Auch bei 33 Grad Hitze werden Pegida und all die mutigen Menschen, die jede Woche Gesicht zeigen und patriotischen Widerstand leisten, gegen ein System, das uns nicht nur die Freiheit nehmen will, sondern auch Tod und Terror billigend in Kauf nimmt, wieder auf die Straße gehen. Für alle die nicht dabei sein können, gibt es bei uns wieder den Livestream.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. In der Tat! Der Rauschebart – nicht despektierlich gemeint – hat richtig gut gesprochen und war auch argumentativ voll auf der Höhe. Seine Rede hatte also alles andere als so einen Bart. Zudem hatte der Mann richtig Spaß daran, vor diesem Publikum zu sprechen. Wer war das denn nun? Am Anfang, als er vorgestellt wurde, wollte der Livestream ja noch nicht.

  2. Interessanter Artikel
    Das müssen wir im bundesrepublikanischen Dorf erst noch in den Hütten von Will-Illner-Maischberger-Plasberg zu Brei diskutieren und anschließend offiziell zur intellektuellen Verbotszone zu tabuisieren.

  3. Man sollte, wenn man sich in der Nähe so eines Grundstückes aufhält, gut darauf achten, dass einem nicht aus Versehen ein Stück des leckeren Schinken- oder Sülzebrotes auf die Straße fällt. Häufig merkt man das gar nicht. Deshalb aufpassen.

  4. PI Seite wird immer besser. Macht einen guten Eindruck jetzt. Jetzt das Logo noch in blau… :mrgreen:

  5. Pegida ist wichtig und bleibt wichtig..Wer weiß,wofür wir die Straße noch einmal benötigen werden?

    Die AFD schwächelt und hat wegen den PP’s keine Einheit vorzuweisen.

    Dies ist sehr traurig…Bei der heutigen schwammigen und fahrlässigen Politik kommt wohl der Tag,wo gewisse Probleme nur so gelöst werden können,wie es 1989 in der DDR der Fall war!

  6. Übrigens möchte ich noch etwa loswerden:

    Die neue PI-Seite ist SUPER 🙂

    Ich habe viele User überhaupt nicht verstanden,dass diese die gute Veränderung kritisiert haben.Die Zeiten ändern sich und da muss man auch mit den Entwicklungen standhalten.
    Ich finde diese Seite professionell und sage nur zu den Kritikern:
    Unterscheidet mal richtig zwischen dem gestern und heute bei PI..Wer klug ist,wird es wohl so sehen ,wie ich 🙂

  7. Grünen Daumen gibts jetzt auch nicht mehr. Haremhab hätt einen bekommen 😀

  8. Danke an die Männer und Frauen, die sich jeden Montag für ihre Heimat auf die Strasse begeben und dafür in Kauf nehmen, beschimpft und als braune Sosse bezeichnet, ja sogar körperlich bedrängt zu werden.

    Demonstrationsfreiheit grundgesetzlich garantiert, jedoch nicht für Patrioten, die sollen sich in die Ecke stellen und schämen, während rundherum die Lebensgrundlage verschwindet.

  9. Auf dem Tablet geht s bei mir auch net. Nur mit der Chrome Beta Version läufts gut. Warum auch immer.
    😯

  10. RUHRPOTTIDYLLE!!!!

    Mülheim: Zustände wie im Gazastreifen- Massenschlägerei zw. 2 Libanesischen Großfamilien eskaliert https://www.youtube.com/watch?v=b2GESNLE1VI

    100 Polizisten und 1 Hubschrauber im Stunden dauernden Einsatz +Polizei wurde mit Steinen, Eiern und Flaschen beworfen
    +Polizei-Großeinsatz mitten in Mülheim (NRW) Massenschlägerei mit 80 Männern! Vier Festnahmen.Rund 80 Mann prügelten sich in Mülheim (NRW), stundenlang war die Polizei im Einsatz wegen einer Schlägerei zwischen zwei Großfamilien! Kurz nach 22 Uhr waren die ersten Streifenwagen zum Dickswall mitten in der Mülheimer City ausgerückt. In Massen waren dort Angehörige zweier libanesischer Clans aufeinander losgegangen.

    Ein Polizeisprecher: „Auslöser der Handgreiflichkeiten war offenbar ein Streit zwischen zwei Jugendlichen, 14 und 16 Jahre alt.“

    Die Situation wurde immer kritischer, die Familien bekamen laut Polizei weiteren Zulauf, unter anderem aus Duisburg.

    Bis zu 80 Menschen gingen auf mehreren Straße aufeinander los. Konsequenz: Der Dickswall musste gesperrt werden, die Polizei setzte eine Einsatzhundertschaft ein, rückte schwer bewaffnet mit Maschinenpistolen an, setzte Hunde und einen Hubschrauber ein. Die Verkehrsbetriebe leiteten sogar Busse um.

    Der Polizeisprecher: „Etliche Beteiligte zeigten sich uneinsichtig, Einsatzkräfte wurden aus dem Hinterhalt oder aus Häusern mit Steinen, Flaschen und Eiern beworfen.“ Zum Glück wurde kein Beamter verletzt – allerdings zwei Einsatzfahrzeuge beschädigt.

    Erst nach drei Stunden, um ein Uhr nachts, hatten sich die Gemüter abgekühlt. Vier Männer (18 – 23) nahm die Polizei in Gewahrsam, ein Beteiligter der Schlägerei erlitt leichte Verletzungen. Knapp zwei Dutzend der Schläger bekommen eine Anzeige wegen Landfriedensbruch.

    Bis in den Morgen patrouillierten Streifen der Mülheimer Polizei verstärkt in der Innenstadt.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/schlaegerei/schlaegerei-muelheim-51935958.bild.html
    https://www.facebook.com/698507603601622/videos/1338597899592586/

  11. Einen vermisse ich seit hier alles neu ist: Lorbas. Oder noch beschäftigt mit der Internetseite ??
    😕

  12. Die AfD wird sich schon wieder berappeln bzw. ist schon längst dabei. Aber vor der Bundestagswahl kann man keinen weiteren Eklat heraufbeschwören. Jetzt muss der wirkliche Feind attackiert werden – ich nenne ihn dass System Merkel. Ich denke, die Fronten werden sich noch in diesem Jahr klären. P&P haben keine Chance mehr in der AfD – und das haben sie sich selbst zuzuschreiben. Allerdings können sie noch einiges Porzellan zerschlagen.

  13. Hessen Haftstrafe für Gewaltattacke in Asylbewerber-Unterkunft
    https://www.welt.de/vermischtes/article165056965/Haftstrafe-fuer-Gewaltattacke-in-Asylbewerber-Unterkunft.html
    Die Religion des Mordversuchers wird natürlich nicht genannt, dürfte aber jedem hier klar sein.
    Das der Richter nur „gefährlicher Körperverletzung“ ist für mich unverständlich. Der Täter hatte mit einer 5Kg schweren Hantelstange zugeschlagen. Das Opfer lag im Halbschlaf auf dem Bett. Das Opfer erlitt eine Schädelprellung und hatte eine acht Zentimeter lange Platzwunde.

  14. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165050157/Vor-Gericht-wegen-1-44-Euro-das-ist-leider-kein-Witz.html

    Einen Fall, bei dem es um 1,44 Euro Pfandwert geht. Durchaus viel Geld für ein armes Ehepaar (er Rentner, sie Putzkraft) – aber als Gegenstand staatlicher Strafverfolgung und Rechtsprechung an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kriminalitaet-spd-muss-thema-innere-sicherheit-besetzen-kolumne-fleischhauer-a-1149672.html

    In Berlin haben sie ein Experiment bei der Bekämpfung der Drogenkriminalität begonnen, das man getrost als die größte Versuchsanordnung in der deutschen Drogenpolitik bezeichnen kann.

    Im Herzen von Kreuzberg liegt der Görlitzer Park. Früher gehörte der Park Familien, heute den Drogenhändlern, die zwischen den Büschen ihre Geschäfte abwickeln.

    Weil die Polizei sich machtlos zeigt, hat der Bezirk ein neues Konzept beschlossen.

    Statt auf Polizei und Razzien setzt die Stadt nun auf sogenannte Parkläufer, die mit Angeboten für Lehrstellen und Sprachkursen die Drogenhändler in die Legalität geleiten sollen. <<<

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hetzer-von-Besseres-Hannover-muessen-zahlen-Video-mit-Abschiebaer

    Zwei ehemals führende Köpfe der im Jahr 2012 verbotenen rechtsextremen Gruppierung "Besseres Hannover" wurden am Montag wegen Volksverhetzung zu Geldstrafen verurteilt. Marc-Oliver M. und Denny S. hatten ein Video mit einem "Abschiebären" veröffentlicht, mit dem sie gegen in Deutschland lebende Ausländer hetzten. Das Landgericht hatte jeweils eine siebenmonatige Bewährungsstrafe verhängt; jetzt muss der 34-jährige M. unter Einbeziehung einer früheren Verurteilung wegen Körperverletzung 135 Tagessätze à 30 Euro zahlen, der 31-jährige S. 120 Tagessätze.

  15. http://www.bild.de/regional/berlin/fasten/neukoelln-gegen-fasten-fuer-kinder-51943922.bild.html

    Im Islam ist es nicht erwünscht, dass wegen Fastens die Leistungen in der Schule schlechter werden. << 🙂 😆

    Sicher, Baby! 🙂

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Das-ist-Deutschlands-beste-Schule

    Der mit insgesamt 265.000 Euro dotierte Schulpreis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen dieser Art in Deutschland. Wie die Robert-Bosch-Stiftung als Veranstalter mitteilte, haben sich dafür seit dem Start 2006 mehr als 2000 Schulen beworben.

    Die Jury bewertet sechs Bereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. So gelinge es der Schule besonders gut, die ❗ vielfältigen Biografien ❗ ihrer Schüler zu berücksichtigen.
    Neben inhaftierten Jugendlichen ❗ 🙂 würden derzeit 124 Jugendliche mit Fluchterfahrung in Sprachförderklassen unterrichtet und vorbildlich in den Schulalltag integriert. <<<

  16. Wuehlmaus 29. Mai 2017 at 20:28

    “ Allerdings können sie noch einiges Porzellan zerschlagen.“

    Wen sie das tun sollten, so outen sie sich definitiv als U-Boote, denen die Zukunft Deutschlands einen feuchten Kehricht wert ist.

  17. aus Gründen, die ich hier nicht näher erläutern möchte, kann ich mir die Pegida-Aufzeichnung immer erst am Dienstag vormittags anschauen. Heute muss ich leider von der Löschung des Videos, wegen angeblicher „Hassrede“ erfahren. Ob nun wirklich Jemand eine „Hassrede“ gehalten hat, kann ich deshalb auch leider nicht beurteilen, bezweifle es aber sehr stark.

    Sind wir nun also endgültig in der „Meinungsdiktatur“ angekommen, in der sich Denunzianten unter der Führung von Zensurminister Heiko Josef (Gö…) Maas und seinem Denuziationsministerium, geleitet von STASI-IM Victoria, alias Anetta Kahane, nach Lust & Laune austoben können!?! Den etablierten, alles Deutsche verachtenden Systemparteien muss der Arsch ja gewaltig auf Grundeis gehen.

    Solche Zustände gab es zuletzt in der „DDR“ und davor im „Dritten Reich“, wo das Denunziantentum eine (sehr fragliche) Tugend war. Einem Staat, der derartige Mittel einsetzt, um kritische Meinungen zu unterdrücken, sollte das Recht entzogen werden, sich als eine „Demokratie“ zu bezeichnen!

    Ich gehe jede Wette ein, das weder die „Denunzianten“, noch YouTube sich den Stream angeschaut haben, bevor er voreilig gelöscht wurde.

    Hier funtioniert auch das „Divide et impera“ sehr gut, denn ansonsten würden sich nie genügend chrakterlose Denunzianten finden, um den Stream löschen zu lassen. Noch glaubt dieser zivile Bodensatz, die „Bereicherung“ würde sie, in ihren (noch) sicheren „Luxus-Wohngebieten“ und ihren ganz sicher, bestens gesicherten Häusern, nie erreichen. Na wenn sie sich da mal nicht gewaltig täuschen!?! Ich hoffe, das der Stream noch einmal auf einer alternativen Video-Plattform wie bspw. „Vimeo“ hochgeladen wird?

    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher“

    Galileo Galilei?

  18. No ebs.: Der neue PI-Look ist klasse. Die Themenbereiche sind übersichtlich und die Optik gefällt mir auch.

    Im Kommentarbereich jedoch gibt es immernoch kleine Mängel. Ich hätte mir gewünscht, das man einen Kommentar zumindest für eine begrenzte Zeit nachbearbeiten kann. Auch hätte ich mich über eine Funktion, die Kommentare so einordnen zu können, das bspw. die neuesten Kommentare zuerst angezeigt werden, sehr gefreut.

    Nach der Löschung des Pegida-Streams vom 29.05.2017, wegen angeblicher „Hassrede“ bei YouTube, wäre im Themenbereich „Video“, für Leute wie bspw. Lutz Bachmann, die Möglichkeit, solche Streams und Videos direkt auf Euren Server hochzuladen, sicher eine gute Alternative zu „Zensur-Tube“!

    Aber was nicht ist, kann ja noch werden 😉 Weiter so!

  19. „Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zum Verbot von Hassrede verstößt. Erfahre mehr über die Bekämpfung von Hassrede in Deinem Land.“

    Ich habe das Gefühl, in diesem Land regiert bald nur noch der Haß.

    Es ist einfach unglaublich, was hier passiert und wie schnell es passiert!

  20. Nein, ich widerspreche in mehreren Aspekten. Nicht ist etwas gut, nur weil es neu ist. Man muss auch bei der technischen Entwicklung mit dem Wegwerfen von Etabliertem, mit dem man zudem erfolgreich geworden ist, sorgfältiger hantieren als hier gesehen ist. Dass Sie das neue Design für professionell halten, ist Beleg dafür, dass Sie nicht tiefer die Auswirkungen einzelner Element durchdacht haben (so wie der Designer) und von Zielgruppendefinitionen und Usability keine Kenntnis haben.
    Eine lange Analyse (als DIN A 4 wären es 11 Seiten) mit Stand 28. Mai ist von mir an pi gesendet worden. Mal sehen, was davon umgesetzt wird. Das Posten dieser Liste hier im Kommentarbereich würde ich angesichts der Länge nur bei Wunsch einer größeren Anzahl von Personen machen.

  21. Danke für den Link, jetzt kann ich die Nazi äääh Hassrede doch noch sehen,
    du verschissenes Maaschloch.

Comments are closed.