Harry EbertViele meinen, dass man einen guten Bürgermeister daran erkennt, dass er parteibuchunabhängig mit den Wölfen des Zeitgeistes heult, um nirgends anzuecken. Schließlich muss man – egal wer in der Landeshauptstadt oder Berlin regiert – dort gern gesehen sein, wenn es darum geht, Landes- oder Bundesgelder für irgendwelche Infrastrukturmaßnahmen loszueisen.

Was sich im Prinzip vernünftig anhört, hat aber einen massiven Haken. Wem diese anbiedernde Grundhaltung zu sehr zur zweiten Natur geworden ist, der verliert schnell einmal Zielkonflikte und grundsätzlich falsche Entwicklungen aus dem Blick, wenn diese „von oben“ angeleiert werden. Beispiele dafür sind die „zwei Rolands“, nämlich die Bürgermeister Weinschenk und Bürkle von Bad Waldsee und Bad Wurzach (Baden-Württemberg), die völlig kritiklos zuschauen, wie ihre Kurstädte von über 200m hohen Windrädern eingerahmt werden sollen, was dem Fremdenverkehr absehbar massiv schaden wird.

Aber es gibt auch andere Kaliber: so ist der Bürgermeister der Burgenstadt Schlitz gerade mit dem gesamten Stadtmagistrat einem Landschaftsschützerverein gegen die Windmonster beigetreten. Gleiches gilt für die Bürgermeister von Großenlüder und Bad Salzschlirf, jeweils begleitet von einer ganzen Reihe von Gemeinderäten. Sie alle haben begriffen, dass die Energiewende per Windrad nicht funktionieren wird und ihren Kommunen massiv schadet.

Aber auch die Asyleinwanderung ist ein Thema, das – von gelegentlichen Mahnungen des Deutschen Städte- und Gemeindebunds abgesehen – von den Bürgermeistern viel zu kritiklos akzeptiert wird. Nicht so vom parteilosen Bürgermeister von Burladingen, Harry Ebert (Foto oben). Er sorgt schon seit geraumer Zeit bei den Gutmenschen und mit-den-Wölfen-Heulern seiner Stadt für Unruhe, hatte er es sich doch im alten Jahr nicht nehmen lassen, den baden-württembergischen AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Peter Stauch zu einem wohlwollenden Gedankenaustausch zu treffen. Inzwischen kritisierte er auch die viel zu hohen Asylkosten, äußert sich abfällig über Ja-Sager-Gemeinderäte und liebäugelt mit einem Eintritt in die AfD.

Gemeinderäte und Landrat würden nun gerne seinen Rücktritt sehen. Das ist zum Glück auch mit Disziplinarverfahren gar nicht so einfach, nachdem er erst 2015 für die nächsten acht Jahre wiedergewählt wurde. Der heutige Gemeinderat dagegen muss sich schon 2019 einer Neuwahl stellen.

Wir wünschen Burladingen und Harry Ebert, dass sich 2019 eine möglichst lange AfD-Liste dort für den Gemeinderat zur Wahl stellt und auch Erfolg hat. Wir können Deutschland verändern, wenn sich nicht nur im Bundestag, sondern auch in den Kommunen ein anderer Geist in Bürgermeisterämtern und Gemeinderäten ausbreitet. Bis dahin wünschen wir Bürgermeister Ebert „ein gutes Händchen“ und Glück im Umgang mit den nicht wenigen Feinden, die er sich als AfD-Sympathisant machen musste.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Burladingen… das ist bekanntlich auch die Heimat des Herrn Grupp mit seiner Firma Trigema, der dem Globalisten-Zeitgeist zum Trotz die Arbeitsplätze nicht nach „Billigland“ auslagert, sondern in Deutschland hält.

    Wenn es in dieser Stadt dazu noch einen Bürgermeister gibt, der seine Seele gleichermaßen nicht dem Zeitgeist geopfert hat, sondern das verfolgt, war er offensichtlich nicht nur für sich als richtig erkannt hat, welcher Segen ist das dann für diesen Ort.

  2. Kassandra (11. Feb 2017 17:46)

    Wer gegen die AFD ist, ist mathematisch minderbegabt.

    _______________________________________________

    Ich würde ergänzen: Wer gegen die AfD ist, hat eine cerebrale Dysfunktion schwersten Kalibers;-))

  3. …das ist ja ein Nazi!

    Für die (rot-grüne) Meinungsfreiheit: sein Auto englasen, seine Haustür zunageln, seine Familie (mit dem Tode) bedrohen, ihm kein Bier verkaufen, ihn zusammenschlagen…!

    🙁

  4. Offener Brief von Joern Kruse (AFD-Fraktion HH)
    an die Journalistin Geli Tangermann (Die Welt)

    „Hallo Frau Tangermann,
    an Ihren professionellen Defiziten und an Ihrer Seriosität müssen Sie noch arbeiten, wenn Sie mal eine ernstzunehmende Journalistin (Artikel in der Welt vom 08.02.2017) werden wollen.“

    https://afd-fraktion-hamburg.de/offener-brief-an-die-journalistin-geli-tangermann-die-welt/

    „…Das kommt davon, wenn man von Kollegen abschreibt, die ebenso wenig Ahnung haben und finden, dass sich Streit in der Presse besser verkauft als gute Zusammenarbeit.“

  5. Ein mutiger Mann, denn ganz sicher der Hass und die Toleranz der Antifa-Mörderbanden treffen wird. Aber auch dieser linksfaschistische Terror wird das notwendige gesellschaftliche Rollback nicht aufhalten.

    Linksgrüne sind mit unserer fortschrittlichen Gesellschaft nicht kompatibel, demzufolge auch nicht integrierbar. Dabei erkennt man gewaltige Schnittmengen zu den invasiven Arten (Merkels Gäste). Im Zuge der anstehenden Massenabschiebungen sollten aus humanitären Gründen immer mal 50.000-100.000 Linksgrüne mit in die ohnehin sicheren Herkunftsstaaten ihrer Glaubensbrüder abgeschoben werden.

    Ich werde dafür kämpfen, dass das nicht nur eine Floskel bleibt. Wir brauchen zügig ein 24/7-Abschiebungsministerium.

  6. Das macht Hoffnung und sollte noch mehr Bürgermeister Mut machen sich für seine Bürger einzusetzen, den etablierten Schleimern und Abnickdackel Paroli zu bieten um zu zeigen das es noch verantwortungsvolle Menschen mit Rückgrat gibt.

  7. Das
    Hauen und Stechen Fängt in den Gemeinden an
    es geht natürlich um Posten ,
    Insbesondere bei den Apparatachik!
    Leute mit Rückrad die dann auch noch das Beste für ihre Gemeinde und Bürger wollen
    kommen nicht an der AfD vorbei!
    Die Merkel Vassalen Politik hat mit den Unkontrolliert zugewanderten
    ihren Höhepunkt erreicht
    Die hauptllast tragen Gemeinden die alle in der Mehrheit über Schuldet sind,
    Das lässt sich mit der Erhöhung der Hundesteuer auch nicht mehr Lössen

  8. Der klugen Patrioten werden immer mehr!

    PI ist wieder am Netz und weil ich nicht reich bin, zermartere ich mir das Hirn, wie der Anschub finanziert werden kann.

  9. Bei dem ganzen Trump-Gedöns wird vergessen, wie sehr uns die unselige Griechen-Krise wieder eingeholt hat. Es wäre vielleicht sinnvoll, auch aus Gründen der Diversifikation, solche Themata auch bei PI zu diskutieren:

    Tsipras: Scharfe Kritik an IWF und Schäuble
    Sa. 11.02.2017, 12:23

    Athen – Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras hat den IWF und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) aufgerufen, in der griechischen Schuldenkrise nicht länger „mit dem Feuer zu spielen“.
    Bei der Eröffnung eines Parteitags seiner linksgerichteten Syriza sagte Tsipras, die Positionen Schäubles und des Internationalen Währungsfonds (IWF) seien für die derzeitige Blockade in den Verhandlungen zwischen Athen und seinen Gläubigern verantwortlich. Das Euro-Mitglied Griechenland ist hochverschuldet und wird seit Jahren nur durch internationale Milliardenhilfen vor dem Bankrott bewahrt.

  10. man sieht ja auch,wie wichtig es ist,dass die AFD auf kommunaler Ebene Fuß fasst.
    Noch nie war die Möglichkeit so groß,auf kommunaler Ebene Bürgermeister,Gemeinderäte,Landräte usw. zu stellen.
    Gerade die Menschen in kleineren Städten und Gemeinden sind noch nicht so links versifft.

    Daher hatte es die CDU und CSU gerade in den ländlichen Gegenden immer einfach,Superergebnisse zu erzielen,als beide Parteien noch konservativ waren.
    In Baden-Württemberg ist die CDU ja nach links gerückt und nun Juniorpartner der Grünen.
    Hier dürfte auf kommunaler Ebene im Jahre 2019 viel für die AFD zu holen sein.
    In Bayern ist es schwieriger,da die CSU in ihrem Ländle noch nicht nach links gerückt ist,sondern nur auf Bundesebene..
    Die Abgeordneten der CSU im Bundestag haben sich vom Merkel-Virus anstecken lassen!
    Und wenn der Bürgermeister mal klare Kante zeigt ,wird dies wohl keine Folgen für ihn haben.
    Es ist ja keine Pflicht von einem Bürgermeister,eine gesetzlose Asylpolitik mitzutragen.
    Das sehen die Bürger dort wohl in der Mehrzahl auch so.
    Und wenn der Bürgermeister in eine demokratische Partei eintritt,wie die AFD,ist dies sein Recht.
    Bei der AFD handelt es sich um eine legitime demokratische Partei.
    Ich hoffe,der Bürgermeister zeigt Rückgrat und widersteht den linken Hirngespinsten der Altparteien,oder den Drohungen gewisser Lobbyisten!

  11. #12 Athenagoras

    dem Tsipras
    mangelt es aber
    überhaupt nicht an
    Selbstvertrauen?
    Selbstüberschätzung?
    Frechheit?
    Dummheit?
    oder
    Erfahrung…?
    …wie man mit den
    deutschen Deppen
    umzugehen hat.

  12. OT

    Gerade live im DLF. Frage des „Moderators“ an den DLF-Sachsenkorrespondenten Bastian Brandau.

    Was macht die Dresdener so rechtsextrem?

    Seit 5 Minuten tobt die Propagandaschlacht im Helldeutschen Reichsradio wegen einer völlig belanglosen Lapalie.

    Aber Hauptsache mal wieder ordentlich gegen Dresden, die Sachsen und PEGIDA gehetzt.

    Kostet übrigens lediglich die Lapalie von 18 EURO pro Monat für den Zwangsstaatsindoktrinationsfunk- und Fernsehen.

  13. Unsichere deutsche Städte!

    Herr Gott wie dämlich sind eigentlich diese linken Demonstranten..

    Diese illegalen Asylanten nicht nach Afghanistan abschieben weil es da angeblich unsicher sein soll..

    Und was ist mit unseren dt. Städten?

    Sie werden durch diese illegalen Asylanten immer unsicherer (Raub, Vergewaltigungen, Mord).

    Bald haben wir hier in unseren Städte die Kriegsgebiete .. durch Merkels Gäste!

    Herr Lass Hirn regnen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Flüchtlinge aus Afghanistan

    Demonstrationen gegen Abschiebung

    Deutschlandweit sind heute Demonstrationen gegen Abschiebungen nach Afghanistan geplant. Die Veranstalter wollen damit auf die Sicherheitslage in dem Land aufmerksam machen. Demonstrationen sollen es in mehr als 20 Städten geben, unter anderem in Berlin, Hamburg, Magdeburg und Erfurt.

    http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/demonstrationen-abschiebungen-afghanistan-100.html

  14. OT

    Unter dem Motto „Eine feste Burg ist unser Gott“ spiele demnächst das Polizeiorchester Niedersachsen in der evangelischen Kirche ihres Wohnortes, berichtete mir heute Nachmittag eine Freundin beim Kaffeeklatsch.

    Es wird eine Kollekte anstelle eines Eintritts zugunsten des Kirchenprojekts „Wege begleiten“ – Hilfe für Kinder mit Migrationshintergrund und ihre Familien – vorgenommen.

    Also:
    Polizei und ev. Kirche engagieren sich für den Geburtenjihad.

  15. #10 Mautpreller (11. Feb 2017 18:05)

    Das lässt sich mit der Erhöhung der Hundesteuer auch nicht mehr lösen.

    Das ist mir egal, ich zahle keine. Steuern sind grundsätzlich nichts anderes als staatlicher Raub. Die Hundesteuer ist zudem äußerst unethisch, denn man zahlt auf ein Lebewesen Steuern. Also ich jetzt nicht.

  16. Je mehr Leute den Durchblick haben und auf Vernunft setzen, um so besser ist es. Mögen möglichst viele Kommunalpolitiker ihr Verhälnis zum Wähler und den politischen Fakten überdenken!

    ################################

    Fundstück:

    Laute Moschee-Musik schallt durch Landtag vor Höcke-Rede

    https://www.tag24.de/nachrichten/thuerinen-afd-moschee-musik-schallt-durch-landtag-vor-hoecke-rede-video-muslim-musik-215309#article

    das kleine Beweisvideo:

    https://www.facebook.com/1042652972422558/videos/1396552880365897/

  17. OT
    TV Tipp NDR

    Schwarz Rot Gold
    Unser Land

    Samstag, 11. Februar 2017, 23:15 bis 00:50 Uhr

    ist eine Zollfahndungs Serie ( Uwe Friedrichsen:Zaluskowski)aus den 80er, glaub ich;
    ein solcher Film Titel wäre heut zu Tage überhaupt nicht mehr möglich

    Heute hieße die Sendung wohl eher so:
    bunt, tolerant und weltoffen..das Land der noch nicht so lange hier Lebenden…

  18. OT
    hier das heutige PI Rätsel: wer verbirgt sich hinter dem Spitznamen „Der Bart des Grauens?“

    Vorschläge werden hier gerne angenommen…
    mal sehen, wer richtig rät.

  19. … wünschen wir Bürgermeister Ebert „ein gutes Händchen“ und Glück im Umgang mit den nicht wenigen Feinden, die er sich als AfD-Sympathisant machen musste.

    Wer eine strafbare Aktion oder Vorgang gegen die AfD bemerkt oder erkannt hat, kann sie hier angeben, hier die Zentrale Erfassungsstelle zur Dokumentation von Straftaten u. Diskriminierung gegen die AfD

    Die Erfassungsstelle unterteilt die Fälle in 5 Kategorien:
    1.Körperverletzung (tätliche Angriffe und Attacken ohne erkennbare körperliche Schäden…) 2.Schwere Körperverletzung (schwere tätliche Angriffe und Attacken mit dokumentierten körperlichen Schäden ) 3.Sachbeschädigung (Zerstörung von Plakaten, leichte Beschädigungen an Gebäuden, Gebrauchsgegenständen und Einrichtungen…) 4.Schwere Sachbeschädigung (Vandalismus, schwere Beschädigung von Gebäuden, Gebrauchsgegenständen und Einrichtungen…)5. Diskriminierung (Veröffentlichung Ihrer persönlichen Daten, Absage von gebuchten Räumlichkeiten, Bedrohung von Gastwirten und Veranstaltern, Kündigung oder Benachteiligung durch den Arbeitgeber aufgrund von Parteimitgliedschaft, etc.) http://www.zes-salzgitter.de/#Die-Erfassung

  20. #20 zarizyn (11. Feb 2017 18:28)

    OT
    hier das heutige PI Rätsel: wer verbirgt sich hinter dem Spitznamen „Der Bart des Grauens?“

    Vorschläge werden hier gerne angenommen…
    mal sehen, wer richtig rät.

    Fingerschnipp. Meld! Meld!

    Es handelt sich um den Brad Pitt aus Würselen.

  21. #1 Kassandra

    Wer gegen die AFD ist, ist mathematisch minderbegabt.

    Wenn Sie das mathematisch weglassen und durch allgemein ersetzen, stimmt die Geschichte! Denn maßgebliche PolitikerX in diesem unseren Lande haben so nobelpreisverdächtige Konzepte wie „wir faffen daf“ oder so Jahrhundertaussagen vom BK (to be elected) wie „die Flüchtlinge sind wertvoller als Gold“ ganz zu schweigen von „wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt, … Flüchtlinge, die einmal die Renten der AfD-Wähler zahlen„…
    Die gesamte deutsche Nomenklatura ist ein einziges Irrenhaus!

  22. SPD-Schulz ist ein roter Schmarotzer wie es im Buche steht..

    Er führt die rote SPD-Mafia Methoden / Klüngel weiter wie es alle korrupten Genossen in der Bundespolitik schon seit Jahrzehnten praktizieren.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD-Kanzlerkandidat

    Schulz‘ Wahlkampfmanager profitierte von

    fragwürdigen Zahlungen

    In Brüssel beginnt die Aufarbeitung der Ära Martin Schulz. Der SPD-Kanzlerkandidat hat nach SPIEGEL-Informationen seine Mitarbeiter als Präsident des Europaparlamentes mehrfach auf fragwürdige Art und Weise versorgt.

    Der Wahlkampfmanager von Martin Schulz, Markus Engels, soll nach Informationen des SPIEGEL als Presseattaché für das EU-Parlament in Berlin fragwürdige Gehaltszuschläge und Reisekostenerstattungen in fünfstelliger Höhe erhalten haben. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

    Engels, der mit Dienstort Brüssel angestellt war, arbeitete für Schulz von 2012 an überwiegend im Berliner Informationsbüro. Da sein vertraglicher Dienstort jedoch Brüssel war, konnte Engels einen steuerfreien Auslandszuschlag geltend machen. Das bedeutet ein Plus von monatlich 840 Euro auf sein Grundgehalt in Höhe von 5200 Euro. Wegen des Dienstortes Brüssel konnte Engels seine Anwesenheit in Berlin zudem als Dienstreise abrechnen. Laut internen Unterlagen war Engels allein 2012 ganze 273 Tage dort auf Dienstreise, was ihm zusätzlich 16.621,47 Euro einbrachte.

    Darüber hinaus versuchte Schulz über Jahre hinweg, seinem Berliner Statthalter eine der begehrten EU-Beamtenstellen zu verschaffen. Dies belegen interne E-Mails, aus denen der SPIEGEL zitiert. 2014 sollte Engels offenbar zum Leiter der „Media Intelligence Unit“ aufsteigen. „Der Präsident selbst hat mir gestern Abend gesagt, wie wichtig ihm das Verfahren ist“, schrieb ein Mitarbeiter der EU-Personalverwaltung am 27. Februar 2014 an seine Kollegen. „Wir müssen das jetzt machen“, heißt es darin weiter.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-markus-engels-profitierte-von-fragwuerdigen-zahlungen-a-1134030.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    AfD wählen..

    Aus Liebe zu Deutschland!

    Aus Liebe zum DEUTSCHEN VOLK!

  23. #21 Waldorf und Statler
    In Pkt. 5 sollte noch ein Unterpunkt „Wissentliche Falschbehauptungen“ bzw. „unwahre Tatsachenbehauptungen“ – vulgo Lügen – über die AfD rein.

  24. OT
    Hamburg
    unglaublich, aber wahr !!

    nach dem ein wild gewordener Neecher mit einem Messer rumfuchtelte und Leute bedrohte, konnte ein Polizist den Mann nur durch Beinschüsse stoppen.
    Flugs waren in Minutenschnelle zig Neger vor Ort, hätte der Polizist keine Verstärtkung bekommen, hätte er wohl alt aus gesehen.
    So weit, so gut.

    Was machen die illegalen Neger der sog. Lampedusa Gruppe, welche breits seit 3 Jahren ohne Angabe der Identitäten in Hamburg rumlungert, und ihre roten und linken Unterstützer daraus?

    rassistische Polizeigewalt
    versuchte Hinrichtung
    Black lives Matters

    besonders hervorgetan hat sich ein Linken Abgeordneter, es wurde sogar eine Demo gegen die Polizei organisiert, wie gesagt, das alles von komplett Illegalen, welche als Gruppe anerkannt werden möchte. Wo soll das noch enden?
    Statt die Afrikaner direkt einzusammeln und in BUssen zum nächsten Flughafen zu fahren, ließen die rot-grünen Hamburger Behörden die Verbrecher gewähren….

    “ Demonstrationen : 180 Menschen demonstrieren nach Polizeischüssen auf Ghanaer
    vom 9. Februar 2017

    180 Menschen haben am Mittwochabend in Hamburg-St. Georg gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt demonstriert. Die Demonstration sei friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Hintergrund der Demo waren die Schüsse eines Polizeibeamten auf einen aus Ghana stammenden Mann in der vergangenen Woche. Der Beamte hatte auf den 33-Jährigen geschossen, weil er sich nach eigenen Angaben in einer Notwehrsituation befand. Das Verhalten des Mannes sei aggressiv gewesen, er habe ihn zudem mit einem Messer angegriffen, hieß es. Der Mann war mindestens einmal ins Bein getroffen und zu einer Notoperation ins Krankenhaus gebracht worden.

    http://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/180-menschen-demonstrieren-nach-polizeischuessen-auf-ghanaer-id16061561.html

  25. #21 Waldorf und Statler (11. Feb 2017 18:30)
    … wünschen wir Bürgermeister Ebert „ein gutes Händchen“ und Glück im Umgang mit den nicht wenigen Feinden, die er sich als AfD-Sympathisant machen musste.

    Wer eine strafbare Aktion oder Vorgang gegen die AfD bemerkt oder erkannt hat, kann sie hier angeben, hier die….
    ………………………..

    Altbekannte stalinistische Methoden der Oppositionsbekämpfung. Gegenwärtig

  26. @ PI

    Villeicht auch einen Bericht wert:

    OFFENER BRIEF VON CDU-DISSIDENTIN
    – „Nicht mehr mit mir!“

    Eurokrise, Flüchtlingskrise, Rentenanspruch – die CDU scheint all ihre Grundsätze wegzuwerfen. Erika Steinbach ist schon aus der Partei ausgetreten. Angelika Barbe, ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, CDU-Mitglied und DDR-Bürgerrechtlerin, wendet sich nun mit einem offenen Brief an ihre Partei

    http://cicero.de/berliner-republik/Offener-Brief-von%20CDU-Dissidentin-Nicht-mehr-mit-mir

  27. @ #24 HKS (11. Feb 2017 18:37)

    sollte noch ein Unterpunkt „Wissentliche Falschbehauptungen“ bzw. „unwahre Tatsachenbehauptungen“ – vulgo Lügen – über die AfD rein.

    Ja, das wäre gut, an mir soll`s ja nicht liegen, dass dieser Punkt mit aufgenommen wird

  28. #15 Cendrillon

    Kostet übrigens lediglich die Lapalie von 18 EURO pro Monat für den Zwangsstaatsindoktrinationsfunk- und Fernsehen.

    Zum Glück haben wir auch da die AfD: Im Grundsatzprogramm steht auf Seite 48 im Abschnitt 7.5 (Überschrift):

    Für eine zeitgemäße Medienpolitik: Rundfunkbeitrag abschaffen

  29. Die Landesregierung unter H. Kretschmann weiht lieber ein Werk in Indien (Pune) ein (Siehe Handling News Letter), von der Fa. Schmalz Vakuumtechnik und das mit einem Begleitungstross von 70 Personen. Hier stellen sich mir folgende Fragen:

    1.wer hat diese Reise (Urlaubsreise) bezahlt,
    a) der Steuerzahler?
    b) die Fa. Schmalz?
    c) vielleicht jeder Reisende selbst?

    2.welche „Verbundenheit“ besteht zwischen der
    Fa. Schmalz und der Regierenden von Baden
    Württemberg, ins besondere zu
    H. Kretschmann

    3.konnten die Investitionen für das Werk von
    der Steuer in Deutschland abgesetzt werden,
    also zum Nachteil der deutschen Steuerzahler

    Ich glaube der so tolle H. Kretschmann sei gutberaten sich lieber Einweihungsfeiern in Baden Württemberg zu beschränken. Denn wenn der Steuerzahler die Reise bezahlt hat, dann hat das dem Steuerzahler mindestens 133000€,
    bei einem kurz Aufenthalt von 4 Tagen und jeder Reisende ist Economy Clas geflogen, sollten aber das „Fußvolk“ Permium Economy Clas geflogen sein und die hohen Herren Business geflogen sein, dann hat der Spaß für den Steuerzahler min. 250.000€ gekostet und wenn nicht, welche Erwartungen hat ein Unternehmen wie Fa. Schmalz an eine Landesregierung, wenn sie soviel Geld spendiert??????????????????

  30. in Form der Diskriminierung der Andersdenkenden. Das ist die bekannte Form der Demokratie-Diktatur, die zur bedingungslosen Unterwerfung führen soll. Interessant und traurig zugleich ist die Tatsache, dass die Gewalt gegen eine sozusagen demokratisch gewählte Formation trifft. Hier haben die „Aktivisten“ das sagen.
    Die Anderen sind selbstverständlich antidemokratisch uns Nazis.
    Das es hier um die Vernichtung unseres Volkes scheint keiner zu merken.

    Sie können mich

    https://www.youtube.com/watch?v=_-6flX1Fklk

  31. #28 zarizyn (11. Feb 2017 18:39)
    „Demo … gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt…“

    L Ü C K E N P R E S S E ! Korrekt wäre
    „ANGEBLICH, VORGEBLICH, WIE ES HEISST“ o ae.

    die lückenpresse macht sich zum sprachrohr
    der veranstalter, in dem sie deren meinung
    „rassistisch“ ™ als tatsache darstellt.

    LASST EUCH DIE STUDIENGEBÜHR ZURÜCKGEBEN.

  32. Mit den Parteiengecken ist es so oder so zu Ende

    Die hiesigen Parteiengecken können tun und lassen, was sie wollen, ihre Zeit ist zu Ende: Entweder werden sie durch eine Schilderhebung zusammen mit den fremdländischen Eindringlingen aus dem Land geworfen oder aber sie werden mit der einheimischen Bevölkerung von diesen niedergemetzelt. Ihr alberne Hoffnung über die Eindringlinge herrschen zu können, die namentlich die Grünlinge hegen, wird sich nicht erfüllen und sich das Gemetzel wie in Britannien, gemäß dem Bericht des Beda gestalten: „Es stürzten die öffentlichen wie die Privatgebäude ein, überall wurden vor den Altären die Priester gemordet, die Bischöfe samt den Gläubigen, ohne irgend welche Rücksicht auf Ehre und Würde, mit Feuer und Schwert zugleich getötet“. Die heutigen Scheinflüchtlinge dürften es nämlich kaum den Landfeinden nach dem Sechsjährigen Krieg gleichtun und den Verrätern eine Antifantenbescheinigung ausstellen, sondern diese deshalb nicht weniger abschlachten und deren Besitz nicht minder plündern.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. @ #32 HKS (11. Feb 2017 18:49)
    „AfD ….Grundsatzprogramm : zeitgemaesse Medienpolitik: Rundfunkbeitrag abschaffen…“

    das halten eines oefftl vortrages genau dazu
    durch prof dr joern kruse/afd hamburg am 7.2.
    wurde von gewaltbereiten vorfeldorganisationen der merkel-groko gewaltsam blockiert.
    https://afd-fraktion-hamburg.de/offener-brief-an-die-journalistin-geli-tangermann-die-welt/

    freie meinung wurde dadurch nur aufgeschoben,
    wird aber a a o weit wirksamer stattfinden.
    „so wahr uns gott helfe“

  34. #8 irminsul

    Abschiebung für grüne khmer?

    Ooch, nööö!
    Wer soll denn den ganzen Kuddelmuddel aufräumen, den diese Vögel verbrochen haben?
    Da ist ein aus den Augen, aus dem Sinn eher kontraproduktiv.

  35. Und was haben die genannten Bürgermeister gemeinsam?

    Sie sind nicht durch rot-grün-linken Kollektivismus verdorben, sondern haben sich den gesunden Menschenverstand behalten.

    Harry Ebert, Burladingen, parteilos

    Hans Jürgen Schäfer, Schlitz, CDU

    Matthias Kübel, Bad Salzschlirf, CDU

    Werner Dietrich, Grossenlüder, parteilos

    Ja klar, die Merkel-Partei ist zwar auch Umvolkungspartei, aber das beschränkt sich auf die Spitze, die Parteibasis besteht in weiten Bereichen noch als Wertkonservativen.

    Was kein Grund ist, die CDU zu wählen, weil die Umvolker an der Spitze tunlichst aufpassen, dass die verbliebenen wertkonservativen Hinterbänkler auch Hinterbänkler bleiben.

  36. Zum Ausfall ein Vorschlag!
    Kann man sich mit mehr Geld besseren Schutz zulegen,
    sei es bessere Soft/Hardware anzuschaffen oder ein Techniker/Spezialist anstellen?
    Wenn ja, dann bitte schnell eine Spendenaktion ins Leben rufen, denke da sind die meisten bereit was zu spenden, denn die vergangenen 2 Tage waren grausam ohne PI.

  37. Ein aufrechter Mann, der im Sinne und zum Nutzen seiner Bürger handelt! Ein Bürgermeister, der seinen Amtseid ernst nimmt. Lobenswert!

  38. Und die Burladinger Bürger wissen nun sehr genau, wer ihre Feinde sind! Die Antideutschen haben sich namentlich kenntlich gemacht. Das sollte Konsequenzen haben. Burladingen, steh auf und kämpfe für Freiheit, Recht und Demokratie! Nieder mit den Volksverrätern!

  39. #34El Raton, du schreibst: „Diskriminierung der Andersdenkenden. Das ist die bekannte Form der Demokratie-Diktatur“.
    OT Heute mußte ich in der Thüringischen Landeszeitung lesen, wie das F. Petry macht. Bei einer Veranstaltung in Hermsdorf (Saale-Holzland Kreis Thüringen) sagte sie auf die Frage eines Zuhörers: „Sie sehe ihn ‚am Rande der demokratischen Grundordnung“. (Thüringische Landeszeitung, Druckausgabe, S.1, 11.2.2017)
    In den 70er Jahren war das die Sprache der Berufsverbote: wer nicht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung steht…
    Auf S.2 „Am Ende steht doch wieder Björn Höcke im Mittelpunkt“ von Fabian Klaus (nur Druckausgabe, nicht Internet): „Zum von Höcke eingeschlagenen Weg am rechten Rand sagte Petry: ‚Die AfD wird diesen Weg nicht gehen'“.
    Das sagt alles über den Charakter dieser Frau, für ein Linsengericht wird sie die Partei für eine Koalition verkaufen plus Freikarte für die nächsten Pressebälle.

  40. das ist noch nicht alles,
    Ein Bürgermeister einer kleinen Gemeinde im schäbischen hetzt gegen die AfD, und meint er wird die AfD vernichten.

    Ein Afd Politiker wollte im dem Ort Fimen besuchen, und sich infomieren, da hat der Bürgermeister gesagt, wenn der kommt, mommt er nicht.
    Der AfD ist Landtagsabgeordneter, und gewählter Abgeortneter in BW.

    Außerdem poste, der Bürgermeister, auch oft mitten in der Nacht auf Facebook, irgendwelche wirren Sachen, hautsächlich gegen die Afd.
    Er wollte auch eine Initative von Bürgermeistern im Land gründen gegen die Afd.

    Inzischen hat man bei ihm eine psychischische Störung festgestellt, und er Bügermeister musste zum Amtsarzt.
    Die Lokale Presse hat auch darüber berrictet

  41. #44 deutscher 1234 (11. Feb 2017 21:12)
    Inzischen hat man bei ihm eine psychischische Störung festgestellt, und er Bügermeister musste zum Amtsarzt.
    =======================================================

    Eine solche Untersuchung sollte man unter MdB’s und MdL’s auch einmal durchführen. Da würde es womöglich ziemlich leer in den Plenarsälen!

  42. #4 fmvf (11. Feb 2017 17:55)
    Nur, hier in Berlin agiert AfD gegen AfD.
    Und dabei ist der Zusammenhalt das Wichtigste.

    Nicht nur in Berlin, leider auch in Niedersachsen. Es ist die Crux der Nationalen, Jeder will nationaler als der Andere sein.

    Sie haben recht, der Zusammenhalt über jede Partei-oder Einstellungsgrenze ist das Wichtigste, nur, viele begreifen das nicht!!!!

  43. Nicht nur dieser Bürgermeister es sind viel mehr
    wie es scheint …und die sind nicht rechts und auch keine Nazis und werden es auch niemals sein
    Merkel hat eine Grenze überschritten und es nicht einmal gemerkt – es wird so mit Sicherheit nicht weitergehen dazu ist die Stimmung gegen Merkel auch in den höchsten Schichten zu stark …leider bringt das auch eine Unsicherheit mit sich die mit einer Merkel allerdings noch grösser würde .
    Schon Merkels Versuch die sterbende Nato wiederzubeleben mit ihrem Diktator Erdogan ist von russischer Seite keinesfalls mehr zu akzeptieren dazu wird Trump Merkel hoffentlich Merkel endlich ohrfeigen bei seinem Besuch –
    Sie kann sich dann bei ihrem Freund Erdogan und seinen hierzulande 70% Anhängern ausheulen -oder in Den Haag-

  44. #43 Danielleveline (11. Feb 2017 21:10)

    „Zum von Höcke eingeschlagenen Weg am rechten Rand sagte Petry: ‚Die AfD wird diesen Weg nicht gehen’“.

    Hoffentlich!

  45. @ #46 Brockenteufel

    Das AfD-Problem ist, dass sich in ihr viele Außenseiter und Kauze zusammen gefunden haben. Gerade bei denen, die sich getrauen Funktionen zu übernehmen sind viele dabei, die meinen im alleinigen Besitz der Wahrheit über den richtigen Weg zu sein… Besser wird das auf allen Ebenen erst, wenn der Verfolgungsdruck des Establishments abnimmt und/oder die Probleme unseres Landes noch größer werden… Aus meiner Sicht ist zumindest letzteres nur eine Frage der Zeit…

  46. #2 Tom62
    Ich hatte früher auch eine gute Meinung zu Herrn Grupp. Aber nachdem er sich für die CDU und die Tagesschau, einer der größen Systemhuren ausgesprochen hat, ist er bei mir unten durch. Außerdem hetzt er auch gegen AfD und Pegida.

  47. Herr Ebert bleiben Sie standhaft. Sie sind eine
    Lichtgestalt umgeben von lauter Systemkonformen
    Opportunisten.

Comments are closed.