- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Offener Brief der BPE an die Stuttgarter Zeitung

[1]Als Reaktion auf die Aufklärungsarbeit der BPE [2] über das Moscheebauvorhaben der DITIB in Stuttgart-Feuerbach, gibt es aktuell einen Zeitungsbericht [3] und einen Kommentar [4] in der Stuttgarter Zeitung (PI berichtete) [5]. Beim Lesen beider Texte fällt einmal mehr auf, dass sich sämtliche mediale Berichterstattungen in Deutschland über Kritik und Widerstand an Moscheebauvorhaben generell sehr ähneln.

So setzen sich die Medien weitestgehend nicht inhaltlich mit einem geplanten Moscheebau auseinander. Es findet kein kritisches Hinterfragen der Ideologie, die in der Moschee anschließend Lehre und Verbreitung findet, statt. Ebenso wenig beleuchtet man seitens der Medien die hinter dem Moscheebau stehenden Moscheegemeinden und Islamverbände vor dem Hintergrund ihres Verhältnisses zur Demokratie, zu den Menschenrechten und zum deutschen Grundgesetz.

Eine kritische Auseinandersetzung mit den Aussagen der politischen Entscheidungsträger rund um ein Moscheebauvorhaben erfolgt ebenso wenig. Man ist statt dessen bemüht, das Moscheeprojekt in einem positiven Licht darzustellen, während man kritische und mahnende Stimmen mit Stigmatisierung und Diffamierung überzieht, die bis zu regelrechter Hetze reicht.

Ein Paradebeispiel dieser Art der Berichterstattung sind der am 16.2.2017 in der Stuttgarter Zeitung erschienene Artikel „DITIB Gemeinde in Feuerbach – Moscheeprojekt kommt voran“ und der vom selben Autor Mathias Bury verfasste Kommentar „Moscheeprojekt in Feuerbach – Vorbild gesucht“.

Die Bürgerbewegung PAX EUROPA hat auf die Berichterstattung in der Stuttgarter Zeitung mit einem OFFENEN BRIEF reagiert, der hier als pdf [6] abgerufen werden kann.

Beitrag teilen:
[7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14]
[15] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14]