Die Deutschen haben es jetzt schwarz auf weiß, daß der längst wahrgenommene rapide Verfall der Sicherheit im öffentlichen Raum weder ein Hirngespinst noch das Produkt „rechter Hetze“ ist. Die ganze Dimension des staatlichen Kontrollverlusts, für den rechtstreue Bürger mit dem alltäglichen Verlust von Freiheit und Lebensart bezahlen müssen, wird von der Polizeistatistik nur unvollständig abgebildet.

Die Zahlen sind gleichwohl alarmierend genug. Während die Zahl der Tatverdächtigen mit deutschem Paß im Vorjahr gegenüber 2015 um 3,4 Prozent zurückgegangen ist, stieg die Zahl der „nichtdeutschen Tatverdächtigen“ um 10,9 Prozent auf etwa 30 Prozent, die der tatverdächtigen „Zuwanderer“ – unter diesem Terminus faßt die PKS Asylbewerber, Geduldete, Kontingent- und Bürgerkriegsflüchtlinge sowie unerlaubt in Deutschland sich Aufhaltende zusammen – sogar um 52,7 Prozent.

Das ist ein Mehrfaches der Rate, um die diese Bevölkerungsgruppe im selben Zeitraum angewachsen ist. Die schnoddrige Abwiegelungsfloskel, wenn mehr „Flüchtlinge“ kämen, begingen diese auch mehr Straftaten, seien aber deswegen noch lange nicht krimineller als Deutsche, fällt damit zusammen wie ein Soufflé, aus dem die heiße Luft zu schnell entwichen ist: „Zuwanderer“ stellen 28,3 Prozent der „nichtdeutschen Tatverdächtigen“ und 8,6 Prozent aller Tatverdächtigen, machen aber maximal zwei Prozent der Gesamtbevölkerung aus.

(Auszug aus einem Artikel von Michael Paulwitz, der komplett in der JUNGEN FREIHEIT nachgelesen werden kann)

Auch die VULGÄGRE ANALYSE nimmt sich gewohnt vulgär, aber äußerst fachkundig, dem Thema an:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. das deckt sich wohl mit den erfahrungen und beobachtungen , sorry, dem „erleben“ daß wir alle hier mehr oder weniger oft und lange beobachten konnten…

    nur der Satz

    die Zahl der Tatverdächtigen mit deutschem Paß

    sollte man sehr kritisch sehen, denn dahinter verstecken sich
    zum einen diverse „Doppelpassler“ sowie zum anderen unzählige munter-lustig in den letzten Jahrzehnten zum buntmachen eingepasste Migrationshintergründler.

    und damit meine ich nicht den Mann, dessen mutter vor 30 jahren aus Frankreich kommend einen Einheimischen geheiratet hat sondern….ach, dürfte klar sein, oder?

  2. Merkel sorgt gerade für mehr Sicherheit in Saudi-Arabien.
    Habe gerade im Islamfunk (vormals DLF) die Kanzlerin gehört, daß sie helfen will die saudischen Grenzen zu sichern.
    Unglaublich! Und doch wird sie wieder gewählt vom Michel!

    Aber hier mal was lustiges:
    https://www.welt.de/finanzen/article164153159/Der-Genderkampf-tobt-jetzt-auch-ums-Steuerformular.html

    Vor allem auf die Kommentare achten.
    Aber selbst wenn die Grünen in der Versenkung verschwinden, sie haben bereits ihr teuflisches Werk vollbracht!

    Wer kann dieses Volk noch verstehen?

  3. Jetzt noch mal alte Zeitungsberichte ausgraben, wo die Behauptung erhöhter Kriminalität unter den Zuwanderern als “ braune Hetze“ verunglimpft wurde. Was sagen eigentlich die Faktenchecker dazu?

  4. Ein Video, in welchem der Koran verbrannt wird bzw. dieses suggeriert wird – ob das Ärger für Pi bringen wird?

  5. Dazu passt auch die Auflistung der Brände in Asylbewerberheimen:

    Die allermeisten Brände in Asylantenheimen wurden von den Bewohnern selbst gelegt. Viele davon absichtlich. Die wenigsten haben einen einwanderungsfeindlichen Hintergrund. Eine Übersicht über Brandursachen der letzten zwei Jahre in Flüchtlingsheimen.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/52227-asyllbrand1

    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1n7m9T09kLn0dNU_v6NlR58sLLMWbfVp8W2pkKVdi_cM/htmlview?pli=1#gid=0

  6. #4 ThomasEausF (02. Mai 2017 08:07)

    Ein Video, in welchem der Koran verbrannt zwei Bauchscheiben gegrillt werden wird bzw. dieses suggeriert wird – ob das Ärger für Pi bringen wird?

    Warum sollte das „Ärger“ bringen?

  7. Dazu nur ein Zitat von Kanzlerkandidat Martin Schulz: „Die Flüchtlinge sind wertvoller als Gold!“
    Jetzt kann man sich gut vorstellen, wie es in D aussehen wird, wenn er (oder die Hosenanzugträgerin auch) Kanzler(in) werden sollte.
    São Paulo wird nur ein blasser Abklatsch der deutschen Verhältnisse werden.
    Also liebe Gutmenschen, weiter CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke wählen!

  8. Die Flucht aufs Schiff!

    Wenn man ein paar Tage Sicherheit möchte, keine Kopftücher sehen möchte, dann geht man auf ein Kreuzfahrtschiff! Die deutsche Flagge haben die schon weggeworfen, so wie Frau Merkel, denn die lohnt sich nicht.

    Auf diesen Schiffen fahren keine Alis und Mohammeds mit. Da ist die Welt noch so wie man sie kannte! Dort gibt es keine Gebetsräume für Korananbeter. Es gibt weder Messermänner noch Vergewaltigungen, niemand wird auf dem Weg in seine Kabine überfallen und an den Kopf getreten! Da schimpft auch keiner über Alkohol, über Schweinefleisch oder zu viel unbedeckte Haut! Keine orientalischen Klänge! Kein Türkisch, keine arabischen Laute! Da ist man noch unter seinesgleichen, keine Antifa oder Zotteligen! Da kann man nachts noch unter freiem Himmel sitzen ohne dass etwas passiert! Die Leute können dort meist noch mit Messer und Gabel essen, so wie es sich gehört!Keiner spuckt auf den Boden! Keine Sprachpolizei!

    Der Kapitän regiert und nicht die Schiffsbrüchigen, die bleiben draußen!!!

  9. #6 Lockheed (02. Mai 2017 08:12)

    Es hätte ja niemand was gegen die Aufnahme von Flüchtlingen gehabt. Ich hätte lieber ein paar Flüchtlinge hier, als dieses Pack. Alles läuft gegen die Genfer Flüchtlingskonvention, sogar das Hierbehalten von Sicherheitsgefährdern.

    Wenn Sie diese Flüchtlingskonvention noch nicht gelesen haben: Unbedingt nachholen, es lohnt sich dicke! 42 Seiten, große Schrift und viel Munition für uns.

  10. Muss stimmen, wie die letzten Tage schöngeredet und verharmlost wird.
    Klar, wenn primär junge Kampf….. ähm Männer einreisen, dann sind darunter prozentual natürlich deutlich mehr Kriminelle, als wenn „paritätisch“ auch Alte, Frauen und Kinder kämen.
    Was ich nicht verstehe, wie pervers ist es, irgendwo vermeintlich Schutz zu suchen, tatsächlich jedoch nur kommt um Straftaten zu begehen. PERFIDE!!!!

  11. der große Volkstausch geht nicht ohne Opfer, Schafe werden nicht nur geschoren sondern auch geschlachtet. und die Auswahl der Schlächter ist begrenzt. Der Widerstand beschränkt sich aufs Blöken. Wäre dem nicht so, gäbe es in Paraguay schon eine Kolonie der überlebenden Ochlokraten Bananistans.

  12. Wenn man Tabelle 62 der PKS in Bezug setzt zur Bevoelkerungsstatistik und alle Straftaten gegen das Aufenthaltsrecht etc herausrechnet, ergibt sich folgendes Bild:

    Tatverdaechtigen pro Bevoelkerungsanteil:

    Deutsche: 1.94%
    Nichtdeutsche: 6.30%
    Algerien: 43.61%
    Georgien: 25.17%
    Albanien: 17.18%
    Somalia: 16.97%
    Marokko: 15.38%
    Libanon: 14.82%
    Tunesien: 14.71%
    Nigeria: 14.00%
    Afghanistan: 13.78%
    Iran: 12.65%
    Rumaenien: 11.81%
    Litauen: 11.66%
    Irak: 11.60%

    Syrien: 8.84%

    Quellen:
    Tatverdaechtige nach Staatsangehoerigkeit 2016: Tabelle 62 in der PKS
    https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2016/Standardtabellen/standardtabellenTatverdaechtige.html?nn=65720

    Auslaendische Bevoelkerung am 31.12.2015, Fachserie 1, Reihe 2, Tabelle 12, Statistisches Bundesamt
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.html

  13. Gibt es tatsächlich noch Menschen in der BRD, in deren direktem Umfeld es noch nicht zu einem wie auch immer gearteten Übergriff durch „Bunte“ gekommen ist?
    Meine alte Nachbarin wurde vor der Bank belästigt und bedroht, der 12-jährige Sohn einer Kollegin auf dem Schulweg von einem dunkelhäutigen Messermann verfolgt, der Friedhof des Nachbarorts wurde zum Erlebnispark für einen jungen Mann, den nur sein Hund vor Schlimmerem bewahrte.

    Das nur die Ereignisse der letzten Wochen auf einem Dorf an der einstmals idyllischen Weinstraße. Die Einschläge rücken nicht nur näher, sie werden immer zahlreicher. Was muss man schlucken, um das nicht wahrzunehmen??

  14. War das in den „Qualitätsmedien“ oder war es nur von „regionaler Bedeutung“? Kann mich an den Fall nicht erinnern:

    Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern

    In der Nacht zum 31. März 2017 wurde der Koch-Lehrling auf dem Heimweg von der Arbeit im Dornacher NH-Hotel von zwei 16-jährigen Räubern niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen.

    Ivo (Namen geändert) stammt ursprünglich aus Belgrad, gibt als Beruf im Internet „Boss bei serbische Mafia“ an.

    Sein Freund Naser (Name geändert) hat bosnische Wurzeln, sehr viel Kraft

    Polizeibekannt alle Beide, darunter auch Gewalttaten

    Nach Darstellung der Schüler wollten sie in jener Nacht „Geld abzocken“.

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/totgepruegelter-jordan-25-so-trauern-seine-eltern-8230413.html

  15. Damit die tausenden Kriminellen höchst ungehindert über unser Land und Leute herfallen können, nannten die Verbrecher der Politik die Invasoren: „Fachkräfte“ und Goldstücke usw..

    Würde unsereiner nur einen Verbrecher schützen oder dem helfen Verbrechen zu begehen, so säßen wir im Knast.

  16. Zum rechten Vorurteil, daß sichere Grenzen mehr Sicherheit bringen, gibt es ein einfaches Experiment der Buntbürger: lassen Sie beim nächsten Urlaub einfach die Wohnungstür offen – keine diffusen Ängste bitte.

  17. #14 Lucius
    Das letzte Jahr im Umkreis von 1,5 km:
    -Handgranate bei einem Gebrauchtwagenhändler (Schutzgelderpressung)
    -Schüsse auf einen „Kulturverein“ der Hells Angels
    -Messerüberfall auf einen Kiosk
    -Messerüberfall auf einen Blumenladen
    -Versuchte Vergewaltigung an der S-Bahnhaltestelle

    Das war vor drei Jahren noch ein halbwegs normales Stadviertel.

  18. Werbung auf SAT1 für ntv :
    „Was auch immer dieses Jahr passiert,wir ordnen es für Sie ein!“
    Betreutes Fernsehen und Denken für den Doof-Michel.

  19. Werbung auf SAT1 für ntv :
    „Was auch immer dieses Jahr passiert,wir ordnen es für Sie ein!“
    Betreutes Fernsehen und Denken für den Doof-Michel.
    Linke Randale und Gewalt am 1.Mai wird als Rangeleien und Demos gegen Rechts verharmlost.

  20. #11 jeanette (02. Mai 2017 08:16)

    Die Flucht aufs Schiff!

    Wenn man ein paar Tage Sicherheit möchte, keine Kopftücher sehen möchte, dann geht man auf ein Kreuzfahrtschiff! Die deutsche Flagge haben die schon weggeworfen, so wie Frau Merkel, denn die lohnt sich nicht.

    https://www.youtube.com/watch?v=UQB9A6YhSJg

    Auf diesen Schiffen fahren keine Alis und Mohammeds mit. Da ist die Welt noch so wie man sie kannte! Dort gibt es keine Gebetsräume für Korananbeter. Es gibt weder Messermänner noch Vergewaltigungen, niemand wird auf dem Weg in seine Kabine überfallen und an den Kopf getreten! Da schimpft auch keiner über Alkohol, über Schweinefleisch oder zu viel unbedeckte Haut! Keine orientalischen Klänge! Kein Türkisch, keine arabischen Laute! Da ist man noch unter seinesgleichen, keine Antifa oder Zotteligen! Da kann man nachts noch unter freiem Himmel sitzen ohne dass etwas passiert! Die Leute können dort meist noch mit Messer und Gabel essen, so wie es sich gehört!Keiner spuckt auf den Boden! Keine Sprachpolizei!

    Der Kapitän regiert und nicht die Schiffsbrüchigen, die bleiben draußen!!!

    Sehr schön beschrieben. An Orten wo die eigene Kultur unter sich ist, funktioniert das zusammenleben.

    Und … auf hoher See ist der Kapitän der „Alleinherrscher“.

  21. Gibt es auch eine Aufschlüsselung nach Religionszugehörigkeit?

    Oder wird es besser verschwiegen, weil die Gefahr bestünde, 99% der Räuber, Mörder und Vergewaltiger seien Glaubensbrüder des syrischen FDP-Unruhestifters Aiman „Geist der NSU“ Mazyek?

    Denn dann würde im Umkehrschluss gelten: Je weniger Mohammedaner desto weniger Kriminalität!

    StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth jedenfalls scheint keine Probleme mit Raub, Mord und Vergewaltigung durch Mohammedaner in Deutschland zu haben, sonst hätte sie ihr impertinentes Maul schon aufgerissen!

    24. September 2017: Grüne in die Produktion!

  22. Wenn Merkel heute Zeitung liest, wird sie an ihrem Kaffee nippen, ihr Bild von Katharina der Grossen auf ihrem Schreibtisch betrachten, und zu ihren Paladinen sagen:

    „Tja, nun sindse halt da.“

  23. #8 lorbas (02. Mai 2017 08:16)
    #4 ThomasEausF (02. Mai 2017 08:07)

    Ein Video, in welchem der Koran verbrannt zwei Bauchscheiben gegrillt werden wird bzw. dieses suggeriert wird – ob das Ärger für Pi bringen wird?

    Warum sollte das “Ärger” bringen?
    ———————-
    Okay, auf das Bauchgefühl sollte ich mich besser nicht verlassen, denn das Verbrennen des Korans scheint tatsächlich erlaubt zu sein:
    http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/koranverbrennung-auch-in-deutschland-moeglich/

    Wobei ich allerdings die „verbotene“ Meinung vertrete, daß der Islam vom Teufel ist. Das entnehme ich nämlich der Bibel. Jesus sagt in Joh. 8, 44: “ Euer Vater ist nämlich der Teufel und ihr wollt das tun, was euer Vater will. Er war von Anfang an ein Mörder und hat die Wahrheit immer gehasst, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er lügt, entspricht das seinem ureigensten Wesen. Er ist der Lügner schlechthin und der Vater jeder Lüge.“ Ob ich damit vor Gericht durchkäme?

  24. Ach ja, übrigens: Studienabbrecherin ohne Lebensleistung Claudia Fatima Roth wohnt nicht etwa im bunten™ und bereicherten™ Kreuzberg oder Neukölln, sondern im arischen Schlachtensee mit Rolltor.

  25. #15 Al Bundy (02. Mai 2017 08:23)

    War das in den “Qualitätsmedien” oder war es nur von “regionaler Bedeutung”? Kann mich an den Fall nicht erinnern:

    Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern

    In der Nacht zum 31. März 2017 wurde der Koch-Lehrling auf dem Heimweg von der Arbeit im Dornacher NH-Hotel von zwei 16-jährigen Räubern niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen.

    Ivo (Namen geändert) stammt ursprünglich aus Belgrad, gibt als Beruf im Internet „Boss bei serbische Mafia“ an.

    Sein Freund Naser (Name geändert) hat bosnische Wurzeln, sehr viel Kraft

    Polizeibekannt alle Beide, darunter auch Gewalttaten

    Nach Darstellung der Schüler wollten sie in jener Nacht „Geld abzocken“.

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/totgepruegelter-jordan-25-so-trauern-seine-eltern-8230413.html

    Aus welchem Grund darf sich dieser Abschaum in unserem Land aufhalten?

    Während sich Kulturfremde z.T. unbehelligt durch die „Staatsgewalt“ im Land austoben dürfen, halten die Eltern der schon länger hier lebenden Grabesreden auf ihre toten Kinder.

    Aus der Grabrede der Mutter

    „Jordan, mein geliebter Schatz! Ich hatte immer Angst um Dich, frag nicht warum. Und es schien mir immer ungenügend, was ich für Dich tat. Verzeih mir (…), dass ich in Deinem schlimmsten Moment Deine Hand nicht halten konnte. Ich danke Dir für die vielen Küsse, Umarmungen, die vielen „ich liebe Dich“, mit denen Du niemals gegeizt hast, wie Du immer darauf bestanden hast, alle Süßigkeiten mit mir zu teilen, und die improvisierten Tänze, um mich zum Lächeln zu bringen (…) Ich möchte, dass Du weißt, wie stolz ich auf Dich bin, Dein (…) Wachsen, die große neue Familie, die Du um Dich herum geschaffen hast, Freunde und die Arbeit. (…) Ich weiß ja, wie Du Dich darauf gefreut hast, mir das alles selbst zu zeigen, und das tut mir so unendlich weh. Unsere letzten Worte waren die von immer; diese, die wir wie ein Mantra uns wiederholten seit Du ein kleines Kind warst und schlafen gingst oder ausgingst und seit einiger Zeit per Telefon: „Mami, ich liebe Dich so sehr!“ – „Ich liebe Dich auch so sehr, mein großer Schatz…“

  26. #14 Lucius (02. Mai 2017 08:22)

    Sie glauben gar nicht, wie viele islamfreie Stadtviertel es immer noch gibt in diesem ehemaligen Deutschland. Dort sitzen die Silver Ager mit hohem Stimmenanteil sicher und gut durch Rente oder besser noch hohe Pension versorgt und wählen aus Tradition CDU!

    Das erklärt dann neben der Wahlfälschung das gute Abschneiden der Staatspartei.

    Einem nichtbetroffenen Silver Ager aus dem arischen Rothweingürtel sind Neukölln, Neuperlach, Wilhelmsburg und Ehrenmordfeld ziemlich egal!

  27. #25 Jakobus (02. Mai 2017 08:38)

    Ach ja, übrigens: Studienabbrecherin ohne Lebensleistung Claudia Fatima Roth wohnt nicht etwa im bunten™ und bereicherten™ Kreuzberg oder Neukölln, sondern im arischen Schlachtensee mit Rolltor.

    Studienabbrecherin ohne Lebensleistung Claudia Fatima Roth ist eine Kaviarlinke, anders als die wohnt im bunten™ und bereicherten™ Kreuzberg oder Neukölln arischen Abzuschlachtenden mit Rollator.

  28. ++++ OT ++++

    Vor „Muslim Cup 2017“ – Unbekannte verteilen Schweinehufe auf Sportplatz

    Kurz vor dem Sportfest eines muslimischen Vereins haben Unbekannte auf einem Sportplatz in Strausberg bei Berlin Schweinefüße an Bäume genagelt. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Tat konkret auf das geplante Fest bezog.
    Der Staatsschutz ermittelt.

    https://www.rbb-online.de/sport/beitrag/2017/05/strausberg-sportplatz-schweinehufe-netze-zerschnitten.html

    you made my day …

  29. Shlomos Analyse bringt es auf den Punkt, ein hervorragender, scharfsinniger Geist!

  30. Die Gutmenschen werden im Drei-Affen-Prinzip verharren, einige darin endgültig erstarrt sein.
    Die deutsche arme Sau wird weiterhin bis zur Unkenntlichkeit gegrillt.

  31. Wegen der Claudia:

    die hält sich sicher auch für eine Fachkraft.
    Und alle anderen sind ganz doll blöd.

  32. Das ist doch die falsche Wahrheit.
    Gold verübt keien Verbrechen.
    Die alternative Wahrheit ist, dass die Polizei genauso rassistisch und dunkelbraun ist, wie unsere Bundeswehr.
    Da wird jeder Vorgang und sei es nur die fehlende Verbeugung vor dem Hut der Kanzlerin als staatsgefährdende Tat gewertet.
    Kein Wunder also, dass die gelobten Flüchtlinge da so schlecht abschneiden.
    Sie haben es, im Gegensatz zu den meisten Deutschen, noch nicht gelernt, sich devot und tief vor der Herrin zu beugen.

    Aber keine Sorge: das wird noch.

  33. Ich habe das lange Wochenende, mit Mann und Hund, auf einem kleinen Campingplatz in der Südheide verbracht.
    Mitten in der Natur, ganz viel Ruhe und umgeben von deutschen Mitbürgern, die alle sehr nett und einfach so wie Du und ich waren.
    Auf einer Wellenlänge eben.
    Nirgends ein Kopftuch zu sehen und deutsch die einzige Sprache um uns herum.
    Herrlich!
    Man muss sich immer mal wieder kleine Fluchten schaffen, sonst wird man noch verrückt.

  34. Hoffentlich kommen Grün_innen im Bund und allen Landtagen unter 5%.

    Es sind diese Kinderlosen, die heucheln, sie würden etwas für die nachfolgenden Generationen tun.

    Ich habe denen zu lange geglaubt. Wenn sie heute über Klimaschutz und Plastikmüll plappern, wird mir übel. Speiübel.

    Ich weiss, wie buntes™ „Multikulti“ bereits heute auf vielen Schulhöfen aussieht. Und ich befürchte, dass die heutige Schülergeneration Kulturkämpfe, und Unruhen bis hin zu Bürgerkriegen erleben wird.

    Keine Blockparteien zu wählen, erscheint mir immer weniger als Protest, als vielmehr verzweifelte Notwehr.

  35. #33 Jakobus (02. Mai 2017 08:53)

    Klimaschutz!

    Wenn ich im April diese DeppInnen von Greenpeace an den Ständen gesehen habe, die im Schneefall vor der Erderwärmung gewarnt haben….

    Heute wird es bei uns keine 10 Grad, im Mai!

  36. Naja, die Goldstücke kommen halt aus Ländern, in denen es Kultur ist, sich gegenseitig abzustechen oder totzuschlagen, wenn einem die Nase des anderen nicht passt. Das beginnt bei der dort herrschenden freien Interpretation von „dein“ und „mein“, geht über schwere Körperverletzung und Frauenschändung bis hin zu bestialischem Mord.
    Zu lernen brauchen die auch nichts, weil, so steht es im heiligen Kloran, im Kloran alles steht, was man für ein abartiges Leben so braucht. Überhaupt sind die alle doch sexuell pervers. Zoophilie, Pädophilie, ja nicht einmal vor Nekrophilie machen die halt. Solange die Frau noch warm ist, darf man sie nämlich noch nach dem Eintritt des Todes noch beglücken.
    Der Rest ist Kuffardreck.
    Frauen dürfen kein Autofahren, da es zu Mohammeds Zeiten keine Autos gab. Aber Männer schon, obwohl es zu Mohammeds Zeiten keine Autos gab. So verschwurbelt denken die.
    Nichts als Neid und Missgunst kennen diese Leute.
    Wenn dann wieder mal einer dran glaubt in ihren stinkenden Kloaken, die sie Länder nennen, dann bleibt die Leiche halt gleich dort liegen wo sie hin drapiert wurde. Ausser, sie stört beim Parkieren.

    Und solche Leute braucht Europa dringend? Naja, die Polizei langweilt sich ja eh und die Wirtschaft will ja auch was verdienen, denn die Schmarotzer müssen ja versorgt werden, weil sie sich ja zu fein sind für Arbeit und Bildung.
    Pfui Bah!

  37. #19 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (02. Mai 2017 08:28) Your comment is awaiting moderation.

    #11 jeanette (02. Mai 2017 08:16)

    Die Friedlichkeit dort wird wesentlich am Altersdurchschnitt liegen.
    ——————————————————————————

    Und niemand muß dort sein Revier verteidigen. Das macht friedlich.

  38. #32 Hoffnungsschimmer
    (…)Nirgends ein Kopftuch zu sehen und deutsch die einzige Sprache um uns herum (…)
    —————————
    Das können Sie auch in der deutschen Parallelgesellschaft in den bunten Städten erleben: morgens um 7.30 in der S-Bahn, auf dem Weg zur Arbeit, und 18.00 auf dem Rückweg.

  39. Lesenswerte Kommentare unter dem JF-Artikel:

    Deutsche werden nicht nur von den vom Verfasser benannten Rassismus-Tabus von der Anzeige gegen kriminelle Ausländer abgehalten, sondern insbesondere auch durch Einschüchterung durch Gewaltandrohung durch ganze Clans. Den Deutschen Anzeigeerstatter möchte ich sehen, der beispielsweise eine Anzeige gegen ein Mitglied des Bremer Miri-Clans bis zum Ende vor Gericht durchzieht. Zumindest wenn er Frau und Kinder hat, kann ich jeden verstehen, der das lieber sein lässt! Insbesondere wenn man noch die deutsche Kuscheljustiz mit in die Überlegung mit einbezieht, ob sich der ganze Stress, Ärger und die Angst um die eigene Familie dabei lohnt.

    Laut dem lesenswerten Buch „No go Areas“ von Ex-Polizist Stefan Schubert werden Straftaten von Staatenlosen (Leute die ihren Ausweis „verloren“ haben) zu den deutschen Straftaten dazugezählt, weil ja keine Nationalität ermittelbar ist.
    Ebenfalls Straftaten von Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft.
    Die wirklichen Zahlen sind noch viel dramatischer als dargestellt.

    Frech das Herausrechnen „ausländerrechtlicher Verstöße“! Eine nonkonformistische süddeutsche Wochenzeitung dazu in ihrer Ausgabe vom 28.4.2017 S. 1f.: Das Recht gilt unteilbar für alle! Jeder hat die Normen zu beachten, die ihn betreffen. „So gibt es auch Delikte, die praktisch nur von Deutschen begangen werden können (z.B. von Beamten oder Soldaten).“ Und n i c h t herausgerechnet werden!!! „Zudem ist in einigen Bundesländern die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs für Asylmigranten frei, so daß diese insoweit das Massendelikt der Beförderungserschleichung nicht begehen können.

  40. Ja, es wird immer schlimmer. Wo soll sich Dumm Merkel und unsere Politdeppen auch informieren. Nachdem sie die Lügenpresse veranlasst haben und das Fernsehen, incl. Polizei zum größten Märchenerzähler gebracht haben, müssen die denken in der Republik ist alles bestens !
    Sind halt Deppen !

  41. Hätte nie gedacht, PI würde jemals auf „Die Vulgäre Analyse“ verlinken.
    Finde ich aber gut, der Typ ist klasse und kann SEHR klar denken 😉

  42. @ #15 Al Bundy (02. Mai 2017 08:23)
    War das in den “Qualitätsmedien” oder war es nur von “regionaler Bedeutung”? Kann mich an den Fall nicht erinnern:

    Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern

    In der Nacht zum 31. März 2017 wurde der Koch-Lehrling auf dem Heimweg von der Arbeit im Dornacher NH-Hotel von zwei 16-jährigen Räubern niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen.
    ———————-

    Wir sollten uns immer auch klar vor Augen halten, wer alles mithilft, damit solche Straftaten überhaupt möglich sind.

    Man sollte diese Mithelfer einfach mal fragen, warum sie das tun und man könnte sich selbst auch fragen, wo man diese Mithelfer, vielleicht ohne es zu wissen, unterstützt. Und diese Unterstützung dann konsequent einstellen.

    Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sind unter vielen anderen:

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    ebenfalls mit dabei:

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:
    Till Hofmann, 46, Konzertveranstalter und Betreiber vom Lustspielhaus, Lach & Schieß & Co.
    Angela Bauer
    Matthias Weinzierl

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Augsburger Str. 13
    80337 München Bayerischer Flüchtlingsrat | Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132
    90459 Nürnberg
    Tel: 089 – 76 22 34

    Angela Bauer (HPKJ)
    Till Hofmann (Lustspielhaus, Lach & Schieß)
    Christian Grisi Ganzer (Filmemacher), Dr. Konstantin Wegner (Medienanwalt), Monika Steinhauser (Münchner Flüchtlingsrat), Alex Rühle (Süddeutsche Zeitung), Gile Haindl-Steiner (Buntstiftung), Gisela Seidler (Asylanwältin), Johannes Seiser (Verein für Sozialarbeit), Matthias Lilienthal (Münchner Kammerspiele)

    Angela Bauer, Thomas Nahmer
    von heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinder- und Jugendhilfe e.V.
    Saarstr. 5, 80797 München
    Telefon: 089-28 89 07 0

    Anne Wild, c/o neueformate, Friedrichstraße 33
    80801 München, 0175-7866351

    David Speier, Georgenstraße 101, 80798 München

    Gregor Tschung, Oettingenstraße 16, 80538 München

    Kreative Hilfe für Flüchtlinge in München
    c/o Günther Gruchala, Neureutherstraße 25, 80799 München
    Telefon: 089-2720408 von 10 -16 Uhr und
    0176-45504844

    Wildwasser München e. V.
    Rosenheimerstraße 30, 81669 München
    Tel. 089-600 39 331

    Vorstand: Andrea Gollbach

  43. Je bunter das Land, umso bunter und massiver die Verbrechen – und das überproportional!

    Erst, wenn dieser Text als Headline bei nt24SpiegelFocus.tv.de erscheint, wird Deutschland wieder gesunden.

  44. Wer die Verhältnisse in Sao Paulo, in Rio de Janeiro oder sonst wo in Brasilien kennt, wer weiss, was in Kapstadt, in Johannesburg oder in allen anderen großen Städten des dunklen Kontinents los, wer schon mal die arabischen Staaten abseits der Touristenhotels bereist hat, der wusste von Anfang an, was für ein Pack da auf uns losgelassen wird.

    Das ganze ist ein abscheuliches Verbrechen an den europäischen Völkern und wird, so hoffe ich, eines Tages gesühnt werden.

  45. 🙁 Aber auch die „Junge Freiheit“ wagte es nicht, beim Symbolbild, braune oder schwarze Hände in Handschellen zu zeigen.

    😉 Soll das heißen, daß Araber, Asiaten, Neger u. Zigeuner nie Handschellen bekommen?

    EIN HANDSCHELLEN-EXEMPLAR VON 2015:

    DIPLOMATEN-SOHN, KREISLIGA-KICKER,

    BUNDESWEHR-SANITÄTER,

    BRUTALER MEHRFACH-RÄUBER MIT MESSER,

    NEGER-MOSLEM „SAID O.“(Täterschutznamen immerhin mit Hinweis auf den Satanskult Islam!)

    mit Foto:
    http://www.express.de/bonn/diplomatensohn-gesteht-sieben-ueberfaelle-spielsucht-machte-ihn-zum-brutalen-raeuber-1157764
    (Express hat die Sichtweise seines Anwalts u. wohl auch seines wohlhabenden Papas übernommen, „Said“ habe sich bei allen Opfern entschuldigt. Übers Urteil erfährt man nichts. Andere Medienberichte fand ich keine. – Aiman Mazyeks jüngster Sohn, Anf. März 2017 geb., heißt auch Said.)

  46. Selbst diese Statistik ist geschönt und irreführend, denn ausländische Straftäter, denen allzu schnell der deutsche Pass hinterher geworfen wurde, gehen in diese Statistik fälschlicherweise als *deutsche* Straftäter ein.

    Da können unsere Politiker und die regierungstreuen Mainstreammedien die Statistiken noch so sehr verbiegen und fälschen, die Tatsachen werden immer offensichtlicher und für jeden Bürger erkennbarer.
    Illegale Einwanderer aus bestimmten Regionen (Arabien, Afrika) und bestimmten Ethnien (Islam) haben nun mal eine exorbitant höhere Affinität zur Gewalt und Kriminalität als Bürger zivilisierter und demokratischer Staaten Europas.

    Und wer diese Leute unkontrolliert und zudem rechts-und gesetzeswidrig in unser Land einströmen lässt, macht sich der Begünstigung von Straftaten bzw. zu ihrer Beihilfe schuldig und wird sich dafür früher oder später vor dem deutschen Volk verantworten müssen.

  47. Gleich zwei Fälle von Körperverletzung in Sonthofen
    Zwei junge FLÜCHTLINGE randalieren, ein weiterer geht auf die Polizei los

    Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am frühren Samstagmorgen in einer Gaststätte in der Innenstadt. Nach bisherigen Ermittlungen betrat eine Gruppe junger Männer die Gaststätte und ging dort aus bislang unbekanntem Grund Beschäftigte an. Zwei Personen wurden bei der sich entwickelnden Schlägerei verletzt.

    http://www.allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Sonthofen-Gleich-zwei-Faelle-von-Koerperverletzung-in-Sonthofen-Zwei-junge-Maenner-randalieren-ein-weiterer-geht-auf-die-Polizei-los-article10021072.html

  48. #9 Aska (02. Mai 2017 08:16)
    Dazu nur ein Zitat von Kanzlerkandidat Martin Schulz: “Die Flüchtlinge sind wertvoller als Gold!”
    Jetzt kann man sich gut vorstellen, wie es in D aussehen wird, wenn er (oder die Hosenanzugträgerin auch) Kanzler(in) werden sollte.
    São Paulo wird nur ein blasser Abklatsch der deutschen Verhältnisse werden.
    Also liebe Gutmenschen, weiter CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke wählen!

    das ist ja der irrsinn den diese propagandaopfer zum opfer fallen.

    sie sind noch nicht mal gutmenschen,sie sind empathielose schwachköpfe.

    sie sagen ja zu parteien die mehr waffen,mehr kriege,mehr eu dikatur bejahen,ja zu schulterschlüssen mit den übelsten konzernen,schrecklichsten diktatoren,kriminellsten bankstervereinigungen sagen.
    ja zu propagandazwangsgebühren,ja zur vernichtung der meinungsfreiheit und weiterer kapitalumverteilung von ganz unten nach ganz oben
    zustimmen.

    ich hasse unsere bevölkerung die sich vom betrugswohlfühlpaket ohne wiederstand,bar jeder intelligenz,bar jedmn selbsterhaltungstrieb,bar jeder logik hingeben.

    ich verachte die idioten die ihr kreuz bei der neoliberalen schwrz,rot,gelb,grünen schmierenkomödianten machen.

  49. Gefällt mir, das, was die „Vulgäre Analyse“ daraus macht. Die Verwendung der Begriffe fucking, verfickt, Spastiker usw. ist zwar reichlich inflationär, aber gut: Der Name ist irgendwie Programm. Aber er ist fix in der Birne und die Darstellung ansonsten inhaltsreich.

    Auch schön sein Video zu Alexander van der Bellens Forderung an alle Frauen, aus Solidarität Kopftuch zu tragen, wo er u. a. auf die Herkunft des Begriffes Islamophobie eingeht und auf die Inflation so genannter „Ehrenmorde“.

    https://www.youtube.com/watch?v=LXcx9-c2eiA

  50. Gleich zwei Fälle von Körperverletzung in Sonthofen
    Zwei junge FLÜCHTLINGE randalieren, ein weiterer geht auf die Polizei los
    xxxx
    Messer-Attacke: Südländer-Trio verletzt Fußgänger
    xxxxxx

    Cem Özdemir:“ Kultur ändert sich im Laufe der Zeit.“
    Aha! Darum also das alles!?

  51. Und die Kapitalverbrechen von Merkel, Gabriel, Steinmeier, Gauck, Jäger, Kraft, 100%-Schulz, Heiko Maas!!!, Kahane, Bettfortstrom, Marx, Claus Kleber, Prantl, Schwesig oder wie das bescheuerte Blondchen heißt, sind in dieser bunten Kriminalstatistik noch gar nicht enthalten.

    Nicht nur die gewalttätigen und mordenden Islamwiderlinge, auch die sogenannten Eliten der buntesten Republik sind ein absolutes Problem für die innere Sicherheit. Immer öfter ganz direkt für Leib und Leben.

    Die Toten von Berlin und die vergewaltigten und erschlagenen Frauen in Gebüschen und an Flussufern wissen das sehr genau.

    ENDLICH KONSEQUENZEN ZIEHEN!
    Altparteien abwählen! Lügner und Lügenpresse boykottieren!

  52. #34 Eurabier (02. Mai 2017 08:57)
    #33 Jakobus (02. Mai 2017 08:53)

    Klimaschutz!

    Wenn ich im April diese DeppInnen von Greenpeace an den Ständen gesehen habe, die im Schneefall vor der Erderwärmung gewarnt haben….

    Heute wird es bei uns keine 10 Grad, im Mai!

    Ha! 12 Grad und irgendwie blauer Himmel. Nachher wird es vermutlich sogar 13 Grad werden!

    Aber viel besser wird es dann in der Woche nicht mehr, laut Wettervorhersage.

    Nun gut! Andererseits auch weniger Anreiz für die Goldstücke, draussen herumzulungern.

  53. #2 Borat Sagdiyev (02. Mai 2017 07:57)

    Prima, alles läuft wie geplant…
    ++++++++++++++++++++

    Besonders offenkundig ist, dass vermehrt Frauen umgebracht werden, denn die sind die Träger des Lebens in einem Volk!

  54. #34 Eurabier (02. Mai 2017 08:57)

    Heute wird es bei uns keine 10 Grad, im Mai!
    ++++++++++++++++++

    Bis zur vorgestrigenen Nacht hat es jede Nacht gefroren. In Mitteldeutschland, nicht im Gebirge.
    Obstbäume alle braun, also kein Obst.
    Die schöne Magnolie, der Blauregen – alles abgefroren.
    Sogar Linden- udn Ahornblättchen gefroren.

    Klimaerwärmung?
    Wohl eher hohes Fieber bei denen, die uns noch mehr Geld aus der Tasche ziehen wollen.

  55. NEWS
    Frau aus Sachsen auf Rügen vergewaltigt

    Göhren/Leipzig – Die Polizei auf der Insel Rügen fahndet weiter nach einem Sexualstraftäter, der eine Frau aus Sachsen vergewaltigt haben soll.

    Die 56-Jährige stammt aus der Nähe von Leipzig und war zur Kur an der Ostsee. Der Täter soll sie am Sonntagabend auf dem Weg vom Strand zum Ort von hinten überfallen, mit einem Messer bedroht und in ein Gebüsch gezerrt haben.

    Die Suche nach dem etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann war bisher erfolglos, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Frau wurde leicht verletzt in eine Klinik nach Greifswald gebracht.

    http://www.bild.de/ News, DI. 2.05.2017, 08:28 Uhr

  56. @ #58 Made in Germany West (02. Mai 2017 10:40)
    NEWS
    Frau aus Sachsen auf Rügen vergewaltigt

    Göhren/Leipzig – Die Polizei auf der Insel Rügen fahndet weiter nach einem Sexualstraftäter, der eine Frau aus Sachsen vergewaltigt haben soll.

    Die 56-Jährige stammt aus der Nähe von Leipzig und war zur Kur an der Ostsee. Der Täter soll sie am Sonntagabend auf dem Weg vom Strand zum Ort von hinten überfallen, mit einem Messer bedroht und in ein Gebüsch gezerrt haben.

    Die Suche nach dem etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann war bisher erfolglos, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Frau wurde leicht verletzt in eine Klinik nach Greifswald gebracht.
    —————-

    Passende Männer auf die die Beschreibung perfekt passt kann man hier finden:

    Unterkünfte:
    Ratskeller
    Markt 27, 18528 Bergen auf Rügen
    140 illegale Eindringlinge

    ASB Schullandheim Sellin auf Rügen
    Biosphärenreservat Südost-Rügen
    Weißer Steg 13, 18586 Sellin
    121 illegale Eindringlinge

    DJH Jugendherberge Prora mit Zeltplatz
    Gebäude 15, Mukraner Str., 18609 Ostseebad Binz / OT Prora

  57. @Hoffnungsschimmer
    „Man muss sich immer mal wieder kleine Fluchten schaffen, sonst wird man noch verrückt.“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    wie recht Sie haben. Ich gehe gerne in Kneipen, wo man (viel) aus Schweinefleisch anbietet. Absolut safe! Z.B. Wein- oder Besenwirtschaften. Habt ihr aber leider in N-Deutschland nicht.

  58. #8 Religion_ist_ein_Gendefekt (02. Mai 2017 08:14)

    Die USA haben soeben eine Reisewarnung für ganz Europa herausgegeben:

    ++++
    Dann ist davon auszugehen, dass wieder etwas passiert.
    Das US-amerikanische Außenministerium hatte im jetzt vergangenen Winter die amerikanischen Touristen davor gewarnt, auf Weihncahtsmärkte zu gehen. Das weiß ich sicher, weil amerikanische Verwandte mich besuchen wollten; ich achtete also auf solche Meldungen, zumal sie so weihnachtsmarktaffin sind.

    Andere Geheimdienste arbeiten effizienter als unserer oder geben ihre Ergebnisse nach anderen Kriterien (bzw. überhaupt an die, die es angeht,) weiter.
    Insofern ist das eine ernstzunehmende beunruhigende Meldung.

  59. #72 Freya- (02. Mai 2017 11:06)

    Und bei dem Drckspck kann man noch froh sein, wenn sie „’s Mädle wenigstens nicht angelangt“ haben.

  60. @ #72 Freya- (02. Mai 2017 11:06)
    Nördlingen : Drei unbekannte Angreifer berauben 11-jährige Schülerin

    Die drei Täter sollen zwischen 20 und 40 Jahre alt gewesen und ungefähr 170 – 185 cm groß gewesen sein. Alle drei hatten südeuropäisches oder arabisches Aussehen.
    ————-
    Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sind unter vielen anderen:

    Wildwasser Augsburg e.V.
    Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen
    Schießgrabenstr. 2, 86150 Augsburg
    Tel.: 0821-154444

    Vorstände Förderverein Bayerischer Flüchtlingsrat:
    Irmgard Deschler, Iris Ludwig Rechtsanwältin München

    Die Kampftruppe der rotfaschistischen Demokratiefeinde trifft sich hier jeden Mittwoch:
    Kafe Marat
    Thalkirchnerstr. 102, 80337 München -Schlachthofviertel

    Trägerverein:
    Zeit Schlacht & Raum – Verein für Kultur im Schlachthof e. V.

    Telefon: 089-7460611
    Vorstände (Stand 15.4.2011):
    Andreas Morgenstern
    Elias Vögele
    Irmgard Deschler

    Irmgard Friederike Deschler
    Herzogstandstr. 26, 81539 München
    Telefon: 089-52389359
    Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen; Handwerksarbeiten; Shiatsu-Behandlungen

    *//www.netzwerk-muenchen.de/i-deschler.htm

    Alexandra Fink, Schongau westl.
    A.Fink(at)caritas-augsburg.de

    Dorothea Kriwan, Raum Schongau
    d.Kriwan(at)caritas-augsburg.de

    Dirk Wonhöfer
    Leopoldstr. 6, 86157 Augsburg
    Telefon: +49 (0) 178 1979 688

    *//welcomehome.fayamonkey.de/kontaktimpressum/

    Manuela Hollinger aus Möckenlohe, Monika Huber aus Aichach
    beide SozPäds im Landratsamt
    Telefon 08431/57-542 oder 57-543
    E-Mail kobe @ lra-nd-sob.de

    *//www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Wenn-Asylhelfer-nicht-weiter-wissen-id36294047.html

    Evang.-Luth. Kirchengemeinde Zusmarshausen
    Arnulfstr. 17, 86441 Zusmarshausen
    Tel. 08291 – 315
    Pfarrer Hans G. Strauch

    *//www.asylarbeit-landkreis-augsburg.de/impressum#

    Petra Bohatsch, SPD-Stadträtin in Weißenhorn ist als Politikerin auch im Helferkreis Asyl.
    22.1.15: „In Weißenhorn gibt es jetzt einen Helferkreis-Verein, dessen Mitglieder sich um Flüchtlinge kümmern. SPD-Stadträtin Petra Bohatsch ist in der Gründungsversammlung zur Vorsitzenden gewählt worden, Martin Mangold ist Stellvertreter

    Weißenhorner Helferkreis Asyl e.V.
    Postfach 1355, 89260 Weißenhorn
    Vertretungsberechtigter:
    Martin Mangold, Schluckenauer Straße 55, 89264 Weißenhorn

    Evang.- Luth. Kirchengemeide
    Pfarrer Andreas Erstling
    Schubertstraße 18-20, 89264 Weissenhorn
    Telefon: 07309-3568

    Dirk Wonhöfer
    Leopoldstr. 6, 86157 Augsburg
    Telefon: 0178-1979 688

    *//welcomehome.fayamonkey.de/kontaktimpressum/

    Law-Clinic Augsburg
    *//www.lawclinic-augsburg.de/impressum.html
    Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg
    Universitätsstraße 24, 86159 Augsburg
    Telefon: 0821-598-4500

    Direktor Dr. Matthias Kober
    Prodekan für Zentrale Aufgaben und Akademische Angelegenheiten
    Telefon: 0821-598-4502

    Tuer an Tuer Integrationsprojekte gGmbH
    Stephan Schiele, geboren 1965
    Wertachstrasse 29, 86153 Augsburg
    Telefon: 0821-90799-0

    *://www.tuerantuer.de/impressum.html

    Geschäftsführer Tür an Tür
    Stephan Schiele
    Schiessgrabenstrasse 14, 86150 Augsburg
    Telefon: 0821-90799-13

    Alexandra Schneider

    Evang.-Luth. Kirchengemeinde Zusmarshausen
    Hans Strauch
    Arnulfstr. 17, 86441 Zusmarshausen
    Telefon: 08291–315
    *://www.asylarbeit-landkreis-augsburg.de/impressum#

    Unter Mißachtung des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte, unter Mißachtung von Art. 16a GG, §14 AufentHG und zahlreicher weitere geltender Gesetze wird auf Kosten des deutschen Steuerzahlers
    mitgeholfen, illegal ins Land Eingedrungene zu versorgen.
    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

  61. #72 Freya- (02. Mai 2017 11:06)

    Eine Schulfreundin von mir zog kürzlich aus diesem Landkreis nach Neuseeland, „for good“.
    Ich hatte – in B lebend – gedacht, im Ländle wär’s halt noch ruhig. Abgesehen von HN vielleicht, das ich als ziemlich verseucht kennengelernt hatte.

    Tja, Irrtum.

    Die Freundin schrieb von warmer Sonne, Stränden, netter Arbeitsatmosphäre, ausreichenden Verdienstmöglichkeiten in ihrer Branche…
    Nettes relativ internationales „Publikum“, minus einer bestimmten Sorte…
    Klingt paradiesisch.

  62. Liste der „Dienstleister“ und Schiffe für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken:

    Das Schiff 1 Dignity 1 von Ärzte ohne Grenzen e. V.
    Das Schiff 2 Bourbon Argos von Ärzte ohne Grenzen e. V.
    Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0
    *://www.aerzte-ohne-grenzen.de

    Das Schiff 3 Aquarius von SOS Mediterranee Deutschland e.V.
    Stresemannstraße 72, 10963 Berlin
    Klaus Vogel, Sophie Beau
    Telefon: 030-22056810
    arbeiten gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen
    *://sosmediterranee.org

    Das Schiff 4 Minden von LifeBoat gGmbH i.G.
    Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen
    *://www.lifeboatproject.eu

    Das Schiff 5 Iuventa von Jugend Rettet e.V.
    Das Schiff 6 Iuventa Rescue von Jugend Rettet e.V.
    Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, Lena Waldhoff
    Telefon: 0160-95683873
    *//www.jugendrettet.org

    Das Schiff 7 Sea-Watch von Sea-Watch e.V.
    Das Schiff 8 Sea Watch2 von Sea-Watch e.V.
    Das Schiff 9 Sea Watch2 Tender von Sea-Watch e.V.
    Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner (Vorsitzender des Vereins)
    Matthias Kuhnt (Stv. Vorsitzender des Vereins)
    Holger Mag (Schatzmeister)

    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://sea-watch.org

    Das Schiff 10 „Vos Hestia“von Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0
    Susanna Krüger
    *://www.savethechildren.de

    Das Schiff 11 RHIB Isabell von Cadus Org
    Das Schiff 12 H.E. Thomsen von Cadus Org
    Das Schiff 13 Rezai von Cadus Org
    Cadus Organisation
    Redefine Global Solidarity e.V.
    Waldemarstraße 28, 10999 Berlin
    Büroadresse: Oranienstraße 183, 10999 Berlin
    Sebastian Jünemann, Nina Röttgers, Daniel Hummelt
    Telefon: 030–92361277
    *://cadus.org
    *://salvamentomaritimohumanitario.org/

    Das Schiff 14 Sea-Eye von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 15 Audur von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 16 Speedy von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 17 Seefuchs von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Das Schiff 18 Fox von Mission Lifeline e.V.
    Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch
    Telefon: 0176-31303123
    *://mission-lifeline.de
    *://www.seenotrettung.info

    Österreich:

    Das Schiff 19 Vos Prudence von Ärzte ohne Grenzen Österreich
    Taborstraße 10, A- 1020 Wien
    Telefon: +43-1-409 72 76
    Margaretha Maleh, Leo Ho, Tomáš Šebek, KUŠÍKOVÁ Eva, Marcel Mittendorfer, Irena Janoušková,
    Reinhard Dörflinger, Franz Neunteufl, Mag. Mario Thaler

    *://www.aerzte-ohne-grenzen.at

    Malta:

    Das Schiff 20 Phoenix von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    Das Schiff 21 Topaz Responder von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    54 Melita Street, VLT 1122, Valletta, Malta
    Tangiers Group, Plc
    Tel: +356 2247 9700
    Christopher und Regina Catrambone
    *://www.moas.eu

    England:

    Das Schiff 22 Mo Chara von Refugee Rescue
    Refugee Rescue
    Telefon: +44 7767 271886 Jude (also on Whatsapp)
    Telefon: +44 7973 531655 (Joby Belfast)
    *://www.refugeerescue.co.uk

    Holland und Spanien:

    Das Schiff 23 Golfo Azzurro von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien

    Stichting Bootvluchteling
    Boat Refugee Foundation
    Postbus 360, 3500 AJ Utrecht
    Mitarbeiter:
    René Berg, Chairman
    Ralph de Kreij, Arjan Fennema,
    Annerieke Berg – de Boer Founder & Director
    Nienke Toren Telefon: 06-20668571 (Press only)
    und sehr viele mehr

    hier alle mit Bildern:
    *://bootvluchteling.nl/en/board-and-staff/

    Proactiva Open Arms
    Buzz Marketing Networks SL
    C/ Enric Granados 116, 1-1
    08008 Barcelona
    Mail: info @ buzzmn.com
    Eduard Corral
    Telefon: +34-93-2178485
    Gerard Canals
    *://www.proactivaopenarms.org

    Das Schiff 24 Astral von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien
    eingesetzt für:
    *://www.savethechildren.nl/

    Die Dunkelziffer ist hier noch nicht enthalten.

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden.
    Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  63. #73 hhr (02. Mai 2017 11:07)

    @Hoffnungsschimmer
    “Man muss sich immer mal wieder kleine Fluchten schaffen, sonst wird man noch verrückt.”
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    wie recht Sie haben. Ich gehe gerne in Kneipen, wo man (viel) aus Schweinefleisch anbietet. Absolut safe! Z.B. Wein- oder Besenwirtschaften. Habt ihr aber leider in N-Deutschland nicht.

    Doch, doch. In N-Deutschland gibt es, speziell in Hamburg, aber auch bis hoch nach Kiel und runter nach Köln die Themen-Gastronomie „Schweinske“.

    Dort gibt es z. B. das Frühstück „Luxus-Sau“ usw. und natürlich viel Schweine-Schitzel.

    Schweinske. Der Name ist Programm.

  64. #43 Eurabier (02. Mai 2017 08:57)

    #33 Jakobus (02. Mai 2017 08:53)

    Wenn ich im April diese DeppInnen von Greenpeace an den Ständen gesehen habe, die im Schneefall vor der Erderwärmung gewarnt haben….

    Heute wird es bei uns keine 10 Grad, im Mai!

    +++++++++++++++

    Jaaaa… 🙂 ich fürchte, das ist symptomatisch für die lichtvollen Worte dieser deutlich besseren Menschen.

  65. Wetten, dass die AfD auch jetzt noch und bei keinen Wahlen in diesem Jahr über 10 Prozent kommen wird??

    Das erste Opfer des Krieges ist nicht mehr die Unschuld, sondern das Mitleid!

  66. #71 hydrochlorid

    Sellin und Göhren sind nur einen Katzensprung voneinander entfernt. Kann man locker radeln.

    Im Ostseebad Sellin sind also 121 Illegale untergebracht? Gute Nacht!

  67. #44 opferstock (02. Mai 2017 08:59)

    Das haben Sie ganz entzückend zusammengefasst. Das Wort „Kloran“ begeistert mich besonders; auf diese eigentlich nahe liegende Assoziation war ich leider noch nicht gekommen.

    Ihre scharfsinnige Klorananalyse bereichert mich.

    -SO kann mich diese Kültür also DOCH auch EINmal bereichern, mit Ihrer Hilfe und leider nur für die Dauer des Lesens Ihres Kommentars, aber das ist immerhin weit mehr, als ich mir aus dieser Region je erhoffen konnte. 😉

  68. Wenigstens sind unsere islamischen Nichtfreunde und die wesensverwandten Zigeuner bestens in unserer Kriminalitätsstatistik und unserem Sozialsystem integriert. Teilhabe auf sehr hohem Niveau!

  69. Veranstaltung mit Islam-Kritiker Abdel-Samad abgesagt

    Die Volkshochschule Konstanz die Veranstaltung mit dem Islam-Kritiker Hamad Abdel-Samad am kommenden Montag, 8. Mai, im Bodenseeforum kurzfristig abgesagt.

    Die Veranstaltung übersteige wegen des erhöhten Sicherheitsaufwandes „unsere Kapazitäten als Veranstalter deutlich“, begründete vhs-Leiterin Dorothee Jacobs-Krahnen die Absage.

    Wegen Todesdrohungen von Islamisten wollte der Referent mit fünf Personenschützern anreisen. Zugleich riet die Konstanzer Polizei der vhs dazu, einen privaten Sicherheitsdienst für die Einlasskontrolle einzuschalten. „Als die Planungen begannen, war nicht klar, welche besonderen Anforderungen zu leisten sind“, erklärte Jacobs-Krahnen. Daher habe sich die vhs „nach reiflicher Überlegung und langer Diskussion“ zur Absage entschlossen.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Veranstaltung-mit-Islam-Kritiker-Abdel-Samad-abgesagt;art372448,9236591

  70. #82 Mohammed Antichrist (02. Mai 2017 11:32)

    Das erste Opfer des Krieges ist nicht mehr die Unschuld, sondern das Mitleid!

    +++++++++++++

    In der Tat.
    Ich habe noch nie so wenig Nächsten-, Übernächsten- und Feindesliebe empfunden wie jetzt.
    Momentan fühle ich mich wie jemand, der Läuse hat – nämlich unwohl, und ich will’s los haben. Nie hätte ich gedacht, dass das einmal so sein würde.

  71. #85 Schreibknecht (02. Mai 2017 11:41)

    Leider scheinen die sich gar nicht so schlecht zu verstehen.

    Meine Hoffnung war, dass die unterschiedlichen Parasitengruppen aufeinander los gehen würden, so wie die Riesen in einem alten Märchen, zwischen die ein Schneiderlein o.ä-. einen Stein geworfen hatte.
    Im Märchen ging es gut aus; Riesen tot, Schneiderlein lebendig.

    Wir sollten Konkurrenz zwischen diesen Gruppen schaffen. Die Töpfe verkleinern. Gleichzeitig die Polizeipräsenz verstärken, damit sie’s nicht verstärkt aus dem Wohnungen von unseresgleichen holen. Und bessere Richter, wenn sie’s doch tun… Und so weiter…

  72. „Hab isch Bombe“: Junger Schwarzfahrer zieht alle Register

    Das fanden die eingesetzten Bundespolizisten gar nicht spaßig: Ein 18-jähriger „Beförderungserschleicher“ wollte sich um keinen Preis auf der Wache kontrollieren lassen und behauptete daher frechweg: „Hab isch Bombe!“ Die hatte er zum Glück nicht. Um das festzustellen, mussten ihn die Beamten allerdings erst in Fesseln legen, denn er wollte sich partout nicht durchsuchen lassen und schlug um sich.

    Wie die Bundespolizei-Pressestelle in Dortmund berichtet, sollte der aggressive junge Mann am Freitagnachmittag – nachdem er in einem Zug ohne Fahrschein aufgeflogen war – zunächst auf einem Bahnsteig durch Bundespolizisten kontrolliert werden. Er ignorierte aber halsstarrig alle Aufforderungen, ein Ausweisdokument vorzuzeigen.

    Die Beamten nahmen ihn also mit zur Wache; und dort angekommen, behauptete er aggressiv in gebrochenem Deutsch: „Hab isch Bombe!“

    Mit derartigen Ankündigungen ist leider nicht zu spaßen. Die Polizisten begannen also, den 18 Jährigen zu durchsuchen. Dagegen wehrte sich dieser aber derartig aggressiv, dass er gefesselt werden musste, bevor die Durchsuchung weitergehen konnte.

    Eine „Bombe“ wurde nicht gefunden.

    Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann, laut Bundespolizei ein Asylbewerber aus Eritrea, entlassen. Gemeldet ist er in Augsburg. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beförderungserschleichung, Vortäuschen einer Straftat und Widerstands eingeleitet.

    http://rundblick-unna.de/hab-isch-bombe-junger-schwarzfahrer-zieht-alle-register/

  73. Anscheinend ist es nicht so schlimm, wenn das,“PACK“ VERGEWALTIGT UND ERMORDET WIRD, WICHTIG IST DIE „BUNTHEIT“.
    Victor ORBAN schützt sein Volk durch VORSCHAUENDE UND KLUGE POLITIK und nicht DURCH IDEOLOGISCH ALZERNATIVLOSE REA_GIERUNG.
    DIESER MANN HAT MEHR POLITISCHEN VERSTAND UND WEITSICHT ALS DER GESAMTE BUNDESTAG.

  74. Freiburg im Breisgau

    Gerangel in der Breisgau-S-Bahn

    Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen sechs Männern im Alter zwischen 16 und 26 Jahren ist es am vergangenen Freitag gegen Mitternacht in einer voll besetzten Breisgau-S-Bahn zwischen Freiburg und Waldkirch gekommen.

    Zwei unbeteiligte Fahrgäste sind während des Gerangels offenbar von den Tatverdächtigen bespuckt worden.

    Der Triebfahrzeugführer hatte den Zug in Folge des Vorfalls in Freiburg-Herdern gestoppt und die Bundespolizei alarmiert.

    Nach bisherigen Erkenntnissen sollen sich die sechs Beteiligten während der Fahrt immer wieder hin und her geschubst und gegenseitig geschlagen haben. Drei Streifen des Bundespolizeireviers Freiburg erreichten wenig später den Bahnhof Herdern und konnten die sechsköpfige Gruppe am Bahnsteig feststellen.

    Die Männer stammen alle aus dem arabischen Raum, kannten sich ganz offensichtlich und sind bereits polizeibekannt. Verletzt wurde während der Auseinandersetzung niemand. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung.

    Der Zug konnte kurz darauf mit einiger Verzögerung in Richtung Waldkirch weiterfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3625249

    Foto dazu von Freiburg Crime:

    https://www.facebook.com/Freiburg.Crime/photos/a.1000877869989511.1073741829.961362087274423/1378797548864206/?type=3&theater

  75. Die „Vulgäre Analyse“ hat Suchtpotential.

    Allein schon das romantische Grillen sprach mich sehr an; an einem so kalten Maimorgen wohltuend. Herzerwärmend. Irgendwie beglückend.

    Das winzige bisschen recht dosiert eingesetzter Vulgärsprache stört mich als in B Wohnhafte nicht weiter; jeder Berliner Kindergartenkind bedient sich geläufig eines deutlich verdorbeneren Vokabulars (, wenn es auch jenseits dessen oft wenig artikulationsfähig ist).

  76. #89 johann (02. Mai 2017 11:52)

    „Hab isch Bombe“: Junger Schwarzfahrer zieht alle Register

    Den Lesern platzt ob des tobsüchtigen Verhalten des Erireers sowie seiner Freilassung der Krangen. Die Redaktion wärmt daraufhin das Märchen von der „Militätdiktatur“ auf:

    Redaktion Rundblick-Unna.de
    2. Mai 2017 um 7:01
    Wenn nach geltendem Recht schon kein ausreichender Haftgrund besteht, besteht erst recht kein Grund für sofortige Abschiebung und schon gar nicht in eine Militärdiktatur.

    http://rundblick-unna.de/hab-isch-bombe-junger-schwarzfahrer-zieht-alle-register/

    Unsere Gesetze, so sie endlich mal ausgeschöpft werden, geben jede Menge Möglichkeiten, Haftgründe, Ausweisungen, Abschiebungen und Asylablehnungen her. Man muß sie nur anwenden.

    Und wenn die übliche laxe Anwendung deutscher Gesetze von den hier eingefallenen, asozialen Gewalthorden als Belohnung und Ermunterung ihres Wütens gesehen wird, stimmt mit einem Staat was nicht, der das nicht sofort korrigiert.

  77. Mit einem Satz zusammen gefaßt:

    Die staatlich verordnete Migranten-ANARCHIE verfestigt sich in apokalyptischem Ausmaß!

    Deshalb ist es laut UN heute in RUANDA (!!!) sicherer als in Deutschland.

    Vielen Dank „liebe“ Regierungsverantwortlich kann man da als DEUTSCHER BÜRGER nur sagen.

    Weiter so! Alles ist gut und wenn es nicht gut ist ist es super gut….;-)

  78. Es wird einige hier verärgern, aber DIE VULGÄRE ANALYSE hat eine sehr gute Position zum Thema Religion ganz allgemein, da bekommen auch die lieben Christen ihr Fett weg …

    Guter Typ!

  79. Die katholische und evangelische Kirche sind in ihrem WesensKERN nicht viel besser (wenn überhaupt), als all diese Radikal-Islamisten.
    In Wahrheit sind alle Religionsapostel RADIKALE die UNNATÜRLICHE und UNANSTÄNDIGE und UNMENSCHLICHE „Heilslehren“ verkünden und im übrigen ihre wahren Gedanken und Einstellungen schönheucheln.

    Deshalb sollte die Menschheit schleunigst zum „Atheismus „konvertieren, um sich damit der Geisel religiösverklärter Indoktrination zu entledigen.

  80. #98 Flammpanzer (02. Mai 2017 14:39)

    Es wird mich überhaupt nicht verärgern. Ich habe mir den Christen-Clip angeschaut und bin sehr angetan, gerade als Christin. Er hat völlig Recht.

  81. #98 Flammpanzer (02. Mai 2017 14:39)

    Wenn ich lauter solche Nächste hätte wie den Urheber der Vulgären Analyse, wären die christlichen Tugenden Dankbarheit und Nächsteenliebe überhaupt kein Problem.
    Das Christentum ist ein u.a. auch von der Kirche ganz unerschlosssenes Gebiet. Die eigentliche Heilslehre ist gar recht herzlich wenig in Gebrauch.
    Zumal das Christentum nur dann komplett wäre,wenn es sich seiner jüdischen Wurzeln erinnern würde.
    Die meisten Christen vergessen nicht nur, dass Jesus JUde war, sie wissen es nicht einmal. Wie soll man aber Seine Worte richtig verstehen, wenn man keine Ahnung von ihrem wichtigsten Kontext hat? Und der ist nicht inh allererster Linie die Zeitgeschichte – das auch -, sondern – da Jesus ja Rabbiner und religiöser Reformer war – der religiöse.
    Jesus war ja kein Volkswirt, sondern er wandte sich aus religiösen Gründen an das religiöse Empfinden Seines Volkes (, des VOlkes der Juden).
    ER holte sie da ab, wo sie waren, wie wir in Soziologenneusprech sagen würden, sprich, im JUdentum ind er Entwicklungsstufe, die es damals hatte.

    Jesus verstehen zu wollen, ohne sich mit dem Judentum zu beschäftigen, das wäre wie Literaturwissenschaftler sein zu wollen, ohne die Literatur vor, sagen wir, 1980 auch nur ansatzweise zu kennen.

  82. OT

    Islamische Verbrecher, äh Herrenmenschen vor Gericht

    22.03.2017 – Angeklagt sind die Brüder Ezzedin (36), Omar (27) und Mohammed A. (20)

    Prozess nach tödlichem Eisdielen-Crash

    Gaffer drohte: „Ich hau’ euch alle um!“ Dann drohte er den Einsatzkräften:

    „Ich komme zu euch nach Hause. Ich bringe Waffen mit und dann regeln wir das.“

    Bilder vom Unfallort:

    Einer der Angeklagten drückt einem Polizisten die Hand ins Gesicht, nimmt ihn in den Schwitzkasten…

    Foto: dpa

    (Bei der „Bild“ sind es auch noch „mutmaßliche Gaffer“, obwohl sie schon als Angeklagte vor Gericht stehen!)
    http://www.bild.de/regional/bremen/prozesse/gaffer-nach-eisdielen-unfall-vor-gericht-50866582.bild.html

    URTEIL: 4 MONATE für den schlimmsten Moslem

    27.04.2017 – 14:21 Uhr

    Bremervörde – Fast zwei Jahre nach dem tödlichen Eisdielen-Unfall ist das Urteil im sogenannten „Gaffer-Prozess“ gefallen:

    Das Amtsgericht verurteilte den Hauptangeklagten Omar A. (27) wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten.

    Richter Fabian Pflug

    Das Urteil begründete der Richter damit, dass der 27-Jährige einschlägig vorbestraft ist, die Tat während der Bewährungszeit beging…

    Bruder Mohammed* A. (20) wurde wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu 100 Euro Geldstrafe verurteilt. Er muss die Summe an den Sozialfonds der Polizei zahlen.

    Ezzedin* A. (36) wurde wegen versuchter Nötigung zu 15 Tagessätzen à 10 Euro verurteilt.

    Anm.: DIE STRAFVEREITLER (Auch auf unsere Kosten?) Hünnemeyer, Lorenz u. Zimmermann:

    „Wir müssen das Urteil erstmal sacken lassen. Aber wir werden sicherlich Rechtsmittel einlegen“, kündigte Verteidiger Lorenz Hünnemeyer direkt nach dem Prozess an.

    Auch der Anwalt von Omar A., Lars Zimmermann, versicherte: „Wir werden das Urteil anfechten!“

    Alle drei Verteidiger hatten zuvor in ihren Plädoyers Freispruch gefordert. „Das ist kein Gaffer-Verfahren! Das ist eine Vorverurteilung, die hier gemacht worden ist“, sagte Hünnemeyer.

    Die Vorwürfe aus der Anklage seien im Prozess „geplatzt wie eine Seifenblase“, so Kollege Zimmermann.

    Mohammed (20) arbeite als Teilzeitkraft bei McDonalds. „Ausbildung jetzt irgendwann vielleicht ja“, sagt er. „Irgendwas mit Autos, Automobilkaufmann.“ Anm.: AUTOS KLAUEN u. VERSCHIEBEN???

    Ezzedin A. (36) sei laut seinem Anwalt momentan nicht arbeitsfähig. Der 5-fache Vater lebt von Hartz IV. Anm.: ER KANN NUR RAMMELN!!!

    Omar A. (27), der wegen Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Polizisten und Handeln mit Betäubungsmitteln vorbestraft ist, verdiene sein Geld bei einer Online-Apotheke. Anm.: DROGEN-KÜCHE ODER WAS???
    http://www.bild.de/regional/bremen/urteil/vier-monate-haft-fuer-unfall-gaffer-51480150.bild.html

    +++++++++++++++++

    *Omar 27 u. Ezzedin 36 zwei islamische Schmarotzer, die sich beide auf unsere Kosten fettgefressen haben. Mohammed 20 ist noch nicht fett.

    „Ezzedin, arab.: Macht des Glaubens“(vorname.com)
    „In Saudi-Arabien weit verbreitet“ (leonie.io)
    Als Vor- oder Nachnamen. In Ägypten u. den USA, mit Abstand, am weitesten verbreitet, siehe Tabellen (namespedia.com)

  83. RACHSÜCHTIGER FAMILIEN-BESITZER EINER UNKULTUR

    28-j. Migrantin flüchtete vor 33-j. Besitzergatten auf die Straße

    Plötzlich öffnete die 3-jährige Tochter der Familie die Wohnungstür.

    In der Wohnung fanden die Polizeibeamten den Ehemann(Besitzer) und zwei 5- u. 8-j. Kinder mit Stichverletzungen.

    Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der drei Personen feststellen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3621691

    (Anm. d. mich)

  84. BIELEFELD MITTE

    Wohnungsloser Rußlanddeutscher mutiert zu „Deutsch-Russe“, weil kriminell:

    25.04.2017
    Nachtrag zu dem versuchten Tötungsdelikt durch Manipulation an Gasleitung

    In den Mittagstunden erließ heute eine Haftrichterin des Amtsgerichts Bielefeld einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchter Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3620322

    Montag, 24.04.2017,
    alarmierte ein Hausverwalter gegen 16.20 Uhr die Polizei wegen eines Einbruchsdiebstahls in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus an der Eckendorfer Straße. Bei Eintreffen bemerkten zwei mit der Tatortaufnahme beauftragte zivile Polizeibeamte der Kriminalwache ein verdächtiges Fahrrad, das in der Nähe des Gebäudes in einem Gebüsch versteckt war. Während der weiteren Spurensuche im Gebäude stellten die Beamten plötzlich Gasgeruch fest. Gasgeruch war zu Beginn der Maßnahmen noch nicht wahrgenommen worden. Sie verließen das Gebäude daraufhin sofort und alarmierten die Feuerwehr.

    Die Feuerwehr stellte fest, dass eine Gasleitung in einer Wohnung des Gebäudes, in das eingebrochen worden war, manipuliert worden war. Gas war bereits aus der Leitung ausgetreten. Die Feuerwehr schloss die Gasleitung. Niemand wurde verletzt…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3619600

  85. FREMD-KULTURELLER

    UNHOLD BRINGT SENIORIN ZU FALL, BEFUMMELT

    SIE SEXUELL u. NACH WERTGEGENSTÄNDEN

    Bei dem Strolch soll es sich um einen circa 17 Jahre alten, etwa 165 cm großen Mann mit sportlicher Figur, dunklem Teint, dunklen Haaren und Augen, von „südländischer“ Erscheinung, handeln. Die Haare waren hochfrisiert mit kurzen Seiten…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3619386

  86. Immer wieder sagt man es unseren Politikern:
    „Glaug´keinen Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast und daß nur bedingt!“

    Lohnt´s noch?

  87. Wenn man dem Oberrelativierer Prof. Pfeiffer so zuhört, sind in Wirklichkeit die Deutschen krimineller.“Wenn man die Gruppe der jungen Männer unter den Flüchtlingen mit der Gruppe deutscher junger Männer vergleicht ist die Zahl gleich hoch“.Das geht natürlich nicht, Flüchtlinge sind genau so oft kriminell wie Deutsche. Da muß Herr Pfeiffer noch etwas runter rechnen. „Flüchtlinge werden 4 mal so oft angezeigt wie Deutsche“. Bei Vergewaltigungen sind 14 % der Täter Asylanten, sind aber nur 2 % an Gesamtbevölkerung.

    Wenn Zb. eine Frau von einem Deutschen vergewaltigt wird, verzichten 75 % auf eine Anzeige, weil der Vergewaltiger Deutscher war, und bei Flüchtlingen gehen 100 % zur Polizei. So jedenfalls Märchenonkel Prof. Pfeiffer.

    Wenn man lange genug rechnet und relativiert gibt es überhaupt keine kriminelle Asylanten. Und am Schluß gibt es noch nicht mal Asylanten, genauso wie Islamismus nichts mit Islam zu tun hat.

    Kriminalstatistik 2017 „Da hat nichts mit nichts zu tun“.

Comments are closed.