Abendspaziergang der BärGiDa 2015
Abendspaziergang der BärGiDa 2015

Wie unsere Lügenmedien arbeiten, kann man wieder einmal an einem unsagbar frechen Beispiel bei der Berliner Morgenpost studieren. Beim „Kampf gegen Rechts“ scheint es bei einigen linken Schmierfinken keine moralischen Grenzen zu geben. Wenn alles nicht hilft, saugen sie sich mangels Tatsachen auch einmal eine Geschichte aus den Fingern, um den politischen Gegner so richtig mit Schmutz zu bewerfen. Dabei werden allerdings nicht nur moralische Grenzen überschritten. Es ist inzwischen hochkriminell mit unabsehbaren Folgen für die Diffamierten.

Erst vor einem Monat legte der linke Schreiberling K. Schmitt von HaGalil.com einem Redner der BärGiDa-Demos Worte in den Mund, die niemand je dort gehört hatte und die definitiv nicht zum Sprachrepertoire aller Redner gehört.

Zur Diffamierung des Redners und damit aller Demonstranten wurden so en passant von Schmitt Begriffe wie „Schwuchtel“, „Schwulensau“ oder „Scheiß Transe“ neben tatsächlichen, zugegeben scharfen, aber nicht strafwürdigen Formulierungen gestellt. Motto: Wenn das Eine stimmt, ist recherchierbar, wird das Andere, eben nicht recherchierbar, da Lüge, sicher auch so gewesen sein. Rechtliche Konsequenzen für den Lügner sind in Arbeit.

Nun ein neuer dreister Versuch, die BärGiDa-Abendspaziergänge und ihre Teilnehmer als eine Horde von Psychopaten, Pöblern und Gesetzlosen hinzustellen.

Die Methode ist so dreist, dass man sie kaum glauben kann.

Die Sache geht so: BärGiDa hat bei ihren nun genau 127 Abendspaziergängen regelmäßig eine mehr oder weniger große Anzahl von krakeelenden, auch schon mal flaschen-, pyro- oder steinewerfenden Gegen“demonstranten“ auf der linken bis linksextremen Seite. Woche für Woche zwar immer weniger, dafür aber umso radikaler in ihren Wutausbrüchen, weil die Teilnehmer von BärGiDa einfach nicht von der Straße zu bekommen sind.

Eine Teilnehmerin dieser linken Meute wurde nun vom Lügenjournalisten der Berliner Morgenpost wider besseres Wissen einfach mal suggestiv als regelmäßige Demo-Teilnehmerin von BärGiDa dargestellt.

Bereits die Überschrift legt dies nahe:

„Bullenschweine“, „Hurensöhne“ – Bärgida-Pöblerin verurteilt

Jaqueline W. beleidigte Polizisten, spuckte sie an und schlug auch zu. Jetzt urteilte das Landesgericht Moabit.

Jeder Leser ist jetzt gebrieft und weiß, unter welchem Gesichtspunkt der Artikel zu lesen ist. Kein Wort, auch im gesamten Artikel nicht, dass es sich hier um eine linke Gegendemonstrantin handelt. Im Gegenteil! Weiter heißt es ein paar Zeilen später:

Jacqueline W.´s Auftritte beschränkten sich nicht nur auf Bärgida-Kundgebungen. Regelmäßig zog es die Frau, die sich offenbar überwiegend in Moabit aufhielt, zum Gelände des Polizeiabschnitts 34 an der Straße Alt-Moabit.

Die suggestive Darstellung in der Schlagzeile wird damit noch einmal bekräftigt.

Weil die nun vom Amtsgericht verurteilte Linksextreme ja wirklich im Rahmen der BärGiDa-Veranstaltungen auftritt, allerdings auf der Gegenseite, ist die angebliche Wahrheit eben eine Lüge – eine verbrecherische Lüge.

Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (der Lügner oder die Lügnerin) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Hörer sie trotzdem glauben. Dies geschieht meist, um einen Vorteil zu erlangen oder um einen Fehler oder eine verbotene Handlung zu verdecken und so Kritik oder Strafe zu entgehen. Gelogen wird aber auch aus Höflichkeit, aus Scham, aus Angst, zum Schutz anderer Personen oder um die Pläne des Gegenübers zu vereiteln.

In der zwischenmenschlichen Kommunikation werden unterschieden:

die soziale Lüge
die Notlüge
die gemeine bzw. verbrecherische Lüge
die zwanghafte, pathologische Lüge

Fazit: Der eine ist der gemeine Lügenjournalist und der andere sogar ein verbrecherischer Lügenjournalist. Wir werden sie nicht vergessen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. Es gibt die Wahrheit, die lautere Wahrheit und die erweiterte Wahrheit.

    Im Kampf für Links ist eben alles erlaubt.
    Da wird auch nicht nachgefragt.
    Früher waren Sinti und Roma, Juden und kranke Menschen, die an allem Schuld waren.

    Heute sind es halt der Teil der Bevölkerung, der nicht an die Geschichten der regierung und deren Anhänger glauben will und das auch sagt.

    Drittes Reich reloaded.

  2. LÜGENPRESSE! Was will man den erwarten von diesen linksversifften Idioten? Die sehe ihre Felle davon schwimmen und wollen es nicht wahr harben.

  3. Auch wenn sie es nicht gerne hören, insbesondere bei ZEIT und FAZ: Sie sind alle nur Lügenpresse.

  4. Im Englischen heisst dass die Morgenpost „economizes with the truth“. Hier wurde aber zuviel Wahrheit eingespart. Hat wohl System bei der Systempresse.

  5. Und, wie
    DAS FLAGSCHIFF DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE
    DON LICHTERKETTE DI LORENZOs Z E I T
    arbeitet, kann man hier besichtigen:

    http://www.zeit.de/2017/21/angela-merkel-bundestagswahl-cdu

    Das ist HOF – BERICHT – ERSTATTUNG ,
    wie sie im Lehrbuch steht.
    Zum FREMDSCHÄMEN, Frau TINA HILDEBRANDT.
    Das ist NEUES DEUTSCHLAND RELOADED.
    Man fragt sich, warum die eigentlich noch ein
    BUNDESPRESSEAMT betreiben,
    wo doch die korrupten SCHMIERFINKEN der LÜGENPRESSE
    den Job für lau erledigen?

  6. Die „Mottenpost“ war vor 30 Jahren mal ein kleinbürgerliches Springerblatt. Der überzeugte Kommunismus-Gegner Axel Cäsar Springer würde sich im Grabe umdrehen, wenn er sehen würde, was linksbunte Pseudo-Journalisten aus seinen Zeitungen gemacht haben.

  7. Der lybischen Küstenwache reicht es jetzt:

    http://www.krone.at/welt/mittelmeer-libyen-fordert-rueckzug-der-ngos-schlepper-kontakte-story-573598

    Die Spannungen zwischen der libyschen Küstenwache und den Rettungsschiffsbesatzungen mehrerer Hilfsorganisationen, die derzeit auf Flüchtlingsboote im Mittelmeer warten, nehmen zu. Am Samstag ordnete die Marine an, dass sich sämtliche Rettungsschiffe aus libyschen Gewässern entfernen sollten. Die Hilfsorganisationen werden beschuldigt, direkte Kontakte mit Menschenhändlern zu haben.

    Ich kann mir ein kleines Lächeln nicht verkneifen…

    Jemand, der Ahnung hat, meint dazu noch:
    „Ein sehr wesentlicher Beweis für die Schleppertätigkeit der Hilfsorganisationen ist der Funk!! Jeder der in Seenot gerät, hat grundsätzlich den sogenannten internationalen „16er Not- und Anrufkanal (156,8 MHz)“ zu verwenden. Jedoch die afrikanischen Schlepper kommunizieren mit den privaten Rettungsbooten über Satellitentelefon oder CB-Funk !! Das ist auch der Grund, dass diese Herrschaften immer als erster vor Ort sind !! Das ist bereits erwiesen…“

    Wo ist eigentlich Kommentator Hydrochlorid abgeblieben??!

  8. @ martinfry 11. Juni 2017 at 18:52

    „Die Kanzlerin steht für Sicherheit. Das ist es, was die Bürger in instabilen Zeiten schätzen und suchen.

    Loooooooool!

  9. Ich spende für die Munitionierung der libyschen Marine!
    P.S. Hydrochlorid fehlt mir.

  10. So etwas wie Moral kennen die Linken doch überhaupt nicht. Die wollen ihr idiologisches Paradies herbeiführen und alles und jeden vernichten,der nicht der der gleichen Meinung ist. Wenn es so weitergeht,wird es vielleicht sogar passieren und ich will ganz sicher nicht zulassen,dass „Gesinnungstrupps“ durch Städte marschieren und jeden exekutieren oder in irgendwelche Lager verfrachten,bei dem man eine andere Meinung festgestellt hat.Wer von solch einem „Utopia“ träumt sollte umgehend erschossen werden!

  11. Die Position von Merkel und vom Establishment ist sehr wackelig wie auch die Zeit feststellt: „Dass es so bleibt, ist an eine Bedingung geknüpft, die Merkel kaum beeinflussen kann: keine weiteren bösen Folgen des millionenfachen Zuzugs von Flüchtlingen wie Terror oder andere massive Gewalttaten.“ In Libyen ist ein Sohn Khadaffis wieder frei. Nicht nur das, sondern auch die Entwicklung im United Kingdom und Frankreich können Überraschungen bringen.

  12. Ich hatte heute Nachmittag auf Phönix von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr eine Doku über die RAF und ihren Weg
    in den 70er/80er verfolkt. Zwei Dinge fielen dabei auf,da man sie auch in der heutigen Zeit aktuell sind.
    Zum einen,heute wie auch damals galt, mit Staatsdienern b.z.w. Polizei und Angehörige des Staates wird keine Diskussion geführt,nur von der Waffe Gebrauch gemacht. ( Mit dir Diskutieren wir nicht,Mit dir Diskutieren wir nicht,Mit dir Diskutieren wir nicht) Antifa

    Zum zweiten, Ideologisch „vernagelt“ bis zum geht nicht mehr. So sehr dass selbst innerhalb der RAF,jedes Mitglied quasi als Verräter angesehen wurde,das Zweifel an einer Aktion bekundete.

  13. Gegen Rechts zu sein gehört in diesen Kreisen zum guten Ton. Lügen ist Mittel zum Zweck. Mehr zählt nicht für diese Leute. Warum genau sie das machen wissen sie selbst nicht mal mehr. Reflexhaftes Benehmen ist das. Die gleichen Leute labern von „zivilen Ungehornsam“ von „gesundem Menschenverstand “ von“Zivilcourage“ und so weiter und so fort. Das alles sind nur Schlagworte. In Wirklichkeit wollen sie nur als die „Guten“ gelten. Davon merkt man zwar nichts, zumindest wirken sie so. Die würden nicht einen Finger für Ihre eigenen Landsleute krumm machen. Aber so ist das im Moment. In einigen Jahren werden sie feststellen das das alles nur heisse Luft war. Leider richten genau diese Leute einen massiven Schaden an. Leider merken Sie es nur nicht. Time will tell……

  14. Ein Rätsel: Kennt noch jemand das „Watergate des deutschen Journalismus?“ (Nicht die Hitler-Tagebücher!)

  15. @ Harpye

    Die Mohammedaner die an Europas Küsten landen, lassen die Fahne der Religionsfreiheit wehen und werden von der Zivilgesellschaft überschwänglich als Bereicherung begrüsst. Sobald sie aber die Küstenverteidigung mit Hilfe der Nepper-Schlepperhinter sich haben wird die Mondsichel Fahne gehisst und nimmt der Eroberungsfeldzug seinen Anfang. Die Errichtung jeder Moschee ist eine neue Stufe zur Theokratie. Muslim Verbrechen und Terror dienen dazu mittels Einschüchterung die Verteidigungsfähigkeit lahm zu legen. Die friedliche – insbesondere mohammedanische – Zivilgesellschaft sieht alle dem tatenlos zu. Diese Taktik ist nicht neu. Auch weiland der Führer und Dr. Goebbels haben jede Stufe ihrer Aggression immer als Friedensbotschaft verpackt. Die französischen und britische Zivilgesellschaft und ihre Regierungen akzeptierten erleichtert. Der Mahner Churchill wurde jedoch im eigenen Land als „warmonger“ (Kriegshetzer) angeprangert. Heute ist es nicht anders. Nachdem Merkel die laizistische Türkei zur Theokratie verholfen hat, möchte sie nunmehr „some far away countries“ als Ungarn oder Slowakei wie Tributärstaaten an den Islam verschachern. Wenn dann Deutschland als letzter Dominostein in diesem abgekarteten Spiel fällt, wird es von ihr heissen: nach mir die Sündflut. Bei der Wahl zwischen Merkel und Schulz dürfen Sie entscheiden wie dies vollzogen wird: mit dem Roth-Grünen SPD Strang oder mit einer CDU-Zyankalikapsel. Noch vor 27 Jahren nannte man das „Volksdemokratie“.

  16. “ Noch muss man für so ein Drecksblatt keine Zwangsabgaben leisten. “

    Da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Demnächst wird es eine Solidaritätsabgabe zum Erhalt der Print-Medien geben !

  17. Mario/Jürgen ist ein guter Mann, der gebraucht solche primitiven Wörter nicht. Einer der besten die Bärgida und PI hat!

  18. Bei den Juden ist eben auch nicht alles koscher wie man sieht. Judische Lügenpresse 🙂

  19. Man könnte auch sagen:
    Die Herrschaften haben ein
    STRATEGISCHES VERHÄLTNIS ZUR WAHRHEIT.
    Nochmal:
    Das Wesen der LÜGENPRESSE besteht ja weniger in der expliziten Faktenlüge,
    sondern in der KONZERTIERTEN D E S I N F O R M A T I ON.
    Sprich:
    BESCHÖNIGEN BESCHWICHTIGEN VERSCHLEIERN WEGLASSEN
    Eine Strategie , die in der LÜGENPRESSE – OMERTÀ nach der
    HISTORISCHEN KÖLNER SYLVESTER – NACHT
    ihren bisherigen Kulmimations – Punkt erreichte.
    DAS BEKOMMEN SIE NIE MEHR AUS DEN KLEIDERN.
    Immerhin müssen sie für im Gegensatz zum DEUTSCHEN
    STAATS – FERNSEHEN dafür richtig bluten:

    http://meedia.de/2017/04/24/ivw-blitz-analyse-tages-und-wochenzeitungen-bild-bams-und-wams-verlieren-mehr-als-10-gewinne-fuer-die-junge-freiheit-und-den-freitag/

    Und mit der PRINT – DEMOKRATIE – ABGABE
    (frei nach WDR – GENOSSE JÖRG SCHÖNENBORN)
    wird‘ s wohl auch nicht mehr.

  20. Natürlich lässt sich der Artikel in der Berliner Morgenpost nicht kommentieren (Im Kommentarbereich richtigstellen bzw. ergänzen).
    Dabei sollten die „Qualitätsjounalisten“ doch wissen, dass Lügen kurze Beine haben. Sie sägen weiter am eigenen Stuhl und an ihrer schwer angeschlagenen Glaubwürdigkeit.

  21. Ich hoffe die lybische Marine und eine gemäßigte Regierung fassen da Fuß. Sigi-Pop hat ja mal wieder ein paar Milliönchen Steuergelder rausgehauen bei seinem Besuch kürzlich.
    NGO-Schiffe versenken wäre mal eine neue Variante des Spiels, nicht wahr Herr Bedford-St.?
    Schlauchboote gibt’s ja genug also kommt niemand um.
    Dank der Destabilisierung des Landes durch die USA und des „Arabischen Frühlings“ haben wir jetzt die Neger an der Backe.

  22. Auf diesen MOPO-Artikel fällt kein einziger Leser herein. Dazu ist der Artikel viel zu oberflächlich und durchschaubar.

  23. Im Moment ist es noch jenseits unserer Vorstellungskraft, was diesen Volksverrätern kurz vor der Wahl noch an Diffamierungen einfallen wird.

  24. Viel größerer Maßstab! Es ging um ganze Völker nicht weit von uns, ein Hype wie jetzt um den neuen Hätschel-Liebling unserer Presse, Macron oder früher um den Heiland Obama.

  25. Flinten Uschi hat die Wehrkraft der Montesorri-wehr gründlich zersetzt: nicht einmal eine Delle in ein Päckchen Butter würden die schaffen. Ihren Namen können sie aber gekonnt tanzen.

  26. Da gestatte ich mir, doch noch einmal an Einstein zu erinnern!

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein.

  27. Nicht um sonst bin ich wie viele andere Juden bei Ha Galil gesperrt.
    Weil nicht linkssuizidal genug fürchte ich.

  28. Da es kaum Gewalt aus der rechten Ecke gibt, müssen sich die Schmieren-Journalutten und Presstituierten ihre „rechten“ Gewalttäter selber backen. Das ist sowas von widerlich!
    .
    Da hilft nur eine Anzeige, auch beim Presserat. Aber der steckt wahrscheinlich mit unter der Decke.

  29. Meine Antwort!!!!!!!
    https://nixgut.files.wordpress.com/2016/04/gewalttaetige_linke_ursache_gruene_spd_dgb.jpg

    Und , wer liest bzw. kauft denn hier im Kasperle-Theater noch solche Schmierenblätter??
    Noch nicht einmal zum trocknen von feuchten Schuhen taugen die, davon bekommt man Fusspilz!

    Ein Zeitungsjunge läuft schreiend durch die Straßen:

    „Riesenschwindel! Riesenschwindel! 98 Opfer!“

    Ein Herr kauft die Zeitung, überfliegt sie und rennt dem Burschen nach: „Kein Wort wahr von deinem Riesenschwindel!“

    Der Junge schreit:

    „Riesenschwindel! Riesenschwindel! 99 Opfer!“

    In welcher Zeitung erscheint die Nachricht: „Mann schmeißt Frau aus dem zehnten Stock eines Hochhauses?“

    In der Bild-Zeitung.

    Und in welcher Zeitung erscheint die Nachricht: „Frau schmeißt Mann aus dem zehnten Stock eines Hochhauses?“

    In „Schöner Wohnen“.

    Ein Reporter fragt einen Passanten: „Was ist das Problem der heutigen Gesellschaft – mangelndes Wissen oder mangelndes Interesse?“

    Darauf hin der Passant: „Weiß ich nicht. Ist mir auch scheißegal …“

  30. Komisch was es firn Strömungen bei den Juden gibt. Es setzen sich sogar welche mit den moslems an einen Tisch und es finden Verbrüderungen statt, solange es nur gegen Bibi geht.

  31. Cendrillon 11. Juni 2017 at 19:23

    Auf diesen MOPO-Artikel fällt kein einziger Leser herein. Dazu ist der Artikel viel zu oberflächlich und durchschaubar.
    —————————-
    Das ist ein frommer Wunsch. Gibt selbst beim Landgericht Berlin im Gerichtsticker nicht die Möglichkeit das ganze Ding zu überprüfen.

  32. @ Roadking

    Das von Hydrochlorid sukzessive angefertigte Verzeichnis von Schlepper-Unternehmen dürfte jetzt vollständig sein und zukünftigen Bundesfinanzministern vorliegen zur Einreichung von Haftungsklagen. Dazu fällt mir die Parteispenden Affäre mit dem Grafen Lambsdorff ein. Was mal als honorig galt war wenig später kriminell.
    Sind diese super gemeinnützliche Spenden für die libyschen Marine von der Steuer absetzbar?

  33. Unser Dorf muss schöner werden – dann lief der Bauer nach Hause und erschoss seine Frau -:)

  34. Diese Art der Tatsachenverdrehung durch die Lügenmedien ist doch schon seit vielen Jahren gängige Praxis.
    Unzählige Male konnte man in den Überschriften der Mainstream-Medien schon solche Überschriften lesen,

    *Gewaltausschreitungen bei NPD-Aufmarsch*, *Polizisten bei Pegida-Demo verletzt* oder *Randale bei AfD-Parteitag*

    Erst im nachfolgenden Text auf Zeile 37 konnte man dann lesen, wenn überhaupt, dass diese Gewaltausschreitungen, Verletzungen und Randale immer von den Linken *Gegendemonstranten* ausgingen, was von den Polizeidienststellen auch bestätigt wurde.
    Hier sieht man auf welch perfide, fast schon kriminelle Art und Weise wir hier von den Lügenmedien bewusst getäuscht, belogen und hinters Licht geführt werden.
    Diese Schweinejournalisten suggerieren in den Überschriften und Schlagzeilen einen völlig anderen Sachverhalt, als er sich tatsächlich zugetragen hat, wohlwissend, dass viele Menschen leider nur die Schlagzeilen und Überschriften lesen.
    Sie haben sich daher zurecht das Prädikat LÜGENPRESSE verdient!

  35. OT

    Schöne neue Welt!

    „So laufen die Vorbereitungen für Depeche Mode

    Es ist eines der Megakonzerte in diesem Sommer in der Landeshauptstadt: Die Band Depeche Mode spielt heute Abend und Montag in der HDI-Arena vor jeweils rund 40.000 Zuschauern. Alles zur Üstra, dem Wetter und den Sicherheitskontrollen.

    Wie bei allen Depeche Mode Konzerten gelten auch nun wieder in Hannover verschärfte Sicherheitsbedingungen.

    Erst allmählich füllt sich das Areal. Große Schilder vor den Eingängen weisen darauf hin, dass das Gelände videoüberwacht wird. Einige Polizisten und Polizeiwagen sind präsent.

    Gegen 18.30 bilden sich dann aber doch lange Schlangen vor den Toren, besonders vor den südlichen Eingängen, durch die man in den unbestuhlten Innenraum gelangt. Doch auch hier sind die Besucher bei geduldig, ob beim Warten oder bei den Bodychecks mit Körperscannern.

    Neben den Einlässen sind weiße Zelte aufgebaut. Hier können Besucher gegen 2 Euro Gebühr große Taschen, Rucksäcke oder Schirme abgeben. Diese Dinge dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mit ins Stadion genommen werden. Auch darauf wird mit Schildern rund um das Gelände hingewiesen.

    Rucksäcke und größere Taschen sind verboten. Die Polizei weist auf Twitter darauf hin, dass höchstens Bauch- oder sehr kleine Taschen bis max. DIN A5 erlaubt sind.

    Metalldetektoren werden eingesetzt und Bodychecks vorgenommen.

    Dosen, Glas- und Plastikflaschen – sämtliche Formen von Behältnissen – sind nicht erlaubt.

    Was sonst nicht mit darf, ist auf Schildern rund ums Stadion angezeigt.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/So-laufen-die-Vorbereitungen-fuer-Depeche-Mode

  36. Alle bisherigen Terroranschläge wurden überwiegend von der Polizei bekannten Kleinkriminellen verübt.

    Die Karriere sieht dann so aus: Flucht mit völlig falschen Vorstellungen, Versagen in einer westlichen Leistungsgesellschaft, darauf Kriminaliät, dann Radikalisierung aus Neid auf die „bösen Ungläubigen, die meinen Traum vom besseren Leben nicht erfüllen“.

    Ein Teufelskreislauf, den wir in Zukunft mit dem Endresultat Terroranschläge noch öfter erleben werden. Darum sollten straffällig gewordene Asylanten sofort ausgewiesen werden.

    Nicht überall in Syrien, im Irak ist Krieg. Nicht in Afghanistan und in Pakistan schon mal überhaupt nicht. Für den Traum eines besseren Lebens muss man eben knallhart arbeiten und viel können.

    Überall auf dieser Welt. Das wissen aber wahrscheinlich nur ganz, ganz wenige Flüchtlinge…wenn überhaupt….

  37. Und so sieht der QUALITÄTS – JOURNALISMUS der
    RIESEN – JOURNALISTIN TINA HILDEBRANDT ( DIE ZEIT) dann im Detail aus:

    „Was folgt nun aus alldem? Ist der Wahlkampf zu Ende, bevor er begonnen hat?
    Keineswegs. Denn dazu sind die Zeiten und Menschen viel zu bewegt. Merkel hat sich zwar zu einer Art Perpetuum mobile entwickelt: Die immer neuen Krisen werden von ihr auf die immer gleiche Weise bearbeitet, indem sie die geballte Energie von außen klein- und wegarbeitet.“

    Eine solche stilistische, wie inhaltliche KARAMBOLAGE hätte mir mein Deutschlehrer damals
    um die Ohren gehauen.

  38. http://blogs.faz.net/stuetzen/2017/06/11/heiko-maas-und-das-multiple-soziale-organversagen-der-spd-7875/

    Es war auch in der DDR vielen recht, dass die SED und die Blockparteien den mittelprächtigen Wohlstand mit Mauer, Stasi und inoffiziellen Mitarbeitern vom Schlag einer Anetta Kahane sicherten, die nun auch wieder bei der Zensur mitwirkt, obwohl deren Stiftung ganz erstaunliche Finanzen mit kapitalistischen Wertpapieren aufweist.

    Bitte, ich habe nicht prinzipiell etwas gegen Politikerkauf, und Termine mit Heiko Maas hat eine SPD-Agentur auch schon für Geld angeboten. Mein Klassenstandpunkt ist nur der, dass ich meine Klasse nicht von Leuten regiert sehen möchte, die ihre Techtelmechtel der Bild, ihre Wohnungen einer Samwergründung und meine Meinungsfreiheit einer Ex-Stasi-IM anbieten.

    https://pbs.twimg.com/media/DBlgtjUXsAAEJaB.jpg

  39. Ringsum wird das Löschgesetz verrissen (rechtlich und handwerklich), wenn es hier noch mit rechten Dingen zugeht, dann wird das eine riesen Schlappe für Heiko. Ist eh Zeit für ihn zu gehen.

  40. gonger 11. Juni 2017 at 19:23 hat unten die Lösung geschrieben:

    Dank der Destabilisierung des Landes durch die USA und des „Arabischen Frühlings“ haben wir jetzt die Neger an der Backe.

    Was wurde über den „Arabischen Frühling“ in unseren Schmierblättchen gejubelt, von der kleinsten bis zu den Dinosaurierern der Verarschung des Volkes, die arabische Welt wurde an den Beginn eines neuen Zeitalters mit Wahrheit, Freundschaft, Offenheit und Wissenschaft gelogen. Was ist daraus geworden?

  41. diese Geschichte oben erinnert sehr an den falschen RTL-Reporter der bei der Pegida in Dresden 2014 irgendwas erfundenes geschwafelt hat, um einen Nazi abzugeben während der NDR ihn filmt, wissen Sie noch ? … hier Klick !

  42. OT

    Frankreich-Wahlen inkl PI-Bildungsangebot „Lerne Französisch mit PI-NEWS“

    Die politische Partei/Bewegung von Emmanuel Macron namens „la Republique en marche“ übersetzt sich ins Deutsche mit „die Republik im A*rsch“

    +++ 20.00 Uhr: Erste Prognose des TV-Senders TV5 Monde zur Wahl 2017 in Frankreich: 32,2 Prozent für das Macron-Lager, 21,5 für die konservativen Republikaner, 14 Prozent für den Front National, 11 Prozent für die Linkspartei La France insoumise und 10,2 Prozent für die Sozialisten.

  43. Rucksäcke und größere Taschen sind verboten. Die Polizei weist auf Twitter darauf hin, dass höchstens Bauch- oder sehr kleine Taschen bis max. DIN A5 erlaubt sind.

    Metalldetektoren werden eingesetzt und Bodychecks vorgenommen.

    Ja, der Kampf gegen Rechts erfordert viele Opfer von uns!

  44. Ja ! Bitte nichts vergessen. Es wäre nicht gut für ein – hoffentlich!!! schöneres Deutschland.

  45. Man muss das positiv sehen.

    In der Wach-, Schließ-, Sicherungsindustrie- und Überwachungsindustrie werden zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen. Ebenso in der Betonplatten-Industrie, der eisenverarbeitenden Industrie (Stacheldrähte) und der Textil-/Kleidungsindustrie (schußsichere Kleidung) und nicht zu vergessen die chemische Industrie (Pfefferspray) sowie die Waffenindustrie falls sie von Flintenuschi nicht vorher vertrieben wurde.

  46. Die Tageschau hat gerade einen überaus wohlwollenden Bericht über die Wahl von Maron gebracht, der „rechtsextreme LePen“ wurde nur am Rande mit chancenlos erwähnt natürlich ohne Angabe der Prozentzahl. Dann kamen einige Bürger zu Wort, dass jetzt ja alles gut würde…ganz Klasse, wie hier berichtet wird, Macron heißt doch weiter so und nur weil der jung ist bringt er doch Frankreich keine „Revolution“, wie er sagt.

  47. Ich gebe es auf.

    Dass dieser Macron von der Presse gehätschelt wird verstehe ich überhaupt nicht. Trumps Ankündigung “ to make America great again“ war klar. Was Macron mit „make our planet great again“ meinen könnte weiss ich nicht. Was macht die Grösse unseres Planeten aus?. Gibt es da etwas wiederherzustellen?. Wer Macron wählt, wählt Gewäsch.

  48. Politposse in Frankreich: Aus 15 Prozent der Stimmen werden 100 Prozent.

    Nicht mal jeder 2. wahlberechtigte Franzose nahm an der heutigen Parlamentswahl teil.

    Von diesen stimmte nicht mal jeder Dritte für Macrons Partei. Durch das Majorz-Wahlrecht in Frankreich reicht das aber für eine satte Mehrheit im Parlament.

    Der gefeierte „Superstar“ Macron, der Franzoesische „Erlöser“, konnte also grad mal die Stimme jedes 7. Wählers für sich gewinnen.

    Das ist, freundlich ausgedrückt, ein bescheidenes Ergebnis.

  49. Der Macron-Messias-TGV wird ebenso schnell entgleisen wie der extrem reparaturanfällige Chulzzz-ICE.

  50. Franz Josef Strauß hat von „Ratten und Schmeißfliegen“ gesprochen. Völlig richtig, wie ich heute eingesehen habe! Die „vierte Gewalt“? – Das Klo, in dem die Ausscheidungen der Welt verarbeitet und dann als Wahrheit wieder ausgespült werden!

  51. Aktueller Artikel der FAZ:

    Bundestagswahl Sind alle AfD-Mitglieder wirklich Nazis?

    Sie schüren Angst vor Muslimen und schimpfen über Migration: Sind deswegen alle AfD-Anhänger Nazis? Ganz so einfach ist es nicht, zeigt Teil 5 unseres Lexikons für Erstwähler.

    Wenn sich AfD-Mitglieder irgendwo in Deutschland in einer Kneipe treffen, um am Stammtisch über Flüchtlinge und Muslime zu schimpfen, dann bekommt der Wirt von anderen Gästen nicht selten etwas zu hören. „Warum lässt du denn Nazis bei dir sitzen?“, kann es dann zum Beispiel heißen. Das Wort Nazi geht vielen mit Leichtigkeit über die Lippen.

    Als die AfD ihren Bundesparteitag in Köln abhielt, lagen in vielen Kneipen der Stadt insgesamt 200.000 Bierdeckel aus. Auf jedem stand der Schriftzug: „Kein Kölsch für Nazis“. Auch im Internet ist der Vorwurf zu hören. „Die AfD ist eine Nazis-Partei“, heißt es zum Beispiel in einem Beitrag des Debattenportals „The European“. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sagte im Januar in Bezug auf die AfD, es gebe „richtige Nazis in dieser Partei“. Er sagte also nicht, dass alle Nazis seien, aber dass es Nazis gebe. Unklar blieb auch, ob er den Begriff umgangssprachlich verwendete, oder ob er es ernst meinte mit diesem Wort. Ob er also wirklich der Meinung war, dass Teile der AfD eine nationalsozialistische Ideologie vertreten.
    Nazi“ ist kein Synonym für Rechtspopulisten

    Wenn Begriffe nicht genau verwendet werden, verlieren sie ihre Bedeutung. Nazi ist die Kurzform von Nationalsozialist. Viele Menschen verwenden das Wort aber als Synonym für Rechtspopulisten, Rechtsradikale und alle Sorten von Rechtsextremen. Das ist falsch. Es gibt große Unterschiede zwischen diesen Wörtern. Wer über diese Unterschiede sprechen will, erlebt oft eine gewisse Aufgeregtheit bei allen Beteiligten. Die AfD-Kritiker haben das Gefühl, man wolle ihre Kritik an der Partei entwerten. Umgekehrt haben AfD-Mitglieder das Gefühl, man wolle sie in Schutz nehmen, wenn man sagt, sie seien keine Nazis. Nichts davon trifft zu. Es geht einfach nur darum, Begriffe korrekt zu verwenden.

    In der Geschichte der AfD sind fast nie Fälle von Nationalsozialismus bekannt geworden. Das bedeutet nicht, dass es keine Neonazis gibt in Deutschland. Etliche rechtsextreme Kleinparteien bestehen aus Menschen, die zuhause Reichskriegsflaggen und Hakenkreuz-Devotionalien hängen haben. So etwas gibt es in der AfD nur in krassen Einzelfällen. Stattdessen gibt es unter anderem drei Schattierungen, es gibt Rechtspopulisten, Rechtsradikale und Rechtsextreme.

    usw.

    Ich verzichte auf die Verlinkung.

  52. Angeblich wird unser Planet eh jedes Jahr um mehrere Millionen Tonnen schwerer, (wobei ich vermute dass es eher um Mio Kilo geht) Demzufolge natürlich auch grösser weil sich das zusäzliche Gewicht ja halbwegss gleichmässig verteilen wird, sonst würde die Erde ja irgendwann Schlagseite kriegen.
    Also Planet great ist kalter Kaffee.

  53. Eine post- oder sonstwiemarxistische Schreibhure sondert ihre Jauche ab.
    Nichts ist neu dran meiner Art.
    Man kennt sie ja…

  54. „Arabischer Frühling“ ist die Lösung! So wie die Medien seit Jahren Flüchtlinge zu unseren Rentenrettern hochjubeln, so haben sie damals wider besseres Wissen den Mohammedanismus als befreit und auf dem Weg in die demokratische Welt hochgelogen!

    @ ulius
    Seit ein paar Tagen frage ich mich, wo denn diese xxx Millionen Tonnen Plastikmüll herkommen sollen, die urplötzlich in der neuesten Werbekampagne von WWF und Greepeace auftauchen. Hat man auf einmal die jahrzehntelange Anhäufung von vielen kleinen Verursachern entdeckt? Oder wird da gewerbs- und politikmäßig in sehr großem Stil entsorgt? Wie schätzt man die Verteilung auf so riesigem Gebiet? Braucht man nur einen neuen Skandal?

  55. N E W S F L A S H aus Berlin ,
    bei einem Angriff auf ein Gefängnis in der Bundesrepublik Deutschland sind am Sonntag elf Menschen getötet worden und mehr als 900 Häftlinge entkommen. Das JVA-Gefängnis in Berlin (Moha)bit sei gegen 15.30 Uhr ( MEZ ) von der bisher Unbekannten Antifa attackiert worden, sagte Anstaltsleiter Genosse Wolfgang Fixson. Sicherheitskräfte und Angreifer hätten sich ein Feuergefecht geliefert, sagte Herr Fixson. Unter den Toten seien acht rote Angehörige der Sicherheitskräfte. Nur 30 braune Häftlinge seien noch in dem Gefängnis, 966 weitere auf der Flucht. Den noch restlichen 30 Insassen werden für 5 Wochen die Essensrationen gestrichen. Unter anderen wegen schwerer Bandenkriminalität, Mord, Fluchtbeihilfe, unterlassener Hilfeleistung hat die zuständige Staatsanwaltschaft und das BKA die Ermittlungen aufgenommen.

    DANGER FAKE

  56. Nützt diesen Schmierfinken alles nix, denn am Strafmaß wird man die Wahrheit erkennen! LOL

  57. Irgendwelche Beweise für die These? Klingt nach Linker Zecke aber hätte gerne eine Besichtigung. Hier erscheint auch viel Müll, Gruß an Kewil.

  58. …EBEN LINKE FAKE-NEWS!!!

    PI SOLLTE JETZT NICHT SOVIEL GESCHREI UM o.g. MACHEN,

    NACHDEM ES HEUTE (VON PI) ZWEI FAKE-FOTOS,

    ÜBER ZWEI ARTIKELN GIBT!

  59. Linksradikale und Linksfaschisten leben immer schon von KRIMINELLER GEWALT, übelster Hetze gegen Andersdenkende, bewusste Faktenverdrehung und – manipulation.

    All dies ist das Handwerkszeug des LINKSFASCHISMUS, egal wie „weltoffen und bunt“ er sich auch immer darzustellen versucht………..

    Wer keine – sachlich-fundierten – Argumente hat, wirft eben mit Schlamm und brüllt die Anderen nieder……….so viel zur „politischen Kultur“ der Linken, die nicht selten hinken, am Schinken……;-)

  60. Das ist doch alles nichts Neues. Wie lange hören wir bereits im Staatsfunk, dass es „Im Rahmen von „Pegida Aufmärschen“ zu schweren „Auseinanderetzungen“ mit der Polizei kam“, ohne dass Ross und Reiter benannt wurden. Was da schon lange an Verfälschungen ungestraft aus dem Mund der Klebers, Marionetten und Co kommen darf, greifen Volontäre gern auf in der Hoffnung, ihr unbezahltes Volontariat möge eines Tages ein gutes Ende haben.

  61. ZEIT ist Josef Joffe, der vor wenigen Wochen im PC des WDR süffisant einen „Mord im Weissen Haus“ in Betracht zog.
    ZEIT lese ich nicht mehr, seit Franziska Kelch (fk) mich vor 4 Jahren aus dem Forum geworfen hat wegen meiner unbotmäßigen Äußerungen zur Islamisierung Europas.
    Manchmal, wenn auf die ZEIT verlinkt wird, lese ich im Forum und mir wird übel.
    Naja, Oberleutnant Helmut Schmidt ist ja nun nicht mehr dort tätig und auch aus der BW-UNI ist er weg mitsamt seiner unsäglichen Uniform.
    Dieses Land geht unter mit der Merkel.
    Ich bitte um Hilfe!

  62. Ich verstehe gar nicht, warum die HaGalil Leute GEGEN die neuen Rechten agitieren. Der gute alte Galil müßte sich im Grabe umdrehen, wenn er sehen könnte, was für Leute ins Land kommen und was aus seiner Seite geworden ist.

    Aber inzwischen (nach seinem Tod) ist HaGalil.com vom Staat finanziert, und die Schreiben wie alle anderen für ihre Geldgeber.
    „Breites Meinungsspektrum“ nennt sich das dann…

    Aber nicht nur dort, bei HaGalil
    Das Judentum in Deutschland liegt am Boden.
    Friedmann hat durch seine Art viel Schaden angerichtet.

    Welch ein Niedergang!

    Zum Glück gibt es abseits der Kostgänger und Hofschranzen der Regierungen und Altparteien auch mutige Männer und Frauen, welche sich trauen. Ohne diesen wären wir verloren.

  63. Wäre interessant zu sehen wie Linke reagieren, wenn sie mitbekommen, dass sogar Imame der „Islamophobie“ verfallen können. Zitat: „Die islamischen Schriften befehlen das Töten Ungläubiger“
    Imam Mohammad Tawhidi im australischen Fernsehen, Juni 2017

    https://youtu.be/uZP4tCEREmw

  64. Schon aus dem Vokabular ist für mich auf Anhieb die Linke, die Inter-Nationalsozialistin, erkennbar. So vulgär sind Rechte nicht, nur Linke, Nazis eben.

  65. DAS ist doch die perverse Logik des „Kampfs gegen Rechts“, der auf minimalistischer Basis eine Banden-Breite von linksextremistischen Autonomen und AntiFa-SA bis zu Merkels linksgedrehter, gesamtdeutscher DDR-CDU vereint.

    Vertreter von AfD, Pegida usw., wenn sie denn in den Medien auftreten dürfen, werden dann regelmäßig in inquisitorischem Stil auf die Frage von „fremdenfeindlicher Gewalt“ festgenagelt, so, als ob nicht die Gewalt der „Fremden“ aus dem Morgenland und Afrika zum deutschen Alltag gehören würde, sondern die irgendwelcher imaginierten rechten „Extremisten“ gegen die (zumeist illegale) Zuwanderung.
    Klar, dass die klaren Positionen von AfD, Pegida usw. dann IMMER zu „heuchlerisch“ und zu „wenig distanzierend“ sind, egal, was deren Vertreter äußern!

    Jetzt wird auch noch in „Überschriften“ und „Headlines“ unterstellt, dass BärGiDa für Ausschreitungen und Pöbeleien ihrer extremistischen Gegner „verantwortlich“ ist. Mit genau dieserr Logik haben die National-Sozialisten nach ihrer Machtergreifung die „Schutzhaft“ begründet.

    Noch perfider ist die mediale und „politische“ Pseudo-Argumentation, wonach die Ursache des ISlam-Terrors nicht der ISlam sei, sondern der „Rechtspopulismus“ „und“ „Fremdenfeindlichkeit“, die dazu „beitragen“ würden, ISlamische Jugendliche zu diskriminieren und zu traumatisieren, so dass sie sich gewissermaßen zwangsläufig „radikalisieren“ müssten.
    Ja, der Terror würde sogar den „Rechtspopulismus“ befördern, indem er dessen vermeintlichem Ziel, die „Gesellschaft zu spalten“ – was ja TATSÄCHLICH das politische Negativ-Establishment mit seiner Massenflutung unserer Gesellschaften durch kulturfremde, bildungsferne Unterschichten wissentlich und willentlich betreibt – Vorschub leiste.
    Die Toten sind noch gar nicht gezählt, da treten „Politiker“ und ihre Medienhuren in Erscheinung und „warnen“ vor dem „Nutzen“, den „Rechtspopulisten“ „nun“ aus dem Terror ziehen würden…

    Das schlimmste am oben beschriebenen Beispiel der „Berliner Morgenpost“, die jahrzehntelang den Terror am „antifaschistischen Schutzwall“ des Zonenregimes anprangerte und gegen die kulturrevolutionären 68er anschrieb, ist doch, dass sich dieses Blatt mit seinen heutigen Manipulationen für Multikulti und „gegen Rechts“ von offen linksgedrehten Medien nicht mehrt unterscheidet. Ich bin mir sicher, dass der verantwortliche Redakteur (oder die Redakteurin) noch nicht einmal ein Unrechtsbewusstsein hat. Genausowenig wie die AntiFa-SA, wenn sie pöbelt und prügelt (auch gegen Polizeibeamte!) – oder eben die ISlamterroristen mit ihrem mörderischen Kultuzrnarzissmus! Hinter alldem steckt dieselbe totalitäre Grundauffassung, nämlich dass der Zweck die Mittel heilige…

  66. Gibt’s es wirklich noch Menschen die diesen Scheiß glauben was die von sich geben ? Das ist doch alles nur Müll. Mensch wacht auf !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  67. Von einem ehemaligen Westberliner Stadtrat habe ich vor zwei Jahren folgendes erfahren: Er (der Stadtrat) kennt einen Redakteur bei Morgenpost und dieser hat ihm berichtet, dass alle Zeitungsredaktionen Vorgaben haben, was sie schreiben dürfen und was nicht.

Comments are closed.