Ein Inlandsflug der staatlichen libyschen Afriqiyah Airways mit 111 Passagieren an Bord wurde Berichten zufolge entführt und nach Malta umgeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich bei den Entführern um Anhänger von Ex-Diktator Muammar al-Gaddafi handeln. Es wurde gedroht die Maschine zu sprengen. Mittlerweile ist der Airbus A320 am Flughafen in Malta gelandet (Foto). Konkrete Forderungen sind bisher nicht bekannt. Die Maltesische Regierung hat die Verhandlungen mit Entführern aufgenommen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. #1 Dichter (23. Dez 2016 12:46)

    Ist das jetzt eine neue Methode, um nach Europa zu fliehen?
    -.-.-.-.-

    🙂 🙂 🙂
    Genau DAS war auch das erste, was mir in den Sinn kam.
    Ich habe zugegebenermaßen zuerst noch schnell gegoogelt, ob Malta auch wirklich zur EU gehört. 😉

  2. #2 ha-be (23. Dez 2016 12:51)

    Haaaaallo Frau Merkel.
    Neue Gäste. Sofort Weiterflug nach Germoney genehmigen…
    -.-.-.-.-

    Ob schon eine Abordnung der Teddybärchenwerferinnen unterwegs ist??? 🙂

    (Ja, ich weiß: Ich bin böse!
    Aber bleibt das aus heutzutage???)

  3. Es gibt die Möglichkeit, sich rund um den Münchner Flughafen die Lärmbelästigung durch startende und landende Maschinen live anzusehen:

    https://travis-web01.munich-airport.de/data/travis.php

    Die grünen Flieger sind die landenden, die blauen Flieger die startenden Maschinen. Wenn man die Maus auf einen der Flieger setzt, poppen die Flugdaten der jeweiligen Maschine auf. Ich sehe erstaunlich viele 4-strahlige (!!) Maschinen, die aus MALTA kommen ….. Wusste gar nicht daß Malta ein so oft angeflogenes Ziel ist. Ob man da mit Großmaschinen Familiennachzug betreibt???

  4. Neue Geschenke für Göhring-Dummhart und ihre grünen Geisteszwerge? Dann bloß schnell nach Berlin Tempelhof weiterleiten.

  5. #4 rudolfrotnase (23. Dez 2016 12:54)

    wenn nur Musels drin sitzen wäre „in die Luft sprengen“ keine schlechte Option….
    —————————————
    Zumal das sicher im Einvernehmen dann mit den Insassen geschehen würde: beschleunigter Eintritt ins ‚Paradies‘ zu den dauerzuvergwaltigenden 72 Jungfrauen.

    Einziges Manko: keine Ungläubigen als Opfaaaa für Mohammed und dessen Höllenfürsten Allah

  6. #4 rudolfrotnase (23. Dez 2016 12:54)

    wenn nur Musels drin sitzen wäre „in die Luft sprengen“ keine schlechte Option….

    Ziemlich viele Antifa-Trolle unterwegs in letzter Zeit….

  7. #4 rudolfrotznase (23. Dez 2016 12:54)
    #12 KlaroFit (23. Dez 2016 13:02)

    Und die Trolle spielen sich wie gewohnt die Bälle gegenseitig zu.

  8. Oh ha, die Moslems lassen es vor Weinachten ja ganz schön krachen.

    Ich befürchte da kommt über die Feiertage noch mehr.

  9. Die nächste Einschränkung im irren Land, diesmal in Itzehoe:

    Itzehoer Bahnhof wegen verdächtigem Gegenstand gesperrt

    Itzehoe | Ein verdächtiger Gegenstand auf dem Itzehoer Bahnhofsgelände hat am späten Freitagvormittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wegen des Verdachts auf eine Bombe ist der Bahnhof aktuell abgesperrt. „Wir prüfen nun, worum es sich bei dem Gegenstand handelt“, teilte Hanspeter Schwartz, Pressesprecher der Bundespolizei, auf Anfrage mit.

    Quelle

    Mal sehen, ob’s nur ne Ente ist.

  10. Brummbär nickt:

    Ein bedauerlicher Einzelfall eines traumati-
    sierten Maschinenbauingeneurs,der nur pünktlich
    zur LKW Führerscheinausgabe im Führerinnen-
    Hauptquartier erscheinen will !
    Der Herr Highjacker ist,soviel steht fest,
    wertvoller als Gold !
    Wir freuen uns schon auf die kulturelle
    Bereicherung!

    malzeit

  11. US-Präsident Barack Obama hat zu Beginn seiner Amtszeit die Idee einer konfliktfreien Welt befürwortet. Aber die verderbliche Außenpolitik Washingtons habe Chaos im Nahen Osten und Nordafrika gesät, schreibt die „Jerusalem Post“ am Donnerstag.

    Für Unruhen, Terror und Massenmorde im Zuge des „Arabischen Frühlings“ hätten in vieler Hinsicht die USA zu verantworten. „So konnte die Administration Obamas in Tunesien, Ägypten und Libyen den Ausgang der Proteste nicht vorwegnehmen. Und Syrien ist durch beispiellose Misserfolge (Washingtons) gekennzeichnet“, heißt es im Artikel.

    „In der Geschichte ist es bislang einmalig, dass ein Terrornetzwerk einen funktionierenden Staat von der Größe Irlands mit einem Haushalt von zwei Milliarden US-Dollar ins Leben ruft.“ Die Vereinigten Staaten bräuchten einen Präsidenten, der sich über die Rolle seines Staates in der Welt bewusst sei. Wenn die Demokraten noch in der Lage seien, Probleme des Nahen Osten zu lösen, befassten sich die führenden Repräsentanten der Demokraten mit Problemen gleichgeschlechtlicher Ehen oder der Dienstleistungssphäre, betont der Autor.

    Der scheidende Präsident und Friedensnobelpreisträger Obama hinterlasse vier Kriege. „Die Situation ist seit dem Zweiten Weltkrieg beispiellos“, schreibt das Blatt.

  12. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wladimir Putin

    „Terroristen zu vergeben, ist Gottes Aufgabe,

    sie zu ihm zu schicken, ist meine.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hoffentlich wird uns Putin noch lange erhalten bleiben..

    Er hat wenigsten Eier in der Hose..

    und nicht wie deutsche Politiker nur Luft im Sack..

  13. Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways mit 118 Insassen und 7 Besatzungsmitgliedern entführt haben soll, hat die Passagiere freigelassen, wie Sky News Arabia berichtet.

  14. #21 lorbas (23. Dez 2016 13:11)

    Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus…

    Wie kommt eigentlich ein bewaffneter Mann in ein Flugzeug ?
    Also ich muß am Flughafen sogar ein vergessenes Sprühdöschen Deo abgeben. Könnte man ja zur Bombe umfunktionieren.

  15. #20 Drohnenpilot

    Wladimir Putin

    „Terroristen zu vergeben, ist Gottes Aufgabe,

    sie zu ihm zu schicken, ist meine.“

    Nice 😀

  16. Schwer zu glauben,dass es sich um Gaddafi-Anhänger handelt. Der Gaddafi-Clan ist mausetot, die meisten sind tot oder im Knast, ein comeback wird es nie mehr geben! Ich glaube,dass ist eine Ausrede! Da steckt sicher was Anderes dahinter!

  17. Scheiße. Jetzt kommt Merkel mit dem „es ist ein gesamt-europäisches Problem Scheiße“ und „es hat auch nichts mit der Fucklingskrise zu tun“.

  18. #22 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (23. Dez 2016 13:16)

    #21 lorbas (23. Dez 2016 13:11)

    Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus…

    Wie kommt eigentlich ein bewaffneter Mann in ein Flugzeug ?
    Also ich muß am Flughafen sogar ein vergessenes Sprühdöschen Deo abgeben. Könnte man ja zur Bombe umfunktionieren.

    Das frage ich mich auch.

    In keinen Ferienflieger à la Condor kommst du ungefilzt hinein, obwohl dort zu 100 Prozent nur Urlauber sitzen, die lediglich ein paar Tage die Sonne geniesen möchten.

    Mittlerweile wirst du in jedem deutschen Gerichtsgebäude ähnlich gefilzt.

  19. #21 lorbas (23. Dez 2016 13:11)

    Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways mit 118 Insassen und 7 Besatzungsmitgliedern entführt haben soll, hat die Passagiere freigelassen, wie Sky News Arabia berichtet.
    ———————————-

    Immer gut informiert,neutral,schnell und ohne Zwangsgebühren…
    Dank Sky News Arabia …

  20. #22 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (23. Dez 2016 13:16)

    #21 lorbas (23. Dez 2016 13:11)

    Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus…

    Wie kommt eigentlich ein bewaffneter Mann in ein Flugzeug ?
    Also ich muß am Flughafen sogar ein vergessenes Sprühdöschen Deo abgeben. Könnte man ja zur Bombe umfunktionieren.

    Nachtrag: Kürzlich unterhielt ich mich mit einem Sicherheitsmitarbeiter am Frankfurter Flughafen, der erzählte mir das ein deutscher Auswanderer der nach Kanada ausgewandert ist, doch wirklich Ersatzteile für seine vielen Stihl Motorsägen mit dabei gehabt hätte.
    Er war ganz „entsetzt“.
    Ich holte ihn dann auf den Boden der Realität zurück und fragte ihn, ob er ernsthaft der Meinung wäre das der Auswanderer mit den Kettensägen Ersatzteilen irgendetwas „unlauteres“ im Flieger vorgehabt hätte.
    Nach kurzem Nachdenken kam dann, ja du hast ja recht.

    Selbstverständlich ist der Mann ohne seine Ersatzteile in Richtung Kanada aufgebrochen.

  21. Und die heute show hat die Hochzeit von Petry und Pretzell genutzt, um nochmal auszuteilen. Aber Satire darf ja angeblich alles … sofern sie von der richtigen Seite kommt. Die meisten Kommentare dazu sind schlichtweg „Hate Speech“. Aber das wäre ja angeblich ok, da beide ja die Gesellschaft spalten und so … daher gleiches mit gleichem vergelten.

    Die Leute leben echt in einer Blase, muss immer noch lachen, wenn die mich als dumm bezeichnen, aber selber nicht mal eigenständig denken können und mit Argumenten aus der Presse kommen. Und der Dumme zahlt auch noch den Spitzensteuersatz und darf das ZDF auch noch alimentieren, damit diese gegen mich und Andere stänkern darf.

  22. #20 Drohnenpilot

    Putin und der italienische Innenminister sind kernige Typen. Mit solchen Politikern muss sich ein Volk keine Sorgen machen was den laufenden und sich bald verstärkenden Krieg der uns vom islamischen Dschihad aufgezwungen wir zu führen.

    Wir Deutsche haben dagegen ein gewaltiges BRD-Eliten-Problem.

    Wenn ich dagegen unsere antideutschen, saft- und kraftlosen BRD-Pfeifen sehe wird mir angst und bange. Ich habe die Pressekonferenz der Regierungssprechen gesehen, mein Gott diese Visagen, diese BRD-Beamten haben wie die BRD-Politiker innerlich längst vor dem Islam kapituliert. Die sind innerlich längst tot und ohne jeden Lebenswillen, die dämmern nur noch vor sich hin und warten auf ihre physischen Tod.

  23. #27 Istdasdennzuglauben (23. Dez 2016 13:21)

    #21 lorbas (23. Dez 2016 13:11)

    Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways mit 118 Insassen und 7 Besatzungsmitgliedern entführt haben soll, hat die Passagiere freigelassen, wie Sky News Arabia berichtet.
    ———————————-

    Immer gut informiert,neutral,schnell und ohne Zwangsgebühren…
    Dank Sky News Arabia …

    Wie war das doch gleich?

    Wenn man erfahren möchte was im eigenen Land vor sich geht und man das nur aus ausländischen Quellen erfaährt, dann lebt man in Nordkorea oder Deutschland.

  24. @ #9 Traudl (23. Dez 2016 12:59)
    Ich sehe erstaunlich viele 4-strahlige (!!) Maschinen, die aus MALTA kommen ….. Wusste gar nicht daß Malta ein so oft angeflogenes Ziel ist. Ob man da mit Großmaschinen Familiennachzug betreibt???
    ——————

    Auf Malta sitzt eine Schleuser-Organisation, die Nordafrikaner vor der libyschen Küste einsammelt und nach Malta schifft:

    Regina Egla Catrambone, 39 Jahre, Italienerin, lebt in Malta
    Christopher Catrambone, Amerikaner, lebt in Malta
    Maria Luisa Catrambone, 20 Jahre, Tochter, hilft beim Schleusen mit als Operations Coordinator at Migrant Offshore Aid Station (MOAS)
    Tangiers Group, Plc
    54 Melita Street, Valletta VLT 1122, Malta
    Tel: +356 2247 9700

    Auch die anderen Schleuser liefern häufig auf Malta ab:

    Sea-Watch von Sea-Watch e.V. – Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner, Matthias Kuhnt, Holger Mag

    Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0
    Susanna Krüger, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende Save the Children Deutschland e.V.

    Ärzte ohne Grenzen e. V., Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0

    Christopher Catrambone, Kapitän der Phönix, hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Sea-Eye von Sea-Eye e.V., Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer

    Telefon: 0171-3621390

    Minden von LifeBoat gGmbH i.G., Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen

    Iuventa von Jugend Rettet e.V., Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, 1. Vorsitzender
    Lena Waldhoff, 2. Vorsitzende

  25. Ich wusste gar nicht, dass failed state Libyen noch eine eigene Luftfahrtgesellschaft besitzt.

    Auch mit Somalia Air würde ich nie fliegen.

    Aber schlimm für die, die da jetzt in der Maschine sind.

    Wie damals bei der PLO.

  26. #15 Claude Eckel (23. Dez 2016 13:08)

    #4 rudolfrotznase (23. Dez 2016 12:54)
    #12 KlaroFit (23. Dez 2016 13:02)

    Und die Trolle spielen sich wie gewohnt die Bälle gegenseitig zu.
    ———————-
    Und du bis der politisch korrekte Block-… ähm Trollwart, stimmt’s Herr Eckel? Tzzzz

  27. Rumänien könnte erstes Land der EU sein, in dem eine Mohammedanerin an der Regierungsspitze steht

    Es handelt sich um die ehemalige Ministerin für Regionalentwicklung, Sevil Shhaideh, eine bekennende Muslimin aus der Minderheit der Tataren in der Dobrudscha.

    Sevil Shhaideh war die erste Ministerin Rumäniens, die beim Amtseid die Hand auf einen Koran legte.

    https://www.unzensuriert.at/content/0022682-Rumaenien-koennte-erstes-Land-der-EU-sein-dem-eine-Mohammedanerin-der

  28. #29 lorbas (23. Dez 2016 13:24)

    Selbstverständlich ist der Mann ohne seine Ersatzteile in Richtung Kanada aufgebrochen.

    An vielen Flughäfen muß man sogar Feuerzeuge abgeben.
    Muß man später umsteigen und in der Sicherheitzone längere Zeit warten, ist man als Raucher oft aufgeschmissen.
    In Peking gibt es wenigstens Raucheräume mit Aschenbechern, in die Zigarettenanzünder, so welche wie in Autos, eingebaut sind.

    Zurück zur Ursprungsfrage: wie bringt man nur eine Waffe irgend einer Art in ein Flugzeug ?

  29. Der Mann habe angeben, ein Unterstützer des ehemaligen Machthabers Muammar al-Gaddafi zu sein, so die „Times of Malta“. Er habe gesagt, er wolle alle Passagiere freilassen, wenn seine Forderungen erfüllt seien.

    http://www.focus.de/panorama/welt/kam-aus-libyen-airbus-mit-118-menschen-an-bord-entfuehrt_id_6397788.html

    Ein Entführer?
    Autsch…

    Ich wette, ich kenne seine Forderungen:

    Asyl in Merkelihrland, Verzweifeltenbonus vor Gericht, Haus, Benz und Familiennachzug.

  30. In Berlin sind nicht mordende #Merkelmohammedaner das Probläm, sondern:

    https://www.welt.de/politik/article160550960/Ermittlungen-wegen-Geheimnisverrats-nach-Terroranschlag.html

    Nach dem Berliner Terroranschlag ermitteln die Behörden in den eigenen Reihen wegen des Verdachts auf Geheimnisverrat. „Für uns ist ärgerlich, dass Informationen ganz offensichtlich auch aus den Sicherheitsbehörden heraus an die Medien getragen wurden“, sagte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Freitag in einer Sitzung des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus.

  31. #40 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (23. Dez 2016 13:35)

    Zurück zur Ursprungsfrage: wie bringt man nur eine Waffe irgend einer Art in ein Flugzeug ?

    Man hat einen Kuhsäng bei der Sicherheit, man ist Fachkraft im Keramikwaffenbau oder man hat Glück und die Besatung kann einen modellierten Schokoriegel nicht von einer Waffe unterscheiden.

  32. @ #29 lorbas (23. Dez 2016 13:24)
    „muß am Flughafen sogar ein vergessenes Sprühdöschen Deo abgeben…zur Bombe “

    Meine Fahrradpacktaschen flogen mit 2x 500g Gasflaschen „Enders gruen“ drin nach Israel, und mit einer fast vollen wieder zurueck.

    Nur ich selbst wurde von experten „befragt“.

  33. noch einmal (in Ergänzung zu 36 hydrochlorid von 13:30:

    Mit der Schlepperhilfsorganisation Catrambone arbeitet Herr Woelki aus Köln zusammen.

    http://www.express.de/koeln/express-besuch-helfer-auf-malta-haben-13-000-fluechtlinge-aus-dem-meer-gerettet–24105466
    EXPRESS-Besuch Helfer auf Malta haben 13.000 Flüchtlinge aus dem Meer gerettet

    23.05.16, 20:43 Uhr
    Köln/La Valetta –
    Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki (59) hat ein Flüchtlingsboot gekauft, das gerade von Malta nach Köln transportiertwird – EXPRESS begleitet die Aktion.
    Und hat in La Valetta auf Malta mit Regina Catrambone gesprochen. Die hat mit ihrem Mann Christopher die Hilfsorganisation MOAS (Migrant Offshore Aid Station) gegründet, mit der das Erzbistum eng zusammenarbeitet.

  34. @ #51 Eurabier (23. Dez 2016 13:55)
    So ist es richtig: „und“

    „In Berlin sind
    nichtmordende #Merkelmohammedaner

    (= noch unaktivierte schläfer/friedlinge)

    das Probläm UND Geheimnisverräter
    also Volksverräter in der Regierung Merkel
    und beaufsichtigten Ämtern und Medien.

    Graf Schenck von Stauffenberg war auch Soldat

  35. und die frage,wo er gern hingeflogen werden möchte,kann man sich wohl sparen..

    der eine terrorist geht,der andere kommt…

    unsere hallelulja irren freuen sich schon über einen weiteren bereicherer.

    mindestens tausend potentelle terroristen leben in deutschland,einer mehr oder wenige macht da auch nichts aus…

  36. OT

    Deutschland ist, wenn wegen 12 Gramm Gras die Polizei mit „Gefahr in Verzug“ deine Wohnung stürmt, aber wegen 12 getöteten Menschen erst mal ein Durchsuchungsbefehl ausgestellt werden muss. Deutschland ist, wenn dieser Durchsuchungsbefehl aufgrund von Schreibfehlern dann ungültig ist. Deutschland ist, wenn Du 5 Identitäten besitzen kannst, aber Dein Fahndungsfoto mit einem schwarzen Balken versehen ist.
    Deutschland ist, wenn Du wegen Nichtzahlung von GEZ-Gebühren in den Knast gehst, aber als vorbestrafter Sexualstraftäter auf freiem Fuß bist.
    Deutschland ist, wenn Du als Hartz IV- Empfänger alles offenlegen musst, aber als Asylforderer noch nicht mal einen Pass brauchst, um Dich zu identifizieren.
    Deutschland ist mit solchen Politikern in der Verantwortung …. einfach nur am Ende….

  37. @ #55 Candyman (23. Dez 2016 14:01)
    noch einmal (in Ergänzung zu 36 hydrochlorid von 13:30:

    Mit der Schlepperhilfsorganisation Catrambone arbeitet Herr Woelki aus Köln zusammen.
    —————-

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Christopher Catrambone hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Insbesondere auch weil er auf Malta eine Firma als Versicherungsmakler betreibt:
    Tangiers Group, Plc
    54 Melita Street, Valletta VLT 1122, Malta

    Tel: +356 2247 9700

  38. Ausländergewalt: Dunkelhäutiger Mann sticht auf Zugbegleiterin ein.

    Eine Zugbegleiterin verlangte in der Regionalbahn zwischen Mannheim und Frankfurt die Fahrscheine, als es zu einer völlig unerwarteten Attacke kam. Ein ausländischer Mann zog unvermittelt ein Messer und stach auf die 29 Jahre alte Frau ein. Sie zog sich bei dem Angriff Verletzungen an der Hand zu. Der Mann flüchtete zunächst innerhalb des Zuges in ein anderes Abteil und verließ den Zug am Bahnhof Riedstadt-Goddelau.

    Die Tat ereignete sich bereits am 8. Dezember, doch jetzt erst hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht. Es zeigt einen dunkelhäutigen Mann, laut Beschreibung soll er ein auffällig ungepflegte Äußeres und eine Tätowierung am rechten Handgelenk gehabt haben.

  39. Hat vielleicht nicht bei Euch Priorität.

    Aber man sollte daran erinnern, dass die „Willkommenskultur“ für tausende Tote verantwortlich ist.
    Diese Migranten wollen verständlicherweise das Geld, was man ihnen verspricht.

    http://www.spiegel.de/panorama/fluechtlinge-im-mittelmeer-zahl-der-ertrunkenen-migranten-auf-rekordstand-a-1127373.html?google_editors_picks=true

    Gutmenschen geht es nicht um diese Menschen.
    Gutmenschen geht es allein um sich selbst.
    In der Regel parasitäre Nichtskönner, die aus Heuchelei Vorteile erhoffen.

  40. 61 Ohnesorgtheater
    „..Dunkelhäutiger Mann sticht auf Zugbegleiterin ein.
    ..sich bereits am 8. Dezember, doch jetzt
    erst hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht.“

    Ich hoffe doch das Phantombild war verPIXELT?

  41. #63 xxxadmin (23. Dez 2016 14:15)
    Das wir jetzt auch noch Flugzeuge geschenkt bekommen hätte ich nicht gedacht! Geil!

    Ich glaub, das Flugzeug müssen’s zurückgeben – oder zumindest das, was nach’m islamistischen Sprengen übrig ist…

  42. #21 lorbas (23. Dez 2016 13:11)

    Der bewaffnete Mann, der zuvor den Airbus…

    Wie kommt eigentlich ein bewaffneter Mann in ein Flugzeug ?
    Also ich muß am Flughafen sogar ein vergessenes Sprühdöschen Deo abgeben. Könnte man ja zur Bombe umfunktionieren.
    ##############################################
    Mein lieber Lorbas,
    das kann Dir dann passieren, wenn Du mal in Libyen in einen Flieger einsteigst. In Deutschland musst Du die soeben am Flughafenkiosk, für €6,– gekaufte Dose Cola wegkippen, weil Dich dort ein Rudel mohammedanischer Security-Spezialisten durchsuchen wird. Du darfst keine Flüssigkeiten mit ins Flugzeug nehmen, weil mohammedanische Terroristen (also die sprenggläubigen GlaubensbrüderINNEN der Flughafen-Security) damit Anschläge verüben.
    Alles klar?
    H.R

  43. @ #64 der neue alte (23. Dez 2016 14:18)
    „Ich hoffe doch das Phantombild war verPIXELT?“

    „die würde des menschen ….“ du weisst schon

    ausserdem mannheim > nur kommunal wichtig

    davon ab: dunkelhäutig > pressekodex

    und sowieso: risiko ist auf reisen immer hoch

  44. Merkels gelegte Zuckerspur nach Klondike Germoney lockt und tötet viele dort und viele hier …
    Bei der Flucht über das Mittelmeer sind nach Schätzungen der internationalen Organisation für Migration und des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen in diesem Jahr etwa 5000 Menschen umgekommen.

  45. @ #55 Candyman (23. Dez 2016 14:01)
    „Catrambone …mit ihrem Mann Christopher die Hilfsorganisation …mit der das Erzbistum eng zusammenarbeitet.“

    hast du in der freien wirtschaft keinen erfolg,
    versuchs im kirchen-caritas-steuerfinanzierten, politikgestützten sozialindustriellen komplex mit irgendeinem medial vorgebl. „milden zweck“, umwelt-klima-walfische-robben-meeresschutz-indios-asylanten-politik-globalisierung-frauen etc,
    lass dir dein hobby finanzieren !

    – gruende einen gemeinnuetzigen verein
    – vermiete ihm dein überholungsbeduerftiges
    boot/traditionsschiff/auto/haus/grundstueck
    – hol dir einen arbeitslosen PR-Aufbläser
    – vermiete bordplaetze an zahlende medien,
    – mach allerlei milde aktionen, auch illegales
    – werde reich und beruehmt

    > greenpeace, sea shepherd u a konzerne
    > arved fuchs mit boot, sponsor jackwolfskin
    – „Aldebaran, segelboot mit „bio-labor“
    etc

  46. Die angebliche Entführung entpuppt sich wohl als angenehmere Reise mit Endziel Schlaraffenland-Germoney,als über’s Mittelmeer mit einen Schlepperboot.

  47. In Malta gelandet na toll.Malta setzt seine Illegalen in ehemaligen englischen Kasernen fest.Nix mit Weiber angrabschen und messern Ungläubiger.Die bleiben dort bis die wissen was das für Vögel sind.Ich war erst in Malta keine Schleiereulen oder sonstiges alahtreues Ungeziefer dort.PS man kann dort für 2.50 EUR die ganze Insel befahren.

  48. Die wollen bestimt nach Deutschland fliegen jets, die asielindustrie steht schon fertig zusammen mit Merkel um sie herzlich in entfang zu nemen.

  49. Flugzeugentführung ?
    Gaddafi ?
    Libyen ?
    Na, da fühle ich mich ja ganz nostalgisch und in die 70er Jahre zurückversetzt…….
    Fehlt nur noch der Arafat und eine Wiener Friedenskonferenz, vermittelt von Bruno Kreisky.

  50. Nict ein Malteser würde aus dem Bauchgefühl heraus einen Moslem aufnehmen die kennen die Gescchichte. Nicht einer der Malteser macht Deutshland für Kriegsverbrechen in Malta verantwortliich . Für Malta würde ich kämpfen aber nicht für unsere Regierung

  51. Die Eiferer haben mal wieder nichts mit dem Mohammedanismus zu tun

    Verüben die mohammedanischen Glaubenseiferer mal wieder eine Gewalttat, so kann man sicher sein, daß die europäischen Parteiengecken umgehend behaupten, diese Gewalttaten nichts mit dem Mohammedanismus zu tun haben. Mögen diese dabei auch noch so laut den typischen Schlachtruf der Mohammedaner von der Größe der mohammedanischen Gottheit rufen. Doch wie immer schießt dabei die hiesige Lizenzpresse dabei den Vogel ab. So darf man in selbiger beispielsweise lesen, daß man keinesfalls das grüne Büchlein des Mohammedanismus zitieren dürfe. Schließlich befiehlt darin die mohammedanische Gottheit ihren Gläubigen, die Ungläubigen mit Feuer und Schwert zu unterwerfen. Diese merkwürdige Übung wird sich bis zur endgültigen Durchsetzung des mohammedanischen Religionsgesetzes beständig wiederholen. Heute wird dies erklärt, wenn die Eiferer im Welschenland den Narren das Maul stopfen und morgen wird dies erklärt werden, wenn die Eiferer von den Christenmenschen die Sondersteuer eintreiben werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.