- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Al Hayat TV: Menschliche Schlachtopfer für Allah

Dieses Video handelt von einem Vorfall aus dem frühen ersten islamischen Jahrhundert, in dem die Ummayaden herrschten. Es ereignete sich am Tag des Opferfestes in Kufa, dem Irak, so wie es auch heute sich ereignen könnte unter dem Islamischen Staat im Irak. Der Führer der Gläubigen, der Amir, Khalid Bin Abdillah Al-Qusary predigte zu den Menschen und sagte: „Oh ihr Menschen! Schlachtet, so möge Allah euer Schlachtopfer annehmen. So werde ich Al-Ja’d Bin Dirham schlachten!..“. Er glaubte nicht wie die heutigen sunnitischen und schiitischen Muslime, dass der Koran das umgeschaffene Wort Allahs sei, sondern er glaubte, dass Allah die Worte des Korans in Raum und Zeit geschaffen hätte.

Ja’d Bin Dirham war ein Muslim, der im Rückblick heute in der Islamwissenschaft der rationalistischen Glaubensströmung der Mu’tazila zugerechnet wird. Der geistige Nährboden für die Schlachtung von Ja’d Bin Dirham ist in dem für religiöse Angelegenheiten unfehlbarem Vorbild der Muslime zu finden – dem Propheten des Islams, Mohammed: schon er sagte einmal zu dem Volk der Quraish: „Ich bin mit der Schlachtung zu euch gekommen.“ (Musnad Ahmad 7036).

Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf Islam-Analyse.com [1] oder auf der Al Hayat Facebook-Seite [2].

Beitrag teilen:
[3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
[11] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]