Der thüringische AfD-Vorsitzende Björn Höcke wird nicht am AfD-Parteitag am 22./23. April in Köln teilnehmen. Das ließ er heute in einem Videostatement auf seiner Facebook-Seite verlauten. Wörtlich sagte er: „Ich möchte nicht Anlass dafür geben, einen Skandal zu initiieren. Ich möchte nicht Anlass dafür sein, zu polarisieren. Ich möchte mich auch in diesem Punkte zurücknehmen und das tun, was ich in den letzten Monaten und Jahren hoffentlich glaube immer getan zu haben, der Einheit der Partei zu dienen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

247 KOMMENTARE

  1. Sehr gute Entscheidung von Höcke,auch wenn es schade ist,dass er nicht dabei ist..

    Er dient aber der AFD durch seinen Verzicht und gießt kein Öl ins Feuer..

    Ich hoffe,dass die Delegierten auf dem Parteitag dafür sorgen,dass es zu keinem Ausschlussverfahren kommt und diese beliebige Petry als Bundessprecherin der AFD abgelöst wird!

  2. Viele versuchen der Einheit der Partei zu dienen und sich unterzuordnen.

    Nur Petry und Pretzell spielen etwas anderes. Bitte, ihr beiden, besinnt euch.

  3. Momentan geistert durch die „Qualitätsmedien“ die Behauptung, Höcke sei der NPD-Schreiber unter dem Pseudonym „Landolf Ladig“ gewesen. Frauke Petry tut so, als sei dies eine Tatsache.

  4. Der Mann hat Größe.

    Danken wird man es ihm nicht.

    P&P werden viel mehr glauben, jetzt noch ungestörter ihrer spalterische Arbeit vollenden zu können und die AfD in den Abgrund zu schicken.

    Es ist Zeit für eine wahrhaft patriotische Partei.

  5. Das ist eine vernünftige Entscheidung. Und es zeigt, dass er für das Wohl der AfD bereit ist, zurückzustecken.
    Es kann ja jemand aus Thüringen teilnehmen, der ihn würdig vertritt.

  6. Ist Björn Höcke “ Landorf Lanig „???????

    Selbst wenn.

    Shit happens, würde der Ami sagen.

  7. @#5 Andreas Werner (12. Apr 2017 20:24) :
    Ich denke schon, dass viele einfache AfD Mitglieder und auch -Sympathisanten ihm das hoch anrechnen.
    Und Petry es nicht hoch anrechnen werden, wenn sie versucht, ihren Willen mit Gewalt durchzusetzen.

  8. OT
    Beim „Brennpunkt“ gerade der Typ, der für die Querfinanzierung der SZ durch GEZ-Gebühren sorgt.

  9. Höcke soll Landolf Ladig gewesen sein,wie es augenblicklich in „Welt.de“ zu lesen ist.

    Dies soll auch im Ausschlussverfahren eine Rolle spielen.

    Weiß da jemand mehr ???

    Landolf Ladig, alias Björn Höcke (???) sollen NPD-Texte verfasst haben!

  10. Wie beschämend, für das Petrybrezell und Herrn FräuleinWeidel !

    Er wird in Kölinistan vielen fehlen.
    Ein feiner Junge, der Klügere gibt nach !

    Björn Höcke Tribun !!!

  11. Höcke tut genau das richtige. Er hat absolut recht, ein Machtkampf würde die AFD zerstören, das weiss er und darum geht er nicht in die Ofensieve.
    Die AFD soll mit diesen inneren Machtkämpfen
    aufhören, und sich auf die Machtkämpfe gegen Ferkel und co. konzentrieren.

  12. #13 7berjer (12. Apr 2017 20:31)

    Ein feiner Junge, der Klügere gibt nach !
    ————————————————
    Drum sitzen auch lauter Deppen im Bundestag.

  13. Ich mag ihn und es ist schade, das er nicht dabei ist.
    Wiederum hat er alles gesagt was wichtig war. Ich denke, er ist ein wahrer Patriot und es liegt ihm genau wie mir an unserem Land und dessen Zukunft.

    Eine wirklich gute Entscheidung welche unserer gemeinsamen Sache dient…..

  14. „Der Klügere gibt nach“–Das ist der Grund warum die Dummen die Welt beherrschen u.zugrunde richten

  15. Ein schwerer Fehler von Höcke.

    Führungsstärke dann, wenn es nötig ist.

    Es scheint mir, als hätte er auf einen falschen Berater gehört. Wo ist die Verantwortung die er als Delegierter wahrzunehmen hat, warum lässt er sich aufstellen, wenn er nicht die Interessen wahren will?

    Die Rede erinnerte mich an die von Gauck oder Merkel zum Jahreswechsel – keine Persönlichkeit erkennbar, ein eintöniges Geblubber.

    Macht mal so weiter, aber ohne mich!

    Der Bürgerkrieg kommt damit dann halt, es wird sich nichts ändern. Ich bin echt enttäuscht. Scheixxe!

  16. Eine kluge Entscheidung, die für seine Vernunft spricht. Damit nimmt er den Druck aus dem Problem und dient der Gesamtpartei.

  17. Ich mag mein deutsches Vaterland. Ich habe auch keinen umgebracht, wie so viele nachgeborene Deutsche heutzutage von sich selbst behaupten. Ich weiß, dass man keine unschuldigen Menschen ins Lager steckt. Egal ob Juden, Christen, Buddhisten, Mohammedaner oder Atheisten. Deshalb mag ich Israel. Die sind eine starke Demokratie. Ich wünschte, mein Vaterland bliebe es auch und fände wieder zu Recht und Ordnung zurück. Und, nein, ich traue der Frau Petry nun gar nicht mehr. Und auch nicht einigen hier, die unser Vaterland in den Schmutz ziehen wollen. Diese Hetzjagd gegen Herrn Höcke finde ich widerlich. Ist er ohne Schuld behaftet seit seiner Mitgliedschaft bei der AfD, dann hat er eine faire Behandlung verdient. Hat er früher gefrevelt, dann muss er Rede und Antwort stehen und ihm muss Gelegenheit gegeben werden, es wieder gut zu machen. Aber so und hinten rum, nein, dann wird diese AfD an ihrer inneren Unredlichkeit verderben. Gibt ja noch eine PEGIDA-Partei. Dann dauert es eben länger. Und die Opfer werden mehr sein… In wahrer Trauer…

    Mich hatte ein sächsischer Insider ausdrücklich vor der Frau Petry gewarnt. Du hattest recht, Demokrat, Du hattest recht und ich habe mich geirrt.

    In Yad Vashem habe ich mich vor den Opfern verneigt. Ohne Theatralik und ohne Heuchelei. Aus innerem Antrieb des Verstehens. Es hat mir keiner gesagt, dass ich das tun muss. Wusste es vorher selber nicht. Das ist Gedenken an die Opfer und wirkt den inneren Frieden. Denn nur im inneren Frieden ist die Geschichte anzunehmen und daraus zu lernen. Mitfühlendes Gedenken und Wissen. Das erreichen keine Steinblöcke. Mitfühlendes Gedenken und Wissen. Das ist die wahre Erinnerungskultur der Nachgeborenen. Mein armes deutsches Volk. Die Bürde der falschen Beschuldigungen legen euch nicht die Juden auf, nein, es sind eure Politiker und Verbände. Denen geht es um Schuld-Kontrolle: für Macht und Geld.

  18. Genial.
    Zu PP muß ja auch gar nichts mehr gesagt werden.
    Die sprechen schon für sich.
    Wenn das Spalterpapier nicht schon vorab
    durchfällt, dann in, für das Glamourpärchen
    noch drastischerer Weise, bei der Abstimmung.
    Es wird eine überwältigende Mehrheit
    für die Partei-Einheit geben, Gauland und Höcke
    werden für die AfD die Gewinner des Parteitags sein.
    Das Ende von PP-Machtrausch,
    wahrscheinlich auch der AfD-Karrieren.

  19. @#18 siglindewohlfahrt (12. Apr 2017 20:37) :
    Ich setze weniger auf Personen, sondern mehr auf Inhalte.
    Wenn jemand aus Thüringen kommt, der ihn würdig vertritt, ist das auch OK.

  20. Da zeigen sich eben wahre Größe und Demut vor dem Wähler. Er ist und bleibt der Mann in der AfD!

  21. @ #21 mavaho (12. Apr 2017 20:37) :
    Sehe ich genauso. Und Petry und Co sollten es genauso machen. Die Partei über das eigene Ego.

  22. Eine nachvollziehbare und, wie ich finde, richtige Entscheidung. Damit wird das Scheinwerferlicht auf jene Personen gelenkt, die es sich gewünscht haben.

  23. Es kann nur heißen, stimmen für die AfD…!!!
    Ja, gute Aktion von Höcke… er ist ja noch ein junger Mann mit großer Zukunft… falls die AfD möglichst viele Stimmen bekommt 😉 ❗

  24. Eine gute Entscheidung von hoher Symbolkraft. Höcke wird in Köln auch in Abwesenheit gut vertreten sein.

  25. #2 lisa (12. Apr 2017 20:13)
    Ich hoffe,dass die Delegierten auf dem Parteitag dafür sorgen,dass es zu keinem Ausschlussverfahren kommt und diese beliebige Petry als Bundessprecherin der AFD abgelöst wird!
    ————————————–
    Ich bin auch dafür, daß kein Öl ins Feuer gegossen wird und der Parteitag harmonisch abläuft.
    Dazu gehört aber auch,daß außer dem Verzicht auf Ausschluß von Höcke auch auf Polemik gegenüber Frauke Petry verzichtet wird.
    Sonst wird es nicht harmonisch

  26. #5 Andreas Werner (12. Apr 2017 20:24)

    Der Mann hat Größe.

    Danken wird man es ihm nicht.

    P&P werden viel mehr glauben, jetzt noch ungestörter ihrer spalterische Arbeit vollenden zu können und die AfD in den Abgrund zu schicken.

    Es ist Zeit für eine wahrhaft patriotische Partei.

    Unterschreibe ich alles, bis auf den letzten Satz. Wieviele Partei- Neugründungen braucht es eigentlich noch?

    Spätestens wenn die Wahl 2017 für die AfD ein Desaster wird, darf man den parteipolitischen Weg für Patrioten als gescheitert beschreiben. Im Grunde hätten wir das schon mit dem Scheitern Norbert Hofers begreifen müssen.

    Dieses System lässt sich nicht abwählen. Auch Trump macht jetzt genau das, was Hillary vorhatte: Bomben auf Assads Flughäfen. Und Merkel spendet erstmals Applaus für ihn. Das System der „westlichen Wertegemeinschaft“ wird sich an ihre Macht klammern bis zum bitteren Ende.

    Hoffen wir, dass ihr Ende bitter wird.

    P.S.: Will keinen Defätismus verbreiten und werde trotz allem AfD wählen. Was bleibt uns auch anderes übrig?

  27. #35 derBunte (12. Apr 2017 20:45)

    Das System der “westlichen Wertegemeinschaft” wird sich an ihre Macht klammern bis zum bitteren Ende.

    Hoffen wir, dass ihr Ende bitter wird.
    ———————————————–
    Vorher wird’s aber für uns bitter – sehr bitter.

  28. @ #24 Ben Shalom (12. Apr 2017 20:38)

    Danke, es war mir ein Trost.

  29. @ #35 derBunte (12. Apr 2017 20:45) :
    Der Brexit, wenn er wirklich eintritt, hat das EU-Establishment schon sehr getroffen.
    Und sollte Frau Le Pen gewählt werden, rotiert diese EU in Lichtgeschwindigkeit.
    Außerdem ist Euro-Ausstieg Italiens nicht unwahrscheinlich.

  30. #37 VivaEspaña (12. Apr 2017 20:45)
    PuP muß weg
    ++++++++
    Wieso weiter kitzeln…?
    Es heißt die AfD voran zu treiben, Einheit zu zeigen…!
    Nur gemeinsam kommen wir weiter!
    Ob Höcke oder PuP ist zweitrangig und kann immer verändert werden!
    Sogar Höcke sieht dies so!

  31. ein schöner Beweis das beim Björn noch Substanz vorhanden ist. Jetzt noch ein Kommunikationskurs und es besteht Hoffnung das er nicht zum Sensemann der AFD wird.

  32. @ #39 kuilu (12. Apr 2017 20:49) :
    Cool!
    Die berichten in Schweden von dem Wahlkampf der AfD in NRW!
    Super cool!
    Aber sie haben Recht. Die AfD sollte auch das verwenden!

  33. ä25 oh spengler
    Diese Gewinner-Verlierergeschwafel muss endlich aufhören. Am Ende verliert immer nur die Partei dabei.
    Ebenso muss dieses Vergangenheitsgeschwafel aufhören. Damit kann man sich Parteiintern auseinandersetzen. Das Thema ist jedoch zu sehr prekär und besetzt, um damit öffentliche Reden zu bestreiten. Missverständnisse sind damit vorprogrammiert. Dieses Land hat genug aktuelle Probleme.

  34. #47 mavaho (12. Apr 2017 20:52)
    ä25 oh spengler
    Diese Gewinner-Verlierergeschwafel muss endlich aufhören. Am Ende verliert immer nur die Partei dabei.
    Ebenso muss dieses Vergangenheitsgeschwafel aufhören. Damit kann man sich Parteiintern auseinandersetzen. Das Thema ist jedoch zu sehr prekär und besetzt, um damit öffentliche Reden zu bestreiten. Missverständnisse sind damit vorprogrammiert. Dieses Land hat genug aktuelle Probleme.
    +++++++
    Ja… sehr guter Beitrag
    ❗ ❗

  35. @ #42 MaHei (12. Apr 2017 20:50) :
    Andreas Kemper?
    Dem würde ich nicht mal Islamisten anvertrauen. Da würden mir die Islamisten leid tun.
    Haben Sie nicht eine vernünftigere Quelle?
    Ich denke Stalin hätte sich geschämt, Linker zu sein, wenn er Andreas Kemper gekannt hätte.
    Ihn als Linksextremisten zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung für alle Linksextremisten.

  36. Diese Runde geht ganz klar an Höcke!
    Hier sieht man sehr schön den Unterschied zwischen Hr. Höcke, der bereit ist zum Wohle der Partei nachzugeben und dem Trio Petry – Pretzel – Weidel, die vor lauter Machtgeilheit nicht einmal davor zurück schrecken einen Wählerverlust in Kauf zu nehmen.

  37. #24 Ben Shalom (12. Apr 2017 20:38)

    Mich hatte ein sächsischer Insider ausdrücklich vor der Frau Petry gewarnt. Du hattest recht, Demokrat, Du hattest recht und ich habe mich geirrt.

    Der Frau ging es vermutlich immer nur um die Macht und um die Führungsrolle in der Partei. Wäre Lucke ein knallharter Rechtsausleger gewesen, hätte sie seinerzeit die weltoffene Liberale gegeben, um ihn rauszuschießen. Auf „Rechts“ hat sie nur gemacht, da Lucke den Wirtschaftsliberalen herausgekehrt hat und nicht an die Islamkritik heran wollte. Das bot die Chance, den konservativen, patriotischen Flügel gegen ihn zu mobilisieren. Und schon damals hat Pretzell mächtig für sie getrommelt. Ich bin davon überzeugt, dass Petrys einziger Programmpunkt in Wahrheit Petry heißt. Sie will die Macht und scheut davor vor keiner Intrige zurück. Wir brauchen in der AfD aber keine Merkel light, die sich nur durch eine gänzlich andere hormonelle Disposition und die gezeugte Kinderschar von der scheußlichen Kanzlerin unterscheidet.

  38. @ #47 Taghell (12. Apr 2017 20:56) :
    Ich denke, die meisten AfD Anhänger wollen niemanden, der nur seinen Willen durchsetzen will.
    Daran ist ja auch Lucke gescheitert.
    Die wollen Teamplayer.

  39. Hallo Freunde, ich habe zufälliger Weise gerade kurz in eine Rede der größten Kanzlerin bisher reingehört, und der Unterschied in der Art und Weise des Vortrags zu Björn Höcke ist schon beeindruckend. Zu wessen Gunsten muß ich hier nicht erläutern 😉 Ich würde mir wünschen, Höcke wäre sehr viel erfolgreicher und dafür ein bischen weniger im „extremen“ Lager unterwegs.
    Und schon hätte nicht nur Deutschland wieder eine Zukunft, sondern ein gemeinsames Europa müßte nicht zwangsläufig vor die Hunde gehen.

  40. #42 MaHei (12. Apr 2017 20:50)

    Sehr gut. Zusätzlich würde ich mir allerdings noch wünschen, dass er sich hinsichtlich seiner Bekanntschaft mit Torsten Heise erklärt.

    Die Landolf-Ladig-Geschichte. Selbst wenn dem so wäre, wie dies auch der dem linken Spektrum zuzurechnende und von Ihnen verlinkte A. Kemper behauptet, der dies an übereinstimmenden Begriffen in diversen Publikationen festmachen will, und auf dessen „Expertise“ allein sich auch die AfD-Führung stützt, bzw. deren Anwälte, beweist das nichts, und es widerlegt nichts.

    Wichtig ist nicht, wo sich jemand vor Jahren befunden haben mag, möglicherweise, weil er selbst sich zu orientieren versucht hat, sondern, wohin er heute geht. Die Frage, ob Höcke identisch mit dem Pseudonym „Ladig“ sei, und ob er, wo auch immer, sich in der Vergangenheit zu welchen Themen auch immer geäußert hat, und mit wem er sich vor Jahren getroffen hat oder nicht, ist für mich eher „akademischer“ Natur. Im Grunde interessiert es mich auch nicht.

    Ich habe sehr viele Verlautbarungen Höckes selbst nachverfolgt, teilweise live und dies seit Jahren, und habe dem in dieser Sache nie etwas anderes entnehmen können, als daß er sich von NPD und den ihr nahestehenden Organisationen, Aktionen etc. pp., gerade auch in Thüringen selbst, immer sehr klar distanziert hat. Daß Höcke aktuell ein Parteigänger der NxD (ergo ein „U-Boot“) sei, ist auch aus den oben genannten Konstruktionen, selbst dann, wenn sie wahr sein sollten, nicht nur nicht herleitbar, sondern geradezu absurd.

    Aber machen Sie so weiter. Der Beifall von A wie Antifa bis P wie Petry – mindestens – ist Ihnen gewiß. Nur geht die Partei darüber vor die Hunde.

    Auch in der Frage, dem Parteitag beizuwohnen oder nicht, hat Höcke Größe bewiesen. Eine ähnliche Haltung würde ich mir auch von Petry & Co. wünschen.

  41. #41 NieWieder (12. Apr 2017 20:50)

    @ #35 derBunte (12. Apr 2017 20:45) :
    Der Brexit, wenn er wirklich eintritt, hat das EU-Establishment schon sehr getroffen.
    Und sollte Frau Le Pen gewählt werden, rotiert diese EU in Lichtgeschwindigkeit.
    Außerdem ist Euro-Ausstieg Italiens nicht unwahrscheinlich.
    ——————————————

    Brexit wird schon jetzt auf 2019 vertagt und immer weiter aufgeweicht. Natürlich hat es das EU Establishment getroffen, umgefallen sind die aber noch lange nicht.
    „Sollte Le Pen gewählt werden“… ja, sollte. Es ist aber eher unwahrscheinlich, das sagen mir auch französische Patrioten mit denen ich in Kontakt bin. Und Macron ist laut deren Aussage ein Systemgezücht wie es im Buche steht.
    Ob Italien aus dem Euro austritt… vielleicht, da bin ich nicht so nah dran.

    Das Problem ist: Uns allen läuft die Zeit davon.

  42. Kluge Entscheidung! Sonst heißt es wieder er ist Schuld an diesem und an jenem!

    Aber eins steht fest, eine AFD, die aus Leisetretern besteht, die Angst haben, in die „rechte Ecke“ gedrängt zu werden, solch eine Partei wird Deutschland aus ihrer fatalen Situation nicht erretten!

    Was man mit Herrn Höcke gemacht hat, das ist nicht nur heimtückisch, sondern auch äußerst dumm!!!

  43. #42 MaHei (12. Apr 2017 20:50)

    Sehr gut. Zusätzlich würde ich mir allerdings noch wünschen, dass er sich hinsichtlich seiner Bekanntschaft mit Torsten Heise erklärt.

    Die Landolf-Ladig-Geschichte. Selbst wenn dem so wäre, wie dies auch der dem linken (linksextremen?) Spektrum zuzurechnende und von Ihnen verlinkte A. Kemper behauptet, der dies an übereinstimmenden Begriffen in diversen Publikationen festmachen will, und auf dessen „Expertise“ allein sich auch die AfD-Führung stützt, bzw. deren Anwälte, beweist das nichts, und es widerlegt nichts.

    Wichtig ist nicht, wo sich jemand vor Jahren befunden haben mag, möglicherweise, weil er selbst sich zu orientieren versucht hat, sondern, wohin er heute geht. Die Frage, ob Höcke identisch mit dem Pseudonym „Ladig“ sei, und ob er, wo auch immer, sich in der Vergangenheit zu welchen Themen auch immer geäußert hat, und mit wem er sich vor Jahren getroffen hat oder nicht, ist für mich eher „akademischer“ Natur. Im Grunde interessiert es mich auch nicht.

    Ich habe sehr viele Verlautbarungen Höckes selbst nachverfolgt, teilweise live und dies seit Jahren, und habe dem in dieser Sache nie etwas anderes entnehmen können, als daß er sich von NxD und den ihr nahestehenden Organisationen, Aktionen etc. pp., gerade auch in Thüringen selbst, immer sehr klar distanziert hat. Daß Höcke aktuell ein Parteigänger der NxD (ergo ein „U-Boot“) sei, ist auch aus den oben genannten Konstruktionen, selbst dann, wenn sie wahr sein sollten, nicht nur nicht herleitbar, sondern geradezu absurd.

    Aber machen Sie so weiter. Der Beifall von A wie Antifa bis P wie Petry – mindestens – ist Ihnen gewiß. Nur geht die Partei darüber vor die Hunde.

    Auch in der Frage, dem Parteitag beizuwohnen oder nicht, hat Höcke Größe bewiesen. Eine ähnliche Haltung würde ich mir auch von Petry & Co. wünschen.

  44. #42 MaHei (12. Apr 2017 20:50)

    Sehr gut. Zusätzlich würde ich mir allerdings noch wünschen, dass er sich hinsichtlich seiner Bekanntschaft mit Torsten Heise erklärt.

    https://andreaskemper.org/2016/01/09/landolf-ladig-ns-verherrlicher/
    ——————————————–
    Und dann soll er bitte auch erklären, warum er mit seiner Frau verheiratet ist, warum er Kinder hat, warum er gerade Geschichtslehrer wurde, warum er…….

  45. #25 Oh Spengler (12. Apr 2017 20:38)

    Genial.
    Zu PP muß ja auch gar nichts mehr gesagt werden.
    Die sprechen schon für sich.
    Wenn das Spalterpapier nicht schon vorab
    durchfällt, dann in, für das Glamourpärchen
    noch drastischerer Weise, bei der Abstimmung.
    Es wird eine überwältigende Mehrheit
    für die Partei-Einheit geben, Gauland und Höcke
    werden für die AfD die Gewinner des Parteitags sein.
    Das Ende von PP-Machtrausch,
    wahrscheinlich auch der AfD-Karrieren.

    Hoffen wirs!

  46. @NieWieder

    Wie die Tage schon gesagt: Mich stört nicht, was Herr Höcke gesagt hat und wofür er steht mich stört, dass man angesichts des Kontakts zu Heise und der massiven V-Leute-Unterwanderung der NPD befürchten muss, dass da direkt oder indirekt der Verfassungsschutz im Spiel ist und somit für die AfD Gefahr drohen könnte.

    Insofern möchte ich Herrn Höcke auch weiterhin nicht in Funktionen auf Bundesebene sehen (das Duo Petry/Pretzell freilich ebensowenig; ich sähe gerne die Herren Bystron und Holm als mediale Aushängeschilder/Spitzenkandidaten).

  47. Ob Höcke wirklich unter einem Pseudonym Dinge verfasst hat, die man vielleicht so nicht schreiben sollte ist doch jetzt egal.
    Die Welt und Deutschland brennen, hoffentlich raufen sich heute Putin/Lawrow und Tillerson zusammen über ein Land, was ebenfalls keinen interessiert, aber P&P kümmern sich um einen solchen Sch…. von vorgestern was keinen mehr interessiert. Und um sich selber.

  48. Bretzel hat nichts drauf. Grade in NRW muß mit der Migrationspolitik geworben werden. Sowas macht die AfD stark.

  49. OT
    Dortmund hat verloren. Das ist gut so. So wirken die „Vorfälle“ besser nach. Keine Möglichkeit sich die Welt schön zu saufen.

  50. In einem Land wo ein Joschka Fischer Außenminister werden konnte und ex-RAF-Terroristen ordentlich die Stange gehalten wird regt man sich über irgendein „Landolf-Ladig-Pseudonym“ auf?

    WTF?

  51. @#54 jeanette (12. Apr 2017 21:02) :
    Es braucht einen vernünftigen Mittelweg. Klare deutliche Sprache (auch gegen das Establishment), die aber „verbrannte Worte“ erst einmal vermeiden sollte.

  52. Höcke hat doch Recht.

    Was soll das Rumgequatsche mit dem Nazischeixxx?

    Was für eine Schuld?

    Was für Probleme haben wir in D?
    Und wer spricht das an?

    Darum geht es – nicht um sich morgens am Spiegel einen runterzuhxxxn wie toll man ist oder sein Bankkonto neu zu definieren – es geht um Deutschland und das muss jeder der für die AfD einsteht und sie wählen will auch langsam mal kapieren.

    Auch der PuP-Vorstand !!!

    Geimeinsam statt Einsam – rauft Euch zusammen.

  53. Danke Björn Höcke ,ich habe von Ihnen nichts anderes erwartet,sie stellen die wichtigen Dinge unserer gemeinsamen Idee über das Gezänk und Gekeife der Irrläufer.Sollten Sie hier mitlesen dann seien Sie versichert ,ein deutscher Patriot ,wie Sie es sind ,wird niemals diesen Weg alleine gehen.Es wird immer ein Kampfhund an ihrer Seite sein,glauben Sie mir.

  54. #49 Freya- (12. Apr 2017 20:57)

    Das macht mich wirklich traurig.
    ——————————————-
    Aber nicht weinen, das vergeht, es vergeht, wirst sehen, es wird alles gut.

  55. #35 derBunte (12. Apr 2017 20:45)

    „Dieses System lässt sich nicht abwählen.“

    Eine sehr zutreffende Aussage, denn:

    Das System lebt von Wahlen und die Demokratie lebt von Wählern.

    Das wird mit dieser eingeschliffenen Gesinnung nichts mehr werden. Hier hilft nur noch einen Radikalkur, eine Abkehr von althergebrachten Denkmustern.

    Die AfD ist nichts weiter als ein Spielball dieses Systems und wird niemals die Er-Lösung gegenüber dieser globalistischen Agenda sein können. Die Mächte wollen Wahlvieh, um es ruhig zu halten.

    Die Herde muß endlich ausbrechen und den/die Hirten arbeitslos machen.

    Das wird, so glaube ich, aber erst passieren wenn die Erde menschenleer sein wird und somit wieder Ruhe und Ordnung eingekehrt ist.

    Tja, die Menschheit hat kläglich, -aber verdient- versagt.

    Das wird nix mehr!

  56. Ich bin total gespannt auf den Presseball.

    Frauke wird sicherlich ein ganz hübsches und ordentlich beinfreies Röckchen tragen und alle andere Promis ausstechen, trotz Babyglück. Sie wird sich sicherlich Tipps bei Heidi Klum holen, die hat ja nach der Schwangerschaft auch ganz schnell wieder einen Traumbody bekommen. (Man spricht von einem Bandwurmimplantat nach der Geburt, geil was.) Und dazu noch der ebenso erfolgreiche und attraktive Ehemann, erinnert mich an das Traumpaar zu Guttenberg.

    Das mit der Pleite der Beiden war doch auch nur ein übeles Gerücht, weis doch jeder.

    Herrlich! Toll! Danke!

    —————————————–

    Gut, wenn da keine NPD – Lading kommen, wär ja voll Nazi und Spaßbremse. Am Ende gibts bei den Nazis ja immer nur Selters und vegetarische Süppchen. Das hatten wir ja schon bis Anno 1945.

  57. Ich hoffe, Klonovsky erledigt Pretzell, den alten Reden-Schnorrer und Lohnvermeider, im Alleingang und die Petry darf dann auch gleich mitgehen …

    Höcke muss man live bei einer Rede erlebt haben – wer ihn nur aus Videos oder Printmedien kennt, kann nicht 100% mitreden.

  58. Sollte Höcke tatsächlich in NPD-Kreisen gewesen sein od. für die geschrieben haben, muß er zum Wohle der AfD ausgeschlossen werden! Weil sonst bis zur Wahl seine Vergangenheit vom polit. Feind und dem Medienkartell restlos zum Schaden der AfD ausgeschlachtet würde! Insofern wäre dann Petrys Ansinnen gerechtfertigt! Ich persönl. könnte mit einer derart Vergangenheit von Höcke leben, aber es geht um das erfolgreiche Abschneiden der einzigen Opposiitionspartei – insbesondere im Westen! Und da müssen klare Verhältnisse jetzt geschaffen werden!!

  59. @ #61 Cendrillon (12. Apr 2017 21:08) :
    Nicht zu vergessen, diesen Daniel Cohn-Irgendwas mit seiner Begeisterung für Kindergartenkinder, die an seinem Hosenlatz rumfummeln.

  60. @#64 arminius arndt (12. Apr 2017 21:10) :
    Es leben nicht alle in der Nähe von Thüringen.

  61. Hier noch etwas zu dem Stv. Bundesvorsitzender der AfD, welcher am kommenden Dienstag in der Nähe von Wiesbaden sprechen wird:

    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/rheingau/eltville/rheingauer-initiative-ruft-zu-demo-gegen-afd-veranstaltung-in-winkel-auf_17815284.htm

    Die AfD Rheingau Taunus lädt ganz herzlich zum Diskussionsabend u.a. mit dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der AfD, Albrecht Glaser, ein. Er wird sprechen zum Thema “Schicksalsfragen der Nationen”.
    Klaus Gagel -Mitglied der AfD-Fraktion im Kreistag- sowie Thomas Schnell -Mitglied des Kreisausschuss- werden über die Arbeit in der Kreispolitik berichten.
    Anmeldungen, möglichst mit Ihren vollständigen Kontaktdaten bitte per Email unter: geschaeftsstelle@rtk.afd-hessen.de

    Dagegen formiert sich nun Protest unter Federführung des Jusos-Chef des Rheingaus (Carsten Sinß aus Oestrich-Winkel) und der aus Geisenheim stammenden Anna Hajek von den Linken.

    Die zwei Geistesblitze haben unter dem Originellen Motto ´Riesling statt Braune Suppe´eine Gegen-Kundgebung geplant und werden wohl auch von der Antifa-Szene aus MZ/FFM/WI aufgrund der Nähe unterstützt, wie man FB entnehmen kann.
    Es dürfte ungemütlich werden vor der ´ Scheune´.

    https://www.facebook.com/leftwingrheingau/?fref=ts

    https://www.facebook.com/events/1168072496635361/?active_tab=about

    https://www.facebook.com/events/258338881303067/?__mref=mb

    Der Rheingau bleibt bunt – #RieslingstattbrauneSuppe
    Der Rheingau ist eine weltoffene Region: Hier leben Menschen verschiedener Herkunft, Hautfarbe, Religion, politischer Überzeugung, geschlechtlicher Orientierung und unterschiedlicher Lebensweise. Sie tun dies in gegenseitigem Respekt und mit der sympathischen Lebensfreude, die unseren Rheingau und seine Bewohnerinnen und Bewohner auszeichnet.
    Gruppen, die auf Ausgrenzung und Diskriminierung bestimmter Bevölkerungsgruppen setzen, haben in unserer Region keinen Platz und sind nicht erwünscht.
    Deshalb haben wir uns zu einem breiten und für alle offenen gesellschaftlichen Bündnis zusammengeschlossen unter dem Motto „Rheingau bleibt bunt“. Wir wollen erreichen, dass die Botschaften derjenigen, die an diesen unseren Grundüberzeugungen rütteln wollen, nicht gehört werden.
    „Der Rheingau bleibt bunt“ versteht sich vor diesem Hintergrund als parteipolitisch unabhängiger Zusammenschluss von Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen aus dem Rheingau, die sich unseren Werten und Überzeugungen verpflichtet fühlen.

    Am 18. April plant die Alternative für Deutschland (AfD) in der Oestrich-Winkeler Brentanoscheune eine Veranstaltung unter dem Motto „Schicksalsfrage der Nationen“. Das dort mutmaßlich zu erwartende menschenfeindliche Gedankengut in „unserer“ Brentanoscheune wollen wir nicht unwidersprochen lassen. Deshalb rufen wir zu einer Gegenkundgebung am 18. April um 17.30 Uhr vor den Toren der Brentanoscheune auf. Und wie sich das für den Rheingau gehört, stellen wir unsere Veranstaltung unter das Motto #RieslingstattbrauneSuppe. So vielfältig wie unser Rheingauer Riesling ist, so bunt wird auch unsere Gegenkundgebung werden.
    Wir zählen auf Eure/Ihre Unterstützung!

    Für die Anmelder der Gegenkundgebung
    Christina Anna Hajek & Carsten Sinß

    Merkel vor Den Haag!

  62. Björn Höcke ist ein wahrer Patriot und zeigt Größe!

    Er muss sich nicht auf das „Niveau, na ja wenn man noch davon sprechen kann“ vom Pat & Patachon alias Petry / Pretzel einlassen!

    Meine Stimme hat er! Unser Land braucht keine Gurken mehr, sondern die Hoffnung wie Orban, Wilders und Le Pen!

    Höcke ist von der selben Liga! Weiter so, lieber Björn, falls du das liest!

  63. #60 NieWieder (12. Apr 2017 21:06)
    OT
    Dortmund hat verloren. Das ist gut so.

    —————————-

    Nicht ganz. Wenn es so weiter geht, verlieren wir alle.

  64. Sollten die Delegierten das schlucken, was ich nun aber beinah für unmöglich halte, also den Leuten, die eine 60-seitige Schmähschrift in Auftrag gaben, in der ein mehr als verdientes Parteimitglied nicht einfach nur desavouiert, sondern mit Hitler (!) gleichgesetzt wird, und diese Auftraggeber noch die Chuzpe besitzen, dies als Zeichen moralischer Überlegenheit darzustellen, dafür das Vertrauen auszusprechen … dann wäre die Alternative sowieso am Ende. Wer würde schon noch Zeit bzw. Geld für eine Partei aufbringen, in der man die Aktivposten mit der Nazikeule erschlägt.

  65. Höcke ist ein Idealist durch und durch, dem die Sache immer über das eigene Ego geht. Ihm fliegen die Herzen der Menschen zu, ohne dass er ihre Gefolgschaft mit finanziellen Zuwendungen, Druck oder Erpressungen erzwingen muss.

    Jeder anständige (und kluge) AfD-Delegierte muss in Köln wie eine Löwe darum kämpfen, dass die AfD auch in Zukunft eine Heimat für Idealisten und Aufrechte bleibt und nicht in die gierigen intrigiganten Hände von Pretzell und Petry fällt.

    Denn nur so hat die AfD auch in Zukunft eine Chance als wirkliche Alternative zum korrupten und verbrauchten Kartell der Altparteien.

  66. @#67 El raton (12. Apr 2017 21:14) :
    Jetzt geht es erst einmal darum, dass die AfD gute Ergebnisse einfährt.
    Und dafür ist das gut.

  67. Kluger Schachzug von Höcke ! Nach den kalkulierten Aufregern ( wer könnte die besser kalkulieren als ein Geschichtslehrer ) jetzt schnell noch mal den moderaten Einiger geben.

    Ich gebe mal eine Prognose : P+P werden auf dem Bundesparteitag gnadenlos zerlegt werden. Die Höckeverehrer mögen nicht in der Mehrheit sein, sie sind aber zweifellos am aggressivsten und in der Partei besser untereinander vernetzt ( so mein subjektiver Eindruck ). Wenn pausenlos „U-Boot !“ gekreischt oder zur Trappenjagd auf andersmeinende Partei“freunde“ geblasen wird
    ( Niedersachsen ) hat irgendwann der zu erlegende Parteifreund keine Lust mehr und wendet sich genervt ab.

    Aus diesem Grunde prophezei´ ich mal, dass die Höckefans ihr Ziel erreichen und Höcke kurz- bis mittelfristig sogar Parteiführer werden wird. Er wird selbstverständlich demütig annehmen und „dienen“.

    Dann will ich mal die Wahlergebnisse sehen.
    Tipp : Bundesweit zwischen 1-3 Prozent. Kann aber den Jüngern egal sein, denn dann vertritt die AfD ja endlich die reine Lehre, oder ?

  68. Jedes Jahr sterben mehr Deutsche als geboren werden, das liegt zum Glück daran, dass die Nazis sich auch nicht besonders vervielfältigen, und schon deshalb sind wir auf Zuwanderer aus anderen Ländern angewiesen.

    https://www.youtube.com/watch?v=lqeoRsSjRks

    Gregor Gysi verteidigt damit indirekt Herrn Höcke, schließlich hat Herr Höcke sich schon besonders vervielfältigt, er hat nämlich vier Kinder. Somit kann er kein Nazi sein.

  69. #58 Cendrillon (12. Apr 2017 21:04)

    Es ist schon erstaunlich. Diverse Pseudonyme tauchen punktgenau dann aus der Versenkung auf, wenn es sich um Höcke oder das illustre Pärchen P&P handelt.
    Die glauben wirklich, sie könnten mit einigen eingestreuten Schnipseln irgend etwas bewirken.
    Ausgerechnet bei der PI Leserschaft, die seit Jahren gegen linke Tricks und Propaganda sensibilisiert ist.
    Es handelt sich in der Regel um arme Pharisäer. Die merken nicht, daß sie in ihrer gewünschten Richtung keinen Einfluß bekommen.

  70. Paul Hampel: Die Verdi-Handlungsanweisungen sind linksfaschistisch und gehören verboten

    Berlin, 31. März 2017. Zur Verdi-Anweisung gegen AfD-Mitglieder erklärt AfD-Bundesvorstandsmitglied Paul Hampel:

    „Diese Handlungsanweisungen gegen AfD-Mitglieder sind linksfaschistoid in Reinform. Diesen Aufruf zum Mobbing und Spitzeln entkräftet auch eine halbherzige Distanzierung von Verdi-Chef Bsirske nicht.

    Erschreckend ist, zu welchen undemokratischen Methoden Verdi greift, um eine demokratisch gewählte Partei, die mittlerweile in elf Landtagen sitzt, der rund acht Millionen Wähler ihre Stimme gegeben haben, zu verhindern.

    Wir prüfen derzeit, ob diese Mobbing-Fiebel strafbar ist, um dagegen juristisch Vorzugehen. Ich rufe jeden Arbeitnehmer auf, der Zeuge von solch politisch motiviertem Mobbing wird, sich bei der ZES (Zentralen Erfassungsstelle Salzgitter) zu melden.“

  71. #24 Ben Shalom, 12.04.2017 20:38
    Schöner Beitrag. Besonders die 2 letzten Sätze sollten in eine Steintafel gemeißelt werden. Ich habe schon vor längerer Zeit begriffen, dass die größten Feinde der Deutschen nicht die Flüchtlinge, Moslem, IS, Türken, Araber, Afrikaner, Putin, Trump, Soros, Engländer, Franzosen sind. Wie Sie es treffend geschrieben haben, die Feinde sind hier, mitten in Deutschland. Sie bewegen sich in einer paralleler Welt, vom Volk getrennt, und diese Personen verabscheuen uns. Ich werde die AfD wählen, gerade wegen solchen Leuten wie Björn Höcke.

  72. #74 flo

    Ich habe schon vor dreißig Jahren über den ganzen Mist in Deutschland graue Haare bekommen. Aber zum Glück werden es immer weniger.
    😀

  73. In Deutschland werden Frauen, Kinder, Alte, Kranke, Behinderte, Familienväter geschlagen, vergewaltigt, ermordert und ihr kümmert euch darum, wer 2011 in einer Zeitung, die keine Sau kennt etwas geschrieben hat. Wen interessiert denn das? Damals gab es doch überhaupt noch keine AfD!

  74. @ #71 Aloha_Nacktbar (12. Apr 2017 21:16) :
    Höcke wird niemals der Parteivorsitzende werden. Dazu ist er zu wenig mittig.
    Parteivorsitzender muss jemand sein, der verbindet und nicht spaltet.
    Die Aktion, dass Teile der AfD (wer auch immer?) verbreiten, Höcke habe für die NPD geworden – ohne das beweisen zu können, ist sehr parteischädigend.
    In der AfD ist Platz für verschiedene Gruppen. Und die müssen ALLE lernen miteinander auszukommen.
    Es gibt z.B. auch einen wirtschaftsliberalen und einen sozialen Flügel in der AfD. Die müssen auch Kompromisse schließen. Das ist bei Volksparteien nun mal so.

  75. Nehme wir einmal an Höcke hätte zu einer gewissen Zeit einmal mit der Partei symphatisiert deren Namen man aus Moderationsgründen hier nicht ausschreiben sollte?

    Na und?

    Scheixx drauf.

    Wer hat in seinem Leben nicht mindestens einmal seine Meinung und sei es die grundsätzliche politische Meinung geändert?

  76. @ #76 Dichter (12. Apr 2017 21:18) :
    Linke hassen uns. Die freuen sich, wenn die Deutschen aussterben. Oder ausgestorben werden.

  77. 49 Freya-   (12. Apr 2017 20:57)
     UBOOT

    Also ist er doch Landolf Ladig. Das macht mich wirklich traurig.

     Heta UBOOT

  78. Ach, und übrigens zur ollen Landolf Landig Verschwörungstheorie, die Petry jetzt aus der Motteniste des politisch verblichenen Lucke ausgekramt hat: An dem Märchen war schon 2015 bei Luckes versuchtem Ausschlussverfahren gegen Höcke nichts dran und ist auch heute nichts dran.

    Wie verzweifelt und Antifa-mäßig Petry und Co. inzwischen vorgehen, sieht man daran, dass sie die olle Kamelle erneut hervor kramen – und das mit keinerlei neuen „Beweisen“, sondern nur den alten verschwörungstheoretischen Unterstellungen eines linksextremen „Soziologen“ und Hobby-Textvergleichers.

  79. #4 mopsek (12. Apr 2017 20:16)
    schon mal was von einem ostermarsch gegen merkel gehört?
    ich auch nicht.
    finde den fehler.

    ——————-

    Es ist erschreckend

    diese

    -Vergewaltigungen, Morde ,Kriminalität
    -Vertuschungen der Polizei und Medien,
    -Verlogenheiten der Politiker (Lobbyisten),
    -Gleichschaltungen auf allen Ebenen,
    -MSM-Lügenpresse,
    -Gewalt gegen Bürger und Andersdenkende,
    -Zensurwahnsinnigen,
    -demokratisch gewählten Demokratiefeinde,
    -massiv geförderte Antifa-Terrororganisation,
    -NWO-Globalisten samt Asyl-Industrie,
    -Fachkräftemängel zur Flüchtlingshilfe, bzw.
    Flüchtlingshilfe zur Invasorenhilfe entwickelt,
    -Deutschländer zur Firma der Staatenlosen werden,
    -Terrorattentate dem Überwachungstaat dienen,
    -Christen den Invasoren/Gehilfen die Füße waschen,
    -„Deutschenhasser“ staatlich gelenkt werden,
    -DDR die BRD im sinne der NWO übernommen hat,
    -Linken mit dem Islamfaschisten kooperieren,
    -Genderwahnsinnigen durch drehen,
    -Gewalttäter immer psychische Kranke sind,
    -Aleppo-Terrorbusse als Mahnmal instumentalisiert
    werden und mit Bundeswehr von Dresden nach Berlin
    transportiert werden, wo sie als Schandmahl in der
    BRD-Hauptstadt steht sollen,
    -Diffamierungen straffrei bleiben (Köterrasse),
    -von uns zahlende Propaganda (GEZ),
    -Kirchen in Moscheen verwandelt werden,
    -EU eine EUdssr-Diktatur wird,
    -Kriegstreiberei der Friedensorganisationen
    -…
    und und und

    Es ist Krieg und keiner merkt es! WW3

  80. Kluge Entscheidung von Björn Höcke, seine Feinde sind nicht nur im politisch-medialen Establishment, sondern vor allem auch innerhalb der Partei zu finden.

    Was er hier macht, indem er sich selber zurücknimmt erinnert schon an asiatische Kampfkunst, bei der man den Angriff des Gegners ins Leere laufen lässt, um dann wieder zurückzuschlagen.

    Frau Petry und ihr Gatte stehen jetzt reichlich dumm da mit ihrem innerparteilichen Intrigen gegen Höcke. Ich kann mir vorstellen, daß Frau Petry den Parteitag nicht als Parteivorsitzende verlässt, so wie sie es sich vorstellt.

    Die Antifa und die anderen Schreikinder wird der Rückzug von Höcke aber trotzdem nicht davon abhalten in Köln Krawall zu veranstalten.

  81. Ohne Klartextredner ,ohne der Scheu vor den Totschlagargumentlern wird die AfD zur Nachgeburt der Erbdemokraten,ohne die klaren,ehrlichen ja auch emotionalen Reden eines Höckes wird die blaue Partei im Sumpf der Liebediener marginalisiert werden.Bietet der staatlichen Lügenbande Paroli oder legt euch mit ihr ins Bett ,nur seit euch Gewiss,die kennen keine Gnade und keine Regeln beim Kampf um die Macht.

  82. #75 Aloha_Nacktbar   (12. Apr 2017 21:16)  

    Kluger Schachzug von Höcke ! Nach den kalkulierten Aufregern ( wer könnte die besser kalkulieren als ein Geschichtslehrer ) jetzt schnell noch mal den moderaten Einiger geben.
    Ich gebe mal eine Prognose : P+P werden auf dem Bundesparteitag gnadenlos zerlegt werden. Die Höckeverehrer mögen nicht in der Mehrheit sein, sie sind aber zweifellos am aggressivsten und in der Partei besser untereinander vernetzt ( so mein subjektiver Eindruck ). Wenn pausenlos “U-Boot !” gekreischt oder zur Trappenjagd auf andersmeinende Partei”freunde” geblasen wird
    ( Niedersachsen ) hat irgendwann der zu erlegende Parteifreund keine Lust mehr und wendet sich genervt ab.
    Aus diesem Grunde prophezei´ ich mal, dass die Höckefans ihr Ziel erreichen und Höcke kurz- bis mittelfristig sogar Parteiführer werden wird. Er wird selbstverständlich demütig annehmen und “dienen”.
    Dann will ich mal die Wahlergebnisse sehen.
    Tipp : Bundesweit zwischen 1-3 Prozent. Kann aber den Jüngern egal sein, denn dann vertritt die AfD ja endlich die reine Lehre, oder

    Arsch mit Ohren

  83. Endlich macht der Mann mal was richtig und nimmt sich und sein Ego etwas zurück. Er soll sich der Sache unterordnen und nicht ständig gegen die Partei schießen.

    Er ist eben nicht im Bundesvorstand der Partei und soll sich entsprechend verhalten.

    Auch wenn die Höcke-Fans das natürlich wieder anders sehen.

  84. Linksradikale wollen Wahlplakate in Düsseldorf abreissen:
    linksunten.indymedia. node 209236 ***Verlinkung gelöscht***

    MOD: Bitte nicht auf radikale Internetseiten verlinken (siehe Policy).

  85. Ich finde die Entscheidung nicht gut. Erst der Verzicht auf die Bundestagswahl, jetzt die Nichtteilnahme am Bundesparteitag. Was kommt als Nächstes, der Rückzug aus der AfD zum Wohl der Partei?

    Damit fällt Höcke leider seinen Unterstützern in den Rücken! Von Thüringen aus, wird er die AfD nicht lenken können!

  86. Stimmt, Arminius. Nr. 64

    Das ist mitreißend, mit Herzblut und Pathos, daß ich, die ich nicht nahe am Wasser gebaut habe, eine Träne zerdrücke.
    (übrigens aus dem Westen)

  87. @ PI-User_HAM

    Die MenschInnen von der Nazifa scheren sich eben nicht darum, wenn eine Frauke Petry einen auf Möchtegern-Antifantin macht.

  88. #53 Freya- (12. Apr 2017 20:57)

    Also ist er doch Landolf Ladig. Das macht mich wirklich traurig.
    ————————————-
    Gibt es Beweise für diese konkrete Aussage?

    Wenn nicht, erst mal abwarten und nicht Hass gegen Hr. Höcke schüren. Aber das ist ja ihre Lieblingsbeschäftigung hier.

  89. 82 Cendrillon

    Eben nicht. Die Partei hat eine klare Grenze zu NPD und DVU.

    Kemper als Quelle ist ein Witz.

    Aber angenommen es würde stimmen mit Landolf: Wäre das wirklich sein Ende oder übertreiben die Medien und bezeichnen alles patriotische als rechtsextrem?

    Ich habe von diesem Namen noch nie etwas gehört.

  90. #22 Hoecke oder UBoote was willst DU (12. Apr 2017 20:37)
    Ein schwerer Fehler von Höcke.
    Führungsstärke dann, wenn es nötig ist.
    …. die ersten unzähligen Kommentare – unbekannte neue Linke Usernamen.
    (GEZ bezahlt halt)
    Links, Deutschfern, antidemokratisch auf stimmungsmachend‘, -Bürgerfern !

    # Björn Höcke, –
    Kopf hoch, alles korrekt gedacht(mit), gemacht, geredet !
    Deine Aura fesselt alle Deutschen. Deine Zeit in unserer Heimat, in dem alle Wähler mehrheitlich werden entschieden haben, wird kommen.
    Gruss aus einem nahen sächsichen Bereich.
    Meine Hochachtung.

    Ps:
    Charakter, innere Größe‘ , – zeugen von Ruhe & Bedachtsamkeit den Umständen entsprechend. Korrekt.

  91. Allerdings muss der Antrag vermerken, dass jenes frühere AfD-Mitglied „leider seine Bereitschaft zur Aussage zurückgezogen“ habe. Das kann es schwierig machen, gegen Höcke mehr als jene vielen sprachlichen Indizien zu seiner angeblichen Identität mit „Landolf Ladig“ anzuführen.

    Für den Thüringer Landesvorstand jedoch gilt dies nicht. Dort sitzt Höcke fest im Sattel. Ein Sprecher dieses Vorstands bezeichnet die „Landolf Ladig“-Vorwürfe im Ausschlussantrag am Mittwoch gegenüber dem „Tagesspiegel“ als „hanebüchen“. Man werde sich dazu „nicht äußern“.

    Wann sich das Thüringer Landesschiedsgericht zum Ausschlussantrag gegen Höcke äußert, ist unklar. Eine Entscheidung dürfte es aber nicht vor dem AfD-Bundesparteitag am 22. und 23. April geben. Daher wird es nicht von parteijuristischen Festlegungen, sondern nur von Stimmungen abhängen, wie sich die Parteitagsdelegierten am Wochenende nach Ostern zum Kampf zwischen Petry und Höcke verhalten werden.

    Klar jedenfalls ist, dass Höcke sowohl bei mehr als ein Drittel der Mitglieder als auch bei Bundesvorstandsmitgliedern wie Alexander Gauland und Armin Paul Hampel große Sympathien genießt. Über den inneren Zustand der AfD sagt es dabei einiges aus, dass viele in der Partei meinen, Petry gehe aus Machtgier gegen Höcke vor.

  92. Richtig Herr Höcke, aber trotzdem schade, das sie nicht da sind.

    Jetzt denkt wohl Petry, der Protest gegen die AfD in in Köln wird abgesagt, da der angebliche böse Höcke nicht da ist.

    Von wegen!

    Alles gute, Herr Hocke!

  93. Respekt an Höcke für dieses Verhalten, dass ist auch ein Appell an euch Frauke Petry zu stützen.

    Verlangt mir menschlich Achtung ab sich so zu verhalten.

    Damit ist ein potentielles Problem gelöst(schöne Bilder für die MSM, die einen wütenden Höcke zeigen)

  94. Meinen Respekt Herr Höcke, Sie zeigen Größe zum Wohle der Partei. Man wird Sie hoffentlich in Köln gut vertreten. Ohne Höcke keine AfD.

  95. Björn Höcke dieser Mann hat Charakter, Petry hat ihn nicht sie hetzt weiter in den Medien über Höcke hoffentlich fällt ihr das vor die Füße und erkennen das die Deligierten und Mitglieder der AFD.

    Diese machbesessene egomanische Frau Petry muß abgewählt werden und kann ihren Prinzgemahl Pretzell gleich mitnehmen!

  96. OT

    Bekennerschreiben:
    Auch Merkel auf der Todesliste

    Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des deutschen Fußballvereins Borussia Dortmund am Dienstagabend gehen die Ermittler derzeit von einem islamistischen Hintergrund aus.

    In einem in schlechtem Deutsch verfassten Bekennerschreiben wird auf den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt und den Einsatz deutscher Tornado- Kampfflugzeuge in Syrien Bezug genommen.

    Auch von einer Todesliste des Islamischen Staates ist in dem Schreiben die Rede.

    Auf dieser Liste steht neben anderen Prominenten auch Bundeskanzlerin Angela Merkel…

    Der ganze Artikel kann hier gelesen werden :

    http://www.krone.at/nachrichten/bekennerschreiben-auch-merkel-auf-der-todesliste-dortmund-attentat-story-564383

    ——————————————-

    …bezeichnenderweise wurde das aber bisher von allen deutschen Medien verschwiegen, um wohl das Volk auch nicht weiter zu verunsichern… :))

  97. Die Nazikeule lässt sich nur besiegen, wenn man darauf sch…

    Also, wen interessiert es, wer 2011 etwas geschrieben hat? Solange Höcke nicht für Merkel geschrieben hat 😉

  98. Sehe das als eine kluge Entscheidung an. Noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, würde der AfD so kurz vor der Bundestagswahl noch mehr schaden. Aber sollte die Petry keine Ruhe geben und Höcke trotzdem rauswerfen, wähle ich dann aus Protest die Grünen, versprochen! 😀

  99. # 88

    „Deine Aura fesselt alle Deutschen“

    *************************************

    Ich komm ja nun sehr viel rum. Ihre Einlassung hat nach meinem Eindruck sehr viel mit Glauben und Politreligion zu tun, weniger mit den tatsächlichen Gegebenheiten im realen Leben.

    Ich will auch die katastrophalen Entwicklungen in Deutschland bekämpfen, aber einen Guru, auf den ich meine Wünsche projizieren kann, brauche ich deshalb noch lange nicht.

  100. Das schlimmste Landolf Ladig Zitat, daß die ‚Welt‘ bisher auftreiben konnte lautet:

    „Konzept der raumorientierten Volkswirtschaft zur Überwindung des menschenverachtenden Globalkapitalismus“

    Bei SED und Grünen würde er damit keine Probleme haben; aber vielleicht ist der Höcke – sollte er der Ladig sein – der AfD nun zu links ?!

  101. #22 Hoecke oder UBoote was willst DU (12. Apr 2017 20:37)
    Ein schwerer Fehler von Höcke.
    Führungsstärke dann, wenn es nötig ist.

    #88
    Hier kommt der trenndene Kommentar ########################
    …. die ersten unzähligen Kommentare – unbekannte neue Linke Usernamen.
    (GEZ bezahlt halt) ……

    Mein Kommentar wurde mit dem vom #22 ohne Trennzeile eingefügt. Der Allmacht des Internets gefällig ……….

  102. #82 Cendrillon (12. Apr 2017 21:25)
    Nehme wir einmal an Höcke hätte zu einer gewissen Zeit einmal mit der Partei symphatisiert deren Namen man aus Moderationsgründen hier nicht ausschreiben sollte?

    Na und?

    Scheixx drauf.

    Wer hat in seinem Leben nicht mindestens einmal seine Meinung und sei es die grundsätzliche politische Meinung geändert?

    #83 NieWieder (12. Apr 2017 21:25)

    Sehe ich, ganz genau so..

  103. Ist Psycho-Taddel jetzt eigentlich offiziell die neue Propagandaministerin von Petry-Pretzell?

  104. Es ist außerordentlich bedauerlich, daß Herr Höcke seine Teilnahme zurückzieht.

    Petry& Brezel werden das vermutlich als eine Art „Schuldeingeständnis“ propagieren.

    Allein daß die intrigante Schlange einfach behauptet, Höcke würde unter „Landolf Ladig“, schreiben, ohne Beweise vorzulegen, stinkt schon zum Himmel.

    Sie sollte sich mit ihrer unseligen Brezel schnellstens vom Acker machen, bevor die AfD noch mehr Schaden durch diese rücksichtslosen Karrieristen nimmt.

    Hat diese machtgeile Frau nicht genug mit sich selbst,ihrer Schuldenregulierung, ihrer Schwangerschaft und der bevorstehenden Geburt ihres x-ten Kindes zu tun?

  105. #7 Andreas Werner (12. Apr 2017 20:24)
    # Biloxi

    Der Mann hat Größe.
    Danken wird man es ihm nicht.
    —————————————-

    Es könnte ein sehr geschickter Zug auf dem Schachbrett sein, den noch niemand versteht.
    Groß und elegant ist er allemal, geradezu schön.

    Vor wenigen Tagen hatte ich mit Biloxi einen Gedankenaustausch über Eitelkeit und Unernst.
    Und verdammt ja, das was Höcke hier zeigt ist genau diese Demut vor der Aufgabe und dem Ernst der Lage, die ich mir wünsche und die mir bei manchen neuen Rechten fehlt. Und es ist noch mehr:

    „Nicht läuft er süchtig nach dem fliegenden Ball, doch dorthin geht er ruhigen Schrittes, wo jener wird herunterkommen.

    Er geht voran indem er verharrt.
    Er ist am meisten DA, indem er nicht kommt.
    Er führt das Wort lautlos, indem er vom Geschrei fernbleibt.

    Er kämpft nicht, er hat schon gesiegt.“

    (Vielleicht nicht an der Oberfläche, vielleicht nicht auf dem Parteitag. Der hätte sich dann aber sowieso erledigt.)

    Er setzt abwesend den Akzent und initiiert eine neue Wendung, aber auf tieferer Ebene als eine Petry mit ihrem windigen Antrag. Das ist das wahre Kungfu und wir staunen, wenn es uns begegnet. Es ist große politische Kriegskunst nach Laotse (oder Musashi). Dagegen sind die anderen zappelige Zwerge.

  106. #118 Freya- (12. Apr 2017 21:54)

    Deutschland versinkt in Gewalt und dich interessiert, wer 2011 in einer Zeitung, die keine Sau kennt etwas geschrieben hat. Wegen solcher Leute wie Dir, haben wir diese Probleme in diesem Land!

  107. #64 MaHei (12. Apr 2017 21:04)

    Insofern möchte ich Herrn Höcke auch weiterhin nicht in Funktionen auf Bundesebene sehen (das Duo Petry/Pretzell freilich ebensowenig; ich sähe gerne die Herren Bystron und Holm als mediale Aushängeschilder/Spitzenkandidaten).

    Darauf könnten wir uns sogar einigen, auch wenn ich eigentlich großer Meuthen-Fan bin. Ich schätze Höcke im Übrigen durchaus, halte ihn aber nicht für einen Mann, der den unbedingt nötigen Ausgleich zwischen den Flügeln wiederherstellen kann, denn dazu ist er viel zu sehr selbst Flügel.

  108. #114 Freya- (12. Apr 2017 21:54)

    Könnte Björn Höcke mal zu dem Vorwurf Stellung nehmen?

    ***********************************************

    Weshalb sollte ER Stellung beziehen?

    Er muß nicht beweisen, daß ER etwas NICHT ist (Landolf Ladig).

    Die Verleumder müssen Beweis antreten!

  109. #114 Freya- (12. Apr 2017 21:54)

    „Könnte Björn Höcke mal zu dem Vorwurf Stellung nehmen?“

    Wie Sie bestimmt wissen, hat er schon 2015 bei Luckes erste untauglichem Versuch mit dieser Antifa-Ente öffentlich erklärt, dass er das nicht war. Wüsste nicht, warum Höcke erneut über diese Antifa-Stöckchen springen sollte, nur weil es ihm jetzt von einem verzweifelten Pleitepärchen hingehalten wird.

  110. 122 Wuehlmaus (12. Apr 2017 22:01)
    #64 MaHei (12. Apr 2017 21:04)

    Insofern möchte ich Herrn Höcke auch weiterhin nicht in Funktionen auf Bundesebene sehen (das Duo Petry/Pretzell freilich ebensowenig; ich sähe gerne die Herren Bystron und Holm als mediale Aushängeschilder/Spitzenkandidaten).

    Ach nicht schlecht!

  111. Björn Höcke alias Landolf Ladig? Na, und? Das disqualifiziert ihn allenfalls für höhere Aufgaben, etwa auf Bundesebene. Aber wenn ich mir anschaue, wer auf der linken Seite des Spektrums unterwegs ist, wer was auf dem Kerbholz hat… Fakt ist, dass auch ein Landolf Ladig nie in der N*P*D war. Und warum soll er oder sein Alias nicht auch bestimmte Positionen der NPD gut finden dürfen oder gut gefunden haben? Wenn die N*P*D für die Wiedereinführung von Grenzkontrollen ist, dann kann ich mich dem anschließen, ohne dass ich die Partei gleich wählen will. Zumindest würden mich einmal Einzelheiten zu den Vorwürfen zu Höcke hören – und selbstredend muss Herr Höcke die Möglichkeit zur Stellungnahme erhalten.

    Achja, und ehe ich die Merkels, Schulzens oder Görings dieser Republik wähle, dann doch noch lieber einen Höcke. Frei nach Goethe: „Es irrt der Mensch, so lang er strebt.“ Höcke würde wenigstens mit besten Absichten irren, während bei den Vorgenannten anti-deutsche Motive angenommen werden müssen.

  112. Höcke hat doch ohnehin Hausverbot in Köln.

    Warum sollte er riskieren, von der Polizei abgeführt zu werden. Sooo dumm ist er also nicht.

  113. Pretzel und Petry schaden der AfD mit ihren Aktionen gegen Björn Höcke. Petry sollte in Erziehungsurlaub und Pretzel gleich mitnehmen. Was hat eine fünffache Mutter vollzeit in der Politik zu suchen? Weshalb hat sie so viele Kinder? Wachsen ihre älteren Kinder bei ihrem Ex-Mann auf? Besucht sie ihre Kinder?

    Viele Fragen einer ehemaligen alleinerziehenden Mutter mit nur einem Kind. Bei fünf Kindern hätte ich nicht vollzeit arbeiten gehen können (öffentl. Verwaltung).

    Frau Petry: Zum Wohle ihrer fünf Kinder: Gehen Sie aus dem Bundesvorstand der AfD und kümmern Sie sich endlich um Ihren Nachwuchs. Ihren neuen Ehemann Pretzel können Sie gleich mitnehmen – der hat aus erster Ehe auch mehrere Kinder, um die er sich kümmern sollte als mit Ihnen gemeinsam gegen Björn Höcke zu hetzen!

  114. Ja ,ja Landolf Ladig oder Gundulf Tudlig gar Adluf Schmudlig,da wird gewühlt bis die Schwarte knackt,brennen muss Salem,Steinewerfer in höchste Ämter ,Päderasten vom Klüngel gedeckt ,Drogenfreaks von der Rotte beschützt,aaaaber Landolf Sonstwas,da erwacht die Moral auch im letzten Puff der Machthaber.Verkommenes Spiel der Heuchler und Lumpen.

  115. #44 MaHei (12. Apr 2017 20:50)

    Der von Dir verlinkte Verfasser ist ein Verherrlicher der Bunt-Schwulerei. Irgendwie logisch, daß er so gegen Höcke losgeht.

    Wir alle schreiben hier unsere politischen Ansichten unter Pseudonym. Die Drahtzieher der Linken tun ihren Job auch verdeckt.

  116. @ #124 gegenargument (12. Apr 2017 22:04)

    Warum hat Höcke die eidesstattliche Versicherung zu ***-Kontakten nicht unterschrieben? Dann wären doch alle Vorwürfe auf einen Schlag entkräftigt.

  117. Wer das falsche Spiel von Petry und ihren Jüngern immer noch nicht durchschaut dem ist nicht mehr zu helfen.
    Petry will die AFD bewußt spalten für ihre eigenen Interessen außerdem hat sie ein Meineidsverfahren laufen das immer noch verschleppt wird und sie hat sich bis heute nicht erklärt wer ihr die 800 000 Euro gab und was sie dafür tun muß.

  118. Da haben wir es wieder : Die guten und vernünftigen Leute, die wirkliche Veränderungen wollen, hat man ausgebootet, Höcke ist jetzt quasi mundtot. Die Opportunisten dagegen, die Schleimer und Kriecher, die werden anwesend sein, um ihrer großen Vorsitzenden zuzjubeln. AfD = Partei der Kriecher und Opportunisten.
    FDP 2.0 incoming. Ob Petry und Pretzell stolz sind?
    Gute Arbeit. Wenn Höcke draußen ist, wird es spannend sein zu sehen, welchen Kopf die MSM als nächstes fordern. Und Petry wird liefern.

  119. #131 Freya- (12. Apr 2017 22:12)

    @ #124 gegenargument (12. Apr 2017 22:04)

    Warum hat Höcke die eidesstattliche Versicherung zu ***-Kontakten nicht unterschrieben? Dann wären doch alle Vorwürfe auf einen Schlag entkräftigt.
    ——————————————–
    Warum sollte er sie unterschreiben?

  120. #111 Ohnesorgtheater (12. Apr 2017 21:45)

    Diese machbesessene egomanische Frau Petry muß abgewählt werden und kann ihren Prinzgemahl Pretzell gleich mitnehmen!

    Wir wissen doch, dass an den Lebensweisheiten unserer Eltern und Großeltern einiges dran ist. Heute erzählt man gerne, dass sich ungleiche Pole anzögen. Meine Mutter und Großmutter haben dagegen Wert auf die Feststellung gelegt: „Gleich und gleich gesellt sich gerne“. Wie die Causa Petry/Pretzell beweist, lagen sie richtig. Mein Lieblingsspruch, den ich auch gerne auf Merkel und Erdogan oder Merkel und Mazyek anwende, ist hier auch zielgenau: „Zeige mir, mit wem Du Dich umgibst, und ich sage Dir, wer du bist!“

  121. @Ritzmeister: Welche Chance? Eine FDP 2.0 zu wählen?
    Hier werden sich noch einige User wundern und große Krokodilstränen vergießen, wenn die erstmal im Bundestag sitzen und das gleiche machen, wie alle anderen.

  122. @ #144 Rittmeister (12. Apr 2017 22:15)
    #131 Freya- (12. Apr 2017 22:12)

    #124 gegenargument (12. Apr 2017 22:04)

    Warum hat Höcke die eidesstattliche Versicherung zu ***-Kontakten nicht unterschrieben? Dann wären doch alle Vorwürfe auf einen Schlag entkräftigt.
    ——————————————–
    Warum sollte er sie unterschreiben?

    Warum nicht?

  123. Angeblich hat Frau Petry früher unter dem Pseudonym „Gundolfine Gandig“ für die Bäckerblume geschrieben und für den Verzehr von Vollkornbrot geworben.

  124. Als PI´ler der ersten Stunde,der hier täglich
    liest,aber selten kommentiert finde ich es
    erstaunlich,welche fremdgesteuerte Kommenta-
    toren sich beim Thema AfD hier rumtreiben und
    zersetzerisch wirken.Wo kommt ihr her und in
    welchem Auftrag seid ihr unterwegs? Ihr beleidigt meine Intelligenz mit Euren nicht
    quellenunterstützten Anschuldigungen,Diffamie-
    rungen und hohlem Geschwätz.Trollt Euch !Ihr
    seid bei linksgrün und Indymedia besser aufge-
    hoben.

  125. Frau Petry, die vor nicht allzulanger Zeit das Adjektiv „völkisch“ positiv besetzen wollte, sollte den Ball mal schön flach halten.

    😀

  126. @ #149 nowhereman (12. Apr 2017 22:19)

    In 10 Jahren hab ich noch nie was von Dir gelesen 😀

  127. Björn Höcke alias Landolf Ladig? Na, und? Das disqualifiziert ihn allenfalls für höhere Aufgaben, etwa auf Bundesebene. Aber wenn ich mir anschaue, wer auf der linken Seite des Spektrums unterwegs ist, wer was auf dem Kerbholz hat… Fakt ist, dass auch ein Landolf Ladig nie in der N*P*D war. Und warum soll er oder sein Alias nicht auch bestimmte Positionen der N*P*D gut finden dürfen oder gut gefunden haben? Wenn die N*P*D für die Wiedereinführung von Grenzkontrollen ist, dann kann ich mich dem anschließen, ohne dass ich die Partei gleich wählen will. Zumindest würden mich einmal Einzelheiten zu den Vorwürfen zu Höcke hören – und selbstredend muss Herr Höcke die Möglichkeit zur Stellungnahme erhalten.

    Achja, und ehe ich die Merkels, Schulzens oder Görings dieser Republik wähle, dann doch noch lieber einen Höcke. Frei nach Goethe: “Es irrt der Mensch, so lang er strebt.” Höcke würde wenigstens mit besten Absichten irren, während bei den Vorgenannten anti-deutsche Motive angenommen werden müssen.

  128. Das nennt man Parteisoldat.
    Sorry Höcke das haben wir genug im Buntland.
    Ich versteh dich, stehst da wie der Schneemann
    in der Sonne, selbst von potenziellen Wählern
    missverstanden worden. Nimm deine Pfründe
    und deine Familie und verlass das Handelsschiff Deutschland den die haben sowieso keine Kabine für dich.

    Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation, wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme ihr anzugehören.
    Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph
    (1788-1860)

  129. #148 Horst_Voll (12. Apr 2017 22:18)

    Angeblich hat Frau Petry früher unter dem Pseudonym “Gundolfine Gandig” für die Bäckerblume geschrieben und für den Verzehr von Vollkornbrot geworben.

    Herrlich, ganz großes Kino!

    🙂

  130. #89 Schlesier7 (12. Apr 2017 21:21)

    Dankeschön, lieber Schlesier7. Sie haben recht, wir sollten uns nicht beirren lassen, von diesen Widrigkeiten. Wenigstens eine Oppositionspartei in den Bundestag bekommen. Mühsam ist das leider alles. Aufstehen und Weiterschreiten. Ich hatte nur gehofft, dass in NRW die AfD über 10 Prozent, hoffentlich trotzdem…

  131. #148 Horst_Voll (12. Apr 2017 22:18)

    😉

    Weiß man denn wer sich hinter dem Pseudonym „Butter Bretzell“ (Betonung auf dem zweiten „e“) auf indymedia versteckt?

  132. #11 NieWieder (12. Apr 2017 20:26)

    @#5 Andreas Werner (12. Apr 2017 20:24) :
    Ich denke schon, dass viele einfache AfD Mitglieder und auch -Sympathisanten ihm das hoch anrechnen.
    Und Petry es nicht hoch anrechnen werden, wenn sie versucht, ihren Willen mit Gewalt durchzusetzen.
    ———–

    Wenn Petry versucht üble Hetze zu verbreiten ist durchaus möglich das sie den Parteitag genau so wie Lucke schon vorzeitig verlassen muss.

  133. #143 John Farson

    Machen Sie sich da mal keine Sorgen. P+P sind mittlerweile hoffnungslos isoliert, früher oder später wird man Höcke den Parteivorsitz antragen.

    Es ist aber ein Irrglaube, dass dann die Querelen aufhören. Es sei denn, man hält Höcke für den Messias. Na gut, das ist hier ja offensichtlich mehrheitlich der Fall.

    Die AfD befindet sich jetzt unrettbar im Zerlege-Modus a la Statt Partei oder Schill. Höcke wird über kurz oder lang ihr Chef, auch wenn er sagt, dass er das nicht anstrebt – ich glaube ihm das nicht. Mit der AfD ist es das dann gewesen. Warum ? Es ist hier schon so oft gesagt worden : Wahlen werden im Westen gewonnen und eine NPD light ( die eine AfD unter Höcke zweifellos wäre ) ist dort chancenlos, auch wenn einem das nicht gefallen mag und man sich auf PI doch immer in der Mehrheit fühlen mag. Das entspricht aber nicht den tatsächlichen Realitäten, wie man einfach mal emotionslos konstatieren muß.

  134. #143 John Farson (12. Apr 2017 22:15)

    Da haben wir es wieder : Die guten und vernünftigen Leute, die wirkliche Veränderungen wollen, hat man ausgebootet, Höcke ist jetzt quasi mundtot. Die Opportunisten dagegen, die Schleimer und Kriecher, die werden anwesend sein, um ihrer großen Vorsitzenden zuzjubeln. AfD = Partei der Kriecher und Opportunisten.

    Nöö, das stimmt überhaupt nicht, auf dem Kölner Parteitag werden einige Landesverbände vertreten sein, deren Delegierte komplett oder nahezu komplett gegen P&P sind und die Höcke keinesfalls aus der AfD ausgeschlossen sehen wollen. Lassen Sie die doch mal machen…

    Bonny & Clyde äh Petry & Pretzell werden mächtig Gegenwind zu spüren bekommen, dazu braucht ein Höcke nicht in der Halle zu sein. Seine Thüringer etwa werden ihn würdig vertreten, Sachsen-Anhalt und Brandenburg werden auch auf seiner Seite sein, aber auch im Westen nicht unerhebliche Teile der bayerischen und württembergischen Delegierten. Und das sind längst nicht alle.

  135. #148 Horst_Voll (12. Apr 2017 22:18)

    Angeblich hat Frau Petry früher unter dem Pseudonym “Gundolfine Gandig” für die Bäckerblume geschrieben und für den Verzehr von Vollkornbrot geworben.
    ———————————————
    Dabei soll sie auch Rezepte veröffentlicht haben, welche im Original von besagter Elvira Bräunlich stammen könnten.

  136. #132 Orwellversteher (12. Apr 2017 21:56)

    Nicht läuft er süchtig nach dem fliegenden Ball, doch dorthin geht er ruhigen Schrittes, wo jener wird herunterkommen.

    Grossartig – das ist wahres Fussballverständnis:

    Als ich noch jung und dumm war, bin ich wie blöd dem Ball hinterhergerannt.
    Jetzt, wo ich alt und erfahren bin, stehe ich gleich da, wo der Ball in wenigen Sekunden sein wird.

    (Hristo Stoitchkov, bulgarische Fussball-Legende)

  137. Höcke soll die EV abgeben, oder vom Landes- und Fraktionsvorsitz in Thüringen zurücktreten!

    Was ist ihm wichtiger?

  138. #124 Akzelerator:
    Ich glaube auch, dass die hier ständig
    Stichelnden
    keine einzige Zeile dieses mystifizierten
    Verfassers je gelesen haben.
    Und wenn doch, ist zu bezweifeln, dass sie es verstanden haben – da sie schon geistig am
    „Denkmal der Schande“ bis zum heutigen Tag scheitern.

  139. #131 Freya- (12. Apr 2017 21:54)

    Könnte Björn Höcke mal zu dem Vorwurf Stellung nehmen?

    Wenn Sie umzingelt sein sollten von Orientalen oder Afrikanern, wen möchten Sie als Retter begrüßen wollen? NPD-Typen? Grüne? FDP? CDU? AfD? SPD?

  140. Schön, dass manche hier einsehen, dass es eine gute Entscheidung ist von Höcke sich endlich zurückzunehmen um weiteren Schaden abzuwenden. Er hat schon zuviel kaputt gemacht. Mit seinen für die Partei katastrophalen Äußerungen hat die AfD niemals eine Chance, auf die alle Patrioten hoffen sollten.
    Mit markigen Sprüchen, die einige Unverbesserliche gerne hören, kann man nur verlieren.

  141. @ #162 nowhereman (12. Apr 2017 22:32)
    #152 Freya- (12. Apr 2017 22:21)

    Möglicherweise Amnesie ?

    Mit Sicherheit nicht. Derjenige (Stefan Cel Mare) der unter Dir schreibt, der ist verbürgeter Langzeit PI Kommentator, Du nicht.

  142. Nicht das Vorgehen des BuVo gefährdet die AfD, sondern Höckes hartnäckige Weigerung, sich durch eine EV reinzuwaschen.

  143. Eine andere Lage ergibt sich nur dann, wenn Petry, Pretzell & Co konsequent abgewählt werden.

  144. #132 Orwellversteher (12. Apr 2017 21:56)
    Es ist große politische Kriegskunst nach Laotse

    Wer weiß, spricht nicht. Wer spricht, weiß nicht. (Lao-Tse)
    Wahre Worte sind nicht immer schön;
    schöne Worte sind nicht immer wahr. Laotse (um 550 v.Chr.)

  145. #166 Donnerfaust (12. Apr 2017 22:36)

    Schön, dass manche hier einsehen, dass es eine gute Entscheidung ist von Höcke sich endlich zurückzunehmen um weiteren Schaden abzuwenden. Er hat schon zuviel kaputt gemacht. Mit seinen für die Partei katastrophalen Äußerungen hat die AfD niemals eine Chance, auf die alle Patrioten hoffen sollten.
    Mit markigen Sprüchen, die einige Unverbesserliche gerne hören, kann man nur verlieren.
    ———————————————
    Was macht er den kaputt? Euren dämlichen Schuldkult etwa und Euer linkes Weltbild? Wenn es weiter nichts ist, dann ist alles in Ordnung.

  146. #152 Freya- (12. Apr 2017 22:21)
    @ #149 nowhereman (12. Apr 2017 22:19)
    In 10 Jahren hab ich noch nie was von Dir gelesen

    Frag ihn doch mahl nach Eurabier, Eurovisionär,
    Plapperstorch, Eisvogel, Frankfurter und und und.

  147. #77 Antoniu (12. Apr 2017 21:10)

    „Sollte Höcke tatsächlich in NPD-Kreisen gewesen sein od. für die geschrieben haben, muß er zum Wohle der AfD ausgeschlossen werden! Weil sonst bis zur Wahl seine Vergangenheit vom polit. Feind und dem Medienkartell restlos zum Schaden der AfD ausgeschlachtet würde! Insofern wäre dann Petrys Ansinnen gerechtfertigt! Ich persönl. könnte mit einer derart Vergangenheit von Höcke leben, aber es geht um das erfolgreiche Abschneiden der einzigen Opposiitionspartei – insbesondere im Westen! Und da müssen klare Verhältnisse jetzt geschaffen werden!!“

    Außerdem hat die Ladiglüge von Höcke was mit Erpreßbarkeit eines Landeschefs durch NPD – Kreise zu tun. Heise wohnt im Nachbardorf von Höcke.

  148. #148 Horst_Voll (12. Apr 2017 22:18)

    Angeblich hat Frau Petry früher unter dem Pseudonym “Gundolfine Gandig” für die Bäckerblume geschrieben und für den Verzehr von Vollkornbrot geworben.

    **********************************************

    Interessant!

    Und hat Petry diesbezüglich eine eidesstattliche Erklärung abgegeben?

    Also das will ich jetzt mal genau wissen!

    😉 *lach*

  149. Artikel von Ladig in der NPD-Zeitschrift „Volk in Bewegung“. In dem Text deutet Ladig die Geschichte des Zweiten Weltkriegs um: Nicht Hitlerdeutschland habe Europa überfallen, sondern die „etablierten Machtzentren“ das Deutsche Reich. In selben Text zitiert Ladig wortgleich einen Leserbrief, den Höcke drei Jahre zuvor geschrieben hatte.

    Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/sein-kampf-wie-bjoern-hoecke-zum-kopf-der-thueringer-afd-wurde_id_5196213.html

  150. Wenn Höcke nix zu verbergen hat, kann er diese eidesstattliche Erklärung
    unterschreiben und die Sache ist aus der Welt. Es gibt darüber hinaus einen Unterschied zwischen haltlosen, völlig aus der Luft gegriffenen Anschuldigungen und plausiblen, durch Indizien unterstützte Hinweise.

  151. #169 Freya- (12. Apr 2017 22:39)

    Nicht das Vorgehen des BuVo gefährdet die AfD, sondern Höckes hartnäckige Weigerung, sich durch eine EV reinzuwaschen.
    ———————————————
    Reinwaschen muß man nur Beschmutztes und Beflecktes. Beides trifft auf Björn Höcke nicht zu.

  152. #175 Rittmeister (12. Apr 2017 22:47)

    #169 Freya- (12. Apr 2017 22:39)

    Nicht das Vorgehen des BuVo gefährdet die AfD, sondern Höckes hartnäckige Weigerung, sich durch eine EV reinzuwaschen.
    ———————————————
    Reinwaschen muß man nur Beschmutztes und Beflecktes. Beides trifft auf Björn Höcke nicht zu.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die Beweislast liegt definitiv bei Frau Petry&Co.

  153. @Donnerfaust: Leute wie Sie sind es, die keine wirklichen Veränderungen wollen.
    Immer danach schreien, aber doch bitte ganz vorsichtig, damit es ja kein großes Thema wird und die MSM uns nicht ausschimpfen.
    So gewinnt man keinen Blumentopf. Veränderungen sind schmerzhaft, müssen sie sein. Und Leute die vorgeben, sie würden ja AfD wählen, aber nur wenn XY nicht wäre, auf die kann man eh verzichten.
    Vor allem in dem Wissen, dass sie auch dann nicht AfD wählen würden.
    Die Zeiten der leisen Töne und kleinen Schritte sind vorbei.

  154. Die angebliche Alternative steht sich am meisten selbst im Weg

    Anstatt sich darauf zu konzentrieren, unser deutsches Volk von sich zu begeistern, indem sie ihrem Namensanspruch gerecht wird und sich als eine echte Alternative für Deutschland zeigt, zerfleischt sich die angebliche Alternative lieber selbst. Der Grund dafür? Noch nicht einmal schnöde Machtgier und persönliche Feindschaft, sondern das Verlangen mancher angeblicher Alternativer den Parteiengecken, der Lügenlizenzpresse und am Ende gar den Anti- und Amifanten – anders kann man den Versuch den Rasentisch den angeblichen Alternativen verbieten zu lassen nun wirklich nicht erklären – zu gefallen. Eine wahre Alternative für Deutschland kann diesem Gezücht aber nimmermehr gefallen, weil dieses gegen Deutschland als Land der Deutschen ist. Möge das Fußvolk der angeblichen Alternativen diesem Unfug ein Ende machen und die Angepassten und Umerzogenen aus den Ämtern und Würden entfernen, damit die angebliche Alternative endlich zu einer wirklichen Alternative für Deutschland werden kann…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  155. @ #174 Rittmeister (12. Apr 2017 22:47)
    #169 Freya- (12. Apr 2017 22:39)

    Nicht das Vorgehen des BuVo gefährdet die AfD, sondern Höckes hartnäckige Weigerung, sich durch eine EV reinzuwaschen.
    ———————————————
    Reinwaschen muß man nur Beschmutztes und Beflecktes. Beides trifft auf Björn Höcke nicht zu.

    Höcke ist leider beschmutzt.

  156. #169 DER ALTE Rautenschreck
    karlmartell sogar gefunden, wo steckt er den.
    sorry nowhereman, da war er wohl
    doch sehr zurückhaltend.

  157. „Lügen-Petry“

    https://www.youtube.com/watch?v=G0g4oIwH-fI

    Petry spielt den Lucke.

    Die Geschichte wiederholt sich. Auch in der AfD. Die Partei ist tief zerrissen. Die Szenen ähneln denen im Jahr 2015, als Bernd Lucke seinen politischen Kampf gegen die eigene Partei richtete und deren Spaltung betrieb.

    Wieviel Schaden möchte der berüchtigte AfD-Spitzenkandidat von NRW der Partei noch zufügen?

    http://ef-magazin.de/2017/04/08/10814-eine-raspelkurze-anmerkung-zu-herrn-marcus-pretzell-von-einem-betroffenen-der-afd-saubermann-aus-nrw

  158. Was hier los ist… „Reinwaschen“, „Beweisen“, „Erklären“…

    Wie sieht’s mit der SPD aus? Verlangt man all das im Fall Edathy?
    Was ist mit den Grünen und Volker Beck?
    Mit Kahane die Staatsknete kassiert und im Auftrag von Polikern arbeitet?
    Claudia Roth, Deutschland Du mieses Stück Scheiße?

    Die halten zusammen. Hier dagegen fordern angeblich Konservative, von anderen, sich „reinzuwaschen“ und Ausschluss aus der Partei, wegen Behauptungen.
    Merkt ihr nicht was hier gespielt wird? Die Altparteien brauchen nicht mal Lügen erfinden und dafür Rechenschaft und Vergeltung fordern. Das erledigen angeblich Rechte selbst.
    Mit euch wird alles bleiben wie es ist, nur das man ab und zu mal darüber reden darf.

  159. #194 Freya- (12. Apr 2017 22:52)

    Höcke ist leider beschmutzt.
    ———————————————-
    Sagt wer?

  160. #166 Donnerfaust (12. Apr 2017 22:36)

    Schön, dass manche hier einsehen, dass es eine gute Entscheidung ist von Höcke sich endlich zurückzunehmen um weiteren Schaden abzuwenden. Er hat schon zuviel kaputt gemacht. Mit seinen für die Partei katastrophalen Äußerungen hat die AfD niemals eine Chance, auf die alle Patrioten hoffen sollten.
    Mit markigen Sprüchen, die einige Unverbesserliche gerne hören, kann man nur verlieren.

    Ach Gottchen! Ich bin sdelbst AfD-Mitglied und brauche weder markige Sprüche noch Höcke als AfD-Chef, aber seinen festen Platz in der Partei muss er selbstverständlich haben.

    Haben Sie sich überhaupt schon mal informiert, was für eine großartige Arbeit Höcke und seine Leute, also etwa Wiebke Muhsal, Stephan Brandner, Stefan Möller u.a. im Thüringer Landtag für die AfD leisten? Ein Aushängeschild und eine Visitenkarte erster Güte!

    Wer mir aber längst nicht mehr geheuer ist, ist die machtsüchtige Spalterin Frauke Petry, die auch künftig weiter Keile mitten in die Partei hineintreiben wird, um ihr eigenes Ego sowie das ihres Angetrauten zu befriedigen, den inzwischen 75 % der AfD-Mitglieder als streitsüchtigen Intriganten kennenlernen durften. Solche Leute sollten auf Dauer keine Perspektive in der AfD haben.

    Um die AfD gut zu vertreten, braucht es auch eine gewisse charakterliche Qualifikation, wie ich sie etwa bei Jörg Meuthen zu erkennen glaube.

  161. @Freya „Höcke ist beschmutzt..“

    Was erlauben Sie sich? Was haben Sie für dieses Land getan?
    Wieviel 1000 Leute bringen Sie auf die Straße?
    Haben Sie Belege für Ihre Behauptung, also das was Sie von Höcke fordern? Arbeiten Sie für die Antifa? Die MSM? Geben Sie erstmal eine eidesstattliche Versicherung ab!

  162. Bernd Lucke: „Mein Fehler war, dass ich Frauke Petry vertraute“

    Ich habe ja lange eng mit ihr zusammengearbeitet und sie aufgebaut. Es war auch menschlich eine große Enttäuschung, dass sie plötzlich die Seiten gewechselt hat. Aber sie wollte wohl unbedingt an die Macht.

    „Frauke Petry ist führungsschwach. Zudem gibt es Risiken wegen der Meineid-Ermittlungen“, so Ulbrich.(AFD)

    Mögen das die Mitglieder in der Mehrheit erkennen und fallen nicht weitert auf ihr falsches und naives Spiel mit Höcke herrein und wählen sie endlich ab und ihren Gatten.

  163. #200 Rittmeister (12. Apr 2017 22:56)

    #194 Freya- (12. Apr 2017 22:52)

    Höcke ist leider beschmutzt.
    ———————————————-
    Sagt wer?

    ***********************************************

    Frey, komm mal wieder runter.

    Trink mal einen Beruhigungstee und leg Dich ein Stündchen hin.

    Das könnte den Blick klären.

    Lieb gemeint 😉

  164. Ich könnte echt explodieren. Im Land marodieren Gotteskrieger, plündern, bomben und vergewaltigen und hier wird jemand durch den Schmutz gezogen, der dagegen etwas unternimmt und es klar benennt.
    Während die Parteichefin und ihr Hoftstaat nur die Sorge umtreibt, von den MSM geliebt zu werden und Koalitionen mit denen einzugehen, die dafür verantwortlich sind.
    Und trotzdem gibt es noch Leute, die das Beklatschen und andere hier diffamieren, nach linksgrüner Machart.
    Widerlich. Da sieht man, wohin Petrys Kurs führt. Zersetzung vom Feinsten.

  165. Herr Höcke wird schon wissen, was er tut.
    Ich persönlich symphatisiere mit dem Mann. (als Wessi)

    God bless him.

  166. #169 Freya- (12. Apr 2017 22:39)

    Sie sind ja in Sachen Jura Top drauf, sprich haben keine Ahnung!

  167. Kemper? Andreas Kemper?
    Der Kemper, der schon Guido Westerwelle nazimässige „Enttabuisierung und Wiederherstellung der sozialeugenischen Ideologie“ bescheinigte?

    Derselbe Kemper soll eine objektive Beurteilung getroffen haben, ob Höcke unter dem Pseudonym „Ladig“ geschrieben hat und in der AfD vertraut man auf dessen „Expertise“?

    Ernsthaft?

    Mmmmuuuaaahahaaaa….

    Kemper, die Erste:

    https://klassismusforschung.wordpress.com/wer-wir-sind-2/wer-wir-sind-3/andreas-kemper/

    Kemper, die Zweite:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Kemper

  168. #205 John Farson (12. Apr 2017 23:09)

    Während die Parteichefin und ihr Hoftstaat nur die Sorge umtreibt, von den MSM geliebt zu werden und Koalitionen mit denen einzugehen, die dafür verantwortlich sind.
    Und trotzdem gibt es noch Leute, die das Beklatschen und andere hier diffamieren, nach linksgrüner Machart.
    Widerlich. Da sieht man, wohin Petrys Kurs führt. Zersetzung vom Feinsten.

    Ja, da hätte Erich Mielke seine helle Freude dran.

  169. Aus Wikipedia:

    Kemper studierte nach dem 1982 abgelegten Abitur[3] Philosophie, Soziologie und Pädagogik in Münster. Mitte der 1980er Jahre wechselte er an die FU Berlin, brach sein Studium aber aus finanziellen Gründen ab.

    Nachdem er sich 2000 wieder an der Universität Münster immatrikuliert hatte, beendete er das Studium 2005 mit einer Magisterarbeit in Soziologie unter dem Titel Möglichkeiten der Bildungspolitik für Arbeiterkinder.[4] Gegenwärtig ist er Doktorand am Institut für Soziologie in Münster.[5]

    Mit der Vita jedenfalls ein extrem glaubwürdiger Kronzeuge. Nächste Woche wird dann Sarah Wagenknecht mithilfe der gesammelten Werke von Holger Apfel nachweisen, dass Gerhard Schröder die Agenda 2010 aus dem Parteiprogramm der PDS abgekupfert hat…

  170. Ist Petry angeschossen oder warum kommt diese nun mit Landolf Ladig? Vor allem, was fällt der ein einen Parteikollegen mit Hitler zu vergleichen? Hat die noch alle Tassen im Schrank? Sry, das ist kein Meinungsstreit mehr, das ist übelste Verleugnung wie wir es von der Antifa & Co. kennen.

  171. #84 gegenargument (12. Apr 2017 21:15)

    Höcke ist ein Idealist durch und durch, dem die Sache immer über das eigene Ego geht. Ihm fliegen die Herzen der Menschen zu, ohne dass er ihre Gefolgschaft mit finanziellen Zuwendungen, Druck oder Erpressungen erzwingen muss.

    +++++

    genau so ist es!

    Der Himmelsreich gehört den Idealisten und sollten sie doch fallen, man vergisst sie niemals: sie sind die Helden!

    Herr Höcke: liebe Grüsse aus dem Land der Helden, Ungarn.

    Machen Sie unbeirrt weiter, was Sie für richtig halten! Sie haben Recht.

  172. Petry scheint bestochen worden zu sein sie macht alles um die AFD zu spalten und hetzt intrigant noch viel schlimmer als die Gegner der AFD nur ein Blinder kann nicht sehen was diese Frau vor hat.
    Und so eine Frau ist immer noch Vorsitzende und will für die AFD in den Bundestagswahlkampf ziehen das müssen die Mitglieder unter allen Umständen verhindern ansonsten ist Petry die Totengräberin der AFD.

  173. #196 Freya- (12. Apr 2017 22:52)

    Höcke ist leider beschmutzt.

    Höcke ist überhaupt nicht beschmutzt. Du hingegen bist ein armes Medienopfer, dass auf die Propaganda der Systemmedien hereingefallen ist, und Du wirkst zersetzend (auf die AfD)!

  174. #194 John Farson (12. Apr 2017 22:49)

    @Donnerfaust: Leute wie Sie sind es, die keine wirklichen Veränderungen wollen.
    Immer danach schreien, aber doch bitte ganz vorsichtig, damit es ja kein großes Thema wird und die MSM uns nicht ausschimpfen.
    So gewinnt man keinen Blumentopf. Veränderungen sind schmerzhaft, müssen sie sein. Und Leute die vorgeben, sie würden ja AfD wählen, aber nur wenn XY nicht wäre, auf die kann man eh verzichten.
    Vor allem in dem Wissen, dass sie auch dann nicht AfD wählen würden.
    Die Zeiten der leisen Töne und kleinen Schritte sind vorbei.

    Wahre Worte. Ich nehme als Beispiel meine Eltern (68er Generation, allerdings keine Linken): Als Lucke der Parteichef war, war die AfD „unwählbar“. Weil die Medien es so gesagt haben.
    Als Petry Parteichefin wurde war die AfD unwählbar, wegen Schießbefehl und so. Also weil die Medien es so gesagt haben.
    Jetzt kommen auf einmal Töne: Mit dem Lucke hätte man die AfD ja wählen können, aber wegen dem Höcke geht das nicht.
    Weil die Medien das so gesagt haben.

    Nee, Freunde der Sonne, Deutsche die in der Matrix bleiben wollen bleiben auch dadrin.
    Die „rote Pille“ ist nicht für jedermann.

    Und egal welche Personen die AfD repräsentieren- ob ein Lucke oder ein Höcke- die Herdentiere werden weiter das nachblöken was die Massenmedien predigen.

    Meine Mutter hat letzte Wahl gaanz mutig FDP gewählt, weil da ja jetzt auch ein bisschen gemäßigte und seriöse Asylkritik ist. Aber AfD geht natürlich nicht (erst wegen Lucke, dann wegen Petry, dann wegen Höcke…)

    Ich hab ihr dann gesagt dass ich NPD gewählt habe (was nicht der Fall war), einfach um diesem 68er Generation- Denken das sie zweifelsohne hat, vor den Kopf zu stoßen.

    Ganz ehrlich: In manchen Gebieten in Wstdeutschland könnten sie Ghandi für die AfD aufstellen, sobald die Massenmedien sagen, dass das der neue Teufel ist, gehts wieder brav zu den antideutschen Blockparteien…

  175. FREUNDE/INNEN !

    Ich glaube es hilft niemandem, wenn wir uns selbst „beschmutzen“.

    Redet, aber bedacht! (meine kleine Meinung)

  176. #153 Horst_Voll (12. Apr 2017 22:18)

    „Angeblich hat Frau Petry früher unter dem Pseudonym “Gundolfine Gandig” für die Bäckerblume geschrieben und…..“
    ——————————————————–

    Papa! Charly hat gesagt, sein Vater hat gesagt, seine Tante hätte gesagt, daß ihr Mann gesagt hätte……

  177. Frauke Petry will ihre Partei koalitionsfähig machen und zugleich Kontrahenten ausschalten.
    Die AfD könnte als Deutschland-CSU Erfolg haben meint sie. Petry will damit den Bettvorleger der CDU spielen hauptsache sie darf mitspielen auf der Bühne der Macht.

    Diese Frau ist keine Alternative mehr sondern eine angepasste mediengerechte egomanische hormonelle schwangerschaftsgelenkte IDIOTIN!

    Macht sie es mit Absicht dann ist sie eine bezahlte VERRÄTERIN!

  178. Dass er da nicht hingeht, ist in Ordnung. Er würde nur Aufruhr verursachen, weil man ihn eh nicht hineinließe.

    Ich hoffe aber, dass niemand dieses von Petry entworfene Papier absegnet. Dann wäre die AfD erledigt. Hoffentlich sehen jetzt auch alle, dass so eine Hetzerin gegen die eigenen Leute dringend abgewählt gehört.

    Anstatt Wahlkampf zu machen – ich meine richtigen Wahlkampf – hetzt Petry im Antifa-Stil gegen einen verdienten Landesvorsitzenden, der mehr auf die Beine gestellt hat als sie und Bretzel zusammen.

    Wo sind die Kundgebungen in NRW, wo die Plakate? Wo thematisiert Bretzel, wie er abzuschieben gedenkt und wie er die Sicherheit im Land wiederherstellen will? Nirgends… Ruhe ist. Stattdessen plaudert dieser zwielichtige Winkeladvokat über die Ehe der Klonovskys, obwohl klar ist, dass er den am selben Tag bei der Rentenversicherung an- und wieder abgemeldet hat. Wozu diente das? Da soll der sich mal erklären.

    Ich hoffe sehr, dass das auf dem Parteitag geklärt wird… könnte ja sein, dass da ein paar von den Nicht-Flügel-Zugehörigen auch die Nase voll haben und sowieso glauben, sie könnten den Job besser machen als Petry. Hatte da schon eine sehr attraktive Dame gesichtet, die den Antrag ablehnen wird lt. ihrem Statement und ihre Begründung bewies ihren gesunden Menschenverstand – wie auch alle anderen.

    Ob Höcke Landolf Ladig ist/war oder nicht, interessiert mich nicht die Bohne. Wobei der Name wirklich so seltsam klingt, das man glauben könnte, das hat sich jemand beim VS ausgedacht… aber ich denke, Petry wird sich mit dieser Aktion endgültig absägen. Denn die Anhänger der AfD haben doch die Nase voll von solchen Denunziationen, insbesondere beruft sich Petry ja auch auf eine linksextreme Quelle. Damit will sie die Wähler hinterm Ofen hervorlocken? Da könnten die ja gleich Linke/Grüne/SPD wählen, da bekommen sie dasselbe.

  179. Es ist in der Tat besser, dass er nicht hingeht. Dank der Vorwürfe wird die AFD dann in den nächsten Wochen unter 7% fallen – da niemand pöhse Nahtzies wählen will. Die Medienhu**n leisten ganze Arbeit mit ihrer Propagandamaschinerie und dann kann sich Gollum Schäuble freuen… Es muss jetzt Schluss sein: Die AFD muss geschlossen sein. Solange nichts bewiesen ist – gilt auch für Landolf Ladig die Unschuldsvermutung, ob es der Journaille passt oder nicht.
    Die AFD kann ihre Themen nicht platzieren. Es werden nur die internen Querelen thematisiert und besonders die linken Schmierblätter leisten ganze Arbeit. Anstatt Merkels Volksverrat zu thematisieren, werden Kindergartenstreiterein der AFD hoch geschaukelt. Ich kann es nicht mehr ertragen.

  180. Ich, als Anhänger von Björn Höcke innerhalb unserer Partei, bin ob seiner Entscheidung etwas zwiegespalten. Aber ich denke, er hat letztlich richtig entschieden. Selbst in unserem sächsischem Landesverband steht die Mehrheit der Basis hinter Höcke. Ähnlich sieht es in allen mietgliederstarken Landesverbänden aus. Wenn der Bundesparteitag korrekt und ohne Fallstricke verläuft, kann es nur eine logische Folgerung geben: eine (weitere) krachende Niederlage für P&P! Die Konsequenz muß dann Rücktritt oder ggf. Abwahl von Frauke Petry lauten! Das muß jetzt zügig geschehen; wir haben nur noch 5 Monate bis zur Wahl. Sollten P&P sich wider Erwarten durchsetzen, werde ich mich aus dem Wahlkampf ausklinken. Kein Patriot kann der Strategie Petrys zustimmen. Dafür sind wir nicht einst angetreten!
    Aber selbst wenn sich die spalterischen Kräfte behaupten sollten; die Zeit eines Björn Höcke wird kommen. Nur würde wertvolle Zeit zum Wohle unserer Heimat unrettbar verloren sein. Ich appelliere hier daher an alle Patrioten, diese http://www.zukunft-gemeinsam.de/mitmachen/ Petition zu zeichnen. Danke!

  181. #160 adebar (12. Apr 2017 22:23)
    Das nennt man Parteisoldat.
    ———————————-
    Recht hast Du und das schöne Gedicht damit auch.
    Ob der Herr Höcke Laotse kennt und durchführt? Ich glaube nicht, dafür wirkte er zu beklemmend im Video.

    @Freya
    Na, geht der Zion in Dir durch, dann iß ne Matzen.
    Landolf – da steckt doch im Wort so was wie Lanzer und Adolf drin, scheint Rechts zu sein – böhze. Ups ein Anagramm von mir auf die BO. https://youtu.be/VICMkisshe4

    Ich bin kein Paolo Pinkel und rege mich über olle Kamellen eines Landolf schon gar nicht auf. Wer dies dennoch macht, sollte mal die Partei wechseln oder sich in Köln warm anziehen.

    Meine Güte, da werden nicht nur vor dem Maritim die Fetzen fliegen, sondern auch darin.

    Liebe Antifa,

    passt schön auf Euch auf, die AfD-Jünger sind derzeit ziemlich zerstritten, könnte sein, dass das dem ein oder anderen auf´s Gemüt geschlagen ist und er deshalb ganz klein bischen überreagiert 😉

  182. Für Höcke ist es taktisch gut, nicht am AfD-Parteitag teilzunehmen. Wenn er trotz Hausverbot gekommen wäre, hätte man einen Eklat befürchten müssen. Der Klügere gibt eben nach!

    Jetzt kann Höck sich als „einsichtig“ zeigen. Zu missverständlichen Geschichtsthemen schweigt er endlich.

    Der Zorn der Partei schlägt nun nicht mehr Höcke entgegen, sondern Petry, die immer mehr Mitglieder gegen sich aufbringt. Wenn sie weiter mit dem Kopf durch die Wand will, wird der Parteitag ihr die Grenzen zeigen.

    Der innerparteiliche Streit muss sofort beendet werden. Bekämpfen wir endlich die Deutschland-Abschaffer!

  183. Eine Erklärung an Eides statt ist eine ernsthafte Angelegenheit und diese fertigt man nicht leichtfertig dahin mal so eben aus. Völlig überzogen solche Forderungen. Zudem nutzlos. Wichtiger ist, dass Herr Höcke sich zu den demokratischen Prinzipien seiner Partei bekennt und er im Interesse des deutschen Volkes arbeitet. Da habe ich inzwischen bei anderen Parteimitgliedern meine Zweifel.

  184. Kemper hin, Kemper her – wenn er behauptet, die Erde sei rund, werde ich sie deshalb nicht vehement zur Scheibe erklären. Tut mir leid, aber ich sehe hier teilweise denselben Geist am Werk wie in vielen Räten & Parlamenten: „Den Antrag hat die AfD gestellt? Hm, habem ja eigentlich nicht ganz unrecht, aber wenn’s von denen kommt, stimmen wir natürlich dagegen!“

    Kempers Schilderung, wie er darauf stieß, klingt für mich plausibel – ein blindes Huhn findet schließlich auch mal ein Korn. Und für mich entscheidend sind wie gesagt nicht die Äußerungen des Landolf Ladig, sondern die Bekanntschaft des Björn Höcke mit Torsten Heise (bei welchem bei mir alles „Verfassungsschutz“ schreit).

  185. @ #232 Ben Shalom (13. Apr 2017 05:48)

    Wichtiger ist, dass Herr Höcke sich zu den demokratischen Prinzipien seiner Partei bekennt

    Genau deshalb sollte er die EV unterschreiben.

  186. #209 nicht die mama (12. Apr 2017 23:13)
    Und Kemper, die Dritte:
    http://de.wikimannia.org/Andreas_Kemper
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Danke für den link.
    Den Kemper habe ich gemieden.
    Aber ich kenne die Arbeit von Bellicci, Purna und dem einbeinig tanzenden Meister!

  187. Ist der Typ und das Duo Petry/Pretzell noch in der AfD?

    Das zu verabschiede Programm was vorliegt, kann noch so gut sein, sie werden es nie zum Wähler transportieren können. Dafür sind sie zusehr angeschlagen. Leider.

  188. Habe fast den Verdacht, dass dieses ganze Theater in der AfD und um die AfD inszeniert ist. Wurde diese Partei nur gegründet, um zu verhindern, dass all die Unzufriedenen sich anderen Parteien zuwenden? Auf die AfD wird ja heftiger eingedroschen als auf die NPD. Und damit wird von aktuellen und wichtigen Problemen ziemlich abgelenkt. Ich meine, zuerst Lucke, der plötzlich hinschmeißt und seine Alfa-Partei gründet. Nun dieses Theater. Man, man. In nicht einmal vier Wochen sind Wahlen in NRW. Und NRW ist wichtig. Da sitzt der ganze Klüngel. Ich habe bislang noch nichts über Wahlkampf gehört von der AfD. Was in Schleswig-Holstein los ich, kann ich gar nicht sagen. Gibts da überhaupt eine AfD? Und in fünf Monaten sind Bundestagswahlen. Das ist doch hoffentlich nur ein Albtraum. Bitte, wach auf…

  189. Mir war vor dieser Entscheidung schon klar, daß
    Sie ein ehrenwerter Mann sind. Ihr Charakter, Herr Höcke, sollte manch einem anderen Partei-
    mitglied in der AfD Vorbild sein. Besonders
    ehemalige FDP-Parteigänger sollten sich davon
    eine dicke Scheibe abschneiden. Aber manche
    sind eben durch weibliche Ränke- und Intrigen-spiele leicht verführbar. Was wiederum große
    Schäden anrichten kann.

    Ungeachtet dessen, Herr Höcke, seien Sie sich
    bewußt, daß ein großes Heer konservativ patrio-
    tischer Streiter hinter ihnen steht. Denn un-
    abnhängig von der weiteren Entwicklung inner-
    halb der AfD .. Deutschland braucht Tabu-
    brecher wie Sie! Wir Deutschen wollen wieder
    atmen können und zwar kopflastig und nicht
    bauchlastig! Deutschland braucht Köpfe die weh
    tun und keine politischen und diplomatischen
    Schmierlappen die in der Welt insgeheim nur
    Schaudern hervorrufen.

    Deutschland braucht wieder Politiker die nicht
    fremden Interessen dienen sondern den Interes-
    sen des eigenen Volkes. Und das tut manchmal
    auch weh. Doch das wird kein Beinbruch sein.
    Die, die uns dann mögen, sind die wahren Freun- de Deutschlands und nicht die bisher geheuchel-
    ten solange wir zahlen!

  190. Sehr gute Entscheidung von Herrn Höcke. Dem Wohle der Partei haben sich alle unterzuordnen.
    Selbst wenn Höcke unter dem Namen Landolf Ladig für die NPD geschrieben hätte, was war denn daran so schlimm, dass man ihn gleich absägen will?
    Außerdem ist niemand fehlerfrei und jeder hat eine zweite Chance verdient.
    Joschka Fischer gehörte früher zu den Steinewerfern und brachte es später bis zum Minister.

  191. Geschickte Taktik von Herrn Höcke.
    Er verkleinert seine Angriffsmöglichkeit, nutzt die charakterlichen Eigenschaften seiner Todfeindin, die keine Ruhe geben, sondern noch aktiver wird, verleitet sie, noch mehr Fehler zu machen und sich selbst weiter zu desavouieren.

  192. Das Ausschlussverfahren gegen Höcke ist in der heutigen brenzligen Zeit unverantwartlich. Die islamistischen Anschläge finden fast täglich statt. Die Deutschen verarmen. Die Altparteien haben die Diktatur bereits in vielen Bereichen eingeführt. Und jetzt zerfleischt sich die einzige Hoffnung der denkenden Deutschen gegenseitig. Sind die noch denkenden Deutschen nicht in der Lage für ein Ziel gemeinsam zu kämpfen ? Wacht endlich auf !

  193. Das finde ich schade. Die Karrieristen Petry und Pretzell wollen die Alleinherrschaft, sich dem Mainstream immer mehr annähern. Die linke Lügenpresse bzw. deren Hetzartikel gegen Höcke nahmen sie zum Anlass, dieses Ausschlussverfahren anzuleiern. Damit ist die AFD leider keine Alternative mehr. Man muss mit Höckes Ansichten nicht einverstanden sein, aber eine Möchtegern-Volkspartei, die Demokratie reklamiert für sich, sollte diese auch leben und das ganze Spektrum von Meinungen zulassen und damit wachsen. Das übersteigt offenbar die Kräfte der Parteiführung.

  194. #231 observer812 (13. Apr 2017 04:21)

    #58 Tom 62 und viele Gleichgesinnte

    https://andreaskemper.org/2016/01/09/landolf-ladig-ns-verherrlicher/amp/

    Wenn B.Höcke nicht unter dem Pseudonym Ladig geschrieben hat,wäre es doch das einfachste,eine EV abzugeben.So bleiben Zweifel u Misstrauen.

    Sie haben mein Posting (aktuell unter der Nr. #61) offensichtlich nicht wirklich gelesen, wo ich solches nirgends behauptet habe. Bitte lesen Sie es noch mal. Ob Höcke „Ladig“ ist oder nicht, halte ich für die Beantwortung der Frage, wofür Höcke heute steht, weder für relevant, noch interessiert es mich. Es ist mir schlicht egal.

    Wer das anders sieht, darf das gerne kundtun – nur wird er bei mir nicht den Beifall finden, das er bei Antifa & Co. finden wird, deren Arbeit das Gespann Petry/Pretzell offensichtlich übernommen hat, offensichtlich, weil ihm die ganze nationalkonservative Richtung nicht paßt.

    Ich denke, daß man sich in der AfD selbst, aber auch unter ihren Wählern und Sympathisanten, mit anderem beschäftigen sollte, als damit, mit Hilfe öffentlich und in den Medien ausgetragener Schmutzkampagnen, bei denen noch dazu auf die Seiten linker „Soziologen“ zurückgegriffen wird, offensichtlich mißliebige Leute abzusägen. Das ist die eigentliche Schande, deren Beseitigung uns beschäftigen sollte, und nicht, wer vor Jahren was wann geschrieben und wer sich wo mit wem getroffen hat. Uninteressant das Ganze.

  195. Es ist einfach eine Schande, daß diese Partei sich in Personalquerelen und Intrigen selbst verzehrt- 100% Zustimmung, Herr Höcke.

    Ich habe den Eindruck, daß sich in der AFD immer mehr Karrieristen und Wichtigtuer tummeln. Es fehlt an Stimmen der Vernunft.

    Es steht viel zu viel auf dem Spiel in diesem Land, auch da hat Herr Höcke recht !!

    Ich wünsche mir, daß die AFD zu den Sachthemen zurückkehrt, von denen es reichlich gibt in diesen Tagen !
    Klärt die Personalien nach einem (möglichen) Einzug in den BT, und nicht davor.
    Das kommt beim Wähler nicht gut an (das ist halt so !!).

    Das ist mein Wunsch vom Osterhasen !
    Mehr Wünsche heb ich nicht !

  196. #244 Tom62
    Ich bin doch bei Ihnen.Mich interessiert auch nicht,was er vor seiner AfD-Zeit gemacht hat,nur soll er als „aufrechter Deutscher“ dazu stehen und nicht lügen,wenn er denn L.Ladig war.Denn Lügner u Betrüger will ich nicht wählen,davon gibt’s schon genug im derzeitigen Parlament

  197. Vielleicht sollte B. Höcke mal an der Gründung einer neuen Partei denken. Es würde sicherlich eine Erfolgsgeschichte werden. Ich wäre dabei.

  198. Deutschland du mein Heimatland,
    Hoffnung und Sorge Hand in Hand.
    Geteilt warst Du seit langer Zeit,
    deine Besatzer im tiefsten Streit.
    Du mittendrin als ihre Beute
    auf deinem Boden fremde Leute.

    Deine Bewohner auf Konsum getrimmt,
    die Finanzelite das Blut dir nimmt.
    Es scheint dein Tod ist nicht mehr fern,
    die Globalisten hören’s gern.
    Unfrei wir sind auf deinem Boden,
    die Habgierigen jede Wurzel roden.

    Wolltest mit Einigkeit und Recht
    für Freiheit werben und liegst
    trotz dessen nun im sterben.
    Im Kopf drei tanzende Affen
    deiner Genesung im Weg,
    der Weg selbst nur ein schmaler Steg.

    Die einzig Kraft um dich zu retten
    Bürger – sprenge deine Ketten.
    Fangt endlich an euch zu Sorgen
    um eure Kinder und das Morgen.
    Werdet wach und macht euch frei
    dann ist die Sklaverei vorbei.

    Wenn dieser schwere Schritt vollbracht
    erhellt der Mond die dunkle Nacht.
    Dann endlich können frei wir sein,
    doch vollbringt sich’s nicht allein.
    Die Ärmel hoch und angepackt
    dann ist die Kaiserin bald nackt.

    Dann wieder werden wir leben,
    alle gemeinsam nach vorne streben.
    Glücklich und in Harmonie,
    verankert in direkter Demokratie.
    Nun wacht endlich auf ihr fleißig Gesellen,
    hört auf euch gegenseitig zu verbellen
    und lasst uns endlich die Nacht erhellen.

    dsFw

  199. #249 Freya- (13. Apr 2017 11:36)

    Höcke wollte wohl auch nicht “Landolf Ladig” allein zu Hause sitzen lassen.

    Gähn.

  200. @ #86 Aloha_Nacktbar (12. Apr 2017 21:16)

    Aus diesem Grunde prophezei´ ich mal, dass die Höckefans ihr Ziel erreichen und Höcke kurz- bis mittelfristig sogar Parteiführer werden wird … . Dann will ich mal die Wahlergebnisse sehen. Tipp : Bundesweit zwischen 1-3 Prozent.

    Hier irrte das Orakel. – Mein Tipp: 20-30% (Bin Westdeutscher).

    In der Situation, in der sich das Land befindet, brauchen wir keine aalglatten Karrieristen und angepassten Schönschwätzer mehr (z.B. PP+Weidel), sondern Leute die die PROBLEME SCHONUNGSLOS BENENNEN und RADIKAL UMSTEUERN wollen: Genau darauf warten m.E. GROSSE TEILE DER BEVÖLKERUNG!

  201. @ #234 Freya- (13. Apr 2017 07:05)

    Der komplette Satz lautete:
    „Wichtiger ist, dass Herr Höcke sich zu den demokratischen Prinzipien seiner Partei bekennt und er im Interesse des deutschen Volkes arbeitet.“

    Und das soll Ihrer Meinung nach mittels eidesstattlicher Versicherung gesinnungsaktivistisch überprüft werden können? Herr Maas wäre sichtlich angetan von solchen Forderungen.

    PS: Ich präferiere nach wie vor Prof. Dr. Meuthen. Nur zur Klarstellung.

Comments are closed.