Während in Deutschland Politiker wie Ralf Stegner (SPD) sich einem Burkaverbot mit der Begründung, es kollidiere mit der „Religionsfreiheit“ rigoros entgegenstellen, hat das moslemische Land Marokko kein Problem damit die Schariatracht zu verbieten, wie die BBC unter Berufung auf die marokkanische Nachrichtenseite le360.ma berichtet, wo ein ranghoher Beamter des Innenministeriums zitiert wird: „Wir haben den Import, die Fertigung und den Handel mit diesem Kleidungsstück in allen Städten und Orten verboten.“

Begründet wird das Verbot für Erzeugung und Handel des islamischen Verhüllungstextils mit Sicherheitsgründen: „Extremisten haben das Kleidungsstück wiederholt genutzt, um Verbrechen zu verüben“, so der Mitarbeiter des Ministeriums. Auch in anderen islamisch geprägten Ländern, wie dem Taschad, ist die Burka verboten. In Deutschland, das offenbar islamischer werden soll als islamische Länder es heute schon sind, sieht u.a. auch Bundesinnenminister De Maiziere (CDU) kein Sicherheitsproblem durch den islamischen Tarnverhang.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. Stegern, dieser Schwachkopf, ist Jurist, und kennt nicht mal Art. 3 GG. Dort steht nichts von „Religionsfreiheit“. Prof. Schachtschneider hat das ausführlich analysiert.

  2. Stegner meinte ich.

    Außerdem steht es im Artikel 4:

    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.“

    Wo steht da „Religionsfreiheit“?

  3. Nächster Schritt! Deutschlands Wirtschaft weiter stärken, alle Burkahändler nach Deutschland holen! Familiennachzug und Willkommensbonus inklusive!

  4. Niemand in Deutschland,hat die Absicht,sich mit dem Islam,seinen Verharmlosern und den Verbänden anzulegen.
    Ausserdem ist die beschlossene Umvolkung und Islamisierung Deutschlands,noch nicht abgeschlossen.
    Schämt euch alle, ihr,die ihr euch Eliten und Entscheidungsträger,nennt.
    Alles Mainstreamkastraten der Berliner Politdomina.

  5. „#1 Rabiator (12. Jan 2017 16:02)

    Abgesehen davon, dass Islam Faschismus ist und hier keine Faschismusfreiheit herrscht.“

    Naja, es gibt die Freiheit, sich weltanschaulich zu bekennen. Aber nicht mal das ist gewährleistet. Was passiert wohl, wenn sich jemand – igit – zum Nationalsozialismus bekennt?

  6. Ich würde solche „Fortschritte“ nicht zu hoch ansetzen ….. sowas kann genausoschnell wieder umgedreht werden.

    Der Glimmer von „Offenheit“ der so entsteht kann nur so lange bestehen, wie das eine Regierung in Saudi Arabien zulässig „denkt“.

    Schein ist alles … und wenn so Hardliner GEGEN DEN ISLAM in EUROPA etwas „ruhiger machen“, dann ist das den Übermenschen in Riad nur Recht.

  7. DAS IST WICHTIGER WIE EINE SCHEI.. BURKA !

    Rentner sucht im Müll nach Essen – und bekommt Geldstrafe von 200 € !

    Obwohl er nur 300 € zum leben hat !!

    Rentner hat Altersdemenz

    Das Portal „OVB Online” berichtet, dass der Mann, der laut einem Gutachten erste Anzeichen von Altersdemenz zeigt, in den Abfallcontainern des örtlichen Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht hatte.

    Ein Fußgänger alarmierte die Polizei, die prompt anrückte. Die Filialleiterin erstattete schließlich Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls.

    Die Anwältin des Rentners verteidigte ihn laut dem Bericht des Nachrichtenportals „OVB Online” so: „Mein Mandant ist nicht zahlungsfähig. Jegliche Geldstrafe wäre nicht bezahlbar, die Folgen schwerwiegend im Vergleich zum Vorwurf.“
    300 Euro im Monat zum Leben

    Rund 300 Euro hat der 78-Jährige im Monat zum Leben. Sogar der Staatsanwalt sprach in seiner Anklage von einer „Bagatelle” – da der Mann jedoch bereits mehrfach vorbestraft ist, entschied sich das Gericht für die Strafe.

    Seit der Trennung von seiner Frau sei der Mann nicht mehr auf die Beine gekommen.

    SCHÖN DAS ES SO DRECKSBÜRGER GIBT DIE BEI SOWAS DIE POLIZEI RUFEN ,denen wünsche ich endlose armut ….

    http://www.express.de/news/panorama/nur-300-euro-zum-leben-rentner-sucht-im-muell-nach-essen—und-bekommt-geldstrafe-25519636

  8. #4 Rabiator (12. Jan 2017 16:04)

    Der Absatz 2 ist auch schon ein Hohn.

    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    Bedeutet, dass Ungläubige zu töten zur „ungestörten Religionsausübung“ gewährleistet ist.

    Eine Steilvorlage für die AfD, die sie nutzen könnte.

  9. @ Rabiator:

    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

    Zitatsauzug Ende

    Der Islam verweigert die Glaubenswahl. Auf Verlassen des Islams steht die Todesstrafe. Mohammed selbst verfügte sie viele Male.

    Der Islam unterbindet vielfach und bereits in Sure 2 die Freiheit des Gewissens.

    Der Islam „toleriert“ nur eine einzige „Weltanschauung“ … und das ist der Islam.

    Können Politiker hochverräterische Betrüger und Deppen sein ?

  10. Verstehe ich nicht. Wenn Extremisten „das Kleidungsstück wiederholt genutzt“ haben, um Verbechen zu begehen, warum wird dann nicht das Tragen der Burka verboten, sondern Produktion, Import und Handel?

    Das ist eine „weiche“ Lösung, die das Tragen vorhandener Burkas weiter zulässt. Wenn die in Fetzen gehen, werden sie eben geflickt, das wurde ja nicht verboten.

  11. Leute, seid nicht ungerecht. Wir haben dafür viele schöne andere Verbote. Haitschpietschverbot, Faiknjuusverbot, Islamkritikverbot usw. Das haben die in Marokko alles nicht. (Sarkasmus aus)

  12. Eine Polizistin ( hier in Idar-Oberstein!!!) meinte, immer mehr Männer würden unter den Lappen stecken. Die wüssten genau, dass Burkas ( also das was darunter steckt) kaum kontrolliert werden.

  13. Vom Stegner (der SchariaPD) ist nichts anderes zu erwarten. Zumal selbst die C*DU auf totale Islamintegration und Umerziehung/Isdlamisierung der Deutschen setzt. In Zukunft wird dder Anblick der Burka der Normalzustand auf unseren Straßen sein, denn demnächst dürfte das tragen der Burka ein Asylanspruch in Deutschland bedeuten. Das die Islsamisierung Deutschlands gewollt ist, sieht man an folgender Personalentscheidung.

    Siehe z.B. die Dienspostenbesetzung der neuen Präsidentin des Bundesamtes für Asylbetrügerlegalisierung. Was sind die Ziele der neuen Präsidentin des BAMF

    Verfahren beschleunigen, Menschen integrieren

    von Abschiebungen ist keine Rede, es geht der Merkel-Regierung nur noch um schnelle gesetzeswidrige Legalisierung des Aufenthalts, und der Integration ins deutsche Sozialsystem.

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/jutta-cordt-bamf-nuernberg-102.html

  14. Ja bin auch für Burka bei Künast, Määäärkel, Roth
    ach alle grünen linken und SPD C?DU und dann raten wir mal in der nächsten Sitzung unter welchem Sack das grösste Arschloch steckt. Lustig

  15. Wenn hierzulande die erste Burka in die Luft fliegt, dann „müssen wir besonnen und ruhig“ bleiben, auf gar keinen Fall dürfen wir dann alle Burkas unter Generalverdacht stellen.
    Jeder hat das Recht eine Burka zu tragen 😉
    In Deutschland.:-(

  16. Nochmals für alle Verschwurbelten: Die Burka hat nichts mit der islamischen Religion zu tun!!!
    Es dürfte deshalb dem islamischen Marokko keine Probleme bereiten, die Burka zu verbieten, sondern lediglich unseren naiv-toleranten Islam verstehern.

  17. http://www.bild.de/regional/muenchen/vergewaltigung/playmate-vergewaltigung-49680292.bild.html

    Es begann als Flirt auf auf der Tanzfläche, jetzt muss er 2 Jahre und neun Monate in den Knast.

    HAMMER-Urteil im Vergewaltigung-Prozess gegen Salim E. (26). Salim E. stritt eine Vergewaltigung ab, behauptete: „Es war kein Blümchensex, aber ich habe sie nicht gewürgt.“

    ..

    http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungen/busfahrer-mit-reizgas-angegriffen-49744018.bild.html

    ..

    http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/gipfel-der-europa-feinde-49742100.bild.html

    Wenn es nach Marine Le Pen geht, stimmt Frankreich demnächst über den „Frexit“ ab und schließt die Grenzen zu Deutschland.

    Ihr Gleichgesinnter Geert Wilders macht gerade in Holland Wahlkampf mit dem (verfassungswidrigen) Programm, alle Moscheen zu schließen und den Koran zu verbieten.

    Und Matteo Salvini von Italiens ausländerfeindlicher „Lega Nord“ hat schon mal dazu aufgerufen, die Rettungsmaßnahmen für Bootsflüchtlinge aus Afrika einzustellen.

    Das Stelldichein der EU-Feinde – auch Österreichs FPÖ will einen Vertreter nach Koblenz senden – ist nicht nur für die Stadt ein Ärgernis.

    Auch die Polizei muss mit einem Aufgebot von rund 1000 Beamten vertreten sein. Die Empörung reicht von Gewerkschaften über Verbände und Kirchen bis zu den Parteien.

    Ein Bündnis aus 25 Organisationen hat zum friedlichen Gegenprotest aufgerufen, an dem u.a. die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) teilnimmt.

    Die AfD-Vorsitzende ist offensichtlich voller Vorfreude auf den Kongress, twitterte eine Fotomontage der geplanten Redner mit ihr selbst in der Mitte.

    Unter dem Motto „Freiheit für Europa“ lächeln sanft die Verfechter geschlossener EU-Grenzen, nationaler Fronten und geschlossener Moscheen.

    Auch die CDU unterstützt die überparteiliche Kundgebung: Engstirniger Nationalismus oder politischer Fundamentalismus, ethnisches oder völkisches Denken passten nicht zu der Rhein-Mosel-Stadt, sagte CDU-Bundesmilf Julia Klöckner.

  18. Stegner ist Jurist? Das wäre mir neu. Der hat Populismus studiert, sonst nix. Siehe Titel seiner Doktorarbeit. Deshalb benutzt er auch so gerne Wörter wie ‚ekelhaft‘.

  19. #3 Der boese Wolf (12. Jan 2017 16:03)

    Na, dann haben die Müllsäcke jetzt hier einen Asylgrund.

    Ja, aber genau so läuft das ja offenkundig:

    Religiöse Extremisten werden in den (unsererseits häufig als rückständig gewähnten Staaten) konsequent restriktiert.

    Und dann bei uns als „verfolgt“ aufgenommen. Unter Verweis auf die „Religionsfreiheit“!

    Ja, bin ich denn bescheuert, z.B. einen kopfabhackenden Taliban bei mir aufzunehmen, wenn der in Afghanistan „nicht sicher leben“ können sollte!

    Ich will doch gerade, dass dem jegliche Sicherheit entzogen wird!

    Nicht so die Grünen.
    Nicht so die SPD.

    Aber frelich sind das: Volksverräter.
    Nicht nur das: obendrein Demokratie-Verräter.

  20. Auf dem Foto zum Artikel sehe ich 3 Müllsäcum Thema Müll nachfolgend der Hammer:
    http://www.focus.de/regional/bayern/in-neumarkt-st-veit-armer-rentner-sucht-in-muell-nach-essen-und-muss-dafuer-geldstrafe-zahlen_id_6483752.html
    @PI: macht was draus, diese Sache muss richtig aufgepumpt werden. Vielleicht mit einer anfrage an alle großen Parteien und selstverständlich auch an die AfD.
    H.R
    Echt pervers, wie hier mit unseren
    Alten umgegangen wird!
    Ich könnte im Strahl kotzen!

  21. Diese Verschleierungen sind doch eh nur was um notgeile Moslems zu beruhigen. Vor mir darf jede Frau in Frieden leicht bekleidet passieren….ich sorge selber für meine Bedürfnisse dieser Art. Mit normalen Frauen und mit gegenseitigem Einverständnis. Was ist denn so schwer daran, einer Frau den Hof zu machen und sie anständig zu behandeln? Wenn man kein blöder Penner ist kommt man so stresslos für beide zu seinen Bedürfnissen.

    Ironischerweise muss ich ja schon lachen, darüber, dass sich oft Frauen verschleiern die eher abreizen statt aufreizen 🙂
    Aber jedem das Seine.
    Aber in deren Ländern halt wo diese Unsitten herkommen. Hier brauche und will ich diesen Mist nicht. Es sieht hässlich aus und ist in unserer Kultur nicht vorstellbar.
    Klagt doch mal im IS pro Bikini….ja, das ist dann sicher Toleranz was dann abgeht.
    Wieso kann nicht jeder akzeptieren, dass in diversen Ländern diverse Sitten herrschen?
    Im arabischen Raum sollen sich von mir aus alle einbetonieren wenns denen da hilft.
    Soll doch jeder ein Land zum Leben wählen, in dem seinen Moralvorstellungen Genüge getan wird.
    Gibt viel weniger Ärger, wirklich. Ich muss auch nicht nach z.B. Pakistan, wenns mir dort nicht passt.

  22. „Nochmals für alle Verschwurbelten: Die Burka hat nichts mit der islamischen Religion zu tun!!!“

    Soso?!
    Der Islam sieht die Probleme für die Gesellschaft von Frauen ausgehend. Deswegen sollen sie sich verhüllen in der Öffentlichkeit, nach dem Motto : und führe uns nicht in Versuchung!
    Hat also jede Menge mit Islam zu tun.

  23. #8 Rabiator

    Naja, es gibt die Freiheit, sich weltanschaulich zu bekennen. Aber nicht mal das ist gewährleistet. Was passiert wohl, wenn sich jemand – igit – zum Nationalsozialismus bekennt?

    Was soll denn da passieren? Nix. Zumindest nix strafrechtliches. Gibt es doch durchaus – wenn auch glücklicherweise nicht mehr allzu viele.

  24. Die BRD ist ein gescheiterter Staat

    Alles was noch läuft, ist die Wirtschaft. Aber dieses deutsche Wirtschaftsmodel steht auf tönernen Füssen, und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Wirtschaftsmodel und damit auch die BRD untergehen.

    Hinzu kommt, dass die deutschen Babyboomer die diesen kaputten linken S..laden überhaupt noch am Laufen halten, zwischen ca. 2020-34 in Rente gehen, dann ist so ab ca. 2025 der Ofen aus. Weil niemand diese Generation ersetzen kann. Was von den Unis kommt wurde leider von den linksversifften Lehrern so gehirngewaschen und verblödet, wofür die Studenten nix können, so dass die niemals den Hochtechnologiestandort Deutschland am Leben erhalten können. Und Ausländer mit Grips werden nie in diesen gescheiterten Islamstaat BRD einwandern.

  25. Refugees welcome“-Slogan im Bundestag nicht willkommen

    Eine 13-jährige Schülerin besucht den Bundestag, doch Sicherheitsbeamte halten sie am Eingang auf – weil sie einen Pullover mit der Aufschrift „Refugees welcome“ trägt…….

    Du armseliges, zukufünftiges – Opfer!

    Kopf>-<Tisch

  26. SACK UND HOSE

    Natürlich muss in einem solchen Fall das zwangsfreiheitliche Deutschland wieder eine hypermoralische Vorreiterrolle spielen und für die „diskriminierten“ ganzjährig Dauerverhüllten aus Marrokko in die Bresche springen.
    Während sich schon seit Jahren kein deutsches Gutmenschenschwein um die Verhöhnung des Christenums schert und diesem die Ursache allen Bösen in der Welt in die Sandalen schiebt, bildet man sich um so mehr auf seinen weltoffenen Totalitarismus ein.
    Dem Kampfhund Stegner traue ich in diesem Zusammenhand auch die Äußerung zu, gerade wir als Deutsche hätten die Pflicht, wegen ihres Glaubens verfolgte Musliminnen zu schützen und sei es nur, ihnen Deutschland als burkamodebewusstes Land schmackhaft zu machen.
    Damit hätte man es der rückständigen und regressiven Restwelt wieder mal gezeigt, wer hier die moralischen Hosen anhat.

    Bezüglich der Ganzkörperverhüllung sehe ich im Herbst noch ganz andere Möglichkeiten, wenn all die Stegners und die politisch-korrektversiffte Mischpoke in den Sack gesteckt wird und andere im deutschen Haus die Hose anhaben werden.

  27. #22 wilder frieder

    Nochmals für alle Verschwurbelten: Die Burka hat nichts mit der islamischen Religion zu tun!!!

    Dann hat also Taliban nichts mit Islam zu tun? Gut zu wissen.
    Die meisten Führer der Taliban sind Islamgelehrte. Sie haben ihr Leben lang den Islam studiert. Ich denke, dass die Taliban den Islam wesentlich besser verstehen und interpretieren als wir „Kuffar“.

    Mag sein, dass die Burka weder im Koran noch in den Hadithen vorgeschrieben ist. Trotzdem steht im Koran, dass eine Frau sich zu verhüllen hat. Die Verhüllung soll in erster Linie Frauen als Objekte stigmatisieren und Männer vor weiblichen Reizen schützen. Demzufolge ist die Burka durchaus islamisch und mit islamischen Recht durchaus konform.

  28. Mann staunt nur…

    16-Jähriger soll Waffen und Sprengkörper gehortet haben

    Als die Polizisten den Schrank öffneten, hätte es leicht zu einer Katastrophe kommen können. Denn in dem Schrank lag versteckt eine selbst gebaute Handgranate.

    Im Stadtteil Lehel stößt die Polizei auf ein Arsenal selbst gebastelter Waffen und Sprengkörper.

    Beinahe wäre es bei der Durchsuchung zu einer Explosion gekommen.

    Der Realschüler, der aus einer bürgerlichen Familie stammt, wurde festgenommen, ist inzwischen aber wieder auf freien Fuß.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/kriminalitaet-jaehriger-soll-waffen-und-sprengkoerper-gehortet-haben-1.3330373

    München Lehel

    Der Ausländeranteil ist mit 21 Prozent relativ gering.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/muenchner-stadtteile-das-lehel-die-alte-dame-1.1093565

  29. Während in Deutschland Politiker wie Ralf Stegner (SPD) sich einem Burkaverbot mit der Begründung, es kollidiere mit der „Religionsfreiheit“ rigoros entgegenstellen, hat das moslemische Land Marokko …
    ————————————————–
    Für miese Typen, die nur sozialistische Galle emittieren, sollte die Burkapflicht eingeführt werden. Schon sein Gesicht ist eine Zumutung für jeden Ästheten. Der Mann ist einfach nur ein Kotzbrocken!

  30. #25 White Russian (12. Jan 2017 16:37)

    Ein richtiger Schritt von Marokko. Allerdings gibt es ein Land in Afrika von dem wir in einem Punkt in der Tat lernen können: Angola. Warum? Darum:

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

    Das ist leider nicht wahr. In Angola wurde in 2013 einer einzelnen mohammedanischen Gruppe die Anerkennung als Religionsgemeinschaft versagt. Zur selben Zeit wurden einige Moscheen wegen fehlender Baugenehmigungen abgerissen. Daraus entstand dann die Story, Angola habe den Islam verboten.

  31. #26 opferstock (12. Jan 2017 16:38)

    Im arabischen Raum sollen sich von mir aus alle einbetonieren wenns denen da hilft.
    Soll doch jeder ein Land zum Leben wählen, in dem seinen Moralvorstellungen Genüge getan wird.
    ————————————————-
    Einer der Uranusmonde soll für menschliches Leben geeignet sein 🙂

  32. Hier im Tessin wurde das Volk befragt…und siehe da:seit 1.Juli sind hier keine Pinguine mehr zu sehen.:-))

  33. Aus der Serie „Nichts ist doofer „wie“ Hannover

    Marokko verbietet Burka und Hannover demnächst PELZE

    Als Vorhut kommt schon einmal die „Pelz-Polizei“ in Uniform !!!

    .
    Innenstadt

    Mit der Pelz-Polizei in Hannover unterwegs

    „Was tragen Sie denn da?“

    In der Innenstadt von Hannover ist am Donnerstag die Pelzpolizei unterwegs gewesen. Die Tierschützer sprechen Menschen an, die Jacken mit Pelzkragen tragen oder Mützen mit Pelzbommeln. Die Reaktionen sind unterschiedlich.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-Pelz-Polizei-in-Hannover

  34. Der Islam muß nicht unbedingt ein Glaube sein. Das erkennen selbst die Marokkaner. Innerhalb 2 Tagen wird reagiert. Das nenne ich Bürgernähe. Das nenne ich Polizeigewalt und positiver Geheimdienst. .Da sind wir hier Lichtjahre entfernt.
    Vor diesen Gestalten muß man also nicht nur Angst haben, sondern viel mehr: es ist gelebte Gefahr in echt. Siehe Marokko. Ist Marokko christlich?

  35. #29 vogelfreigeist (12. Jan 2017 16:41)

    SACK UND HOSE

    Bezüglich der Ganzkörperverhüllung sehe ich im Herbst noch ganz andere Möglichkeiten, wenn all die Stegners und die politisch-korrektversiffte Mischpoke in den Sack gesteckt wird und andere im deutschen Haus die Hose anhaben werden.
    ————————————————-
    Sie sind neu hier? Aber sehr gut 🙂

  36. zu 17
    ____________________________________________________
    Jede Wette. Das kommt nicht im ARD oder ZDF. Aber irgendwann wird es die neue 3. Gewalt bringen, nämlich Trump. Der ist jetzt das Sprachrohr der neuen Medien-Opposition.

  37. #22 wilder frieder

    „Nochmals für alle Verschwurbelten: Die Burka hat nichts mit der islamischen Religion zu tun!!!“
    ————————————-
    Vollkommen irrelevant,ob oder ob nicht.
    Die grausame und perverse Praxis der Genitalverstümmelung an Kindern und Heranwachsenden weiblichen Geschlechts wird mit keiner Silbe im Koran erwähnt, wird jedoch ausschließlich von Angehörigen des islamischen Glaubens praktiziert.
    Ein weiterer Beleg, daß die islamische Weltanschauung nichts mit Religion, sondern vielmehr mit einer archaisch abartigen und blutrünstigen Ideologie zu tun hat.

  38. Kleiner Witz …

    Merkel und Schäuble im Flugzeug

    Schäuble :
    Wenn ich 10 Euro aus dem Flugzeug werfe ,
    freut sich da unten ein Deutscher !“

    Merkel Antwortet:
    Wenn ich nun aber 100 Euro aus den Flugzeug
    werfe , freuen sich sogar 10 Deutsche !“

    Dann Spricht der Pilot :
    Wenn ich euch beide rauswerfe ,
    FREUT SICH GANZ DEUTSCHLAND !

  39. #15 Cherub (12. Jan 2017 16:12)

    @ Rabiator:

    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

    Zitatsauzug Ende

    Der Islam verweigert die Glaubenswahl. Auf Verlassen des Islams steht die Todesstrafe. Mohammed selbst verfügte sie viele Male.

    Der Islam unterbindet vielfach und bereits in Sure 2 die Freiheit des Gewissens.

    Der Islam „toleriert“ nur eine einzige „Weltanschauung“ … und das ist der Islam.

    Können Politiker hochverräterische Betrüger und Deppen sein ?
    …………………………………….
    Für „Pöbel-Ralle“ alias „Essig-Fresse“ trifft das 100%ig zu!

  40. #40 Athenagoras (12. Jan 2017 17:01)

    „Sie sind neu hier? Aber sehr gut.“
    —————————————
    Danke für das Echo.
    Bin schon seit ca. 3 Jahren dabei und lasse gelegentlich meinen, mitunter ironisch bis sarkastischen Dampf ab.

  41. Wie kann man nur in so einem Gespensterlumpen herum rennen. Religös absolut verblödete Menschen.

  42. #40 Athenagoras (12. Jan 2017 17:01)

    „Sie sind neu hier? Aber sehr gut.“
    —————————————
    Danke für das Echo.
    Bin aber schon seit ca. 3 Jahren dabei und lasse gelegentlich meinen, mitunter ironisch bis sarkastischen Dampf ab.

  43. „Während in Deutschland Politiker wie Ralf Stegner (SPD) sich einem Burkaverbot mit der Begründung, es kollidiere mit der „Religionsfreiheit“ “

    Das mag schon sein. Aber als Jurist müsste er eigentlich wissen, dass Grundrechte auch eingeschränkt werden können, wenn sie mit anderen Grundrechten kollidieren.
    Im Falle der Burka zum Beispiel mit dem Gleichheitsgrundsatz.
    Was wiegt schwerer? Freiheit einer Religion, die es sich zum Ziel gesetzt hat, viele andere Freiheiten einzuschränken. Oder Gleichberechtigung, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Kunstfreiheit …

  44. „Während in Deutschland Politiker wie Ralf Stegner (SPD)“

    Wer diesen Misanthropen als Politiker zitiert, der epiliert auch Pfirsiche und hält Sperrmüll, Massenvergewaltigung und Christenklatschen für die höchsten muslimischen Feiertage.

  45. na dann haben Marokkaner ja jetzt offiziel einen religösen Verfolgung-Asylgrund und wir können noch ein paar hundertausend Hardcoremusels bei uns willkommen heissen…jippi mehr Geschenke

  46. OT

    PI-News wird im DLF gefeatured.

    Die AfD in Thüringen hat Vorwürfe gegen ihren Abgeordneten Henke und dessen Teilnahme an einer Israel-Reise der islamfeindlichen Internetseite „PI-News“ zurückgewiesen. Ein mitgereister Journalist habe versucht, Henke zu Aussagen zu bewegen, die den Holocaust relativieren könnten, so ein AfD-Sprecher.

    inkl. hübschem grossen PI-News-Logo. Man gönnt sich ja sonst nichts.

    http://www.deutschlandfunk.de/afd-thueringen-rueckendeckung-nach-israel-reise-mit.1818.de.html?dram%3Aarticle_id=376143

    https://www.facebook.com/deutschlandfunk/

    Viele führen ein Doppelleben

    PI-News bzw. „Politically Incorrect“ gilt als eines der einflussreichsten islam- und fremdenfeindlichen Blogs in Deutschland. Insbesondere unter den Leser-Kommentaren finden sich teils drastische Äußerungen vor allem gegen Muslime und Menschen mit türkischen, arabischen oder afrikanischen Wurzeln. Für Journalisten ist es schwer, mit den Hintermännern des Blogs Kontakt aufzunehmen: „Sie sprechen nicht mit der ‚Lügenpresse‘, sondern hetzen in Internetforen“, schreibt das Magazin „Neon“. Es sei vor diesen Hintergründen nötig gewesen, „undercover“ mitzureisen, argumentiert Reporter Maurer.

  47. Ungarn erwägt generelle Inhaftierung von Asylbewerbern

    Budapest (dpa) – Ungarn erwägt die Einführung einer generellen „fremdenpolizeilichen Schutzhaft“ für Asylbewerber. „Im Sinne einer solchen Regelung würde sich niemand im Land frei bewegen, niemand das Land oder die Transitzonen verlassen können„, sagte Kanzleramtsminister Janos Lazar vor der Presse in Budapest.

    Zur Begründung führte Lazar die „gesteigerte Terrorgefahr“ an. Ungarn hat sich unter dem rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit Zäunen, Rückschiebungen und anderen restriktiven Maßnahmen gegen Flüchtlinge weitgehend abgeschottet.

  48. Na wenn das mal kein „Asühl_innen“- Grund für potentielle „zu_Flüchtende“ aus der „Community“ mit besonderem HIGRU ist…….

    Auf jeden Fall wissen die, wer „nach allen Seiten und offen für alles“ ist. Und wenn sie es noch nicht wissen, das „Netzwerk“(Ummah) „arbeitet“ wie geschmiert.

  49. #69 misop
    Tatsächlich. Laut wikipedia hat er „von 1980 bis 1987 Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg“ studiert. 😉

  50. Das größte Problem, Probleme werden lang und breit diskutiert und nicht gehandelt!

    Nur etwas gesunder Menschenverstand würde vieles einfacher machen.

  51. Finde den Fehler!
    In entsprechendem WELT-Artikel zum Burka-Verbot stand der Satz, dass Marokko eines der sichersten Länder sei.
    Frage: warum sperrt sich Links-Grün denn dann, Marokko als sicheren Herkunftsstaat anzuerkennen?
    Warum haben wir dann in Düsseldorf ein Maghreb-Viertel?
    Wären die nicht alle in ihrem sicheren Heimatland viel besser aufgehoben?

  52. In Neumarkt St. Veit müssen Rentner im Müll nach Lebensmitteln suchen: http://www.focus.de/regional/bayern/in-neumarkt-st-veit-armer-rentner-sucht-in-muell-nach-essen-und-muss-dafuer-geldstrafe-zahlen_id_6483752.html
    Der Renter wird gerichtlich dafür bestraft, dass seine Rente nicht zum Leben reicht und er deshalb aus dem Müllkübel fressen muss! Was machtdie Gemeinde? Sie prahlt mit ihrer Gastlichkeit: Gemütliche Geselligkeit ist von alters her ein typischer Wesenszug des Altbayern. Bei uns wird sie nicht nur während des Neumarkter Volksfestes gepflegt, das alljährlich in der Pfingswoche die ganze Stadt verändert, sondern in zahllosen Vereinen und Interessengruppen, die für sportbegeisterte Jugendliche und Senioren eine bunte Palette der Unterhaltung bieten. Jedem ist ausreichend Gelegenheit gegeben, seine Freizeit je nach Gusto zu gestalten. Volkshochschule, modernst ausgestattete Bücherei für geistige Ansprüche, für alle, die fit bleiben wollen, schwimmen, reiten, turnen, schießen, radeln, Tennis, allein oder mit Freunden. Dabei soll die reizend-liebliche Hügellandschaft des oberen Rottals nicht vergessen werden, die ganzjährig die schönsten Wanderungen und Spaziergänge in Ruhe und Beschaulichkeit haufenweise zur kostenlosen Benützung bereit hält.
    Die Stadt Neumarkt-Sankt Veit ist Mitglied bei dem Zweckverband Erholungs- und Tourismusregion Inn-Salzach, die Ihnen weitere Informationen und Serviceleistungen zu unserer Region bietet.
    http://www.neumarkt-sankt-veit.de/index.php?id=0,36
    Vielleicht wissen die von garnichts und der Rentner geht denen am Arsch vorbei?
    Man sollte mal freundlich nachfragen.

    Für mich sieht das aber nicht nach gelungener Seniorenarbeit aus!
    H.R

  53. #17 alles-so-schoen-bunt-hier (12. Jan 2017 16:16)

    Verstehe ich nicht. Wenn Extremisten „das Kleidungsstück wiederholt genutzt“ haben, um Verbechen zu begehen, warum wird dann nicht das Tragen der Burka verboten, sondern Produktion, Import und Handel?
    ———-

    Das heißt, dass vorhandene, im Privatbesitz befindliche Burkas getragen werden dürfen.

    Das wirkt natürlich enorm abschreckend auf die, von Allah und Mohammed aufgeputschten Tötungsmoslems.

  54. #74 BenniS (12. Jan 2017 17:39)

    Finde den Fehler!
    In entsprechendem WELT-Artikel zum Burka-Verbot stand der Satz, dass Marokko eines der sichersten Länder sei.
    Frage: warum sperrt sich Links-Grün denn dann, Marokko als sicheren Herkunftsstaat anzuerkennen?
    —————————————————-
    Diese Frage beantwortet sich selbst. Weil Links-Gröön sich gegen alles sperrt, was dem gesunden Menschenverstand entspricht.

  55. #1 merkel.muss.weg.sofort (12. Jan 2017 15:57)

    Stegner sollte unter Burka müssen. Sein selten dämliches Gesicht sollte er in der Öffentlichkeit nicht zeigen dürfen.
    ——————————————–
    Der Stegner bräuchte nicht nur eine Burka, sondern auch einen Maulkorb.
    Dann bräuchte man auch sein saudummes Gerede nicht mehr ertragen.

  56. #2 :zu Stegner, Ralf: Leben und Beruf des Ralf Stegner (wikipedia)
    Stegner wuchs in Maxdorf in der Pfalz auf, wo seine Eltern eine Gastwirtschaft betrieben, und besuchte das Trulla-Gymnasium in Mannheim.
    [1] Später zog die Familie ins badische Emmendingen. Nach dem Abitur 1978 am dortigen Goethe-Gymnasium studierte Stegner von 1980 bis 1987 (sieben lange Jahre zu Lasten der Steuerzahler!) Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Eingeschlossen war ein Studienjahr von 1984 bis 1985 an der University of Oregon. Danach war er 1987 McCloy-Scholar der Stiftung Volkswagenwerk und der Studienstiftung des deutschen Volkes an der John F. Kennedy-School of Government der Harvard-Universität, die er 1989 mit dem Abschluss eines Master of Public Administration verließ (das alles bezahlte der Steuerzahler ebenfalls!)
    1990 trat er als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in das Ministerium für Arbeit, Soziales, Jugend und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein ein. Mit der Arbeit „Theatralische Politik made in USA – Das Präsidentenamt im Spannungsfeld von moderner Fernsehdemokratie und kommerzialisierter PR-Show“ wurde er 1992 an der Universität Hamburg zum Dr. phil. promoviert (Warum nur?) Von 1994 bis 1996 leitete er den Stab der Sozialministerin von Schleswig-Holstein, Heide Moser.
    Ralf Stegner ist evangelisch (?), verheiratet, hat drei Söhne und lebt in Bordesholm.

  57. Es ist immer wieder erstaunlich, mit welch einfachen Mitteln andere Staaten auf drohenden Terrorismus und Extremismus effektiv reagieren. Nur unsere GroKo, ausgestattet mit einer satten Mehrheit im BT, verharrt in Bequemlichkeit, macht lieber die Raute…

  58. #43 aenderung (12. Jan 2017 16:49)

    OT

    der wahnsinn geht weiter und von wem kommt er.

    „Grünen-Mitglied fordert Talkshow-Verbot für Rainer Wendt“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/gruenen-mitglied-fordert-talkshow-verbot-fuer-rainer-wendt/
    ———————————————–
    Dazu kann ich nur sagen: „Weiter so, ihr grünliches Geschmeiß; jeder hirnrissige Bläh von euch sind Wasser auf die Mühlen der AfD!“

    Also weiter so mit Veggieday (oder wie der Scheiß geschrieben wird), Sex auf Krankenschein und Abschiebungsverhinderungspartei. Man freut sich schon jetzt insgeheim, welche Klamotten die Grünen vor den BT-Wahlen noch so aus ihrer stalinistischen Gesinnung herauswürgen!

  59. Ha,ha,ha. Ja, das ist wirklich zum lachen.
    Ein islamischer Staat verbietet die Burka.
    Und `Blöd-und-Gut`hier schaffen es kaum das Drecksding in öffentlichen Berufen oder hinter dem Lenkrad zu verbieten.

    Wir sind so gut,
    wir sind so gut,
    wir sind so gut…dass es schon wehe tut.

  60. #85 Freya-

    Die angebliche Flüchtlingskrise ist ein knallhart geplantes Ansiedlungsprogramm für Millionen Moslems, unter stillschweigender Duldung von Merkel und Konsorten.

    Deutschland soll zwangsislamisiert werden.

    Die Destabilisierung Deutschlands durch Massen von kriminellen illegalen Siedlern(Asylbetrüger) wird ebenfalls biligend in Kauf genommen von Merkel, kann sie doch so unser Deutschland in eine weiche Diktatur verwandeln. D.h., wir haben zwar noch Reise- und Auswanderunghsfreiheit, mehr aber nicht (die meisten Deutshce werden dies immer nohc als demokratie ansehen, da sie ja reisen dürfen). Das aber nur, weil Merkel und die BRD-Eliten eh keinen Wert mehr auf Deutsche legen, und selbst 5 Millionen deutsche Auswanderer schnell ersetzen könnten durch 5 Millionen neue Moslems.

  61. #23 Black Elk (12. Jan 2017 16:22)

    Jeder hat das Recht eine Burka zu tragen
    In Deutschland.:-(

    Wenn Du dich da mal nur nicht irrst…

    AfD-LandtagsabgeordentInnen ist das zumindest in Thüringen nicht gestattet.
    http://www.morgenpost.de/politik/article208166847/AfD-Abgeordnete-geht-voll-verschleiert-in-Erfurter-Landtag.html

    Vielleicht, weil es keine genderkorrekten …Innen sind.

    #47 nur_meine_Meinung (12. Jan 2017 16:51)

    Ayman Cherif und Dunja Dogmani spielen das Flüchtlingspaar Neyla und Yussuf Bakkoush
    (…)
    Widerlichster Agitprop
    (…)

    Du musst mal die dramaturgischen Möglichkeiten sehen, die sich da bieten. Else Kling kann man nun mal schlecht am Seil hinter dem Auto herziehen, anzünden oder aus dem Fenster werfen, selbst wenn’s schee macht.

    #82 Athenagoras (12. Jan 2017 18:05)

    (…) Sex auf Krankenschein (…)

    Naja, einer bestimmten Abwandlung dieser feuchtwarmen Cerebralflatulenz mit rotgrünem Landgang könnte ich durchaus zustimmen: Da ich als Raucher bekanntermaßen süchtig bin möchte ich zukünftig meine Cohibas über die Kasse abrechnen dürfen.

  62. Wenn ich das obige Bild sehe, fällt mir folgender Kalauer ein:
    „Neben Ärzten, Ingenieuren und anderen Fachkräften, kommen nun auch verstärkt Imker zu uns.“

  63. Deutschland wird demnächst zum sprichwörtlichen Mekka für Burkaträgerinnen werden, weil Deutschland als einziges Land dann kein Verbot hinbekommt ha ha ha.

  64. Heute war die Peter (Grüne) im Fernsehen.(Phoenix)
    Es ging da auch um Burkaverbot.
    Sie hat angeblich noch nie eine Burka im großen
    Berlin gesehen.

    Das lässt tief blicken.
    Entweder meidet sie die „bunten“ Stadtbezirke oder
    die lügt.

    Übrigens sollte die Burka innerhalb von 48 Stunden
    in Marokko verboten werden.
    Da kann man sehen wie schnell Politik handeln kann,
    wenn man nur will.
    Hier in aufgklärten Westen eiern die nun schon
    Jahre rum, ohne befriedigendes Ergebnis.
    Wenn die Wirtschaft auch so schlampig arbeiten
    würde, wären wieder längs wieder bei Ackerbau und
    Viehzucht angelangt.

  65. Natuerlich, wo ein (politischer) Wille ist,
    ist auch ein Weg, nicht mehr in Buntland unter Makel, sie hat sich den 3 Linksparteien untergeordnet.

    Wahrscheinlich sowieso der ihr zu DDR Zeiten anerzogene und zu ihr passende Kurs, vorher war alles Verstellung, die Sau hat sie entgueltig mit Einladung-Offene Grenzen- Keine Obergrenzen – Wir schaffen dass, herausgelassen.

    Einmal Sozi wie Merkel, immer Sozi, bei ihr vom Schlimmsten Kaliber,
    genau wie ein Muslim einmal brainwashed von Scharia und Koran immer wieder dahin zurueckdriftet,
    seinen Wohltaeter in Form der Doofdeutschen
    „in die Hand beisst“ was nicht einmal ein Hund tut.

  66. Interessante Töne im DLF:

    http://www.deutschlandfunk.de/spionage-durch-ditib-imame-es-muessen-endlich-konsequenzen.720.de.html?dram:article_id=376254

    Das hätte sich bei dem links-verdrehten Sender vor einem Jahr noch keiner getraut zu veröffentlichen. Auch beim DLF hat man offensichtlich bemerkt, dass der Wind in der öffentlichen Meinung über den Islam sich dreht und beginnt, sein Fähnchen in die neue Windrichtung auszurichten.
    Ob allerdings unsere Politiker Manns genug sind, auch Konsequenzen folgen zu lassen ist sehr fraglich:

    – Sofortiger Stopp jeglicher Moschee-Bauten in Deutschland
    – kein islamsicher Religionsunterricht an öffentlichen Schulen
    – Abschiebung sämtlicher von der Türkei bezahlten DITIB-Imame
    – Einwanderungs-Stop für Muslime

    Die DITIB ist keine Religionsgemeinschaft, sondern ein politisches Werkzeug in den Händen von Erdogan. Macht die Augen auf und handelt, ihr verschlafenen Polit-Kasper.

  67. „Wir haben den Import, die Fertigung und den Handel mit diesem Kleidungsstück in allen Städten und Orten verboten.“
    ++++++++++++++++++++

    Den Import, die Fertigung und den Handel haben sie verboten.
    Aber das Tragen auch?

  68. Marokko ist ein „islamisches Land“. Dort wird die Totalverschleierung gemeinhin als „politische Demonstration“ bewertet und jetzt „aus Sicherheitsgründen“ verboten.

    Damit ist man in diesem islamischen Land immerhin weiter als bei uns, wo politisch-korrekte Idioten des links-grün-liberalen Fußvolks „couragiert“ und medienwirksam „Gesicht zeigen“ für die Voll- und Teilverschleierung unter dem Deckmantel der religiösen Toleranz – ungeachtet der Tatsache, dass Religionen per se immer intolerant sind.
    Und der ISlam ganz besonders!
    Eigentlich sollten das Leute wissen, die sich für „aufgeklärt“, „weltoffen“ und „modern“ halten.

    Wenn aus diesem linken Milieu „Weltoffenheit“ und „Modernität“ ausgerechnet mit den Anhängern der finstersten Religion der Welt, dem ISlam, hergestellt werden soll – gegen immer mehr Widerstände und Vorbehalte der arbeitenden und zahlenden Mehrheitsbevölkerung -, deutet das darauf hin, dass hier auch finsterste Ziele verfolgt werden, was bei politisch „Verantwortlichen“, die in ihrer „Jugend“ Mao, Pol Pot, Stalin, Castro und Ho Tschi Minh anhingen, eigentlich nicht verwundern kann.
    Der Multikulturalismus ist Kommunismus mit anderen Mitteln und wird inzwischen auch von Merkels bundesweit agierender Ost-CDU befördert!

    Wir werden jetzt auch erleben, dass das Burka-Verbot in Marokko noch mehr sogenannte Flüchtlinge aus den Reihen der Anhänger des religiösen Faschismus und Obskurantismus in unser Land spülen wird, weil sie sich im relativ sicheren Marokko – ein beliebtes Urlaubsziel im Übrigen – „religiös verfolgt“ und „diskriminiert“ fühlen!

    Wir dürfen nicht vergessen, dass namentlich in der Buntrepublik Deutschland Muslime unter dem Schutz der „Religionsfreiheit“ praktisch totale Narrenfreiheit genießen, was die „Ausübung“ ihres finsteren Kultes betrifft, auch Praktiken und Kleidungsrituale in Extremstform, die sogar in einer Reihe islamischer Länder aus gutem Grund verboten sind oder abgelehnt werden!

    Im Namen von „Gleichberechtigung“ und „Anti-Diskriminierung“ sehen die verantwortungslosen Verantwortlichen des Negativ-Establishments hierzulande mit Freuden zu, wie die Gegner unserer zivilisatorischen Standards und Errungenschaften sich rechtsstaatlicher Mittel bedienen, um Sonderrechte, Privilegien und Narrenfreiheiten zu erstreiten, mit dem Endziel, unsere Gesellschaften zu zerstören, wobei der Terrorismus nur ein Mittel von vielen ist.

    In dem Ziel der Gesellschaftszerstörung sind sie sich nämlich mit dem links-grün-liberalen Mainstream einig!

  69. Bei der Bildwahl muss euch ein Fehler unterlaufen sein! Das ist nie und nimmer in Marokko aufgenommen! Das ist ganz klar Bonn-Bad Godesberg!
    Die zweite von links ist doch die Ur-Bonnerin Aishe-Al-Islami, eine echte rheinische Frohnatur!

  70. Wer als Frau freiwillig oder gezwungen eine Burka ‚aus religiösen Gründen‘ trägt, die Töchter ‚aus religiösen Gründen‘ nicht am Schwimmunterricht zusammen mit Jungs teilnehmen lässt und vieles andere mehr ‚aus religiösen Gründen‘ unterläßt oder ablehnt, der darf das gerne in einem der 57 mohammedanischen Staaten der Welt tun, dass ist mir schlicht schnuppe. Wer es als ‚Einwanderer / Invasor‘ in ‚westlich‘ geprägten Staaten tut zeigt, dass er sich nicht integrieren will – also raus.

  71. Na es geht doch das islamisch geprägte Marokko macht es doch vor.Nach dem Verbot des Burkini verschwindet jetzt auch die Burka.Herr de Maizière sollte mal nachdenken unter der Burka kann sich auch ein Sprengglaeubiger mit einem Dynamitguertel verbergen

  72. Grüß Gott,
    was zeigt dieses Bild am Anfang des Artikel?
    Sind das schwarze Müllsäcke?
    Sind das Sonnenschirme?

  73. #17 alles-so-schoen-bunt-hier (12. Jan 2017 16:16)

    #76 Eve_of_Destruction (12. Jan 2017 17:42)
    #95 martin67 (12. Jan 2017 20:12)

    Verstehe ich nicht. Wenn Extremisten „das Kleidungsstück wiederholt genutzt“ haben, um Verbechen zu begehen, warum wird dann nicht das Tragen der Burka verboten, sondern Produktion, Import und Handel?

    Das ist eine „weiche“ Lösung, die das Tragen vorhandener Burkas weiter zulässt. Wenn die in Fetzen gehen, werden sie eben geflickt, das wurde ja nicht verboten.

    Also genau genommen ist das richtig. Das TRAGEN ist nicht verboten, wenn man dem Wortlaut folgt. Anders bei Atatürk, der hatte ja direkt verboten:

    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article106725910/Die-Tuerkei-feiert-Kopftuecher-verboten.html

    Dennoch ist die Entscheidung in Marokko richtunsweisend in Ordnung.

  74. #24 wilder frieder (12. Jan 2017 16:24)

    Der Schwurbler bist schon du: Siehe Sure 33, Vers 59.

    Und weil die Deutungsspielräume für „islames Dezentsein“ in islamen Damen „geistige“ Bewegungen auslösen, von „umso mehr ich mich verberge für umso hübscher werde ich gehalten“ („sonst müßte ich mich nicht so perfekt einhüllen“) kommt dabei genau das raus was Mohammed und sein Berater beabsichtigt hat – die Komplettverhüllung.

  75. Die Frage lautet doch: Weshalb verbietet die marokkanische Regierung gerade jetzt Burka und Niqab ?.Der Grund kann doch nur lauten:Weil der religiöse Fanatismus und Dogmatismus in Marokko immeer stärker wird!.

    Für Marokko steht einiges auf dem Spiel, ist es doch noch eines der beliebtesten Reiseziele in der islamischen Welt und der König, Mohammed IV, möchte weiterhin als westiches und modernes Aushängeschild gelten.

  76. BurkaPFLICHT und VermummungsGEBOT für das Merkel, die Misere, die dicke Gabi, Pöbelralle, Maasmännchen, Steini und Konsorten!

  77. Während man in der Türkei rumjammert über den leeren Bettenstand in der Hotelbranche, scheint Marokko aktiv die Ursache der Flaute anzugehen. Länder die ihren Wohlstand zum Teil dem Tourismus verdanken müssen sich klar entscheiden Tourismus oder Terrorismus.

  78. Ein Arbeitskollege, der aus Marokko stammt, hat mir erzählt, dass in seiner Heimat weitaus weniger Frauen Burka tragen, als in Deutschland……

  79. Das Foto des Artikels zeigt die Fünf Bestes-Kostüm-Gewinner des Karnevals in Köln 2016..;=)

  80. #93 Frau Holle (12.Jan.2017 20:06)
    Offiziell untersteht Ditib dem thermischen Religionsministerium ist aber ein Ableger des türkischen Geheimdienst der hier ganz ungestört sein Unwesen treiben darf

  81. #101 Cherub (12. Jan 2017 21:10)

    Sure 33 Vers 59:
    „O Prophet, sag deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunterziehen. Das ist eher geeignet, daß sie erkannt und so nicht belästigt werden“.

    Das ist für mich das genaue Gegenteil von Verschleierung, die wohl schon vor Mohammed üblich war. Ein Erkennen ist jedenfalls mit Verschleierung kaum möglich.

    Was mich durchaus „amüsierte“ ist der Umstand, dass das Belästigen von Frauen wohl Tradition hat…

  82. Ein generelles Burka-Verbot ist bei uns kaum möglich. Man sollte die Burka jedoch unbedingt aus allen sicherheitsrelevanten Bereichen verbannen. Dazu gehören meiner Meinung nach Banken, öffentliche Verkehrsmittel, Demos, Schulen usw.
    Wer sich dagegen wehrt, dass autofahren für Burka-Monster verboten wird, der sollte daran denken, dass im Heimatland des Salafismus Frauen generell kein Auto steuern dürfen, „weil sie dafür zu dumm sind“! In Deutschland Deutschland wäre eine Gesichtsverhüllung direkt ein Freibrief für Raserinnen.
    Im Gegensatz zum Burkaverbot steht in Bayern die Bevormundung von Bio-Deutschen Frauen und Mädchen. Einer AfD-Funktionärin wurde die Aufnahme in einen Trachtenverein verweigert. Anscheinend überlegt man dort schon das Verbot von Sexy-Dirndln und die Entwicklung anständiger Trachten-Burkas. Wenn die Linksvergrünung schon in dieser nationalen Domäne stattgefunden hat, verspielt auch Bayern seine Zukunftschancen. Schade!

  83. Egal wie verschleiert, sie muten scheußlich an, wie Tot-Esser aus Harry Potter.

    Ralf Stegner (SPD) sich einem Burkaverbot mit der Begründung, es kollidiere mit der „Religionsfreiheit“ rigoros entgegenstellen

    an Stegner sei gesagt, das Verbot von Hakenkreuz am Hemdsärmel kollidiert mit der Weltanschauungsfreiheit. Wir haben alle dieses Verbot aber überlebt und das Burka-Verbot werden Sie, Herr Stegner, auch überleben.

Comments are closed.