Die Bundeswehr hat’s nicht leicht: kaputt gespart und reduziert ist sie nur noch ein Schatten ihrer selbst, dafür aber mit Kinderbetreuung. Und so ganz beliebt als Arbeitgeber ist sie auch nicht. Deshalb muss auch die bunte Wehr um neue Mitglieder kämpfen. Zum Beispiel mit einer Anzeigenkampagne im Internet, um die besten Köpfe des Landes zu gewinnen.

(Von Chevrolet)

Die Sprüche hat die Kampagne schon mal drauf: „Mach, was wirklich zählt“, das soll für das Projekt „digitale Kräfte“, für die Bundeswehr von morgen, begeistern. Nun gut, hacken und IT-Technik sind angesagter und angenehmer als im Tarnanzug mit 20 Kilo Gepäck auf dem Rücken durch die Natur zu robben, aber man muss für einen anspruchsvollen IT-Job schon mehr als ein passionierter Spielekonsolen-Zocker sein oder mehr können als sagen „Was guckst Du, ich schlag dich kaputt, du Nazi“. An diese Klientel scheint sich ein Teil der Seite zu wenden, der mit „leichte Sprache“ überschrieben ist.

Da wird dann zuerst einmal aus dem ungeheuer langen und komplizierten Wort Bundeswehr Bundes-Wehr. Na gut, geht vielleicht noch, aber der Rest ist schon eine Offenbarung. Kurze, abgehackte Sätze, so einfach, dass sie ein Grundschulkind versteht.

Angesprochen werden sollen ganz offensichtlich „Menschen, die nicht so gut Deutsch können“ oder diejenigen „für die Deutsch nicht die Mutter-Sprache ist“. Praktische Integration, zu empfehlen auch für „Flüchtlinge“, die aus Angst davor in die syrische Armee eingezogen zu werden, mal schnell aus Syrien abgehauen sind.

Bleibt nur zu hoffen, dass diejenigen, die die neuen Mitarbeiter der bunten Wehr einstellen, geistig mehr drauf haben, als die mit der leichten Sprache Angesprochenen. Sonst könnte passieren, was im Herbst 2016 auffiel: Damals wurden 20 Dschihadisten in der Bundeswehr enttarnt. Trojanische Pferde des Islam, sozusagen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

124 KOMMENTARE

  1. Die Aussetzung der Wehrpflicht war einer der größten Fehler in der Geschichte der Bundesrepublik.

  2. Na ja im Köpfe-Abschneiden haben Moslems Erfahrung und keine Hemmungen. Ist das der Grund, unsere Truppe mit Musels zu stärken? Weil wir keine Köpfe abschneiden können? Und das demnächst angesagt ist? Oder liegt der Grund darin, dass wenn mal die Wunderwehr auf die Bevölkerung losgehen soll (bei Aufständen und Bürgerkriegsähnlichen Zuständen auf die wir ja zugehen), die dann ihre Landsmänner verschonen? Fragen über Fragen …

  3. Ist schon ein Regiment Mehmed Fatih gegründet worden? Sonst fühlen sie sich nicht `angekommen´.

  4. Wo ich auf der Kampagneseite eine Jenny in Pilotenuniform sehe.

    Wie sieht eigentlich die Werbeseite für schwedische Polizistinne aus?

  5. Die Bundeswehr ist nur noch ein Skelett.

    Keine Panzer, keine Flugeuge, keine Transportflieger.

    Patronen sparen – durch Bumm Bumm-Rufe.

    Zu diesem Resthaufen passen die muslimischen angehenden Teroristen.

  6. #2 Dr. T (05. Apr 2017 15:38)
    #4 Lepanto2014 (05. Apr 2017 15:41)

    Handschar-Divisionen für KFOR und ISAF, wobei die mohammedanischen Bundeswehrsoldaten nur auf Ungläubige schießen müssen!

  7. Viel Spass. Sucht mal nach Fort Hood massacre,

    oder sucht mal nach sie Muslime in GB und Fr den Einsatz in Nordafrika Verweigerten.

    Versucht google oder besser die Politisch Inkorrekte Google Suche.

    Bitte weitersagen. So eine Suche ist für jeden politisch Inkorrekten sehr hilfreich. Ich benutze sie dauernd.

    fluechtling net/pigs/

  8. Bei Moslems in der Bundes-Wehr wüßte ich einen passenden Kommandeur:

    General Verdacht.

  9. Mit Aussetzung der Wehrpflicht hat man es geschafft, aus der ehemals intelligentesten Armee der Welt eine dumme, gegenderte Parodie einer deutschen Armee zu schaffen.

    Ich schaeme mich fuer unser Land … langsam in allen Belangen.

  10. #1 Mainstream-is-overrated (05. Apr 2017 15:38)

    Die Aussetzung der Wehrpflicht war einer der größten Fehler in der Geschichte der Bundesrepublik.
    _______________________________

    Für uns ja..für die Polit – Verbrecher nicht…

    ….alles Kalkül.

  11. Moslems zur Bundes-Wehr
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es gibt ja schon 25 Prozent bärtige Musel-Spezialkämpfer unter FlintenUschi in unserem Angriffsheer. Wen werden die wohl beschützen sollen??

  12. Die Aussetzung der Wehrpflicht war doch gewollt,wohin sollten denn sonst die ganzen Invasoren hin.

  13. Moslems gehören nicht in die Bundeswehr!

    Die dämlichen Politiker lernen einfach nicht dar raus.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Von 2009

    Amokläufer von Fort Hood:

    32-facher Mordversuch

    Fort Worth/USA – Der Amokläufer von Fort Hood muss sich neben 13-fachem Mord auch wegen Mordversuchs in 32 Fällen vor einem Militärgericht verantworten.

    Nidal Malik Hasan wurde deswegen am Mittwoch offiziell beschuldigt. Die Vorwürfe beziehen sich auf die Verletzung von 30 Soldaten und zwei Polizisten während des Blutbads vom 5. November, wie die Streitkräfte mitteilten. Hasan droht wegen Mordes die Todesstrafe.

    https://www.merkur.de/welt/fort-hood-amoklaeufer-32-fachen-mordversuchs-beschuldigt-547321.html

  14. OT

    Ich wollte eigentlich aus folgendem Artikel zitieren, aber das hätte den Rahmen gesprengt:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-dem-auszug-der-fluechtlinge-berliner-sporthallen-sollen-ab-herbst-wieder-nutzbar-sein/19617862.html

    Ab Herbst, aber vielleicht auch erst im nächsten Jahr, mal 6, mal 15 Millionen Euro für die Sanierung, „Wir ersticken diese Fragen mit Geld“, …

    Und im Sommer kommt die nächste Million Bereicherer, die auch irgendwo untergebracht werden müssen, während ihre Vorgänger eigene Wohnungen erhalten.

  15. Muslimische Jugendliche sind häufiger antisemitisch.

    Der Soziologe Wilhelm Heitmeyer erklärt auf Tagesspiegel Causa, wie Antisemitismus unter arabisch- und türkischstämmigen Jugendlichen entsteht und dass er unter ihnen öfter vorkommt als bei deutschstämmigen.

    https://causa.tagesspiegel.de/gesellschaft/antisemitismus-unter-muslimen/muslimische-jugendliche-haben-haeufiger-antisemitische-einstellungen-als-deutschsstaemmige.html

    Natürlich nur, weil die Deutschen sie benachteiligen. kotz kotz kotz …….

  16. eine Berufsarmee wendet sich naturgemäss immer an die unteren Schichten, da ist es nur logisch das unsere „Neubürger“ aufgekratzt werden

  17. Ich habe mich gerade entschlossen, alles zu verkaufen, und nach Ungarn zu ziehen, DA GIBT ES WENIGSTENS EINEN STAATSCHEF, DER FÜR DAS WOHL SEINER BÜRGER STEHT.
    Mein Nachbar ist so ein LINKS-GRÜNER GUTMENSCH, deshalb werde ich versuchen, mein Haus an so eine „ASYLANTEN-ABZOCKFIRMA“ zu verkaufen, die dann die Hütte bis ans Dach mit „KULTURBEREICHERERN“ vollschaufelt, das „FREUT MEINEN GUTMENSCHEN-NACHBARN“ bestimmt.
    Na gut, auf jeden Fall noch AM ANFANG.
    Ach ja, ne hübsche Frau hat der auch noch.

  18. Das ist ein uralter Hut und Wolfsohn hat schon vor langer Zeit darauf hingewiesen.

    Aus einem Artikel von mir:

    Deutlicher als mit den Worten, sich rückzubesinnen auf „Gewalt“ und „präventive Angriffe“ als Mittel zum Zweck der Beseitigung souveräner Staaten mit eigenen, geschützten Grenzen, kann man kaum sagen, gegen sie notfalls Krieg führen zu wollen, wenn sie sich der „besseren“ Ein-sicht oder Sache nicht beugen. Aber die Prognose für eine leistungsfähige europäische Rüstungs-industrie in der „modernen“ EU sei nicht „ermutigend“, sagt eine Studie der Europäischen Ver-teidigungsagentur (EDA), eine der jüngsten EU-Einrichtungen. Sie hat 2006 auf 32 Seiten eine „Langzeit-Vision“ vorgestellt:

    „Die Vereinigten Staaten geben auf diesem Gebiet sechsmal mehr für die Forschung und Entwicklung aus als die Europäer. Wenn sich daran nichts ändere, sei die Schrumpfung der immer noch stark zersplitterten europäischen Rüstungsindustrie zu ‚Nieschen-Produ-zenten‘, die immer mehr für amerikanische Unternehmen arbeiteten, unausweichlich. ‚Es gibt letztlich keine Zukunft für eine europäische Rüstungsindustrie, die nicht liefern kann, was unsere künftige Streitkräfte wirklich brauchen‘, schreiben die Autoren.“

    Geld für Rüstungsindustrie und vieles anderes, was von den Beutegesellschaften in ihren eigenen Ländern versäumt wurde, wäre da, aber: Warum also nicht in die Zeit vor Hobbes zurückgehen, wenn deren „viel reichere Humanität und eine Diversität der Identität … Vorbild sein kann. Das Mittelalter ist schön…“ Und im Mittelalter brauchte man bekanntlich vor allem Soldaten, die nicht aus dem Persischen Reich, dafür aus dem barbarischen Afrika kommen sollen, wo es, an-ders als im alternden Europa, ein unbegrenztes Arsenal Kanonenfutter gibt, zumal Millionen von ihnen (wie schon im alten Rom) längst vor Ort und alimentiert sind, auf „Arbeit“ warten:

    „‚Schon die demographischen und wirtschaftlichen Prognosen sind ernüchternd. Europa sei in zwanzig Jahren ‚älter, relativ ärmer und umgeben von Regionen (Afrika, Naher Os-ten, Rußland), die mit den Folgen der Globalisierung zu kämpfen haben‘, heißt es in der Studie. Im Jahr 2025 werden die Europäer im Durchschnitt 45 Jahre alt sein und nur noch sechs Prozent der Weltbevölkerung stellen. Die Altersgruppe über 65 ist dann fast genau so stark wie die der zwischen 15 und 64 Jahren. Das hat Folgen für die Streitkräfte, nicht nur wegen der erheblichen Kosten für Gesundheit und Altersvorsorge, die vermutlich auch weiterhin an den für Sicherheit und Verteidigung aufgewandten Mitteln zehren, sondern auch wegen der schrumpfenden Gruppe der 16 bis 30 Jahre alten Männer und Frauen, aus der die Streitkräfte rekrutiert werden können.“

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch unter Waffen, so faßte Michael Wolfsohn kurz das zu-sammen, was sich einst Wehrpflicht nannte: „Die Abschaffung der Wehrpflicht markiert einen Umbruch. Den Job bei der Bundeswehr muten sich nur die zu, die sonst wenige Chancen haben“ (vor allem wenn die Verteidigung in Frauenhand liegt):

    „Bürger in Uniform? Das war einmal. Als die allgemeine Wehrpflicht wirklich noch allge-mein war, also praktisch alle jungen Männer eines Jahrgangs umfaßte und jeder männ-liche Bürger irgendwann einmal Uniform trug. Nun wurde auch bei uns die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft. Lassen wir die Wortklauberei und sagen es klipp und klar: Die Wehrpflicht wurde abgeschafft. Was bisher als ‚Bürger in Uniform‘ galt, also die breite Mittelschicht der deutschen Gesellschaft, wird die Uniform auf absehbare Zeit nicht mehr anziehen. Wohl aber die deutsche Unterschicht. Also gilt nicht mehr ‚Bürger in Uniform‘, sondern ‚Prekarier in Uniform‘. Gewiß, das ist überspitzt, aber im Kern richtig.“

    Fünf Jahre später war in der ausländischen Presse zu lesen, daß die Bundeswehr, um ihre geplan-te Stärke von 185.000 Soldaten zu halten, vor allem „junge Menschen mit unterdurchschnitt-licher schulischer Bildung oder ohne Schulabschluß“ für den Dienst an der Waffe ansprechen wolle. Darunter fallen bekanntlich insbesondere Ausländer mit und ohne deutschem Paß (der große Teil der „deutschen Unterschicht“). Zunächst will man es dabei belassen, die Armee neben anderen Ausländern, die bereits „ausnahmsweise“ dort aufgenommen wurden, auch für EU-Aus-länder zu öffnen. Wer glaubt, daß es angesichts der gegenwärtigen Situation nicht zu „einer massenweisen Aufnahme von Ausländern“ in der Bundeswehr kommen werde, ist schlicht blind oder naiv. Bekanntlich schießen Söldner eher auf Fremde, als Soldaten auf eigene Landsleute. Das ließ Gaddafi im Februar 2011 vorführen, als „afrikanische Söldner und Spezialeinsatzkräfte versuchten, die Menschen auseinanderzutreiben. ‚Sie schießen scharf, mit Maschinengewehren‘, sagte Abdul H., die Krankenhäuser seien überfüllt und überfordert.”

  19. Mohammedaner bei der Polizei, wie von unseren linksgrün-pädophilen Nichtsnutze einest bejubelt:

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/ermittler-azubis-rasten-aus-wilde-schlaegerei-an-polizeiakademie-25499936?originalReferrer=&originalReferrer=http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/aktuelle-weltnachrichten-vom-januar-2-17-kw-2.html;jsessionid=649064195EA7662C9099DBD577AE7883

    Zunächst hieß es, es gebe eine Massenschlägerei zwischen Polizeischülern. Zudem habe es mehrere Verletzte gegeben, darunter auch Ausbilder, die den Streit schlichten wollten. Bereits kurz nach dem Einsatz soll es zudem die Anweisung gegeben

    haben, die Sache „behördenintern“ zu regeln. Ob das tatsächlich stimmt, ist bislang zwar unklar. Doch wie der KURIER aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll es zwischen zwei arabisch- und türkischstämmigen Polizeischülern tatsächlich erst zu einem Streit und im weiteren Verlauf auch zu einer Schlägerei gekommen sein. Polizeiintern soll zudem bekannt sein, dass es immer wieder zu Konflikten zwischen den beiden Volksgruppen kommt.

  20. #13 Poli Tick (05. Apr 2017 15:45)
    Mit Aussetzung der Wehrpflicht …..
    ———————
    Die Islamisierung der Bundeswehr ist die eine Seite, die andere Seite ist der Import Millionen Wehrpflichtiger aus der muselmanischen Unkultur.
    Es bedarf geringer Spekulation gegen welches Volk diese „Wehrpflichten“ aktivistenisiert werden sollen. Nicht unwahrscheinlich, dass dieses Volk unter anderen Farben als die des Regenbogen segelt, unter Farben mit denen das Brandenburger Tor nicht angestrahlt werden darf.

  21. Gab es nicht auch viele Juden in der SS? ALso ich glaube das periodische Irresein hier im Land ist nicht mehr zu stoppen und zu Toppen.

  22. Den IS und Konsorten unterstützen, indem man die künftigen Anschläger selber ausbildet. Bravo! Die Welt wird immer blöder.

  23. Für unsere rechtgläubigen Tornado-MechanikerInnen:

    https://www.bundeswehrentdecken.de/leichte-sprache

    bundeswehrentdecken.de – In leichter Sprache

    Hier findest du Informationen in leichter Sprache.

    Jeder Mensch kann Texte in leichter Sprache besser verstehen.

    Leichte Sprache ist besonders wichtig für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

    Aber leichte Sprache ist auch gut für alle Menschen.

    Zum Beispiel: Für Menschen, die nicht so gut lesen können.

    Oder für Menschen, die nicht so gut Deutsch können.

    Oder für die Deutsch nicht die Mutter-Sprache ist.

  24. Das erinnert mich an meine Zeit in der Gebirgs- und Winterkampfschule Mittenwald. Ein Uffz hatte dort – bitte festhalten – die türkische Flagge… nicht etwa nur in der Stube, sondern an die Aussenseite der Tür befestigt. Das ist um die 20 Jahre her. Allerdings war er ein ziemlich guter Mann und konnte saufen wie ein Loch.

  25. Ganz toll, jetzt kann wirklich jeder sprachunkundige „Deutschtürke“ der 4., 5. oder 6. Generation lernen wie man tötet. So erhalten Steinewerfer und Brandstifter mit dem neusten G36 und Handgranaten ein UPGRADE für den Dschihad.

    Zum Gelöbnis heißt es dann: „Ische nix schwörre auf Kartoffel-Fahne. Ische schwörre auf KORAN!“

    Mir ist ohnehin schon aufgefallen, dass die BW orientalischer geworden ist als die Fremdenlegion.

  26. #31 Hallodeutschland (05. Apr 2017 15:57)
    Zu stoppen nicht, zu toppen bestimmt!

    Schlimmer geht’s immer!

  27. #37 Mainstream-is-overrated (05. Apr 2017 16:03)

    zu meiner zeit hätte er das nicht gemacht.

  28. Panzer mit schwarz bemalten Besenstielen statt Kanonen dafür aber mit gendergerechten Einstigsluken für hochschwangere Soldatinnen in stählernen Schleier.
    Hintendrein fährt ein Moschepanzer dessen Doppelkanone (Besenstiele im Minarettformat) zum „Gebet“ senkrecht gesestellt werden kann und ein KliKlaKlawitterpanzer für die Kleinen, Ganztagshort, in Friedenstaubenbemalung.
    Dann steigen sie alle aus den Besenstielpanzern und furzen bückbetend gegen den Feind.
    Dann folgt der blindwütige Angriff gegen alles, was sich bewegt mit einfachsten Küchengerät, sprich Messern.
    Dem Propheten und seinem Götzen wird dann, wie gewohnt, sein geliebter roter Teppich aus dem Blut der Kuffar, „Unschulidige“ auf Altdeutsch, ausgerollt.

  29. Die nächste Finanzkrise kommt..

    Aber keine Sorgen.. Deutschland bezahlt alles..

    Wie immer!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Institute for International Finance

    Die Welt sitzt auf einem Schuldenberg von

    215.000.000.000.000 Dollar

    Bei dieser Zahl dürfte es unseren aktuellen Bundesfinanzminister zumindest leicht frösteln. Einer neuen Studie des Institute for International Finance zufolge ist die weltweite Verschuldung im Jahr 2016 auf 215 Billionen Dollar angewachsen. Vor allem in Schwellenländern habe es einen „spektakulären Anstieg“ gegeben. 215.000.000.000.000 Dollar. So viel Geld gilt es für die gesamte Erdbevölkerung irgendwann einmal noch zurückzuzahlen. Dabei konnte in 2016 nicht einmal ein Drittel dieser Summe weltweit erwirtschaftet werden.

    Wie das Institute for International Finance – der weltweite Verband der Finanzbranche – zudem herausfand, sei der Kapitalbedarf in der letzten Dekade besonders in den Schwellenländern rasant angestiegen („Reuters“). Wo zwischen 1996 und 2006 noch neun Billionen Dollar an neuen Schulden aufgenommen wurden, waren es zwischen 2006 und 2016 schon 40 Billionen. Unterm Strich steht die Zweite Welt heute mit 55 Billionen Dollar in der Kreide.

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9460775-institute-for-international-finance-welt-sitzt-schuldenberg-215-000-000-000-000-dollar

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Teils „spektakulärer Anstieg“

    Welt-Schuldenberg wächst

    Die Schulden der gesamten Welt übertreffen die globale Wirtschaftsleistung inzwischen um mehr als das Dreifache. Sorgen bereitet Experten vor allem die Entwicklung in den Schwellenländern. Mit steigenden Zinsen ergibt sich ein explosiver Mix.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Welt-Schuldenberg-waechst-article19779282.html

  30. Power-Muslima in Uniform

    Hülya Süzen ist Frau, Muslimin, Profiboxerin und Oberfeldwebel bei der Bundeswehr. Am Zentrum für Innere Führung in Koblenz ist sie Ansprechpartnerin für Soldaten nichtchristlichen Glaubens. Immer wichtiger wird es für Hülya Süzen, über den Islam aufzuklären. Darüber hinaus coacht sie Militärs, die muslimische Untergebene haben. Dass sich potientielle Terroristen bei der Bundeswehr einschleichen, hält sie für eine geringe Gefahr.
    Muslime bei der Bundeswehr | Bild: BR

    „Grundsätzlich haben wir für solche Sachen den MAD, also den Militärischen Abschirmdienst, da wird jede Form von Radikalisierung, sei es rechts, links oder islamistisch, von vornherein überprüft und abgefangen. Dass sowas durchkommt, ist eigentlich sehr unwahrscheinlich.“

    Hülya Süzen, Oberfeldwebel
    https://www.br.de/themen/religion/muslime-bundeswehr-110.html

  31. #45 Roadking (05. Apr 2017 16:17)

    Himmler wäre wohl heute bei den Grünen, weil nur sie diese politische Radikalität aufzeigen!

  32. Diese Seite der Bundes-Wehr ist traurig und sehr bedenklich…

    Leichte Sprache…wie krank muß man in Deutschland sein, um die Verteidung unserer Heimat Menschen mit nicht entsprechend notwendiger geistiger Reife oder gar nur geringer/minimaler Kenntnis unserer Muttersprache in Wort und Schrift schmackhaft zu machen und in Folge vielleicht sogar in die Hände jener Menschen zu legen. Da wird mir einfach nur Angst für die Zukunft unserer Kinder. Übrigens schreibt Man(n) und auch Frau „Bundeswehr“ orthografisch ohne Bindestrich ! Die restlichen Rechtschreibfehler möge der geneigte Korrekturleser selber finden.

  33. #36 Eurabier (05. Apr 2017 16:02)

    Grüne wollen Sechsjährige zum Philosophie-Unterricht schicken

    Das können nur Fake-news sein oder die dumme Grünen-Bratze leidet an Dyskalkulie. Im Artikel lesen wir folgendes:

    Die Grünen-Politikerin Beer verwies auf den wachsenden Anteil konfessionsloser Kinder an Grundschulen. Im Schuljahr 2015/16 lag er bei 18,4 Prozent, während 35,2 Prozent der Jungen und Mädchen katholisch, 23,3 Prozent evangelisch und 17,2 Prozent muslimisch waren.

    Addiert man die Prozente erhält man eine Summe von 94,1 %. Es sollen also mitnichten ALLE am Philosophie-Unterricht teilnehmen. Vermutlich werden die restlichen 5,9 Prozent als populistische Kinder eingestuft, die per se nicht am Unterricht teilnehmen dürfen. 😉

  34. Was war Deutschland auf sein Militär so stolz. Jetzt kommt das Gesindel in die Wehrmacht – da wird der Bock zum Gärtner gemacht. Deutschland verkommt. Jagt diese ganzen Politdeppen zum Teufel. Es ist nicht mehr zum aushalten in diese „Deutschland “ !

  35. Was soll´s. Die Bundeswehr ist eh nicht mehr zur Verteidigung des Vaterlandes da, und die BRD-Marine ist nur noch ein Fährbetrieb um afrikanisch-asiatische Asylbetrüger übers Mittelmeer zu schleusen.

    Wenn jetzt die MerkelSchulzUschi diese Söldnerarmee in aller Welt verheizt, bin ich wenigstens nicht mehr emotional mit dieser Fremdenlegion verbunden. Ich betrete jedenfalls keine Kaserne mehr, und eine Einberufung brauchen die mir auch nicht mehr schicken.

    Ich würde auch glatt drauf wetten, dass das Merkel-Regime glaubt, die Moslems wären loyaler gegenüber diesen Islamisierern, Einwanderungsfanatikern und Deutschlandzerstörern von CDUSPDGrüneFDPLinkspartei. Das ist garantiert einer der Hauptgründe warum das Merkel-Regime dies macht.

    Und bei der Polizei läuft es genauso ab, vielleicht sogar noch schlimmer. Da können sogar Ausländer BRD-Polizist werden.

  36. #48 verschwender

    Sind Dir auch die Leerzeichen vor den Satzzeichen aufgefallen?

  37. Den Feind im eigenen Lager. Wie blöd muss man eigentlich sein. Unsere verkommene Politkaste gehört ………. zum Teufel gejagt ist noch zu harmlos. Was haben wir da nur für Nullen uns Dilettanten die über das Deutsche Volk bestimmen.

  38. Löst die Bundeswehr auf. Gebt denen einen Namen wie der Nationalmannschaft. Die Soldaten sind es nicht wert für Deutschland zu kämpfen. Werden sie auch nicht machen.
    Bunde Spielkameraden vielleicht.

  39. #21 aenderung   (05. Apr 2017 15:50)  
    mir ist ganz schlecht.
    “Die Migration aus Afrika hat nach Aussagen des EU-Parlamentspräsidenten Tajani noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht. Er fürchtet, dass 30 Millionen Afrikaner sich auf den Weg nach Europa machen.”

    Entschlüsselt man die noch verklausulierten Meldungen des politisch-medialen Komplexes, heißt das konkret, dass die kommen werden.
    Und das ist nur Schwarzafrika – der Maghreb und der Orient ist in diesen Zahlen noch nicht enthalten.

  40. #58 Leontopodium (05. Apr 2017 16:26)
    #36 Eurabier (05. Apr 2017 16:02)
    Grüne wollen Sechsjährige zum Philosophie-Unterricht schicken
    ———————–
    Das ist insofern Fake, als dass der Begriff „Philosophie“ für „Gender-Regenbogenbunt-Ideologie“ mißbraucht wird. Der Begriff „Philosophie“ dient als troyanisches Pferd allein dazu, auch den letzten noch zwangsweise eine F..t auf die Backe zu malen.
    Darin liegt der Fake, allein darin. Lasst Euch keinen Beer aufbinden.

  41. Jeder Bericht hier macht einem klar was aus unserem Land wird bzw gemacht werden soll!
    Und es gibt keine Partei die das aufhalten will, mir scheint so als wolle die AFD gar nichts mehr gegen diesen verfall unserer Kultur unseres Landes unternehmen, man hat sich wohl in der AFD damit abgefunden! Warum sonst kommt hier nix von Seiten der AFD warum wird die Petry nicht gegen eine kompetente Persönlichkeit mit klaren Ziele und der Überzeugungskraft andere mit zuziehen ausgetauscht!?
    Wenn im September SPD oder CDU weiter an der Regierung bleiben, wird unser schönes Land in kurzer Zeit endgültig den Bach runter gehen!
    Es muss doch jemanden geben der das noch verhindert!!

  42. Ach wie hat sich das doch verändert:

    Deutscher Soldat.

    Wir.Dienen.Deutschland.

    Isch f.cke Disch Du Hur.nsohn!

    **********************************************

    Wann kommt noch mal der Einsatz im Inneren, der schon geübt wurde? Brauchen wohl noch ein paar Rechtgläubige in Ihren Reihen?

  43. #57 Hammelpilaw (05. Apr 2017 16:25)

    Bundeswehr -> Buntes Wehr -> Kundus! Wer?
    ——————-
    -> Buntes Heer

  44. Die mit Abstand grösste Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland und Europa ist derzeit der Islam-Terrorismus!
    Das bestätigen uns regelmässig die Berichte des Innenministeriums zur Lage der Sicherheit.

    Und dann denken Polit-Hirnis darüber nach, Moslems in die Bundeswehr zu holen?
    Ich glaub es nicht!
    Übergeben wir diesen Moslems doch gleich die Schlüssel zu den Waffenkammern und Munitionsdepots!

    Was sagen eigentlich unsere Bundeswehr-Generäle zu dieser grandiosen Idee, und wie werden sich deutsche Soldaten wohl fühlen, wenn sie bewaffnete, tickende Zeitbomben als Kameraden neben sich haben, die jederzeit (Allahu Akba) ferngezündet werden könnten?

  45. #53 Roadking (05. Apr 2017 16:17)
    Heinrich Himmler hätte seine wahre Freude dran ..

    #54 Eurabier (05. Apr 2017 16:19)
    #45 Roadking (05. Apr 2017 16:17)

    Himmler wäre wohl heute bei den Grünen, weil nur sie diese politische Radikalität aufzeigen!

    Ja, interessant. Ist offensichtlich nicht das erste mal das die deutsche Armee bei Muslimen nach Mitgliedern sucht. Herr Stürzenberger arbeitet die Zusammenhänge ja immer bestens heraus.

    Für was könnte diese Politik nun wieder das Vorzeichen sein…?

    dsFw

  46. Zum Foto
    „Wer gibt dir eigentlich den Glauben an dich selbst?“
    Moslem: Allah und die Sharia
    Kuffar: keine Sau, da diese Halal und in der Kantine tabu
    Diese Frage, öffentlich im Internet gestellt, offenbart das innere Chaos der BW unter der Flintenuschi. Eine Armee, die mit solch irrwitzigen Fragen „MitarbeiterInnen“ versucht anzulocken, hat längst ihren Offenbahrungseid geleistet.

  47. #2 Dr. T (05. Apr 2017 15:38)
    Vielleicht ist es ja eine fiese Falle. Demnächst wird die muslimische Division der Bundeswehr nach Afghanistan verlegt – und dann holen wir sie einfach nicht zurück.
    —————-
    Super!

    Aber die, die es doch nach Deutschland zurück schaffen, werden sie ziemlich sauer sein

  48. Wer einen Eid auf Deutschland schwört, muß Deutschland lieben.
    Es gibt einen handfesten Konflikt zwischen Koran/ Scharia und dem Grundgesetz.
    Ein hoher Prozentsatz der Moslems in Deutschland geben sogar in Umfragen an, Islam über das Grundgesetz zu stellen. Dabei sind noch Türken befragt worden, die noch als die gemäßigteren Moslems gelten.

    Bewußt und gerade jetzt auf massenhaft Moslems bei der Bundeswehr zu setzen, wird nicht nur Probleme bringen, wie die aus rein ideologischen Gründen durchgezogene Feminisierung der Bundeswehr, ist nicht nur fahrlässig und naiv, es ist eine Gefahr für die Verteidigungsbereitschaft.
    Beim Bund hatte ich einen Kammeraden mit türkischen Wurzeln. Der Typ hatte Humor, war ein guter Kerl und deshalb Teil der Gruppe. Er leistete Wehrdienst, weil er dieses Land schätzte, Deutscher geworden war und keine Extrawurst wollte. Ob er Moslem war, weisss ich nicht, obwohl ich monatelang mit ihm die Stube teilte. Es spielte einfach keine Rolle. Er war aber eher eine Ausnahme, fürchte ich.

  49. #70 zille1952   (05. Apr 2017 16:43)  
    Die mit Abstand grösste Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland und Europa ist derzeit der Islam-Terrorismus!
    Das bestätigen uns regelmässig die Berichte des Innenministeriums zur Lage der Sicherheit.
    […]

    Es wurde bereits bei der Polizei mit wenig Erfolg versucht, Migranten zu „integrieren™“ (wie ich dieses Wort hasse).

    Den ersten Prominenten Misserfolg war in den 1990ern dieser – vom Vorzeigepolizisten, der kaum eine Talkshow ausliess, bis zum Zuhälter, Dealer, Räuber

    Und den Fall der Massenschlägerei zwischen Arabern und Türken an einer Berliner Polizeischule will ich im Moment nicht raussuchen, da ich mich nicht aufregen möchte.

  50. __
    #71 der_seinen_Frieden_will   (05. Apr 2017 16:45)  
    #53 Roadking (05. Apr 2017 16:17)
    Heinrich Himmler hätte seine wahre Freude dran ..
    __
    #54 Eurabier (05. Apr 2017 16:19)
    #45 Roadking (05. Apr 2017 16:17)
    Himmler wäre wohl heute bei den Grünen, weil nur sie diese politische Radikalität aufzeigen!
    __
    Ja, interessant. Ist offensichtlich nicht das erste mal das die deutsche Armee bei Muslimen nach Mitgliedern sucht. Herr Stürzenberger arbeitet die Zusammenhänge ja immer bestens heraus.
    Für was könnte diese Politik nun wieder das Vorzeichen sein…?
    dsFw

    Nur fehlt da allerdings noch etwas, wenn wir wieder bei den unseligen Nazivergleichen sind – und zwar, was in der multikulturellen Waffen-SS bei Disziplinarverstößen drohte. Und da wurde auf mohammedanische Befindlichkeiten und mohammedanisches Gejammer mit Sicherheit keine Rücksicht genommen.
    Da ging es nämlich vor ein Standgericht und gleich an die nächste Wand.

  51. Hier in den Niederlande genau so schlimm.
    Da mussen soldaten beim schiessen pang pang rufen
    von minister.
    Kein witz!!

  52. Berichtigung zu (05. Apr 2017 16:56)

    Oioioi… „Kammeraden“! Kameraden schreibt man mit einem `M`. Da kann man mal wieder sehen, was aus den „bösen Rechten“ geworden ist, KAMERADEN!

    – 😉

  53. #52 Istdasdennzuglauben (05. Apr 2017 16:16)
    Power-Muslima in Uniform

    Hülya Süzen ist Frau, Muslimin, Profiboxerin und Oberfeldwebel bei der Bundeswehr. Am Zentrum für Innere Führung in Koblenz ist sie Ansprechpartnerin für Soldaten nichtchristlichen Glaubens. Immer wichtiger wird es für Hülya Süzen, über den Islam aufzuklären. Darüber hinaus coacht sie Militärs, die muslimische Untergebene haben. Dass sich potientielle Terroristen bei der Bundeswehr einschleichen, hält sie für eine geringe Gefahr.
    Muslime bei der Bundeswehr | Bild: BR

    “Grundsätzlich haben wir für solche Sachen den MAD, also den Militärischen Abschirmdienst, da wird jede Form von Radikalisierung, sei es rechts, links oder islamistisch, von vornherein überprüft und abgefangen. Dass sowas durchkommt, ist eigentlich sehr unwahrscheinlich.”

    Hülya Süzen, Oberfeldwebel
    https://www.br.de/themen/religion/muslime-bundeswehr-110.html
    ———————–
    Warum werden gemäßigte NPdler nicht auch zur Aufklärung über Rechtsradikalismus eingesetzt?
    Die kennen sich schließlich aus.

    Wie war das noch mit dem Salafisten beim Verfassungsschutz? https://www.bayernkurier.de/inland/19968-ein-salafist-beim-verfassungsschutz/
    Die IT-Mitarbeiter dort sind unterbezahlt und entsprechend motiviert. Vielleicht trifft das auf alle zu.

  54. #74 Selberdenker   (05. Apr 2017 16:56)  
    Wer einen Eid auf Deutschland schwört, muß Deutschland lieben.
    Es gibt einen handfesten Konflikt zwischen Koran/ Scharia und dem Grundgesetz.
    […]

    Mich würde interessieren, wie es in der Fremdenlegion gehandhabt wird, oder ob dort Mohammedaner überhaupt aufgenommen werden.

  55. Das ist Dankbarkeit!

    Diese „Flüchtlinge“ wollen zurück nach Syrien und verkaufen ihre Pässe und dt. Ausweispapiere..

    Deutsche Dokumente werden gehandelt wie Brot und Butter..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flucht von Deutschland nach Syrien

    Das neue Geschäft der Schleuser

    Immer mehr Syrer, die in Deutschland Schutz suchten, wollen wieder in das Land zurückkehren, aus dem sie fliehen mussten. Einige von ihnen verkaufen ihre deutschen Ausweisdokumente, um die Rückkehr in ihre Heimat zu finanzieren.

    https://www.zdf.de/politik/frontal-21/flucht-von-deutschland-nach-syrien-100.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Syrien muss so was von schlimm sein wenn sie

    freiwillig zurück wollen..

    Hatten wohl gedacht hier in Germoney gibt’s für jeden eine Villa, einen 5er BMW, mehrere blonde Frauen und lebenslanges Gehalt im 5 stelligen Bereich.

    Pustekuchen!

  56. #1 Mainstream-is-overrated (05. Apr 2017 15:38)

    Die Aussetzung der Wehrpflicht war einer der größten Fehler in der Geschichte der Bundesrepublik.

    Aussetzung der Wehrpflicht und Öffnung für Migranten, ein weiterer Schritt in Richtung Bananenrepublik.

  57. Noch zu (05. Apr 2017 17:03)

    Als ich beim Bund war, gab es da einen einzigen Rechtsradikalen. Er ist schon in der Grundausbildung nach 2 Wochen unehrenhaft entlassen worden.

  58. #29 Eurabier (05. Apr 2017 15:56)

    soll es zwischen zwei arabisch- und türkischstämmigen Polizeischülern tatsächlich erst zu einem Streit und im weiteren Verlauf auch zu einer Schlägerei gekommen sein. Polizeiintern soll zudem bekannt sein, dass es immer wieder zu Konflikten zwischen den beiden Volksgruppe kommt.

    So kennt man sie, die Islamvölker, hassen sich untereinander wie die Pest. Und alle zusammen die Deutschen. Aus dem Kommentarbereich der Welt gefischt, ein Türke „J W.“ kommentierte da zum Bericht über Mohammedaner, die ihre Namen ändern lassen. Du bekommst das Jammern und Beleidigtsein und Räspäckt nicht aus den Leuten raus, auch nicht, wenn sie bei der BW oder der Polizei sind:

    Ich musste auch meinen Namen ändern, obwohl ich hier geboren und aufgewachsen bin, Abi habe, zur Bundeswehr als SAZ ging, dann zur Polizei. Trotzdem bin ich nie wirklich anerkannt worden von der Gesellschaft. Ich habe unter meinem ersten Namen nie eine Wohnung bekommen. Erst als ich mit meinem neuen Namen mich bei der Wohnung meldete, war sie frei und zu haben. (…) Wann ist man für euch deutsche integriert genug? Reicht es nicht, wenn ich die Sprache perfekt beherrsche, mein Leben für dieses Land opfern würde wo ich 24/7 als Polizist streife fahre und brav meine Steuern bezahle?

    ———
    Und meine Wortwahl „für euch deutsche“ war nicht beleidigend gemeint. Diese Wortwahl entsteht automatisch, weil man sich selbst nicht als deutscher sieht und fühlt. Daran haben die Menschen schuld, die mich im laufe meines Lebens aufgrund meines Aussehens und Namens diskreminiert haben. Die, halt leider deutsch waren. Ich kanns auf einer Seite denen nicht verübeln, wenn ich sehe was auf den Straßen passiert, auf der anderen Seite macht es einen nachdenklich, weil dann alle über den selben Kamm gescheert werden.
    Um zum Thema zurück zu kommen. Eine Namensänderung sollte nicht notwendig sein, damit man integriert ist. Das ist schlichweg Beleidigend und respektlos.

    Hoffnungslos.

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article163375158/Kein-Mensch-will-mit-einem-Mohamad-in-den-Biergarten-gehen.html

  59. #80 Das_Sanfte_Lamm

    Massenweise. Würde gerne erzählen, woher ich das weiss, aber…

  60. #79 Selberdenker (05. Apr 2017 17:03)

    Berichtigung zu (05. Apr 2017 16:56)

    Oioioi… “Kammeraden”! Kameraden schreibt man mit einem `M`. Da kann man mal wieder sehen, was aus den “bösen Rechten” geworden ist, KAMERADEN!

    Spiel keine Rolle; das Wort „Kameraden“ wird eh bald verboten wegen political correctness …

  61. Die Bunte Truppe
    Na, das wird doch mal unterhaltsam für unsere SoldatInnen.
    Da wird es sicherlich den einen oder anderen heiteren Kameradschaftsabend geben.
    Für eine Handvoll Euros den Kopf hinhalten. Klar, da lichten sich auch die Reihen der Freiwilligen schnell. Deshalb auffüllen der bunten Truppen mit Neubürgern.

  62. So hatten deutsche Nationalsozialisten und Araber gewiss denselben Gegner:
    Intensiver als bei NSDAP-Anhängern und radikalen Arabern ist der Antisemitismus wohl nie gewesen.
    Und jedenfalls bei Letzteren hat sich das bis heute nicht geändert.

    Muhammad Amin al-Husayni, der vor britischer Verfolgung in Deutschland im Exil lebende Großmufti von Jerusalem und nationalistischer arabischer Führer, rekrutierte für die Waffen-SS auf dem Balkan bosnische und albanische Moslems.
    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article148069837/So-eng-war-der-Pakt-der-Nazis-mit-Muslimen.html

    …und heute?

  63. Heute abend kommt die Verfilmung des Falles „Jenny Böcken“ (Gorch Fock) auf DDR 1.
    Da spielt sogar ein Negersoldat mit.

  64. #84 Babieca (05. Apr 2017 17:14)
    Kein-Mensch-will-mit-einem-Mohamad-in-den-Biergarten-gehen.html
    ——————
    Mal nur die Überschrift reflektieren.
    „Kein Mensch will“
    Warum ?????
    weil Mohamad unmenschlich!!!!!!!!!!!!!
    Einfache Frage, einfache Antwort aus der reinen Erfahrung.
    „Ein Mensch zu sein ist mehr als Muhamad überhaupt zu sein in der Lage ist.
    Muhamad muss in Moschee.
    Kuffar in den Biergarten.
    Moschee und Biergarten markieren jenseits von Multikulti den wahren Unterschied der Kulturen. Moschee nur für die Berufenen, der Biergarten ist für alle, das Maß aller Dinge in Weißwurscht.

  65. #70 zille1952 (05. Apr 2017 16:43)
    Die mit Abstand grösste Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland und Europa ist derzeit der Islam-Terrorismus!
    ——————-
    Einspruch,Euer Ehren!
    Die größte Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland sind die amtierenden sg.Politiker und deren Wähler.

  66. # Pedo Muhammed

    Danke vielmals für dises Amerikanisches Video!

    Der TN Politiker sagt laut und klar: „I don’t trust ONE MUSLIM in our military!“

    Einfach toll! Ein Mann der sogar Politiker ist, der echte Amerikaner schützen will.

    That people –is a real man in my book!

  67. Erst wollte man ihnen den LKW-Führerschein geben, dann kam Berlin. Statt dessen gibt man ihnen jetzt KRIEGSWAFFEN in die Hand und bildet sie MILITÄRISCH aus?? – Alles klar…

  68. #93 Istdasdennzuglauben (05. Apr 2017 17:51)

    #70 zille1952 (05. Apr 2017 16:43)
    Die mit Abstand grösste Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland und Europa ist derzeit der Islam-Terrorismus!
    ——————-
    Einspruch,Euer Ehren!
    Die größte Gefahr für die innere Sicherheit in Deutschland sind die amtierenden sg.Politiker und deren Wähler.

    Einspruch abgelehnt.
    Denn was zille1952 geschrieben hat, stimmt trotzdem und widersprich ja auch nicht dem Einwand. Gäbe des den Islam-Terrorismus nicht, dann gäbe es ihn nicht.
    Man muss keine Widersprüche hineinlesen.

  69. #79 Das_Sanfte_Lamm (05. Apr 2017 17:01)

    – und zwar, was in der multikulturellen Waffen-SS bei Disziplinarverstößen drohte. Und da wurde auf mohammedanische Befindlichkeiten und mohammedanisches Gejammer mit Sicherheit keine Rücksicht genommen.
    Da ging es nämlich vor ein Standgericht und gleich an die nächste Wand.

    ++++++++++++++

    Stimmt nicht ganz, was Sie da schreiben. Auch bei der Waffen-SS galt das (Reichs-)Militärstrafrecht, was bei disziplinarischen Vergehen entsprechende Strafen nach sich zog- maximal die Entlassung aus der SS. Standgerichte gab es bei Feigheit vor dem Feind/Desertation, und das wird bei allen Armeen der Welt so gehandhabt. Nix mit ‚gleich an die nächste Wand‘.

  70. Moslems bei der Bundeswehr ist wie Kickboxtraining (Therapie) für Intensivtäter. Nur mit Waffe. Der Kreis schliesst sich.

  71. Zur BW sind immer nur die dümmsten gegangen. Da gibt es viel Geld für Leute mit geringer Qualifikation

  72. Die Verschwörungs-PRAXIS ist allgegenwärtig.

    Wer das nicht sehen kann oder -will, ist ein THEORETIKER, der sich in seinem goldenen Käfig weiterhin heimisch fühlen wird.

    Dazu ein Lied, das mich immer noch sehr berührt:

    The Cranberries – Zombie

    https://www.youtube.com/watch?v=6Ejga4kJUts

  73. Mit Koran und Sharia ziehen Menschenverachtung und der Geist der Unfreiheit in die Bundeswehr ein.

    koran- und shariageschulte Soldaten werden die besten Kriegsverbrecher!

    Bravo Frau Dr. von der Leyen. Papa wäre stolz auf sein Püppchen.

    Eine Berufsarmee aus Bildungsprekariat, Negern und Muselmanen, dass hat dem kulturmaristischen durch Merkel in seiner Identität entwurzelten Deutschland noch gefehlt.

    Armes Deutschland, wo bist du hingekommen, lässt dir deine unter hohmem Blutzoll errungenen Werte der Freiheit von einer ehemaligen Moskauschülerin mit Horden von illegalen Muslimeinwanderern und Primitivnegern zerstören.

  74. Aber klar doch, lasst uns den musels direkt Waffen in die dreckigen blutrünstigen Hände drücken, was kann dabei schon schief gehen…?

    Erdolf wird sich aber freuen…

  75. #68 Hoecke oder UBoote was willst DU (05. Apr 2017 16:40)

    Ach wie hat sich das doch verändert:

    Deutscher Soldat.

    Wir.Dienen.Deutschland.

    Isch f.cke Disch Du Hur.nsohn!

    **********************************************

    Wann kommt noch mal der Einsatz im Inneren, der schon geübt wurde? Brauchen wohl noch ein paar Rechtgläubige in Ihren Reihen?
    ——————————————-
    Es werden Leute gebraucht, die beim Schußwaffengebrauch gegen Deutsche keine Gewissensbisse haben und jeden Befehl bedingungslos dahingehend ausführen.

  76. Als ich beim Bund war, musste ich einen Eid auf die Flagge leisten. Ich musste schwören mein Vaterland zu verteidigen. Mal sehen wie die Ölaugen mit Doppelpass das so sehen….! Unsere Regierung kriegt es noch fertig Moslems einzustellen. Die werden, wenn es hart auf hart kommt, den eigenen Kameraden in den Rücken fallen. Ich jedenfalls habe kein gutes Gefühl bei sowas. Oder ist beim Militär jetzt auch „political correctness“ angesagt? Darf man über derlei Dinge auch nicht reden. Allein die Vorstellung vor Oberstleutnant Öztürk grüssen zu müssen verursacht Ekelgefühle bei mir! Ist nicht irgendwann mal Schluss mit dem Blödsinn? In die Landesverteidigung gehören keine Migranten. Punkt! Auch keine „Deutschtürken“. Solange die Religion der Islam ist, darf so jemand nicht in die Armee. Finde ich jedenfalls! Leider besteht die Führung dieses Kasperletheaters mittlerweile aus ungedienten Irren. So wird das nichts! Moslems zur Bundeswehr? Hahahahhaha……….Das darf nie passieren! Ich hoffe der Albtraum ist bald vorbei und ich wache wieder auf!

  77. #109 Rittmeister (05. Apr 2017 19:10)

    „Es werden Leute gebraucht, die beim Schußwaffengebrauch gegen Deutsche keine Gewissensbisse haben und jeden Befehl bedingungslos dahingehend ausführen.“

    Es werden vorallem Leute gebraucht, die den ewigen Zuschauern/Deutschen aufzeigen, was sie eigentlich wert sind.

    Demut ist angesagt und das bis zum bitteren Erbrechen.

    Das ist die Botschaft – und sonst nichts.

  78. Mich würde auch interessieren, wie viele Deutsch-Türken es jetzt schon bei der Bundeswehr gibt, und wie die sich wohl verhalten werden, wenn Erdolf damit aufhört nur zu drohen, und sie direkt zum heiligen Krieg gegen die Deutschen auffordert.

  79. Glaubt hier irgendjemand, die Moslems würden uns im Ernstfall verteidigen? Die werden laufen wie die Hasen, falls z.B. der Russe kommt, und sich auf der Flucht noch an den deutschen Mädchen und Frauen vergehen.

  80. na da würde ich mich aber ärgern als bundeswehrsoldat in afghanistan oder sonstwo stationiert zu sein. und zu hause hat die freundin, die schwester oder die mutter ein ´erlebnis´ mit einem ….wem auch immer.

  81. na da würde ich mich aber ärgern als bundeswehrsoldat in afghanistan oder sonstwo stationiert zu sein. und zu hause hat die freundin, die schwester oder die mutter ein ´erlebnis´ mit einem ….wem auch immer.

  82. Normaldenkender, der die Grundrechenarten behherrscht, geht ja da auch nicht hin!
    Fragt Doch mal expilzit nach, was Jemand, der die Knochen hinhält im Kampfeinsatz, als Versorgung erhält, für den Fall einer lebenslangen massiven Einschränkung…

    Insofern, DERZEIT!! völlig minderbegabt, wer sich dafür hingibt

  83. #104 Haremhab (05. Apr 2017 18:45)
    Zur BW sind immer nur die dümmsten gegangen. Da gibt es viel Geld für Leute mit geringer Qualifikation
    ###################################################
    DEFÄTIST!
    Check your 6! Always!
    H.R

  84. Von der Wehrmacht zur Bundeswehr, potentielle Selbstmordattentäter wieder unter deutschem Militärbefehl!
    Himmler hatte gute Vorarbeit geleistet. Die Imam-Ausgebildet für muslimische Frontsoldaten, läuft ja bereits seit 1941!

    <blockquote Albanische Muslime in der Waffen-SS: Von »Großalbanien« zur Division …
    von Franziska A. Zaugg, Seiten 187/188

    https://books.google.fr/books?id=M4H1DQAAQBAJ&pg=PA187&lpg=PA187&dq=Ausbildung+von+Imamen+f%C3%BCr+muslimische+Wehrmachtssoldaten&source=bl&ots=wkCjCzH6Fd&sig=9Gfo2RiCP3ff5IOio6zv0xGLDu4&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjP0IXnhY7TAhVH2xoKHf1yA3IQ6AEISDAE#v=onepage&q=Ausbildung%20von%20Imamen%20f%C3%BCr%20muslimische%20Wehrmachtssoldaten&f=false

  85. in den 70iger Jahren war die Bundeswehr noch eine Armee, heute leider eine Pfadfindergruppe Oberbefehhlshaber von der Leyen…einfach nur lächerlich..die Musels zittern vor Angst vor ihr…

  86. Diese Zerfallprozesse kennen wir aus der Menschheitsgeschichte. Andere Kulturen gingen ebenfalls zugrunde.
    Aufgrund einer der niedrigsten Geburtenraten weltweit ist die Geschwindigkeit mit der diese Übergabe an die neuen Herren geschieht natürlich atemberaubend.
    Die Übernahme der Armee durch fremde und seit Jahrhunderten feindliche Invasoren stellt dabei eine der letzten Phasen dieses Untergangs dar. Wir schreiben das Jahr 2017. Es dürfte keine 20 Jahre mehr dauern, dass man aus Sicht der in den 60er Jahren geborenen Babyboomer sagen kann wird: die letzten Gelehrten verließen ihre Heimat und es erfolgte die Kulturlosigkeit.

    Meine Kinder wissen, dass Ihre Zukunft – eine lebenswerte Zukunft ohne islamische Herrenmenschenideologie – nicht in Deutschland liegt. Noch sind sie minderjährig. Aber sie werden diesen Kontinent wohl verlassen müssen.

  87. Eine teilweise muslimische Bunteswehr gibt es doch sicher schon -angeblich gehen auch viele dorthin um das Handwerk kostenlos bzw bezahlt für ihre spätere Karriere im syrischen Gebiet zu lernen .. die Medien sind hier verschwiegen(noch…)
    Immane wie bei Himmlers SS sollten dann sicher auch bald zur Bunteswehr dazugehören so wie die Gebetsräume an Schulen und Unis in Deutschland…man muss dazu wissen das kathl.oder Staatskirchlich Lutherische Geistliche bei der SS natürlich verboten waren …
    Die Muslimbruderschaft und ihre Entstehungsgeschichte sollten im Bildungsauftrag auch in den grün/linken Staatsmedien aufgenommen werden .

  88. Ich gehe jede Wette ein, im Falle moslemischer Unru-
    hen im Lande werden die bestimmt zu ihren sogenannten
    Glaubensbrüdern halten und dann hat “ Flintenuschi“
    ein Problem!!!

    Das dürfte dann so ablaufen, wie in den Flüchlingsla-
    gern mit moslemischen Sicherheitskräften. Dieses
    Problem ist ja mittlerweile bekannt.

  89. #28 WIDERSTAENDLER (05. Apr 2017 15:54)
    Ich habe mich gerade entschlossen, alles zu verkaufen, und nach Ungarn zu ziehen, DA GIBT ES WENIGSTENS EINEN STAATSCHEF, DER FÜR DAS WOHL SEINER BÜRGER STEHT

    ——–
    Meinst du das die Ungarn auf solche deutsche Weicheier wie dich warten ?

Comments are closed.