Bayreuth: Ein bislang Unbekannter bedrängte am Dienstagabend (18. April) eine junge Frau auf einer Gaststättentoilette im Kino-Komplex in der Hindenburgstraße, wie die Polizei mitteilt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. Zwischen 21.15 Uhr und 22.15 Uhr suchte die 22 Jahre alte Frau die Toilette im Untergeschoss des Kinokomplexes in der Hindenburgstraße auf. Als sie die Kabine verlassen wollte, schob der Täter die junge Frau wieder hinein und bedrängte sie dort sexuell.

Die Frau wehrte sich aber und rief um Hilfe, so dass der Unbekannte kurz darauf von ihr abließ und über die Gaststätte in Richtung Kino flüchtete. Der Mann trug keine Jacke, hatte sich zuvor also möglichweise selbst als Gast in der Bar oder als Besucher im Kinobereich aufgehalten. Die Kriminalpolizei Bayreuth bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Beamten bitten insbesondere eine etwa 30 Jahre alte Zeugin, die ihre braunen Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden trug, sich bei der Polizei zu melden. Die Frau hatte die Toilette kurz vor der 22-Jährigen verlassen und könnte den Täter möglicherweise gesehen haben. Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: etwa 30 Jahre alt, etwa 180 bis 190 Zentimeter groß, kräftige Statur, südländischer Typ, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, dunkle Haare, seitlich kürzer geschnitten als oben.


Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Nachfolgend dennoch wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asyl-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2017 20 Prozent mehr Männer als Frauen. Abgeschoben werden Merkels Fiki-Fiki-Fachkräfte übrigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich über eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und Sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben. #Merkelfrühling


Köln: Nach einem Sexualdelikt im Kölner Stadtteil Höhenhaus fahndet die Polizei nach zwei Männern. Am frühen Sonntagmorgen hatten die Unbekannten eine junge Frau im Bahnhof Köln-Holweide angegriffen und sexuell genötigt. Gegen 3 Uhr war die 19-Jährige aus der S11 gestiegen und in die Bahnsteig-Unterführung gegangen. Dort sprach das Duo sie an und es entwickelte sich zunächst ein lockeres Gespräch. Als sich die Kölnerin verabschieden wollte, hielten sie die Angreifer plötzlich fest und versuchten sie zu entkleiden. Als sich Passanten der Situation näherten, rannten die Verdächtigen in Richtung Buschfeldstraße. Laut Angaben der 19-Jährigen sind die Flüchtigen 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von südländischem Erscheinungsbild.

Gera: Am Karfreitag gegen 2.00 Uhr bedrängte ein 23-jähriger Staatenloser Asylbewerber zwei Frauen auf dem Bahnhofsvorplatz in Gera. Der aus Damaskus stammende Mann berührte die beiden 26 und 32 Jahre alten Frauen und versuchte sie zu küssen. Diese riefen daraufhin mit ihrem Mobiltelefon die Notrufnummer der Polizei, die gemeinsam mit der Bundespolizei vor Ort kam. Dabei wurde der 23-Jährige sowie sein Begleiter von den Frauen getrennt und ein Platzverweis ausgesprochen. Zudem hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Nötigung gegen den Mann eingeleitet.

Gelsenkirchen: Freitag, 31.03.2017, 17:40 Uhr 45892 Gelsenkirchen, Resse, Waldstück an der Münsterstraße. Bei einem Hundespaziergang im oben genannten Waldstück trafen zwei Frauen (22 und 23 Jahre alt) auf den in einem Gebüsch stehenden Tatverdächtigen (34-jähriger Asylbewerber). Dieser wandte sich mit herabgelassener Hose den Geschädigten zu und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die Geschädigten verließen daraufhin fluchtartig die Örtlichkeit. Die herbeigerufenen Beamten konnten den Täter im Nahbereich antreffen. Neben einem eingeleiteten Strafverfahren wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Chemnitz: Ein Hund hat am Dienstagabend auf dem Kaßberg einen mutmaßlichen Sex-Täter in die Flucht geschlagen. Eine 32-Jährige war gegen 21.30 Uhr auf der Kanzlerstraße mit ihrem Hund unterwegs. Kurz nach der Kreuzung Walter-Oertel-Straße kam ihr ein Mann entgegen gelaufen. „Dieser sprach die 32-Jährige an und berührte sie unsittlich“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Frau forderte den Unbekannten auf das zu lassen und wich zurück. Als sich ihr Hund dann dem Angreifer näherte, flüchtete er in Richtung Weststraße. Der mutmaßliche Täter wird folgendermaßen beschrieben: zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, schlank, sprach gebrochen Deutsch, etwa 45 Jahre alt.

Bamberg: Laut Polizeiangaben kam es gegen 10.30 Uhr im Bamberger Hain zum ersten Vorfall. Ein Unbekannter attackierte eine 75-jährige Bambergerin und brachte sie zu Boden. Die Frau wehrte sich lautstark und konnte so den Angreifer in die Flucht schlagen – wohl auch, weil eine Joggerin nahte. Die kümmerte sich auch umgehend um die schockierte Seniorin, während der Täter in Richtung Buger Spitze davonlief. Nur rund eine Stunde später nicht weit entfernt der nächste Übergriff: Auf der anderen Seite der Regnitz lief eine 57-Jährige auf dem Uferweg Oberer Leintritt in Richtung Wasserschloss Concordia, als auch sie von hinten angegriffen wurde. Ein Mann „bedrängte sie sexuell“, wie es in der Mitteilung der Polizei heißt. Als gleich darauf ein Fahrradfahrer nahte, ließ der Unbekannte von der Frau ab und ergriff die Flucht. Eine umfangreiche Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief bislang ergebnislos. Nun erhoffen sich die Ermittler unter der Nummer 0951/9129-491 vor allem von dem Fahrradfahrer und der Joggerin Hinweise, die zur Aufklärung der Straftaten beitragen könnten. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: zirka 20 bis 30 Jahre alt, kräftige, athletische Figur, südländisches Aussehen.

Linz: Gestern Nacht kurz vor 24:00 kam es in der Linzer Herrenstraße zu unschönen Szenen. Eine Gruppe afghanischer Asylwerber belästigte verbal mehrere Passantinnen, worauf einige davon die Polizei alarmierten. Beim Eintreffen der Beamten kam es daraufhin zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Bei der Identitätsfeststellung der Gruppe rastete ein 19-Jähriger Afghane völlig aus. Er warf sein Feuerzeug vor den Augen der Beamten mit derartiger Wucht auf den Boden, dass es explodierte. Trotz wiederholter Abmahnung seitens der Polizei stellte er sein agressives Verhalten nicht ein. Er wurde daraufhin festgenommen und ins ins Polizeianhaltezentrum Linz gebracht.

Wien: Keinerlei Skrupel hat ein 17- jähriger Sextäter auf der Wiener Donauinsel gezeigt: Der junge Mann aus Afghanistan fiel am helllichten Tag von hinten über eine 31- Jährige her – und das, obwohl die Frau sogar mit ihren beiden Kindern unterwegs war. Die Mutter wehrte sich heftig gegen ihren Angreifer, sie biss ihm sogar in die Nase. Der junge Mann ergriff daraufhin die Flucht, konnte aber wenig später festgenommen werden. Jetzt werden weitere Opfer gesucht.

Ennepe-Ruhr-Kreis: Die Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis sucht nach zwei Männern. Sie werden verdächtigt, am 30.3.2016 um 4.40 Uhr in der Höhe eines Taxistandes am Reschop Carré in Hattingen eine Frau belästigt und sie danach bestohlen zu haben. Die Männer fassten ihr an die Brust und nutzten die Ablenkung, um die Geldtasche aus ihrer Handtasche zu klauen. Bereits zuvor sollen die Männer die Frau in der S-Bahn bedrängt und gegen ihren Willen umarmt haben. Die Männer sind etwa 1,80 Meter groß, 25 Jahre alt und schlank. Sie haben einen dunklen Teint, einen Drei-Tage-Bart und trugen zur Tatzeit dunkle Jeans. Einer der beiden Täter trug ein lilafarbenes T-Shirt. Sie sprachen englisch.

Mannheim: Sind Frauen nicht mal mehr morgens in einer Straßenbahn mitten in der City sicher vor solchen ‚Sittenstrolch‘? Was eine 21-Jährige jetzt erleben musste: Und das am helllichten Tag… Eine junge Frau am Freitagmorgen (10. Februar) gegen 10:15 Uhr unterwegs mit einer Straßenbahn der Linie 3 in Richtung Sandhofen. An der Haltestelle Marktplatz steigt ein bislang unbekannter Mann ein, setzt sich direkt neben die 21-Jährige. Während der Fahrt entblößt sich der etwa 25-jährige Täter, fummelt vor ihren Augen an sich herum. Couragiert stößt die Belästigte den ‚Sittenstrolch‘ von sich, so dass dieser unterherum blank und mit für jedermann sichtbarem Penis im Mittelgang der Straßenbahn steht. An der nächsten Haltestelle macht sich der Mann schließlich aus dem Staub. Täterbeschreibung:1,75 Meter, schlank, dunkler Teint mit sehr dichtem Dreitagebart. Zur Tatzeit dunkel gekleidet mit brauner Aktentasche und dickem schwarzen Kopfhörer.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

116 KOMMENTARE

  1. Teilweise OT aber wichtig, da es z. B. das obige Thema sehr wohl betrifft.

    Ich bin gestern über einen Artikel von mir gestolpert, datiert auf den 13.11.1998 (!!!), worin ich mich – natürlich – intensiv mit dem Thema Einwanderung unter Hinweis auf die Rechtslage befaßte, mit der bis heute vermißten Abstimmung über eine künftige deutsche Verfassung (Art. 146 GG) und die Betrügerei der Alt- und Blockparteien thematisiere. Thema Euro kommt auch darin vor. Und, das war wieder in Vergessenheit geraten – daß die Asyl- und Einwanderungspolitik sich schon damals nicht nur gegen den erklärten Willen des deutschen Volkes richtete, sondern auch gegen den der EU-Staaten. Wenn man nun heutiges Wissen einbezieht (die Invasion auf alle EU-Staaten zu verteilen), beschreibt das eine irrsinnige Brisanz:

    https://vk.com/doc352564501_444405502

    Das ursprüngliche Dokument wurde überarbeitet.

  2. #1 Eurabier (23. Apr 2017 08:22)

    Die neueste Kriminalstatistik von Thomas de Maizière liegt vor. Und sie birgt politischen Sprengstoff. Die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent gestiegen.

    Wirklich ein schlechter Witz! Vergleich mal mit dem oben verlinkten, fast 20 Jahre alten Artikel von mir: Alter Wein in neuen Schläuchen. Das wurde bereits vor 20 Jahren durchgekaut und ist noch heute Thema.

    Ich hoffe, mit meinem verlinkten Beitrag Wahlstimmen für die AfD zu generieren!

  3. Danke Merkl!!!
    Du hast die Grundlange dafür gelegt, dass HeimathasserInnen (ganz wichtig), wie Claudia Roth, die sich vermutlich über derartiges sogar freut, schon die Messer wetzen.

    Immerhin marschiert diese „Dame“ begeistert mit Antifas mit, die sich wünschen, dass ihre Heimat „verrecken solle“. Hinweis: Auch Die Merkl wirft begeistert die Fahne Deines Heimatlands weg.

    Diese „südländischen Vergewaltiger mit Akzent“ besorgen folgerichtig die Arbeit einer Merkl, Roth oder eines Heiko Maas im politischen Sinn indem sie rücksichtslos deutsche Frauen schänden und vergewaltigen. SIE WERDEN DAFÜR AUCH NOCH VON DIESEN AUF KOSTEN DER STEUERZAHLER GROSSZÜGIG ALIMENTIERT.

  4. … und der Mann taucht möglicherweise schon morgen als Flüchtling in Deutschland auf:

    https://www.tag24.de/nachrichten/suedafrika-kannibalismus-onkel-vierjaehriger-herz-haeutung-moerder-voodoo-fleisch-geschlachtet-240726#article

    Wie hat Frau Merkel sinngemäß gesagt: „Ängste abbauen … auf die Leute zugehen!“

    Ja, dann macht das mal. Nehmt eure Kinder an die Hand und bringt dem Kannibalen eine Rose ins Flüchtilantenheim. Lasst aber euer Kind nicht aus dem Auge, sonst landet es als Mett auf dem Baguett von Kwame.

  5. Die Verdacht, dass es sich bei dem Täter um ein Miitglied der skupellosen nordafrikanischen Fickificki/i>-Milizen handelt, liegt auch hier nahe: schon wieder einer von DER deutschen Bevölkerung, die noch nicht so lange hier lebt.

  6. CH-LUZERN

    Mann tötet Mitpatient in Luzerner Psychiatrie

    In einer Klinik in St. Urban LU ist ein frisch eingelieferter Patient auf einen 85-Jährigen losgegangen. Das Opfer hat nicht überlebt.

    Der Angreifer, ein 33-jähriger Mann aus dem Kosovo, flüchtete zunächst. Die Polizei konnte ihn aber kurze Zeit später in einer Nachbargemeinde festnehmen, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte.

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/mann-toetet-mitpatient-in-luzerner-psychiatrie/story/15153869

  7. 2 Ursa

    ..was bedeutet es, dass die Hauptstrompresse nun auch diese Wahrheit verkündet ?
    Dass es nun endgültig zu spät ist … und wir uns damit abfinden müssen .. ?

    ____________________________________

    …war auch bei mir der erste Gedanke: „die da oben“ können es sich jetzt erlauben, ab und an ein Tröpfchen Wahrheit rauszulassen, denn „wir da unten“ („die Menschen in unserem Lande“, „die schon länger hier Lebenden“) können ja eh nichts mehr dagegen machen.
    Jetzt noch die Zensurkeule verschärfen, und „die Schafe“ blöken nur noch vereinzelt mal, sind ansonsten verstummt.

  8. Neue Kriminalitätsstatistik: In den Polit-Talkshows wird es so erklärt werden:

    Im Vergleich zu den Vorjahren sind 2015/16 die Zuwandererzahlen um mehrere hundert Prozent gestiegen. Wenn dabei die Zahl der kriminellen Zuwanderer aber nur um 50% gestiegen ist, bedeutet das, dass die Kriminalität durch Zuwanderer stark gesunken ist und diese weit weniger kriminell sind als die Deutschen!

  9. CH-BASEL

    Zwei junge Frauen mit Stichwaffe verletzt

    Eine 18-Jährige und ihre 19-jährige Kollegin wurden am Samstagmorgen in Basel mit einer Stichwaffe angegriffen.

    In einem „Etablissement“ in Basel sind am Samstag zwei junge Frauen von einem Unbekannten (NORDAFRIKANER) mit einer Stichwaffe attackiert worden. Dabei zog sich eine 18-Jährige schwere Verletzungen zu. Ihre ein Jahr ältere Kollegin kam mit leichten Verletzungen davon.

    Ereignet hatte sich der Angriff gegen 7.30 Uhr in einer Liegenschaft an der Sperrstrasse, in der sich unter anderem auch mehrere Studios befinden. Nach Angaben der Basler Staatsanwaltschaft griff der Täter zunächst die 18-jährige Frau an. Als ihr ihre 19 Jahre alte Kollegin zu Hilfe eilen wollte, stach der Unbekannte auch auf sie ein.

    http://bazonline.ch/basel/stadt/Zwei-junge-Frauen-mit-Stichwaffe-verletzt/story/22706980

  10. Gewalttaten

    LKA-Zahlen zeigen Anstieg bei Flüchtlingskriminalität

    Der gewaltsame Tod zweier junger Menschen in der vergangenen Woche in Hannover geht offenbar auf das Konto eines 25-jährigen Syrers. Gleichzeitig gibt es neue Zahlen des Landeskriminalamts Niedersachsen, die den Schluss zulassen, dass mit Flüchtlingszuzug ein Anstieg von Gewalttaten einhergegangen ist.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Zahlen-des-LKA-Niedersachsen-zeigen-Anstieg-bei-Fluechtlingskriminalitaet

  11. Ein Goldstück aus Pakistan:

    Dresden – Nach dem Tötungsdelikt in der Dresdner Neustadt (TAG24 berichtete) sucht die Polizei jetzt nach einem 29-jährigen Mann.
    Gegen Shahjahan Butt liegt ein internationaler Haftbefehl wegen Mordes vor. Die Staatsanwaltschaft und die Dresdner Polizei fahnden deshalb jetzt öffentlich nach dem jungen Mann.
    Eine erste Obduktion am Samstag ergab, dass die 41-jährige Thu T. eines gewaltsamen Todes starb. Die Vietnamesin wurde am Freitagnachmittag leblos in ihrer Wohnung auf der Alaunstraße gefunden.
    Der gesuchte Pakistaner lebt seit Dezember 2015 in Deutschland und war der Lebensgefährte der Ermordeten.

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-neustadt-mord-polizei-sucht-diesen-mann-haftbefehl-freund-240795

  12. Besonders politisch inkorrekt wäre noch das Ausdifferenzieren der Straftäter nach Herkunftsländern. Wieviele Vergewaltiger waren Schiffbrüchige?

  13. FRAUEN WEHRT EUCH! NOTWEHR IST PFLICHT!

    Erst wenn 20 Frauen jeweils den Angreifer getötet haben, wacht die Politik evtl. auf!

    Bevor ich aus dem Haus gehe, sage ich mir jetzt immer vor: „Altes Mädchen, Du mußt einen Angreifer notfalls töten!“

    DABEI IST MIR GLEICH, OB DER NUR MAL KURZ

    ANFASSEN ODER SCHLIMMERES WOLLTE, WEIL ICH

    DIES NICHT VORHERSEHEN KANN.

    BEIM ERSTEN GRIFF SEINER DRECKSPFOTE

    SCHLAGE ICH EINEN ANGREIFER ZUSAMMEN!

    Radle ich durch die Promenade in die Innenstadt u. ich sehe einen fremdkulturellen Mann oder Männer herumlungern: „Altes Mädchen, Du mußt einen Angreifer notfalls töten!“

    Und wenn es mehrere sind, dann habe ich wenigstens einen allegemacht…, auch wenn ich selbst nicht heil dabei herauskommen sollte.

  14. #4 -Freya

    ja, die Einschläge kommen näher.

    der Besuch am Stadtbahnhof Friedrichshafen
    zeigt einem due Richtung…

  15. Auch die Integration der Fachkräfte in den Arbeitsmarkt scheint voranzukommen:

    Am Donnerstagnachmittag, 20. April, ereignete sich in einer Firma in Herrnwahlthann zunächst ein verbaler Streit zwischen einem 25-jährigen Syrer und einem 45-jährigen Mann.

    Als sich der Streit hochschaukelte, schlug der 25-Jährige auf den 45-Jährigen ein, traf ihn im Gesicht, wobei dieser zu Boden ging. Aufgrund der Wucht des Schlages, riss dieser gleichzeitig eine dahinterstehende Frau mit. Auch diese verletzte sich aufgrund des Sturzes. Der 45-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/kelheim/regionales/Schlaegerei-in-Herrnwahlthann-25-Jaehriger-streckt-45-Jaehrigen-nieder;art1176,438701

    Was wird dieser Fall wohl für Konsequenzen haben? Der 45-jährige (Deutsche) wird wegen Xenophobie, Ausländer-/Islamfeindlichkeit und Rassismus entlassen werden.

  16. 😛 INVASOREN-MÄNNCHEN SIND 10 JAHRE LANG 17

    Wien: Keinerlei Skrupel hat ein 17- jähriger Sextäter auf der Wiener Donauinsel gezeigt: Der junge Mann aus Afghanistan IST BESTIMMT SCHON ÜBER 20 JAHRE ALT…

  17. Frage an alle PI-Leser:

    „Hat mal irgendwann, irgendwo, irgendwer von euch vernommen, dass Linksgrüne diese ausufernde Flüchtlingskriminalität öffentlich kritisieren oder gar Maßnahmen ergreifen, um diese einzudämmen oder zu verhindern?“

    Der Normalfall ist doch, dass von denen kollektiv verschleiert, vernebelt, verharmlost, vertuscht und relativiert wird. Es wird quasi doch nur das zugegeben, was nicht mehr abgestritten werden kann.

    Für mich ergibt sich daraus im Umkehrschluss die Erkenntnis, dass die Zukunft Deutschlands, so sie von Rotz-Rotz-Grünpädo gestaltet werden würde, auf jeden Fall weiterhin von hoher Flüchtlingskriminalität geprägt sein würde. Bei der CDU wär´s übrigens sicher nicht anders.

  18. Momentan wählen ca. 9-10% die Afd.
    Bedenkt man die Wahlbeteiligung, sind ca. 6-7% der Opfer nicht Afd Wähler.
    Der Waäheranteilmder Frauen für die Afd liegt bei 20-30%
    So das maximal 2% der Frauen Afd Wählen

    Von daher ist der Rest mit dem einverstanden was hier passiert..
    Schlimmer noch die verachten Afd Wähler als rassisten usw.
    Die Wahrscheinlichkeit das unter den oben genannten Frauen Afd WählerInnne sind, ist sehr gering.
    Von daher sehe ich die oben genannten Taten mit ein klein wenig genugtuung.
    Ist für mich auch einnZeichenndas ich , das wir, recht haben mit dem was wir seit Jahren prognostizieren.
    Ich muss offen sagen das ich lieber sagen würde ich hätte unrecht gehabt. Die Refugees wären alles liebevolle, gutausgebildete Fachkräfte.
    Die oben genannten Taten zeigen das Gegenteil.
    Ich, wir alle, sind sooft als Nazis, als Pack , als Rassisten beschimpft worden.
    Wir haben Freunde Verloren, wurden in der Öffentlichkeit oder im Www ausgegrenzt. Wurden bedroht,,diffamiert, angegriffen.

    Von daher gehen die Opfer mir mittlerweile am Ar… vorbei.
    Sind für mich nur noch Statistiken.

    Hätte nie gedacht das ich mal so emotionslos werde.
    Das schlimme daran ist das es vielen Menschen so geht. Die Medien, die Politik stellen die Opfer nur noch als Namenslose Statistik dar.
    Ausländische Opfer hingegen werden vermenschlicht. Bekommen ein Gesicht. Hinter den Opfern stehen Namen, persönliche Geschichten etc.
    Das erreicht die Masse der Bevölkerung.

    Das macht mich wütend und traurig.
    Die Opfer müssen Gesichter bekommen, wie Maria L.
    Leider passiert das nicht.

  19. DIE RHEINISCHE FROHNATUR

    Köln: KÖLNERINNEN SIND KONTAKTFREUDIG, was sie sich nun schleunigst abgewöhnen müssen. Es wird schwierig, denn es steckt in der DNS der (deutschen) Kölner*Innen.

  20. FRAU SCHREIT UM HILFE
    Brutaler Beziehungsstreit im Zug

    Bremen – Mutige Fahrgäste stoppen einen brutalen Schläger!

    Auf der Fahrt von Hamburg nach Cuxhaven geriet ein junges Paar in Streit. Die Frau (28) kündigte schließlich an, sich trennen zu wollen. Da rastete der Freund (27) aus.
    Er schlug den Kopf seiner Freundin mehrfach gegen die Zugscheibe. Die Frau erlitt dabei Prellungen.

    Verzweifelt schrie die Frau um Hilfe. Drei Männer (44, 50, 52) und ein Teenager (17) griffen ein, hielten den Angreifer fest.

    Plötzlich zückte er ein Klappmesser , dass ihm jedoch entrissen werden konnte.

    http://www.bild.de/regional/bremen/streit/brutaler-beziehungsstreit-im-zug-51380986.bild.html

  21. #18 Irminsul (23. Apr 2017 09:03)
    Frage an alle PI-Leser:

    “Hat mal irgendwann, irgendwo, irgendwer von euch vernommen, dass Linksgrüne diese ausufernde Flüchtlingskriminalität öffentlich kritisieren oder gar Maßnahmen ergreifen, um diese einzudämmen oder zu verhindern?”

    Schauen Sie sich das Video an.
    Gesine Schwan relativiert, süffisant und von oben herab, lächelnd die Vergewaltigungen durch Refugees. So etwas hat es in Deutschland schon immer gegeben und findet alltäglich in deutschen Familien statt.

    Eine Einstellung die immer und immer wieder zu hören ist.
    Daher mein oben geschrieben Text. Mir geht das mittlerweile am Ar… vorbeil.

  22. Merkel-Deutschland:
    April 2017

    „Die noch nicht lange hier Leben, und wertvoller sind wie Gold,“
    haben „Mama Merkel“ wieder ihre Dankbarkeit gezeigt, und gleichzeitig der ihnen Hilfe bietenden Gesellschaft in Deutschland ihre Einstellung angezeigt, was sie von dieser Gesellschaft halten …..

    Das sind einige von sogenannten
    „vielen Einzelfällen!“
    die uns Merkel als selbstverständliche Kultur fremde Ereignisse zumutet, obwohl wir uns in Deutschland befinden, und unsere Kultur, Werte und Regeln dieses Land zählen.

    Es betrifft ja nicht Merkel.

    A f D wählen!

    Um diesen politischen Bevölkerung feindlichen Merkel-Irrsinn zu beenden …

  23. @ #22 katharer (23. Apr 2017 09:07)

    Wir haben ja auch nicht enden wollende Diebes-, Raub- u. Einbruchszunamis.

    Dies freut die Roten u. Grünen (inkl. Merkel-CDU); sie nennen die Plünderung Deutschlands „Umverteilung von Reich nach Arm“, wobei für sie jeder Deutsche als reich, gemessen an den habgierigen Invasoren gilt, auch wenn die Invasoren die Taschen voller Geld haben. Für die Roten u. Grünen sind selbst deutsche Arbeiter, Bauern, kleine Rentner u. Obdachlose reich.

  24. #18 Irminsul (23. Apr 2017 09:03)

    Frage an alle PI-Leser:
    “Hat mal irgendwann, irgendwo, irgendwer von euch vernommen, dass Linksgrüne diese ausufernde Flüchtlingskriminalität öffentlich kritisieren oder gar Maßnahmen ergreifen, um diese einzudämmen oder zu verhindern?”

    __________________________________________

    …natürlich nicht – wird auch nie kommen, egal, was passiert – die legen sich lieber selber noch unter`s Messer, als den Invasoren an irgendetwas die Schuld zu geben…
    Als ich gestern sah, wie Kölner „Karnevalisten“ gegen die AfD ansingen und tanzen, dachte ich, ich bin im Irrenhaus gelandet…

  25. „ES GIBT KEINE MORALISCHE PFLICHT, ZUR SELBSTZERSTÖRUNG VON DEUTSCHLAND UND DEM DEUTSCHEN VOLK“!

    Wenn man das was “PI-User” geschrieben haben, einmal genau liest und überdenkt, und dass ist Volkes-Stimme, diese Menschen mit klaren Menschenverstand, greifen das nicht aus der Luft, sondern dass ist leider tägliche und tatsächliche Realität.

    Da muss man zwangsläufig zu der Erkenntnis gelangen:

    Jetzt reicht es, genug ist genug:

    was die Merkel-Regierung der Deutschen Bevölkerung schon zugemutet hat,
    und was Merkel dem Deutschen Volk angetan hat ….

    Meine lieben:

    “Jetzt seid Ihr am Zug!”

    Wollt Ihr weiterhin von einer Ideologie besessenen Despotin, so wie von einer krankhaften Idee besessenen und getriebenen Politikerin, die aus Deutschland mit aller Gewalt, ein anderes Land machen will, und dazu noch unkenntlich machen möchte, weiterhin regiert werden?

    Wen ja:

    Der hat sich dann für die Vernichtung von Deutschland entschieden … und sollte bevor er sich für die Vernichtung von Deutschland entscheidet, über die Zukunft von Deutschland sich Gedanken machen, und daraus resultierent, deren Folgen die jeden betreffen werden.

    Wer die jetzige Realität betrachtet, und seine sieben Sinne einschaltet, wie Deutschland sich durch die unverantwortliche Politik von Merkel und ihre Lakaien, schon jetzt zum negativen verändert hat, und in Zukunft erst recht verändern wird.

    Wer Merkel mit ihrer CDU/CSU und alle anderen veralteten und degeneriertenParteien wählt, wählt gleichzeitig die Zerstörung von Identität, Kultur und Werte von Deutschland.

    Dessen sollte man sich bewusst sein!

    Die Alternative dazu heisst:

    A f D wählen!

    Das was die Regierungs-Parteien können,
    kann die A f D schon lange!

    Ganz einfach:
    da sie die besseren Argumente hat, und
    auch die besseren Politiker …

  26. @ #25 Eurabier (23. Apr 2017 09:25)

    Mirna Funk glaubt, das Internet und die Digitalisierung seien weiblich.

    😛 Bei dieser E-Mannze(abgeleitet von Emanze) ist der Wunsch der Vater, äh die Mutter des Gedanken.

  27. Maria-Bernhardine (23. Apr 2017 08:50)
    FRAUEN WEHRT EUCH! NOTWEHR IST PFLICHT!

    Erst wenn 20 Frauen jeweils den Angreifer getötet haben, wacht die Politik evtl. auf!

    Bevor ich aus dem Haus gehe, sage ich mir jetzt immer vor: “Altes Mädchen, Du mußt einen Angreifer notfalls töten!”
    So ist es Maria, die schon länger hier lebenden müssen heraus aus der Opferrolle. Wer mir böses will, wird im schlimmsten Fall sterben. Auge um Auge. Polizei und Justiz sind kastriert, dürfen und können die Verhältnisse nicht verbessern. Mut macht mir, dass viele Menschen bereit sind, anderen blitzschnell zur Hilfe zu kommen, auch auf die Gefahr hin, die eigene Gesundheit zu verlieren. Das Land ist noch nicht ganz verloren. Die Afghanen müssten umgehend ausgeschafft werden, kriegerisches und mörderisches Volk.

  28. Es gibt auch gute Nachrichten:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/absturz-in-der-waehlergunst-gruene-fallen-auf-tiefsten-wert-seit-15-jahren/19704390.html

    Die Grünen stehen einer Umfrage zufolge in der Wählergunst so schlecht dar wie seit 15 Jahren nicht mehr und nähern sich der Fünf-Prozent-Marke. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, verlieren die Grünen einen Zähler und kommen nur noch auf sechs Prozent. Zuletzt erreichte die Ökopartei diesen Wert im September 2002.

  29. @ #39 Human-Resource (23. Apr 2017 09:44)

    „Wir reden, wir kämpfen nicht“

    Lkw-Attacke von Stockholm: Mutmaßlicher Attentäter war abgelehnter … rp-online.de
    10.04.2017 – „Wir reden, wir kämpfen nicht“, sagte Marianne, die am Sonntagnachmittag mit ihrer Mutter zu der „Demonstration der Liebe“ ins Zentrum …

    MAN DARF MIT AGGRESSOREN NICHT REDEN!

    „Wir reden, wir kämpfen nicht“, dies gilt heutzutage nur noch innerhalb der eigenen Familie, der Schule u. am Arbeitsplatz, Voraussetzung: innerhalb der jeweils eigenen z.B. deutschen oder schwedischen Ethnie.

  30. #27 katharer (23. Apr 2017 09:07)
    #18 Irminsul (23. Apr 2017 09:03)
    Frage an alle PI-Leser:

    “Hat mal irgendwann, irgendwo, irgendwer von euch vernommen, dass Linksgrüne diese ausufernde Flüchtlingskriminalität öffentlich kritisieren oder gar Maßnahmen ergreifen, um diese einzudämmen oder zu verhindern?”

    Schauen Sie sich das Video an.
    Gesine Schwan relativiert, süffisant und von oben herab, lächelnd die Vergewaltigungen durch Refugees. So etwas hat es in Deutschland schon immer gegeben und findet alltäglich in deutschen Familien statt.

    Eine Einstellung die immer und immer wieder zu hören ist.
    Daher mein oben geschrieben Text. Mir geht das mittlerweile am Ar… vorbei

    Link vergessen
    https://m.youtube.com/watch?v=mTz0OkYqGXA

  31. #18 Maria-Bernhardine (23. Apr 2017 08:50)

    FRAUEN WEHRT EUCH! NOTWEHR IST PFLICHT!

    ……………..
    Liebe Maria-Bernhardine, ich wünschte ich wäre in meinem Kopf auch soweit. Unsere erzieherischen Werte haben uns nie gelehrt, dass es zu derartigen Situationen kommen kann, die inzwischen an der Tagesordnung sind und immer noch als Einzelfall bezeichnet werden.
    Ihr Text hat mir sehr gefallen und ich bin auch lernfähig und werde an mir arbeiten.

  32. An ihren „Vogelnestern“, welche die Kandidaten auf dem Kopf spazieren tragen, kann man sie schon von weitem ausmachen, das sind die Erkennungszeichen der Gesinnungsgenossen „Marke Strolch“!

  33. #1 Eurabier (23. Apr 2017 08:22)

    Die neueste Kriminalstatistik von Thomas de Maizière liegt vor. Und sie birgt politischen Sprengstoff. Die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent gestiegen.

    ———–

    Sicher nur weil „Zuwanderer“ aus rassistischen Gründen viel öfter unschuldig angezeigt und verdächtigt werden.

  34. Ich würde ja lachen, wenn sich rausstellen würde, dass sich gestern oder heute ein Asylant inmitten des bunten Treibens artgerecht verhalten hätte….

  35. Irminsul fragte um 9.03 Uhr alle PI-Leser:

    “Hat mal irgendwann, irgendwo, irgendwer von euch vernommen, dass Linksgrüne diese ausufernde Flüchtlingskriminalität öffentlich kritisieren oder gar Maßnahmen ergreifen, um diese einzudämmen oder zu verhindern?”

    Nun, bekannt geworden ist folgende Äußerung von Sahra Wagenknecht:

    „Wer Gastrecht missbraucht, der hat das Gastrecht dann eben auch verwirkt.“

    https://www.youtube.com/watch?v=xrvB3nqSyb4

    Ebenso ist bekannt, dass Sahra Wagenknecht für diese Äußerung heftige Schelte von ihren Genossen einstecken musste und dass ihr Gesicht sogar durch eine in ihre Richtung fliegende Torte vorübergehend verunstaltet wurde.

    Auf andere Art und Weise wurde Selin Gören, Sprecherin der Links-Jugend, verköstigt: sie wurde in einer Parkanlage von mehreren aus Forderasien importierten Männern vergewaltigt und zum Oralverkehr gezwungen. Sie verfasste daraufhin einen offenen Brief an eine der Bestien.

    Der Brief endet mit den Worten:

    „Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist.“

    Der volle Text dieses unsäglichen Schriebs ist hier zu lesen (Kotzeimer bereithalten!):

    http://www.achgut.com/artikel/entschuldige_bitte_lieber_vergewaltiger

  36. Und so lügt und versucht SPON dazu seine Manipulationen:

    http://www.spiegel.de/spiegel/kriminalstatistik-was-die-zahlen-ueber-straftaten-von-zuwanderern-wirklich-aussagen-a-1144321.html

    Straftaten der Migranten steigen aber unser aller Risiko, davon betroffen zu werden, fällt gerade. Bla, bla, bla … *furz*

    Bei einer derartig beschissenen Pressearbeit werden die diesen Sommer wohl die nächsten Mitarbeiter entlassen dürfen. Das Drecksblatt besteht sowieso aus immer weniger Seiten …

  37. Die Politik lässt hunderttausende, größtenteils männliche Illegale ins Land, von denen ein erheblicher Teil gar keine richtigen Flüchtlinge sind, sondern ungebildete Armuts- und Elendseinwanderer, ebenso sind Kriminelle darunter, Terroristen, IS-Sympathisanten, Frauenunterdrücker, Gewalttäter, Gottesstaat-Anhänger, Judenhasser, Homosexuellenhasser, Radikale Korananbeter, Demokratiefeinde, Ungläubigenverachter usw. ….und dann bezeichnet man allesamt pauschal und ungeprüft als „Schutzsuchende“.

    Dass diese „Schutzsuchende“ überwiegend alleinstehende Männer sind und wo diese Männer, da sie jetzt nach Deutschland „gekommen, um zu bleiben“ sind, mit ihrer sexuellen Frustration bleiben sollen, darüber macht sich die Politik eher weniger Gedanken. Genauso wenig wie mit der Tatsache, wie das durch diesen Männer-Massenzustrom in gewaltige Schieflage geratene Verhältnis Frauen/Männer in der Gesellschaft ausgeglichen werden soll.

    Den Preis dieser vorwiegend männlichen Masseneinwanderung aus islamischen und intoleranten Drittweltstaaten zahlen Frauen und Mädchen in ganz Deutschland mit jeder Belästigung, jeder Grapschattacke, jeder Vergewaltigung.

    Aber Hauptsache wir bleiben schön „bunt“ und können uns für unsere Willkommenskultur und unsere tolerante Weltoffenheit selbst auf die Schulter klopfen. Solange die linksbunten Phantasten und deren Angehörige nicht betroffen sind, ist für sie alles in Ordnung.

    24.09.2017 AfD wählen ist Pflicht !!!!! Die vielleicht letzte Chance diesen Wahnsinn zu stoppen.

  38. Freispruch!

    Begründung: Islamrabatt
    Außerdem verstand er nicht das Wort „Nein“ nicht.

    Hintergrund:
    Wir brauchen mehr Fachkräfte

  39. Mus man noch etwas dazu schreiben ? Auch der dümmste Politiker bzw. „Gutmensch“ sollte das lesen und verstehen können. Tendenz nämlich steigend.

    Und wenn unsere Regierung 52,7 sagt kann man mit gutem Gewissen nochmal 10 Prozent dazu rechnen.

    Zahl der tatverdächtigen Zuwanderer steigt um 52,7 Prozent

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/zahl-der-tatverd%C3%A4chtigen-zuwanderer-steigt-um-527-prozent/ar-BBAa9VL?li=AA520o&ocid=spartanntp

    Ja das LEBEN in Deutschland wird immer schwieriger. Zu verdanken haben wir das in erster Linie Dumm Merkel und ihren Knechten und Speichellecker. Lernt was daraus und wählt endlich AfD ! Die letzte Chance für Deutschland !

  40. #51 Metaspawn (23. Apr 2017 10:28)
    Und so lügt und versucht SPON dazu seine Manipulationen:

    http://www.spiegel.de/spiegel/kriminalstatistik-was-die-zahlen-ueber-straftaten-von-zuwanderern-wirklich-aussagen-a-1144321.html

    Straftaten der Migranten steigen aber unser aller Risiko, davon betroffen zu werden, fällt gerade. Bla, bla, bla … *furz*

    Bei einer derartig beschissenen Pressearbeit werden die diesen Sommer wohl die nächsten Mitarbeiter entlassen dürfen. Das Drecksblatt besteht sowieso aus immer weniger Seiten …

    Bedenkt bei diesen Statistiken eins.
    All die Vielen Straftaten die man fast zu 100% Ausländern zuordnen kann werden nicht mal in dieser Statistik erscheinen.
    Taschendiebstahl wird hauptsächlich von Nafris durchgeführt. Alternativ Zigeuner Klaubanden. Bei den wenigsten gibt es Täterbeschreibungen.
    Von daher keine Anzeigen, also auch keine Statistik.
    Ebenso Köln Sylvester. Die wenigsten dieser Tatan tauchen in der Statistik auf . Einfach weil keine Täter ermittelt werden konnte.
    Wohnungseinbrüche, Autoaufbrüche meist Osteuropäer. Keine Täter, keie Statistik
    VommDrogenhandel fang ich gar nicht erst an

    Die Wahrheit sieht viel schlimmer aus

  41. Wieder mal Migrantenbonus:

    Moderate Freiheitsstrafen für Bandenmitglieder der ‚Kupferbrigade‘

    Insgesamt wurden 42 Bandenmitglieder, die alle aus der rumänischen Kleinstadt Urziceni stammten und sich selbst als Zigeuner bezeichneten, festgenommen. Ihnen werden über 100 Einbrüche – jeweils in wechselnder Besetzung – mit einem Gesamtschaden von rund zwei Millionen Euro zur Last gelegt.

    Beim Prozessauftakt war es zunächst zu turbulenten Szenen gekommen: An die 20 Familienangehörige, teilweise mit Kleinkindern, und Freunde der beiden Angeklagten hatten sich eingefunden und die Vorführ- und Justizbeamten hatten größte Mühe, für Ruhe im Gerichtssaal zu sorgen.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/freising/regionales/Moderate-Freiheitsstrafen-fuer-Bandenmitglieder-der-Kupferbrigade-;art1178,437315

  42. #1 Eurabier (23. Apr 2017 08:22)
    Die neueste Kriminalstatistik von Thomas de Maizière liegt vor. Und sie birgt politischen Sprengstoff. Die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent gestiegen.

    Auch hier wird uns wieder Sand in die Augen gestreut:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/polizeiliche-kriminalstatistik-zahl-tatverdaechtiger-zuwanderer-steigt-um-ueber-50-prozent_id_7010987.html

    Zitat:
    Zur Gruppe der Zuwanderer zählen dem Bericht zufolge diejenigen, die mit dem Aufenthaltsstatus Asylbewerber, Duldung, Kontingent- oder Bürgerkriegsflüchtling oder unerlaubter Aufenthalt registriert sind.

    Hier handelt es sich also um eine Statistik zur sog. Zuwanderer-Kriminalität und nicht zur Migranten-Kriminalität. Nicht berücksichtigt werden darin demnach Straftaten durch die ganzen Türken, Türken mit deutschem Pass und all jene Migranten, welche schon früher hier eingedrungen sind und sich mittlerweile „legal“ hier aufhalten.
    In Wahrheit ist das Problem der Migranten-Kriminalität um ein vielfaches höher. Aber wenn die Realität so ist, dass man sie der Öffentlichkeit nicht mehr zumuten kann, werden neue Begriffe geschaffen und das Problem dadurch verschleiert.

  43. #2 Ursa (23. Apr 2017 08:23)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163918666/Zahl-der-tatverdaechtigen-Zuwanderer-steigt-um-52-7-Prozent.html

    ..was bedeutet es, dass die Hauptstrompresse nun auch diese Wahrheit verkündet ?
    Dass es nun endgültig zu spät ist … und wir uns damit abfinden müssen .. ?
    ——————————————–
    Kann man diesen kruden Schreiberlingen jemals wieder trauen – nach so vielen Lügen, die sie verbreitet haben? Sie haben sich mit ihrer LÜGENPRESSE einen Ruf erworben, der katastrophal ist für ihre Reputation. Wer wird schon so einen Schmierer in seiner Redaktion beschäftigen – wenn sich der Wind gelegt hat? Was fangen die vielen, vielen Schmierfinken nur an, wenn Lügner im Pressebetrieb nicht mehr benötigt werden, wenn sich also herausstellt, dass sie überflüssig sind, weil sich die politische Korrektheit verabschiedet hat?

  44. etwa 30 Jahre alt, etwa 180 bis 190 Zentimeter groß, kräftige Statur, südländischer Typ, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, dunkle Haare, seitlich kürzer geschnitten als oben.

    Das kann nur vorsätzlich gelogen sein und unter Mithilfe der Medien zur Verarschung der Bevölkerung gedacht sein:

    Faktisch falsch ist die Bezeichnung „Südländer“ für afrikanische, arabische oder türkische Straftäter.

    Sørlandet (deutsch „Südland“) ist eine der fünf Regionen oder Landesteile (norwegisch landsdel) Norwegens an der Skagerrakküste im Süden des Landes gelegen

    Suðurland (dt. Südland) ist eine der acht Regionen Islands. Sie liegt im Süden des Landes.

    Bezogen auf Deutschland könnte Bayern „Südland“ sein, bezogen auf Europa dann Italien, Griechenland oder Spanien.

    Bezogen auf Afrika ist Marokko, Algerien, Ägypten oder Libyen „Nordland“.

    Und bezogen auf Asien ist die Türkei und auch Syrien „Westland“.

    Die Bezeichnung „Südländer“ oder „südländisch“ für Kriminelle und Verdächtige aus der Türkei, Ägypten, Syrien, Marokko, Algerien, Libyen, Afghanistan, Irak usw.
    kann daher nur zum Zwecke der vorsätzlichen Täuschung und Irreführung der deutschen Bevölkerung „erfunden“ worden sein.

    Franz-Joseph Strauß, bayerischer Ministerpräsident in den 80ern, sagte:

    „..den Rückschlag der 70er Jahre haben wir nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass die anderen sich der Sprache bemächtigt haben, die Sprache als Waffe benutzt haben, das sie
    Begriffe herausgestellt haben und mit anderem Inhalt gefüllt haben und dann auf einmal als Wurfgeschosse gegen uns, nicht ohne Erfolg, verwendet haben.
    Darum ist für mich der Kampf um die Sprache eine der wesentlichsten Vorraussetzungen für die geistige Selbstbehauptung.

  45. #18 Maria-Bernhardine (23. Apr 2017 08:50)

    FRAUEN WEHRT EUCH! NOTWEHR IST PFLICHT!

    Tja, Mädel. Du hast Recht. Fairen Kampf gibt es nur im Boxring.
    Ansonsten gilt, je härter man zuschlägt, je öfter und nicht aufhört, nur das macht Sinn.
    Aber sei schlau!
    Mir hat mal ein Profischläger gesagt, Hau ihm mit der Bierflasche den Schädel ein und wenn er dann am Boden liegt, drück ihm die Bierflasche in die Hand.
    dara2007, alter Kirmesschläger:-)

  46. Die Zeit für Ausgehen, Brot-und-Spiele und den üblichen Amüsierbetrieb ist vorbei.

    Sowas muß man meiden und die gewonnene Zeit und das viele gewonnene Geld in politische Bildung investieren.

  47. @ #60 Frau Holle (23. Apr 2017 11:57)
    ————–

    Wir werden auch in diesem Punkt von den Medien und Politikern gezielt vorsätzlich belogen und verarscht:

    Die überwiegende Mehrheit dieser Tatverdächtigen sind illegale Eindringlinge und eben keine „Zuwanderer“ oder „Migranten“.

    Und zwar völlig unabhängig davon, wie lange sie vielleicht schon hier leben mögen.

    Durch Zeitablauf wird kein einziger illegaler Eindringling zu einem „legalen Migranten“.

    Auch wird die Statistik dadurch vorsätzlich verfälscht, das Ausländer mit deutschem Pass darin nicht enthalten sind.

    Ebenso sind die Fälle, die vorsätzlich erst gar nicht in die Statistik aufgenommen wurden, darin nicht enthalten.

  48. Kriminalität in Schweden

    Kein einziger Fall aufgeklärt: Morde auf offener Straße versetzen Malmö in Angst

    „Wir haben einen drastischen Anstieg an Schießereien und Morden gehabt“

    Als Kind kam der kräftig gebaute Verkäufer vor 40 Jahren aus dem Libanon nach Schweden. Trotzdem meint er heute: „Wir haben zu viele Menschen reingelassen. Wir brauchen strengere Regeln.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/kriminalitaet-in-schweden-kein-einziger-fall-aufgeklaert-morde-auf-offener-strasse-versetzen-malmoe-in-angst_id_7003413.html

  49. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sind unter vielen anderen in Regensburg-Straubing-Deggendorf:

    „Dienstleister“ für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken,
    Transport der Nordafrikaner nach dem „Umstieg“ von Schlauchbooten direkt nach Italien

    Das Schiff Sea-Eye von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Das Schiff Audur von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden.
    Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  50. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sowie Demokratiefeinde und Antifanten
    sind unter vielen anderen in Regensburg-Straubing-Deggendorf:

    BI Asyl, c/o Gotthold Streitberger, Rosenstr. 3, 93197 Zeitlarn
    Uta Keppler – BI Asyl Regensburg
    *//biasyl-regensburg.de/impressum/

    Uta Keppler
    Mühlschlager Str 9, 93187 Kallmünz
    Telefon: 09473-951346
    *://www.die-keplerin.de/impressum.html

    immer am 1. Donnerstag des Monats im „LiZe“, Dahlienweg 2a (Eingang über Erikaweg)in Regensburg treffen sich die Antifanten zum Aushecken neuer „Ungeheuerlichkeiten“

    Treffpunkt der Demokratiefeinde und Antifanten:

    Cafe Holler
    Amanstraße 8, 94469 Deggendorf
    Telefon: 0991-3830475

    *://antifacafedeg.blogsport.de/

    gehört zu
    Holler Bäcker GmbH
    Bernhard Holler
    Graflinger Straße 56, 94469 Deggendorf
    Telefon: 0991/3830475
    Anton Holler 0991-2705340

    Kath. Erwachsenenbildung
    im Landkreis Deggendorf e.V.

    Gundelauer Str. 7, 94557 Niederalteich
    Telefon: 09901 62 28
    Wolfgang Geier, Erwin Müller, Brigitte Eichinger

    Pfarrer Simon wird von der Zusammenarbeit der Pfarrei mit den Menschen in der Asylunterkunft in Schöllnstein und der Zusammenarbeit mit den minderjährigen Flüchtlingen berichten“

  51. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sind unter vielen anderen im Raum Chemnitz-Zwickau:

    Barbara Ludwig
    Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz
    Bürgermeisteramt
    Markt 1, 09111 Chemnitz
    Telefon: 0371-488 0 oder durchwahl -1501

    *://www.helferkreis-zwickau.de/

    Förderverein SAEK Zwickau e. V.
    Alter Steinweg 18, 08056 Zwickau
    Marsel Krause Sozialpädagoge
    und Studioleiter SAEK Zwickau

    Tina Tinzmann
    Helferkreis Zwickau c/o Jugendclub „Airport“
    Reichenbacher Straße 125, 080560 Zwickau
    Telefon: 0375-295837
    zugleich Leiterin Jugendclub „Airport“

    *://www.bistum-dresden-meissen.de
    Bistum Dresden Meissen
    Pressestelle
    Käthe-Kollwitz-Ufer 84,01309 Dresden
    Tel. 0351 / 3364 720

    Asyl-Unterkünfte-Betreiber:
    European Homecare GmbH (EHC GmbH)

    Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau mbH
    Parkstraße 4, 08056 Zwickau
    Telefon 0375-530-1
    <b/Maritta Freitag

    Hat 2015 36 Wohnungen statt an Bürger an die European Homecare GmbH für illegale Eindringlinge vermietet.

    *://www.rothaus-chemnitz.de/
    Rothaus e.V.
    Verein zur Förderung der politischen Kultur
    Lohstraße 2, 09111 Chemnitz
    Telefon: 0371-65 13 55 2

    Sebastian Laube
    Bruehl 67, 09111 Chemnitz
    Telefon: 01742-305991

    Sebastian Laube war in 2009 Pressesprecher des Chemnitzer Jugendforums
    und für die Kommunalwahlen am 07. Juni 2009 von den LINKEN aufgestellt.

    *//:jugendforum-chemnitz
    Admin-C:
    Markus Arnold
    Walter-Klippel-Strasse 104, 09127 Chemnitz

  52. #46 jeanette (23. Apr 2017 10:03)

    Vogelnestfrisur – Vogelnester sind teils wunderschön verwobene Kunstwerke! Ich nenne solchen „Kopfschmuck“ KUHFLADENschnitt!

  53. @ #33 Al Bundy (23. Apr 2017 09:32)
    Am Wochenende staunten die Polizeibeamten in Bogen nicht schlecht: Ein junger Asylbewerber übte auf dem Stadtplatz das Autofahren.
    ———–

    Vorsätzlich verschwiegen wird dabei, wo hatte er das Auto her?

    Da noch nicht einmal die Frage in dem Artikel auftaucht, kann man nur den Eindruck bekommen, die Medien haben überhaupt kein Interesse daran, objektiv und sachlich zu berichten.

  54. #51 Metaspawn (23. Apr 2017 10:28)
    Und so lügt und versucht SPON dazu seine Manipulationen:
    ————————————————————————-

    Der LÜGEN-SPARGEL kann ja gar nicht anders!

  55. Schildmaid werden ist nicht schwer und es zu sein auch nicht sehr

    Die große Mehrzahl der einheimischen Frauen wird sich ganz sicher schon richtig darauf freuen, zukünftig der langweiligen deutschen Männer nicht mehr zu bedürfen, sondern den fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen dienen zu dürfen. Diejenigen aber, die sich für den Weg der Schildmaid entschieden haben, dürften nun über viele Dinge nachgrübeln: Muß man immerzu metzeln oder reicht zur Not auch ein Gemetzel? Trägt man nun die Haare offen oder darf man sich auch einen Zopf machen? Wie braut man Met? Kann der Met auch einmal nicht aus den Schädeln der erschlagenen Feinde getrunken werden? Muß man eigentlich als Schildmaid immer die Schwerstarbeit auf dem Schlachtfeld verrichten? So wie die Schildmaid Eowyn im Herrn der Ringe den Hexenkönig von Angmar niederwerfen mußte, weil sich der Zauberer Gandalf und der Truchsess Denethor bei der Beurteilung der taktisch-strategischen Gesamtlage nicht einig werden konnten. Doch hier gilt: Lernen durch machen, wie die Angelsachsen sagen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  56. ZITAT KOMMENTAR FOCUS: das Prisma in Bottrop ist bekannt für seine HipHop Partys! Das dazugehörige Klientel ist fast ausschließlich “üsch schwör auf Koran“, aber auch sehr beliebt bei dunkelhäutigen Lampedusa Neudeutschen! Noch fragen!?

    Samstag, 22.04.2017, 14:32
    Am frühen Samstagmorgen ist es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Bottrop gekommen. Zwölf Menschen seien bei einer Schlägerei in der Diskothek „Prisma“ an der Ruhrölstraße beteiligt gewesen und zum Teil schwer verletzt worden.

    http://www.focus.de/regional/bottrop/messerangriff-in-bottrop-streit-in-disko-eskaliert-neun-menschen-verletzt_id_7007037.html

  57. MAGEDBURG:
    Brutale Attacke in Magdeburg23-Jähriger bei Abi-Feier krankenhausreif geprügelt

    Täterbeschreibung:
    Täter 1: zwischen 15 und 20 Jahre alt, etwa 180 bis 180 Zentimeter groß, kurze schwarze Haare, südländisches Aussehen, weiße enge Hose und schwarze Bomberjacke
    Täter 2: zwischen 16 und 20 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, kurzes schwarzes Haar, asiatisches Aussehen, schwarze Hose und schwarze Jacke

    http://www.focus.de/regional/magdeburg/brutale-attacke-in-magdeburg-23-jaehriger-bei-abi-feier-krankenhausreif-gepruegelt_id_7008112.html

  58. Es ist zwar eigentlich übel so etwas so äußern, aber ich hoffe trotzdem das die Opfer solcher Vergewaltigungsversuche und Belästigungen diejenigen sind , die für diese „Südländer“ immer wieder eine Lanze brechen. Diejenigen die selbst gegen ihre eigenen Landsleute sind. Ich wünsche keinem Menschen, selbst denen die es immer noch nicht kapiert haben das der Islam nicht gut ist, von solchen Bestien belästigt zu werden. Wer nicht hören will muss fühlen. Und genau das passiert jetzt auch. All die Teddybärenwerfer, all die Wohlstandkommunisten und Mode-Linken. Alle die der Meinung sind , das die AfD ja nur aus Nazis besteht, die sollten mal am eigenen Körper erleben wie es ist, wenn ihre Goldstücke ihr wahres Gesicht zeigen. Anders sind solche Leute leider nicht zu überzeugen. Es ist traurig, aber das ist wohl der einzige Weg diese Menschen zum nachdenken zu bewegen. Das Schlimme ist, es ist nur eine Frage der Zeit, bis man einen Moslem trifft, der es schlecht mit einem meint. Früher oder später wird man, wenn man mit Moslems zu tun bekommt, auf einen treffen ,der versucht zu bescheissen oder zu lügen oder der sogar zu Gewalt greift. Traurigerweise habe ich diese Erfahrungen selbst bereits gemacht. Nicht nur einmal, nein, leider häufiger. Ich war nicht immer so radikal gegen Moslems eingestellt. Allerdings reicht mir das, was ich bis jetzt erlebt habe. Der Islam will nicht nett sein. Der Islam will nicht „bunt“ sein.
    Der Islam ist auch nicht tolerant und auch nicht weltoffen. Sobald man das verstanden ahnt, gibt es auch keinen Grund mehr mit Moslems zu tun haben zu wollen. Es sei denn, man möchte unbedingt Ärger haben. Frei nach Bob Marley: No Islam, No Cry!
    .

  59. #81 guus fraba (23. Apr 2017 13:54)

    Es ist traurig, aber das ist wohl der einzige Weg diese Menschen zum nachdenken zu bewegen. Das Schlimme ist, es ist nur eine Frage der Zeit, bis man einen Moslem trifft, der es schlecht mit einem meint. Früher oder später wird man, wenn man mit Moslems zu tun bekommt, auf einen treffen ,der versucht zu bescheissen oder zu lügen oder der sogar zu Gewalt greift. Traurigerweise habe ich diese Erfahrungen selbst bereits gemacht. …


    So habe ich ueberhaupt erst ueber Muslime und diese Islam-Problematik und politische Korrektheit gelernt.
    Du hast vollkommen recht.
    Diejenigen, die nur gute Erfarungen mit Muslimen haben, werden von ihnen noch gebraucht. So einfach ist das. Aber sie glauben es eben nicht und verachten nur uns alle, die Muslime von ihrer „ehrlichen“ Seite erlebt haben.

  60. #73 hydrochlorid (23. Apr 2017 12:50)

    Passend zu Ihren Recherchen folgende Meldung von heute:

    Ein italienischer Staatsanwalt wirft mehreren Hilfsorganisationen eine Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer vor. „Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen Nichtregierungsorganisationen und Schleppern in Libyen gibt“, sagt Carmelo Zuccaro.

    http://www.krone.at/welt/staatsanwalt-ngos-kooperieren-mit-schleppern-wir-haben-beweise-story-565978

  61. Eine 50-Jährige ist auf dem Weg zum Briefkasten brutal von zwei Männern überfallen und ausgeraubt worden.

    Täter 1: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, stämmige Figur, dunkle Hautfarbe

    Täter 2: Männlich, ca. 20 Jahre alt, dunkle Hautfarbe

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/maxvorstadt-ort43329/maxvorstadt-frau-50-wird-auf-weg-zum-briefkasten-ausgeraubt-8192571.html

    Rollstuhlfahrerin in der Straßenbahn belästigt und bestohlen

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:
    Etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank, dunkle kurze Haare, dunkelhäutig

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/rollstuhlfahrerin-in-der-strassenbahn-belaestigt-und-bestohlen–135790446.html



  62. Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover – auch ausgezeichnet mit Platz 3 in der Rangliste der gefährlichsten Städte Deutschlands

    .

    „Jugendlicher bedroht 14-Jährigen mit Messer

    Ein etwa 16 bis 17 Jahre alter Jugendlicher hat am Freitag am Horst-Schweimler-Weg (Ricklingen) einen 14-Jährigen mit einem Messer bedroht und ihm das Handy geraubt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ricklingen/Ricklingen-Jugendlicher-bedroht-14-Jaehrigen-mit-Messer

  63. Der Club der „Erlebenden“ hat wieder neue Mitglieder ..

    Hauptsache, bunt, vielfältig und weltoffen!

  64. SITTENSTROLCH VERMUTL. VOM HINDUKUSCH

    FREIBURG i. Brsg.

    Exhibitionist mehrfach im Freiburger Stadtkreis auffällig – Weitere Geschädigte gesucht
    21.04.2017

    …Weiterhin verfolgte er die späteren Geschädigten teilweise auch…

    Bei sämtlichen Taten, die im Lauf des Jahres 2016 und 2017 ausschließlich im Stadtkreis Freiburg und hauptsächlich zur Nachtzeit stattfanden, konnten die Ermittler Ähnlichkeiten bei der jeweiligen Täterbeschreibung feststellen.

    In allen Fällen wird der Täter als „indisch bzw. pakistanisch“ beschrieben…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3617611

  65. #90 Maria-Bernhardine (23. Apr 2017 15:25)

    SITTENSTROLCH VERMUTL. VOM HINDUKUSCH

    FREIBURG i. Brsg.

    Exhibitionist mehrfach im Freiburger Stadtkreis auffällig – Weitere Geschädigte gesucht
    21.04.2017

    …Weiterhin verfolgte er die späteren Geschädigten teilweise auch…

    Bei sämtlichen Taten, die im Lauf des Jahres 2016 und 2017 ausschließlich im Stadtkreis Freiburg und hauptsächlich zur Nachtzeit stattfanden, konnten die Ermittler Ähnlichkeiten bei der jeweiligen Täterbeschreibung feststellen.

    In allen Fällen wird der Täter als “indisch bzw. pakistanisch” beschrieben…

    Ein Bunter (wohl eher Paki als Inder) bereichert das bunte Freiburg – passt wie A*sch auf Eimer!

  66. #56 Umkehr (23. Apr 2017 11:29)

    Basel / Schweiz: Nordafrikaner sticht zwei junge Prostituierte ab (18 und 19 Jahre alt)

    http://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Zwei-junge-Prostituierte-mit-Stichwaffe-verletzt-11982080

    Nach Angaben der Basler Staatsanwaltschaft griff der Täter zunächst die 18-jährige Frau an. Als ihr ihre 19 Jahre alte Kollegin zu Hilfe eilen wollte, stach der Unbekannte auch auf sie ein. (…) Der mutmassliche Täter wird als rund 30 Jahre alter Nordafrikaner beschrieben.

    Wurde dieser Messerstecher von der deutschen Bundesmarine aus dem Mittelmeer gefischt und nach Europa angelandet?

  67. #21 Ungarnfan (23. Apr 2017 09:00)

    Gestern abend WDR “Ladies night”. Ja wenn sowas im Fernsehen kommt: Mia Mittelkötter (Lioba Albus http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/ladies-night/video-ladies-night-im-april-102.html
    ab Minute 6

    ich schäme mich
    ———————————————–

    Ich habe mir das Video gerade eben angesehen.
    Wie oft muss man sich den Kopf gegen die Wand schlagen um behämmert genug zu sein so einen Unsinn auf der Bühne verzapfen zu können?
    Und dieses hirnbefreitete Publikum lacht und klatscht noch dazu.

  68. #41 Maria-Bernhardine (23. Apr 2017 09:54)

    @ #39 Human-Resource (23. Apr 2017 09:44)

    “Wir reden, wir kämpfen nicht”

    Lkw-Attacke von Stockholm: Mutmaßlicher Attentäter war abgelehnter … rp-online.de
    10.04.2017 – “Wir reden, wir kämpfen nicht”, sagte Marianne, die am Sonntagnachmittag mit ihrer Mutter zu der “Demonstration der Liebe” ins Zentrum …

    Mann, Mann! Das kommt mir langsam so vor als würden wir hier eine Neuauflage der Hippibewegung erleben.
    Das ist doch nur noch ein einziger kollektiver Schwachsinn.
    Diese Träumer, diese weltfremden Spinner!
    Die sollen mal ihre „Demo der Liebe“ in Saudi-Arabien, dem Iran oder sonst einem islamischen Land abhalten. Entweder sie befolgen die islamischen Regeln oder sie werden ausgepeitscht. So einfach ist das.

  69. So ein Kino ist ja auch kein Ort in Deutschland mehr, wo man so einfach nur unbefummelt einen Film anschauen kann.Oh nein wir müssen uns auch ein wenig den Traditionen der Ungewollten und Zwangssiedelnden anpassen,und überhaupt solange in der Pause noch keine Enthauptung statt findet geht es uns ja noch Gold.Immer diese ewige Nörgelei soll ich das Wort sagen..Naaaz,na nochmal Glück gehabt,also bisschen Zwangsfummelei ist Bringschuld und der begleitende Michel kann ja solange in seine Jutetasche glotzen und darin mal seine Schuld suchen.

  70. #66 hydrochlorid (23. Apr 2017 12:15)

    ……Auch wird die Statistik dadurch vorsätzlich verfälscht, das Ausländer mit deutschem Pass darin nicht enthalten sind……

    ————————————————

    Doch die Täter mit Migrationhintergrund und deutschem Paß sind in der Kriminalitätsstatistik enthalten, jedoch laufen die unter „deutsche“ Täter und verfälschen somit das Gesamtbild. Würde man die Passdeutschen zu den Migranten zählen, was sie ja auch sind, dann ergibt sich eine weitaus schlimmere Migrantenkriminalität.

  71. Die Tote Melissa S. (= Melissa Schröter) hat nun ein Gesicht:

    https://www.facebook.com/LeonardoAresdokrates/posts/1383752124997350

    Sie wurde von einem „Flüchtling“, einem Syrer ermordet, erschlagen, was auch immer.

    Schuld an Melissa Schröters Tod ist aber die Politik, die Politiker. Die schon 2014 aus aller Welt illegale Einwanderer ins Land gelassen haben. Mithin ist Mellssa Schröter #AngelaMerkel s Tote.

    Dazu noch die Traueranzeige:

    Eigentlich war alles selbstverständlich, dass wir miteinander sprachen, lachten, weinten, stritten. Eigentlich war alles selbstverständlich, nur das Ende nicht. Melissa Schröter * 28. 3. 1990 † 15. 4. 2017 Mama und Papa Miri und Tobi mit Marno und Marek Lutz und im Namen aller, die sie lieb…
    Veröffentlicht in Hannoversche Allgemeine Zeitung am 22. April 2017

    +++http://www.haz-trauer.de/traueranzeige/frieda-meyer/50064302

  72. @ #96 Freya- (23. Apr 2017 15:38)

    Ehepaar von “Jugendlichen” brutal zusammen geschlagen

    Gleiche Stadt, ein Abend später… gleiche Tätergruppe (?) – auch wieder in einem Schulhof nachts rumgelungert und auf (betrunkene..) Opfer gelauert um sie dann ZU SECHST (!) zusammenzuschlagen und auszunehmen:
    „Der 18-Jährige wurde dabei durch sechs unbekannte Männer verfolgt und schließlich zu Boden geworfen. Als er auf dem Boden lag, stach einer der Unbekannten mit einem Messer nach ihm und fügte ihm eine Schnittverletzung an der Hand zu. Während die Unbekannten auf den jungen Mann eintraten, forderten sie die Herausgabe von Bargeld von diesem.“

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3618394

  73. Duisburg. Wieder eine schockierende Tat in Duisburg-Marxloh. Eine mutige Frau wurde am Dienstagmorgen von drei Männern angegangen.

    Die Duisburgerin (41) beobachtete gegen 10 Uhr im Schwelgernpark drei Männer, die auf einen am Boden liegenden Mann eintraten.

    Das Quartett soll bis 20 Jahre alt sein und dunkle Haare haben.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/drei-brutalos-treten-in-marxloh-auf-mann-ein-mutige-frau-41-will-helfen-und-wird-selbst-zum-opfer-id210308521.html

    Nein, Marxloh ist keine No-Go-Area. Nein, Nein, Nein, und nochmals nein.

  74. Wenn sich eine HierschonLängerLebende nicht von einem NeuHinzuGekommenen begrapschen/vergewaltigen „kennenlernen“ lässt, ist das purer Rassismus und voll naahtsie!

  75. Und weiter in der Drecks-Multikulti-Hölle IslaMannheim:
    50 cent reloaded: Hat der Depp, das Idol vieler minderbemittelten Halbstarken Hohlkörper, nicht auch immer mit seiner kriminellen Vergangenheit geprahlt?!
    Mannheim-Schönau: Raubversuch schlägt fehl – Zeugen gesucht
    „Nun zückte der Unbekannte jedoch unvermittelt ein Klappmesser und forderte auch das restliche Bargeld des Geschädigten….
    Circa 20 Jahre alt, etwa 1, 75 m groß, Südländer, schlanke Figur, bekleidet mit einer grünen Kapuzenjacke…“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3617623

  76. Wer Merkel mit ihrer CDU/CSU und alle anderen veralteten und degeneriertenParteien wählt, wählt gleichzeitig die Zerstörung von Identität, Kultur und Werte von Deutschland.

    Dessen sollte man sich bewusst sein!

    Die Alternative dazu heisst:

    A f D wählen!

    Das was die Regierungs-Parteien können,
    kann die A f D schon lange!
    ———————————————
    Ja, wer die Grünen (aktuell im Bundestrend bei < 6%) wählt, wählt CDU-Merkel; wer SPD wählt, wählt auch die CDU-Merkel; und wer FDP (ebenfalls bei unter 6%) wählt, wählt auch die CDU-Merkel. Sogar wer CSU wählt, wählt die CDU-Merkel. 🙁

    Schon alleine aufgrund dieser unhygienischen Konstellationen wird mehr als deutlich, dass die AfD gewählt werden muss, wenn wir verhindern wollen, dass unser schönes Deutschland vernichtet wird – von diesen pathologischen Jakobinern!

  77. Auch die einst so friedliche, sichere und beschauliche Schweiz wir von immer mehr Goldstücken und Messerfachräften bereichert:

    Asylbewerber bedrohen Mann (39) mit Messer

    Sechs teilweise noch minderjährige Asylbewerber aus Eritrea und Afghanistan pöbelten in Rupperswil AG einen Mann an, der im Auto auf seine Tochter wartete.

    Einer der Eritreer hatte nur Stunden zuvor in Rupperswil einen Ladendiebstahl begangen.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/mittelland/rupperswil-ag-bei-nacht-asylbewerber-bedrohen-mann-39-mit-messer-id6556534.html

  78. Einen Elektro Schocker an die Ei, Ei gehalten und dem geht einer ab was er nie vergessen wird.
    Hoffentlich haben die Deutschen endlich es einmal satt über die ganzen negativen Dinge die das Gesindel mitbringt ein Ende zu bereiten und AfD zu wählen. Genug ist genug.

  79. #31 Eurabier (23. Apr 2017 09:25)

    Ob sich die Rechtgläubigen da unterwerfen (arab. Islam) werden?

    http://www.zeit.de/karriere/2017-04/female-future-force-interview-mirna-funk

    “Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf”

    In Zukunft werden mehr Frauen das Sagen haben, sagt die Autorin Mirna Funk. Das Internet und die Digitalisierung seien weiblich. Wie kommt sie darauf?

    Zitat aus dem Link:

    (…)

    Frage: Was müssen wir jetzt bewegen, damit die Zukunft sich für alle in eine positive Richtung wendet?

    Funk: Wir müssen eine feministische Terrorgruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen.

    (…)

    http://www.zeit.de/karriere/2017-04/female-future-force-interview-mirna-funk/seite-2

    Alles klar!

  80. SEXUELLER ÜBERGRIFF IN DER SACHSENALLEE: 14-JÄHRIGE KANN FLÜCHTEN

    Die Schülerin stieg am Abend gegen 22.15 Uhr an der Sachsenallee aus der Straßenbahn und wurde dort anschließend von einem offenbar südländischen Mann mit sexuell anzüglichen Bemerkungen angesprochen.

    Der Mann hielt das Mädchen fest, umarmte sie und berührte die 14-Jährige dabei unsittlich.

    Ein Radfahrer bemerkte die Situation, das Mädchen konnte sich daraufhin losreißen und flüchten.

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-sachsenallee-14-jaehrige-sexuell-belaestigt-belaestigung-241025

  81. #108 Thomas_Paine (23. Apr 2017 18:04)
    #31 Eurabier (23. Apr 2017 09:25)

    Ob sich die Rechtgläubigen da unterwerfen (arab. Islam) werden?

    http://www.zeit.de/karriere/2017-04/female-future-force-interview-mirna-funk

    “Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf”

    In Zukunft werden mehr Frauen das Sagen haben, sagt die Autorin Mirna Funk. Das Internet und die Digitalisierung seien weiblich. Wie kommt sie darauf?

    Zitat aus dem Link:

    (…)

    Frage: Was müssen wir jetzt bewegen, damit die Zukunft sich für alle in eine positive Richtung wendet?

    Funk: Wir müssen eine feministische Terrorgruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen.

    (…)

    http://www.zeit.de/karriere/2017-04/female-future-force-interview-mirna-funk/seite-2

    Alles klar!
    _____________________________________

    Ich denke, die Meisten Frauen werden aufgrund der hier durchgeführten Islamisierung, ganz andere Problemchen bekommen….aber nu zu Ihr Hirne!

  82. 23. April 2017 12:07
    Notfälle
    Jugendliche füllen 13-Jährige bis zur Bewusstlosigkeit ab
    Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) – Jugendliche haben am Samstagabend in Garmisch-Partenkirchen ein 13 Jahre altes Mädchen bis zur Bewusstlosigkeit mit hochprozentigem Alkohol abgefüllt.
    Die Schülerin wurde mit einer schweren Alkoholvergiftung in eine Klinik gebracht, wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte. Zeugen hatten den Beamten mitgeteilt, dass in einem Waldstück ein volltrunkenes Mädchen auf dem Boden liege. Die Polizei traf eine Clique Jugendlicher an und fand das bewusstlose und stark unterkühlte Mädchen. Zeugen zufolge hatten zwei 16 und 18 Jahre alte Schüler die 13-Jährige abgefüllt. Bei ihr wurden knapp 1,9 Promille festgestellt. Die Jugendlichen müssen sich nun wegen schwerer Körperverletzung verantworten.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese „Jugendlichen“ eben nicht Max und Sepp heißen, sondern dass es eben Zuwanderer sind. Wer kann weiter recherchieren?

  83. Das schlägt ja wohl dem Fass dem Boden aus…unterschwellig wird also die Schuld der AfD zugeschoben…

    Mysteriöser Fall in Herne
    Paula stirbt nach Geburtstagsparty: Polizei stoppt Ermittlungen wegen AfD-Parteitag

    Die Aufklärung des mysteriösen Todes der 17 Jahre alten Paula wird noch etwas andauern. Denn: Die Polizei muss die Ermittlungen verschieben. Grund dafür ist der AfD-Parteitag in Köln, bei dem 50.000 AfD-Gegner erwartet werden.

    http://www.focus.de/regional/videos/tod-von-paula-maassen-polizei-stoppt-ermittlungen-wegen-afd-parteitag_id_7004027.html

  84. Das ist schrecklich was alles passiert!!
    Ich hatte das schon einmal geschrieben das ich besonders Mitte und Ende der 90er Jahre auch teilweise schlimm fand.
    Nur damals wurde das alles noch viel mehr ausgeblendet weil es noch nicht so
    extrem war wie heute.
    In den 90er Jahren wurde ich im Italien Urlaub von einem (Nord) -Afrikaner er sagte er ist Marokkaner extrem belästigt.
    Geholfen wurde mir da auch nicht groß musste schreien, losreißen und wegrennen.
    Dann wieder Italien wurden wir im Hotel von (Nord) Afrikanern überfallen.
    Wir hatten nochmal Glück im Unglück .
    Aber vom Hotel und Polizei wurde uns nur gesagt, das die Kriminalität stark zugenommen hat seit viele aus Nord Afrika über das Meer kommen.
    Damals schon ziemlich machtlos von Politik und Polizei.
    Wir sind in diese Gegend in Italien nie mehr in den Urlaub gefahren, wir hatten genug Action dort im Urlaub.
    Und in Deutschland war auch schon in den 90er Jahren ziemlich was los.
    Mittlerweile hat das ganze leider noch viel extremere Ausmaße angenommen.

  85. #117 Bin Berliner (23. Apr 2017 19:03)

    Tausende Flüchtlinge bezeichnen sich als Ex-Taliban-Kämpfer

    In Asylverfahren haben Tausende Flüchtlinge angegeben, in Afghanistan für die Taliban gekämpft zu haben. Ermittler rechnen mit zahlreichen Terrorprozessen. Doch ob die Asylbewerber die Wahrheit sagen, ist unklar.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article163912228/Tausende-Fluechtlinge-bezeichnen-sich-als-Ex-Taliban-Kaempfer.html#Comments
    ————————————————

    Könnte mir mal jemand erklären warum ausschließlich Deutsche bei der Beantragung von Transferleistungen zur Beweisführung gezwungen werden ?
    Die Sozialtouristen aus aller Welt müssen keinerlei Nachweise erbringen und erhalten trotzdem Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.
    Das ist doch ein klarer Fall von Inländerdiskriminierung.

  86. PAKISTANER belästigt massivst 14-Jährige

    -GEFASST-

    DRESDEN „. Im Zusammenhang mit der sexuellen Belästigung einer 14-Jährigen am Donnerstagabend in der Johannstadt hat die Dresdner Polizei einen Tatverdächtigen (21) festgenommen.

    Der Mann soll die Jugendliche in gebrochenem Deutsch mit sexuell anzüglichen Bemerkungen angesprochen haben, als sie an der Sachsenallee…“

    http://www.sz-online.de/nachrichten/14-jaehrige-belaestigt-tatverdaechtiger-gestellt-3666129.html

Comments are closed.