Die derzeitige Situation, auch um die Vorgänge an Silvester 2015 und 2016, zeigen, wie chaotisch die Diskussion um die Integration von „Flüchtlingen“ geführt wird. Die Ursache dafür liegt in einer schon in den vergangenen 40 Jahren fehlgeschlagenen Einwanderungspolitik und den Alt-68ern, die einerseits ein Regime des Täterschutzes (siehe die Reaktion von Simone Peter zur Taktik der Polizei) und andererseits dem Ausnutzen der angeblichen „Schuld“ der Deutschen für ihre Vergangenheit. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass anstelle des Rechts in Deutschland der Frechere immer öfter siegt.

(Ein Essay von Holger Volke)

Ich werde später bei „Zu ergreifende Maßnahmen“ Vorschläge machen, wie wir der immer stärker wachsenden Anzahl gewalttätiger Menschen (und hier sehen wir sowohl subkulturelle Deutsche und ausländische Täter) Herr werden können.

Anzumerken ist, dass die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland zu der Katastrophe in der Silvesternacht 2015 geführt hat. Diese gesellschaftliche Entwicklung ist durch die Jahrzehnte den Deutschen eingeimpft worden. Die illegale Einladung von Merkel an Hunderttausende von Menschen, die in der Presse als „Flüchtlinge“ gepriesen werden, aber dies nicht sind (angesichts der geringen Zahl anerkannter in der offiziellen Statistik) zeigt die Spitze dieser Entwicklung, die sich seit Jahrzehnten vollzogen hat: der Deutsche wird wie ein kleines Kind durch eine rechtbrechende Kanzlerin überhaupt nicht gefragt, sondern einfach übergangen. Interessant ist dies deshalb, weil Merkel eine „Ziehtochter“ Helmut Kohls ist, der auch bei der Wiedervereinigung das deutsche Volk nicht fragte, ob es sich eine neue Verfassung geben wollte. Daher haben wir Deutschen nur ein „Grundgesetz“ (Basic Law) und keine Verfassung (Constitution) wie echte Demokratien in der Welt.

Deshalb auch die Unwirksamkeit von Referenda in Deutschland, auch wenn, wie bei Stuttgart 21, die Politiker den Menschen in der Region etwas anderes weismachen wollten. Denn die Politik ist seit einigen Jahren eindeutig: das Volk wird als zu „dumm“ angesehen, es muss regiert werden, ohne gefragt zu werden.

Daher ist das Wort „Populismus“ ein Schimpfwort geworden, mit dem man jede abweichende Meinung mit der verbalen Keule erschlagen kann. Genauso wie die Erpressung Deutschlands mit dem Begriff „Nazi“, auch ein verbales Totschlagargument, mit dem sogenannte Linke Menschen anderer Meinung mundtot machen wollen. Dabei bedeutet das Wort „Populismus“ nur, dass es durch das Volk gebraucht wird.

Nur wenn man, wie die sogenannten „Volksparteien“, die Menschen für zu dumm hält, eigene Entscheidungen zu treffen, dann ist das Wort „Populismus“ oder „populistisch“ ein Schimpfwort.

Die Mär vom Flüchtling

Es ist in der gegenwärtigen Diskussion sehr gut zu sehen, wie vor allem die Grünen, aber natürlich auch die CDU mit der Universaleinladung ihrer Kanzlerin, einen positiven Rassismus betreiben. Nur nebenbei bemerkt ist das Wort „Rassismus“ ebenso falsch wie unsinnig, denn es gibt keine Rassen unter den Menschen, sondern Ethnien, d.h. durch Herkunft und falsch vorhandene Kultur geprägt. Daher werde ich, auch bei der späteren Beleuchtung des Problems des Islam und der Religion, von Ethnien sprechen.

Wie dem auch sei: die Reaktion der Grünen-Politikerin Simone Peter, aber auch der „eine Armlänge“-Tipp der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker zeigen ein falsches Verständnis von Immigration und geben das Problem sehr gut wieder, das in Deutschland herrscht: das Recht.

Niemand steht über dem Gesetz, auch eine Kanzlerin nicht. Doch das ist das deutsche Problem: wir haben ein Gesetz, funktioniert das nicht, machen wir ein anderes. Aber: ohne Repression, also Bestrafung, kann keine Demokratie leben. Und dafür brauchen wir Polizei.

Nun haben uns aber die Alt-68er, unter ihnen viele Grüne, immer in den Kopf gesetzt, dass Deutschland schuld ist an seiner Vergangenheit (und eigentlich keine Existenzberechtigung habe), keine Ordnung braucht, und Polizei sowieso zu einem Polizeistaat führt und das ist ja bekanntlich im Ergebnis Faschismus und Diktatur.

Es sind diese Menschen mit ihrem positiven Rassismus, die Deutschland zerstören, zusammen mit einer Kanzlerin, die das Recht bricht. Die Polizei in Köln hat gezeigt, wie es richtig geht: präventives Eingreifen, um Straftaten im Vorfeld zu verhindern.

Wir haben in der Vergangenheit folgende Dinge gesehen (auch an Silvester 2015):

a) Der Staat kann seine Bürger nicht mehr schützen
b) Der Staat kann seine eigenen Polizisten nicht mehr schützen
c) Der Staat kann Eigentum nicht mehr schützen

Bei den Grünen ist es auch kein Wunder, dass sie immer den Täter als Opfer sehen und dem Opfer die Schuld geben. Die Partei hat einige Mitglieder, die sich offen für Pädophilie ausgesprochen haben. Zudem hat diese Partei Politiker, die sich für die Auflösung der Identität Deutschlands aussprechen. Dazu kommt noch das indoktrinierte Schuldgefühl, Deutschland habe keine Existenzberechtigung wegen seiner Vergangenheit.

Dabei merken diese Menschen nicht, dass sie die wirklichen Rassisten sind. Denn sie gehen immer davon aus, dass ein Mensch aus einem anderen Land immer gut ist (positiver Rassismus). Und sie geben dem Deutschen als Kultur die Schuld wegen der Vergangenheit, eine Art Sippenhaft, die an die nachfolgenden Generationen weitergegeben wird.

Das führt auch dazu, dass alle nach Deutschland gereisten Menschen als „Flüchtlinge“ eingestuft werden, ohne dass eine Anerkennung juristisch erfolgt ist. Statistisch gesehen wird nur ein Bruchteil der ins Land gereisten Menschen anerkannt. Und wir wissen alle, wie sich richtige Flüchtlinge benehmen (aus meiner Studienerfahrung und meiner Tätigkeit als Dozent): sie lernen hart und passen sich an, studieren streng. Sie begehen aber keine Straftaten und spucken auf das Recht des Landes, von dem sie etwas erwarten. Daher muss man sagen: abgesehen davon, dass durch die illegale Einladung Merkels die Mehrzahl der in Deutschland anwesenden (und abgetauchten) ausländischer Menschen illegal im Land ist, ist die Mehrzahl aus wirtschaftlichen Gründen hier. Es sind also Wirtschaftsmigranten, keine Flüchtlinge.

Der Professor und die Statistik der Sicherheit

Der bekannte Kriminologe Christian Pfeiffer, so berichtete eine deutsche Zeitung, hält Deutschland für sicher, auch für Frauen. Mich interessieren Statistiken auch, soweit ich sie selbst gefälscht habe. Aber die kriminologische Entwicklung in Deutschland zeigt eine andere gefährliche Entwicklung:

• Die jahrzehntelange Duldung des Entstehens von Parallelgesellschaften, die, obwohl in kriminelle Handlungen involviert, Sozialhilfe beziehen und Straftaten begehen. Ich brauche hier nur die Berichte von SpiegelTV anzuführen, in denen das Problem der „Clans“ in deutschen Städten hervorragend belegt wird.

• Eine zunehmende Zahl von Straftaten wird von oder aus Gruppen begangen. Wir kennen die Gruppe des Berliner Treppentreters oder andere Gruppen, in denen kriminelle Migranten Menschen angreifen. Die Berichte von Angriffen auf die Polizei durch ganze Migrantenfamilien ist bekannt und man kann sich im Internet darüber informieren.

Deutschland wird unregierbar (sagt die CIA bis 2020), es sei denn, folgende Maßnahmen werden dieses Jahr umgesetzt:

• Deutschland schließt seine Grenzen und führt Auffangzentren ein. Wer nicht anerkannt wird, wird gleich wieder abgeschoben. Die Grenzen müssen geschlossen werden. Die Folgekosten durch kriminelle Intensivtäter, auch diejenigen, die ihre Pässe verbrennen, um nicht abgeschoben werden zu können, gehen in die Millionen. Die sozialen Folgen dieser integrativen Fehlentwicklung sind bekannt: Betreuung der Opfer, lebenslange Therapien. Hier muss präventiv aufgetreten werden.

• Viele Abschiebungen gehen fehl, weil die abgelehnte Person untertaucht. Der Berlin Attentäter, der am Weihnachtsabend in die Menge fuhr, war abgelehnt worden.

• Wir müssen Einwanderer aus unserem Kulturkreis fördern. Selbst Helmut Schmidt, ein hervorragender Kanzler, war sich bewusst, dass die Aufnahme vor allem muslimischer Einwanderer einem Land nicht guttut.

• Zero Tolerance auch bei kleinen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. In New York gibt es sieben Einstufungen für Ordnungswidrigkeiten (misdemeanors), vom Papierwegwerfen usw.

• Das Spucken auf den Boden, dass u.a. viele arabische Einwanderer gerne praktizieren, ist ein Ausdruck der Missachtung des Staats und der Ordnung. Kriminelle sind im Grunde feige und dumm. Sie wollen provozieren, da sie im Leben nichts gebacken bekommen. Werden sie auf ihr Fehlverhalten angesprochen, reagieren sie aggressiv und nötigen und drohen. Diese Nötigungen führen dazu, dass Menschen sich antizipierend benehmen, das heißt, sie nehmen die Drohung hin und sagen beim nächsten Mal nichts. Eine solche Entwicklung führt zu einer Aushebelung des Rechts.

• Wie in den Niederlanden und durch den früheren Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani, praktizierte „Zusammenrottungsverbote“ für mehr als zwei Personen. Dieses Prinzip hat den Central Park wieder saubergemacht.

• Wie oft treffen wir in Stuttgart Gruppen von wildgewordenen Migrantenkindern an, die herumziehen, grölen, Menschen nötigen. Sie wollen, weil sie nichts in der Gesellschaft sind, negativ auffallen und provozieren. Besonders das laute Klatschen am Ohr eines Deutschen bereitet ihnen Spaß. Hier muss durchgegriffen werden.

• Alkoholverbotszonen in großen Städten. Ich habe selbst in Stuttgart mitgemacht, dass, vor der Liederhalle, 60 teils dem subkulturellen Kulturkreis zugehörende Jugendliche Flaschen auf dem Boden zerschlugen. Der danebenstehende Bundespolizist sagte mir damals: „Ist ja keine Straftat, was sollen wir machen?“ Wir sehen an diesem Beispiel, wie ein Land verkommt, wenn eine falschverstandene Freiheit verteidigt wird.

Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr Polizisten und mehr Gefängnisse. Die positiven Rassisten, vor allem die Grünen, werden nun schreien: „Polizeistaat“ und „Sehen Sie doch in die USA, dort gibt es so viel Rassismus bei der Polizei.“ Diese Deutschlandhasser wollen Chaos in Deutschland, und sie treten die, die am Schwächsten sind: unsere Kinder und Frauen. Wenn ein Staat seine Bürgerinnen und Bürger nicht mehr schützen kann, macht er sich und alle seine Politiker meines Erachtens strafbar. Denn er macht sich strafbar durch Unterlassung. Denn wer nicht handelt, wie zurzeit in Merkels „Grenzen auf, alles rein, gewöhnt euch an muslimische Attentäter“ führt direkt in den Bürgerkrieg. Ohne Strafe keine Demokratie, ohne Sicherheit keine Freiheit. 2017 wird spannend.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

164 KOMMENTARE

  1. Das Bild bei Focus Online zu den Beitrag „Russischer Soziologe behauptet: Putin will Kanzlerin Merkel stürzen“ spricht Bände. Da sieht man das die einen an der Daddel hat.

  2. nicht ganz OT, passt auch hier:

    Ist der Mann mit George Soros verbandelt? Man sollte sonst doch meinen, mit 82 Jahren hätte er mehr Verstand im Kopf …

    http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Politik/Mittelmeer-wird-zum-Grab-fuer-ueber-5000-Menschen

    „Mindestens 5079 Menschen sind im vergangenen Jahr bei dem Versuch ums Leben gekommen, über das Mittelmehr nach Europa zu fliehen. Diese vorläufigen Zahlen gab die internationale Organisation für Migration (IOM) am Freitag in Genf bekannt. Berichte über 300 weitere Todesfälle im Mittelmeer würden noch untersucht und seien in der Statistik nicht berücksichtigt.

    „Wir müssen etwas tun, damit Migration legal und sicher wird für alle“, sagte IOM-Generaldirektor Willam Lacy Swing.“

    Das sind Merkels Tote!! Kann die Frau eigentlich noch ruhig schlafen? Und wer sind „ALLE“ von denen dieser Greis da spricht? Wo wohnt der? Auf einer einsamen Insel mit Heli-Landeplatz?

    Hier noch ein Link zu einem Interview mit dem Herrn, in dem er Merkel in den höchsten Tönen preist.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article151162114/Merkel-ist-eine-Visionaerin-der-offenen-Grenzen.html

  3. Wer Straftaten müssen sich auf das Asylverfahren auswirken. Auch absichtliche Sachbeschädigung, Diskriminierung von Christen im Asylheim etc.

  4. Kein deutscher Schuldkult in Schweden: das Ergebnis ist das Gleiche

    Das Empire hat ein schlechtes Gewissen? Glaub ich nicht

    Grüne linksversiffte Politik? Bei uns war die Politik nie so extrem wie unter der jetzigen CDU-Regierung

    Nenne es „Zeitgeist“ oder „Dekadenz“ – damit dürfte man eher richtig liegen

    Die „linken“ Zeitgenossen kämpfen, haben keine Angst vor „was auch immer“ und sind laut – das Bürgertum ist zu duldsam, zu leise und zu faul!

  5. Asyl sollte nur noch auf Zeit und unter Vorbehalt ausgesprochen werden.
    Wer freiwillig in sein Herkunftsland zurückreist(Urlaub etc), dem muß automatisch die Wiedereinreise verweigert werden.

  6. Selbsternannte Flüchtlinge auf Booten retten und sofort an die Nordafrikanische Küste zurückführen.

  7. Asylanten sollten ihre Heime selbst putzen etc.
    Wer sich weigert, sollte sofort in Abschiebezentren verbracht werden.

  8. Daher ist das Wort „Populismus“ ein Schimpfwort geworden, mit dem man jede abweichende Meinung mit der verbalen Keule erschlagen kann.

    Das gehört zur Wahlkampftaktik. Und was noch zur Wahlkampftaktik gehören wird ist:

    a) alles, was einem nicht gefällt als Politiker, wird schlicht als „Fake-News“ bezeichnet oder behauptet, die Russen hätten diese Info in die Welt gesetzt.

    Darauf müssen wir uns alle einstellen in diesem Jahr. Man merkt schon, wie dieses Prinzip von Politikern Hand in Hand mit unterwürfigen Journalisten derzeit getestet wird, etwa wie gerade mit den Clinton-e-mails, die angeblich die Russen gehackt hätten.

    Beweise dafür gibt es zwar keine, aber selbst wenn es welche GÄBE: es lenkt vom eigentlichen Skandal ab, nämlich dass Clinton Regierungs-e-mails von einem privaten ungesicherten Accout verschickt hat (zu tausenden!) und ihre werte Mitarbeiterin Huma Abedin ebenfalls tausende (!) von Regierungs-e-mails auf ihrem privaten Rechner zu Hause hatte, zu dem auch noch ihr windiger Göttergatte Zugriff hatte. Die Frau kann froh sein, wenn sie nicht verklagt wird.

    Aber nein, das ist jetzt alles plötzlich unwichtig, weil ja – wie schon in der Antike – nicht mehr der Verursacher, sondern der Bote der „böse Bube“ ist. Was wir hier von Hofberichterstattern wie den ZDF-Nachrichten usw. geliefert bekommen in Sachen „Fake-News“, Populismus und Russen-Hackerei ist lediglich ein Warmlaufen für den Bundestagswahlkampf, wo diese drei Punkte die Totschlagargumente sein werden für die politische Konkurrenz (also die AfD, weil es sonst ja keine ernstzunehmende Opposition gibt).

    Der wie immer scharfsinnige und einfach großartige Herr Finn hat übrigens einen schönen Text gezaubert zum Thema Populismusvorwurf als Tool in der politischen Auseinandersetzung. Lesenswert:

    Populisten: Aus den Pforten der Hölle gespien

    Populismus ist der Gottseibeiuns der modernen Demokratien. … …Mit denen, die er der Einfachheit halber „Populisten“ nennt, muss er dann auch nicht mehr reden, keine Argumente mehr austauschen, ihnen nicht einmal zuhören. Denn es ist entschieden: Sie haben nicht recht, denn sie sind Populisten.

    Ein lupenreiner Zirkelschluss, mit dem jede politische Auseinandersetzung schon gewonnen ist, ehe sie begonnen hat. Boris Blaha hat das Erfolgsgeheimnis der Erklärung immer größerer Bevölkerungsschichten zu „Populisten“ in einem Beitrag für das Hannah Ahrend-Institut analysiert. Danach vernichtet die Beschreibung eines Gegners als „Populist“ die Augenhöhe, auf der in der Politik gestritten werden muss. Es zieht Ungleichheit ein, ein Untermenschentum der Ansichten wird postuliert, dessen Anhänger es nicht mehr wert sind, dass sie gehört oder mit ihnen gesprochen wird.

    „Keine Plattform bieten“, heißt es – und es vernichtet „das Gesetz, das Politische und das Spiel“ (Blaha) gleichermaßen. „Die Aussagehandlung Populist setzt sich selbst in die Rolle des Gesetzgebers, der Innen von Außen trennt und über Zulassung und Nichtzulassung zum Inneren entscheidet.“ Gespräch findet danach nur noch unter Gleichgesinnten statt. Dies soll, so die These, die Populisten besiegen.
    ….

    Die Strategie, Menschen ihre Meinungen verbieten zu wollen, sie außerhalb der demokratischen Gesellschaft zu stellen und ihnen keine Träne nachzuweinen, führt zu einem Ergebnis, das das Gegenteil von dem ist, was als Ziel ausgegeben worden war. Doch es gibt kein Zurück: „Mit der Herab-/Heraufsetzung hat sich der Nicht-Populist am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen, auf einen privilegierten Sitz gehieft und sich dort fest gezurrt. Er muss nicht mehr herunter steigen, sich nicht mehr aussetzen, er muss nicht mehr selbst argumentieren, versuchen zu überzeugen, für seine Meinung streiten, er muss nichts mehr zum Verständnis der gegenwärtigen Lage beitragen, er muss nur noch laut aussagen: „der da ist ein Populist“.
    ….

    Der Nicht-Populist hat immer recht, er ist „der Erhabene“ (Blaha), der, der keine Ansichten hat, sondern alles überstrahlende Wahrheiten. Und der alle anderen deshalb nicht mehr respektieren muss, ja, sie nicht mehr respektieren darf.

    Er spricht nicht mehr mit ihnen, er denunziert sie und entlarvt sie als das Böse oder Falsche. …

    Der rechtschaffende Unterdrücker von Meinungen, die ihm nicht passen, beansprucht jetzt unbedingte Herrschaft und Gefolgschaft. Wer ihm und seinen Ansichten nicht folgt, ist jemand, der außerhalb steht, jemand, der wegen seines Außerhalbstehens mit allen Mitteln bekämpft werden muss.

    Populisten: Aus den Pforten der Hölle gespien

    Zum vollständigen, sehr lesenswerten Text bitte hier entlang:

    http://www.politplatschquatsch.com/2017/01/populisten-aus-den-pforten-der-holle.html

  9. OT:
    An Silvester hieß es noch: 16 Jahre stand er an der Redaktionsspitze der „Bild“-Zeitung – jetzt verläßt der Journalist Kai Diekmann den Axel-Springer-Verlag.

    Heute wird berichtet:
    Kai Diekmann, derzeit noch Herausgeber der „Bild“-Gruppe, sieht sich laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ mit dem Vorwurf sexueller Belästigung konfrontiert. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam sagte heute auf Anfrage, daß eine Anzeige eingegangen sei und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Der Vorwurf werde nun geprüft.
    Dem „Spiegel“ (Ausgabe 2/2017) zufolge wirft eine Mitarbeiterin des Springer-Verlags Diekmann vor, sie nach einer Klausurtagung in Potsdam im Sommer belästigt zu haben. Diekmann bestreitet das.

    Ein Schelm, wer …

  10. Die Linken und die Grünen sind die Hauptschuldigen für das Versagen jeglicher Integration, indem sie die Probleme, die Einwanderer aus fremden Kulturkreisen mitbrachten, nicht wahrhaben wollten und jegliche Kritik daran im Keim erstickt haben! Der schwärmerische Respekt vor dem Fremdländischen ist nur Bequemlichkeit und Hochmut. Ich sehe im Multikulti-Geschwärme dieser alternativen Zeitgenossen die seitenverkehrte Version des Rassedünkels von gestern.

  11. Keine Asylanten mehr aus Urlaubsländern akzeptieren.(wie Tunesien, Marokko etc)

    Hatte vor Monaten einen Bericht im Radio gehört, aus Eritrea.
    In diesem Bericht sagten die Eriträer, dass sie genau wissen was sie in Europa sagen müssen.
    („Schlimmer Diktator mißhandelt uns“, obwohl das in den allermeisten Fällen gelogen ist.)

  12. DAS ist die einzige Sprache, welche die Nafris
    verstehen:

    In Russlands Region Murmansk sind Migranten mit russischen Mädchen zu weit gegangen: Einige der Flüchtlinge liegen jetzt im Spital und andere sind im Gefängnis.

    Migranten aus dem Nahen Osten und Afghanistan haben am vergangenen Samstag in einem Nachtclub in der Region Murmansk, in der Stadt Poljarnyje Sori, junge russische Frauen belästigt und zu spät erkannt, dass sie nicht in der EU waren. Obwohl die Polizeibehörden darüber keine näheren Auskünfte erteilen wollten, gab es in der Tat viele Verletzte.

    Medien berichteten, dass Norwegen zuvor etwa 50 Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afghanistan für ihr „schlechtes Verhalten“ wieder nach Russland abgeschoben hätte. In Polar Zori angekommen beschlossen die Flüchtlinge ein bisschen Spass in der lokalen Diskothek „Gandvik“ zu haben und begannen dann damit russische Mädchen zu drangsalieren und sexuell zu belästigen.

    Ihr Pech war es, dass in Murmansk nicht die Toleranz des aufgeklärten Europas herrscht. Die Einheimischen machten ihnen schnell klar, wo sie sich befinden, und mussten sich dann anhören: „Tut uns leid, Köln ist 2500 Kilometer weiter südlich von hier“. Laut Kommentaren in sozialen Netzwerken versuchten sie zu fliehen und sich zu verstecken aber sie wurden gefunden und von den Bewohnern der Stadt „erzogen“. Wenn nicht ein ganzes Geschwader der Polizei gekommen wäre, hätte die Situation wirklich schlecht für sie ausgehen können, vor allem im Hinblick auf die winterliche Eiseskälte in Murmansk.

    Der Kampf zwischen den Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und den Bewohnern der Stadt Poljarnyje Sori fand jedoch nicht im Club „Gandvik“ statt, sondern auf der Strasse, wo es für solche Gäste Orte gibt, an denen man sich „wie Männer unterhalten kann“, berichtet FlashNord.

    Das Ergebniss: 18 Migranten im Krankenhaus, 33 Personen in der lokalen Strafanstalt und der grosse Wunsch bei den Flüchtlingen schnell wieder nach Hause gehen zu können. Offizielle Bestätigungen von den Strafverfolgungsbehörden gab es nicht, da sie offenbar keine Lust haben dem Westen mehr Futter für ihre Linie „Wildes Russland“ zu geben.

  13. Nur keine Angst.

    Christian Lindner und seine FDP werden die Kastanien aus dem Feuer holen. Lindner stand gerade wie ein aufgeplusterter Wellensittich auf der Bühne beim FDP-Dreikönigstreffen und beschimpfte alles was nicht bei drei auf die Bäume konnte. Süss der kleine FDP-Chihuahua.

    Wer die AfD nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte AfD-Politik sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Zuchthaus Wahlergebnissen nicht unter zwei Jahren Prozent bestraft.

  14. Ich habe heute mit einem Tschechen gesprochen, der vor 35 Jahren über Jugoslawien nach Deutschland geflüchtet ist. Er hält die Deutschen für irre, meint aber, dass die meisten Angst haben offen zu sprechen. Er ist Masseur und hat einen großen Durchlauf an Leuten.

    Wen er offen spricht, outen sich auch seine Kunden. Eine Frau mit 2 Töchtern erzählte, dass sie sich zu Hause mit ihrem Mann ziemlich negativ über die Politik und die Flüchtlinge geäußert hatte. Darauf meinte die 11-jährige Tochter:
    „Mama, du hast dich radikalisiert! Ich muss dich anzeigen!“

    Der Tscheche meinte, er wäre damals vor dem Kommunismus geflüchtet und jetzt sei er schon wieder hier.

  15. Warum Deutschland bei der „Integration“ versagt?

    Wer, verdammt noch mal, behauptet, dass das deutsche Volk den hier einfallenden Abschaum dieser Welt zu „integrieren“ hätte?

  16. Das sieht man auch hier. „Traditionen“ werden aus dem Irak in das Kalifat NRW (Köln) mitgenommen. Eine Frage der „Ehre“. Muselmannehre.
    In der Lückenpresse heißt es nur „Mann“.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3529016
    Der 44-Jährige ist verdächtig, seine Tochter getötet zu haben.

    Der Aufenthaltsort des Irakers ist derzeit unbekannt.

  17. Etwas OT oder auch nicht:

    Bin neuerdings etwas erstaunt über die Berliner Nachrichtensendung des rbb („Abendschau“): Nicht nur, dass sie gestern bei einem Mord an einer Schwangeren sowie einem lebensgefährlichen Messerangriff auf eine andere Frau wie selbstverständlich erwähnten, dass es sich bei beiden Tätern um Asylbewerber handelte – nein, sie haben sogar dem Ex-Stasi-Mann und neuem Staatssekretär der Linken, Andrej Holm auf den Zahn gefühlt.

    Der hat nämlich bei seiner Bewerbung an der Humboldt-Uni seine ehemalige Stasi-Laufbahn verschwiegen. Jetzt sagt er, er habe das „vergessen“ (?!?) und es wäre ihm damals gar nicht so klar gewesen, dass diese militärische Ausbildung irgendwas mit der Stasi zu tun gehabt hätte. Der rbb berichtete nun, dass auf Anfrage es nicht nur eine 197seitige Stasi-Akte von Holm gibt, sondern auch allerhand Unterlagen dazu, dass Holm samt seiner Eltern nicht nur dezidiert über die Stasi-Funktion der Ausbildung informiert waren, sondern dass diese sogar ausdrücklich darauf gedrängt hätten, bestimmte Bildungswege in diesem Zusammenhang wahrnehmen zu können – also nichts, was man mal „eben so vergisst“ oder von wegen „mir war gar nicht klar, was das für ein Kurs ist“ usw.

    Man sieht: Journalismus kann auch Informationsgewinn bringen. Supi! Endlich!

  18. #3 Traudl (06. Jan 2017 18:30)
    ——
    Traudl dieser Satan mit seinen 82 Jahren möchte wahrscheinlich auch noch erleben, wie Deutschland auf dem Globus verschwindet.
    ————–
    Habe in einem Forum gelesen, dass jeder Deutsche mit dem Personalausweis im Ausländerzentralregister in Nürnberg, welches das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge führt, gespeichert ist.
    Ist man im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit werden die Daten unverzüglich gelöscht.

  19. #14 Sanngetall

    Sie haben völlig Recht. Es handelt sich um das auf links gedrehte „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“, der zelebrierte Größenwahn, jetzt mit Bessermensch-Attitüde. Ekelhaft!

  20. Was ist mit SAUdie Arabien, Katar und den anderen
    moslemischen Staaten?

    Anzeige

    Der Internationalen Organisation für Migration (IOM) gehören 162 Mitgliedsstaaten und 10.000 Mitarbeiter weltweit an. Sie prüft im Auftrag der Regierungen Flüchtlinge in den großen Aufnahmezentren und transportiert sie in aufnahmebereite Staaten (Resettlement). Für Deutschland führt die IOM freiwillige Rückreisen von abgelehnten Asylbewerbern und anderen Ausländern durch. Ein Gespräch mit Generaldirektor William Lacy Swing über die Flüchtlingskrise.

    Die Welt: Was geschieht, wenn Angela Merkel morgen die Grenzen schließt?

    William Lacy Swing: Das wird sie nicht tun. Ich habe für Angela Merkel die allergrößte Bewunderung und für ihre visionäre und mutige Entscheidung, Deutschlands Türen zu öffnen für Menschen, die vor Verfolgung, Armut, Konflikten von Westafrika bis zum Golf von Bengalen und vor allem vor dem seit fünf Jahren andauernden Krieg in Syrien fliehen.
    Anzeige

    Wir hatten die Hoffnung, dass alle 28 EU-Staaten es ihr gleichtun und Verantwortung übernehmen. Das taten sie nicht, aber das schwächt nicht die Bewunderung und das Lob für Merkels richtige Entscheidung. Sie ist eine Visionärin der offenen Grenzen.

    Die Welt: Die Bundespolizei, der ehemalige Bundesgrenzschutz, hat ein Konzept. Also, was geschieht, wenn Deutschland dichtmacht?

    Swing: Viele europäische Staaten haben das ja schon gemacht oder führen, wie Schweden etwa, sehr scharfe Kontrollen durch. Anstatt Merkel zu folgen, schlug einer nach dem anderen die Tür zu. Ungarn, Polen, Tschechien und Rumänien sagen Nein. Finnland enthielt sich bei der Entscheidung, 120.000 Flüchtlinge umzuverteilen, und die andern sind sich mehr oder weniger einig, nicht ihre europäischen Flüchtlingsquoten zu akzeptieren.

    Ich habe lange hier gelebt und studiert, und ich weiß, die Deutschen schaffen das

    Wenn Deutschland nun auch die Tür zumacht, würden die übrigen Staaten bis Griechenland wahrscheinlich folgen. Das wäre furchtbar, denn Migranten brauchen sichere Häfen.

    Die Welt: Warum kommen aber derzeit mehr Asylsuchende in den sicheren Hafen Deutschland als in alle übrigen westlichen Staaten zusammen?

    Swing: Nun, ihr habt eine politische Führung, die sagt, wir nehmen die auf, die vor Krieg und Verfolgung fliehen, und ihr habt eine Bevölkerung, die ihre Verantwortung wahrnimmt, das ist beeindruckend. Die Herausforderung wird nun die Integration, die Menschen brauchen Jobs, kulturelle Orientierung, Wohnungen und müssen die Sprache lernen. Ich habe lange hier gelebt und studiert, und ich weiß, die Deutschen schaffen das.

    Die Welt: Müssen wir uns endgültig von dem alten Gedanken verabschieden, dass Grenzen begrenzen, und lernen, dass es keine wirksame Zugangskontrolle zu unserer Gesellschaft mehr gibt?

  21. Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr Polizisten und mehr Gefängnisse.

    usw.

    So ein Unsinn. Da läuft es mir ja kalt den Rücken runter.

    Und da die neu hier Angesiedelten in den bewährten Clanstrukturen organisiert sind, können sie getrost auf Polizei und Justiz pfeifen.

    .

    2017 wird spannend.

    Wieso? Merkel wird Kanzler einer großen Koalition. Ein paar Attentate und Einzelfälle wird es geben. Aber da das jeder weiß, ist auch nichts spannend.

  22. Asyl wird nur im Heimatland (Botschaft) oder vom Nachbarland aus gewährt. Die anerkannten Asylbewerber können dann sicher abgeholt werden, brauchen keine Schleuser bezahlen.

    Wer illegal einreist, hat Asyl hier schon verwirkt.

    Wenn Bootsflüchtlinge aufgefischt und direkt wieder nach Nordafrika gebracht würden, würde kein Schlauchboot mehr in See stechen. Das Schleusergeschäft wäre sofort beendet.

    Merkels und anderer Organistionen Rttungsaktionen begünstigen die Schleusertätigkeit und haben auch zu 5000 Ertrunkenen geführt.

    So siehts aus. Das sind doch Fakten.

    Und Vorschläge der AfD!

  23. Nö, wir brauchen weder mehr Polizisten – sondern nur welche, die nicht mit rosa Wattebäuschen werfen, und beim Einsatz physischer Gewalt von den Politikern gebüttelt werden – noch mehr Gefängnisse, sondern eine funktionierende Abschiebung. Wer seinen Paß „vergißt“, kommt in Beugehaft, bis ihm einfällt, wo das Papier ist, und er mithilft, allenfalls ein Ersatzpapier seines Staates zu organisieren. Staaten, die ihre Bürger nicht zurücknehmen, kriegen keine Entwicklungshilfe mehr, die Botschafter werden ausgewiesen, und alle Bürger als persona no grata erklärt.
    Um „Köln“ zu verhindern, braucht man ca. 2000 Wattebäuschenwerfer, oder zwei-drei richtige Polizisten (einer geht nach vorne, und schießt dem ersten Duzend ins Knie, die beiden anderen geben aus der Distanz, notfalls mit Dauerfeuergarben, Deckung). Es braucht auch keine Hundertschaft, um mit kriminellen Clans abzurechnen, sondern vielleicht ein Duzend gute SEK-Leute mit der „license to kill“. Und, nein, ich will weder einen Polizeistaat, noch noch höhere Steuern, weil jetzt die Stunde zu weiteren Aufblähung des Beamtenapparates gekommen scheint.

  24. Für die Immigranten und Flüchtlinge muss Deutschland pro Jahr ca. 20 Mrd. aufbringen.
    Das sind mehr als 50.000.000 pro Tag!!
    Das sollte auch nicht vergessen werden.
    Mit einem Bruchteil davon könnte in Afrika deutlich mehr Menschen und vermutlich auch noch bedürftigeren Frauen und Kindern geholfen werden.
    Unserer Sicherheit würde es auch dienen.

    Die jungen Flüchtlinge, Immigranten, etc. sind entwurzelt, werden zunehmend frustriert reagieren, sind in dieser Masse nicht integrierbar und werden dann kriminell und radikalisiert.
    Das müsste doch jeder linke Soziologe so gelernt haben, oder?

  25. 4 Eurabier
    „..Joschka Fischer (mit) Helm und sein Verhältnis“

    Für ehrbare Leute,
    die den Kriminellen für nicht kose-fähig halten:

    Der straffällige Mann heißt Joseph Martin Fischer.

  26. Ich könnte mir vorstellen, daß dann die verloren geglaubten Pässe ganz schnell wieder auftauchen!!!

    “ Dort sollten aber auch Menschen untergebracht werden, „die wir nicht abschieben können“.

    .
    „Asylzentren in Nordafrika
    Asselborn nennt Kurz‘ Pläne „rechtsnationales Gedankengut“

    Österreichs Außenminister Sebastian Kurz hat die Einrichtung von Asylzentren in Nordafrika oder im Nahen Osten gefordert, in denen Menschen Asyl in Europa beantragen könnten. Wenn ein Antrag positiv beantwortet werde, dürfe derjenige einreisen, sagte Kurz der „Bild“-Zeitung. Dort sollten aber auch Menschen untergebracht werden, „die wir nicht abschieben können“. Betrieben werden sollten diese Zentren vom UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160930050/Asselborn-nennt-Kurz-Plaene-rechtsnationales-Gedankengut.html

  27. Der Prozeß der Integration wird falsch angegangen.Unsere Guties geben alles bis zur Selbstaufgabe,die Migranten erhalten Komplettversorgung,ohne eigene Initiative zu investieren.Das sind völlig falsche Ansätze zur Integration in unsere Kultur und unser Rechtssystem.Bei der Erziehung der Kinder folgt man ja auch dem Ziel,Selbständigkeit und Eigenverantwortung zu erreichen.
    Und außerdem gehört der Islam ins private Wohnzimmer und nicht ins öffentliche Leben einer freien demokratischen Gesellschaft.

  28. Sollte das teuflische Rassismusspiel der Grünen ausgespielt sein? Gibt es nur noch den „Nafri“ Strohhalm um die langsam ergrauten 68er Manipulate bei Laune zu halten?

    Dabei war es so schön einfach, deutsche Landsleute zu Hassobjekten zu machen.

    Grüne und Linke haben Jahrzehnte lang angeblich für Gleichberechtigung und gegen Unterdrückung gekämpft. Nun lieben sie den Islam. Geht’s noch verlogener?

  29. #31 WoodRiverResident (06. Jan 2017 19:02)

    … (Resettlement).

    Interessante Vokabel, die übrigens bereits in den amtlichen deutschen Sprachgebrauch eingeführt wurde (siehe Link).

    Paßt ja wie die Faust auf´s Auge, erst

    Reeducation,

    dann

    Resettlement.

    Also wenn sie „Umsiedlung“ genau so gründlich durchziehen, wie „Gehirnwäsche“, dann, na ja… Eigentlich besteht daran kein Zweifel mehr.

  30. Wer rundum verpäppelt wird, braucht sich nicht nur nicht zu integrieren, sondern hat auch noch Geld und Zeit, es sich in der Parallellgesellschaft inklusive Türksat-Schüssel einzurichten. Wer nullkommagarkeine Transferleistungen erhält, sucht Arbeit, lernt dadurch gezwungenermaßen Land und Leute, und sogar die Sprache kennen, und lernt, daß die anderen eigentlich ganz nette Menschen sind. Deshalb sind bei uns nur die Einwanderer aus Nationen, die intrinsisch/kulturell motiviert sind, etwas aus sich zu machen (v.a. Asiaten), integriert, während z.B. in den USA auch viele Muselmanen schlicht durch Arbeit vs. Hunger integriert werden.
    Grundsätzlich ist bewiesen, daß, je weniger sich die autochthone Bevölkerung resp. deren Volks“vertreter“ bemüßigt fühlen, die „Integration“ der Einwanderer zu fördern, selbige umso besser klappt. Also, Schluß mit Sozialgedöns und verpäppeln – wem das nicht paßt, der möge dahin gehen, wo er herkam. Ach ja, und Teddybärchenwerfen und das Ausleben perverser Helferphantasien durch v.a. sexuell frustrierte postmenopausale Frauen sollte nicht unbedingt unter Strafe gestellt werden; nur sollten diese notorischen Bessermenschen endlich die Rechnung für ihren Wahn selbst bezahlen!

  31. Das schließt ein, daß die Sunniten (Mayzek – Gute Heimreise!) auf absoluter Sparflamme gehalten werden.

    Mit meinem shiitischen Nachbarn (Arzt aus Iran) gibt es keine Probleme. Frohe Weihnachten und so. Der andere Nachbar – sunnitischer Libanese – verkriecht sich und bekommt nicht das Maul auf und macht einen auf erlöst. Einbildung ist eben auch Bildung.

  32. OT

    Ich hab gerade die Vier-Schanzen-Tournee in Bischofshofen (A) auf Eurosport geguckt. Bereichererfreie Zone. Eine Wohltat

  33. Die Überschrift ist falsch

    Deutschland kann schon deswegen bei der Integration von Ausländern nicht versagt haben, weil Deutschland eben nicht dafür zuständig ist, das sich andere in Deutschland integrieren.

    Wer in Deutschland leben will, der muss sich selbst integrieren. Dazu gehört selbstverständlich das zügige Erlernen der Sprache, das Respektieren und Akzeptieren der
    deutschen Kultur und deutscher Gepflogenheiten und selbstverständlich auch das Einhalten deutscher Gesetze.

    Genau das haben die allermeisten hier leben wollenden Ausländer verweigert. Nachhaltig. Hartnäckig. Über Jahrzehnte.
    Das kann niemals ein Versagen der Deutschen bei der Integration sein.

    Auch mit der angeblichen „Schuld“ der Deutschen für die Taten zu Hitlers Zeit wird völlig unqualifiziert Propaganda zu Lasten der Deutschen getrieben.
    Hitler ist schuldig. Goebbels ist schuldig. Die SS-Führer sind schuldig. Die KZ-Betreiber sind schuldig. Die direkten Helfer, Vollstrecker, Erschiesser, Befehler usw. sind schuldig.
    Diejenigen aber, die zu der damaligen Zeit noch gar nicht gelebt haben, die können nicht schuldig sein. Sie lebten damals ja noch nicht. Hätten also zu einer Verhinderung nichts beitragen können.
    Die Geschwister Scholl hatten Widerstand geleistet damals. Und wurden dann von der Hitler-Regierung ermordet. Mit 25 bzw. 22 Jahren tot wegen Widerstand.
    Mitschuldig sind auf jedenfall all jene, die absolut nichts gegen das Hitler-Regime unternommen haben.

    Volljährig war man damals mit 21 Jahren, darunter war man Kind/Jugendlicher. Schuldig, in welcher Form auch immer, sind also diejenigen Deutschen, die vor 1924 geboren wurden.
    Also die heute über 92-jährigen.

    Man möge sich also mit Schuldzuweisungen bitte an die heute über 92-jährigen wenden.

    Wir könnten uns auch anschauen, was die Türken mit Christen und Juden gemacht haben:

    „…In der Nacht vom 6. auf den 7. September 1955 wurde das Pogrom von Istanbul entfacht, in dessen Folge nahezu 100.000 Christen das Land verließen[38], und dem wie in der Vergangenheit auch Juden, Armenier und Aramäer zum Opfer fielen. Ein fanatisierter Mob setzte allein in Istanbul 72 orthodoxe Kirchen und mehr als 30 christliche Schulen in Brand. Danach schändete er christliche Friedhöfe und verwüstete rund 3.500 Wohnhäuser und mehr als 4.000 Geschäfte. Mord, Vergewaltigung und schwerste Menschenrechtsverletzungen kamen hinzu. Die türkische Polizei sah tatenlos zu…“

    Von den gezielten Christenverfolgungen und -ermordungen 1916, 1933 ganz zu schweigen.

    Spricht hier auch nur einer von Kollektiv-Schuld aller Türken? Bei den über 82-jährigen könnte man davon reden.

    An einer fehlgeschlagenen Einwanderungspolitik kann es ebensowenig liegen, da Deutschland schlichtweg keine Einwanderungspolitik hat.

    Franz-Josef Strauß sagte in den frühen 80-er Jahren:
    Wer bestimmt denn heute das Gesicht und das Profil der Jungsozialisten: spinnerte Studenten, aus dem Leim geratene Akademiker, wildgewordene Pädagogen..
    Wie recht er hatte. Und genau diese Leute, erweitert um nicht wenige Ex-Stasi Leute, bestimmen auch heute noch über die Köpfe der Bürger hinweg.

    und weiter sagte er:
    Darum ist für mich der Kampf um die Sprache eine der wesentlichsten Vorraussetzungen für die geistige Selbstbehauptung.

    Auch da hatte er absolut recht. Wo sind unsere treffenden Wörter geblieben, welche irrsinige Falsch-Bedeutung wurde in unsere Wörter hinein-manipuliert?

    Neger, Nafri, Patriot, Heimat, Volk, volkstümlich, Umvolkung, völkisch, national, freiheitlich und viele andere.
    Auch das völlig unnötige Ersetzen guter deutscher Wörter gegen englische Wörter ist ein Beispiel für den Kampf um die Sprache.
    Date statt Termin, Meeting statt Besprechung, Event statt Veranstaltung, Bachelor statt Ingenieur, Master statt Meister, Phone statt Telefon usw.

    Wir Deutschen müssen uns auf uns besinnen, auf unser Land und unsere Werte. Mit einer sperrangelweit offenen Grenze, über die jeder beliebig und völlig unkontrolliert ins Land
    kommen kann, kann weder unser Land, noch unsere Werte gesichert werden.
    Und wenn wir toleranzbesoffen alles dulden und uns zurücknehmen gehen unsere Werte, unsere Kultur und unsere freie Gesellschaft kaputt. Schneller, als man dabei zuschauen kann.

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

    Wir sollten im eigenen Land FÜR unser Land kämpfen, mit allen Mitteln.

    Reden, Beschließen, Ankündigen, Fordern usw. bringt nichts.

  34. Mehrere Berichte über Schießerei am Fort #Lauderdale Flughafen in Florida, USA

    Angeblich fünf Opfer, bisher unklar ob verletzt oder tot. Schütze anscheinend Einzeltäter, soll bereits in Gewahrsam sein.

  35. #16 Sanngetall (06. Jan 2017 18:48)

    Die Linken und die Grünen sind die Hauptschuldigen für das Versagen jeglicher Integration, indem sie die Probleme, die Einwanderer aus fremden Kulturkreisen mitbrachten, nicht wahrhaben wollten und jegliche Kritik daran im Keim erstickt haben! Der schwärmerische Respekt vor dem Fremdländischen ist nur Bequemlichkeit und Hochmut. Ich sehe im Multikulti-Geschwärme dieser alternativen Zeitgenossen die seitenverkehrte Version des Rassedünkels von gestern.
    ————————-
    Genauso ist das. Aber Hochmut kommt vor dem Fall.

  36. „Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr Polizisten und mehr Gefängnisse.“

    Das ist genau der falsche Weg. Es ist nicht unsere Aufgabe, unser Land zu einer Erziehungsanstalt für Unterziehbare zu verwandeln und Massenkriminalität zuzulassen und diese nach dem Drehtüreffekt mit viel Polizei z6u verfolgen, einige Zeit einzusperren und dasselbe Jahr und Tag zu wiederholen.

    Meine Prognose: Alle, aber auch alle Kulturfremde und nicht Anpassungsfähige müssen das Land wieder verlassen, insbesondere die Anhänger des Mohammedanismus. Nur wer als Ausländer für sich selber sogen kann, der kann sich in unserem Land aufhalten. Zivilisation ergibt sich nur aus dem Verhalten der Menschen, die in einem Land leben. Keine Polizei kann eine Zivilisation erzwingen und Gefängnisse schon gar nicht. Nur eine homogene Nation kann Sicherheit für den Einzelnen garantieren.

  37. Erst wenn man den ganzen verantwortlichen und mitverantwortlichen Idioten so richtig in die Komfort-Zone scheißt, wird sich vielleicht etwas ändern.

    Viel Hoffnung habe ich angesichts meiner meist extrem bräsigen Mitbewohner in diesem Land aber nicht.

  38. #48 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (06. Jan 2017 19:19) Your comment is awaiting moderation.

    Resettlement.

    Umsiedlung“ ist die amtsdeutsche Übersetzung für Resettlement. MbMn nicht korrekt bzw. böswillig umgedeutet, denn: Für die Übersiedlung von einem Land in ein anderes wäre das Wort „relocation“ zu verwenden.

  39. …die Mehrzahl der Asylanten sind aus wirtschaftlichen Gründen hier. Es sind also Wirtschaftsmigranten, keine Flüchtlinge…..

    Die Frage ist doch wie kann das Volk sich dagegen wehren ??

    Die Wahl wird nichts ändern …

  40. Die Grünlinge haben schon damals von der Zwangsgermanisierung hier lebender Ausländer gesprochen,nur weil diese deutsch lernen sollten.
    Mit so einer antideutschen Partei von Degenerierten ist halt kein Staat zu machen.Überall wo diese Grünlinge auftauchen,hinterlassen sie Verwahrlosung und Idiotie.
    Wer Grün wählt,wählt Deutschland ab!

  41. Brand in Flüchtlingsheim bei Paderborn
    Fünf Festnahmen unter den Bewohnern– 30 Bewohner verletzt

    Nach dem Brand mit zahlreichen Verletzten in einer Flüchtlingsunterkunft in Ostwestfalen sind fünf Bewohner festgenommen worden. Sie stünden im Verdacht, an Matratzen gezündelt zu haben, sagte ein Sprecher der Bielefelder Polizei am frühen Freitagmorgen.

    Nach dem Brand in Hövelhof-Staumühle waren am Donnerstag 30 Bewohner ins Krankenhaus gebracht worden, einer von ihnen schwer verletzt.

    Bei den ins Krankenhaus gebrachten Bewohnern bestehe Verdacht auf Rauchgasvergiftungen, sagte eine Sprecherin des Kreises Paderborn. Zudem wurden nach Angaben der Feuerwehr 24 Menschen vor Ort behandelt, die Polizei sprach von 27 Betreuten. Die Feuerwehr konnte die Flammen am Abend löschen.

    „Das Gebäude ist nahezu komplett abgebrannt“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zahlreiche-verletzte-fuenf-festnahmen-nach-brand-in-fluechtlingsunterkunft-nahe-paderborn_id_6455459.html?fbc=fb-shares

    Wer bezahlt das alles?

  42. okay, sorry für den „test“ aber meine tollsten Gedanken wurden gelöscht, ohne pepostet zu werden.
    😀

  43. Die Idee von Aufnahmezentren außerhalb der EU ist sehr, sehr gut.

    Echt politisch Verfolgte werden dann geschützt. Keine riskante Bootsüberfahrt mehr.
    Die anderen wieder entlassen.

    Die 1,5-2 Millionen Menschen seit 2015 bekommen allesamt den Flug in diese Aufnahmezentren bezahlt.
    Im Gegenzug werden alle Leistungen in D. gestrichen. Kein Cent mehr.

    Die Politiker sollten endlich aufhören, den Asylbewerbern falsche Hoffnungen zu machen.

  44. Fahre selten mal mit der Strassenbahn. Aber irgendwie war das Erlebnis gestern in Köln-Mülheim bezeichnend: recht viele Leute auf dem Bahnsteig, ein Rudel halbwüchsiger Alis, Murats & Co. „flanierte“ dort herum. Ein Ali, Murat oder Co. gefiel wohl das junge Mädel neben mir und zog sie buchstäblich mit Blicken aus.

    Das Mädchen hat das auch mitbekommen und rückte daraufhin mir auf die Pelle. Gut, ich bin weiblich, dafür aber recht groß und dank Daunenmantel noch massiver. Da hat der kleine Murat Abstand genommen.

    😉

  45. „Das Bild bei Focus Online zu den Beitrag „Russischer Soziologe behauptet: Putin will Kanzlerin Merkel stürzen“ spricht Bände. Da sieht man das die einen an der Daddel hat.“

    Soll das heissen die AFD schickt endlich seinen Kanzlerkandidaten?

    Er hat jahrelang in Deutschland gelebt,liebt dieses unser Land mehr als die Rautenfürstin,spricht darüber besser deutsch als die hälfte der Bevölkerung.
    und ist entschiedener Gegner,der US Besatzer.

    Ich möchte Merkel auch stürzen(wer möchte das nicht?)
    Meine Stimme hätte Putin auf jeden fall.

  46. Deutschland spielt sich als globales Einwanderungsland auf, will mit den großen Hunden (USA, AUS, Canada, NZ) sozusagen an der selben Wand pissen gehen ohne irgendwelche Perspektiven für Einwanderer zu bieten.

    Nicht einmal die Polen, die im 19. Jahrhundert ins Ruhrgebiet kamen wurden integriert. Zitat: ‚Sieh‘ da, ein Pole.‘

    Aus jüngster Vergangenheit ein Kommentar eines Landsmannes, der es nach dem Mauerfall im ‚Westen‘ versucht hat:

    ‚Ich habe Anfang des Jahrtausends auch mehrere Jahre im Westen gelebt aber bin dort nie „angekommen“.

    Nach einigen Jahren bin ich dann nach Sachsen wieder zurück und sicher war deswegen auch nicht alles wieder gut und Ja, man musste auch Einbußen hinnehmen.

    Dafür hat man Familie und Freundeskreis wieder in der Nähe, was eine ganz andere Lebensqualität und Zufriedenheit garantiert.

    Und Ja auch der Sicherheitsaspekt hat damals und heute eine Rolle gespielt.

    Man kann mittlerweile auch im Osten recht gut leben, gerade in den Großstädten. Und seit einigen Jahren sind mir persönlich auch mehr Rückkehrer als Auswanderer bekannt. Es spricht sich bei ehemaligen Ostlern rum, das man wieder zurückkehren kann.

    Auch für dieses Jahr ist mir zumindest bisher eine Rückkehr aus Hessen bekannt.

    Mehr zum Thema Integration in Deutschland hier…

    https://www.welt.de/wirtschaft/article160952113/Die-ploetzliche-Lust-der-Deutschen-am-Osten.html#Comments

    Und, wenn’s mit der Knete eng wird, dann ist sowieso Schluss mit Lustig!

  47. Aufenthaltserlaubnis
    Nach § 25 Abs. 5 AufenthG besteht nach 18 Monaten Duldungszeit ein Soll-Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis. Ein solcher Anspruch besteht jedoch nur dann, wenn der Ausländer unverschuldet an der Ausreise gehindert ist, die Unmöglichkeit der Abschiebung also nicht selbst verschuldet hat und auch eine freiwillige Ausreise unmöglich oder jedenfalls unzumutbar ist. Auch müssen grundsätzlich die allgemeinen Erteilungsvoraussetzungen gemäß § 5 Abs. 1 und 2 AufenthG vorliegen. Hiervon kann die Ausländerbehörde jedoch nach Ermessen absehen (§ 5 Abs. 3 Satz 2 AufenthG).

    aus Wikipedia.

    Alle werden „geduldet“ weil die Pässe fehlen, dann MUSS eine Aufenthaltserlaubnis erfolgen, dann kann die ganze Sippe nachfolgen und nach 3 Jahren gibt es die unbefristete Aufenthaltserlaubnis auf dem Weg zur Staatsbürgerschaft.

    Und so wird jeder illegale Neger aus Lybien letztendlich eingebürgert. Er muss nur 54 Monate warten.

  48. Alkoholverbotszonen in großen Städten. Ich habe selbst in Stuttgart mitgemacht, dass, vor der Liederhalle, 60 teils dem subkulturellen Kulturkreis zugehörende Jugendliche Flaschen auf dem Boden zerschlugen. Der danebenstehende Bundespolizist sagte mir damals: „Ist ja keine Straftat, was sollen wir machen?“ Wir sehen an diesem Beispiel, wie ein Land verkommt, wenn eine falschverstandene Freiheit verteidigt wird.
    ———————
    Da bin ich dagegen. Die Moslems würden das als Sieg auffassen, so wie sie auch in ihren Restaurants größtenteils gar keinen Alkohol mehr führen. Dafür gibt es dann aber umso mehr Sisha-Bars wo die draußen öffentlich was auch immer in ihren Wasserpfeifen rauchen?

    In Hamburg hat man auch mit Alkoholverbot (auf der Reeperbahn) reagiert, nachdem sich dort Hunderte junger Moslems vor einer Tankstelle trafen und Passanten bepöbelten.
    Nun treffen die sich halt woanders.
    Ich glaube, das hat Methode von den Moslems, um flächendeckend Alkoholverbot durchzusetzen.

    Ich bin zwar für Law und Order, aber nicht für einen Polizeistaat. Das Gesetz muss nur rigoros angewandt werden. Laut Gesetz dürften all diese Nafris, Syrer usw, die 2015 gekommen sind, gar nicht hier sein.
    Ich bin für Abschiebung aller dieser Personen. Wirkliche Flüchtlinge (Familien) aus Syrien können wir aufnehmen, aber nur vorübergehend und mit Obergrenze, Kontingenten. Anträge müssen in den Heimatländern oder Nachbarländern gestellt werden. Einwanderung kann es nur für gesuchte Fachkräfte nach dem Vorbild von Australien/Kanada geben.

    Deutsche Gutmenschen und Standesdünkler sollen nach Afrika gehen. Dort können sie sich als „Belehrer“ bzw. Ausbilder aufspielen und den Einheimischen helfen, die Infrastruktur zu errichten. Außerdem könnten wir im Westen mehr Fair Trade-Produkte kaufen, somit können Afrikaner zuhause bleiben und dort ihren Lebensunterhalt selbst erwirtschaften.

    Gleichsam sollten wir alle deutschen Produkte boykottieren, so lange wir eine Regierung haben, die so deutschenfeindlich ist, dass sie uns vernichten will.
    Wer im Grenzgebiet wohnt, einfach über die Grenze fahren und alle Einkäufe dort erledigen.

  49. Warum wurde denn Onkel Dittmeyers Beitrag #36 von 19:05 gelöscht? Zeigte er uns doch -am Beispiel des tschechischen 90 Millionen Euro Gewinners- eine wahre Katastrophe! – nicht wie die angebliche, im Eingangbeitrag erwähnte

    … Katastrophe der Silvesternacht 2015 …

    (…) 90 Millionen nämlich werfen einen wirklich aus der Bahn! Wer keinen Umgang mit dem großem Geld hat, wie beispielsweise der liebe Leser, der ist mit 90 Millionen nicht reich, sondern arm dran.
    Es würde ihm alle Gemütlichkeit genommen werden, er wird, wo er ehedem Ruhe hatte, sogleich ummenz -ähm – umschwänzelt von undurchschaubaren Typen, die das Geld anzulegen und zu vermehren schworen. Er gerät unter Leute, deren Tricks ihm völlig fremd sind und die, kaum dass er sich mit ihnen einließ, mit dem Geld über alle Berge sind.
    Wo einer mit seiner friedlichen Seele gottergeben dahinlebte, ist er plötzlich von Misstrauen erfüllt, Freunde werden Neider, die Verwandtschaft will künftig in Schlössern leben usw.
    Erschöpft und stinksauer auf das bisschen Glück wankt so einer, wenn er das wahre Unglück durchschaut hat, zum nahen Fluss und wirft das Geld hinein.
    … Wäre dies nun in deutschen Landen geschehen, erzürnte dies natürlich die angesehenen Helfer, deren Schützlinge -unter Anderem- strenge Rationierung ihres geliebten Schokopuddings zu erdulden haben. Wütende Caritas-Leute gingen auf einen los, die geistigen, gutherzigen Schwestern Roth und Hofreiter ohrfeigen einen, und Bedford-Strohm und Woelki segnen sie dabei.
    Dies zum Trost für alle, die heute Abend mal wieder nichts gewinnen werden (aber damit -in Wahrheit- der gerade beschriebenen Katastrophe nur knapp entgangen sind;-)

  50. Weder Deutschland noch die Deutschen haben bei der Integration von Ausländern versagt, Integration ist immer eine Bringschuld des sich in die aufnehmende Gesellschaft zu Integrierenden.

    Asylheischeinde und sog. „Flüchtlinge“ benötigen keine dauerhafte Integration, da sie in aller Regel eigentlich nach dem Gesetzt nur eine (oftmals sogar sehr)begrenzte Zeit hier sein sollten.

    Selbst die sehr wenigen anerkannten Asylanten (= tatsächlich politisch verfolgt)müssen nach Wegfall des Asylgrunds unser Land wieder verlassen.

    Über alle anderen Pseudo-Asylanten und – sog. „Flüchtlinge“ müssen wir gar nicht reden.
    Das Millionen von denen sich hier auf unsere Kosten aufhalten, spricht für sich:
    Totales Staatsversagen! Sofern man bei der BRD überhaupt von Staat sprechen kann…

  51. Ein Freund von mir – er arbeitet als Strafrichter an einem Berliner Landgericht – sagte mir, dass er sich nicht erinnern kann, wenn er das letzte Mal einen Strafprozess zu verantworten hatte, ohne dabei auf Dolmetscher zurückgreifen zu müssen! Das denke ich besagt alles über die Zustände in Berlin!

  52. Die illegale Einladung von Merkel an Hunderttausende von Menschen, die in der Presse als „Flüchtlinge“ gepriesen werden, aber dies nicht sind (angesichts der geringen Zahl anerkannter in der offiziellen Statistik) zeigt die Spitze dieser Entwicklung, die sich seit Jahrzehnten vollzogen hat: der Deutsche wird wie ein kleines Kind durch eine rechtbrechende Kanzlerin überhaupt nicht gefragt, sondern einfach übergangen.(…)

    (s.o.)

    Merkel muß weg:

    „Wichtigste taktische Aufgabe“
    Kremlkritischer Soziologe behauptet: Putin will Kanzlerin Merkel stürzen
    (…)
    Der Kreml unterstützt Kräfte und Parteien, die gegen das System sind – etwa AfD und Pegida.
    (…)
    Wichtigste taktische Aufgabe ist der Sturz Merkels. Ihre kritische Haltung gegenüber Putin ist richtungsweisend für die Russlandpolitik der EU. Ohne Merkel werden die Russland-Sanktionen höchstwahrscheinlich abgeschafft (…)

    http://www.focus.de/politik/ausland/wichtigste-taktische-aufgabe-kremlkritischer-soziologe-behauptet-putin-will-kanzlerin-merkel-stuerzen_id_6458005.html

    Plakat in Montenegro:
    Make The World Great Again – Together
    http://cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2016-12/Trump_Putin_USA_Russland_Atomwaffen_Aufr%C3%BCstung.jpg?itok=6tLkdyOv

  53. Ministerpräsident Weil von Niedersachsen setzt auf „Integration“.
    Er geht davon aus, dass 70 % aller Kuffnucken Asylrecht erhalten.
    Nach welchem Recht, muß man sich fragen?
    Die Asylbetrügerquote liegt bei fast 100 %!

    Wenn es um Kuffnucken oder um Pleitestaaten in der EU geht, wird Dank Merkel sämtliches Recht Deutschlands und Europas gebeugt!

  54. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article160936076/Wie-die-Hamburger-AfD-die-Kriminalstatistik-wertet.html

    Von den 99 in Hamburg insgesamt ermittelten Tatverdächtigen waren 45,5 Prozent keine deutschen Staatsbürger.

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/luxemburg-wirft-oesterreich-rechtsnationales-gedankengut-vor-a-1128850.html

    Der EU-Flüchtlingsstreit bricht wieder aus: Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn greift seinen österreichischen Amtskollegen Sebastian Kurz für dessen Abschottungspläne an.

    „Die Idee, eine Insel außerhalb der EU zu mieten, um dort Flüchtlinge aus Syrien, Irak oder Libyen einzupferchen, gehört für mich zum rechtsnationalen Gedankengut.“

    In der Flüchtlingspolitik gebe es eine Logik von rechts und eine von links, so Asselborn:

    „Blinde Abschottung oder geregelte Menschlichkeit. Wenn sich Letztere durchsetzt, wird die EU überleben.“<<

    ..

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160928513/Staatsschutz-ermittelt-nach-weiterem-Brand-in-Fluechtlingsunterkunft.html

  55. Wenn es wieder ein weißer war in Florida wird das gleich wieder genutz um uns in deutschland wafen vorzuenthalten.Im übrigen die Migrantenschrecks sind direkt in tschechien billiger.

  56. #67 Aussteiger (06. Jan 2017 19:38)

    Die Grünlinge haben schon damals von der Zwangsgermanisierung hier lebender Ausländer gesprochen,nur weil diese deutsch lernen sollten.
    Mit so einer antideutschen Partei von Degenerierten ist halt kein Staat zu machen.Überall wo diese Grünlinge auftauchen,hinterlassen sie Verwahrlosung und Idiotie.
    Wer Grün wählt,wählt Deutschland ab!

    Ausländer sollten nach dem Willen der Grünen kein Deutsch lernen („Zwangsgermanisierung“) um sie von Bildung fernzuhalten und damit Konfliktpotenzial und Integrationsprobleme zu schaffen.

  57. Demokratie (auch nur angestrebte, wohlmeinend vorausgesetzte), offene Gesellschaft, persönliche Freiräume, schwache staatliche (oder als staatlich vorgegauckelte) Ordnung, Selbstbestimmung und individuelle Entscheidungsfreiheiten passen NICHT zum Islam.
    Wer islamisch „sozialisiert“ wurde, also im Islam geboren wurde, aufgewachsen, sein Verhaltensmuster darauf eingestellt hatte findet sich in der westlichen Freiheit nicht zurecht. Er bekommt die gleichen Probleme wie kleine Kinder der „antiautoritären“ Generation: ohne feste Grenzen und deren zwingende Beachtung drehen sie durch.
    Eine Regierung die ihre Bürger (das Personal) bewußt diesen Risiken aussetzt gehört in die Wüste gejagt. Alle islamische Staaten die durch den CIA-inszenierten „Arabischen Frühling“ ihre Diktatoren oder die totalitäre Führung verloren haben, sind im Krieg ethnischer, religiöser Gruppen und im Interessenstreit ausländischer Regierungen versunken. Und entledigen sich ihres menschlichen Mülls in Richtung Germoney.

  58. Eine Ausnahme bzgl. Gesetzesänderung mache ich: Es ist überfällig, dass Taten aus einer Gruppe heraus, wie das Zusammentreten einer betrunkenen Person oder die sexuelle Nötigung und Raub aus einer Gruppe heraus alleine schon zwingend 3 Jahre Knast für jeden Beteiligten ergeben müssen.
    Auch Angriffe auf Polizeibeamte und Feuerwehr sollten mit mind. 3 Jahre Haft bestraft werden.

    Hier kann man sehen, wie ein reicher Schnösel dachte, er könne einen Polizeibeamten wg. Strafzettel ignorieren. Resultat: Angriff auf Polizeibeamten. Er musste an den Polizisten Entschädigung von 100.000 $ zahlen.

    https://www.youtube.com/watch?v=3lKwkn6JT74

  59. #39 sophie 81 (06. Jan 2017 19:08)
    Für die Immigranten und Flüchtlinge muss Deutschland pro Jahr ca. 20 Mrd. aufbringen.
    Das sind mehr als 50.000.000 pro Tag!!
    ++++

    Schön wärs!
    Jeder eingeschleuste Kuffnucke kostet 30.000 €/Jahr!
    Bei 5 Millionen Kuffnucken sind das
    150 Milliarden €/Jahr!

    Also ca.

    411.000.000 €/Tag!

  60. zu der Geschichte in Murmansk:

    ein moslem. Forderasiate hat auch mal in Wolgograd ( RUS) am Kriegsmahnmal Mamajew Hügel in der großen Gedenkhalle mit der ewigen Flamme hingepinkelt.
    Auch dem ist das nicht so gut bekommen.
    Ob er auch verprügelt wurde weiß ich jetzt nicht, auf jeden Fall landete er sofort hinter Gitter.

  61. Nun, das Spucken auf den Boden, das Zusammenrotten von meist jungen Männern – das
    gibt es ebenfalls bei den sog. Deutschen aus Russland …, ganz zu schweigen von deren Parallelgesellschaft (die Kinder, die hier geboren sind, deren Eltern in Deutschland aufwuchsen, sprechen immer noch ein schlechtes Deutsch). Man sieht: Der deutsche Pass allein machts nicht! Und Integration ist von den Einwanderen zu leisten.

  62. früher beim RAF Terror gab es das Delikt: Bildung oder Mitglied einer terroristischen Vereinigung.
    Das hieß das dem einzelenen Mitglied keine individuelle Straftat nachgewiesen werden musste.

    Warum soll man das nicht auch bei den vielen Moslem-Terroristen oder deren Helfer anwenden? Ist doch nichts anderes.
    Aber nein, in D können diese Leute mit 14 verschiedenen Identitäten in jeder Terror Moschee ein und aus spazieren, und nichts passiert ( Ihnen).

  63. Die Antideutschen Partei „die Grünen“ wird bald verboten!

    Diese nichtsnutzigen Studienabrecher kotzen mich nur noch an!

    Und alle Landes-, Bundestagspfründe für die streichen!

  64. Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr Polizisten und mehr Gefängnisse.
    —————-
    Wir brauchen weder das eine noch das Andere. Wir brauchen einen straffen Staat. Wer sich nicht an Regeln hält, geht nachhause. Gehen wir mal von dem Szenario aus wir kriegen unsere alte Währung irgendwann zurück, beginnen von Null und stecken gleich Milliarden für Sicherheit und eine Politik mit laschen Gesetzen wo jeder Neubürger tun kann was er will.
    Man muss davon ausgehen,dass Trump es uns demnächst vormachen wird, dass jeder Dollar in Zukunft hart erarbeitet werden muss.Die Arbeitsstunden werden viel teurer durch Produktion im eigenen Land und zugleich die Produkte auch. Der weltweite Handel dürfte in 4-5 Jahren sich bis zu 30% reduzieren. Wird ja eh viel zu viel produziert oft was Menschen gar nicht brauchen. So ähnlich wird es auch bei uns aussehen, eigentlich noch schlimmer, weil wir zum größten Teil für Export produziert haben. Es wird eine Reihe von Länder geben,die den Wandel nicht schaffen, die absinken und von uns so gut wie keine Produkte mehr kaufen können. Mit Target2 wird auch vorbei sein, weil wir uns es nicht mehr leisten können für Andere zu arbeiten von denen man schon im Vorfeld weiss das die nicht bezahlen können.
    Meine Prognose sagt mir, das wir mit dem Wohlstand das Ende der Fahnenstange erreicht haben. Mindestens 20% weniger Wohlstand ist in 3-4 Jahren meiner Meinung zu erwarten. Aber besser so, eine harte Linie fahren als im Chaos zu versinken was mit Rot Rot Grün der Fall wäre. Anarchie wäre die Folge und das Land möglicherweise für immer zerstört.

  65. Meine Prognose: […] 2017 wird spannend.

    Wie 2017 wird, erklärt uns die große Vorsitzende in dieser inoffiziellen Neujahrsansprache:

    Das vergangene Jahr war ein sehr herausforderndes Jahr. Auch dieses Jahr ist es so, aber wieder anders als im letzten Jahr. Und ich darf Ihnen die schöne Aussicht in die Zukunft sagen, dass nächstes Jahr noch wieder ein ganz besonderes Jahr sein wird [hämisch lachend] …

    Was für eine hohle Phrasendreschmaschine. Und genial parodiert von Oliver Kalkofe:

    https://www.youtube.com/watch?v=LrEwes7Kghk

  66. Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr Polizisten und mehr Gefängnisse.

    Blödsinn. Das ist doch genau das, was das Regime will: Erst Chaos schaffen, um dann einen Polizeistaat zu errichten.

    Das einzige, was wir derzeit brauchen, sind Abschiebehelfer.

  67. Nicht Ei, Ei, sondern in die Masse schiessen; nah ja, man kann ja beim erstenmal Gummigeschosse nehmen. Danach einsammeln, in Güterwagons sperren, abschließen, Schlüssel wegwerfen, zum Mittelmeer transportieren, in Fähren übersetzen,die Wagons natürlich, und in der Wüste stehenlassen.
    Was meint Ihr wie schnell sich das rumsprechen würde.
    Herr Arschloch Steinmeier müsste dann nicht mehr rumschleimen.
    bis bald

  68. Falsches Wort Integration 1. Teil:
    Die Überlegungen von Holger V. zur gegenwärtigen Situation sind diskussionswürdig.
    Ansonsten fehlt hier ein tieferes Verständnis, wie es dazu kam, daß fast 20% der Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben, obwohl die Bevölkerung nie – weder Zuwanderung – noch Einwanderung – so etwas wollte.
    Zuwanderung ist, wenn die Leute ins Land kommen und die Regierung unternimmt nix; Einwanderung ist, wenn das Land beschließt, kontrolliert Leute ins Land zu lassen, die gut für das Land wären.
    Deutschland war NIE NIE NIE ein Einwanderungsland. Ganz gut beschrieb das mal Uta Rasche für die FAZ:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/sarrazin/auslaender-in-deutschland-einwanderungsland-wider-willen-1580276.html
    Nach dem Anwerbestopp 1973 hat der deutsche Staat versagt. Wie St. Luft in seinem Buch „Abschied von Multikulti.2006“ schrieb, war die Mehrheit der Bevölkerung gegen einen sogenannten „Familiennachzug“, doch Gewerkschaften und Kirchen setzten das angebliche Menschenrecht, ausgerechnet in Deutschland zu leben mit seinem Sozialsystem, durch.
    Von 2 Millionen Türken seien nach St Luft 1 Million durch den Familiennachzug ins Land gekommen.
    Das heißt, Türken haben beschlossen , wir leben in Deutschland und die Deutschen bezahlen.
    So geht das seit den 80er Jahren.
    Die deutshen Kanzler Kohl und Schmidt haben immer eine dicke Lippe gehabt, aber NICHTS getan.
    Kohl: ich will die Zahl der Türken halbieren.
    Schmidt: Mir kommt kein Türke über die Grenze.

  69. Mein monetärer Lösungsansatz scheint mir allgemein der einfachste zu sein:

    1. Hartz IV/ Kindergeld (Sozialhilfe) nur für deutsche Staatsangehörige! (Kein Doppelpass zulässig dabei)

    2.a) Jeder Asyl- oder Flüchtlings-Antragssteller/Bewerber hat alle seine Wertgegenstände (privates unterhalb von 500 € (?) frei) und Bargeldmittel abzuführen. Nach Aufenthaltsabschluss sind diese wieder auszuhändigen bzw. ggf. als Sicherheitsleistung zu verrechnen.

    2.b)Während dem Asyl- oder Flüchtlingsverfahren zur Anerkennung gibt es nur Sachleistungen (max. jedoch 1,50 € Taschengeld/Tag). Unterkünfte entspr. Ethnie, Religion und Familienstand werden gesammelt und getrennt erfasst. Das Antragsverfahren ist nach 2 Monaten abzuschließen.

    2.c) Abgelehnte Asylbewerber und Flüchtlinge erhalten mit Ablehnung keine Versorgung und Geld! Ausreisekosten werden einmalig und nur sofort bewilligt. Bei sofortiger freiwilliger Ausreise sind die eingezogenen Sicherheitsleistungen (siehe 2a) auszuhändigen ansonsten für immer einzuziehen.

    2.d) Keine staatlichen Kostenbeihilfen bei Klagen gegen den Asyl- oder Flüchtlings-Bescheid. Private Organisationen müssten dann Kostenbürgschaft auch für den Aufenthalt übernehmen.

    2.e) Anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge werden nur solange geduldet und finanziell unterstützt, wie die Grundlage zur Anerkennung gegeben ist. Entfällt diese Grundlage dürfen sie mit allem Hab und Gut dann Deutschland verlassen. Ihre Sicherheitsleistungen (siehe 2a) sind dann verzinst (Geld) zu erstatten, bzw. als Wertgegenstände auszuhändigen. Eine Einwanderung über Punkt 5 ist unabhängig davon.

    3. Einwanderung mit Staatsbürgerschaft ist gänzlich unabhängig von Asyl- oder Flüchtlingsstatus zu bewerten. (Kanadisches Modell z.B.). Ein Einwanderer hat aber bei Einwanderung eine Bürgschaft zu hinterlegen, die bis zu seiner anerkannten Staatsangehörigkeit verzinst wird. Bei z.B. Punkt 4, wird diese Bürgschaft verrechnet!

    4. Jeder Nicht-Deutsche Straftäter unabhängig vom Aufenthaltsstatus ist automatisch auszuweisen! Wohin er dann will ist uns erstmal egal, im Zweifel (falls er nicht freiwillig sofort geht) bleibt er solange im Knast bis ihn (s)ein Staat aufnimmt! Staaten die ihre Staatsangehörigen nicht aufnehmen wollen, werden sanktioniert! Das gilt auch für Jugendstrafrecht, ggf. müssen dann Eltern ihre Kinder in den Heimatstaat begleiten oder der Obhut des Heimatstaates überstellen.

    5. Private Organisationen/Personen dürfen über finanzielle Bürgschaften legale Asyl-Schlepperei betreiben, sind aber für alle Schäden dadurch voll haftbar zu machen. Das gilt auch für abgelehnte Asyl- und Flüchtlingsbewerber.

    Das wäre zumindest ein deutlicher Anfang!

  70. Falsches Wort Integration 2. Teil:
    Von 1,8 Millionen Asylforderern, die zwischen 1983 und 1998 einen Antrag in Deutschland stellten, wurden lediglich 116000 abgeschoben, diese Zahl nach der Habil.schrift von Th. Müller-Schneider: Zuwanderung in westliche Gesellschaften.2000 (in meiner UB war das Buch nicht ohne Grund geklaut).
    Die Laissez-Faire-Politik hatte Folgen.
    Als Schröder an die Macht kam, und das Staatsbürgerschaftsgesetz änderte, und die Wahlen 2002 wegen der türk. Stimmen gewann, sah die Welt anders aus.
    In den 90er Jahren hatte ich bei einem Freund ständig gemosert, über die unkontrollierte Zuwanderung (3 Millionen Polen und Russen mit Rentenansprüchen, instant Deutsche), er lachte mich aus.
    2005 kam das Statist. Bundesamt: 15,4 Millionen mit Migrationshintergrund.! Nachdem man Jahrzehnte geleugnet hatte
    WAZ 2002: „Das Boot ist nicht voll“, kehrte man jetzt Alles um, die 15 Millionen wurden genommen, als ob DIE schon die Mehrheit hätten.
    Die deutsche Bevölkerung wollte das nicht.
    Und das Wort Integration hätte nur einen Sinn, wenn das Land offiziell gesagt hätte: wir nehmen im Jahr so und so viele auf, und die müssen sich integrieren.
    Aber das Arbeitsministeriuim 1961 hatte das Anwerbeabkommen mit der Türkei abgelehnt, und Adenauer – auf Druck der USA hatte die Sache dem Außenministerium übergeben.
    NIE NIE NIE wollte die deutsche Bevölkerung kulturfremde Einwanderung.
    Als H. Schmidt 2005 – als einer der Hauptverantwortlichen – forderte, kulturfremde Einwanderung zu unterbinden
    http://www.focus.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-ii_aid_95473.html
    da war es schon sehr spät.
    Ich fasse zusammen: Als der SPD-EuropaAbg. Kandidat Öger sagte, ca. 2003, was Sultan Suleiman nicht geschafft hat in Wien, das schaffen unsere Frauen, da sagte ich bei meinem Freund: Die Türken wollen hier die Macht übernehmen, mit dem biologischen Dschihad.
    Und der Freund der Tochter sagte zu meinen Worten: „Das ist dasselbe, was die Nazis über die Juden gesagt haben.“
    Sprich, ich hatte Glück, ich durfte in der Wohnung bleiben.
    Also: daß der deutsche Staat bei irgendeiner Integration versagt hätte, ist Neusprech der Zuwanderer, die damit ihr soziales Kapital erhöhen wollen.
    In NRW sind 51% der Zuwanderer Hartz IV Empfänger.
    Noch Fragen, Kienzle?

  71. Unvorstellbares kam gestern über die Zustände in dieser BRiD bezüglich der „schutzsuchenden“ Moslems heraus, die sich als Massenmörder entpuppten.
    Und das war nicht mal neu, denn er hat ja Anschläge angedroht.

    Überwacht rund um die Uhr, betrügt 14x den Staat als Ali, Baba, Aladin usw. und das sei kein Grund gewesen, diese Christenhasser einzusperren?

    Mein Fazit:
    Man hat darauf gewartet, um endlich die Zügel gegen uns anzuziehen mit totaler Kontrolle in allen Bereichen.

  72. #94 sunsamu   (06. Jan 2017 20:06)  

    „Alle islamische Staaten die durch den CIA-inszenierten „Arabischen Frühling“ ihre Diktatoren oder die totalitäre Führung verloren haben, sind im Krieg ethnischer, religiöser Gruppen und im Interessenstreit ausländischer Regierungen versunken. Und entledigen sich ihres menschlichen Mülls in Richtung Germoney.“

    **********************************************

    Die Orientalen und Maghrebianer können ja anstreben, was immer Sie wollten. Besäßen wir weißen Mitteleuropäer eigene Staaten, wären sie vollkommen ohnmächtig.

  73. So kriminell sind Merkels Gäste

    Stuttgart (ots) – Bad Cannstatt: Wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls wird am Dreikönigstag (06.01.2017) ein 28-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Richter vorgeführt. Der 28-Jährige war am Donnerstag (05.01.2017) gegen 19.30 Uhr von einem 31 Jahre alten Ladendetektiv in einem Einkaufszentrum an der Wildunger Straße im dortigen Drogeriemarkt beim Diebstahl von zwei Parfums im Wert von rund 170 Euro beobachtet worden. Als der Mann den Kassenbereich ohne zu bezahlen passiert hatte, wurde er vom Detektiv angesprochen und aufgefordert, mit ins Büro zu kommen. Hierauf stieß der 28-Jährige den Mann gegen eine Wand und versuchte zu flüchten. Erst unter Mithilfe von zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes konnte er festgehalten und ins Büro verbracht werden, wo er der Polizei übergeben wurde. Der Detektiv erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Der 28-jährige ägyptische Staatsangehörige, der bereits am Vortag wegen eines Diebstahls vorläufig festgenommen worden war, wird im Verlauf des Tages dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3528575

  74. #107 Titan   (06. Jan 2017 20:52)  

    „Blödsinn. Das ist doch genau das, was das Regime will: Erst Chaos schaffen, um dann einen Polizeistaat zu errichten.“

    ***********************************************

    Das Wesentliche in einem Satz. Hätte fett markiert werden sollen, ganz genau so läuft der Hase.

    Aus dem Handbuch des Bösen:
    I) Erzeuge ein Problem.
    II) Biete dich als Möntschenfreund (Philanthrop) selbstlos den Geplagten als Problemlöser an.

    Zur Ehrenwerten Gesellschaft gehören nicht nur die Wand- und Eigentumsbeschmierer („graffiti“-Kulturschaffende), sondern auch die Malerbetriebe.

    Diese ganzen Basarschwindeleien funktionieren aber viel zu einfach, um von der Masse durchschaut werden zu können. Die meisten halten sich für so klug, daß sie wähnen, es wäre jede Menge Raffinement nötig, um sie über den Tresen zu ziehen. Ist es aber gerade nicht.

  75. 110 WahrerSozialDemokrat (06. Jan 2017 21:18)

    Mein monetärer Lösungsansatz scheint mir der einfachste zu sein:
    ———
    zu Punkt 2d: Klagen gegen Asylbescheide dürfen nur aus dem Ausland erfolgen um den dt. Rechtsanwälten das Geschäftsmodell zu entziehen.

    zu 5.) Das gibt es bereits und nennt sich ‚Verpflichtungserklärung‘, z.B. wenn man seine Freundin aus Thailand einladen will.

    Am wichtigsten aber sind riesige Abschiebegefängnisse, nennt man meinetwegen auch Asylzentren und Transitzonen auf exterritorialem Boden oder im eigenen Staatsgebiet so wie Ungarn das macht.

    Daneben muss ein Land außerhalb Europas oder Griechenland gefunden werden wo alle hinkommen, die die Heimatländer nicht mehr zurücknehmen wollen denn sonst funktioniert die Abschiebung niemals.

  76. Die Mär vom „Kriegsflüchtling“ war und ist eine Finte, die von Merkel & Co sowie der Lügenpresse den ach so dummen Deutschen vorgesetzt worden ist. Und nun haben wir massenhaft von diesen Unterschichten aus aller Herren Länder für immer und ewig auf der Tasche liegen. Was diese Klientel nicht beherrscht, ist Arbeit, dafür haben sie das „Betrugshandwerk“ besonders gut gelernt. Millionen von Sozialbetrügern (ich schätze mehr als 1/3 aller Sozialleistungsbezieher) sind Betrüger, die mit vielen Identitäten hier reich werden! Die ganze Welt lacht über die dummen Deutschen. Das ist noch nicht alles. Jetzt hat die Buschtrommel sogar Namibia (früher Deutsch-Südwestafrika) erreicht mit der Meldung, dass man in DE sehr viel Geld bekommt, wenn man die Vergangenheit aus der Kiste holt. Eine entsprechende Klage ist schon eingereicht. Das wird noch nicht das Ende sein. Erst wird Griechenland wieder Reparationsleistungen aus dem 2. Weltkrieg verlangen; dann kommen alle Staaten, die durch DE im 1. und 2. WK geschädigt wurden und stellen Forderungen. Es ist jetzt überhaupt nicht mehr abzusehen, was auf die Deutschen alles zukommen wird. Stoßt endlich diese Verräter vom Thron der Politik, damit wir noch die l e t z t e Chance wahrnehmen können. Was für eine Zukunft für unsere Kinder und die folgenden Generationen. Die werden vor „Staatsschulden nicht mehr aus den Augen schauen können.Herr, lass Hirn regnen auf das deutsche Volk!!

  77. Ein Grund neben des klaeglichen Versagens von Merkel-Establisments mit Politik gegen eigene Gesellschaft,

    eine grosse Zahl der wohlstandsverwarlosten Bevoelkerung interessiert sich vorwiegend fuer fun, d.h. Unterhaltung, Ferienreisen, Auto, Fussball, Essen und Trinken, shoppen und aehnliche an sich schoene jedoch unter den Umstaenden zweitrangige Dinge

    wenn die eigene Zukunft und jene der D Gesellschaft durch Islamisierung auf dem Spiele steht, bei 1 Min vor zwoelf.

  78. #107 Titan (06. Jan 2017 20:52)

    Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr Polizisten und mehr Gefängnisse.
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Blödsinn. Das ist doch genau das, was das Regime will: Erst Chaos schaffen, um dann einen Polizeistaat zu errichten.

    Das einzige, was wir derzeit brauchen, sind Abschiebehelfer.
    ´++++++++++++++++++++++++++

    Du hast recht.
    Sie brauchen nur noch eine große Nummer, wie WTC, und sie können mit uns machen was sie wollen. Denn sie fürchten uns, haben Angst um ihre Macht.

    Rockefeller 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der USA:

    «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs.
    Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig grosse Krise und die Nationen werden die «Neue Weltordnung» akzeptieren».

  79. Integration in Deutschland nach Deutschland wird keine Bedeutung mehr haben.

    Die Muslime wollen sich nicht integrieren. Deutsche müssen sich wahrscheinlich mal in den Islam integrieren.

    Deutschland wird aus dem Ausland wohl keine „arbeitenden Arbeitskräfte“ mehr bekommen. Wer will schon die faulen Sessel-Furzer und die arbeitsscheuen geschenkten Menschen mit Multi-Identitäten durchfüttern?

    Mehr Polizei? Bei den Bedingungen, die die Politik den Polizisten vorsetzt, muss man schon froh sein, wenn nicht viel mehr Polizisten gehen als kommen.

  80. Es ist ca. 20 Jahre her, da wurden die Eltern unserer „zukünftigen Kinder“ in den Berliner Kitas gefragt, ob die Kinder Schweinefleisch essen dürfen oder nicht. Nach ca. 5 Jahren war das dann ok…also erstens diese Frage zu stellen und zweitens, dass sie mit nein beantwortet wird. Nochmal 5 Jahre darauf wurde das Schweinefleisch aus fast allen Kitas verbannt…ca. 2 Jahre später war auch das für die meisten ok. Nun ist es so, wenn ich nach dem kulturellen Hintergrund frage, dass ich mir so blöd und „rechts“ vorkomme, dass es an Abartigkeit grenzt. Das Verbiegen hat also schon vor Ewigkeiten begonnen…und wurde vom Berliner Senat sukzessiv vorangetrieben. Auch von den Herren Sarrazin und Buschskowsky! Das habe ich in Neukölln mit beiden erlebt und es geht immer weiter. Ob das Genderpolitik, Quartiersmanagement oder ähnliches betrifft. Es wird überall versucht, die verzapfte Sch… irgendwie mit finanziellen Mitteln zu übertünchen…so läuft das in Berlin. Ist das irgendwo anders oder genauso? Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen. Danke und Euch allen ein friedliches Wochenende
    PS: ich war zu Neujahr geneigt, statt einem gesunden neuen Jahr, jedermann zu wünschen, dass er/sie am Leben bleibe….

  81. #122 pragmatikerin   (06. Jan 2017 22:42)
     
    „Integration in Deutschland nach Deutschland wird keine Bedeutung mehr haben.
    Die Muslime wollen sich nicht integrieren. Deutsche müssen sich wahrscheinlich mal in den Islam integrieren.“

    ***********************************************

    Eingliederung (Integration) – wobei noch die wichtige Frage wäre: In WAS denn bitte? – ist im Vergleich zu Parallelgesellschaften das größere Übel.

    Assimilation hat zur Folge, daß Exogamie sehr häufig auftritt und wer wissen will, welche Folgen eine Absüdung nach sich zieht, sollte die Geschichte Indiens nach dem Ende der weißen Oberkaste der Brahmanen sorgfältig studieren oder sich mal das Dreckloch Brasilien angucken.

  82. Hallo #121 Vielfaltspinsel !

    Du mußt mal den Lebenslauf von Polen-Paule erforschen, dann ist es vielleicht kein Wunder, dass er so redete.

  83. Ich will dem Verfasser nicht unrecht tun, im Gegenteil, aber ich frage mich schon, was diese und ähnliche Essays eigentlich bringen. Die „Etablierten“ lachen sich doch über uns scheckig (dass sie sich totlachen ist leider nicht zu erwarten), wenn sie sehen, wie sich hier und anderswo Gedanken gemacht und die Haare gerauft werden etc.pp., während sie ohne nennenswerte Störung dieses Land komplett umkrempeln und Deutschland abschaffen und ins Chaos schicken können, weil ja die anderen schön mit Diskussionen usw. beschäftigt sind. Auf solche Gedanken wie in Brandenburg, vermeintliche Opfer vermeintlich rechter Strafe, jedenfalls Illegalen, Asyl zu gewähren und irgendwann zu Deutschen zu machen, kann doch nur kommen, wer dieses Land und seine Bevölkerung, die Deutschen,endgültig abschaffen will…Ob dagegen ein Essay wirklich hilft, bezweifle ich.Und Wahlen waren stets nur solange gut, wie sie das System erhalten. Mit der zwischenzeitlichen Parteienvielfalt bei nahezu kompletter Gleichschaltung besteht daran kaum ein Zweifel.Die AfD hat allenfalls die Chance einer Oppositionspartei und ansonsten bleibt es wie es ist. – Ich weiß nicht wie euch das geht, aber wenn bei mir zu Hause was nicht funzt, und zwar auch nach dem 10.Versuch unter Einsatz aller Zeit und Mittel nicht, dann lass ich das und geb das auf. Und genauso geht es mir im Moment mit diesem Land. Insofern hab ich mit den Linken fast was gemeinsam: Deutschland verrecke, und zwar genau das, wie es derzeit hier besteht und weiter ins Chaos eskaliert wird…

  84. Nicht Deutschland hat versagt,deutsche Politstümper haben versagt.
    Wie immer gab es kein Fundament,man holte oder lud diese Horden ein,verteilte sie dann mehr oder weniger gerecht und überlies alles den Ländern und Kommunen,in der Hoffnung,es werden sich schon genügend Gutmenschen finden,die diesen Irrsinn zum Nulltarif umsetzen.
    Ferner will das deutsche Volk diese Glücksritter und Heuschrecken gar nicht integrieren oder bzw. es kann sie auch gar nicht integrieren,weil ihre „erlernten“Verhaltensweisen und das Bückbetertum,sich um 100%,von den unserigen Riten und Gebräuchen unterscheiden.
    Die Politik hat auf ganzer Linie versagt,versucht noch zu retten,was zu retten ist und reitet sich immer tiefer in die Sch****,weil es bis heute nicht ein einziges,umsetzbares Konzept gibt.
    Die Friedfertigkeit,die Buntheit,die Lebensfreude,die hohe Berufsqualifikation,alles Lüge und Falschbeurteilung.
    Dann das Silvestermassaker,2015 und 2016, und aus war es mit der Bereitschaft des Volkes,nun nach Würzburg,Ansbach und Berlin und den restlichen,täglichen Meldung, über das unterirdische Benehmen und den offen zur Show getragenen Deutschenhass,erledigt den Rest an Akzeptanz, der überwiegenden Mehrheit, des Deutschen Volkes…
    Ich bin jedenfalls nicht gewillt,auch nur einen Finger,für diese Klientel,zu krümmen.
    Wir haben sie auch nicht eingeladen,sich in Germoney einzunisten,unser Volksvermögen und die Sozialsysteme zu schrotten.

  85. #127 Blimpi (06. Jan 2017 23:07)

    Wie immer gab es kein Fundament,
    ————-
    Unser fundament, die Volksgemeinschaft, haben sie durch Umerziehung zerstört.

    jetzt haben wir
    Selbstverwirklicher
    Egoisten
    Singels
    usw.

  86. #125 martin67   (06. Jan 2017 23:00)
     
    „Hallo #121 Vielfaltspinsel !
    Du mußt mal den Lebenslauf von Polen-Paule erforschen, dann ist es vielleicht kein Wunder, dass er so redete.“

    ***********************************************

    Zu Befehl, Scheffe, geht gleich los hier, kein Problämm!

    Welche Lektüre empfiehlst Du?

  87. Die Integration scheitert, weil man ein Krebsgeschwür nicht in einen gesunden Körper integrieren kann!! Klingt hart und rassistisch aber ist so!!! Die Neger, Musels, Zigeuner… haben nun mal ein anderes Wertesystem als wir, eine andere Kultur, die sich aus ihrem Islam ableitet und dieser ist nun mal nicht mit Demokratie, Gleichheit, Humanität… vergleichbar. Das ist keine Klugscheißerei, das ist Fakt!! Jedes Schulkind müsste das nachvollziehen können!! Die gehören nicht zu uns, da sie nicht fähig sind, sich hier anzupassen!! Sicherlich trifft das nicht auf alle zu, da es auch gemäßigte Muslime gibt, genauso, wie es dumme Deutsche gibt (z. B. Antifanten…) aber die Mehrheit der Musels… ist nicht integrationsfähig!! Vor ca. dreißig Jahren hat ein schlauer Mensch ein Buch darüber geschrieben: „Clash of civilisations“ – der hatte einfach nur recht. So etwas wollen die Links-Gutmenschen und Rot-Grün-Wähler ja nicht hören!! Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf!!

  88. Heute früh um 9.00 Uhr hatte ich
    minus 11.4 Grad

    Jetzt sind es schon minus 14 Grad, fallend.

    Die armen Obdachlosen verrecken in der Kälte, die Massenmörder wärmen sich den Ar.ch auf unsere Kosten.

  89. #125 martin67   (06. Jan 2017 23:00)  

    Sonst bin ich ja nicht nachtragend, hier aber ausnahmsweise mal ein Nachtrag, was unsere lieben christlichen Demokraten und Amtschristen anbelangt:

    „Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen, an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte an andere abzugeben.“

    Angela Merkel auf dem Kirchentag in Dresden, 4.6.2001

  90. #130 johann (06. Jan 2017 23:18)

    Abwanderung fast gestoppt
    Die plötzliche Lust der Deutschen am Osten
    plötzliche Lust der Deutschen am Osten
    ———————-

    Millionen wurden wegen Arbeit weggetrieben.
    Jetzt will kaum noch jemand in den versifften Westen. Viele kommen wieder.

  91. #110 WahrerSozialDemokrat

    1. Hartz IV/ Kindergeld (Sozialhilfe) nur für deutsche Staatsangehörige! (Kein Doppelpass zulässig dabei)

    Damit schiebst Du uns alle wieder einmal in die ausländerfeindliche Ecke.

    Was ist mit Westeuropäern, die schon jahrelang hier leben, und nur deshalb arbeitslos sind, weil ein kulturfremder Billigarbeiter den Arbeitsplatz weggenommen hat?

    Bitte nicht alle Ausländer über einen Kamm scheren! Sondern auf die Problemkulturen konzentrieren!

  92. Die einzig Sinnvolle Form der Einwanderung ist die Einwanderung direkt in den Arbeitsmarkt. Einbürgerung nach 20 bis 30 Jahren ohne Vorstrafen und ohne Zeiten mit Hartz IV.

    Das Hinterherschmeissen von deutschen Pässen für jeden Krethi und Plethi war ein Riesenfehler, bzw. ein Verbrechen von rot-grün

    Kriegsflüchtlingen kann heimatnah viel effizienter geholfen werden.

  93. #111 Danielleveline (06. Jan 2017 21:21)

    Klasse Beitrag!
    Aber nicht jeder weiß, das mit UB eine Universitätsbibliothek gemeint ist. Es sollte schon allgemeinverständlich sein, was hier geschrieben wird, damit alle etwas davon haben.

  94. Bis 1945 lebten auf einem Quadratkilometer 136 Menschen, jetzt sind es 231, somit
    der höchste Besatz weltweit!

    Bisher gehen immer noch jeden Tag rund 80 Hektar Fläche verloren, für Wohnungs- und Straßenbau und andere Belange. Unsere landwirtschaftliche Nutzfläche ist längst nicht mehr ausreichend, um unsere Bevölkerung voll zu ernähren. Anstatt diese
    Flächenverluste [Wälder, Wiesen, Äcker, Biotope] zu stoppen, will die „Umweltministerin“ 1.000.000 Wohnungen neu bauen lassen. Und dabei geht es in Sachen Umweltgefährdung nicht nur um die verlorenen Flächen, sondern es steigen gleichzeitig der Wasserverbrauch, Abwasser und Müll nehmen zu, immer mehr Autofahrer erfordern mehr Straßenausbau, usw. usf.

    Und mit der permanenten Forderung, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, wird unsere schöne Umwelt nicht etwa geschützt, sondern mehr und mehr vernichtet.

  95. Der islam ist wie ein Gehirnkrebs. Befallene Länder sind verloren. Die einzige Rettung ist eine frühzeitige radikale Entfernung.

  96. #131 hessian power   (06. Jan 2017 23:18)
     
    „Die Integration scheitert, weil man ein Krebsgeschwür nicht in einen gesunden Körper integrieren kann!! Klingt hart und rassistisch aber ist so!!! Die Neger, Musels, Zigeuner… haben nun mal ein anderes Wertesystem als wir, eine andere Kultur, die sich aus ihrem Islam ableitet und dieser ist nun mal nicht mit Demokratie, Gleichheit, Humanität…“
    vergleichbar.“

    **********************************************

    Dumm gelaufen. Man sollte zig Millionen blitzbrave, hochintelligente, fleißige und anpassungsfähige Fernasiaten anwerben. Bloß keine Mohammedaner! Die könnten unsere deutsche Kultur übernehmen, sind leiser als wir, saufen nicht so viel, unser Standort Deutschland könnte sich auf dem internationalen Markt gut aufstellen und wenn hier so kein mohammedanischer Gottesstaat entsteht, könnte sich dann der letzte verbliebene Deutsche beruhigt in die Kiste legen.

  97. #140 ElReconquistador (06. Jan 2017 23:38)

    Die einzige Rettung ist eine frühzeitige radikale Entfernung.
    ———————–

    Ja, und zwar JEDER einzelne Zellenträger.

  98. #138 martin67 (06. Jan 2017 23:33)

    Ein sehr wichtiger Aspekt, der in der öffentlichen Diskussion völlig vernachlässigt wird. Wie ein derat dicht besiedeltes Land wie das unsere als „Einwanderungsland“ ausgerufen werden kann – nur wegen (nicht einmal unaufhaltsam) rückläufiger Urbevölkerung – habe ich nie verstanden. Die damit einhergehende weitere Flächenversiegelung/Verschandelung inklusive weiter ansteigendem Ressourcenverbrauch drängt sich doch förmlich auf.

    Eigentlich ein Kernthema der Grünen. Aber die sind ja willkommenheitsbesoffen bis zum gehtnichtmehr und überlegen lieber, wie man den Menschen auch das letzte Vergnügen „wegen der Umwelt“ madig macht.

  99. Danke für die Mühe.
    Nett versuch es noch einmahl.
    Kohl kann so wie seine Vorgänger und seine
    Nachfolger gar nichts. Carlo Schmid – SPD – Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen!
    https://www.youtube.com/watch?v=hveRvS23tLk

    Der ehemalige MAD-Amts-chef Gerd-Helmut Komossa schreibt in seinem Buch „Die Deutsche Karte“: »Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste Vertraulichkeit” eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte.«17
    http://www.2plus4.de/chronik.php3?date_value=17.07.90&sort=001-002 Der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Hans-Dietrich Genscher , weist darauf hin, daß er zur Kenntnis genommen hat, daß diese Erklärung für die polnische Regierung keine Grenzgarantie darstellt. Die BRD stimmt der Erklärung der vier Mächte zu und unterstreicht, daß die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse oder Umstände nicht eintreten werden, d.h., daß ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind. Die DDR stimmt der von der BRD abgegebenen Erklärung zu.
    Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der Vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der Vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragliche Regelung nicht beabsichtigt sind.
    Im Potsdamer Protokoll kann man nachlesen, welche Rolle die Behörden während der Besatzung zu übernehmen haben:
    „Den deutschen Behörden ist nahezulegen, in möglichst vollem Umfang die Verwaltung dieses Apparates zu fördern und zu übernehmen.
    So ist dem deutschen Volk klarzumachen, dass die Verantwortung für diese Verwaltung und deren Versagen auf ihm ruhen
    wird. Jede deutsche Verwaltung, die dem Ziel der Besatzung nicht entsprechen wird, wird verboten werden.
    Mit anderen Worten: Jede Regierung, die die Interessen der Bevölkerung gegenüber den Besatzern durchsetzen will, wird verboten. Damit wird verständlich, warum ich kein rechtsstaatliches Handeln
    der Behörden erwarten kann. Die praktizierte Auskunftsverweigerung und der fortgesetzte Rechtsbruch dienen der Aufrechterhaltung der Besatzung.
    Von Schmoller/Maier/Tobler, Handbuch des Besatzungsrechts, JBC Mohr (Paul Siebeck) Tübingen 1951
    19 Potsdamer Protokoll Artikel III Pt. 16

    Meine Prognose: wir brauchen sehr viel mehr..
    Darf jetzt neu Betrachtet werden.
    Und die Leierkastenspieler sollten endlich die Walze von Merkel muss weg austauschen,
    hier muss was völlig anderes weg.
    Und Deutschland versagt nicht sondern gehorcht nur:
    „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feind-Nation…“
    Directive JCS 1067/6
    “Deutschland wird nicht mit dem Ziel der Befreiung besetzt, sondern als eine besiegte Nation zur Durchsetzung alliierter Interessen”
    US-Regierungsanweisung ICG 1067 vom April 1945 – zitiert nach DIE Welt vom 4. Juli 1994
    Von dehnen gibt es noch vieles mehr.

  100. Zu guter letzt ist immer die offene Frage,
    will Deutschland den zweiten WK fortführen.
    Da dieser ja nicht beendet wurde, können alle Kriegsteilnehmer, also diejenigen die Deutschland den Krieg erklärt haben diesen fortführen. Dies sind 53 Staaten falls einer doch Deutschland den Friedensvertrag angeboten hatt dann weniger, sind es aber nicht.
    Waffenstillstandsabkommen mehr haben wir von unseren Befreiern bis heute nicht bekommen.

  101. #136 ElReconquistador

    Die einzig Sinnvolle Form der Einwanderung ist die Einwanderung direkt in den Arbeitsmarkt.

    Die Einwanderung in einen Arbeitsmarkt mit mehreren Millionen Arbeitslosen halte ich nicht für sinnvoll.

  102. Es ist ca. 20 Jahre her, da wurden die Eltern unserer „zukünftigen Kinder“ in den Berliner Kitas gefragt, ob die Kinder Schweinefleisch essen dürfen oder nicht. Nach ca. 5 Jahren war das dann ok…also erstens diese Frage zu stellen und zweitens, dass sie mit nein beantwortet wird. Nochmal 5 Jahre darauf wurde das Schweinefleisch aus fast allen Kitas verbannt…ca. 2 Jahre später war auch das für die meisten ok. Nun ist es so, wenn ich nach dem kulturellen Hintergrund frage, dass ich mir so blöd und „rechts“ vorkomme, dass es an Abartigkeit grenzt

    @ 123 esgehtnixmehr

    Googeln Sie doch bitte mal den Begriff „Overton-Fenster“

    Sie werden staunen.

  103. Deutschland versagt bei der Integration unintegrierbarer Menschen aus genau den selben Gründen, aus denen Frankreich, Belgien, Italien, Holland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Großbritannien, Irland usw. ebenfalls versagen : Es geht nicht.

  104. Wenn ein Staat seine Bürgerinnen und Bürger nicht mehr schützen kann, macht er sich und alle seine Politiker meines Erachtens strafbar. Denn er macht sich strafbar durch Unterlassung.

    Moralisch richtig völlig gesehen, aber wer soll den kriminell gewordenen „Staat“, also die herrschenden Politiker des Merkel-Regimes und ihre kuschenden Befehlsempfänger, die Beamten einschließlich denen in der Justiz, dann bestrafen?

    Ein anderer Staat, die Uno, der liebe Gott? Oder sollen dies etwa normale Bürger ohne Beamtenstatus und politisches Mandat machen? Letzteres würde auf sozialen Suizid hinauslaufen (Ächtung in den Systemmedien sowie Verhaftung und maximale Bestrafung vor Gericht; die angebliche Unabhängigkeit der Richter ist nur eine Illusion).

  105. Und noch etwas: Der Titel des Artikels ist völlig falsch. Es muss „Warum die – momentan bei weitem meisten – Einwanderer nach Deutschland bei ihrer Integration versagen“ lauten.

    Denn es ist ausschließlich Sache der Ausländer, sich zu integrieren, das heißt, sich an Deutschland (seine Sprache, seine Kultur, sein politisches System, seine Sitten und Gebräuche) anzupassen.

  106. Voraussetzung zur Integration ist das man sich auch integrieren will.Aber sehr viele der sogenannten Flüchtlinge lehnen allein auf Grund ihrer Religion jede Integrationsmassnahme ab.

  107. Für Integrationsmassnahmen werden sinnlos Steuergelder versenkt. Frau Merkel lässt 900 Milliarden Euro für Integrationsmassnahmen bereit stellen ohne den gewünschten Erfolg zu erzielen.

  108. Die Verweigerungshaltung der Flüchtlinge wird aus bestimmten Kreisen der Politik noch gefördert. So uebertrumpfen sich Politiker von SPD und Grünen mit Forderungen wie nach Integrationsmassnahmen für Deutsche und predigen ständige Rücksichtnahme auf die Flüchtlinge

  109. Die geistigen Väter der linksextremistischen 68er war die „Frankfurter Schule„, ihre Nachfolger die RAF und die Grünen.

    Für eine Revolution braucht man nach Karl Marx ein Proletariat von entrechteten und unterdrückten Menschen. Was aber, wenn der Kapitalismus auch die Arbeiter materiell gut versorgt hat und der Sozialismus mangels Proletariat chancenlos ist? Ganz einfach, man schafft künstlich ein Proletariat!

    Das geht so: Man redet gesellschaftlichen Gruppen (Frauen, Jugend, Schwulen, Negern, …) ein, dass sie doch eigentlich entrechtet, unterdrückt oder diskriminiert würden. Man gründet Feministinnen-Verbände, zettelt Jugendrevolten an, agiert als Homo-Lobby UND man importiert Unterschichten aus rückständigen Kulturen, die dumm genug sind, damit man sie für seine Ziele missbrauchen kann. Begleitet wurde das Ganze mit ihrem „Marsch durch die Institutionen„. So haben die Sozialisten schrittweise die Macht an sich gerissen.

    Ich habe das hier sehr vereinfacht ausgedrückt. ABER nur wer das verstanden hat, zieht die richtigen Schlussfolgerungen!

  110. Das Spucken auf den Boden, dass u.a. viele arabische Einwanderer gerne praktizieren, ist ein Ausdruck der Missachtung des Staats und der Ordnung.

    Das stimmt so nicht. Das liegt an ihrer Steinzeitkultur, das praktizieren sie in ihren Herkunftsländer auch. Sagen aber Schweine sind unrein.

  111. „warum-deutschland-bei-der-integration-versagt“

    Merkwürdiger „Denkansatz“.

    Wer will denn eine Integration von Ausländern in Deutschland?

    Ich jedenfalls nicht.

  112. Die Frankfurter Schule konkurriert hier wohl mit dem Pakistanischen Rechtsgelehrten Sayyid Abul Ala Mawdudi:

    Why Muslims must fight & why Unbelievers must pay Jiziya

    “The purpose for which the Muslims are required to fight is not, as one might to think, to compel the unbelievers into embracing Islam. Rather, its purpose is to put an end to the suzerainty of the unbelievers so that the latter are unable to rule over people. The authority to rule should only be vested in those who follow the True Faith; unbelievers who do not follow this True Faith should live in a state of subordination. Anybody who becomes convinced of the Truth of Islam may accept the faith of his/her own volition. The unbelievers are required to pay jizyah (poll tax) in return for the security provided to them as the dhimmis (“Protected People”) of an Islamic state. Jizyahsymbolizes the submission of the unbelievers to the suzerainty of Islam.”—Sayyid Abul A”˜la Mawdudi

    You could almost get the idea that Mawdudi thought that Islam was a religion and a belief system that “mandates warfare against unbelievers for the purpose for establishing a societal model that is absolutely incompatible with Western society,” as it would relegate non-Muslims to a second-class state of submission to the Muslims, paying a special tax and accepting other discriminatory regulations. Mawdudi had no trouble getting into Britain, but then again, he was a Muslim, and as I explained last week, you can talk about jihad violence in Britain, as long as you”re for it. So if you”re not a Muslim, get this book, and watch your mailbox for your ban letter.

    Jihad Watch

  113. #150 Eduardo (07. Jan 2017 02:45)

    Wenn ein Staat seine Bürgerinnen und Bürger nicht mehr schützen kann, macht er sich und alle seine Politiker meines Erachtens strafbar. Denn er macht sich strafbar durch Unterlassung.

    Moralisch richtig völlig gesehen, aber wer soll den kriminell gewordenen „Staat“, also die herrschenden Politiker des Merkel-Regimes und ihre kuschenden Befehlsempfänger, die Beamten einschließlich denen in der Justiz, dann bestrafen?

    Ein anderer Staat, die Uno, der liebe Gott? Oder sollen dies etwa normale Bürger ohne Beamtenstatus und politisches Mandat machen? Letzteres würde auf sozialen Suizid hinauslaufen (Ächtung in den Systemmedien sowie Verhaftung und maximale Bestrafung vor Gericht; die angebliche Unabhängigkeit der Richter ist nur eine Illusion).

    Beides richtig, weshalb sich möglichst rasch eine breite und selbstbewußte konservativ-rechtsstaatlich orientierte Gegenbewegung bilden muß.

    Wir haben bereits eine Vielzahl kleinerer Gruppen – Politik-/Sozialwissenschaftler, Ökonomen, EU-Kritiker, Journalisten, usw. usf.
    mit teilweise Überschneidungen.
    Hier müßte sich eine starke Vernetzung mit gegenseitiger Unterstützung und Befruchtung ausbilden (sehr treffend hierzu auch Thor v. Waldstein).

    Eine schwierige Aufgabe, aber m.E. stützen zumindest „natürliche“ Ordnungsprinzipien unser Anliegen, während die momentan noch vorherrschenden Kräfte den Weg in Instabilität und Chaos beschreiten.

  114. #33 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (06. Jan 2017 19:02)

    Und da die neu hier Angesiedelten in den bewährten Clanstrukturen organisiert sind, können sie getrost auf Polizei und Justiz pfeifen.
    ————————-

    Sie haben nicht nur ihre eigene „Polizei“ und ihre Scharia-Schiedsleute, sie sind in Berlin offiziell von der Stadt angestellt, Un-Sicherheitsaufgaben zu übernehmen.

    Die kennen sich also schon bestens aus, wenn sie unsere Übernahme vornehmen.

  115. Das Asylrecht würde uns von den Siegern als Strafe für den 2.WK ins Grundgesetz geschrieben. Zeit es ersatzlos zu streichen! Wenn man will kann einzelnen
    Leuten trotzdem Asyl gewähren (Dabei denke ich aber eher an Leute wie Assange oder Snowden und nicht an die Menschengeschenke die derzeit kommen)
    Aber der Rechtsanspruch muss weg!

  116. #149 Wolfgang der Haessliche (07. Jan 2017 02:02)
    Deutschland versagt bei der Integration……
    Es geht nicht.
    ***************************************
    BRAVO, mit diesen drei Worten ist alles
    gesagt, was es dazu zu sagen gibt!!!
    *Steinzeitmenschen* in eine um bereits 200 Jahre weiter entwickelte Welt einfach so
    hinein zu integrieren kann und wird nicht funktionieren!!!

  117. Sehr guter Beitrag #161 Ritterorden ! „Warum Deutschland bei der Integration versagt“: Ganz einfach, es werden in kurzer Zeit zu viele Invasoren hereingelassen und hier geduldet! Dabei spielen ja EU- Europäer gar keine Rolle. Aber die Außereuropäischen dürften nur in sehr beschränkter Zahl zwecks Erhaltung des inneren Friedens und nach sehr strengen Kriterien und auch nur als wirklich Verfolgte und zeitweilig ins Land. Wer kann mir helfen? Schon vor ca. 20 Jahren soll es eine Studie gegeben haben, die belegte, dass max. 30.000 außereuropäische „Zuwanderer“ pro Jahr möglich sei diese zu integrieren. Wer kennt diese Studie und wo kann man sie herunterladen ?

  118. Das Elend fing schon damit an, dass das dicht besiedelte Deutschland ratzfatz zum Einwanderungsland ernannt wurde.

  119. #1 Bin Berliner (06. Jan 2017 18:29)
    Das Land ist dabei im Chaos zu versinken!
    ————————————————————————

    Merkels Saustall!

  120. ##137 Oukubaka24 , Du monierst, daß ich die Abkürzung UB nicht ausgeschrieben hab‘: Universitätsbibliothek. Du hast recht.
    Das kommt wohl davon, wenn man im Elfenbeinturm lebt…
    „Das heute übliche Verständnis des Elfenbeinturms als einem immateriellen Ort der Abgeschiedenheit und Unberührtheit, an dem sich vor allem Literaten und Wissenschaftler aufhalten, entstand im Lauf des 19. Jahrhunderts in Europa.“ (…)
    Der Begriff “ bezieht sich auf einen akademischen Habitus von Forschern oder Wissenschaftlern, der darin besteht, dass die innerhalb der Disziplinen herrschende extreme Spezialisierung in Bezug auf die nicht-akademische Außenwelt nicht als kommunikatives Problem erkannt werden will.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elfenbeinturm
    Das Schlimmere aber ist, daß kritische Wissenschaft in einigen Gebieten aus der Universität verbannt ist: die Kulturbarriere zwischen dem kritischen Teil der Bevölkerung und den Mainstream-Professoren, die Zuwanderung für positiv erklären ist hoch.
    Th. Sarrazin sagte bei der Vorstellung seines Buches 2010, hätten wir die kanadischen Regeln zur Einwanderung, wären 95% der unkontrolliert zugelassenen Zuwanderer seit 1973 nicht hier!
    Ein Professor aus Jena erklärte kürzlich, Europa sei schon immer gemischt gewesen: heute ist der Elfenbeinturm weitgehend verschwunden und es herrscht die ideologisierte, dem politisch-medialen Apparat hörige Wissenschaft.

  121. #157 ALI BABA und die 4 Zecken   (07. Jan 2017 08:25)
     
    „warum-deutschland-bei-der-integration-versagt“
    Merkwürdiger „Denkansatz“.
    Wer will denn eine Integration von Ausländern in Deutschland?
    Ich jedenfalls nicht.

    **********************************************

    Sind wir schon zwei. Ich auch nicht.

    Der Pascha läßt seine Frau ganz alleine bestimmen, welches Muster die Tischdecke hat.

    Und unsere Herren und Gebieter lassen uns frei darüber diskutieren, wie wir die Ausländer integrieren.

    Wer herrscht, der versteht sich eben darin, den richtigen Rahmen zu setzen

  122. #167 Vielfaltspinsel (07. Jan 2017 12:56)

    #157 ALI BABA und die 4 Zecken (07. Jan 2017 08:25)

    „Wer herrscht, der versteht sich eben darin, den richtigen Rahmen zu setzen“

    Exakt!

    Mittlerweile bin ich an dem Punkt angelangt, zu glauben, daß es schlichtweg unmöglich ist, dem hörigen Fußvolk über die Straße zu helfen.

    Frei nach dem Motto:

    „Brauch ich nicht, wozu gibt` denn Zebrastreifen.“

    Zum Thema „Freiheit“ hier noch was zum abhotten:

    AC/DC – Jailbreak (Albert Productions) (1976)

    http://www.bing.com/videos/search?q=acdc+jailbreak&&view=detail&mid=3392D14709B90AB774B23392D14709B90AB774B2&rvsmid=23822DAFA91E7A9DE33823822DAFA91E7A9DE338&fsscr=0&FORM=VDFSRV

  123. #11 Atheismus ist heilbar (06.Jan.2017 18:43)
    Das Problem ist der europäische Gerichtshof fährt jetzt auch auf der Asylschiene. Er sprach mehreren Asylforderen ein Schmerzensgeld von ca 15 000€ pro Person zu. Hintergrund die im Mittelmeer aufgegriffenen wurden gegen ihren Willen an die Nordafrikanische Kueste zurückgebracht reichten Klage ein und bekamen recht. Der NDR hat diesen Artikel ganz schnell wieder aus dem Videotext herausgenommen

  124. Wir müssen uns endlich von diesem Schuld-Kult befreien, den uns alle etablierten Parteien einreden wollen. Auf diesen Quatsch bin ich noch nie eingegangen.

Comments are closed.