Eine aktuelle Umfrage des Instituts für neue soziale Antworten (INSA) im Auftrag der BILD-Zeitung, bei der vom 20.01. bis 23.01.2017 1992 Wahlberechtigte befragt wurden, hat ein überraschendes Ergebnis gezeitigt: Demnach hat die AfD nach der sogenannten „Skandal-Rede“ von Björn Höcke am 17. Januar in Dresden in der Wählergunst sogar noch zugelegt und war der einzige Gewinner in dieser Woche. Die AfD wäre mit 14,5 Prozent (ein Prozentpunkt mehr als vergangene Woche) komfortabel im Bundestag. Die CDU verliert im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommt auf 32,5 Prozent. Die SPD steht unverändert bei 21 Prozent. Linke, Grüne und FDP kommen auf 11, 8,5 und 7,5 Prozent.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

141 KOMMENTARE

  1. Wenn der Steit in der Partei begelegt würde, wären noch mehr Prozente drinnen. Ich hoffe die Parteiführung kommt zu Verstand!

  2. Und die pädophilen Faschisten fallen auf grüfrige 8.5%, da stand die Pussy- äähh Katzensteuer für grünwählende Singles noch gar nicht zur Debatte…

  3. #5 Eurabier
    Ha, ha, ha.
    Auch das G8-Abi in NRW und die „integrativen Schulen“ mit Hassan machen dem tiefenentspannten One-World-Nachwuchs nebst grüner Familie zu schaffen.

  4. Der AfD-Vorstand ausgenommen Gauland, Poppenburg kapieren nicht was für ein Goldschatz Höcke ist!

  5. dieser güllner, ein wahrer schatz…

    „Die Debatte um die Dresdner Rede des AfD-Politikers Björn Höcke, der am Dienstag vergangener Woche das Berliner Holocaust-Mahnmal als „Denkmal der Schande“ bezeichnete, hat der Partei bislang nicht geschadet. Im Gegenteil: Die AfD konnte sich im stern-RTL-Wahltrend sogar um einen Prozentpunkt verbessern auf 12 Prozent. Für Forsa-Chef Manfred Güllner ist das ein weiterer Hinweis darauf, „dass eine große Mehrheit der derzeitigen AfD-Anhänger rechtsradikale Positionen wie die von Höcke durchaus teilt“.“

    http://www.stern.de/politik/deutschland/afd-legt-trotz-umstrittener-hoecke-aeusserungen-im-stern-rtl-wahltrend-zu-7297218.html

  6. Geert Wilders bei umfrage gestern auf 35% !
    Aber die anderen wollen nicht mit im zusammenarbeiten
    auch wenn er gewinnt.

    So funktioniert die sogenannte „“demokratie““

    Aber die fresse aufreissen uber anderen (Trump,Putin)

    Was fur ein sauhaufen.

  7. Bei Tichy gibt es einen sehr interessanten Artikel zum Thema Meinungsforschung:
    http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/wie-man-der-cdu-mit-einem-klick-186-schenkt/

    Dort kann man lernen, wie getrickst wird, z.B. wie Rohdaten von Umfragen so aufbereitet werden, dass sie „repräsentativ“ sind. Und es wird auch darauf eingegangen, dass die politische Ausrichtung eines Institutes einen großen Einfluss auf das veröffentlichte Ergebnis hat. So hat der INSA-Chef eine Nähe zur AfD, während Forsa-Chef Güllner bekanntlich SPD-Mitglied ist oder die Forschungsgruppe Wahlen Angela Merkel berät.

  8. Schade, Schade , Schade , um die AfD !

    Sie hätten es packen können , zweitstärkste Partei

    zu werden, wenn es eine, einheitliche Führung gäbe.

    Warum nur machen alle den Weg für Merkel frei ??

    Ein Parteitag muß ganz schnell her , um eine neue

    Führung zu wählen, die uns in den Wahlkampf führen kann!!!

  9. Kanzler Höcke kann schon langsam seine Antrittsrede schreiben…:-)))

    Dass die Sozen am Ende sind, hat man gestern gesehen und IM Erika sieht auch schon ziemlich grau aus……..

  10. Vor wem muss nun Merkel zittern?
    Vor Schulz oder Höcke?

    Nur Höcke kann das Kanzleramt und somit die Freiheit und Würde für das deutsche Volk zurück erobern.

  11. Es ist schön, dass die AfD trotz der Querelen im Parteivorstand zugelegt hat !!!
    Meiner Meinung nach sollten sie in Zukunft solche Dinge in der Öffentlichkeit unbedingt vermeiden.
    Das verunsichert den Wähler. Genau das ist doch von der Gegenseite gewollt.

    Egal was oder wie, Herrn Höckes Rede ist Geschichte.
    Jetzt gilt es für die Zukunft zu arbeiten.
    Für unser aller Zukunft – für! die Wahlen.

  12. Schöne Momentaufnahme für die AfD, aber machen wir uns nichts vor.

    Es werden bei der Bundestagswahl ca. x>75% für die Altparteien werden.

    Wird sich damit effektiv etwas ändern? In Nuancen vielleicht, aber nicht im Kern.

    Man muss halt eingestehen, dass alle „schweigende Mehrheit“ Reden zum Trotz, die Mehrheit anders tickt.

  13. Ich kann mich täuschen, aber ein paar wenige Prozentpunkte rauf oder runter sind letztlich nichts, was Deutschland retten wird. Die gesamte(!) Macht“elite“ des Landes muß entfernt und neu aufgebaut werden.

    Die Zustände sind ja nicht Murksel+Konsorten heute allein schuld – das ist doch über viele Jahre-Jahrzehnte entstanden.

    Außerdem: gäbe es im „konservativen“ Lager mehr Konkurrenz um die besten Konzepte, würde das den Wandel beschleunigen.
    Hier erwarte ich grundlegende Diskussionen um

    – den Ausstieg aus dem EURO-Schwindel / Rettungsschirm-Lügereien
    – Stop jeglicher weiterer Einwanderung
    – vernünftiger Energiemix
    – Ende militärischer Auslandseinsätze
    – Förderung der Deutschen Familien
    usw. usf.

    Das ganze Hickhack um Spitzenpositionen in der Partei muß einer sachbezogenen Diskussion weichen!

    Etwas anderes braucht man dem Wähler als „Alternative“ zu dem vorhandenen, bis auf die Knochen korrupten System doch gar nicht mehr anzubieten.

  14. #22 Der boese Wolf
    Der Schulz-Effekt ist bei der SPD noch nicht eingepreist. Sie fällt dann unter 20 Promille äh Prozent.

  15. #14 ilovru (25. Jan 2017 09:58)

    Keine Panik!

    Es sind noch ein paar Monate hin
    bis zur BT-Wahl.

    Es kommt jetzt auch drauf an,
    wie der neue SPD-Kandidat
    (der mit EU-Erfahrung)
    in den nächsten Monaten dargestellt wird.

    Selbst in meinem grün-roten-Soziblatt
    hat der Kommentator Bedenken!

  16. #17 ketzerhammer (25. Jan 2017 10:03)

    bedauerlicherweise vor niemandem… naja gut vor Trump vielleicht aber nicht vor dem deutschen Wähler

  17. Nachtrag: Björn Höcke hat den Ball in Tornähe platziert – leider ist keiner bereit, die Chance zu nutzen und wenigstens eine veritable Chance für einen Treffer daraus zu machen. Muß ja nicht der finale Siegtreffer sein, aber wenigstens eine Verbesserung des aktuellen Spielstandes.

    Die AfD-Spitze benötigt einen Coach (wie ich schon öfter hier gefordert habe).

  18. Die heutige FORSA-Umfrage sagt ähnliches. Die AfD wird zwar nur bei 12% gesehen, aber ebenfalls 1% hoch von letzte Woche.

    Alle, die Höcke wegen seiner, zugegebenermaßen grenzwertigen, Aussagen loswerden wollen, sollten zwei Dinge bedenken:

    1) Eine AfD, die keine radikalen, umstrittenen Aussagen hervorbringt, wird von den Medien ignoriert und totgeschwiegen werden. Dann wird sie auch von den Wählern vergessen.

    2)Es sind schon viele rechte Parteien daran gescheitert, daß die Führungsspitze alle Macht an sich gerissen hat und parteiinterne Diskussionen unterdrückt hat. Man erinnere sich nur an die Republikaner oder an die Partei Rechtsstaatlicher Offensive, die allgemein nur als Schill-Partei bekannt ist. Auch die AfD ist nur um Haaresbreite dem Schicksal, als Lucke-Partei zu enden, entkommen.

  19. Viele der Wähler stehen auf der Kippe hin zur AFD. Die AFD kann sich nur selber schlagen durch interne Streitereien und naiv-dumme Aussagen nach außen. Die aktuellen Themen liegen wie Sand in der Wüste auf der Strasse!

  20. Höcke greift das Politpack offensiv an, ohne Rücksicht auf ein paar Weicheier, denen die Realität zu hart ist. Klasse!
    Die Offensive muß weitergehen, das Politpack muß weiter agressiv niederargumentiert werden.
    Kein Stöckchenspringen, keine Verteidigung sondern Angriff auf der ganzen Linie in allen Themen!

  21. Zitat

    #19 Digitaaal (25. Jan 2017 10:04)

    Schöne Momentaufnahme für die AfD, aber machen wir uns nichts vor.

    Es werden bei der Bundestagswahl ca. x>75% für die Altparteien werden.

    Wird sich damit effektiv etwas ändern? In Nuancen vielleicht, aber nicht im Kern.

    /Zitat

    So kann man das keineswegs sagen.

    Im vergangenen Jahrhundert bestimmte die FDP lange die politische Richtung.
    Und die hatte meist nur 5 – 8 % Stimmenanteil.

    Wer bestimmt gegenwärtig die Politik? –
    Die Grünen.
    Und die sitzen nicht einmal in der Bundesregierung……

  22. Also, wir sind vom Wähler gewählt GEGEN Blockparteien UND Lügenpresse.

    Unsere Wähler haben sich schon weitgehend unabhängig von diesen beiden Faktoren gemacht, GENAU DAS löst doch die PANIK aus in Redaktionen und Parteiführungen und Kanzleramt!!!

    DAS MUSS UNS ENDLICH KLAR WERDEN!!!!

    Verflixt noch mal und zugenäht!

    Machen wir es ENDLICH mal den Wählerinnen und Wählern nach – und machen wir uns hier bei PI und bei AfD INNERLICH-GEISTIG unabhängig von dem Dünnpfiff aus Redaktionen und Blockpartei-Gremien.

    PS Der Alleingang von Höcke war OK, aber er muss es nicht auf die Spitze treiben. Die Reaktion der Partei“führung“ war in meinen Augen unterirdisch. DARÜBER sollten die höheren Posten in der AfD sich mal unterhalten. Auch das Verdikt vom Intellektuellen-Fest ging in die falsche Richtung, denke ich.

    ZUSAMMENHALT! VOLKSPARTEI!

    EINIGKEIT (!!!) und RECHT (nicht Merkel-Recht) und FREIHEIT (!!!)

  23. Pestgrüne nur noch einstellig!
    Welch ein Genuss!
    Leider regiert diese Pestilenz trotz ihrer Einstelligkeit unser Deutschlanand, da in der gesamten, schleimigen Einheitsbreipartei (CDU, CSU, SPD, FDP, Pestgrüne und Die Linke) nur verkappte Pestgrüne sitzen.

  24. #41 Alemao (25. Jan 2017 10:17)
    (…)
    Im vergangenen Jahrhundert bestimmte die FDP lange die politische Richtung.
    Und die hatte meist nur 5 – 8 % Stimmenanteil.

    Wer bestimmt gegenwärtig die Politik? –
    Die Grünen.
    Und die sitzen nicht einmal in der Bundesregierung……

    Die Grüne Blockpartei UND die AfD bestimmen die Themensetzung.

    Und Höcke hat eine Themensetzung versucht, die IDENTITÄT der Deutschen. Das geht alle an. Auch WENN wir zum Teil ein „Zuwanderungsland“ wären, so müssten wir doch klar machen, WER WIR SIND. Das ist brandaktuell. Wohin sollen sich denn die „deutschen“ Neubürger integrieren, wenn da außer 12 Jahren Schande gar keine IDENTITÄT ist. 12 Jahr Schande ist nicht „sexy“, ist nicht identitätsstiftend, dahin will man sich ja -normalerweise- gar nicht integrieren. Man will sich ja auch nicht einem psychisch kranken Menschen unterordnen. Normalerweise.

  25. Wieso nur ist der gemeine Bürger klüger als die, die ihn vertreten wollen?
    Auch hier gibt es einige, die einmal überlegen sollten, ob Taktik im Wahlkampf besser ist, als das ehrliche Wort?

  26. Selbst bei Gülle-Forsa legt die AfD zu!

    Petry-Pretzell, Weidel und Vogelsang treten sie bitte aus der AfD aus und schließen sich der FDP oder Alfa an.

    Das neue Führungstandem sollte aus Höcke und Meuthen bestehen, beide sind Charakterstark loyal und decken die Flügel der Partei ab!

  27. Aha, die Qualitätsmedien veröffentlichen Zuwachs für AfD? Möchte anzweifeln ob der so stimmt, d. h. die Prozente liegen möglicherweise um einiges höher. Wir dürfen gespannt sein!
    An die AfD: Einigkeit, Einigkeit, Einigkeit. Denkt an eine ultrastarke Opposition.

  28. #19 katharer (25. Jan 2017 10:03)

    DAX +1,2%
    Böse Zungen würden sagen das liegt an Gabriel oder 14,5% AFD

    Präsident Trump legt die Axt an die Knebel, die der „Dunkle Jesus“ der amerikanischen Wirtschaft und dem Volk aufgezwungen hat.

    u.a. Aufhebung des Baustops für transcontinentale Öl Piplines (Dakota Line).
    Einfrieren der Geldmittel an die EPA (Environmental Protection Agency)
    Lockerung der den Banken auferlegten Fesseln (Eigenhandel)

  29. Trump, Putin, Le Pen, Brexit, Wilders und Höcke zeigen wie es geht!

    Ohne Petry-Pretzell, Weidel und Vogelsang würde die AfD 5% besser dastehen!

    Ohne Höcke 10% schlechter!

    Diejenigen, die angeblich wegen Höcke nicht die AfD wählen, würde es eh nie tun, da sie immer Gründe finden werden. Die Medien werden ihnen immer wieder Gründe geben (Boateng, Schießen auf Flüchtlinge,..). Sie sind nicht die Zielgruppe (der Fisch) der AfD.

    treten sie bitte aus der AfD aus und schließen sich der FDP oder Alfa an.

    Das neue Führungstandem sollte aus Höcke und Meuthen bestehen, beide sind Charakterstark loyal und decken die Flügel der Partei ab!

  30. Außerdem: gäbe es im „konservativen“ Lager mehr Konkurrenz um die besten Konzepte, würde das den Wandel beschleunigen

    Eine Spaltung der AFD früher oder später halte ich nicht für ausgeschlossen. Dann gibt es mehr Konkurrenz.

    Die AfD-Spitze benötigt einen Coach (wie ich schon öfter hier gefordert habe)

    Den hat sie. Die Anhänger des Björn Höcke werden es nicht vergessen, wie sehr Jörg Meuthen zu ihm gestanden hat.
    Kann Jörg Meuthen Kanzler ? Eindeutig, ja.
    Man vergleiche mit Gabriel, Schulz, Merkel.
    Björn Höcke scheint das Feuer gerade auf sich selbst zu lenken, um Jörg Meuthen aus der Schusslinie zu nehmen.

  31. Trump, Putin, Le Pen, Brexit, Wilders und Höcke zeigen wie es geht!

    Ohne Petry-Pretzell, Weidel und Vogelsang würde die AfD 5% besser dastehen!

    Ohne Höcke 10% schlechter!

    Diejenigen, die angeblich wegen Höcke nicht die AfD wählen, würde es eh nie tun, da sie immer Gründe finden werden. Die Medien werden ihnen immer wieder Gründe geben (Boateng, Schießen auf Flüchtlinge,..). Sie sind nicht die Zielgruppe (der Fisch) der AfD (Angler).

  32. #48 maramaros (25. Jan 2017 10:25)

    Aha, die Qualitätsmedien veröffentlichen Zuwachs für AfD? Möchte anzweifeln ob der so stimmt, d. h. die Prozente liegen möglicherweise um einiges höher. Wir dürfen gespannt sein!
    An die AfD: Einigkeit, Einigkeit, Einigkeit. Denkt an eine ultrastarke Opposition.

    Eben. Wir müssen EINIGKEIT zeigen. Führung und Fußvolk!

    Höcke, Holm, Petry, Storch, Gauland, wenns sein muss auch Pretzell (finde aber Eheleute als Führung sehr sehr sehr ungut!), Reil, Junge, POGGENBURG (!!!!) u.v.a.m.

    Wir sind super aufgestellt. Farbig in den Persönlichkeiten, wir bieten dem Wähler was.

    Und der Wähler ist schon längst unabhängig von Lügenpresse und Blockparteien!

  33. 398 Freya- (25. Jan 2017 07:16)
    Höckes Bärendienst
    Björn Höckes Dresdener Rede hat der AfD einen Bärendienst erwiesen. Das augenzwinkernde Kokettieren mit zweideutigen Formulierungen („wir wollen den vollständigen Sieg“), das aufgesetzte Ausschließlichkeits-Pathos, das rhetorisch überhöhte, holzschnittartige Entweder-Oder – das paßt nicht zum selbstgesetzten Anspruch einer „Vision“ der „inneren Erneuerung“ und lädt zur böswilligen Interpretation geradezu ein. Mußte das sein, diese Steilvorlage?

    ————————-
    Ja, es musste sein! Es muss endlich aufhören dieses Affentheater mit der Political Correctness, welches vorschreibt wie und was angesprochen werden darf! Es ist höchste Zeit!
    Was Herr Höcke gesagt hat, das war durchaus berechtigt. Er hat niemanden beleidigt und wer nicht richtig zugehört hat, oder diese Sache missverstanden hat, der wollte es missverstehen, der war froh, etwas gefunden zu haben, was man fehlinterpretieren kann!
    Die AFD sollte sich diese Frechheiten nicht länger bieten lassen! Jedes Wort wird ihr im Munde herumgedreht und das in einem Land, wo man stündlich mit neuen Toten oder Vergewaltigten zu rechnen hat, sich die Frauen mittlerweile nicht mehr alleine auf die Straßen trauen, mit gutem Grund!

  34. Unsere Wähler haben sich schon weitgehend unabhängig von diesen beiden Faktoren gemacht, GENAU DAS löst doch die PANIK aus in Redaktionen und Parteiführungen und Kanzleramt!!!

    DAS MUSS UNS ENDLICH KLAR WERDEN!!!!

    Verflixt noch mal und zugenäht!

    Machen wir es ENDLICH mal den Wählerinnen und Wählern nach – und machen wir uns hier bei PI und bei AfD INNERLICH-GEISTIG unabhängig von dem Dünnpfiff aus Redaktionen und Blockpartei-Gremien.

    Sehe ich auch so. Lasst die Presse doch schreiben. Abgerechnet wird zur Wahl. Wir sind eine Protestpartei. Je mehr sie stänkern, desto besser.

    Diesen antideutschen Anbiederungsquatsch machen schon alle anderen Parteien.

    Wobei man jetzt nicht die übelsten Reizthemen aufgreifen sollte.

    Die AFD sollte lieber Gesetzesbrüche der anderen Parteien (Griechenland, EU, etc),
    provozierte Migration und deren Kosten, Migratinsexplosion in Afrika, sicherer Schutz unserer Grenzen usw. thematisieren und Lösungen anbieten

  35. Es st Unsinn, jedem Zacken in der Kurve Bedeutung zuzumessen. Diese Chartananalyse ist nicht aussagekräftig, und die Schwankungen sind zu oft innerhalb des statistischen Fehlers.
    Aussagekräftig sind inhaltliche Analysen, z. B. wie glaubwürdig wer welche Themenfelder vertritt.

  36. Diese Umfragen sind allesamt für die Tonne.

    In dieser Woche haben fast sämtliche Medien die AfD wieder als „Nazis“ verleumdet.

    Und wenn mediennahe Clubs oder Antifa-nahe Umfrage-Institute bei Euch anrufen….dann erzählt Ihr denen sicher nicht, dass Ihr „Nazis“ wählt.

    Realistischer sind 30%.
    Aber wenn die realisiert werden, wird das Wahlergebnis von der Grundgesetzbrechern einfach gefälscht.
    Und den falschen Umfrageergebnissen angepasst.

  37. Wieso nur ist der gemeine Bürger klüger als die, die ihn vertreten wollen?

    Leider, lieber Tolkewitzer, betrifft das noch nicht alle Bürger. Man kann das sehr gut sehen, wenn man die Kommentarspalten der Lügenmedien durchforstet. Was da abgesondert wird, löst bei mir oft Entsetzen und Resignation aus.
    Aber wie die Umfragewerte zeigen: immer mehr Leute werden munter und erkennen die Ursachen. Tröstlich ist auch, dass die Umfragewerte sicherlich geschönt sind. Ich gehe davon aus, dass die AfD realistisch bei 30% liegt.
    Und die, auf die Du anspielst, die, die den Bürger vertreten sollen, das sind Leute deren IQ lediglich bis zum eigenen Tellerrand reicht.

  38. Die grünen von der Vogelschredderpartei auf noch 8,5%!
    Hoffentlich werdens bis zur BW nur knapp 4%.
    AFD haltet zusammen,und hebt eure Streitigkeiten bis nach der Wahl auf.Gibt’s denn keine Politikberater die euch beraten???
    Die Grabenkämpfe nützen nur den anderen.Und wenn sich die CSU mit evtl. dann mit Herr zu Guttenberg bundesweit aufstellen läßt wird’s schwer,sehr schwer für die AfD.
    Hoffentlich wenn TRUMP Deutschland besucht sollte dieser zuerst Herr Höcke und dann die anderen von der AfD besuchen,und Merkel und Co. links liegen lassen.Das wäre ein Spaß,…auch wegen den verdutzten Gesichter der etablierten Loser.

  39. #18 Lichterkette (25. Jan 2017 09:57)

    Ohne den peinlichen Höcke hätte die AfD 2 Prozent zugelegt.

    +++++++++++++++++

    Sie benehmen sich wie ein trotziges, kleines Kind dem man das Spielzeug weggenommen hat. Anders ausgedrückt: lassen Sie sich durch Fakten nicht verwirren

  40. wenn man authentisch ist,wie Trump,Höcke oder Gauland,
    kommt dies natürlich bei vielen Bürgern sehr gut an.

    Viele haben die Schnauze voll von beliebigen und verlogenen Politikern.

    Dies sollte sich Frau Petry auch mal hinter ihren beliebigen Öhrchen schreiben!

  41. Und wenn Meuthen einen brennenden Teddybären auf Crack bumst, ich wähle trotzdem AFD.

    Obwohl die AFD zu harmlos ist. Wer 4000km „flieht“ ist explizit KEIN Flüchtling (Genfer Flüchtlingkonvention, sonst hätte die keiner unterschrieben, es wird aus diesem Grund haargenau unterschieden, wer ein Flüchtling ist und wer eben nicht!) also sollte jegliche Annahme des Aslyantrages verweigert werden, SO WIE SPANIEN ES bereits MACHT!

    Dieses kleine, aber feine Detail wird VON ALLEN verschwiegen.

    Es wäre ja herzlos die GFK auf die sich immer alle berufen tatsächlich anzuwenden. Sind ja alles Mointschengeschenke.

    Dann wäre die Flüchtlingszahl in Deutschland bei 0.

  42. Frau Petry,nehmen sie sich ein Beispiel an Le Pen,Wilders oder Strache.Alle 3 sind weit besser platziert als die AFD.Was machen die richtig?
    Sie nennen die Dinge berim Namen u.streiten nicht.Das ist absolutes No Go.Wenn man in dem Geschäft ist,sollte man diese Spielregeln beherrschen.Sich mit dem Gegner beschäftigen u.nach aussen eine dichte Mauer.Keine Interna gehen an die Presse.Endlich kapiert Frasu Petry?Schöne Grüße von einem Arzt aus Österreich.

  43. #18 Lichterkette (25. Jan 2017 09:57)

    Ohne den peinlichen Höcke hätte die AfD 2 Prozent zugelegt.

    Und gäbe es solche peinlichen Kommentare nicht, hätte ich eben nicht gedacht, dass ich bei der Lügenpresse lese.

  44. #33 Lawrence von Arabien (25. Jan 2017 10:08)

    „Fr. Merkel Sie sind ersetzbar! Sie sind nicht alternativlos ……“

    Doch, diese Kanzlerin ist absolut alternativlos! Alternativlos dumm, alternativlos durchtrieben, alternativlos widerwärtig und alternativlos abstoßend.

  45. #57 MASLI (25. Jan 2017 10:35)

    Es st Unsinn, jedem Zacken in der Kurve Bedeutung zuzumessen. Diese Chartananalyse ist nicht aussagekräftig, und die Schwankungen sind zu oft innerhalb des statistischen Fehlers.

    ++++++++++++

    Stimmt in der kurzfristigen Betrachtung, allerdings gibts auch langfristig (> 1 Jahr) stabile Trends. Auch in der Demoskopie gibt es ja diese Langfrist*swings*. So ist es kein Zufall, das der AfD demoskopisch jetzt ca. 6 Monate vor der BT-Wahl ein Allzeithoch verortet wird und dann in die Rezession prognosdiziert wird. Hier ist der Wunsch der Vater des Gedankens. Daneben gibt es singuläre Ereignisse mit erheblicher Wirkung, so z.B. ein massiver Anschlag 3 Tage vor der Wahl.

  46. Ich möchte davor warnen, die Prognosen allzu ernst zu nehmen.
    Die Berechnungsmethoden sind abenteuerlich und erinnern mehr an Kaffesatzlesen oder Kristallkugelschauen. Im Falle des FORSA-Güllners kann man auch eher Meinungsmache als Meinungsbildung unterstellen.
    Sämtliche Umfragen sind, dank der linksgrünen Meinungsdiktatur, nur Schall und Rauch.

    Wer Repressalien in seinem Beruf oder Privatleben befürchten muss weil er patriotisch wählen wird, dem kann man nicht vorwerfen dieses geheim zu halten.
    Umso schöner wird es bei der Abrechnung im Herbst werden.
    Im Augenblick sind die Funktionäre der Altparteien im Panikmodus und das ist auch gut so.
    Die SPD tauscht den Leithammel aus. Schulz ist wie immer nur 3. Wahl, selbst wenn es darum geht den größten Deppen zu finden.
    Die CSU will den akademischen Betrüger Guttenberg wieder aktivieren. Wie verzweifelt sind die?
    Die Grünen schaufeln sich fleissig ihr eigenes Grab. Haupsache sie hören nicht auf frei zu reden und fabulieren weiter vom Bleiberecht für alle, Veggie-Day, Katzensteuer usw.

  47. #39 Dr. T; Was daran soll grenzwertig gewesen sein. Praktisch dasselbe wurde von einigen Linken gesagt, ohne dass es deshalb zu nem Aufstand der (Un)anständigen gekommen wär. Die Aufregung darum ist nur dem Umstand zu verdanken, dass Höcke in einer bösen rechten Partei ist. Hätte er dieselbe Rede alsMitglied einer der üblichen Linksparteien gehalten, wär bestenfalls mal im lokalen Käseblatt erwähnt worden, dass er am … eine Rede gehalten hat.

  48. Auch so kann man eine Partei kaputt machen.

    Divide et impera ist eine Redewendung, welche bedeutet, man solle eine Gruppierung in Untergruppen aufspalten, damit sie leichter zu beherrschen bzw. zu besiegen sei. Sie ist wahrscheinlich nicht antik, wenngleich die damit bezeichnete politische Strategie sehr alt und z. B. nicht nur in der römischen Außenpolitik ohne Zweifel wiederzuerkennen ist.

  49. #18 Lichterkette (25. Jan 2017 09:57)

    Hätte hätte Lichterkette, Sie sind HIER definitiv falsch, Genosse!
    Die pol.Korrekten schreiben woanders.
    Es scheint so, als ob doch immer mehr Menschen reif für die Wahrheit sind!
    Wir Deutschen sind nicht erst gestern mit dem Brotauto gekommen und wir stehen zu unserer Geschichte, aber wir tragen das Büßerhemd nichtmehr, weil Buße tun für etwas, was man nicht zu verantworten hat lähmt das Streben für die Zukunft.
    Kinder haften nicht für ihrer Eltern und Großeltern.

  50. #40 Alvin
    „Viele der Wähler stehen auf der Kippe hin zur AFD.“

    Realistischerweise gibt es quasi niemanden der die Zustände in Deutschland gutheißt.
    Klar, für Geld verkündest Du öffentlich was anderes. Natürlich in GEZ-Medien oder innerhalb einer Arschkriecherpartei.

    Du findest z.B. bundesweit auch immer 100 real-existierende Leute die gegen Abschiebungen von Afghanen demonstrieren und die dafür viel Platz in der Presselandschaft erhalten.

    Aber was für eine Katastrophe die Einheitspartei ihren Mitmenschen
    angetan hat, sieht (fast) jeder. Nicht nur ein paar %….

    Ein winzige, militante und grundgesetzfeindliche Minderheit schüchtert die Mehrheit noch ein.

  51. Bisher wurde ich nur einmal vor einer Landtagswahl zu meinem Wahlverhalten befragt (angerufen).
    Sollte ich allerdings vor der kommenden Bundestagswahl irgendwie zu meiner Wahl befragt werden. Dann werde ich obwohl ich 100% Afd wählen werde bei einer Befragung eine der Vaterlandsverräter Parteien (wahrscheinlich CDU) nennen.
    Tarnen und Täuschen damit sich die Vaterlandsverräter in Sicherheit wiegen. Und um zu vermeiden das z.b die CDU bei schlechten Umfrageergebnissen einen Rücktritt der Ober Verräterin als letzten Trumpf auszuspielen.
    Und am 24.09.2017 schnappt die Falle dann zu!

  52. Ich schenke den Umfragen der staatsabhängigen und durch die Bank regierungsfrommen Institute keinen Glauben mehr, selbst wenn sie mal ein wenig positiver für die AfD ausfallen. Auch hier könnte Kalkül im Hintergrund stehen, etwa dass die AfD sich im Aufwind und zu sicher wähnt und ihre internen Querelen noch verstärkt statt schleunigst beendet. Vielleicht höre ich da aber auch die Flöhe husten.

    So oder so: die „Message“ muss auf jeden Fall lauten, dass der Bürger kein Interesse hat an innerparteilichem Geschachere und an Intrigen, sondern eine AfD will, die mit voller Power dem politischen Gegner Contra gibt – und Merkel und Co. zeigen ja nun wirklich genügend Schwachstellen, um sie 24 Stunden am Tag frontal zu attackieren.

  53. Auch wenn es die Kommentare hier nicht aussagen
    Die Menschen in diesem Land lassen sich nicht mehr mit
    der ewigen Natzi-Keule Mundtot machen!

    Alle Probleme in diesem Land werden mit Hilfe eines Toten
    Natzi System unter den Teppich gekehrt!
    Wenn heute zum Beispiel weit über 600 „Volksvertreter“
    sich in Berlin, absolut Leistungsfre,i die Taschen voll machen dann ist das auch eine Folge des „Tausendjährigen Reichs“
    dem Volk wird damals wie heute Eingetrichtert „Die da oben werden es schon Richten!
    Davon müssen wir uns Feimachen,
    kein Tema und kein Sachverhalt darf „tabu“ sein.
    Schuld,
    an den Zuständen 2017 haben die Regierenden und ihre Vasallen aus den Medien, davon gild es sich Frei zumachen und nicht jeder Sau die
    zur Ablenkung durch das Dorf getrieben wird herzulaufen!

  54. Die AFD soll den Nazi-Scheiß weglassen.

    Wir brauchen keinen zermürbenden neuen Blick auf die Geschichte. Warum auch?

    Gesunder Patriotismus. Unsere Heimat. Unser Geld. Unser Land. Und nicht deins!
    Germany first! Fertig aus.

    Man sieht doch den verklemmten Umgang der hiesigen Politlobbyisten. „America First?“ „Was amerikanische Politiker, die Politik für Amerika machen?“

    Während man hier jeden dahergelaufenen Neger vor dem ärmsten Deutschen bevorzugt durch unsere Politiker.

  55. #55 jeanette (25. Jan 2017 10:33)

    Ja, es musste sein! Es muss endlich aufhören dieses Affentheater mit der Political Correctness, welches vorschreibt wie und was angesprochen werden darf! Es ist höchste Zeit!
    Was Herr Höcke gesagt hat, das war durchaus berechtigt. Er hat niemanden beleidigt und wer nicht richtig zugehört hat, oder diese Sache missverstanden hat, der wollte es missverstehen, der war froh, etwas gefunden zu haben, was man fehlinterpretieren kann!
    Die AFD sollte sich diese Frechheiten nicht länger bieten lassen! Jedes Wort wird ihr im Munde herumgedreht und das in einem Land, wo man stündlich mit neuen Toten oder Vergewaltigten zu rechnen hat, sich die Frauen mittlerweile nicht mehr alleine auf die Straßen trauen, mit gutem Grund!
    Sehr guter Kommentar, sehe ich genauso , Schluß mit der PC!
    Solange sich Redner sich im Einklang des GG befinden, darf es keine Sprachtabus geben! Mut für die Wahrheit, oder wie war das gemeint frau Petry?

  56. Zum Umgang der Medien mit der AFD:
    Die AFD ist als Teil des politischen Spektrums längst akzeptiert. Es geht dem Mainstream nicht mehr darum, die AFD „wegzuschreiben“. Dieses Unterfangen ist gescheitert, und der Mainstream hat dies auch akzeptiert. Die Konnotation „rechtspopulistisch“ ist folglich im Verschwinden begriffen.
    Es hat bereits eine neue Phase im Umgang mit der AFD begonnen.
    Ich nenne diese Phase mal: Zähmung der AFD.
    Damit meine ich, es geht der politischen Presse darum, das System und ihre Begünstigungen zu erhalten. Hierzu ist es notwendig, die AFD zu einem Teil des Establishments zu machen, eine etablierte Partei rechts von der CDU, zu einem konservativen „Flügel“ der CDU.
    Diese Bestrebungen haben durchaus Aussicht auf Erfolg. Und diese Bestrebungen behindert Höcke und der „Höcke-Flügel“ in der AFD maximal.
    Deswegen versucht man ihn loszuwerden.
    Es geht im Kern der Sache nicht um das, was Harr Höcke gesagt hat. Es geht darum, Privilegien zu retten, die Systemlinge – Günstlinge des Systems, haben.

  57. Nochmal zu Höcke. Natürlich hat er Recht, aber bei vielen meiner Arbeitskollegen kam es durch die verzerrte Darstellung in den Medien so an, als habe er den Holocaust geleugnet. Da wurde sich selbst heute auf der Arbeit das Maul über Höcke zerissen (Nazi, unmöglich, Scheiss AfD, blablabla)

    Nur mal so ein Stand aus NRW. Lieber Herr Höcke, Finger weg von dem Thema, es ist eine Vorlage für Links und die Lügenmedien.

    Sie wissen doch, wie das läuft.

  58. #75 schlaefer82 (25. Jan 2017 11:00)
    Richtig. Die Lücken bei der Lückenpresse müssen noch vergrößert werden. Falls also die Meinungsforscher anfragen: Man wählt selbstverständlich eine der Altparteien.

    Auch nach dem Verlassen des Wahllokales wollen die Institute das Wahlverhalten wissen.
    Obwohl gerade ein Kreuz bei der AFD gemacht wurde, erzählt man den Instituten, man hätte sein Kreuz bei einer der Altparteien gesetzt. Selbstredend.

  59. So gesehen hätte dann Donald Trump lauter solche „Skandalreden“ losgelassen, denn es wäre Falsche Scham wenn solche Äußerungen tatsächlich verboten wären.

  60. Vermute, die Prognosen der Blockflöten kann man locker um jeweils 5% niedriger ansetzen. Dann wären

    cDU bei 27%
    Sspd bei 16%
    Grüne khmer bei 2-3%
    STasi bei 5-6%
    Parteiderbesserverdienenden/Globalisten bei 2-3% (seien wir mal grosszügig)

    D.h. Eine cDU-sspd-stasi-Koalition könnte es knapp schaffen.
    Möglicherweise wächst dann was zusammen, was zusammen gehört.
    SED

  61. #83 Heisenberg73 (25. Jan 2017 11:14

    Sie haben natürlich nicht unrecht mit Ihren Kollegen, aber man kann als Partei um glaubwürdig zu sein, nicht mal eben polt.korrekt daherkommen.
    Das vergrault nämlich die potenziellen Wähler.
    Ihre Kollegen sind mit Sicherheit keine kritischen Geister, wenn diese sich im ÖR informieren und nur nachplappern.
    Verzeihung aber diese Ignoranten weckt erst der Kopfabschneider , wenn er vor deren Tür steht.
    Diese Zeitgenossen haben noch nicht die Verantwortung für sich selbst übernommen, weil es dann in ihrer Realität ein böses Erwachen gäbe.
    Viele dieser Leute werden wohl erst durch Schmerz lernen.
    Hab selbst solch Ignorierer in der Verwantschaft, nur nicht selber denken müssen.

  62. Höcke hat recht indem was er sagt, und noch ist viel Zeit bis September! Aber bei sensiblen Themen sollte man vorsichtig sein, es nützt ja alles nichts, wenn das Wahlergebnis im September schlecht ausfällt! Ich als Hobby-Schachspieler empfehle, immer vorher zu überlegen, ob der Gegner, in diesem Fall der Feind, einen Vorteil aus meiner Aktion ziehen kann! Bei den links-grün versifften Medien muss man doppelt aufpassen!

  63. Was ist Null und was ist Unendlich und was ist Zeit und Raum. Diese Begriffe verdeutlichen, was ein naiver Gottgläubiger unter Gott zu verstehen hätte, aber es nie begreifen kann, daher sind solche Gottesvorstellungen reiner Wahnsinn. Es sind Trugbilder, welche tatsächlich nicht existieren und so ist es Schizophrenie.
    Allah und dergleichen sind also nur eine Krankheit, in Form von EInbildung. Diese Krankheit ist ansteckend, indem man Kindern von einem Lieben Jesulein und von Engeln und vom Teufel erzählt. So wird diese Krankheit übertragen.

  64. #82 petmie (25. Jan 2017 11:09)

    Zum Umgang der Medien mit der AFD:
    Die AFD ist als Teil des politischen Spektrums längst akzeptiert. Es geht dem Mainstream nicht mehr darum, die AFD „wegzuschreiben“. Dieses Unterfangen ist gescheitert, und der Mainstream hat dies auch akzeptiert. Die Konnotation „rechtspopulistisch“ ist folglich im Verschwinden begriffen.
    Es hat bereits eine neue Phase im Umgang mit der AFD begonnen.
    Ich nenne diese Phase mal: Zähmung der AFD.
    Damit meine ich, es geht der politischen Presse darum, das System und ihre Begünstigungen zu erhalten. Hierzu ist es notwendig, die AFD zu einem Teil des Establishments zu machen, eine etablierte Partei rechts von der CDU, zu einem konservativen „Flügel“ der CDU.
    Diese Bestrebungen haben durchaus Aussicht auf Erfolg. Und diese Bestrebungen behindert Höcke und der „Höcke-Flügel“ in der AFD maximal.
    Deswegen versucht man ihn loszuwerden.
    Es geht im Kern der Sache nicht um das, was Harr Höcke gesagt hat. Es geht darum, Privilegien zu retten, die Systemlinge – Günstlinge des Systems, haben.

    Interessante Überlegungen, da könnte einiges dran sein.

  65. Wer glaubt denn an diese Umfragen der unterirdischen BILD-Zeitung? Mich hat noch keiner gefragt

  66. Für mich ist es wichtig, dass die AfD zweitstärkste Partei wird. Dass heißt, sie muss sich noch nach oben bewegen und die SPD nach unten.
    Die SPD hat fast keine Argumente, sondern lebt von der Nazikeule gegen die AfD; in manchen Bundesländern, etwa in Baden-Württemberg, ist sie so schon hinter der AfD zu stehen gekommen.
    Die Rede von Höcke war ein wichtiger Schritt zur weiteren Isolierung der SPD. Es muss normal werden, dass man in der Öffentlichkeit sagt: Wir wollen keine Dauerpräsentation unserer Schande mehr. In einem Deutschland, das nach vorne und nicht nach hinten blickt, verfängt die Nazikeule nicht mehr.

  67. #3 Marie-Belen (25. Jan 2017 09:38)

    Mehr Höcke wagen!
    —————————-
    Absolut!
    Es muß Schluß sein mit dem Knebeln wg. „unserer Geschichte“, die auf 12 Jahre eingedampft wurde!
    +++++++++++++++++

    #4 Paro (25. Jan 2017 09:38)

    Wenn der Steit in der Partei begelegt würde, wären noch mehr Prozente drinnen. Ich hoffe die Parteiführung kommt zu Verstand!
    —————————–

    Ich hoffe das auch.
    Allerdings sind das Auswüchse der AfD im Westen. Diese Wessis sind seit > 70 Jahren umerzogen und umgepolt, dass sie sich selbst nur noch in der Büßerrolle sehen.

    Uns Mitteldeutschen hat die kommunistische Diktatur nicht mal versucht, uns das Deutschsein auszutreiben. Über sonstige Manipulationen haben uns unsere Eltern und Großeltern aufgeklärt.

    Warum haben die Alten das nicht im Westen gemacht?
    Es ging ihnen doch nach kurzer Zeit viel besser als uns Mitteldeutschen?

  68. Ja, #82 petmie (25. Jan 2017 11:09)

    man will die AfD durch Schmeichelei bei gleichzeitiger Umarmung erdrücken.

  69. Es wäre auch hier bei PI einmal schön, wenn man den AfD Vorstand nicht jede Minute kommentieren würde!

    Irgendwann langweilt es, wenn wechselseitig denen oder den anderen ans Beinchen gepink… wird. Es sind nur Hypothesen, welche nicht zu belegen sind.

    Die AfD wird das klären, intern klären und es gibt noch einige interne Wahlen. Da wird es bis 2020 noch interessante Veränderungen geben.

    Also, alle wieder hinsetzen und schauen wo die öko-stalinistische Phalanx gerade wieder Deutschland schreddert und gegenhalten.

  70. wago und pet mie

    Richtig, strategisch & taktisch muss man denken, alles andere ist der berühmte Kaffeesatz.

  71. Anstatt sich gegenseitig zu bekämpfen gilt es jetzt gemeinsam gegen eine einzige Personalie anzukämpfen, gegen die Bundeskanzlerin!

    Treibt sie durch die Arena, weicht ihr nicht von den Fersen.

    Führt den politischen Kampf fair und unfair, sachlich und unsachlich, intelligent und pöbelhaft, charmant und beleidigend, mit Fakten und mit alternativen Fakten.

    Haltet sie auf Trapp!

    Mobbt und hänselt, stichelt und bohrt, scheucht sie von einer Diskussion zur nächsten.

    Wagt den Trump und schlussfolgert:

    LOCK HER UP!

  72. Die SPD steht unverändert bei 21 Prozent.

    Aber ein Geschrei hier entfachen wegen Schulz.
    Das angebliche NPD verbot wurde aufgehoben,
    wahrscheinlich bis nach der Bundestagswahl.
    Sollen sich ja schließlich die sogenannten
    rechten Wähler verlaufen. Viel Wind um nix.
    Aber nicht verzagen einfach mahl bei PI nachfragen.
    Ach nee ist ja die Bild jetze.
    Aber sonst ist Bild nixe oder?
    (testlauf)

  73. #99 Spektator (25. Jan 2017 12:47)

    Dem steht aber die verblödete Sozialisation
    der überwiedenden Mehrheit der Alt-BRD Bevölkerung entgegen.

    Zusätzlich überdeckt der „noch gefühlte“ herrschende Wohlstand, der nur postfaktisch vorhanden ist die Kernprobleme.

    Wenn man mal dazu die Löhne in der Schweiz,teilweise Skandinavien usw. vergleicht ist man doch quasi ein 3. Weltland.

    Blickt mal in die Gesichter von Leuten, die meinen sie verdienen in Ihrem Job gutes Geld in Deutschland im Vergleich zu….

    Als mahnendes Bsp. bringe ich immer den BER,Bundeswehr usw.

    Genauso wird es in anderen Bereichen krachend den Niedergang geben wie dem Euro, der Rente, Krankenversicherung auch die private KV usw..

    Ein ganz großes Kernproblem ist auch der öffentliche Sektor, in dem sich viel zu viele Parasiten verstecken, die meistens die Welterklärer und eigentlichen Zerstörer sind!!

    Ich meine damit nicht den Polizisten,Feuerwehrmann,Müllmann usw.

    Deutschland hat für mich jedenfalls nur eine
    Chance, wenn der gefühlte Wohlstand schneller fällt, als die voranschreitende Islamisierung!

    In diesem Sinne wäre ein zeitnahes Zusammenbrechen des Euros für die Rettung Deutschlands das Beste was passiern kann!

  74. Eine aktuelle Umfrage des Instituts für neue soziale Antworten (INSA) im Auftrag der BILD-Zeitung,
    ———–
    Eine Umfrage im Auftrage der Blödzeitung macht mich sehr stutzig, wenn sich jetzt alle freuen, dann glauben sie der Blödzeitung auch eine Lügen über den Untergang der AfD kurz vor der Wahl. Bildet euch eure Meinung ohne Meldungen aus der Lügenpresse!

  75. Björn Höcke hat mit seiner „Skandalrede“ nichts als die Wahrheit gesagt und ausgesprochen,was vor ihm schon viele kluge Köpfe vorher getan haben.

    In den Unabhängigen Nachrichten – Ausgabe 7/2014 auf Seite 7 wird der spätere Bundespräsident Prof. Dr. Karl Carstens aus einer Rede zitiert, die er am 19.2.1976 im Deutschen Bundestag gehalten hat:
    “ Sie erwecken hier den Eindruck durch alle Ihre Redner, als wenn das Leid, das schwere tragische Leid, welchen in den vergangenen vierzig Jahren über das polnische Volk gekommen ist, ausschließlich auf deutsche Schuld und deutsche Ursachen zurückzuführen ist.
    Die meine Damen und Herren, ist eben eine falsche und verfälschende Darstellung der deutschen Geschichte gegen die sich die Deutschen mehr und mehr zur Wehr setzen, weil sie endgültig genug davon haben, immer von neuem hören zu müssen, daß sie an dem Leid in der Welt und insbesonder an dem Leid des polnischen Volkes die alleinige Schuld trügen.“

    Auch hier ging es um die ewige Schuldfrage der Deutschen, schon damals vor fast 41 Jahren! Von einem Politiker angesprochen, der von 1976-1979 Präsident des Bundestages und später von 1979-1984 der fünfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland war.
    Wenn nun ein Björn Höcke für seine Aussagen,
    40 Jahre nach der oben zitierten Rede eines ehemaligen Bundespräsidenten bestraft werden soll,dann stelle ich fest, dass der deutsche Rechtsstaat versagt hat! Darüber sollten mal die Kritiker von Björn Höcke nachdenken. Dabei schließe ich insbesondere die Personen vom AfD-Vorstand ein, die einen Parteiausschluß von B. Höcke in Erwegung ziehen.
    Diejenigen sind die wahren Quertreiber, die dem eigentlichen Ziel der AfD schaden!

  76. #96 martin67 (25. Jan 2017 12:08)

    Ich hoffe das auch.
    Allerdings sind das Auswüchse der AfD im Westen. Diese Wessis sind seit > 70 Jahren umerzogen und umgepolt, dass sie sich selbst nur noch in der Büßerrolle sehen.

    Uns Mitteldeutschen hat die kommunistische Diktatur nicht mal versucht, uns das Deutschsein auszutreiben. Über sonstige Manipulationen haben uns unsere Eltern und Großeltern aufgeklärt.

    Warum haben die Alten das nicht im Westen gemacht?
    Es ging ihnen doch nach kurzer Zeit viel besser als uns Mitteldeutschen?

    Die Generationen der Großeltern und Eltern hatten
    1. irgendwann keinen Einfluß mehr, wegen der Gerhirnwäsche durch TV, moderne Medien, Popkultur, usw. usf.
    2. auch wenig Anlaß, da es ja immerhin einen recht ordentlichen Wohlstand gab.

    Das rächt sich jetzt natürlich, wo die Aussichten hinsichtlich längerfristiger Familienplanung, finanzieller Absicherung im Alter, Ruhe vor Gewaltverbrechen usw. mies und immer mieser werden.

    Am Rande:
    Heute morgen gab es auf WDR5 eine Sendung, in der es um die künfige Ausrichtung der Landwirtschaft ging. Ich habe nur einen Ausschnitt unterwegs hören können (Autoradio), aber die inzwischen völlig absurde Durchindustrialisierung und Größen-Manie in diesem wichtigen Sektor ist ein dringendes Thema, welches sich die konservativen Kräfte unbedingt annehmen müssen. Das spricht auch jeden Bürger unmittelbar an und sollte nicht einfach den Grünen überlassen werden.

  77. 32,5% für die CDU, die das alles zu verantworten hat, seit Jahrzehnten sind die für die fehlgeleitete und katastrophal-zerstörerische Politik verantwortlich. 32,5%! Das müsst ihr euch auf der Zunge zergehen lassen!
    Und die FDP mit 7,5% ist wieder drin, dieses Dummvolk, hat genau wie die meisten Westeuropäer nichts anderes verdient, als ausgelöscht zu werden, das ist leider wirklich so… Und ich würde auch nicht nur eine Träne diesen Dummvölkern nachweinen.

  78. #48 D Mark (25. Jan 2017 10:24)

    Selbst bei Gülle-Forsa legt die AfD zu!

    Petry-Pretzell, Weidel und Vogelsang treten sie bitte aus der AfD aus und schließen sich der FDP oder Alfa an.

    Das neue Führungstandem sollte aus Höcke und Meuthen bestehen, beide sind Charakterstark loyal und decken die Flügel der Partei ab!
    ————————-
    Sehe ich auch so.

  79. Es ist nicht zu verstehen, wieso die AfD nicht viel höher liegt. In jedem anderen normalen Land würde bei einer derart katastrophalen Migrationspolitik die Regierung sofort abgewählt. (Wie es ja indirekt beim Brexit passiert ist, wo unsere Sonnenkönigin wohl auch die wichtigste Ursache war).

  80. Der gestiegene Umfragewert der AfD könnte aber auch im Zusammenhang mit dem Gipfeltreffen in Koblenz vor ein paar Tagen liegen.

  81. Schade,

    wenn Petri und die Lügenpresse nicht gemeinsam gegen Höcke gehetzt hätten, wäre das Ergebnis wohl noch besser gewesen.

  82. Leider bei weitem nicht genug, siehe Frankreich seit den 80er Jahren.
    Unter 50,01 % wird bei eurem Wahlsystem nix, da gibt’s nur Großkoalitionen der etablierten Buntparteien.

  83. In Zeiten wie diesen,wünschen sich, weite Teile der Bevölkerung,einen starken Staat mit Parteien,die einem das Gefühl geben,es ändert sich etwas.
    Niemand der frustrierten Nichtwähler lässt sich mit Mainstream und Parolen der ruhigen Hand,hinterm Ofen hervorlocken.
    Man muss angreifen,den Etablierten und ihren Eliten,das Versagen vorhalten,ihr widerrechtliches Tun und die Auswirkungen anprangern und der Bevölkerung klar machen,hier sind welche,die, wie Trump,dem pol. Establishment ein demokratisches Ende zu bereiten.
    Dieses Land gehört den Deutschen und kein noch so bunt angehauchter Politiker hat das Recht,uns dieses zu nehmen,das Volksvermögen zu verschleudern, zu Umvolken oder zu Islamisieren.
    Dies sind die Fakten,die man benennen muß und sich nicht in Selbstzerfleischung üben.

  84. Donnerwetter, so viele, ich würde mich auch dazuzählen, hielten die Eulenspiegelei von Björn Höcke für unheimlich blöd, dabei scheint sie eher heimlich schlau zu sein.

    „Eulenspiegelei“ deshalb, weil Eulenspiegel dem Volk und seinen Regenten einen Spiegel vorhält und ein kalkuliertes Risiko eingeht:

    Einerseits kann er ein paar unaussprechliche Dinge sagen, die sonst niemand sagen darf, die aber in ihrer Quintessenz nicht falsch sind.

    Andererseits könnte es so einen Eulenspiegel aber auch den Kopf kosten.

  85. @113 Blimpi
    Volle Zustimmung Blimpi. Auch ich vermisse wirklich den Angriff auf breiter Front gegen unsere Feinde. Außer Höcke, tut das keiner von dem Verein.

    Als ich die Rede von Petry bei der ENF Veranstaltung hörte, wäre ich fast eingeschlafen. Ich weiß noch nichtmals mehr, was sie überhaupt gesagt hat. Nur das Pretzell sie als „nächste Kanzlerin“ betitelte. Eine solche Kanzlerin möchte ich nicht haben. Ich möchte überhaupt keine Kanzlerin mehr haben, sondern einen Mann an der Spitze.
    Bei der Höcke-Rede fand ich die Themen merkwürdig (waren jetzt nicht meine), allerdings versteht er es eben mitzureißen, da er ein sehr guter Redner ist.
    Er sollte sich nicht von irgendwelchen rückwärtsgewandten Think-Tanks vereinnahmen lassen, sondern sich auf sein unglaubliches Talent besinnen und unsere Feinde unermüdlich angreifen.
    Parolen wie 51% = 100% Abschiebung und ständige Wiederholung derselben wäre, was ich hören möchte.
    Angriffe auf die verlogene Göhring-Eckhardt und Merkel. Sachliche Darlegung, dass D auf gar keinen Fall verpflichtet ist, diese Flüchtlinge aufzunehmen. Das hatte er auch schon mal sehr gut und sachlich vorgetragen.

  86. Je mehr die AfD im Gespräch ist, um so mehr Aufmerksamkeit bekommt sie. Und je mehr Ausländer ins Land kommen, umso stärker steigt die Kriminalität der ins Land kommenden Fachkräfte das heißt, die Zustimmung für die AfD hält an.

    Die Fa. Papenburg in Halle hatte 70 Ausländer eingestellt, die ausgebildet werden sollten. Nach kurzer Zeit haben 69 die Klamotten hingeschmissen – tatsächlich ist einer geblieben. Das sind die Nichtakademischen vielbeschworenen Fachkräfte, die unser Land dringend braucht – Harz 4 Empfänger.

  87. #117 Iwan Kalashnikov (25. Jan 2017 16:17)
    —————–
    Ja, man könnte die Göhring-Ekchardt auh dahingehend entlarven mit solchen Zahlen. Und klar sagen, ihr ginge es nur darum, ihre Klientel in der Asylindustrie zu bevorteilen und deren Jobs zu sichern. In Wahrheit kämen ungebildete Leute, die D für den Arbeitsmarkt überhaupt nicht gebrauchen kann.
    Auch könnte man die Grünen vielleicht mit dem Empörungsmodus, den sie selber so gerne anwenden, crushen. Z.B. Ja, sind Sie denn verrückt, hier einfach einen Männerüberschuss von so und so viel % herbeizuführen, unsere hiesige Bevölkerung solcher Gefahren auszusetzen wie Überfälle, Raub und Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, da die Männer aus frauenverachtenden Kulturen kommen und all das wollen Sie in einem sekulären Staat mit der Bibel begründen?? Was wollen Sie eigentlich, eine Theokratie auf deutschem Boden? Dann sind Sie wohl in einer Partei falsch. Außerdem müssen wir uns nicht von einer 10% Partei wie Ihrer vorschreiben lassen, wie wir zu leben haben.

  88. Haltet mich für verrückt, aber ich sehe die AfD Kopf an kopf mit der CDU und jeweils stärker als SPD, Grüne und Linke.
    Meine Hoffnung ist ja, dass die AfD 34 Prozent bekommt, damit die Volksfeinde CDU/CSU, SPD, Grüne und Linke keine deutschenfeindliche Gesetze auf den Weg bringen können.

  89. #118 FailedState (25. Jan 2017 16:23)

    Ich möchte überhaupt keine Kanzlerin mehr haben, sondern einen Mann an der Spitze.
    ************************************************
    In den allermeisten Fällen entsprechen Ihre Statements meiner Meinung, hinter dem obigen
    stehe ich mit der ganzen Fülle meiner Weiblichkeit zu 150%!!!
    Jetzt, wo es darauf ankommt, ein bereits vom Sinken bedrohtes Schiff zu stabilisieren und
    sicher in den Hafen zu leiten, sollte es von einem starken Mann gesteuert werden!
    PUNKT AUS!

  90. wenn die + 1% zugeben kann man davon ausgehen dass es + 5% sind

    Rede von Höcke ? Was interessiert das ausser der Lügenpresse den „normalen“ Bürger. Der normale Bürger will einen Systemwechsel und hat genug vom Merkelsystem und SigiPop

  91. Wenn die AFD weiter solche Bolzen schießt wie jetzt mit Höcke, oder wie in Stuttgart mit den 2 AFD-Fraktionen, oder das leidige Thema „Saarland“, dann werden es eher 10% anstatt 20 im September bei der Btu.
    Die Bundes und Landesvorsitzenden sollten sich mal für ein Wochenende irgendwo einschließen, ihre politischen Einstellungen abgleichen und dann die Einheit beschwören.
    Aufgrund der bundesweiten medialen Verfolgung, wäre dieser Schritt äußerst Sinnvoll und Notwendig.

  92. #106 kosmischer Staub (25. Jan 2017 13:30)

    Am Rande:
    Heute morgen gab es auf WDR5 eine Sendung, in der es um die künfige Ausrichtung der Landwirtschaft ging. Ich habe nur einen Ausschnitt unterwegs hören können (Autoradio), aber die inzwischen völlig absurde Durchindustrialisierung und Größen-Manie in diesem wichtigen Sektor ist ein dringendes Thema, welches sich die konservativen Kräfte unbedingt annehmen müssen. Das spricht auch jeden Bürger unmittelbar an und sollte nicht einfach den Grünen überlassen werden.

    ,

    Da wird man nichts von den Grünen hören, da genau deren Politik dazu geführt hat, dass für u.a. das lustige Biogas mittlerweile flächendeckend Monkulturanbau Standard geworden ist wie bspw. Mais. Der Mais wird mittlerweile 3x hintereinander!!! auf der derselben Fläche angebaut, mit der fatalen Folge, dass gg gewisse „Schädlinge“ auf Teufel komm raus gespritzt werden muss,Überdüngung natürlich inklusive. Wissenschaftler haben wohl herausbekommen, dass heute erst die Nitrate der DDR-Landwirtschaft so richtig im Grundwasser angekommen sind…..!!!
    Auch führt Biogas zum Waldsterben! Da die Population von Wildschweinen und anderen maisfressenden Wildtieren extrem angestiegen ist! Nach der Maisernte machen sie sich dann verständlicherweise über allse her..junge Baumtriebe..

    Nur mal so am Rande…

  93. #12 aenderung (25. Jan 2017 09:52)

    Vielleicht ist das ja auch ein ganz besonders raffinierter Trick von Güllner und Konsorten, um weiter Zwietracht in der AfD zu säen. Denn manche Kritiker von Höcke werden jetzt vielleicht verstummen oder sich auf seine Seite schlagen. Dadurch könnte die parteiinterne Auseinandersetzung noch angeheizt werden.

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das im Kalkül von Güllner und Konsorten liegt. Dieser Bande traue ich inzwischen alles Mögliche zu, Hauptsache es schadet irgendwie der AfD.

  94. …sollten wirklich noch 21% SPD wählen ?! Ich fasse es nicht – was sollen die den noch machen um abgewählt zu werden. Ich frag mich wo die Gehirnamputierten sitzen die die noch wählen !!

  95. #118 FailedState (25. Jan 2017 16:23)
    Z.B. Ja, sind Sie denn verrückt, hier einfach einen Männerüberschuss von so und so viel % herbeizuführen, unsere hiesige Bevölkerung solcher Gefahren auszusetzen wie Überfälle, Raub und Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, da die Männer aus frauenverachtenden Kulturen kommen und all das wollen Sie in einem sekulären Staat mit der Bibel begründen??
    ——————-
    Und noch dazu: Wo bleibt denn Ihre Nächstenliebe für die OPFER dieser hochaggressiven und kriminellen Flüchtlinge?
    Unsere Alten und Kinder und Frauen sollen sich begrapschen und vergewaltigen lassen, aufgrund der Bibel? Von wo sind Sie eigentlich ausgebrochen?!
    ………………..
    So sollte mit Göhre-Eckhardt geredet werden und nicht anders.

  96. Ich glaube ausnahmslos KEINE Umfrage mehr die aus BRD-Quellen zum Thema Wahlen veröffentlicht wird. Natürlich habe ich schon früher den berüchtigsten Manipulatoren wie „Forsa“ nicht weiter geglaubt als ich den Oberlügner Göllner werfen könnte, was allerdings voraussetzen würde ihn anzufassen und eine derart widerliche Vorstellung ist daß es undenkbar ist aber ich schweife ab… Nach dem Tod von Noelle-Neumann glaube ich nicht mal mehr Allensbach, geschweige denn dem Rest (FG Wahlen, Ifratest usw.) Die lügen ALLE, davon bin ich überzeugt. Die AfD würde bei wirklich freien Wahlen bereits jetzt mindestens 20% bekommen, vielleicht sogar mehr, davon bin ich ebenfalls überzeugt.

  97. Allerdings sind das Auswüchse der AfD im Westen. Diese Wessis sind seit > 70 Jahren umerzogen und umgepolt, dass sie sich selbst nur noch in der Büßerrolle sehen.

    Uns Mitteldeutschen hat die kommunistische Diktatur nicht mal versucht, uns das Deutschsein auszutreiben. Über sonstige Manipulationen haben uns unsere Eltern und Großeltern aufgeklärt.

    Warum haben die Alten das nicht im Westen gemacht?
    Es ging ihnen doch nach kurzer Zeit viel besser als uns Mitteldeutschen?

    Bei dem Kommentar hak ich mich als junger Wessi mal ein.

    Das der Ostblock vom Schuldkult und den Hass auf das Eigene verschont blieb ist klar, die Kommunisten sind ja nicht so doof und haben diese Zersetzungsmethoden in ihren eigenen sozialistischen Ländern angewandt.

    Der Schuldkult nahm erst Ende der 60er Fahrt auf, als die, auf Marxismus gedrehten Jugend- und Studentenbewegungen im Westdeutschen Staat den nächsten Faschismus heranziehen sahen. Nach den tödlichen Schüssen auf Benno Ohnesorg war man überzeugt, dass die „faschistische BRD“ auch vor Mord an politischen Gegnern nicht zurückschreckt. Von da an gings dann ab. Gegen die, vom Zeitgeist geküssten und vom Marxismus getriebenen, politisch und medial hochaktiven Studenten hatte die damalige konservative (leider auch oft rückständige) Gesellschaft keine Chance.

  98. #127 Spezialkraft (25. Jan 2017 18:40)
    Nach den tödlichen Schüssen auf Benno Ohnesorg war man überzeugt, dass die „faschistische BRD“ auch vor Mord an politischen Gegnern nicht zurückschreckt.
    ————-
    Dabei soll der doch von einem Stasi-Beamten erschossen worden sein, nicht von einem BRD-Polizisten oder erinnere ich das falsch?

  99. Zitat von Wikipedia:

    Nachdem 2009 bekannt wurde, dass Kurras 1967 inoffizieller Mitarbeiter des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit gewesen war, wurden neue Ermittlungen durchgeführt. Sie ergaben 2011, dass er auf Ohnesorg ohne Auftrag, unbedrängt und wahrscheinlich gezielt geschossen hatte. Er wurde dennoch nicht erneut angeklagt.

  100. #18 Lichterkette (25. Jan 2017 09:57)

    Ohne den peinlichen Höcke hätte die AfD 2 Prozent zugelegt.

    Ich halte nun das wiederum für einen Kommentar, der am besten mit dem Attribut „peinlich“ zu beschreiben wäre.

  101. Ich habe vor zwei Jahren in Berlin
    Hirchberger str. Ein Grosses ForsaBüro (eine ganze etage) gebaut.
    Ihr Keller (ca: 20×20meter) ist bis zur Decke voll mit Ordnern auf denen Namen stehen. Und im Internet ist Auch kein Forsa in der Hirchberger str. gelistet. Das muss nichts bedeuten,
    aber kann es sein, das ich paranoid bin?

    Hoffentlich war mein Kommentar kein Fehler.
    Letztens, als ich von Arbeit gekommen bin, stand meine Wohnungstür offen. Nachdem ich Gauk im alkoholisierten Zustand einen Liebesbrief in das Regierungsvirtel gehängt habe.

  102. @ petmie

    Ich hatte heute den ganzen Tag ein schlechtes Gewissen, weil ich dich gestern so schräg angemacht habe. Aber der eine Kommentar von dir war so unsagbar destruktiv, das der hätte locker von einem UBoot stammen können.

  103. Man sollte sich die Rede einfach mal anhören.

    Es macht keinen Sinn, sie Informationen aus Medien zu hohlen, welche ansonsten schon den ganzen Tag Lügen und Propaganda senden, und welche so eng mit den Parteien CDU/SPD/FDP/Grünen/Linke verbandelt sind.

  104. Und wenn die Medien lügen? Uns also vorgaukeln alles wäre gut, die Zahlen aber deutlich schlechter sind als wir denken. Für mich ist das keine Rechtfertigung für ein einfaches „weiter so“.

  105. #12 aenderung (25. Jan 2017 09:52)

    Der Güllner,aus dessen Maul nur verbale Gülle kommt… Der sieht doch nur noch überall Nazis in den Nicht-sozialistisch-verzerrten Deutschen.

    Willkommen im Irrenhaus Buntistan,dürfte ich ihnen ihre Zwangsjacke abnehmen?

  106. Die AfD braucht 51%, alles andere ist für die Tonne! Wir bekommen als Kanzler entweder Aushilfe Schulz oder die Frau ohne Überzeugungen. Gute Nacht, Deutschland!

    Ach so, nur, um Mißverständnissen vorzubeugen: die AfD bekommt meine Stimme – egal, ob sie 15%, 20% oder 0,2% erreicht.

    Eine Frage der Überzeugung.

    Gell, Frau Merkel?

  107. @42 Alemao

    „Im vergangenen Jahrhundert bestimmte die FDP lange die politische Richtung.
    Und die hatte meist nur 5 – 8 % Stimmenanteil.

    Wer bestimmt gegenwärtig die Politik? –
    Die Grünen.
    Und die sitzen nicht einmal in der Bundesregierung……“

    Das wird in naher Zukunft die Koran-Partei übernehmen. Sie stehen schon in den Startlöchern. Aber dann wird der Wahlkampf ein bißchen rauer…

  108. Wenn die AfD schon in den Umfragen bei 12 – 15% liegt, sind 20% drin, weil viele Leute bei Umfragen nicht sagen, dass sie AfD wählen!

    Im Frühjahr kommen womöglich neue Horden von illegalen Eindringlingen, jetzt wieder verstärkt über das Mittelmeer. Das bringt zusätzliche Stimmen für die AfD!

    Italien wackelt, ein Itaxit würde dem Euro den Todesstoß geben. In Frankreich und den Niederlanden wird gewählt, vielleicht auch in Österreich. Starke Ergebnisse der dortigen „bösen Rechten“ werden der AfD Rückenwind geben!

    Merkel darf nicht mehr ruhig schlafen.
    Machen wir ihr das Regieren zur Hölle!!!

  109. #130 FailedState (25. Jan 2017 19:02)

    Darauf wollte ich dann noch hinaus, ein Stasi-Agent heizte die Protestkultur im Westen an. Fand ich damals (2009) eine amüsante Wendung.

    Die Errichtung eines Schuldkults war nicht die ursprüngliche Absicht der (West)Allierten, diese Länder sind ja heute selber betroffen, während das besiegte und reeducated Japan diese Krämpfe nicht hat, trotz Mahnmale.

    Die moralischen Zermürbungskämpfe gegen den „Klassenfeind“ haben unter anderem zu diesen Zuständen geführt, wie wir sie in den ganzen westlichen Ländern beobachten können.
    Hinzu kam noch die Islamlobby, die sich auch am Schuldkult bedient und jeden zum Nazi abstempeln will, der es wagt Kritik an Islam und Einwanderung auszusprechen.

  110. Über 14,5% weniger für das Volksverräterkartell könnte man sich erst mal freuen. Glückwunsch AfD! Deutschland ist besser als die irre NWO oder der hirneinfrierende Mittelalter-Islam. Wir haben keine Zeit. Aber ein fatalistische Haltung bringt auch nichts. Deutschland muss überleben. Und wenn wir nur 1% pro Jahr aus der deutschenfeindlichen Propaganda aufwecken können müssen wir genauso hart dafür kämpfen. Selbst in dem Wissen dass es nicht für die rechtzeitige Wende reichen wir. Alleine weil unser Gewissen uns sagt dass wir alles dafür tun müssen unsere Heimat zu verteidigen!

  111. #120 Torte (25. Jan 2017 17:15)

    Seit einiger Zeit fällt mir auf, daß sich immer mehr neue Schreiber bei PI-News angemeldet haben,…….
    Am besten, Ihr meldet Euch bei PI wieder ab.
    ********************************************
    Sie sollten jedoch mit guten Beispiel vorangehen!!!

Comments are closed.