Als Trümmermänner werden die Männer bezeichnet, die nach dem Syrienkrieg in vielen syrischen und irakischen Städten mithelfen, diese von den Trümmern der zerbombten Gebäude zu befreien. Sie sind neben professionellen Trümmerbeseitigern, Kriegsgefangenen und zwangsverpflichteten ehemaligen IS-Anhängern eine Gruppe der Akteure in den Trümmerräumaktionen der Nachkriegszeit.

Firmen, die die Aufträge zur Trümmerbeseitigung in den syrischen Städten erhalten, führen die Trümmermänner im Arbeitsbuch als Bauhilfsarbeiter, Trümmerarbeiter oder Arbeiter für Enträumungsarbeiten.

Die hauptsächliche Arbeit besteht im Abriss stehen gebliebener Gebäudeteile mit Handwinden oder Spitzhacken, selten kommt schwerere Technik zum Einsatz. Nach dem Abriss müssen Wandteile soweit zerkleinert werden, dass die Ziegelsteine, ohne diese zu beschädigen, abgetrennt werden können, die dann für Reparaturen oder Neubauten wiederverwendet werden können.

Die Ziegelsteine werden in einer Personenkette von Hand zu Hand aus den Ruinen an den Straßenrand weitergereicht, dort werden sie auf Holzböcken oder anderen festen Unterlagen abgelegt und mit einem Maurer- oder Putzhammer von den Mörtelresten befreit. Danach werden die gesäuberten Steine aufgeschichtet. Die Vorgaben sind: 16 Stück in einer Fläche (4 × 4), jeweils 12 Schichten übereinander und abschließend ein Mittelhäufchen von 8 Stück, sodass Stapel von 200 Steinen entstehen, deren Standsicherheit gewährleistet ist und die Abrechnung der Leistung sich übersichtlich gestaltet. Zum Wiedereinsatz kommen zusätzlich halbe Ziegel, Balken, Stahlträger, Herde, Waschbecken, Toilettenbecken, Rohre und anderes. Schutt wird von den Männern auf Schubkarren, Eselswagen, Feldeisenbahnen (den Trümmerbahnen), Lastwagen oder Arbeitsstraßenbahnen abtransportiert.

Die nicht mehr verwendbaren Ziegelsteinbruchstücke kommen auf große Lagerflächen, wo dann die Trümmerberge wachsen, oder sie werden in Ziegelmühlen (die auch Trümmeraufbereitungsanlagen, Brecheranlagen, Trümmerverwertungsanlagen genannt werden) zerkleinert, die häufig in der Nähe der Ruinengrundstücke aufgebaut werden. Das entstandene Mehl oder Granulat kommt beim Zuschütten von Bombenkratern, im Straßenbau, beim Ausbau von Wasserstraßen oder bei der Herstellung neuer Mauersteine zum Einsatz.


(Finde den Fehler)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

122 KOMMENTARE

  1. Die Ziegelsteine werden in einer Personenkette von Hand zu Hand aus den Ruinen an den Straßenrand weitergereicht,

    Das Problem ist nur, dass die Personenketten nicht in Aleppo sind, sondern in Buntland, und dass es hier an entsprechenden Ziegelsteinen fehlt.
    Habe ich den Fehler gefunden? 🙂

  2. Wann gehen denn alle Syrer endlich zurueck und die die behauptet haben auch Syrer zu sein und aber keine sind gehoeren auch nach Syrien, sie sollen genau so behandelt werden wie sie angegeben haben!
    Gehts morgen schon los, es gibt viel zu tun, auf beiden Seiten !

  3. Sie haben laut polnischem Außenminister dazu leider keine Zeit, da sie Unter den Linden ihren Kaffee trinken.

  4. OT (wär nett dies durchzulassen)

    On BR at 18:40,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten‘

    On MDR Sachsen at 19:25,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich‘

    On WDR at 19:55,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft‘

    On RBB Berlin at 19:55,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Regierenden Bürgermeisters‘

    On RBB Berlin at 19:59,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke‘

    On MDR Sachsen at 4:35,
    Mo, 2. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich‘

    On MDR Sachsen at 5:5,
    Mo, 2. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten
    Dr.Reiner Haseloff‘

    On MDR Sachsen at 5:35,
    Mo, 2. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow‘

  5. Etwas OT

    Berlin Silvester: Szenen wie im Krieg

    01.01.2017

    Ein Video von der Silvesternacht aus Berlin, Stadtteil Wedding, zeigt Szenen wie im Krieg. Wild um sich schießende Typen, welche Feuerwerkskörper bewusst horizontal auf Menschen richten. Fußgänger versuchen, sich mit Schutzschilden in Deckung zu bringen.

    Während die Medien von einem friedlichen Silvester sprechen, muss man sich wundern, dass es nicht mehr Verletzte gab. In einigen Berliner Stadtteilen ereigneten sich Szenen wie im Krieg.

    Das Video zeigt die Nacht im Berliner Stadtteil Wedding. Auch in Neukölln soll es eine Art Kriegszustand gegeben haben. Feuerwerkskörper wurden gezielt horizontal abgeschossen um offenbar Menschen zu treffen. Das kurze Video zeigt die Brutalität der Nacht, die mit Silvester kaum was zu tun hat.

    Ab etwa 1:10 hört man „Allahu akbar“ ( ‚Gott ist am größten‘) ( https://www.youtube.com/watch?v=Vdml6NhFr9Q )

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/92357-video-berlin-silvester-szenen-wie-im-krieg

  6. #9 Cendrillon (01. Jan 2017 18:40)

    OT (wär nett dies durchzulassen)

    On BR at 18:40,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten‘

    On MDR Sachsen at 19:25,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich‘

    On WDR at 19:55,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft‘

    On RBB Berlin at 19:55,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Regierenden Bürgermeisters‘

    On RBB Berlin at 19:59,
    So, 1. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke‘

    On MDR Sachsen at 4:35,
    Mo, 2. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich‘

    On MDR Sachsen at 5:5,
    Mo, 2. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten
    Dr.Reiner Haseloff‘

    On MDR Sachsen at 5:35,
    Mo, 2. Jan: ‚Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow‘

    Bestimmt ! 🙂

  7. lorbas (01. Jan 2017 18:34)
    Ja, das OBEN ist verarbeitet Artikel zu den Trümmerfrauen nach 45 aus der WIKIPEDIA; darin besonders pervers: die von selbsternannten Wissenschaftlern stammende, ebenso verleumderische wie dümmliche Passage über angebliche „Glorifizierung“ dieser tapferen Frauen.
    Übrigens: die syrischen Trümmermänner sitzen BRD-staatsfinanziert in unseren Kaffees herum, wenn sie gerade nichts schlimmeres vor haben…

  8. Einer der Fehler ist, dass dort wohl fast nur mit Beton gebaut wurde. Da ist mit Weiterverwenden Essig… Ansonsten wäre es eine wunderbare Aufgabe für die geflüchteten Männer aus Syrien, nach Hause zu gehen und ihre Stadt wieder aufzubauen. Oder sollen das auch noch Europäer übernehmen?!

  9. Wäre schön, wenn das Gemusel tatsächlich die Folgen seiner idiotischen Ideologie so ausbaden müßte. Aber stattdessen kommt man dorthin, wo ohne Gegenleistung Milch und Honig fließen und sogar noch unsere zwangsabgepreßten Steuern in bar an dahergelaufene Nichtsnutze verschleudert werden.

  10. #9 Cendrillon (01. Jan 2017 18:40)

    Zu den überflüssigen, sinnentleerten Neujahrsansprachen unserer Katastrophenpolitiker folgende Anmerkung:

    Ein Idiot kann in fünf Minuten mehr Quatsch von sich geben, als drei Weise in ihrem Leben zu widerlegen im Stande sind.

  11. Deutschland als die führende Exportnation auf dem Globus verfügt über ein schier nicht enden wollendes Reservoir aus gut ausgeruhten Syrern, die wir sofort als WIEDERAUFBAUHELFER zur Verfügung stellen können, unentgeltlich und ultrakurzfristig!
    Wir sollten damit anfangen, jeder Tag zählt!
    H.R

  12. Gerade läuft Dieter Nuhr im Ersten: Islamisten und Rassisten(Pegida, AfD) in eine Burka und Sack zu. Reines DDR-Fernsehen.

  13. Trümmerfrau – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Trümmerfrau

    runterscrollen zu Trümmerfrauen

    Als Trümmerfrauen werden die Frauen bezeichnet, die nach dem Zweiten Weltkrieg in vielen … Juli 1946 hob frühere Arbeitsschutzbestimmungen der Frauen dafür teilweise auf. … Die hauptsächliche Arbeit bestand im Abriss stehen gebliebener Gebäudeteile mit Handwinden oder Spitzhacken, selten kam schwerere …

  14. PI-News-Statistik: Dezember 2016 – Neue Statistik-Rekorde!

    pi-news-statistik-dezember-2016

    Der Anlass für die neuen Statistik-Rekorde ist leider dem islamischen Terrorakt in Berlin am 19.12.2016 bei dem 13 Menschen ermordet und über 50 zum Teil schwer verletzt wurden geschuldet. Zum Vorjahresmonat Dezember 2015 sind die Besucherzahlen um 40,6 % und die Zugriffszahlen um 52,2 % gestiegen. Weltweit gehört PI-News mit Platz 9.524 nun zu den 10.000 dauerhaft meistbesuchten Internetseiten.

    Die durchschnittlichen täglichen Besucher- und Zugriffszahlen belaufen sich auf 124.441 Besucher (nach altem Besucherzähler ca. 185.000) und 338.753 Zugriffe. Das ist das zweitbeste Monatsergebnis (nach September 2015) von PI-News. Die Besucherzahlen zum Vormonat November sind um 12,7 % gestiegen und die Zugriffszahlen um 16,0 %.

    Rekord Nr. 1: Der 20.12.2016 war der Tag mit der höchsten Besucherzahl seit Bestehen von PI-News. Es waren 187.046 Besucher auf PI-News, das bedeutet nach altem Besucherzähler ca. 280.000.

    Rekord Nr. 2: Der 20.12.2016 war ebenfalls der Tag mit der höchsten Zugriffszahl seit Bestehen von PI-News. Es gab insgesamt 570.476 Zugriffe.

    Weitere Daten und Grafiken:
    https://newpi.wordpress.com/2017/01/01/pi-news-statistik-dezember-2016-neue-statistik-rekorde/

  15. Ich warte auf den Aufruf der Blöd Zeitung :

    1 Million Deutsche gesucht, die in Syrien die Steine klopfen und die Häuser wieder aufbauen,
    Mindestlohn von 8,84€ wird garantiert!

    Traumatisierte Flüchtlinge werden dringend zur überprüfung der Deutschen Arbeiter
    gesucht/gebraucht .

  16. #20 Honigmelder (01. Jan 2017 18:49)

    Gerade läuft Dieter Nuhr im Ersten: Islamisten und Rassisten(Pegida, AfD) in eine Burka und Sack zu. Reines DDR-Fernsehen.
    ………………………………..
    Schade, eigentlich .. ich fand Dieter Nuhr immer witzig bevor er auch zu einer medialen Systemhure mutierte.

    „Wess Brot ich ess‘, des (GEZ)Lied ich sing'“

  17. Also ich weiß nicht was mir der Quatsch sagen soll ?!?

    Die sollen zusehen , dass sie ausm Po kommen, dann haben sie auch keine Zeit über ihren Religionsmüll zu grübeln, wo sie sich die nächsten hundert Jahre auf die Fresse kloppen.

    Null interessant, zumal wie nen riesen Haufen menschlichen Müll hier haben…

  18. So what, die Opposition groesstenteils radikale Islamisten, die ISA naeher stehen als der alten etablierten Regierung,
    massiv in jeder Beziehung unterstuetzt von Obamas US und deren Verbuendeten

    hat massive Bombardments erfordert um sie aus ihren Loechern zu jagen.

    Ganz Deutschland war ein Truemmerhaufen, wurde bis letzten Tag vor bedingungsloser Kapitulation von
    GB und USA in Schutt und Asche bombardiert, ein Verbrechen vergleichbar mit allem was man den Nazis mit Recht nachsagt, nur sie sind und waren auch keine Engel.

    Staedte koennen aufgebaut werden, wenn die Lage es erlaubt, wenn Menschen zusammenarbeiten statt sich in bittere Kriege zu verbeissen, wo es keine Gewinner gibt.

  19. #10 Haremhab: ich hoffe, das war Satire.
    Die ersten türkischen Gastarbeiter kamen Anfang der fünfziger Jahre.

  20. #3 lorbas (01. Jan 2017 18:34)
    Ich kenne nur Deutsche Trümmerfrauen.

    Die hat ja auch nie gegeben.
    Aufgebaut wurde Deutschland von den Gastarbeitern, vor allem von den Türken, vor allem denen müssen wir dafür auf ewig dankbar sein, als kleines Zeichen machten wir sie dafür zu…….es kommt wieder…… Deutsch-Türken™.
    Allerdings reicht das nie und nimmer – wir werde nicht umhin kommen, den…….. Deutsch-Türken™ als Zeichen ewiger Dankbarkeit deutsche Staatsgebiete abtreten zu müssen und sie autonom und zu exterritorialem Gebiet werden zu lassen.

  21. Fehler?

    Große Teile des Textes sind von Wikipedia.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%BCmmerfrau
    Ansonsten eine Persiflage über die deutschen Trümmerfrauen, die es ja laut linksgrünem GrünInnen-Sprech gar nicht gegeben hat.
    Das sagt z. B. die Historikerin Leonie Treber. „Die Trümmerfrau ist ein Mythos.“ Hüstel!
    http://www.deutschlandfunk.de/truemmerfrauen-den-kriegsschutt-raeumten-andere-weg.1148.de.html?dram:article_id=308203

    Also gibt es auch keine Trümmermänner und im Morgenland schon gleich gar nicht.
    Gerade Moslems, die würden den Frauen aber was husten, wenn sie Steine wegräumen müssten.

  22. Nach dem Abriss müssen Wandteile soweit zerkleinert werden, dass die Ziegelsteine, ohne diese zu beschädigen, abgetrennt werden können, die dann für Reparaturen oder Neubauten wiederverwendet werden können.

    Dieser Teil ist für einen IS-Kriegsgefangenen eine sehr schwierige Aufgabe. Mit wem führen eigentlich Syrien und der Irak Gefangenaustausch-Verhandlungen wenn es den islamischen Staat nicht mehr gibt? Und müssen dann IS-Kriegsgefangene ewig solche Arbeiten ausführen? Oder schiebt man sie irgendwann nach Deutschland ab?

  23. #37 AlterMann (01. Jan 2017 18:57)
    #10 Haremhab: ich hoffe, das war Satire.
    Die ersten türkischen Gastarbeiter kamen Anfang der fünfziger Jahre.

    Die kamen erst 1963.
    Zu einem Zeitpunkt ,als sich bereits die ersten Wirtschaftskrisen andeuteten und eigentlich keine Gastarbeiter mehr benötigt wurden.
    Das türkische Kuckucksei wurde uns damals sozusagen „transatlantisch“ ins Nest gelegt und die Folgen werden uns noch ganz gewaltig um die Ohren fliegen .

  24. #26 Honigmelder (01. Jan 2017 18:49)

    Gerade läuft Dieter Nuhr im Ersten: Islamisten und Rassisten(Pegida, AfD) in eine Burka und Sack zu. Reines DDR-Fernsehen.

    Sag ich doch immer.
    Im Augenblick fühlt es sich an als würde man in der DDR leben. Und das wird in diesem Jahr sich mehr und mehr so anfühlen. Das Jahr hat gerade erst begonnen.

    Linientreue Systembüttel, die sich fälschlicherweise als „Kabarettisten“ bezeichnen, die systematische Jagd auf Andersdenkende im Internet etc. pp., Heiko-Erich Maaske und Stasinette Kahane.

  25. #45 Das_Sanfte_Lamm (01. Jan 2017 19:03)

    Die kamen erst 1963.
    **********************************************

    Richtig.

  26. Glaube kaum, dass sich die syrischen Deserteure jetzt die Hände mit Ziegelstaub schmutzig machen werden. Könnte mir vorstellen, dass Herr Assad solch ein Gelichter gar nicht zurückhaben will. Dann haben wir hier ein gewaltiges Problem, denn wir sitzen auf einem Berg fickwilligen und hochaggressiven Abschaums.

  27. OT

    Gerade habe ich auf DDR1 umgeschaltet und was seh ich: Dieter Nuhr hetzt als wäre er Heiko Maas persönlich.

    Jetzt hetzt Nuhr gegen Facebook d.h. gegen freie Meinungsäusserung. Man vermag dies alles kaum noch zu glauben.

    Hoffentlich rutscht Nuhr bald auf einer Banane aus. Aber möglichst ungünstig.

  28. Naja, wenn manN in einer Hand das Smartphone halten muss wird es mit der Ziegelstein-Kette schon schwierig

  29. „Finde DEN Fehler“ gefällt mir besonders. In jedem Satz mindestens drei. Nur das Bild ist korrekt, hehe!

  30. #26 Honigmelder (01. Jan 2017 18:49)

    Gerade läuft Dieter Nuhr im Ersten: Islamisten und Rassisten(Pegida, AfD) in eine Burka und Sack zu. Reines DDR-Fernsehen.

    Das Gute ist, dass heute Menschen mit masochistischen Neigungen nicht mehr im Internet Triebbefriedigung oder sonstigen Spezialshops suchen müssen sondern einfach nur deutsche Medien konsumieren brauchen .

  31. Laut Polizei soll eine Gruppe Jugendlicher™ am Samstag gegen 18 Uhr auf dem Bahnsteig des Hauptbahnhofs Konz einen 47-Jährigen angegriffen und verletzt haben. Der Mann war mit dem Zug aus Mönchengladbach angereist.

    Zeugen haben der Polizei berichtet, dass die „südländischen Jugendlichen“ sich außer auf Deutsch auch in einer Fremdsprache unterhalten hätten und 16 bis 17 Jahre alt gewesen seien.

    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/konz/aktuell/Heute-in-der-Konzer-Zeitung-Schlaegerei-am-Bahnhof-Konz-Notarzt-versorgt-47-Jaehrigen;art8100,4577030

    Den Scheiß werden wir nicht weg!

  32. Wird Trump die Unterstützung der „Rebellen“ in Syrien beenden und sich stattdessen mit Putin abstimmen, wie der IS gemeinsam bekämpft werden kann???

  33. #50 Cendrillon (01. Jan 2017 19:07)
    OT
    Gerade habe ich auf DDR1 umgeschaltet und was seh ich: Dieter Nuhr hetzt als wäre er Heiko Maas persönlich.

    Nuhrs Programm wurde vermutlich schon von Merkels Redenschreiber im Oktober vorbereitet. Er versucht vermutlich nur seinen Zwangsgebühren Job zu halten weil sonst keiner freiwillig für seine Auftritte zahlen würde und mit 56 an die Supermarktkasse ist irgendwie auch blöd.

  34. #10 AlterMann (01. Jan 2017 18:38)
    Alle Syrer sollten dringend nach Hause und ihr Land wieder aufbauen.
    ________________________

    Die echten Syrer haben nie die Heimat verlassen. Verschwunden sind die Fundamentalisten, die sich nicht anpassen können/wollen, vorwiegend mit sunnitischer ‚Religions‘-ausrichtung.

    Und natürlich der dazugehörige Bevölkerungsüberschuß, den niemand – auch nicht in Syrien – gebrauchen kann. Überschüssige, die nun vom deutschen Steuerzahler ohne Not mit alimentiert werden müssen.

  35. Den Nuhr auch gleich Richtung Syrien abschieben und dann Normen, wie sie in Workuta unter Stalin galten! Maulhuren alles!

  36. #45 Das_Sanfte_Lamm (01. Jan 2017 19:03)

    #37 AlterMann (01. Jan 2017 18:57)
    #10 Haremhab: ich hoffe, das war Satire.

    Die ersten türkischen Gastarbeiter kamen Anfang der fünfziger Jahre.

    Die kamen erst 1963.
    Zu einem Zeitpunkt ,als sich bereits die ersten Wirtschaftskrisen andeuteten und eigentlich keine Gastarbeiter mehr benötigt wurden.
    Das türkische Kuckucksei wurde uns damals sozusagen „transatlantisch“ ins Nest gelegt und die Folgen werden uns noch ganz gewaltig um die Ohren fliegen .

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    1967 – Die Nettoanwerbung von ausländischen Arbeitskräften sinkt auf 0. Es werden nur noch „rotierende“ Gastarbeiter ersetzt. Führende Vertreter der deutschen Wirtschaft proklamieren: es gibt keinen wirtschaftichen Nutzen durch Gastarbeiter.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    Wann kamen die ersten Deutsch-Türken ?

  37. von links-grünen Gutmenschen gern erwünscht fremdländischer Schwiegersohn, wollte einer Frau unfreiwilligen und nicht beabsichtigten Kinderwunsch erfüllen

    OT,-….Meldung vom 1.1.2017

    Regensburg: Frau am Neujahrsmorgen von Pakistani vergewaltigt

    Wie „mittelbayrische.de“ berichtet, wurde in Regensburg am Neujahrsmorgen eine 46-jährige Frau in der Kumpfmühler Straße vergewaltigt. Der Verdächtige wurde gefasst.Die 46-jährige war am Neujahrsmorgen gegen 05:40 auf dem Weg zur Arbeit gewesen. In der Kumpfermühler Straße stellte sich ihr ein Mann in den Weg. Daraufhin forderte die Frau ihn auf weiterzugehen, dieser reagierte jedoch nicht. Als die 46-jährige an ihm vorbeiging, folgte ihr der Mann und zog sie mit Gewalt in einen Hauseingang wo er sie missbrauchte.Eine Anwohnerin hörte die Hilfeschreie der Frau und alarmierte umgehend die Polizei. Eine Streifenbesatzung konnte den mittlerweile zu Fuß flüchtenden Mann unweit des Tatortes festnehmen. Dies teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Neujahrstag mit.Den Ausweispapieren nach handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 24-jährigen mit pakistanischer Staatsangehörigkeit. http://www.kritische-presseschau.com/single-post/2017/01/01/Regensburg-Frau-am-Neujahrsmorgen-von-Pakistani-vergewaltigt

  38. Mehr als 1000 Migranten und Flüchtlinge aus dem südlichen Afrika haben in der Nacht zum Neujahrstag versucht, über den Absperrzaun in die spanische Exklave Ceuta in Marokko zu gelangen. Dabei wurden 50 Mitglieder der marokkanischen Sicherheitskräfte und fünf spanische Polizisten verletzt, teilten die spanischen Behörden mit.
    —+
    Die Behörden in Ceuta beschrieben das Vorgehen der Migranten als „extrem gewalttätig“. Diese hätten Metallstäbe, Drahtscheren und Steine eingesetzt, einer der verletzten Beamten habe ein Auge verloren.

    http://www.tagesschau.de/ausland/ceuta-spanien-101.html

  39. OT

    MITTELFRANKEN.(02)Die mittelfränkische Polizei hatte zum Jahreswechsel nahezu 490 Einsätze zu bewältigen. Die Polizei zieht eine erste Bilanz.

    Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken verzeichnete in der Zeit zwischen Samstag (31.12.2016) 20:00 Uhr bis Sonntag (01.01.2017) 06:00 Uhr insgesamt 489 Einsätze. 308 davon betrafen die Polizeidienststellen in Nürnberg, Fürth und dem Landkreis Fürth. Im östlichen Mittelfranken erfüllten die Einsatzkräfte 124 und in Westmittelfranken 57 Einsätze mit Silvesterbezug….etc.
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/253967

  40. 1. glaube ich die story von den „Trümmermännern“ nicht
    2. warum helfen da die faulen Weiber nicht mit („Trümmerfrauen“!)
    3. warum hauen nicht sofort alle syrischen Beglücker ab, um ihre Stadt wieder aufzubauen; bzw. warum werden sie nicht achtkantig zurückgekarrt?
    4.jede Wette: der „Westen“ (hauptsächlich Buntland) wird alles aufbauen und finanzieren.

  41. Ihr habt die Trümmerbard_In Eimann Maizeck vergessen, der Aleppos fleissige Heinzelmännchen mit traurigen Liedern vom Maikäfer und den Vätern im Krieg am deutschen Buffett in Aufbaustimmung bringt.

  42. Finde den Fehler: „Frau“ durch „Mann“ ersetzt und Deutschland durch Syrien, ansonsten ist es der Originaltext über die Trümmerfrauen bei Wikipedia. Nur daß sich das so unter Moslems nicht abspielen wird. Beispiele gibt es zuhauf. Wie geht es eigentlich heute den Hinterbliebenen des Erdbebens von Bam 2003 im Iran? Habe das letzte Mal vor 2-3 Jahren davon gehört, daß nach den gleich nach der Katastrophe hingestellten Zelten nie mehr was hinterherkam und viele jetzt immer noch so hausen.

  43. Die winzige spanische Enklave CEUTA ist arg gebeutelt.
    1000 wildgewordene Neger haben versucht, Polizisten abzumurksen.
    In einem solchen Extremfall muß selbstverständlich von der SCHUSSWAFFE Gebrauch gemacht werden.

    Jede Wette: dann ist für die nächsten Monate Ruhe!

  44. Die Saumedien lügen, daß es nur so kracht!

    Hier nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was Fickilanten Silvester und Neujahr verbrochen haben:

    XY-Einzelfall

  45. #51 Union Jack (01. Jan 2017 19:09)

    Erstes Berliner Neujahrsbaby kam gleich nach Mitternacht

    Der RBB-Berlin Abendschau berichtet über die Berliner Neujahrsbabys.

    Die Abendschau zeigt übrigens nicht den kleinen Eritreer Berliner namens Yosife, stolzer Nachwuchs eines eritreischenUr-Berliner Ehepaares sondern den kleinen Benjamin, Sohn eines Ur-Berliner Ehepaars. (könnten allerdings auch Fremdländische aus BaWü, Bayern oder Rheinland-Pfalz sein…). Sowas rassistisches aber auch: einfach ein weisses Baby zu zeigen.

    Auch sonst berlinert es heftig bei den Neujahrsbabys:

    Auch im Geburtszentrum des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau gab es ein Neujahrs-Baby. Dort erblickte die kleine Benita Jafari als Erste am gestrigen Neujahrsmorgen um 08.03 Uhr das Licht der Welt.

    Sie wog bei ihrer Geburt 3145 Gramm und war 51 Zentimeter groß. Um 01.30 Uhr war die Mutter Behnoush Ali-Mohammadi mit Wehen in den Kreißsaal gekommen. Sie und Vater Hassan Jafari konnten ihre Tochter sechseinhalb Stunden später in die Arme schließen.

    https://www.morgenpost.de/berlin/article209137209/Erstes-Berliner-Neujahrsbaby-kam-gleich-nach-Mitternacht.html

    Für die Zukunft der Deutschen sehe ich zur Zeit schwarz.

  46. Die größte Schande und ein veritables Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist die Tatsache, daß syrische Trümmermänner zusätzlich zu herkulischen Aufbau- und Zivlisierungsleistungen von einem mitteleuropäischen Sklavenhalterstaat herangezogen werden. Sie müssen die Renten dessen fauler und unfähiger Bevölkerung sichern und verzehren sich vor brennender Sehnsucht nach ihren Lieben im fernen Kassyrien.

    Hunderttausende sind fern der Heimat gefangen und flehen täglich weinend um die Rückkehr in das Land ihrer Väter und die Befreiung aus der buntländischen Gefangenschaft.

    Wann ersteht diesen geschundenen Menschen ein neuer Moses, der sie aus der Gefangenschaft im kalten, dunklen Barbarenland zurück in die zivilisierten Gefilde ihres Heimatlandes führt?

  47. OT

    „Übergriff in Regensburg

    24-Jähriger missbraucht 46-Jährige am Neujahrsmorgen in Hauseingang

    In Regensburg ist es am Neujahrsmorgen gegen 5.40 Uhr zu einem sexuellen Übergriff auf eine 46-Jährige gekommen. Die Frau war auf dem Weg zur Arbeit, als sich ihr ein Mann wortlos in den Weg stellte.

    Ihrer Aufforderung, sie durchzulassen, kam der Tatverdächtige nicht nach. Stattdessen zerrte er die 46-Jährige in einen Hauseingang und missbrauchte sie dort….“

    http://www.focus.de/panorama/welt/uebegriff-in-regensburg-24-jaehriger-missbraucht-46-jaehrige-am-neujahrsmorgen-in-hauseingang_id_6432263.html

  48. Nach Ende der Kriegshandlungen sind sämtliche Flüchtlinge nach Syrien zurückzuschicken, Asylgründe existieren nicht mehr. Das Land muss schließlich aufgebaut werden.

  49. #60 Durbacher (01. Jan 2017 19:16)

    #10 AlterMann (01. Jan 2017 18:38)
    Alle Syrer sollten dringend nach Hause und ihr Land wieder aufbauen.
    ________________________

    Die echten Syrer haben nie die Heimat verlassen. Verschwunden sind die Fundamentalisten, die sich nicht anpassen können/wollen, vorwiegend mit sunnitischer ‚Religions‘-ausrichtung.

    Und natürlich der dazugehörige Bevölkerungsüberschuß, den niemand – auch nicht in Syrien – gebrauchen kann. Überschüssige, die nun vom deutschen Steuerzahler ohne Not mit alimentiert werden müssen.

    Aber deutsche Rentner sind angeblich zu teuer und es ist diesem Staat nicht länger möglich, den Jungen Renten über HI-V-Niveau zu zahlen.

  50. OT

    Man stelle sich das Widerwärtigste vom Widerwärtigen vor, das Ekelhafteste vom Ekelhaften und das S*udümmste vom S*udummen…. was hat man dann?

    Die Neujahrsansprache von Hannelore Kraft

  51. Auch in Lübeck waren sie unterwegs .

    HL-live.de

    Sonntag,
    der 1. Januar 2017

    Ein ruhiger Start ins Neue Jahr

    Mit deutlich weniger Feuerwerk als in den vergangenen Jahren feierten die Lübeck das Silvesterfest. Selbst das große Feuerwerk am Strand von Travemünde fiel etwas kürzer als gewohnt aus. Größere Brände gab es nicht. Am Holstentor verhinderte die Polizei mit starken Kräften eine Eskalation der Situation unter 500 Personen.

    Es war zu Silvester ungewöhnlich ruhig in Lübeck. Das Interesse an lautstarkem Feuerwerk ist offenbar rückläufig. Gegen 24 Uhr füllten sich die Straßen, nach einigen Feuerwerken wurde es schnell wieder ruhiger. Zu größeren Bränden kam es nicht. Die Feuerwehr zählte nur 14 Einsätze. Im Hudekamp führte eine verirrte Rakete zu einem Schwelbrand auf einem Balkon, sonst mussten nur brennende Container und Mülleimer gelöscht werden. In der Moislinger Allee gab es einen leicht Verletzten, als ein Fahrzeug über ein bereits gezündetes Batteriefeuerwerk fuhr. Die Raketen schossen in alle Richtungen.

    Bei Lübecks größter Open Air Party in Travemünde war der Andrang wie gewohnt groß. Viele Besucher brannten ihre Feuerwerke ab. Bei dem großen Abschlussfeuerwerk auf der Nordermole gab es dann offensichtlich technische Probleme. Es fiel etwas kleiner aus als in den Vorjahren.

    Kurz vor Mitternacht war im Bereich des Lübecker Holstentors eine Gruppe von zirka 500 Personen festzustellen, die dort den Jahreswechsel feierten.“ Dabei handelte es sich nach Schätzungen zufolge dem äußeren Anschein überwiegend um Migranten, die nicht geschlossen agierten, aber in kleineren Gruppen teilweise ein aggressives Verhalten zeigten“, berichtet Polizeisprecher Stefan Muhtz. „Entsprechend der Situation wurden vor Ort durch polizeiliche Präsenz Eskalationen unterbunden.“

    Zwei Männer aus Lübeck hatten offenbar im Bereich des Holstentorplatzes kurz nach Mitternacht mit Schreckschusswaffen in Richtung Himmel geschossen. Eine Frau meldete sich bei den Polizeibeamten und gab an, dass vermeintlich in ihre Richtung gezielt wurde. Die Beamten konnten die Tatverdächtigen ermitteln, die Waffen sicherstellen und fertigten Strafanzeigen. Verletzt wurde hierdurch nach jetzigem Stand keiner.

    Meldungen über Belästigungen von Frauen aus Gruppen heraus im Bereich des Lübecker Hauptbahnhofs bestätigten sich bislang nicht.

    Gegen 0.30 Uhr kam es in der Lübecker Rübenkoppel zu einem Einsatz. Nach einem Streit aufgrund von Böllerwürfen und einer Handgreiflichkeit soll ein Bewohner ein Gewehr aus seiner Wohnung geholt und damit mehrere Geschädigte bedroht haben. Anschließend sollte der Tatverdächtige mit einer weiteren Person mit einen Fahrzeug die Örtlichkeit verlassen haben. Ein Zeuge berichtete, dass es sich bei der Waffe um ein Luftgewehr handeln würde. Gegen 1.40 Uhr stellte sich der 33-jährige pakistanische Bewohner beim 3. Polizeirevier. Zu einer Waffe machte er keine Angaben. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurde keine vorgefunden. Eingesetzt waren fünf Funkstreifen-Besatzungen mit dem Einsatz von Schilden und Maschinenpistolen zur Eigensicherung sowie zwei Diensthunden.

    Die Polizei meldet für die Zeit von 22 bis 6 Uhr 162 Einsätze in Lübeck.

  52. Bevor ich den Artikel oben gelesen habe, schrieb ich unter einem anderen Artikel:
    Merkel versucht Aufbruchstimmung nach Terror zu verbreiten, ähnlich wie eine Trümmerfrau.
    Sie vergisst dabei, dass sie selbst es war, die das Land in Trümmer gelegt hat! Absichtlich!
    Wenn ich etwas absichtlich kaputt werfe und danach die Trümmer zusammenkehre, bin ich dann ein patenter Krisenmanager? Nein! Natürlich nicht!
    Genau so will sich Merkel aber gerade darstellen!
    Zynisch und menschenverachted ist das!“

    Das oben auf dem Foto soll Aleppo sein?
    Ich dachte, es ist di Hermannstraße im arabisch bereichterten Berlin-Kreuzberg!
    Wenn Trümmerfrau Merkel fertig gemurkst hat, sieht man überall in Deutschland solch schicke Dreiwand-Häuser wie oben auf dem Bild!

  53. #31 Knurrhahn (01. Jan 2017 18:52)

    Dieter Nuhr … komplett gedreht.
    ————
    Der schafft sich gerade selber ab. Ich verstehe nicht sind bei dem 80% der Hirnzellen nicht aktiv. Konzentriert die Durchblutung sich nur auf die restlichen 20%.mit Verdrehung der Geschehnisse. Der Typ muss doch wissen, je länger dieser Zustand anhält,desto schlechter für ihn mitseiner falschen Propaganda. Wenn dieser ganze angestaute Frust mal abgeladen wird,ist er der große Verlierer. Nicht einmal Hartz4 wird er mehr bekommen, weil es dann kein Hartz4 mehr gibt und im Fernsehen wird es Zero Auftritte geben.

  54. Trümmermänner der Ahmadiya räumen auf –
    die gute Nachricht zum neuen Jahr !

    „Für viele junge Moslems ist es eine Neujahrstradition: Auch in Kiel sind am Sonntagmorgen rund 40 Mitglieder einer der ältesten muslimischen Jugendverbände in Deutschland auf die Straße gegangen – ausgerüstet mit blauen Säcken, Handschuhen und Besen vor der Nikolaikirche am Alten Markt.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Kiel-Junge-Muslime-halfen-beim-Knaller-Kehren

    Abgesehen von der selbstverstaendlichkeit,
    dass man eigenen müll nach dem spass mitnimmt,
    sind es gerade junge, schlichte mohammedaner in ärmeren monokulturellen „problemvierteln“,
    die sich einen dreck um ihren wohnort scheren,
    um sauberkeit, lärmvermeidung, müllentsorgung etc.,

    wie vermuellt es dort nach silvester aussieht,
    wo man ja „legal krach und dreck machen darf“
    kann jeder selbst sehen.

    dass die ahmadiyyas („schwein macht schwul“)
    sich von der spasspresse als „besser-moselme“
    darstellen lassen, wirkt auf mich laecherlich,
    weil nach wie vor koran & Co gesetz sind.

  55. #93 fozibaer (01. Jan 2017 20:07)

    #31 Knurrhahn (01. Jan 2017 18:52)

    Dieter Nuhr … komplett gedreht.
    ————
    Der schafft sich gerade selber ab. Ich verstehe nicht sind bei dem 80% der Hirnzellen nicht aktiv.

    Ohne dieses AL jetzt verteidigen zu wollen: ich glaube, dass der Druck im ÖR-Kessel dermassen hoch ist, dass es einem Kabarettisten nicht mehr möglich ist politisch unkorrekt im Stil des früheren Dieter Nuhrs zu sein.

    Der politische Druck zermatscht alles und bringt alles auf die richtige, korrekte Linie. Wer gegen den Strom zu schwimmen versucht wird gnadenlos von diesem Strom zermalmt.

  56. OT
    Antonio Guterres ist neuer UN-Generalsekretär. ich hatte darauf gewettet, dass es ein Marxist ist.
    Bingo!
    Ein Blick auf Wikipedia genügt. Chef der portugisischen Sozialisten und ehemaliger Präsident der Sozialistischen Internationale.
    Warum muss es immer ein Neomarxist sein, der seine verquere Ideologie nach mehreren Fehlversuchen nun der ganzen Welt überstülpen will.
    Einfach zum Kotzen!
    https://de.wikipedia.org/wiki/António_Guterres

  57. OT

    Bezüglich Dieter Nuhr bitte unbedingt diesen Telepolis-Artikel lesen. Der Artikel bringt es unfreiwilligerweise auf den Punkt. Wenn ein sogenannter Satiriker heutzutage nicht 100% angepasst ist d.h. auf politisch-korrekter Mainstreamlinie, wird er gnadenlos vernichtet.

    https://www.heise.de/tp/features/Dieter-Nuhr-haelt-nicht-die-Fresse-3374337.html

    Dieter Nuhr hält nicht die Fresse

    18. Juli 2015 Markus Kompa

    Der gutbürgerliche TV-Entertainer Dieter Nuhr irritierte mit reaktionären Kommentaren zur Griechenlandkrise und verheddert sich in Social Media. Eine nahezu griechische Tragödie

    Ulknudel Dieter Nuhr versucht sich schon länger auf dem Terrain des politischen Kabaretts, etwa im letztes Jahr viel zu spät abgesetzten „Satire Gipfel“. Als sei dies nicht schon tragisch genug, gefällt sich der gelernte Lehrer zunehmend auch in der Rolle eines penetranten Polit-Kommentators und empfiehlt sich seinem gutbürgerlichen Publikum als Meinungsführer und Moralapostel.

    So gehörte der Komödiant 2013 zu den Erstunterzeichnern des EMMA-Appells gegen Prostitution. Doch als der „gerichtsbekannte Hassprediger“ bei aufgeladenen Themen wie Islamisten und Griechenland erneut die Rolle eines altklugen Merkel-Pressesprechers adaptierte, verging Nuhrs Kabarettkollegen das Lachen.

    Volker Pispers etwa schalt den Entertainer als den „humoristischen Arm der Pegida-Bewegung“. Christine Prayon, besser bekannt als „Birte Schneider“ aus der heute-Show, bekannte sich zu einer „Nuhr-Allergie“ und schloss Auftritte in Sendungen mit dem ARD-Star aus.

    Ich möchte Dieter Nuhr keineswegs verteidigen. Aber in seinem Fall geht es um eine einzige Sache: du hast den gutbezahlten Job oder du hast ihn nicht

  58. schätze mal, daß es ein verfälschter Bericht aus dem Dresden nach 45 ist.
    Es wäre zu schön, wenn sich Muselmänner mit dem Wiederaufbau der, von Islamfanatikern zerstörten Stadt, befassen würden. Ich würde sogar noch zwei Ziegelhämmer spenden.

  59. Trümmermänner…?

    Gibt es dort überhaupt noch Männer? Die sind doch alle als undankbare Sozialschmarotzer und skrupellose Kriminelle in Deutschland unterwegs…

  60. Der scheinbare Fehler ist einfach auszumachen, wenn man die Geschichte kennt.
    In Europa befreiten die jeweiligen Landsleute die Städte von Trümmern und bauen diese wieder auf. Aber hier liegt kein Fehler vor, denn Moslems brauchen nichts aufbauen, da sie ja genügend Sklaven halten, die das für sie übernehmen. Ein ganzer Planet voll Sklaven – da braucht sich kein Moslem die Finger schmutzig machen zu lassen. Alles gut in Aleppo.

    Übrigens, ihr Nichtswisser: Das Ende des zweiten Weltkrieges war 1955. Alles andere ist eine Lüge. Immerhin haben ja ab 1955 Gastarbeiter Deutschland wieder aufgebaut. Da es vorher keine Gastarbeiter in Deutschland gab, sondern nur faule deutsche Weiber, kann der Krieg folglich gar nicht 1945 geendet haben, denn sonst wären die faulen Weiber verhungert. Einfache logische Schlussfolgerung. Einfache logische Dusseligfolgerung. Eine fache idiotische Dusselfolge. Eine flache Dusseldeutsche Folgerung am Schluss. Dusseldeutsche folgern idiotisch.

    Auf die Dusseldeutschen (nein, ich meine nicht Düsseldorf), die Dussel.

  61. #97 georgS (01. Jan 2017 20:16)
    […]
    Warum muss es immer ein Neomarxist sein, der seine verquere Ideologie nach mehreren Fehlversuchen nun der ganzen Welt überstülpen will.
    […]

    Relativ einfach:
    Rote Sozialisten sind die besten Lügner. Sie versprechen das Reich der Träume, in dem hinter den sieben Bergen und über sieben Brücken für alle und jeden Milch und Honig fliessen.
    Sie werfen mit Begriffen wie Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Fair Trade und (als letzter Schrei) „Refugees“ und was es noch alles an moderneren Wortkreationen gibt, um sich und erzeugen beim Empfänger ein Gefühl der Glückseligkeit.

  62. Deutsche Trümmerfrauen haben 1945 Deutschland wiederaufgebaut,
    Diese muselmanischen Syrer verpissen sich lieber nach Europa/Deutschland, hier gibts auch ohne Arbeit Geld.
    UNSER Geld!
    Deshalb ALLE syrischen Wiederaufbauallergiker zurück in die Heimat!

  63. #51 Union Jack

    Wie hatten die in ARD gesagt. Neu Berliner Yosife. Da war mir schon alles klar.

  64. Wenn ich die Bilder aus Dortmund, Köln etc sehe wird mir schlecht. Nur noch Araber , und das in nur einem Jahr. Wie sieht es hier in 10 Jahren aus?

  65. #99 Cendrillon (01. Jan 2017 20:19)

    Ich möchte Dieter Nuhr keineswegs verteidigen. Aber in seinem Fall geht es um eine einzige Sache: du hast den gutbezahlten Job oder du hast ihn nicht

    Bei der Verleihung des bairischen Comedypreises dasselbe.
    Alle Preisträger hatten eines gemeinsam:

    Nein, nicht dass sie gut waren, die waren teilweise wirklich unterirdisch.
    Alle hatten aber „Irgendwas mit Fluchtsimulanten“ im Programm – und mit bunt.

    „Nu(h)r noch angepasst“.

  66. Von wo kommt der Artikel mit den Trümmermännern?

    Von Wikipedia geklaut oder wirklich irgendwo so erschienen?

  67. #52 ulex2014 (01. Jan 2017 19:09)

    Naja, wenn manN in einer Hand das Smartphone halten muss wird es mit der Ziegelstein-Kette schon schwierig

    Und die andere Hand fummelt ständig am „Gemächt“

  68. Wenn man wirklich mit Verstand an die Sache gehen würde, könnte man aus Aleppo eine Perle machen. Einen Zauber des Orients, der als Magnet Menschen anzieht. Vermutlich wird dies aus islamisch-NWO-NGO-Interessen nicht geschehen und es wird ein Moloch werden … ein Ort des Todes und der Verdammnis!

  69. Syrien-Experte Günter Meyer sagte
    „Amerika ist verantwortlich für diese Katastrophe“
    http://www.wiwo.de/politik/ausland/syrien-experte-guenter-meyer-amerika-ist-verantwortlich-fuer-diese-katastrophe/v_detail_tab_print/14628278.html
    3.10.16

    Die USA unterstützen die Rebellen militärisch und mit Waffen. Kann Washington nicht zumindest auf sie einwirken?
    Früher gab es noch moderate Rebellen, die sind aber größtenteils Geschichte. Die stärkste militärische Macht in der Rebellen-Fraktion ist jetzt die Nusra-Front. Die meisten Erfolge, die die Aufständischen erzielen, gehen auf deren Konto. Wie gesagt: Das ist im Prinzip Al Qaida, also Hardcore-Islamisten, auf die niemand einwirken kann.
    Amerikaner und Nusra-Front kämpfen auf derselben Seite?

    Washington bestreitet das natürlich. De facto tun sie es aber. Ein Kommandeur der Nusra-Front erklärte sogar, dass Washington sie direkt mit modernsten Panzerabwehrwaffen und Mehrfachraketenwerfern beliefert.

    Jetzt wollen die Amis die Mitsieger spielen.
    Aber enttrümmern tun DIE nicht.

  70. #119 hiroshima (01. Jan 2017 22:13)

    Die Mütter und Schwestern in Syrien, warten doch sicher schon sehnsüchtig, auf die Rückkehr ihrer geflüchteten Helden.
    ———————

    Es gibt in der BRiD mehr [desertierte] syrische Soldaten als BW-Soldaten!

  71. # 111

    falsch diese Wissenschaflter haben das ENIGMA nicht geknackt, eine ENIGMA Maschine wurde aus einem deutschen angeschossenen U-Boot noch raus geholt von den Engländern bevor es versunken ist. Das wussten aber die Deutschen nicht

  72. #52 ulex2014 (01. Jan 2017 19:09)
    Naja, wenn manN in einer Hand das Smartphone halten muss wird es mit der Ziegelstein-Kette schon schwierig
    ————
    Du weißt aber schon, daß wir mehr als das mediterriane Arbeitstempo ohnehin nicht erwarten dürfen – und auch dabei gibt es Ausschläge nach oben und nach unten. Letztere vermutlich häufiger und dann sind wir beim einhändigen Tempo angekommen – dem mediterrianen, nicht dem deutschen, versteht sich.

  73. Die Trümmermänner von Aleppo werden zwar Aleppo nicht aufbauen, aber in Deutschland Trümmer hinterlassen !

  74. #4 klappaleng (01. Jan 2017 18:32)

    der Artikel kann nur Satire sein,oder aus dem Jahre 1945 stammen….

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
    Steht doch da „Finde den Fehler“ (mit einem Wikipedialink auf „Trümmerfrauen“).

  75. In den Trümmern von Ost-Aleppo auf einem eben befreiten Platz feierten die Syrer zusammen – Christen wie andere (sic!) – unter einem riesigen Weihnachtsbaum!.
    Im säkularen Syrien scheint das und mehr durchaus zu gehen. Beispiele: http://is.gd/a6K5cy.
    S.a. Kurzinterviews von Präsident al-Assad dazu, daß Christen der integrale unverzichtbare Bestandtteil Syriens seien (Link a.a.O)

Comments are closed.