Wie vielleicht einige Leser bemerkt haben, war der befreundete Blog „metropolico“ um den Jahreswechsel offline. Die Zeit wurde für ein Facelift und eine neue Struktur genutzt. Nun ist „metropolico“ wieder da und zeigt sich in einem neuen schicken Gewand. Die Auffrischung hatte nicht nur Schönheitsgründe. Metropolico musste wegen größerer Angriffe sicherheitstechnisch aufrüsten. Der Blog gehört wie PI zu den unerwünschten Medien und wurde wie wir im letzten Jahr des Öfteren heftig attackiert. Aber aufgeben ist keine Option. Dazu unsere Umfrage:

Braucht auch PI ein neues Layout mit moderner Navigation?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

232 KOMMENTARE

  1. Ich glaube, das ist die Frage, wie viele Gewohnheitstiere und wie viele Wechsel-Begeisterte sich bei PI informieren. Ich gehöre zu den (alten) Gewohnheitstieren, liebe mein PI wie ich es schon immer kenne und ärgere mich bei Metropolico, JournalistenWatch usw., wenn sie meinen, sie würden mit einem moderneren Gewand besser.

    Lasst es Euch von einer alten Schnecke sagen: Auf den Inhalt kommt es an!

  2. Ich würde es lassen, nur die Sortierung evtl. ändern, sodaß man alte Beiträge besser finden kann. Vielleicht ein Monatsarchiv o.ä.

  3. Liebes PI-Team, ich fände es klasse wenn ihr eine Smartphone fähige Mobile-Version ins Leben rufen würdet. Ist heutzutage Standard.

  4. PI ist die beste politisch inkorrekte Seite das das Internet zu bieten hat. Wenn es PI nicht gäbe müsste man es erfinden.

    Leider hat PI einen großen Nachteil. Wenn man nicht täglich auf PI ist verliert man schnell den Überblick über aktuelle Ereignisse. Auch kann man ältere Artikel nicht leicht finden.

    Eine neues Layout ist dringend überfällig. Orientieren kann man sich meiner Meinung nach an den vielen Online-Zeitungen, wie z.B. Welt-Online.

    Danke noch, dass es PI gibt! Danke!

    🙂

  5. Und ich wünsche mir eine hacksichere Editierfunktion bei PI, damit aus Messe nicht Fresse wird 😉

  6. Holt die Korrekturfunktion wieder zurück, das wäre sowohl ein Rückschritt, als auch ein Fortschritt für die Datterich Jühsers.

  7. kann ruhig schlicht gehalten sein, im Kommentarbereich würde ich mir eine Aufhübschung wünschen. Editierfunktion (passiert mir sehr oft, dass ich etwas raushaue und dann „öhm was für ein peinlicher Rechtschreibfehler hoffentlich überlesen den Kommentar jetzt die anderen),

    vernünftige Antwortfunktion, so wie es akutell ist ist es wirklich supoptimal wenn mir jetzt z.B. gestern jemand geantwortet hat dann bekomme ich das nicht mehr zu sehen da müsste ich gezielt alte Artikel durchforsten was ich mir dann doch meist schenke.

    Eine vernünftige Zitierfunktion, markieren – click – antworten. Das Html Gedöns ist wirklich zu umständlich, ich benutze es nicht obwohl ich weiss das ich damit die Lesbarkeit meiner Antworten verringere

    Die Aufbereitung der Artikel an sich ist in Ordnung da brauche ich kein Clickfest, weniger ist hier mehr

  8. Is schon in Ordnung so wie es ist Um es mit der „alten Schnecke“ @1 AtticusFinch zu sagen: „Auf den Inhalt kommt es an!“ 🙂

  9. #5 Notabene (02. Jan 2017 19:00)

    Und ich wünsche mir eine hacksichere Editierfunktion bei PI, damit aus Messe nicht Fresse wird

    Das Problem ist wohl eher eine DDos sichere Editierfunktion!

    Die gibt es nicht wirklich!

  10. Habe mal „Ja“ angeklickt – wenn sicherheitstechnisch aufgerüstet werden kann dann gerne. Optisch kann es meiner Meinung nach aber so bleiben – oftmals steigen am Ende ja auch durch die zunehmende Zahl an Skripten die im Hintergrund zur Darstellung laufen auch nur das Sicherheitsrisiko für den Nutzer. Und diejenigen, welche keinen „guten“ PC bzw eine lahme Internetleitung haben wären über mehr Objekte die sich erst aufbauen müssen bestimmt auch nicht so begeistert. Das einzige was ich mir da vorstellen könnte wäre eine kleine Leiste an der Seite mit den „Schlagzeilen“ der Woche, um wichtige Themen in der Flut von News nicht untergehen zu lassen.

  11. Vorläufig so belassen wie es ist. Vielleicht neben dem bestehenden Schlagwort „Archiv“ noch ein Schlagwort „Rubriken“ einführen.

  12. Was be-DEU-tet „moderne Optik?“ Ehrlich gesagt, war mir nicht aufgefallen, dass PI a unmoderne Optik hat. Stellt doch vllt einen Entwurf moderner PI-news-Optik ins NETZ! Gäbe ich mit meinem jetzigen Informatiionsstand a Votum ab, wär´das wie a Blinder, der von Farben spricht.

  13. Ich würde mich freuen wenn IHR die G-KLASSE bzw. die EICHE ( N. Fest nannte es WELTENESCHE) der Patrioten bleibt und euch auch so entwickelt! Gruß aus dem Herz des Widerstandes – Dresden (das Irminsul steht hier für immer und ewig über den Religionen)

  14. Bei den Kategorien fehlen: Geldpolitik,Raum-und Stadtplanung(z.B.islamisch beherrschte Ghettos),Islam-Infiltration und Entislamisierung

  15. Mir kommt es nur auf die Inhalte an und darauf, dass alle Widerstandsmedien und -kämpfer durchhalten.

    Das ist das allerwichtigste!

  16. was mir noch einfällt, ein Wochenüberblick mit den „sollte man gelesen haben“ Es gibt einige die nicht jeden Tag aktiv hier sind und wenn man dann am Wochenende schaut kämpft man sich normal nicht durch die ganze Woche durch sondern möchte erstmal nur das wichtigste haben

  17. Was noch gut wäre, dass wären „likes“ für die Kommentare. Das wäre sehr sehr gute. Auch eine Antwortfunktion wäre gut.

    Eine „leichte“ Aufhübschung – das wäre gut. Aber die Inhalte zählen. Und die Kommentare.

  18. Ganz wichtig:

    PI braucht wieder einen DDos-Angriff-sicheren Counterzähler damit jeder aktuell sehen kann wie beliebt PI und seine Artikel sind.

    🙂

  19. Braucht auch PI ein neues Layout mit moderner Navigation?

    Nein, PI,- sollte nach meiner Meinung so bleiben, wie es ist, den Aufwand zeitgemäß attraktiver und aufgehübscht moderner zu sein, kann in gute Software, eben in die Sicherheit des Blocks gesteckt werden, sodass Schad-Attacken, und Virenangriffe, wie sie eben die “ alten “ PI,- Freunde kennen und erleben durften, richtig und dauerhaft gut abgewehrt werden können

  20. Wenn ich einem Artikel von PI verlinke, komt nir das Bild, was eigentlich der optische Anzieher ist, sondern die Meldung, „you are redirected“. Das geht dann unter auf Facebook-Seiten, wo viele bessere Bilder gepostet werden. Schade.

  21. Editierfunktion – por favor!

    Ich schäm mich so 🙁 für meine zahlreichen Grammadigg- und Ordograwie-Feela.

  22. Bei einem neueren Look, wie z.B. bei Welt-Online, könnte man auch aktuelle Ereignisse länger oben halten.

    Zur Zeit kommen Artikel über z.B. moslemische Anschläge schnell auf die zweite Seite und sind für neue Besucher von PI verschwunden.

    🙂

  23. So eine Art Chatroom wäre vielleicht wünschenswert, da sich User untereinander etwas zu sagen haben, was nicht unbedingt mit dem Artikel zu tun hat.
    Ansonsten sollte PI so bleiben.

  24. @26 Viper
    So eine Art Chatroom wäre vielleicht wünschenswert, da sich User untereinander etwas zu sagen haben, was nicht unbedingt mit dem Artikel zu tun hat.
    Ansonsten sollte PI so bleiben.
    ———–
    Besonders solche die in Moderation sind wuerden so etwas begruessen!

  25. Ich würde mich über eine Mobilversion freuen. Artikel mit vielen Kommentaren, sind bei mir manchmal nicht aufzurufen.

  26. #5 Notabene (02. Jan 2017 19:00)
    #6 FrankfurterSchueler (02. Jan 2017 19:02)
    #7 misop (02. Jan 2017 19:02)
    #8 Heisenberg73 (02. Jan 2017 19:02)
    #11 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2017 19:05) #24 Cendrillon (02. Jan 2017 19:14)

    Die Editierfunktion hat auch extreme Nachteile!

    Dann haben wir wieder Antifa-SA-Trolle, die sich hier anmelden und zuerst einen normalen Kommentar posten.

    Nach kurzer Zeit wird aber dann der Kommentar abgeändert und z.B. geschrieben, dass man alle Ausländer in Gaskammern vergasen müsse. Das wird dann als Beweis vorgelegt, dass PI ganz arg „nazi“ sei und verboten werden müssen.

    Und das hatten wir oft am Anfang von PI!

  27. Die Aufmachung von Metropolico ist mir persönlich zu „kunterbunt“ durcheinander.

    Die Struktur von PI ist chronologisch aufgebaut, das ist besser! Da verpasst keiner etwas! Man weiß sofort was neu und aktuell ist. Sehr übersichtlich!

    Die Leute mögen klare Strukturen!

    Das einzige, was PI noch addieren könnte wäre ein Zähler mit LIKE und DISLIKE. Das würde es noch „spannender“ machen!

    Zu viele Erklärungen zu variabel das ist für Leser zu viel des Guten! Die meisten sind ohnehin schon zu faul zu lesen. Dann wird nur noch gepickt und gar nichts mehr zu Ende gelesen!
    Das wäre, als ob auf einer Showbühne 3 Theaterstücke gleichzeitig laufen!

  28. Bitte kürzere Beiträge die sich leichter kopieren und verteilen lassen.
    weniger bis garkeine Fremdworte.
    mehr Kewil.

  29. Liebes PI-Team,

    ein bisschen Neues würde nicht schaden, im Design. Aber was eine Möglichkeit wäre, wäre eine Antwortfunktion bei den Kommentaren. Man könnte direkt seinen Senf dazugeben und müsste nicht immer die Kommentarnummer nachsehen.

  30. Bitte kein „modernes“ Webdesign mit mausgrau auf steingrau und dem dünnstmöglichen Schrifttyp. Das ist so ein Augenkrebs, der sich in jüngerer Zeit durch das Netz frißt. Brauche mer net, wolle mer net. Hier ein paar qualifizierte Bemerkungen dazu:
    http://www.usability.ch/news/schwacher-kontrast.html
    Ja, und die Wiedenroth-Mädels bleiben uns doch hoffentlich auch erhalten! Ich bin der Meinung, es gibt Wichtigeres als am Aussehen zu flickschustern. Hauptsache, die Technik funktioniert und die Menschen, die wichtig sind, bleiben gesund.

  31. ich stimme in etwa mit #22 überein – resourcen lieber für technisches bollwerk, um die seite schwieriger angreifbar zu machen.
    Ich habe so eine leise vorahnung, dass das, je näher es auf den wahltag zugeht, steigend relevanter werden wird 😉

  32. Eigentlich habe ich nichts gegen die Aufmachung von PI .
    – AUF INHALTE KOMMT ES AN !!!
    Und gegen Vermittelte Fakten darf nichts eingewendet werden.

    Nichts desto trotz könnten Blogs, Vereinigungen und Parteien, die sich als Deutsche für Deutschland und deren Bürger, das Grundgesetz und die Menschenrechte einsetzen allen „politisch-korrekten Beschimpfungen“ entgegentreten indem sie in ihren Selbsdarstellungen drei Smilis (je ein Schwarzes, ein Rotes und ein Goldenes) zeigen.

    Deutsche Vielfalt ist und bleibt
    „SCHWARZ – ROT – GOLD“.
    Wir lassen und nicht von einer bei Hohneckers Häschern entlaufenen Bundeskuh in die Ecke werfen!!!

  33. OT

    guter Beitrag auf Tichyseinblick !

    Entfernt die CDU aus der Macht
    Im Bodenpersonal der Deutschland AG rumort es

    Den Marsch in den Überwachungsstaat kann nur eine völlige politische Richtungsänderung stoppen und umkehren. Die bröckelnden Loyalitäten des Bodenpersonals der Deutschland AG sind ein hoffnungsfrohes Signal.

    Der anhaltende Versuch von Politik und Behörden die Öffentlichkeit lückenhaft zu informieren, scheitert zunehmend an bröckelnder Disziplin. Die politisch eingesetzten und kontrollierten Polizeioberen sehen sich Polizisten gegenüber, die ihre Maulkörbe abstreifen. Staatsanwälte sind Weisungen leid, die Augen vor Tatsachen zu verschließen. Richter besinnen sich auf ihre Unabhängigkeit. Dort wo sie selbst noch nicht wagen, gegen die politische Linie zu handeln, geben sie ihr Wissen auf unterschiedlichen Wegen an Netzaffine weiter – und an die wenigen in den Medien, die Journalismus noch klassisch verstehen: Sagen, was ist.
    Das Personal in Zügen, im öffentlichen Nahverkehr, in Supermärkten, Krankenhäusern und Arztpraxen, in Sozial- und Ausländerbehörden – kurz das Bodenpersonal, das im Unterschied zu Politikern, Behördenleitern, Wirtschafts- und Gewerkschaftsmanagern und Kirchenfürsten direkten Kontakt mit jenen Migranten hat, mit denen nicht gut Kirschen essen ist, rebelliert.
    Bürger wie du und ich schreiben Tichys Einblick, dass sie aufgehört haben, Gottesdienste zu besuchen, weil sie schönrednerischen Kommentaren wie in ARD und ZDF oder Ansprachen von Bundespräsident und Kanzlerin nicht auch noch von der Kanzel hören möchten. Andere erzählen, dass sie die Christmette zum ersten mal nicht besuchten und in Zukunft alle Ansammlungen von Menschen meiden wollen.

    http://www.tichyseinblick.de/meinungen/im-bodenpersonal-der-deutschland-ag-rumort-es/

  34. Ist PI sicher vor der Abschaltung durch die „Regierung“? Gibt es einen Server im Ausland auf den man notfalls ausweichen kann, oder bringt das nichts?

  35. Die Optik spielt keine große Rolle, sondern der Inhalt. Nicht auf Optik verrennen, sondern auf Inhalt. Man kann auch in Schönheit sterben.

  36. Für die Attraktivität der Seit der Seite ist vor allem eine Verbesserung der Kommentarfunktion wichtig:

    -Schnell! (ist sie ja jetzt, die Langsamkeit bei Fokus ist ein großes Hemmnis)

    -Bewertbar

    -Sortierbar

  37. @ Alvin

    „Die Optik spielt keine große Rolle, sondern der Inhalt. Nicht auf Optik verrennen, sondern auf Inhalt. Man kann auch in Schönheit sterben.“

    Stimmt! Trotzdem:

    Für die Attraktivität der Seit der Seite ist vor allem eine Verbesserung der Kommentarfunktion wichtig:

    -Schnell! (ist sie ja jetzt, die Langsamkeit bei Fokus ist ein großes Hemmnis)

    -Bewertbar

    -Sortierbar

  38. Die Pi-Leser haben meist eine konservative Auffassung und mögen es lieber so wie gehabt.
    So wie ich auch.
    😉

  39. Optik muss nun wirklich nicht sein, aber eine Editierfunktion für sagen wir mal 10 Minuten wär sehr wichtig. Aber nicht so wie damals, wo man dann 20 mal auf Absenden drücken musste, damit das einmal ging. Einfach, dass man seinen Beitrag nach absenden, nochmal korrigieren kann. Ich weiss auch nicht warum, jedenfalls, auch wenn ich den nochmal durchschaue, ein paar Fehler überseh ich immer.

  40. #20 RechtsGut (02. Jan 2017 19:10)

    Was noch gut wäre, dass wären „likes“ für die Kommentare.

    Das finde ich keine gute Idee. Das Resultat wäre vermutlich, dass sich Antifanten einen Spass daraus machen, jeden Kommentar zu „disliken“.

    Nützlich fände ich, wenn man auf einen Kommentar gleich darunter antworten könnte. So wie es bei den meisten Onlineseiten der Fall ist. Ansonsten fühle ich mich mit der Form von PI seit Jahren wohl. Es ist für mich so wie bei den Schuhen. Der alte ausgelatschte Turnschuh ist einfach der am bequemsten.

  41. #1 AtticusFinch (02. Jan 2017 18:55)

    Lasst es Euch von einer alten Schnecke sagen: Auf den Inhalt kommt es an!

    So ist es!

  42. Änderungen nur sukzessive, sanft und über einen langen Zeitraum ausführen.
    Allenfalls im Forum unter den Beitrugen einen Daumen hoch/Daumen runter oder sogar Zäher einrichten.
    Einen Tageszähler einrichten siehe: #21 Wolfenstein (02. Jan 2017 19:11)
    Einen „Aktuell sind… online“ einrichten. Alles unternehmen um Werbe-Euros zu generieren. Geld braucht jedes Forum. Mit Budget kann Eigenwerbung gemacht werden.
    Andere ähnliche Seiten betteln hündisch um Geld.
    War kürzlich auf heise.de einst (z.B. in 2011) ein rabiater Feind von PI hat heute Forenbeiträge die sich in keinster Weise von denen in PI unterscheiden, obwohl der Leitartikel immer noch Gift und Galle speit.
    Diese Leser zu erreichen ist nur mit Einsatz von grossen finanziellen Mitteln zu bewerkstelligen.

  43. Man sollte auch an die vielen Patrioten auf dem Lande denken; diese haben oft eine schlechte langsame Internetverbindung und können deshalb Videos mit hoher Auflösung (ab 360) kaum vernünftig sehen. Deshalb wenn möglich, Videos auf PI mit nur mit max. 360 p einbetten, sofern möglich !

  44. Ich finde die jetzige Aufmachung in seiner schlichten Übersichtlichkeit GENAU RICHTIG.

    Man muss auch aufpassen bei einer „Renovierung“, denn in aller Regel endet das dann so, dass viele Leser, die nicht immer die aktuellsten Betriebssysteme, Browser usw. haben, dann die Seiten nicht mehr aufrufen können, und nicht alle Leser hier haben vermutlich aus beruflichen oder anderen Gründen immer die aktuellen Versionen.

    Und man muss auch an die Leute denken, die nach wie vor lahme Internet-Verbindungen haben. Der Seitenaufbau hier ist ja relativ schnell, und vermutlich auch für schlechtere Internet-Verbindungen noch einigermaßen geeignet. Wenn eine neue Version mit zu viel Schnickschnack daherkommen würde, könnte manche Leser Probleme bekommen.

    Der guten Erreichbarkeit und damit größeren Reichweite von PI würde ich die absolute Priorität einräumen. Schnickschnack würde ich komplett draußen lassen. Solche Seiten wie die von der Daily Mail sind selbst für gute DSL-Verbindungen der Horror, da kann man sich ja zwischendurch einen Kaffee holen – das würde unheimlich den Diskussionsfluss hemmen.

  45. Lasst alles wie es ist und konzentriert euch auf die Inhalte.
    Auch mit dem Smartphone kann man übrigens PI lesen, wenn man sich etwas Mühe macht!

  46. Ich habe für eine neue Optik gestimmt.

    Aber meine Meinung ist: die Artikel von PI könnte man auch auf altem Klopapier drucken. Ich würde PI trotzdem lesen!

  47. #43 NichtNurMerkelMussWeg (02. Jan 2017 19:28)

    Ist PI sicher vor der Abschaltung durch die „Regierung“? Gibt es einen Server im Ausland auf den man notfalls ausweichen kann, oder bringt das nichts?

    In der Tat.

    PI regierungssicher zu machen sollte allerhöchste Priorität haben.

  48. Ich würde gegen einen Chat und eine Editierfunktion stimmen.

    Chat:
    Die Gefahr bestünde, dass interessante Diskussionen im Chat untergehen, wenn man ein paar Tage nachlesen will.

    Editierfunktion:
    Hier könnte es passieren im Nachhinein Antworten zu verfälschen oder irgendwas nur schnell, schnell zu schreiben.
    Finde das zeichnet hier die Kommunikation aus, dass man einfach genau schreiben muss, was ein genaues Denken vorraussetzt.
    Dadurch kommen einfach wertigere Beiträge zustande als andernorts.

    Mein Vorschlag wäre eine Art nachgelagertes Forum einzurichten.
    Dadurch könnte man auch Dauerthemen installieren und tagesaktuell weiterdiskutieren.

  49. Es sollte evtl. statt über ein Layout mit moderner Navigation, über eine gute verbesserte Viren-Schadangriffs-Sicherheit nachgedacht werden, denn wenn der Maas PI,- kalt stellen lässt, sollte der PI,-Server z.B. in einem Land stehen, wo der Maas mit seiner Kahane nichts zu sagen hat, und das sollte geregelt werden, ein schönes neues Layout mit allen tollen Schnik-Schnack den es so um die PC-Welt gibt, nutzt PI,- Freunden nichts, wenn PI,- Störungen von den Linken ausgesetzt ist, und stundenlang offline ist

  50. Es gibt auch sympathisches Dinosaurier-Design, PI gehört unbedingt dazu. Wichtiger finde ich, Zeit und Geld in die Konnektivität zu investieren.

    Die Editierfunktion hat man bei sich selbst eingebaut, man muss sie nur aktivieren: nochmal drüberlesen vor dem „Submit“-Klick und korrigieren, was ich selbst aber auch zu wenig mache…

  51. #63 Waldorf und Statler (02. Jan 2017 19:44)

    also beim letzten IP check meinerseits stand der noch in den USA. Zumindest die nächsten Jahre dürften Maasanfragen in dieser Richtung wohl mit einem ..i.. beantwortet werden

  52. Optisch soll PI bleiben wie es ist.

    Aber Sicherheitstechnisch sollten wir aufrüsten.

    Vielleicht auch wieder eine Vorschaumöglichkeit beim Kommentar schreiben. Hatten wir ja schon einmal.

    Sichtbare Smileys wie zu „Alten Zeiten“ und nicht solche „Krüppel“ wie zur Zeit.

    Mir persönlich fehlt auch unser damaliger Counter 3.1.3, dass war der Besucherzähler.

  53. Mir geht die Scrollerei auf den Nerv und ich stehe seit fast einem Jahr unter Moderation, heul!

  54. Bei Pi-news finde ich sehr viel Interessantes und vieles nur hier. Ich wünsche mir ein Archiv mit guter Suchfunktion. Evtl. eine Linksammlung in meinem Account.
    Und leider muss ich mir auch gute Sicherheit wünschen. Ich will, dass Pi-news immer erreichbar ist. Und ich will nicht, dass mein Name irgendwo bei der Antifa auftaucht.

  55. Inhalt ist wichtiger als schoenes Layout!

    Interessant faende ich bessere Vernetzung der Leser, zb Berichte und Artikel von/ueber PI Ortsgruppen und wie man sich da engagieren kann.

    Gemeinsam sind wir stark!

  56. #66 Das_Sanfte_Lamm (02. Jan 2017 19:47)

    #61 Athenagoras (02. Jan 2017 19:41)

    Viele der Deutsch-Nordafrikaner in Köln wollten gar nicht Silvester feiern! WAS WAS WOLLTEN SIE DENN SONST?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160798826/Viele-Nordafrikaner-wollten-wohl-gar-nicht-Silvester-feiern.html

    Die wollten bumsen und gleichzeitig eine Demonstration ihrer Macht öffentlich zeigen.

    Wieder Silvester
    Grapsch-Attacken auf St. Pauli und am Jungfernstieg

    St. Pauli/City – Die Polizei hatte extra ein Großaufgebot von mehr als 500 Beamten zusammengezogen – dennoch ist es wieder passiert. Einige Täter schlugen sogar direkt vor den Augen der Polizisten zu!

    Mindestens 14 Frauen (18-26) wurden in der Silvesternacht Opfer von Sex-Übergriffen.

    Die Tatorte: der Jungfernstieg, die St. Pauli Landungsbrücken, zwei Mal der Hans-Albers-Platz und zehn Mal Beatles-Platz/Große Freiheit.

    Ein Beamter: „Frauen wurde auf den Po, in den Schritt und sogar unter das Kleid gefasst.“

    ➡ Immerhin, bei neun Sex-Übergriffen wurden zehn Männer (17-42) geschnappt – drei Syrer, drei Iraker, zwei Afghanen, ein Eritreer und ein Deutsch-Russe. Sie kamen nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die flüchtigen Täter werden beschrieben als Südländer, Araber oder Nordafrikaner.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/silvester/grapsch-attacke-auf-st-pauli-49556418.bild.html

  57. Ich habe es schon fast geahnt: Die Metropolico-Seite ist für mich nur noch eingeschränkt nutzbar, und damit wahrscheinlich auch für etliche andere.

    Das ist eben das übliche, verbreitete Phänomen bei Seiten-Renovierungen: Die werden in aller Regel nur mit Standard-Software und extrem guten Internet-Verbindungen getestet. Und da laufen die natürlich dann auch immer super.

    Diejenigen, die entweder ungewöhnliche Software benutzen oder lahme Verbindungen haben, werden dann u. U. unsanft rausgekickt. Sowas sollte bei einer möglichen PI-Renovierung unbedingt vermieden werden, das könnte u. U. etliche tausend Leser und viele Kommentatoren rauskicken.

  58. #32 Wolfenstein (02. Jan 2017 19:20)

    wie wärs mit einem „mod mal bitte drüber gucken“ Button? Die Liste mit Modaktiveriungswörtern könnte man im Gegenzug kürzen damit hier keine Mehrarbeit aufläuft, ich denke wir können uns schon ein bisschen selbst regulieren. Von mir aus auch erst Verfügbar für Leute ab 50 Beiträgen und 2 Monaten Mitgliedschaft das hält den durchschnittlichen Antifanten auch fern diese zu missbrauchen

  59. Für mich steht und fällt alles mit der Möglichkeit, die Artikel zu kommentieren. Da dies bei Meropolico immer noch nicht möglich zu sein scheint – ich will nicht über Facebook oder Twitter kommentieren müssen -, ist die Seite trotz gewiss interessanter Artikel nach wie vor für mich keine nennenswerte Option. Lieber ein etwas „altbackeneres“ Design und dafür eine interne Kommentarfunktion. PI darf ruhig so bleiben wie es ist.

  60. Auf älteren PCs (Pentium 3) mit einem (Mini) Linux und/oder anderen Browsern Opera/Seamonkey kann ich PI garnicht erst erreichen.
    ..redirekt..
    xxx ins Leere

    JAVA ?
    Flash ?

    Was ist die Ursache?

    Erreichbarkeit, das ist wichtig, kein optischer Schnickschnack!

  61. Die Optik von PI ist meines Erachtens völlig hinreichend; gut ist auch die Erreichbarkeit der Kommentare. Wer übrigens aktuelle Artikel rasch wiederfinden will, der ist gut beraten, wenn sich die RSS-Funktion zunutze macht, in der die letzten 20 Artikel untereinander aufgelistet und jeweils direkt anklickbar sind; darauf versteht sich mittlerweile jeder aktuelle Browser.

    Ein paar kleine Hinweise vielleicht doch:

    Zwar nicht unabdingbar, dennoch aber nützlich wäre eine Editierfunktion, wie sie zeitweise schon einmal eingeführt gewesen ist; wie ich vermute, wird sie wegen der daraus folgenden höheren Gefahr einer Angreifbarkeit des Blogs durch „Hacker“ o. ä. wieder abgeschafft worden sein. Vielleicht ließe sich hier etwas machen.

    Darüber hinaus sollte es bei dem relativ schlichten, gerade darum aber als übersichtlicher empfundenen Outfit bleiben. Eine „modernere“, oft nur „Klickibunti“-Oberfläche empfände ich dagegen als eher störend.

  62. #23 wago (02. Jan 2017 19:13)

    Wenn ich einem Artikel von PI verlinke, kommt nie das Bild, was eigentlich der optische Anzieher ist, sondern die Meldung, „you are redirected“. Das geht dann unter auf Facebook-Seiten, wo viele bessere Bilder gepostet werden. Schade.
    ——————————————-
    Stimmt ganz genau! Es müsste bei einer Facebook-Verlinkung das aktuelle PI-Bild sichtbar sein, denn sonst wirds kaum einer anklicken!

    Ansonsten bin ich mit dem gegenwärtigen Design zufrieden, es muss einfach gehalten bleiben, kleinere Verbesserungen natürlich ausgenommen!

  63. Na endlich !

    Blöd Online berichtet ….

    Geldsorgen in der Flüchtlingskrise

    „““Der dramatische Hilferuf der Kommunen“““

    DER STAAT BRAUCHT GELD ,PREISFRAGE WO KOMMT ES HER ??

    Bei uns hat kein Flüchtling, keine Familie draußen auf der Straße schlafen müssen“, sagte Roland Schäfer, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

    REICHT JA WENN DEUTSCHE OBDACHLOSE KEIN DACH ÜBER DEN KOPF HABEN !!!

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/kommunen-fordern-umverteilung-der-integrationspauschale-49566068.bild.html

  64. „Ich glaube, das ist die Frage, wie viele Gewohnheitstiere und wie viele Wechsel-Begeisterte sich bei PI informieren. Ich gehöre zu den (alten) Gewohnheitstieren, liebe mein PI wie ich es schon immer kenne und ärgere mich bei Metropolico, JournalistenWatch usw., wenn sie meinen, sie würden mit einem moderneren Gewand besser.

    Lasst es Euch von einer alten Schnecke sagen: Auf den Inhalt kommt es an!
    “ <—CRZ.IL ; DAS UNTERSTÜTZE ICH =) !!!
    .
    Wir sind kein Weihnachtsbazar und wollen auch nichts verkaufen !
    Eine optisch-totale Berauschung, ist bei hier, jetzt weniger wichtig, als DER INHALT !
    .
    ___________________—–
    .
    .
    Allerdings … mit dem Archiv tue ich mich aber manchmal sehr schwer ; wenn man nicht die ABSOLUT Korrekte Überschrift eingibt, findet er das gesuchte nicht =/ …………… ich muss dann immer Unmengen an Daten durchwühlen, bis (wenn überhaupt) das/den richtige/n (Artikel) finde, vorallem, wenn ich dazu auch noch das korrekte Datum nicht weiß =/ !
    .

  65. Es spricht einiges für ein neues Layout. Aber der Inhalt ist wichtiger.Auch Ich würde eine mobile Version begrüßen. Laut Umfragen nutzen immer mehr das Smartphone anstatt des heimischen Computer. Ansonsten kann Ich nur sagen Daumen hoch und macht weiter so.

  66. #1 AtticusFinch (02. Jan 2017 18:55)

    Ja, Bravo! Hinzu kommt: nur, weil mein Nachbar sein Haus renoviert, muss ich nicht ebenfalls damit anfangen.

    Heisst nicht, dass das PI-Layout für alle Zeiten das Mass aller Dinge sein muss.

  67. #37 MichaelK. (02. Jan 2017 19:22)

    Ich wünsche mir Transparenz. Ich will wissen, wer hier zensiert und warum. Ich lese hier, dass auch andere harmlose Nutzer Opfer geworden sind von unbekannten Kräften, die die eigentlichen Macher von PI sind. Ja,es sind die kommentierenden Leser mit ihren Hinweisen, die den Laden interessant machen. Und was passiert hier öfters? – „Du stehtst unter Moderation!. Solange bis Du Würmling schwarz wirst! Denn ich, Dein Zensor, bin Dein Gott!“ Ich verlange eine E-Mail Adresse mit einem Ansprechpartner, der sogar einen Namen haben sollte.- Schluss endlich hier mit Attitüden, die an Nordkorea

    Herr „MichaelK.“ und Transparenz – was für ein Widerspruch. Fällt aber Narzissten selten auf, die eigene Überheblichkeit auch nicht. Das hier ist kein GEZ-Medium, Sie haben daher für die hier kostenlos angebotene Dienstleistung, die gratis arbeitende Menschen 365 Tage im Jahr in ihrer Freizeit leisten, gar nichts zu fordern. PI hat das Hausrecht, wie Sie über Ihr Haus und kann sich aussuchen, was wer an seiner Tafel absondern darf. Und niemand muss sich irgendwem dafür erklären. Fertig.

    Auch ich wurde schon moderiert (manchmal ist es nur ein Wort, das eben gefiltert wird, aus gutem Grund. Zum Beispiel das Wort Ratte für Menschen ist NSDAP-Sprech und hier unerwünscht – zu Recht. WordPress kann aber (zumindest in alten Versionen) nicht unterscheiden zwischen Wort und Wortteilen und dementsprechend wird auch z.B. „Terrorattentat“ gefiltert. Ist eben so. Wenns Ihnen nicht passt, versuchen Sie doch Ihre Sprechblasen bei anderen Medien unter zu bringen. Allein, dass Ihr Angriff auf PI nicht zensiert wurde, spricht für PI und Ihre Hilfsbedürftigkeit im Denken. PI wird vonseiten des Regimes und der MSM in der Hauptsache wegen der Kommentare angegriffen und lässt immer noch mehr zu als viele andere.

    Danke PI und allen, die hier kostenlos dem Widerstand dienen – weiter so! Nur die FB-Kompatibilität sollte hergestellt werden, denn das würde der Verbreitung helfen. Mein 30Euro-Anteil als Spende ohne Anspruch auf irgendwas ist jedenfalls raus. Alles Gute für 2017 und nehmt Euer Hausrecht weiter war.

  68. Geht mich ja aus der Schweiz nichts an, aber werbemässig ist mehr möglich. Die Akquise einer Agentur übergeben, sonst wachsen die Werbeeinnahmen nicht mit den Unique daily Visitors. Das wäre schade. Jede Seite braucht Geld. Mit Geld kann man Eigenwerbung machen.
    Ab ca 20.Forenbeitrag hören die Banner auf. Immer dieselben. Neue Inserenten gibt es kaum. Schade. Journalistisch ist PI top! Kommerziell hinter den Möglichkeiten. Beides geht wohl nicht in einem Kleinbetrieb zusammen.

  69. Also eine Antwort Funktion wäre schön, dann bräuchte man nicht immer wieder rumscrollen & dem Antwortendem erspart es das kopieren des Textes auf den er antwortet!
    War das jetzt richtig so?
    Ansonsten bleibt wie ihr seid!

  70. #25 Wolfenstein (02. Jan 2017 19:14)
    Bei einem neueren Look, wie z.B. bei Welt-Online, könnte man auch aktuelle Ereignisse länger oben halten.
    ————————————————————————

    Bloß nicht wie die WELT: Die hatte mal eine schöne Aufmachung – jetzt total unansehnlich.

    Aber bitte eine Editierfunktion für unsere Düdelfinger!

  71. +++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

    Der perfide Plan des IS!

    IS will Bürgerkrieg in der Türkei entfachen, amit Deutschland mit Millionen von türkischen Flüchtlingen überschwemmt wird.

    Die Türkei ist für den IS, das am leichtesten zu erreichende Land, mit dem die zerstörerischste Wirkung durch die Flüchtlinge in Deutschland ereicht werden kann.

    https://web.de/magazine/politik/krieg-tuerkei-terrormiliz-is-unabsehbaren-folgen-32096924

    Wenn der Krieg in der Türkei wirklich ausbrechen sollte, war der Flüchtlingsstrom von 2015 der reinste Kindergarten, denn dann werden nicht nur die Türken losstürmen gen Germoney, nein, dann ist das Tor zur Hölle des Nahen Ostens vollständig aufgestoßen und eine neue Route für die Neger aus Afrika frei.

    Der IS weiß das ganz genau, deshalb will er den Krieg in der Türkei!

    Merkel schaut bei dieser Entwicklung wie immer nur dumm zu.

  72. Bei Pi müsste rechts eine Spalte sein für alle neuen Schlagzeilen des Tages, wo vielleicht der User neue Schlagzeilen einstellen kann.

    Und die scheiss Moderation könnte auch mal auf 2 Wochen begrenzt werden und nicht Jahrelang.

  73. #6 FrankfurterSchueler (02. Jan 2017 19:02)
    Holt die Korrekturfunktion wieder zurück, das wäre sowohl ein Rückschritt, als auch ein Fortschritt für die Datterich Jühsers.

    Ja bitte, aber nur, wenn sicher.
    Ich vertippe mich regelmäßig, wenn in Eile oder, wenn mich das Thema aufregt.
    Besonders bei den dann falsch formatierten Zitaten ist das ärgerlich.

  74. #68 lorbas (02. Jan 2017 19:52)
    Optisch soll PI bleiben wie es ist.

    Sichtbare Smileys wie zu „Alten Zeiten“ und nicht solche „Krüppel“ wie zur Zeit.
    ———————————————————————–

    Vermisse die Oldtime-Smileys auch!

  75. Dem Verbreitungsgrad von PI würde ein neues Design sicherlich gut tun. Vor allem sollte es ‚vorzeigbar‘ sein. Bitte nicht missverstehen, aber auf mich wirken die immer gleichen Werbungen in den Spalten rechts und links der Artikel immer ein wenig schmuddelig. Gerade diese Werbungen machen es auch sehr schwer, PI weiter zu empfehlen. Neue Leser wollen nicht gleich als Erstes von Patrioten, Abwehrspray, vollbärtigen Kalifen oder der Kulturbereicherer-Serie erschlagen werden.

  76. @ #67 misop (02. Jan 2017 19:49)

    also beim letzten IP check meinerseits stand der noch in den USA.

    wenn der PI,- Server in US steht, dann steht er dort für die nächsten vier Jahre erstmal richtig, es sei denn, der Putin hackt ausgerechnet diesen Server nach Art der angeblich gehackten Wahlautomaten bei der US Präsidentenwahl, eigentlich dachte ich, der PI, Server steht schön bunt angemalt, als stets summend und zischend rauchender Gott eines Indio-Volkes mitten im Bolivianischen Regenwald, und wenn hier auf PI,- die Zugriffszahlen aus einem aktuellen politischen Grund erhöht sind, und die Kiste im Regenwald auf einmal hastig anfängt mit Rattern und rumoren, denken die halbnackten Indianer im Bastrock ihr Gott wäre plötzlich unterzuckert und zornig und wollte was von Ihnen

  77. „#23 wago (02. Jan 2017 19:13)

    Wenn ich einem Artikel von PI verlinke, kommt nie das Bild, was eigentlich der optische Anzieher ist, sondern die Meldung, „you are redirected“. Das geht dann unter auf Facebook-Seiten, wo viele bessere Bilder gepostet werden. Schade.
    ——————————————-
    Stimmt ganz genau! Es müsste bei einer Facebook-Verlinkung das aktuelle PI-Bild sichtbar sein, denn sonst wirds kaum einer anklicken!

    Ansonsten bin ich mit dem gegenwärtigen Design zufrieden, es muss einfach gehalten bleiben, kleinere Verbesserungen natürlich ausgenommen!
    “ … <— soweit ich weiß, liegt das nicht an uns, sondern (STASI-)FB selbst =( !
    Die versuchen immer noch, immer wiedermal, uns Steine in Weg zu legen =( !
    .
    .
    MACHS SO WIE ICH ; zieh das PI-Artikelbild erst auf den Destop und dann ZUERST das Bild auf FB hochziehen (das 1. Symbol- nicht-rechts , das kleine Camera-logo klicken, dann auf Destop gehen und da ist es im Regelfall dann schon) , und DANN ERST ; den Artikel reinladen/kopieren =)
    . ein anderen Weg gibts i.M. nicht und darüber muss man bei Stasi-FB schon froh sein !
    Ich erinnere mich noch daran, wo STASI-FB jeden 3. PI-Artikel von mir blockiert, oder gleich gelöscht hat =( !
    Ich musste dann denn Quelle-Link verschlüsseln, um den Artikel überhaupt reinladen zu können =( !

  78. Hallo PI. Ein gutes Neues und die Hoffnung, dass sich was ändert.
    Bei den heutigen Statements der Grünen zu den Nafris kann man den Glauben an Veränderungen aber schon wieder begraben – oder war es Ablenkung von der wahren Gefahr durch gut vernetzte Horden von Nafris?

    Zu Änderungen:
    Manchmal wäre es gut, wenn auf Kommentare direkt geantwortet werden kann – könnte eine Kommunikation fördern.

  79. Direkte Antwortfunktion unter den entsprechenden Kommentaren!!!

    Erleichtert die Lesbarkeit und Diskussion bei Artikeln mit zahlreichen Kommentaren ungemein!

    Muß man nicht dauernd hoch und runterscrollen
    und hat alle Antworten zu einem Kommentar übersichtlich zusammengefasst.
    So wie bei Youtube.
    Macht Sinn…

  80. Diverse „Einzelfälle“ aus der Volksrepublik Marburg:

    Marburg-Biedenkopf (ots) – Schläge vor Gaststätte – Zeugen gesucht

    Marburg: Diverse Verletzungen im Gesicht erlitt ein 18-Jähriger am Sonntag, 1. Januar vor einer Bar in der Reitgasse. Der junge Mann musste sich ambulant in der Uni-Klinik behandeln lassen. Wie berichtet wurde, stürmten zwischen 1 und 1.30 Uhr vier ausländisch aussehende Männer aus der Bar und schlugen auf das Opfer ein. Wahrscheinlich steht das Geschehen mit einer Schubserei in Verbindung, die sich zuvor auf der Tanzfläche der Gaststätte zugetragen hat. Von den mutmaßlichen Tätern liegt derzeit keine nähere Beschreibung vor. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    Ermittlungen nach Tritten

    Marburg: Nach Tritten am Sonntagmorgen, 1. Januar, 6.20 Uhr in der Biegenstraße ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. Ein 31-Jähriger aus Marburg erlitt bei dem Geschehen in Höhe des Erwin-Piscator-Hauses Schürfwunden an den Händen und im Gesicht. Seinen Angaben zufolge warfen ihn drei Männer zu Boden und traten auf ihn ein. Einer der Männer riss ihm das Handy aus der Hand und warf es weg, als er mit der Polizei telefonierte. Von dem Trio liegt leider nur eine vage Beschreibung vor. Es soll sich vermutlich um Männer mit Migrationshintergrund handeln. Einer der mutmaßlichen Täter war mit einem rot-weiß karierten Holzfällerhemd bekleidet. Der Vorfall steht höchstwahrscheinlich mit einer Körperverletzung in Verbindung, die sich fünf Minuten vorher auf der Tanzfläche in einem nahe gelegenen Lokal ereignete. Dort kassierte ein 35-Jähriger einen Faustschlag. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    Geldbörse geraubt

    Marburg: Zwei etwa 170 Zentimeter große, schlanke Männer mit etwas dunklerer Hautfarbe und kurzen, schwarzen Haaren, sollen am Sonntagabend, 1. Januar einen 24-Jährigen im Steinweg ausgeraubt haben. Wie berichtet wurde, sprach einer der Täter das Opfer zwischen 23.10 und 23.20 Uhr vor einer Gaststätte im Steinweg an und überwältigte ihn anschließend. Der zweite Verdächtigte soll das Opfer danach durchsucht und die Geldbörse samt Bargeld geraubt haben. Das Duo war mit glänzenden Kunststoffjacken, ähnlich Bomberjacken, bekleidet und flüchtete zu Fuß in Richtung Elisabethkirche. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3525075

  81. #69 Beany (02. Jan 2017 19:53)
    Mir geht die Scrollerei auf den Nerv

    Die Scrollerei kann man reduzieren mit Suchfunktion:
    Strg+F3 und Begriff eingeben.

    PS ich habe trotzdem schon einen Tennisarm vom Scrollen.

    🙂

  82. #69 johannB (02. Jan 2017 19:53)
    Wenn sie bei der google suche
    site:pi-news.net
    eingeben erhalten sie die gewünschte Suche auf PI.

    Wenn sie zum surfen
    Opera (PGP standardmässig dabei)
    http://www.opera.com/de/download

    oder Firefox mit anonymoX plugin verwenden
    Alt>Extras>Add-Ons>Erweiterungen>anonymoX in Suchmaske eingeben> anonymoX installieren

    besuchen sie PI mit einfachen Mitteln sicher.

  83. #102 alexandros (02. Jan 2017 20:14)

    #69 johannB (02. Jan 2017 19:53)
    Wenn sie bei der google suche
    site:pi-news.net Suchbegriff
    eingeben erhalten sie die gewünschte Suche auf PI.

    Wenn sie zum surfen
    Opera (PGP standardmässig dabei)
    http://www.opera.com/de/download

    oder Firefox mit anonymoX plugin verwenden
    Alt>Extras>Add-Ons>Erweiterungen>anonymoX in Suchmaske eingeben> anonymoX installieren

    besuchen sie PI mit einfachen Mitteln sicher.

  84. Mit falschen Identitäten

    Flüchtlinge sollen Gelder in Millionenhöhe erschlichen haben

    Mit einfachen Tricks sollen Asylbewerber in Braunschweig Sozialbetrug im großen Stil begangen haben. Der „Rekordhalter“ hatte demnach zwölf Identitäten, für die er Leistungen kassierte. Der Gesamtschaden liegt wohl im Millionenbereich.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/sozialbetrug–fluechtlinge-sollen-mehrfach-sozialgeld-kassiert-haben—millionenschaden-7262552.html

  85. Bitte den Download der PDF so gestalten dass davor ein Datum steht. Dann tun wir uns mit dem Archivieren leichter. Für alle die PI Texte lokal ablegen.

  86. Bitte den Download der PDF so gestalten dass davor ein Datum steht. Dann tun wir uns mit dem Archivieren leichter. Für alle die PI Texte lokal ablegen.

  87. #87 Eclipse (02. Jan 2017 20:06)

    Ja, meine auch und auch meine Zustimmung zu allem was Sie sagten. MichaelK. soll mal einen Blog 12 Jahre lang in dieser Größe gegen den geballten linken Terror betreiben und ansonsten bitte einfach mal den Mund halten.

    Lang lebe PI – und die Optik ist ja eigentlich schon Kult. Lasst uns lieber für die Sicherheit und dass es online bleiben kann spenden.

  88. Vielleicht mal eine überarbeitete Editierfunktion und eine Vorschau für die Kommentare wäre nicht schlecht.
    Aber ansonsten gehöre ich zu den Gewohnheitstieren und finde es schon gut so!
    Wie andere schon sehr treffend bemerkten: Auf den Inhalt kommt es an!

    Ist genauso wie in den Läden, man kommt Montags rein und alles ist umgestellt….wie ich das hasse!
    Man sucht sich dumm und dämlich, geht ne Menge Zeit bei drauf, die man sinnvoller nutzen könnte!

  89. #3 Dog Stevens (02. Jan 2017 18:59)

    Liebes PI-Team, ich fände es klasse wenn ihr eine Smartphone fähige Mobile-Version ins Leben rufen würdet. Ist heutzutage Standard……

    Dem schließe ich mich an.

  90. Bei Pi ein Live Chatroom wäre auch nicht schlecht .

    Zu Metropolico kann ich nur sagen , ab und zu gute Artikel ,aber es werden keine Kommentare zu gelassen ( wie früher) also ist die Seite nicht zu empfehlen !

  91. Ich würde es für sehr sinnvoll erachten, wenn man es vor dem Bundestagswahlkampf ermöglichen würde, die Kommentare um Bilder zu ergänzen. Auf diese Weise könnte man virale Grafiken gut verbeiten, die so letzen Endes auch den Weg zu Facebook und Co finden würden. Konkret beziehe ich mich auf den Trump-Wahlkampf und die lustigen Bildchen mit dem Frosch „Pepe“. Der hat es sogar in die MSM geschafft. Für unsere gute Sache gibt es aktuell z.B. bereits „AFD-Chan“ (Google-Bildersuche für die Ahnungslosen).
    Solche Bildchen schafffen oft den Sprung aus Nischen-Seiten wie PI und könnten so auch für unsere Zensurschergen Maas und Kahane zum Problem werden.

  92. #64 alles-so-schoen-bunt-hier (02. Jan 2017 19:46)
    Die Editierfunktion hat man bei sich selbst eingebaut, man muss sie nur aktivieren: nochmal drüberlesen vor dem „Submit“-Klick und korrigieren

    Das funktioniert bei mir nicht. Fremde Texte kann ich immer korrigieren, eigene oft nicht, da setzt die selektive Wahrnehmnung. Und ein einziges vergessenes Häkchen oder slash macht das ganze Format kaputt.

    Wenn es allerdings keine hacksichere Editierfunktion gibt, verzichte ich gerne und schreibe mit Mut zur Lücke weiter.

  93. #83 LordJESUS ist GOTT (02. Jan 2017 20:04)

    Allerdings … mit dem Archiv tue ich mich aber manchmal sehr schwer ; wenn man nicht die ABSOLUT Korrekte Überschrift eingibt, findet er das gesuchte nicht =/ …………… ich muss dann immer Unmengen an Daten durchwühlen, bis (wenn überhaupt) das/den richtige/n (Artikel) finde, vorallem, wenn ich dazu auch noch das korrekte Datum nicht weiß =/ !

    Ich verwende stattdessen immer google, gebe dann in die Suche Pi-news ein sowie einige Stichworte und Kommentatorennamen, an die ich mich erinnere im Zusammenhang mit dem Gesuchten und grenze die Suche dann mit der google-Funktion zeitlich ein, entweder über die Funktion „erweiterte Suche“ oder bei den Ergebnissen in einem zweiten Schritt beim google Zeitfilter (letztes Jahr, letzter Monat, letze Woche usw.).

    Geht meiner Ansicht nach am schnellsten, und an je mehr Kommentatoren und Stichworte man sich erinnert, umso besser.

  94. #109 SaekulareWelt (02. Jan 2017 20:17)
    Mit falschen Identitäten

    Flüchtlinge sollen Gelder in Millionenhöhe erschlichen haben

    Mit einfachen Tricks sollen Asylbewerber in Braunschweig Sozialbetrug im großen Stil begangen haben. Der „Rekordhalter“ hatte demnach zwölf Identitäten, für die er Leistungen kassierte. Der Gesamtschaden liegt wohl im Millionenbereich.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/sozialbetrug–fluechtlinge-sollen-mehrfach-sozialgeld-kassiert-haben—millionenschaden-7262552.html

    Schön.
    Und nun? Was geschieht jetzt?

    Ich verrate es:

    Nichts

  95. Ich würde mir wünschen, dass die Verbindung komplett Per https verschlüsselt ist, Zertifikate sind oftmals kostenlos.
    Den login könnte man per 2 Stufen Authentifizierung gegen Hacker besser schützen.
    Die Webseite finde ich ein wenig in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß, das geht inzwischen schöner, es gibt viele styling Elementen.

    Bei der Kommentarfunktion sollte man per Button Fett, kursiv oder durchstreichen können, bzw. markieren und dann den Button drücken.
    Links sollte man eingebettet werden, so daß man man den Titel anklickbar ist.

  96. Hallo PI-Team,
    ich habe einen recht großen 27-Zoll-Monitor mit 2560×1440 Auflösung (WQHD).
    Ich würde es begrüßen, wenn sich das Seitendesign der beim Leser darstellbaren Größe anpassen würde.
    Momentan sind gefühlte 60% des Bildschirms graue Fläche. Die technischen Möglichkeiten gibt es auf jeden Fall dafür.

  97. #115 Hans Haseloh (02. Jan 2017 20:19)

    och Bernd, brauchen wir hier wirklich Bilder im Kommentarbereich? 😉

  98. Neue Optik, gerne. Mit Einschränkung

    -die Sicherheit des PI-Servers darf nicht gefährdet werden
    -eine sparsame Bereitstellung von Inhalten und Werbung.
    Dadurch läßt sich das Transfervolumen klein halten, und möglichst viele Gäste können gleichzeitig zugreifen.

    Aus meiner Sicht sollte PI öfter den Dialog mit den Lesern suchen. Um Gegner abzuschrecken, kann das Angebot auf langjährige Kommentatoren beschränkt werden und nur per Email. Antworten gebündelt in einem extra Artikel.

  99. #120 lfroggi (02. Jan 2017 20:22)

    Warum ist jeder Kommentar den man hier bei Pi schreibt auf Google gespeichert ?

    Weil Google und andere Suchmaschinen das gesamte Internet indizieren um es durchsuchbar zu machen.

    Dafür gibt es Spiderprogramme, die sich von einer Webseite zur anderen „spinnen“ und dabei
    einen Index mit dem Inhalt der jeweiligen Webseite anlegen.

  100. Noch eine Frage:

    Wenn ich links von PI per E-Mail (Yahoo)verschicke, erscheint nicht der Titel sondern die Anzeige „You are being redirected“. Warum, wieso, weshalb?

    Das ist nur bei PI so.

  101. #126 misop
    Auf eine Editierfunktion könnte ich gerne verzichten – auch wenn ich mich tatsächlich schon mal über den einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler geärgert habe.

    Wir bräuchten die Bilder für uns auch nicht unbedingt. Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass Bilder, die auf einem Blog von dieser Größe geteilt werden durchaus größere Runden um dieses board herum machen.

    Das haben wir wirklich dringend nötig und wir müssen schnellstens mehr von den Normalos erreichen. Für PI-Beiträge und Meterlange Kommentarspalten ist nicht Jeder zugänglich.

  102. #63 Waldorf und Statler (02. Jan 2017 19:44)

    also beim letzten IP check meinerseits stand der noch in den USA.
    ………………………
    Wo der Server steht spielt bei einem DDOS Angriff keine Rolle.
    Wenn der DDOS kommt ist alles futsch.
    Nicht einmal ein Redirect auf eine andere redundante Seite ist dann mehr möglich.
    Habe (seinerzeit) mit DOSarrest.com (in Montreal Kanada) gute Erfahrungen gemacht.
    Kostet echt Geld. Also Werbung bolzen, Werbung bolzen und dann Sicherheit kaufen.

  103. #131 Elvezia (02. Jan 2017 20:33)

    es ging auch nicht um DDos Angriffe, völlig anderes Thema. Und futsch ist da gar nichts sondern nur für eine Weile nicht erreichbar

  104. PI wird nur wachsen, wenn es sein Outfit verbessert und die User, durch die hier schon erwähnten Funktionen und auch Facebook noch stärker mit einbindet und kommunizieren lässt.

    Bitte nicht als Nörgelei auffassen.

    Es sollte konstruktive Kritik sein.

    Ich bin auch nicht dafür, jedem neuen Furz hinterher zu rennen, aber was hier auch schon einige Mitkommentatoren schon geäußert haben ist für die Zukunft von PI sehr wichtig.

  105. „Braucht auch PI ein neues Layout mit moderne..“

    Nein, PI sollte optisch genau so bleiben
    wie es ist! (57%, 1.298 Votes)

    Inhalt schlägt Verpackung.
    Dem Neuen aufgeschlossen,
    dem Bewährten verpflichtet.
    L.

  106. Im Prinzip vermisse ich bei den Kommentaren nur die Möglichkeit einer direkten Antwort auf die Mitschreiber. So könnte man besser Argumente austauschen, ohne das es schnell unübersichtlich wird. Aber ich so froh über eure Arbeit bei PI, dass ich keine Sonderwünsche reklamieren möchte.

  107. PI läuft doch über WordPress, darüber kann mann doch auch eine mobile Seite anzeigen lassen, warum macht ihr das nicht?

  108. #88 Eclipse (02. Jan 2017 20:06)

    #37 MichaelK. (02. Jan 2017 19:22)

    Ich wünsche mir Transparenz. Ich will wissen, wer hier zensiert und warum. Ich lese hier, dass auch andere harmlose Nutzer Opfer geworden sind von unbekannten Kräften, die die eigentlichen Macher von PI sind. Ja,es sind die kommentierenden Leser mit ihren Hinweisen, die den Laden interessant machen. Und was passiert hier öfters? – „Du stehtst unter Moderation!. Solange bis Du Würmling schwarz wirst! Denn ich, Dein Zensor, bin Dein Gott!“ Ich verlange eine E-Mail Adresse mit einem Ansprechpartner, der sogar einen Namen haben sollte.- Schluss endlich hier mit Attitüden, die an Nordkorea

    Herr „MichaelK.“ und Transparenz – was für ein Widerspruch. Fällt aber Narzissten selten auf, die eigene Überheblichkeit auch nicht. Das hier ist kein GEZ-Medium, Sie haben daher für die hier kostenlos angebotene Dienstleistung, die gratis arbeitende Menschen 365 Tage im Jahr in ihrer Freizeit leisten, gar nichts zu fordern. PI hat das Hausrecht, wie Sie über Ihr Haus und kann sich aussuchen, was wer an seiner Tafel absondern darf. Und niemand muss sich irgendwem dafür erklären. Fertig.

    Auch ich wurde schon moderiert (manchmal ist es nur ein Wort, das eben gefiltert wird, aus gutem Grund. Zum Beispiel das Wort Ratte für Menschen ist NSDAP-Sprech und hier unerwünscht – zu Recht. WordPress kann aber (zumindest in alten Versionen) nicht unterscheiden zwischen Wort und Wortteilen und dementsprechend wird auch z.B. „Terrorattentat“ gefiltert. Ist eben so. Wenns Ihnen nicht passt, versuchen Sie doch Ihre Sprechblasen bei anderen Medien unter zu bringen. Allein, dass Ihr Angriff auf PI nicht zensiert wurde, spricht für PI und Ihre Hilfsbedürftigkeit im Denken. PI wird vonseiten des Regimes und der MSM in der Hauptsache wegen der Kommentare angegriffen und lässt immer noch mehr zu als viele andere.

    Danke PI und allen, die hier kostenlos dem Widerstand dienen – weiter so! Nur die FB-Kompatibilität sollte hergestellt werden, denn das würde der Verbreitung helfen. Mein 30Euro-Anteil als Spende ohne Anspruch auf irgendwas ist jedenfalls raus. Alles Gute für 2017 und nehmt Euer Hausrecht weiter war.

    Geil, Herrlich !!!

    Ich „fordere“ hier auf PI einen/eine Gleichstellungsbeauftragt_Innen in Voll- oder auch Teilzeit.

  109. Mir fehlt ein „mir egal“ oder vielleicht höflicher „mir ist beides recht“. Ich gehe so oder so auf diese Seite, und da ist mir das Aussehen relativ Wurscht, solange die Funktionalität nicht beeinflusst wird.

    Aber das bringt mich auf die Idee, mal wieder auf die eigenen Seiten zu schauen. Hab da schon seit drei Jahren NIX mehr gemacht.

  110. @ #121 Paula (02. Jan 2017 20:23)
    „n je mehr Kommentatoren und Stichworte man sich erinnert, umso besser.“

    Ja, auch Reichslehrsender „Felix Krull“
    empfiehlt das bewährte „WOFASEPT“!

  111. Wäre toll, wenn man Bilder in die Kommentare einfügen könnte. Besser als die links zu den Bilder.

    P.S. Ein Tag ohne bei PI-News reinzuschauen, ist ein velorener Tag!

  112. #132 misop (02. Jan 2017 20:40)
    Bis Maas seine Pläne umsetzen kann, ist er nicht mehr am Ruder. Also keine Paranoia deswegen.
    Klar DDOS ist eine andere Gefährdung und viel realer. „Eine Weile nicht am Netz“ kann verdammt lange dauern… manchmal ewig. Kommt darauf an was’n BotNet die Gegenseite zur Verfügung hat.
    OK! Kein Nerd-Gequatsche das nur Insider interessiert und andere langweilt.

  113. #130 Hans Haseloh (02. Jan 2017 20:31)

    wenn du Bilder hast dann verlink sie wenn du meinst es könnte andere interessieren, ich für meine Teil hasse das in Kommentarbereichen, das ist hier nicht krautchan

  114. Vom Blog „metropolico“ habe ich zuvor noch nichts gehört und gesehen. Danke PI für den Tipp, werde ich mir mal anschauen.

    OT:
    Die Polen haben noch Eier, die lassen sich von Moslems nicht so einfach ihre Söhne und Brüder totstechen, sondern wehren sich dementsprechend, damit es auch der letzte Ziegenf….. versteht:

    Ausland
    Polen Mob geht auf Kebab-Laden los
    Stand: 16:53 Uhr

    Im polnischen Elk steht ein Tunesier unter Mordverdacht. Er soll einen jungen Polen im Streit erstochen haben. Die Nachricht entfesselt einen Mob, die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an.

    Mordermittlungen gegen einen Tunesier in Polen haben zu gewaltsamen Unruhen geführt und eine politische Debatte ausgelöst.

    Der Verdächtige soll bei einem Streit vor einem Kebab-Restaurant in der nordöstlichen Stadt Elk einen 21-jährigen Polen erstochen haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Zudem sollen drei weitere Männer aus nordafrikanischen Staaten in den Fall verwickelt sein.

    Die Ermittler wüssten zwar noch nicht genau, was passiert sei, doch scheine es so, dass ein 21-jähriger Pole und dessen Freund an Silvester zwei Getränkeflaschen aus dem Imbiss in Elk im Nordosten des Landes stehlen wollten, sagte Staatsanwalt Wojciech Piktel am Montag. Sie seien ertappt worden und mit den Angestellten in Streit geraten. Dabei habe der 26 Jahre alte Koch den 21-Jährigen erstochen. Dem Angeklagten drohe bei einem Schuldspruch lebenslange Haft.

    Die Nachricht vom Tod des Polen löste gewaltsame Proteste vor dem Restaurant aus, in dem die vier Tatverdächtigen angestellt waren, wie örtliche Medien berichteten. Die Polizei musste das Lokal mit einem Großaufgebot gegen mehr als 200 aufgebrachte, teils alkoholisierte Bürger der 60.000-Einwohner-Stadt schützen.

    Demnach wurden fremdenfeindliche Parolen gerufen und Steine sowie Böller geworfen. Als die Polizei eintraf, wurden die Beamten mit Steinen und Flaschen angegriffen. Die Polizei nahm 28 Randalierer vorübergehend fest.

    Innenminister Mariusz Blaszczak versicherte in Warschau, Polen sei trotz der Ereignisse „ein sicheres Land“. Er verglich die Situation mit der Lage in Westeuropa, wo es „große Enklaven muslimischer Emigranten gibt, die sich nicht integrieren“. Liberale Politiker werfen der rechtskonservativen Regierung dagegen vor, Vorurteile gegen Migranten zu schüren.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160791537/Mob-geht-auf-Kebab-Laden-los.html

  115. #93 lfroggi (02. Jan 2017 20:09)

    Bei Pi müsste rechts eine Spalte sein für alle neuen Schlagzeilen des Tages, wo vielleicht der User neue Schlagzeilen einstellen kann.

    Und die scheiss Moderation könnte auch mal auf 2 Wochen begrenzt werden und nicht Jahrelang.

    Dauermoderation hat min. zwei verschiedene Gründe.

    Schreib doch einfach mal direkt PI an, mit der Bitte um Überprüfung. ( pi-team@pi-news.net )

    Oder du postest ständig „Sondermüll“, der automatisch in die Moderation führt.

  116. 148 der neue alte (02. Jan 2017 20:53)

    „INHALT,
    kein Sch[N]ick Schnack.“

    Na ja, eine Korrekturfunktion . .

  117. @ #131 Elvezia (02. Jan 2017 20:33)

    Also Werbung bolzen, Werbung bolzen und dann Sicherheit kaufen.

    genau mein Gedanke, genau so ist es, in Sicherheit investieren, mit kleinen Rechtschreibfehlern der Foristen und Kommentatoren, weil man auf der Tastatur mal einen falschen Buchstaben getippt hat, komme ich lässig aus, mir nutzt aber ein schönes neues Layout nichts, wenn es in der Vorwahlzeit vor der BTW im September wiedermal linke Attacken und Störangriffe auf PI,- geben wird, da muß man was gutes dagegen halten, also Schutz, Abschirmung und Sicherheit muß her, Pi,- sollte auch Werbung für den Notfallblock machen über den man im Störungsfall über den aktuellen Stand der Hauptseite informiert wird, die “ älteren “ PI,- Freunde wissen das aber

  118. Ein Archiv für die Sammlung guter Artikel
    wäre gut.
    Schön wäre es, wenn man Kommentare bewerten könnte.
    Inhaltlich: mehr positive Nachrichten;
    vom Inhalt her zieht die Seite viele Leute herunter, weil es keine positiven Nachrichten gibt.
    Es gibt in der Welt aber auch jeden Tag gute Nachrichten. Und mit was wir unseren Geist füttern, ist allein unsere Entscheidung.
    M.a.W.: Mehr Orientierung am Licht und weniger am Schatten.

  119. @ #152 Alemao (02. Jan 2017 21:00)
    „M.a.W.: Mehr Orientierung am Licht
    und weniger am Schatten.“

    genau das nicht, denn das gibts genug.
    kein schön reden, schön malen, schönlügen,
    sondern gemeinsam darauf hinweisen,
    was noch zu tun ist, was nicht schön ist.

  120. hilfreich wäre die Möglichkeit , einem Kommentator antworten oder eine Frage stellen zu können.–

  121. Zitat

    #154 LEUKOZYT (02. Jan 2017 21:07)

    @ #152 Alemao (02. Jan 2017 21:00)
    „M.a.W.: Mehr Orientierung am Licht
    und weniger am Schatten.“

    genau das nicht, denn das gibts genug.
    kein schön reden, schön malen, schönlügen,
    sondern gemeinsam darauf hinweisen,
    was noch zu tun ist, was nicht schön ist.

    /Zitat

    Von Schönreden, Schönmalen, Schönlügen, habe ich nichts gesagt. Aber auf dieser Seite gibt es ein Ungleichgewicht von guten und schlechten Nachrichten. Und das tut weder dem Geist noch der Seele gut.
    Viele Beiträge erzeugen Wut.
    Ein wütender Mensch ist aber maximal entfernt von Harmonie und klarem Denken.
    Und klares Denken und Fühlen ist das, was wir brauchen.

  122. Bitte nichts ändern pi.
    Schein und Sein.
    Ich könnte mich an grelle Farben, poppige Streameinspieler und aufwändige Menues nicht gewöhnen. Ich mag die Schlichtheit der aktuellen Version. Bihitte nicht. (unschuldigerdackelblick)..Wenn Kewils Praktikantinnen unbedingt ihre Kreativität ausleben möchten (ich find gerade das komma nicht)lasset sie eure Kaffeetassen bemalen.

  123. Bestimmte Themen wie zum Beispiel „Auswandern“ sollten mal als Dauerdiskussion aufbleiben und auch bei anderen grundsätzlichen Artikeln wäre eine längere Antwortzeit wünschenswert. Reaktionen auf Antworten sind eigentlich auch Standard überall, sei es durch Daumen hoch oder runter oder durektes Antworten. Aber Sicherheit geht natürlich vor, so wie im richtigen Leben auch.

  124. @ #139 lorbas (02. Jan 2017 20:43)

    Danke lorbas, hätte den Kommentar von

    @ #37 MichaelK. (02. Jan 2017 19:22) übersehen,

    und ja MichaelK. sie sprechen es an mit

    … Sie haben daher für die hier kostenlos angebotene Dienstleistung, die gratis arbeitende Menschen 365 Tage im Jahr in ihrer Freizeit leisten, gar nichts zu fordern. PI hat das Hausrecht, wie Sie über Ihr Haus und kann sich aussuchen, was wer an seiner Tafel absondern darf. Und niemand muss sich irgendwem dafür erklären. Fertig….u.s.w.

    das muß auch mal gesagt werden, es sollten auf PI,- keine nachlässigen Selbstverständlichkeiten geben, Danke MichaelK. für Deine geharnischt auf den Punkt gebrachten Worte zu diesem Thema

  125. Zitat

    #158 Auf1000 (02. Jan 2017 21:16)

    Bestimmte Themen wie zum Beispiel „Auswandern“ sollten mal als Dauerdiskussion aufbleiben und auch bei anderen grundsätzlichen Artikeln wäre eine längere Antwortzeit wünschenswert.

    /Zitat

    Eine gute Idee. Gerade die Beiträge von Kommentatoren, die im Ausland leben, sind oft sehr spannend und geben interessante Einblicke über das Leben in anderen Ländern.

  126. Da die Polizei die Nafris’s schon Rottenweise hatte, wieso wurden die nicht gleich außer Landes gebracht?
    Zum Wohle aller. Mit Ausnahme der Sozialindustrie natürlich.

  127. @Leukozyt: Der Geschaeftsfuehrer von correctiv hat frueher fuer die linksextremen Ruhrbarone geschrieben/gearbeitet…

  128. #37 MichaelK. (02. Jan 2017 19:22)

    Ich wünsche mir Transparenz. Ich will wissen, wer hier zensiert und warum. Ich lese hier, dass auch andere harmlose Nutzer Opfer geworden sind von unbekannten Kräften, die die eigentlichen Macher von PI sind. Ja,es sind die kommentierenden Leser mit ihren Hinweisen, die den Laden interessant machen. Und was passiert hier öfters? –
    „Du stehtst unter Moderation!. Solange bis Du Würmling schwarz wirst! ……………

    PI-Mod: http://www.pi-news.net/leitlinien/

    Sehe ich genauso.

    Von Anfang an dabei und irgendwann einmal, warum auch immer, unter Moderation gekommen. Nur leider erfährt man nicht einmal warum.

    So was macht einen Blog nicht größer wenn man langjährige Kommentatoren / Schreiber unter Moderation stellt und selbst auf Anfrage niemals eine Antwort erhält.

    Schade, PI bleibt daher auch immer nur ein kleiner Blog solange nicht mehr Transparenz vertreten wird.

  129. #159 Waldorf und Statler (02. Jan 2017 21:22)

    @ #139 lorbas (02. Jan 2017 20:43)

    Danke lorbas, hätte den Kommentar von

    Bitte lies es richtig !

    @ #37 MichaelK. (02. Jan 2017 19:22)

    übersehen,

    und ja MichaelK. Eclipse sie sprechen es an mit

    … Sie haben daher für die hier kostenlos angebotene Dienstleistung, die gratis arbeitende Menschen 365 Tage im Jahr in ihrer Freizeit leisten, gar nichts zu fordern. PI hat das Hausrecht, wie Sie über Ihr Haus und kann sich aussuchen, was wer an seiner Tafel absondern darf. Und niemand muss sich irgendwem dafür erklären. Fertig….u.s.w.

    das muß auch mal gesagt werden, es sollten auf PI,- keine nachlässigen Selbstverständlichkeiten geben, Danke MichaelK. Eclipse für Deine geharnischt auf den Punkt gebrachten Worte zu diesem Thema

    Habe es mal korregiert.

  130. Das Wichtigste und Beste an PI ist der Inhalt
    und die vielen Kommentare, die das Thema immer wieder vertiefen, kreativ bearbeiten und humorvoll ergänzen.

    Wo ich mir Änderungen wünschen würde: technische Verbesserungen im Forum:
    * Vorrausschau (wegen html-Formatierung) oder besser wysiwyg
    * Eine Edit-Funktion ist ja ambivalent. Den Vorschlag mit 10min von #50 uli12us finde ich ein guter Kompromiß. Oder einfach den eigenen Kommentar löschen können, wenn der zuviele Fehler enthält.
    * Beitrag direkt unter einen anderen (Antwort). Verschachteltung aber nur 1 Ebene runter, damit es nicht unübersichtlich wird.
    * Eine eindeutige Nummer, die sich nicht ändert, wäre praktisch für einen einfacheren Bezug. Die gibt es ja intern beim html schon: id=“comment-3855831″ , die könnte gleich als Link bei Ctrl-Copy erzeugt werden.

    Alle paar Jahre mal ein kleiner Facelift mag schon recht sei.
    Es kommen schließlich immer wieder Neue rein, da sollte das Design nicht zu alt sein. Da sollten mal die „Neuen“ gefragt werden …
    Aber auch bei Neuen wird es wohl eher der Inhalt sein.

    Aber bitte nicht verkünsteln und krampfhaft alle Möglichkeiten ausschöpfen.
    Bei focus und welt finde ich nervt es, wenn ständig so ein riesiges Menü runterklappt.

    Für mich selbst ist das Design völlig ok (und nachrangig).

  131. #152 Alemao (02. Jan 2017 21:00)

    Inhaltlich: mehr positive Nachrichten;
    vom Inhalt her zieht die Seite viele Leute herunter, weil es keine positiven Nachrichten gibt.
    Es gibt in der Welt aber auch jeden Tag gute Nachrichten. Und mit was wir unseren Geist füttern, ist allein unsere Entscheidung.
    M.a.W.: Mehr Orientierung am Licht und weniger am Schatten.

    Finde ich auch!

    Sieher hier: http://www.pi-news.net/2014/04/in-eigener-sache-neues-pi-hauptquartier/

    Unbedingt anschauen!

    🙂

  132. #159 Waldorf und Statler (02. Jan 2017 21:22)

    @ #139 lorbas (02. Jan 2017 20:43)

    Danke lorbas, hatte den Kommentar von

    Bitte lies es richtig !

    @ #37 MichaelK. (02. Jan 2017 19:22)

    übersehen,

    und ja MichaelK. Eclipse #88 Eclipse (02. Jan 2017 20:06) sie sprechen es an mit

    … Sie haben daher für die hier kostenlos angebotene Dienstleistung, die gratis arbeitende Menschen 365 Tage im Jahr in ihrer Freizeit leisten, gar nichts zu fordern. PI hat das Hausrecht, wie Sie über Ihr Haus und kann sich aussuchen, was wer an seiner Tafel absondern darf. Und niemand muss sich irgendwem dafür erklären. Fertig….u.s.w.

    das muß auch mal gesagt werden, es sollten auf PI,- keine nachlässigen Selbstverständlichkeiten geben, Danke MichaelK. Eclipse für Deine geharnischt auf den Punkt gebrachten Worte zu diesem Thema

    Habe es mal korrigiert.

  133. #164 lorbas (02. Jan 2017 21:30)

    Aber wirklich. Besser als „eclipse“ #88 Eclipse (02. Jan 2017 20:06) in Erwiderung auf „MichaelK.“ hätte man es nicht ausdrücken können.

  134. „Don’t touch a running system“ (Wenn es funktioniert, dann lass es so!). Ob neue Optik oder nicht…PI…sei und bleibe eine erstklassige Ausgabe Deiner selbst, keine zweitklassige von jemand anderem. PI-lesende Menschen sind wie schöne Frauen. Wenn man sie nicht richtig behandelt, kommen sie nicht.

    Ich habe kurz nach Beginn meiner PI-Zeit hier vor ca. vier Jahren einen Aspekt der Magie dieser Seite entdeckt:

    PI klärt über Nachrichten auf und Nachrichten sind das, was irgend jemand unterdrücken möchte – alles andere ist Werbung. Wer das verstanden hat, wird PI als Nachrichtenquelle und Coach zu schätzen wissen. Ob gedruckt oder gesendet…die etablierten Polit-Werbefritzen im Nachrichtengeschäft machen mit PI-Coaching garantiert keinen Stich mehr.

  135. @ 169 lorbas (02. Jan 2017 21:57)

    Bitte lies es richtig !

    Oh ! Na klar ist es so richtig, da hab ich was verdreht, Danke für die korrigierende Richtigstellung, lorbas !

  136. Layout kann so bleiben. Hab nichts dran auszusetzen.

    Kommentarfunktion müsste noch mit einer Editier- bzw. Korrektur-Option ausgestattet werden, fände ich sinnvoll.

    Und bei mehr als 100 oder meinetwegen 200 Kommentaren sollte abgeschaltet werden, das liest sonst alles kein Mensch mehr. Hab ich Recht?
    😉

  137. @ #156 Alemao (02. Jan 2017 21:14)
    „Viele Beiträge erzeugen Wut.
    Ein wütender Mensch ist aber maximal entfernt von Harmonie und klarem Denken.“

    das seh ich auch so, und oft zu recht.
    „wut“/wutbürger“ wurde negativ besetzt,
    ist aber nicht blind, sondern antriebskraft zum nachdenken, entwickeln und handeln.

    die „böse, wütende Pegida“ buergerbewegung
    sind nicht blinde, zerstörungswütige dummies,
    so wie die gewalt-rotfaschisten („Gegendemos“)
    sondern im gegenteil erfahrene, gebildete, kontrollierte demonstranten mit vorschlägen.

    wut oder milder „unzufriedenheit“ ist gut,
    weil sie schlechtes ablehnt und besseres will,
    und das vielfaeltig zb in demos ausdrückt.
    ein grundstein der freiheitlichen demokratie.

    Mach doch mal konkrete vorschlaege,
    welche artikel warum nur wütend machen,
    und welche artikel wie harmonie machen.

  138. Währe pi ein Auto, kommt der Vergleich eines rostigen Opel Ascona’s mit Hochmodernen BMW 600PS 1liter verbrauch auf 100Rekerarmlängen Motor und Weisser Lammfellinnenaustattung, schon ziemlich nahe.

  139. @ #174 METAH (02. Jan 2017 22:12)
    „200 Kommentaren sollte abgeschaltet werden, das liest sonst alles kein Mensch mehr. Hab ich Recht?“

    eine wichtige faehigkeit im ganzen leben
    ist gezieltes suchen, erkennen und ausfiltern.
    dafuer gibt es viele vorgehensweisen,
    werkzeuge und persoenliche praeferenzen,
    zb die suchfunktionen von google, windows.

    niemand muss lesen, muss alles lesen,
    muss immer von allen alles genau lesen.

  140. PI muss unbedingt überarbeitet und auf den neuesten Webstandard gebracht werden.

    Führt bitte endlich ein Responsive-Design ein, so dass man PI auch endlich mal auf dem Smartphone genießen kann. Ihr seid eine der wenigen Seiten, die da leider noch sehr viel Aufholbedarf haben.

  141. #176 Saturn (02. Jan 2017 22:16)

    Währe pi ein Auto,…

    Eher ein T2 VW-Bus.

    Läuft immer noch stabil, man kann auch drin übernachten, die ganze Elektronik ist aber für den Arsch und bei jeder Gelegenheit steigen irgendwie Leute ein finden es geil und steigen schnell wieder aus weil halt doch nur alter T2… ganz unabhängig davon, dass der T2 bis auf zunehmend längeren Reperaturen weiter Richtung Ziel fährt…

  142. Zum Thema Moderation der Kommentare. Habe ich auch schon mal kennengelernt. Vielleicht ist es mein Naturell, aber ein wenig Spaß konnte ich dabei für mich herausholen. Ich gestehe…so eine leicht-perfide Lust hat sich wegen der unerwarteten Zeile, die auch schon mal über meinem Nick erschien, schon breit gemacht. Da kommen einem so komische Fragen…war ich schön unartig…was habe ich ungezogener Bursche denn bloß angestellt…wie lange wird es dauern…hat man mich noch lieb…wird man mir Sünder vergeben…

    Wenn dann die Frust-Zeile verschwand, hatte dies so einen merkwürdigen und lustigen Kitzel zur Folge. Nun PI-ler, einfach gelassen bleiben. Aus Frust wird wieder Lust. PI als Aufklärer und Lustspender. Das soll uns erst mal jemand nachmachen.

    In der Tat, der Kommentar von #88 Eclipse (02. Jan 2017 20:06) als Reaktion auf MichaelK sprach mir aus dem Herzen. Seht ihr, schon wieder sorgt PI für einen lustvollen Moment. Danke!

  143. Zitat

    #175 LEUKOZYT (02. Jan 2017 22:15)

    wut oder milder „unzufriedenheit“ ist gut,
    weil sie schlechtes ablehnt und besseres will,
    und das vielfaeltig zb in demos ausdrückt.
    ein grundstein der freiheitlichen demokratie.

    /Zitat

    Permanente Wut ist allerdings äußerst ungesund.

    Ich nenne hier mal´ eine Seite, die wahrscheinlich nur wenige kennen.

    Auf dieser Seite wird auch immer wieder über die brutale Verfolgung der spirituellen Bewegung Falun Gong in China berichtet.
    Und diese Berichte sind wirklich übel.

    Dennoch kommt diese Seite aufgrund vieler anderer Beiträge vollkommen positiv rüber.
    Hier wird der Geist mit Gutem genährt.
    Und das ist das, was der Mensch primär braucht.

    Die Internetadresse lautet:

    http://visiontimes.de/

  144. Es kann eben nur rudimentär untereinander kommuniziert werden.
    Wenn es durch das hinüber Hieven in die moderne Zeit Sicherheitsprobleme gibt, müssen die natürlich vermieden werden. Sicherheit hat Priorität, aber da kenne ich mich nicht aus.
    Wer keine Rechtschreibprüfung installiert hat:
    selber schuld

    Nein, nicht nur auf den Inhalt kommt es an, sondern wie gut dieser Inhalt kommuniziert und auch nach außen getragen werden kann für Leute, die (bisher) nicht PI – nah sind.

    Wünsche:

    1) Antworten auf einen Kommentar, der eine neue Spalte öffnet, das dient der Kommunikation und der Übersicht.

    2) Like Button

    3) Inhaltsbereiche (links und rechts) nur auf der Startseite

    4) Einmal-Klick – Einbindung zu Facebook & Co, damit Links mit dem Original-Foto erscheinen (geht seltsamerweise bei 2% der Artikel, ansonsten you are being redirected)

    5) Formatierung des Kommentars mit Editor-Buttons

    6) Fotos in Kommentar einbinden (na ja, bis zu 300k ?)

    Für die mit den Smartphones:
    Firefox (und andere) machen alles ganz gut auch ohne mobil-Version – auf den Text tippen, und der Textverlauf wird ins Fenster zentriert.

  145. @ #162 ralf2008 (02. Jan 2017 21:25)
    „Geschaeftsfuehrer von correctiv hat frueher fuer die linksextremen Ruhrbarone geschrieben“

    ein weiterer grund für kritische beurteilung
    der ware nachrichten „wer produziert das ?“,

    neben dem geschaftsmodell von correctiv
    „sponsoring und kontrolle durch parteien, politik, lobbyverbaende, auftragsschreiber“

    gibt es eine ganze reihe von gratis-diensten
    ohne prof. ausbildung f korrekte arbeitsweise
    und unabhaengige aussenkontrolle,

    zb die nicht nach presserecht legitimierten distanzlosen wichtig-fühl knipser-kinder der rotfaschisten/gruenlinge/sharia-juso partei.

    das sind die feigen hosenscheizzerlinge,
    die portraitaufnahmen aus der distanz machen,
    aber heulen, wenn man beweisfotos von ihnen und ihren rechtsbruechen macht.

  146. Vor allem sollte PI seine SUCHFUNKTION besser nutzbar macheb, so dass man den reichen Schatz von „Ekel-Nachrichten“, besserczu Recherche verwenden kann.

  147. Ich fände eine Editierfunktion der selbst geposteten Beiträge nicht schlecht. Oft postet man einen Beitrag und sieht erst hinterher seine Typos.

  148. @ #181 Alemao (02. Jan 2017 22:42)
    „Hier wird der Geist mit Gutem genährt.
    Und das ist das, was der Mensch primär braucht.“

    habs ichs doch geahnt: ein Missionar !
    danke fuer die religioese aufklaerung,
    was „ein mensch braucht“. ™

    Nochmal und jetzt abschliessend, Priester:
    ich bestimme, was fuer mich „gut“ ist,
    was ich suche, was ich lese, oder nicht.
    Tips ja, entscheidungs-nanny nein.

    meinen kopf kriegt ihr nur tot.
    ende der durchsage.

  149. WSD ..Nagut.
    Es liegen aber keine Spiegel/Stern Magazine
    auf den Sitzen,sondern die aktuelle auflagenschwere pi Zeitung.

    @mod
    Bei den ganzen Änderungsvorschlägen meiner Mitkommentatoren bekomme ich ein ungutes Gefühl. Bitte alle sperren.

  150. @ LEUKOZYT

    Nicht wahr, die Kommentar- und PI-Textsuche geht über google tatsächlich am Schnellsten, wenn man es so handhabt.

    „Reichslehrsender“ kannte ich übrigens noch gar nicht, habe es mit diesem Begriff gleich noch mal getestet. Der Begriff wird natürlich in meinen Sprachgebrauch eingehen.

    Und die olle WOFASEPT-Katjuscha Kipping – das waren noch vergleichsweise ausgelassene Zeiten:

    Köppel: “Frau Kipping, mit diesem stalinistischen Gehabe wären Sie in Nord-Korea richtig”.

    Kipping: “Danke, Herr Köppel, dass Sie mir das Stichwort geben für meinen TV-Show-Lieblingssatz, den ich immer wieder gerne bringe und der da lautet: ‘Wer Kritik am Stalinismus übt, verharmlost den Hitlerfaschismus’. Ich habe noch einen zweiten Lieblingssatz, der geht so: ‘Frau Merkel sitzt doch auf dem Schoß von Josef Ackermann….”

    Will: “Nein, Frau Kipping, der zweite Satz ist der Lieblings-Talkshow-Satz von Frau Schwesig. Die ist dann nächste Woche wieder zu Gast”.

    Kipping nimmt einen Schluck Wasser mit einem Schuss WOFASEPT.

    Köppel: “WOFASEPT – Das ist doch das penetrante DDR-Reinigungsmittel, mit dem typischen Gestanksgemisch aus Magensaft und Katzenpisse. Und das trinken Sie?”

    Kipping: “Es macht die Adern frei und färbt die Haare schön rot”.

    Usw. usw.

    Gab unter diesen Begriffen „Pi-news“ WOFASEPT und Katja nur 7 Begriffe bei google, da brauchte ich nicht mal eine zeitliche Einschränkung.

    Das geht wirklich sehr, sehr reibungslos, da findet man blitzschnell so gut wie alles wieder, wenn man drei-vier Begriffe, Namen oder Kommentatorennamen hat und diese nicht gerade allzu geläufig sind.

    Google ist zwar als Suchmaschine für Artikel naheliegend, trotzdem kommen anscheinend viele nicht darauf, dass man darüber auch Kommentare wiederfinden kann.

  151. der befreundete Blog „Metropolico“

    Das sah ja zu Beginn durchaus nicht immer so aus. Zwischenzeitlich ist Metropolico aber sehr stark auf PI-Linie eingeschwenkt.

  152. Zitat

    #187 LEUKOZYT (02. Jan 2017 22:58)

    @ #181 Alemao (02. Jan 2017 22:42)
    „Hier wird der Geist mit Gutem genährt.
    Und das ist das, was der Mensch primär braucht.“

    habs ichs doch geahnt: ein Missionar !
    danke fuer die religioese aufklaerung,
    was „ein mensch braucht“. ™

    Nochmal und jetzt abschliessend, Priester:
    ich bestimme, was fuer mich „gut“ ist,
    was ich suche, was ich lese, oder nicht.
    Tips ja, entscheidungs-nanny nein.

    meinen kopf kriegt ihr nur tot.
    ende der durchsage.

    /Zitat

    Immer wieder erstaunlich, was Begrifflichkeiten bei manchen Zeitgenossen auslösen können.
    Missionar? Weit gefehlt. Ich mag grundsätzlich keine Missionare, sondern bemühe mich, die Leute da abzuholen, wo
    sie stehen. Ich habe auch nicht das geringste Problem damit, dass jemand anders denkt wie ich. Warum auch?
    Es ist unbestritten, dass das was man geistig zu sich nimmt (der Mensch lebt nicht vom Brot allein) Einfluß hat auf Geist und Psyche und damit auf das Wohlbefinden und die Gesundheit.
    Wozu also die Aufgeregtheit?

  153. #188 Saturn (02. Jan 2017 22:59)
    (…)
    @mod
    Bei den ganzen Änderungsvorschlägen meiner Mitkommentatoren bekomme ich ein ungutes Gefühl. Bitte alle sperren.

    Rheinisches Grundgesetz

    Artikel 6:
    Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet. („Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, fort damit.“) Sei kritisch, wenn Neuerungen überhandnehmen.

    Warum denn nun gerade jetzt etwas ändern?

    Weltweit gehört PI-News mit Platz 9.524 nun zu den 10.000 dauerhaft meistbesuchten Internetseiten.

    https://newpi.wordpress.com/2017/01/01/pi-news-statistik-dezember-2016-neue-statistik-rekorde/

  154. #189 Paula (02. Jan 2017 23:04)

    Hallo liebe Paula,
    Du hast sowas von recht. Google ist Fluch und Segen zugleich.
    Leider können viele, ich möchte behaupten, die meisten Menschen, damit nicht richtig umgehen.

    Wenn man mal durchschaut hat, was für erstaunliche Ergebnisse Google liefern kann, wenn man nur die richtigen Worte in Google eingibt, könnte man fast niederknien vor den Möglichkeiten, die man heute hat.

    In meinem Volksbrockhaus von 1973 (damals war das Wort „Volk“ noch nicht verpönt) gab es schon sogenannte Links. Die waren fettgedruckt und wiesen auf andere Einträge hin. Eine Suchfunktion gab es nicht.

    Was ich heute schon für Lösungen für mannigfaltige Probleme gefunden habe, dank Google, ist schier unbeschreiblich.
    Aber es gehört immer eine gewisse Logik dazu, die richtigen Begriffe einzugeben, eine Logik, den vielen, zumeist ideologisch verblendeten Menschen, fehlt.

    Zurück zum Thema: PI braucht kein generelles facelift. Das Outfit ist altbacken, aber nicht schlecht. So, wie ein antikes Möbelstück hervorragend in eine modern eingerichtete Wohnung paßt, so paßt PI ins Internet.

    Ein paar Modernisierungen wären dennoch angebracht, vor allem die Antwortfunktion auf Kommentare würde mich freuen.

    Beim Einfügen von Bildern bin ich mir nicht sicher, begrenzt auf ein paar Kilobit wäre es denkbarerweise nicht schlecht.

    Eine oft angesprochene Editfunktion birgt Gefahren. Begrenzt auf etwa 10 Minuten ist sie jedoch sinnvoll. So könnte man peinliche Tippfehler oder Doppelposts eliminieren. Aber das steht erst an dritter Stelle, ist nicht so wichtig.
    Tippfehler zeigen, daß wir Menschen sind. Trotzdem sind manche Verschreiber einfach peinlich. Das allein könnte einen Aritkel mit Umfrage füllen.

    Und ganz privat an Dich, liebe Paula: ich habe dieser Tage wirklich viel um die Ohren. Melde mich so bald ich etwas durchatmen kann !

  155. : PI braucht kein generelles Facelift#

    #193 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (02. Jan 2017 23:34)

    Pi braucht nur eine modernisierte Page.

    ABER nicht Funktionen, die dann Verwirrung
    und unnützen Krimskram machen.

    Profis an die Arbeit bitte.
    Aber keine IT Blender! BITTE!!!

  156. #194 5to12 (02. Jan 2017 23:51)

    Und macht gar nicht so, dass zuerst ein
    Movie laufen muss….!!!!!!

    BEWARE! Das wäre das Ende!!!

  157. #191 Alemao (02. Jan 2017 23:23)

    Immer wieder erstaunlich, was Begrifflichkeiten bei manchen Zeitgenossen auslösen können.

    Ja, darüber staune ich auch immer wieder.

    Selbst hier, auf PI, ist es immer wieder erstaunlich. Wir argumentieren hier mit sachlichen Argumenten, von Ausnahmen abgesehen, immer verifizierbar, immer logisch.

    Wir argumentieren gegen vorherrschende Meinung und können unsere Meinung und die Bildung derselben mit Fakten unterlegen.

    Die, die uns entgegen stehen, vor allem Politik und Presse, versucht uns immer und immer wieder mit hohlen Phrasen, mit nichtssagendem Gelaber mundtot zu machen. Deren Propaganda schmilzt angesichts unserer Fakten regelmäßig wie Eis im Sonnenschein.

    Trotzdem tauchen hier immer wieder Kommentatoren auf, selbst altgediente, verdiente, die man so ganz einfach mit ein paar Begrifflichkeiten vollkommen aus der Bahn werfen kann.

    Es ist, wie auf einen Lichtschalter zu drücken. Man weiß genau, was dann geschieht.
    Manchmal macht es Spaß, sie vor sich her zu treiben, sinnlose Diskussionen anzuzetteln. Letzten Endes weiß man, daß man von solch einfach gestricken Naturellen zum Schluß nur noch beschimpft oder diffamiert wird.
    Trotzdem läßt man sich immer wieder dazu hinreißen.

    Die Intelligenteren erkennen ohnehin, wer auf Begrifflichkeiten hereinfällt und wer logisch und sachlich diskutiert.

    Da hier 100.000 Menschen täglich mitlesen ohne sich zu äußern, lasse ich mich immer wieder auf solche Auseinandersetzungen ein.

    PI ist zu wichtig, um von Begrifflichkeitsfanatikern mißbraucht zu werden.
    Schade ist, daß ganz viele von diesen Fanatikern politisch auch noch auf unserer Seite stehen.

    Grüße aus Indien !

  158. #192 VivaEspaña (02. Jan 2017 23:29)

    Weltweit gehört PI-News mit Platz 9.524 nun zu den 10.000 dauerhaft meistbesuchten Internetseiten.

    Echt, nur auf Platz 9524 ?

    Meine eigene homepage, die meiner Firma, die eigentlich mehr ein Freundeskreis war, hochspezialisiert auf ein paar alte Porsche, stand bis zu ihrer Einstellung 2010 auf PLatz 6.000-irgendwas.

    Das zeigt mal wieder, wie wichtig den Menschen im Web Politik und ihre Zukunft ist.

  159. M.M.n. sollte das Design so bleiben wie es ist.

    Wie schon einige Mitforisten geschrieben haben, finde auch ich, dass es eine Editierfunktion geben sollte, und wenn diese auch nur in den ersten 10 Minuten verfügbar wäre, so würde es schon enorm helfen evtl. Rechtschreibfehler oder vergessene Links dranzuhängen.

    Bis auf diese fehlende Korrekturfunktion bin ich mit PI so wie es ist zufrieden.

  160. #200 VivaEspaña (03. Jan 2017 00:13)

    Weltweit gehört PI-News mit Platz 9.524 nun zu den 10.000 dauerhaft meistbesuchten Internetseiten.

    Bei etwas mehr als 200 Staaten auf dieser Welt müßte PI eine Notifikation deutlich unter 1.000 haben.

    Platz 9.524 verweist lediglich auf das Uninteresse der Mehrheit in der Bevölkerung.

  161. #172 Puseratze (02. Jan 2017 21:58)

    Bitte lest den Text, in Mühlendorf soll ein Mädchen (17) von einem Asylanten vergewaltigt worden sein und bekam aufgrund dessen einen künstlichen Darmausgang! Presse schweigt, Mitarbeiter des Krankenhauses sollen auch angehalten worden sein zu Schweigen.
    Sollte jemand aus der Gegend kommen bitte forscht nach und verbreitet es!

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=dbe1ef-1483389322.jpg
    —-
    Wenn etwas weiterbreitet werden soll, müssen auch die Ortsangaben stimmen:

    Ort des Geschehens ist das oberbayerische Mühldorf. Ein „Mühlendorf“ gibt es in Bayern m.W. nicht.

  162. Vielleicht wäre auch eine von PI installierte
    automatische Rechtschreibprüfung eine Option, wenn die von vielen Kommentatoren angesprochene Editierfunktion zu große Risiken mit sich bringt.
    Der Aussage von @rene44 möchte ich gern zustimmen:
    „Antworten auf einen Kommentar, der eine neue Spalte öffnet, das dient der Kommunikation und der Übersicht.“
    Ansonsten bitte keine Veränderungen vornehmen!
    Wie bereits von vielen langjährigen Usern schon angesprochen, ist der Inhalt der eingestellten Artikel das wichtigste Kriterium überhaupt, mehrmals am Tag PI aufzurufen und das Neuste vom Neuen zu erfahren!
    Dafür an alle, die ihren Teil dazu beitragen, ein herzliches *DANKESCHÖN* und für das gerade begonnene Jahr 2017 das Allerbeste!

  163. #204 SaXxonia (03. Jan 2017 00:52)

    Dafür an alle, die ihren Teil dazu beitragen, ein herzliches *DANKESCHÖN* und für das gerade begonnene Jahr 2017 das Allerbeste!

    Wenn man alle Straftaten, nur jene, die bereits bekannt sind, zusammenzählen würde, müßte das Jahr schon fast wieder rum sein, so viele sind das.

    Frohes Neues Jahr !

  164. #201 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (03. Jan 2017 00:23)

    #200 VivaEspaña (03. Jan 2017 00:13)

    Weltweit gehört PI-News mit Platz 9.524 nun zu den 10.000 dauerhaft meistbesuchten Internetseiten.

    Bei etwas mehr als 200 Staaten auf dieser Welt müßte PI eine Notifikation deutlich unter 1.000 haben.

    Das bezieht sich auf die Anzahl der Internetseiten und nicht auf die Anzahl der Staaten.
    Außerdem handelt es sich um ein Ranking
    und nicht um eine Notifikation

  165. Die digitalen Cheerleader gefallen mir jedenfalls besser, als die schwarzen Gespenster in der frankfurter Innenstadt.

  166. #206 VivaEspaña (03. Jan 2017 01:01)

    Das bezieht sich auf die Anzahl der Internetseiten und nicht auf die Anzahl der Staaten.
    Außerdem handelt es sich um ein Ranking
    und nicht um eine Notifikation

    Ja, da kann man schon mal kleinlich werden ob der Begrifflichkeiten.

    Es gibt mehr als eine Milliarde Webseiten. Aber die verteilen sich auf gut 200 Staaten, in den einen mehr, in den anderen weniger…

    Das „Ranking“, man kann es auch Notifikation nennen, im weitesten Sinne, ist ein Abbild der Wertigkeit, die ihm von der Bevölkerung zugemessen wird.

    Da ist es traurig, daß PI nur bei knapp unter 10.000 steht.

  167. 2017 wird UNSER Jahr!

    Aber Vorsicht, das Maasmännchen uns seine Stasi-Freunde wissen das auch….

  168. Platz 9.524 verweist lediglich auf das Uninteresse der Mehrheit in der Bevölkerung.

    meinetwegen – es verweist aber auch auf das viel zu veraltete Aussehen, weshalb viele sich nicht angesprochen fühlen. Der optische Auftritt und damit die Ausstrahlung einer Seite ist ein wesentlicher Bestandteil eines Erfolgs.

    Wieviele gute Inhalte gibt es denn, die wegen ihrer unansehnlichen Verpackung in der Versenkung dahin darben? Zehntausende.

    Das Erscheinungsbild ist wie eine Visitenkarte und DAS entscheidende Element in der Öffentlichkeit.
    Das gilt für Menschen genauso wie für Netz- Auftritte. In Hauslatschen, Traningshose unrasiert da zu hocken ist in Ordnung, solange man den Anblick niemand anders zumutet oder gar Sympathie erwartet.

    Der Fraktion „bleibt bei dem alten, ich komme bestens damit zurecht“ möchte ich entgegen halten, dass diese Sichtweise egoistisch nur die eigene Bequemlichkeit widerspiegelt, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, wie man etwa die junge Familie von nebenan an PI heranführen kann, die noch in der Selbstfindungsphase herumirrt.

    PI muss öffentlichkeitskompatibler werden, anstatt im Laufrad der Inselgruppe alter Hasen vor sich hin zu dümpeln.

  169. Mehr Photos, die man über fb verteilen kann mit webadresse.
    Mehr Hinweise auf youtube zB auf den Kanal vom wahren Sozialdemokraten.

    Beispiel nehmen an der Trump Kampage

  170. Ausserdem sollte pi darüber nachdenken auf einen angriffssicheren Server zu verlegen.
    Ich kenn mich da nicht so aus, aber ich befürchte wenn die Zugriffszahlen weiter steigen wird man versuchen pi dauerhaft zu sperren.
    Das würde mich und vermutlich viele andere in eine Art Isolation zurückschicken.

  171. Ich würde nur den Kommentarbereich überarbeiten: Bei einer Antwort durch andere Kommentarschreiber, auf Wunsch per E-Mail benachrichtigen (es ist sonst mühsam herauszufinden, ob jemand etwas zu meinem Kommentar geschrieben oder geantwortet hat. Zudem bitte „Antwort“-Funktion analog zur Facebook-Kommentarfunktion einrichten). Zudem sollte man auch eine Schriftart auswählen können.

  172. Mein Vorschlag wäre die Werbung etwas aufzuräumen.

    Mir ist klar dass etwas Werbung wohl unvermeidlich ist, mir werden hier ab und an aber Werbeanzeigen angezeigt die auf mich unseriös wirken.

  173. Ich für meinen Teil finde pi derzeit GENIAL!
    Es lädt auch bei miesem Internet schnell, man braucht keinen i7 für einen zügigen Seitenaufbau… UND ich brauche auch kein ADHS-konformes Internetdesign!
    Bitte führt bloß nicht dieses „moderne“ DauerzappelDesign anderer Seiten hier bei pi ein…
    Auch vollkommen unsinnig sind die jetzt überall aufkommenden sinnlosen Bilder am Anfang eines Artikels. So z.B. aktuell bei metropolico: Der Artikel heißt: „ifo-Chef: 2017 wird ein schlimmes Jahr für Sparer“ und obendrüber sind dann riesengroß ein paar Münzen und Geldscheine zu sehen! Was für ein SCHEISS! Das ist Kinderkram und würde einer Seite der BuntGrünen zur Ehre gereichen…
    Diese Unsitte ist überall im Netz verbreitet und zeigt das elende Niveau der Seitenbetreiber… und es ist nervend!
    Bei pi haben dagegen die meisten Bilder auch einen sinnvollen Bezug zum Artikel… SO muß das! Also Leute: pi ist Perfekt und wenn ihr was ändert: Bitte mit Gefühl :O)

  174. Die neue „Metropolico“ sieht jetzt richtig modern aus.
    Dieser Look würde PI sicher auch gut stehen!!!

  175. Und eine Nur-Text-Version [Script?] fürs Handy? À la „Preussische Allgemeine Zeitung“? Aber ansonsten so lassen, wie es ist – es muss nicht immer alles „weiter, höher, schneller, toller und bunter(:-)“ laufen…

  176. Mir würde als Untertitel “ Gegen Zensur und den sog. Politischen Mainstream “
    besser gefallen.

    Wer pro amerikanisch oder pro Israel ist …ja bitte.

    Ich! Finde, das macht an der Stelle den Eindruck als würde Pi aus der Richtung gesteuert.

  177. Schade dass so viele Leute Webdesign der 90er Jahre (Wir leben in 2017!) für toll halten. Der ganze WordPress-Kram ist jedenfalls nichts für eine ernsthafte Berichterstattung und auch nichts, um Menschen zu gewinnen, die noch nicht auf der hellen Seite der Macht stehen. Während und nach Terroranschlägen gibt es Besucherrekorde, danach lassen die Besucherzahlen extrem nach, mal darüber nachdenken!

    Ich freue mich daher, sollte es kommen, auf Breitbart Germany/Deutschland.

    Es wird endlich Zeit das Hinterzimmer zu verlassen und in die Offensive zu gehen. Mit WordPress und PI im Stil der 90er Jahre ist das meiner Meinung nach NICHT möglich.

  178. Bitte kein neues Design. PI ist genau richtig so, wie es ist.
    Ganz schrecklich ist die Tendenz, immer mehr ehemals übersichtlich und praktisch gestaltete Websites auf das abstoßend häßliche, unhandliche und (da in der Regel zusätzlich mit übergroßer Schrift versehen) vollkommen tunnelblickartige »Touch-Design« umzustellen. Inzwischen schrillen bei mir schon die Alarmglocken, wenn ich nur drei Querstriche sehe (= das sogenannte »Hamburger«-Menü). Ganz schlimm!
    Eine solche Verschandelung wäre gewiß kein Fortschritt für PI.
    Handlungsbedarf besteht allenfalls in einer besseren Abschirmung vor Attacken von außen.

  179. #49 3141592653 (02. Jan 2017 19:33)

    Die Pi-Leser haben meist eine konservative Auffassung und mögen es lieber so wie gehabt.
    So wie ich auch.
    ?
    ——————————————–

    Zustimmung!

  180. Die Korrekturfunktion für eigene Kommentare wurde ja schon oft genannt. Viele Kommentare enthalten auch weiterführende Links. Um da auf einen Blick Wichtiges von weniger Bedeutsamen unterscheiden zu können wäre eine Bewertungsfunktion für Kommentare hilfreich und ließe sich sicher leicht verwirklichen.

  181. Auch die Möglichkeit auf Kommentare zu antworten mit entsprechender Anordnung der Kommentare in Baumstruktur wäre hilfreich.

  182. Will man mit einer Umgestaltung mehr Besucherzahlen generieren oder nur ein paar Dauergäste mit dem einen oder anderen Feature beglücken?
    Ich bin 100% für ersteres.

    Eine Modernisierung bedeutet jedenfalls nicht, dem Zeitgeist zu frönen, alles auf den Kopf zu stellen und nervige dropdowns einzurichten wie auf FOCUS, wo man nur versehentlich mit der Maus dran kommen muss, um den nervigen Vorhang zu aktivieren.
    Natürlich nicht.

    #222 Captain_Future (03. Jan 2017 12:25)

    Es wird endlich Zeit das Hinterzimmer zu verlassen und in die Offensive zu gehen. Mit WordPress und PI im Stil der 90er Jahre ist das meiner Meinung nach NICHT möglich.

    GENAU DAS !

    nochmal für alle Eigenbrödler und Eremiten mit wenig Außenkontakt:

    Der optische Auftritt und damit die Ausstrahlung einer Seite ist ein wesentlicher Bestandteil eines Erfolgs.

    Wie viele gute Inhalte gibt es denn, die wegen ihrer unansehnlichen Verpackung in der Versenkung dahin darben? Tausende ! …. Keiner geht da hin!

    Das Erscheinungsbild ist wie eine Visitenkarte und DAS entscheidende Element beim Auftritt in der Öffentlichkeit.

    Das gilt für Menschen genauso wie für Netz- Auftritte.

    Der Fraktion „bleibt bei dem alten, ich komme bestens damit zurecht“ möchte ich entgegen halten, dass diese egoistische Sichtweise nur den eigenen Tunnelblick widerspiegelt, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, wie man etwa die junge Familie von nebenan an PI heranführen kann, die noch in der Selbstfindungsphase herumirrt.
    Genau solche gilt es aber, anzusprechen.

    Raus aus der Insider-Clique in die Öffentlichkeit

    PI muss m.E. öffentlichkeits-kompatibler und seriöser werden, wenn es die Besucherzahlen verdoppeln will, anstatt im Laufrad des isolierten Cliquenwesens alter Hasen zu kreiseln, was mindestens genau so viele Besucher abschreckt wie der Zähler anzeigt.

    Auch die Art der Werbung ist mitunter abschreckend (man kann deswegen PI nicht einfach weiterempfehlen, ohne auf einen AD-Blocker hinzuweisen)
    Werbung muss freilich sein, aber wenn möglichst als zusätzliches Angebot nebenbei, ohne die eigentlichen Inhalte zu sehr zu überlagern.

  183. #227 rene44 (03. Jan 2017 14:11)
    // Eine Modernisierung bedeutet jedenfalls nicht, dem Zeitgeist zu frönen, alles auf den Kopf zu stellen //

    Stimme ich zu. Wichtig wäre mehr Menschen zu erreichen, denke ich.

  184. Danke @rene44. Genau meine Meinung!

    So wie in den Staaten muss auch hier die populistisch-patriotische Meinung offensiv und seriös vertreten werden. Schaut Euch die Entwicklung von Breitbart an! Deren Reporter sitzen mittlerweile sogar im Presscorps des Weißen Hauses.

    So etwas haben wir hier nicht. Wir haben entweder Blogs im Stil der 90er Jahre mit „Artikeln“ von kewil (OMG!) und Lesern, die am liebsten Kommentare ändern würden und z.B. Zeitungsseiten wie das der JF, die auch nicht gerade das Ziel der offensiven Verbreitung einer Kontrameinung zum Mainstream hat.
    Wir haben auch kein Fox News oder Newsmax TV.

    Es fehlt also offensichtlich ein seriöses, offensiv ausgerichtetes Newsportal, welches dezidiert populistisch-patriotisch ausgerichtet ist. PI ist in der derzeitigen Verfassung nur ein Hamsterrad und ist nicht geeignet z.B. der AfD den Schub aus dem Netz zu geben!

  185. #232 spiderPig (03. Jan 2017 19:12)
    Das alte „Gewand“ von Metropolico gefiel mir besser!

    Mag sein, wobei das „alte Design“ von Metropolico schon Lichtjahre moderner war, als PI/Wordpress.

  186. Die Kommentare sollten in umgekehrter Reihenfolge aufgelistetet werden, die neusten also oben erscheinen. Beim Wiederaufsuchen der Seite ist das ständige Herunterscrollen einfach nervig.

  187. So wie PI jetzt ist, kann jeder ohne Probleme die Seite aufrufen. Deshalb:
    Never touch a running system!

  188. #235 Metal-Juergen (04. Jan 2017 05:58)

    So wie PI jetzt ist, kann jeder ohne Probleme die Seite aufrufen.

    tut aber nicht jeder, das ist das Problem

    PI ist ein Hamsterrad, das nur durch eine Neugestaltung an Format gewinnen und somit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

  189. PI sollte optisch genau so bleiben wie es ist!

    und weiterhin eine Nebenrolle spielen, damit ein paar alte Hasen sich dort unter sich austoben können, weit ab vom Diskurs einer kritischen Öffentlichkeit.

    Die Wissenschaftsmanufaktur hat in 5 Jahren 10 Millionen Zugriffe erreicht.

    10 000 000 ZUGRIFFE MACHT DAS ZDF PRO TAG !

    Eine handvoll alte Hasen (deren Kommentare zT das beste sind, was das Netz zu bieten hat) machen dagegen nicht mal annähernd Wind.

Comments are closed.