schmidtGestern wurden drei syrische „Flüchtlinge“ festgenommen, die wahrscheinlich im Auftrage des Islamischen Staates Terroranschläge in Deutschland verüben sollten (PI berichtete). Das hat den NDR alarmiert.

(Von Sarah Goldmann)

Nachdem der Innenminister unwidersprochen und nicht hinterfragt die Bedrohung sprachlich weitgehend verharmlost hat – (ab min. 1:50):

„Es ist falsch, Flüchtlinge generell unter Verdacht zu stellen. Die Sicherheitsbehörden haben aber immer wieder Hinweise, dass auch unter den Flüchtlingen [Anm.: unter welcher Gruppe noch?] einzelne potenzielle Terroristen sein könnten.“

– schlägt der Kommentar des NDR in dieselbe Kerbe, mit bemerkenswerten Argumenten:
Der Norddeutsche Rotfunk befürchtet, dass man angesichts dieser Flüchtlinge denken könnte, dass Flüchtlinge nach Deutschland einreisen, die Terroranschläge verüben könnten. Damit könnte es zu einer Brandstiftung kommen, so der NDR, genauer zu einer geistigen Brandstiftung, durch Rechtspopulisten, weil man jetzt fälschlicherweise denkt, dass Flüchtlinge so etwas tun könnten. Hier der komplette Kommentar von Holger Schmidt (Foto) im Wortlaut (min 3:57):

Die Vorstellung ist ausgesprochen unangenehm: Da sitzen drei junge syrische Männer im Alter zwischen 17 und 26 Jahren in Flüchtlingsunterkünften und warten nur darauf, dass ihnen der so genannte Islamische Staat den Einsatzbefehl gibt. Und dann ziehen sie los, um die zu töten, die sie gemeinsam mit hunderttausenden Landsleuten aufgenommen haben. So lautet derzeit die Hypothese der Ermittler. Mit diesen Erkenntnissen haben sie die Haftbefehle gegen die drei Terror-Verdächtigten beantragt.

Ich kann jeden verstehen, der das bedrohlich findet. Andererseits: Es ist nichts passiert. Wahrscheinlich hat die Polizei rechtzeitig zugegriffen. Genauer werden wir das wissen, wenn eines Tages entweder ein Urteil gegen die Männer gesprochen wird oder sich der Fall anders entwickelt.

Aber die Gleichung ‚Flüchtlinge aus Syrien = Terrorist’, die nun wieder einige vorzurechnen versuchen, sie trifft einfach nicht zu. Hunderttausende sind aus der Hölle in Syrien zu uns geflohen, über eine Handvoll konkret terrorverdächtiger Syrer sprechen wir, bei ca. 50 weiteren Personen wird noch ermittelt. Daraus einen Generalverdacht machen zu wollen, wäre eine geistige Brandstiftung. Gleiches gilt für die Behauptung: ‚Ohne die Flüchtlinge hätten wir kein Terrorproblem.’

2 Tage ist es her, dass in Washington der Anschläge des 11. Septembers vor 15 Jahren gedacht wurde. Kaum mehr als eine Fußnote war es wert, dass wesentliche Teile der Vorbereitung in Hamburg stattfanden, durch Terroristen, die ganz legal im Land waren und in Deutschland studierten.

Dann kamen die Kofferbomber von Köln. Der Anschlag scheiterte, die Täter waren libanesische Studenten, legal im Land.

Ein Jahr später versuchte die Sauerlandgruppe erfolglos ihren Anschlag, ein Türke aus Deutschland und zwei deutsche Konvertiten.

Diese Reihe lässt sich fortsetzen bis hin zu Arid Uka, den nach wie vor einzigen islamistischen Terroristen, dem es in Deutschland gelungen ist, zwei andere Menschen zu töten, 2011 auf dem Frankfurter Flughafen. Auch er kein klassischer Flüchtling, sondern ein Kosovare, der seit 20 Jahren in Deutschland lebte.

Doch die Angst vor den Flüchtlingen gibt der aktuellen Terrorbedrohung zusätzliches Gewicht. Das wissen Rechtspopulisten und schüren diese Angst. Das merken die Terroristen selbst und nutzen sie. Viel spricht dafür, dass man genau deswegen Kämpfer auf die gefährliche Flüchtlingsroute schickt, weil dadurch Hunderttausender anderer Flüchtlinge in Verdacht geraten. Verdächtigen wir also alle Flüchtlinge pauschal, fallen wir genau auf die Strategie der Terroristen herein.

Das Denken von NDR-Machern endet an deren geistigem Horizont, und der ist durch ideologische Verbohrtheit und Denkverbote derart eng gesetzt, dass eine nahe liegende Schlussfolgerung aus richtig zusammengestellten Fakten nicht mehr möglich ist.

Das kleine Schmidtchen hat insofern Recht, als man nicht alle Flüchtlinge pauschal verdächtigen sollte. Man muss zum Beispiel nicht die vietnamesischen Boatpeople aus den siebziger Jahren verdächtigen und auch nicht die christlichen serbischen Flüchtlinge aus den Neunzigern. Aus diesen Gruppen gab es nämlich keinen einzigen religiös motivierten Anschlag.

Schmidt zählt auch richtig auf, dass nicht nur (syrische) Flüchtlinge Anschläge planten oder verübten, sondern auch „Studenten“, „Türken“, „Kosovaren“ oder „deutsche Konvertiten“.

Nur reicht es beim Schmidtchen ab da nicht, die entscheidende Frage zu stellen, nämlich was all diesen Gruppen gemeinsam ist, welche Schnittmenge sie bilden oder wovon sie Teilmengen sind. Es ist der Islam, der ihnen in seiner grausamen Aggressivität gemeinsam ist und der die syrischen von den anderen Flüchtlingen unterscheidet, die gerade genannt wurden.

Nun ist es unzweifelhaft, dass nicht jeder islamische Flüchtling (oder wer sich heute alles so nennt) ein islamisches Attentat verüben würde. Allerdings verläuft die Grenze nicht zwischen absolut gewaltbereit und absolut friedlich. Hinter den aktiven Gewalttätern liegt eine größere Zahl gewaltbereiter Sympathisanten, hinter denen die große Gruppe derer, die für die „Kuffar“, für die ‚Ungläubigen“ nur Verachtung übrig hat und ihren demokratischen Staat ablehnt. Diese würden das Grundgesetz niemals über die Scharia stellen. Und erst danach kommt der insgesamt kleine Teil, der auch als Mohammedaner Schwule akzeptiert, Lesben akzeptiert oder das Verlassen des Islam oder die gemischte Ehe mit einer Christin.

Aus seiner Aufzählung die richtigen Schlüsse zu ziehen, ist dem Schmidt nicht gegeben, Gott sei’s geklagt. Sein mantramäßig auswendig gelerntes ‚Refugees-Welcome-Ich-will-kein-Nazi-sein’ und ‚Ich-bin-so-radiomäßig-moralisch-wertvoll’ steht da davor. So wird eine sachlich naheliegende Analyse unmöglich und der NDR macht sich einmal mehr und wie gewohnt zum Büttel der Mächtigen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Der gesammte NDR wie auch ARD und ZDF sind in ihrer Führung von politisch Linken Funktionären, also Merkel-CDU und SPD Anhängern durchsetzt, die dafür sorgen, dass die Multi-Kulti und Pro-Asyl-Propaganda Tag für Tag in die Wohnzimmer der GEZ Zahler hinein geschissen wird.

  2. Ich kann jeden verstehen, der das bedrohlich findet. Andererseits: Es ist nichts passiert.

    Ein Spruch, der in keinem Irrenhaus (früher „SendeANSTALT“) fehlen sollte.

  3. Nie würde ich einen Flüchtling unter Generalverdacht stellen. Flüchtlinge hätten auch andere Sorgen. Aber was sich in Deutschland/Europa rum treibt sind illegale Invasoren denen muss man alles zu trauen.

  4. @ #2 alte Frau

    Keine Flüchtlinge unter Generalverdacht. Aber wenn Migranten was passiert oder Asylheime brennen sind immer Deutsche unter Generalverdacht.

  5. Viktor Orban hat ALLES richtig gemacht ! ! !

    Gestern kam zuerst die Meldunug, des an Nihilismus leidenden, jean asselborn, und dann 3 Stunden später die PK der Misere wo ALLES aufzeigt, dass die Ungaren doch richtig gehandelt haben, denn die sogenannten A……. kamen alle über die Balkanroute !

  6. # Verena
    „Der Norddeutsche Rotfunk befürchtet, dass man angesichts dieser Flüchtlinge denken könnte, dass Flüchtlinge nach Deutschland einreisen, die Terroranschläge verüben könnten. Damit könnte es zu einer Brandstiftung kommen, so der NDR, genauer zu einer geistigen Brandstiftung, durch Rechtspopulisten, weil man jetzt fälschlicherweise denkt, dass Flüchtlinge so etwas tun könnten.“
    ….
    Und ich befürchte mehrfach in der Woche, dass wir nicht „gesund“ nach Amsterdam, bzw. zurück kommen! Obwohl, die KLM ist echt KLASSE!

  7. Kein sogenannter „Rechter“ behauptet das, was das NDR-Bübchen von sich gibt.

    Seine Arbeitshypothese ist schlichtweg falsch und nur ein netter rabulistischer Trick.

    Es gibt aus meiner Sicht keinen „Rechten“, also einen Verfechter des Rechtsstaates, der behauptet, dass jeder Flüchtling ein Attentäter ist.

    Aber wenn es es nur 1% sein sollten, dann haben wie es mindestens 10.000 IS affinen Muslimen zu tun. Das ist alle andere als ein Pappenstiel.

    Vielleicht begreift das NDR-Bübchen annähernd die Dimension seiner irrigen Phrasen.

    Mordet er nun mit?

  8. „Die Wahrheit könnte weite Teile der Bevölkerung verunsichern“.
    Dies ist das letzte was man gebrauchen kann,die Stimmung kippt eh täglich und bedeutende Wahlen stehen an.
    Da muß Ruhe von der Asylfront gemeldet werden.
    Darin sind sich die Staatsmedien und die Regierung einig…
    Ja, diese unkontrollierte Masseneinreise zeigt auch das,was wir alle schon wussten,es kommen die Terroristen,es wäre doch idiotisch,wenn die Terrororganisationen,diese Chance ungenutzt verstreichen lassen würden.
    Es bedarf nur der Logik und keine Weltfremde Äusserungen,Kommentare oder Regierungserklärungen,von Staatsmedien und der Politikkaste in diesem Lande…

  9. Mein Mißtrauen das ich gegen die Politikerversager hege ist inzwischen so groß, dass ich meine Zweifel habe, ob es denn stimmt mit den angeblich festgenommen syrischen Terrorristen, auf dem Hintergrund bei der Bevölkerung zu punkten.

  10. Verständnisfrage an alle Rotfunkdreckslügenpackjournalisten:

    Sie dürfen mal tippen:
    Welche der dutzende Religionen auf dem Erdball ist wohl der Hintergrund, um überhaupt auf die Idee zu kommen – erst recht, es auch noch zu tun – , Gegner bei lebendigem Leibe (!!!) in konzentrierter Salpetersäure aufzulösen?

    Und nun bitte eure übliche Antwort:

    „Das kann überall vorkommen, das hat nix mit … zu tun …“

    Aber bitte niemals nicht mir persönlich sagen – ich wüsste nicht, was mich davon abhalten sollte, dann durch eine ruckartige Kniebewegung eine mögliche Familienplanung eines solchen Dreckstückes ein für alle Mal zu beenden …

  11. die alljährlich selbe shclagzeile zu den Festen des Tätet-die-ungläubigen-Kults

    Muslime richten Blutbad auf steirischer Weide an
    Illegal geschächtet

    Auf der Weide lagen Köpfe, Kadaver, Felle, überall war Blut – in der Oststeiermark haben Türken ein regelrechtes Massaker angerichtet. 79 Schafe wurden von ihnen geschächtet – ohne Betäubung! Das ist in Österreich streng verboten. Zumindest ein Täter wurde angezeigt, von Unrechtsbewusstsein fehlt aber jede Spur

    ie Gesetzeslage in Österreich ist eindeutig: Schächten ist verboten. Außer in dafür vorgesehenen Einrichtungen, wo dem Schnitt sofort die Betäubung folgt. In der Oststeiermark wurden 79 Schafe mit fünf Messern regelrecht niedergemetzelt. Ein Täter wurde ausgeforscht, weitere Erhebungen laufen.
    „Wollte Kollegen einen Gefallen tun“
    „Ich hab mir insgeheim schon gedacht, dass die ein paar Schafe schlachten, aber so viele, das hat mich selber schockiert“, sagt der Besitzer, der die Weide samt Unterstand zur Verfügung gestellt hat. „Einem türkischen Arbeitskollegen von mir, der gesagt hat, er braucht sie für einen Monat. Ich wollte ihm halt den Gefallen tun.“ Dann habe man ihn aber mit der Menge überrumpelt. Und auch damit, dass die Besitzer der insgesamt 131 Schafe allesamt selbst angereist waren, um ihre Tiere zu töten. „Das war ein Dilemma.“
    Zum Glück ist das Tierdrama jemandem aufgefallen, der Hilfe holte. 52 Schafen wurde so das Leben gerettet, doch 79 sind tot.
    Experten fordern politisches Statement
    Wieder folgen nun Forderungen von Experten und Tierfreunden, dass dazu endlich ein unmissverständliches politisches Statement kommt. Denn unsere Gesetze sind einzuhalten. Und den Gerichten muss erlaubt werden, bei jeglichen Verstößen aus dem Vollen schöpfen zu dürfen!
    Kommentar von „Krone“-Tierexpertin Maggie Entenfellner: Unsere Gesetze gelten für alle!
    Welche Qualen dürfen einem Tier zugemutet werden, wenn es um Religionsfreiheit geht? In Beantwortung dieser Frage wurde das Schächten, bei dem Tieren die Halsunterseite durchschnitten wird, in Österreich zusätzlich geregelt. Denn bei der Schächtung kann es oft Minuten dauern, bis der Tod eintritt. Immer wieder kommt es vor, dass die Tiere im Todeskampf wieder aufstehen, herumlaufen.
    Deshalb schreibt bei uns das Gesetz vor, dass Tiere sofort nach dem Schnitt betäubt werden – das alles natürlich nur von Fachkundigen. Was da in der Steiermark passiert ist, ist schlichtweg ein Skandal. Wir sind nicht mehr im Mittelalter, wo jeder ein Tier niedermetzeln kann. Ich erwarte, dass die Staatsanwaltschaft mit größter Härte in dieser Sache agiert

    http://www.krone.at/oesterreich/muslime-richten-blutbad-auf-steirischer-weide-an-illegal-geschaechtet-story-529513

    Danke für diese Bereicherung Frau merkel

  12. Sollte man sagen, leider ist nichts passiert. Aber auch wenn etwas passiert, wird immer wieder der gleiche müll abgesonder. kein generalverdacht, nur die Deutschen stehen unter Generalverdacht und sind unisono Nazis. Welch eine Logik und welche eine überbordende Intelligenz.

  13. Hunderttausende sind aus der Hölle in Syrien zu uns geflohen, über eine Handvoll konkret terrorverdächtiger Syrer sprechen wir, bei ca. 50 weiteren Personen wird noch ermittelt. Daraus einen Generalverdacht machen zu wollen, wäre eine geistige Brandstiftung. Gleiches gilt für die Behauptung: ‚Ohne die Flüchtlinge hätten wir kein Terrorproblem.’

    Die Terrorgefahr wäre auch ohne die Flüchtlinge da. Aber sie wäre um ein Vielfaches!!! geringer.

    Kaum mehr als eine Fußnote war es wert, dass wesentliche Teile der Vorbereitung in Hamburg stattfanden, durch Terroristen, die ganz legal im Land waren und in Deutschland studierten. Dann kamen die Kofferbomber von Köln. Der Anschlag scheiterte, die Täter waren libanesische Studenten, legal im Land. Ein Jahr später versuchte die Sauerlandgruppe erfolglos ihren Anschlag, ein Türke aus Deutschland und zwei deutsche Konvertiten. Diese Reihe lässt sich fortsetzen bis hin zu Arid Uka, den nach wie vor einzigen islamistischen Terroristen, dem es in Deutschland gelungen ist, zwei andere Menschen zu töten, 2011 auf dem Frankfurter Flughafen. Auch er kein klassischer Flüchtling, sondern ein Kosovare, der seit 20 Jahren in Deutschland lebte.

    Auch ein beliebtes Argument linksgrüner Spinner: Die meistem Terroristen sind keine erst kürzlich ins Land gekommene Flüchtlinge, sondern leben schon lange hier oder sind sogar hier geboren.

    Ein klassisches Eigentor! Das zeigt nämlich wie schwierig es ist, diesen Kulturkreis selbst nach Jahrzehnten! bei uns zu integrieren.
    Oder anders gesagt: Der Flüchtling von heute könnte der Problememacher von morgen sein.

    Doch die Angst vor den Flüchtlingen gibt der aktuellen Terrorbedrohung zusätzliches Gewicht. Das wissen Rechtspopulisten und schüren diese Angst.

    Die Angst braucht niemand mehr zu schüren. Sie ist in großen Teilen der Bevölkerung ganz real da. Und das hat nichts mit irgendwelchen Hirngespinsten zu tun, die uns böse „Rechtspopulisten“ angeblich in die Köpfe setzen wollen, sondern es ist die Summe der Erfahrungen und Berichte eines jeden Einzelnen, der mit offenen Augen durch die Welt geht und täglich in den Nachrichten sieht, was hier alles schief läuft.

  14. Die Sicherheitsbehörden haben doch alles im Griff,
    gestern Wurden „die drei Verdächtigen“ abgeführt.

    von den Verdächtigen wurde versucht die Personalien Fest zustellen
    jetzt wird wohl die Justiz sie auf freien Fuß setzen mit der Auflage sich alle 3Tage auf der Wache zu melden.
    Also Michel weiter schlafen,

  15. Meine Korrespondenz mit dem NDR

    Im Frühjahr dieses Jahres schrieb ich die Personalstelle des NDR an und fragte ob der NDR Flüchtlinge angestellt habe.

    Man schrieb mir zurück, daß man plane drei Flüchtlinge aus Eritrea als Praktikanten anzulernen.

    Ein halbes Jahr später schrieb ich wieder an die Personalstelle des NDR.
    Ich fragte, wie die Zwischenbilanz sei.
    In welchen Bereichen die Flüchtlinge arbeiten.
    Wie die Praktikas bezahlt sind und ob bei erfolgreichem Praktikum eine Festanstellung folgt.

    Erster Brief: keine Antwort
    Zweiter Brief: keine Antwort
    Dritter Brief: keine Antwort

    Der NDR ist plötzlich verstummt.
    __________________________________

    Ich vermute, die Heuchler vom NDR haben keinen einzigen Flüchtling als Praktikanten in Ausbildung.
    Ich bleibe dran und halte euch auf dem laufenden.

    Gruß!
    Euer Tritt-Ihn

  16. Von den zwei Millionen nach Deutschland eingereisten Personen ist grundsätzlich erstmal jeder verdächtig! Das ist allerdings nicht die Schuld dieser Leute, sondern die Schuld der deutschen Politik. Hätte man jede der zwei Millionen Personen genauestens kontrolliert, so sähe das anders aus. Stattdessen leben jetzt zwei Millionen Menschen unter uns, von denen wir nicht wissen wer sie sind, was sie planen und woher sie kommen. Da kann man nicht einfach sagen, da ist grundsätzlich erstmal jeder unverdächtig!

  17. Doch die Angst vor den Flüchtlingen gibt der aktuellen Terrorbedrohung zusätzliches Gewicht. Das wissen Rechtspopulisten und schüren diese Angst. Das merken die Terroristen selbst und nutzen sie. Viel spricht dafür, dass man genau deswegen Kämpfer auf die gefährliche Flüchtlingsroute schickt…

    Ach so! Wer auf ein Feuer aufmerksam macht, „schürt“ also das Feuer … Alles klar. Also „genau deswegen“ schickt man „Kämpfer auf die gefährliche Flüchtlingsroute“. Diese Logik habe ich seit Langem erwartet. Lügen ist leichter als die Realität einzugestehen!

  18. Alternative zu NDR und Co gesucht?

    Neues Projekt „Laut Gedacht“ gestartet:

    Fette Hashtags, geile Memes | Laut Gedacht #000
    https://www.youtube.com/watch?v=PHK-NV4GEbQ
    (Einführung, warum, wieso, weshalb…)

    Die besten Wahlkampfmanöver | Laut Gedacht #001
    https://www.youtube.com/watch?v=MUnbtKUzTQE

    „In unserer ersten Folge von „Laut Gedacht“ geht es natürlich um die Wahlen in Mecklenburg Vorpommern und interessante Aussagen einiger Politiker wenige Tage vor der Stimmabgabe. Außerdem bekommt Philip merkwürdige Nachrichten per WhatsApp und Alex ist schockiert über gespenstische Szenen in den bayrischen Alpen.“

    Mehr was für die jüngeren Leute… 😉

  19. #23 magi (14. Sep 2016 19:58)
    Von den zwei Millionen nach Deutschland eingereisten Personen ist grundsätzlich erstmal jeder verdächtig! Das ist allerdings nicht die Schuld dieser Leute,

    Natuerlich ist es deren Schuld. Die kommen mit falschen Papieren oder ohne. Sind keine Fluechtlinge, sondern Wohlstandsmigranten, die aber nichts beitragen. Andere Zuwanderer muessen nachweisen, dass sie sich versorgen koennen und/ oder gebraucht werden. Diese kommen einfach und nehmen, was sie wollen. Klar nicht alle sind Terroristen, aber trauen kan man ihnen generell nicht und die Schuld liegt alleining bei diesen Eindringlingen.

  20. Ab in die „Hölle“ und dann Urlaub machen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Hunderttausende sind aus der Hölle in Syrien zu uns geflohen,…

    NEE is KLAR!

    Diese Asyl-Invasoren fliegen mit deutschem Sozial-Steuergeld wieder nach Syrien und machen erstmal Urlaub…

    Kann ja so schlimm nicht sein..

  21. Da sieht man im Übrigen auch wunderbar, zu welch kognitiven Defiziten die allgegenwärtige Political Correctness führt. Die befallenen Menschen können einfach nicht mehr klar und logisch denken. Die Political Correctness züchtet Halbidioten – bisweilen sogar Vollidioten – heran.

  22. Man braucht keine Terroristen, um Deutsche abzuschlachten, das schaffen die normalen Asylanten auch so…

    Erst sah alles nach einem Unfall aus. Doch nun deuten immer mehr mysteriöse Umstände darauf hin: Er wurde Opfer eines brutalen Verbrechens.

    Nach Lesen des Artikels weiß man, dass es sich bei den Tätern -mal wieder- um eine Gruppe Muselmännchen handelt…

    Und nochmal zum Vergleich: ein paar illegalen Straßenblockierern werden die Müllsäcke genässt und alle Systemmedien berichten. Ein junger Mann wir ins Koma geprügelt und zum Zerfetzen auf die Gleise gelegt und erst nach Wochen gibt es einen kleinen Artikel…

  23. Solche Typen gehören alle auf den Kartoffelacker, damit sie mal anständige und ehrliche Arbeit kennen lernen.

    Kommt. 100%. Ich freu mich drauf.

  24. Die AfD ist halt eine Volkspartei!

    .

    „Sozialparasit“ und „Räuber“

    Adels-Krieg um AfD-Mitgliedschaft: Fürst Schaumburg beschimpft Fürstin von Sayn-Wittgenstein

    Nach Beatrix von Storch engagiert sich nun eine weitere bekannte Frau mit adligem Namen in führender Rolle in der AfD. Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein. Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe beschimpft sie als „Sozialparasit“.

    Alexander Fürst von Schaumburg Lippe ist ein streitbarer Geist, der nicht davor zurückschreckt, auch Familienmitglieder heftig zu maßregeln. Im Februar attackierte der Adelige seine Verwandte Beatrix von Storch, stellvertretende Bundesvorsitzende der AfD, ob ihres Engagements für die rechtspopulistische Partei.

    Nun bekommt eine weitere bekannte Frau wegen ihres politischen Amtes ihr Fett ab: Doris Fürstin von Sayn Wittgenstein, die im Landesvorstand der AfD Schleswig Holstein sitzt.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialparasit-und-raeuber-adels-krieg-um-afd-mitgliedschaft-fuerst-schaumburg-beschimpft-fuerstin-von-sayn-wittgenstein_id_5939043.html

  25. In den Nachrichten auf DLF hieß es die drei ‚Flüchtlinge‘ seien nach Deutschland geschickt worden um hier „Unheil anzurichten“ . Unheil so in der Art wie Blumenbeete verwüsten oder einen Türgriff mit Senf beschmieren oder weiteres Unheil in dieser Art? ‚Unheil‘ … Kopf –> Tisch …

    Die drei Killer sind hier um zu morden und sonst nix.

  26. Mit den Flüchtlingen geht es wieder los, bei uns im Industriepark sehe ich nur noch Neger umherlaufen. Keine Kinder sondern junge Kerle zwischen 18 und 25 Jahren. Wo die jetzt alle herkommen. Seit dieser Woche ist es extrem schlimm.

  27. Ich pinkel mir vor Lachen gleich in die Hose
    Drei festgenommene Syrer, nicht einmal die Fratzen waren zu sehen.

    Wie war da doch gleich… Richtig Sonntag sind Wahlen in Berlin. Passt doch Prima oder ?

    Für wie dämlich hält uns diese Politbrut. Diese Lügner werfen dem Deutschen Volk einen Köder hin getreu dem Motto, schaut mal was wir gutes tun.

    Eine Lachnummer aus der Muppetsshow.

  28. ja Holger Schmidt, es stimmt tatsächlich, ich wiederspreche Ihnen nicht, „Rechtspopulisten“ sehen es genau so wie Sie es befürchten.

    Allerdings sollten Sie sich erstmal selber zwei Fragen stellen ‚was ist eigentlich ein Rechtspopulist?“ Und was befürchten Sie?

    Darf ich Ihnen diese Fragen beantworten?

    Ein Rechtspopulist ist jemand der eine Katze eine Katze nennt, und einen Hund einen Hund.

    Sie verstehen?

    Es ist jemand der „unangenehme Wahrheiten“ (was Sie befürchten) ausspricht ohne blöd drumrum zu reden.

    Und das ist gut so.

  29. Merkel wurde in Berlin ausgebuht und die Merkelschau Tagesschau schweigt. Stattdessen Weihrauch und Myrrhe für die GKAZ (größte Kanzlerin aller Zeiten) auf DDR1. Und so dürfen wir die GKAZ bei ihrem grossartig-selbstlos-humanem Wirken in und um Berlin herum bewundern.

    Bei soviel kritisch-engagiert-enthüllenden Qualitätsjournalismus bleibt kein Auge mehr trocken.

    Hosanna.

  30. #33 notar959 (14. Sep 2016 20:10)

    3?? hundertausende richten hier Unheil an. Sozialkassen plündern gehört definitv dazu

  31. #4 Haremhab
    Stimmt von diesen Pseudojournalisten wird man als Deutscher schnell unter Generalverdacht gestellt. Gegen den Generalverdacht alle Deutschen hießen die sogenannten Flüchtlinge willkommen, verwahre ich mich. Ich denke, es ist nur eine sehr kleine Minderheit unter uns Deutschen, die die sogenannten Flüchtlinge willkommen heißt.

  32. Die verbalen Verdrehungen, das Leugnen von Fakten und die erzieherischen Drohungen, die deutsche Politiker und „Journalisten“, die diese Berufsbezeichnungen schon lange nicht mehr verdienen, sind eine einzige Beleidigung der Intelligenz ihrer ZuhörerInnen. Man kann sich nur fremdschämen! Das Ausland sieht und benennt es doch auch für wie blöd die deutschen Eliten das Volk verkaufen und es sehenden Auges in Gefahr, möglicherweise sogar absichtlich in den Untergang treiben wollen! Man höre nur mal CNN! Die hören sich an als müsse man die Deutschen bald wieder von ihrer wieder mal vom Wahnsinn befallenen Regierung befreien! Und leider sie haben wieder mal recht! Wenn wir diese Regierung los sind hoffe ich auf eine Art Nürnberg 0.2 light und das alle Volksverräter sich dann verantworten müssen. Meinetwegen können es wieder die Amis leiten.

  33. Da kann man nur hoffen, dass der nächste blutige Anschlag durch moslemische und Ungläubige hassende Scheinasylanten hoffentlich rotgrüne Scharia-Versteher und die kruden Asylflutungs-Befürworterer trifft.

    🙂

  34. #22 Tritt-Ihn (14. Sep 2016 19:57)

    Ich vermute, die Heuchler vom NDR haben keinen einzigen Flüchtling als Praktikanten in Ausbildung.
    Ich bleibe dran und halte euch auf dem laufenden.
    ————————
    Ein Bekannter hat auf mehrmaligen Bitten einer Helferin einen jungen Syrer als Praktikant eingestellt. Er hat grundsätzlich von Frauen keine Arbeit angenommen. Dies hat er ihnen auch deutlich gemacht. Vom Chef hat er paar Kopierarbeiten erledigt. Ansonsten saß er im Sessel mit seinem Smartphone. Das Praktikum hat drei Tage gedauert.

  35. noi, noi
    s’isch
    nix bassiert,
    noi, noi
    s’isch
    nix bassiert.

    deutscher Michel,
    zieh weiter
    die Zipfelmütze
    übers Gesicht,
    es wird schon
    nichts
    passieren.

  36. #4 Haremhab (14. Sep 2016 19:37)

    @ #2 alte Frau

    Keine Flüchtlinge unter Generalverdacht. Aber wenn Migranten was passiert oder Asylheime brennen sind immer Deutsche unter Generalverdacht.
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Es ist schon ein Schwachsinn immer von Flüchtlingen zu reden. Es sind keine Flüchtlinge.
    Sie haben völlig recht, uns Deutsche kann man mal eben so unter Generalverdacht stellen, und oft genug kam raus das es einer der Illegalen war. Aber das wird dann ganz stille unter der Decke gehalten. Wir sind auch nur die Deppen, denen man alles erzählen kann.

  37. #40 Wolfenstein (14. Sep 2016 20:20)

    Da kann man nur hoffen, dass der nächste blutige Anschlag durch moslemische und Ungläubige hassende Scheinasylanten hoffentlich rotgrüne Scharia-Versteher und die kruden Asylflutungs-Befürworterer trifft.

    Im Sinne der Aufklärung wäre das positiv zu bewerten, müssten diese Verantwortlichen doch endlich selbst die Konsequenzen ihrer Taten tragen.

    Es steht aber zu befürchten, dass man bei den Attentätern Mitgliedsausweise der AfD „findet“. Und die Angehörigen der Opfer, die ob des Todes ihrer Lieben nicht mehr die Augen zukneifen könnten und z.B. die Einhaltung der Gesetze fordern, die würde man kurzerhand zu Nazis erklären und entweder komplett ignorieren oder psychisch zu vernichten suchen.

    Die rotgrünschwarzgelblilanen Dhimmis sind mental komplett durchislamisiert: schuld ist immer der andere, die Opfer sind eigentlich Täter, die Täter sind die wahren Opfer, der Islam hat mit all dem nichts zu tun, Moslems müssen bevorzugt werden.

  38. Was die NDR – GenossInnen und all die
    anderen POLIT – KNALLCHARGEN, die noch immer
    ihre an Dämlichkeit kaum noch zu überbietenden
    PC – Plattitüden – Cocktails
    (sprich: der DUMME DEUTSCHE MICHEL MIT SEINEN
    „DIFFUSEN ÄNGSTEN“)
    absondern,offensichtlich noch nicht realisiert
    haben und noch verheerender ist, als ihr
    bislang dachtet:

    ES HÖRT EUCH NIEMAND MEHR ZU !!!!!!

  39. Nach dem Schächten-Massaker an Menschen, fangen sie jetzt in Österreich mit Schafen an.

    „Muslime richten Blutbad auf steirischer Weide an
    Illegal geschächtet
    14.09.2016, 16:55
    Auf der Weide lagen Köpfe, Kadaver, Felle, überall war Blut – in der Oststeiermark haben Türken ein regelrechtes Massaker angerichtet. 79 Schafe wurden von ihnen geschächtet – ohne Betäubung!“
    http://www.krone.at/oesterreich/muslime-richten-blutbad-auf-steirischer-weide-an-illegal-geschaechtet-story-529513

  40. Worüber der NDR nicht berichtet

    Merkel holt lockt Schmarotzer und moslemische Plünderer aus der ganzen Welt nach Deutschland und will diese den Deutschen als Flüchtlinge verkaufen

    Die angeblichen „Kriegsflüchtlinge“ reisen kurz nachdem sie die Gelder bei den deutschen Asylstellen beantragt haben wieder in ihre Herkunftländer zurück, aus denen sie angeblich wegen Krieg fliehen mussten.

    Wir Deutsche werden Total verarscht.

    Merkels Politik ist Landesverrat, verrat an den Ressourcen der deutschen Bevölkerung.

    Spätestens seit der Missachtung der Dublin 2 regeln müssen wir davon ausgehen, dass wir es bei Angela Merkel und ihren Unterstützern aus CDU und SPD mit Politkriminellen zu tun haben, die den Wohlstand der Deutschen willkürlich an unbedürftige Fremde verschleudern.

    Dies hier ist noch mal der eindrückliche Beweis für diese Misstände und zeigt für welche Schmarotzer die Deutschen ihren geschaffenen Wohlstand hergeben müssen, während Rentner und Kinder in Deutschland in Armut leben.

    Bitte dieses Video tausendfach weiterempfehlen und verbreiten.

    https://www.youtube.com/watch?v=ng9kRp27mdk

  41. Bei dem momentan heissen Wetter haben wir Zuhause regelmässig Abends eine kleine Insektenplage. Besonders Mücken machen dann Nachts Probleme. Meine gutmenschlich indoktrinierte Frau verlangt daher immer rechtzeitig die Fenster zu schliessen. Ich als Gutmensch kann dem nicht zustimmen! Man kann doch Insekten nicht alle über einen Kamm scheren. Nur ein geringer Prozentsatz sind Mücken. Die Anderen stellen mitunter eine Bereicherung für unser Zuhause dar. Bienen, Hummeln und Marienkäfer sind schön anzusehen und sehr nützlich. Sowas brauchen wir doch. Ausserdem wollen wir nicht vergessen, die Hersteller von Insektenschutzmitteln profitieren von dem Trend. Das stärkt unsere Wirtschaft! Deshalb: Fenster auf!
    Das hat meine Frau überzeugt.?

  42. #23 magi (14. Sep 2016 19:58)
    Von den zwei Millionen nach Deutschland eingereisten Personen ist grundsätzlich erstmal jeder verdächtig! Das ist allerdings nicht die Schuld dieser Leute,

    #27 fiskegrateng (14. Sep 2016 20:04)
    Natuerlich ist es deren Schuld. Die kommen mit falschen Papieren oder ohne. Sind keine Fluechtlinge, sondern Wohlstandsmigranten, die aber nichts beitragen. Andere Zuwanderer muessen nachweisen, dass sie sich versorgen koennen und/ oder gebraucht werden. Diese kommen einfach und nehmen, was sie wollen. Klar nicht alle sind Terroristen, aber trauen kan man ihnen generell nicht und die Schuld liegt alleining bei diesen Eindringlingen.

    Nein, es ist nicht deren Schuld! Wenn die Grenzen anständig kontrolliert und alle Menschen mit falschen oder fehlenden Papieren sofort zurückgewiesen würden, dann würde es keiner von denen auf deutschen Boden schaffen. Es handelt sich eindeutig um ein Versagen der Politik, die diese Leute erst einreisen lässt und sie entweder gar nicht oder erst viel zu spät kontrollieren lässt.

  43. Nur reicht es beim Schmidtchen ab da nicht, die entscheidende Frage zu stellen, nämlich was all diesen Gruppen gemeinsam ist, welche Schnittmenge sie bilden oder wovon sie Teilmengen sind.

    Auch dieser Lohnschreiber würde seinen Job riskieren, wenn er diese Frage stellen würde.
    Exempel wurden hier genug statuiert.

  44. Klar ist noch nix passiert, das dürfte sich aber leider Gottes ändern. Ich geh heuer nicht aufs Oktoberfest, was mir ziemlich stinkt, aber ich trau der Sache nicht.

  45. #15 Bernhard von Clairveaux (14. Sep 2016 19:51)

    Muslime richten Blutbad auf steirischer Weide an
    Illegal geschächtet

    Auf der Weide lagen Köpfe, Kadaver, Felle, überall war Blut – in der Oststeiermark haben Türken ein regelrechtes Massaker angerichtet. 79 Schafe wurden von ihnen geschächtet – ohne Betäubung! Das ist in Österreich streng verboten. Zumindest ein Täter wurde angezeigt, von Unrechtsbewusstsein fehlt aber jede Spur.

    Die bedauernswerten Schafe waren in diesem Fall nicht die Tiere, nein wirklich nicht!

    Bin ich jetzt ein Fall für Frau Kahane, wenn ich die Frage aufwerfe, ob nicht von den Blutrausch-Mohammedanern, die beim Massenschächten in orgiastische Verzückung geraten, eine direkte Linie zum IS führen könnte? Basiert der Hang zur Grausamkeit nicht schon darauf, dass kleine Kinder bereits mit dem Schächten konfrontiert werden und ihnen damit die Hemmschwelle genommen wird, Lebewesen grausam zu verletzten oder gar hinzurichten?

  46. „Und erst danach kommt der insgesamt kleine Teil, der auch als Mohammedaner … die gemischte Ehe mit einer Christin (akzeptiert)“.

    Was man wissen sollte:

    Die Ehe eines Moslem mit einer Christin ist im Islam kein Problem, weil durch das patriarchalische Prinzip die islamische Erziehung der Kinder gewährleistet ist (zumindest in der Theorie).

    Die Mischehe einer Muslimin mit einem Christen ist dagegen streng verboten, aus eben dem gleichen Prinzip heraus.

    Der Schlusssatz wäre dementsprechend zu korrigieren.

  47. wenn man dann noch weiss was diese pfeifen bom ndr für ein leben führen–ich sehe darin einen der gründe für die völlige entfremdung von der realität, insbesondere was den islamscheiss angeht— diese hofschranzen leben ein so irreales leben, total abgesichert und spesengefüttert bis zur halskrause, dass ihnen jegliche vorstellung fehlt, welchen irren götzen sie dienen

    bei der kommenden erneuerunfg Deutschlands muss deshalb auch unvedingt die GEZ abgeschafft werden

  48. ‚Daraus einen Generalverdacht machen zu wollen, wäre eine geistige Brandstiftung. Gleiches gilt für die Behauptung: ‚Ohne die Flüchtlinge hätten wir kein Terrorproblem.’

    ++++++++++++++++

    Hm und wenn ich sage Polen hat keine Flüchtlinge und damit kein Terrorproblem ist das dann auch ‚geistige Brandstiftung‘ oder einfach nur eine logische Relation?

  49. #5 hoppsala
    Es ist nichts passiert, es gibt nichts zu sehen,…. gehen sie weiter, gehen sie schlafen!

    Oder so: Wieder alles im Griff, auf dem sinkendem Schiff. Keine Panik auf der Titanic.

    *********************************
    PS: Kann ich euch nur empfehlen, mal reinzuschauen. Es lohnt sich.
    https://www.youtube.com/watch?v=vbk_T5140ho

    Ab min 6:11. Wann erwacht eigentlich deutsche Öffentlichkeit aus Ihrer Lethargie……

    Herr H.W.Sinn. Die Spaßgesellschaft Deutschland wacht so oder so nicht mehr auf.

    https://www.youtube.com/watch?v=-u9OurhHskQ
    https://www.youtube.com/watch?v=L_vEoYBl5mA

    LOL

  50. OT

    Iman Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais von der „Heiligen Moschee“ in Mekka:

    Am vergangenen 4. September rief er islamischen Pilgern aus Ägypten zu:

    „O Allah, schenke Sieg, Ehre und Macht unsere Brüdern den Dschihadisten im Jemen, in Syrien, im Irak, auf der ganzen Welt. Laß sie triumphieren über die verräterischen Juden, die bösartigen Christen und die unzuverlässigen Heuchler.“

    Das „Gebet“ von Iman Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais wurde vom ägyptischen Fernsehen al-Qahera Wal Nas in Direktübertragung ausgestrahlt…

    Die USA lieferten Riad in den vergangenen fünf Jahren Waffen im Wert von 60 Milliarden Dollar. Während der gesamten Amtszeit von US-Präsident George W. Bush waren es nur 16 Milliarden gewesen…

    http://www.katholisches.info/2016/09/13/imam-der-heiligen-moschee-in-mekka-oh-allah-schenk-den-dschihadisten-auf-der-ganzen-welt-den-sieg/

  51. Solchen Guti-Idioten wie dieser Schmidt muss erstmal etwas persönlich passieren bis die aufwachen! Dann würde er kaum mehr sagen: „Es ist nichts passiert“.

  52. Man sollte auch bedenken, dass jeder frühzeitig gefasste Terrorist ein verhinderter Terroranschlag ist. Wenn man diese Fälle dazu zählt, sieht die Terrorbilanz auch schlechter aus.

  53. Wenn ich meine Haustür immer so verschließe, dass kein ungebetener Gast hereinkommen kann – stelle ich dann alle unter Generalverdacht, sie wären Diebe und Räuber?

    GENERALVERDACHT – Ich kann das Wort nicht mehr hören.

  54. @ #55 magi (14. Sep 2016 21:00)

    Jeder Moslem ist schuld am islamischen Terrorismus.

    Denn jeder Moslem glaubt an den Koran, ob er sich lässig gibt oder salafistisch.

    Denn es gibt nirgendwo auf der Welt Moslems, die gegen die Haß- u. Kriegssuren im Koran demonstrieren oder zu islamischen Massendemos gegen islamischen Terrorismus demonstrieren. Weil sie sonst nicht mehr korantreu wären u. als Apostaten gelten würden.

    Nirgen

  55. Vor dem Anschlag: „Es ist ja nichts passiert.“
    Nach dem Anschlag: “ Es ist ja nicht viel passiert.“
    Nach dem großen Anschlag: „Es konnte doch niemand wissen, dass so viel passieren könnte.“
    Nach dem weiteren Anschlag: „Wir werden damit leben müssen, dass so etwas passiert.“
    Bei NachfolgeAnschlag: „Wir haben niemals ausgeschlossen, das so etwas mal passiert und jetzt ist es eben passiert.“

    Es sind bestimmt ganze Stäbe damit beschäftigt die ‚jetzt ist es Passiertrede‘ für Politiker auszuarbeiten und je nach Anzahl der Toten für den Ernstfall abzuheften. Dann werden noch Ort, Datum und Uhrzeit eingetragen, die Reden gehalten und weiter gehts.

  56. #68 ataktos (14. Sep 2016 22:07)
    +++Wenn ich meine Haustür immer so verschließe, dass kein ungebetener Gast hereinkommen kann – stelle ich dann alle unter Generalverdacht, sie wären Diebe und Räuber?

    GENERALVERDACHT – Ich kann das Wort nicht mehr hören.
    —–
    Und die ‚Flüchtlinge‘ aus dem Generalverdacht entlassen, sie seien vor Krieg und Verfolgung geflohen, sie seien hervorragend Ausgebildet, Topfit und sie wollten in Germoney arbeiten und sich ein selbstbestimmtes Leben aufbauen.

  57. @ #55 magi (14. Sep 2016 21:00)

    Jeder Moslem ist schuld am islamischen Terrorismus. Denn für jeden Moslem ist der perverse Massenmörder Mohammed zwingend bestes Vorbild:

    Kloran 33;21 „Wahrlich, ihr habt an dem Gesandten/Propheten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt.“
    (Salafisten- u. Ahmadiyya-Koran)

    Jeder Moslem glaubt an den Kloran, der von Kaaba-Allah offenbart sei ob er sich lässig gibt oder salafistisch:

    26;192 „Dieser Koran ist eine vom Herrn der Welten herabgesandte Offenbarung.“
    (Azhar Islaminstitut Kairo)

    Denn es gibt nirgendwo auf der Welt Moslems, die gegen die Haß- u. Kriegssuren im Kloran demonstrieren oder zu islamischen Massendemos gegen islamischen Terrorismus aufrufen oder organisieren. Weil sie sonst nicht mehr korantreu wären u. als Apostaten gelten würden.

    Jedem Moslem ist durch den Kloran, also ihrem Allah vorgeschrieben, für Allahs Sache zu kämpfen, zu töten u. getötet zu werden:

    9;111 „Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für den Garten/Paradies erkauft: sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und fallen/werden getötet – eine Verheißung… So freut euch eures Handels mit Ihm;/den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies fürwahr/wahrlich ist die höchste Glückseligkeit.“
    (Ahmadiyya- u. Salafistenkoran)
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  58. …oder die gemischte Ehe mit einer Christin.

    Das ist im Islam ja durchaus möglich.

    Wirklich interessant wird es erst, ob aus islamischer Sicht ein christlicher oder jüdischer oder sonstwie nicht-muslimischer Mann eine muslimische Frau heiraten darf.

    Bzw. mit dieser eine Beziehung haben darf.

    Das ist – neben dem Recht, vom Islam zu einer anderen Religion (oder zum Unglauben) zu konvertieren – doch die Nagelprobe: Wird einer muslimischen Frau erlaubt, einen nicht-muslimischen Mann zu heiraten (oder eine nicht-eheliche Beziehung einzugehen) und zwar ohne (!), dass dieser Mann dafür zum Islam konvertieren muss.

  59. Sehr schön, dass im Artikel die „Boat People“ aus Vietnam erwähnt werden. Einer meiner besten Kumpels kam mit denen. Heute Dr. med. Der kam wirklich aus der Hölle. Seine und die Erzählungen seiner Leidensgenossen konnten einem sensiblen Wessi tatsächlich die Haare aufstellen. DIE waren traumatisiert. Hat jemand deshalb davon gehört, dass Diu, Tran, Van und wie sie alle heißen, aus „Dankbarkeit“ hier Leute beklaut, verprügelt, vergewaltigt oder getötet haben? Dass sie unmäßge Forderungen gestellt oder gar Terrorakte geplant und ausgeführt haben? Und dabei wurden sie damals nicht von debilen Deutschen bei ihrer Ankunft beklatscht, standen ihnen keine Heerscharen gieriger Helfer-Industrieeller, keine unterwürfigen Gutmenschen-Diener zur Seite …

  60. Ja natuerlich kein Generalverdacht gegenueber Fluechtlingen. Die drei Festgenommenen sind doch bloss wieder bedauerliche Einzelfaelle und vielleicht auch noch psychisch gestoert. Doch was ist wenn doch wirklich etwas passiert? Wenn sich irgendein vollkommen durchgeknallter Fanatiker im Namen Allahs z.b.auf dem Hamburger Hbf oder dem Muenchner Oktoberfest in die Luft sprengt und unzaehlige Unbeteiligte oder besser gesagt Unschuldige mit in den Tod reisst? Waren das dann auch die boesen Rechten oder gar die AfD? Hallo NDR und ihr anderen Sendeanstalten wacht endlich auf und nehmt eure Scheuklappen ab. Die Behoerden mussten nun schon offizielll zugeben das unter den Fluechtlingsmassen auch gewaltbereite Dschihadisten sind die ihren sogenannten heiligen Krieg gegen die in ihren Augen Unglaeubigen auf unserem Boden fortsetzen moechten. Die Festnahmen sind noch nicht einmal die Spitze des Eisbergs. Wenn keine Landtagswahlen waeren haette man die ganze Sache stillschweigend uebergangen. So lange die Grenzen nicht ordenungsgemaess gesichert und kontrolliert werden wird die Gefahr von Terroranschlaegen auch steigen.

  61. Mir kommen diese ganzen linken Fachkräfte und Gutmenschen wie Herr Biedermann aus >Biedermann und die Brandstifter< von Max Frisch vor.

  62. 63 KaiHawaii65 (14. Sep 2016 21:42)

    Hm und wenn ich sage Polen hat keine Flüchtlinge und damit kein Terrorproblem ist das dann auch ‚geistige Brandstiftung‘ oder einfach nur eine logische Relation?

    Das wäre dann geistige Brandursachenerkennung.
    Die sich daraus ergebenden logischen Schlußfolgerungen sind eigentlich trivial.
    Aber nicht mal die Fähigkeit dazu kann man heutzutage voraussetzen, vor allem bei Politikkriminellen und solchen Staatsfunkzombies.

  63. #79 Parsival (14. Sep 2016 23:38)

    Mir kommen diese ganzen linken Fachkräfte und Gutmenschen wie Herr Biedermann aus >Biedermann und die Brandstifter< von Max Frisch vor.

    Genau. Und anstatt aus diesem Stück zu lernen ignorieren die Linken die eigentliche Handlung und bezeichen andere als Biedermänner und Brandstifter (gleinzeitig!), was nicht den geringsten Sinn ergibt. Schon hin und wieder hier thematisiert, z.B.:
    http://www.pi-news.net/2008/07/biedermann-und-die-islamisten/

    Zusammenfassung der Handlung:
    https://www.inhaltsangabe.de/frisch/biedermann-und-die-brandstifter/

  64. Nachdem der Innenminister unwidersprochen und nicht hinterfragt die Bedrohung sprachlich weitgehend verharmlost hat –
    „Es ist falsch, Flüchtlinge generell unter Verdacht zu stellen.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es ist aber garantiert nicht falsch, alle deutschen und europäischen Regierungen, die gesamte Rechtsprechung und die Journaille generell unter Verdacht zu stellen.

    Die Anklage vor dem deutschen Volke als dem einzigen noch legitimen Gericht lautet:
    Bitte Herr Generalstaatsanwalt:

    Die vorgenannten Verdächtigen werden beschuldigt, der kriminellen Verabredung zur rechtswidrigen staatlichen Duldung von ausländischen Invasoren, der rechtswidrigen Gewährung von Unterhalt für nicht Anspruchsberechtigte, ihre Ansiedlung in Deutschland und Duldung von Straftaten gegen deutsche Bürger – in Tateinheit mit dem gemeinschaftlichen Vorsatz, die deutsche und die europäische Bevölkerung auszulöschen.
    Was alles in diesem Verfahren vor dem Gerichtshof des deutschen Volkes bewiesen werden wird.
    Kommen wir jetzt zur Befragung der Zeugen: —

  65. „Es ist falsch, Flüchtlinge generell unter Verdacht zu stellen“, sagt der Minister.
    Da hat er völlig recht.
    Er hat ja Flüchtlinge nicht in Anführungszeichen gesetzt.
    Die Hereingelassenen (=sogenannte Flüchtlinge) sind zum (geringsten) Teil Flüchtlinge, der Rest sind halt Terroristen oder keine Terroristen, diesen Teil blendet der Herr Minsister aus.

  66. Ergaenzend zum Generalverdacht wir Deutschen werden doch unter Generalverdacht gestellt.Grundsaetzlich verdaechtigt man uns das wir immer wieder versuchen ein Paar Cent am Finanzamt vorbei zu schleusen und Sie damit Merkels Gaesten vor zu enthalten. Der weitaus groessere Generalverdacht trifft Mitglieder,Sympathisanten und Waehler der AfD. Nicht nur das wir als Rechtspopulisten bezeichnet werden wir sind dann auch gleich Rassisten und Nazis. Dieser Generalverdacht trifft auch Diejenigen die nicht lauthals Refugees Willkommen groelen mit Teddybaeren an den Bahnhoefen stehen sondern kritisch der aktuellen Politik gegenueber stehen.

  67. „Das kleine Schmidtchen hat insofern Recht, als man nicht alle Flüchtlinge pauschal verdächtigen sollte. Man muss zum Beispiel nicht die vietnamesischen Boatpeople aus den siebziger Jahren verdächtigen und auch nicht die christlichen serbischen Flüchtlinge aus den Neunzigern. Aus diesen Gruppen gab es nämlich keinen einzigen religiös motivierten Anschlag.
    Schmidt zählt auch richtig auf, dass nicht nur (syrische) Flüchtlinge Anschläge planten oder verübten, sondern auch ‚Studenten‘, ‚Türken‘, ‚Kosovaren‘ oder ‚deutsche Konvertiten‘.
    Nur reicht es beim Schmidtchen ab da nicht, die entscheidende Frage zu stellen, nämlich was all diesen Gruppen gemeinsam ist, welche Schnittmenge sie bilden oder wovon sie Teilmengen sind. Es ist der Islam, der ihnen in seiner grausamen Aggressivität gemeinsam ist und der die syrischen von den anderen Flüchtlingen unterscheidet, die gerade genannt wurden.“

    Absolut richtig auf den Punkt gebracht!
    Und genau um das zentrale Problem unserer Zeit, den Islam mit seinen zurecht und überwiegend negativ konnotierten Auffälligkeiten und Eigenheiten, werden die Nebelkerzen der gezielten, politisch-korrekten Verdummung entzündet, um den Konsumenten der Lügenmedien den Blick auf die Realitäten zu trüben.

    Nur, dass die Rechnung nicht mehr aufgeht, denn zuviel ist passiert!
    Die Anhänger des Propheten geben sich nämlich nicht mehr nur damit zufrieden in ihren parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien auf unsere Kosten ihren soziokulturellen Narzissmus zu pflegen, sondern sie treten mit immer frecheren Forderungen und Machtdemonstrationen an unsere Öffentlichkeit – und produzieren immer wieder Tote. Nicht nur massenhaft in ihren Herkunftsländern, aus denen sie vorgeblich „fliehen“, sondern auch bei uns, wo sie die Verhältnisse ihrer Herkunftsländer ganz offen und verhüllt einschleppen.

    Diese Zusammenhänge zu thematisieren, konnte noch bis vor kurzem als „Rassismus“ denunziert werden, gelingt aber immer weniger!
    Umso zahlreicher werden jetzt die kläglichen Versuche, die Gewaltaffinität der muslimischen Zuwanderung, von der der Terrorismus ja nur ein Aspekt ist, zu (v)erklären.

    In der phoenix Runde vom Dienstag versuchte der so genannte „Nahostexperte“ Michael Lüders, ein besonders hartnäckiger ISlamversteher, uns einmal mehr zu erklären, warum „die Ablehnung durch die Mehrheitsgesellschaften“ Terror quasi erzeugen müsse. Wunderbar, die Reaktionen von Alexander Kissler (Cicero), der auch Brigitte Fehrle, von der Berliner Zeitung, die ihre Laufbahn als „Qualitätsjournalisten“ bezeichnenderweise bei der taz, einem medialen Durchlauferhitzer für Karrieren des politisch-korrekten Schwachsinns begonnen hat, in die Parade gefahren ist.

    Wer Zeit hat, sich wieder einmal exemplarisch die schwachbrüstigen Argumentationsmuster des Multikulturalismus reinzuziehen, die immer häufiger werden, weil die K(r)ampfparolen von „Rassismus“, „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rechtsextremismus“ beim Publikum (um das es geht!) alleine nicht mehr verfangen, kann hier mal reinklicken, zumal Alexander Kissler von Cicero das Niveau der Sendung erfreulich hebt!

    https://phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/phoenix_runde/1137142?datum=2016-09-13

  68. Witten bald über’m Berg….

    Diskussion Großes Interesse an Vortrag zum Islam in Wittenberg

    Die Scharia verglich Hefny mit der deutschen Verfassung, ebenfalls von Menschen geschaffen.

    Warum gibt es aber Steinigungen und körperliche Züchtigungen in einigen arabischen Ländern? „Dies hänge mit der unterschiedlichen Auslegung der Scharia zusammen“, versuchte Hefny zu erklären.

    http://www.mz-web.de/wittenberg/diskussion—grosses-interesse-an-vortrag-zum-islam-in-wittenberg-24738280

  69. Bin am Sonntag vom Urlaub aus Polen (Bernsteinküste) zurückgekommen. Ich fahre nirgendwo anders mehr hin. Die einzigen Dachpapperollen, die ich gesehen habe, waren aus dem Baumarkt. Der Dönerladen (libanesischer Betreiber mit Hauptsitz in Berlin)geht (noch) in der Vielfalt der polnischen Läden unter, macht allerdings mit diesem ätzenden Gejammer aus dem CD-Player lautstark auf sich aufmerksam.
    Hat dieses Jahr gegenüber Konkurrenz von einer Berliner (Türken-)Dönerkette bekommen. Tja.Da die Typen zu nichts Anderem in der Lage sind außer Handel, Mauschelei, verdeckter und offener organisierter Kriminalität (Autoschieberein, Glücksspielläden, MwSt-Betrug usw.) muß Polen
    aufpassen, daß sie nunmehr nicht auch durch die Hintertür unterwandert werden wie wir.

  70. Wenn man ein Spatzenhirn und einen Intellekt eines zweijährigen hat dann kommen solche Kommentare raus. Schmidt ist doch ein ganz armes Würstchen. Der sieht nicht nur aus wie ein Milchbubi der ist auch einer.

  71. @ #75 Thomas_Paine (14. Sep 2016 22:43)

    Laut Kloran dürfen Muselmaninnen nicht von „Ungläubigen“ geheiratet werden, umgekehrt schon möglich, weil gemeinsamen Kindern der Islam über den (islamischen) Vater automatisch weitergegeben werde.

    Außerdem verlangt der Koran, daß die Ehefrau dem Mann zu gehorchen habe u. sowieso rasch konvertiere, wenn ihr Besitzer es fordere. Wenn nicht darf der Muselmann sein Saatfeld präventiv(!) schlagen, Kloran 4;34 „Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!“

    …oder die Ehe auflösen:

    60;10 „Die gläubigen Frauen sind diesen (Ungläubigen) nicht (zur Ehe) erlaubt, noch sind sie (als Ehemänner) diesen (Frauen) erlaubt… Und haltet nicht am Ehebund mit den ungläubigen Frauen fest, sondern verlangt das zurück, was ihr (für sie) ausgegeben habt,… Das ist Allahs Gebot. Er richtet zwischen euch.“

    60;11 „Und wenn euch irgendwelche Gattinnen abhandenkommen (und) zu den Ungläubigen (überwechseln) und ihr (Muslime wieder einmal mit Beutemachen) an der Reihe seid (und ihr übt Vergeltung), dann gebt denen(Muselmännern), denen ihre Gattinnen weggegangen sind, so viel (von der Beute), wie sie (seinerzeit bei der Eheschließung für sie) ausgegeben haben! Und fürchtet Allah, an den ihr fest glaubt!“

    Deshalb dürften das Dutzend deutsche Politiker u. das weitere Dutzend deutsche Machtmänner heimlich für ihre islamische Venusfalle konvertiert sein.

    Ansonsten ist natürlich die islamische Heiratspolitik listig: das, was dem Islam nützt ist erlaubt.

    Eine Mohammedanerin in eine nichtislamische Machtzentrale gesetzt zu haben ist (vorerst) wichtiger (z.B. Türkin Aydan Özoguz, inzw. Kanzleramtsbeauftragte für Integration, die Frau des Bundeswehrlehrbeauftragten, Offizier Michael Neumann, später Innensenator von Hamburg). Schlechte Karten für einen No-Name-Kafir, der bringt dem Islam ja keine nennenswerten Vorteile.

    Den haram Ehemann versucht die islamische Sippe, Imam u. Umma dann langsam weichzukochen, bis er doch noch konvertiert.

    Peter Kohl ist, für die Tochter(Elif Sözen) eines stinkreichen türkischen Waffenproduzenten u. -händlers(Kemal Sözen), vermutl. konvertiert.
    Islamkenntnisse des Brautpaares, bei der Hochzeit 2001, abgefragt:
    http://www.mopo.de/dreifache-hochzeit-in-instanbul-mit-500-geladenen-gaesten-kohls-sohn—feier-wie-im-maerchenland-22856044
    Zusammengelebt haben die beiden schon ca. 10 Jahre. Trauten sich aber nicht sofort, solange Helmut Kohl Kanzler war. Deutschland war damals noch nicht islamreif genug.

  72. Es ist nichts passiert?
    Klar der Terror kommt wohl von den Einheimischen?
    Unsere Gesetze werden missachtet z.B. das Tierschutzgesetz.
    change.org stop halal-schlachten
    the devils meat the evil of halal

  73. Dass die Akteure der ÖR und der „Qualitätsmedien“ offenbar an politisch korrekter Senilität leiden, ist ja nichts Neues mehr.
    Ich kann mich nur wiederholen: Göbbels wäre vor 80 Jahren der glücklichste Mensch gewesen, wenn er solche Propagandainstrumente gehabt hätte wie die heutigen Medien! Und das auch noch auf vollkommen freiwilliger Basis!

Comments are closed.