Der Termin der amerikanischen Präsidentschaftswahlen am 8. November rückt näher und näher und so häufen sich auch hier auf PI die Beiträge zum Thema. Diesmal eine recht gelungene Video-Parodie, in der Donald Trump als spartanischer König Leonidas die Hauptrolle spielt. Ein Hingucker für echte Trump-Fans! (Spürnase: Pedo Mohammed) An dieser Stelle möchten wir schon einmal auf die erste TV-Debatte zwischen Donald Trump und Hillary Clinton in der kommenden Nacht hinweisen, die wir hier auf PI selbstverständlich ab 2:45 Uhr LIVE übertragen werden.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

60 KOMMENTARE

  1. Vielleicht bekommt Killary ja vor laufender Kamera einen ihrer unkontrollierten Anfälle oder einen ihrer Aussetzer.

  2. #7 Auf Kohle Geboren (26. Sep 2016 13:01)

    man sollte seine Erwartungen auch nicht zu hoch schrauben, er wird Akzente setzen aber letztendlich auch nicht die Welt umkrempeln.

    Ich freu mich auf jeden Fall auf Steinmeiers Gang nach Canossa wenn er um Vergebung beim Antrittsbesuch betteln wird und Merkels Verzicht auf eine weitere Amtszeit da dann nicht mehr mit Unterstützung für ihre Gagapolitik von jenseits des Atlantiks zu rechnen ist

  3. Der AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN wird jetzt
    transatlantisch.
    Am deutschen GUTMENSCHENWESEN soll jetzt
    gefälligst die Welt genesen.
    ALLE NAZIS AUSSER MUTTI.
    Die Schmierfinken der LÜGENPRESSE haben
    die Demokraten schon immer mit den Sozis
    verwechselt.
    Und darum verwenden in bester STÜRMER – Manier
    immer nur die mißratendsten TRUMP – Bilder,
    damit man DAS BÖSE auch gleich erkennt.

  4. Mir gefallen solche Verballhornungen heldenhafter historischer Leistungen nicht!

    Leonidas schützte sein Volk, oder wollte es schützen, in dem er seine Kameraden und sich opferte und dem Tyrannen zeigte, er kommt nicht an ihm lebend vorbei.

    Solche Vergleiche, wo sich wenige für viele opfern, gab es zuletzt 1942/43 in einem Ort, der sich damals Stalingrad nannte

    p.s. interessant, das Schildwappen der Spartaner

  5. Der Zwölfjährige, der an der städtischen Gesamtschule in Euskirchen einen Mitschüler ins Koma prügelte, war polizeibekannt. Er soll vor dem Vorfall bereits mehrmals andere Kinder an der Schule angegriffen haben.
    12jährige Täter von Euskirchen mit Migrationshintergrund ist strafunmündig;12jährige Mädchen mit Migrationshintergrund sind dagegen ehefähig.
    https://twitter.com/search?q=euskirchen&src=typd&lang=de

  6. Nachtrag

    9. Ich glaube auch die Abschaffung des Bargeldes würde die „Klimaerwärmung“ beheben, jedenfalls muß es ganz schnell verboten werden.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/26/oekonom-abschaffung-des-bargelds-wuerde-illegale-migration-stoppen/?nlid=dd4f22e8da

    10. Nichts hat mit nichts zu tun, außerdem waren die Täter ganz sicher „Nazis“, insbesondere da es um Malmö geht.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20160925/312696399/schweden-malmoe-schuesse-auto-verletzte.html

  7. Aufgrund der Tatsache, dass der Kopf von Trump nicht zum Körper passt, wirkt das
    etwas unfreiwillig komisch.

    Ausserdem: Was sollen die ganzen Gewaltfantasien?

    Sollen die USA wieder Kriege führen?
    Hatten wir doch alles schon. Und die Ergebnisse der letzten Jahrzehnte sind bekannt.

    Das Problem ist, dass die Wahl zwischen Clinton und Trump keine Auswahl ist,
    sondern eine Zumutung.
    Ich bin froh, dass ich nicht in den USA wählen muss.

  8. Ich drücke Donald Trump ganz arg die Daumen.

    Die Hillary-Hexe will einen globalen Krieg mit Russland auf dem Boden Europas und die Islamisten im Nahen Osten hoch puschen.

    Das gilt es zu verhindern.

    🙂

  9. #14 Alemao Man wird gewisse islamophile und verbrecherische Netzwerke nur kriegen wenn Trump Präsident wird,zumindest besteht dann eine Chance dafür.Clinton ist eins zu eins Ausdruck dieser islamophilen Netzwerke.Aber selbstverständlich muss man Saudi-Arabien bestrafen,bzw. die verantwortlichen Netzwerke dort.Noriega war auch möglich warum nicht die Scheichs???

  10. Donald Trump ist schon deshalb der natürliche Verbündete von „Politically Incorrect“, weil er ein Feind der verfluchten Political Correctness ist und sich ihr nicht unterwirft.

  11. Ich weiß nicht, ob mancher hier sich bewußt ist, wie umstritten Trump in knservativen (!) Kreisen in den USA ist.

    Hier ein Auszug aus einem Spiegel-Interview mit Peter Wehner:

    SPIEGEL ONLINE: Herr Wehner, Sie sind ein lebenslanger Republikaner. Sie haben für drei US-Regierungen gearbeitet, waren Berater von Ronald Reagan und den beiden Bushs. Heute startet in Cleveland der Nominierungsparteitag von Donald Trump. Mit welchen Gefühlen schauen Sie auf das Treffen?

    Wehner: Wir nominieren jemanden, den ich als bösartige Kraft in der amerikanischen Politik empfinde. Donald Trump steht für Haltungen, die meinen komplett widersprechen und die mich zutiefst beunruhigen. Ich will mit diesem Parteitag am liebsten nichts zu tun haben.

    SPIEGEL ONLINE: Donald Trump hat keine politische Erfahrung, er hat sich durch den Wahlkampf geschimpft, die Partei damit im Sturm erobert. Was ist bei den Republikanern passiert in den letzten Monaten?

    Wehner: Es herrscht Chaos und Verwirrung. Meine Partei begeht politischen Selbstmord. Trump ist der Avatar der Unvernunft. Er steht für das Gegenteil von konservativen Prinzipien.

    Peter Wehner ist Senior Fellow am „Ethics and Public Policy Center“, einer konservativen Denkfabrik in Washington DC. Seine Karriere begann Wehner in der Administration von Präsident Ronald Reagan und der Regierung von George H. W. Bush. 2002 wurde er Redenschreiber von George W. Bush und leitete das von Karl Rove gegründete „Office of Strategic Initiatives“ im Weißen Haus. Er ist eine einflussreiche Stimme unter konservativen Intellektuellen, schreibt regelmäßig eine Kolumne für die „New York Times“ und schaltet sich in aktuelle Debatten ein. Im Vorwahlkampf war Wehner einer der ersten Republikaner, die sich klar gegen Donald Trump positionierten.

  12. Mein Gott was haben die rotgrünen Irren Kampagnen nach Kampagnen gegen Donald Trump in den von ihnen beherrschten Medien hochgefahren und geführt.

    Jeder Satzteil den Trump gesagt hatte den man verdrehen oder falsch deuten kann wurde von den rotgrünen Spinnern verdreht oder falsch gedeutet.

    Das ganze erinnert fatal an die Kampagnen gegen die AfD. Da hat die Systempropaganda das gleiche Spiel getrieben.

    Trump wurde systematisch von unserer Lügenpresse schlecht geredet.

    Aber die Amerikaner sehen das ganz anders als unsere rotgrünen Realitätsverweigerer. Die werden nicht nur bei der Bundestagswahl sondern auch bei der Präsidentenwahl ihr blaues Wunder erleben.

    🙂

    🙂

  13. Die rollende Medical Rescue Unit (=ein halbes Krankenhaus mit 100 Ärzten und Fachpersonal) der Clinton Foundation arbeitet momentan fieberhaft daran, indem sie ihre Darstellerin komplett vollpumpen mit einem Medikamentencocktail aus Anxiolytika, Antiallergika, Antidepressiva und Angiotonika.
    (Das waren jetzt nur die mit A beginnenden, die mir spontan so einfallen…man könnte dies beliebig bis Z weiterführen…)
    Ihr seht das heute nacht wieder sehr deutlich an den weit aufgerissenen geradezu irren Augen! Dem wirren Blick, der gestörten Umherschauerei und der Wortwahl, dass diese Person komplett fremdgesteuert von einem sog. ‚Handler‘ ist: Achtet mal auf die Ohren, dann sieht man ggf. wieder den sog. „In-Ear“-Einsatz, worauf sie ihre Kommandos erhält, was sie zu sagen hat! (Vermutlich werden die Schergen das so tarnen, das es nicht mehr zu sehen ist)

  14. Ergänzung zu Post 21 ( von mir): Sorry war eine direkte Antwort auf:

    #6 Herrmann der Cherusker (26. Sep 2016 12:59)
    Vielleicht bekommt Killary ja vor laufender Kamera einen ihrer unkontrollierten Anfälle oder einen ihrer Aussetzer.

    Entschuldigung

  15. #23 Smile (26. Sep 2016 13:38)

    Die rollende Medical Rescue Unit (=ein halbes Krankenhaus mit 100 Ärzten und Fachpersonal) der Clinton Foundation arbeitet momentan fieberhaft daran, indem sie ihre Darstellerin komplett vollpumpen mit einem Medikamentencocktail aus Anxiolytika, Antiallergika, Antidepressiva und Angiotonika.
    (Das waren jetzt nur die mit A beginnenden, die mir spontan so einfallen…man könnte dies beliebig bis Z weiterführen…)
    Ihr seht das heute nacht wieder sehr deutlich an den weit aufgerissenen geradezu irren Augen! Dem wirren Blick, der gestörten Umherschauerei und der Wortwahl, dass diese Person komplett fremdgesteuert von einem sog. ‚Handler‘ ist: Achtet mal auf die Ohren, dann sieht man ggf. wieder den sog. „In-Ear“-Einsatz, worauf sie ihre Kommandos erhält, was sie zu sagen hat! (Vermutlich werden die Schergen das so tarnen, das es nicht mehr zu sehen ist)
    ……………………………………

    Hitlery Rotten Clinton ist ein Roboter, den die „Wall Street“ steuert.

  16. Hier mal ein Beispiel, auf welchem Level
    sich die „QUALITÄTSPRESSE“ inzwischen
    bewegt (aus DON LICHTERKETTE DI LORENZOs
    ZEIT) :

    „Der fehlende Ton in ihrer Musik, das ist der Gleichklang von Deutung und Bedeutung, von Wort und Tat, das ist die Umkehrung ihres informellen Wahlkampfmottos von 2009 und 2013: Wenn Angela Merkel noch einmal antritt, hat sie mit „asymmetrischer Demobilisierung“ keine Chance mehr, diesmal müsste es die asymmetrische Mobilisierung sein. Jahrelang betrieb sie Metaphysik nur im Keller, die Philosophierung ihrer Politik allenfalls in Hintergründen. Diesmal müsste sie offensiv für eine Haltung, für ihre Werte und für ein Konzept werben. So wie 2005 schon einmal, nur besser – und für eine bessere Sache.

    Sie schafft das.“

    Hätte ich jemals meinem Deutschlehrer einen
    solchen konfusen, prätentiösen, geistigen
    DÜNNSCHISS serviert, hätte er das mit einem
    exzessiven ROTSTIFT – MASSAKER beantwortet.
    Glauben DIE HERRSCHAFTEN allen Ernstes,
    sie besäßen noch irgendeine DEUTUNGSHOHEIT?

    EIN DRECK SIND SIE NOCH.

  17. Kopf und Körper aus verschiedenen Formaten kann man wohl nicht aufeinander abstimmen oder nur mit viel Aufwand. Aber damit ist ja für umso mehr Gelächter gesorgt.

  18. Die USA sind eine Militärdiktatur mit präsidialer Verfassung>/b>, macht euch mal da nichts vor. Die Militärläger in Europa füllen sich. Die suchen nur noch einen Büttel wie den Hitler, der in Russland einmarschiert.

  19. Ich freu mich auf jeden Fall auf Steinmeiers Gang nach Canossa ..
    #9 misop (26. Sep 2016 13:07)

    Zumal Trump ja seinerseits nie ein Hehl aus seiner Verachtung für die deutschen „Politiker“-Luschen gemacht hat, hehe.

    Aus dem SPIEGEL 29/2016:

    Trump-Berater Flynn:
    „Wenn Merkel beleidigt war, dann war sie halt beleidigt“

    Warum schätzt Donald Trump autoritäre Führer wie Putin? Warum hält er die US-Außenpolitik für ein Desaster? Und warum beschimpft er Angela Merkel? Sein Berater Mike Flynn weiß es. Flynn, 57, einst Chef des Militärgeheimdienstes DIA, berät seit Herbst 2015 Donald Trump in Fragen der Außenpolitik. Er gilt als möglicher Kandidat für dessen Schattenkabinett.


    Flynn: Ich denke, dass ganz Europa in der Flüchtlingskrise zu soft gehandelt hat.

    SPIEGEL: Aber Trump hat Merkel beleidigt. Dient das der Stärkung von Bündnissen?

    Flynn: Wenn Merkel beleidigt war, dann war sie halt beleidigt. Das gehört zum Geschäft. Der Punkt war die wirklich armselige Entscheidung, diese Flüchtlingskrise zuzulassen. Warum fliehen diese Leute nicht in ihre eigenen Hauptstädte oder in die Hauptstädte der islamischen Welt, sondern in das schöne Europa und die Vereinigten Staaten?
    http://www.spiegel.de/spiegel/trump-berater-mike-flynn-im-interview-a-1103279.html

  20. Judith Bergman auf achgut.com:

    Warum gibt es keine jüdischen Terroristen in Europa?

    Von Judith Bergman.

    Ausgehend von der die allgemeine Debatte beherrschenden Theorie der Radikalisierung durch Deprivation ist der Prozess der Radikalisierung von Muslimen, die Neigung zu Terrorismus und die Entscheidung für einen Eintritt in islamistische Gruppen wie den IS, auf die Erfahrung von Ablehnung und Diskriminierung zurückzuführen.

    Diese Theorie beansprucht auf Forschungsergebnissen zu beruhen. Daher ist zu untersuchen, warum sie nicht gleichermaßen anwendbar ist auf Juden, inklusive der Juden, die in Israel leben.

    Letztendlich sind 1,5 Milliarden gläubige Muslime verglichen mit 14 Millionen Juden weltweit, keine kleine Minderheit. Außerhalb ihrer Heimatländer, im Besonderen in Europa, sind Muslime vielmehr eine große Minderheit, während Juden zu den kleineren, und mit Blick auf Entfremdung und Rassismus (von muslimischer wie nicht-muslimischer Seite), weit gefährdeteren Minderheiten gehören.

    (…)

    Mehr:

    http://www.achgut.com/artikel/warum_gibt_es_keine_juedischen_terroristen_in_europa

  21. Hier der Beleg zu meiner Aussage, dass Hillary ein ear-piece transceiver benutzt:
    https://www.youtube.com/watch?v=NTgLVL6JFPw
    Nun wäre es die Aufgabe einer („neutralen“?) Presse darüber zu berichten! Stellt Euch vor, wie sie über Trump herfallen würden, wäre dies bei ihm sichtbar! Schweigen jedoch, da es ja ’nur‘ ihre Präsidenten-Darstellerin betrifft, die sie durchdrücken wollen…
    – ——
    Obambi benutzt auch eines (bei ihm besser getarnt, da nahezu unsichtbar)
    https://www.youtube.com/watch?v=NFJCqGQavPE

  22. #27 Alemao (26. Sep 2016 13:38)

    Ich weiß nicht, ob mancher hier sich bewußt ist, wie umstritten Trump in knservativen (!) Kreisen in den USA ist.
    ………………………………………
    Ja, und – sollen jetzt alle zur Kriegstreiberin „Hitlery“ überlaufen?

  23. Bosbach hält Flüchtlings-Obergrenze von 200.000 für „plausibel“

    „Ob man das dann Richtgröße, Orientierungswert oder Obergrenze nennt, ist nicht die entscheidende Frage. Entscheidend ist, dass wir unseren Staat nicht überfordern“, so der CDU-Politiker.

    Darüber hinaus sieht er einen Einigungsdruck zwischen CDU und CSU. „Beide Parteien wissen, sie können im kommenden Bundestagswahlkampf nur miteinander Erfolg haben, nicht nebeneinander und schon gar nicht gegeneinander.“
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Trotz manch guter Kommentare von Bosbach , auch diese Hohlbirne will immer weitermachen.

    Immer den Untergang entgegen.

    Seine kritischen Aussagen dienen auch nur als Beruhigungspille für die Bevölkerung und den Wähler.

    Was wir brauchen ist eine Remigration Herr Bosbach.

  24. Geiles Video… Wow, was für ein Mann!!
    Leider glaube ich, dass Trump für den Posten zwar der Richtige aber für uns (Schland) nicht gut ist!! Er wird den Iran platt machen und Putin sowie Mau werden ihm den Krieg erklären; wir liegen genau in der Mitte und werden richtig platt gemacht – wie es prophezeit wurde!!! So sehr, wie ich’s mir wünsche, dass Trump US-Präsi wird aber für uns hier ist das nicht gut! Trump ist ein noch größerer Irrer als G.J. Bush und sein Papa! Das einzig Gute daran ist, dass Trump den Laden – die Welt mal so richtig aufmischt/-räumt – hoffentlich sind wir dann alle mögl. weit weg in Sicherheit!! Gegen über dem, was da auf uns alle zukommt, sind der 1. und 2. WK + 9/11 eine Schoppenturnier/Frühschoppenveranstaltung!!! Für den dummen deutschen Michel wird’s wieder mal nicht lustig werden!! Na dann gut’Nacht!!

  25. #27 Alemao (26. Sep 2016 13:38)
    „Ich weiß nicht, ob mancher hier sich bewußt ist, wie umstritten Trump in knservativen (!) Kreisen in den USA ist.“

    Wie sagte schon mein Lieblings – Philosoph,
    Fußballtrainer – Legende ADI PREISSLER:

    „Wichtig is‘ auf’m Platz“

    Sprich: In der Wahlkabine.

  26. Noch vor Monaten sah ich in Trump lediglich das viel beschworene „kleinere Übel“, wenn auch allemal besser als diese psychisch gestörte amerikanische Merkel-Kopie. Inzwischen halte ich ihn mehr und mehr für zur Zeit genau den richtigen Mann für genau das richtige Amt – um genau die Kreaturen aufzuscheuchen, die in dieser Parodie als das Üble gezeigt werden, das sie sind.

  27. #45 GermCore (26. Sep 2016 14:17)
    Bosbach hält Flüchtlings-Obergrenze von 200.000 für „plausibel“

    OBERGRENZE: ZERO (O)
    ZÜGIGE RÜCKFÜHRUNG

    Solange wird kein Friede sein,
    meine HERRSCHAFTEN.
    Glaubt mir, wir haben den längeren Atem.
    Und solange wird es für euch auch nie
    mehr „Normalität“ geben,
    auch wenn eure LÜGENPRESSE immer wieder
    versucht sie zu simulieren.

    EIN STACHEL STECKT IM FLEISCH DES DEUTSCHEN
    VOLKS.

  28. #31 Allahu Kackbar (26. Sep 2016 13:41)

    Hitlery Rotten Clinton ist ein Roboter, den die „Wall Street“ steuert.

    Das wäre dann auch die Erklärung für ihre gelegentlichen Totalaussetzer (Freezes). Das war immer dann wenn die Verbindung zur Fernbedienung unterbrochen war. Vielleicht hat Trump ja einen Störsender um den Bot zu entlarven.

  29. Köstlich, mit vielen Anspielungen.
    Wo kommt das her ? Tippe mal auf das Umfeld von „American Renaissance“.

  30. #27 Alemao (26. Sep 2016 13:38)

    Ich weiß nicht, ob mancher hier sich bewußt ist, wie umstritten Trump in konservativen (!) Kreisen in den USA ist.

    Ich glaube nicht, daß dies einem regelmäßigen PI-Leser nicht bewußt sein kann. Genau darum geht es doch! Die normalen Konservativen in den USA haben jahrelang eine Politik betrieben, welche sich von der der Linken nur graduell unterscheidet. Und genau wie hierzulande haben sie, wenn sie an der Regierung waren, nie „fortschrittliche“ Gesetze rückgängig gemacht. Das Resultat ist eine Politik, die sich von der europäischen nur graduell unterscheidet – mehr Zuwanderung aus fremden Ländern, höhere Sozialausgaben, höhere Steuern, mehr Vorschriften, mehr politische Korrektheit, mehr Rechte für Randgruppen. Trump droht, diesen Zustand zu kippen. Dies kommt beim weißen Teil der Bevölkerung der USA extrem gut an. Die nominell konservative („RINO“, „Chuckservative“) Politnomenklatura sieht dadurch ihre Pfründe bedroht und ist natürlich gegen Trump.

    Trump ist in gewisser Weise für die USA das, was Pegida und AfD für Deutschland ist. Nur läuft der Umbruch aufgrund des anders konstruierten Wahlsystems dort innerhalb der Partei.

  31. #52 Koranthenkicker (26. Sep 2016 14:38)

    #31 Allahu Kackbar (26. Sep 2016 13:41)

    Hitlery Rotten Clinton ist ein Roboter, den die „Wall Street“ steuert.

    Das wäre dann auch die Erklärung für ihre gelegentlichen Totalaussetzer (Freezes). Das war immer dann wenn die Verbindung zur Fernbedienung unterbrochen war. Vielleicht hat Trump ja einen Störsender um den Bot zu entlarven.
    ……………………………………

    Ich tippe auf „Netzwerkprobleme“
    🙂

  32. #33 martinfry (26. Sep 2016 13:42)

    Merkel mit Begriffen wie „Philosophiesierung“ zu verbinden ist eine Dreistigkeit gegenüber der Geschichte der Philosophie.

  33. Donald wird gemäss dieser Rede:

    https://www.youtube.com/watch?v=s62IFQOiheY

    argumentieren.

    Und da sind viele gute Punkte dabei, von denen man lernen kann.

    Z.B. – kann sich jemand daran erinnern, dass jemals Personen oder Gruppen mit dem „richtigen“ Migrationshintergrund mit Begriffen wie „Pack“, „Pöbel“, „Abschaum“ etc. seitens unserer Qualitätspolitiker bezeichnet wurden?

    Ich nicht. Diese Bezeichnungen sind für den deutschen arbeitenden und steuerzahlenden Bürger vorbehalten.

    In den USA wird Clinton die Sache mit den „Deplorables“ das Genick brechen.

  34. #58 Stefan Cel Mare (26. Sep 2016 16:43)
    #33 martinfry (26. Sep 2016 13:42)

    Merkel mit Begriffen wie „Philosophiesierung“ zu verbinden ist eine Dreistigkeit gegenüber der Geschichte der Philosophie.

    Genau,
    das plumpe, unansehnliche MUTTCHEN mit
    ihren einstudierten, linkischen Gesten
    hat mit METAPHYSIK (!) soviel zu tun
    wie PETER KRAUS mit Rock ’n‘ Roll.
    Sie stottert uns das vor, was ihr die
    „genialen“ Spindoktoren
    (YES, WE CAN, sorry, DAS SCHAFFEN WIR)
    aufgeschrieben haben.
    Und die WEITERLEITER der LÜGENPRESSE
    leiten es dann unbesehen weiter, oder
    – wie hier in der Zeit-
    kippen sogar noch pseudo – philosophische
    Grütze obenauf.

    LÜGENPRESSE HAT FERTIG.

  35. „An dieser Stelle möchten wir schon einmal auf die erste TV-Debatte zwischen Donald Trump und Hillary Clinton in der kommenden Nacht hinweisen, die wir hier auf PI selbstverständlich ab 2:45 Uhr LIVE übertragen werden.“

    Unsere hochqualitativen Qualitätsmedien, unsere engagierten Meinungsgeber berichten sich zum Thema schon mal gewohnt „objektiv und neutral“ ein (Beispiel KSTA):

    Ihr [Hillarys] enormes Fachwissen, ihre Detailkenntnisse und ihr Hang, auf Fragen zu umfassend und mitunter zu kompliziert zu antworten, könnten Hillary Clinton jedoch während der 90-minütigen TV-Debatte zum Nachteil gereichen. Sie hat zwar ein Wahlprogramm, das im Gegensatz zu Trumps Plänen einer Überprüfung standhält. Doch das dürfte zweitrangig sein. Denn viele Zuschauer schalten in den USA die TV-Duelle nicht nur ein, weil sie Informationen haben, sondern weil sie unterhalten werden wollen.
    In diesem Fachbereich wiederum ist der 70 Jahre alte Donald Trump ein Meister. Seinen Reichtum haben ihm Immobiliengeschäfte gesichert, seinen Bekanntheitsgrad aber erlangte er als Moderator der seichten Reality-TV-Show „The Apprentice“ („Der Lehrling“). Den Vorwahlkampf bestand er gegen 16 Mitbewerber aus dem republikanischen Lager mit einer Mischung aus Faktenferne, Lügen, Beleidigungen und Attacken auf seine Konkurrenten und ganze Bevölkerungsgruppen in den USA. Quelle: http://www.ksta.de/24802500

    😀

  36. Was für ein wunderbarer Speerwurf. Der Held hätte für meinen Geschmack aber noch ein bischen weiter Rechts…ein klein wenig weiter Rechts zielen können.

Comments are closed.