Seit dem AfD-Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern flattern Politiker und Lügenpressevertreter hysterisch im Hühnerstall Deutschland herum, gackern noch mehr Unsinn und erfreuen sich wohl daran, wenn die linken Straßentruppe (in Vertretung) auf AfD-Politiker einhacken, sie bei Wahlveranstaltungen tätlich angreifen. Gleichzeitig wird von Merkels Gästen weiter gemessert und vergewaltigt, die Islamisierung vorangetrieben und Grünen-Pädophilen womöglich gestattet staatsfestliche Reden zu halten. Dieses Land versinkt im recht- und gesetzlosen Irrsinn. Das Kreuz in der Wahlkabine an der richtigen Stelle zu setzen ist unabdingbar geworden. Auf der Straße gegen diese Zustände zu protestieren aber auch. Um 18.30 Uhr gibt es dazu die Möglichkeit am Wiener Platz in Dresden und am Washingtonplatz in Berlin. Bei PI gibt es den Livestream aus Dresden.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

136 KOMMENTARE

  1. Vor einer der Wahlen nahm ich an einer 1h dauernden Wahlkampfveranstaltung der SPD teil. Es war ein Herumsitzen im gutbesuchten Außenbereich eines Eiscaffees. Die 4 SPDler incl 1x Landtagsabgeordneten hatten zwei Besucher (mit mir). Da das SPD Wahlprogramm 9 Tage vor der Wahl noch immer nicht veröffentlicht war, konnte ich mich nicht auf SPD Wunschvorstellungen vorbereiten. Als Stichwortliste einer möglichen Diskussion überreichte ich die Kurzfassung der AfD-Wahlbroschüre, die den SPDlern offensichtlich unbekannt war. Während der Diskussion meine Klarstellung über Begriffe „Flüchtling, Asylant, Asylbewerber, Wirtschaftsmigranten, Flüchtilanten, Invasoren“ und dass die Glückssucher ganz überwiegend keine wirklichen Schutzsuchenden gemäß GG 16a, §18 Asylverfahrensgesetz, §14 Aufenthaltsgesetz, Dublin 3 und Genfer Flüchtlingsordnung (Definition für Flüchtling) seien, auch belegbar durch die BMAF Statistik von unter 1% Anerkennung als Asylant. Auf meine Frage

    Warum kommen nach Ihrer Meinung zu 70-80% der „Flüchtlinge“ eigentlich junge kräftige Männer und keine Frauen, Kinder und Ältere?

    Ironisierend:
    Sind die Fassbomben geschlechtsspezifisch oder altersspezifisch tötend und sparen die Frauen, Kinder und Ältere aus, sodass deswegen ganz überwiegend die jungen Männer durch 5 bis 7 Länder, in denen diese Bedrohung nicht mehr existiere, mit Fluchtendpunkt Schlaraffenland Deutschland flüchten?

    Die SPDler Antwort war:

    „Das sind deshalb soviele junge Männer, weil die Frauen und Kinder schon alle getötet wurden.“

    Meinegüte, darauf muss man erstmal kommen, solche Geistesgrößen standen zur Wahl.
    Damit hat sich dann für diese SPDler wohl auch das Thema des Nachzugs erledigt, denn die geflohenen Wittwer sind ja nun alleinstehend.

    Achja, und an meinem Angebot Nachhilfe zu wenigstens Grundkenntnissen über den Islam bei einer passender Gelegenheit in einem Extratermin außerhalb der letzten Wahlkampfphase zu erhalten, war keiner der 4 interessiert, die sich gleichzeitig selbst als völlig ahnungslos einstuften.

  2. In der letzten Europamagazinsendung wurde über illegale Migranten in Como berichtet: http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/europamagazin/sendung/italien-schweiz-fluechtlinge-100.html

    Sie wollen von Italien über die Schweiz nach Deutschland eindringen. Auf die Frage warum ausgerechnet nach Deutschland antwortet der Afrikaner: In Deutschland bekomme ich 350 € und gutes Essen.

    Ein asylberechtigter Flüchtling? Nein, ein Krimineller, der das Asylrecht missbraucht um sich materielle Bedürfnisse auf unsere Kosten zu erfüllen.

    Die Zustände in Como erinnern an die Situation in Ungarn letztes Jahr. Wie lange wird es noch dauern bis Bundesmuslima Merkel aus lauter Menschlichkeit wieder die Grenzen weit öffnet für diese Kriminellen?

    Wer sich in einem sicheren Land befindet und nicht mehr von Verfolgung oder Tod bedroht wird, sich aber dann auf den Weg durch sichere europäische Länder macht, mit dem Ziel Deutschland, ist kein Flüchtling. Es ist ein Illegaler Migrant, der kein Asylrecht beanspruchen kann in Deutschland und deshalb an der Landesgrenze abzuweisen ist. Erst recht ist dieses kriminelle Verhalten nicht auch noch mit Bildung, Rundumversorgung und Geld oder einem Heimaturlaub zu belohnen.
    Ich habe eine humanitäre Lösung für Flüchtlinge gefunden, die es ermöglicht die Schutzsuchenden aus den unmenschlichen deutschen Flüchtlings-KZ in eine heimatnahe und zutiefst kulturgerechte, menschenwürdig Lokalität unterzubringen.

    Der Magic Life Club Belek bietet 1 Monat All In Unterkunft für eine Person für 1254 € an. Pro Tag rund 44 €: https://www.magiclife.com/de/de/cluburlaub/tuerkei/belek/sommer/club-details#productCodes=AYT31098&departureDate=2016-09-14&returnDate=2016-10-29&duration=7&adults=2&hotelOnly=0&tabIndex=1#productCodes=AYT31098&departureDate=2016-10-01&duration=28&adults=2&hotelOnly=1&bookingCodes=DZX1%20A&tabIndex=1

    Hierfür erhält der Schutzsuchende:
    All Inclusive Verpflegung
    Poollandschaft mit Wasserrutschen
    3 À-la-carte Restaurants
    Kinder- und Teens Entertainment von 1-17 Jahren (ganzjährig)
    Nightlife Programm mit Mottopartys, Abendshows, Live-Bands und Disco
    Fitnessprogramm mit Trendsportarten & Kursen
    3 Tennis-Quarzsandplätze mit Flutlicht
    11 nahegelegene Golfplätze (gegen Gebühr)
    Spa mit Relaxzone, Sauna, Hallenbad und Dampfbad
    Zug zum Flug 2. Klasse (siehe Produktbeschreibung)
    Transfer zum Club
    Betreuung durch den TUI Service
    ZAK – Zügige Abhilfe und Kompensation
    Geld-zurück-Garantie
    WLAN in der Anlage und im Zimmer

    Für 44 € pro Tag und pro Person kann das in Deutschland nicht geleistet werden.

    So würde der Türkei Deal mit Erdogan auf eine intelligente und humanitäre Art realisiert. Die Schutzsuchenden vor Gewalt könnten dann rasch auch zu ihren Familien Kontakt aufnehmen oder mit geklauten Club-Booten wieder nach Europa flüchten. Dann wiederholt sich das Spiel und wird in einer Endlosschleife fortgeführt.

    Alternativ könnten die Illegalen Migranten im Club auch eine Berufsausbildung absolvieren oder als Fiki Fiki Animateure ihre feuchten Träume umsetzen.

    Aus meiner Sicht die perfekte Lösung für alle Beteiligten.

    Was meint ihr oder die mitlesenden Gutmenschen oder Politiker? Die können gleich mitfliegen und den Clubtanz mit den Schutzsuchenden einstudieren.

  3. #1 Nachteule (12. Sep 2016 15:15)
    Gute Argumentation (und voellig sinnfreie Antwort, es wuerde ja die Selektivitet bestaetigen und die Familienzusammenfuehrung, die jetzt offenbar gross angelaufen ist, ueberfluessig machen).

  4. Passend zum Thema:

    Kampf gegen rechts

    Ist die AfD eine rassistische Partei?

    „Rassist“ ist der Kampfbegriff der Saison. Aber was ist damit gemeint? So, wie das Wort verwendet wird, ist auch jeder Autonome ein Rassist, der sein Viertel gegen Reiche verteidigt.

    Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ist-die-afd-eine-rassistische-partei-kolumne-von-jan-fleischhauer-a-1111908.html

    Wie immer, auch die Diskussion unter dem Artikel beachten.

  5. Warum jede Woche wieder ein Artikel zu Pegida bei PI? Die ersten Beiträge hier sind direkt OT. Haben nichts mit Pegida zu tun.

    Man sieht doch, es ist alles gesagt. Die Sache ist durch, es werden jede Woche die selben Reden vor den gleichen Leuten gehalten.

    Wer hingeht, geht hin. Wer nicht, der nicht.

  6. Absolut richtig!
    Diesem Wahnsinn muss man mit dem richtigen Kreuz begegnen und dem Protest auf der Straße.
    Aufgeben käme für mich nie in Frage.

  7. Jemand sollte während der Sendepausen während der Spaziergänge einschlägige Suren aus dem Korankampfbuch öffentlich vorlesen.

  8. #5 Heisenberg73 (12. Sep 2016 15:44)

    Man sieht doch, es ist alles gesagt.

    Ja, die Zeiten, als an einem Pegida-Montag die 1.000 Kommentar-Marke geknackt wurde, sind vorbei.
    Viele OTs hat es in Pegida threads immer gegeben. Das bietet sich nunmal an und zeigt, es ist eben noch nicht alles gesagt.

    Pegida ist nicht nur ein Spaziergang am Montag Abend. Pegida ist eine Weltanschauung. Und dazu gehört Meinung. Diese Meinung spiegeln auch die vielen OTs in den Pegida threads wider. Allein darum ist es gut, daß PI jeden Montag berichtet und streamt.

    Und ganz nebenbei: wenn schon die „Wahrheitspresse“ Pegida weitestgehend verschweigt, können wir uns glücklich schätzen, jeden Montag von PI wenigstens erinnert zu werden.

  9. Das Kreuz in der Wahlkabine an der richtigen Stelle zu setzen ist unabdingbar geworden.

    Man muß aber auch betonen, daß es damit allein nicht getan ist.

    Bis wir die absolute Mehrheit haben, werden wir noch viel auf die Straße gehen müssen.

  10. NRW das Verkommenste Bundesland

    Drastische Worte zur Lage des Landes

    Welche Art von Wahlkampf die AfD führen wird, zeigt Pretzell in seiner Bewerbungsrede. Er zeichnet ein dramatisch schlechtes Bild von NRW und will seine Partei damit als einzig wahre Alternative positionieren. Zwar gehen auch CDU und FDP mit der Landesregierung hart ins Gericht. Doch was Pretzell sagt, übertrifft alles. „Dieses Bundesland ist inzwischen das Verkommenste“, behauptet er. An anderer Stelle sagt er: „Hier kann man gesellschaftlichen Wandel begutachten – wenn man ihn definiert über Zerfall und Verwesung.“ Auch von einem „Staatsversagen auf allen Ebenen“ sowie einem „Niedergang der Gesellschaft“ ist die Rede. „Wir werden Deutschland zurückerobern“, ruft Pretzell den Delegierten zu.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Leider ist die Wahrheit schwer zu ertragen.

  11. sicher ein Pegida u. AfD Hasser, dafür aber vorbildlicher Gutmensch bekam Lehrstunde von wegen, ....Kein Bier für Nazis.., oder …“ Say it loud, say it clear – Refugees are welcome here „…

    OT,-….Meldung vom 12.9.2016

    Freundlicher Gast spendiert Afrikaner Bier und wird zum Dank auf den Kopf geschlagen

    Bad Kreuznach: In der Nacht zum Sonntag kam es in einer Gaststätte in der Mannheimer Straße zu einer Auseinandersetzung mit einer verletzten Person, berichtet die Polizeidirektion Bad Kreuznach. Nach Auskunft von Zeugen hätte ein afrikanischer Staatsbürger (vermutlich Somalier) die Gaststätte betreten und ein Bier bestellt. Da er das Bier nicht bezahlen konnte, wurde er von Anwesenden eingeladen, die die Rechnung übernahmen. Plötzlich hätte der Gast einen Mann angesprochen und ihn unvermittelt und grundlos mit einem Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Danach sei er aus der Gaststätte geflüchtet. Der 54-jährige Geschädigte erlitt durch den Schlag eine klaffende Platzwunde an der Stirn.Von Zeugen wurde der Angreifer als zirka 20 bis 30 Jahre alter Mann (afrikanische Erscheinung), zirka 170 cm groß und mit Kinnbart beschrieben. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer: 0671/8811-0 bei der Polizeiinspektion Bad Kreuznach zu melden.http://opposition24.com/freundlicher-gast-spendiert-afrikaner-bier-und-wird-zum-dank-auf-den-kopf-geschlagen/294099

  12. #1 Nachteule (12. Sep 2016 15:15)

    Danke für den Bericht. Mache ähnliche Erfahrungen. Die wachen erst auf, wenn sie unter 5% gerutscht sind und mit der neuen Türkenpartei fusionieren müssen. Sehr traurig.

  13. #7 Heisenberg73 (12. Sep 2016 15:44)

    Warum jede Woche wieder ein Artikel zu Pegida bei PI? Die ersten Beiträge hier sind direkt OT. Haben nichts mit Pegida zu tun.

    Man sieht doch, es ist alles gesagt. Die Sache ist durch, es werden jede Woche die selben Reden vor den gleichen Leuten gehalten.

    Wer hingeht, geht hin. Wer nicht, der nicht.

    Warum geht man jede Woche zum Fußball-Heimatverein?
    Auch wenn es für Außenstehende nicht so scheinen mag, Pegida ist für die Teilnehmer jede Woche neu spannend.
    Und auch dieser Strang hier hat seine Daseinsberechtigung. Es ist ein OT-Strang, wo man einfach nur mal „quatschen“ kann.
    Ich bin jedenfalls froh, Teil einer Gemeinschaft zu sein, die unverändert seit zwei Jahren ohne Zwang oder musikalische Lockmittel auf die Straße geht. Weltrekord!
    Man sollte mal einen Eintrag im Guinessbuch beantragen.
    Und glaube mir, die Mitstreiter würden nicht kommen, wenn es nicht mehr wäre, als ein langweiliger Rednerclub.
    Ohne Pegida wäre heute nicht die AfD so stark und auch die Politik würde ohne Pegida nicht versuchen, unsere Forderungen ad absurdum zu führen, indem sie vieles übernehmen.
    Ich bin jedenfalls dann wieder am Hauptbahnhof und freue mich auf den Spaziergang über die Prager Straße wo der beknackte Dulig-Sproß (Sohn des Dresdner SPD-Politikers Martin Dulig)in Antifa-Manier vermummt hinter seinem Nationalismus-ist-Scheiße-Plakat stehen wird und gar nicht merkt, wie er sich zum Obst macht, während wir ihn nur auslachen.

  14. #10 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Sep 2016 15:56)
    #5 Heisenberg73 (12. Sep 2016 15:44)
    Man sieht doch, es ist alles gesagt.
    Ja, die Zeiten, als an einem Pegida-Montag die 1.000 Kommentar-Marke geknackt wurde, sind vorbei.
    Viele OTs hat es in Pegida threads immer gegeben. Das bietet sich nunmal an und zeigt, es ist eben noch nicht alles gesagt.

    Pegida ist nicht nur ein Spaziergang am Montag Abend. Pegida ist eine Weltanschauung. Und dazu gehört Meinung. Diese Meinung spiegeln auch die vielen OTs in den Pegida threads wider. Allein darum ist es gut, daß PI jeden Montag berichtet und streamt.
    Und ganz nebenbei: wenn schon die „Wahrheitspresse“ Pegida weitestgehend verschweigt, können wir uns glücklich schätzen, jeden Montag von PI wenigstens erinnert zu werden.

    Hallo Herr Dativ! Genauso ist es! Punkt!

    #117 yps (12. Sep 2016 12:18)
    #113 Spider59 (12. Sep 2016 12:09)
    Meine ganze Sympathie gilt den echten Sachsen in Dresden um Lutz Bachmann und Siegfried Draebitz.

    Wie Wahr! Die Beiden, ihr Team und alle Pegiden sind wahre Helden der Nation!
    Wenn es soweit ist sollten wir uns für ein Denkmal zu Ehren dieser Patrioten einsetzen!

  15. Schön das zu hören! Da können wir heute zusammen ein lekker Bierchen auf die Patrioten in Dresden trinken! Hoffentlich sind wieder viele mit dabei… vor Ort und im Stream… Verdient haben es die Kameraden :O)
    Alles Liebe nach Indien! PS: Isses bei Euch auch so warm? Hier ist warm wie Sau! :O)

  16. #23 yps (12. Sep 2016 17:53)

    Das mit dem Bierchen machen wir nur am Wochenende ;-))
    Bei Pegida gibts ein Alkoholverbot !
    Nein, bei uns ist es recht kühl im Moment; Tagestemperaturen um 28°, abends recht kalt bei 24° (unter 27° braucht man ein Jäckchen – man gewöhnt sich halt an die Wärme).
    Da ist es bei Euch wohl wärmer zur Zeit.

  17. Viele Grüße nach DRESDEN!! Euch allen einen schönen Abend, bis bald – in kürze sind wir wieder dabei.

  18. Am 3. 10. feiern die Spalter fröhliche Urstände:
    An einem Tag zwei getrennte Kundgebungen in Dresden. Was denken sich die Leute denn dabei, oder ist das alles gesteuert, um die Sache kaputt zu machen?

  19. PEGIDA sollte Martin Sellner von den österreichen Identitären einladen. Der hat es drauf.

    Oder war Sellner schon in Dresden?

  20. Wie recht er hat!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    US-Talkstar:

    „Merkel gehört wegen Kriegsverbrechen vor ein

    internationales Tribunal“

    Das sagt Michael Savage, US-amerikanischer Talk-Moderator mit einem Marktanteil von 27,4 Prozent. Er schlägt vor, dass die Deutschen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und „diese wahnsinnige Frau“ stoppen sollten …
    Deutschland verliert seine nationale Identität und Bundeskanzlerin Merkel gehört „wegen Kriegsverbrechen vor ein internationales Tribunal“.

    Merkel: Gnadenloser Krieg gegen ihr eigenes Land und Volk

    „Laut Savage führt Frau Merkel gegenwärtig einen gnadenlosen Krieg gegen ihr eigenes Land und Volk, indem sie einer unkontrollierten und unlimitierten Zuwanderung von Moslems bedingungslos Tür und Tor öffnet“

    WEITER:

    „Die Situation ist völlig außer der Kontrolle, und die Deutschen sollten keine Feigheit zeigen, sondern ihr Überleben als Individuen und Nation in die eigene Hand nehmen und diese wahnsinnige (sic) Frau stoppen, bevor sie die Reste der nationalen Identität die Toilette hinunterspült.“ (ks)

    http://www.journalalternativemedien.info/politik/us-talkstar-merkel-gehoert-wegen-kriegsverbrechen-vor-ein-internationales-tribunal/

  21. Hurra, wir kriegen Menschen geschenkt:

    Syrischer Geschäftsmann reist mit vier Ehefrauen und 23 Kindern ein

    http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/westerwald_artikel,-syrischer-geschaeftsmann-reist-mit-vier-ehefrauen-und-23-kindern-ein-_arid,1539821.html
    (kostenpflichtiger Link)

    Einen lesbaren Screenshot des Beitrags vom 31.08. in Westerwälder Zeitung gibt`s hier:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=264440117288252&set=o.540404695989874&type=3&theater

  22. Gewalttätige marodierende Asyl-Invasoren..

    Vorboten eines Bürgerkriegs!

    Schützt euch mit ALLEN MITTELN gegen diese Asyl-Invasoren.. Es gibt keine Tabus mehr!

    Dieser Staat kann und will uns nicht mehr schützen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Betrunken und aggressiv

    Chaoten greifen friedliche Rhein-Camper in Rodenkirchen an

    Köln -Was für ein irrer Polizeieinsatz! Sonntag am Rheinufer in Rodenkirchen: Dort springen plötzlich zwei Chaoten unter dem Jubel ihrer zehn Kumpel auf zwei Wohnmobile.
    Sie trampeln nicht nur auf den Dächern rum, sondern greifen die friedlichen Camper auch noch an!

    Betrunken und aggressiv

    Michael S. und weitere Camper brüllten die Männer an, sofort aufzuhören. Doch die Chaoten – nach Polizeiangaben ein Deutscher und junge Asylbewerber aus dem Jemen – waren betrunken und aggressiv.

    Schließlich traf die Polizei ein. Die Täter versuchten zu fliehen, wurden jedoch gestellt. Unfassbar: Statt einer Pause in Polizeigewahrsam kassierte die Meute nur einen Platzverweis.

    Nach Platzverweis erneut Randale

    Doch wenig später tauchten sie wieder auf, randalierten und drohten weiter. Als die Polizei erneut kam, rannten sie wieder davon. Ein Mann sprang sogar in den Rhein. Dieser und ein Mittäter wurden schließlich festgenommen. Die Polizei fand bei ihm 700 Euro in der Hosentasche.

    http://www.express.de/koeln/betrunken-und-aggressiv-chaoten-greifen-friedliche-rhein-camper-in-rodenkirchen-an-24725208

  23. Wieder einer aufgewacht!

    Kardinal: „Viele Muslime wollen Eroberung Europas“

    Kardinal Christoph Schönborn hat davor gewarnt, dass „Europa drauf und dran ist, sein christliches Erbe zu verspielen“.
    „Wird es eine islamische Eroberung Europas geben? Viele Muslime wünschen das und sagen: Europa ist am Ende“, sagte er am Sonntag im Wiener Stephansdom bei einer Feier zum kirchlichen Fest „Mariä Namen“, das als Dank für die Befreiung Wiens von den Osmanen vor 333 Jahren eingeführt wurde.

    http://www.krone.at/oesterreich/kardinal-viele-muslime-wollen-eroberung-europas-schoenborn-besorgt-story-529196

  24. Kleine Anmerkung:

    NoLegida in Leipzig hat heut – garniert mit Endsieg-Parolen aus dem Kasek-Bunker -seine Selbstauflösung bekannt gegeben.

    Wer hätte dies vor 2 Jahren in Leipzig für möglich gehalten?

  25. Dringender islambedingter Verkehrshinweis:

    Auf der B8 (Buchholzer Straße)zwischen Hennef und Uckerath, Fahrtrichtung Uckerath, kurz vor dem Ortsteil Lichtenberg, kommt es während des Opferfestes zu hohem Verkehrsaufkommen. Durch den massenhaften Abtransport von frisch geschächtetem Halalfleisch in blutigen Beuteln und Kunststoffwannen kann es zu Behinderung kommen. Parkplätze sind ausgeschildert.

  26. #14 Waldorf und Statler (12. Sep 2016 16:27)

    sicher ein Pegida u. AfD Hasser, dafür aber vorbildlicher Gutmensch bekam Lehrstunde von wegen, ….Kein Bier für Nazis.., oder …“ Say it loud, say it clear – Refugees are welcome here „…

    OT,-….Meldung vom 12.9.2016

    Freundlicher Gast spendiert Afrikaner Bier und wird zum Dank auf den Kopf geschlagen

    ————-

    stelle mir gerade vor, wie der Neger vor dem Schlag sagt: „wie kommst du dazu, mir ein Bier zu bezahlen, wenn ich gar keinen Alkohol trinken darf“.

  27. Unser alter „´Freund“ Bernd Lucke mal wieder:

    http://www.baden-tv.com/afd-gruender-lucke-redet-bei-muslimischem-kirchentag-147452/

    Gestern ist Hans-Olaf Henkel bei „Berlin direkt“ (ZDF) mit verkniffenem Gesicht über die „böse“ AfD hergezogen und hat seinen Gurkenverein Alfa als die „seriöse“ Alternative für Deutschland gepriesen. Blöd nur, daß die Wähler das noch nicht gemerkt haben, weshalb Alfa erfolglos mit der 0,5%-Hürde kämpft. 😉

  28. Es ist wichtig , den ideologischen , intellektuellen und aufklärerischen Hintergrund im Kampf für unser Deutschland zu schaffen.

    Pegida Dresden , speziell mit Lutz B. und Sigi an der Spitze als wichtigen Bestandteil für AfD Inhalte zu sehen (O-Ton „Ohne Pegida würde es die AfD so nicht gegeben) ist aber weit daher geholt und dient m.M.n. mehr als Selbstbeweihräucherung.

    Pegida hatte mal andere Leute mit an Board und die intelligente ,patriotische Szene gab es schon lang vorher.

    In nächster Zukunft müssen die Spazierschuhe ausgezogen und gegen Kampfstiefel getauscht werden.

    Ich denke ,da gibt es keine Widersprüche

    ################################################
    #27 Langenberg (12. Sep 2016 18:19)

    Am 3. 10. feiern die Spalter fröhliche Urstände:
    An einem Tag zwei getrennte Kundgebungen in Dresden. Was denken sich die Leute denn dabei, oder ist das alles gesteuert, um die Sache kaputt zu machen?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Die Veranstaltungen sind zeitversetzt, so dass später noch die Pegida Veranstaltung besucht werden kann.

    Ich glaube kaum, dass du Tatjana , Ed u.a. als „Die Spalter“ kennzeichnen kannst.

  29. #33 Drohnenpilot (12. Sep 2016 19:04)

    Michael Savage ist nebenher auch ein großartiger Autor. Fast 50 Bücher hat er geschrieben. Einige davon beschäftigen sich mit dem Thema der illegalen Einwanderung. Die Worte oben sprach er ja bereits im November 2015. Fast noch eindrücklicher sagte er in der Sendung noch dies:

    „Savage kommt schließlich zu dem Schluss, dass Deutschland in einer nicht allzu fernen Zukunft seine ursprüngliche Identität verloren haben und (Originalton Savage) „unter einem Schild mit der Aufschrift „hier wird nur Arabisch gesprochen“ abgewickelt werden wird“.

    Zum Thema „Merkel“ sagt Savage, die Uhrzeiger für eine Amtsenthebung stünden kurz vor Mitternacht sowie dass die derzeitige Titularin der Bundeskanzler-Würde rechtens unter der Anklage des Begehens von Kriegsverbrechen von ein internationales Tribunal gehört: Aus der Sicht von Savage erfüllt die vorsätzliche Zerstörung einer souveränen Nation einwandfrei den einschlägigen Tatbestand. Ich zitiere seinen folgenden Satz im Originaltext: „The situation is totally out of control and the Germans should not show cowardice but rather take their survival as indivuduals and as nation into their own hands and stop that insane (sic) woman before she flushes the remnants of national identity down the toilet.“

    Ja Leute, die Lage ist wirklich sehr ernst!

  30. Zu Tolkewitzer:

    Genau dies war ja stets mein Argument auch auf der FB-Seite von Patzelt et al:

    Jedes Wochenenende gehen in jeder Stadt egal welche Liga und egal auf welchem Platz hunderttausende Menschen zum Fussball – und letztlich funktioniert Peggy ja nach ähnlichen Mustern wie eine Auswärts-Mob beim Fussball.

    Insofern kann das Format ewig gehen, solange der Erlebnisfaktor den Repressionsfaktor überwiegt.

    Da gehts einfach darum nen spaßigen Abend zu erleben, sehen und gesehn zu werden, „Ahu“, „oleolelellelel“ oder „Merkel muss weg“ rauszuhauen und das ist Story genug, Wer da auf dem Platz steht ist relativ wurscht.

    Und ja – natürlich bringt dies was. Natürlich wäre Peggy in Dresden ohne Dynamo und den identitätsstiftenden Faktors des von der Lügenpresse (Banner im Dynamo-Block schon 2013) verfolgten „Outlaws“ nicht denkbar.

  31. KEINE SATIRE

    München – Polizeibericht v. 12.9.16

    1587. Raub nach Kauf von Betäubungsmittel – Ludwigsvorstadt
    Am Sonntag, 11.09.2016, gegen 01.00 Uhr, kauften sich ein 32-Jähriger und ein 42-Jähriger Iraker von zwei unbekannten Männern am Hauptbahnhof Marihuana. Nach dem Kauf gingen die beiden in die Bayerstraße, um dort das Marihuana zu konsumieren. Die beiden Männer wurden jedoch von den beiden Verkäufern verfolgt.

    Einer der Verkäufer schlug eine Flasche ab und bedrohte die Männer. Der andere Verkäufer durchsuchte die Kleidung des Irakers und nahm das Marihuana, zwei Mobiltelefone sowie etwas Bargeld an sich.
    Beide Täter flüchteten zu Fuß durch die Paul-Heyse-Unterführung. Die beiden unverletzten Iraker sprachen eine Polizeistreife an. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern blieb jedoch erfolglos.

    Täterbeschreibung:
    Männlich, 22-25 Jahre alt, Größe unbekannt, dunkel Hautfarbe; schwarzes Poloshirt, schwarze Hose.

    Männlich, 22-25 Jahre alt, größer als Täter 1, dunkle Hautfarbe, dünn; weißes T-Shirt mit schwarzer Aufschrift.

    Zeugenaufruf:
    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/247855

    Sicher wird den angeblich Beraubten der Schaden von der Buntstadt München umgehend ersetzt.

  32. Fernsehwarnung – heute wird es ganz besonders schlimm!

    heute · Mo, 12. Sep · 21:00-22:15 · Das Erste (ARD)

    Hart aber fair

    Offene Gesellschaft, offenes Gesicht – – Kulturkampf um die Burka?

    Die Gäste:

    Julia Klöckner (CDU, stellv. Parteivorsitzende, Landes- und Fraktionsvorsitzende Rheinland-Pfalz)

    Dirk Schümer (Europakorrespondent „DIE WELT“)

    Michel Friedman (Journalist und TV-Moderator)

    Claudia Roth (B’90/Grüne, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages)

    Khola Maryam Hübsch (Muslima, Journalistin und Buchautorin „Unter dem Schleier die Freiheit – Was der Islam zu einem wirklich emanzipierten Frauenbild beitragen kann“)

    Im Einzelgespräch:

    Monika B., trägt einen Niqab Ein Verbot der Vollverschleierung – das fordern Politiker von Union und AfD. Aber geht es beim Burka-Streit wirklich um Gleichberechtigung, die offene Gesellschaft?

    Oder werden so Muslime ausgegrenzt? Schwindet da die Freiheit, wo Verbote kommen? Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über http://www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren.

    Roth, Friedmann und Hübsch – eine dermassen grossen K-Eimer gibt es ja überhaupt nicht um sowas unversehrt an Geist und Körper durchzuhalten.

  33. Merkel lebt inzwischen in einem anderen Deutschland
    „Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“
    Medien gegen Merkel – inzwischen ist das Mobbing

    Es ist respektlos, wie die Bundeskanzlerin in manchen Medien dargestellt wird. Das erinnert an die publizistischen Vernichtungsspiralen bei Peer Steinbrück und Christian Wulff. Hört das niemals auf?

  34. #49 Cendrillon (12. Sep 2016 19:32)
    Fernsehwarnung – heute wird es ganz besonders schlimm!

    —————————————————

    Ich habe manchmal den Eindruck, dass dies umgekehrte Pädagogik ist. Vielleicht ist der Redakteur, der für die Gästeauswahl zuständig ist, ein Verbündeter? Alle Gäste: Güteklasse „K“. Das muss Absicht sein. Falls nicht, reicht noch nicht mal dieser K-Eimer:

    http://www.gaswerk-augsburg.de/images/gasbehaelter/Gasometer_Oberhausen_01.JPG

  35. #52 DFens (12. Sep 2016 19:44)

    #49 Cendrillon (12. Sep 2016 19:32)
    Fernsehwarnung – heute wird es ganz besonders schlimm!

    —————————————————

    Ich habe manchmal den Eindruck, dass dies umgekehrte Pädagogik ist. Vielleicht ist der Redakteur, der für die Gästeauswahl zuständig ist, ein Verbündeter? Alle Gäste: Güteklasse „K“. Das muss Absicht sein.

    Klar ist das Absicht. Desto kontroverser die Gäste desto höher die Einschaltquote.

    Aber Claudia Roth, Michael Friedmann und das Kopftuchmonster in einer Sendung? Wie soll man sowas aushalten? Und welche Inneneinrichtung kann das aushalten?

  36. Also sprach dummdreist IM Victoria, die „aufzuarbeiten“ man vergessen hatte:

    In den neunziger Jahren war es ähnlich wie in der Nachkriegsgeschichte in Westdeutschland: sturer Blick nach vorn, blühende Landschaften müssen entstehen. Eine politische Aufarbeitung der DDR und auch des Nationalsozialismus hat aus falsch verstandener Rücksicht auf die ostdeutschen Befindlichkeiten nicht stattgefunden.

    http://www.taz.de/%215335625/

  37. #56 Cendrillon (12. Sep 2016 19:50)
    #52 DFens (12. Sep 2016 19:44)

    Aber Claudia Roth, Michael Friedmann und das Kopftuchmonster in einer Sendung? Wie soll man sowas aushalten? Und welche Inneneinrichtung kann das aushalten?

    Puhhh…das ist wirklich hart. Für die Inneneinrichtung gibt es aber durchaus geeignete Möglichkeiten.

    http://www.scm-apartments.at/img/sm-suite/teaser.jpg

  38. Immerhin, die Front der Lügenmedien beginnt aufzuweichen!

    Z. B. hat unlängst ausgerechnet Giovanni di Lorenzo, der das Zentralorgan des linksliberalen Zeitgeists, die ZEIT, als Chefredakteur verantwortet, die tendenziöse „Berichterstattung“ nicht nur im Zusammenhang mit der emotional hochgeladenen und neo-totalitär verordneten „Willkommenskultur“ kritisiert, wobei er u. a. auch den unerträglichen Heribert Prantl von der Alpen-Prawda (SZ) mit seinem „Prantlismus“ (Broder), als besonders irrem, wenn auch einträglichem Gutmenschentum, erwähnte.

    Die unterschwelligen Neusprech-Manipulationen im Stile von Orwells „1984“ gehen natürlich weiter, ärgerlicherweise besonders durch die vielen mit GEZ-Zwangsabgaben von uns ausgehaltenen ÖR-Beamten!
    Da „stehen sich“ weiterhin in „heute“ (ZDF) in Österreich der „Rechtspopulist und Europafeind Norbert Hofer“(= böse, böse!) und der „grüne Wirtschaftswissenschaftler und Europafreund Alexander Van der Bellen (= doppelplusgut!) gegenüber“…

    Der „Wirtschaftswissenschafter“ Bellen hat natürlich dieselbe „Kompetenz wie die Heerscharen öffentlich alimentierter Sozial- und Politik“wissenschaftler“, mit ihren professoralen Leerstühlen für Gendergaga, „interkulturelle Beziehungen“, „Migration“ – und den ISlam…

    Wenn linksgrüne Ideologen, deren „Strom“ nach wie vor „aus der Steckdose kommt“, medial als „vernünftig“ und „sachorientiert“ gehandelt werden, während AfD (und FPÖ) an „Gefühle“ und „Ängste“ appellieren, zeigt sich der bedauernswerte Zustand unseres Landes, einschließlich seines Bildungsnotstands!
    Auch die „Piraten“ (+) wurden als Kindergarten-Partei mit ihrem infantilen „Haben will!“ medial ernstgenommen und großgeschrieben …

    Wer sich das heute Abend wieder antun möchte, kann auch „Hart aber fair“ gucken, das in letzter Zeit allerdings ausgewogener geworden ist.
    Da können heute nämlich Claudia Roth und Khola Maryam Hübsch zum unzähligsten Mal als „ISlam-ErxpertIXe“ quasi als Streusandmädchen eines späten Betthupferls „erlebt“ werden (kotzteufel!). Aber eben auch „studiert“!

    Anhand des ISlam zeigt sich nur beispielhaft, dass die linksgrünen Kulturrevolutionäre (und sowieso ihre ISlamischen Bündnispartner) keine Aufklärung und Erkenntnis wollen, sondern ideologische Total-Verschleierung.
    Wirkliche Islamwissenschaft muss „naturgemäß“ kritisch sein, ist aber bei uns inzwischen nur noch mit Gefahr für Leib und Leben möglich!

    “… kann nur dann entgegengetreten werden, wenn sich das Verhältnis von Islam und Moderne ändert: Religionskritik müsste zum legitimen Bestandteil der islamischen Kultur werden. Die Zivilisierung von Religionen erfolgt nur über Religionskritik, davon wissen das Christentum und das Judentum ein langes und vor allem leidvolles Lied zu singen.“ Michael Ley, DIE KOMMENDE REVOLTE

    Wie gesagt, Linksgrünen und den Anhängern eines pseudoreligiösen Obskurantismus geht es nicht um Erkenntnis, um Argumente und Überzeugung, sondern um unsere totalitäre Gewöhnung an sämtliche ISlamischen Zumutungen, und das ist, nicht nur im ISlam-Zusammenhang, der Zweck der „political correctness“:

    “Theodore Dalrymple, ein britischer Autor, Journalist und Publizist, Sohn einer jüdischen Mutter, die Nazi-Deutschland entflohen war, und eines kommunistischen Vaters, formulierte es sehr treffend: ‚Politische Korrektheit ist kommunistische Propaganda, kleingeschrieben. Als ich die kommunistische Gesellschaft untersuchte, kam ich zu dem Schluss, dass der Zweck der kommunistischen Propaganda weder in der Überzeugung noch in der Verführung noch in der Information liegt, sondern in der Erniedrigung. Und deshalb: Je weniger sie der Realität entspricht, desto besser. Wenn Menschen zum Schweigen gezwungen werden, während sie baren Unsinn zu hören kriegen, oder schlimmer, wenn sie dazu genötigt werden, diesen Blödsinn zu wiederholen, verlieren sie stets ihre Aufrichtigkeit. Zugeständnisse an überdeutliche Lügen zu machen, bedeutet mit dem Übel kollaborieren und gewissermaßen auch selber schlecht werden. Ihre Normen bezüglich des Widerstandes gegen das Übel werden durchlöchert und beschädigt. Eine Gesellschaft entmannter Lügner ist auf diese Art und Weise leicht zu pflegen. Ich glaube, die politische Korrektheit hat eine ähnliche Auswirkung und beabsichtigt Derartiges‘.“ Filip Dewinter, INCH´ALLAH? – DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS

  39. OT

    Gerade AK

    6 Jahre Haft und 5 Jahre Haft für Brandstiftung im Flüchtulantenheim. Keine Verletzten!

    Für Tottreten gibt es 6 Monate auf Bewährung.

  40. #51 magi (12. Sep 2016 19:41)
    Moslem erklärt die Deutschen für tot und sagt über seine eigenen Kinder:

    „Diese Kinder sind die neue Generation der Deutschen“

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/fluechtlinge-aufnehmen-ein-deutscher-und-ein-syrer-erzaehlen-a-1111098.html

    Gehen nicht arbeiten obwohl sie, anders als viele Deutsche, Gelegenheiten geboten bekommen, nutzen die Deutschen aus wie sie koennen und helfen ansonsten ihresgleichen um sich auch in Deutschland breitzumachen.
    Und wollen, dass ihre zahlreichen Kinder Deutschland uebernehmen und geniale Karrieren in den Schoss gelegt bekommen (was die ja durch positive Diskriminierung auch bekommen).
    Ich hoffe nicht, dass dise Typen wirklich eine Zukunft bekommen.

  41. OT

    Gibt es eigentlich 6 Jahre Haft für irgendeinen Flüchtulanten, der seine Bude in Brand gesetzt hat?

    Warum bekommen Biodeutsche dermassen rigorose Freisler-Strafen aufgebürdet?

  42. #64 Cendrillon

    Interessant wird das Urteil gegen den Schokobrandstifter sein – und den vielen anderen in kleineren Heimen.

    Die 6 Jahre gab es nur weil das gehasste Deutsche waren. Die Bewährung, weil das geliebte Asylanten waren.

  43. OT

    http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/brandanschlag-altena-urteil-100.html

    Mehrjährige Gefängnisstrafen nach Brandanschlag auf Flüchtlingsheim in Altena

    Das Landgericht Hagen hat am Montagnachmittag (12.09.2016) zwei junge Männer verurteilt, die im Oktober vergangenen Jahres Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Altena im Sauerland gelegt hatten.

    Der Haupttäter muss wegen schwerer Brandstiftung für sechs Jahre ins Gefängnis, sein Helfer wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt.
    Vor fast genau einem Jahr, in der Nacht zum 3. Oktober 2015, hatte der heute 26-jährige Dirk D., der zuletzt als Feuerwehrmann gearbeitet hatte, den Brand in Altena gelegt.

    In einem Haus, das direkt in seiner Nachbarschaft steht, und in das erst am Tag zuvor sieben syrische Flüchtlinge eingezogen waren. Dirk D. hatte sich, so wurde es im Prozess deutlich, in der Nacht auf den Dachboden des Hauses geschlichen, Benzin über einige hölzerne Dachpfosten gegossen und es angesteckt. Dabei wurde er unterstützt von dem 24-jährigen Werkzeugmacher Marcel N., der jetzt wegen Mittäterschaft verurteilt wurde. Beide hatten ihre Tat vor Gericht gestanden.

    Nochmal:
    gibt es derart drakonische Strafen auch z.B. für Flüchtilanten, die ihre Bude angezündet haben? Oder zündelnde Antifanten?

  44. #44 Jackson (12. Sep 2016 19:24)

    Unser alter „´Freund“ Bernd Lucke mal wieder:

    http://www.baden-tv.com/afd-gruender-lucke-redet-bei-muslimischem-kirchentag-147452/

    Gestern ist Hans-Olaf Henkel bei „Berlin direkt“ (ZDF) mit verkniffenem Gesicht über die „böse“ AfD hergezogen und hat seinen Gurkenverein Alfa als die „seriöse“ Alternative für Deutschland gepriesen. Blöd nur, daß die Wähler das noch nicht gemerkt haben, weshalb Alfa erfolglos mit der 0,5%-Hürde kämpft. ?

    Der helle Wahnsinn – dieser Mann biedert sich bei einer muslimischen Sekte an. Ob er auch bei den Zeugen Jehovas sprechen würde?

  45. „Das Kreuz in der Wahlkabine an der richtigen Stelle setzen“ – Wer findet den Fehler?

    Richtig muß es heißen: „Den Halbmond in der Wahlkabine an der richtigen Stelle setzen.“

    Ich bitte darum, daß die moderne, zeitgemäße Form in Zukunft benutzt wird.

  46. OT,- TV – Tipp gleich – “ Hart abr Faier “

    Thema,

    Offene Gesellschaft, offenes Gesicht – Kulturkampf um die Burka?

    Gäste sind, M. Friedman ( Paolo Pinkel ), Khola Hübsch die Muslima mit dem Schleier, und C. Roth bekannt als lebende Attraktion aus Gunther von Hagens Ausstellung … “ Körperwelten “, möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch264.html

    also schalten sie ab 21.00 Uhr ARD ein, denn Zitat Claudia Roth…

    “ Als Fatima bitte ich Sie darum.“

  47. Dresden Klasse! Sah so aus, als wären sehr viele dort. Gibt es Infos? Im Herbst werden es wieder mehr. In Deutschland ist der Hebst immer heiß. Showtime! Ich schaffe es ca. 2 von 3-mal hier in Berlin. War im Januar 2015 bei der Berliner Ouvertüre zwischen Rathaus und Nikolaiviertel dabei.

  48. OT TV-INFO

    #49 Cendrillon (12. Sep 2016 19:32)

    Fernsehwarnung – heute wird es ganz besonders schlimm! (…)
    _______

    Wer heute hart aber unfair ohne größere Schäden an Gesundheit oder Wohnungseinrichtung überlebt hat, der kann sich danach mit Henryk Modest Broder auf WDDR amüsieren:

    Er gilt als einer der schärfsten Polemiker unter Deutschlands Journalisten: der Autor Henryk M. Broder. Weniger bekannt ist seine Leidenschaft fürs Fotografieren. Bei Westart live erzählt er die Geschichten hinter den Bildern, die er auf seinen Reisen gemacht hat.

    Westart live | Heute, 22.40 – 00.00 Uhr | WDR
    http://www1.wdr.de/fernsehen/west-art/

  49. Achtung, TV-Tipp

    Jetzt gleich um 21:00 Uhr im Ersten (ARD) „Hart aber Fair“:

    Offene Gesellschaft, offenes Gesicht – Kulturkampf um die Burka?

    Verbot der Vollverschleierung – das fordern Politiker von Union und AfD. Aber geht es beim Burka-Streit wirklich um Gleichberechtigung, die offene Gesellschaft? Oder werden so Muslime ausgegrenzt? Schwindet da die Freiheit, wo Verbote kommen?

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-offene-gesellschaft-offenes-gesicht–kulturkampf-um-die-burka-100.html

  50. OT

    Deutsche Schaujustiz schlägt nach 72 Jahren erbarmungslos zu

    und zerrt einen 95jährigen ehemaligen Sanitäter vor den Kadi. Er wurde 1944 zwangseinberufen.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9125162/weiterer-auschwitz-prozess.html

    Der 95-Jährige aus der Nähe von Neubrandenburg erschien im Rollstuhl vor Gericht. Es ist bereits der vierte Anlauf in dem Verfahren. Zuvor war der Prozessbeginn drei Mal aus gesundheitlichen Gründen gescheitert. Vor Verhandlungsbeginn wurde der Mann noch einmal amtsärztlich untersucht.

  51. #34 Gast100100 (12. Sep 2016 19:11)
    Hurra, wir kriegen Menschen geschenkt:

    Syrischer Geschäftsmann reist mit vier Ehefrauen und 23 Kindern ein

    http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/westerwald_artikel,-syrischer-geschaeftsmann-reist-mit-vier-ehefrauen-und-23-kindern-ein-_arid,1539821.html
    (kostenpflichtiger Link)
    Einen lesbaren Screenshot des Beitrags vom 31.08. in Westerwälder Zeitung gibt`s hier:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=264440117288252&set=o.540404695989874&type=3&theate
    ————
    Ich glaub, da geht noch was.

  52. SOS
    Pegida MÜNCHEN ist leider komplett erledigt. Schade, das sagen zu müssen. Aber seit der Übernahme der ganzen Sache durch Heinz Meyer hat sich vielleicht zunächst in technischen Fragen einiges verbessert. Und ich will niemanden Unrecht tun, aber mein Eindruck ist:
    nachdem er zunächst viele andere aus der Organisation gedrängt hat, seinen Kleinkrieg gegen das Münchner Kreisverwaltungsreferat auf Kosten der gesamten Veranstaltung ausgetragen hat, holt er jetzt fast ausschließlich diese unsäglichen NPD- und NPD-nahen Zirkel auch noch aufs Rednerpult.
    Sorry – aber ich stelle mich nicht hin und höre mir zum linken Pfeiffkonzert von jenseits des Zauns auch noch dieses pseudosozialistische Gequatsche diesseits des Zauns an. Kombiniert mit dieser besonderen …nennen wir es „Aura“ dieser Leute.
    Und damit bin ich nicht allein. PEGIDA München hat scheinbar quasi fertig.

  53. @#80 ThomasEausF , ein Geschäftsmann aus Syrien, welcher jetzt seine Strafe für die Unterstützung der Fassbomber erwarten muss, reist aus dem befreiten Land aus, nach D. Hier in D. lebt diese Familie aus dem Kindergeld, das der deutsche Michl bezahlt.
    Anstatt in Syrien sich am Wiederaufbau zu befleißigen wird dieser tüchtige Geschäftsmann deutsches Geld in die Hand nehmen.

  54. BITTE um Quellangabe bzw. Referenz:
    Sah vorhin einen Teil der heutigen pegida-Veranstaltung. Siggi informierte u. a., das die Umsiedler in der Türkei von der BRD eine Geld-/Guthabenkarte erhalten, worauf regelmäßig Euros von BRD-All-Inclusive eingezahlt wird. … Weiß vielleicht jemand, wo ich das nachlesen kann? … Ich wollte das dann im Sport- und Gartenverein vorlegen bzw. verteilen. Und zwar an Rentner mit geringer Rente und Alg-II-Empfänger. … Danke für die Mitwirkung.

  55. #68 Cendrillon (12. Sep 2016 20:19)

    Mehrjährige Gefängnisstrafen nach Brandanschlag auf Flüchtlingsheim in Altena…
    Nochmal:
    gibt es derart drakonische Strafen auch z.B. für Flüchtilanten, die ihre Bude angezündet haben? Oder zündelnde Antifanten?
    ——

    Leider bekommt man wenig mit, welche Strafen gegen Brandstifter aus den Reihen der Neubürger und den Linksfaschisten verhängt werden. Ein Vergleich mit den Urteilen gegen „RÄCHTS“ würde uns definitiv verunsichern. Es wäre die Aufgabe rechtschaffener Journalisten, diesem Thema nachhaltig nachzugehen und Öffentlichkeit herzustellen.
    Hier ein Beispiel als Antwort auf Ihre Frage:

    11.10.2015
    Die Staatsanwaltschaft Heidelberg und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ermitteln gegen zwei pakistanische Staatsangehörige im Alter von 23 und 27 Jahren wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung.
    Die Verdächtigen sollen am Sonntagmorgen, gegen 1.45 Uhr, an mehreren Stellen an den Eingängen der Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Pfaffengrund Feuer gelegt haben.
    Nur durch das schnelle Eingreifen von Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft und der Berufsfeuerwehr Heidelberg wurde ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert. Der Sachschaden ist gering.
    Die beiden Verdächtigen wurden bei der Tatbegehung von mehreren Bewohnern beobachtet und auf der Flucht verfolgt. Aufgrund ihrer Hinweise wurden die Verdächtigen wenig später in unmittelbarer Tatortnähe an einer Bushaltestelle festgenommen.
    Noch in der Nacht nahm eine zehnköpfige Ermittlungsgruppe die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Ermittlungen auf.
    Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei einem der Verdächtigen um einen ehemaligen Bewohner der Flüchtlingsunterkunft. Bei der Tatausführung waren sie mit 1,76 und 1,46 Promille erheblich alkoholisiert.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915

    23.3.2016:
    URTEIL:
    Er legte Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft und gefährdete das Leben von über 100 zumeist schlafenden Menschen. Das Heidelberger Landgericht verurteilte den Pakistaner jetzt zu einer Bewährungsstrafe von 17 Monaten. Die Strafkammer befand den 24-Jährigen der Sachbeschädigung und der versuchten Brandstiftung für schuldig. Der junge Mann hatte in der Nacht zum 11. Oktober 2015 im Flur des Gebäudes unter anderem Kinderwagen, Kartons und Wäsche angezündet. Ein mitangeklagter Landsmann sah zu, ohne einzugreifen. Der 27-Jährige wurde wegen Beihilfe zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Oberstaatsanwalt Florian Pistor forderte Haftstrafen von drei beziehungsweise zwei Jahren. Er werde nun prüfen, ob er Rechtsmittel gegen das Urteil einlege. http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Brandstiftung-in-Fluechtlingsunterkunft-eine-Schnapsidee-_arid,178879.html#null

  56. BITTE um Quellangabe bzw. Referenz:
    Sah vorhin einen Teil der heutigen pegida-Veranstaltung. Siggi informierte u. a., das die Umsiedler in der Türkei von der BRD eine Geld-/Guthabenkarte erhalten, worauf regelmäßig Euros von BRD-All-Inclusive eingezahlt wird. … Weiß vielleicht jemand, wo ich das nachlesen kann? … Ich wollte das dann im Sport- und Gartenverein vorlegen bzw. verteilen. Und zwar an Rentner mit geringer Rente und Alg-II-Empfänger. … Danke für die Mitwirkung.

  57. #86 T.F. (12. Sep 2016 21:17)

    BITTE um Quellangabe bzw. Referenz:
    Sah vorhin einen Teil der heutigen pegida-Veranstaltung. Siggi informierte u. a., das die Umsiedler in der Türkei von der BRD eine Geld-/Guthabenkarte erhalten, worauf regelmäßig Euros von BRD-All-Inclusive eingezahlt wird. … Weiß vielleicht jemand, wo ich das nachlesen kann? … Ich wollte das dann im Sport- und Gartenverein vorlegen bzw. verteilen. Und zwar an Rentner mit geringer Rente und Alg-II-Empfänger. … Danke für die Mitwirkung.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-09/tuerkei-fluechtlinge-eu-hilfszahlungen-bargeld-versorgung

  58. Noch ein paar Eindrücke von der heutigen Veranstaltung: die Rede von Ines war sehr mitreißend und emotional.

    Während des Spaziergangs auf der Petersburger Straße standen die Kuffnucken auf den Balkonen der Blöcke in denen sie wohnen, zeigten Mittelfinger und filmten. Die wissen genau warum wir da spazieren. Die verhöhnen uns, weil sie wissen, dass ihnen keiner was kann und darf.

    Gegenüber in den Blöcken – es handelt sich um Studentenwohnheime – haben die linksversifften Studies sonst auch immer ihre Show von den Balkonen angezogen. Heute haben sie es sein gelassen, oder waren an der Elbe chillen.

    Ein Stück weiter am Rathaus standen ein paar von den Ungewaschenen mit einem Antifa-Banner in einer rosa stinkenden Wolke und betreut von der Polizei. Mit irgendwas haben die sich selbst eingenebelt. Hohlbirnen eben.

    Auf der Prager Straße lief ein Mann mit einer AfD-Fahne in meiner Nähe. Dann kam eine Bekopftuchte uns entgegen gelaufen. Plötzlich rief er ohrenbetäubend laut der Kopftuchfrau zu: „Shalom, shalom Madame.“ Alles gröhlte.

  59. #91 wertstoff21 (12. Sep 2016 22:21)

    Heute demonstrieren bei Pegida in Dresden zwischen 2400 und 2800 Menschen.

    Wer sagt das ?
    Wenn es wirklich nur so wenige waren, hätte man die präziser zählen können. Ich habe monatelang daran mitgearbeitet, die Menschen bei Pegida korrekt zu zählen. Bei weniger als 3.000 hätten wir ein Ergebnis auf 100 Leute genau erhalten.
    Eine Differenz von 400 Menschen hätten wir bei etwa 10.000 gehabt.

    Wer behauptet, es wären 2.400 bis 2.800 da gewesen, hat entweder geschätzt oder gelogen, keinesfalls aber gezählt.

  60. Da kannman nur noch den Kopf schütteln:

    http://www.tatjanafesterling.de/

    Festung Europa ruft bereits (und das seit Wochen!) zur Veranstaltung zum „TAG DER EINHEIT DER BÜRGERBEWEGUNGEN“ und zur Teilnahme an ihrer Veranstaltung am 3.Oktober 2016 am Blauen Wunder in Dresden auf! Mit der nunmehr geplanten Gegenveranstaltung (im gleichen Zeitfenster!) zeigt das Pegida DD ORGA Team, dass es in keinster Weise an einer Einheit interessiert ist. Patrioten, Montagsspaziergänger – wacht auf!

  61. #96 D Mark

    Wenn Festerling an einer Einheit der Bürgerbewergungen interessiert wäre, dann hätte sie das vorher koordinieren müssen.

    Einfach so an einem Montag in Dresden etwas anzumelden, das gehört sich nicht.

  62. Wenn Festerling an einer Einheit der Bürgerbewegungen interessiert wäre, dann hätte sie das vorher koordinieren müssen.

    Einfach so an einem Montag in Dresden etwas anzumelden, das gehört sich nicht.

  63. #91 wertstoff21 (12. Sep 2016 22:21)

    Heute demonstrieren bei Pegida in Dresden zwischen 2400 und 2800 Menschen.

    Sagt wer? Ach ja, „Durchgezählt“ sagt das, ewas Sie uns aber verschweigen. Folglich ist diese Zahl ausschließlich etwas für die Tonne.

  64. https://www.youtube.com/watch?v=dpvYtW_trVY

    Stasispitzel kontrolliert Facebook

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/ein-dorf-waehlt-frust-47782794.bild.html Spitzenkandidat

    Dr. Matthias Manthei (früher bei der CDU) bekam sogar von 57,5 Prozent der Bürger ihre Erststimme.

    Er holte das Direktmandat für seinen Wahlkreis 29 und zieht damit in den Landtag in Schwerin ein.

    ..

    http://www.bild.de/politik/inland/kommunalwahlen-niedersachsen/zwoelf-ueberraschungen-47781912.bild.html

    In Hannover verlor Rot-Grün zum ersten Mal seit 1989 die Ratsmehrheit. Das beste Wahlergebnis erreichte die AfD in Delmenhorst mit 15,1 Prozent.

  65. #94 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Sep 2016 22:37)

    #91 wertstoff21 (12. Sep 2016 22:21)

    Heute demonstrieren bei Pegida in Dresden zwischen 2400 und 2800 Menschen.

    Wer sagt das ?
    Wenn es wirklich nur so wenige waren, hätte man die präziser zählen können. Ich habe monatelang daran mitgearbeitet, die Menschen bei Pegida korrekt zu zählen. Bei weniger als 3.000 hätten wir ein Ergebnis auf 100 Leute genau erhalten.
    Eine Differenz von 400 Menschen hätten wir bei etwa 10.000 gehabt.

    Wer behauptet, es wären 2.400 bis 2.800 da gewesen, hat entweder geschätzt oder gelogen, keinesfalls aber gezählt.

    Danke, Dativ! Ich hoffe, es geht Dir gut! Ich kann das auch nicht fassen, wenn immer wieder Zahlen vom System oder – wie hier – von dummen linken Studenten, die der Antifa nahestehen, unkritisch übernommen und als Wahrheit ausgegeben werden.

    Immer und immer wieder: „Durchgezählt“ hat ein Interesse daran, Pegida Dresden so klein wie irgend möglich aussehen zu lassen. Das haben sie durch haarsträubend falsche Zahlen in der Vergangenheit immer wieder bewiesen.

    Genauso unkritisch, wie manche die getürkten Zahlen dieser pickligen Studiernixe übernehmen, wird – auch hier, wo ja eigentlich besonders kritische Menschen verkehren – auch anderer Zahlenmüll von interessierter Seite übernommen, etwa wenn die Bundesregierung die Zahl der illegal ins Land gekommenen Asylschmarotzer kleinrechnet oder die Menge der in Deutschland lebenden Mohammedaner als geringer angegeben wird als die in anderen Erhebungen allein für NRW reklamierte Zahl.

    Mit Zahlen wird überal auf der Welt – und schon gar bei uns, in Merkels gesinnungsdiktatorischer BRD GmbH – Schindluder getrieben und Propaganda gemacht. Da sollten wir vorsichtiger sein, was wir übernehmen. Immer zuerst fragen, wer und in welchem Interesse, diese publiziert.

  66. @ #86 T.F. (12. Sep 2016 21:17)
    BITTE um Quellangabe bzw. Referenz:
    Sah vorhin einen Teil der heutigen pegida-Veranstaltung. Siggi informierte u. a., das die Umsiedler in der Türkei von der BRD eine Geld-/Guthabenkarte erhalten, worauf regelmäßig Euros von BRD-All-Inclusive eingezahlt wird. … Weiß vielleicht jemand, wo ich das nachlesen kann? … Ich wollte das dann im Sport- und Gartenverein vorlegen bzw. verteilen. Und zwar an Rentner mit geringer Rente und Alg-II-Empfänger. … Danke für die Mitwirkung.
    —————

    Hier ist eine Quelle:

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlinge-in-der-tuerkei-eu-verteilt-erstmals-geld-per.1818.de.html?dram:article_id=365359

  67. #107 Tiefseetaucher (13. Sep 2016 00:57)

    Ich verstehe überhaupt nicht, wieso man diesen Durchgezählt-Aktivisten soviel Bedeutung zukommen lässt. Authentisch sind nur Schätzungen von mehrmaligen Teilnehmern, die das Auf und Ab der Teilnahmezahlen erlebt haben und einschätzen können.

  68. #104 wertstoff21 (13. Sep 2016 00:33)

    #103 Tiefseetaucher (13. Sep 2016 00:19)

    Habe ich doch in #98 geschrieben?

    Habe ich eben erst entdeckt, die (dubiose!) Quelle hatten Sie aber auch erst auf Nachfrage vom „Dativ“ angegeben.

    Wir sollten uns davor hüten, uns selbst kleinzureden, das betreibt das System bereits zur Genüge.

    In einem Land, das von einer Ex-Propagandasekretärin der SED regiert wird und im dem Ex-Stasi-Spitzel für die Denunziation Andersdenkender bezahlt werden, sollten wir alles, was man uns vorgesetzt, quellenkritisch hinterfragen. Wir haben es mit geschulten Propagandisten zu tun, die genau wissen, wie man den Menschen Sand in die Augen streut.

  69. Spinnt bei euch in Deutschland der sog. öffentlich rechtliche Rundfunk total?

    Da hat doch eine total gestörte ZDF-Tussi mit hasszerfressenener Visage die neuerliche tatsächlich peinliche Verschiebung der Wahlwiederholung zur Bundespräsidentenwahl bei uns in Österreich folgendermaßen kommentiert:

    sinngemäßes ZITAT:
    „Der UNABHÄNGIGE KANDIDAT Van der Bellen (ehemaliger Obmann der Grünen und durch sie unterstützt, nennt sich aber selbst unabhängig) befürwortet die Verschiebung, RECHTSPOPULIST Hofer nimmt die Verschiebung zur Kenntnis.“

    Offener und gestörter peinlich wertend kann man sich gar nicht in den Wahlkampf in einen souveränen Nachbarstaat einmischen.

    Kapieren die total vertrottelten linken Medien und auch sog. öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten nicht einmal, dass sie sich in ihrem Hass und Wahn genauso aufführen wie es den Deutschen zu ihrem großen Schaden immer wieder nachgesagt wurde und wird (Stichwort „Deutsche Großmannssucht etc.“)?

    Unglaublich welche offensichtlichsten Blödheiten sich diese linken total verblödeten vom Steuerzahler zwangssubventionierten Gutmenschen leisten.

    Diese unsympathische widerliche hasszerfressene Ansagerin hätte sich in der NS-Zeit als Ausschwitzbestie bei den schlimmsten Nazischergen sicher einen „positiven“ Namen gemacht.

    WIDERLICH ZUM ERBRECHEN….. Kotz Übel Speib..

  70. #112 forscher2016 (13. Sep 2016 01:38)

    Spinnt bei euch in Deutschland der sog. öffentlich rechtliche Rundfunk total?

    Klare Frage, eindeutige Antwort: JA !!

    Das sind alles Figuren, die der Merkel und ihren Grünen Kumpanen ganz tief hinten reinkriechen.

    Wir hier drücken alle Norbert Hofer die Daumen und sind sicher, dass er es schafft, wenn denn endlich gewählt wird.

  71. „Die Heuchler und Schmeichler sind ärger als die Raben; diese stechen den Toten die Augen aus; die Heuchler und Fuchsschwänzer aber verblenden die Lebendigen, daß sie die Wahrheit nicht sehen können.“
    Sigismund

  72. „Politik, das ist die Freistatt, wo Verbrechen, die sonst Gefängnis oder Tod zur unvermeidlichen Folge hätten, wo Verrätereien, die sonst zu flammender Empörung aufriefen, wo Lügen, die sonst im allgemeinen Hohngelächter untergingen, nicht nur von diesen sonst natürlichen Konsequenzen bewahrt zu bleiben pflegen, sondern wo all diese Verbrechen, Verrätereien und Lügen als durchaus natürliche, wenn nicht gar rühmenswerte Bestätigungen der menschlichen Natur angesehen werden.“
    Arthur Schnitzler

  73. „Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen.“
    Thomas Alva Edison

  74. #112 forscher2016 (13. Sep 2016 01:38)
    Spinnt bei euch in Deutschland der sog. öffentlich rechtliche Rundfunk total?
    Da hat doch eine total gestörte ZDF-Tussi mit hasszerfressenener Visage die neuerliche tatsächlich peinliche Verschiebung der Wahlwiederholung zur Bundespräsidentenwahl bei uns in Österreich folgendermaßen kommentiert…

    Link?

  75. Der PEGIDA-Stream war diesmal doppelplussuperok!
    Die Reden war gut zu verstehen – so macht das Freude mit den Patrioten!
    Super Reden! Super Stimmung! Super PEGIDA!

  76. OT: Der Widerstand gegen die bunte und vielfältige Scharia-Bereicherung durch Asylbetrüger wächst:

    MünchenSendlinger-Tor Platz: Mann besprüht Flüchtlingslager mit Wasser

    Ein Mann hat in München das Nachtlager von demonstrierenden Flüchtlingen offenbar mutwillig mit Wasser besprüht. In einem Mini-Traktor mit Sprühkran fuhr der mutmaßliche Gärtner dort vorbei, wo die Isomatten und Decken der Flüchtlinge lagen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/muenchen-sendlinger-tor-platz-mann-besprueht-fluechtlingslager-mit-wasser_id_5930414.html

  77. Merkels Gäste in bunter Dschihad-Vorbereitungen:

    Razzia gegen Terrorverdächtige in Flüchtlingsheimen

    BKA und GSG9 durchsuchten drei Flüchtlingsunterkünfte und mehrere Wohnungen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
    Drei Männer wurden festgenommen, mehrere Mobiltelefone, Datenträger und Dokumente beschlagnahmt.
    Es soll sich bei den Festgenommenen um Asylbewerber aus Syrien handeln. Sie könnten für den IS tätig gewesen sein.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158095446/Razzia-gegen-Terrorverdaechtige-in-Fluechtlingsheimen.html

  78. #112 forscher2016,

    das sind doch die gleichen Arml.cher, wie bei uns. Wenn man bei uns die hasszerfressenen Larven im ORF sieht, wenn sie am liebsten Hofer oder HC in der Luft zerfetzen würden – kann ich nur sagen – selbst geoutet.
    Solange diese Junta in Ö regiert, schalte ich sicher keinen Rotfunk mehr ein. Man kann sich vielleicht noch Servus TV antun – aber sonst? Ich will, daß mein Blutdruck niedrig bleibt – deshalb bleibt die ORF und ZDF Leiste kalt.

  79. Ein dreifaches Hoch auf die gute alte Meinungsfreiheit.

    Pegida-Gegner riefen: „Solidarität muss praktisch werden. Feuer und Flamme den Abschiebungsbehörden.“
    Die Polizei wertete dies als strafbaren Aufruf zu Straftaten und unterband die Rufe. Die Staatsanwaltschaft stellte jetzt die Verfahren ein. Es handele sich um Ausübung der Meinungsfreiheit. Die Unterbindung der Rufe durch die Polizei sei daher rechtswidrig gewesen.

    http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Staatsanwaltschaft-Dresden-Parole-gegen-Abschiebung-nicht-strafbar

  80. Dankeschön fürs Gedenken an die Geschichte und Leiden der Ungaren durch die Osmanen!

    JA ! wir lehnen die moslemische Immigration GRUNDSETZLICH ab und wehren wir uns auch gegen die Absichten von Brüssel die diese uns aufzudrücken versucht!

  81. #100 Titan (13. Sep 2016 00:08)

    Wenn Festerling an einer Einheit der Bürgerbewegungen interessiert wäre, dann hätte sie das vorher koordinieren müssen.

    Einfach so an einem Montag in Dresden etwas anzumelden, das gehört sich nicht.

    Das kann ich so nicht stehen lassen.
    Tatjana hat mir im Vorfeld geschrieben, daß die Versammlung am 3.10. für 15 Uhr angemeldet wurde, damit die Leute anschließend noch zu Pegida gehen können, falls Pegida eine Veranstaltung am Feiertag durchführt.
    Pegida hat wesentlich später angemeldet.
    Daß die Pegida-Demo nun 15.30 Uhr anfängt, ist für viele ein Dilemma, unter anderem auch für mich, weil ich auf jeden Fall 15 Uhr am Blauen Wunder sein werde, da ich diese symbolträchtige Veranstaltung an dieser Stelle nicht verpassen möchte.

  82. #94 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Sep 2016 22:37)

    Wer behauptet, es wären 2.400 bis 2.800 da gewesen, hat entweder geschätzt oder gelogen, keinesfalls aber gezählt.

    Hallo Dirk!
    Der Demonstrationszug war ungefähr 900 bis 1.000 Meter lang (als wir ca. 100 m in den Dr.-Külz-Ring eingebogen waren, befanden sich die Letzten noch am Wiener Platz).
    Mit Deinen Erfahrungen lässt sich sicherlich abschätzen, wie viele es ca. waren.
    Ich schätze durchschnittlich 10 Leute nebeneinander und betrachtet man die Lücken mit, vielleicht 1,5 Meter pro Reihe in Laufrichtung. Also 900/1,5 = 600 x 10 macht etwa 6.000 Teilnehmer, vorsichtig geschätzt.

  83. #119 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (13. Sep 2016 09:24)
    #118 yps (13. Sep 2016 08:24)
    Pegida Indien war wieder live und in Farbe spazieren, ohne stream ;-))

    Hallo Herr Dativ! Ihr seid ja auch echte Patrioten! Die spazieren auch in Indien :O)
    Alles Gute nochmal in die Ferne… Von da könnt ihr ja schön beim abkacken Deutschlands zusehen…
    Muuahhaa…

  84. #127 yps (13. Sep 2016 13:14)

    Hallo Herr Dativ! Ihr seid ja auch echte Patrioten! Die spazieren auch in Indien :O)
    Alles Gute nochmal in die Ferne… Von da könnt ihr ja schön beim abkacken Deutschlands zusehen…
    Muuahhaa…

    Hallo Frau yps !
    Ja, da müssen wir zusehen. Und wir sehen nicht lachend zu.
    Grüße ins „schöne“ NRW !

  85. #126 Tolkewitzer (13. Sep 2016 12:21)

    P.S. nach Deiner Schilderung dürfte es etwa ausgesehen haben wie Anfang November 2014. Damals waren es sogar offiziell 6.000 Teilnehmer.
    Lutz verkündete zu der Zeit 7.500. Das war kurz bevor wir anfingen zu zählen und das Zählen dann schließlich perfektionierten.

  86. #130 Titan (13. Sep 2016 14:48)
    #125 Tolkewitzer

    Sie hätte vorher fragen müssen.

    Oder eine andere Stadt suchen.

    Wieso? Meines Wissens nach ist sie inzwischen Dresdener.
    Ich selbst werde, wenn ich hinfahre, am Blauen Wunder sein. Wäre an dem besagten Tag zu gleicher Zeit auf der „Extra-Zirkusrunde“ nicht mit Herz dabei. Diese Art der Behandlung hat Tatjana nicht verdient.

  87. #130 Titan (13. Sep 2016 14:48)

    #125 Tolkewitzer

    Sie hätte vorher fragen müssen.

    Oder eine andere Stadt suchen.
    ————-
    Wieso hätte Sie das „müssen“? Ich glaube, Du hast sie nicht mehr alle. Kein Wunder, dass „Ihr“ Pegida zu einem regionalen „Phänomen“ habt werden lassen. Ich wünsche es den anständigen Patrioten im TF, dass sie mehr Teilnehmer haben werden als die „Charakterlumpen“ um LB.

  88. #132 grassort

    Wieso? Meines Wissens nach ist sie inzwischen Dresdener.

    Das spielt keine Rolle.

    Was sie hier gemacht hat, war eine gezielte Provokation, und ihr neuestes Statement auf ihrer Webseite bestätigt dies. Bezeichnet sie doch allen ernstes PEGIDA als „Gegenveranstaltung“.

    Ihre Reden sind sehr gut. Aber sie muß lernen, mit anderen zu kooperieren.

  89. @ Tolkewitzer:
    Danke für die Quelle bezügl. der „Geldkarte“ für Umsiedler im Ausland. … Habe das heute im Büro und im Sportverein auf Wunsch vorgezeigt. Fand großes Interesse, alle bekamen den Mund nicht mehr zu. Und morgen im KGV. Da sind auch Klein-Rentner und Alo dabei, mal gucken wie die reagieren.

  90. Naja eigentlich wollte sie doch nach Leipzig ziehen und Leipzig erobern. Was sich aber anscheinend schnell erledigt hatte nachdem klar wurde dass dies eben kein Selbstläufer ist bzw wird.

    Insofern seh ich da die Tragik aber offensichtlich hat da jemand die Orientierung verloren. Wirtschaftliche Motive bzw enttäuschte Hoffnungen oder Erwartungen mögen da auch ne Rolle spielen.

  91. #135 ulex2014 (13. Sep 2016 17:28)

    Insofern seh ich da die Tragik aber offensichtlich hat da jemand die Orientierung verloren. Wirtschaftliche Motive bzw enttäuschte Hoffnungen oder Erwartungen mögen da auch ne Rolle spielen.

    Wer Tatjana persönlich kennt, weiß, daß wirtschaftliche Motive, enttäuschte Hoffnung oder Erwartungen für sie keine Rolle spielen.
    Sie ist eine grundehrliche Haut, fest überzeugt und dient nur ihrem patriotischen Ziel.
    Das einzige, was man ihr vorwerfen könnte, ist vielleicht, daß sie manchmal ein wenig naiv andere Menschen einschätzt und dann menschlich enttäuscht wird.

    Was im Hintergrund wirklich gelaufen ist, weiß hier niemand. Tatjana jetzt in irgendeiner Form einen Strick drehen zu wollen, wäre auf jeden Fall grundfalsch.

    Und falls jetzt gemutmaßt wird: genauso stehe ich hinter Lutz Bachmann. Für ihn gilt im Grunde das gleiche, was ich über Tatjana schreibe. Vielleicht liegt sogar darin das Problem.

    Und ja, ich kenne beide persönlich und denke, daß ich für die obige Aussage über genügend Menschenkenntnis verfüge.

    Ausgerechnet Ed, den ich auch sehr schätze, ist von den dreien der kühlste, sachlichste Kopf.

  92. Dafür dass Streit um den Zugriff auf wirtschaftliche Ressourcen (deren Nutzung völlig legitim ist) keine rolle spielen soll, dafür ist aber neuerdings grad von Tatjana aus seltsam oft und stets mit dem Unterton enttäuscht zu sein nichts abzubekommen von diesen die Rede…

  93. Wenn Menschen sich nicht einig sind und streiten, vor allem solche, die sich früher wohlgesonnen waren und gut kennen, dann ist so manches Wort und Seitenhieb schnell gesagt und getan. Da sollte man nicht alles auf die Goldwaage legen, hüben nicht und drüben nicht.

    Wie gesagt, was im einzelnen im Hintergrund gelaufen ist, weiß hier niemand.

  94. Es gibt soviele Städte, in denen noch nichts los ist, wo Tatjana etwas aufbauen könnte.

    Aber nein, sie muß unbedingt nach Dresden. Das sieht nach persönlichem Rachebedürfnis aus.

  95. #140 Detektor (13. Sep 2016 18:17)
    Es gibt soviele Städte, in denen noch nichts los ist, wo Tatjana etwas aufbauen könnte.

    Aber nein, sie muß unbedingt nach Dresden. Das sieht nach persönlichem Rachebedürfnis aus.

    Tatjana hat eingeladen und lädt ein. Diese Einladung ist seit Juli bereits bekannt. Es würde LB keinen Zacken aus der Krone brechen, wenn er entgegenkommend, wie Pfingstmontag, sich mal einen freien Tag gönnen oder aber sich unter die Teilnehmer mischen würde, zumal (s)ein Großereignis zwei Wochen später auf dem Programm steht. Dass er nun drei Wochen vorher eine „Alternativveranstaltung“ zur gleichen Zeit ankündigt, wirft eher einen Schatten auf die Jubiläumsveranstaltung, so dass einem die Lust vergeht, mit diesem anhaltenden Clinch im Hintergrund, dort dabei sein zu wollen.

  96. #143 grassort

    PEGIDA soll ihre Veranstaltung absagen, nur weil eine Tatjana dahergelaufen kommt und am selben Tag eine Veranstaltung anmeldet? Die scheint wohl etwas größenwahnsinnig geworden zu sein.

  97. #144 Titan (13. Sep 2016 22:07)
    #143 grassort

    PEGIDA soll ihre Veranstaltung absagen, nur weil eine Tatjana dahergelaufen kommt und am selben Tag eine Veranstaltung anmeldet? Die scheint wohl etwas größenwahnsinnig geworden zu sein.
    —-
    Eine Bürgerprotestveranstaltung, egal von Lutz oder Tatjana organisiert, ist ohne eine gehörige Portion Größenwahn nicht machbar! 😉

  98. #145 grassort

    Eine Bürgerprotestveranstaltung, egal von Lutz oder Tatjana organisiert, ist ohne eine gehörige Portion Größenwahn nicht machbar!

    Blödsinn.

  99. #146 Detektor (14. Sep 2016 13:29)
    Na denn: bin schon gespannt wann und wo Ihre nächste Großdemo stattfindet.

Comments are closed.