Ulm: Ein 38-Jähriger war kurz nach 21 Uhr in der Ulmer Innenstadt unterwegs. Zusammen mit Bekannten ging er in Richtung Bahnhof. Unterwegs bemerkten sie, dass sie von einer Gruppe junger Männer offenbar verfolgt werden. In der Nähe des Bahnhofs sahen sie sich plötzlich von den Männern umringt. Unvermittelt gingen die Fremden die Passanten an, der 38-Jährige wurde gar geschlagen. Die Passanten flüchteten zum Bahnhof. Unterwegs verständigten sie die Polizei. Die nahm gleich darauf noch am Bahnhof vier der Angreifer fest. Gegen die vier Afghanen im Alter von 16 und 17 Jahren ermittelt das Polizeirevier Ulm-Mitte (Tel. 0731/1880) jetzt wegen der Körperverletzung. Dabei will die Polizei auch ermitteln, wer mit den Festgenommenen unterwegs war.

Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl von gewalttätigen „Bereicherungen“ der letzten Tage, die bei einer umgekehrten Täter / Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.


Freiburg: Am heutigen Morgen, um 08:35 Uhr, kam es im Freiburg Stadtteil Brühl, an der Haltestelle Rennweg, zu einem Körperverletzungsdelikt, bei welchem eine sehbehinderte Frau verletzt wurde. Eine 79-jährige sehbehinderte Dame lief, unter Zuhilfenahme eines Blindenstocks, auf einem Fußweg zur Straßenbahnhaltestelle Rennweg. Auf Grund ihrer Behinderung kollidierte die Frau mit einem Kind, welches an der Hand seiner Mutter lief. Nach Angeben der 79 Jährigen entschuldigte sich diese und lief weiter in Richtung der Straßenbahnhaltestelle. Während des Wartens, wurde die Dame von einer Frau von hinten angegriffen und geschlagen. Die 79-Jährige ging aufgrund des Angriffs zu Boden und zog sich nicht unerhebliche Verletzungen zu. Die Angreiferin bestieg im Anschluss die Straßenbahn und fuhr davon. Eine Passantin half der verletzten Dame und brachte sie in eine nahegelegene Praxis, von wo sie die Polizei über den Sachverhalt in Kenntnis setzte. Warum die Dame angegriffen wurde ist bislang nicht bekannt. Die Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden: Weiblich, dunkler Teint und korpulent. Mit ihr unterwegs dürfte ein Kind im Alter von 2 -3 Jahren gewesen sein, welches einen rosafarbenen Mantel trug.

Bremen: Ein bislang unbekannter Verdächtiger bedrängte gestern in Borgfeld zunächst eine 36 Jahre alte Frau und brachte dann einen 95 Jahre alten Bremer zu Fall. Der Rentner verletzte sich dabei schwer. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 11.30 Uhr ging die 36-Jährige durch die Getränkeabteilung eines Supermarktes, als sie merkte, dass der Unbekannte ihr folgte. Sie teilte ihm mit, dass er sie in Ruhe lassen solle. Er entgegnete, dass er Sex mit ihr wolle. Die Frau handelte richtig, indem sie Andere auf ihre Situation aufmerksam machte. Der Verdächtige flüchtete daraufhin aus dem Laden. Draußen stellte er im Vorbeilaufen dem 95-Jährigen ein Bein, so dass er stürzte. Der Rentner erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Fahndungsmaßnahmen mehrerer Streifenwagen verliefen bislang ohne Erfolg. Die Polizisten leiteten Verfahren wegen Nötigung bzw. Beleidigung auf sexueller Grundlage und Körperverletzung gegen den Unbekannten ein. Der Verdächtige wurde von mehreren Zeugen als knapp 170 cm groß und von schlanker Statur beschrieben. Er soll kurze schwarze Haare und einen dunklen Teint gehabt haben.

Berlin-Treptow/Köpenick: Heute Nacht wurde ein Mann selbst zum Opfer, als er Zivilcourage zeigte und eine Gruppe Jugendlicher in einer S-Bahn zur Ordnung ermahnte. Die Jugendlichen schlugen auf ihn und einen weiteren Reisenden ein, flüchteten am Ende jedoch unerkannt. Die Bundespolizei sucht nun nach den Tätern. Gegen 00:15 Uhr beobachtete das spätere Opfer in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Sonnenallee und Treptower Park, wie drei Jugendliche in der Bahn rauchten und auf den Boden spuckten. Ein neben ihnen sitzender lebensälterer Herr, fühlte sich durch das unangemessene Verhalten augenscheinlich unsicher. Als der couragierte Berliner die Jugendlichen aufforderte, ihre Handlungen zu unterlassen, schlugen sie gemeinsam auf den Mann ein. Weitere Jugendliche, die möglicherweise zu dem Trio gehörten, begaben sich in das Gemenge. Einer von ihnen sprang dem 30-Jährigen dabei von hinten in die Beine. Der Angegriffene fordert umstehende Reisende lautstark auf, ihm zu helfen. Ein Fahrgast versuchte daraufhin, schlichtend ins Geschehen einzugreifen. Der 35-jährige erlitt im weiteren Verlauf einen Nasenbeinbruch. Bei Ankunft des Zuges am Bahnhof Treptower Park flüchteten die Angreifer sowohl in eine gegenüberstehende S-Bahn, als auch ins öffentliche Straßenland. Die Täter sollen zwischen 16 und 18 Jahre alt sein und ein arabischstämmiges Erscheinungsbild haben.

Singen: Auf ihrem Weg von einer Dikothek in Richtung Georg-Fischer-Straße wurden zwei 18-jährige Männer und eine gleichaltrige Frau am Freitagmorgen gegen 04.30 Uhr von einer Gruppe junger Männer angemacht, angegriffen und geschlagen und weiter verfolgt, als die Geschädigten stadteinwärts weitergingen. Als Bekannte der Täter mit einem orange-roten Kleinwagen (wahrscheinlich Renault) stadtauswärts fahrend in Richtung der Geschädigten fuhren, schlug einer der Täter vom Anfang erneut auf einen der 18-Jährigen ein. Alle Personen flüchteten in dem Pkw, als sie das Blaulicht einer anfahrenden Streife erkannten. Eine dicke Lippe, Schürfwunden und Prellungen trugen die Geschädigten davon. Abgegebene Personenbeschreibung: Täter1: Migrationshintergrund, ca. 175 cm groß, 18-20 Jahre alt, moppelig, kurze schwarze seitlich abrasierte Haare, schwarze Jogginghose Täter 2: ca. 185 cm groß, ca. 19 Jahre alt, normale Statur, Basecap verkehrtherum auf dem Kopf, graue Jogginghose, schwarzes Sweat-Shirt, kommt aus Singen, Hinweise werden ans Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, erbeten.

Grevenbroich-Innenstadt: Am frühen Sonntagmorgen (04.09.), gegen 03:20 Uhr, kam es in der Grevenbroicher Innenstadt, „Platz der Deutschen Einheit“, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nachdem sich die Männer zunächst verbal stritten, gingen zwei der Personen aufeinander los. Im Rahmen der Auseinandersetzung fiel ein 22-jähriger Grevenbroicher zu Boden. Ein anderer Beteiligter versetzte ihm einen Tritt gegen den Kopf. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß in Richtung Erkensstraße. Nach Angaben von Zeugen hatte er eine kräftige Statur, ein – so wörtlich – „ südländisches Aussehen“ und trug ein schwarzes T-Shirt mit Früchten darauf.

Lich: Vor einer Gaststätte in der Licher Unterstadt kam es am Mittwoch, gegen 22.45 Uhr, zu einer Auseinandersetzung, bei der einer der Beteiligten offenbar mehrfach mit dem Stuhl auf seinen Kontrahenten einschlug. Der 30 – Jährige erlitt eine weitere Verletzung, als er einen Tritt in den Unterleib bekam. Der Unbekannte soll 40 bis 43 Jahre alt und offenbar türkischer Herkunft sein.

Ludwigshafen: Am 01.09.2016 um 17:35 Uhr kam es zu einer Schlägerei zwischen einem Motorradfahrer und einem Fußgänger auf der Kurt Schumacher Brücke. Der Fußgänger war auf der Brücke unterwegs, ging zu mehreren Fahrzeugen die aufgrund des stockenden Verkehrs nur sehr langsam unterwegs waren, versuchte die Fahrzeugtüren zu öffnen und schrie herum. Als der 26-Jährige mit seinem Motorrad an dem Fußgänger vorbeifuhr wurde auch er angeschrien. Dann versuchte der Fußgänger den Motorradfahrer mit Gewalt von seinem Zweirad zu zerren. Der Motorradfahrer konnte sich aus dem Griff lösen und setzte seine Fahrt im stockenden Verkehr fort. Kurze Zeit später wurde von dem Fußgänger wieder eingeholt und erneut attackiert. Hierbei fiel sein Motorrad um. Anschließend schlug der Angreifer auf den Motorradfahrer ein, brachte ihn zu Boden und trat mehrfach gegen den Helm des Geschädigten. Dem 26-Jährigen gelang es aufzustehen und sich zu wehren. Mehrere Verkehrsteilnehmer stoppten ihre Fahrzeuge und redeten auf den Fußgänger ein. Dieser erwiderte etwas in türkischer Sprache und entfernte sich in Richtung Mannheim.

Steinheim: Am frühen Sonntagmorgen, 28. August 2016, gegen 01:40 Uhr, gerieten in der Straße Am Bahndamm in Steinheim ein 19-jähriger Steinheimer und zwei Zuwanderer ( 21 Jahre aus Algerien und 17 Jahre aus Marokko) aus bislang nicht bekannten Gründen aneinander. Im Laufe dieser Auseinandersetzung sollen die beiden 21- und 17-Jahre alten Männer auf den mittlerweile auf dem Boden liegenden Steinheimer weiter eingeschlagen und -getreten haben. Erst als Passanten hinzueilten ließen sie ab und flüchteten. Die beiden mutmaßlichen Täter konnten kurze Zeit später von Polizeibeamten am Bahnhof Steinheim festgenommen werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

138 KOMMENTARE

  1. Das alles, diese Vergewaltigungen, Pluenderungen, Uebergriffe, sind die ueblichen Begleiterscheinungen einer Eroberung (die bisher ohne offene Kriegshandlungen erfolgte) von Seiten der Eroberer.

  2. Wie lange soll dass noch weiter gehen?

    Die kommen hier her machen auf „Flüchtling“ und greifen uns im eigenen Land an.

    Merkel ist Schuld, dass diese Schmarotzer, die nur an unser Geld und unsere Infrastruktur wollen hier massenhaft im Land rum laufen.

    In ihren eigen Ländern kriegen sie nichts auf die Reihe außer ihrem Hass- und Gewaltkult Islam aus der Hetzschrift Koran und jetzt wollen sie sich bei uns dass nehmen, was sie in ihren eigenen rohstoffreichen Ländern zu blöd waren aufzubauen.

    Deutsche Frauen, deutsches Geld, Wohnungen in unseren Städten …an alles wollen sie ran…

    gibt man denen Widerworte, wenn man sie zu sozialadäquatem Verhalten auffordert, geht die Gewalt los.

    Das Gerät hier Tag für Tag mehr außer Kontrolle….

    Merkel hat hier etwas in Gang gesetzt, was noch nicht einmal mehr die AfD als letzte friedliche Alternative unter Kontrolle bekommen kann.

    Die kritische Masse wurde längst überschritten, der soziale Kollaps ist nicht mehr aufzuhalten….Merkel kann nicht regieren, sie sieht nur wie eine hohle Nuss zu, bei dem was sich hier immer schlimmer in unserem Land ausbreitet.

  3. Neger, Neger, Neger in der Stadt, und den Leuten macht das nichts aus. Sie gucken noch nicht einmal. Sie wählen in der Mehrheit nicht anders. Sie sind apathisch.

  4. passend zum Thema

    Abziehbildchen gegen das Grapschen, Klingelglöckchen gegen das Stehlen und Rauben und Reizgas gegen Übergriffe war gestern,
    nun gibt das BKA die geheim gehaltene und wirklich echte V-Waffe gegen fremdländische Attacken frei …. Turnschuhe bevorzugt von Adidas Puma

    -…Meldung vom 08.09.2016 Uhr

    Bundeskriminalamt empfiehlt: Frauen sollen Turnschuhe tragen, damit sie vor Asylbewerbern weglaufen können

    Deutschland. Dank Merkels Asylpolitik kamen allein im letzten Jahr weit über eine Million Einwanderer aus der Dritten Welt, fast ausschließlich Männer, nach Deutschland. Seitdem ist die Anzahl der sexuellen Übergriffe explodiert. Jetzt gibt das Bundeskriminalamt Tipps an deutsche Frauen, wie sie sich vor Vergewaltigungen schützen können …u.s.w…Dazu müsse man notfalls bereit sein, „Umwege in Kauf zu nehmen“. Außerdem sollte man schauen, „ob eventuell Polizisten in der Nähe sind, die man ansprechen kann“.Sollte man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen von Asylbewerbern angegriffen werden, sei es ganz wichtig, dass man sich wehrt. „Hierbei dann möglichst mutig und entschlossen vorgehen. Aber auch lautes Schreien ist eine gute Methode Passanten auf sich aufmerksam zu machen“, meint der BKA-Pressesprecher.“Rufen Sie bitte Refugees Welcome die Polizei!“…u.s.w…Weitere Tipps des Bundeskriminalamts für Frauen:– Mindestens zu zweit oder dritt gehen.- Turnschuhe statt High Heels tragen, damit man weglaufen kann.- Alkohol und Drogen meiden.- Am besten nur aus Flaschen trinken und selbst den Flaschendeckel entfernen.- Nicht nur auf das Handy schauen, sondern aktiv die Gegend observieren.- Im Ernstfall nicht wie ein Opfer, sondern wie ein Gegner handeln: Genitalien, Gelenke, Augen, Nase und Ohren als Verteidigungsziele wählen, weil dort das Schmerzempfinden am stärksten ist…u.s.w. ganzer Text–>

    http://www.freiezeiten.net/Bundesregierung-empfiehlt-Frauen-sollen-Turnschuhe-tragen-um-vor-Asylbewerbern-weglaufen-zu-koennen

  5. @#3 Thomas116 (10. Sep 2016 11:39)

    Die Zunahme an Afrikanern ist unglaublich. Die wenigsten machen allerdings den Eindruck, irgendwelche Fachkenntnisse zu haben.
    Man stolpert permanent über die unmöglichsten Gestalten.

    Wir müssen noch viel mehr ein Auge darauf haben, wer gegenwärtig ins Land kommt, da die Medien kaum oder nur verschleiernd berichten.

    Man sieht übrigens selten zweimal den gleichen Afrikaner. Es sind immer wieder neue Gesichter.

    Der Schaden, den Merkel angerichtet hat, ist unermesslich. Man kann hier nur noch von einer historischen Dimension sprechen.

    Merkel ist die wohl unfähigste Politikerin, die Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg gehabt hat.

  6. Wie bestellt so geliefert, kann ich auch hier nur sagen.
    Ich komme in letzter Zeit öfters in den Osten. Nicht nur wegen der ethnischen Mischung, bzw. Nichtmischung der Bevölkerung, sondern auch, weil mangels Geld noch viel mehr Wohngebäude aus der Gründerzeit bis Frühmoderne stehen geblieben und inzwischen sehr hübsch renoviert sind, fühle ich mich ständig in meine Kindheit versetzt. Seufz!

  7. Bremen u. Freiburg

    Oberschenkelhalsbruch in höherem Alter bedeutet in der Nachfolge häufig Tod.

    Die Täter sollten wegen Mordes angeklagt werden u. jeweils 100 Jahre Haft bekommen.

    +++++++++++++++++

    FREIBURG

    TÄTERIN ERMITTELT – einschlägig bekannt

    POL-FR: Freiburg-Brühl/ Haltestelle Rennweg: Abschlussmeldung zu: Angriff auf eine sehbehinderte Dame – 24-jährige dringend Tatverdächtige ermittelt
    07.09.2016 – 13:10

    Freiburg (ots) – Aufgrund von guten Zeugenhinweisen, sowie den Orts- und Personenkenntnissen der Beamten des Polizeipostens Freiburg-Herdern, konnte die Angreiferin, die am Morgen des 05.09.2016 eine sehbehinderte Dame im Bereich der Haltestelle „Rennweg“ von hinten angegriffen und geschlagen hatte, ermittelt werden.

    Bei der Angreiferin handelt es sich um eine 24-jährige Freiburgerin(Zigeunerin, Negerin, Türkin, Araberin?), die der Polizei bereits aufgrund von Körperverletzungsdelikten bekannt ist…

    🙁 Die am gestrigen Tage angegriffene Dame musste inzwischen aufgrund der +++schweren Verletzungen+++ stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3423583

  8. Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchendenen“, es sind illegale Eindringlinge.

    Das sollten wir uns generell immer vor Augen halten.

    Sowohl nach der Menschenrechtskonvention, als auch nach der Genfer Flüchtlingskonvention.

    Davon unabhängig gewährt unser GG Artikel 16a ausschließlich politisch Verfolgten Asylrecht.

    Alle anderen Darstellungen sind Lügen und bewusste Verdrehungen durch die Asyllobby.

    Illegale Eindringlinge haben in unserem Land absolut nichts verloren.

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

    Wir sollten im eigenen Land FÜR unser Land kämpfen, mit allen Mitteln.

  9. Neger sind jetzt offenbar im Kommen, bei uns in der Stadt in den Asylkaschemmen sind jetzt fast nur noch Neger, scheint so, dass sie die Syrer Iraker und Afghanen jetzt erst mal mit deutschem Wohnraum versorgt haben, der von den Ämtern bezahlt wird, aber die Mietpreise für Deutsche Normalverdiener unerschwinglich macht.

    Jetzt sieht es so aus, als fluten sie gerade massiv die Neger aus Italien nach Deutschland rein… wo du hinsiehtst nur noch Neger, alles Männer… gestern sind 20 Stück mit dem Fahrrad an mir vorbei…

    Ein Freund von mir überlegt sich jetzt schon sein Studium abzubrechen, weil er die Miete für seine kleine Wohnung kaum noch bezahlen kann, er macht ein Zweitstudium auf eigene Kosten, da bekommt man keine Unterstützung.
    Der hatte Jahrelang gearbeitet, konnte aber gesundheitlich nicht mehr als Bauingenieur auf den Baustellen und war auch ansonst nicht mehr begeistert, von dem was er da alles mitbekam…jedenfalls wird es für den jetzt im Zweitstudium wegen der gestiegenen Mieten verdammt eng, der muss als enormer Leistungsträger alles aus eigener Tasche bezahlen.

    Den eigenen Leuten die in Deutschland was drauf haben hilft niemand. 500 €für eine Studentenwohnung zu bezahlen, nur weil Merkels Neger und Mohammedaner den bezahlbaren Wohnraum in Beschlag nehmen.

    So sieht Merkels -Wir schaffen das aus- wenn es beim Deutschen in der Lebenswirklichkeit ankommt.

    Unsere Träume im eigenen Land platzen, weil Merkel CDU und SPD unsere Steuern den Fremden hinten reinschieben, statt sich für gute Bildungs- und Familiengründungsbedingungen bei der eigenen Bevölkerung einzusetzen.

    Immer mehr haben die Schnauze voll, dasvon, das diese Merkel Sippe unser Land mit Negern und Mohammedanern bis zur Unkenntlichkeit vollstopft.

  10. OT:

    Es gab bedeutende Präsidenten der Vereinigten Staaten nach denen Schulen, Flughäfen, Berge und sogar die Hauptstadt benannt wurden. Und dann gab es Barack Hussein Obama II.

    Das Journal of Parasitology berichtet diese Woche von einem Bandwurm in Malaysia der die Lungen von Süßwasserschildkröten angreift. Thomas Platt am St. Mary’s College, Entdecker des Schmarotzers, benannte den tödlichen Parasiten Baracktrema obamai, nach dem amtierenden Oberneger. Das trumpft natürlich den Friedensnobelpreis.

  11. #3 Thomas116 (10. Sep 2016 11:39)

    Neger, Neger, Neger in der Stadt…
    ————-
    Auch bei uns in Hessen wirds immer schwärzer.Beängstigend sind ganze Horden von Jungnegern.

  12. Deutschland will angeblich 40.000 Afghanen in ihre Heimat abschieben. Von dieser Ankündigung mal abgesehen, hat der ehemalige afghanische Präsident Hamid Karsai etwas interessantes gesagt, das sich unsere Gutmenschen mal hinter die Ohren schreiben sollten: „Sie [Anm. die freiwillige Abschiebung] bringt uns gut ausgebildete Menschen zurück, die wir so dringend brauchen. Jeder einzelne, talentierte Afghane ist entscheidend für die Zukunft unseres Landes.“
    Das ist die andere Seite der Medaille, die die Gutmenschen gerne ausblenden.

    http://www.bild.de/politik/inland/afghanistan/neues-fluechtlingsabkommen-47753468.bild.html

  13. Ulm: „Flüchtlinge“ greifen Passanten an
    ————–

    Wie traurig, so muss die AfD Stimme um Stimme warten bis immer wieder was passiert, bloß weil Gutmenschen nicht merken das
    diese Gesellschaft mit Unserer sich nicht verträgt. Gehn wir mal davon aus das es 10 AfD Wähler mit diesem Vorfall jetzt mehr sind.

  14. Merkel hat den Krieg der islamischen Welt, die Probleme Afrikas und den Islam-Terror mitten in unsere Städte gebracht.

  15. Bin noch bis morgen zu Besuch in Pinneberg, und wenn man durch die unansehnliche Innenstadt geht, hocken überall junge Negerköpfe auf den Bänken herum, glotzen blöd oder spielen auf ihren Smartphones! Von den Scharen an Kopftüchern und schwarzen Krähen, meistens schwanger oder mit Kinderwagen, manchmal auch beides, ganz zu schweigen!

  16. OT:

    Ich meine es ist eigentlich keinen Kommentar wert weil es ja jedem klar ist,aber das Folgende zeigt wie absurd die Situation ist. Alle Journalistenscheißer haben keinen Anstoß daran genommen als Merkel und Schäuble erklärten wie besser es uns immer geht (die Sau Strobl hat das lang und breit in seiner Eröffnungs-Beweihräucherung bei der System-Hure Illner kundgetan). Und im Videotext wird gerade erklärt, dass immer mehr Mnschen die Altersarmut droht. Nur für diese Scheißer (mir fällt jetzt die treffende Vokablenicht ein, es gibt eine) ist das kein Widerspruch. Was Merkel macht und sagt ist sowieso richtig. Und was die Altersarmut betrifft, da ist man ja aus dem Schneider, weil man das guterweise ja angesprochen hat.D. h. es geht nich um die Alterarmut oder Gründe, sondern nur darum, dass man das gemeldet hat. Und sich damit als guter humanistisch richtiger Mensch gezeigt hat.

  17. Merkel wird weiter „regieren“.Sie hat alle Konkurenten/innen weggebissen und die anderen Parteien gleichgeschaltet.

    CDUCSUFDPGRÜNELINKE vs AfD

  18. Sö ändern sich die Zeiten
    Als ich 30 war dachte ich jetzt bin ich im Alter wo ich nicht mehr zur Zielgruppe irgendwelcher randalierender Jugendlicher gehöre.
    Auch wenn ich, durch mein selbstbewusstes Auftreten, selten Stress hatte.
    Die Male wo es Ernst wurde hab ich es mit Worten Geschäft
    Ich bin stolz drauf mich nie hab prügeln zu müssen, gar Prügel bezogen zu haben.
    Das obwohl ich auf vielen Schützen und Volksfesten war und bin
    Während der Hochzeit der Hools in den Fankurven
    Oft dazwischen gegangen bin wenn ein am Boden liegender kaputt getreten wurde
    Hätte nie gedacht das ich mit 48 noch einmal Angst bekomme
    Diese Typen kennen keine Skrupel, keine Regeln
    Blanker Hass und Gewalt gegen jeden

  19. #7 Alemao (10. Sep 2016 11:51)

    @#3 Thomas116 (10. Sep 2016 11:39)

    Die Zunahme an Afrikanern ist unglaublich. Die wenigsten machen allerdings den Eindruck, irgendwelche Fachkenntnisse zu haben.
    Man stolpert permanent über die unmöglichsten Gestalten.

    Man sieht und merkt es überall. In Münster im Bahnhofsumfeld prägen sie unübersehbar das Bild, meist mit Bier die Zeit totschlagend.
    Da wird es sicher bald auch ethnische Konflikte geben, wenn dort Sub-Sahara auf Nordafrika trifft.

  20. #6: Es war ein Beziehungsstreit. Der Messertürke aus Wien wollte seine Cousine flachlegen, verstehe ich das richtig? Wie schön in diesem Krone-Artikel alles zusammenfindet:Inzest, Messer und …. Ach es war etwas was mit nichts etwas zu tun hat. Was war es doch gleich?

  21. @ #20 INGRES (10. Sep 2016 12:11)

    N-TV labert von 5.6 Millionen von Altersarmut betroffnen. MANN, DAS SIND UNSERE ELTERN UND GROßELTERN DIE DIESES LAND NACH DEM KRIEG AUFGEBAUT HABEN UND DIE NUN PFANDFLASCHEN SAMMELN MÜSSEN. Und gleichzeitig läßt die Politkaste zu dass unser Sozialsystem geflutet wird von Millionen Analphabeten die noch nie etwas beigetragen haben und auch nie werden. Warum können 85% der Wähler das gutheissen? Es will mir nicht in den Kopf.

  22. #2 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2016 11:38)

    […Merkel hat hier etwas in Gang gesetzt, was noch nicht einmal mehr die AfD als letzte friedliche Alternative unter Kontrolle bekommen kann..]

    Hier sprechen Sie einen wichtigen Punkt an und genau an dieser Stelle hört mein Verständnis für die etablierten Parteien auf.

    Wie weit wollen CDU/SPD/Grüne/Linke diese Zustände noch ausufern lassen ???

    Etwa so lange, bis sich bundesweit brutale und schlagkräftige Bürgerwehren bilden? Oder so lange, bis richtige Rechtsextreme und richtige Nazis Zulauf gewinnen, so dass Linksgrüne sich die AfD als politischen Gegner regelrecht zurückwünschen, weil man mit den AfD-Leuten wenigstens noch vernünftig reden konnte und sie nicht pauschal gegen jede Art von Fremden war?????

    Die Etablierten, die fanatischen Multikultis, die MS-Medien und ihre gutmenschliche Gefolgschaft verschließen die Augen vor der Realität und sind gerade dabei einen großen Fehler zu begehen, weil sie scheinbar nicht in der Lage sind, die faulen Äpfel unter den „Flüchtlingen“ (also Kriminelle, Frauengrapscher, Antänzer, Drogendealer, Sextäter etc.) von den „echten“ Flüchtlingen auszusortieren.

    Ich habe schon in einem vergangenen Post geschrieben, dass man in der Flüchtlingsdebatte sehr viel Druck und Verdrusss rausnehmen könnte, wenn man wenigstens die Kriminellen unter den Flüchtlingen konsequent abschieben würde. Aber man tut es nicht bzw. nur in homöopathischen Dosen. Das Problem ist lange bekannt, aber man stellt es nicht ab sondern lässt es einfach weiterlaufen.

    Man soll sich also später nicht wundern und nicht wehklagen, wenn irgendwann die Stimmung im Land unwiederbringlich kippt.

  23. @ #16 hydrochlorid (10. Sep 2016 12:05)

    hier der Originalbeitrag der SHZ:

    ein dickes Dankeschön ! das Du diesen Link weitergegeben hast ! wußte nicht das mein verlinkter Link, nicht mehr existiert, bzw. gelöscht wurde ;-))

  24. #23 Waldorf und Statler (10. Sep 2016 12:13)
    @ Mod.

    MOD: Fake? Die angeforderte Seite „/Bundesregierung-empfiehlt-Frauen-sollen-Turnschuhe-tragen-um-vor-Asylbewerbern-weglaufen-zu-koenn“ wurde nicht gefunden.

    Uuups, Entschuldigung, war nicht beabsichtigt, vor wenigen Stunden konnte diese Seite noch aufgerufen werden.

    Die Seite funktioniert. Du hast nur beim letzten Wort koennen im Link die letzten beiden Buchstaben en abgeschnitten.

    http://www.freiezeiten.net/Bundesregierung-empfiehlt-Frauen-sollen-Turnschuhe-tragen-um-vor-Asylbewerbern-weglaufen-zu-koennen

    MOD: Vielen Dank, ist verbessert

  25. >> Der Verdächtige flüchtete daraufhin aus dem Laden. Draußen stellte er im Vorbeilaufen dem 95-Jährigen ein Bein, so dass er stürzte. Der Rentner erlitt einen Oberschenkelhalsbruch…

    ———————————-
    Also das Todesurteil in dem Alter. Mein Vater hat einen solchen Unfall (als 75-jähriger) zunächst 8 Jahre trippelnd überlebt und hat sich dann in Folge den Oberarm gebrochen. Das hätte er auch noch bis heute überlebt (keiner war je zäher) wenn er zu den richtigen Chirurgen gekommen wäre (was ich leider damals nicht wußte). Danach hat er nochmal 8 Jahre gemacht, aber es war kein Leben mehr.

    Also werte Verfassungschützer und andere System-Kalfakter, wenn ihr hier eurer dreckigen Tätigkeit nachgeht: Merkel soll bei mir hier nicht vorbei kommen (ich würde auf mich keine Rücksicht nehmen und auch vergessen, dass sie formal eine Frau ist). Zum Glück wird sie das ja nicht tun, so dass ich auch weiter noch einige Zeit in Freiheit leben kann, soweit man in diesem verrotteten System dem ihr frönt, noch leben und frei sein kann.

  26. Es wird wohl noch vor dem nächsten Sylvester richtig scheppern in Deutschland, kann mir nicht vorstellen, dass es angesichts täglicher Vergewaltigungen, sexueller Belästigungen und Überfäller durch sogenannte Schutzsuchende, noch lange ruhig bleiben wird.

    Die Toleranzgrenze wurde längst überschritten.

  27. Was soll man von diesen Wilden anderes erwarten?

    Seit eh und je fallen sie in andere stämme ein, schlagen die Männer tot, vergewaltigen die Frauen und rauben die Ernten.

    Die brauchen sie hier nicht mehr rauben, denn der Vasallenstaat läßt die hier alle in unseren sozialen Hängematten schaukeln.

    Diese Goldgräber brauche keine Hacke und keine Schaufel mehr, sie gehen einfach auf ein deutsches Sozialamt.

  28. Abgesehen davon, dass Singen inzwischen zu einem Ersatzkalifat mutiert ist – die Täterbeschreibung „Täter 1: Migrationshintergrund, ca. 175 cm groß, 18-20 Jahre alt, moppelig,“ riecht geradezu nach Schokoladenpudding!

  29. Pfunde, Macht und Eitelkeiten!
    Die drei stehen auf dem 8er-Kreis im Nordosten und sie stehen für Chaos, Unterdrückung, Ausbeutung, Verfolgung, Ausdünnung, Mord und Totschlag für das eigene deutsche Volk durch eingesickerte Auxilaria.

  30. Otterfing: Taufe eskaliert
    „Im Rahmen einer Tauffeier von eritreischen Asylbewerbern kam es am 4.9. gegen 21:15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einigen Gästen. Die Ausseinandersetzungen, die sich auf die Bahnhofstr direkt gegenüber des Weinfests verlagerte, wurde im weiteren Verlauf auch mit dem Werfen von Steinen und mit dem Schlagen von Zaunlatten ausgetragen. Es wurden 2 verletzte Personen vor Ort behandelt. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Zeugen oder Geschädigte werden gebeten,(…)“ http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/otterfing/fluechtlings-taufe-eskaliert-eritreer-geraten-aneinander-6720238.html

    München: Malier beraubt Eritreer
    „Weil sein Opfer kein Geld dabei hatte, verprügelte ein Räuber einen 22-jährigen Eritreer und ging mit einem Holzteil auf ihn los. Es handelt sich dabei um einen 23-jährigen malischen Staatsangehörigen. Die Beamten waren am Dienstag gegen 4 Uhr in die Luitpoldstr gerufen worden. Dort trafen sie auf den Eritreer, der stark blutete. Der alkoholisierte Mann konnte den Beamten erklären, dass jemand Geld von ihm gefordert hatte. Auf seine Antwort, dass er kein Geld habe, wurde er von dem Räuber mit Fäusten und dem Knie niedergeschlagen. Danach habe der Täter noch mit einem Holzteil auf ihn eingeschlagen. Erst, als ein Wachmann des Elisenhofs dazu kam, ließ der Angreifer von seinem Opfer ab und flüchtete. Zivilbeamte ermittelten den 23-Jährigen als Tatverdächtigen. Dieser wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.“ http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/ermittlungserfolg-polizei-mann-beraubt-verpruegelt-polizei-schnappt-taeter-6733351.html

  31. Mit dem Angebot, nur den Pass wegschmeissen zu müssen und dann eine neue Existenz aufgebaut zu bekommen, wurden speziell die Flüchtlinge vor der jeweiligen Landes-Polizei nach Deutschland gelockt.

  32. #33 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2016 12:29)

    Die Toleranzgrenze wurde längst überschritten.
    ###################

    Das sehe ich nicht.
    Nicht nur, dass die Verbrechen fast alle verschwiegen werden, sondern es interessiert den Michel nicht.
    ER daddelt Pokemon, rennt zun Fussball, säuft sich die Birne voll und guckt Pornos. Wenn etwas mehr Geld hat, geht er zu einer Nutte.

    BRD-Volk hat fertig.

  33. Dank des bewussten Aussetzens des Grenzschutzes treten wir nun in die nächste Phase der Völkerwanderungsinbesitznahme unseres Landes ein!
    Dem totalen Straßenkampf!
    Die Invasoren und Konquistadoren haben sich wohlweislich das Land ausgesucht in dem den Bürgern staatlicherseits jede effective VERTEIDIGUNGSBEWAFFNUNG verboten ist.
    So können die jungen testosteronangereicherten „Fachkräfte“ aus der Überzahl heraus ihre Opfer nach Belieben
    AUSPLÜNDERN
    VERGEWALTIGEN
    VERLETZEN
    oder
    TÖTEN!
    Hat ein VERTEIDIGUNGSUNBEWAFFNETER aber
    kampferprobter Bürger gegen 2 Angreifer noch gute Überlebenschancen,
    verringern sich diese mit der steigenden Zahl der Räuber.
    Während ein VERTEIDIGUNGUNBEWAFFNETER aber kampferprobter Bürger gegen bewaffnete Angreifer kaum eine Überlebensmöglichkeit hat.
    Dagegen hat ein entschlossener und mit effectiven VERTEIDIGUNGSWAFFEN ausgerüsteter Verteidiger auch gegen mehrere Raubmörder und Einbrecher, selbst wenn diese bewaffnet sind, „Gute Karten“!

  34. #28 Jens Eits (10. Sep 2016 12:21)

    Man soll sich also später nicht wundern und nicht wehklagen, wenn irgendwann die Stimmung im Land unwiederbringlich kippt.

    Die Stimmung ist längst gekippt, aber sie zündeln weiter und die Wut des Bürgers wird sich bald in Zorn entladen.

  35. Von all dem liest am in Zeitungen nichts. Aber wenn Nordkorea einen Knallfrosch zündet, das kommt 2-3 min. lang. Völlig daneben diese Nachrichten in Deutschland. Ist wohl Absicht um die Leute ein zu schläfern!!! Die BILD geht zu ca. 80-90% täglich im Packet als unverkauft in Supermärkten zurück zum Empfänger. Die Zeit der BILD ist vorbei. Damit auch das BILD-Monopol und die BILD-Meinungsmache. Heute ist BILD eine kleine Nummer unter vielen. Gott sei Dank. (Allah sei Dank??)

  36. Des Weiteren erleben wir nun wie die Zudringlinge sich im Kampf um die Beute gegenseitig abschächten.
    Dieser „natürliche“ Zustand dient dazu eine Auslese zu treffen.
    Nur die brutalsten und grausamsten Eroberer
    sollen übrig bleiben.
    Damit die Ausrottung der Ureinwohner besonders effectiv fortgesetzt werden kann!

  37. zu 28
    ____________________________________________
    Die AFD ist heute eine friedliche Partei. Es werden sich bald brutalere Gruppen bilden rechts davon, wenn das hier so weiter geht. Der Kampf in den Strassen wird folgen. Die AFD ist dann eine friedliche normale Partei im Land. Vielleicht gleich stark wie die CDU. Eine Koalition wäre möglich? Es rumort im Land, nur weiß es noch niemand.

  38. @#7 Alemao , der Neger am Brunnenmarkt mit besten Kenntnissen für Eisenstangen, lt. Merkel werden diese Fachleute gebraucht!
    Nur Merkel wird nimmer gebraucht.

  39. Macht Euch keine Sorgen, mit der richtigen Politik sind alle Probleme in kurzer Zeit regelbar.

    Nach Kriegsende haben innerhalb von nur 4 Stunden Millionen Deutsche das Sudentenland verlassen müssen. Sie konnten 25kg mit sich nehmen und hatten am letzten Wohnsitz die Türschlüssel mit einem Pappschild zu hinterlassen. Gekräht hat bis heute darüber keiner.

    Quellen: http://www.deutschlandradiokultur.de/vor-70-jahren-die-organisierte-vertreibung-der.932.de.html?dram:article_id=343481 und http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-21963826.html

  40. Reutlingen: Schlägerei in Unterkunft
    „Mit 4 Streifenwagenbesatzungen mussten Beamte im Asylheim in der Roanner Str eine handfeste Schlägerei unter den Bewohnern beenden. Aus unbekanntem Anlass geriet ein stark alkoholisierter 18-jähriger Somalier mit einem Landsmann in Streit, in dessen Verlauf er ihm eine Bierflasche gegen den Arm schlug. Weitere Personen, welche schlichtend eingreifen wollten, schlug er ins Gesicht und bespuckte sie. Der verständigte Rettungsdienst musste 3 Personen ärztlich versorgen, während der Schläger von den Beamten in Gewahrsam genommen wurde und seinen Rausch in der Haftzelle des Polizeireviers ausschlafen durfte.“ http://www.rtf1.de/polizeimeldungen.php?id=13341

    Bludenz/A: Somalier vs. Algerier
    „Sieben Männer im Alter von 20-25 Jahren haben sich Mittwochabend gegen 19 Uhr zufällig im Bereich der Bahnhofsunterführung getroffen. Als ein weiterer Mann, ein algerischer Staatsbürger, die Unterführung passierte, kam es laut Polizei zwischen den Somaliern und ihm zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im Zuge dieser Auseinandersetzung zückte der 30-jährige Algerier plötzlich ein Taschenmesser und verletzte einen 21-jährigen Somalier leicht am Ohr. Als die anderen Mitglieder der Gruppe dazwischen gingen und auf den Mann einschlugen, flüchtete der 30-Jährige mit dem Fahrrad. Der Täter konnte noch in derselben Nacht im Krankenhaus festgenommen werden, da er durch die Schläge ebenfalls leicht verletzt wurde und sich dort behandeln ließ. Da der Mann sich illegal im Land aufhält, wird er in die Justizanstalt eingeliefert. Er wird wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.“ http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2794248/

  41. #51 alexandros (10. Sep 2016 12:50)
    Meinungstrend unter deutschen Bürgern Umfrage: 82% der Deutschen fordern Korrekturen der Flüchtlingspolitik

  42. #50 xtina (10. Sep 2016 12:49)

    Merkel muss nicht sein.

    Sehe ich genau so, Sein oder nicht Sein, dass ist hier die Frage!

  43. Was soll denn das ganze Genülle, wenn Euch jemand angreift haut Ihn um!
    Da würde ich gar nicht lange fackeln …..

    Neulich wurde ein Bekannter an der Supermarktkasse mehrfach von son Somalie angemacht, er ging immer wieder weg, das machte den Somalie noch wütender und er trat nach einer Älteren Frau. Dann ging er wieder zu meinen Bekannten und fasste Ihn an ……. Pech für den Affen, er folg einige Meter nach hinten und bekam noch einen, blieb liegen und konnte nicht mehr sprechen. Mein Bekannter macht Thai Boxen und Krav Maga, auch die Cops konnten Ihm nichts da es genug Zeugen für den Vorfall gab.

    Also jammert nicht, sondern handelt!

  44. Egal wo man hin hört und sieht, der Volkszorn wird immer deutlicher und offener.

  45. #12 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch,

    die kommen jetzt mal nicht über Ö – am Brenner ist es – mehr oder weniger ruhig – die machen einen Umweg über die Schweiz, damit sie ja nicht aufgehalten werden.

  46. EU-Bürger!boykottiert das Oktoberfest!!,

    Es ist ohnehin bekannt, dass für das heurige Münchner Oktoberfest erhöhte Terrorgefahr besteht, ebenfalls
    ein Rucksackverbot, so wie das legale Begrapschen (Leibesabtastungen) von der Security, hat natürlich Nix mit NiX
    zu tun(islamische Massenzuwanderung)

    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2016/09/10/eurabiaeu-buergerboykottiert-das-oktoberfest/

    Da es von den scheinheiligen bayrischen CSU-Politikern keine Kritik gibt, scheint man
    bei Islam gehört zu München auf guten Wege zu sein
    ,
    ,

  47. #54 wertstoff21 (10. Sep 2016 12:54)

    Ich habe einfach nur noch Angst!!

    Angst ist was ganz natürliches, angesichts dieser Bedrohungen in unserem Land, aber wir dürfen nicht zulassen, dass die Angst unser Leben bestimmt.

    Wir müssen unseren Verstand einsetzen und die Ursachen, also die Bedrohungen aus unserem Land beseitigen, dazu Bedarf es der Stärke, Mut und Entschlossenheit aller Deutschen die sich gegen diesen Wahnsinn stellen.

  48. Komme aus Würzburg und muss gestehen, das die Stadt nicht mehr wiederzuerkennen ist. Der Migrantenanteil hat sich seit letztem Jahr gefühlt verzwanzigfacht. Überall in der Stadt sieht man Asylanten, Kopftücher und Verschleierte an jeder Ecke. Was früher nur in Großstädten möglich war, ist jetzt überall der Fall. Wer hier von einer „vermeintlichen Überfremdung“ spricht, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wenn man mit offenen Augen durch die Gegend läuft, sieht man, das Deutschland sich im Eiltempo abschafft.

  49. Nun wird der „AUFTRAG“ HONECKERS und seines Schergen MIELKE an seine Adlaten immer deutlicher:
    Nach dem die Brunnenvergifter, 5. Kolonnen und U-Boote sich unter die freiheitsliebenden Bürgern gemischt und zusammen mit diesen aus den DDR-KZ ausgebrochen waren haben sie mittels Seilschaften und den
    „GEheimen STasi POlizisten“ der SEDDR Diktatur nicht nur eine SED-Nachfolgepartei gegründet, die Lebensläufe der Spitzel und Funktionäre frisiert und das gestohlene Volksvermögen des „Arbeiter- und Bauernstaates“ beiseite geschafft,
    sondern auch diese STASIKNECHTE in die ALTparteien eingeschleust und an deren Spitzen installiert!
    Wie lautete noch mal der SCHWUR auf das
    KOMMUNISTISCHE MANIFEST:
    „Ich schwöre den Klassenfeind BRD vollständig zu vernichten!“

  50. #57 Henrica (10. Sep 2016 12:57)

    die kommen jetzt mal nicht über Ö – am Brenner ist es – mehr oder weniger ruhig – die machen einen Umweg über die Schweiz, damit sie ja nicht aufgehalten werden.

    Ja, und die Wissen auch, dass es in Bayern ungemütlich für die wird.

    Es hat sich offenbar rumgesprochen, dass die GRÜNE Regieurung unter dem Alt-Maoisten-Kretschmann jegliches Gesocks über die Schweizer-Baden-Württemberger Grenze lässt.

    Halb Baden Württemberg wird ja mittlerweile von Drogendealern aus Gambia terrorissiert. In Stuttgart muss es ganz schlimm sein- die GRÜNEN sehen dabei nur zu und tun so als sei das normal.

  51. 55# Bad Religion 2.0
    Wenn Ihr Bekannter auf das Eintreffen der Polizei gewartet hat ist ihm nicht mehr zu helfen!

  52. #11 hydrochlorid (10. Sep 2016 11:58)
    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchendenen“, es sind illegale Eindringlinge.

    Das sollten wir uns generell immer vor Augen halten.

    Sowohl nach der Menschenrechtskonvention, als auch nach der Genfer Flüchtlingskonvention.

    Davon unabhängig gewährt unser GG Artikel 16a ausschließlich politisch Verfolgten Asylrecht.

    Alle anderen Darstellungen sind Lügen und bewusste Verdrehungen durch die Asyllobby.

    Illegale Eindringlinge haben in unserem Land absolut nichts verloren.

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

    Wir sollten im eigenen Land FÜR unser Land kämpfen, mit allen Mitteln

    ————————————————

    Merkel hat vor knapp einem Jahr gesagt, DAS WIR NICHT BESTIMMEN KÖNNEN, WER ZU UNS WILL!!!!!
    Und DAS wurde in die ganze Welt ausgestrahlt.

  53. OT
    „Demonstranten auf Gleisen:
    Zugverkehr massiv gestört

    Auf der Strecke zwischen Göttingen und Hannover kommt es zu massiven Störungen im Bahnverkehr. Nach Angaben der Deutschen Bahn befanden sich Demonstranten in Göttingen auf den Schienen. Etliche Züge in Hannover fahren mit erheblichen Verspätungen.

    Der Hauptbahnhof in Göttingen war nach Angaben der Bahn am späten Vormittag fast eine Stunde lang komplett gesperrt. Zwischen etwa 10.40 Uhr und 11.30 Uhr standen deswegen rund um Göttingen die Züge still. Zwar konnte der Verkehr inzwischen wieder aufgenommen werden, doch der reguläre Ablauf ist noch immer gestört. Mehrere Fernzüge (ICE und IC) zwischen Hannover und Süddeutschland fahren mit Verspätungen. Wann die Züge wieder nach Plan fahren werden, konnte die Bahn am Mittag noch nicht angeben.

    Laut Polizei handelte es sich bei den rund 20 Personen auf den Gleisen um Teilnehmer einer Demonstration gegen eine NPD-Versammlung. Die Vermummten sollen die Beamten von den Schienen aus mit Gegenständen beworfen haben. Inzwischen seien die mutmaßlichen Täter in Polizeigewahrsam, teilte eine Polizeisprecherin mit. In Göttingen hatten sich am Samstagvormittag circa 100 NPD-Anhänger zu einer stationären Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz versammelt, nachdem das Verwaltungsgericht Göttingen eine Kundgebung in der Göttinger Innenstadt verboten hatte. 750 Gegendemonstranten hatten sich rund um den Bahnhof versammelt. 1100 Polizisten sind zur Zeit in Göttingen im Einsatz.

    Die Versammlung der NPD-Anhänger soll um 15 Uhr enden. Allerdings ist ab 16 Uhr eine Folgedemonstration in Northeim geplant. Die Polizei geht davon aus, dass die Demonstranten aus Göttingen geschlossen mit der Bahn zur Veranstaltung reisen.

    Zeitgleich gab es nördlich von Hannover einen Feuerwehreinsatz an den Gleisen. Aufgund eines Böschungsbrandes zwischen Linsburg und Eystrup konnten die Züge auch hier ihre Fahrpläne nicht einhalten. Das sorgte für zusätzliche Störungen des Verkehrs am hannoverschen Hauptbahnhof.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Verspaetungen-von-Zuegen-durch-Personen-auf-Gleisen

  54. Wahrscheinlich wurden diese „Flüchtlinge“ erst vor kurzem im Auftrag von Ursula von der Leyen (CDU) auf ein deutsches Marineschiff geholt, haben dort frische Unterwäsche und andere Versorgung bekommen und legen jetzt hier auf unseren Straßen los.

    Schiebt diese Schmarotzer und Schnorrer endlich ab, kein normaler Mensch will so ewas hier in unseren Städten und Straßen haben.

    Undank und Missachtung unserer Regeln, innerhalb kürzester Zeit nachdem sie hier sind.

    Schnauze voll endgültig.

  55. #54 BadReligion2.0 (10. Sep 2016 12:55)
    Was soll denn das ganze Genülle, wenn Euch jemand angreift haut Ihn um!
    Da würde ich gar nicht lange fackeln …..

    Neulich wurde ein Bekannter an der Supermarktkasse mehrfach von son Somalie angemacht, er ging immer wieder weg, das machte den Somalie noch wütender und er trat nach einer Älteren Frau. Dann ging er wieder zu meinen Bekannten und fasste Ihn an ……. Pech für den Affen, er folg einige Meter nach hinten und bekam noch einen, blieb liegen und konnte nicht mehr sprechen. Mein Bekannter macht Thai Boxen und Krav Maga, auch die Cops konnten Ihm nichts da es genug Zeugen für den Vorfall gab.

    Also jammert nicht, sondern handelt!

    ———————————————

    Als FRAU? WIE DENN bitte?
    Und wenn die in Horden kommen, nutzt auch die beste Selbstverteidigung nicht – aus der Masse heraus hat man dann ein Messer im Rücken, feige und hinterrücks!

  56. „#58 triplex (10. Sep 2016 13:04)

    Bin neugierig auf die Ansprache vom BP Gauck am
    Jahresende“

    Erwarten Sie, dass er die Regierung absetzt? Was soll er schon sagen außer dem üblichen bla, bla, bla.

  57. war vllt. schon unter einem anderen Thema, macht ja nix.

    Nächsten Samstag beginnt das Oktoberfest, wünschen wir uns, dass es noch V I I E E L mehr werden, die sich bis dorthin zum Streik zusammenfinden und nicht vertreiben lassen.
    Sendlinger Tor, wenige Gehminuten von Touriattraktionen wie Viktualienmarkt und Rathaus am Marienplatz Rathaus entfernt. Unzählige Wiesngäste wissen noch gar nicht, wie es in den Großstädten aussieht. Viel Spaß beim Staunen!

    Knapp 60 Flüchtlinge haben auf dem Platz am Sendlinger Tor in München ihr Lager aufgeschlagen. Am Donnerstagnachmittag liegen die Meisten auf bunten Isomatten und Holzpaletten. Zwei Pavillons stehen in der Mitte des Platzes. Die Stimmung ist ruhig, eine Rentnerin verteilt Traubenzucker….
    ..Bis kommenden Mittwoch ist die Demonstration auf dem Platz in der Münchner Innenstadt laut Angaben des Münchner Kreisverwaltungsreferats gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ genehmigt, die Flüchtlinge hoffen aber, die Genehmigung verlängern zu können. Denn mittlerweile werden sie immer mehr: „Menschen aus verschiedenen Städten reisen jetzt her und demonstrieren mit uns“, erklärt Pressesprecher Qasim.
    ….
    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-muenchen-camp-am-sendlinger-tor_id_5912665.html

    und wenn sich ein Demonstrant in die Amtsstuben verirren sollte, weil die Forderungen kein Gehör gefunden haben, immer daran denken „München ist bunt“!
    http://www.salzburg24.at/algerier-onaniert-in-polizeianhaltezentrum/4895270

  58. Gütersloh. () Am Donnerstagvormittag (08.09.) gegen 10.30 Uhr fanden Nachbarn eine 24-jährige Frau aus Kamerun im Hausflur eines Mehrfamilienwohnhauses an der Weserstraße in hilfloser Lage mit schweren Verletzungen vor. Die Frau wurde vor Ort vom Notarzt erstversorgt und dann zur weiteren Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht.

    Der Lebensgefährte der Frau, ein 28-jähriger Mann aus Nigeria, konnte von den eingesetzten Polizeibeamten vor Ort angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Zum Tathergang liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

    Bei der Überprüfung seiner Identität stellte sich heraus, dass sich der 28-Jährige derzeit illegal in Deutschland aufhält. Laut amtlicher Unterlagen ist der Mann bereits im Juli 2016 offiziell nach Frankreich abgeschoben worden.

    Gegen den Tatverdächtigen wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gefertigt. Über den weiteren Verlauf des Verfahrens wird zeitnah entschieden. Die Ermittlungen dauern an.

  59. Kleine Schlägereien gabs da schon immer mal, aber das ist neu:

    Regensburg: Raubüberfall auf der Herbstdult

    Zwischenzeitlich liegt eine nähere Beschreibung zu der Tätergruppe vor: Alle sieben Männer waren jeweils 20 bis 25 Jahre alt und hatten südländisches Aussehen. Sie haben sich in einer Fremdsprache unterhalten, die dem Opfer unbekannt ist.

    http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt/dult/2016/raubueberfall-polizei-sucht-taeter-23246-art1427900.html

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im November 2015

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer (CDU), ehemalige Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration

  60. Eine Kanzlerin,die sich im Darm von Erdowahn wälzt,und uns durch die Rosette zuruft,wir schaffen das.

  61. Die Akzeptanz des alltäglichen Wahnsinns ist längst im Kopf des deutschen Michels (Ausnahmen bestätigen die Regel) implementiert.

    Letzten Mittwoch hat ein sogenannter Südländer am hellichten Tage gegen 15:30 Gäste und Passanten eines Straßencafes in der Hamburger Mönckebergstraße körperlich und verbal bedroht. Alle sind brav und mucksmäuschenstill geblieben. Auch dass er mit einem schweren Handtuch um sich geschlagen hatte, Busse ihm ausweichen mussten, war offenbar kein Grund, dass auch nur einer der Betroffenen und Passanten aktiv geworden wäre. Ich habe dies nur aus einer höheren Etage eines Geschäftes beobachten können, sonst wäre dies vermutlich anders ausgegangen.

  62. @ #60 annadomini (10. Sep 2016 13:07)
    #54 BadReligion2.0 (10. Sep 2016 12:55)
    Was soll denn das ganze Genülle, wenn Euch jemand angreift haut Ihn um!
    Da würde ich gar nicht lange fackeln …..

    Als FRAU? WIE DENN bitte?
    Und wenn die in Horden kommen, nutzt auch die beste Selbstverteidigung nicht – aus der Masse heraus hat man dann ein Messer im Rücken, feige und hinterrücks!
    —————-

    Auch als Frau kann man mindestens eine volle Ladung Pfefferspray ins Gesicht des Angreifers schicken.

    An bestimmten Orten und zu bestimmten Zeiten sollte man als Frau auch nicht alleine unterwegs sein.

    Immer auch in Gruppen, oder eben gar nicht.

  63. „Dunkler Teint“ – was soll das sein? Wie soll man die mit dieser vagen Täterbeschreibung finden?

    Bevor linke Täterschützer das Wort „Neger“ negertiv belegten und aus dem Sprachgebrauch verbannten, gab es die Möglichkeit zur genauen Beschreibung.

    Ach so, Täterschützer, das erklärt die Wiedereinführung sozialistischer Sprachhygiene.

  64. diplomierter Metzger tranchiert seine Frau

    09.09.2016
    Groß-Gerau (ots) – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt des Polizeipräsidiums Südhessen

    Am Freitagmorgen (09.09.2016) kam es im Sportpark nach ersten Erkenntnissen zu einem Familienstreit bei einer Flüchtlingsfamilie aus Afghanistan. Im Zuge der Streitigkeiten soll ein 33-jähriger Mann seine 23-jährige Ehefrau mit einem Stichwerkzeug stark verletzt haben. Die Frau verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Tatverdächtige flüchtete nach der Tat, konnte aber im Rahmen einer sofortigen Fahndung, an der mehrere Polizeistreifen und der Polizeihubschrauber beteiligt waren, im Stadtbereich Groß-Gerau festgenommen werden. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Derzeit können aus Rücksicht auf die laufenden Ermittlungen keine weiteren Auskünfte zum Sachverhalt gegeben werden.

    Weitere Auskünfte zum Sachverhalt erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Darmstadt im Laufe der nächsten Woche. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3425702

    Wer aktualisiert die Buchführung? Todesopfer Nr. (19?

  65. #64 brontosa eine Angela Merkel wie auch ein Joachim Gauck sind von der alles in diesem Land erdrückenden höchst dummen Zweidrittelmehrheit der Westdeutschen gewählt worden.

    Weder sie noch er waren Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei SED und wären wenn eine Abstimmung der Mitteldeutschen jemals beachtet würden wäre zu keiner Zeit Bundeskanzlerin oder gar Bundespräsident geworden.

    Die entsprechenden Strippenzieher im Hintergrund US-Administration+CIA findest Du im Netz selber.

    Leider kannst Du in diesem Forum Deinen Beitrag nicht editieren.

  66. Es scheint als ist Deutschland längst ein von Sex- Drogen und Gewalt beherrschter Township geworden.

    Schlimmer als die Drogenfavelas in Lateinamerika.

    Der CDU und SPD mit ihren geliebten Mohammedanern und Negern sei Dank.

  67. Kann mir nicht vorstellen, das es in D jemals einen Bürgerkrieg geben wird. Die Mehrheit der Deutschen ist völlig teilnahmslos und desinteressiert, was die Flüchtlingsproblematik angeht. Das wird alles hingenommen, selbst die steigenden Vergewaltigungen und tätliche Angriffe durch Fachkräfte werden als gottgegeben akzeptiert. In meinem Freundeskreis interessiert es die meisten gar nicht, da wird lieber shoppen gegangen oder Samstagnachmittag Fussball geguckt. Auch eine Möglichkeit die Wirklichkeit zu verdrängen…

  68. #84 Rautenschreck (bibelpoint) (10. Sep 2016 13:38)

    Heute heißt es in T-Online: (bezgl. Frankreich)

    „Bedrohung bisher ungekannten Ausmaßes“
    10.09.2016, 11:22 Uhr | dpa, AFP, AP

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_78950678/-bedrohung-bisher-ungekannten-ausmasses-.html

    In Frankreich gibt es hunderte, wenn nicht gar tausende Lager mit Illegalen unter offenem Himmel, wenn der Herbst und der Winter erst kommen, bricht dort das Chaos aus.

    Diese Camps sollen jetzt wohl nach und nach geräumt werden.

    Meine Befürchtung ist, dass hunderttausende Neger und Moslems bald von Frankreich aus nach Deutschland rüber machen.

    Merkel wirkt wie ein Magnet auf die.

  69. Passant mit Gehhilfe kommt 16-Jähriger zu Hilfe: Verfahren am Hals.

    Kempten: 16-Jährige belästigt
    „Am Montagabend kam es im Außenbereich des Forums zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Während sich eine Gruppe Jugendlicher an den dortigen Treppen aufhielt, kamen 3 weitere Jugendliche dazu. Dabei beleidigte ein 19-jähriger Eritreer aus dieser Gruppe zunächst verbal eine 16 Jahre alte Schülerin. Im weiteren Verlauf fasste der 19-Jährige die Geschädigte noch im bekleideten Brustbereich an. Ein 24-Jähriger Zeuge kam der Jugendlichen zur Hilfe und hielt den Eritreer von ihr ab. Dabei kam es zu einem Gerangel zwischen diesen beiden. Ein 32 Jahre alter Passant beteiligte sich nun ebenfalls an dieser Auseinandersetzung. Dabei verletzte er sich leicht. Mit einer mitgeführten Krücke schlug er darauf auf den 19-jährigen Tatverdächtigen ein und verletzte diesen dabei leicht. Der Streit wurde von den hinzugezogenen Streifenwagenbesatzungen der PI Kempten, VPI Kempten und der Bundespolizei beendet. Die 2 leicht verletzten Personen kamen mit dem RTW in das Krankenhaus.
    Gegen den 19-Jährigen Tatverdächtigen ermittelt die Polizei unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung und Beleidigung. Gegen den 32-Jährigen wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.“ http://www.all-in.de/nachrichten/polizeimeldungen/Jugendliche-16-am-Forum-belaestigt-Streit-eskaliert-in-Kempten;art2756,2343558

  70. @ #2 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    insgeheim freu ich mich schon auf die ersten Unruhen. Dann werden viele bereuen hier her gekommen zu sein.

  71. @ #86 Taulle (10. Sep 2016 13:40)
    Das wird alles hingenommen, selbst die steigenden Vergewaltigungen und tätliche Angriffe durch Fachkräfte werden als gottgegeben akzeptiert. In meinem Freundeskreis interessiert es die meisten gar nicht, da wird lieber shoppen gegangen oder Samstagnachmittag Fussball geguckt.
    ———————–

    Solche Leute haben im Freundeskreis absolut nichts verloren. Radikal ausgrenzen, auflaufen lassen und aus dem Freundeskreis ausschließen.

    Treudoof schweigend weitermachen geht nicht. Das hatten wir 1939 schon mal.

  72. @#89 hydrochlorid
    Von einigen hab ich mich schon distanziert, weil ich deren Unbeteiligtsein nicht mehr ertragen habe.

  73. Laut mainstream Wähler der etablierten Parteien und den verkommenen Bonzenjournalien, ist das alles reine Propaganda und wenn es sich gar nicht mehr vertuschen lässt: „Bedauerlicher Einzelfall“!

    Wie das halt ist so im schwer bewachten Elfenbeinturm, da kriegt man nichts mit.
    Man hat nur Schleimer um sich, wenn man wo hin geht wird alles geräumt was dem schönen Erscheinungsbild widerspricht und schon geht es Deutschland gut.

  74. Bericht: 90.000 Illegale konnten noch keinen Asylantrag stellen
    „Ein Jahr nach Angela Merkels Satz „Wir schaffen das“ warten offenbar rund 90.000 Flüchtlinge immer noch darauf, in Deutschland einen Asylantrag stellen zu können. Das geht laut „Spiegel“ aus einem internen Papier des BAMF von Ende August hervor.
    Die Anträge würden voraussichtlich noch im September angenommen, heißt es in der Dienstanweisung. Danach sollen die Mitarbeiter ihre ganze Kraft darauf verwenden, die inzwischen
    mehr als 567.000 offenen Asylverfahren abzuschließen. In diesem Jahr wird dies allerdings nicht mehr gelingen: Der Leiter des Amts, Frank-Jürgen Weise, räumte zuletzt ein, dass es bis Mitte 2017 dauern werde. Das Bundesamt hat seine Bearbeitungszeiten für neue Anträge inzwischen deutlich verbessert, seit April braucht es dafür im Schnitt nur noch 1,3 Monate, schreibt der „Spiegel“. Die zahlreichen komplizierten Altfälle aber bereiteten solche Probleme, dass die durchschnittliche Bearbeitungszeit für alle Anträge im 2. Quartal bei über 7 Monaten lag.“ http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-09/38544371-bericht-90-000-fluechtlinge-konnten-noch-keinen-asylantrag-stellen-003.htm

    Griechenland: In Athen wächst die Panik
    „Die Kapazitäten für Flüchtlinge auf den griechischen Inseln sind mehr als erschöpft. Nun sollen viele Menschen aufs Festland kommen. Entlastung ist nicht in Sicht – das Abkommen mit der Türkei funktioniert einfach nicht. (…)“ http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlinge-in-griechenland-in-athen-waechst-die-panik/14521596-all.html

  75. Italien: 121.000 Illegale seit Jahresbeginn
    „Seit Jahresbeginn sind 121.000 Migranten in Italien eingetroffen. Das sind 5.000 mehr als im Vergleichszeitraum 2015, wie aus nun veröffentlichten Angaben des italienischen Innenministeriums hervorgeht. Stark zugenommen habe die Zahl der unbegleiteten Minderjährigen, die in Italien eingetroffen sind, so das Innenministerium. Die meisten Ankommenden stammen aus Nigeria, Eritrea und dem Sudan.(…)“ https://kurier.at/chronik/weltchronik/italien-121-000-fluechtlinge-seit-jahresbeginn/220.106.837

  76. Über normale politische Verfahren kann dieser Zustand kaum mehr rückgängig gemacht werden. So bitter es ist: Die einzige Lösung besteht im totalen ökonomischen Kollaps der westlichen Wohlfahrtsstaaten. Die Karawane wird dann weiterziehen, denn wegen dem Wetter kommt keiner her.

  77. #85 Toleranzgrenze die jungen gut Gebildeten gehen auf Suche nach Angeboten weltweit und die boniblen Alten setzen sich in Spanien, Florida oder Thailand zur Ruhe.

    Verständlich, denn wer will schon kämpfen für eine Masse, die sich dumm und schafsgleich i
    hrem Schicksal ergibt.

  78. Solange Frauen nicht ständig daran denken Laufschuhe anstatt High Heels zu tragen und die AfD unter 40% liegt, muss man, schon aus Erwachsenenbildungs-Gründen sagen :

    „..!..“

  79. #100 Weissensee (10. Sep 2016 14:13)
    Danke, kommt mir sehr entgegen. Hätte zwar die Möglichkeit, diesem Land den Rücken zu kehren (verwandtschaftliche Beziehungen), war aber nie ein Freund von Fernreisen. Daher bleibe ich hier, solange es geht. Meine einzige Befürchtung ist – wie auch ein anderer Forist schon mal beschrieben hat – das ich eines Tages zu alt sein könnte, um mitzumachen.

  80. #97 WeberMax (10. Sep 2016 14:00)

    wegen dem Wetter kommt keiner her

    Die Neusiedler kommen natürlich wegen Beethoven, Schiller und Schopenhauer.
    Sie werden unter Beweis stellen, daß sie 10 und 12 Stunden-Schichten genauso klaglos wegstecken, wie unsere Großväter in den fünfziger Jahren.
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“.

  81. #63 Taulle (10. Sep 2016 13:00)

    Komme aus Würzburg und muss gestehen, das die Stadt nicht mehr wiederzuerkennen ist. Der Migrantenanteil hat sich seit letztem Jahr gefühlt verzwanzigfacht. Überall in der Stadt sieht man Asylanten, Kopftücher und Verschleierte an jeder Ecke. Was früher nur in Großstädten möglich war, ist jetzt überall der Fall. Wer hier von einer „vermeintlichen Überfremdung“ spricht, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wenn man mit offenen Augen durch die Gegend läuft, sieht man, das Deutschland sich im Eiltempo abschafft.

    Hallo Taule,

    ich als halbe Würzburgerin (mütterlicherseits) habe diese Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten immer geliebt. Ich habe als kleines Kind (ich bin Jahrgang 1958) noch sowohl in Freiburg als auch in Würzburg an manchen Stellen Trümmer gesehen nach jenen verheerenden Luftangriffen (Im November 1944 auf Freiburg, im März 1945 auf Würzburg), die mich damals sehr geängstigt haben.
    Und nun werden unsere Städte, unser ganzes Land, auf eine andere Art und Weise zerstört, und dies, wie ich befürchte, viel nachhaltiger als Bombenangriffe dies konnten.

    Gruß aus Freiburg nach Würzburg

  82. #65 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (10. Sep 2016 13:02)
    Halb Baden Württemberg wird ja mittlerweile von Drogendealern aus Gambia terrorisiert. In Stuttgart muss es ganz schlimm sein- die GRÜNEN sehen dabei nur zu und tun so als sei das normal.

    Das ist doch logisch, die GRÜNEN dürften doch die besten Kunden der Dealer sein.

  83. Sinsheim: Angeklagter Asylbewerber setzt sich vor dem Prozess ins Ausland ab

    Die ganze Story darüber, wie der Rechtsstaat vorgeführt wird und sich vorführen lässt:
    http://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-Sinsheim-Angeklagter-Asylbewerber-setzt-sich-vor-dem-Prozess-ins-Ausland-ab-_arid,220621.html

    Der geflüchtete, Asyl beantragende Dreckspatz „flüchtet“ vor dem Staatsanwalt in das Land zurück, wegen dem er Asyl beantragte. Jetzt flüchtet er wieder aus seinem Heimatland und will in Italien Asyl beantragen. Unterdessen ist anzunehmen (lt. Staatsanwalt), dass er weiterhin „fleißig“ deutsches Steuergeld auf seinem deutschen Konto einsammelt, welches einstweilen von einem Verwandten treuhänderisch geführt wird. IRRENHAUS!

  84. Breaking news:
    „WAFFENRUHE AB MONTAG VEREINBART“. Nein nicht zwischen Horst und Angela, oder zwischen ZRdM Mayzek und PI, sondern in Aleppo.

  85. Nur durch die AfD gibt es eine Chance, alle asylbetrügenden Neger, Zigeuner, Islamisten und andere Raubnomaden wieder aus Deutschland abzuschieben!
    Wir schaffen das!

  86. Schliesst Euch zusammen zum Schutz, besonders der Frauen und Töchter!

    Es kann nicht sein, dass diese immer noch Einzeln ohne Begleitung unterwegs sind.

    Die Zeit der Freiheit des deutschen Bürgers o.M.HG in Deutschland ist vorbei! Wappnen wir uns mit allem Legalen, was es gibt!

    Ein Patriot lässt seine Frau / Tochter nicht mehr ohne Pfefferspray und Notfalltaste auf dem Handy aus dem Haus!

    Für Frauen und Töchter von Patrioten biete ich – je nach Vakanzen – kostenfreies Selbstverteidigungstraining an!
    Kontakt über Profil

  87. Vor zwei Wochen (ich habe hier berichtet) hielt ein Mann – nicht gerade Bio-Deutscher aussehend – auf meiner Höhe auf der anderen Seite der Strasse an und machte das Zeichen „Halsabschneiden“ in meiner Richtung. Ich bin schnell ins Auto gestiegen und weg gefahren (Adrenalinspiegel auf höchster Stufe). Vorgestern wurden Autofahrer kurz vor Ernst-REuter-Platz (Berlin) von einem sehr arabisch aussehenden Menschen in einem fetten Hummer angebrüllt. Er fuhr langsam von der linken zur rechten Spur und zwang die Autofahrer anzuhalten, um ihn vorbei zu lassen. Er hielt dann auf der rechten Spur mit Warnblinkanlage an und pöbelte weiter. Ich habe nicht gehört was der Gute auf dem Herzen hatte (Fenster und Türen zu)aber es war heftig. Heute beim Joggen entlang einer belebten Straße steht ein junger Mann ganz schwarz angezogen (weite Hose, Kaftan, schulterlange Haare, dunkelhäutig)neben seinem Fahrrad und spricht mich an. Ich bin weiter gelaufen und habe ihm keine Aufmerksamkeit geschenkt und wurde prompt von ihm laut angebrüllt. Ziehe ich sie alle an oder was? Sie sehen alle so fies aus. Ja, diese drei Männer sahen einfach gemein aus (Haßerfüllt). Und es werden immer mehr.

  88. @ #109 Frenchie (10. Sep 2016 14:41)

    Vor zwei Wochen (ich habe hier berichtet) hielt ein Mann – nicht gerade Bio-Deutscher aussehend – auf meiner Höhe auf der anderen Seite der Strasse an und machte das Zeichen „Halsabschneiden“ in meiner Richtung. Ich bin schnell ins Auto gestiegen und weg gefahren (Adrenalinspiegel auf höchster Stufe).

    wenn Du Schutz brauchst, melde Dich bei mir! Kontakt über Profil

  89. Inzwischen überlebenswichtig wäre es, wenn man seine Distanzzone auf 5 m ausweitet und, sobald einer der Invasorentruppen diese verletzt, präventiv zuschlägt und zwar ultrabrutal.

    Denn das ist die einzige Möglichkeit, wie man eine Chance gegen diese skrupellosen und in feiger Überzahl völlig grundlos angreifenden Schläger- und Räuberbanden hat.

    Man kann und muss diese hochaggressiven Kriminellen als eine Horde tollwütiger Affen begreifen, dass dabei dann auch vielleicht ein oder zwei unschuldige Afghanen zu Schaden kommen, ist angesichts der jetzigen Opferzahlen vertretbar und sollte zudem den Illagalen als Warnung dienen.

    Und wie immer gilt: sich rechtzeitg absetzen, bevor die Schergen des Regimes, die Polizisten, auftauchen…

  90. #104 Thomas_Paine (10. Sep 2016 14:21)

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlinge-vom-vorwurf-der-vergewaltigung-in-schwimmbad-freigesprochen-a-1111718.html

    Eine Bitte an alle Foristen:

    Wenn Ihr solche Berichte weitergebt, weist immer darauf hin, dass die Medien lügen, dass es nämlich de facto und de jure keine Bewährungsstrafe gibt, sondern dass die Strafe zur Bewährung AUSGESETZT, also eben nicht verhängt wird.

    Und dass Journalisten, die den Begriff „Bewährungsstrafe“ benutzen, bewusst lügen, da die exakte Wortdefinition und deren Gebrauch ja die journalistische Kernkompetenz ist.

  91. Warum wurde keine Gegenwehr geleistet? Warum lassen sich deutsche, erwachsene Männer von minderjährigen Afghanen der (meine Erfahrung) „60 kg Kampfklasse“ schlagen?

    Ein Pfefferspray ist doch die Mindestausstattung, die man heute dabei haben sollte.
    Oder waren das wieder solche Joko&Klaas Hipster-Verschnitte?

  92. #14 Istdasdennzuglauben (10. Sep 2016 12:04)

    #3 Thomas116 (10. Sep 2016 11:39)

    Neger, Neger, Neger in der Stadt…
    ————-
    Auch bei uns in Hessen wirds immer schwärzer.Beängstigend sind ganze Horden von Jungnegern.
    ———————————————–

    Schade,hatte in den 70ern immer mit meinen Eltern Urlaub in Wichte gemacht.Wird man wohl auch nicht mehr wiedererkennen.Diese verfluchte MERKEL macht mich psychisch krank mit ihrer Negerflutung!

  93. @#89 Suppenkasper (10. Sep 2016 13:43)
    Passant mit Gehhilfe kommt 16-Jähriger zu Hilfe: Verfahren am Hals.

    Kempten: 16-Jährige belästigt
    Der Streit wurde von den hinzugezogenen Streifenwagenbesatzungen der PI Kempten, VPI Kempten und der Bundespolizei beendet. Die 2 leicht verletzten Personen kamen mit dem RTW in das Krankenhaus.
    Gegen den 19-Jährigen Tatverdächtigen ermittelt die Polizei unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung und Beleidigung. Gegen den 32-Jährigen wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.“
    ———————–

    Eine bodenlose Unverschämtheit.

    Es gibt Ausdrücklich das Notwehr und Nothilfe Recht.

    Gerade die Polizei kennt aufgrund ihrer Ausbildung die Strafbarkeit der illegalen Einreise nach $§95ff AufenthG.

    Warum gibt es keine Anzeige gegen die Polizeibeamten wegen Strafvereitelung im Amt und Beihilfe zum illegalen Aufenthalt?

    Wir müssen den Spieß umdrehen und dürfen den offensichtlichen Rassismus gegen uns Deutsche uns nicht weiter gefallen lassen.

  94. @ #81 nicht die mama (10. Sep 2016 13:34)
    „Dunkler Teint“ – was soll das sein? Wie soll man die mit dieser vagen Täterbeschreibung finden?
    —————-

    ganz einfach: das sind Neger. Die Medien sind nur zu feige, diese sachlich korrekte Bezeichnung zu verwenden.

  95. # Thomas116

    Neger, Neger, Neger in der Stadt, und den Leuten macht das nichts aus. Sie gucken noch nicht einmal. Sie wählen in der Mehrheit nicht anders. Sie sind apathisch.
    ————————————————–
    Völlig richtig. Es ist nur noch schwarz in unseren Städten und da wo es nicht schwarz ist, sind Kopftücher oder Kleidersäcke. Ich kann sie einfach nicht mehr sehen. Vor allem stimmt es, daß die Mehrheit des Deutschen Volkes nach unten blickt und so tut als wenn keiner von den schwarzen und den Moslems da wäre. Zombies – Deutsche Zombies. Gehirngewaschen, schuldbeladen, gutmenschlich und grotten dumm. Ich schäme mich für diese deutschen Feiglinge.

    Für die, die es nicht wissen, Moslem heißt „der sich Unterwerfende“. Die können sich gerne unterwerfen aber wenn, dann unter das Deutsche Volk.

  96. Währenddessen sind die „guten“ Rassisten weiter gegen das Eigene und für ihre Liebsten unterwegs und werfen sich mutig dem mutmaßlichen „Faschismus“ entgegen:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Petry-Auftritt-wird-wegen-Vandalismus-abgesagt

    Petry-Auftritt in Celle wegen Vandalismus abgesagt

    Unbekannte haben im Stadthaus von Bergen (Celle) eine weiße Substanz versprüht und damit den Wahlkampfauftritt der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry verhindert. Die für Freitag geplante Veranstaltung sei absagt worden, sagte ein Polizeisprecher in der Kreisstadt. Der Staatsschutz ermittelt.

  97. „#114 Anton Marionette (10. Sep 2016 14:50)

    Inzwischen überlebenswichtig wäre es, wenn man seine Distanzzone auf 5 m ausweitet und, sobald einer der Invasorentruppen diese verletzt, präventiv zuschlägt und zwar ultrabrutal. “

    Korrekt. So werde ich es machen und dann schnell mit meinen regierungsempfohlenen Turnschuhen weglaufen, weil ich noch nicht einmal auf einen deutschen Knast Lust habe.

  98. #113 Gardes du Corps

    Danke fürs Angebot. Ich werde mich in den nächsten Tagen bei einem Schießverein in der Nähe anmelden.
    Wie gesagt: die meisten sehen ziemlich fies aus (es ist eine rassistische Aussage aber ich kann’s nicht anders) und machen Angst insbesondere, wenn sie in Rudel unterwegs sind.

  99. @#130 Frenchie (10. Sep 2016 17:31)
    #113 Gardes du Corps

    Danke fürs Angebot. Ich werde mich in den nächsten Tagen bei einem Schießverein in der Nähe anmelden.
    ————————————————-

    Auch meine Frau ist mittlerweile Mitglied und Schütze – auf 20m trifft Sie schon sehr gut mit der SIG XFive ……..

  100. #87 Taulle
    ————————————
    vielleicht irgendwas im Trinkwasser (Valiumkonzentrat?).Dieser ReGIERung
    unter Murkel wäre ja alles zuzutrauen
    o.O

  101. #101 wolaufensie

    das „W“ links auf dem Schild
    ist das der Hintern des Fräuleins?

    diskrete Aufforderung?

  102. Wer war da doch noch gleich mit der Bezeichnung „PACK“ durch den DICKEN SIGGI gemeint?
    Halt Entschuldigung, der meinte den VERPRÜGELTEN DEUTSCHEN damit, besitzt der auch die Frechheit, sich zu wehren, und damit gegen „SCHUTZBRDÜRFTIGE MIGRANTEN“ vorzugehen.

  103. Ich möchte lesen, Täter wurde verhaftet, dem Schnellrichter vorgeführt, durch die Eindeutigkeit des Tatherganges kam der Richter sehr schnell zum Urteil.
    Täter wurde sofort in Abschiebehaft genommen und am nächsten Tag abgeschoben.
    Das Urteil sieht auch vor, das der Täter nie wieder in Deutschland einreisen darf.

  104. Bad Schandau. Für große Aufregung in der Nachbarschaft sorgt seit drei Tagen eine Schmiererei an einem Fenster der Asylbewerberunterkunft in Bad Schandau. Von innen wurde ein überdimensionaler Penis mit dem Schriftzug „For you“ an eine Scheibe gemalt. „Seit drei Tagen ist das den Behörden bekannt und nichts passiert“, sagt Stadtrat Mathias Klimmer (CDU) verärgert. Am Mittwoch stellte er Strafanzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. „Dort laufen doch auch Kinder lang!“, sagt er empört.

    In der Stadtverwaltung ist die Schmiererei seit Montag bekannt. „Ich habe dann sofort die Polizei informiert, die sich der Sache annehmen wollte“, erklärt Bürgermeister Thomas Kunack (WV Tourismus) auf SZ-Nachfrage. Den Bürgern, die sich an ihn wandten, habe er auch empfohlen, in solchen Fällen parallel immer auch die Polizei zu informieren. Die ist bis Mittwoch aber nicht bis in die betreffende Wohnung vorgedrungen.

    Inzwischen wurde jedoch mit dem Betreiber der Flüchtlingsunterkunft, der Grundstücks- und Verwaltungsgesellschaft Sächsische Schweiz (GVS), geklärt, dass das am Donnerstag ermöglicht wird. „Dann wird das Fensterbild gleich morgens beseitigt“, sagt der Bürgermeister. Das habe ihm die Polizei am Mittwoch zugesagt. Die werde dann auch Beweismittel für das juristische Verfahren sichern. (SZ/gk)

  105. @ #137 sverigevaen (10. Sep 2016 19:40)
    Bad Schandau. Für große Aufregung in der Nachbarschaft sorgt seit drei Tagen eine Schmiererei an einem Fenster der Asylbewerberunterkunft in Bad Schandau. Von innen wurde ein überdimensionaler Penis mit dem Schriftzug „For you“ an eine Scheibe gemalt. „Seit drei Tagen ist das den Behörden bekannt und nichts passiert“, sagt Stadtrat Mathias Klimmer (CDU) verärgert. Am Mittwoch stellte er Strafanzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. „Dort laufen doch auch Kinder lang!“, sagt er empört.

    In der Stadtverwaltung ist die Schmiererei seit Montag bekannt.

    Inzwischen wurde jedoch mit dem Betreiber der Flüchtlingsunterkunft, der Grundstücks- und Verwaltungsgesellschaft Sächsische Schweiz (GVS), geklärt, dass das am Donnerstag ermöglicht wird. „Dann wird das Fensterbild gleich morgens beseitigt“, sagt der Bürgermeister. Das habe ihm die Polizei am Mittwoch zugesagt. Die werde dann auch Beweismittel für das juristische Verfahren sichern. (SZ/gk)
    —————————–
    Da lässt sich der Bürgermeister von seinen eigenen Leuten verarschen und merkt es noch nicht mal.

    Die Grundstücks- und Verwaltungsgesellschaft Sächsische Schweiz mbH Pirna gehört zu 100% dem Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

    „Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 06.07.2015 beschlossen, dass die GVS (Grundstücks- und Verwaltungsgesellschaft Sächsische Schweiz mbH) erster Ansprechpartner für die Landkreisverwaltung im Zusammenhang mit der Unterbringung von Asylbewerbern sein wird.
    Sie ist zuständig für den Abschluss von Miet- und Pachtverträgen über Gebäude oder Gebäudeteile,insbesondere Wohnungen, sowie die Betreibung von Unterkünften und Wohnungen für Personen im Sinne des § 5 Sächsisches Flüchtlingsaufnahmegesetz. Die Geschäftsführung hat Frau Margitta Gärtner übernommen.“

    Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
    Bereich Landrat
    Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Beteiligungscontrolling
    Schloßhof 2/4
    01796 Pirna
    03501 515-1517
    E-Mail Margitta.Gaertner @ landratsamt-pirna.de

    *//www.landratsamt-pirna.de/download/landkreis/Beteiligungsbericht-Berichtsjahr-2011-ganz-neu.pdf

    *//www.landratsamt-pirna.de/download/aktuelles_presse/Beteiligungsbericht-2014.pdf

    *//www.landratsamt-pirna.de/27019.htm

    *//www.gemeinde-klingenberg.de/show_site.php?id=431

    Eine sehr praktische Konstellation, vor allem, wenn man die beteiligten Personen etwas weiter und tiefer gockelt.

    Ganz abgesehen davon, das Abbild eines Penis ist Pornographie, ist das Bild von öffentlichem Grund aus sichtbar, dann ist das Verbreitung von Pornografie § 184 StGB. Das ist ein Offizialdelikt.

  106. Zu dem Gewaltakt in Freiburg mit der sehbehinderten Frau, ist noch zu sagen, dass die gewalttätige und polizeibekannte Negerin ein paar Tage später von der Polizei ermittelt worden ist, und weiterhin in Freiheit in Freiburg ihr Unwesen treibt.

  107. Da koennen Archaeologen das Alter von Gegenstaenden bestimmen. Doch bei Menschen? Mmm.

    * Aus Freiburg hoerte man von einer Intensivtaeter-Gruppe, die alle a) keine Papiere zu haben und b) Teenager zu sein vorgeben (und dann als Raeuber politisch korrekt Laufen gelassen wurden. Auch beim 10. Aufgreifen.

    * Der Axt-Taeter. Huch, er hat den ihn bestens umsorgenden Staat gnadenlos ver…schaukelt. ALTER, Herkunft, Name. (Ist wohl so ueblich).

    Tja, da mag Murksel noch so viel vom „Rueckfuehren“ faseln. Fehlende Papiere und eine ungeklaerte Identitaet sind nun mal ein perfektes ABSCHIEBUNGSHINDERNISS.

    Ist es denn wirklich nicht zu schaffen, eine medizinische Untersuchung zur Bestimmung des alters in die Ablaeufe mit einzubauen?! Bei den etwa 60.000 Euro Kosten fuer „Minderjaehrige“ bzw. „Unbegleitete“ waere die Ersparnis enorm.

  108. Hannover: Kindesentziehung
    „Erst vor wenigen Wochen war ein tunesischer Vater zu einer Haftstrafe wegen Kindesentziehung verurteilt worden, jetzt wird am Amtsgericht der nächste Fall verhandelt. Zwei Mädchen, die in der List aufgewachsen sind, leben seit einem Jahr in Tunesien.
    Die 36 Jahre alte Mutter versucht verzweifelt, ihre 7 und 9 Jahre alten Töchter nach Hannover zu lotsen, hat hier inzwischen auch das alleinige Sorgerecht zugesprochen bekommen. Doch der 39-jährige Vater, der im März aus dem Familiengericht heraus verhaftet wurde und seitdem in U-haft sitzt, stellt sich quer. Amtsrichterin Pinski rang Kais B. am Donnerstag zwar eine Erklärung ab, dass die Kinder nach Deutschland kommen dürfen. Doch weil der Vater ganz eigene Vorstellungen hat, wie das vonstattengehen soll, ist diese Willensbekundung wahrscheinlich nichts wert.(…)“ http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sorgerechtsstreit-Zwei-Maedchen-aus-der-List-sitzen-in-Tunesien-fest

    FfM: Hammer-Attacke auf offener Straße
    „Auf der Eschersheimer Landstr schlug am Dienstagmittag ein Mann mehrfach mit einem Hammer auf einen anderen ein. Aus bislang ungeklärten Gründen ging ein 34-jähriger Tunesier auf einen 37-jährigen Italiener los. Das Opfer saß auf einer Bank an einem Kiosk, als er unvermittelt mit einem Hammer attackiert wurde. Der Täter schlug wiederholt auf sein Opfer ein und konnte nur durch eine zivile Polizeistreife vor weiteren Schlägen gehindert werden. Nach der Festnahme wurde der Täter in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert und wird im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt. Das Opfer wurde im Bereich des Oberkörpers und der Beine getroffen und wird derzeitig stationär in einem Krankenhaus behandelt. Es liegen keine lebensgefährlichen Verletzungen vor.“ https://www.extratipp.com/rhein-main/mann-pruegelt-hammer-sein-opfer-6727147.html

Comments are closed.