Offenbar lässt sich der linke Terror gegen die AfD nur noch mühsam verbergen, und das liegt ja in der Natur der Sache. Ist er doch staatlich zumindest geduldet, wenn nicht mit klammheimlicher Freude gewollt, und häufig durch (indirekte) Zahlungen an die paramilitärischen Schlägerbanden sogar staatlich gefördert.

Wenn er dann – zwangsläufig und wie gewünscht – zahlenmäßig und qualitativ zunimmt, dann ist das die eine Seite. Die andere ist, dass die gewünschte Zunahme natürlich wahrgenommen wird und dann aber innerhalb der üblichen Propaganda erklärt werden muss. Nach einem erstaunlich neutralen Intro des NDR zur Zunahme linker Gewalt in Niedersachsen werden deshalb auch postwendend (ab Minute 3:12) die Relativierungen des beredten Innenminister Pistorius angeführt.

Politisch motivierte Kriminalität, das ist etwas, was in Deutschland mit besonderem Augenmerk verfolgt wird, andere abzuwerten oder ihnen zu schaden, weil sie anders denken oder anders sind, das gilt als inakzeptabel und doch haben genau diese Straftaten zugenommen, und zwar besonders aus dem linken Milieu. Dort stieg die Zahl um fast ein Drittel.

Doch für einen Teil dieser Taten hatte der Minister auch gleich eine Erklärung parat [..]:

Wahlwerbung der AfD. Für die linke Szene offenbar eine Provokation. Etliche Plakate wurden während der Kommunalwahl 2016 zerstört, beschmiert oder gestohlen. Vor allem wegen solcher Delikte ist die Zahl politisch motivierter Straftaten aus dem linken Milieu um fast ein Drittel gestiegen.

[Pistorius] Es sind Straftaten, die Straftaten sind und bleiben, Sachbeschädigungen, die verfolgt werden, da, wo es geht, die aber schwer verfolgbar sind, weil sie bei einem beschmierten Plakat ja nur wenig Ermittlungsansätze haben, die aber eben eine andere Qualität haben, als die Körperverletzung oder der Übergriff gegen Flüchtlinge oder auf ein Flüchtlingswohnheim oder anderes im rechtsextremistischen Bereich.

Sie haben auch eine andere Qualität als das Schauen kinderpornographischer Bilder, auf denen rumänische Buben für wenig Geld für ein sozialdemokratisches Drecksschwein in Deutschland „Spiele“ veranstalten müssen, und deswegen wird dieser Fall auch nicht in einem Atemzug mit den Plakatzerstörungen genannt.

Wenn Pistorius dagegen gleichzeitig mit den Plakatzerstörungen die Gewalt gegen Flüchtlingsheime anführt (häufig übrigens auch „nur“ Sachbeschädigung), so versucht er ganz bewusst, die AfD in die Nähe dieser Straftaten zu rücken und dem linken Terror gegen die AfD dadurch eine Legitimation zu verschaffen, nach dem Motto, die haben es ja nicht anders verdient.

Ein zweiter wichtiger Gesichtspunkt ist die angebliche Machtlosigkeit gegen die angeblich „nur“ Sachbeschädigung.

Erstens ist es ja tatsächlich nicht in erster Linie Sachbeschädigung, sondern Verletzung des Grundrechts auf freie Meinungsäußerung, Verzerrung des politischen Wettbewerbs vor Wahlen etc, also politischer Terror. So würde der SPD-Innenminister das aber nie aussprechen, weil es sich eben gegen einen politischen Gegner der SPD richtet. Denn Pistorius ist da eben erst und vor allem SPD-Innenminister und nicht niedersächsischer.

Schließlich ist es gar nicht so schwierig herauszubekommen, woher die politische Gewalt kommt, auch wenn Pistorius sein dämlichstes Gesicht bei der Aussage aufsetzt. Die Grünen Jungfaschisten hatten sich 2013 ganz offen der Aktion „Alles muss man selber machen“ ihrer roten Schlägergenossen von der SAntifa angeschlossen, bei der ganz unverblümt und offen zum Abreißen von AfD-Plakaten aufgerufen worden war.

Die Ansichten von Grüner Jugend, SAntifa und sozialdemokratischen Unterstützern der Faschisten haben sich diesbezüglich nicht geändert. Der NDR könnte das thematisieren, aber mehr als in dem Bericht wagt er sich da nicht aus dem Fenster. Denn wenn Pistorius will, kann er auch schon einmal ganz unangenehm werden – wenn es gegen die „Richtigen“ geht. Das weiß die Presse und bleibt zu Diensten.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. Ich hätte nie gedacht, dass es politisch und medienpolitisch nochmal so kommt wie zu DDR-Zeiten.

  2. Diese Schleimrobben relativieren Waahrheiten bis zur Unkenntlichkeit. Subtil oder offen, keiner merkt mehr, dass in „Bericht“ „Meldung“ „Nachricht“ oder „Dokumentation“ in jedem Satz ein Meinungsdiktat enthalten ist.

    Inzwischen sind die Deutschen schon so weit, dass gar nix mehr selber gedacht wird, das übernimmt der Journalist für sie, insofern muss das Diktat schon kaum mehr verklausuliert werden.

    Mal Nachrichten von vor 20 Jahren sehen, da war die Berichterstattung noch weitgehend neutral.

  3. Die Nazis die sind wieder da sie nennen sich heute ANTIFA!

    Jeden Tag haben es AFD Miglieder mit dem Terror der AntiFASCHISTEN zu tun im Wahlkampf und die Medien schweigen darüber ganz bewußt.

  4. #1 Cassandra (09. Mai 2017 21:19)

    Ich kann mich nicht daran erinnern, zu DDR-Zeiten eine derartige Gewalt- und Hasswelle erlebt zu haben. Vor und während der Wahlen wurde immer schön Ruhe bewahrt. Vermutlich aus außenpolitischen Gründen bzw. zur Selbstdarstellung.

  5. Linker Terror ?

    Aktuell Alternative für Deutschland Kreisverband Köln.

    Keine Ahnung, ob jemand, der nicht bei Facebook ist diesen Link sehen kann, poste ihn hier trotzdem mal:

    KÖLN, 09.05.2017. Auf den Kölner AfD-Landtagskandidaten Günter „Gunnar“ Witzmann ist heute Morgen gegen 5 Uhr ein lebensgefährlicher mutmaßlicher Anschlag verübt worden. Zusammen mit einem weiteren Wahlkampfhelfer befand sich Witzmann auf dem Vingster Ring in Höhe des Freibades, um Wahlplakate anzubringen, als ein Auto ohne Kennzeichen auf gerader und voll ausgeleuchteter Strecke mit hoher Geschwindigkeit (ca. 80 bis 90 km/h) auf ihn zusteuerte. Witzmann, der am Kofferraum stehend Wahlplakate präparierte, konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten, während sein Auto, das mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Grünstreifen neben der Straße stand, hinten links getroffen und gegen einen Baum geschleudert wurde.

    https://www.facebook.com/AfDKoeln/

  6. Wir werden eine Verfolgung andersdenkender erleben, wie wir sie noch nie hatten. Es fängt schon an.

  7. Da hat naklar auch wieder nix mit nix was zu tun … auf in den Kampf gegen rräächtzzss …
    Hören diese Pappnasen sich wohl überhaupt noch selber reden …

  8. wer die Macht hat,bestimmt doch stets was Gut und Böse ist..

    Dies war von 1933-1945 so

    oder von 1945 bis 1989(DDR) so!!

    Heutzutage ist es das gleiche Schauspiel..

    Medien und Einheitsparteien spielen sich die Bälle zu,so man es als Wiederholung betrachten kann.
    Der demokratische Deckmantel verschleiert noch viel,so dass die Masse der Menschen irgendwann wieder einmal sagen werden:

    Wir haben von dem alledem nichts gewusst!

  9. #1 Cassandra (09. Mai 2017 21:19)

    Ich kann mich nicht daran erinnern, zu DDR-Zeiten eine derartige Gewalt- und Hasswelle erlebt zu haben. Vor und während der Wahlen wurde immer schön Ruhe bewahrt. Vermutlich aus außenpolitischen Gründen bzw. zur Selbstdarstellung.
    ==================================
    Ich meine damit die Verdrehung der Tatsachen bis zur Unkenntlichkeit. Zu DDR-Zeiten hatte dies einen Namen: „Der schwarze Kanal“ mit „Sudel-Ede“, Karl-Eduard von Schnitzler.
    .
    Heute findet man auf ALLEN „SCHWARZEN KANÄLEN“ nur noch diese „SUDEL-EDEN“: Echt pfui!

  10. In 99,99 % der Fälle bei Wahlplakatbeschädigungen bleiben die Täter unentdeckt. Auch wenn sich jeder denken kann wer AFD-Wahlplakate beschädigt… nie im Leben würde das in die Statistik „linke Straftaten“ eingehen. Pistorius erzählt einen vom Pferd. Wenn linke Straftaten überproportional gestiegen sind, dann in ganz anderen Bereichen.

  11. #6 deruyter (09. Mai 2017 21:29)

    Linker Terror ?

    Aktuell Alternative für Deutschland Kreisverband Köln.

    Keine Ahnung, ob jemand, der nicht bei Facebook ist diesen Link sehen kann, poste ihn hier trotzdem mal:

    KÖLN, 09.05.2017. Auf den Kölner AfD-Landtagskandidaten Günter „Gunnar“ Witzmann ist heute Morgen gegen 5 Uhr ein lebensgefährlicher mutmaßlicher Anschlag verübt worden. Zusammen mit einem weiteren Wahlkampfhelfer befand sich Witzmann auf dem Vingster Ring in Höhe des Freibades, um Wahlplakate anzubringen, als ein Auto ohne Kennzeichen auf gerader und voll ausgeleuchteter Strecke mit hoher Geschwindigkeit (ca. 80 bis 90 km/h) auf ihn zusteuerte. Witzmann, der am Kofferraum stehend Wahlplakate präparierte, konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten, während sein Auto, das mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Grünstreifen neben der Straße stand, hinten links getroffen und gegen einen Baum geschleudert wurde.

    https://www.facebook.com/AfDKoeln/
    =========================================
    Hätte die gleiche Straftat ein so genannter „Rechter“ getan, wäre dies für WOCHEN DAS Spitzenthema der Lügenpresse.

  12. #3 aenderung (09. Mai 2017 21:23)

    #1 Cassandra (09. Mai 2017 21:19)

    von wem werden wir “regiert”?
    =========================================
    Wie wahr! Regiert von einer Ost-Frau, die Kohl mal „sein“ Mädchen nannte. Genau!
    Aber GETRAGEN wird das Ganze von westdeutschen Interessen.

  13. #Thorolf
    Hören diese Pappnasen sich wohl überhaupt noch selber reden …
    ++++++++
    Nein, sind durch die Bank Autistisch!

  14. Bei unseren Infoständen in Hamburg werden wir lediglich als „Nazis“ und „Pisser“ beschimpft, wenn es ein ruhiger Tag ist. Durchschnittlich zweimal innerhalb von vier Stunden wird uns Prügel angedroht. Am letzten Sonnabend in Hamburg-Rissen passierte das nur einmal. Insofern war das bereits ein zivilisatorisches Highlight.

  15. #5 Ohnesorgtheater (09. Mai 2017 21:28)

    Die Nazis die sind wieder da sie nennen sich heute ANTIFA!

    Jeden Tag haben es AFD Miglieder mit dem Terror der AntiFASCHISTEN zu tun im Wahlkampf und die Medien schweigen darüber ganz bewußt.

    =================================

    „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“

    .

    Ignazio Silone

  16. Es wird schlimm und hässlich werden, die Leute wachen einfach zu langsam auf.
    Besonders in Westdeutschland wähnen sich viele noch im demokratischen
    Rechtsstaat mit Meinungsfreiheit, der von allen Seiten durch dumpfbackige Nazis bedroht wird.

    Ansonsten ist alles toll, uns geht es doch gut und wir müssen die Welt retten.

    Man hält es im Kopf nicht mehr aus!

  17. Norbert Hofer, Geert Wilders, Saarland, Schleswig-Holstein, LePen sind die Beweise, daß mit Wahlen keine Veränderung mehr zu erzielen ist, denn die Demokratie wurde in der EU flächendeckend abgeschafft. Es wurde die Diktatur der Scheindemokraten errichtet. Wahre Veränderung zum Positiven für die Völker kann nur noch mit immensem Druck von der Straße erreicht werden und das wird ein schwerer Kampf.

  18. Die AfD sollte vor dem europäischen Gerichtshof Klage gegen Wahlbehinderung in Deutschland erheben! Das würde Aufsehen und sogar eine Rüge für diese unfähige Merkel-Maas-Regierung einbringen.

  19. Pistorius klabert doch nur rum, die „Unterstützung“ durch gewalttätige Linksextremisten sichert ihm und seiner Partei Wählerstimmen und letztendlich seinen gut dotierten Job.

    Im Münchner Käseblatt war heute ein Artikel, nach dem ein ACAB-Schmierant von einem Einzelfall-Richter mit 3400,- Geldstrafe verarztet wurde.
    Schadensersatz geht extra, die 3400,- reisst sich „der Staat“ unter den Nagel, der geschädigte Bürger muss erst investieren, bevor er an Geld kommt.

    Frage an Pisstorius: Was bekommen linksextreme Schläger und Brandstifter in Niedersachsen, wenn in Bayern bereits die Schmieranten schon 3400,- zahlen müssen?

  20. #11 Cassandra (09. Mai 2017 21:38)

    Das ist richtig. Für DDR-Bürger war das Westfernsehen ein Ausweg. Vor 30 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich heute vom Westfernsehen – aus gleichem Grunde wie damals vom DDR-Fernsehen – Abstand nehme.

    Die Westpresse hat damals über die Ostpresse abgelästert und diese als überflüssig bezeichnet. Heute ist die Westpresse selbst zu dem geworden, was sie damals noch kritisiert hat. Woran lag es, dass es zu diesem Wandel gekommen ist?
    Das bekannte Sprichwort kann man abgewandelt auf heutige Verhältnisse etwa so formulieren: „Sage mir, wo du dich informierst und ich sage dir, was du bist.“

  21. #7 deruyter (09. Mai 2017 21:29)

    Linker Terror ?
    Aktuell Alternative für Deutschland Kreisverband Köln.

    Ist lesbar, danke für diese Info, die ich an viele weitergemailt habe. Mittlerweile halte ich einen Auftragsmord an einem AfDler im Namen des Regimes nicht mehr für ausgeschlossen!
    Zur Abschreckung für die anderen AfDler, damit die sich nicht (noch mehr) engagieren und vor Angst um Leib und Leben zurückstecken, aufgeben und der Partei den Rücken kehren, weil sie weiter leben wollen.
    Für 2000 Euro findet sich sicherlich ein noch-nicht-lange-hier-lebender schlechter Autofahrer, evtl. Islamist aus dem Asylantenheim, der die Kuffar eh hasst, dem wird bei einigen Treffen eingeimpft und eingetrichtert, dass die Leute, die die blauen Plakate da aufhängen die Moslems ausrotten wollen und – schwups – ist der gerne bereit einen davon über den Haufen zu fahren!
    SPD, CDU, SED oder Grüne Strippenzieher oder deren Sachverwalter, die Marionetten machen sich jedoch damit nicht die Hände schmutzig, dafür haben sie jeweils Personal „fürs Grobe“, die suchen den Täter….
    Passt gut auch euch auf gegenseitig beim Plakatieren!!!

  22. #25 Irminsul (09. Mai 2017 21:59)

    #11 Cassandra (09. Mai 2017 21:38)

    Das ist richtig. Für DDR-Bürger war das Westfernsehen ein Ausweg. Vor 30 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich heute vom Westfernsehen – aus gleichem Grunde wie damals vom DDR-Fernsehen – Abstand nehme.

    Die Westpresse hat damals über die Ostpresse abgelästert und diese als überflüssig bezeichnet. Heute ist die Westpresse selbst zu dem geworden, was sie damals noch kritisiert hat. Woran lag es, dass es zu diesem Wandel gekommen ist?
    Das bekannte Sprichwort kann man abgewandelt auf heutige Verhältnisse etwa so formulieren: “Sage mir, wo du dich informierst und ich sage dir, was du bist.”

    ==========================================
    Da sind wir einer Meinung! 🙂
    Die heutigen Medien haben die DDR-Medien längst LINKS überholt. Und das ist gruselig!

  23. Was im letzten Jahr an Hetze, Lügen und Bosheiten über die AfD, eine demokratische, legal gewählte Partei, gegessen wurde von Politikern und Medien, hat mein Vertrauen in eben dieses System von Politik und Medienlandschaft für immer zerstört!
    Ich hätte nie gedacht, dass sich die, die sich so stolz Journalisten nennen, sich dermaßen schamlos vor den politischen Karren spannen lassen, dass sie das Publikum für so dumm verkaufen, dass man sich für die nur fremdschämen kann und das sich renommierte Politiker auf so ein Niveau runterlassen würden um der Konkurrenz zu schaden. Wenn ich an diese ekelerregenden Methoden aus dem Faschismus denke, mit denen die Steigbügelhalter, Trittbrettfahrer und die jeder Ethik befreiten Systemlinge vorgegangen sind, fallen mir für die Mehrzahl der prominenten Gesichter in diesem Land nur noch Fäkalausdrücke ein.

  24. #25 Irminsul (09. Mai 2017 21:59)

    #11 Cassandra (09. Mai 2017 21:38)

    Das ist richtig. Für DDR-Bürger war das Westfernsehen ein Ausweg. Vor 30 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich heute vom Westfernsehen – aus gleichem Grunde wie damals vom DDR-Fernsehen – Abstand nehme.

    Die Westpresse hat damals über die Ostpresse abgelästert und diese als überflüssig bezeichnet. Heute ist die Westpresse selbst zu dem geworden, was sie damals noch kritisiert hat. Woran lag es, dass es zu diesem Wandel gekommen ist?
    Das bekannte Sprichwort kann man abgewandelt auf heutige Verhältnisse etwa so formulieren: “Sage mir, wo du dich informierst und ich sage dir, was du bist.”
    ——————————————–
    Die Westpresse war damals nichts anderes, als sie heute ist, nur wir hatten einen anderen Blick auf sie, weil sie gegen unsere Presse war und damit scheinbar unsere Verbündete.

  25. #8 holly78   (09. Mai 2017 21:34)  
    Wir werden eine Verfolgung andersdenkender erleben, wie wir sie noch nie hatten. Es fängt schon an.

    Orwell, Huxley und Welles haben das, was wir heuer erleben, mit einer beängstigenden Präzision vorhergesagt.

  26. Der ist aber fetzig runtergeschrieben! Danke!

    Habe gegrinst, war mal was zum auftanken.

    Die Heuchelei mit dem „nur“ Sachbeschädigung ist wirklich zum kotzen!
    Wenn „Herkunftsdeutsche“ ein leeres ‚Flüchtlings’heim anzünden gibt es mehrjährige Haftstrafen; bei Gewalttaten von Zukunftsdeutschen z.T. lächerliche Sanktionen!

  27. Komisch, bei den rechten Straftaten handelt es sich überwiegend um das zeigen von verfassungsfeindlichen Symbolen oder Schmierereien mit solchen

    Warum relativiert Pistorius da nicht?

  28. Es muss schwer sein für die in DE überwiegend linkstickende Journaille, dass die Bevölkerung sie als einzig wahre und niemals anzuzweifelnde Informationsquelle längst nicht mehr wertschätzt und kritiklos huldigt.

    Es muss schwer sein für die etablierten Altparteien, dass die schönen alten Zeiten, in denen sie widerspruchlos ihren politischen Stiefel durchziehen konnten und der gemeine kleine Steuertrottel alles hinnahm ohne zu Murren spätestens seit Anfang der 2000er Jahre vorbei sind.

    Die Bevölkerung lässt sich nicht mehr für dumm verkaufen, und man kann linksgrünbunten Möchtegern-Anständigen nur raten, sich das möglichst schnell hinter die Ohren zu schreiben.

  29. Die UNO müsste einmal die Zustände in diesem Linksversifften Land prüfen, hier wird die Meinungsfreiheit mit Gewalt unterdrücket, und dies alles wird von den anderen Parteien Weil sie alles andere als Demokraten sind geduldet.Es ist beschämend wenn man auf dem Weg einer Parteiveranstaltung der AFD von diesem Mopp im Beisein von Polizisten bespuckt wird.

  30. #32 katharer (09. Mai 2017 22:12)
    Komisch, bei den rechten Straftaten handelt es sich überwiegend um das zeigen von verfassungsfeindlichen Symbolen oder Schmierereien mit solchen

    Warum relativiert Pistorius da nicht?

    Ich behaupte, dass selbst da Agents Provocateurs vorgeschickt werden und es sich um inszenierte Aktionen handelt.

  31. #34 rz6vvz   (09. Mai 2017 22:17)  
    Die UNO müsste einmal die Zustände in diesem Linksversifften Land prüfen, […]

    Aus diesem von Mohammedanern, Antisemiten und von Saudi Arabien finanzierten Verein sollten wir so schnell es geht austreten und Zahlungen einstellen.

    Ausserdem hat in den letzten 25 Jahren die UNO in der Welt nichts als Chaos angerichtet und tut es immer noch.

  32. OT 1/2
    heute wieder einmal mohammedanische Friedenskultur in Thailand mit Bomben, Toten und Verletzten „um ein mohammedanisches, friedliches Thailand zu erhalten“.
    Wisse die, die jetzt als mohammedanische Friedensbotschafter in Thailand rumbomben und eine unabhängige, mohammedanische Republik auf Grundlage der (Al-gültigen) Scharia verlangen, sind einstmals als Einwanderer und Flüchtlinge nach Thailand gekommen … soweit zur Integrationsfähigkeit und dem Integrationswillen mohammedanischer Einwanderer … sobald sie einen gewissen Anteil an der Bevölkerung generiert haben, geht das Fordern los, wird begleitet durch Gewalt und Terror und endet in einem mohammedanischen Gottesstaat mit Schariarechtsprechung … getreu dem Motto „Der Islam wird nicht beherrscht, der Islam herrscht.“

  33. Der Rechtsextremismus scheint eine künstliche Legende zu sein, die lebendig gehalten wird, damit unsere Elitepolitiker entschiedenes Handeln demonstrieren können.
    Die NPD konnte z.B. nicht verboten werden, weil die Führungsebene vom Verfassungsschutz durchsetzt war. So wie Erdogan eine Gülen-Bewegung braucht unser politisches Establishment den Rechtsextremismus um die eigene Machtposition zu sichern und sogar zu rechtfertigen.

  34. #1 Cassandra (09. Mai 2017 21:19)
    Ich hätte nie gedacht, dass es politisch und medienpolitisch nochmal so kommt wie zu DDR-Zeiten.

    ————

    Ich glaube derart dreist wie die heutige Lügenpresse hat nichtmal Ede Schnitzler gelogen.

  35. Die Niederlage der Westalliierten bei der Operation „Marked Garden“ hatte ihre Ursache u.a. auch darin, dass die Wehrmacht weitestgehend nicht über Funk kommunizierte, sondern

    #41 Ritterorden   (09. Mai 2017 22:27)  
    #1 Cassandra (09. Mai 2017 21:19)
    Ich hätte nie gedacht, dass es politisch und medienpolitisch nochmal so kommt wie zu DDR-Zeiten.
    ————
    Ich glaube derart dreist wie die heutige Lügenpresse hat nichtmal Ede Schnitzler gelogen.

    Man muss Sudel-Ede im Nachhinein zugestehen, dass er durchaus einen gewissen Unterhaltungswert hatte und ihm nichts menschliches – hier vor allem Hochprozentiges – fremd war.

  36. 33 Jens Eits   (09. Mai 2017 22:15)  
    Es muss schwer sein für die etablierten Altparteien, dass die schönen alten Zeiten, in denen sie widerspruchlos ihren politischen Stiefel durchziehen konnten und der gemeine kleine Steuertrottel alles hinnahm ohne zu Murren spätestens seit Anfang der 2000er Jahre vorbei sind.

    Viele von diesen üblen Zeitgenossen haben noch nicht registriert, dass sich mit dem Internet eine unabhängige Informationsquelle etabliert hat. Rundfunk, Fernsehen und Presse, allesamt unter der Knute der Linksparteien, können nicht mehr so locker ihre regierungsamtliche Propaganda und Falschinformationen unters Volk bringen. Daher auch die verzweifelten Versuche, das Internet unter Kontrolle zubringen.

  37. 😀 Vielleicht sollte man dem Pistorius u. dem NDR mal paar Pakete Schweinsöhrchen u. -schwänzchen schicken. Damit die Liste rechter Haßverbrechen ansteige. Dann kann er wieder mit linker Plakatmeinungsvernichtung vergleichen, obwohl der Vergleich hinkt.

  38. #41 AndTheWormsAteIntoHerBrain   (09. Mai 2017 22:21)  
    Der Rechtsextremismus scheint eine künstliche Legende zu sein, die lebendig gehalten wird, damit unsere Elitepolitiker entschiedenes Handeln demonstrieren können.
    Die NPD konnte z.B. nicht verboten werden, weil die Führungsebene vom Verfassungsschutz durchsetzt war. So wie Erdogan eine Gülen-Bewegung braucht unser politisches Establishment den Rechtsextremismus um die eigene Machtposition zu sichern und sogar zu rechtfertigen.

    Bei der NPD wäre es interessant zu erfahren, ob sie vor oder nach 2004 (als sie mit über 9% in den sächsischen Landtag einzog) in dieser Form vom Verfassungsschutz unterwandert wurde, dass sie faktisch zur Staatspartei wurde

  39. ENTDECKE DIE ÄHNLICHKEITEN!

    1.) „Wahlwerbung der AfD. Für die linke Szene offenbar eine Provokation.“

    2.) Nichtislamische Werbung ist für Moslems offenbar eine Provokation.

    Kloran

    3,85 Bekennt sich jemand zu einer anderen Religion als zum Islam (der Hingabe an Allah allein), wird ER dessen Bekenntnis nicht akzeptieren.

    40,10 Wahrlich, den Kuffar wird zugerufen: „Allahs Widerwille (gegen euch) ist größer als euer eigener Widerwille gegen euch!“

    40,35 Solche, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß irgendeine Ermächtigung (dazu) zu ihnen gekommen wäre. Äußerst hassenswert ist das für Allah und für die Gläubigen.

    48,6 ER wird die Heuchler und die Heuchlerinnen und die Götzendiener und die Götzendienerinnen, die schlimme Mutmaßungen über Allah anstellen, qualvoll bestrafen. Die Vernichtung treffe sie! Allah zürnt ihnen, verflucht sie und hält die Hölle für sie bereit. Welch üble Bestimmung!

    60,4 Wir haben nichts mit euch noch mit dem zu schaffen, was ihr statt Allah anbetet. Wir verwerfen euch. Und zwischen uns und euch ist offenbar für immer Feindschaft und Haß entstanden, (solange,) bis ihr an Allah glaubt und an Ihn allein!

    66,9 Prophet! Leiste Dschihad gegen die Kafirun(ungläubige Kreaturen) und die Munafiqun(Heuchler) und sei streng mit ihnen! Und ihre Unterkunft ist Dschahannam(Hölle). Und erbärmlich ist das Werden.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  40. Die Lügen von Schnitzler und Co waren einfacher
    und platter.
    Daher besser zu durchschauen.

    Heutige Lügen sind subtiler,
    und daher mieser als Schnitzlers Lügen.

  41. Beim NDR arbeiten sehr viele linke Labertussen.

    Alles Kinder von bonzoiden Alt-68ern, die vom hart Arbeitenden Steuerzahler mit GEZ zwangsgemästet werden und als Sprachrohr für die antideutschen Linken aus SPD/GRÜNE/DIE LINKE agieren.

    Der öffentlich-rechtliche Medienapparat ist vollständig in der Hand der linken Kulturmarxisten die das Deutsche Volk durch multi-kulturelle Ausdünnung und Identitätsvernichtung vom Erdball beseitigen wollen.

  42. Ist der Pistorius nicht der der die Trauer um Daniel in Kirchweyhe verbot? Der ist doch ein totaler ANTIFA-Apologist!

  43. bleibt noch zu sagen, daß das statistische eintragen einer „rechten straftat “ schon erreicht ist, wenn 2 sich kloppen und einer daheim in der münzsammlung Stücke von seiner Oma aus dem „braunen Reich“ dabei hat.

    wenn aber „Kapitalisten-porsches“ abgefackelt werden, Plakate-wie hier- demoliert werden usw. dann läuft das allzuoft unter „unbekannt“

    ich hab den Bericht oben nicht gesehen, kann mir aber ausmalen, wie da unterschwellig wieder relativiert wurde.

    ganz beliebt im übrigen auch beim Staats-TV:

    Man sendet EINEN kurzen Beitrag mit einem Inhalt, den man aufgrund der Lage und dem Druck der öffentlichkeit nicht total verschweigen kann.
    natürlich sowenig lang und ausführlich wie nötig und möglich.

    und „umgarnt“ diesen Beitrag „zufällig“ dann mit teils mehreren anderen Beiträgen, die den ersten entsprechend relativieren und in der Bedeutung runterdrücken.

  44. zu 1
    ______________________________________
    Ich hätte nie gedacht, dass aus dem Land des Wirtschaftswunders das Land wird der Vergewaltigungen und der sexuellen Übergriffe an Frauen. Ich hätte auch nie gedacht, dass sich Frauen abends allein nicht mehr aus dem Haus trauen und dass man sich jeden Schritt und Weg abends überlegen muß. Ich habe noch keinen hier im Land getroffen, der anderer Meinung wäre. Was diese Personen alle wählen ist mir unbekannt, aber in einem sind wir uns in 2017 alle einig (ist so einmalig): Das Land hat sich völlig sicherheitstechnisch verändert. Wenn die SPD wieder NRW regiert, verstehe ich die Welt nicht mehr, nachdem selbst „die WELT“ schreibt, dass NRW auf allen Gebieten abgewirtschaftet ist und beim Länderfinanzausgleich zum Nehmerland wurde! Thüringen und Sachsen hätten NRW überholt, lt. „die Welt“. NRW ist völlig kraftlos geworden unter Kraft. Aber der größte Karnevalsverein Deuschlands wählt wieder Kraft. Na dann viel Spaß beim Dauer-Karneval die kommenden Jahre.

  45. Was in Deutschland die Antifa, sind in Venezuela die colectivos, staatlich unterstützte Schläger- und Mörderbanden!

  46. Die Demokratie ist in Deutschland soweit weg wieder Mars. Wie lange machen wir das noch mit ?

  47. Gerade eben im Info-Radio von Berlin-Brandenburg

    Zunahme der politisch motivierten Gewalttaten:

    ganz massiv von rechts.

    normal – religiös

    wenig – links. Dann auch nur Konflikte mit rechten Gruppen.

    Braver Bericht, braver Minister…..

  48. Es wird Zeit, daß man die linksrotgrünversifften Hetzbrüder und Feinde von (echter) Demokratie und Meinungsfreiheit identifiziert und namentlich benennt, sowohl im politischen Lager, als auch bezüglich der grün-roten Zecken im öffentlich-rechtlichen und privaten antidemokratischen, totalitär agierenden Medienkartell.

  49. Linke Straftaten / Wahlbetrug

    – Staatlich gewollt
    – Staatlich gelenkt
    – Staatlich finanziert

  50. Geht die Zerstörung von Wahlplakaten eigentlich als politisch motivierte Straftat in die entsprechenden Statistiken ein?

    Werde ich beim nächsten Bericht mal drauf achten.

    Aber mal grundsätzlich: Natürlich bietet sich manches günstig stehendes Plakat als Urinal für den Hund an, auch wenn man mal ausspucken muss.
    Und eine gekonnte Verzierung mit dem Edding liegt für mich auch noch im Bereich des Erlaubten. (Die sollte aber ein gewisses Niveau erreich, so wie bei den „Grünen“ gerade das „Wichsen zusammen“. Eine Adolffrisur ist mässig witzig, aber auch halb so wild.)

    Auch das Verdrehen des Plakats gehört für mich noch zum Straßenwahlkampf.

    Was ich aber verurteile ist die Zerstörung der Plakatständer, seitens der Linken meist noch davon gefolgt, daß die Dinger verkehrsgefährdend herumgeworfen werden.

  51. Nach seiner Anti-AfD-Hetze im März schrieb ich dem Frey, dass ich seine Sendungen künftig ignorierte. REPORT Mainz schaltete ich deshalb im A-PRIL um – und auch gestern.

  52. „Das Land hat sich völlig sicherheitstechnisch verändert. Wenn die SPD wieder NRW regiert, verstehe ich die Welt nicht mehr,…“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Völlig richtig! Opposition, ja. Nur traut man der AfD einfach nicht zu die Verhältnisse zu ändern, obwohl die Themen dem Wähler eventuell sympathisch scheinen. Da wählt man lieber wieder Merkel und hofft auf eine Palastrevolution bei der CDU.

    Vielleicht den sicherheitspolitischen Aspekt mehr betonen? Auftreten und Diktion wie Schmid-Schnauze damals-das wirkt! Spendiert Meuthen einen Rhetorik-Kurs!

  53. Pistorius gehört selbst mit dem unterirdischen Politmaßstab zu den ehrlosesten, moralisch verkommensten Politdarstellern in Merkelistan.
    Nicht umsonst laufen solche Verbrecher ständig mit Bodyguards herum…sie haben Schiss ohne Ende. Begründet im eigenen Verhalten.

  54. Die DDR-Medien waren doch die reinsten Wahrheitszirkel gegen das, was uns heute angeboten wird.

    Manipulation, Lügen, Verdrehungen, Ignoranz = Politterror!

    Bei Sudel-Ede und hatte ich auch immer das Gefühl, der glaubt den Quatsch wirklich. Mir tat er ein wenig leid. Verbohrter Ideologe eben. Oft genug war es aber auch zum Lachen!! Wo gibt es das heute??

    Wie kann man über Stegner, die Essigfresse lachen??

    ROT-GRÜNE PEST ABWÄHLEN!!!

  55. Ihr habt alle, wie unzählige Male davor, recht und nun??? Schreiben wir noch ein paar Jahre darüber oder sitzen wir dann schon alle in neuen Umerziehungslagern, bewacht von ehemaligen Flüchtlingen?!

  56. Wenn man diesem niedersächsischen Sozi so zuhört könnte man fast denken, daß linke Gewalt nur aus dem Zerstören von Wahlplakaten der AFD besteht. Bald ist in Hamburg G20 Gipfel und ein (grüner) Justizsenator hat Demos in der unmittelbaren Nähe des Gipfels erlaubt……Schauen wir mal, was es bedeutet, wenn linke Zecken „friedlich“ demonstrieren und wieder einmal hunderte von Polizisten durch diese linken Ar…löcher verletzt werden. Zu diesem Gipfel werden Chaoten aus ganz Europa erwartet. Unterschlupf werden diese Typen in der „Roten Flora“, in der Hafenstraße und im Schanzenviertel finden…. Linksradikale Brutstätten hat Hamburg ja genug.
    Interessant in der Propaganda Sendung des NDR war auch der nächste Bericht: Die 15 jährige Schleiereule aus Muselland mit der häßlichen Hornbrille, die vor fast einem Jahr im Auftrag der IS-Kopfabschneider als Messerfachkraft im Hauptbahnhof Hannover einen Polizisten fast getötet hat, hat noch einen Bruder, der hier nebenbei als Experte für Brandsätze arbeitet. (Natürlich haben seine Taten nichts aber auch garnichts mit dem Islam und schon garnicht mit dem IS zu tun, sagt der NDR). Es sind genau solche Goldstücke und Kulturbereicherer, die wir hier dringend brauchen. Warum werden solche islamistischen Terroristen nicht sofort ins Heimatland abgeschoben, Herr Pistorius?

Comments are closed.