Die in Gaza ansässigen Araber, sie nennen sich vordergründig „Palästinenser“, haben 2005 die Autonomie über ihr Gebiet erhalten, ganz so, wie sie es wünschten. Sie hätten seit dieser Zeit durchaus wirtschaftliche Nischen entwickeln können, wie es andere dicht besiedelte Stadt- oder Kleinstaaten auf dieser Erde auch geschafft haben, z.B. Singapur oder Monaco. Denkbar wäre etwa der Aufbau von Musterkliniken für reiche Araber, die bislang nach Deutschland pilgern. Wichtiger als ein Aufbau von Kliniken war ihnen aber nach dem jüdischen Abzug, die unzerstört gebliebenen jüdischen Synagogen zu schleifen.

Auch in der Folge konzentrierten sich die „Palästinenser“ auf ihren Hass als Alleinstellungsmerkmal und zerstörten lieber als aufzubauen. Die deutschsprachigen Israel-Nachrichten fassten es so zusammen:

Im Gazastreifen wird Kindern nicht nur beigebracht, Israel zu hassen – sie werden auch auf den Dschihad (heiliger Krieg) gegen den „zionistischen Feind“ vorbereitet. Die Hamas, die Bewegung Islamischer Dschihad und andere radikale Gruppen betrachten Kinder als zukünftige „Soldaten“ im Krieg zur Auslöschung Israels. Sie machen Kinder zu Selbstmordattentätern und Dschihadisten zu Vorbildern.

In dieser Welt träumen die Kinder nicht davon, Arzt, Pilot oder Ingenieur zu werden. Sie träumen vielmehr davon, Israel zu zerstören und „Palästina zu befreien“. […]

Ihnen wird beigebracht, dass die Zerstörung Israels kein von weit her geholter Traum ist, wenn sie ausreichend Opfer bringen. Sie allein verkörpern die Zukunftshoffnung der Palästinenser, die Auslöschung Israels vom Angesicht der Erde mitzuerleben. Der Berufswunsch Arzt ist überholt: Ihre Aufgabe ist es, das weiterzuführen, was ihre Väter nicht erreicht haben.

Was macht dann aber zum Beispiel ein „palästinensischer“ Krebspatient mit seinem Leiden, geht er zum Dschihadisten? Rhetorische Frage, nein, natürlich nicht, er lässt sich vom Erzfeind behandeln, von Israelis, die es fertig bringen, ihre ärgsten Feinde ärztlich zu versorgen. Israelische Krankenhäuser behandeln tausende Araber. Das lindert manches Leiden, den Hass auf die Juden jedoch nicht. Eine „palästinensische“ Krebspatientin gedachte, das Angenehme, also ihre Behandlung, mit dem Nützlichen zu verbinden, dem Töten von Israelis. In Vorbereitung von Anschlägen versuchte sie auf ihrem Gang zum Arzt Sprengstoff mit nach Israel zu schmuggeln. Der Newsletter der israelischen Botschaft berichtet:

Am Übergang Eres sind am Dienstag zwei palästinensische Frauen beim Sprengstoffschmuggel aus dem Gazastreifen nach Israel ertappt worden. Eine der beiden Schwestern war auf dem Weg zur Krebstherapie nach Israel, die zweite begleitete sie.

Nach Berichten des Allgemeinen Sicherheitsdienstes (SHABAK) wurde der Sprengstoff bei der Kontrolle der beiden am Übergang in Medikamentenröhrchen entdeckt, die die Patientin und ihre Schwester mit sich führten.

Eine erste Untersuchung hat dem SHABAK zufolge ergeben, dass der Sprengstoff von der Hamas stamme und zur Durchführung von Anschlägen in Israel in naher Zukunft bestimmt gewesen sei. Der Sprecher des SHABAK erklärte: „Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung der Versuche von Terrororganisationen im Gazastreifen, allen voran der Hamas, die humanitären Regelungen und die ärztliche Unterstützung, die Israel den Einwohnern des Gazastreifens gewährt, auszunutzen, um Terroranschläge auszuführen.“

Dass mit dem geschmuggelten Sprengstoff auch ihr eigener Arzt in die Luft gesprengt werden könnte oder die Klinik, in die sie geht, das überstieg den beschränkten primitiven Horizont der „Palästinenserin“. Oder aber das Morden von Juden stand in ihrer Prioritätenliste noch weit vor der eigenen Genesung. In Gaza gibt es so etwas, Ärzte und Dankbarkeit (gegenüber Juden) eher nicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. Das Palästinensische Volk ist eine Erfindung von Jassir Arafat, dem Großneffen vom Freund des Führers, dem Großmufti von Jerusalem Al Husseini.
    Die sind jetzt schon in der X-ten Generation als hauptberufliche „Flüchtlinge“ am Tropf der bösen Israelischen Gesellschaft. Ihre Eskapaden in Bezug auf Bombenbauen und sich dann von Israel kurz und klein hauen zu lassen wird jedenfalls seit vielen Jahren von der EU finanziert. Die Bonzen leben dort in saus und braus und finden immer wieder einen Dummen, der sich unbedingt zusammen mit „Ungläubigen“ in die Luft sprengen will.
    H.R

  2. Am Übergang Eres sind am Dienstag zwei palästinensische Frauen beim Sprengstoffschmuggel aus dem Gazastreifen nach Israel ertappt worden. Eine der beiden Schwestern war auf dem Weg zur Krebstherapie nach Israel, die zweite begleitete sie.
    ————————————————–
    Sie sind so was von widerlich, intrigant und vollkommen verdorben, dass man für sie keine Worte mehr übrig hat. Sie gehören aus jeder menschlichen Gemeinschaft a priori ausgeschlossen. Sollen sie für ihr verderbtes Leben in der Hölle schmoren, denn da gehören sie hin, diese verkommene Brut des Islam!

  3. Deshalb bringen „die da unten“ (rund um Israel) auch nichts zustande. Weil sie nur 1 Buch haben, während der Rest der Welt über Millionen Bücher verfügt.
    Von Hass zerfressen kann man nichts erschaffen, nur zerstören, was andere erschaffen haben.
    Und wenn mal etwas gebaut (geschaffen) wird, dann sind es „die aus dem Westen“, die es im Auftrag tun (Öl macht es möglich).
    Der Nahe Osten glänzt/besticht durch vertane Chancen und intellektuelle Wüste.
    Den Status Quo verwalten, das ist das Allerhöchste, was dort gelingen kann.
    Wie erwähnt, Israel ist die Ausnahme. Warum wohl ?

  4. „Am Übergang Eres sind am Dienstag zwei palästinensische Frauen beim Sprengstoffschmuggel aus dem Gazastreifen nach Israel ertappt worden. Eine der beiden Schwestern war auf dem Weg zur Krebstherapie nach Israel, die zweite begleitete sie.“

    Ein Fall von angewandtem Mohammedanismus. Die Schande der jüdischen Krebstherapie mit der Sprengung von Juden ausgleichen. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen

    Die Tatsache dass wir auch so was zu erwarten haben fällt der Berliner Regierung nicht ein, nur einem Busfahrer aus Embden. Und der wird verklagt.

  5. Wo Internationale Hilfsgelder von NGO’S in Milliarden Höhe
    Verbrannt werden und die Gutmenschen der „Hllfsorganisationen“ wie die Mabe im Speck Leben.
    Da Leben die Palistinänser deren Hass auf alles nicht Muslimische
    Täglich angefeuert wird.
    Das ganze kann man als das Perfekte Geschäftsmodell der UN
    Bezeichnen….

  6. In dem Scheißloch Gaza gibt es bis heute keine Post, kein Nahverkehrsnetz und die Stromversorgung (somit auch die „Tötet alle Juden!“-Propagandasender) funktioniert allein mit Hilfe der Israelis halbwegs leidlich.

  7. Den selben muslimischen Ungeist haben Merkel und Co. hier in Deutschland massenhaft importiert/eingeladen, die sogenannten Schutzsuchenden sind allzu oft undankbar, kriminell und nicht integrationsfähig/willig.

  8. Ist es denn in Deutschland viel besser?

    Auch hier erhält das deutsche Volk nur sehr wenig Dank für seine Hilfsbereitschaft. Meist beschränkt sich die Kommuniklation seitens der Schutzsuchenden/Gäste auf FORDERN, FORDERN, FORDERN und massive Vorwürfe wie schlecht wir Deutschen doch sind.

  9. Die Dame war also eine Transportfachkraft. Solche hatten wir in Deutschland auch schon. Allerdings gehen solche Transportfachkräfte in Deutschland nicht zu Fuss, sondern benutzen lieber den LKW.


  10. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NRW bald selbst Gaza-Streifen?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Multi-kriminelle Gesellschaft NRW

    Brutstätte des Moslem-Terrors

    Hochburg der Islam-Terror

    Salafistenhochburg

    Spitze in Ausländerkriminalität

    Spitze in Einbrüchen

    hochgefährliche Ausländerghettos

    massive Clan-Kriminalität

    Kölner-Vergewaltigungs-Pogrom

    Nafri-Drogenhandel

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    NRW hat zwei Dutzend „verrufene Orte“

    An Rhein und Ruhr.   In NRW gibt es nach Polizeiangaben etwa zwei Dutzend „verrufene Orte“, an denen sich oft Straftäter aufhalten oder an denen sich häufig Menschen treffen, die gegen das Aufenthaltsrecht verstoßen. Für Köln werden gleich 13 dieser Orte genannt, wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine CDU-Anfrage hervorgeht. Die Einstufung von bestimmten Straßen und Plätzen als „verrufen“ oder „gefährlich“ ermöglicht es der Polizei, ohne konkreten Anlass Passanten zu überprüfen und deren Identität festzustellen.

    http://www.waz.de/politik/nrw-hat-zwei-dutzend-verrufene-orte-id210304879.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Man sollte um NRW einen großen Bogen machen.

    SPD/Grüne wollten diesen täglichen Ausländer-Terror und haben ihn auch gefördert.

    Die dt. Politiker sind erst zufrieden,

    wenn alle Bundesländer und dt. Städte

    aussehen wie in NRW!

  11. Die Araber Musilanten sind nichts und können nichts. Ihre einzige Daseinsberechtigung und ihren Lebensinhalt besteht aus Hass! So einfach ist das.

  12. Neue Meldung:
    Russland verbietet ZEUGEN JEHOVAS!

    Es ist schon verrückt! Die Zeugen Jehovas sind wirklich grundanständige Leute, sie lügen nicht, sie betrügen nicht! Das ist fester Bestandteil ihrer Religion! Sehr selten so etwas! Mit ihrer Einstellung zur Ablehnung von Blutübertragungen und Ablehnung der Homosexualität kann man geteilter Meinung sein, aber diese hoch zivilisierten anständigen Personen mit Terroristen auf eine Stufe zu stellen, das ist nicht nachvollziehbar. Irgendwie schienen sie den Russen im Weg zu stehen!

    Wenn es in Russland so zugeht ist auch Russland nicht empfehlenswert!

    http://www.focus.de/politik/ausland/russland-oberstes-gericht-verbietet-zeugen-jehovas_id_6995053.html

  13. Was sollen die armen Palästinenser machen ❓
    Die sich extrem vermehrenden, unproduktiven Islam-Sozialisierten haben keine Ausbildung um in einer Wissensgesellschaft ein Einkommen zu erwirtschaften, sie sind froh wenn sich ein paar von ihnen in die Luft sprengen dürfen (diese Ausbildung wird vom Islam geliefert).
    Ja… dann gibt es viel Lob und Spenden für den Islam-Sklaven 😯

  14. In Salzgitter hat man von den „Goldstücken“ schon die Nase voll!

    .
    „Stadt sieht Probleme
    Salzgitter klagt über hohen Flüchtlingsanteil

    Viele Syrer in Niedersachsen zieht es nach Salzgitter. Die anerkannten Flüchtlinge finden dort Landsleute, die sie kennen. Für die Stadt bahnt sich ein Problem an – sie fühlt sich bei der Integration überfordert und erwartet Hilfe von Bund und Land Niedersachsen.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Salzgitter-klagt-ueber-hohen-Fluechtlingsanteil

  15. Ach ,wie nett: Gerade habe ich geschrieben:

    … um mich jede Woche über eine Türkin aufzuregen, die kein Benehmen hat und nicht weiß, wie man das Wort Danke ausspricht.

    (#58 B. (20. Apr 2017 18:49), hier:
    https://www.pi-news.net/2017/04/martin-sellner-warum-erdogan-gewonnen-hat/#comments )

    … da lese ich hier: „Gaza: Keine Ärzte, keine Dankbarkeit “

    Tja, der Orientale als solcher hat es wohl nicht so mit Dankbarkeit. Und mit Fairness auch nicht so (zwischen beidem gibt es ja auch erhebliche Schnittmengen).

  16. Das heutige Israel inkl. Gaza und Westjordanland war früher unter englischer Verwaltung.
    Die Palis und Israel wollten einen Staat gründen. Die Engländer boten an das Land 60:40 aufzuteilen und beiden Seiten einnistest gründen zu lassen.
    Die Israelis haben Ihr Land gegründet. Die Palis haben rumgezickt weil denen das zu wenig war.
    Während australe ein eigenes Land gründete das sofort völkerrechtlich anerkannt wurde , konnten die Arabe nichts anderes als das neue gegründete Israel mit über 50.000 Mann anzugreifen und zu zerstören. Das gelang natürlich nicht und die holten sich eine blutige Nase.
    Israel machte das was alle Sieger tun. Die nahmen sich Teile des Paligebietes zur Entschädigung.
    3-400.000 Palis flohen in die umliegenden arabischen Länder. Anstatt die arabischen Brüder zu integrieren , mussten die in Lager in denen die noch heute leben und sich wie die Karnickel vermehrten.
    Warum sollten die nicht Integriert werden? Weil die arabischen Union sicher war Israel bald zu besiegen und zu vernichten, was bsinheute nicht gelang.
    In den arabischen Ländern kam es zudem zu einer massiven Judenvertreibung bei der über 900.000 Juden fliehen mussten die zumeist nach Israel gingen.
    Anstatt die 3-400.000 Palis in den Häusern und Wohnungen der geflohenen Juden unterzubringen , mussten die weiter in Lagern leben.
    Die geflohenen Juden wurden komplett integriert.

    Das mal zum Thema Geschichte und Zusammenhalt unter Glaubensbrüder als vereinfachte Form aus dem Gedächtnis niedergeschrieben
    Zahlen müssten in etwa stimmen. Mögliche Fehler sind nicht bewusst gemacht worden.

    Schönen Gruß aus Jerusalem

  17. ich würde mir eine andere Übersetzung für Dschihad wünschen , denn es gibt keine „heiligen Kriege“ und solche Begriffe sind vollkommen irreführend Danke !

  18. Das Opfersyndrom der Orientalen und Afrikaner ist so frappierend!

    Es ko..tmich so an! Als ob irgend ein Inder die Kolonialisten so anheulen!

    Ekelhaft!

    Das ist bei den Orientalisten kulturgegeben!

    Am meisten meckern und heulen!

    Aber das punktet bei uns Aufgeklärten nicht mehr!

  19. „…NRW hat zwei Dutzend „verrufene Orte“

    An Rhein und Ruhr. In NRW gibt es nach Polizeiangaben etwa zwei Dutzend „verrufene Orte“,…“

    das ich nicht lache.. die kann ich hier (westl. Köln) schon in in der nahen Umgebung nennen. Im Dunkeln nur mit Taxi, und an bestimmt Orte geht man auch in Hellen nicht.

  20. Hayali nimmt Nebenverdienst von Rentner,
    Sie muss nur noch schauen wo jemand gegen sie hetzt !!

    Rentner muss wegen Hetze gegen
    Dunja Hayali 2200 Euro zahlen !

    Das Amtsgericht Traunstein verurteilte den Mann am Donnerstag wegen Volksverhetzung und Beleidigung zu 110 Tagessätzen à 20 Euro Geldstrafe, wie ein Gerichtssprecher sagte.

    Das Urteil sei noch nicht rechtskräftig.

    Hayali hatte sich nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) mit einem Strafantrag gegen die von dem Mann über Facebook verbreiteten Äußerungen gewehrt.

    Dem BR-Bericht zufolge beleidigte der Angeklagte Flüchtlinge pauschal und beschimpfte Hayali wegen ihrer Berichterstattung persönlich. (afp)

  21. #18 Biloxi (20. Apr 2017 19:04)

    Tja, der Orientale als solcher hat es wohl nicht so mit Dankbarkeit. Und mit Fairness auch nicht so (zwischen beidem gibt es ja auch erhebliche Schnittmengen).
    =================
    eher mit schlitzohrigkeit…

  22. Immerhin, es fällt auch der FAZ auf:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/unser-kreuz-hat-keinen-haken-kirchen-protestieren-gegen-afd-14978517.html

    Sie sollten jedenfalls neben ihrer beliebigen wie kostenlosen Kirchentagsrhetorik auch dann Stellung nehmen, wenn ihr eigenes Feld betroffen ist. Wo ist die Stimme der Kirchen, wenn in Moscheen zum Heiligen Krieg aufgerufen wird?

    Über den militanten Islam wollen Christen lieber nicht sprechen – weil man sich doch eher in einem Boot sieht und Eingriffe in die Religionsfreiheit fürchtet? Hier ist eine Demonstration gefragt.

  23. DIE ZEIT NR17 schöngeistige gutmenschin reist mit syrischem boytoy nach venedig.der Zeit ist das eine reportage über 2 seiten wert.

  24. Vom Thema
    „Antisemitismus in Deutschland“
    hört man auch nichts mehr.
    Es ist halt für Grüne und Konsorten jetzt schwierig geworden zu argumentieren.
    Dass von den gebürtigen Deutschen nur sehr wenig Antisemitismus ausgeht, ist das Argumentationsproblem.
    Den aktuellen Antisemitismus hat Deutschland nämlich importiert.
    Die Situation der Juden in Deutschland wird immer schwieriger. Die guten Zeiten sind vorbei. Es kommt in einigen Städten quasi Selbstmord gleich, als Jude mit einer Kippa herumzulaufen.
    Aber nicht wegen der Nazis, sondern wegen der Massen von arabischen, afrikanischen und türkischen Jungmoslems!
    Nun darf man aber auf die auch nicht schimpfen, das wäre ja wiederum auch Rassismus.
    Also halten Roth und Konsorten lieger ganz das große Maul.
    Armselig.

  25. „Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“
    Golda Meir
    (israelische Außen- und Premierministerin)

  26. Was wollte die bei einer Krebstherapie?
    Etwa wegen einem Krebsgeschwür? Nicht dass sie deswegen noch vor Gericht kommt…

  27. Wann richten wir denn unseren Gaza-Streifen ein?

    Ich würde den Streifen östlich des Rheins zwischen A40 und A2 bis zur A1 vorschlagen.

  28. wie ich neulich mal irgendwo gelesen habe, gibt es auch genügend afrikanische Ärzte, nur eben nicht in Afrika.
    Die verdienen ihr Geld lieber in den USA oder sonst irgendwo auf der Welt.

    Die „Weltbank“ hat gerade ein „Hilfsprogramm“ für den Subsahara Raum aufgelegt. Es soll u.a.die
    auch die medizinische Infrastruktur verbessert werden.
    Schlappe 53 Milliarden Dollar werden dort wahrscheinlich in den Sand gesetzt, und die Taschen der Oberschicht weiter gefüllt.

  29. nicht zu vergessen:

    das kleine Pali Mädchen Reem, welches Merkel in einer TV Show ansprach, ist auch ein Medizin Kind, welches hier behandelt wurde, anschließend blieb sie dann gleich mit Familie illegal hier.

    Sie soll der Auslöser für Merkels Sinneswandel gewesen sein.

  30. „Ohne internationale Hilfe wäre die Palästinensische Autonomiebehörde nicht überlebensfähig. Deutschland ist einer der größten Geldgeber. Doch während es vor Ort an Mitteln für Bildung und Infrastruktur zu fehlt, unterstützen die palästinensischen Behörden großzügig Terroristen und deren Familien. Aus einem „Märtyrerfonds“ fließen jedes Jahr Millionenbeträge an die Angehörigen von getöteten Terroristen, auch an solche von Selbstmordattentätern. Und inhaftierten Terroristen steht sogar ein monatliches „Gehalt“ zu.“

    http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-25-08-2016/wie-die-palaestinensische-regierung-moerder-und-deren-familien-unterstuetzt.html

  31. „Die ewigen Opfer“.

    Meines Erachtens ist es für große Teile der arabischen Halbinsel typisch.
    Man lebt nach dem Koran und es müsste ja alles klasse sein wenn man sich an dessen Regeln hält.
    Leider hilft der Islam aber einen Dreck. Also müssen andere an meiner Misere Schuld sein.
    Und das ist wirklich durchgängig. Selbst die reichen Staaten sind nur aus dem Grund „Reich“, da sie auf dem Öl sitzen. Einer Sache für und mit der sie niemals einen Handschlag geleistet haben.
    Die Araber sind nur zum Parasiten gut. Gibt es nicht genug zu saugen drehen sie durch.
    Man hat ihnen auch hier, durch den Sozialstaat, etwas zu saugen gegeben, das sie auch pervertiert ausnutzen. Aber wenn das nicht richtig funktioniert brennts.

    Wie will man auch vernünftig arbeiten wenn man den ganzen Tag irgendwelche Zeremonien durchziehen muss?
    Tja….

    Eigentlich weiß das auch jeder, aber die Wahrheit auszusprechen ist ja sowas von Narzi….

    Das sie hier so dermaßen abziehen können liegt an unserem „Schuldkult“. Normalerweise und bei Verstand, würde man alles tun als ihnen erlauben an unseren Sozialsystem zu Zecken.
    Aber wie gesagt, der geile „Schuldkult“!

    Auch hier schmarotzen viele an den Sozialsystemen, für die andere Bezahlen:
    Frag mal beim AfD Parteitag die Gegendemonstranten nach ihrer beruflichen Tätigkeit….ich schätze über die Hälft hat noch nie eine Tätigkeit in der freien Wirtschaft getätigt!
    Und genau deswegen demonstrieren sie, könnte ja mal jemand auf den Gedanken kommen nur die wirklich Bedürftigen zu unterstützen und alles bei denen zu lassen die auch wirklich was geleistet haben….

  32. Sie soll der Auslöser für Merkels Sinneswandel gewesen sein.
    #42 zarizyn (20. Apr 2017 19:45)

    Es gab keinen Sinneswandel! Dieses gewissen- und charakterlose Trampel hatte nie ein Konzept, sondern ließ sich immer nur treiben; siehe auch Sarrazin im Thread direkt unter dem aktuellen:

    Virtuosin der alternativen Fakten in der deutschen Politik bleibt aber die Bundeskanzlerin. … Im Herbst 2015 hatte Angela Merkel unablässig argumentiert, die deutschen Grenzen ließen sich gar nicht schützen. Das war postfaktisch, denn dank des akribisch recherchierten Buches von Robin Alexander „Die Getriebenen“ wissen wir heute, dass die Bundespolizei sehr wohl für den Grenzschutz bereitstand und diesen auch für möglich hielt, die Bundeskanzlerin und Innenminister de Maiziére aber der Entscheidung auswichen.

  33. #19 katharer (20. Apr 2017 19:06)

    „Anstatt die arabischen Brüder zu integrieren , mussten die in Lager in denen die noch heute leben und sich wie die Karnickel vermehrten.“

    Dies klinkt unberechtigter Weise etwas zu vorwurfsvoll.
    Die arabischen Brüder sind ja mit der unabänderlichen Tatsache wohl vertraut dass sie sich untereinander nicht integrieren lassen wollen. Es war daher für die bereicherten Brüder unumgänglich ihre bereichernden Brüder in Lager unterzubringen. Hier in West-Europa brauchen wir noch einige Zeit um uns dieses unabänderliche soziologische – dennoch rassistische – Faktum bewusst zu werden. Manche hier betrachten Pallis ja bedenkenlos als „Brüder in Christus“, bis es am Hochaltar knallt. Bitte üben Sie Nachsicht mit uns, wir sind gerade beim bösen Erwachen.

    Der Vergleich mit Kaninchen ist unglücklich. Sie leben in der Tat wie die Pallis in Tunnelsystemen aber von gegenseitiger Fellpflege ist mir nichts bekannt. Entscheidend ist aber ihre Körperstarre bei der Konfrontation mit einem Angreifer. Diese lässt sich bei den Pallis nicht feststellen und der Vergleich hinkt daher wie weiland Herr Reichsminister Dr. Joseph Goebbels.

  34. der fleissige, weiße mann wurde in europa erst einmal entwaffnet und muss jetzt tag für tag buckeln, damit es die moslems, ohne jemals zu arbeiten, gemütlich in westeuropa haben.

    dagegen arbeitet der fleissige, weiße mann in den usa für sich und seine familie, baut sich etwas auf und hat das recht sich und seine familie mit seiner waffe zu verteidigen.

  35. #41 zarizyn (20. Apr 2017 19:42)

    „die Taschen der Oberschicht weiter gefüllt“

    Die Oberschicht der Subsahara Bewohner füllt keine Taschen sondern seine Konten in der Schweiz. Wenn Sie so weiter machen bringen Sie PI noch in Verruf als Lügenmedium.

  36. #43 Biloxi (20. Apr 2017 19:53)

    Sie soll der Auslöser für Merkels Sinneswandel gewesen sein.
    #42 zarizyn (20. Apr 2017 19:45)

    Es gab keinen Sinneswandel! Dieses gewissen- und charakterlose Trampel hatte nie ein Konzept, sondern ließ sich immer nur treiben; siehe auch Sarrazin im Thread direkt unter dem aktuellen:
    ***********************************************

    Naja, angeblich hatte AM zum Pali Mädchen sinngemäß gesagt, das „nicht Jeder“ bleiben kann,
    und das war vor der „großen Welle“.anno 2015.
    Sinneswandel= alles rein was will

  37. #23 WOK (20. Apr 2017 19:08)
    Naja, ganz so ist es ja nun nicht. Auch wenn Pi-News “Isreal-freundlich” ist, sollte man doch bei der Wahrheit bleiben.
    Und die sieht so aus, dass alle Wasser- und Stromversorgungsleitungen nach Palästina durch Israel laufen. Und die drehen diese Leitungen einfach nach Lust und Laune ab. Dann gibt’s eben mal einen Nachmittag lang kein Wasser.
    Deuten die Palästinenser an, im politischen Streit einlenken zu wollen, werden mal eben wieder ein paar israelische Siedlungen illegal gebaut, und der Streit damit wieder angefacht.
    Da sich Israel auch dem Handel mit Palästina verweigert, haben diese somit entsprechend wenig Möglichkeiten, sich zu entwickeln. Womit sich z.B. auch das Beispiel einer “Musterklinik” von selbst erledigt.
    http://krisen-und-konflikte.de/palaestina/geschich.htm

    Dann bleiben auch Sie bitte bei der kompletten Wahrheit
    Der Gazastreifen stand bis zum 6 Tage Krieg unter Ägyptischer Verwaltung .
    Die Palis waren dort eingepfercht und hatten keine Chance sich zu entwickeln
    Nach dem 6 Tagekrieg machte Israel, meiner Meinung nach , einen Fehler.
    Die anektierten den Gazastreifen und wollten das Gebiet aufbauen und die Palis in den Wohlstand führen um denen so zu zeigen das Israel nicht bekämpft werden muss. In den ersten Jahren ist das auch super gelungen und der Gazastreifen hatte hervorragende Wirtschaftssteigerungen. Danach übernahmen immer mehr die radikalen Muslime das sagen die zum Ziel haben Israel zu zerstören. Alles positive wurde zunichte gemacht. Seit 2007 ist die Hamas an der Macht. Die Hamas hat in ihrem Grundsatzpapieren als oberstes Ziel verankert nicht zu ruhen bis die palästinensische Fahne auf jedem Hügel weht.
    Ein Frieden ist nicht möglich solange Hamas und co das sagen haben
    Da es an der Tagesordnung ist das die Hamas Waffen und Raketen baut und entsprechende Teile schmuggelt, ist es nur selbstverständlich das Israel den Warenverkehr überwacht und auch vieles verbietet
    Hier sind die Palis selbst schuld
    Im übrigen bin ich überzeugt das die Gührer der Hamas gar nicht anders wollen. Durch den Schmuggel , u.a. Durch die Tunnel gibt es im Gaza eine sehr Hohe Millionärsdichte. Schauen sie sich nur mal die Millionärsvillennmit Tiefenbunkern in bester Strandlage an
    Schmuggel , Korruption und veruntreute Hilfsgelder lassen die Führungsclique extrem gut leben.
    Ach ja, Thema Siedlungen.
    Israel hat sich Siedlungstechnisch aus dem Gaza zurückgezogen
    Das als Angebot des Friedens an die Hamas
    Kurz danach flogen wieder Raketen
    Lassen Sie sich bitte nicht von der Linken Propaganda einlullen

  38. Katharer und PI
    Seht ihr daran liegt meine Kritik begründet, denn:

    Auch wenn man heute angesichts der Erfahrungen und der Entwicklungen auch unter den Palästinenser durchaus zunehmend dazu tendiert, für die Israelische Position, einschließlich Netanjahu Sympathien zu entwickeln, kann totale Einseitigkeit keine Lösung sein.

    Warum bekennt man sich nicht dazu, dass es sehr wohl bei der Staatsgründung kollektive Vertreibungen durch die israelischen Milizen gegeben hat und dass am Anfang sehr wohl arabische Milizen, die tatsächlich um ihre Rechte gekämpft haben entstanden sind? Keine Nation ist nur rein in ihrer Historie, sind wir doch ehrlich.

    Das heisst eben nicht, dass man das jetzige Verhalten der Palästinenserführung, die sich zu wenig gegen den Vormarsch der Extremisten in den eigenen Reihen stellt und teilweise sogar den Irrsinn des Terrors unterstützt, beim Namen nennen und kritisieren soll, IM GEGENTEIL.

    Wie dem auch sei, aus meiner Sicht hat der radikale Islam und dessen terroistischer Arm (Hamas) es zu verantworten, dass auch für die einst vertriebenen Palästinenser keine Zukunft existiert. UND WER SEINE EIGENEN KINDER WIE LEIDER VIELE EXTREMEN PALÄSTINENSER ALS LEBENDE SCHUTZSCHILDE MISSBRAUCHT ODER GAR ZU TERRORISTEN AUSBILDET, DER HAT SICH SELBST UM JEDE CHANCE GEBRACHT VERSTANDEN ZU WERDEN (ausser durch masochistische Gutmenschen).

    PS.: Auch uns droht bald ein muselmanischer Auto und Selbstmordattentäterkrieg, angezettelt durch die von Merkl importierten Fachkräfte.

    Trotzdem verstehe ich nicht, dass man hier bei PI schon wegen differenzierter Analysen wie dieser unter Moderation gestellt wird, das nur am Rande erwähnt…..

  39. Na wo und wann wollen wir anfangen diese miese Heuchelei zu benennen,uns von diesen Schildbürgern im Namen der deutschen Nation Einhalt zu gebieten.Diese Zwangsneurotiker sind keine Vertreter des Wilens des deutschen Volkes ,wir Deutsche haben unsere liebe Not unsere Landsleute vom entwürdigenden Zustand der Pfandflaschensammlung zu bewahren,wir Deutsche werden uns eventuell nach der Behebung aller Misststände die unser Volk betreffen,um die der Anderen kümmern.

  40. #23 WOK (20. Apr 2017 19:08)
    möge „“gott der herr“ dir hirn und verstand geben
    und dich ein wenig seele und anstand erleuchten.
    solches bedarf es nicht um vorgekaute lügen
    hier lautstark zu verbreiten.
    Du bist ein lügner,
    unmoralisch und
    verdorben, nicht weil du israel kritisierst sondern
    LÜGST.

  41. Meinen Gruß ,an die PI -Moderatoren,ihr seid ja doch Fleisch von unserem Fleisch,ich versteh eure Funktion schon,bleibt gesund.

  42. # Katharer
    du stellst hier ungenaue fakten rein,
    so was geht, bei allem guten willen
    nach hinten los.

  43. Wie blöde muss ich sein ,um einen Staat der unter allen möglichen Querelen entstanden ist ,der sein verfluchtes Recht auf Heimat wörtlich nimmt,in seinem Kampf diese einzige Heimat zu erhalten die Mittel ergreift die diesen Anspruch sichern.Ginge es nach den sattgefressenen Moralisten der Welt wäre der Staat Israel längst eine Mördergrube arabischer Strolche und Extremisten.Eretz Israel besteht weil es wehrhaft ist und keine Lust hat im islamischen Sumpf zu verkommen.

  44. #61 mike hammer (20. Apr 2017 20:47)
    # Katharer
    du stellst hier ungenaue fakten rein,
    so was geht, bei allem guten willen
    nach hinten los.

    Dann bitte konkretisieren. Wenn ich inhaltlich falsch liege bitte komünkret sagen wo ich falsch liege. Dann können wir das sachlich und inhaltlich Diskutieren .

  45. #16 guteLaune (20. Apr 2017 18:51)
    Was sollen die armen Palästinenser machen
    ******************************

    Wie wäre es denn schon mal damit, das Vermögen dieses zwar toten – „ehrenwerten Herrn“ einzuziehen und für das Volk zu verbrauchen? Alle seine Konten im Ausland zu konfiszieren. Geht nicht, seine Witwe beansprucht das ja.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/naher-osten-die-millionen-von-vater-arafat-1195407.html

    Waren doch sowieso Spenden und Hilfsgelder für die ach so armen Palästinenser!
    Ja, ja, die dunklen Kanäle, schwarze Konten und Koffer üben magische Anziehungskraft aus.

  46. Eindeutig ist der Zusammenhang erkennbar, dass solch Halbschwarze nie dieselbe Menschheitsentwicklung durchmachen mussten, wie es den Weißen in Europa/Asien auferlegt war.
    Schwarze wurden eben nicht vom natürlichen Anpassungsprozess selektiert, sondern sind so geblieben, wie ihre Vorfahren von den Bäumnen herunter gestiegen sind – mit Raubtiergenen.
    Diese möchte allerdings Schäuble den Deutschen einkreuzen! Zur Zeugung von Homunculus-Wesen.

  47. Grüß Gott,
    Islam ist Krebs!
    Wie behandelt man jemanden der an Krebs erkrankt ist?
    Richtig man vernichtet den Krebs oder der Patienten stirbt!
    Moslems mögen keine anderen Moslems,keine Christen,keine Juden eigentlich hassen die alles Leben!

    Warum?

    Weil der Islam die Anbetung Satans ist!

  48. #65 Gridon (20. Apr 2017 21:01)
    #16 guteLaune (20. Apr 2017 18:51)
    Was sollen die armen Palästinenser machen
    ******************************

    Wie wäre es denn schon mal damit, das Vermögen dieses zwar toten – “ehrenwerten Herrn” einzuziehen und für das Volk zu verbrauchen? Alle seine Konten im Ausland zu konfiszieren. Geht nicht, seine Witwe beansprucht das ja.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/naher-osten-die-millionen-von-vater-arafat-1195407.html

    Waren doch sowieso Spenden und Hilfsgelder für die ach so armen Palästinenser!
    Ja, ja, die dunklen Kanäle, schwarze Konten und Koffer üben magische Anziehungskraft aus.

    —-

    1700 Hamas Millionäre(2014)
    https://israswiss.me/2014/03/21/1700-hamas-millionare-im-gazastreifen/

  49. Das Gutmenschen-Virus grassiert auch im Nahen Osten. Darauf baut im Ergebnis der Geburten-Dschihad. Die Bevölkerurung explodiert im Gaza-Streifen und irgendwann kann man das Elend der Nachbarn nicht mehr ertragen. Dann werden die Leute reingelassen und danach ist absehbar Feierabend. Eigentlich ganz einfach. Eine humanistische Gesellschaft zerstört sich selbst; dies ist bereits im System des Humanismus so angelegt, da er nicht den Darwischen Überlebensregeln folgt.

  50. Recht aggressive Grundstimmung hier.
    Ich weiß nur, daß jeder Hund dir ein Leben lang dankbar ist, wenn du ihm einen Splitter aus den Pfoten ziehst. Dieses Tier würde dich gegen alles und jeden verteidigen. Wenn es den Koran nicht lesen könnte.

  51. Das heutige Israel inkl. Gaza und Westjordanland war früher unter englischer Verwaltung.
    Die sich Mandat Palestina zur schaffung eines
    Jüdischen Staates in der Historischen Heimat nannte und aus Israel + Jordanien bestand. da war nix mit 2 staaten schon gar nicht 3.

    Die Palis und Israel wollten einen Staat gründen.
    Falsch, es gab damals keine Pali’s
    Palestinian nannten die Briten alle Nichtaraber,
    die Araber die du hier, nach der Kommunistisch Kreativen Name Besetzung von Moskaus Politbüro
    der 70’er, fälschlicherweise als Palis bezeichnest, waren eher an einem Großsyrien oder
    Groß Egypten, Großrak oder Großhijas (Saudiarabien)
    interessiert.
    Die Engländer boten an das Land 60:40 aufzuteilen und beiden Seiten einnistest gründen zu lassen.
    (Die Engländer boten gar nichts, es gab ein Mandat
    des Völkerbundes nach dem Israel und Jordanien
    als „Mandat-Palestina an die Juden geht.
    Die Israelis haben Ihr Land gegründet. Die Palis haben rumgezickt weil denen das zu wenig war.
    Während australe ein eigenes Land gründete das sofort völkerrechtlich anerkannt wurde , konnten die Arabe nichts anderes als das neue gegründete Israel mit über 50.000 Mann anzugreifen und zu zerstören. Es gibt Keine Palis, die zickten
    auch nicht herum sondern flohen nach aufforderung ihrer führer aus dem Kampfgebiet um nicht
    ins kreuzfeuer zu gelangen, von einem Palistaat war nicht die rede und ist heute unter arabern auch nicht.
    Das gelang natürlich nicht und die holten sich eine blutige Nase.
    Israel machte das was alle Sieger tun. Die nahmen sich Teile des Paligebietes zur Entschädigung.
    Israel nam sich nichts, eigentlich sind
    Völkerbundsbeschlüsse für die UNO bindend und
    jordanien, das Churchil 1922 dem geflohenen kalifen von Mecka den hashemiten schenkte israelisches staatsgebiet.

    3-400.000 Palis flohen in die umliegenden arabischen Länder. sie flohen nicht, sie zogen,
    es gab noch keinen krieg und sie zogen ohne not ab,
    so etwas sind keine flüchtlinge, da mit einer rückkehr und plünderung des gegnerischen „reichtümer“ gerechnet wurde.
    Anstatt die arabischen Brüder zu integrieren , mussten die in Lager in denen die noch heute leben und sich wie die Karnickel vermehrten.
    Warum sollten die nicht Integriert werden? Weil die arabischen Union sicher war Israel bald zu besiegen und zu vernichten, was bsinheute nicht gelang.
    In den arabischen Ländern kam es zudem zu einer massiven Judenvertreibung bei der über 900.000 Juden fliehen mussten die zumeist nach Israel gingen.
    Anstatt die 3-400.000 Palis in den Häusern und Wohnungen der geflohenen Juden unterzubringen , mussten die weiter in Lagern leben.
    Die geflohenen Juden wurden komplett integriert.

    Das mal zum Thema Geschichte und Zusammenhalt unter Glaubensbrüder als vereinfachte Form aus dem Gedächtnis niedergeschrieben
    Zahlen müssten in etwa stimmen. Mögliche Fehler sind nicht bewusst gemacht worden.

    Schönen Gruß aus Jerusalem

    Erew Tow

  52. So betrügen Zuwanderer bei der Rente:

    auf Welt-online ein Bericht über einen Artz, der Zuwanderern zur Frührente verhalf. Gegen Zahlung von Euro 7.000,00

    Für die Frührente wurde eine dauerhafte psychische Erkrankung diagnostiziert.

    Der Artikel ist nur gegen Bezahlung vollständig lesbar.

    Ob der sozial schädliche Arzt ein Parasit aus dem Moslemreich sein könnte, war so nicht zu erlesen. Aber es ist anzunehmen.

    So schockierend solche Betrügereien sind, sind kein Einzelfall.

    Mindestens einmal habe ich bereits über ausländisch-stämmige Parasiten gelesen, die ihren Landleuten zur Frührente verhalfen.

    Um die Psycho-Industrie in Gaza anzukurbeln, sollten wir die medizinischen Sozialschädlinge dort hin ausweisen.

    Es soll sich lt. dem Bericht um eine recht hohe Zahl an Betrüger handeln.

    Die den ehrlichen Renten-Einzahlern entstandenen Kosten, dürften gigantisch sein.

    Merkel raus!
    Islam raus!
    Staatsschutz wegen erwiesener Unfähigkeit auflösen!

  53. Zitat:
    ————————————–
    #15 jeanette (20. Apr 2017 18:50)

    Neue Meldung:
    Russland verbietet ZEUGEN JEHOVAS!

    Es ist schon verrückt! Die Zeugen Jehovas sind wirklich grundanständige Leute, sie lügen nicht, sie betrügen nicht! Das ist fester Bestandteil ihrer Religion! Sehr selten so etwas! Mit ihrer Einstellung zur Ablehnung von Blutübertragungen und Ablehnung der Homosexualität kann man geteilter Meinung sein, aber diese hoch zivilisierten anständigen Personen mit Terroristen auf eine Stufe zu stellen, das ist nicht nachvollziehbar. Irgendwie schienen sie den Russen im Weg zu stehen!

    Wenn es in Russland so zugeht ist auch Russland nicht empfehlenswert!

    http://www.focus.de/politik/ausland/russland-oberstes-gericht-verbietet-zeugen-jehovas_id_6995053.html
    ——————————————
    Volle Zustimmung!

    Die russische Politik und Justiz scheinen Drogen genommen zu haben.

    Aber da steckt die Orthodoxe Kirche dahinter!
    Dieses Pfaffengesindel ist ein genauso verlogener und bigotter Haufen wie die Hitler- Unterstützer in den deutschern Kirchen waren.

    Erst kürzlich ist in St. Petersburg die U- Bahn explodiert, mit Allahu Akhbar!

    Ich habe noch nie einen Zeugen Jehovas „Allahu Akhbar“ rufen hören.

    Es bedarf wohl noch einiger böser Musel- Anschläge in Rußland.

  54. #74 mike hammer (20. Apr 2017 21:40)
    #70 Mindy
    Hunde sind die besseren Menschen.

    Da sagst du was.
    Besser dem Instinkt folgen als dem Koran. Hunde können das.

  55. #56 forscher2016 (20. Apr 2017 20:30)

    Man kann rein wissenschaftlich die Gründung Israels analysieren. Man wird dann wahrscheinlich zu dem Ergebnis kommen dass alle Seiten im Konflikt – UNO, UK, Araber, Israeli – nicht selig gesprochen werden können.
    Sogar wenn man die damaligen Israelis Völkerrechtsverletzungen nachweisen könnte, wäre die Frage ob dies heute noch rückgängig gemacht werden könnte. Ich bedauere als Germane holländischer Abstammung den Untergang des Römischen Reiches sehr, aber eine Wiederherstellung und Sühne für dessen Untergang ist illusorisch. Ich müsste mich selbst haftbar machen für etwas das ich nicht zu verantworten habe. So verhält es sich auch mit Palästina mit der Doppelmonarchie und und.
    Im konkreten Fall von Israel ist eine Rückkehr zum ursprünglichen Teilungsplan noch unrealistischer. Die Surrealität einer friedlichen Koexistenz von Mohammedanern, einerseits, und Christen und Juden, andererseits, in einem Staate wird uns auch in Europa fast täglich vor Augen geführt. Die Gebote des H. Koran vertragen sich nicht mit einer friedlichen, weltoffenen Gesellschaft. Die einzige Möglichkeit wäre ein grundlegender Reform des Islams wie sie von Präsident Al-Sissi von Ägypten angemahnt wird. Aber die gibt es noch nicht einmal im Ansatz.
    Insbesondere weil wir in Europa gerade dabei sind zu entdecken dass der Islam sich nicht integrieren lässt, sollten wir Zurückhaltung üben bei der Erteilung von Ratschlägen an eine funktionierende Demokratie, die konfrontiert wird mit einer Macht die wir selber zu beherrschen nicht im Stande sind. Da brauchen wir uns nur das Chaos anschauen das die Berliner/Brüsseler Politik von lauter guten Vorsätzen in der Türkei produziert hat. Ein gebranntes Kind sollte das Feuer scheuen, aber diese Weisheit hat Berlin noch nicht erreicht.

  56. #75 Mindy
    ich mag hunde, auch wenn ich allergisch auf ihre haare bin seit einiger zeit.

  57. #1 Hans.Rosenthal (20. Apr 2017 18:18)
    #2 Athenagoras (20. Apr 2017 18:18)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ihr habt ja beide so sehr Recht.
    Doch wirklich Schuld ist nicht das Schwein, das sich in der Suhle suhlt, sondern der jenige, der die Suhle macht und erhält!
    Das sind aber mindestens seit Adenauers Abgang DIE europäischen Kräfte, die ohne uns je gefragt zu haben, aus UNSEREN Steuergeldern die Geidsuhlen dieser Völker finanzieren.
    Natürlich denken die Palis, das wäre eine Dhimmisteuer, deren Höhe natürlich von ihnen zu bestimmen sei und ihnen zustehe.
    Aufgrund der Unfähigkeit der europäischen linksbraunen Diktaturen, leben nicht nur im Nahen Osten, ganze Volkerschaften von UNSERER Hände Arbeit! (Islam delendam)

  58. #77 mike hammer (20. Apr 2017 21:51)

    Ja, immer diese kleinen lästigen aggressiven Milben in diesen Hundehaaren. Da gibt’s schon welche, die daran gestorben sind.

  59. #64 katharer
    # 71 mike hammer war an dich

    sorry, schaus dir noch mal an, hier ist „heimspiel“
    wo anders kannst du es als waffe nützen,
    wissen ist macht und wörter
    sind wie kugeln.

  60. Fundamental-Kritik am Islam ist laut Bayerns Innenminister Herrman Verfassungsfeindlich udn wird mit „Beobachtung“ bestraft.

    Weitersagen und passend wählen gehen!

  61. @ mike Hammer

    Außer wortklaubereien in Ihrer Verbesserung meines Textes kann ich an meiner Darstellung nichts falsches erkennen.
    Inhaltlich, zur groben Darstellung der damaligen Situation , ist das was ich geschrieben habe korrekt.
    Wir können natürlich jetzt beide anfangen Doktorarbeiten zu schreiben.
    Wozu ich keine Lust habe.
    Mir geht es einzig darum dem Forum klar zu machen wie grob die Entstehung der heutigen Situation war

    Mir persönlich ist es z.b. schnuppe ob die Palli damals tatsächlich alles Pallis waren.
    Es ging Israelis gegen die anderen.

    Und doch es sind mehre 100.000 die geflohen sind. Aber auch hier kann man um Worte streiten. Sind die heutigen Flüchtlinge Flüchtlinge?
    Ich habe mehrere Berichte gelesen das es sich um Flucht und teilweise Vertreibung handelte.

    In einem scheinen wir uns einig zu sein. Das sollte auch der Kern der Aussage sein. Es war von Anfang an eine zwei Staatenlösung möglich. Diese kam nicht weil die Pallis, Araber oder wie auch immer Sie die bezeichnen es nicht wollten.
    Des weiteren wäre die Gazaproblematik und die Problematik in anderen Flüchtlingscamps gar nicht erst das , wenn die arabischen Nachmarn mit Ihren Glaubensbrüdern solidarisch umgegangen wären. So wie Israel sich um seinenGlaubensbrüder gekümmert hat.

    Die Araber, Pallis usw. träumen bis heute von der Vernichtung und einverleibung Israels. Das macht alles positiven Bemühungen in den Regionne zunichte.

  62. #21 hibiduri

    Ist doch kein Problem, schließlich gibt es noch die
    syrische Ärzteschwemme.

    Israel läst keine Syrer einreisen.

  63. #78 weanabua1683 (20. Apr 2017 21:54)

    „Natürlich denken die Palis, das wäre eine Dhimmisteuer, deren Höhe natürlich von ihnen zu bestimmen sei und ihnen zustehe.“

    Diese Anmassung dann ganz harmonisch ergänzt mit der Lehre der Erbsünde, wie verbreitet von Eminenzen Marx, Schönborn und dem Laienbischof Bedford-Strohm, macht unsere Unterwerfung als Leibeigenen des Islams zur gerechten Sühne.

  64. #84 katharer

    das Fake Narrative von den Palestinenser
    macht doch den „konflikt“ aus.
    ist die rede von israel
    gegen die Araber,
    was in wirklichkeit der fall ist haben die
    Araber 99,4% des nahen ostens in der hand
    und israel nur 0,6% was eine abgabe von
    weiterem land an Araber als der
    lächerliche anachronismus
    erkennbar gemacht
    das er ist.
    die juden haben in israel indigenen status, araber
    sind fremde invasoren die mit waffengewalt
    in dieses ihnen fremde land
    gekommen.

  65. #65 Gridon (20. Apr 2017 21:01)
    #16 guteLaune (20. Apr 2017 18:51)
    Was sollen die armen Palästinenser machen
    ******************************

    Wie wäre es denn schon mal damit, das Vermögen dieses zwar toten – “ehrenwerten Herrn” einzuziehen und für das Volk zu verbrauchen? Alle seine Konten im Ausland zu konfiszieren. Geht nicht, seine Witwe beansprucht das ja.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/naher-osten-die-millionen-von-vater-arafat-1195407.html

    Waren doch sowieso Spenden und Hilfsgelder für die ach so armen Palästinenser!
    Ja, ja, die dunklen Kanäle, schwarze Konten und Koffer üben magische Anziehungskraft aus.
    ++++++++
    Ja… sehr gute Idee ❗
    Wobei der Artikel war von 2004 und ist bestimmt schon für Märtyer-Renten, Moschee-Bau, Waffen usw. ausgeben…
    Außer Vermehrung von Islam-Sklaven läuft da nicht viel… 👿

  66. @88 Mike Hammer

    Sie haben geschrieben Worte sind wie Kugeln
    Oder so ähnlich.
    Wenn Sie aber zu Haarspalterisch und Detailverliebt werden, verwandeln sich Vollmantelgeschosse in Papierkügelchen.
    Der Kern der Diskussion ging um etwas komplett anderes als diese Palli, Araber oder was auch immer Zerpflückung.
    Ich hatte und habe nicht vor irgendwelche Doktorarbeiten zu schreiben.
    Von daher sehe ich meine ursprüngliche Darstellung auch weiterhin als korrekt an.
    In einer Diskussion im Feindesland würde ich dieses Festbbeissen der Detailfragen als Sieg für mich werten und auch kundtun. Das tum Thema mein nicht korrektes würde nach hinten losgehen

  67. #90 katharer

    denk mal drüber nach, es gibt keine Palis, nur Araber und die sollten wir auch so nennen.

    PS.: Hämmer spalten kein Haar.

  68. Palestinian Christians again under attack from Muslims

    This morning, gunmen riding a motorcycle fired shots at four stores that sell alcoholic beverages in the village of Zababdeh.

    Zabadeh, near Jenin, is the only Christian-majority town under PA rule north of Nablus. About two-thirds of its residents are Christian.

    This was reported in Ma’an Arabic but not its English edition. Ma’an tries to frame the attack as anti-alcohol, and doesn’t mention the religious angle, although of course only Christians sell alcohol in the territories. This is meant to send a message to the entire population of the town, not just the store owners.

    In general, Zabadeh Christians downplay any suggestion of friction with their Muslim neighbors, although Christmas trees were burned by Muslims there in 2015, and one source notes that there are sometimes fights when Muslims make lascivious comments to Christian women in the village.

    This is the sort of low-level yet overt intimidation that have prompted the vast majority of Christians under Arab rule in the West Bank to flee since 1948.

  69. Nochmal,und ganz langsam,solange es in meinem Land Deutsche Landsleute gibt die nach einem langen Arbeitsleben um sich als Beispiel, eine Kinokarte leisten zun können,in Müllkübeln nach Pfandflaschen suchen zu müssen,werde ich diese Gesellschaftsform die sich Demokratisch nennt bekämpfen,ich werde nicht eher ruhen ,egal mit was man mich bedroht,bis ich Gerechtigkeit für meine entrechteten Landsleute erwirkt habe.Schlagt mich tot ich werde diese Gemeinheit in keinem Fall dulden,ich werde nicht zu schauen wie die Wehrlosen leise weinend krepieren.Auf gar keinen Fall,und nun zurück zu Geldgabriel gen Iraq.

  70. Liebe Mitforisten,vergebt mir meine schlechte „Rechts-oder Links Schreibung“im Stadium der Ruhe kenn ich unsere Muttersprache ja sehr gut.

  71. #93 Kampfhund (20. Apr 2017 23:50)
    Lieber Kampfhund,
    ich denke mal, die meisten hier sind ihrer Meinung. Wir alle kämpfen für Gerechtigkeit in unserem Lande. Und das müssen wir besonnen tun, sonst kostet uns das wertvolle Zeit unseres kurzen Lebens. Wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen, sind wir stark. Und glauben Sie mir, daß ist ein andres „Wir schaffen das“. Mich überfällt auch oft die Wut. Die Wut auf die Menschen, die unsere gute Arbeit und unser gutes Leben in unserem guten Land diffamieren, als ob wir sie nicht verdient hätten. Wir haben sie verdient. Und darauf können wir stolz sein. Und nichts anderes lasse ich mir einreden. Wenn ein Rentner, der 45 Jahre hart gearbeitet hat oder eine Witwe, die neben ihrer Arbeit drei Kinder großgezogen hat, in Mülleimern rumwühlen muß oder beschämt zur Tafel gehen muß, dann ist etwas schiefgelaufen in unserem Land. Und das liegt nicht an unserer Denkweise. Dafür ist die jetzige Regierung verantwortlich.

  72. #93 Kampfhund

    Nochmal,und ganz langsam,solange es in meinem Land Deutsche Landsleute gibt die nach einem langen Arbeitsleben um sich als Beispiel, eine Kinokarte leisten zun können,in Müllkübeln nach Pfandflaschen suchen zu müssen,werde ich diese Gesellschaftsform die sich Demokratisch nennt bekämpfen,ich werde nicht eher ruhen ,egal mit was man mich bedroht,bis ich Gerechtigkeit für meine entrechteten Landsleute erwirkt habe.

    Nah ja im globalen Schnitt ist eine Kinokarte luxus, und als die Rente eingeführt wurde haben nur 5% das Alter von 70 erreicht.Man kann natürlich warten bis die Merheit nicht arbeitet.

  73. 77 Mike Hammer

    Haben Sie mal die „hypo-allergenic“ Hunde versucht?
    There are about 8 breeds under this label. One of these is the Standard Poodle. I got one for that reason. No fur shedding, zero. They actually have hair, instead of fur, this breed. I can scrub her in the tub and you won’t find a hair in the tub afterwards. The best, smartest, cautious, most loving dog, very athletic, great companions, good watch dog, and will hunt if you want that. Not for apartments, need space and they like to be with their people, don’t do well home alone a lot.

  74. Welche High-Tech-Industrie gibt es in Arabischen Staaten?
    Welche Erfindungen oder Patente gibt es in Arabischen Staaten?
    Wie viele Novell-Preisträger gibt es in Arabischen Staaten?

    K E I N E ! ! !
    Es sind dumme, faule und radikale Völker!

  75. @3 Bazi

    „Deshalb bringen “die da unten” (rund um Israel) auch nichts zustande. Weil sie nur 1 Buch haben, während der Rest der Welt über Millionen Bücher verfügt.“

    Erinnert mich an den bekannten Witz:

    In Schottland mußten sie jetzt die Staatsbibliothek schliessen. Warum? Das Buch ist geklaut worden.

  76. Die Palestinenser sind genuin doof, völlig unfähig, irgend etwas konstruktives zu leisten.

    Israel hatte in Gaza eine blühende Infrastruktur vom Gewächshäusern aufgebaut, in denen Obst und Gemüse gezüchtet wurden.

    Diese waren kurz nach der Übergabe an die Palestinenser funktionsunfähig.

  77. Wer seine Raketenwerfer vor Kindern und Schulen aufstellt, hat seine ganz besondere Vorstellung über die das Leben.

    So war es auch an den neuen ungarischen Grenzanlagen, wo die anstürmenden und führsorglichen Mütter ihre Kinder über den meterhohen Zaun geworfen haben.

    Matürlich nur, wenn die Presse da war.

  78. #97 Amerikannerin

    Danke

    i have one in israel, in germany i have no time
    for dogs, my dog is a rhodesian ridgeback,
    for some reason i am not allergic
    on this breed. when i am
    here in germany
    i have no
    time for dogs, have enough crazy dogs in my bar’s. 😉

  79. Da müssten sie ja arbeiten. Palästinenser und Arbeit – das sind zwei Pole die nie zusammen passen. Bekommen ja auch so genug von der EU.
    Die sind doch zu faul überhaupt etwas aus ihrem Land zu machen.

  80. #103 egomane

    wieso?
    Die hatten nen flughafen, einen seehafen,
    ne offene grenze zu israel und egypten,
    konnten einfach israelische produkte
    nach arabien (das keine direkten geschäfte will)
    und arabische wahren (lebensmittel) nach israel
    verkaufen, es hat tolle strände, hatte kasinos
    und nette hotels keine 60 km von
    Tel Aviv’s vorstädten.
    Aber nö
    der floh will den ganzen hund fressen, blöde
    Araber verpassen eben jede gelegenheit.

Comments are closed.