Dieses Video handelt von einem Vorfall aus dem frühen ersten islamischen Jahrhundert, in dem die Ummayaden herrschten. Es ereignete sich am Tag des Opferfestes in Kufa, dem Irak, so wie es auch heute sich ereignen könnte unter dem Islamischen Staat im Irak. Der Führer der Gläubigen, der Amir, Khalid Bin Abdillah Al-Qusary predigte zu den Menschen und sagte: „Oh ihr Menschen! Schlachtet, so möge Allah euer Schlachtopfer annehmen. So werde ich Al-Ja’d Bin Dirham schlachten!..“. Er glaubte nicht wie die heutigen sunnitischen und schiitischen Muslime, dass der Koran das umgeschaffene Wort Allahs sei, sondern er glaubte, dass Allah die Worte des Korans in Raum und Zeit geschaffen hätte.

Ja’d Bin Dirham war ein Muslim, der im Rückblick heute in der Islamwissenschaft der rationalistischen Glaubensströmung der Mu’tazila zugerechnet wird. Der geistige Nährboden für die Schlachtung von Ja’d Bin Dirham ist in dem für religiöse Angelegenheiten unfehlbarem Vorbild der Muslime zu finden – dem Propheten des Islams, Mohammed: schon er sagte einmal zu dem Volk der Quraish: „Ich bin mit der Schlachtung zu euch gekommen.“ (Musnad Ahmad 7036).

Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf Islam-Analyse.com oder auf der Al Hayat Facebook-Seite.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

37 KOMMENTARE

  1. @ #1 ha-be (15. Apr 2017 09:03)

    Eindeutig ein Fake.

    ————————–

    Sex-Attacke in Zollstock Mann begrapscht Kölnerin im Vorgebirgspark – Zeugen gesucht

    Eine 48-jährige Kölnerin ist am Donnerstagabend im Vorgebirgspark sexuell belästigt worden.

    Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Laut Aussage der Frau ist der Täter etwa 1,80 Meter groß und von dunklem Hauttyp. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet.

    http://www.express.de/koeln/sex-attacke-in-zollstock-mann-begrapscht-koelnerin-im-vorgebirgspark—zeugen-gesucht-26713482

  2. Das ist ein Musterbeispiel für die Toleranz, Religions- und Meinungsfreiheit des Islam.

    Der Islam ist die Religion des Teufels und der Teufel ist der Mörder von Anfang an, sagt Jesus in Joh. 8, 44 (http://www.bibel-online.net/suche/?qs=M%C3%B6rder+von+Anfang&translation=6).

    Trotzdem frohe Ostern allen Menschen. Für die Moslems ist das natürlich eine grobe Provokation, denn sie gehen ja davon aus, daß Jesus weder am Kreuz gestorben und erst recht nicht auferstanden und gen Himmel gefahren ist. Aber man wird ja sehen, wer eines Tages wiederkommt, Jesus oder der islamische Mahdi.

    Joel Richardson hat über den Islam als endzeitliche antichristliche Macht vor der Wiederkunft von Jesus Christus geschrieben: https://www.jochen-roemer.de/Gottes%20Warnung/Hintergrund/Archiv/Beitraege/%60Der-Islamische-Antichrist%C2%B4%20oder%20%60%C3%8Cst%20der%20Islam%20unsere%20Zukunft%C2%B4%20-%20eine%20Analyse%20aus%20Sicht%20der%20Bibel.pdf Natürlich mag das vielleicht nicht in allem überzeugen, aber es ist schon erstaunlich, auf welche Phänomene der Gegenwart er hinweist.

    Hat jemand hier bereits das Buch gelesen? Wie ist deine Meinung dazu?

  3. der Amir, Khalid Bin Abdillah Al-Qusary

    wenn ich so etwas höre oder lese ist mein Tag verdorben! Die Moslems sollen einfach nur abhauen!

  4. Al Hayat – immer wieder sehenswert. Vielen Dank für eure Mühen.

    Gutmensch: „Ich will eine offene Gesellschaft!“

    Iche: „Und warum hilfst du dann dem Islam?“

  5. Als sie die Christen im Iran und Afghanistan gelyncht haben, haben wir geschwiegen, es betraf uns nicht, als sie Christen in Pakistan lebendig verbrannt haben und in SaudiArb. köpften, haben wir geschwiegen, statt aufzustehen und zu schreien,den es betraf uns nicht als sie die Christen in Syrien und Ägypten in die Luft sprengten, haben wir es nur leise bewimmert, denn die Kirche in Wittenberg und der Dom in Köln war nicht betroffen und wir sind ja so mit dem Krampf gegen Rechts etc..beschäftigt. ..wenn wir dran sein werden, grausam zu sterben in der Nachfolge Jesu, wird keiner mehr da sein, der unter unserem Kreuz weint…

  6. #1 ha-be (15. Apr 2017 09:03)

    woher will man wissen das es von einem „Rechtsextremen“ ist und wer ist überhaupt den Ausdroch nach Rechtsextrem.
    Aber wer sich das einbildet, erweist sich wohl eher, das man Einbildung scheinbar als einziges an „Bildung“ besitzt.
    Dieser Ausdruck, wie viele von denen, ist eine kommunistische Erfindung wie alle welche zu deren Bildung gehöhrt. Mehr haben dieses Pack ja nicht zu bieten.

  7. Mir gelingen immer wieder Rechtschreibfehler und falsche Tastendrucke.
    Man könnte das als Entschuldigung nehmen für meine Schludrigkeiten.

  8. @ #1 ha-be (15. Apr 2017 09:03)

    Ich habe es vorgestern schon hier verbreitet, der private Staatsfunk RTL habe uns in seinem Nachtjournal bereits darauf vorbereitet, daß in alle Richtungen ermittelt werde, d.h. nach rechts:

    Der Anschlag auf den BVB-Bus könnte auch von Rechtsextremen sein, die die Muslime in Verruf u. unsere Gesellschaft spalten möchten.

    Dafür spräche der Mangel an arabischen Ausdrücken im Bekennerschreiben u. auch, daß etwas gefordert wurde, was noch nie vorgekommen sei. Meines Wissens fordern die Allahkrieger aber immer „den Westen“ auf, dies zu tun u. jenes zu lassen.

    Tatsächlich befürchte ich, daß tatsächlich der tiefergelegte Verfassungschutz verwickelt ist, um die NRW-Wahlen für die Merkel-Sozialisten zu begünstigen.

  9. Leute, befasst Euch nicht mehr so detailliert mit dem Koran. Das verdirbt Euch das Gemüt und gewöhnt Euch an die brutale Gewalt dieser Schlächter. Ihr wisst doch inzwischen, dass es keine Religion ist, sondern ein direkter Aufruf zu Mord, Völkermord und religiösen Säuberungen. Das Urteil ist klar, mehr Kriterien und Beispiele brauchen wir nicht. Geht lieber auf die nächste Ebene: die Forderung nach Ächtung und Verbot dieser menschenverachtenden Ideologie. Und unterstütz die Parteien, die dazu bereit sind.

  10. #6 Iche (15. Apr 2017 09:41)
    Al Hayat – immer wieder sehenswert. Vielen Dank für eure Mühen.

    Gutmensch: “Ich will eine offene Gesellschaft!”

    Iche: “Und warum hilfst du dann dem Islam?”

    Gutmensch: Weil Islam Frieden bringt und Nazis zu Bückbetern macht. Demut in Freiheit und Frieden, wir von den Linken und Grünen wollen es wagen und den Irran vergessen machen. Kräne zu Pflugscharen!

  11. #8 Al Bundy (15. Apr 2017 09:55)
    Wer sie noch nicht kennt, sollte sich mal die brillanten Vorträge von Bill Warner (sic!) zum Islam ansehen. Aber Vorsicht, man kann dabei richtig Angst bekommen!

    https://www.youtube.com/results?search_query=bill+warner+deutsch

    Stimmt, er gehört bei mir immer zu den ersten Empfehlungen an besonders dumme Gutmenschen, Warner überzeugt durch Argumente, die bei linksgrünen Schleudertrauma-Patienten so eklatant fehlen.

    Why we are afraid of islam?
    http://www.mrctv.org/videos/bill-warner-why-we-are-afraid-islam-german-subtitles

    „Wie kann man das Schweigen und die Ignoranz der Intellektuellen erklären? Die massive Gewalt des Jihad hat die Psychologie des „missbrauchten Kindes“ zur Folge. Intellektuelle fürchten sich vor den islamschen Vergewaltigern, sie entschuldigen und besänftigen sie und  ignorieren die Gewalt der Vergangenheit. Dann drehen sie sich um und beraten unsere Politiker. Das Resultat ist eine ignorante Bevölkerung welche sich an die Intellektuellen wendet um informiert zu werden. Man tischt ihnen jedoch nur Verrat und Lügen auf.“ (Dr. Bill Warner)

  12. #10 CETERA (15. Apr 2017 10:02)
    Leute, befasst Euch nicht mehr so detailliert mit dem Koran. Das verdirbt Euch das Gemüt und gewöhnt Euch an die brutale Gewalt dieser Schlächter. Ihr wisst doch inzwischen, dass es keine Religion ist, sondern ein direkter Aufruf zu Mord, Völkermord und religiösen Säuberungen. Das Urteil ist klar, mehr Kriterien und Beispiele brauchen wir nicht. Geht lieber auf die nächste Ebene: die Forderung nach Ächtung und Verbot dieser menschenverachtenden Ideologie. Und unterstütz die Parteien, die dazu bereit sind.

    Es ist genau so! Aber vorher sollte man noch wissen, wer den Koran bzw. die unsäglichen Hadith etc. geschrieben hat. Keinesfalls war das Mohammed, er wurde von persischen Schreibern im Reich der Abassiden geschrieben, weit über 100 Jahre nach Mohammeds Tod:

    https://www.amazon.de/missverstandene-Koran-Warum-begründet-werden/dp/3899303121/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1492243797&sr=8-1&keywords=barbara+köster

    Der Islam tabuisiert seine Vorgeschichte, er hat keinerlei Mittel ausgeformt, sich in rationaler, sachlicher Form damit zu beschäftigen, sondern verwirft diese Vorgehensweise vollumfänglich. Man leugnet die Zeiten vor dem Islam als Zeiten der Unwissenheit. Im Zentrum steht eine Schrift, der Koran, ebenso sakrosankt wie im Christentum der Leib Jesu. Muslime sollen glauben, dass es ihn schon immer gegeben hat, unabhängig von anderem, und entzieht ihn so der sprachlichen und historischen Kritik. Der Koran ist schlicht die Weltformel, es gilt das Verbot der Berührung und Veränderung der Textgestalt. Diese Art und Weise der Rezeption sterilisiert das gesamte geistige Leben in den muslimischen Ländern. Nur durch Zweifel entsteht Wissen. Wissenschaft ist eine Kultivierung des Zweifels, nicht der Gewissheit. Der tiefste Grund für die Problematik muslimischer Mehrheitsgesellschaften liegt mithin in der historischen Ablehnung von Wissen bzw. Bildung, versiegelt in der verehrten „Gestalt“ des Koran.

  13. Herrenberg

    25-Jähriger stirbt nach Gewaltverbrechen

    Ein 25-jähriger Mann soll nach Informationen des „Gäuboten“ in der Nacht auf Donnerstag gemeinsam mit einem Freund von einem Unbekannten angegriffen worden sein. Den Angriff überlebte der 25-Jährige nicht.

    Wie der „Gäubote“ berichtet, wollte der Mann zusammen mit einem gleichaltrigen Freund gegen 1.30 Uhr in sein Auto steigen, das vor einer Shisha-Lounge parkte, als die Beiden von einem bislang Unbekannten angegriffen wurden. Der Freund konnte zunächst fliehen. Als er zurück kam, lag der 25-Jährige bereits reglos am Boden. Er verstarb noch im Laufe der Nacht. Der Täter soll nach der Tat geflüchtet sein.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.herrenberg-25-jaehriger-stirbt-nach-gewaltverbrechen.64b35df4-79a1-42be-8a0e-b5695e2e0571.html

  14. Sowie es vor Jahren bereits ein pakistanischer Wissenschaftler erklärt hatte, dass solch Islame einfach zu liquidieren sind, ist es heute verständlich, denn es ist deren Islam-Schizophrenie nicht mehr aus den Gehirnen auszulöschen, wie wenn man einen Krankheitskeim durch Antibiotika bekämpft.

  15. #19 Bacholerette (15. Apr 2017 10:19)
    25-Jähriger stirbt nach Attacke auf dem Parkplatz
    Herrenberg: Angriff ereignet sich gegen 1.30 Uhr am Donnerstagmorgen – Keine Spur vom Täter

    http://www.gaeubote.de/index.php?&kat=10&artikel=111304860&red=24

    Wenn man diesen umständlichen, die präzise Arbeit der Spurensicherung beleuchtenden Artikel liest, weiß man intuitiv, um was es hier geht. Auch dass der Freund nicht befragt wird bzw. eine Täterbeschreibung geben darf, Taqqia Berichterstattung vom Feinsten.

  16. @#3 ThomasEausF

    Trotzdem frohe Ostern allen Menschen. Für die Moslems ist das natürlich eine grobe Provokation, denn sie gehen ja davon aus, daß Jesus weder am Kreuz gestorben und erst recht nicht auferstanden und gen Himmel gefahren ist. Aber man wird ja sehen, wer eines Tages wiederkommt, Jesus oder der islamische Mahdi.
    ————————————————-
    Nach menschlichem Ermessen keiner von beiden.Aber Religion nimmt auf Vernunft und Verstand keine Rücksicht. Stattdessen bedient es menschliche Phantasien und Wünsche.
    Zum Beispiel ewiges Leben. Also Negierung und Ausschalten der Natur und ihre Gesetze
    Zum Beispiel
    Zum Beispiel der Wunsch der Menschen in die Zukunft zu gucken. Dafür phantasierte man sich damals Propheten herbei, heute sind dafür Klimaforscher zuständig. 🙂

    Frage: Was bleibt eigentlich von der Bibel, lässt man abstruse Kindergeschichten aussen vor?
    Bestimmt auch nur 16 Seiten wie beim Koran.

  17. #9 Maria-Bernhardine (15. Apr 2017 10:00)

    Vielen Dank für den erhellenden Beitrag.

    Da platzt mir schon wieder die Krawatte!!! RTL mit rassenfeindlichen Äußerungen und glauben dabei, absolut guti seiji liebi Gutimenschi. Rassenfeindlichkeit ist gut oder was? Also der Islam besteht aus Hautfarbe und Sprache oder was? Und die arabischen Menschen, die keine Moslems sind und unter dieser Faschiideologie leiden, sind auch Moslems, weil es deren Rasse ist, oder was oder wie? Und solche rassistischen Äußerungen sind unrassistisch, oder was oder wie?

    Diese völlig verblödeten, hinterwäldlerischen, scheinheiligen, menschenverachtenden, frauenverachtenden RTL-Äußerungen bringen mich schon wieder an den Rand eines Tobsuchtsanfalls!
    Boah, was für widerwärtige exkrementelle Absonderungen!

    Sure 49:13 – Islam ist keine Hautfarbe, Herkunft, Sprache!

  18. Deutsche SPD-Politiker zeigten Salzburger Weihbischof Andreas Laun an

    Ein Ende März im katholischen Internetmagazin http://www.kath.net veröffentlichter “Hirtenbrief” des scheidenden Salzburger Weihbischofs Andreas Laun, in dem der 74-Jährige umfassend gegen die “Gender-Ideologie” wetterte, hat ihm nun eine Strafanzeige in Deutschland eingebracht.

    http://www.salzburg24.at/deutsche-spd-politiker-zeigten-salzburger-weihbischof-andreas-laun-an/4972897

  19. @ #11 Maria-Bernhardine (15. Apr 2017 10:00)
    #1 ha-be (15. Apr 2017 09:03)

    Tatsächlich befürchte ich, daß tatsächlich der tiefergelegte Verfassungschutz verwickelt ist, um die NRW-Wahlen für die Merkel-Sozialisten zu begünstigen.

    1. Bekennerschreiben auf Indymedia wo nur Insider drauf Zugriff haben. Letztes Bekennerschreiben an den ultralinken Tageslügel. Dahinter steckt die Antifa.

  20. #4 Deali (15. Apr 2017 09:29)

    der Amir, Khalid Bin Abdillah Al-Qusary

    wenn ich so etwas höre oder lese ist mein Tag verdorben!

    #12 CETERA (15. Apr 2017 10:02)

    Leute, befasst Euch nicht mehr so detailliert mit dem Koran. Das verdirbt Euch das Gemüt und gewöhnt Euch an die brutale Gewalt dieser Schlächter.

    Bei mir in der Familie und im Freundeskreis stehen derzeit viele, gravierende Veränderungen an, Umzüge (teils weit weg), manche gehen in Rente, andere gründen Familie, teils recht plötzlich – wenn ich mir überlege, dass ich mich die letzten vier Jahre stattdessen wie ein Irrer mit diesem ganzen Zeugs beschäftigt habe, könnte ich zu viel kriegen.

  21. 25-Jähriger wird in Herrenberg Opfer eines Gewaltverbrechens

    Die Polizei macht noch keine weiteren Angaben über den Tathergang, außer dass es sich bei dem Toten um einen Herrenberger Bürger handelt und der Tote augenscheinlich keine äußeren Verletzungen aufweist. Die Staatsanwaltschaft werde vermutlich eine Obduktion der Leiche anordnen, um Aufschluss über die Todesursache zu bekommen. Die Zeugen machen nach Angaben der Ermittler unterschiedliche und voneinander abweichende Aussagen, weshalb es auch hierzu von der Polizei noch keine Angaben gibt. Möglicherweise handelt es sich um ein Raubdelikt. Der Täter sei flüchtig und das Motiv und auch der Fluchtweg noch weiter unklar.

    http://www.krzbb.de/krz_59_111304292-13_25-Jaehriger-wird-in-Herrenberg-Opfer-eines-Gewaltverbrechens.html

  22. #23 noreli (15. Apr 2017 10:31)
    @#3 ThomasEausF

    Trotzdem frohe Ostern allen Menschen. Für die Moslems ist das natürlich eine grobe Provokation, denn sie gehen ja davon aus, daß Jesus weder am Kreuz gestorben und erst recht nicht auferstanden und gen Himmel gefahren ist. Aber man wird ja sehen, wer eines Tages wiederkommt, Jesus oder der islamische Mahdi.
    ————————————————-
    Nach menschlichem Ermessen keiner von beiden.Aber Religion nimmt auf Vernunft und Verstand keine Rücksicht. Stattdessen bedient es menschliche Phantasien und Wünsche.
    Zum Beispiel ewiges Leben. Also Negierung und Ausschalten der Natur und ihre Gesetze
    Zum Beispiel
    Zum Beispiel der Wunsch der Menschen in die Zukunft zu gucken. Dafür phantasierte man sich damals Propheten herbei, heute sind dafür Klimaforscher zuständig. ?

    Frage: Was bleibt eigentlich von der Bibel, lässt man abstruse Kindergeschichten aussen vor?
    Bestimmt auch nur 16 Seiten wie beim Koran.
    ———————-
    Als Christ respektiere ich deine Meinung, genauso wie ich für einen säkularen Staat eintrete.

    Was nun von der Bibel bleibt ist u.a. die Tatsache daß sich kein Christ ernsthaft wegen Gewaltausübung auf die Bibel berufen kann. Das finde ich gut, ebenso, daß Jesu weder Gewalt ausgeübt, noch dazu aufgerufen hat.
    Diese Trennung von Glaube und Politik wird heute vielfach nicht mehr beachtet – leider. Das Ergebnis ist auch die Befürwortung der Einwanderung durch die Kirchenführer, die für eine Vertiefung der Verblödung unter den Christen gesorgt hat.

  23. @ #20 Bacholerette (15. Apr 2017 10:19)

    Sisha-Bar: Islamische Mafia?

    Vielleicht gab es gar keine Angereifer sondern die „Zwei Freunde“ waren Moslems, wo der eine den anderen umbrachte?

  24. Da wo der Islam Einzug hält, enden alle Geisteswissenschaften, aus Selbst- oder Fremdzensur.

  25. #32 Maria-Bernhardine (15. Apr 2017 11:03)
    @ #24 Iche (15. Apr 2017 10:31)

    Bittschön, gern geschehn!

    Nicht aufregen, lieber mit Einfaltspinsel Käßmann u. Taliban beten oder mit Zynikerin Merkel fürs Christentum flöten:
    https://www.youtube.com/watch?v=z1laqsEChfk
    (Knapp 3 Min. Länge)
    ———————–
    Wenn Merkel das Gesagte ernst meinen würde, dann würde sie vor den Fraktionssitzungen auch singen lassen.

    Widerlich sind alle Selbstappelle, die sich eigentlich nur an andere richten.

  26. Komisch, im neuen Testament über die Geschichten vom Jesus stehen nirgends Aufforderungen oder Verherrlichungen der Tötung von anderen Menschen.

    Man könnte meinen, der Islam ist genau deshalb so erfolgreich gewesen und konnte sich deslhalb in christlichen Ländern so schnell verbreiten.

  27. Prof.Küng schrieb einmal ein Buch über den Weltethos. Er glaubt, dass es einen Weltethos gibt. Wenn ich den Islam betrachte, dann stimmt das nicht. Nämlich der Islam steht mit seinen Werten ausserhalb des „Weltethos“. Und das wird so lange so bleiben, so lange Mohammed als eine nachahmenswerte Persönlichkeit angesehen wird.

  28. Von den seltsamen Wirkungen der Religion des Friedens

    Man kann dem Mohammedanismus, als der selbsternannten Religion des Friedens, trotz seiner Herrschsucht und Eroberungslust, dennoch nicht der Heuchelei zeihen, zumindest nicht mit Clausewitz: „Der Krieg ist mehr für den Verteidiger als für den Eroberer da, denn der Einbruch hat erst die Verteidigung herbeigeführt und mit ihr erst den Krieg. Der Eroberer ist immer friedliebend (wie Bonaparte auch stets behauptet hat), er zöge ganz gern ruhig in unseren Staat ein“ Womit sich auch erklärt, warum der Mohammedanismus, überall dort, wo er mit anderen Religionen, sei dies nun mit dem christlichen Europa oder Afrika, dem hinduistischen Indien oder dem buddhistischen Thailand, in Berührung kommt, einen höchst bitteren Strauß mit diesen auszufechten hat; auch wenn dessen hiesige, grünliche Apologeten, welche beabsichtigen den Mohammedanismus widernatürlich nach Europa zu verpflanzen, diesen Zusammenhang ebenso unermüdlich wie vergeblich in Abrede zu stellen versuchen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.