Im Jahr 2008 wurde der Messias von den Massen gefeiert. Sein Name: Barack Obama. Nun wird gefeuert: auf seinen Nachfolger Donald Trump. »Trump wie Teufel«. So klingt es zumindest in Westeuropa fast unisono. Das eine war so bauchgedacht und wenig reflektiert wie das andere. Noch absurder: Die damaligen Obama-Huldigungen, einschließlich Friedensnobelpreis, wurden ebenso als Vorschuss erbracht wie die heutigen Trump-Verdammnisse. Um zu erkennen, wie inakzeptabel jedwede Vorabverurteilung oder Vorabbeurteilung ist, stelle man sich Richter vor, die ihr rechtskräftiges Urteil vor dem Rechtsverfahren fällen. (Fortsetzung Jüdische Allgemeine / Foto: BILD-Aufmacher von heute zum Diekmann-Interview mit Trump)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Wie schlecht Obamas Amtszeit war kann man hier nachlesen
    https://www.google.de/amp/www.spiegel.de/politik/ausland/barack-obama-praesident-der-usa-bilanz-a-1129357-amp.html?client=safari

    Die Allermeisten Nennwerte grottenschlecht
    Hinzu kommt die Außenpolitik
    Massive Spannungen mit Russland
    Irak – nichts hat sich seit seinem Amtsantritt verbessert
    Afganstan – ebensowenig
    Arabische Frühling – ein Kind Obamas ist zum Desaster mit Hunderttausenden Töten und verletzten sowie Millionen Flüchtlingen mutiert
    Ägypten- Militärputsch könnte Islsmstaat verhinder
    Lybien – nach Gadafis Sturz herrscht dort Anarchie und Krieg der muslimischen Gruppierungen
    Libanon , auch hier hat sich der Bürgerkrieg festgesetzt
    Der Versuch Assad zu stürzen endete im Chaos
    Nichts, aber auch nichts hat Obama erreicht
    Selbst sein größtes Verstrechen hat er nicht eingelöst
    Guantanamo lebt weiter

    Außer tollen reden kann Obama nichts
    Sein Obama Care ist ein Desaster

  2. Ich habe sowieso erwartet, daß Trumps Präsidentschaft gut wird. Deutsche Bekannte aus den USA haben mir geschrieben, daß in Deutschland soviel gelogen wurde über Trump.

    Eine erfrischende Meinung über Trump von jemandem, der bemerkt hat, daß man das negative Image über ihn auf Dauer nicht aufrechthalten kann:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kai-diekmann-im-gespraech-trump-legt-gerade-eine-steile-lernkurve-hin-14658728-p2.html

    Trump legt wahrscheinlich keine „steile Lernkurve“ hin, sondern er war immer schon klüger, als man ihn in Deutschland ausgegeben hat.

  3. Trump steht vor dem Problem wie alle im Westen zuvor: Die Juden in Israel wollen einen säkularen Staat und in Frieden mit ihren muslimischen Nachbarn leben, damit sie weiter Hochtechnologie entwickeln, Nobelpreise einheimsen und das Leben genießen können. Die Palästinenser / Araber wollen in einem mittelalterlichen Gottesstaat leben und die Scharia als weltweites Gesetz. Und ach ja: Alle Juden weltweit vernichten.

    Es kann keinen Frieden zwischen diesen Weltanschauungen geben. Eine muss unterliegen.

  4. Am kommende Freitag wird Trump als der 45. US-Präsident vereidigt. Merkels Freund wird er bis auf weiteres nicht.

    Schon während des turbulenten Wahlkampfes griff er sie immer wieder heftig an, bezeichnete ihre Flüchtlingspolitik als irrsinnig und unterstellte ihr, Deutschland zu ruinieren. Der Bundesrepublik prophezeite er Aufstände und „radikalislamischen Terrorismus“. Kurz vor seiner Vereidigung geißelt er sie in einer exklusiven BILD-Reportage erneut mit den klaren Worten eines Trumps.

    Merkels Politik der offenen Grenzen nennt er einen äußerst katastrophalen Fehler. Die Kanzlerin habe „all diese Leute“ ins Land gelassen, wo auch immer sie herkamen. Von den Folgen dieser Politik der offenen Grenzen habe Deutschland jüngst einen Eindruck bekommen, fügte er mit Blick auf den Weihnachtsmarkt-Anschlag in Berlin vom 19. Dezember hinzu.

    Donald Trump ist Deutschland sehr verbunden, weil sein Großvater von hier stammt. Mit Blick auf die USA möchte er sich keinesfalls in einer ähnlichen Situation wie die Deutschen wiederfinden. Die Amerikaner würden von seinem ersten Amtstag an auf sichere Grenzen setzen, denn er weiß: „Die Leute wollen nicht, dass andere Leute in ihr Land kommen und es zerstören.“

    AfD Mut zur Wahrheit!

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  5. Der Friedensnobelpreisträger und Yes we can ist als Tiger gestartet und als Bettvorleger von Putin und Erdogan gelandet… sehen wir mal, ob es bei Trump nicht anders rum wird.

  6. Die deutschen Medien sind mal wieder „geschockt“ von Trumps Interview. Ach herrlich, dieser US-Päsident wird den politischen Sumpf so richtig durchmischen. ZDF z.B. faselt über einen „Frontalangriff auf Merkel“ herum, dabei spricht Trump doch nur die vernichtende Wahrheit aus.
    Nunja, es wird ein sehr spannendes Jahr werden, für die deutsche Politikerkaste ein totales Desaster, aber fürs deutsche Volk ein echter Befreiungsschlag.

  7. Da folge ich Wolfsohn nicht:

    Der wirklich hochintelligente und hochsympathische Hoffnungsträger Barack Obama (…)

    Äh – nein. Der Typ erschien urplötzlich als Smartass wie Kai aus der Kiste, verkündete, sein Onkel habe Auschwitz befreit (eine doppelte Lüge)

    http://www.theobamafile.com/_lies/PatriotismLies.htm

    und versetzte deutsche Massen an der Berliner Goldelse bei einem Besuch (Wahlkampfbilder für die USA) noch vor seiner Erstwahl in einen massenpsychotischen Verzückungstaumel, den man sonst nur aus Nordkorea kennt.

  8. Das ZDF, die ARD und alle anderen Lügen-, und Fakesender werden sich noch wundern und die schreibende Presse sowieso.

    Es ist an der Zeit die Wende wird kommen langsam aber gewaltig es wird kein Volkverräter mehr sicher sein auf seinem fetten Posten weder in der Politik noch in den Medien und Gewerkschaften als auch den Kirchen.

    UND DAS IST AUCH GUT SO!!!!!!!!!!!!!!

  9. Wie dämlich BILD, Merkel und Schleimeimer jetzt noch gegen Trump kläffen, lächerlich!

    Glauben sie wirklich, daß der CIA gegen Trump rebellieren wird?

  10. Obama war ein Sozialist und Trump ist ein Kapitalist. Das ist wie Feuer und Wasser. Wer mit wem sympathisiert zeigt den jeweiligen Zustand der Gesellschaft. Das sozialistische EU-Imperium war natürlich für Obama. Auf Deuer konnte da England nicht Mitglied bleiben. Israel könnte es auch nicht.

    Trump hat aber das große Problem, das die USA nicht mehr mehrheitlich aus Deutschen und Engländern besteht. Sie haben eine immer größeren Anteil an Schwarzen und Latinons zu beschäftigen.

    Das wird nicht einfach und so muss Trump notgedrungen zu Protektionisten werden. In Deutschland brauchte er es nicht zu werden.

    Den Niedergang kann er nur verzögen, nicht aufhalten. So wie Daimler mit einer Nafri- und Griechen Belegschaft nicht auf Dauer zu halten wäre.

  11. Nach Reichs-Meinungsverweser Maas & Co. lassen
    auch die Provinz-Medienwaechter sperren:

    “ Mit der tendenziösen Auswahl seiner Beiträge mache dieser erkennbar Stimmung gegen Flüchtlinge und Muslime. „Der Profilbetreiber provoziert hasserfüllte und volksverhetzende Aussagen in den Kommentaren und lässt diese in seinem Angebot stehen. Auf diese Weise versucht er, eine repressive Sichtweise auf die Bevölkerungsgruppe zu formen“,

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Rechtsextreme-Internetseite-Straffer-Kurs-gegen-Volksverhetzung-im-Netz

    „Aber insgesamt erleben Kommunal- und Kreispolitiker immer häufiger Bedrohungen und auch Angriffe auf ihr Eigentum.“ Er fürchtet eine Verschärfung. „Wenn sich politisch Aktive nur noch mit Pfefferspray an den Wahlstand trauen, lässt das nichts Gutes für den Wahlkampf erwarten.“

    Meint der so klagende vom „Zentrum für Betroffene rechter Angriffe (Zebra)“ die Angriffe auf AFD-Sympathisanten und Politiker?

  12. Obama war ein bedauerlicher Unfall für die USA,
    Merkel ist trauriger Alltag für Deutschland.
    Ok, die USA haben jetzt Trump,
    wen werden wir nach der Wahl haben?
    Ist das deutsche Volk so dumm und gibt Parteien wie CDU und SPD seine Stimme?

  13. Hat jemand Zugang zur (britischen) Times? Die hat nämlich in Form von Michael Gove zusammen mit Kai Diekmann das Trump-Interview geführt und hier das komplette Transkript veröffentlicht:

    http://www.thetimes.co.uk/edition/news/full-transcript-of-interview-with-donald-trump-5d39sr09d

    —————-

    #7 Leserin (16. Jan 2017 15:19)

    Danke für den Hinweis auf das FAZ-Interview mit Diekmann, in dem er noch mal seinen Eindruck von Trump und dessen entschiedene, selbstbewußte Offenheit gegenüber der Presse zusammenfaßt. Lesenswert.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kai-diekmann-im-gespraech-trump-legt-gerade-eine-steile-lernkurve-hin-14658728-p2.html

  14. Es bringt doch eh nichts jetzt zu geifern oder Vorschusslorbeeren zu verteilen.
    Der Präsident der USA ist eine Führungsperson und eine gute Führungsperson zeichnet sich unter anderem auch dadurch aus, dass er eben nicht alles selbst macht, sondern er es schafft, die richtigen Leute zu finden und an die entsprechenden Stellen zu platzieren.

    Bisher scheint er ja bei der Personalauswahl einen recht guten Eindruck zu hinterlassen.

  15. Abgesehen davon, dass Trumps Wähler unmöglich ausschließlich weiße, ungebildete und arbeitslose Männer sein können, verblüfft die Empathielosigkeit, ja die kaum verhohlene Verachtung, die aus so vielen Kommentaren in den deutschen Medien trieft.Gegenüber den Wählern Trumps, sofern diesen nicht gleich jede intellektuelle Fähigkeit abgesprochen wird, begibt sich der deutsche Wahlkommentator gerne in die Rolle des Therapeuten: Im Grunde, so wird suggeriert, seien die Anhänger Trumps so etwas wie Patienten, Verirrte, die mit sozialarbeiterischen und psycho-therapeutischen Maßnahmen von ihrem Wahn befreit werden müssten. Das ist nicht nur unverschämt, sondern vor allem von einer analytischen Schwäche, die in ihrer Einfallslosigkeit verblüffend ist – abgesehen davon, dass sich die Frage stellt, wer hier wirklich von welchem Wahn befreit werden muss.

  16. Am meisten gefällt mir an Trump, dass er unsere Kuffnucken-Kanzlerin und den linksgrünen Bundestag aufmischt.
    Und er hat fast ausnahmslos Recht mit seinen Äusserungen! 🙂

  17. Das Trump Bashing hat ein Gutes.
    The Trumpet kann eigentlich nur noch positiv auffallen. Wenn er seinen Wählern treu bleibt (und seiner Agenda)

    Negativbeispiel: sein Vorgänger Friedensnobelpreisträger Obama, von YWC zu Lame Duck/Kriegstreiber

    Deshalb:
    Bin zwar für Trump und habe reichlich pro Trump gepostet.
    Aber jetzt heißt es: „schaun wer mal“
    An den Taten sollt ihr sie erkennen.
    In 150 Tagen wissen wir mehr.
    Von Vorschusslorbeeren halte ich persönlich nicht viel.

  18. Wieso führte Diekmann noch das Interview, wo er doch zum Monatsende die BILD verlässt???

    Wer weiß etwas, was Diekmann ab Februar macht??? Da ist doch was im Busch….!?!

    Wird er etwa Merkels Wahlkampfmanager???
    Friede Springer ist doch mit Merkel eng befreundet……..

  19. OT
    Wie viele Probleme blieben uns ohne den Islam erspart !

    .

    „Kopftuch-Lehrerin will Schadenersatz

    Auf Schadenersatz hat eine Lehrerin die Landesschulbehörde verklagt, weil sie wegen ihres Kopftuches nicht vom Land eingestellt worden ist. Wie das Verwaltungsgericht Osnabrück mitteilte, will die Frau Entschädigung beziehungsweise Schmerzensgeld haben, weil 2013 die ursprünglich erteilte Einstellungszusage zurückgezogen wurde.

    Osnabrück. Damals war bekanntgeworden, dass die muslimische Pädagogin auch in der Schule ein Kopftuch tragen wollte.

    „Im Kern wird es darum gehen, ob die Mitte 2013 zurückgezogene Einstellungszusage diskriminierend war“, sagte Gerichtssprecherin Julia Schrader. Die in Nordrhein-Westfalen lebende Lehrerin sei inzwischen von einer nicht-staatlichen Schule eingestellt worden. Der Fall wird am Mittwoch öffentlich am Verwaltungsgericht Osnabrück verhandelt.

    2015 hatte das Bundesverfassungsgericht die Rechtssprechung geändert und pauschale Kopftuchverbote für Lehrerinnen in Landesgesetzen kassiert. Ein Kopftuchverbot ist demzufolge nur gerechtfertigt, wenn davon eine konkrete Gefahr für den Schulfrieden oder die staatliche Neutralität ausgeht.

    Davor hatte 2003 das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass das Tragen von Kopftüchern an Schulen nicht ohne hinreichende gesetzliche Grundlage untersagt werden kann. Niedersachsen hatte daraufhin 2004 das Schulgesetz entsprechend geändert. Nach dem Bundesverfassungsgerichts-Urteil 2015 hatte das Kultusministerium einen Erlass herausgebracht, wonach ohne konkrete Gefahrenlage das Tragen eines Kopftuchs kein Hinderungsgrund für eine Einstellung ist.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Kopftuch-Lehrerin-will-wegen-Nicht-Einstellung-Schadenersatz

  20. Das Trump dieser ekelhafter Diekmann P(f)resse
    zu Wort kommen lies, spricht für sein Standvermögen ! Und das ohne Kotzeimer !

  21. AUKTION STAND SCHON BEI 45 448 US-DOLLAR

    Libanesen- Mädchen (8) aus NRW versteigert sich im Internet!

    Ja klar 😉

    Die Beamten verdächtigten zunächst die Eltern (40, 47) des Kindes und brachten auch die beiden Geschwister der Achtjährigen für zwei Tage ins Heim – bis das Mädchen ein Geständnis ablegte!
    Sie gab an, die Anzeige selbst online gestellt zu haben. Die Eltern sollen von nichts gewusst haben.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/auktion/achtjaehrige-bietet-sich-zum-kauf-im-internet-an-49797990.bild.html

  22. Zum Aussenpolitischen Erbe Obamas (und seiner Vorgänger bis Mr. Peanut)
    Wenn man sich die hoffnungsvoll und mit besten Absichten begonnenen Versuche einer Zwei-Staaten-Lösung zur Beilegung des Nahost-Konflikts betrachtet und Resume‘ zieht, kann man leicht zu der Schlussfolgerung gelangen, dass eine praktikable Lösung eher in der Schaffung von Eretz Israel besteht.

  23. OT,- TV- Tipp

    heute – 21.00 uhr im ARD “ Hart aber Fair “

    Thema; Sicherheit, Steuern, Rente – der Wahlcheck 2017!</b

    Gäste u.a. Volker Kauder, Genosse Oppermann, die Grüne Göring-Eckardt, Rosa Luxemb Sahra Wagenknecht, Frauke Petry AfD, C. Lindner FDP, möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema der Sendung ins Gästebuch schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch292.html

  24. Suchspiel

    wer bin ich ?

    klein
    dick
    häßlich
    schlimmer als Idi Amin
    Pol Pot
    und AH zusammen
    unbelehrbar
    strunzdumm
    aber Brandgefährlich für mein Volk …. NA — wer bin ich

  25. Na hoffentlich führt diese Traumatisierung dazu, dass die Deutschen den linken, radikalantideutschen Zeitgeist ausrotten und eine 180 Grad Wende hinlegen, und zwar hauptsächlich bei der Masseneinwanderung, der Islamisierung und Zerstörung unserer deutschen Kultur, Traditionen und Werte. D.h., Eindämmung des Islam (D.h. Null Islameinwanderung), massive Rückwanderung fördern und fordern, Verbannung linker/antideutscher Ideologie aus den Schulen.

    Alles andere als eine 180 Grad Wende bringt nichts, dann kann man auch gleich alles lassen wie es ist. Seehofer ist mit seiner Obergrenze von jährlich 250000 Moslem“flüchtlingen“ so ein Beispiel für solch einen mutlosen Zeitgenossen. Seehofers Weg bringt nur einen Zeitgewinn von ca. 10-20 Jahren, ändert am Endergebnis, der Islamisierung Deutschlands und Verdrängung der Deutschen aber nichts.

  26. #41 Freya- (16. Jan 2017 16:05)

    oh das ist schön, will sie wieder ihre Spezialfähigkeit „Anti-Midas“ zur Anwendung bringen.

    Bin schon gespannt was sie als nächstes in eine Kloake verwandelt

  27. Die Raute des Grauens will sich so schnell wie möglich bei Trump einschleimen!

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-plant-Besuch-bei-Trump-article19561916.html

    „In einer ersten Reaktion rief Merkel die EU-Staaten dazu auf, sich von der harschen Kritik Trumps in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung nicht beirren zu lassen. „Also, ich denke, wir Europäer haben unser Schicksal selbst in der Hand“, sagte sie.“

    Damit ist wohl klargestellt, dass die Raute des Grauens keineswegs auf Anweisung der USA handelte, als sie die deutschen Grenzen für den Abschaum der Welt öffnete. Da wir alle wissen, dass niemand in Europa hinter ihrer desaströsen Flüchtlingspolitik steht und auch die Mehrheit der Deutschen diese nicht will aber Merkel noch nichtmals auf den Willen ihrer eigenen Partei hört

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-ist-egal-was-ihre-Partei-will-article19562756.html

    stellt sich die Frage, für WEN oder was arbeitet Angela Merkel eigentlich? Ist sie vielleicht einfach nur geisteskrank wie man nach obigen Foto aufgrund des grenzdebilen Blicks und der offenbar selbstgenähten Jacke vermuten könnte?

  28. #9 KDL (16. Jan 2017 15:25)

    „Nebenbei, diese Meldung ist der Hammer: Ausgerechnet Assange, der Liebling aller Linken stellt sich auf die Seite von Trump“

    —–

    Ist jetzt Assange auch Nahzieh? Ich bin verwirrt….

  29. #3 katharer (16. Jan 2017 15:14)
    Sein Obama Care ist ein Desaster

    Danke fürs Stichwort!

    Einer der wichtigsten Punkte, die in den letzten Jahren hierzulande immer wieder an die große positive Glocke gehängt wurden, um zu zeigen wie samariter-toll dieser Tausendsassa Obama doch ist!

    zig millionen arme Amis laufen ja angeblich dort durchs Land und können sich die angeblich horrenden Arztkosten und Versicherungen nicht leisten und sterben daher an krankheiten wie im tiefsten afrika, die mit einer 10 Dollar salbe heilbar gewesen wären…
    oder werden nach der nierentransplantation sofort auf die straße gesetzt.

    Durchsickernde Probleme mit O-care waren natürlich NUR die Schuld der konservativ-rassistischen teufels-republikaner und nun Trumps, ist doch klar!

    So denken wohl 95% unserer Einwohner hier

    dabei sollte man sein gehirn einschalten und sich fragen, warum erst der obertolle Obama dieses- angebliche- riesenproblem angeht und nicht schon seine letzten Vorgänger?

    Daß die wahrheit in Sachen US-Krankensystem+ Obamacare eben VÖLLIG anders und vielschichtiger aussieht als uns hier vorgegaukelt wird und obamacare mitnichten so angedacht wurde wie z.b. die schaffung einer Amerikanischen AOK erfährt man erst nach etwas eigenem Suchen/ Kontaktaaustausch mit amis.

  30. FDP hofft auf das gleiche wie AFD

    „Das Jahr 2017 kann nach Ansicht des FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner ein Neustart für Europa sein. Dafür gebe es gute Anzeichen, sagte Lindner am Montag in Kiel…

    Wichtig sei, dass Menschen aus der „Mitte“, und die jüngeren Menschen wählten.“ **

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Politik-Nachrichten/Nachrichten-Politik/Lindner-2017-kann-Neustart-fuer-Europa-sein

    Die nebuloese ehem. „Mitte“ aus ex-Waehlern ALLER parteien parteien und 40p Nichtwaehler stroemen gerade zur NEUEN MITTE AFD,
    wie ich den 25 kandidatenvorstellungen
    des landeswahlparteitags SH am we entnahm.

    meine herren ! was fuer ein sachverstand
    selbst aus obersten landes und bundesbehörden
    sich zur wahl oder in zweite reihe stellt.
    Die pol. noch-regierung & co in SH
    wird sich VERDAMMT WARM ANZIEHEN MUESSEN.

  31. Da Trump angekündigt hat, die europäischen Staaten – hier besonders Deutschland – in die Selbstständigkeit zu entlassen und mit dem System der Thinktanks zu brechen, werden zumindest für die kommenden vier Jahre extrem interessant, wenn die transatlantische Fremdbestimmung ausbleiben wird.

  32. #46 Babieca (16. Jan 2017 16:13)

    puh ein Glück und ich habe schon befürchtet die Geschenke entwischen uns wieder

  33. #46 Babieca   (16. Jan 2017 16:13)  
    […]
    Dazu passend: Der von Merkel reingeschwemmte, vom deutschen Steuerzahler rundumversorgte Bodensatz der 3. Welt will nie wieder aus Deutschland weg (das bloße „wollen“ von Negern und Arabern ersetzt anscheinend schon deutsche Gesetze):
    https://www.welt.de/wirtschaft/article161217316/90-Prozent-der-Zuwanderer-wollen-in-Deutschland-bleiben.html

    Man brauchte sich nie was vorzumachen.
    Die hatten doch nie vor, freiwillig wieder in ihre Drecksländer zurückzukehren – und was fast genauso schlimm ist, es wird sich kein Politiker wagen, dafür , zur Not auch mit robusten Massnahmen auf der physischen Ebene, zu sorgen, dass die es tun.

  34. Ehrlich
    jeden Morgen schau ich im tablet die news
    jeden Morgen hoffe ich dass in Berlin endlich „etwas“ passiert ist

    und jeden Morgen bin ich enttäuscht
    immer noch hat Recht und Ordnung das Nachsehen
    und keiner erbarmt sich das alles Grundlegend zu ändern

    das Elend geht weiter und das Land unserer Kinder wird an dumme Hackfressen verscherbelt

    ein Scheissland ist es geworden

  35. Ob Trump das Traumata der Deutschen vergessen macht, bleibt abzuwarten.

    Einige Bekundungen seinerseits, mögen zwar vielversprechend in den Ohren der Hoffnungsvollen klingen, dennoch ist es ratsam auf der Hut zu sein.

    Mehr hierzu, -sicherlich- in diesem Theater.

  36. #27 docmike (16. Jan 2017 15:45)

    ‚… verblüfft die Empathielosigkeit, ja die kaum verhohlene Verachtung, die aus so vielen Kommentaren in den deutschen Medien trieft

    +++++++++++++++++++

    Mehr noch, Augstein hatte seine wöchentliche Kolumne bei SPON fett mit „Trump ist ein Faschist“ betitelt. Nun sind wir ja inzwischen in D gewohnt, das jeder wahllos als Nazi/Faschist betitelt wird, aber den zukünftigen, demokratisch gewählten US- Präsodenten so zu etikettieren fand ich schon -gelinde gesagt- starker Tobak. (ist natürlich selbstverständlich kein hate speech, da von einem Linken).
    Die Verachtung rührt m.E. daher, das Trump deutsche Vorfahren hat, da kann sich der deutsche Selbsthass und Nationalmasochismus mal wieder so herrlich austoben.

  37. Uschis bunte Marine, ein moderner arbeitsplatz

    „Kammern selbst putzen, tiefkühlkost, internet, neue duschen und 2-bett appartments.

    achja: für die böcke am kai mehr tiefgang
    und videokameras fuer waffenbediener_Innen.

    die deutsche marinefuehrung muss umsetzen,
    was zivilist truppenuschi fuer eine „moderne, weltoffene, etc “ ™ truppe“ sinnvoll haelt

    da ich einige chefs im laden kenne,
    hohe anerkennung fuer die tapferen experten,
    die unter diesen pol. bedingungen das beste draus machen.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Marine-Leinen-los-fuer-die-neue-Fregatte-Baden-Wuerttemberg

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Alexander-Koch-Neuer-Kommandeur-im-Tirpitzhafen

    möge unsere ehem so wehrhafte bundesrepublik
    niemals diese armee auch im kampf einsetzen muessen.

  38. #9 Babieca (16. Jan 2017 15:28)

    Da folge ich Wolfsohn nicht:

    Der wirklich hochintelligente und hochsympathische Hoffnungsträger Barack Obama (…)

    Äh – nein. Der Typ erschien urplötzlich als Smartass wie Kai aus der Kiste, verkündete, sein Onkel habe Auschwitz befreit (eine doppelte Lüge)

    http://www.theobamafile.com/_lies/PatriotismLies.htm

    und versetzte deutsche Massen an der Berliner Goldelse bei einem Besuch (Wahlkampfbilder für die USA) noch vor seiner Erstwahl in einen massenpsychotischen Verzückungstaumel, den man sonst nur aus Nordkorea kennt.
    ……………………………………….
    Der „Halb-Neecher“ meinte ja auch, dass die Amis das Auto erfunden haben.
    *Brüller*

  39. #KaiHawaii65

    Was reitet eigentlich diesen Salonlinken Jakob Augstein? Wahrscheinlich findet er es einfach nur schick und möchte gerne ein wenig provozieren um wenigstens im Gespräch zu bleiben. Für voll kann man ihn schon lange nicht mehr nehmen!

  40. @ #39 Freya- (16. Jan 2017 16:05)
    „Europas Schicksal liegt in unserer Hand“

    „tausend meisterwerke“
    europa ist ein kontinent, also steine.
    die hand/haende,
    die vorgibt diesen europa-sand zu halten,
    ist offen. europa rieselt also raus und weg.

    die bis auf den knochen abgebissenen fingernägel dieser hände weisen auf einen
    hang zur selbstzerstörung des koerpers hin.

    Nicht zuletzt die Rautenhaltung der haende –
    eine statisch gegenseitiges stuetzgewerk –
    weist auf unselbstaendigkeit und schwaeche hin

    insgesamt ein hohler, ruckloser schnack,
    der seinen formulierer nicht qualifiziert.
    nicht mal als sandhalter.

  41. wenn trump nach deutschland kommt,wird es hoffentlich für das bunte merkelregime gewesen sein.
    ihre fassallenschaft zu bankstern,eu lobbistenkloake,und deren propagandalumpen wird zu tage treten und selbts den grünen die manipulationsverklebten augen öffenen.

    die „spitzenpolitiker“haben nichts mit der einfachen bevölkeurng gemein,sie verachten sie sogar.
    genauso wie die wirtschaftsmigranten,mit denen sie keinerlei empathie haben.

    Die 80 % Parasitenbande sollte schonmal die koffer packen,genauso wie die lobbyistenversifften zwangsgebührenverprasser…

  42. Mutti hat reagiert! Sie kann sowieso nur reagieren und nicht AGIEREN!
    Aber zur Thema- „Europäer haben ihre Schicksal selbst in der Hand“- hat die kluge Frau gesagt.
    Ist wohl Wahr- die Engländer sind gerade dabei.
    Die Holländer sind am 15.03.17 dran. Da gibt es einer, Geert Wilders heißt der Schurke.
    Dann kommen die Franzosen- am 23.04.17. Da hat eine unbedeutende Kandidatin schon ihren Kaffee in Trumptower getrunken.
    Wie Wahr, Frau Merkel! Es ist auch Zeit, dass die Europäer ihre Schicksal in der Hand nehmen und euren Brüssel- Berlin- Futtertröge in unerreichbare Entfernung schieben.
    ….ach so….die Französin namentlich zu nennen, eine sympatische Frau- MARINE LE PEN heißt sie.
    Es gibt ein Refrain „That is the End!“

    Die Diagnose hat der Herr Trump schon gestellt. Die Medizin heißt „FRISCHLUFT- HAZIENDA“. Es wird auch gut wenn es dabei bleibt.

  43. Trump-Bashing auf „Tagesschau 24“:
    Trump droht der Autobranche mit Strafzöllen,Trump treibt Mexiko in eine Rezession,Trump wird eine rassistische Mauer errichten,Trump ist sozusagen die Ausgeburt der Hölle.Ganz Hollywood ist gegen Trump,alle Möntschen,die aufgeklärt,gut,intelligent,künstlerisch begabt und liberal sind wissen,daß schlimme Zeiten für Amerika anbrechen.Kanzlerin Merkel gibt sich selbstbewußt und Vizekanzler Gabriel(der fette Siggi)warnt vor einer Isolation Amerikas.Der ganze Bullshit kam innert weniger Minuten,aus allen Rohren wird gegen Trump geschossen.Man ist völlig sprachlos.

  44. Donald Trump
    Merkel hat mit Grenzöffnung „äußerst katastrophalen Fehler“ gemacht

    Deutsche Flüchtlingspolitik:

    Trump bewertet die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) als katastrophalen Fehler. „Ich habe große Achtung vor Merkel“, sagte Trump „Aber ich finde, es war sehr unglücklich, was passiert ist.“ Deutschland habe „all diese Leute“ ins Land gelassen, wo auch immer sie herkamen, sagte Trump. „Sie wissen, dass ich Deutschland liebe, weil mein Vater aus Deutschland stammt, und ich will mich nicht in einer ähnlichen Situation wiederfinden“, sagte Trump der „Bild“-Zeitung.

    http://www.focus.de/politik/ausland/zukuenftiger-us-praesident-donald-trump_id_6499073.html

  45. Merkel heute:
    „Ich persönlich warte jetzt erst einmal auf die Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten. Das gehört sich so.“
    Lüge.

    Sie hat nicht gewartet. Denn gleich nach der Wahl von Trump, WELT-Online:
    „Kann Merkel Trump wirklich Bedingungen stellen?“
    Bei der Südddeutschen:
    „Merkel nennt Bedingungen für enge Kooperation mit Trump“

    Wäre klug gewesen, wenn sie gewartet hätte.
    Hat sie aber nicht.

    Nicht nur das sie unaufhörlich Gesetze bricht, sie lügt auch noch Bevölkerung an.

    Merkel sagte sinngemäß:
    Mit mir keine ungeregelte Zuwanderung,
    mit mir Verlängerung der Laufzeiten der AKW,
    mit mir keine Hilfe für angeschlagene Banken,
    mit mir keine weitere Griechenlandhilfe”.
    Und was hat sie dann getan?

  46. @ #63 Roadking (16. Jan 2017 16:51)

    Die Linken inkl. CSU drehen am Rad, weil ihnen jetzt die Fälle davon schwimmen. Ihre Endzeit ist eingeläutet und für uns kommt DANK TRUMP eine Zeitenwende.

  47. „Ich denke, wir Europäer haben unser Schicksal selber in der Hand“, sagte Merkel am Montag bei einem Treffen mit dem neuseeländischen Premierminister Bill English in Berlin.

    „Ich denke, wir Isländer haben unser Schicksal selber in der Hand“, heisst es in Reikjavik
    „Ich denke, wir Norweger haben unser Schicksal selber in der Hand“, heisst es in Oslo.
    „Ich denke, wir Schweizer haben unser Schicksal selber in der Hand“, heisst es in Bern.
    Und bald haben auch die Engländer ihr Schicksal selbst der Hand und brauchen keine kruden Sprüche aus der EU mehr.

  48. Dem armen Trump hat wohl nimand gesagt, was die BILD Zeitung für ein Drecksblatt ist. Mit freundlichen Grüßen – J.Krebs

  49. Solange der verlogene Teil unserer Presse gegen Trump schäumt, scheint dieser viel richtig zu machen.

    Was ich besonders schätze ist die Tatsache, dass seitdem kein Wort mehr über die angeblich ‚MÄCHTIGSTE FRAU DER WELT‘ erfolgte.

    Auf dass Diejenigen, die es angeht, auf den Boden der Tatsachen zurückfinden, nämlich dorthin, wo sie hingehören.

  50. „Trump wie Teufel«. So klingt es zumindest in Westeuropa fast unisono.
    Ja, das ist auch mein Eindruck.
    Bereits im Wahlkampf wurden Killarys Freude über Morde wie den an Gaddhafi verschwiegen und stattdessen aus jedem Macho-Furz des Herrn Trump ein Donnerwetter gemacht.
    Nach der Wahl hat die Schweinepresse Trump unter anderem unterstellt, er habe Nutten in ein Bett pinkeln lassen, in dem Obama mal geschlafen hat, in seinem Kabinett säßen Kleinganoven und er sei eine Bedrohung für den Weltfrieden, würde von Ruffland erpresst etc. Alles ohne einen Hauch von Beweis in Händen zu halten. Dämliche Gerüchte, übles Geschwätz.
    Obama wurde hingegen der Friedensnobelpreis verliehen, bevor er angefangen hat…
    Schon etwas unterschiedliche Voraussetzungen…
    Nichtsdestotrotz wird Trump rocken. Ich freu mich drauf. Erst recht auf die Flappen der grünen Gutmenschen!

  51. „Nach der Wahl hat die Schweinepresse Trump unter anderem unterstellt, er habe Nutten in ein Bett pinkeln lassen, in dem Obama mal geschlafen hat, in seinem Kabinett säßen Kleinganoven und er sei eine Bedrohung für den Weltfrieden, würde von Ruffland erpresst etc. “
    Das einzige, was noch fehlt, ist, dass man Trump verdächtigt, kleine Kinder zu fressen. Dass Trump sich infolgedessen an Nazi-Deutschland erinnert fühlte, ist nachvollziehbar.

  52. Wie verzweifelt müssen die Nutznießer der Obama-Politik sein, wenn ihnen nur haltlose und frei erfundene Denunzierungen einfallen.

  53. Dieses ganze Trumpbashing vor allem in den Medien dieses Landes ist doch nichts weiter als die erbärmliche Angst von Versagern, die um ihre Pfründe fürchten!Ideologisch bornierte Narzissten, die alles für falsch und gefährlich halten, was nicht ihrem Gusto entspricht!
    Trump verkörpert zumindest die Hoffnung, dass es anders wird, dass eine Wende geschehen wird hin zum „Normalen“.

  54. #8 DeutscheWerte (16. Jan 2017 15:26)
    Die deutschen Medien sind mal wieder „geschockt“ von Trumps Interview. Ach herrlich, dieser US-Päsident wird den politischen Sumpf so richtig durchmischen. ZDF z.B. faselt über einen „Frontalangriff auf Merkel“ herum, dabei spricht Trump doch nur die vernichtende Wahrheit aus.
    Nunja, es wird ein sehr spannendes Jahr werden, für die deutsche Politikerkaste ein totales Desaster, aber fürs deutsche Volk ein echter Befreiungsschlag.
    ————————————————————————

    Herrlich!

    Der Trumpsche Einfluss auf deutsche Politik und Medien beginnt schon! Er wird mehr bewirken als jede innerdeutsche Initiative. Die AfD ist eben noch zu schwach um auf das ganze Politikwesen der BRD einzuwirken!

  55. #10 lfroggi, die Aussagen der Schweizerin über Merkels und Gaucks geheimes Vorleben in der DDR sind stimmig.

    Ihr Vater Herr Dieter Korf ist nach Aussage der heute zugänglichen Dateien des MfS als 021146404013;03;53;00 mit 38.250 Mark Jahreseinkommen geführt, was einer Tätigkeit in der AKG Abteilung II Terrorabwehr im Bezirk Neubrandenburg entspricht und den Informationszugang bestätigt.

    Pikant auch die Aussagen vom letzten Rostocker MfS Chef Artur Amthor über Gauck und dessen „Bereinigungsaktion“ seiner eigenen Akte während der Wendezeit.

    Lesequelle: https://www.amazon.de/Rostock-wegen-Oberst-berichtet-Verlag/dp/3897931699

  56. #70 Freya- (16. Jan 2017 17:00)

    ja ist klar und demnächst werden die Gnus von den Löwen verwarnt

  57. #8 KDL (16. Jan 2017 15:25)

    Bei Trump ist es genau umgekehrt: Er wurde bereits vor dem Amtsantritt als das Böse schlechthin dargestellt und mit Schmutzkampagnen überhäuft.

    Ich gehe davon aus, dass seine Amtszeit genau umgekehrt wie die von Obama verlaufen wird – also sehr erfolgreich.

    Er wird nach wie vor damit überhäuft und solange sich HIER in Europa politisch und Medien-besetzungsmäßig nicht ganz gewaltig etwas ändert wird das auch so bleiben!

    wenn Trump in den nächsten 4 jahren:

    -Mist baut= großes Kino für die Presse
    -was gutes macht= kleinreden, totschweigen, mit was anderem ablenken.

    und natürlich diverse andere Probleme die so oder so kommen werden wird man hierzulande IHM anrechnen.

    jeden amoklauf,
    jede Wetteranomalie,
    Waldbrand,
    verlorene jobs, k
    onflikte in Nahost und sonstwo….
    undundund..

    alles mittelbar schuld von republikanern und TRUMP, auch wenns noch so schwachsinnig weit hergeholt ist.

    Passend dazu mal folgendes – da könnte man schon alleine einen kompletten Artikel hier draus bauen:

    meine Frau war gestern beim Bäcker und kaufte- man hat am WE ja Zeit die Welt am Sonntag.

    also fing ich an zu lesen und muß ehrlich sagen:
    wenn ich gewußt hätte was kommt, hätte ich das Teil direkt in den Kamin geworfen!

    DIESE EINE Ausgabe Solo ist GESPICKT mit anti trump-propaganda wie man sichs kaum vorstellen kann.

    (natürlich neben einem dicken Anti-Le Pen- artikel. AFD hatte dieses WE offenbar mal Pause beim gebasht- werden )

    ich war so sauer aber auch so frei und hab mal nachgezählt und bereite auf:

    direkt am anfang:
    1: ein doppelseitiger Bericht über die ehemaligen Präsidenten und die Macht der Gelddynastien etc.
    hängen bleiben soll der nebentitel:
    „Trumps Geldimperium könnte mit seiner Präsidentschaft kollidieren“

    2: ein Artikel über fakenews.
    beginnt direkt so:
    „mit Macht hat die deutsche Politik nach dem wahlsiegt von donald trumpdas Thema Fake news auf ihre Agenda gesetzt.
    klar, was auch hier hängenbleiben soll

    3: Eine Spalte über die Schauspielerin Meryl Streep
    gleich zu beginn:
    „…wurde gerade ein golden Globe fürs Lebenswerk verliehen.
    Aufsehen erregte sie dabei mit ihrer Dankesrede, in der sie an einen Auftritt donald Trumps erinnerte, bei dem dieser sich über einen behinderten Journalisten lustig machte…“

    jo, das wurde an den Tagen auch in allen Radio und TV-stationen ausführlichst und 7 mal hintereinander gezeigt…

    4:mein persönliches Highligt:

    eine drittelseite immerhin mit diesem Topthema:
    „Die Donaldisten , Fans von Donald Duck, haben Panik.
    angesichts der Präsidentschaft von Donald trump fürchten sie um ihren guten ruf“

    dann weiter unten:
    „in wenigen tagen wird in den USA ein Mann als Präsident vereidigt, der kaum einen Tag verstreichen lässt, ohne eine neue hanebüchene theorie, tollkühne versprechen oder offensichtliche Lüge in die welt zu setzen, begleitet von beleidigenden Verbalausfällen gegen Medienvertreter oder minderheiten…blaaaaa.“

    im text kommt dann heraus, daß für „die Donaldisten“ lediglich ein geführtes interview steht, das mit dem gründer des vereins geführt wurde.
    ein 67jähriger KLIMAFORSCHER…
    noch Fragen?

    es geht weiter:

    5: der rest der Seite also zwo drittel:
    thema wirtschaft:

    titelzeile
    „Donald trump lobt und droht Firmen und ganzen Ländern via twitter.
    Beobachter streiten nun:
    schmählert der designierte Präsident so am ende seinen einfluß?
    oder könnte er mit seinen Kurznachrichten sogar eine echte finanzkrise auslösen?“

    der rest des Artikels zielt in die Richtung die man kennen dürfte…

    6:im Finanzteil titel:

    „Angst frisst Kapital“

    nur 1 Satz nach der einleitung:

    „Die Präsidentschaft Donald Trumps ,…..der wachsende Populismus, der Brexit…..: jedes dieser risiken birgt schon für sich genommen genügend Unsicherheit, um die märkte in turbulenzen zu stürzen…..“

    auch hier ganz klar also, wo der zug hinfahren soll.

    7. wieder eine VOLLE Seite:

    titel:
    „stell dir vor, es ist Party und KEINER(extrafettdruck) geht hin“

    garniert mit 8 fotos von „Stars+Künstlern“ ein Artikel voll mit geseier und geblubber darüber warum „Keiner“ zu trumps feier in kürze hinwill

    nein, noch nicht alles:

    8: kurz drauf eine volle DOPPELseite, ein interview

    titel:

    „er ist ein gefährlicher CLOWN(wieder extrafett)“

    einleitung:
    „er hat oft über die Abgehängten der gesellschaft geschrieben.
    nach Trumps wahlsieg fühlt er sich selbst wie einer.
    ein Gespräch mit US-Bestsellerautor TC Boyle über das Ende der USA wie wir sie kennen“

    was dann im interview ganz Schwerpunktmäßig folgt dürfte jeder wissen, auch ohne es zu lesen.
    um die ganzen anti-trump-aussagen abzutippen bräuchte ich ne Stunde…

    9: eine Spalte in Stil und Reisen.

    Titel: „neue moden-Trump in meinem Kopf“

    darin:
    „Trumps Hysterie und sein sprachlicher minimalismus stecken eben an….“

    und endet mit

    „Gefasel ohne Struktur ist kein zufall: in der geschwätzigkeit offenbart sich die Lüge“

    9: Reisebericht „Wo Amerika schon jetzt GREAT ist“

    25 Reiseziele ebenda.

    darin dann ein golfplatz in Los Angeles:

    „zum imperium des nächsten US-Präsidenten zählen auch 12 Golfplätze in den USA…..
    hier sollte 2015 der PGA grand slam stattfinden.Wegen Trumps abfälliger Sprüche über mexicanische Immigranten wurde das turnier aber zum ersten masl seit 30 Jahren abgesagt…“

    sowie etwas weiter unter
    „beliebtes USA Souvenir“

    „längst haben trump- devotionalien die Freiheitsstatue als beliebtes US-Souvenir abgelöst…
    alles zu haben, vieles MADE IN CHINA…Letzter Schrei sind Trump-Perücken für Hunde .
    verschiedene Größen, so ist das Haarteil für WELPEN, MÖPSE, TERRIER und PINSCHER gleichermaßen geeignet…“

    das wars….

    soviel zu „neutrale ausgewogene berichterstattung unserer Qualitätspresse….“

    offenbar fand ein Redaktions-wettbewerb mit dem Thema :

    „wer schreibt den härtesten anti-trump-Artikel“

  58. Ich habe ja ein wenig die Hoffnung, daß The Donald diese Frau in Berlin besucht und dabei einen dicken Aktenordner mitbringt… Darauf steht „Merkel / NSA, CIA“… Und das diese Frau in Berlin ab diesem Tag in ihrer Politik nicht mehr wiederzuerkennen ist… 🙂

  59. Trump muss zusehen das er ein bisschen Linie reinkriegt aber dann kann er was schaffen. Dann wird das auch hier ein Effekt haben.

  60. #80 Moggy73 (16. Jan 2017 17:25)
    #8 KDL (16. Jan 2017 15:25)

    Bei Trump ist es genau umgekehrt: Er wurde bereits vor dem Amtsantritt als das Böse schlechthin dargestellt und mit Schmutzkampagnen überhäuft.
    ……………………………..offenbar fand ein Redaktions-wettbewerb mit dem Thema :

    „wer schreibt den härtesten anti-trump-Artikel“
    …………………………..

    Nö,nö… da muss etwas Pulver auch für Putin in der Büchse bleiben. Krim, Syrien, die armen, anständigen, gemäßigten Rebellen, die dürfen wir nicht vergessen.
    Die arme, arme Merkel- Rechts ist der Putin, Links ist Theresa May und Trump, unten ist der Erdogan und oben die GUTMENSCH- Schweden. Da kann man leider keine Hilfe erwarten- sie haben auch so genug Probleme.
    Echt verwirrende Zeiten für die Journalisten. Man soll sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Die Verkaufzahlen sind auch ein Thema. Nicht gut!
    Der Wind kommt!

  61. Interessante Artikel:

    Real Game of Thrones
    ——————–
    Die unsichtbaren Meister der Intelligence erklären dem neuen König den Krieg
    https://www.heise.de/tp/features/Real-Game-of-Thrones-3596350.html

    Ein politischer Raum öffnet sich
    ——————————–
    Mit seinem Nationalismus, seiner Abwendung von den global orientierten Hegemonialstrategien, öffnet Donald Trump einen politischen Raum für die Gestaltung einer neuen internationalen Ordnung. Er macht den Weg frei für diejenigen, die globale Verantwortung übernehmen wollen.
    https://www.heise.de/tp/features/Donald-Trump-und-eine-neue-Weltordnung-3592602.html?seite=4

  62. In der Vergangenheit mußte jeder deutsche Kanzler einen Antrittsbesuch beim neuen amerikanischen Präsidenten machen. Ich freue mich schon auf den Antrittsbesuch von IM Erika, Mundwinkel bis in die Kniekehlen…… Ich glaube, daß Trump auch nachtragend sein kann. Unsere Polit-„Elite“ hat ihn in seinem Wahlkampf beleidigend behandelt: Merkel, Gabriel,Steinmeier,usw. dürften recht schlechte Karten gegenüber Trump haben….(?) Und dann noch sein Interview mit der „Blöd“. Er hat Murksel klar gesagt, daß es ein Fehler war, die Grenzen zu öffnen. Vorhin sah man sie bei DDR2-Was für eine Fresse! Sie ist es nicht gewohnt, daß man ihr die ehrliche Meinung sagt. Dieses Weib kennt nur die Duracell-Hasen vom Parteitag, wo sie stundenlang beklatscht wird. Herrlich war auch ihr Gesicht nach dem Parteiaustritt der Steinbach und ihrer Meinung über die CDU. Ich schätze die Länge der Mundwinkel auf etwa einen halben Meter (pro Seite)
    Frau Merkel, erweisen Sie uns bitte den Gefallen, und treten Sie bitte spätestens nach dem Antrittsbesuch bei Trump von allen politischen Ämtern zurück, aber das wird Ihnen schon Herr Trump auf seine eigene Art auch mitteilen…..(Schauen wir mal)
    Warum sind Sie eigentlich noch im Amt? Ihr ehemaliger Arbeitskollege, der Stasi-Spitzel im Berliner Senat, Staatssekretär Holm, ist doch heute zurückgetreten. An dem sollten Sie sich mal ein Beispiel nehmen und ebenfalls die politische Bühne verlassen!

  63. #85 Ku-Kuk (16. Jan 2017 17:52)
    Nö,nö… da muss etwas Pulver auch für Putin in der Büchse bleiben. Krim, Syrien, die armen, anständigen, gemäßigten Rebellen, die dürfen wir nicht vergessen.

    meine Frau kauft das Blatt- mangels alternativen- unregelmäßig alle paar Sonntage mal und ich mußte beim durchblättern feststellen:

    es gibt offenbar Redaktionsausgemachte Schwerpunktthemen.

    die in der ganzen Zeitung verteilten mehr oder minder deutlichen Anti-Trump-ergüsse dürften in dieser dichte und Schärfe wohl der Rekord sein

    aber so 3-4 je ausgabe in die gleiche Kerbe hauenden Top-themen sind kein Problem zu finden.

    neben Putin+ Assad= DAs Teufelsduo natürlich dauerbrennerthemen:

    AFD, FN, Wilders und Co= alles verkappte Nazis

    „die edlen Rebellen des Arabischen Frühlings“

    „wir brauchen zuwanderung, bes. von heiligen Flüchtlingen“

    „Brexit= die oberdoofen Briten rasen in den wirtschaftsuntergang“

    „menschgemachter Klimawandel“

    „gender-quatsch-themen“

    So wird sichergestellt, daß alle Leser die Gehirnumerziehungs-dosis abbekommen.
    auch jemand der z.b. nur den Sport und Wirtschaftsteil liest bekommt dann unter die Nase gerieben, was deren Meinung nötig ist.

  64. Oh, die Polütüker, nebst ihrer System-Presse springen gerade im Kreis, hier in diesem Land.

    Trump = Teufel. Im Moment noch schlimmer als Putin.

    BMW hat sich auch gerechtfertigt. Sie wollen gar keine Arbeitsplätze in den USA abbauen – nur in Deutschland. Ahhh, nur ! in Deutschland…, na dann ist ja alles gut.

    Und immer dieses, Trump hätte „gepoltert“.
    Er hat einfach die Wahrheit gesagt, mit einfachen klaren Worten – ich kann nicht mal etwas beleidigendes darin finden.
    Aber so ist das wohl in einem Staat, in dem das Schleimige zur Staatsräson gemacht wurde und auch gelehrt wird. Wo es in jedem Lebensbereich kaum noch klare Worte geben darf.
    Einfach zu sagen : Nein. Das geht nicht !
    Das geht ja gaaar nicht.
    In der gegenwärtigen BRD muss es so heißen :
    Äähh, na das geht …äh..aber so eher gar nicht..ähm..,nein,darüber müssen wir aber reden..ähm.

    Ich stimme D.Trump gegenwärtig in Allem 100% zu.
    Hoffentlich bleibt er auf seinem Kurs, z.B. Entspannung mit Russland.

    Mann das hätte ich vor paar Monaten noch gar nicht gedacht, dass die USA mal für mich zur Emigration in Betracht kommen könnten.
    Nee, nee keine Angst Mutti,Siggi, Heiko und Freunde,ich bleibe hier. Will doch unbedingt dabei sein, es sehen -und auch was dafür tun- wenn ihr mal wieder richtig arbeiten gehen könnt….

  65. Die Raute des Grauens ist m.M.n. eine religiöse Fanatikerin, die für irgendwelche dunklen Mächte (Babylon) arbeitet, die daran arbeiten, biblische Prophezeiungen herbeizuführen.
    Dieser Gedanke kam mir sofort nach ihrer irren Grenzöffnung und Flutung Deutschland mit Lumpengestalten und Kriminellen aus der 3. Welt.
    Auch ihre komplett irren Aussagen darüber, dass wir doch mal wieder ein „Kirchenbild“ erklären können sollten sowie Blockflöte zu spielen, deuten in die Richtung.
    Warum macht sich Merkel über die hiesigen Christen lustig? Da diese nurmehr Blockflöte spielen und „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ zu Weihnachten singen, aber ihre Bibel nicht mehr kennen?
    Merkel: „Da dürfen wir den Moslems nicht vorwerfen, wenn die MOSLEMS sich in ihrem Koran besser auskennen…“ (Als wir in der Bibel).

    M.M.n. arbeitet Merkel daran, den Krieg zwischen den Assyrern (Deutschland) und USA/GB herbeizuführen, wie er in der Bibel vorhergesagt wurde.

    Ab Min. 10:30

    https://www.youtube.com/watch?v=efuyBuvQ4P4

    Was haltet Ihr davon?

  66. #93 FailedState (16. Jan 2017 18:49)

    #91 WahrerSozialDemokrat (16. Jan 2017 18:44)
    ————-
    „Kennen Sie sich da aus?“

    Kennt sich ein Rotzlöffel, Deiner Charge, mit Anstand aus?

    Wohl kaum.

  67. #97 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Jan 2017 19:14)
    ————-
    Schon wieder aggro gegen diejenigen, die noch etwas patriotisch sind? Wie kann das sein!? Könnten Sie Ihre unfassbaren Aggressionen nicht gegen unsere Feinde anstatt ihre (vermeintlich, nur von Ihnen behauptet) Leidensgenossen richten? Danke.

  68. ‘CATASTROPHIC MISTAKE’: Trump Slams Merkel’s Migrant Policy. By Jack Montgomery, Breitbart News, 16.1.2017
    http://www.breitbart.com/london/2017/01/16/trump-brexit-great-uk-us-deal-quickly/

    President-elect Donald Trump has slammed the mass migration policy of Germany’s Angela Merkel and welcomed Britain’s decision to leave the European Union (EU), predicting it will “end up being a great thing” and other countries will depart the crisis-stricken bloc.

  69. ‘CATASTROPHIC MISTAKE’: Trump Slams Merkel’s Migrant Policy. By Jack Montgomery, Breitbart News, 16.1.2017
    http://www.breitbart.com/london/2017/01/16/trump-brexit-great-uk-us-deal-quickly/

    President-elect Donald Trump has slammed the mass migration policy of Germany’s Angela Merkel and welcomed Britain’s decision to leave the European Union (EU), predicting it will “end up being a great thing” and other countries will depart the crisis-stricken bloc.

  70. Über Trump wird nur negativ geschrieben.
    Kein Tag ohne Negativmeldung.
    Man kommt sich ja schon fast vor wie im Krieg.

    Und das Ganze nennt sich dann auch noch
    ausgewogene qualifizierte Meinungsaüsserung.

    Nein, es ist die reinste Hetze.

  71. Heute waren Aushänge bei BMW, auf welchen Mr. Trump BMW aufgefordert hat, den Neubau in San Luis Potosí (Mexiko) einzustellen, da sonst auf alle BMW Fahrzeuge einen 35% digen Steueraufschlag auf den Verkaufspreis bekommen.
    Die BMW – Führung will aber den Neubau unbedingt weiter führen, da die Löhne um 40% niedriger sind.

    Zum Glück habe ich meine BMW Aktien schon verkauft, bin mal gespannt was die Aktionäre für Verluste „einfahren“.

  72. #21 Babieca:

    Bei der „Times“ kann man leider nur den Appetizer lesen, aber schon da zeigt sich Diekmanns deutsche Kleinkariertheit. Die „Times“ beginnt mit der Frage:

    Mr President-elect, your grandfather is from Germany, your mother is from Scotland. As you know, Michael is Scottish, I am German. How will you manage relations with our countries?

    Bei „Bild” fehlt der Bezug zur schottischen Mutter, da liest man nur:

    Mister President-elect, Ihr Großvater stammt aus Deutschland. Was bedeutet es für Sie, dass deutsches Blut in Ihren Adern fließt?

    Undsoweiter. Ein ziemlich geschwätziger President-elect übrigens, den wir da auf zwei ganzen „Bild“-Seiten präsentiert kriegen. Der auch auf eine Seite gepasst hätte, wenn man Trumps Wiederholungen wegredigiert hätte, was man bei anderen ja auch macht.

    Aber womöglich wollte Diekmann nicht auch zu jenen Pressemenschen gehören, von denen Trump in dem Interview sagt, dass sie „unehrlich“ über ihn berichteten, weshalb er sich lieber über Twitter äußere. „Ich kann bing, bing, bing machen und mache einfach weiter, und sie veröffentlichen es, sobald ich es twittere.“

    Sehr lesenswert ist in dem Zusammenhang Alexander Graus „Cicero“-Artikel über „die Bankrotterklärung eines ganzen Milieus“: „Selten, wirklich selten hat sich der in dieser Hinsicht ohnehin schon anfällige deutsche Medienbetrieb dermaßen blamiert wie in seinen Reaktionen auf die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten – einige löbliche Ausnahmen ausgenommen“:

    http://cicero.de/berliner-republik/meistgelesene-artikel-206-die-bankrotterklaerung-eines-ganzen-milieus

  73. Präsident Trump wird eine Wohltat sein! Frieden mit Herrn Putin, keine wirren Kriegstreibereien, hoffentlich das Ende von € und EU und sicherlich ein Start für den Rechtsruck, der das Boot wieder aus dem Linksschlenker holt und vor dem Kentern retten wird 🙂
    Ich mochte Herrn Trump von Anfang an, habe seinen Wahlkampf mit wachsender Freude (teils auch Schadenfreude gegenüber den Linkspopulisten, das geb ich zu) verfolgt und den Göttern gedankt, als er es geschafft hatte!
    Jetzt freue ich mich auf die Zeit, in der die Lügenpresse lernt, wie man demütig Respekt vor den wahren Landesverteidigern lernt (auch der AfD!) und natürlich auf die Zeit, in der wir Frieden und Wohlstand einführen.

  74. #93 FailedState (16. Jan 2017 18:49)

    #91 WahrerSozialDemokrat (16. Jan 2017 18:44)
    ————-
    Kennen Sie sich da aus?

    Das ist im Video offensichtlich zu erkennen, dass er am Abend zuvor zuviel gesoffen hat! Warum auch immer, ist mir egal. Wegen Sorge und Verzweiflung um Deutschland bestimmt nicht…

    Ich bin aber der Letzte der darüber den Stab brechen würde.

  75. Ich wünschte wir hätten eine Regierung die für ihr Volk da ist, wie Herr Trump.

    Er möchte eben nicht mehr ein Land, wie die USA auf Pump und dem Elend einer Vielzahl der Bürger finanzieren, so wie es Herr Obama(Nobelpreisträger und keiner wie wofür) getan hat.
    Das sollte auch in Deutschland Einzug halten, z. B. Abschaffung der Leiharbeit, Abschaffung der Werkverträge und Minijobs (wo manche bis zu 5 Minijobs mit bis zu 15 Std. täglich und einem Monatsgehalt von 1200€)
    Es muss bei solcher Beschäftigung den Geschäftsführen solcher Firmen und Unternehmen eine Arbeitsmarktabgabe bis zu 90% auferlegt werden.

  76. #108 LuMo (16. Jan 2017 20:15)
    ————–
    Trump muss dem babylonischen Unrechtsstaat BRD den totalen Krieg erklären. Das tut er bereits (35% Steuern, wenn die Autoindustrie in Mexiko Firmen baut, aber von den Amerikanern ihre Karren bezahlen lassen will). Darum rotieren die Ausbeuter hier.
    Es wird auf einen Krieg zwischen USA/GB und D hinauslaufen. Merkel tut alles, was sie tut, genau dafür.

  77. #99 FailedState (16. Jan 2017 19:44)

    #97 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Jan 2017 19:14)
    ————-
    „Schon wieder aggro gegen diejenigen, die noch etwas patriotisch sind? Wie kann das sein!? Könnten Sie Ihre unfassbaren Aggressionen nicht gegen unsere Feinde anstatt ihre (vermeintlich, nur von Ihnen behauptet) Leidensgenossen richten? Danke.“

    Als Leidensgenosse, der DU ja augenscheinlich bist, bin ich nunmal in der Pflicht das Leid zu lindern.
    Das fällt mir oftmals sehr schwer und ich glaube Dir gern, daß Du es nicht zu schätzen weißt, daß ich Dich für ein Arschloch halte.

    Nun, so ist das eben, mit dem Loch zur Sicht.

    Schon mal etwas vom Drehtür-Effekt gehört?

    Nicht?

    Gut, dann nimm dies:

  78. #110 ALI BABA und die 4 Zecken
    ————–
    Sie reden wirr. Ich kann Ihnen nicht helfen. Noch glaube ich, dass Sie mir helfen können. Bitte informieren Sie sich, wie von Merkel empfohlen. (Bibel auskennen). Dann wissen Sie vielleicht, was als nächstes geplant ist und können entsprechend handeln. Bitte nicht andere Patrioten angreifen. Ich kann nichts für Ihr Elend.

  79. Hat schon jemand diesen Schwachsinn gelesen:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article161201855/Ein-Meer-von-Pussy-Muetzen-soll-Trump-begruessen.html

    Zitat:
    „Seit Trumps Wahl im November rufen die beiden Aktivistinnen per Twitter dazu auf, nach ihrer Vorlage rosa „Pussy-Mützen“ für die Teilnehmerinnen des „Women‘s March“ am 21. Januar zu stricken. Mehr als 200.000 Frauen sollen nach der Hoffnung der Organisatoren an diesem Tag nach Washington kommen, um gegen den umstrittenen Wahlsieger zu protestieren.

    Mit dem Namen der Mützen spielen Suh und Zweiman auf das berüchtigte Video mit sexistischen Sprüchen Trumps an, das den Republikaner-Kandidaten im Wahlkampf beinahe zum Straucheln gebracht hätte. „Wenn du ein Star bist, lassen sie dich machen“, hatte Trump 2005 gegenüber einem TV-Moderator geprahlt. „Pack‘ sie an der P*ssy. Du kannst alles machen.“

  80. #70 Freya-

    Bündnisse ohne „Ewigkeitsgarantie“: Merkel schwört Europa auf Alleingang ein…

    Zu Alleingängen: Die Europäer haben es in den 1990er Jahren trotz vollmundiger Ankündigungen noch nicht einmal fertig gebracht, die Serben militärisch in Schach zu halten – man wollte den USA zeigen, dass man die Probleme im eigenen Bereich selber lösen könne. War aber wegen der mickrigen militärischen Mittel und den fehlenden Konzepten eine peinliche Bauchlandung. Noch demütigender war es für die Europäer dann, dass die USA daraufhin zur Hilfe eilten und den EU-Laden militärisch kurzerhand übernahmen: Die 200 EU-Kampfflugzeuge wurden um etwa 1000 US-Jets „ergänzt“…
    Tja, Madame Merkel, bei der EU trifft der Spruch zu: „mit den Großen pinkeln wollen, aber das Bein nicht hochkriegen!

  81. Wichtig ist das die Diskreditierung von Trump durch die Staatsmedien und deren Anhängsel nicht Teil der Öffentlichen Meinung sein muss schon gar nicht Sinn von Vorverurteilung oder Rahmen einer objektiven Meinung sein sollte -den kein Europäer wäre so dumm es sich gleichzeitig mit Russland und den Usa zu verderben -da kann Mrs Miracel auch noch so sicher daher plappern -Sie ist es nicht mehr -….. denke mal auch in Russland den Usa Frankreich vor allem Israel usw wird genau hingeschaut wer jetzt noch Merkel beklatscht ….warten wir die nächsten Tage einfach mal ab .

  82. 13 Union Jack   (16. Jan 2017 15:33)  
    Fachkräftemangel behoben
    Sieben Autos in Niederkrüchten aufgebrochen
    Auto-Banden in der Region unterwegs
    Niederkrüchten. In einer Nacht haben Unbekannte bei gleich sieben Autos hochwertige Armaturen, Bordcomputer und Lenkräder herausgebrochen – und das mit brachialer Gewalt. Doch nicht nur in Niederkrüchten sind die Banden unterwegs. Von Sabine Kricke
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/auto-banden-in-der-region-unterwegs-aid-1.6537099
    ——
    Wer Autos so aufbricht und mit Gewalt Gegenstände herausbricht kommt aus der linken Szene, es geht ihnen nicht um das Diebesgut sondern nur um das zerstören Autos.

  83. Deutschland ist isoliert, wie die DDR 1989.
    Rußland, Amerika und viele europäische Länder haben längst die Zeichen der Zeit erkannt, wie damals.
    Merkel ist jetzt nicht nur Honneckers Rache sondern auch sein ideologisches Erbe mit den Blockparteien.
    Geschichte wiederholt sich.

  84. Schleim, Schleim …..

    Haben die jetzt alle Kreide gefressen?

    Medien und Politik haben sich mit abartigen und wider witzigen Unterstellungen und Verleumdungen gegenüber Donald.J.Trump im Vorfeld der US-Wahlen ausgelassen, und jetzt scheint der Gleiche Donald.J. Trump auf einmal ganz „nett“ zu sein.

    Was machen Politik und ihre Lügen-Medien wieder:
    sie vermitteln dem neutralen Zuschauer genau das was sie immer einen vermitteln:

    „Sie sind n i c h t glaubwürdig und ändern vor lauter Angst ihre Meinung, da Deutschland sich durch ein schlechtes Verhältnis zu den USA selber isolieren würde!

    Die USA braucht Deutschland nicht!

    Dann schauen wir mal, was man vorher ganz anders gewollt hat, wie glaubwürdig das alles ist!

    Merkel mit ihrer wankelhaften Meinung ist eh nicht Ernst zu nehmen.

  85. Deutschland braucht Merkel nicht:

    A f D wählen!
    Die Einzige Alternative zum Merkel-Wahnsinn.

Comments are closed.