Nach der Kritik von Uli Hoeneß an der AfD und dem darauf folgenden Gesprächsangebot von AfD-Bayern-Chef Petr Bystron hat sich der Kreisvorsitzende und Bundestags-Direktkandidat der AfD für München-Ost, Wilfried Biedermann, am Dienstag zum Hoeneß-Wohnhaus nach Bad Wiessee aufgemacht, um dem Bayern-Präsidenten einen Offenen Brief und ein AfD-Programm zu übergeben. Da Hoeneß, der heute 65 Jahre alt wird, selber nicht zuhause war, erklärte seine freundliche Ehefrau Susanne dem AfD-ler über Türsprechanlage, wo er den Brief einwerfen soll.

In dem Brief heißt es:

Verehrter Herr Hoeneß, mit Interesse habe ich Ihr Interview in der tz zum Jahreswechsel gelesen. Ich muß gestehen, daß ich zwar über 30 Jahre Fußball gespielt habe, aber noch nie ein Anhänger des FC Bayern war, obwohl ich Ihre Leistungen für diesen Verein sehr anerkenne. Mein Verein ist und bleibt der 1. FC Kaiserslautern, auch wenn dieser im Moment nicht den Anspruch erheben kann, zur ersten Bundesliga zu gehören.

Ich war sehr erstaunt, daß Sie sich doch eher abwertend zur Alternative für Deutschland geäußert haben. Ihr Aufsichtsratsmitglied Helmut Markwort teilt diese Meinung nicht, allerdings hat der sich die Mühe gemacht, das Programm der AfD zu lesen. Weiter weiß ich nicht, was Sie mit dem Gespräch bezweckt haben, außer dass man sich mit so etwas versuchen kann, sich bei Teilen des Establishments zurück zu melden. Viele Mitglieder und Fans des FC Bayern teilen diese Ihre Meinung nicht.

Ich kandidiere für die AfD für den Bundestag und darf Ihnen als erstes sagen, daß wir schon den Finger in die Wunde legen und Sie können auch erleben, daß die AfD wirkt. Weiter kann ich Ihre Ansicht nicht teilen, daß die AfD bis heute noch keine Alternative aufgezeigt hat. Auch hier genügt ein Blick in das Parteiprogramm und hilft bestimmt ab, Ihre Meinung zu revidieren.

Dann sagen Sie weiter, daß Sie der Meinung sind, es muß alles getan werden, um diese Leute zu entlarven. Hier hoffe ich, Ihnen Abhilfe anbieten zu können. Ich stehe natürlich jederzeit an jedem Ort herzlich gerne zur einer Podiumsdiskussion mit Ihnen zur Verfügung, auf dieser Sie mich dann jederzeit entlarven können.

Also Herr Hoeneß, gehen wir die Sache an. Ich wäre Ihnen allerdings dafür dankbar, daß Sie mich bei der Auswahl einer Lokalität in München unterstützen würden, da die führenden Münchner Wirte wegen Repressalien aus der Politik sich eher fürchten, der AfD eine Lokalität zur Verfügung zu stellen.

Viele Grüße und ein erfolgreiches Neues Jahr

wünscht Ihnen

Wilfried Biedermann
Keisvorsitzender München OST
Bezirksvorsitzender Oberbayern

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Das Video ist peinlich – ich hätte das nicht veröffentlicht, wenn ich zu blöd wäre, ein Brief einzuwerfen.

  2. Richtig so. Man sollte Hoeneß persönlich fragen warum man entlarvt werden soll. “ Entlarvt“ ist sehr negativ besetzt.

  3. Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, warum
    man EX – KNACKIS ein „Gesprächsangebot unterbreiten“ sollte.

  4. Lasst doch diesen Hoeneß sein, das ist nicht der politische Gegner sondern ein dummer Junge. Bystron hat in sich vorgenommen und nun reicht es.

  5. Immerhin, die höfliche, sympathische Ehefrau macht den absolut gegenteiligen Eindruck zu Herrn Hoeneß, der heute wieder verlauten ließ, dass er seine Gegner in der Liga am liebsten heulen sieht. So bietet er der gierigen Lügenpresse mal wieder echte Lieblingskost und etwas Ablenkung von Elend in Deutschland.

  6. Eigentlich wurden in den letzten paar Jahren ja wohl eher Doppelrolex-Rummenigge, Steuer-Hoeneß und WM2006-Beckenbauer „entlarvt“. Nicht zu vergessen auch der Spieler, der sein Haus anzündete oder der Konvertit mit Hang zu minderjährigen Nutten.

  7. #1 Nomatterwhat (05. Jan 2017 17:57)

    Was bist denn du für einer? Das Video belegt, dass der Brief angekommen ist. Er war freundlich und ist nicht einfach reingelaufen.

    Dass er hörbar kein Münchner (geschweige denn „Ost“!) ist und allenfalls ein schwäbischer Bayer (also west), der noch dazu auf neutral hochdeutsch/hannoveranisch macht, das allenfalls ist peinlich. Selbst diese schwäbische Sprechanlage ist ja noch identitärer.

  8. Ich weiß icht, was hier peinlich sein soll. ein gesprächsangebot, daß persönlich übergebe wurde. Ich finde das hat mehr Stil als der Postbote, eine Email oder ein offener Brief auf einer Internetseite.
    Die Antwort interessiert mich schon.

  9. #8 Amos (05. Jan 2017 18:06)
    Eigentlich wurden in den letzten paar Jahren ja wohl eher Doppelrolex-Rummenigge, Steuer-Hoeneß und WM2006-Beckenbauer „entlarvt“. Nicht zu vergessen auch der Spieler, der sein Haus anzündete oder der Konvertit mit Hang zu minderjährigen Nutten.

    So ist es, Amos.
    Ehre nur, wem Ehre gebührt.
    Diese Dumpfbacken machen am STARNBERGER SEE
    auf gemütlich und haben doch nur DRECK AM STECKEN.

  10. CSU KEINE ALTERNATIVE !!!!!!!!

    Eine neue patriotische Gruppe, die sich »Der Schild« nennt, hat an der Parteizentrale der CSU in der Nacht zum Donnerstag ein Plakat angebracht.
    http://metropolico.org/wp-content/uploads/2017/01/Spruchband-CSU-Zenrale.jpg

    Die Schwesterpartei der Merkelschen CDU brüllt seit Beginn des Flüchtlingzustroms wie ein Löwe gegen „Mutti“ an, endet jedoch schlussendlich immer wieder als zahmer Bettvorleger.

    Wir könnten unzählige leere Versprechungen und Giftpfeile Seehofers Richtung Berlin auflisten. Fakt ist im Endeffekt aber, dass die CSU keine Alternative ist, sondern jede einzelne Fehlentscheidung der Merkel-Regierung mitträgt.

    Wir können eure leeren Versprechungen und Lockungen nicht mehr hören!

    Wir haben genug von eurem Kuschelkurs mit der gefährlichsten Frau Europas!

    Ihr seid zu einer Kompromisspartei verkommen, die es leider immer noch schaft, den in oder anderen patriotischen Wähler in Bayern zu manipulieren!

    http://metropolico.org/2017/01/05/die-csu-ist-keine-alternative/

  11. Es wäre ja interessant ob Uli Hoeness das Gespraechsangebot annimmt. Bloß das wage Ich zu bezweifeln. Sprüche klopfen und über die AfD herziehen gehört ja mittlerweile zum guten Ton

  12. Uli Hoeneß hat seine kriminelle Veranlagung bereits unter Beweis gestellt.
    Die AfD nicht.
    Insofern darf das arrogante grossmäulige bayerische Wurstfett froh sein, dass jemand ihm die Chance zum Gespräch gibt.
    SO wird ein Schuh draus.

  13. Das ist kein AfD Niveau. Ich schäme mich. Ein offener Brief hat einen Inhalt und wenn der nicht veröffentlicht wird, ist es keiner. Uli wird zu Recht darüber Witze machen.

  14. Mister Dachschaden mal wieder….

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nafris-und-silvester-in-koeln-demokratie-und-sicherheit-der-schleichende-sieg-des-terrors-kolumne-a-1128664.html

    Sicherheitswahn und „Nafri“-Rassismus zeigen: Kein Terrorist kann uns so gefährlich werden wie wir uns selbst.

    Wir haben Grund zur Furcht. Aber nicht vor den Terroristen. Es sind nicht die Terroristen, von denen die größte Gefahr für die Demokratie ausgeht – es sind die Demokraten selber.

    Der alltägliche Rassismus, über den Menschen anderer Hautfarbe ohnehin klagen, wird zur anerkannten Staatspraxis.

    Kritik daran wird nicht geduldet. ❗

    Die grüne Parteichefin Simone Peter hat das gerade erfahren.

    Als sie zu bedenken gab, es sei nicht verhältnismäßig, „wenn insgesamt knapp 1000 Personen alleine aufgrund ihres Aussehens überprüft und teilweise festgesetzt werden“, textete die „Bild“-Zeitung: „DUMM, DÜMMER GRÜFRI**Grün-Fundamentalistisch-Realitätsfremde Intensivschwätzerin“. <<

  15. #12 Oeland (05. Jan 2017 18:13)
    Uli Hoeneß hat seine kriminelle Veranlagung bereits unter Beweis gestellt.
    Die AfD nicht.
    Insofern darf das arrogante grossmäulige bayerische Wurstfett froh sein, dass jemand ihm die Chance zum Gespräch gibt.
    SO wird ein Schuh draus.

    Genau. So wird ein Schuh daraus.
    Aber so ist das wohl, wenn die HYBRIS über den Metzgersohn kommt.

  16. #1 Nomatterwhat (05. Jan 2017 17:57)

    Das Video ist peinlich – ich hätte das nicht veröffentlicht, wenn ich zu blöd wäre, ein Brief einzuwerfen.

    Nicht jeder ist Briefträger. Erzähl mal, wie du einen zugefrorenen Briefkasten öffnest. Hast du bei der Arbeit immer einen Taschen-Fön am Mann?

  17. Walle walle, manche Strecke ….. – die Geister die ich rief werd‘ ich nun nicht mehr los…
    ()
    Denunzieren kann er die AfD, ein Stellung dazu in einem freundlichen Gesprächsangebot wird er nun ohne ‚Gesichtsverlust‘ nicht mehr ausschlagen können. Netter Zusteller, nette Frau am anderen Ende.
    Ende gut ?

  18. Gut, aber jetzt weiß auch jeder, wenn er nicht gerade im Gefängnis sitzt, wo er wohnt, dass finde ich nicht schlecht. Ob es da Flüchtlinge gibt?

  19. Oha Robby,

    bitte erkläre mir den Unterschied von seit und seid… danke…

    Hier von peinlich zu scheiben, das beleidigt meine Intelligenz….

  20. #15 Frek Wentist (05. Jan 2017 18:21)

    Nicht jeder ist Briefträger. Erzähl mal, wie du einen zugefrorenen Briefkasten öffnest. Hast du bei der Arbeit immer einen Taschen-Fön am Mann?

    Na, dann schau Dir noch mal in Ruhe das Video an: Wer am Schloß rumwerkelt, bekommt halt die Klappe nicht auf – auch nicht, wenn sie nicht zugeforen ist. 😉

  21. Ich finde weder den offenen Brief noch das Video besonders gelungen. Man hätte die Sache ruhen lassen sollen, zumal Bystron als AfD Chef von Bayern schon alles gesagt hat.

    Obwohl das Ganze recht linkisch und aufgesetzt wirkt, wird das Material nicht für Welke reichen, dafür lief das Gespräch zwischen Herrn Biedermann und Frau Höness zu freundlich ab. Nochmal Glück gehabt. Kann mir auch nicht vorstellen, dass sich Bystron über diese „Aktion“ gefreut hat.

  22. #24 Athenagoras (05. Jan 2017 18:33)

    Nur so nebenbei: s e i d wird mit „d“ geschrieben und nicht mit „t“.

    Zu Ihrem abstoßenden Kommentar kann ich mich nur angeekelt abwenden. Sie sind ein Troll, und als solcher zu behandeln.

    Dann machen Sie, was Sie schreiben bzw. androhen: ignorieren Sie ihn doch einfach – aber verhalten Sie sich bitte nicht wie ein Rechtschreib-Nahtsie, das sind die schlimmsten Trolle.

  23. Robbylein,

    Ihr seit so Lächerlich,
    ihr seit so lächerlich…

    abgesehen von dem eigenwilligen Schreibduktus – wen meinst du mit „ihr“?

    Im vorherigen thread fragtest du, wer „wir“ sind. Nun – wen meinst du mit „ihr“?

  24. #25 Nomatterwhat (05. Jan 2017 18:38)

    Dann machen Sie, was Sie schreiben bzw. androhen: ignorieren Sie ihn doch einfach – aber verhalten Sie sich bitte nicht wie ein Rechtschreib-Nahtsie, das sind die schlimmsten Trolle.

    …sagte der Mann, der sich eben noch an einem zugefrorenen Briefkasten aufgeilte….


  25. Mann (27) vertickt Drogen an Kinder und belästigt 13-Jährige“

    Geht es noch lächerlicher? „Mann“?

  26. #28 Frek Wentist (05. Jan 2017 18:43)
    #25 Nomatterwhat (05. Jan 2017 18:38)

    „…sagte der Mann, der sich eben noch an einem zugefrorenen Briefkasten aufgeilte….“

    -Kein Kommentar-…

  27. #26 Der boese Wolf (05. Jan 2017 18:41)

    Ich bin mal so dreist und nehm die Antwort vorweg…der meint

    ihrgendeinen

    LOL

  28. Nach Jahrzehnten Integration werden trotzdem noch fast 1000 Autos in Paris abgefackelt..gnhihihi

    http://www.telegraph.co.uk/news/2017/01/02/almost-1000-cars-torched-around-france-new-years-eve-government/?WT.mc_id=tmg_share_tw

    Anfang 90er war ich mal in Paris Silvester feiern.
    Schon damals waren die Strassen voll mit aggressiven Araber Pack, die immer grabschen, Ketten und Ohrringe klauen wollten. Wir mussten eine „Menschentraube“bilden um unsere Freundinnen zu beschützen. Die Frauen in der Mitte, die Männer aussen.Unglaublich war das. Da dachte ich noch was ist aus Paris geworden?Wie ätzend ist das denn?
    Jetzt 25 Jahre später ist es Deutschland noch schlimmer^^

  29. #19 Notabene (05. Jan 2017 18:24)
    Hier – neuer Versuch:

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/die-afd-wird-von-selbst-verschwinden/ar-BBxUYUU?li=AA520o&ocid=spartandhp

    Unter diesem Link vernehmen wir die gewaltige
    Stimme des RIESENSCHRIFTSTELLERS WALSER
    (REICH – RANICKI hatte ja so recht)
    dem wir auch den
    RIESENINTELLEKTUELLEN JAKOB AUGSTEIN,
    DIESEN GEISTIG SEELISCH MORALISCHEN KRÜPPEL,
    zu verdanken haben,
    den er in einer lauen Sommernacht mit irgend –
    einem SPIEGEL – FLITTCHEN
    nach der fünften Flasche Chateau Lafite
    gezeugt hat.
    Immerhin Respekt vor dem alten, senilen Zausel.
    Das hätte ich nicht geschafft.
    Das Ergebnis (sprich: J.Augstein) ist aller –
    dings eine Zumutung.

  30. hoeness ist das wahrzeichen der totalen verkommenheit,derer da oben.

    hoeness hat damals „dichtgehalten“und das system gerettet.

    dieser von kriminellen soziopathen geführte verein ist das 1 zu 1 abbild der merkelschen diktatur.
    verbrechen,moralisch verwerfliches handeln wird unter einem panzer an mainstreampoweröffentlich unterdrückt.

    die absolute freiheit geniessen die da oben,die jegliche zurückhaltung verloren haben.

    das erbärmliche wahlvieh,lässt das mit sich machen.

  31. Die Afd sollte bei ihrem Gespräch nicht vergessen, warum Ulli Hoeneß die AfD nicht leiden kann.
    Die AfD ist die einzige Partei, die den Islam kritisiert. Das kann den Geschäftsbeziehungen des FC Bayern schaden. Im Endeffekt kann man sagen, ein Ulli Hoeneß verkauft seine Heimat, wenn es ums Portmonaie geht, wie so viele Antipatrioten in Deutschland :

    von gestern:

    FC Bayern in Katar
    Gerade in der Flüchtlingskrise darf die Reise nicht verharmlost werden

    ..Katar sponsert neben den Münchnern jedoch auch die Muslimbrüderschaft in Ägypten, die Hamas im Gaza-Streifen und – wohl am schlimmsten – den sogenannten Islamischen Staat…….Mit ihren Reisen und warmen Worten erteilen die Bayern diesen Geschäften die Absolution. Und wer sich fragt, wovor all die Menschen fliehen, die jetzt nach Deutschland kommen, der muss nur den Weg des Geldes in die andere Richtung verfolgen. Im weitesten Sinne mischen da auch die Bayern mit. Und wir zucken mit den Schultern.

    http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/fc-bayern-in-katar-in-der-fluechtlingskrise-muessen-wir-ueber-die-katar-reise-streiten_id_6445375.html?fbc=fb-shares

  32. #31 Herr Rossi (05. Jan 2017 18:50)

    Nach Jahrzehnten Integration werden trotzdem noch fast 1000 Autos in Paris abgefackelt..gnhihihi

    http://www.telegraph.co.uk/news/2017/01/02/almost-1000-cars-torched-around-france-new-years-eve-government/?WT.mc_id=tmg_share_tw

    Anfang 90er war ich mal in Paris Silvester feiern.
    Schon damals waren die Strassen voll mit aggressiven Araber Pack, die immer grabschen, Ketten und Ohrringe klauen wollten. Wir mussten eine „Menschentraube“bilden um unsere Freundinnen zu beschützen. Die Frauen in der Mitte, die Männer aussen.Unglaublich war das. Da dachte ich noch was ist aus Paris geworden?Wie ätzend ist das denn?
    Jetzt 25 Jahre später ist es Deutschland noch schlimmer^^
    …………………………………….
    Frankreich ist eben noch bunter!

  33. Supper!
    Damit jeder weiß, wo der Raffzahn Würstl-Uli wohnt.

    Darauf ein Tegernseer!

    (Der Uli muss sich nicht über Schnee und Eis ärgern:
    Der FC Bayern bereitet sich im Trainingslager in Doha (Katar) vom 3. bis 11. Januar auf die Rückrunde vor. Dort ist es warm und die Sport-Prominenz hat Zugang zum Harem des Emirs!
    Die arme Susi Hoeneß: allein zu Haus!)

    Die Bayern-Fans haben es satt, wie München an die Araber ausverkauft wird.

    Ebenso die 60er, wo der korrupte Wildmoser-Clan alles verschoben hat,
    und der ganze Verein jetzt einem arabischen Mafiaboss gehört.

    In dem Zusammenhang muss man aber auch immmer die Familie Schöngruber erwähnen, den Paten vom Arabella Araber – Park und Besitzer der Hack-Pschorr-Brauerei (Kopftuch auf Wiesn).

    Der Arabellapark ist das Herz Münchens. Und seit Schöngrubers ihre Hotels und Appartments mit Arabern voll machen („Medizintourismus“)ist München arabisch geworden und auf der Maxi drehen die Burka-Monster ihre Runden….

    Ausverkauf der Heimat stoppen.
    Verräter brandmarken!

  34. #30 Tritt-Ihn (05. Jan 2017 18:50)

    Sonntagsfrage

    Infratest taxiert AfD bei 15 Prozent.
    Grüne fallen auf 9 .

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/
    ____________________

    Der Schatten der AfD regiert schon!

    ————————————————-
    Das sind immernoch 8,9% zuviel für die Gröönen.
    Grünzeug in die Biotonne.

  35. #27 Frek Wentist (05. Jan 2017 18:43)

    #25 Nomatterwhat (05. Jan 2017 18:38)

    Dann machen Sie, was Sie schreiben bzw. androhen: ignorieren Sie ihn doch einfach – aber verhalten Sie sich bitte nicht wie ein Rechtschreib-Nahtsie, das sind die schlimmsten Trolle.

    …sagte der Mann, der sich eben noch an einem zugefrorenen Briefkasten aufgeilte….

    Wer sagt Ihnen, daß ich ein Mann bin?
    Und was zeigt Ihnen, daß mich ein zugefrorener Briefkasten geil macht?
    Wieso bleiben Sie nicht locker?
    Nur weil Sie das Video aus einem anderen Blickwinkel betrachten als ich?

  36. #28 Thomas116 (05. Jan 2017 18:48)


    Mann (27) vertickt Drogen an Kinder und belästigt 13-Jährige“

    Geht es noch lächerlicher? „Mann“?
    ==========================================
    Ja, noch lächerlicher wird es, wenn gesagt wird, besindere Kennzeichen seien z.B. ein gelbes Shirt und schwarze Hosen o.ä.
    Aber von Haut- und Haarfarbe ist nicht die Rede 😉 .

  37. Danke Herr Misere , Dank Ihnen fühl ich mich jetzt viel viel sicherer,….

    Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wächst das Vertrauen in den Bundesinnenminister: Thomas de Maizière überholt Angela Merkel in der Wählergunst. Die meisten Bürger fühlen sich sicher.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160908165/Nach-Terror-und-Gewalt-waechst-de-Maizieres-Beliebtheit.html

    (so nen Anschlag hin u wieder scheint auch was positives zu haben, für die da „oben“)

  38. Also jemand, der die Solidargemeinschaft um 28 Millionen Euro Steuern betrogen hat, darf solche Interviewstatements überhaupt nicht abgeben.

  39. #34 deruyter (05. Jan 2017 18:51)

    Die Afd sollte bei ihrem Gespräch nicht vergessen, warum Ulli Hoeneß die AfD nicht leiden kann.
    Die AfD ist die einzige Partei, die den Islam kritisiert. Das kann den Geschäftsbeziehungen des FC Bayern schaden. Im Endeffekt kann man sagen, ein Ulli Hoeneß verkauft seine Heimat, wenn es ums Portmonaie geht, wie so viele Antipatrioten in Deutschland :

    von gestern:

    FC Bayern in Katar
    Gerade in der Flüchtlingskrise darf die Reise nicht verharmlost werden

    Ja!

    Aber die AfD muss anfangen von Trump (korrupte „crooked“ Hillary) zu lernen und diejenigen Deutschen brandmarken, die sich an die Araber verkaufen, krumme Deals machen und unsere Heimat vertickern…

    Beispiel:

    In Tunesien heißt der Ableger der Muslimbrüder ENNAHDA.

    Und wer fördert diese Extremisten?

    Die CSU mit deutschen Steuergeldern

    27. Oktober 2016 ·

    Herr Fathi Ayadi #Abgeordneter des tunesischen #Parlament und Mitglied des #Ennahdha Vorstand Verantwortlich für die Bildung und Nachwuchsförderung und Herr Abdelfattah Chaabane Medienbeauftragter der Ennahdha Deutschland zu Gast bei der Hans Seidl Stiftung und #CSU Akademie.
    Es verliefen Gespräche über mögliche Förderung der jungen Demokratie in Tunesien sowie Erfahrungsaustausch über die Möglichkeiten der politischen Bildung in Tunesien am Beispiel #Deutschland.

    Wir haben sehr Gastfreundliche offene Persönlichkeiten der #CSU und #HSS und bedanken uns hierfür bei:

    Frau Dorothea Wiepcke, Leiterin CSU Akademi
    Herr Christian Kattner, internationaler Sekretär der CSU

    Frau Maryam Schmidt, Referatsleiterin Näher Ost und Nordafrika HSS
    Herr Dr. Philipp W. Hildmann Vorsitzender Büro für interkulturellen Dialog HSS

    Parteivorsitzender der Ennahda:

    Rachid al-Ghannouchi, das radikale Vorbild von Imam Idriz!

    http://www.pi-news.net/2011/01/rached-al-ghannouchi-vorbild-fuer-imam-idriz/

  40. Ein paar Anmerkungen:

    (1) Ja, Hoeneß ist verurteilt, aber mir sind monetäre Kriminalitäten (selbst in solchem Ausmaß) immer noch viel lieber als Gewalttaten. Dass solche Scheißkerle, die Jugendliche vergewaltigen und halbtot in der Kälte liegen lassen fast identische Strafen bekommen wie Hoeneß (oder nach Jugendstrafrech Bewährungen) zeigt doch auf, wie lächerlich unser Strafrecht ist.

    (2) Hoeneß hat doch schon genug Gemauschel mit seinen Kumpeln der etablierten Parteien gemacht. Er wird sich nie von ihnen abhalten und Ihnen die Treue halten.

    (3) Hoeneß muss quasi schon pro Islam sein, weil man niemand der Spieler oder dicken Sponsoren oder irgendein Gastgeberland, in dem der FC Bayern traditionellerweise sein Trainingslager abhält, verärgern will.

    (4) Ich hätte mir gewünscht, dass so ein offener Brief in Typographie, Kommasetzung und Rechtschreibung annähernd perfekt wäre und Korrektur gelesen wurde. Wer sich nicht mit Argumenten auf inhaltlicher Ebene auseinander setzen will, der findet hier zu leicht Angriffspunkte.

  41. Hoeneß läßt seine Fußballtruppe in Katar trainieren. Ihm ist das islamisch-arabische Geld und die üppigen Geschenke der Scheichs wichtiger, als seine Heimat und die Zukunft Deutschlands. Ein asozialer Raffer, der alles für den eigenen Vorteil tut.

  42. #40 neuheide (05. Jan 2017 18:51)

    hoeness ist das wahrzeichen der totalen verkommenheit,derer da oben. … hoeness hat damals „dichtgehalten“und das system gerettet. … dieser von kriminellen soziopathen geführte verein ist das 1 zu 1 abbild der merkelschen diktatur.
    verbrechen,moralisch verwerfliches handeln wird unter einem panzer an mainstreampoweröffentlich unterdrückt.

    Zum Beispiel gehört sich der ganze ominöse Vorgang um diese unendlich gehypete Luftnummer mit den Panama-Papers noch mal unter diesem Gesichtspunkt aufgerollt.

  43. Das sind die Partner der CSU:

    Typische Taqiyya. Nach außen geben sie sich moderat und tolerant, um Gelder und Unterstützung zu erhalten.
    Heimlich planen sie aber einen islamischen Gottesstaat.

    Islamistenchef plant heimlich Salafisten-Regime

    Der Chef von Tunesiens mächtiger Regierungspartei präsentiert sich als moderater Islamist. Doch ein heimlich gedrehtes Video entlarvt Rachid al-Ghannouchi nun als radikalen Vordenker der Salafisten.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article109830177/Islamistenchef-plant-heimlich-Salafisten-Regime.html

    „Ich rate euch jungen Salafisten, geduldig zu sein. Warum die Eile? Nehmt euch die Zeit, um zu festigen, was ihr erreicht habt. Schafft Fernsehkanäle, Radiostationen, Schulen und Universitäten.“ Das Volk brauche die Religion, es werde früher oder später den Salafisten zulaufen.

    — al-Ghannouchi (Ennahda, CSU Partner in Tunesien)

  44. Wer weiß, vielleicht produziert Hoeneß schön ja schon ordentliche Mengen von Halal-Produkten und will in diesem Marktsegment weiter expandieren. Da tut man natürlich gut daran, die Islamisierung des Landes weiter zu transportieren.

  45. Angeblich wegen wegen Klimaschutz…

    Gerade im ZDF , auf Fleischverzehr soll eine höhere Steuer erhoben werden !
    Auf Milch und Fleisch sollen statt 7% nun 19% Mwst.

    Fehlt nur noch das es Lebensmittelmarken für Fleisch gibt …

  46. „#48 Cassandra (05. Jan 2017 19:01) “

    Stimmt, das ist noch lächerlicher.

    Mir war nur irgendwie danach, den „Mann“ zu verteidigen, vielleicht, weil ich selber einer bin.

  47. Ob Hoeneß im Knast war oder nicht spielt in dem Fall keine Rolle! Er ist sehr präsent in den Medien, und da er ja sonst immer eine große Klappe hat, kann er jetzt beweisen, was er drauf hat. Das kann nur gut für die AfD sein, verschafft ihr Medienpräsenz und das ist wichtig! Und gegen Petr Bystron hat er sowieso keine Chance, denn Bystron bringt die Standpunkte der AfD absolut seriös rüber, und das ist sehr wichtig, um so viele Wähler wie möglich zu gewinnen!

  48. Ich möchte an dieser Stelle auch noch mal
    darauf hinweisen, wie in der sogenannten
    HEUTE – SHOW des adipösen
    ZDF – HUMOR – HILFSARBEITERS OLIVER WELKE
    die sogenannten LACHER über die mauen bis
    grenzdebilen ANTI – AfD – Scherze
    GENERIERT werden.
    Unter folgendem Link wird das von HARALD SCHMIDT
    vorzüglich erklärt (ab ca. Minute 20)

    https://m.youtube.com/watch?v=wRD1NE-y28Q

    Auch ansonsten ein vorzügliches Interview über
    die „Befindlichkeit“ des
    DEUTSCHEN STAATSFERNSEHENSW.

  49. #46 hydrochlorid (05. Jan 2017 19:03)
    Also jemand, der die Solidargemeinschaft um 28 Millionen Euro Steuern betrogen hat, darf solche Interviewstatements überhaupt nicht abgeben.

    Genau,
    Was hat dieser VERIFIZIERTE VERBRECHER
    Noch das MAUL AUFZUREISSEN?
    Gäbe es keine LÜGENPRESSE,
    Könnte er das nicht.

  50. Absolut daneben!

    Solche Aktionen lassen die AfD sehr unsympathisch aussehen.

    Das Privathaus zu filmen ist unterste Schublade.

    Dass keiner der Beteiligten dieser Sache das Mindestmass an Anstand aufbringen konnte, ist erschreckend und peinlich.

    Und wo war der „offene Brief „?

    Ein dämliches Eigentor – bei so einer Steilvorlage.

  51. Dem EKEL-DENUNZIANTEN Christopher Lauer (ehemals Perversen-Partei Piraten, nun SPD-BLOCKPARTEI) mal die Meinung geigen!!!

    https://www.facebook.com/dcglauer?fref=ts

    Er hat groß und breit einen AfD-Mann geoutet, der jetzt große Probleme im Job hat, das -in meinen Augen- feige Astloch Christopher Lauer.

    Denn Lauer verdient mit der Politik „sein“ Geld. Nicht aber sein Opfer.

  52. #43 Viper (05. Jan 2017 18:54)

    Grüzis sind doch super AfD-Wahlkampfhelfer. Ein paar Prozente müssen sie dafür schon behalten dürfen. ;))

    1980 meinte ich schon zu Freunden, die Grüzis haben eine prima Funktion: Sie dienen als schlechtes Beispiel und Auffangbecken für Gescheiterte, Abgehängte, Lebensverlierer und sonstige vom lieben Gott in Geist und Optik Benachteiligte.

  53. Hoeneß und Alfons Schuhbeck geben in Nürnberg in Hoeneß Bratwurstfabrik immer gemeinsame Auftritte für das „Pack“ ab.

    http://www.howe-nuernberg.de/assets/files/pdf/HoWe_Angebot.pdf

    Auch Schuhback ist schon wg. Steuervorfälle vorbestraft:
    In den 1990er Jahren vermittelte er in seinem Restaurant Kapitalanlagen, hinter denen ein betrügerisches Schneeballsystem steckte. 1994 wurde er in diesem Zusammenhang wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu einem Jahr auf Bewährung und zu einer Geldstrafe von 250.000 DM verurteilt.[20] Nach jahrelangen Ermittlungen wegen Betrugs stellte die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen ihn ein.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alfons_Schuhbeck

    Bystron könnte ja Hoeneß, Schuhbeck, Rummenigge und Beckenbauer gemeinsam einladen, damit es 4:1 steht, wie üblich.

    Und dann eine einzige Frage:
    Wie ist es eigentlich, wenn man sich frühmorgens im Spiegel selber sehen muss?

  54. #62 Der boese Wolf (05. Jan 2017 19:50)

    #43 Viper (05. Jan 2017 18:54)

    Grüzis sind doch super AfD-Wahlkampfhelfer. Ein paar Prozente müssen sie dafür schon behalten dürfen. ;))

    1980 meinte ich schon zu Freunden, die Grüzis haben eine prima Funktion: Sie dienen als schlechtes Beispiel und Auffangbecken für Gescheiterte, Abgehängte, Lebensverlierer und sonstige vom lieben Gott in Geist und Optik Benachteiligte.

    ————————————————–
    Wenn’s bei diesen paar Prozenten geblieben wäre, wäre es ja o.k. Aber inzwischen ist die SPD grün, die SED sowieso und die CDU zumindest oliv.

  55. Mich würde interessieren ob Uli Hoenes einen A..in der Hose hat und das Gespraechsangebot annimmt. FC Bayern Boss Rummenigge hat heute erklärt das Trainingslager in Katar hat mit Aberglauben zu tun.So Rummenigge nach jedem Trainingslager in Katar wurden viele Titel gewonnen

  56. Bad Wiessee?

    :mrgreen: Hoeness möchte also auch keine Bürger wie Boateng in seiner, durch die Lage und den daraus resultierenden Grundstückspreisen und Mieten durchaus erlesenen, Nachbarschaft?

    Mal sehen, ob Hoeness wenigstens ein fairer Sportler ist und auf Bystrons Diskussionsangebot eingeht.

  57. #6 Deali (05. Jan 2017 18:05)

    Lasst doch diesen Hoeneß sein, das ist nicht der politische Gegner sondern ein dummer Junge. Bystron hat in sich vorgenommen und nun reicht es.
    __________________________________________________

    Dem schließe ich mich voll umfänglich an, es ist sinnfrei, auf solche Typen überhaupt einzugehen, die kann man sich kaufen wie eine billige Nutte. Für Geld würde dieser armselige Willi sogar bestimmten Leuten den A*us putzen. Es ist Dreck.

  58. Ich mag nicht was Hoeneß über die AFD sagt.
    Ich mag nicht dass ihm der Brief persönlich zugestellt wird.

    Sachlich bleiben, politische Alternative sein.

  59. #42 Oh Tannenbaum
    “ Ausverkauf der Heimat stoppen.
    Verräter brandmarken!“

    Ganz genau,
    die GELDGEILEN, VATERLANDSLOSEN , DRECKSFERKEL
    BRANDMARKEN!

  60. #2 Nomatterwhat (05. Jan 2017 17:57)

    Das Video ist peinlich – ich hätte das nicht veröffentlicht, wenn ich zu blöd wäre, ein Brief einzuwerfen.

    Früher gab es Schilder an Haus- und Wohnungstüren, da stand drauf:
    Betteln und Hausieren verboten

    Unangemeldete Besuche gelten seit jeher als unhöflich. Hat der etwa geglaubt, die lassen ihn rein?
    Heutzutage kann eh man schon gar keinem Fremden die Tür öffnen.

    Und seit wann klingelt der Briefträger, wenn er nur einen Brief einwerfen will?

    Also bitte, liebe Leute, ich wäre nicht so freundlich und höflich geblieben wie die Frau an der Sprechanlage.

    AfD auf Hausiererniveau oder wie?

    Herr, laß Hirn regnen.

  61. Bißchen viel Aufwand – nur für die Zustellung eines „offenen Briefes“. – Aber warum nicht, wenn es medienwirksam publiziert wird.
    Schade dass Ulli nicht persönlich anwesend war (oder gewesen sein soll).

    Alles in allem finde ich diese Aktion doch eigentlich recht gut. Man bedient sich der allgemeinen Bekanntheit und Popularität eines Ulli Hoeness. Clever!

  62. Der arme Hoeneß!
    Das Stänkern gegen die AfD gehört bestimmt zu seinen heimlichen Bewährungsauflagen!

  63. Heute in Sat1-FFS, voll des Bedauerns für den armen von den Behörden schikanierten Dingens. Ja, er hat seine Strafe abgesessen und wär rehabilitiert.
    Kopf-Tisch. Zum einen war die Strafe komplett lächerlich, damals beim Zumtobel gings wimre bloss um irgendwas knapp über 10 Mio. Da wurde von sämtlichen die sich wieder mal aufplustern wollten, 10 Jahre Haft gefordert. Hat H. überhaupt 1 komplettes Jahr gesessen? Im Verhältnis wär da wohl eher 40 Jahre angezeigt.

  64. Ich finde Uli Hoeneß immer noch gut. Er hat eigentlich sehr viele Gemeinsamkeiten mit der AFD. Er geht da hin, wo es weh tut, er ist unbequem, er polarisiert, er sagt unangenehme Dinge, er wird von einem Großteil der Menschen verachtet, weil er so selbstbewusst ist, er ist erfolgreich, er hat uns vor einem Drogensüchtigen Bundestrainer bewahrt und Last but not least, die Medien versuchten ihn auch immer wieder fertig zu machen, was Ihnen aber nie gelang. Er hat meines Erachtens zwei Fehler gemacht, er hat unseren tollen Staat betrogen, was ihm leider eine höhere Haftstrafe als manch einem Schwerverbrecher eingebracht hat und er hat sich nun in die Politik eingemischt, was seinem Verein im schlimmsten Fall eine Menge Fans kosten könnte. Lieber Uli Hoeneß ich rate Ihnen, nehmen Sie das Angebot der AFD an und sind Sie danach objektiv. Also so, wie man es von Ihnen gewohnt ist.

  65. Schon alleine die Tatsache, dass dieser Verein ein Trainingslager seiner Millionäre in einer der schlimsten Diktaturen und Terrorunterstützer-Land abhält ist mehr als bedenklich! Selbst das (linke) Wikipedia schreibt:
    „Katar wird auch vorgeworfen, einer der wichtigsten Finanziers der Terrormiliz Islamischer Staat zu sein. Anders als in Saudi-Arabien sei die Werbung für IS, die Rekrutierung von Kämpfern und die Unterstützung durch Spenden für Kataris bis heute ohne jede Konsequenz möglich.“

    (den letzten Satz kannte ich auch noch nicht!)
    Sprich: In Katar kann man also ungestraft mit einer IS Fahne Werbung machen!!!
    Auch Rekrutierungsbüros („Du willst in Syrien kämpfen und Christen schlachten?!? Hier bitte melden, wir schicken Dich hin“ => ISIS Reisebüro hier!)
    Abartig! Und da fahren die Bazis hin, „trainieren“, genießen die Sonne natürlich im Hochsicherheits-5 Sterne Hotel. (Um die Ecke die Slums der Sklaven aus Indien, Pakistan und Nepal, von denen halt mal als Kolateralschaden Hunderte sterben während des Baus der WM Stadien!) Hat ja Beckenbauer nie gestört, der „hot ja noch nie an Sklaven gsehn!“
    Nochwas:
    „In Katar besteht die Todesstrafe weiterhin.“

    Hoffentlich ist der Trainingsplatz weit genug entfernt von den öffentlichen Hinrichtungsplätzen, damit die Tätowierten die Verzweiflungsschreie der gerade Hingerichteten nicht mithören müssen!!
    Oder guckt sich evtl. gar ein Boateng, Ribery, Rafina, Vidal oder Kingsley Coman nach Feierabend solch eine öffentliche Vollstreckung an?!?
    Viel Spass im Trainingslager in der Diktatur, Ihr „Sportsfreunde“!
    (scheint auch den Millionen Bazi-Fans piepegal zu sein!!?!?)

  66. Perfekt oder nicht ganz, man muss den linken Gegner mit seinen eigenen Waffen schlagen und das wurde hier gemacht.

    Wir machen „Hausbesuche“ und „jeder Faschist hat eine Adresse wo er wohnt“ war der jahrelang richtige Ansatz der Linken gegen unbelehrbare Altnazis gezielt vorzugehen.

    Aber nun hat sich das Blatt gewendet und die Linken selbst sind zur existenziellen Gefahr für unser Land geworden.

    Die Rechten müssen endlich die sogenannte Metapolitik erobern und sich breit und weithin sichtbar für die landesweit schlafenden Millionen positionieren!

    Auch die hübsche Melanie Halle von der dortigen IB hat vorgemacht wie man mit Nadelstichen die Linken in ihren „Wohlfühlzonen“ aufschrecken kann.

    -> https://www.facebook.com/Kontrakultur-Halle-746224155503779/

  67. #1 Ohnesorgtheater
    Für Merkel ist es ja auch kein Fehler was sie macht, sondern Absicht.

  68. Der dicke Uli wollte auch mal cool sein indem er auch gegen die AfD ist.
    Dazu muß man in postfaktischen Zeiten nicht wissen ob man AfD trinkt
    oder ißt oder weiß der Kuckuck was die AfD überhaupt sein soll…

    Komm Uli, der Ball liegt bei dir! Der freche junge Geck Bystrom, so
    einen hast du doch zum Frühstück! Zeig dem Spund wo der Hammer hängt und
    entlarve die AfD mit ihren dreckigen Lügen! Am besten bei Will vor einem
    Millionenpublikum.
    Denn der Klügere, also du, hat die besseren Argumente!

    Ich wette das Duell endet mit mindestens 7:0!

  69. Wie alle Funktionäre im Profi- Fussball, ist Hoeneß jemand, der gerne Geld aus Katar, einem wahren Hort an Menschlichkeit und Demokratie, annimmt.
    Dementsprechend muss er auch die passende Ideologie, den Islam, unterstützen.
    Was aus der normalen Bevölkerung wird, ist diesen Leuten völlig egal.

  70. Mit Schranke, wie luxeriös solche Gauner im Bayerischen CSU Klüngelland leben können….
    Immer wieder toll azusehen….

Comments are closed.