Jeden Tag kommen 1000 Mann aus Afrika über die Grenze. Unser Lügenstaat bezeichnet all diese Leute pauschal als „Flüchtlinge“ – obwohl sie keine Flüchtlinge sind. Tatsächlich behandelt der Staat diese Leute auch nicht als Flüchtlinge, sondern als dauerhafte Siedler: Man gibt ihnen Geld und baut ihnen Häuser. Man will sie „integrieren“, weil sie für immer dableiben sollen. Das Tarnkappenwort „Flüchtlinge“ dient deshalb nur dem Zweck, die tatsächliche Eigenschaft dieser Leute als dauerhafte Siedler zu verschleiern. Insofern steht der Begriff ganz in der Tradition einer systematischen staatlichen Täuschungstaktik, die wir bereits mit dem genauso verlogenen Tarnkappenwort „Gastarbeiter“ erlebt haben: erst Täuschen, dann Tatsachen schaffen, dann zuschlagen.

(Von C. Jahn)

Der Umbau der Bundesrepublik zur totalen Bunten Republik ist untrennbar verbunden mit einer ständigen Wandlung der staatlichen Propagandasprache. Am Anfang erzählte man uns von „Gastarbeitern“, dann von „ausländischen Mitbürgern“, später redete man von „Einwanderern“. Als neueste Wortschöpfung selektiert der Staat seine Bürger nun nach „mit/ohne Migrationshintergrund“ und „Menschen, die länger/kürzer hier leben“, weil er in seinem Hass auf die Deutschen durch solche sprachlichen Verflachungen das Wort „deutsch“ endlich aus seinem offiziellen Sprachschatz tilgen kann. Ähnlich wurden aus „Asylanten“ erst noch halbwegs sachlich „Asylbewerber“, seit einigen Jahren unerträglich pauschal und verlogen das berühmt-berüchtigte „Flüchtlinge“.

Diese ständige chamäleonhafte Wandlung der Propagandasprache bildet einen der wichtigsten Grundpfeiler jener Täuschungstaktik, die seit über 50 Jahren die staatliche Siedlungspolitik bestimmt. Dabei folgt sie dem immer gleichen Muster: Zunächst werden die Deutschen mit Hilfe von Tarnkappenwörtern über den wahren Sachverhalt getäuscht, um Zeit zu gewinnen. Diese Zeit wird genutzt, um vollendete Tatsachen zu schaffen. Abschließend werden dann in einer radikalen sprachlichen Kehrtwende diese Tatsachen offensiv propagiert, zugleich wird das einst selbst erfundene, nun aber kontraproduktive Tarnkappenwort wieder systematisch aus dem Sprachgebrauch getilgt.

Dieses Muster der Propaganda begegnet uns bereits in den 60er Jahren im Fall der damals als sogenannte „Gastarbeiter“ angesiedelten Türken. Tatsächlich waren diese sogenannten „Gastarbeiter“ ja keine Gastarbeiter. Vielmehr durften alle diese sogenannten „Gastarbeiter“ selbst dann in Deutschland bleiben, wenn sie arbeitslos wurden. Ihr Dasein in Deutschland stand also in keinerlei Zusammenhang mit Arbeit. Tatsächlich handelte es sich, wie wir heute wissen, um Siedler, das Wort „Gastarbeiter“ war eine reine Irreführung. Die politische Zielsetzung dieses künstlich geschaffenen Begriffes war daher niemals die Beschreibung einer wahrheitsgemäßen Sachlage, sondern im Gegenteil stets deren Verschleierung: ein Tarnkappenwort somit, dessen einziger Sinn und Zweck es war, die wirklichen Gegebenheiten – die dauerhafte Ansiedlung von Türken – aus politischem Kalkül zu tarnen.

Für diese Täuschungstaktik hatte der Staat schon damals seine Gründe: Hätte man den Deutschen nämlich die Wahrheit gesagt, dass die Besiedlung ihres Landes mit Türken nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft gedacht war, hätte man diese Siedlungspolitik vermutlich politisch nicht weiter durchsetzen können. Es ging also darum, bei den Deutschen möglichst lange die falsche Hoffnung zu schüren, dass die Türken eines Tages wieder in die Türkei zurückgehen würden. Diese falsche Hoffnung war notwendig, um die Deutschen ruhig zu stellen, Zeit zu gewinnen und in dieser Zeit vollendete Tatsachen zu schaffen, d.h. so viele Millionen von Türken in Deutschland anzusiedeln, dass deren geordnete Rückführung in die Türkei faktisch unmöglich wurde.

Kaum waren dann diese vollendeten Tatsachen geschaffen, wurde auch die Strategie geändert: der täuschende Begriff „Gastarbeiter“ hatte seinen Sinn und Zweck erfüllt, die Türken waren im Land. Um das Wort nun möglichst zügig wieder aus dem Sprachgebrauch zu entfernen, wurde das einst selbst erfundene „Gastarbeiter“ von heute auf morgen als „rechtsextrem“ geächtet. In einer radikalen sprachlichen Kehrtwende trat an seine Stelle nun ein neuer Propagandabegriff, der statt eines vorübergehenden Zustands („Gast“) ganz im Gegenteil die politisch gewünschte Dauerhaftigkeit der Anwesenheit dieser selben Personengruppe propagierte: „Einwanderer“. Täuschen, Fakten schaffen und dann zuschlagen – das war die Maxime.

Genau dieser bewährten Maxime folgt der Staat auch heute im Rahmen seiner neuesten Siedlungswelle sogenannter „Flüchtlinge“. Der Begriff ist in vielfacher Hinsicht eine bewusste Verzerrung tatsächlicher Gegebenheiten, die allgemein bekannt sind und auf die hier nicht erneut eingegangen werden soll: Es gibt in Afrika aktuell keinen Krieg und selbst wenn, hätte Deutschland gemäß Genfer Konvention keinerlei Aufnahmeverpflichtung, das Grundgesetz verbietet Asylverfahren bei Einreisen aus der Schweiz und Österreich usw. All dies braucht man dem Staat nicht zu sagen, er weiß es. Ähnlich wie im Fall der sogenannten „Gastarbeiter“, deren Anwesenheit in Deutschland nie mit Arbeit zusammenhing, geht es daher auch beim Begriff der sogenannten „Flüchtlinge“, die aus der Schweiz nach Deutschland nicht fliehen, sondern nur eine finanzielle Optimierung ihrer staatlichen Alimentierung anstreben, um ein Täuschungsmanöver: Wie bei den sogenannten „Gastarbeitern“ sollen sich die Deutschen der falschen Hoffnung hingeben, die sogenannten „Flüchtlinge“ seien tatsächlich Flüchtlinge und als solche nur vorübergehend in Deutschland. Diese falsche Hoffnung braucht der Staat, um Zeit zu gewinnen und in dieser Zeit mit Hilfe seiner rechtswidrigen Duldung illegaler Einreisen vollendete Tatsachen zu schaffen: so viele Afrikaner wie möglich nach Deutschland zu holen, damit deren geordnete Rückführung nicht mehr umsetzbar und die politisch angestrebte „Bunte Republik“ zwar komplett rechtswidrig und mit Hilfe von Lügen herbeigeführt wurde, aber in der Sache unumkehrbar ist.

Analog zum Muster der sogenannten „Gastarbeiter“ wird man daher auch im Fall der sogenannten „Flüchtlinge“ nach Schaffung der vollendeten Tatsachen die sprachliche Kehrtwende einleiten. Sobald der Staat die erwarteten 10 Millionen Afrikaner ins Land gebracht hat, wird die Propaganda das Wort „Flüchtlinge“ mit derselben Radikalität entsorgen, mit der sie es in den letzten Jahren in die Alltagssprache hineingepresst hat. Denn im Wort „Flüchtlinge“ schwingt ja immer die Aussage mit, dass diese Leute nach Ende der politischen Verfolgung in ihrem Heimatland auch wieder dorthin zurückgehen müssten. Genau wie die „Gastarbeiter“ in der Propagandasprache zu „Einwanderern“ mutierten, wird man uns dann mit der Nazikeule dazu zwingen, statt von „Flüchtlingen“ nur noch von „Neubürgern“ oder „Heilsbringern“ zu reden. Die Geschichte mit der Lüge von den „Gastarbeitern“ wird sich wiederholen: Sind die Millionen erst einmal im Land, wird das Tarnkappenwort nicht mehr gebraucht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

265 KOMMENTARE

  1. Unter diesem Begriff versammelt sich mittlerweilste das kriminellste und dreckigste Gesocks wie, Asylbetrüger, Sozialschmarotzer, Terroristen, Frauen- und Kinderschänder, Vergewaltiger und Deutschvolkvernichter, sprich alles was man eigentlich nicht in seinem Heimatland haben möchte.

  2. „Vielfalt, Toleranz u. Weltoffenheit“ sind die Codewörter für ausufernde „Flüchtlings“kriminalität. Solche Städte u. Gemeinden sollte der autochthone Deutsche zwingend meiden.

  3. Wenn man den aktuellen Umfragen Glauben schenken darf , stehen 90 % unser Mitbürger doch auf die neuen Siedler .
    Dann ist doch alles super und wir bleiben bunt und offen .

  4. Dem verdummten RTL Deutschen ist das alles egal,solange das Auto läuft,das Schwein in der Pfanne bruzzelt und Mama mal Lust hat ist alles so schön hier! Siehe die kommende Propaganda gegen AFD in Köln, für die Deutschen Opfer gibt es noch nicht einmal eine Zeile oder ein Wort des Bedauerns. Ich wünsche es kommt noch viel mehr bis mal der verblödete und belogene Michel aufwacht ! Schade um all die Opfer unter uns Deutschen aber immer Muddi und den Alki Schulz wählen WIR SCHAFFEN UNS !!!

  5. Klasse Beitrag! Und was steht wie üblich im deutschen politmedialjudikativangsthintergrund? Die Angst, daß es „Stress“ geben könnte, wenn Deutschland deutsche Gesetze durchsetzt.

    Die Angst vor „Stress“ ist inzwischen verheerender als die Angst vor Stress der Vergangenheit, genannt Appeasement. „Stress“ kann man nicht nur den islamischen Invasoren zumuten, sondern auch den europäischen Abwehrern. Wenn der Staat versagt, muß es der Bürger richten. Der arbeitet unter“Stress“ langfristig zuverlässig. Und genau das, dieser ideologische Spinnkram, ist es, was als „Herumpfuschen im Sicherungskasten der Zivilisation“ mörderisch ist.

    Das gilt auch für das 21. Jhd.

  6. OT

    Wie einige von euch vielleicht schon gehört haben- TRUMP hat gerade Afghanistan/ISIS bombardiert!! All over American news!

  7. Ich glaube nicht an irgendwelche jahrelangen Strategien der deutschen Politik um etwas zu verschleiern. Die ist bereits mit der Gegenwart überfordert.
    Der Wahnsinn geht uneingeschränkt weiter. Das Tempo der Invasion bestimmen nur die Flüchtigen selbst und das Wetter.

  8. …Sobald der Staat die erwarteten 10 Millionen Afrikaner ins Land gebracht hat, wird die …u.s.w.

    Damit man sich das vor Augen hält, die Größe Afrikas im Bezug auf Deutschland, im Verhältnis dazu passt Deutschland ca. 84 mal in Afrika hinein, Europa ist ca. dreimal kleiner als Afrika, gucken Sie mal, — hier klick !

  9. Absolut genial erklárt. Das war mir nie so sonnenklar wie nach der Lektüre dieses Artikels

    Kann das jemand auf Englisch übersetzen und den sites amren.com und vdare.com anbieten? Eventuell auch die Zuaammenhänge herstellen zu der US Realistät. Ebenfalls „refugees“, aber sie haben auch Mexikaner die nicht mehr „illegal aliens“ sondern undocumented immigrants sind.

  10. Sarrazin hatte letztens erst davor gewarnt, dass diese Ideologie der Einwanderung bei anhaltender Migration aus Afrika/Nahost kollabieren wird. Nicht heute und morgen, aber in einigen Jahren.
    Und so wird es auch kommen. Integration findet lediglich in der Propaganda statt, dafür aber umso mehr die Plünderung der Sozialsysteme durch faulen, gewalttätigen, oftmals islamisch verblödeten Bildungsabfall…oder sonstigen Schmarotzern, die es sich hier in Germoney einfach nur gemütlich machen wollen.
    Nur eine einzige Wirtschaftskrise reicht aus und dann wirds erst richtig lustig werden.

  11. Und diese ganzen „Geflüchteten“ (Neusiedler) werden sich natürlich nie wieder vertschüssen und bleiben uns erhalten.

    Am besten sofort alles europäischen Nationalstaaten abschaffen, dann verläuft die Neuansiedlung für alle Betroffenen noch streßfreier.

  12. Heute gab es beim br mit der Sendung queer als Spezial, dass die Demokratie in Gefahr sei, ein ähnliches propagandistisches Machwerk
    http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/quer/index.html
    Es war so dicht gepackte Propaganda, dass man es glatt für die Nachwelt erhalten sollte.

    Studiogast war Herr Professor Wezlar, Sozialpsychologe, Freund der „freien“ Gesellschaft. Man kann seinen Lebenslauf googeln und stellt fest, dass er den Klimawandel als größte Bedrohung sieht. Kein Wunder, dass er als Klimaalarmist im Bereich Klimafolgen forscht. Da kombiniert man dann den Namen mit „die große Transformation“ und man wir fündig. Man kann ja die 420 Seiten auf dem Bundestagsserver lesen, dann würde einem auffallen, dass das mit Demokratie recht wenig zu tun hat, sondern eher mit einer Utopie gleich Mao‘s großem Sprung. Dass die Stiftung von Herrn Wezlar auch mit dem marxistischen Menschenfreund Soros‘ über die „open society“ verbunden ist, versteht sich da von selbst. Ein Systemling, der von Steuergeldern lebt und der Sendung einen wissenschaftlichen Anstrich gibt.

    Wenn man allerdings sieht, welche hohle Antworten befragte Passanten auf der Straße zum Thema gaben, so muss man sagen, dass das Problem nicht durch Umdenken, sondern durch natürliche Auslese gelöst werden wird.

  13. #7 Amerikannerin (13. Apr 2017 21:23)

    Yes !!!!

    Die fetteste nichtatomare Bombe des amerikanischen Waffenarsenals hat ein Tunnelsystem der iS- Mohammedaner in Affganistan „derangiert“.

    Go go go !!!!!!!!

  14. Messerscharf formulierter Artikel.

    Wer begriffen hat, daß es der Fremdherrschaft in der Bekämpfung der autochthonen Bürger am Ende ihrer langfristigen Strategie seit offiziellem Kriegsende um nicht weniger als die Vernichtung des deutschen Volkes geht, sieht den abgeänderten, noch perfideren Morgenthau-Plan in aller Klarheit: Wir sollen getilgt werden, daran wird an allen Fronten gearbeitet.

  15. OT
    Hizb ut-Tahrir: Empörung über Video: Radikal islamische Organisation rechtfertigt Schläge für Ehefrauen
    – – – – –

    Kinderfixxx, Frauen schlagen, Bomben bauen.

    Der gesmte Bundestag und die jetzt bedrohten „Fussball- und A-B-Z-Promis“ klatschen Beifall.

    ***http://www.focus.de/politik/videos/hizb-ut-tahrir-empoerung-ueber-video-radikal-islamische-organisation-rechtfertigt-schlaege-fuer-ehefrauen_id_6956917.html

  16. #9 Waldorf und Statler (13. Apr 2017 21:25)

    …Sobald der Staat die erwarteten 10 Millionen Afrikaner ins Land gebracht hat, wird die …u.s.w.

    Damit man sich das vor Augen hält, die Größe Afrikas im Bezug auf Deutschland, im Verhältnis dazu passt Deutschland ca. 84 mal in Afrika hinein, Europa ist ca. dreimal kleiner als Afrika, gucken Sie mal, — hier klick !

    ===============================================

    Danke für den Link!

  17. Gut analysiert. Wie so vieles hier. Dennoch passiert wieder genau das Gegenteil. Wir schreiben uns hier die Finger wund, während draußen die „Flüchtlinge“ den öffentlichen Raum okkupieren, die Sozialkassen plündern, morden, rauben, vergewaltigen…solange die Wirtschaft brummt, die Medien gegen die AfD und jeden Patrioten hetzen passiert einfach nichts. Was sollte auch passieren? Wehrt sich jemand, dann steht er am Pranger. Die Merkel-muss-weg-Demo am Mittwoch ist ein gutes Beispiel dafür. Wir stehen da mit wackeren 30 (!) Patrioten und wundern uns, wo der Aufschrei der Deutschen bleibt. Unser Land ist im Arsch.

  18. 15 7 Berjer
    Ich könnte nicht glücklicher sein! It’s going to be a great Easter after all!
    Frohe Ostern und alles güte! Und… MAGA!!!

  19. In irgendeinem Strang hat jemand zu Recht gefragt, (sinngemäß) ob derjenige, der den ganzen Merkel-Zirkus bezahlt, nicht auch das Recht hätte, Gesetze zu brechen, so, wie es die Wachtel im Herbst ’15 tat Seit längerem konnten einige hiesige Bürger die von Merkel eingeladenen Schimpansen zu nahezu „selbstfinazierter Arbeit“ bewegen.

    Zur Abschiebung ausgeschriebene Neger werden wohl Dank der Grünen den „Nutznießern“ (aka Pöbel) noch „eine Weile“ erhalten bleiben.

    Bevor irgend ein Kumpel von Angela (die ungefickte) Merkel weitere Straftaten begehen kann, ist der Standardbürger gefragt.
    Nur der will offenbar nicht mehr, dass ihm von Frau Merkel noch mehr Wildfremde vor die Nase gesetzt werden.

    Carpe nigrum!
    Erhaltet/Nutze das Schwarze!

  20. Ging doch eh recht bald los in der Presse und politischen Äußerungen. Schnell und zunehmend wurde statt „Flüchtlinge“ „Immigranten“ verwendet. Ein einziger Wirrwarr, sprachlich, rechtlich, alles ging kunterbunt durcheinander. Und in diversen Lektüren stand auch schon länger immer wieder das Wort „Resettlement“, also Umsiedelung. Also ein Synonym für -streng genommen- Umvolkung, in letzter Konsequenz. Stellt sich nur die Frage, ob diese Umvolkung demographisch oder blutig erfolgen wird. Ich bin mir sicher: Letzteres ist geplant.

  21. Dem schönen Artikel fehlt leider jeder auch nur leise Hauch von einer Idee, was man mit dieser Erkenntnis anfangen soll.

    Wir wußten das alles schon Sommer 2015. Gebracht hat uns unser Warngeschrei wenig.

    Es ist ja auch nicht so, daß die verkleidet gekommen wären. Man hat uns ja auch echte Familien mit echten Kindern und Hochschwangeren und sonstwas hingekippt. Im Internet gingen Hilferufe herum: wir brauchen Decken, wir brauchen Windeln etc. Selbst wenn das Fälschungen gewesen sind – kann man da so einfach dichtmachen? Konnte man es, auch wenn man durch genaue Betrachtung der Fotos schon ahnte, daß es fast nur junge Männer sind?

    Ähnlich wenn es stimmen sollte, daß nun die Ethnien und Religionen absichtlich aufeinandergehetzt werden – was bringt diese Erkenntnis am Ende? Auch hier tut man ja nicht nur so, als ob die dunklen Horden über’s Land herfallen würden, die werden je wirklich reingeschaufelt, und die Dichte immer weiter erhöht, bis es wirklich knallt. Daß WIR das durchschauen würden und man UNS nicht mit Propaganda zum Krieg aufhetzen könnte, das schien man zu wissen. Also schaffte man die anderen heran.

    Also was mit diesem Wissen anfangen?

  22. OT

    KATHOLISCHES.INFO:

    „Christliche Vertreter Syriens bezweifeln Giftgas-Behauptungen und kritisieren US-Luftschlag“
    10. April 2017
    (Mehr: katholisches.info)

    „Untergrundbischof seit fünf Tagen in der Volksrepublik China verschwunden“
    11. April 2017
    (Mehr: katholisches.info)

    (Schwarzer) Peter Kardinal Turkson: „Der Masseneinwanderung den Hahn abdrehen“
    11. April 2017
    „Die Einwanderung ist wie Wasser, das aus dem Wasserhahn rinnt. Man hat es nicht nur aufzuwischen, sondern den Wasserhahn abzudrehen.“
    (Mehr: katholisches.info)

    „Er sang ‚Hosanna‘ wie die Kinder von Jerusalem am Palmsonntag – Bitte für uns, heiliges Märtyrerkind“
    11. April 2017
    Unter den 44 ermordeten Kopten befindet sich auch dieser Junge, noch ein Kind. Das Foto zeigt ihn als Ministrant der koptisch-orthodoxen Kirche, der die meisten ägyptischen Christen angehören…
    http://www.katholisches.info/2017/04/er-sang-hosanna-wie-die-kinder-von-jerusalem-am-palmsonntag-bitte-fuer-uns-heiliges-maertyrerkind/

    „Online-Umfrage: 84 Prozent vermissen Benedikt XVI. als Kirchenoberhaupt“
    13. April 2017
    „“(Rom) Die italienische Tageszeitung Libero führt seit gestern eine Online-Abstimmung durch. Die Frage lautet: „Fehlt Ihnen Ratzinger als Oberhaupt der Kirche?“ Beitrag drucken oder per E-Mail weiterempfehlen““
    (Mehr: katholisches.info)

    „Es ist ein Religionskrieg
    13. April 2017
    Von Roberto de Mattei* Das Blutbad von Tanta und Alexandria ist für Papst Franziskus, kurz vor seinem Ägypten-Besuch, ein harter Rückruf in die Wirklichkeit.“
    (Mehr: katholisches.info)

    „Einer der IS-Attentäter durch DNA identifiziert – Ägyptens Christen sagen Liturgien ab: nur Ostersonntag wird öffentlich zelebriert“
    13. April 2017

    :::Bei dem Täter, der sich vor der St. Markuskirche in Alexandria in die Luft sprengte, handelt es sich um Mahmud Hasan Mubarak Abdallah,

    der den Sicherheitsbehörden bereits als „gefährlich“ bekannt war und auf einer Liste flüchtiger Personen stand…

    Mahmud Hasan Mubarak Abdallah arbeitete für eine Erdölgesellschaft und war Teil eines terroristischen Netzwerks, das am 11. Dezember 2016 das Attentat auf die koptische St. Markuskathedrale von Abassiya in Kairo verübte:::
    http://www.katholisches.info/2017/04/is-attentaeter-durch-dna-identifiziert-aegyptens-christen-sagen-liturgien-ab-nur-ostersonntag-wird-oeffentlich-zelebriert/

  23. #68 WoodRiverResident (03. Mrz 2017 20:48)

    Göring-Eckardt freut sich
    auf Revolution durch Zuwanderung:

    Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch,
    ich sag’ euch eins, ich freu’ mich drauf.

    Es könnte allerdings auch ganz anders kommen, als Göring-Eckardt es sich jemals vorstellen kann.

    Ich habe noch eine Frage: Wer wählt denn eigentlich diese Idioten?

  24. Tja, schade das alles. Schade , das wir keine Italiener hier haben. Schade
    das wir keine Spanier hier haben. Schade, das wir keine Vietnamesen hier haben……..aber wirklich schade ist, DAS WIR DIESE GOTTLOSEN WIDERLICHEN , EKELHAFTEN, BESCHISSENEN MOSLEMS HIER HABEN.
    LEIDER LEIDER LEIDER LEIDER! DIESES MISTPACK HAT HIER NICHTS ZU SUCHEN. ES PASSTE NICHT, ES PASST NICHT UND ES WIRD NIEMALS PASSEN. WENN MAN SCHON AUSLÄNDER HERHOLT, WARUM DANN KEINE VERNÜNFTIGEN? WARUM AUSGERECHNET DIESES LUMPENPACK? WARUM ZUM TEUFEL? SOLL DAS ALS EINE STRAFE GEDACHT SEIN? FALLS JA, SO FUNKTIONIERT DAS ! ABER WEM SOLL DAS NÜTZEN? HMMMMMMM………EGAL WIE LANGE ICH NACH EINER ANTWORT SUCHE…….MIR FÄLLT NICHTS EIN. DAS HAT NIEMAND VERDIENT! DER ISLAM IST DIE HÖCHSTSTRAFE! MIT ABSTAND!

  25. #30 Maria-Bernhardine (13. Apr 2017 21:50)

    @ #24 lorbas (13. Apr 2017 21:43)

    …50 Mio. nichtsnutzige negride Kostgänger*!

    +++++++++++++++

    *Abwertend: Person, die sich aushalten läßt
    https://de.wiktionary.org/wiki/Kostg%C3%A4nger

    Ich habe lediglich die original PI-Überschrift benutzt.
    Mir selbst wäre eine andere Bezeichnung in den Kopf gekommen.
    Kostgänger finde ich jedoch sehr gut.

  26. @ #22 WoodRiverResident (13. Apr 2017 21:38)

    Danke für den Link!

    bitte sehr, gern geschehen, komme demnächst auf sie zurück, wenn ich mal was brauch
    😉

  27. Ich denke wenn mehr Bomben in der BRD fallen werden, und das tun sie mit Sicherheit. Werden auch mehr Menschen aufwachen.

    Die Frage ist, wie lange werden wir dann brauchen um unser Land wieder zu säubern.
    bei PI rufen alle Reqonquista, aber die Reqonquista hat 300 Jahre gedauert bis Spanien frei war.

    Wir werden villeicht anfangen, aber das Ergebnis werden wir wohl kaum erleben.

  28. Zumindest macht uns keiner was vor.

    Oder hat irgendeiner irgendwann mal behauptet, dass die schutzsuchenden Goldstücke nur VORÜBERGEHEND beschützt werden??

    Dieses Mal hört man nichts von ‚Duldung‘, wie
    Anfang der ’90-er Jahre.

  29. 1.) Damit das Wort „FLÜCHTLING(E)“ u. dieser Personenkreis nicht beschmutzt werde,

    kam Anfang 2016 aus dem Innenministerium die Anweisung an Polizei, Polizeipresse u. andere Medien,

    straffällig gewordene „Flüchtlinge“ doch bitte „Zuwanderer“ zu nennen.

    Man muß nur die Meldungen auf den Polizeipresseportalen lesen, die Vorgabe wird brav befolgt.

    welt.de berichtete davon, m.E. war es im Januar 2016, kurze Zeit später war der Artikel gesäubert. Ich schrieb schon mehrfach darüber.

    2.) Wenn ein straffällig gewordener „Flüchtling“ ab dann „Zuwanderer“ genannt werde, bedeutet es auch, daß er bleiben dürfe, trotz seiner Vergehen oder Verbrechen, denn er gehört ja nun (zu uns) dazu.

    Wie Merkel sagte, jeder der sich auf deutschem Boden aufhalte gehöre zum Volk.

    Kleiner Gag am Rande: Auch amerikanische, japanische u. chinesische Touristen?

    3.) Merkels u. Gabriels Liebling, Türkin Aydan Özoguz gab letzen Frühsommer zwei Studien in Auftrag. Eine bei der iranischen Rasseforscherin Naika Foroutan „Das neue deutsche Wir“.

    +++Bejubelt wurde das Ergebnis, u.a. wer Deutsch spreche.

    A) Auch Österreicher u. Schweizer? Haben sich diese darüber gefreut?

    B) Wieviel deutsche Wörter muß derjenige beherrschen? Reichen „Gebe mir viele Geld“, „Nein, nix das da – will besser!“, „Du deutsch Nazi, Du nicht gebe mir Haus!“ und „Ficki-ficky – große Busen!“?

  30. Das ist ein herausragend guter Artikel, eine schlüssig dargelegte Analyse einer sehr effizienten Propagandataktik.

    Wer die Deutungshoheit über die Sprache hat, bestimmt das Denken.

    Diese Strategie funktioniert, weil sie eine vollkommen natürliche menschliche Eigenschaft böswillig ausnutzt: Die Neigung zur Nachahmung.

    Als kleine Kinder lernen wir Sprache durch Nachahmung von Gehörtem. Kinder tun das ja nicht bewusst mit der Zielsetzung „Ich will ein gebildeter Mensch werden, der sich gut ausdrücken kann“ , sondern aus Spieltrieb und Vergnügen daran. (Ein bisschen wie Papageien, die sichtlich auch Vergnügen am Nachahmen haben).

    Dieses Vergnügen am Nachahmen haben wir auch noch als Erwachsene. Wenn daher aus jedem Fernseher und aus jeder Zeitung das Wort „Flüchtlinge“ für diese Leute auf uns einprasselt, passiert es ganz leicht, dass man es übernimmt. Und richtig wirksam wird die Propaganda nicht durch das Hören, sondern durch das eigene Aussprechen.

    Hier ist aber auch die Möglichkeit zur Heilung. Es ist möglich, sich diesen Mechanismus klar bewusst zu machen, und das Wort konsequent NICHT zu benutzen, oder allenfalls mit Gänsefüßchen (Beim Reden mit den Fingern angezeigt). Damit hält man das eigene Gehirn sauber und macht sich auch gegenüber Gesprächspartnern und Lesern nicht zum Helfershelfer der böswilligen Propagandisten.

    Jeder kann sehr viel SELBER tun. Wir brauchen keine Politiker.

  31. Siedler? Der Begriff wird den Siedlern nicht gerecht, die in die späteren USA, Kanada, Australien ausgewandert sind.
    LaurvWikipedia: „Bei diesen Siedlern handelte es sich meist um Bevölkerungsgruppen, die entweder aufgrund ihrer Religion, Kultur, Sprache oder Nationalität in ihrer ursprünglichen Heimat verfolgt oder benachteiligt wurden, oder sich aufgrund einer allgemeinen Krise (Klimakatastrophen, Hungersnöte, Seuchen oder Kriege) an einem neuen Ort eine neue Existenz unter Entbehrungen aufbauen wollten.“

    Von Entbehrungen und harter Arbeit kann man bei den Invasoren ja nun wirklich nicht sprechen.

  32. Jeden Tag kommen 500 und nicht 1000.

    Sind ganz offiziel 15.000 pro Monat.

    Muss man noch Summe X plus rechnen, schätze mal zzgl. 5000.

  33. Es reicht nicht als Erklaerung um „Deutschenhass“ zu unterstellen. Allen West-Europaeischen Laendern und auch Amerika sitzen naemlich im selben Boot.

    Was haben diesen Laendern gemeinsam? Antwort: sie sind Allen seit 1945 Teil des Amerikanischen Imperiums, auch bekannt unter den Namen „freie Westens“.

    Also ist die Ursache in Amerika zu suchen, der ist schliesslich der Chef und hat das sagen.

    Als naechste Frage soll mann sich stellen wer in Amerika das sagen hat und diesen Politik entworfen hat und mit welches Ziel.

    So, das reicht fuer Heute.

  34. Angeworben/geholt wurden damals in den siebziger, achtziger Jahren rund 700.000 Türken als Arbeitskräfte, heute sind es etwa 3 Millionen. Was derzeit läuft, hat eine andere Dimension: 900.000 Migranten im Jahr 2015, 280.000 im Jahr 2016, in 2017 Tendenz wieder steigend. Im Wesentlichen kommen junge muslimische Männer.

  35. Ergänzend: Die bewusste Nicht-Nutzung des Wortes „Flüchtlinge“ bezieht sich auch auf zusammengesetzte Wörte wie „Flüchtlingsunterkunft, Flüchtlingskrise, Flüchtlingsproblematik, Flüchtlingshelfer“ usw.

    Es ist immer gut, ganz genau auf seine Sprache zu achten und nicht implizit mit ihr zu lügen. Nicht in jedem Umfeld kann man – wie z.B. im Familienkreis, im engen Freundeskreis oder bei PI – das Wort „Invasoren“ nutzen. Aber es gibt auch absolute Alternativen wie zum Beispiele „diese Leute, die gemeinhin als Flüchtlinge bezeichnet werden.“

    Wichtig ist auch die Selbstbezeichnung. Wir sind Deutsche. Nicht „die schon länger hier leben“ aber auch nicht Biodeutsche, Authochtone, Deutsche ohne Migrationshintergrund oder Bundesbürger. Deutsche. Das Wort benutzen! Und immer im positiven Kontext, zB. „Wir Deutsche sind halt zuverlässig“ oder „Wir Deutsche mögen schwätzende Blender nicht so.“ je nach Zusammenhang eben.

    Das ist alles wirkungsvolle Anti-Propaganda. Und es macht sogar Spaß.

  36. Jeden Monat sehe ich mehr Neger in meinem kleinen Städtchen. Jung, dumm, schwarz.

    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.

  37. Ja, und es hieß auch Zeitlich begrenzter „Solidaritätszuschlag“, obwohl es sich um nichts anderes als um eine knallharte Steuer handelt, die wir auch heute noch blechen müssen, und die nicht etwa flexibel gehandhabt wird, sondern völlig steif und unsolidarisch nach wie vor zu 100% blöd in den Osten fließt, und das obwohl längst NRW das Armenhaus der Republik ist und diese Steuereinnahmen sehr, sehr viel dringender benötigt (hätte)!

    Wenn es ums solidarische Geben geht („Wir sind das Volk!“) entpuppt sich der großspurige Patriot dann allerdings interessanterweise als gar nicht mehr so patriotisch wie er permanent vorgibt zu sein.

    Stattdessen wird scheinheilig argumentiert, dass man diese Steuer ja ebenso auch im Osten zahle.

    Wenn ich so argumentiere, kann ich auch monatlich in meinen eigenen vermögenswirksamen Sparvertrag einbezahlen und es völlig in Ordnung finden, wenn mein Nachbar ebenfalls, und zwar dieselbe Summe, monatlich in meinen vermögenswirksamen Sparvertrag einbezahlt. – Warum regt der Nachbar sich jetzt auf?

    Offenbar ein ganz großes Tabuthema bei den mitteldeutschen Patrioten. Darum nehme ich den Begriff „Patriotismus“ hier auch längst nicht so ernst wie es erwünscht ist. Sehe diesen „Patriotismus“ eher als eine Art „legitime Zweckgemeinschaft“, als „Bürgerbegehren“. Da ist auch nichts Verwerfliches dran. Aber es entspricht eher der Realität und ist nicht so furchtbar großtönend.

    Aber gut, man kann größeren Menschenmengen tüchtig einschmeicheln, indem man sie zu Patrioten erhebt, damit die zu dem was man danach sagt, dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch Hurra schreien.

    Patriotismus würde aber auch die Forderung nach einer gewissen monetären Solidarität gegenüber den Deutschen einschließen, die schon länger in Bundesländern leben, die nicht so gut dran sind. (Anstatt immer nur herumzuplärren wenn gerade mal wieder Hochwasser ist oder wenn womöglich ein paar Asylanten nebenan einziehen sollen oder wenn die Peggy einen größeren Keks gekriegt hat als der Dave.)

    Wir als vielgescholtenes ewiges Geberland Baden-Württemberg (wo soviele Doofe leben, die Grün gewählt haben) kennen es gar nicht anders, als für andere mitzublechen.

    Meiner Familie und mir geht es wegen der Asylanten übrigens trotz jahrzehntelanger harter Arbeit auch wirtschaftlich mittlerweile geradezu miserabel, nahe Armutsgrenze. Zukunftsaussichten: Schwarz. Nicht nur fiktionär, sondern längst ganz real.

    Wir hängen nämlich indirekt genau an jenen Töpfen, für die die Gelder rabiat von Grünrotschwarz gekürzt/gestrichen wurden, wegen Ficki-Ficki. Und das im ach so reichen Baden-Württemberg, und inmitten eines Staates, der ja soooo reich ist, dass er noch ganz, ganz viele afrikanische Männer und deren Familiennachzug aufnehmen kann (behaupten jedenfalls die Rotweingürtel-Guten, während sie ihre Gläser anstoßen und uns Halbarme im Handstreich zu Nazis degradieren).

    Was ich von ziemlich weit oben aus erster Hand erfahre, darf ich hier gar nicht wiedergeben, da vertraulich, aber die Wahrheit aus erster Hand spiegelt ohnehin nur 1:1 das Bild wider, das einem von PI & Co. dankenswerterweise sowieso bereits in Beinahe-Echtzeit von der Lage da draußen vermittelt wird.

    (Also Rechtsradikale Hetze gegen Minderheiten, laut einem arschgepuderten lächerlichen sogenannten Journalisten neulich, der für einen Sender arbeitet, der auf unser aller Kosten schon länger in Saus und Braus lebt.)

    Das wirklich Perfide an den Reichen (mit Ausnahme vom Red-Bull-Chef): Zuerst nehmen sie dir den Stolz, indem sie sich durch ihren schieren Reichtum über dich erheben. Schließlich aber verhöhnen sie dich und ziehen dir den Teppich unter den Füßen weg, indem sie sich ausgerechnet mit den Ärmsten der Armen auf dieser Welt gegen dich solidarisieren!

    Off topic waren davon jetzt aber höchstens nur zwei Drittel! Entschuldigung, dass ich nie und nirgends 100% linientreu sein kann. Aber wenn selbst dauermoderierte Typen wie ich dann, wer weiß wie lange, die AfD wählen gehen, ist das doch umso bemerkenswerter! 😉

  38. Unser Lügenstaat bezeichnet all diese Leute pauschal als „Flüchtlinge“ – obwohl sie keine Flüchtlinge sind.

    Widerspruch! Wer vor der Polizei, dem Wehrdienst, Einweisung in ein Gefängnis, Unterhalt für seine Kinder, Eigenverantwortung und/oder harter Arbeit flüchtet, ist sehr wohl ein Flüchtling.

  39. #48 werta43 (13. Apr 2017 22:38)
    Jeden Monat sehe ich mehr Neger in meinem kleinen Städtchen. Jung, dumm, schwarz.

    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.
    ####################################################
    Kannste gern machen, nur wohin? Nach Afrika?
    Dort werdense dir den Arsch aufreissen, deinen weissen!
    H.R
    Lies das Buch von Hein Severloh und bereite dich auf deinen D-DAY vor, gründlich!

  40. #46 werta43
    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.
    ————————————————————–
    Wohin?

  41. (C. Jahn) Vielen Dank für diesen sehr wahren, informellen und klar verständlichen Beitrag. Geradezu geeignet Ihn zu kopieren und Nachts in Briefkästen zu stecken,zufällig in der Straßenbahn, Wartezimmern, Kneipen, Genderklo`s, wo auch immer – zu vergessen/liegenlassen. Natürlich nur mit Ihrer Zustimmung.

  42. Die Vorbereitungen von WK Nummer 3 sind im vollen Gange. Zur Zeit wird das Kanonenfutter importiert. Nur leider hat dieses menschliche Treibgut eine Kampfkraft von Null.Das werden Soros und Co. sehr bald schmerzlich erfahren.Da bin ich felsenfest von überzeugt. Die Zukunft gehört China. Europa und die USA sind fertig.Wir erleben die Todeszuckungen einer untergehenden Weltordnung.

  43. Es ist meine feste Überzeugung, dass es nicht am Klima liegt und es auch kein Zufall ist, dass in den Negerländern nichts funktioniert. Keine Wirtschaft, keine Gesellschaft, keine Zivilisation. Weiße Siedler wiederum schaffen in Afrika ruckzuck blühende Landschaften, ein funktionierendes Staatswesen und eine florierende Wirtschaft. Sehr zum Verdruss der Neger natürlich.
    Und so ist es bei den arabischen Raubnomadenhorden auch. Nichts bekommen die auf die Reihe. Ein paar Juden aber schaffen aus Sumpf und Wüste in wenigen Jahren einen modernen Staat. Zum Verdruss der Araberhorden natürlich.
    Das steckt tief drinnen in den Genen, da können mir die GutmenschInnen erzählen was sie wollen. Evolution, Biologie und Genetik lassen sich nicht wegdiskutieren.
    Und auch nicht ewig ignorieren.

    Lasst alle Völker dort, wo sie ihren angestammten Platz haben. Dann können alle in Frieden miteinander bzw nebeneinander leben.

    Was derzeit läuft, kann nicht friedlich enden. Wir sind vollkommen inkompatibel miteinander.
    Es wird zwangsläufig tödlich für eine Gruppe enden. Und ich will nicht, dass es meine Gruppe sein wird.

  44. @ #46 werta43 (13. Apr 2017 22:38)

    Sie wollen auswandern, um den Negern u. oder Moslems Platz zu machen?

    Auch wenn man die derzeitige Regierungen haßt, kann man doch trotzdem sein deutsches Vaterland, deutschen Boden lieben. – Abhauen ist feige!

    Wollen Sie so werden, wie die Neger, statt daß diese ihre Heimat lieben u. auf Vordermann bringen, kommen sie zu uns…

    Wenn Sie also in ein fremdes Land einwandern wollen, dann müssen Sie sich dort assimilieren, wie es sich gehört. Dann sind Sie kein Deutscher mehr. Punkt!

  45. #46 werta43
    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.
    ————————————————————–
    Wohin?

  46. @ #49 OmaRosi (13. Apr 2017 22:46)

    Vielleicht möchte er nach Schwarzafrika emmigrieren, sich dort assimilieren, wie es sich gehört u. Neger werden.

    Oder nach Arabien, sich dort assimilieren, wie es sich gehört, zum Islam konvertieren u. vier Kindfrauen heiraten.

    Oder ist Werta43 eine Frau?

  47. Eigentlich geht es so gut wie nur um Moslems.

    Ausländer, Südländer, Migrant, Flüchtling, Schutzsuchender sind alles nur Verschleierungsbegriffe.

    Letztlich werden die eigentlichen Begriffe damit nur beschmutzt und man zieht alle Ausländer, echte Flüchtlinge etc. da mit rein.

  48. #49 OmaRosi (13. Apr 2017 22:46)
    #46 werta43
    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.
    ————————————————————–
    Wohin?

    ……….

    Nach Mitteldeutschland.

    Dorthin ziehen wir uns aus den verseuchten westdeutschen Gebieten zurück, sammeln uns und erobern unser Land zurück.

  49. #51 Wirfaffendaff (13. Apr 2017 22:49)

    Die Vorbereitungen von WK Nummer 3 sind im vollen Gange. Zur Zeit wird das Kanonenfutter importiert. Nur leider hat dieses menschliche Treibgut eine Kampfkraft von Null.Das werden Soros und Co. sehr bald schmerzlich erfahren.Da bin ich felsenfest von überzeugt. Die Zukunft gehört China. Europa und die USA sind fertig.Wir erleben die Todeszuckungen einer untergehenden Weltordnung.

    —————————

    Man merkt es auch daran das Europa mit immer mehr „Flüchtlingen“ geflutet wird, es klappt anscheinend nicht so wie sich die Eliten das vorstellen, weder Bürgerkrieg, noch Aufstände.

    Wir sind den Eliten nicht völlig ausgeliefert, sondern wir können deren Ziele und Vorhaben verlangsamen oder bestensfalls verhindern und das können wir nur wenn wir uns bewusst machen das wir nur hinters Licht geführt werden, alles aus der Vogelperspektive betrachten und emotional Abstand nehmen die den Ereignissen.

  50. #43 Linda1998 (13. Apr 2017 22:27)

    der absolute Wahnsinn was von Ihnen abgelassen wird. 500 oder 1000 sind 500 + 1000 zuviel.
    Die Tunesier sollten einfach mal ihre Bürger bei sich behalten. Das würde helfen… !!!

    Ein Deutscher der in Tunesien wohnt und sich zum Islam konvertieren liess.

    Tz, tz, tz …..

  51. #52 Renitenter (13. Apr 2017 22:50)
    Dem ist nichts, gar nichts, hinzuzufügen!
    Danke.

  52. @23BademeisterPaul: Ja, da hast du recht. Ich verstehe es auch nicht. Die bisherigen Wahlergebnisse zeigen aber LEIDER, dass 85 Prozent der Bevölkerung ein weiter so wählt. Traurig aber wahr, Deutschland ist verloren. Schade um dieses einst so schönes und sicheres Land.

  53. Habe übrigens vergessen, allen PI-lern eine frohe Ostern zu wünschen. Ausser natürlich an
    LINDA, der als Muslim !!! ja Ostern nicht wünscht.

  54. #49 OmaRosi (13. Apr 2017 22:46)
    #46 werta43
    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.
    ————————————————————–
    Wohin?
    ___________

    Nach Afrika?

  55. moderation.
    #52 Wirfaffendaff (13. Apr 2017 22:49)
    ——-
    Leider muss ich Ihnen Recht geben.
    Die „faule Frucht“ Europa wird schließlich den Chinesen in die Hände fallen.
    Aber lieber den Chinesen als dem Islam.
    Wir allerdings diese Zeit nicht mehr erleben.

  56. #43 Linda1998; Ich denke eher * Pi statt bloss +X.
    Letztes Jahr im Januar stand ja auch in sämtlichen Zeitungen, dass täglich bloss mehr 1000 kommen.
    Allerdings gabs da 2 oder 3 Tage spätereine Zeitungsmeldung aus Passau, dass allein dort täglich 2.500 ankommen. Und von solchen Grenzübergängen gibts wohl noch ein halbes Dutzend mehr. Wahrscheinlich kamen an jedem solchen Übergang ähnliche Massen durch. Ob sich das bis heute geändert hat, wage ich sehr zu bezweifeln.

    #45 Doppeldenk; Noch vor 10 Jahren hatte Deutschland 22 Mio Migranten bei 82Mio Gesamtbevölkerung. Mittlerweile wurde zwar die Migrantenanzahl kleingelogen, glauben tu ich davon aber kein Wort. Damals fand sich auch auf offiziellen Seiten, dass die Türken stets 40% der Zuwanderer stellen. Daran hat sich auch durch den Anwerbestopp nichts geändert. Wenn ich jetzt 22Mio mit 40% malnehme, komm ich auf knapp 9 Mio. Was, wenn man in irgendeiner Grossstadt ist auch recht realistisch scheint. Gefühlt jeder zehnte Türke bzw sonstiger Islamer kommt ganz gut hin. Und ich red jetzt nicht davon, sich in irgendnem Türkenviertel rumzudrücken.
    Übrigens in 2015 wurden bereits 2 Mio Asylbetrüger zugegeben, aber, da sich mindestens 1/3 noch vor Erfassung ihrer Daten verflüchtlingt haben, wird die realistische Zahl wenigstens bei 3 Mio liegen.
    Im letzten Jahr wurden auch bereits 1 Mio zugegeben. Dazu noch ne Mio Altlasten aus den Jahren vorher.

  57. #45 Doppeldenk, 2015 kamen nicht nur 900000 „Migranten“ sondern dazu noch ca. 800000 EU Bürger, zum größten Teil Zigeuner aus Ungarn und Rumänien, Ksselflicker, Tanzbärentrainer und Wohnungseinbrecher. Dann noch Türken und andere. Insgesamt kamen 2015 rund 2 Millionen.

    Und wie ich Heute gelesen habe, zählt der Familiennachzug nicht zu den „Flüchtlingen“. So kann man auch Statistiken „frisieren“.

  58. #17 georgS (13. Apr 2017 21:33)

    Heute gab es beim br mit der Sendung queer als Spezial, dass die Demokratie in Gefahr sei, ein ähnliches propagandistisches Machwerk
    …br.de/br-fernsehen/sendungen/quer/index.html

    Die Demokratie ist durchaus in Gefahr, allerdings nicht durch die, die diesen Eskapaden widersprechen oder die AfD, sondern durch genau die Leute, die oben genannte Propaganda betreiben.

    Das alles immer getreu nach der Maxime des messerschwingenden Biedermannes: „Haltet den Dieb! Er hat mein Messer im Rücken!“

  59. Ja, richtig es sind EINGESCHLEUSTE und keine Flüchtlinge!

    Es sind Gäste, die für immer hier bleiben sollen!! Lebenslange DAUERGÄSTE, alles um die Nationalstaaten zu zerstören!!! Einen MENSCHENCOCKTAIL zu kreieren, der gar nicht mehr weiß, wer sie sind, von wem sie abstammen, ohne Halt, ohne Bedeutung, ohne Willen!!

    Es muss von ganz langer Hand geplant sein! Und TRUMP vermutlich der ANTICHRIST, der sich als Retter wählen ließ und nun als Krieger auftritt!

    Wer soll, wer will EUROPA aus diesen Krallen der Oligarchen befreien? Wer?

  60. War heutewieder mal unterwegs, vormittags, und was habe ich in Schweinfurt gesehen?

    Auf 1 Biodeutschen 5 „Fremde“… Kopfwindeln, Negoide, Fusselbärte, Nachthemden und Häkelmützchen…

    Es werden immer mehr… In meiner kleinen Straße, in der nie vorher irgendwelche Fusselbärte waren, da sehe ich heute 10 Salatkisten zur Moschee wuseln…

  61. #86 jeanette (13. Apr 2017 23:14)

    Wer soll, wer will EUROPA aus diesen Krallen der Oligarchen befreien? Wer?

    ———————–

    Wir können das „Böse“ ( Ich nenne es jetzt einfach mal so ), nicht mit Hass oder Krieg bekämpfen man kann sich organisieren, aber der Hauptsächliche Kampf findet in UNS ( dem Herzen/Seele ) statt.

  62. Es sind Kolonisten, importiert, um Kolonien zu bilden und die Nation – alle Nationen in EUropa – zu zersiedeln und den Zusammenhalt unter den Einheimischen und damit die Gesellschaft aufzulösen.

  63. #83

    das faken von Statistiken verstehen die Politiker aus dem FF. Arbeitslos in Hartz IV sind ja alle die da drin sind, aber die werden nicht als Arbeitslose gezählt weil sie bei Hartz IV angestellt sind..

  64. #86 jeanette (13. Apr 2017 23:14)
    Ja, richtig es sind EINGESCHLEUSTE und keine Flüchtlinge!
    —-

    Ich finde, daß es EINGELADENE sind, erstmal als Gast und schön Urlaub machen, spazieren gehen, telefonieren, alles kostenlos. Die Familie angerufen, kommt auch her, ist so schön hier, alles umsonst. Dann wird der Urlaub auf Lebenszeit verlängert. Alles umsonst.
    Herz, was willst du mehr.

    Der Deutsche darf bald bis 70 ! arbeiten gehen und all das bezahlen. Und so wie es aussieht, macht er das total gerne.
    (Grrrr)

  65. 1. 10 Amerikannerin (13. Apr 2017 21:23)
    OT
    Wie einige von euch vielleicht schon gehört haben- TRUMP hat gerade Afghanistan/ISIS bombardiert!! All over American news
    ¬¬———————-

    Wie bitte??

    In den Tagesthemen kein Wort davon! Ist ja auch nicht wichtig! Afghanistan ist ja weit weg!

    Gestern Syrien, heute Afghanistan und morgen die ganze Welt…..

  66. #89 Demokrat007 (13. Apr 2017 23:25)

    Wir können das “Böse” ( Ich nenne es jetzt einfach mal so ), nicht mit Hass oder Krieg bekämpfen man kann sich organisieren, aber der Hauptsächliche Kampf findet in UNS ( dem Herzen/Seele ) statt.

    Erinnert mich irgendwie an die letzten Worte aus dem Film „Platoon“:

    „Wir haben nicht gegen den Feind gekämpft, wir haben gegen uns selbst gekämpft, der Feind war in uns …“

    😉

  67. „Ähnlich wie im Fall der sogenannten „Gastarbeiter“, deren Anwesenheit in Deutschland nie mit Arbeit zusammenhing …
    ——

    Wenn das ein Türke liest, ohje.
    Die sind doch der Meinung, daß sie Deutschland aufgebaut haben. Und deswegen erheben sie ein Anrecht auf Deutschland.
    Türken haben aufgebaut, hat fertig mit Arbeit. Deutsche müssen jetzt zahlen für die viele Arbeit der Türken.

  68. Die Flüchtlingsflut mit ihren bewusst in Kauf genommenen Problemen dient als Nebelkerze, um von einem viel gravierenden Problem abzulenken:

    Durch die immer stärkere Missachtung der EU-Konvergenzkriterien, auch als Maastricht-Kriterien bezeichnet, mit einhergehender durch Rettungspakete verstärkter Überschuldung, steht der Euro mittelfristig vor dem Kollaps.

    Es soll möglichst viel Geld im Umlauf gehalten werden (z.B. 16 € Cateringkosten/Tag für jede Flüchtlingsinstanz (auch die virtuellen), damit wie beim Wiederaufbau nach einem Krieg die Wirtschaft am Laufen gehalten wird.
    Beim Wiederaufbau nach einem Krieg wird jedoch nebenbei die Infrastruktur erneuert. In der aktuellen Phase wird das Geld jedoch ohne jegliche Nachaltigkeit verpulvert.

  69. Wenn das so weiter geht, dann wird sich dieser Teufel Trump ganz schnell mit den Russen und dem Iran anlegen. Das wird dann in der Geschichte das erste Mal sein, dass Amerika bombardiert wird im eigenen Land! Dann könnte Nostradamus doch noch Recht haben mit der Vision, die nördliche Erdkugel wird verwüstet!

    Wer heute Lebensmittel eingekauft hat, der kann sich ungefähr vorstellen, was uns dann blühen wird. Heute wurde schon für die beiden Ostertage eingekauft als gäbe es kein Morgen!
    Irgendetwas muss sich Madam Merkel ja dabei gedacht haben, als sie die Bevölkerung aufrief, für 10 Tage Vorräte anzuhäufen. Mal sehen wie das hier weitergeht!

    Was auch immer passieren wird kommt über Nacht. Angekündigt wird hier gar nichts mehr. Das steht fest!

  70. #86 jeanette (13. Apr 2017 23:14)

    ———————–

    Ihre Meinung würde mich interessieren zu den 2 Bibeln auf die Trump geschworen hat, eine von den Bibeln sei die persönlichen Bibel von Trump gewesen.

  71. nicht die menschen die man aus kaputtgebombten und ausgehungerten staaten,durch falsche versprechungen hierhergelassen hat sind die wahren feinde deutschlands.
    eine verkommene polit/medien/finanzbourgeoisie sind die wahren lumpen.
    ein dekadenter haufen der einen rassismus entwickelt hat,der sich nicht durch religionen,hautfarbe,ethnien ausdrückt.

    es ist der hass,der eckel,die verachtung gegenüber der besitzlosen 99,99% bevölkerung,der noch manipuliert werden kann,solange die tretmühlensklaven die heile welt vorgespielt werden kann.

    solange das system der hetze zwischen der unterschicht am leben gehalten werden kann,ist der blick auf die wahren lumpen verstellt.

  72. Meine Frau und meine beiden Töchter haben darauf bestanden, dass ich mich wenigstens hier kurz vor Mitternacht äußere.

    Liebe Familien, anywhere u made up ur home.
    There are still regions, where muslims are unwanted.

    Nach Sachsen wollen tatsächlich die wenigsten Gäste von Merkel kommen. (Wird von den Medien aber nicht transportiert).
    Mitlerweile, nach etlichen Gesprächen, haben auch Kuffnucken Angst, in den Norden Europas zu kommen.

    Jeder(!) kann dazu beitragen, diese Sozialschmarotzer aus seiner Umgebung fernzuhalten.
    Bundesweit sind die (neuerdings) Neger nicht fernzuhalten. Aber ist eie Komune nicht bereit, die Wünsche einer Sozialistin zu erfüllen, dann schicken aufmerksame Bürger „ihre“ Kuffnucken direkt zu „ihren“ Volksvertretern. Das sind die volksnahen, steuerfinazierten Kuffnuckenfreunden.
    Man muß nur realisieren, welche Organe vom fleißigen Arbeiter leben.

    Scheinbar wirft der Deutsche Michel abermilliarden ab, von dem der mit Negern beaufschlagte nix weiß.

  73. #96 AndTheWormsAteIntoHerBrain (13. Apr 2017 23:45)
    … durch Rettungspakete verstärkter Überschuldung, steht der Euro mittelfristig vor dem Kollaps.
    —-

    Eurozonenrettung und Flüchtlingskrise, da fliegt der Drucker der EZB bald um die Ohren.
    Ich kann mir nicht mehr vorstellen, daß es noch einen ausreichenden Gegenwert in Gold und Silber gibt.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Börse zusammenkracht.
    Dann sind wir alle bitterarm.
    Hilfreich ist es, wer kann, versuchen, Gold und Silber auf die Seite zu schaffen. Aber nicht über Banken, es gibt andere Möglichkeiten.

  74. #102 LEUKOZYT (13. Apr 2017 23:58)

    Und? Mit dem Fahrrad dagewesen?

    Zu mehr als einer rosa Wolke hat’s bei den Hirnamputierten nicht gereicht.
    Haha. Aber vorher großen Aufriß machen.
    Typisch links.

  75. Man könnte auch sagen zu dieser neoliberalen Sprachpolitik, wem nützt es?

    Wer hat den deutschen Volk noch gleich erzählt, dass Gastarbeiter nur begrenzte Zeit hier herkommen? Wer hat dann das deutsche Volk auf den Kosten für die Integration sitzen lassen? War nicht Integration von Ausländern früher sogar unerwünscht, das wäre ja ein Eingriff in ihre Kultur?

    Wer hat den Krieg in Syrien voran getrieben? Wer erklärt alle Deserteure zu Flüchtlingen? Wer sorgt dafür, dass Gedultete („subsidiär geschützte“), also Abgelehnte, die Familien nachholen können?

    Wir brauchen eine Wiederherstellung des Rechtstaates und kontrollierte Verhältnisse. Kein unbegrenzter Zuzug kulturell inkompatibler Personen und Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt auf Kosten der Arbeiterschaft. Auch die Verträge mit der Türkei gehören gekündigt.

    Viel schlimmer als die Zuzüge ist die Propaganda.

  76. Was soll die Wortklauberei mit Flüchtlingen, Gastarbeitern, Asylanten etc.?
    Über 99% von Merkels eingeschleusten Invasoren sind ASYLBETRÜGER!
    Und nichts anderes!

  77. 99 AndTheWormsAteIntoHerBrain (13. Apr 2017 23:53)

    zu #93 jeanette (13. Apr 2017 23:35):

    https://www.usatoday.com/story/news/world/2017/04/13/mother-all-bombs-dropped-isis-tunnel-compound-afghanistan/100420948/

    Focus berichtet aber auch darüber:
    http://www.focus.de/politik/videos/gbu-43-8000-kilo-sprengstoff-wert-14-millionen-das-ist-die-mutter-aller-bomben_id_6957397.html
    ————-

    Danke für die Info.

    Ein paar Stunden keine Nachrichten verfolgt und dann so etwas!

  78. 8 Polizeiwagen von Rotfaschisten abgebrannt

    „Nach dem Brand von acht Polizeiautos in Hamburg ist ein Bekennerschreiben von Gegnern des G20-Gipfels in der Hansestadt aufgetaucht. Unter dem Titel „Ganz Hamburg hasst die Polizei – die ganze Welt hasst die Polizei“ schreibt der Absender „Smash G20“ in einem linken Online-Portal.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Norddeutschland/Bekennerschreiben-zum-Brandanschlag-Die-heissen-Tage-vor-dem-Gipfel-anheizen

    „Es gibt kein Problem mit linker Gewalt“

  79. #49 Theo Retisch

    Schon vergessen?
    1941 hieß es schon Germany Must Perish
    Jetzt ist es soweit!
    Und alles ohne einen regulären Krieg…

    —-
    „Germany must perish“ war der sog. Kaufman-Plan, in dem dafür plädiert wurde, alle Deutschen zu sterilisieren.

    War wohl nicht dasselbe Programm, das jetzt abläuft: Deutschland mit Millionen aus Afrika und dem Orient zu fluten, mit der Folge, dass die Deutschen in die Minderheit geraten.

  80. Guter Bericht, aber für viele hier nichts neues. Spätestens Sept.2015 hätte doch jedem ein Licht aufgehen müssen. Flüchtlinge die integriert werden sollen, Hä? Ging in den Medien rauf rund runter. Wir brauchen Facharbeiter, die Demographie und der ganze Blödsinn. Jeder, der diese ganzen Propaganda Feldzug entlarvte und sich kritisch äußerte, wird und wurde umgehend „kaltgestellt“. Alles ist und war so derart offensichtlich.

    Wir werden Schweden rasant überholen. Auch Frankreich. Uns hat man schockgeflutet und macht weiter. Zwar auch in der Vergangenheit, aber jetzt die ganze Packung. Eine Armee. Auch wenn es nicht danach aussieht (Wahlverhalten etc.), die wissen, die Deutschen sind die schwerste zu knackende Nuß in Europa. Deshalb der „Blitzkrieg“. Meine Meinung.

  81. @ #105 jeanette (14. Apr 2017 00:04)
    „mother-all-bombs-dropped-isis-tunnel-compound“

    Die Taliban und deren Teile davon bei ISIS
    wurden ja von den USA gegen Russland als Besatzer Afghanistans aufgepaeppelt.

    Die haben nur Glueck, dass Putin nicht seine
    thermobarischen 4x staerkeren MOABS einsetzt,
    von den anderen Kampfmitteln ganz abgesehen.

  82. Der Umbau der Bundesrepublik zur totalen Bunten Republik…

    Feststellung der nackten Tatsache, danke Treffer.
    Tarnkappenwörter nur für Optimisten,
    der Rest wusste es damals bereits besser
    aber auf die Alten hört ja keiner.

    seit über 50 Jahren die staatliche Siedlungspolitik bestimmt…

    Bleib bei den Tatsachen und häng noch ein paar Jahre dran.
    Das ist geplant und beschlossen, das dürfte die halbe Welt
    wissen nur die Betroffenen verstehen das alles nicht.
    Sollen sie ja auch nicht, der Fachmann staunt und
    der Laie wundert sich.

    Besser einen Text über die Hintergründe und Verursacher
    dieser Umvolkung ansonsten alles kalter Kaffee.

    „Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben.“
    Oliver Hassencamp

    »In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann können Sie darauf wetten, dass es so geplant war«
    US-Präsident Franklin D. Roosevel

  83. An Jeanette

    Ja auch in „Die Presse“ kann man darüber nach lesen. Bin ein bisschen überrascht wie lange es gedauert hatte in der deutschen Presse zu erscheinen.
    Trump is turning out to be a „tough-shit.“ Next, Mr. Fatso in North Korea.

  84. Lieber Autor C. Jahn!

    Der Sache nach alles richtig. Allein – Sie ignorieren die zeitlich unterschiedlichen Motivlagen der politisch Handelnden.

    Erst 1964 setzte in der „Bundesrepublik Deutschland“ der Pillenknick ein. Das Abkommen zwischen BRD und Türkei stammt aber bereits aus 1961.

    Die erste – aus heutiger Sicht: sehr niedliche – Wirtschaftskrise der BRD ereignete sich 1966.

    Eine über Jahrzehnte angelegte „politische Aktion“, in Art einer „Verschwörungstheorie“, halte ich insofern für unwahrscheinlich.

    Heute liegt der Fall anders. Wir haben geistig kranke Grüne an den Regierungen – und eine „SPD“, die mit den Wählerstimmen von politischen Extremisten (Fundamental-Islam) zu überleben hofft. Gleichzeitig: eine DDR-sozialisierte alte Frau, die die Grünen und Sozen noch links überholt und dabei willfährig den Amis ihre Altlasten aus verwegenen Kriegsabenteuern abnimmt.

  85. #111 NoDhimmi
    #49 Theo Retisch
    Ihr hattet noch einen Opa und ein offenes Ohr.
    Dort ist es sehr heiß zu heiß für den Ort.

  86. Es wird die Zeit kommen, wo es die letzten Bundesbürger vorziehen „ihre“ Neger direkt zu unterstützen, als den Laberköppen in Berlin ihre Drogen zu finanzieren.
    Der Chulff hat in wirklichkeit kein Zuhause.

    Was macht Frau von Storch noch in Brüssel?

  87. #103 Mindy (13. Apr 2017 23:54)

    Aber nicht über Banken, es gibt andere Möglichkeiten.
    **************************************
    Welche? Bitte um einen Tipp!!

  88. Natürlich. Die Umvolkung läuft ja nicht erst seit September 2015. Da wurde nur eine neue Raketenstufe gezündet. Auch ohne Merkels notgeile Neusiedler wäre das Resultat das selbe, nur nicht so schnell.

  89. #120 SaXxonia (14. Apr 2017 00:33)
    Sehr gerne, aber nicht hier.
    Ich weiß nicht, wie das mit den Kontaktdaten austauschen hier so gehandhabt wird.

  90. #95 Mindy (13. Apr 2017 23:43)

    “Ähnlich wie im Fall der sogenannten „Gastarbeiter“, deren Anwesenheit in Deutschland nie mit Arbeit zusammenhing …
    ——

    Wenn das ein Türke liest, ohje.
    Die sind doch der Meinung, daß sie Deutschland aufgebaut haben. Und deswegen erheben sie ein Anrecht auf Deutschland.
    Türken haben aufgebaut, hat fertig mit Arbeit. Deutsche müssen jetzt zahlen für die viele Arbeit der Türken.

    Bis 2006 erhielt die Türkei – genau wie andere Drittweltländer, z. B. Ghana – noch Entwicklungshilfe von Deutschland.

    Die Türkei erhielt die folgenden Anteile der deutschen Entwicklungshilfe für die 3. Welt:

    1977/78 – 4,4% – damit auf Platz 2 der Empfängerländer

    1987/88 – 5,6% – Platz 1 der Empfängerländer

    1997/98 – 2,5% – Platz 5 der Empfängerländer

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    Immer öfter liest man, dass Gastarbeiter bzw. Ausländer am Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg oder am Wirtschaftswunder der Bundesrepublik beteiligt gewesen seien. Durch derartige Behauptungen soll zum einen eine Verantwortung der Deutschen für die freiwillig nach Deutschland gekommenen Immigranten begründet werden, zum anderen aber auch ein Anspruch auf Leistungen des deutschen Staates und der deutschen Sozialsysteme hergeleitet werden. Darüber hinaus sollen derartige Behauptungen dazu dienen, die Forderungen nach der Verpflichtung von Immigranten zur aktiven Mitwirkung beim Gelingen der Integration abzuwehren. Integration kann aber nur gelingen, wenn die Fakten bekannt und auch deutlich geworden ist, wer welchen Nutzen gezogen und welche Verantwortung trägt im Prozess der Immigration nach Deutschland.

    Hier ein kurzer Abriss von Daten und Fakten zu Wiederaufbau und Wirtschaftswunder sowie zur Anwerbung von Gastarbeitern und dem Beitrag von Ausländern. Es kann auf Basis der Fakten festgestellt werden, dass es keinen Beitrag von den Gastarbeitern (Gastarbeiter nach Definition der Anwerbeabkommen mit den Entsendeländern) gegeben hat. Ein historisches Faktum ist darüber hinaus, das die Anwerbeabkommen auf Betreiben der Entsendeländer geschlossen wurden – die Initiative zur Anwerbung von Gastarbeitern ging nicht von Deutschland aus. Anwerbung von Gastarbeitern fand von 1961 bis zum vom Bundestag beschlossenen totalen Anwerbestopp im Jahre 1973 für ca. 12 Jahre statt. Am Ende befanden sich noch ca. 2,5 – 3 Mio Gastarbeiter in Deutschland, von denen ein großer Teil bis Mitte der 70er Jahre in ihre Heimatländer zurückkehrte. Am Beispiel Türkei wird gezeigt, daß besonders Menschen aus sehr armen und wirtschaftlich und politisch sehr instabilen Ländern alles daran setzten, in Deutschland zu bleiben.

  91. #122 Mindy (14. Apr 2017 00:40)

    #120 SaXxonia (14. Apr 2017 00:33)

    Sehr gerne, aber nicht hier.
    Ich weiß nicht, wie das mit den Kontaktdaten austauschen hier so gehandhabt wird.

    Ich stelle gerne einen Kontakt her.

    Meldet euch: pi.marburgstadt@yahoo.de

  92. „Schutzsuchende“ heißen sie jetzt oft. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Manchmal müssen wir zusehen, daß wir Schutz vor denen finden. Und das wird noch viel schlimmer werden.

  93. Ist aber auch keine neue Geschichte.

    In den ehemaligen christlichen Ländern, die heute islamisch sind, lief die Sache genau so ab!

    Erst kamen sie als Arbeiter, dann als Flüchtlinge und als sie die Laden kaputt gemacht haben, waren sie die letzten Heilsbringer in Verwaltung des Elends!

  94. #18 7berjer (13. Apr 2017 21:34)
    #7 Amerikannerin (13. Apr 2017 21:23)

    Yes !!!!

    Die fetteste nichtatomare Bombe des amerikanischen Waffenarsenals hat ein Tunnelsystem der iS- Mohammedaner in Affganistan “derangiert”.

    Go go go !!!!!!!!
    _____________

    MOAB 11 tonnen(!!!) TNT mit überschallgeschwindigkeit…. wette ne menge mohammedaner freuen sich jetzt dass sie endlich, statt der üblichen ziege, ihre 72 jährig jungfrau bekommen.

    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/what-moab-mother-bombs-gbu-10221849

  95. Für die Ideologen unter den Soziologen ein weites Betätigungsfeld
    Der Artikel zeigt wie die politische Propaganda vorgeht bei der Manipulation des Volkes.
    Das ist aber nur der erste Schritt zur Erkenntnis und zur Änderung der Verhältnisse.
    Die naheliegende Frage lautet doch:
    Warum holt man sich die Siedler/Neubürger aus Überall und Nirgendwo ins eigene Land ?
    Dem verblödetem Plebs permanent mit der links-grünen Meinungskeule aufs Hirn getrommelt wird, das wissen wir. Und wir wissen auch dass es bisher immer gut funktioniert hat.
    Was aber sind die eigentlichen Gründe für die großangelegte Neuansiedlung ?
    Soll Deutschland bereits als Schlachtfeld für den 3. Weltkrieg der USA gegen die Russen vorbereitet werden ?
    Sobald die öffentliche Ordnung und Sicherheit zerstört und die staatliche Gewalt im Inneren zerschlagen wurde durch Horden von gewalttätigen Neubürgern wird es möglich sein Ausnahmezustand und Notstandsgesetze im Lande und gegen das Volk einzusetzen.
    Unter einem Kriegsrecht stehenden Land werden alle nicht-regimetreuen weggesperrt bzw. eliminiert. Der Blick zurück in die Geschichte beweist das in vielen Fällen.
    Dann sind wir in der Falle und gehören als militärisch schwache Nation einem der nur die Hand ausstrecken muss. Die USA können dies als Anlass nehmen Ihre Auseinandersetzung mit Russland zu suchen. Und es wäre wieder ein typisches Einsatz-Szenario für US-Streitkräfte: der Krieg soll immer nach Außen getragen werden.
    Es handelt sich hierbei um eine langfristige Strategie und ich denke dass auch eine Merkel dabei nur die Rolle einer Marionette zukommt.

  96. #128 DieStaatsmacht (14. Apr 2017 00:47)

    Es handelt sich hierbei um eine langfristige Strategie und ich denke dass auch eine Merkel dabei nur die Rolle einer Marionette zukommt.

    Merkel hasst uns Deutsche bis in ihre letzte Pore hinein!

    Nur dann wird all ihr Handeln verständlich!

    Und auch das anti-deutsche Handeln der sonstigen angeblichen „Marionetten“: Das sind keine Opfer! Das sind Täter!

    Hört auf gutmenschlich über eure Elite zu denken…

  97. Auch der Begriff „Flüchtlinge“ hat inzwischen durch interessierte Kreise eine weitere Fortsetzung gefunden. Die „Engagierten“, d.h. die Asylindustrie und die ihr zuarbeitenden linken Medien, verwenden jetzt den Begriff die „Geflüchteten“, weil der Flüchtling wegen seiner Endung -ling negativ konnotiert ist.

    Ich würde da jetzt eher weniger an Fiesling oder Schreiberling denken, vielleicht war es eher Schädling oder Primitivling, was den „Engagierten“ nicht gefällt …

    https://www.proasyl.de/hintergrund/sagt-man-jetzt-fluechtlinge-oder-gefluechtete/

    Sagt man jetzt Flüchtlinge oder Geflüchtete?

  98. #129 WahrerSozialDemokrat (14. Apr 2017 00:52)

    Mag sein, vielleicht ist ihr Deutschland auch nur völlig egal. Sie agiert wie ein emotionsloser Konkursverwalter, der das Land in fremdem Auftrag abwickelt.

  99. #118 adebar (14. Apr 2017 00:16)
    #111 NoDhimmi
    #49 Theo Retisch

    Ihr hattet noch einen Opa und ein offenes Ohr.
    Dort ist es sehr heiß zu heiß für den Ort.

    —-
    Dazu braucht’s keinen Opa.
    Schlag nach bei Wiki.

  100. Wie immer bin ich froh, hier zu sein und die tröstlichen, da reaqlitätsbezogenen Kommentare zu lesen; danke in die Runde.

    Ich wollte noch anmerken, da es fast niemand weiß und ich es auch erst auf Wiki gefunden habe, beim Recherchieren über die Geschichte der Türken in D:

    Sie kamen erst, als D fertig aufgebaut war. Unsere damalige Riegierung wollte sie so wenig wie unsere Bevölkerung; niemand brauchte sie. Die Gstarbeiter, die hier beim Aufbau mitgeholfen haben, waren Spanier, Griechen, Italiener; ich weiß nicht, ob damals schon Jugoslawen dabei waren, sorry.

    Die Türken würden unserer Regierung im Rahmen der NATO-Osterweiterung aufgenötigt, als Teil des deals. Die Türkei hatte viele unterqualifizierte Arme, die sie loswerden wollte.
    Die dortige Geburtenrate war – wie leider weiterhin bei diesen Leuten – hoch.
    Das geschah – ich hab’s mir nicht soo genau gemerkt, muss nochmal nachschauen – auf jedem Fall frühestens ab 1960; und mindestens sind sie jetzt 50 Jahre da, diese Nichtintegrierbaren, auch das ist sicher.

    Der ursprüngliche Vertrag mit der Türkei lautete, dass sie nur 2 Jahre bleiben dürfen, Familiennanchzug ausgeschlossen. Auf Wiki läßt sich nachlesen, wie in den 70er Jahren und unter dem Einfluß der SPD daraus immer mehr Rechte für diese Gruppe entstanden.

    – Also nochmal, kurz gesagt: Die Türken haben GAR NICHTS hier aufgebaut; sie kamen nach dem Wiederaufbau durch Gastarbeiter aus ANDEREN europäischen Ländern als wg. der NATO-Osterweiterung geduldete Wirtschaftsflüchtlinge.

  101. OFF TOPIC

    Vorher im ÖR: Erdowahn sagt unter seiner Präsidentschaft kommt Deniz Yücel niemals frei. Glückwunsch an Erdowahn von mir……

  102. Schon wieder von den Medien direkt auf der ersten Seite vollständig hartnäckig verschwiegen:

    Die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken wegen seeuntauglicher Boote durch vorsätzlich herbeigeführte Seenot.

    Vor der libyschen Küste bei Sabrata findet gerade eine konzertierte Aktion

    mit 8 Schiffen statt.

    Besonders dreist:

    Das Schiff
    Phoenix von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)

    und das Schiff

    Golfo Azzurro von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien

    „angeln“ innerhalb der 12 Meilen Zone.

    Die anderen 6 Schiffe sind noch davor:

    Vos Prudence von Ärzte ohne Grenzen Österreich

    Sea-Eye und Audur von
    Michael Buschheuer, Sea-Eye e.V.

    Iuventa von Jugend Rettet e.V.,
    von Jakob Schoen und Lena Waldhoff

    Aquarius von SOS Mediterranee Deutschland e.V.

    Sea-Watch 2 von Sea-Watch e.V. Berlin

    Helmut Dietrich mit seiner Forschungsgesellschaft Flucht und Migration in Berlin betreibt eigens dafür eine Hotline:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Die an die „interessierten Touristen“ verteilten Werbezettel sind natürlich in allen relevanten Sprachen:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden.
    Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  103. Das Problem in der Bananenrepublik Deutschland ist die fehlende Zivilcourage weiter Teile der deutschen Bevölkerung:

    In jeder Stadt und in jedem Dorf müssten wöchentlich Demonstrationen gegen die Regierung und gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik stattfindeen.
    Wird leider passieren, da sich große Teile der Bevölkerung von der Lügenpresse und dem Verblödungs-TV manipulieren lassen.

  104. #137 GrundGesetzWatch (14. Apr 2017 01:02)

    OFF TOPIC

    Vorher im ÖR: Erdowahn sagt unter seiner Präsidentschaft kommt Deniz Yücel niemals frei. Glückwunsch an Erdowahn von mir……

    Zumindest ist Erdokahn kein Freund von anti-deutschen Türken mit Doppelpass… 😉

  105. @ #106 Mindy (14. Apr 2017 00:03)
    „Und? Mit dem Fahrrad dagewesen?“

    nein, leider nur per webcam vom ehrenmal !

    ich wusste ja vom westufer ggue nicht,
    wann die pinken linken rumstinken wuerden
    (lagebericht/ggf alarmierung war unmoeglich,
    kein telefon des marinebundes war besetzt).

    ausserdem waren ganzen tag dauerschauer ,
    so dass mit kamera und mikro schlecht waere.
    aber die ib soll spontan demonstriert haben.

    Bist du aus kiel plus 20km ?

  106. #134 Heisenberg73
    emotionsloser Konkursverwalter,

    Genau, das ist sie auch: ein fremd gesteuerter Konkursverwalter.
    Wenn Sie fertig ist wird ihr Auftraggeber das abgewrackte Deutschland übernehmen und damit tun wie es ihm beliebt.
    Ein Marshall-Plan oder diesmal doch der Morgentau-Plan ?

  107. #129 D500
    OT (sort of)
    Danke für die interessanten Fakten über die MOAB! Bevor heute, hatte ich überhaupt keine Ahnung, dass wir Ami’s ein Mother of All Bombs in der Tasche hatten!

  108. #133 NoDhimmi (14. Apr 2017 00:53)

    Ob die Begrifffamilie mit der Endung „ling“ nun negativ besetzt ist oder nicht sollte nicht dazu führen, dass Begriffsmanipulationen vorgenommen werden.

    Denn es bleibt dabei, dass die Politlinge die Engagiertlinge und Ehrenamtlinge in der Geflüchtetenkrise ganz geschickt ausnutzen sowie kaum etwas gegen Schleuslinge unternehmen.

  109. #137 GrundGesetzWatch (14. Apr 2017 01:02)

    OFF TOPIC

    Vorher im ÖR: Erdowahn sagt unter seiner Präsidentschaft kommt Deniz Yücel niemals frei. Glückwunsch an Erdowahn von mir……

    —-
    Habs auch gerade auf MDR Info gehört.
    Wenn es Erdowahn noch 30 Jahre macht, dann wird der Deutschlandhasser Yücel wohl nicht mehr viel mitbekommen vom Aussterben der Deutschen …
    shit happens
    :-((

  110. Na sowas: Gabriel jetzt beliebter als Gottvater Schulz

    Deutschlandtrend
    Gabriel jetzt beliebter als Schulz

    (….) Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) macht einen weiten Sprung um neun Punkte nach vorn – und erreicht die höchste je vom Deutschlandtrend für ihn gemessene Popularität. Gabriel überflügelt mit 56 Prozent auch den von ihm vorgeschlagenen SPD-Kanzlerkandidaten Schulz, der auf 48 Prozent fällt. (….)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163701605/Gabriel-jetzt-beliebter-als-Schulz.html

  111. @ #129 D500 (14. Apr 2017 00:47)
    „dass sie…ihre 72 jährig jungfrau bekommen.“

    wie oft soll ich noch drauf hinweisen ?
    es handelt sich um einen uebersetzungsfehler
    bzw um die arabisch haeufige gleichbedeutung

    gemeint sind 72 ROSINEN, KEINE jungfrauen.
    jeder christstollen hat zwar mehr, aber wenns um diese „72“ geht, setzt es beim moselm offenbar völlig aus.

  112. zu #151 johann (14. Apr 2017 01:34)

    Kommt es dann zu einer Gabriel-Schulz-Rochade, um die Figuren-Stellung in der SPD zu verbessern?

  113. zu #152 LEUKOZYT (14. Apr 2017 01:37)

    Vielleicht gibt es im Koran dann auch Übersetzungsfehler?

    Statt „Hinterhalt“ und „töten“ war dann wohl eher „Grillabend“ und „einladen“ gemeint.

  114. #111 Berlinzentrale

    Ich kenne das Video von Földi, und er beschreibt die Situation dieser Umvolkungsaktion sehr genau.
    Demnach wurde bereits alles getan und das trojanische Pferd hereingelassen. Denn wie Földi in dem Video richtig sagt sind über die Balkanhalbinsel und das Mittelmeer getarnt als „Flüchtlinge“ tausende von Terroristen nach Deutschland eingesickert. Das ist eine Zeitbombe. Ganz zu schweigen von der Masse der anderen gewalttätigen religiösen Hinterwäldlern, die man ins Land gelassen hat.
    Die Staatsratsvorsitzende hat den strategischen Plan zur Ausführung gebracht. Die Umvolkung ist noch lange nicht abgeschlossen. Aber solange Merkel noch das sagen hat wird die Asylindustrie weiter gefördert.

  115. Türkischer Präsident Erdogan schließt Auslieferung von Yücel an Deutschland aus

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Auslieferung des inhaftierten deutsch-türkischen „Welt“-Journalisten Deniz Yücel an die Bundesrepublik ausgeschlossen. Deutschland verweigere die Auslieferung türkischer Staatsbürger, sagte Erdogan am Donnerstagabend dem Sender TGRT in Istanbul. Daher würden Deutsche wie Yücel auch nicht überstellt. „Wenn einer von denen uns in die Hände fällt, werden sie dieselbe Behandlung erfahren.“

    Zu einer möglichen Auslieferung von Inhaftierten wie Yücel sagte er: „Auf keinen Fall, solange ich in diesem Amt bin niemals.“ Erdogan bezog sich auf Vorwürfe, wonach Deutschland keine türkischen Terrorverdächtigen ausliefert. Die Bundesregierung fordert die Freilassung des „Welt“-Korrespondenten Yücel, der in der Türkei unter Terrorverdacht in Untersuchungshaft sitzt.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article163702836/Erdogan-schliesst-Auslieferung-von-Yuecel-an-Deutschland-aus.html

  116. Wo sind die Teddywerfer bei Deutschen ?

    7513 Wohnungslose…hilfe bei Diakonie in SH,
    2276 unter 25 Jahre alt…
    Selbst …Wohnungsvermittlung – könne meist nicht mehr erfüllt werden. Denn es fehlt in den Städten an preiswertem Wohnraum, und die Wohnungslosen sind die letzten in der Warteschlange.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Wohnungslos-im-Norden-Dramatischer-Anstieg-bei-jungen-Leuten

    Hallo ihr postklimakterisch-alleinstehenden studienrät_Innen mit grauer kurzhaarfrisur, die ihr von lockenköppen mit kulleraugen so angetan seid: HIER BRAUCHEN MENSCHEN HILFE !

  117. #152 LEUKOZYT (14. Apr 2017 01:37)

    wie oft soll ich noch drauf hinweisen ?
    es handelt sich um einen uebersetzungsfehler
    bzw um die arabisch haeufige gleichbedeutung

    gemeint sind 72 ROSINEN, KEINE jungfrauen.
    jeder christstollen hat zwar mehr, aber wenns um diese “72” geht, setzt es beim moselm offenbar völlig aus.

    Vielleicht waren auch Pflaumen gemeint?
    –> https://www.mundmische.de/synonyme/Pflaume

  118. #147 Amerikannerin (14. Apr 2017 01:27)
    #129 D500
    OT (sort of)
    Danke für die interessanten Fakten über die MOAB! Bevor heute, hatte ich überhaupt keine Ahnung, dass wir Ami’s ein Mother of All Bombs in der Tasche hatten!
    __________

    wer denn sonst;) von mir aus könnt ihr nochn bisserl drauflegen, ist leider die einzige sprache die mohamedaner verstehen.
    dank auch zurück ins land der freiheit und letzten bastion des westens, nach amerika.

  119. @ #156 johann (14. Apr 2017 01:45)
    „Türkischer Präsident Erdogan schließt Auslieferung von Yücel an Deutschland aus “

    womit erdolf im recht ist:
    jücksel ist türke, also auf dem boden der türkei untertan von erdolf. man ueberlegt sich als erdolf-kritiker vorher, wo man hinfaehrt, also schlau ist der jücksel nicht so sehr.

    und wie juecksel ueber mein land schreibt,
    muss er auch nicht sofort wiederkommen.
    tuerkei ist sicher kein scheizzland.

  120. @ #158 VivaEspaña (14. Apr 2017 01:48)
    „Vielleicht waren auch Pflaumen gemeint?“

    A Po Po Pfirsich
    „Nackter Nigerianer demoliert Autos
    und verletzt Polizisten. Zwei Streifenbesatzungen waren nötig, um in Seefeld einen nackten Asylbewerber (33) festzunehmen.“
    https://www.merkur.de/lokales/starnberg/seefeld-ort29435/nackter-nigerianer-demoliert-autos-und-verletzt-polizisten-8138929.html

    Ach, ich vergass das uebliche
    „Mittlerweile wurde er vom Landratsamt in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.“

    R-R-R-R-R-AUSSSSS.

  121. Wenn auf der Erde selbstreproduzierende autonome Maschinen mit künstlicher Intelligenz die menschliche Vormacht abgelöst haben, werden die Geburtenraten einzelner ethnischer Gruppen keine Rolle mehr spielen.
    Ob das in den Maschinen hinterlegte Belohnungssystem zur Handlungsvorgabe eher auf christlichen oder muslimischen Wertesystemen beruht, lässt sich aktuell relativ sicher vorhersagen.

  122. Egal wo auf der heutigen Welt, überall sind Moslems mit ihrem Islam das Hauptproblem für Frieden! Ganz besonders in islamischen Ländern!

    Nur nicht in Nord-Korea, da sind es immer noch die Sozialisten!

    Und bei uns sind es nur die Liberalisten (Genderisten und Co)…

    Bei uns aber nur noch kurz vor Moslems als Hauptproblem…

  123. #163 LEUKOZYT (14. Apr 2017 02:08)
    A Po Po Pfirsich
    Hat sich hier wohl zusätzlich um balls aka cojones gehandelt.
    “Nackter Nigerianer demoliert Autos
    Cool. Let him swing.

    swing aka baumeln.

  124. Der Brexit ist nur ein zartes Pflänzchen, welches die Nichtsnutze dazu nutzen , für
    weitere 2-5 Jahre Geld für nichts zu kassieren.

    Wovon lebt der Buchhändler bis zum September?
    Sämtliche Europäer finanzieren offensichtlich
    Dienstleister, die nüscht tun.
    Schulz ist nicht mehr Häuptling von Brüssel.
    Schulz ist jetzt Parteihäuptling von SPD.

    Klasse, dass wir die ÖR Medien haben, die das Wahlvolk umgehend über die geänderten Bezugsverhältnisse des Herrn Schul finazieren dürfen.

  125. #169 VivaEspaña (14. Apr 2017 02:22)

    swing aka baumeln.
    ________

    der war gut. so wurden wohl auch die autos demoliert.

  126. @ #167 WahrerSozialDemokrat
    „überall sind Moslems mit ihrem Islam das Hauptproblem für Frieden!“

    stimmt, es ist diese personenkult-zentrierte, totalitaere, allumfassenden polit-ideologie islam, die sich als „religion“ geriert,
    und den GESAMTEN wunderschönen planeten seit 1400 jahren zum negativen in schach haelt.

    wer sonst, inkl wesensverwandter ideologien wie dem nationalen sozialismus/kommunismus,
    bringt so wenig neues, schönes, gutes hervor, schafft so viel unfreiheit, gewalt, unrecht,
    erlaubt keine anderen denkweisen/kulturen,
    und das weltweit wo immer er auftaucht ?

    der islam –
    und damit im ggs zu giordano –
    auch die von ihm befallenen praktizierenden –
    sind das problem der nicht-islam welt.

    aber es ist nicht der islam, der stark ist:
    es ist der nicht-islam, der so schwach wurde.

  127. Oj Gewalt !

    Hilfe liebe Mönnnnschn, die pööösn Polen wollen Mönnnnschn in Lager sperren !

    Gut_€Uropa ist emphöhhhrt & „ein Stückweit betroffen“(TM) !

    Polen will Flüchtlinge in Lager sperren

    „Das unrühmliche Beispiel Ungarns macht offenbar Schule: Nun kündigt Polen an, Asylbewerber künftig in Lagern an der Grenze in Gewahrsam nehmen zu wollen. Derzeit arbeitet man an entsprechenden Bestimmungen, die das erlauben würden, sagt Innenminister Mariusz Blaszczak. „Meine Aufgabe ist es, die Sicherheit der Polen zu gewährleisten“, sagte Blaszczak dem Sender Radio Zet. „Das schlechte Szenario ist eine Einwanderungswelle, die über ganz Polen schwappen könnte.“
    Auf die Frage, ob er Flüchtlinge in Lagern aus Frachtcontainern hinter Stacheldraht unterbringen wolle, sagte der Innenminister: „Das ist eine Idee für eine Notfallsituation, die in Ungarn gut funktioniert hat.“

    http://www.n-tv.de/der_tag/Polen-will-Fluechtlinge-in-Lager-sperren-article19793802.html

    Hülfe, hülfe, wo bleibt das Gewissen der Mönnnnsch_heit !?!

    Schluhuhuhuchz, Schnüff, Schahannüffff……

  128. #166 LEUKOZYT (14. Apr 2017 02:13)

    Am Balaton kann man auch segeln. Ganz flach ist es allerdings nicht dort.

  129. #151 johann (14. Apr 2017 01:34)

    Na sowas: Gabriel jetzt beliebter als Gottvater Schulz

    ———-
    Überlegt es sich Schwabbel Schwapp vielleicht doch nochmal mit der Kanzler?andidatur oder will sich das zumindest in der Hinterhand behalten? Muss die Journaille schon den „Gabriel-Effekt“ vorbereiten?

  130. #174 LEUKOZYT (14. Apr 2017 03:00)

    “Mir san im Jahr 50 v. Chr. Des ganze Gallien is vo de Röma übanumma und ghert eana praktisch scho … As ganz Gallien? Na! Oa Doaf, do wo ganz sakrische Gallia wohnan, head ned auf, de Röma zu vadreschn.”

    Witzig, ich dachte es wär Kölsch…
    https://www.youtube.com/watch?v=mjpUhnLW75o

    Also heiliger Totalismus-Multi-Kulti bis hin zur faschistitisch überhöhter Selbstverleugnung…

  131. Es wird weiter Zuwanderung geben

    Natürlich, es wird weiter Zuwanderung geben. Wenn persische Ärzte zu uns kommen, wird keiner dagegen sein. Wenn man Grenzen hat und Grenzen kontrolliert und überlegt, wer über diese Grenzen kommt, dann übt man Kontrolle aus. Es gibt aber kein Naturgesetz, das besagt, dass Menschen wandern müssen.

    (…)

    NITRO: Sie haben das Stichwort Utopie genannt. Sie kritisieren, die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik der Bundesregierung sei der größte Fehler der Nachkriegspolitik. Warum ist es eine Utopie, dass Menschen aus der ganzen Welt, aus verschiedenen Kulturen in Deutschland zusammenleben? Könnte die Gesellschaft nicht davon profitieren, zum Beispiel beim demografischen Wandel oder der Vielfalt der Kulturen?

    Sarrazin: Natürlich können alle Kulturen zusammenleben. Im Osmanischen Reich haben auch die Armenier, die Griechen, die Bulgaren, die Türken und die Araber zusammengelebt. Als Utopie bezeichne ich die Vorstellung, man könne Menschen fremder Kultur oder Menschen, die aus Räumen kommen, die in den letzten zigtausenden Jahren nie eine Hochkultur gehabt haben, innerhalb einer Generation zu guten Deutschen erziehen in dem Sinne, dass sie genauso bildungsfähig und -willig sind. Das zeigen die bisherigen Erfahrungen, die wir mit unterschiedlichen Einwanderungsgruppen gemacht haben. Vietnamesen oder Chinesen sind im Durchschnitt anders als Türken, Araber oder Schwarzafrikaner. Wir haben Einwanderungsgruppen, die nach einer Generation überhaupt keine Integrationsprobleme machen, sondern im Gegenteil nach allen Indikatoren wie Einkommen, Arbeitsmarktbeteiligung und Bildungsstand besser abschneiden als viele Deutsche. Wir haben aber auch Gruppen, bei denen ist das Gegenteil der Fall. Und die gegenwärtige Masseneinwanderung erfolgt zu 98 Prozent aus Gruppen, bei denen nachweislich große Integrationsschwierigkeiten zu erwarten sind. Wer das jetzt vernachlässigt, handelt verantwortungslos und geistig dumm.

    NITRO: Sie meinen, dass die Verweigerung in diesen ethnischen Gruppen zu groß ist?

    Sarrazin: Man kann natürlich philosophisch darüber nachdenken, ob es am kulturellen oder religiösen Hintergrund liegt, ob es daran liegt, dass die Menschen weniger intelligent sind oder dass sie andere Lebensentwürfe haben. Fakt ist: Wir haben in Berlin etwa 300 000 Muslime. Wir haben in Berlin aber auch etwa 300 000 Polen. Haben Sie schon je einen Artikel in der Presse über die problematische Integration von Polen in Berlin gelesen? Haben Sie schon mal gelesen, dass die Polen sich zusammenrotten, dass sie Gangs bilden, dass sie Autowettrennen fahren auf dem Kurfürstendamm, dass sie ihre Töchter zwangsverheiraten und unter Kopftücher zwingen?

    NITRO: Aber es gibt auch Stimmen, die behaupten, es liegt an einer verfehlten Integrationspolitik.

    Sarrazin: Entschuldigung, es gibt immer Leute, die irgendetwas behaupten. Es gibt Leute, die behaupten, die Erde ist flach und die Welt wurde vor 5 000 Jahren erschaffen. Integration ist eine Leistung derer, die sich integrieren.

    NITRO: Sie werfen der Politik auch Versagen bei der Währung, der Einwanderung und bei der Bildung zu. Als Sie Finanzsenator in Berlin waren, wurde ein Einstellungsstopp für Lehrer verhängt und es gab kein Geld für die Sanierung von Schulen, weil Berlin pleite war. Ohne Lehrer oder Sozialarbeiter und funktionierende Schulen kann die Integration und die Bildung von Zuwanderern aber nicht gelingen. Kritisieren Sie nicht etwas, was in Berlin wegen leerer Kassen auch nicht gelungen ist?

    Sarrazin: In meiner gesamten Amtszeit als Finanzsenator hatte Berlin weitaus mehr Lehrer pro Schüler als die meisten anderen Bundesländer und mit den höchsten Bildungsausgaben pro Schüler. Am größten war der Abstand zu den Pisa-Spitzenreitern Bayern und Sachsen. Die schlechten Berliner Bildungsergebnisse sind leider das Ergebnis schlechter Bildungspolitik trotz hoher staatlicher Ausgaben. Die Schulsanierung fällt in Berlin in die Zuständigkeit der Bezirke. Viele, nicht alle Bezirke, entschieden sich über viele Jahre hinweg, andere bezirkliche Bauprojekte zu Lasten der Schulsanierung zu bevorzugen. Diese bringt ja wenig Ruhm, sanierte Schultoiletten sind nicht so attraktiv bei Feierstunden.

    NITRO: Wir sind in Deutschland in der Situation, dass wir im letzten Jahr sehr viele Flüchtlinge …

    Sarrazin: … ich benutze das Wort Flüchtlinge nicht. Wir haben seit Anfang des letzten Jahres 1,5 Millionen illegale Einwanderer gehabt. Von denen sind ein Teil Flüchtlinge. Aus welchen Gründen auch immer. Aber es sind zunächst mal illegale Einwanderer. Und das ist die Mehrheit. Ich vermeide das Wort Flüchtlinge, zumal von diesen Flüchtlingen 75 Prozent wohl genährte junge Männer sind. Sie verweigern, was sie eigentlich zuerst tun müssten, nämlich sich für ihr Land einzusetzen. Und wenn 400 000 junge Syrer jetzt in Aleppo gegen Assad kämpfen würden, sähen dort die Verhältnisse anders aus. Sie ziehen es aber vor, nicht zu kämpfen, sondern …

    NITRO: … sie fliehen vor einem unmenschlichen Krieg.

    Sarrazin: … oder, wie der tschechische Ministerpräsident vor einigen Monaten polemisch sagte: Die sitzen lieber und trinken auf dem Kurfürstendamm Kaffee. Die Verhältnisse in den Ländern, aus denen sie kommen, sind schrecklich. Aber Verhältnisse in Ländern sind immer menschengemacht. Und wenn die Menschen gehen, statt die Verhältnisse zu ändern, bleiben die Verhältnisse schrecklich.

    NITRO: Dass so viele Menschen nach Deutschland gekommen sind wie im letzten Jahr, hat etwas damit zu tun, dass die Kanzlerin sagte: „Wir schaffen das.“ Aber vielleicht hat sie es ja eher als Motivationsruf gemeint.

    Sarrazin: Wenn ich ein politischer Führer bin, muss ich natürlich sagen „Wir schaffen das“. Nur, der Aufruf in einer bestimmten Situation von einer Partei und von deren Vorsitzender ist ja nichts Inhaltliches.

    NITRO: Haben wir nicht die Pflicht, Menschen in Not zu helfen?

    Sarrazin: Wenn ich zum Beispiel Heinrich Bedford-Strohm zitiere, der besonders umfassend und negativ für alles steht, was ich verachte an der gegenwärtigen Debatte, dann sagt er sinngemäß: Es ist unsere Pflicht, der ganzen Welt so lange zu helfen, bis wir genauso arm sind wie der Rest der Welt. Und bis dahin öffnen wir die Grenzen und nehmen alle auf, die zu uns kommen. Angela Merkels Ansicht ist nicht sehr viel anders. Das heißt, es werden aus einem völlig utopischen Solidaritätsgedanken heraus große Risiken für unser Land in Kauf genommen. Denn selbst, wenn wir jedes Jahr eine Million aufnehmen würden, ändert das ja nichts an den Verhältnissen im Rest der Welt. Ich las gerade eine aktuelle Umfrage vom amerikanischen Institut Gallup: Nigeria hat 180 Millionen Einwohner, mehr als die Hälfte davon unter 18 Jahre. 70 Millionen würden, wenn sie könnten, nach Europa auswandern. In Afrika sitzen Millionen Menschen auf gepackten Koffern. Wenn ich verantwortungsethisch auf die Folgen schaue, sage ich: Wir haben uns in Europa ein leistungsfähiges Gemeinwesen aufgebaut, mit einem hohen Lebensstandard und einer gewissen Kultur. Und das sollten wir beschützen.

    NITRO: Die Konsequenz wäre, dass die Grenzen dichtgemacht werden.

    Sarrazin: Ich will hier den holländischen Soziologen Paul Scheffer zitieren, der in seinem Buch „Het Land Van Aankomst“ (Die Eingewanderten) dieses Thema vor zehn Jahren erstmals thematisierte und einen Riesenerfolg damit hatte. Er sagt: So schwer es uns fällt, wir müssen wählen. Wollen wir unsere Kultur und unser Sozialsystem erhalten? Dann brauchen wir Grenzen. Wollen wir keine Grenzen? Dann können wir unsere Kultur und unser Sozialsystem nicht erhalten.

    (….)

    Ganzes Interview:

    http://www.theeuropean.de/sarrazin-thilo/12046-interview-mit-thilo-sarrazin

  132. Dieses Zitat von Thilo Sarrazin aus dem Interview verdient es, besonders herausgehoben zu werden:

    Sarrazin: … ich benutze das Wort Flüchtlinge nicht. Wir haben seit Anfang des letzten Jahres 1,5 Millionen illegale Einwanderer gehabt. Von denen sind ein Teil Flüchtlinge. Aus welchen Gründen auch immer. Aber es sind zunächst mal illegale Einwanderer. Und das ist die Mehrheit. Ich vermeide das Wort Flüchtlinge, zumal von diesen Flüchtlingen 75 Prozent wohl genährte junge Männer sind. Sie verweigern, was sie eigentlich zuerst tun müssten, nämlich sich für ihr Land einzusetzen. Und wenn 400 000 junge Syrer jetzt in Aleppo gegen Assad kämpfen würden, sähen dort die Verhältnisse anders aus.

    http://www.theeuropean.de/sarrazin-thilo/12046-interview-mit-thilo-sarrazin

  133. Zum Feiertag was ernsthaftes aus US-Midwest:
    +
    England has no kidney bank,
    but it does have a Liverpool..
    +
    Jokes about German sausage are the wurst.
    +
    Why were the Indians here first ?
    They had reservations.
    +
    How does Moses make tea? Hebrews it.
    +
    In 2017 fallen Ostern und Pessach zusammen.
    Frohe Ostern und
    Chag Pessach Sameach

  134. #176 Thomas_Paine (14. Apr 2017 03:16)

    Es wird weiter Zuwanderung geben…

    „Zuwanderung“ ist auch ein Tarnkappenwort!“

    Es geht immer nur um Eroberung und Vernichtung!

    Die Mehrheit wählt Eroberung und Vernichtung und findet es gut! Das ist die aktuelle Ist-Situation…

    Wir! Die deutsche Minderheit müssen und können nur unser Überleben wie auch immer sichern, mehr ist aktuell nicht drin! Leider…

    Wir haben hier nichts mehr zu sagen! Das ist Fakt! Wir können nur noch zuschauen, weinen, hoffen und beten…

    Das war so vor Hitler, das war so während Hitler, das war so nach Hitler und das ist ewig so unabhängig von Hitler…

  135. HAMBURG FRAU MIT ÖL VERBRÜHT

    Bei der Urteilsbegründung schüttelt er nur den Kopf

    Von Wiebke Dördrechter | Stand: 10.04.2017 | Lesedauer: 3 Minuten
    Den Angriff mit heißem Öl überlebt eine Frau nur knapp. Ihr Ehemann wurde für die Tat bereits verurteilt. In einem erneuten Prozess bleibt die Bewertung der grausamen Tat unverändert.

    (…)

    Während der fast zwei Stunden langen Urteilsbegründung schüttelt der 50-Jährige vor Gericht am Freitag immer wieder ungläubig den Kopf. Im Prozess hat er sich zwar für die Tat entschuldigt. Im Gespräch mit einem psychiatrischen Gutachter sagte er, ein Recht darauf gehabt zu haben, „seine Frau durch diese Maßnahme disziplinieren zu wollen, weil sie ihm nicht den nötigen Respekt entgegengebracht habe“, sagt der Vorsitzende Richter Joachim Bülter.

    (…)

    Ganzer Artikel:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article163526754/Bei-der-Urteilsbegruendung-schuettelt-er-nur-den-Kopf.html

  136. @ #179 WahrerSozialDemokrat
    „Wir können nur noch zuschauen, weinen, hoffen und beten…“

    wir koennen aber auch lernen/neu lernen,
    unser gg konsequent gewissenhaft anzuwenden
    zb den jedem buerger zustehenden art 20,4

    wer nichts mehr zu verlieren hat,
    dem steht immer noch sein gesetz bei.
    weise und konsequent massenhaft angewendet,
    ein weit reichendes, hervorragendes gesetz.

    ein gesetz, vor dem sich die herrschende klasse bald lernen wird, sich zu fuerchten.
    michel ist gutmuetig, fett und denktraege,
    aber wehe, die rote linie wird überschritten:

    BVB war so ein Vorzeichen.

  137. #151 johann

    je weniger von ihm zu hören idt,
    desto beliebter wird er.
    ein Vorbild für Merkel?

    Heil Merkel!

  138. Jeden Tag kommen 1000 Mann aus Afrika über die Grenze. Unser Lügenstaat bezeichnet all diese Leute pauschal als „Flüchtlinge“ – obwohl sie keine Flüchtlinge sind. […]
    Die Geschichte mit der Lüge von den „Gastarbeitern“ wird sich wiederholen: Sind die Millionen erst einmal im Land, wird das Tarnkappenwort nicht mehr gebraucht.

    und?
    Ist doch nun schon länger bekannt. Womöglich wird diese Erkenntnis auch in Zukunft tausend mal wiederholt werden. Sei´s drum.
    Es wird sich nichts ändern, da die Opposition schwach und die Presse korrupt ist.

  139. Ostergruesse von Petry/Meuthen an Mitstreiter

    „Die Agnostiker, Atheisten und Andersgläubigen unter uns möchten wir auf die damals heftig kritisierte Papstrede aus dem Jahr 2006 verweisen, in der Benedikt XVI. auf eindrucksvolle Weise den christlich-jüdischen Gott als einen Gott der Vernunft („Logos“) schildert. Dieser „Vernunftglaube“ sollte uns alle einen können…

    „…Nicht vernunftgemäß, nicht mit dem Logos handeln ist dem Wesen Gottes zuwider“, hat Manuel II. von seinem christlichen Gottesbild her zu seinem persischen Gesprächspartner gesagt. In diesen großen Logos, in diese Weite der Vernunft laden wir beim Dialog der Kulturen unsere Gesprächspartner ein.“

  140. #24 Amerikannerin (13. Apr 2017 21:41)

    15 7 Berjer
    Ich könnte nicht glücklicher sein! It’s going to be a great Easter after all!
    Frohe Ostern und alles güte! Und… MAGA!!!

    Indeed!

  141. 178 Leukozyt

    About 9 at nite here in the Midwest as you know, loved your English jokes– read them to my hubby; he got a kick out of them! Danke schön, good night and don’t let the bed bugs bite!

  142. #178 LEUKOZYT (14. Apr 2017 03:21)

    Aaaaah! Uuuuuh! Erinnert mich an den Amerikaner, der mich auf einer Konferenz immer als „Wolfgang“ bezeichnete. Hat mit meinem Namen nichts zu tun, aber er hat sich gar nicht mehr eingekriegt über diesen „Joke“…

  143. Arbeitstreffen CDU Wirtschaftsrat Mai 2016:
    Integration von „F-lings“ in Arbeit in Hamburg

    „Bezüglich der Erfolgswerte legte Sönke Fock
    (Chef AA HH) die Karten offen auf den Tisch: Bis dato hätten 12.000 Hamburger Flüchtlinge einen geklärten Aufenthaltsstatus, die Zahl der erfolgreich Vermittelten sei jedoch an einer Hand abzuzählen…Wir benötigen den mittleren oder längeren Atem, um erfolgreiche Integration realisieren zu können“

    http://www.wirtschaftsrat.de/wirtschaftsrat.nsf/id/fluechtlinge-im-arbeitsmarkt-wie-weit-ist-die-integration-in-hamburg-de

    12.000 erfolgreiche illegale grenzübertreter
    davon 5x *in arbeit*/praktikum/qualifikation
    AUF JAHRZEHNTE.

    plus die ebenso traumatisierte, arbeitsunfähig erkrankte, weibliche, noch weniger gebildete, verwandtschaft, plus pot geplante kinder.

  144. Interessante Rezension zu „Die 20 irrsten Zitate von Angela Merkel und eine kritische Interpretation dieser Aussprüche“:

    „Die schlafende bundesdeutsche Bevölkerung wird auch dieses Buch nicht lesen. Wie den schlafenden satten und selbstgenügsamen Bundesdeutschen so ziemlich alles am Hut vorbei geht, was nicht in einer Kochsendung passiert. Das Volk hat die Kanzlerin, die es verdient. Wenn man in 50 Jahren in Museen den Schulkindern Artefakte zeigt, die den Bundesdeutschen vor seinem Aussterben zeigen, werden die Kinder mit staunenden Augen vor dem Wesen stehen, das sich selbst weniger achtete als den eigenen Untergang. Der Autor hat mit geradezu chirurgischer Präzision den Wahnsinn, den unausgegorenen Einheitsbrei, die unerträgliche Penetranz der Eindimensionalität der Kanzlerin niedergeschrieben. Das ist was für den Grimme-Preis. Nicht die Bücher, die dafür nominiert werden. Aber diesen Preis wird der Autor leider nicht erhalten, da es niemanden gibt, der sein Buch dafür nominieren wird. Die Wenigen, die es lesen werden, erinnern an diejenigen, die „Mein Kampf“ gelesen haben und daher damals schon wussten, wohin die Reise geht. Die Mehrheit der Deutschen brauchten aber erst einen zweiten Weltkrieg, um das Buch zu verstehen. In diesem Buch wird der Krieg gegen die eigene Bevölkerung auf den Punkt gebracht und der „Kampf“ von Frau Merkel gegen das eigene Volk entlarvt und für alle offensichtlich dargeboten. Lesen Sie dieses Buch und sagen Sie dann nicht, dass sie all das nicht gewusst haben. Sie wollen es nicht wissen, denn Sie wollen sich herausreden. So wie das die Deutschen schon einmal taten: Denn angeblich hat der Deutsche alles nicht gewusst. Hier steht aber, was Sie wissen müssen. Wenn in dem drohenden Bürgerkrieg, den die Kanzlerin auslösen wird, das ganze Land in Flammen steht, dann ist niemand entschuldigt, der Kochsendungen gesehen hat anstatt dieses Buch zu lesen. Sagen Sie dann nicht: Ich habe das nicht gewusst. Denn Sie konnten es wissen. Genau wie damals.“

    https://www.amazon.de/dp/B01M5CIMA0/ref=rdr_ext_sb_ti_sims_1

  145. „guuute nacht, deutschland…,
    es ist zeit fuer mich zu gähn,

    was ich noch zu sagen hätte,
    ist * WEG MIT DIESER KANZELETTE *,
    sonst wirds bald zu ende gehn.

    habt dank fuer die zeit,
    die mir noch geblieben ist,
    bevor alles den bach sich runter ergiesst,
    bevor der asylgau sich ueber uns schwemmt,
    und ich abgebe mein allerletztes hemd.

    to be continued.

  146. Diebe zieht es vor allem hierher, weil man ihnen hier nicht die Hand abhackt, wenn sie stehlen.
    Solches Gesocks aus Syrien „flüchtet“ vor Verfolgung der syr. Polizei und IM Erika gewährt denen Unterschleif, so nennt es der Gesetzgeber, wenn dem Täter Schutz vor behördlicher Verfolgung gewährt wird, ein besonders heikles Verbrechen, wie das in den Kulturstaaten gerichtlich verfolgt wird.
    Aber was schert sich IM Erika um die eigenen Gesetze!
    IM Erika eine Gesetzlose!

  147. Mit dem Aufruf sog. Flüchtlinge zu motivieren, sich mehr in ländliche Regionen niederzulassen leitet jetzt Merkl offen die nächste Stufe ihres Zerstötungswerkes ein und zwar die Zwangsmultikulturaliserung und Islamisierung des (noch) zu einem wesentlichen Prozentsatz nicht total umgestalteten Rückzugsgebiet für die Restdeutschen.

    Es darf schiließlich nicht in den Augen der Globalisten in paar Jahren offensichtlich zutage treten, dass dort, wo sich die Deutschen (noch) halten können, eine gewisse Stabilität und Sicherheit erhalten werden kann, während die Multikultizonen dann zu Drittweltregionen offen verkommen.

    Nein, da muss durch durch gezielte Umververteilung auf ländliche Regionen bereits vorher gegengesteuert werden, damit derartige deutscherhaltende Regionen erst gar nicht entstehen können.

    Die Zwangsumgestaltung und Zerstörung muss schließlich ÜBERALL durchgesetzt werden!!!

    Schrecklich!!!

  148. nichts ist unumkehrbar.

    1945 waren auch „humane Bevölkerungstransfers“ in bis dato ungeahnten Ausmaß möglich.

    Es ist nur der betroffene Adressatenkreis festzulegen und es müssen Wille und Möglichkeiten für die praktische Umsetzung vorhanden sein.

    Wenn die jetzige Entwicklung in dem Tempo so weiter geht, dann wird dieses Szenario auch die einzige Lösung für Westeuropa sein.

  149. Morgen!
    Trump droht gerade Nordkorea, mit einem Angriff. Alter Schwede, dass könnte verheerende Auswirkungen haben.
    Die Kims herrschen dort, weil China es so will und aus keinem anderen Grund.
    Scheinbar dreht der Idiot jetzt frei. Von wegen, unter ihm würde das alles enden.

  150. Aus der Rubrik „Einzelfall“:

    Aggro-Teenies verprügeln couragierte Männer

    Die Täter sollen zwischen 16 und 18 Jahre alt und arabischstämmig sein

    http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungen/aggro-teenies-verpruegeln-couragierte-maenner-51283760.bild.html

    Sie haben den Bus-Messerstecher!

    Der festgenommene 16-jährige Deutsch-Afghane soll am Freitagabend in einem Bus der Linie 7 einen 25-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/fasst-messerstecher-von-bramfeld-51273858.bild.html

  151. Wenn ich mit Gut- und Besser Menschen diskutiere,
    sage ich immer:“Sollte in unseren Nachbarländern, wie Österreich oder den Niederlanden, plötzlich ein Bürgerkrieg herrschen, richte ich sofort unser Gästezimmer her und bringe dort Flüchtlinge unter,
    aber bestimmt nicht Leute, die durch zig sichere Länder reisen, um sich ausgerechnet in Deutschland
    nieder zu lassen.
    Dann sagen die Gutmenschen:“Aber, die armen Syrer. “
    Meine Antwort:“Die Kämpfe erstrecken sich nicht über ganz Syrien.
    In anderen Landesteilen wird ganz normal gelebt.
    Das ist so, als ob in Hamburg Kämpfe stattfinden, aber die Hamburger nicht ins sichere Bayern flüchten, sondern nach Mallorca möchten, weil es dort so ein schöner Stand ist und die Sonne scheint.
    Entweder, kommt dann von der anderen Seite nichts mehr oder ein grummeliges“Ach, das kann man doch nicht vergleichen.“
    🙂

  152. #136 mir reichts (14. Apr 2017 01:00)

    Frag mich dann nur, was Schmidt damit sagen wollte?
    Also damit:

    „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.“(1982)

    Nachweise in der Feindpropaganda selbst:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kohl-wollte-jeden-zweiten-tuerken-in-deutschland-loswerden-a-914318.html
    http://www.zeit.de/1982/06/die-politiker-muessen-farbe-bekennen
    https://www.vice.com/de/article/obwohl-helmut-schmidt-gestorben-ist-muss-man-seine-meinungen-kritisieren-duerfen-442
    http://www.berliner-zeitung.de/spd–die-traditionspartei-15039328

    Dort finden sich auch Brandt, Kohl und Schröder mit ähnlichen Sprüchen. Und zwar nicht immer nur offenbar betrügerisch nach außen (wie bei Merkel mit Multikulti, dem gescheiterten). Sondern sogar in irgendwelchen internen Sitzungen. Ich stelle mir dann andere Teilnehmer vor, wie sie sich Zungen und Lippen zerbeißen, um nicht zu lachen.

    Was dachten sich diese Kanzler dabei? Hat man es etwa wirklich geschafft, solche hohen Viecher noch in der Illusion zu halten, sie hätten was zu sagen? (So wie gewählte Schülersprecher oder Studentenvertreter, was ich schon immer besonders albern fand.)

    Was hätte Helmut Schmidt nicht für ein viel erfüllteres, befreiteres Leben haben können mit einem einfachen Dienst als irgendwas und viel Klavierspiel?

  153. #198 John Farson (14. Apr 2017 05:53)

    Morgen!
    Trump droht gerade Nordkorea, mit einem Angriff.
    ———————————————-

    Bitte alle Nordkoreaner nach Deutschland! Ernsthaft. Die bringen uns lecker Kimchi bei und verdrängen die Orks.

  154. Nachbar erzählte mir folgende story: Sein Vater (Mitte 80) sah den Anschlag von Stockholm. „Na? Was sagt denn jetzt die Merkel dazu?“ Nachbar: „Wieso? Das ist in Schweden passiert“ Vater: “ Ja, aber reingelassen hat man sie über die offenen Grenzen. Ist doch so. Wie bei uns hier.“ Nachbar: “ Ne, der den Anschlag verübt hat, ist schon über 2 Jahre in Schweden.“ Nachbar zu mir: „Ich dachte statt meines Vaters Hitler gegenüber zu stehen“. Ich habe ihm dann zwar erzählt, was ich davon halte, aber rein/raus. Einzefall? …wohl kaum…Es wird schöngeredet…

  155. #115 adebar (14. Apr 2017 00:11)

    Der Umbau der Bundesrepublik zur totalen Bunten Republik…
    ……………………………………….
    Alles beginnt erst, Sinn zu ergeben, wenn man als grobe zeitliche ?egmarke von 1918 her denkt. 1945 ist vielleicht nur das sekundäre Datum, aber wenn man sich mal vorläufig auf dieses einläßt und den Spruch von

    #194 Hans R. Brecher (14. Apr 2017 05:00)

    zu den Kochshows einbezieht, dann erklärt sich die große BRD-Kochshow wie folgt: der Henker macht eine längere Pause. Der Hinrichtungskandidat findet sich währenddessen mit einem großen Hamsterrad allein, welches bei Betätigung viele leckeres Fressen und Saufen herbeikommen läßt.

    Der todgeweihte Hamster weiß insgeheim ja doch, daß der Henker irgendwann wiederkommen wird. Der Henker hat dem Hamster zwar augenzwinkernd gesagt, nun sei dieser frei aber insgeheim wissen doch beide bescheid. Also macht er was? Er macht schnell noch soviel Party wie möglich. Was soll er denn sonst machen? Immerhin hat sich ihm auch der Hunger ziemlich tief verankert im Gehirn. Er hat gelernt: lieber tot umfallen vor besinnungslosem Wechsel zwischen Hamsterrad und Völlerei als noch einmal das. Als er (auch aufgrund Überfressens) älter und fetter wird und die Sexualhormone aussetzen, verlegt er sich auf Food-Porn. Aber daß alles andere sinnlos ist, weiß er insgeheim noch immer. Denn doof war der todgeweihte Hamster in Wahrheit nie. Vielleicht ist er vergreist, aber das entscheidende Faktum seines Daseins zwischen Schafott, Hamsterrad und Büffet hat er schon nicht vergessen.

    Kämpfen wir meinetwegen oder lassen wir es bleiben.
    Aber bitte zermürben wir uns nicht andauernd selbst, indem wir uns Dummheit unterstellen.

  156. 8. September 2016: Berlin – Mann zeigt Zivilcourage und wird selbst zum Opfer

    Die Täter sollen zwischen 16 und 18 Jahre alt sein und ein arabischstämmiges Erscheinungsbild haben. Ein Täter hat eine auffällige Zahnlücke wegen eines fehlenden Schneidezahns. Einer von ihnen trug einen schwarzen Sportanzug mit Mütze, ein weiterer ein gepunktetes weißes Shirt und der Dritte war beige gekleidet.

    https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/04Fahndungen/2017/oefa_14_2017.html

  157. Die ersten Gastarbeiter waren mehrheitlich ab 1955 für Jahrzehnte die Italiener. Es folgten Abkommen mit Griechenland und Spanien (1960), der Türkei (1961), Marokko (1963), Portugal (1964), Tunesien (1965) und dem ehemaligen Jugoslawien (1968).

    Die MASSE der „Türken“ kam erst nach der Wende Anfang der 1990er mit den offenen Grenzen. Da kamen vor allem die Kurden als politisch Verfolgte aus der Türkei.

  158. #72 Renitenter (13. Apr 2017 22:57)
    #49 OmaRosi (13. Apr 2017 22:46)
    #46 werta43

    Nach Mitteldeutschland.

    Dorthin ziehen wir uns aus den verseuchten westdeutschen Gebieten zurück, sammeln uns und erobern unser Land zurück.
    ———————————–

    Mitteldeutschland ist doch auch extrem mit Goldstücken geflutet, dachte ich. Jedenfalls liest man ab und zu was von ihren Bereicherungen dort.

  159. ….mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, daß die damaligen „Gastarbeiter“, später „Eingewanderte“ noch einen gewissen Restnutzen für die Gesellschaft hatten, auch wenn damals schon in unverschämter Art und Weise Geld verschwendet und aus unserem Staat ausgeleitet wurde und wird, z.B. für die Krankenversorgung der Familienangehörigen in der Türkei.
    Wohingegen die heutigen „Flüchtlinge“, später „Heilsbringer“ ganz im Gegenteil zum Nutzen unserer Gesellschaft eher enorm schaden, ja diese zerstören werden. Sie arbeiten nicht nur nichts, sie werden unsere Gesellschaft allein durch ihre schiere Masse auflösen und zerstören, ihre Steinzeitgesellschaft hier etablieren und uns unterjochen.

    Im übrigen glaube ich, die 10-Mio Grenze dürfte eh schon überschritten sein !

  160. Kurzmeldung bei Bild:

    Berlin – Bei Homosexuellen in Berlin häufen sich Fälle der Leberentzündung Hepatitis A. Das Ausmaß in dieser Gruppe ist bundesweit einzigartig: Von insgesamt 85 Fällen gehen bislang nachweislich mindestens 54 auf Sex unter Männern zurück, wie Daniel Sagebiel vom Landesamt für Gesundheit und Soziales sagte. Der Ausbruch betrifft auch andere EU-Länder. Hepatitis A ist vor allem in Entwicklungsländern verbreitet. Das Virus wird typischerweise etwa mit verunreinigtem Wasser aufgenommen. Mit Übelkeit, Erbrechen, Oberbauchschmerzen sowie einer Gelbfärbung von Haut und Augen kann die Erkrankung Erwachsenen über Wochen Probleme bereiten.

  161. #2 Irminsul (13. Apr 2017 21:11)

    “Vielfalt, Toleranz u. Weltoffenheit” sind die Codewörter für ausufernde “Flüchtlings”kriminalität. Solche Städte u. Gemeinden sollte der autochthone Deutsche zwingend meiden.

    _____

    Was bitte schön soll das. Wenn unsere schönen Städte
    alle in Moslemhand sind, einst die Perlen unseres Landes und die Lebensadern, ist auch dieses Land
    verloren.

    Oder sollen alle „autochtonen“ Deutschen aufs Land flüchten, wie damals in der Endphase von WK 2 ???

    Ein irrwitziger und blöder Gedanke !!

    Nein, wenn wir jetzt nicht kämpfen um unsere Städte, ist dieses Land verloren !

  162. #206 dexit (14. Apr 2017 07:26)

    Da haste verdammt recht. Mit den zuerst angekommenen Türken hatten wir noch relativ Glück im Gegensatz zu den NL-Marrokkanern. Siehe z.B die Eltern vom Akif. In den 90er Jahren war mein Bruder Leiter einer Reinigungsfirma. Zum Putzen hat er ausschließlich Türkinnen eingestellt weil deutsche Damen entweder gar nicht erst erschienen sind bzw schnell mal einen auf krank gemacht haben.

  163. Ähnlich wurden aus „Asylanten“ erst noch halbwegs sachlich „Asylbewerber“, …

    Auch „Asylbewerber“ ist ein Täuschungswort, denn allen war zu jeder Zeit klar, daß diese Personen nicht für eine Asylbeantragung in Frage kamen. Das Wort „Bewerbung“ oder „Antrag“ soll dem dem bürokratiegehärteten Dummdoitschen nur suggerieren, daß es „noch nicht endgültig“ ist bzw. noch vom Amt korrekt beschieden werden wird.

  164. Als Duisburger kann ich diese Einschätzung nur bestätigen. Umvolkung oder Komplettbereicherung ist erfolgreich umgesetzt worden und als dauerhafter Prozess wohl immer noch nicht beendet.

    Ein Gang durch die City kommt einem wie ein Horrortrip vor: Türken, Schwarze, Balkanesen, Türken, Afghanen, Türken, Iraner, Iraker, Syrer, und wieder Türken, Türken Araber unbegleitete Jugendliche mit ausgeprägtem Handysyndrom, eingepackte Türkenmädels, und das ganze angereichtert mit einheimischen Problemgruppen wie Trinkern und Drogensüchtigen- und Türken und Türkinnen nicht zu vergessen.

    Es ist der blanke W a h n s i n n !!

  165. #144 LEUKOZYT (14. Apr 2017 01:20)
    Bist du aus kiel plus 20km ?
    —-

    Nein, aus dem Raum Hachenburg, liegt grob zwischen Köln und Frankfurt.
    Ich hatte gelesen, daß du mit dem Fahrrad dorthin wolltest, deswegen hab ich nachgefragt. Ich finde es bemerkenswert, daß du dir die Mühe gemacht hast, die Aktion zu beobachten und zu berichten.

  166. #211 Wokker (14. Apr 2017 07:40)

    Zum meinem vorherigen Post ist zu ergänzen (dieses kleine wichtige Detail hatte ich vergessen): Die türkischen Putzen unterstanden ebenfalls türkischen männlichen Gruppenleitern die viel auf Erfolgsbasis entlohnt wurden. So wurde (und wird?) die mohamedanische Kommadostuktur von Mann befiehlt – Frau gehorcht und arbeitet – mal nutzbringend angewandt. Diese Zusammenhänge waren uns damals nicht klar, wir haben uns nur üb er die Ergebnisse gefreut.

  167. Obwohl ich diesen Artikel in großen Teilen richtig finde werde ich ihn jedoch nicht verbreiten, weil ich bei dem Thema „Gastarbeiter“ zumindest teilweise eine andere Meinung habe. Ich denke da an die ersten Arbeiter, die nach Deutschland kamen, z. B. Italiener und Griechen, weil wir sie wirklich brauchten, weil wir vorher viele Männer im Krieg verloren hatten. Diese Europäer kamen wirklich zum Arbeiten hier her, denn es Verbänden uns die Folgen eines Krieges. Sie kamen zum Arbeiten hierher, einige gingen wieder nach Hause, einige fanden durch Liebe eine deutsche Frau und blieben oder heirateten untereinander. Es war ein friedliches Miteinander und viele der Nachkommen sind immer noch hier. Sie haben ein wenig ihrer Kultur mitgebracht, die uns überhaupt nicht störte, denn diese Kultur beruhte auf christlichen und europäischen Werten und gegenseitigem Respekt. Ich rede jetzt hauptsächlich aus persönlicher Erfahrung und von dem, was ich gesehen, beobachtet und erlebt habe. Für mich waren diese Gastarbeiter eine wirkliche Bereicherung.

    Das Blatt begann sich zu wenden als Türken reingelassen wurden und Nafri-Leute. So viel Arbeit gab es bei uns gar nicht mehr, dass die alle in Arbeit gebracht werden konnten. Das Hauptübel sehe ich immer noch im Islam.

  168. Nach meiner Meinung läuft es strategisch momentan bestens. Kleinere Änderungen in den Taktiken gibt es immer. Zum Beispiel die Aufforderung, aus den Städten mehr in die Dörfer zu siedeln und den unbeleckten Gutmenschen auch dort auf die Nerven zu gehen. Um die Opfer tut es einem Leid, aber ein militärischer Führer muß zum Erreichen eines wichtigen Zieles auch eigene Einheiten opfern können.

    Wäre die Entwicklung in Europa so weitergegangen, hätte es wie bei dem Frosch im heißer werdenden Wasser keine Gegenwehr gegeben und die Europiden hätten sich zum Ende des Jahrhunderts mit den Amis in Nordamerika gesammelt.

    Diese Flutung mit vorzivilisatorischen Menschen führt dagegen zu Schockerlebnissen bei immer mehr Einheimischen. An den Wahlergebnissen, den Prognosen, den Kommentaren im Mainstream und im Bekanntenkreis läßt sich erkennen, daß wir noch etliche Millionen mehr dieser Wilden brauchen, um den Dammbruch zu erreichen, daß der Gutmenschen-Habitus aber schon am Bröckeln ist, die Verteidigung an Kraft verliert.

    Insofern bin ich derzeit guter Hoffnung, daß Europa hier eine Lösung der Immigrantenfrage in Verbindung der weniger benötigten Menschen im Zuge des Industrial Internets (Industrie 4.0) schafft, bzw. zum Schaffen gezwungen wird. Ob Merkel ein aktives Mitglied dieser Kraft ist, oder nur Marionette, vermag ich nicht zu beurteilen, ist aber auch nicht wichtig.

  169. Nachtrag:

    Jetzt auf die ersten (europäischen) Gastarbeiter rumzuhacken sehe ich als gefährlich und unangebracht an, deswegen empfehle ich diesen Artikel nicht weiter.

  170. Selbstverständlich wird das Wort Flüchtling von unseren Volksverrätern missbraucht um ihre Umvolkung vorantreiben zu können.

  171. #19 Demokratischer Beobachter (13. Apr 2017 21:35)

    ……..sieht den abgeänderten, noch perfideren Morgenthau-Plan in aller Klarheit: Wir sollen getilgt werden, daran wird an allen Fronten gearbeitet.

    WENN WIR UNS TILGEN LASSEN, SO KANN UNS NICHT GEHOLFEN WERDEN.
    WIR GEWÖHNEN UNS DARAUF, DENN DER MENSCH IST EIN GEWOHNHEITS TIER. DER MENSCH GEWÖHNT SICH AUF ALLES. SOGAR AUF DEN GALGEN. VORAUSGESETZT ER HÄNGT LANGE GENUG DRAUF.

  172. OT

    Wenn die Berichtserstattung stimmt kann sich die Welt, noch diesen Monat, auf einen Atomkrieg einstellen !

    ————————–

    USA DROHEN NORDKOREA MIT PRÄVENTIVSCHLAG !

    Dem US-Sender zufolge sind zwei Zerstörer vor Nordkoreas Küste positioniert, die direkt und unmittelbar Tomahawk-Raketen auf das Land schießen könnten.

    Der US-Präsident hatte am Dienstag auf Twitter angekündigt mit oder ohne Chinas Hilfe etwas gegen die Gefahr der Kim-Diktatur unternehmen zu wollen.

    Die Lage auf der koreanischen Halbinsel befinde sich in einem „Teufelskreis“ aus Provokation und Reaktion.

    http://www.bild.de/politik/2017/kim-jong-un/kim-praeventivschlag-51292058.bild.html

  173. Wenn man Betrüger, Kriminelle, illegale Invasoren alle durchweg als Flüchtlinge bezeichnet, darf man sich nicht wundern, dass diese „Flüchtlinge“ beliebt sind wie eine Krankheit, oder ein Kropf!
    Die Umvolkung unter dem Label „Flüchtlinge“ ist in Wahrheit Landesverrat, denn keiner dieser angeblich Gewählten (Wahlen ungültig) wurde zu diesem Zweck gewählt.

  174. @#57 werta43 (13. Apr 2017 22:38):

    Jeden Monat sehe ich mehr Neger in meinem kleinen Städtchen. Jung, dumm, schwarz.

    Und es werden immer mehr. Ich wandere aus.

    Es ist gar nicht leicht, ein Land zu finden, in dem weniger von der Sorte sind.

    Und es ist (immer noch!) unmöglich, eines zu finden, in dem auch nur annäherend so viele Deutsche um Dich sind.

    Ja, ich weiß schon, es gibt auch andere liebenswerte Völker, aber es ist wie mit der Familie: Auch wenn sie uns manchmal auf die Nerven geht und andere Leute unproblematischer scheinen mögen, wir brauchen sie, wir fühlen uns in ihr vertraut – vor allem wegen der Muttersprache, in der man viel mehr Feinheiten ausdrücken und verstehen kann, aber auch die nonverbale Kommunikation über Gesten und Mimik ist unter Landsleuten viel tiefer. Der „Gedankenübertragung“ können wir nur mit Deutschen nahekommen.

    Und wir sind auch mit dem deutschen Boden, in dem unsere Ahnen ruhen, verbunden, und mit den typischen Landschaften vertraut. Ein wärmeres Klima mag vielleicht eine Weile reizvoll erscheinen, aber in kurzer Zeit geht Dir die Hitze auf den Zeiger und die sehnst Dich nach üppigem Grün, nach Aprilwetter, verregneten Sommern und Herbststürmen.

    Ich gehöre nicht zu der „Auswanderer-sind-Verräter“-Fraktion. Es mag individuell gute Gründe dafür geben. Aber Weglaufen, weil einem die vielen Fremden hier auf den Geist gehen, ist keiner. Sie versauen unser Heimatgefühl – das stimmt. Aber dennoch ist es hier stärker als irgendwo anders.

    Es sind die Invasoren, die wieder gehen müssen. Und es sind diejenigen, die sie uns aufs Auge gedrückt haben, die gehen müssen. Wir bleiben!

  175. #212 Freidenker (14. Apr 2017 07:48)

    Als Duisburger kann ich diese Einschätzung nur bestätigen. Umvolkung oder Komplettbereicherung ist erfolgreich umgesetzt worden und als dauerhafter Prozess wohl immer noch nicht beendet.

    Ein Gang durch die City kommt einem wie ein Horrortrip vor: Türken, Schwarze, Balkanesen, Türken, Afghanen, Türken, Iraner, Iraker, Syrer, und wieder Türken, Türken Araber unbegleitete Jugendliche mit ausgeprägtem Handysyndrom, eingepackte Türkenmädels, und das ganze angereichtert mit einheimischen Problemgruppen wie Trinkern und Drogensüchtigen- und Türken und Türkinnen nicht zu vergessen.

    Es ist der blanke W a h n s i n n !!

    Ja, der blanke Wahnsinn, wird u n s aber als Normalzustand verkauft…

    mal abwarten was geschieht wenn das Sozialsystem kollabiert!

  176. #199 LEUKOZYT (14. Apr 2017 05:13)

    WEG MIT DIESER KANZELETTE

    Was ist der Unterschied zwischen Angela Merkel und Roland Emmerich’s Godzilla?

    Godzilla ist die sexy aussehende junge Mutter.

  177. dauerhaft = solange die Deutschen zahlen

    Nicht einmal die Deutschen werden bis zum St. Nimmerleinstag zahlen.

  178. Pi bitte Mal dieses Thema aufgreifen und recaieren
    All die Straftäter die zu uns gekommen sind waren doch sicherlich nicht erst hier bei uns straffällig! Ich vermute Mal da wurden in den Herkunftsländern die Gefängnisse leer gemacht und die dann in die Boote gesetzt! Sollte ich da Recht haben dürfte die Stimmung bei den Happy Welcome Teddys Werfer wohl auch kippen

  179. #152 LEUKOZYT (14. Apr 2017 01:37)
    @ #129 D500 (14. Apr 2017 00:47)
    “dass sie…ihre 72 jährig jungfrau bekommen.”

    wie oft soll ich noch drauf hinweisen ?
    es handelt sich um einen uebersetzungsfehler
    bzw um die arabisch haeufige gleichbedeutung

    gemeint sind 72 ROSINEN, KEINE jungfrauen.
    jeder christstollen hat zwar mehr, aber wenns um diese “72” geht, setzt es beim moselm offenbar völlig aus.
    ————————————–
    Hihihi

    In meinem Kopfkino spielt sich gerade folgende Szene ab:

    Muslimischer Selbstmordattentätter, etwas angekokelt am Turban, wird im Musel-Paradies vom Propheten Mohammed empfangen.

    Mohammed: Gelobt sei Allah, das hast du gut gemacht, mein Sohn.

    Attentäter: Bin ich jetzt ein Märtyrer?

    Mohammed: Das bist du, mein Sohn.

    Attentäter: Gelobt sei Allah! Dann bekomme ich nun die verheissene Belohnung für meine glorreiche Tat?

    Mohammed: Aber gewiss, mein Sohn (er reicht ihm einen silbernen Becher mit 72 Rosinen) Hier, aber nicht alles auf einmal essen …

    Attentäter: Hä? Was ist das?

    Mohammed: Das sind 72 Rosinen …

    Attentäter: Was??? Aber der Iman sagte, ich bekäme 72 Jungfrauen im Paradies …

    Mohammed: (zuckt bedauernd die Schulter) Ich weiss. Aber das ist ein Übersetzungsfehler … Leider. Trotzdem sind wir sehr stolz auf dich …

  180. #226 Eurabier (14. Apr 2017 08:16)

    Willkommen in der Realität, naiver Torwart:

    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article163702936/Weidenfellers-wuetende-Worte-nach-dem-Anschlag.html

    „Wie krank ist diese Welt?!“, fragt Roman Weidenfeller nach dem Anschlag auf den BVB-Bus. Der Ort, wo Spieler aller Länder und Religionen vereint seien, sei nun zur Zielscheibe geworden. Der Torhüter ist fassungslos.

    * * * * * * * * * * * *

    Ja, das stimmt doch!
    Tatsächlich zeimal 45 Minuten die Woche!
    Und dies alles mit RESPECT und NO RACISM!

    In Wahrheit ist inzwischen so ein Fußballspiel
    der Ersatz für Kriegshandlungen bzw. -erklärungen!

  181. #143 WahrerSozialDemokrat (14. Apr 2017 01:19)
    #137 GrundGesetzWatch (14. Apr 2017 01:02)

    OFF TOPIC

    Vorher im ÖR: Erdowahn sagt unter seiner Präsidentschaft kommt Deniz Yücel niemals frei. Glückwunsch an Erdowahn von mir . . .

    * * * * * * * * *

    Na,
    das ist doch mal eine gute Karfreitag-Nachricht!

  182. #56 Nuada (13. Apr 2017 22:37)

    Nuada:“wie z.B. im Familienkreis, im engen Freundeskreis oder bei PI – das Wort “Invasoren” nutzen. Aber es gibt auch absolute Alternativen wie zum Beispiele “diese Leute, die gemeinhin als Flüchtlinge bezeichnet werden.”“

    Invasoren
    stimmt auch nicht ganz, da „diese Leute“ (sehr gut!) bewusst hereingeschaufelt werden.

    Nuada:“Ergänzend: Die bewusste Nicht-Nutzung des Wortes “Flüchtlinge” bezieht sich auch auf zusammengesetzte Wörter wie “Flüchtlingsunterkunft, Flüchtlingskrise, Flüchtlingsproblematik, Flüchtlingshelfer” usw.“

    Noch schwieriger ist es, eine treffende Zuschreibung für zusammengesetzte Lügenwörter zu finden:

    „Flüchtlingskrise“ -> Staatsversagen (ist es nicht, da gewollt), eher Staatsterror, da habe ich keine Idee.

    „Flüchtlingsunterkunft“ -> Zwischenunterkunft für diese Leute, auch da keine Idee für ein kurzes zusammengesetztes Wort.

    „Flüchtlingsproblematik“ -> Hauptproblem für uns Deutsche, bewusst verursacht durch die gegenwärtigen Herrscher zum Schaden für das deutsche Volk und für alle Europäer – auch keine Idee für eine kurze Wortzusammensetzung

    „Flüchtlingshelfer“ – Deutsche, die die gegenwärtige Umvolkung (auch das Wort gefällt mir nicht besonders) gegen die Interessen des deutschen Volkes unterstützen. Idee einer Wortzusammensetzung besser als „Umvolkungsunterstützer“?

    —-
    Demgegenüber finde ich es immer sehr unschön und selbst erniedrigend, wenn die vorgegebenen Ersatzwörter (Pack, Dunkeldeutsche, länger hier Lebende, Köterrasse) für uns Deutsche in den Kommentaren und Pegida-Reden gebraucht werden. Da ist es recht einfach, immer konsequent „Wir Deutsche“, das deutsche Volk (wie im Grundgesetz benannt) zu verwenden (wie oben in Ihrem ersten Kommentar, nuada) und auch die Wortzusammensetzungen mit „deutsch-“ fallen recht leicht.
    ——————

    Wichtig und recht einfach ist auch der ständige Hinweis auf die Vielzahl der „Unregistrierten“ (Nichtregistrierten) – da ist jeder Befürworter der gegenwärtigen Politik sofort ruhig.

  183. #227 Eurabier (14. Apr 2017 08:16)

    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article163702936/Weidenfellers-wuetende-Worte-nach-dem-Anschlag.html

    „Wie krank ist diese Welt?!“, fragt Roman Weidenfeller nach dem Anschlag auf den BVB-Bus. Der Ort, wo Spieler aller Länder und Religionen vereint seien, sei nun zur Zielscheibe geworden. Der Torhüter ist fassungslos.

    ———————————————–

    Ob das von ihm ist oder nur vom Schmierfinken? Auf jeden Fall:

    Was für eine bodenlose Frechheit gegen über den Deutschen und Christen!

    Ohne all diese Länder und Religion, da wäre er wohl nicht „fassungslos“ und die Welt nicht „krank“?

    Dann wären es ja nur Deutsche und Christen oder was? Kein Grund zur Aufregung oder was?

    Ich bin ja kein so richtiger Fußballfan. Aber wäre ich einer, dann wäre der BVB hiermit für mich durch. Keine Karten mehr, keine Fanartikel. (Auch nicht für die Bayern, sowieso.)

  184. Nicht das DEUTSCHE VOLK muss ausgetauscht werden – sondern die DEUTSCHEN POLITDEPPEN IN BERLIN UND BRÜSSEL !!!!!!

  185. #226 flensburgerin (14. Apr 2017 08:02)

    Ich denke da an die ersten Arbeiter, die nach Deutschland kamen, z. B. Italiener und Griechen, weil wir sie wirklich brauchten, weil wir vorher viele Männer im Krieg verloren hatten.

    Das ist Unsinn, gefestigt durch jahrzehntelange Propaganda.

    Die Anzahl der in einem Krieg getöteten Menschen oder der Zerstörungsgrad sind keine Gründe dafür, fremden Menschen (Herkunft und Religion völlig egal) den eigenen Lebensraum zu überlassen. Denn darauf läuft es letztendlich immer hinaus.

    Außerdem ist es ein schlechtes Zeichen für die Herkunftsländer, wenn deren Menschen sie aus „wirtschaftlichen“ Gründen verlassen.

  186. #211 Orwellversteher (14. Apr 2017 06:57)

    Dieser Kommentar war lange in der Moderation, bevor er sichtbar wurde. Vielleicht muß ich da was erklären. Wenn ich so etwas schreibe, ist das nicht demoralisierend gemeint oder defaitistisch. Ich sage nur: wir müssen die ganze Tragödie ansehen und dürfen auch das unsägliche Leid nicht ausblenden, welches unserem Volk angetan worden ist. Hier und in der jetzigen Lage auf Revanche zu sinnen, das wäre doch sinnlos und albern, und daher kann das auch gar nicht so gemeint sein. Es geht darum, den Selbsthaß abzulegen und sich mit sich selbst auszuzsöhnen. Dazu aber müssen die Deutschen auch ihre eigenen Wunden wieder besser kennen, sonst bleibt zuviel verdrängt. Sonst werden wir weiterhin mit Psychotricks ferngesteuert und in die Pfanne gehaut und verstehen nicht im Ansatz, wie und warum die so gut funktionieren. Worüber man nicht spricht, genau das ist völkerkundlich unsere geheime Black Box. In den ersten Jahrzehnten, sprach man nicht viel darüber auch, weil man es nicht aushielt, weil man weiterleben wollte, weil man mit den Besatzern und den Opfern klarkommen mußte, weil es zuviel war – es kam nicht mal im Schulunterricht vor. Daß die Nachkriegskinder dadurch unwissend waren, konnte dann geschickt ausgenutzt werden. Dort aber sind unsägliche Schrecken und Schmerzen verborgen, und die müssen JETZT ODER NIE raus und angeschaut werden – denn durch sie sind wir konditioniert, ohne daß wir das gedanklich verstehen können. SO muß man Höckes Blick in die Vergangenheit verstehen: da ist nicht etwas vergessen worden, was unwichtig war, sondern der Hexer hat über die Drähte, die uns führen sollen, einen Unsichtbar-Zauber gelegt: „Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.“ (Z. B. 3 Hochkantbusse und bunte Tücher statt Gedenken an Dresden!) Man sollte heute vielleicht immer das Gegenteil von dem tun, was der Hexer einem befiehlt: er zeigt uns die versteckten Eier doch damit an.

  187. Wass Wollen Politiker ?
    Wieder gewählt werden !
    Aus diesem Grunde Denken die nur für fünf Tage.
    Aus diesem Grund wird immer nur mit dem TV gedacht.
    Aus diesem Grund ist eine unübersichtliche Medienlandschaft wie wir sie jetzt haben mit PI und Facebook und anderen für die, Feindbild Nummer 1.
    Denn es wird schwieriger Wieder gewählt zu werden.
    ,

  188. #240 Patriot2016 (14. Apr 2017 09:17)

    PI, bitte mal dieses Thema aufgreifen und recaieren [?].

    All die Straftäter, die zu uns gekommen sind, waren doch sicherlich nicht erst hier bei uns straffällig! Ich vermute mal, da wurden in den Herkunftsländern die Gefängnisse leergemacht und die dann in die Boote gesetzt! Sollte ich da recht haben, dürfte die Stimmung bei den Happy-Welcome-Teddys-Werfer wohl auch kippen.

    Mit Ihrer Vermutung dürften Sie völlig richtig liegen. Bereits Fidel Castro leerte die kubanischen Gefängnisse, indem er Zehntausende von gewöhnlichen Kriminellen als sogenannte politische Flüchtlinge in die USA ausreisen ließ.

    Sicherlich werden in Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten nicht nur die Gefängnisse, sondern auch die Irrenanstalten geöffnet, indem man den Insassen ein paar tausend Euro (vermutlich finanziert aus der Entwicklungshilfe) für die Schlepper in die Hand drückt mit der unmissverständlichen Aufforderung, auf Nimmerwiedersehen nach Deutschland zu verschwinden.

    Sollte man deswegen in den Heimatländern dieser „Schutzsuchenden“ nachfragen, dürfte man allerdings keinerlei Informationen zu diesen Aktionen erhalten.

    Bei der BILD gab es mal ein höchst realistisches, weil ausnahmsweise unzensiertes Foto der dubiosen Typen (weit überwiegend mit den Visagen von Kriminellen und Durchgeknallten), die zu uns wollen. Nach einer gewissen Zeit verschwand das Foto allerdings. Offenbar bemerkte man bei BILD den entlarvenden Fehler der Bildredaktion und korrigierte ihn mittels Löschen.

  189. 90% türkisch-stämmigen Wähler, wählen in
    Deutschland linke Parteien

    60% alleine derselben „wählten“ für die Türkei AKP

    70% fühlen sich als „Türkische-Muslime“

    <1% bezeichnen sich als „Deutsche“.

    ca.-Werte

    die Wähler von Morgen sind der Untergang der Deutschen von übermorgen

  190. #26 lorbas; 50Mio Arbeiter heisst nach den bisherigen Erfahrungen wohl 2,5 – 12,5 Mrd Neger. Moooment, soviele gibts ja gar nicht.
    Wieviele der schon reingetsunamieten Mio wurden denn bisher tatsächlich bei irgendner Art von Arbeit gesichtet.
    Es wurde doch letztes Jahr schon als super Erfolg verkauft, dass ganze 60 irgendwas machten, davon wimre gut 30 bei der Po(e)st, die heisst jetzt zwar nicht mehr Bundes, geändert hat sich aber daran ausser dem Namen (und permanenten Preiserhöhungen) nix.

    #95 Mindy; Bis es den Türken gelang, auch gastarbeiten zu dürfen, mussten die GA tatsächlich einiges leisten. Und waren eine tolle Bereicherung unserer Kultur. Pizza, Spaghetti, Eis und anderes brachten Gastarbeiter mit und mit denen konnte man auch völlig normal reden, feiern usw.

    #133 NoDhimmi ; Ich wär für geflüchtlingte(r). Damit müssten beide zufrieden sein.

    #137 GrundGesetzWatch; Trotzdem, je eher der bei seinen Ahnen weilt, umso besser. Selbst auf die Gefahr hin, dass dieser Jücksl irgendwann mal freikommt. Aber es eilt nicht mitm freikommen, so 15-20 Jahre wären angemessen.

    #151 johann; Na toll, das ist dann die Auswahl zwischen Milzbrand und Ebola.

    #160 VivaEspaña; In Richtung Türkei, aber gern.

    #180 Thomas_Paine; Ich hoffe, das ist nur ein Übersetzungsfehler, nicht gegen sondern für Assad. Der ist der einzige Grund für „Frieden“ in der Ecke.

  191. Im Moment diskutiert man in Berlin munter über die Familienzusammenführung nach. Bei durchschnittlich 5-10 Familienmitgliedern, kann man sich vortellen, was dann auf uns zukommt, die kommenden 1-2 Jahre: das dürften dann locker 10 Millionen “ Neuneger“ Entschuldigung “ Neubürger“ sein. Das wäre demografisch gesehen der absolute Supergau und das Ende der BRD, wie wir sie kennen.

  192. Eher wohl 5+10 statt Minus. Dieser eine da, der in Syrien bei dem angeblichen Giftgasangriff 19 Verwandte vorloren haben will (bei insgesamt lediglich 80 ebenfalls angeblichen Opfern, dürfte da eher die Regel als die Ausnahme sein.

  193. #252 Orwellversteher (14. Apr 2017 10:46)

    #211 Orwellversteher (14. Apr 2017 06:57)

    Bravissimo, sehr intelligent, richtig, gut und nützlich. Freundlich. Denn letzten Endes profitieren wirklich alle davon, wenn es gut werden darf und aufgrund dessen auch gut weitergeht.
    Ich stimme Ihnen zu, die Wunden müssen angeschaut werden, alle; es gibt keine Opfer 1. und 2. Klasse,

    – und um das für alle Fälle klarzustellen und Missverständnissen vorzubeugen: Ich schätze und liebe die jüdische Religion, ich achte und respektiere ihre Angehörigen (manche davon mag ich auch sehr), ich bewundere Israel, und ich staune desto mehr übetr das Wunder des Judentums und seines tüchtigen Volkes, als es aus dieser Umgebung stammt. Den Orient erlebe ich ansonsten – dort, wo er is. ist, und das ist er dort ja fast überall – als Dunkelzone, obwohl ich kulturtell von Hause aus gutwillig-aufgeschlossen bin.

  194. #260 hhr (14. Apr 2017 12:19)

    Habe ich zufällig bei meiner “Recherche” über den friedlich Islam und Integration gefunden. Weiss nicht wo ich es posten soll.
    ++++++++++++

    Wie kann man aber auch so bl.ind sein, sich mit einem Mann aus diesem Kulturkreis einzulassen, – echt wahr.

  195. “ die kommenden 1-2 Jahre: das dürften dann locker 10 Millionen ” Neuneger” Entschuldigung ” Neubürger” sein. Das wäre demografisch gesehen der absolute Supergau und das Ende der BRD, wie wir sie kennen.“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gem. Interview von Nitro mit T.Sarrazin sitzen 70 Mio. Vollpigmentierte in Nigeria auf gepackten Koffern nach Europa.
    Das sind 400 Mio. hochgerechnet auf Afrika.

    Wir stehen zusammen!

  196. #23 BademeisterPaul (13. Apr 2017 21:40)

    Die Merkel-muss-weg-Demo am Mittwoch ist ein gutes Beispiel dafür. Wir stehen da mit wackeren 30 (!) Patrioten und wundern uns, wo der Aufschrei der Deutschen bleibt. Unser Land ist im Arsch.

    +++++

    Ich stünde bei Ihnen, mit Freuden, aber ich habe leider gesundheitliche Probleme, die mir seit einigen Monaten das Laufen stark erschweren und mir auch die Kraft nehmen, mich körperlich einzusetzen. Momentan reicht es so gerade zum Überleben, was immerhin schon eine gewisse Verbessrung gegenüber manchen Phasen des Vorjahrs darstellt…

    Ich bin sozusagen jetzt eher als Geist gegenwärtig.

    Wenn es wieder besser wird, komme ich auch. Kann aber sein, dass das noch dauert oder nie passiert.
    Aber glauben Sie mir, ich wäre liebend gern bei Ihnen allen.

  197. #241 Hans R. Brecher (14. Apr 2017 09:29)

    #152 LEUKOZYT (14. Apr 2017 01:37)
    @ #129 D500 (14. Apr 2017 00:47)

    +++

    Genial! I SO love it! 🙂 Vielen lieben Dank an die hochbegabten Schreiber!

  198. Jene, die da kommen, die weder säen noch ernten, und der himmlische Vater, ähh, Deutsche, ernährt sie doch.

  199. #256 uli12us (14. Apr 2017 11:27)

    Und waren eine tolle Bereicherung unserer Kultur. Pizza, Spaghetti, Eis und anderes

    ++++++++++++++

    Geschätzter Mitforist, seltsamerweise geht es bei dieser angeblichen ‚kulturellen‘ Bereicherung immer nur ums Fressen. Egal wen man fragt, welchen Beitrag Ausländer für unser Land geleistet haben, gehts immer nur um Pizza, Döner und Co. Was hat das mit Kultur zu tun?

    Ps: eine Bereicherung auf der einen Seite setzt immer eine Entreicherung auf der Anderen voraus. Hier konkret: wenn man mal wieder deutsch essen will (damit meine ich nicht Currywurst & Schnitzel), ist man inzwischen auf Geheimtipps angewiesen und muss meilenweit fahren.

  200. Echte Flüchtlinge wären dankbar und würden sich schnell integrieren!

    Was da aus Afrika kommt sind Invasoren, Räuber, Notgeile, Drogen-Dealer, Faulenzer und radikale Moslems.

    Wir brauchen eine echte Abschiebe-Kultur!
    Die AfD sollte ein Abschiebe-Ministerium fordern!!!

  201. Linke Terroristen werden in der BRD „Aktivisten“ genannt, und Moslem-Kriminelle „Geflüchtete“. Die linken Lügner in Medien und Politik haben ihre eigene Sprache. Linke lügen wenn sie das Maul aufmachen.

  202. 1000 pro Tag
    Leute, geht mehr arbeiten!
    Für unsere Neubürger
    Los
    Frag deinen Chef

    „Darf ich Überstunden machen“ Für meinen Flüchtling…

    Ja, aber ohne Zuschlag

    Danke Chef,
    jetzt kann Flüchtling weiter Pause machen und Tochter anbaggern,
    danke

  203. Das Wort Flüchtling hat aber noch einen weiteren, ganz handfesten Hintergrund:

    – das dt. Gesetz verbietet den Grenzübertritt ohne gültiges Visum

    – Asyl beantragen darf nur, wer NICHT aus einem sicheren Drittland kommt; das ist aber in Deutschland unmöglich, es sei denn, man schwebt mit dem Flieger ein

    Aber hoppla – wir haben doch noch die Genfer „Flüchtlings“(!) konvention! Mal schnell den Staatssekretär anrufen, der wird das schon formaljuristisch hinbiegen . . .

  204. es läuft wie immer , die Regierung die, die Bevölkerung sowieso für verblödet hält holt erst Gastarbeiter,dann „Flüchtlinge“ ins Land weil wir sie brauchen und humanitär sein müssen so der Tenor.Was wir ins Land geholt haben ist doch zu einem grossen Teil Gesindel das uns weder bereichert oder unser Volk vor dem aussterben bewahren wird.Nichtintegrierbare Horden von Testosteronbombern werden sich niemals integrieren sondern sich als Invasoren gebärden!

  205. Sobald man einen Flüchtling integriert bzw. alle Flüchtlinge integrieren soll, sind sie keine Flüchtlinge mehr. Syrien braucht zum Beispiel jeden Mann, jede Frau, jedes Kind für den Wiederaufbau. Es ist ein Volksverbrechen Flüchtlingen eine Perspektive auf Bleiberecht zu geben und es ist ein Verbrechen am Aufnahmevolk es diesbezüglich irre führen zu wollen.

Comments are closed.