Christopher Lapsit (Foto), Vorsitzender der Katholischen Studentenjugend Mainz (KSJ), fühlt sich neben Gott auch der Demokratie verpflichtet. Und deshalb hat er sich zur bevorstehenden Bundestagswahl eine Diskussionsform überlegt, bei der die Parteien in lockerer Atmosphäre Auskunft über ihre Pläne geben sollen. Sie sollen sich in Kneipen an (den sonst eher verpönten) Stammtischen platzieren, um dort dann Interessierten Auskunft über ihre Pläne zu geben. Die Kneipen-Atmosphäre – und entsprechende Getränke – sollen eine entspannte Stimmung und einen ungezwungenen Austausch fördern.

Die Kampagne, bestehend aus drei Informationsveranstaltungen, wurde durch das Land Rheinland-Pfalz mit dem „Jugend-Engagement-Preis“ ausgezeichnet, die „Stiftung Jugendraum“ fördert sie ebenfalls. Nach einem ersten Treffen am 13. Juni findet das nächste Kneipentreffen im Haus der Jugend in Mainz statt, am 26. Juni. Die ‚christlichen’ und ‚demokratischen’ Studierenden dazu auf Facebook:

„jungeWAHL – morgen wird alles besser“ ist die Informationskampagne der KSJ Mainz für junge Wähler*innen zur Bundestagswahl 2017.

Am Kneipenabend hast du die Möglichkeit, Politiker*innen von SPD, CDU, Grünen, Linken und FDP näher kennenzulernen und Fragen zu stellen, die dir schon lange auf der Seele brennen. Sei dabei und mach dir ein eigenes Bild von Politik in Deutschland.

Zweite Veranstaltung der Kampagne: Podiumsdikussion am 26. Juni im Haus der Jugend!

Wer genau hingeschaut hat, sieht bereits, dass die AfD hier nicht mit auf der Liste steht. Das liegt nicht etwa daran, dass sie nicht im Bundestag vertreten wäre (die FDP darf ja auch teilnehmen), sondern daran, dass diese Partei ein Politikverständnis vertritt, das das Wohl des deutschen Volkes im Auge hat, seinen Nutzen mehren und Schaden von ihm wenden will. Außerdem verlangt die AfD, dass das Grundgesetz als unmittelbar geltendes Recht anerkannt wird und auch für Entscheidungen der Exekutive auf Bundesebene verbindlich gelten soll.

Das ist allerdings zu viel für die christliche Jugend mit dem demokratischem Anspruch, wie die „Allgemeine Zeitung“ berichtet:

Als Verband für Demokratie und christliche Werte verzichtete die KSJ bewusst auf die Einladung der AfD, um ein Zeichen gegen Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen.

Also, ein Bekenntnis zur Nation – wie zum Beispiel im Amtseid der Bundeskanzlerin und des Vizekanzlers enthalten – ist „Nationalismus“ und die Geltung des Grundgesetzes 16a, Absatz 2, gilt laut selbstherrlicher Interpretation der gläubigen demokratischen „Studierenden“ von Mainz nicht mehr und ist „fremdenfeindlich“. Der Applaus des Staatsapparates und seines Wurmfortsatzes war den „Studierenden“ sicher:

Dass Demokratie eben nur auf die herrschende Meinung beschränkt sein soll, unterstützte zuerst einmal die Diözesanvorsitzende Mona Schäfer: „Die Kneipe ist voll und das ist super“, lobt sie die Aktion, die die einzige kritische Meinung außen vor lässt.

„Demokratisch“ finden das auch die Spitzenpolitiker von Rheinland-Pfalz, die die AfD als politischen Gegner mundtot machen wollen und deshalb diese „demokratische Kampagne“ wie oben erwähnt auszeichneten.

Und auch die Stadt Mainz hat ihr „Haus der Jugend“ sicher gerne hergegeben, als sie erfuhr, dass  Demokratie in ihrem Sinne betrieben wird, also ohne die Partei, die als Opposition zur Merkelschen Staatsdoktrin und damit als Konkurrenz und somit staatsfeindlich empfunden wird.

Die Versammlung solch abstruser bis idiotischer Auffassungen von Demokratie würde man eigentlich in der DDR anordnen oder bei den Nazis. Wenn sie hier auftauchen, mag es daran liegen, dass die Apologeten der neuen Form von Demokratie entweder einem GröFaz nachtrauern und / oder eine GrBukaZ als Ersatz gesucht und gefunden zu haben meinen – oder sich bereits vorher sämtlich in der Kneipe die Kante gegeben haben.

An diese zweite Möglichkeit dachte vielleicht der Spitzenkandidat der AfD Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl, Sebastian Münzenmaier, in seiner AfD-Presseerklärung als er dort laut AKK-Zeitung vor der Vereinnahmung von alkoholischen Getränken warnte (Besoffene und Kinder sagen bekanntlich die Wahrheit) und eine Besinnung auf die Demokratie anmahnte:

Liebe KSJ, schlaft euren Rausch aus, bewegt euch dann wieder auf den Boden unserer Demokratie zurück und grenzt die AfD bei Diskussionen nicht aus!

Die AfD wird mit einer kleinen Anfrage feststellen lassen, wie die Landesregierung die Förderung des Projektes unter dem Aspekt der Ausgrenzung einzelner Parteien bewertet.

Das sollte man vielleicht nicht nur die Landesregierung von Rheinland-Pfalz fragen, sondern auch die Stadt Mainz und die Katholische Kirche, die hier allesamt eine Auffassung von Demokratie vertreten, wie sie zuletzt so offen und ungeniert vor der Entnazifizierung vor 70 Jahre vertreten wurde und jetzt offensichtlich wieder in Mode kommt.

Kontakt:

KSJ-Diözesanbüro
Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz
Tel.: 06131/253-627
christopherlapsit@ksj-mainz.de
monaschaefer@ksj-mainz.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

200 KOMMENTARE

  1. Jahr (zehnte)lange Propaganda wirkt.

    Das sollten wir uns für später merken. Mind. 3/4 der Schlafschafe laufen dem nach, der laut blökt.
    Tauscht man den derzeitigen linksrotgrün versifften und besonders hysterisch blökenden Leithammel gegen einen normalen, läuft die Herde eben in eine andere Richtung.

    Wir müssen die Führungen austauschen: Politik, Kirche, Gewerkschaft, Justiz, Polizei, Bundeswehr und Medien.

    Das sind insgesamt gar nicht so viele Figuren, die weg müssen, damit die Herde wieder zurück auf den rechten Weg kommt.

  2. Wofür wird eigentlich der finanzielle Teil dieser Förderung verwendet? Welche Kosten fallen für die so Engagierten an, außer Getränkekonsum? Das alles ist schon mehr als merkwürdig und aus mehr als einem Grund.

  3. Heute Thema im FOCUS: Junge schwänzt Schulausflug in Moschee – jetzt müssen die Eltern vor Gericht
    Kommentare dazu lassen sich noch keine lesen!!!

  4. Tja – die katholische Studentenjugend ist wohl nicht zu einem sachlichen Meinungsaustausch fähig oder willens. Beides ist schlimm und der Herr und die Organisation braucht gar nicht denken, daß diese moralische Selbstüberhöhung auch nur ansatzweise angebracht sei.

  5. Auf den Dorfschulen können die Lehrer den Jugendlichen noch Blödsinn erzählen.
    Die Realität wird hart wenn die Jungen dann zum ersten Mal in die Stadt kommen!

  6. Wie muss doch das linksgrün-pädophile Establishment Angst vor der Wahrheit (und die Fleischtöpfe, denn fast alles BIP-unfähioge Nichtsnutze) haben!

    Die Drecksjournaille der Welt-Lügenpresse schreibt bereits die AfD an die 5%-Hürde, der tiefe Staat Niedersachsen versucht gleich ganz die Landesliste zu verhindern, die Faschisten von SED und Grünen drehen durch, aber wie es Nicolaus Fest in seinen Viedeokommenatern ausdrückt:

    „Und die Zukunft gehört uns sowieso“.

    Über kurz oder lang werden die fatalen Folgen des linksgrünen #Merkelregiems nicht mehr zu verdecken sein. Hitler konnte sich nach Stalingrad nur noch 2 Jahre halten und Honecker sah ohne Geld aus dem Westen und Panzer aus dem Osten dann auch nach vier Jahren dem Mauerfall ins Auge.

    Die Zeit nach #Merkel wird kommen und der Kater der linksgrün-pädophieln Party wird rieseig sein aber von den linken und grünen Faschisten will ich dann kein Gejammer hören, auch nicht in Paraguya oder Chile oder Argentinien…..

  7. Es ist in der Tat so, dass ich immer wieder feststelle, dass nur reagiert wird, wenn der Fordernde laut wird.

    Ruhestörung durch selbsternannte Nazis jede Nacht, gröhlen nationalsozialistischer Parolen, Fußballspiel um Mitternacht – meine alltäglichen (nächtlichen) Meldungen bei der Polizei blieben ungehört. Als ich dann selbst den Herrn Polizisten am Telefon anschrie – keine zehn Minuten und das Ding war erledigt.

    Rigaer Straße ist noch so ein Beispiel, genauso wie das Verhalten der Moslems- und so weiter.

    Wer schreit hat recht (Recht).

  8. So sehen sie aus,
    nun ist er raus,
    der „demokratische Graus
    im streng-katholischen Pseudo-Pädo-Gotteshaus……………….

    Scheinheilig ist sie geraten
    die Dummheit dieser „Demokraten“
    kognitiv-mental misraten
    ähneln sie den Links-Piraten……….

  9. „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk
    als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben Sie. Um eine Parole die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirkliche Feinde“

    – Napoleon.

  10. OT

    DER NEUE IMAD KARIM:

    [zur Meldung über den saudischen Prinzen, „Popstar“ in Saudi Arabien und seien Kriegsrhetorik]

    Imad Karim
    1 Std ·
    ……. und sie werfen uns Intoleranz vor!!!
    „Die Kaaba der Muslime (in Mekka) zu erreichen, ist das Hauptziel des iranischen Regimes. Wir werden nicht warten, bis die Schlacht in Saudi-Arabien ist. Aber wir werden daran arbeiten, dass die Schlacht stattdessen im Iran stattfindet.“
    Zitat des nächsten Königs des Familienstaates Mohammed Sohn des jetzigen Königs Salman Al Saud.
    —————————
    ABER, ABER , ABER…………..
    Aber unsere STAATSMORALISTEN geben Unsummen von Steuergeldern aus, um UNS, in Gesellschaft, ÖR-Medien, großen und kleinen Medienhäusern, Parlamenten, Ausschüßen, Kirchenvorständen, Schulen, Theaterhäusern, Musikkonzerten, Schwulen-Lesben-Einrichtungen bis hin zu Schrebergartenvereinen, einen FRIEDLICHEN Islam zu indoktrinieren, der NIE friedlich war!
    Von den Islamverbänden und dem Heer der Islamophilen müssen wir uns täglich anhören, wir seien nicht tolerant.
    Dabei befinden wir uns mitten in einem vom Hass, Intoleranz, Gewalt und unbeschreiblicher Brutalität gekennzeichneten islamisch-islamischen Krieg, der vor 1400 Jahren begann und der noch andauert und der vor allem westliche Metropole nicht verschonen wird.
    ……. und sie werfen uns Intoleranz vor!!!

    https://www.gmx.net/magazine/politik/mohammed-salmanfast-koenig-kriegsherr-32389518

  11. Bitte, bitte, bitte lieber Osten: Mach die AfD so stark, dass sie selbst mit allen zu erwartenden Fälschungen und sonstigen „Hindernissen“ nicht unter die 5% Marke zu rechnen ist.
    Wenn das erstmal geschafft ist, wird den Altparteien und Medien auch die Ausgrenzungsstrategie schwerer fallen.

  12. Jeanette: So ähnlich ist es, genau. Die Probleme zum schweigen bringen, das reicht.

    Die Zeit nach #Merkel wird kommen und der Kater der linksgrün-pädophieln Party wird rieseig sein aber von den linken und grünen Faschisten will ich dann kein Gejammer hören, auch nicht in Paraguya oder Chile oder Argentinien…..

  13. Einen Glückwunsch an die nicht eingeladenen AfD Mitglieder. Ich kann mir nicht vorstellen, von einer Horde gehirnloser Volli….en umgeben zu sein, die Zusammensetzung der Geladenen „SPD, CDU, Grünen, Linken und FDP “ sagt ja Alles über diese Veranstaltung aus.

  14. OT

    „AfD-Leaks“

    Es ist doch erstaunlich, dass die wichtigste Kritik an den bösen AfD-Leuten nach dem Lesen der Whatsapp-Leaks die allzu häufige Verwendung von Smileys ist!?!?!?

    Ich lach mich kaputt, das also ist das schlimme daran?

    Sascha Lobo muss unbedingt auf die Liste! Weiß jemand, wo der wohnt (ungefähr, es geht nicht um Bedrohung!) und wo seine Familie (??? hat der Familie???) und sein Ferien – oder Fluchtort ist?

    Ist das ein widerlicher Schmierant, dieser möchtegern-Individualist!

  15. Ja, es werden noch harte Wochen. Mit Kinderficker-Vorwürfen, eine Woche vor der Wahl (an wen – das ist noch offen) , mit der übelsten Petry-STAATS(!)-Anwalt-Nummer, mit noch ein paar Bekenntnissen nach Art von „Sascha Lobo“, es werden noch zwanghafte „Grußadressen“ kommen, wo sich Leute ohne Not gegen die AfD öffentlich bekennen – auch das wird bald kommen, denn die Sommerpause naht.

  16. Vielleicht ist er einfach nur ein Ergeizling, der bei den Oberen seinen Eifer für die „gute Sache“ zeigen will.
    Oder er ist einfach ein hohler Mitläufer.
    Alles ist möglich.

  17. Alleine schon diese

    „jungeWAHL – morgen wird alles besser“ ist die Informationskampagne der KSJ Mainz für junge Wähler*innen zur Bundestagswahl 2017.

    abartige Gender-Binnen*I-Scheixxe hat nun genügt um mich mit diesem Thema nicht mehr zu befassen. Gestern gab unsere HUST Verteidigungsministerin ein Interview auf DDR1 und hat mindestens 20mal hintereinander dieses unerträgliche Gender-Wortschrapnell Unsere Soldat*Innen und Soldaten verwendet. Ich hatte Lust ihr den Hals…. nicht zu küssen.

  18. Mein Bruder und ich treten noch in dieser Woche aus der Katholischen Kirche aus.
    Wir haben dies schon seit einiger Zeit vor und die Doku von gestern Abend über den Antisemitismus in den Kirchen hat das Fass zum überlaufen gebracht. Unser Entschluss steht nun fest. Wir wollen sauber bleiben!

  19. Hier erklärt also eine Gemeinschaft, die mit leeren metaphysischen Versprechungen agiert, ködert und misshandelt, um damit immer immer mehr Kunden zu verlieren, wie man noch mehr Anhänger auch in jenem Bereich loswerden kann, wo es um handfeste, sachliche Fakten geht.

  20. Die Deutschen wachen auf.
    Gestern Abend kam plötzlich ein Anruf von bereits abgeschriebenen „Freunden“, die während der letzten drei Jahre immer wieder eine Ausrede gefunden hatten, uns nicht zu treffen.
    „Wir haben uns schon so lange nicht mehr gesehen. Wollt ihr uns nicht einmal besuchen kommen? Schlimm, was derzeit überall passiert….“
    Wir sind nicht nachtragend und werden die Gelegenheit nutzen…..

  21. damit hat er sein Zeichen
    für sein Verständnis für Demokratie gesetzt.

    großes Aufheulen über einen Tweed eines AfDlers
    betreffend die Presse, der das Verschweigen von AfD-Standpunkten
    in den Medien pointiert kritisiert
    AfD will die Pressefreiheit einschränken!
    dabei will die nur Waffengleichheit!!!

  22. Selbst im Fernsehen. Diese „Medien“ sind einfach nur Arschkriecher. Widerliche Arschkriecher. Wie wäre es, wenn endlich mal Butter bei die Fische kommt. Abschiebungszahlen. Soll-Ist-Vergleich. Tatsächliche Kosten des Asylwahnsinns in den nächsten Jahren bis Jahrzehnten. Langfristige Wohlstandseinbußen des Durchschnittsbürgers durch die Nullzinspolitik.

  23. Wie verbissen diese Leute um ihren eigenen Untergang kämpfen.
    Was glauben die eigentlich, was mit dieser KSJ und deren Mitgliedern passieren wird, wenn in Deutschland die moslems an die Macht kommen…?

  24. Es wird Zeit, dass in den Schulen wieder kritisches und klares Denken gelehrt wird.
    Die heutige Jugend ist zu großen Teilen in einem solchen Ausmaß verdeppt, verblödet
    und gehirngewaschen, dass es kaum noch zu begreifen ist.
    Gerade diese Jugend wird unter den Folgen von Merkels Politik noch erheblich zu leiden haben. Wohl eine der interessantesten Erkenntnisse der heutigen Zeit ist, dass man Menschen wirklich dazu bringen kann, dass sie im Brustton der Überzeugung gegen ihre eigenen Interessen handeln.

  25. Die katholischen Gutnazis können mich am Arsch lecken. Wollen also ein Zeichen setzen. Soso. In dem man Demokratie pervertiert? Andere ausgenzen aber sich selbst moralisch überlegen darstellen? Widerliches Baptistengesindel. Ich bin aus dem Verein schon lange ausgetreten. Mit jedem Monat freue ich mich mehr über diese Entscheidung

    Altparteien entmachten – Wählen gehen!

  26. Vielleicht kann man ja beim Erwachen eventuell nachhelfen, z.B. durch Verbreiten der Initiative
    „Der Marsch 2017“

    Mehr Info unter
    https://www.dermarsch2017.de

    Die Initiative breitet sich schnell aus. Nicht nur in Deutschland. Helft mit.

    Diskutieren hier im Forum ist wichtig, auch das mitlesen ist wichtig, aber das mitmachen ist elementar, um eine Änderung der derzeitigen durch die selbsternannte, vermeintliche, angebliche „Elite“ betriebene Gesetzlosigkeit zu beenden.

    Für mich war das Forum sehr wichtig, um aufzuwachen. Aber es muss viele Wege geben, damit die grosse Mehrheit der deutschen Schlafschafe zu erwecken.

  27. Sehr gut!
    Es müssen Zeichen gesetzt werden.
    Ich bin schon zu Zeiten von „Pillen Paul“ aus der kath. Kirche ausgetreten. Er ist mit verantwortlich für die Bevölkerungsexplosion in Afrika, Südamerika etc.

  28. Fremdenfeindlichkeit? Was soll das sein?
    Ist man Fremdenfeindlich wenn man keine ausländischen Betrüger und Kriminellen mag? Kein Mensch hat Probleme mit ausländischen Touristen, aber klaum einer ist so bescheuert und bejubelt Mörder, Vergewaltiger, Gauner und Betrüger!
    Würde man zu Hause permanent seine Wohnungstür aufstehen lassen, alle und alles in die Wohnung lassen? Also warum soll es dann nationalistisch sein, wenn man nicht alle ungeprüft ins Land lässt? Personen ohne Visum, oder triftigen nachprüfbaren Land ins Land zu lassen und auf Dauer und unsere aller Kosten zu alimentieren, ist nicht Sinn eines Staates? Das ist kein Nationalismus, das ist gesunder Menschenverstand. Das Weltsozialamtdenken dieser Gutmenschen ist die Bankrotterklärung einer fehlenden Intelligenz.
    Warum gibt es wohl Kontinente, Länder und Völker, die alle ihre Eigenheiten haben? Was sollte daran falsch sein. Wie unglaublich bekloppt muss man eigentlich sein nur, wenn man nur im deutschen Nationalismus etwas negatives sieht und diesen jedoch allen anderen Ländern der Erde selbstverständlich zugesteht?

  29. Verlorenen Schafe müssen eingesammelt und für den Kampf gegen den linksgrün-pädophilen faschismus sensibilisert werden!

    Im August 1989 waren es in Kippings Terrorstaat „DDR“ auch nur weniger aber es wurden schnell mehr und Gysi fährt nun einen Viertakter, das hätte er in seinem Bauernparadies nie geschafft!

  30. noch ein Stück Propaganda: http://www.ksta.de/wirtschaft/araber-und-tuerken-menschen-mit-auslaendischen-namen-bei-wohnungssuche-diskriminiert-27839906 Über solche Sachen kann man sich erst dann aufregen, wenn alle Deutschen in Deutschland eine zufriedenstellende Wohnsituation erreicht haben, dann und nur dann sind die Gäste an der Reihe! Wem das nicht passt, der sollte in Kuffnuckistan oder Gross-Elendistan siedeln – dort sind die Deutschen dann in der Reihe hinten.
    Wir müssen für ein „in Deutschland Deutsche zuerst“ kämpfen und endlich das durchsetzen, was weltweit Standart ist. Zuerst die eigenen Leute, dann die Gäste. BASTA!
    H.R

  31. Die Versammlung solch abstruser bis idiotischer Auffassungen von Demokratie würde man eigentlich in der DDR anordnen oder bei den Nazis.

    „Eigentlich“. Es ist nicht eigentlich schon unfassbar wie sich diese einstige Demokratie, die einstmals über sowas wie Meinungsfreiheit verfügte, in einen … ja wie soll man denn das ausdrücken?…. in eine gleichgeschaltete Gesinnungsdiktatur allerschlimmsten Ausmasses verwandelt hat. Einfach so. Leise, langsam und schleichend.

    A. Merkel

    „Nun sind sie halt da “

    die Blockwarte, Meinungssturmabteilungen und selbsternannten Polit-Schutzstaffeln

  32. http://medien-luegen.blogspot.de/2012/03/vision-2050-das-lieblingsbuch-der.html

    Merkels Fahrplan zur NWO

    Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt. Das traditionelle Bild der Familie gibt es nicht mehr. Die Menschen werden in großen „Familiengemeinschaften“ zusammen leben, ohne unbedingt verwandt zu sein. Kinder werden von meh­reren Elternteilen mit unterschiedlichen sexuellen Hintergründen behütet. Die Gleichheit des Liebens, egal von welchem Geschlecht, ist auf allen Ebenen festgeschrieben. Daher wurde die Ehe abge­schafft.

  33. Passendes OT:

    Die Glock 17 im Kaliber 9 x 19 mm gibt es mit drei möglichen Magazinfüllungen: 17 / 19 / 33 Patronen

  34. Wer läuft eigentlich solchen Gehirnkastraten nach?

    Scheinbar die Mehrheit. Aber Wahlen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Dass ich es nochmal erleben darf, dass in Westeuropa Wahlen ablaufen wie in Mugabes Bananenrepublik hätte ich mir nie träumen lassen.

  35. Sehr geehrte Frau Schäfer,
    Sehr geehrter Herr Lapsit,

    interessanter Weise hat Ihre Kirche uns nach unserem Austritt Anfang dieses Jahres bis heute nicht nach einem Grund gefragt, im Gegensatz zur evangelischen Kirche.

    Hier dränge ich Ihnen nun unsere Beweggründe auf:

    Bewusst verzichtet habe der Verband auf die Einladung der AfD, da deren Positionen den Grundsätzen des Verbandes zuwiderlaufen. Als Veranstalter
    mit klarer politischer Haltung will die KSJ Flagge zeigen gegen Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit

    Mit besten Grüßen

  36. Gegen die illegalen Machenschaften der katholischen Kirche ist die Mafia ein gemeinnütziger Verein.
    Ein widerwärtiges,vom Steuerzahler finanziertes Sammelbecken von Pädopfaffen und linken Bischöfen,
    die von ihrer ständigen Völlerei gezeichnet sind.
    E K E L H A F T !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  37. @Titanic: Bravo! Das tut Deiner Beziehung zu Jesus Christus, wenn Du an ihn glaubst, in gar keiner Weise Abbruch. Im Gegenteil, vielleicht findest Du neue Zugänge zu ihm..

  38. (Ein-)gott und Demokratie schließen sich per definitionem aus.

    Monotheismus ist die Kopiervorlage der Diktatur.

    Insofern ist es m.E. weniger von Belang, ob irgendein christlicher Verein die AfD zu einer seiner Veranstaltungen einlädt, sondern mehr, ob die AfD einer solch zweifelhaften Einladung folgt.

    Klar könnte man jetzt relativieren, speziell der Katholizismus sei ein Pseudo-Monotheismus, da sich immerhin „damals“ nicht die Arianer durchsetzten.

  39. „Ich bin gegen die Nation und konservative Werte (der neue Papst ist mein Vorbild, der, bei dem nicht ganz sicher ist, ob er nicht Mitbrüder an die argentinische Militärdiktatur verraten bzw. ausgeliefert hat), dafür setze ich ein klares Zeichen für Ausgrenzung, Intoleranz, die Abschaffung der Meinungsfreiheit, Redeverbote.“

    So müsste sich der Günstling der Merkel-Nomenklatura eigentlich im Klartext äußern.
    Aber klar, der Typ ist ehrgeizig, der will was werden (in der Staatskirche). Wer das Kreuz abnimmt, hat auch sonst nicht viel Würde und Anstand zu verlieren.

  40. Was erwartet ihr? Es sind Staatskirchen!
    Der Staat macht den Kirchensteuereinzug und im Gegenzug redet man der Regierung nach dem Maul.
    Beispiele: Luther, Nazi-Zeit, DDR

  41. Es gibt hier keine Demokratie, weil es den mündigen, aufgeklärten Bürger hier nicht gibt.

    Dafür sorgen schon die Lügenmedien, dass es den nicht gibt.

    Der Politiker nimmt den Journalisten beim Arm : Du hältst sie blöd, ich halt sie arm.

  42. es ist unglaublich, welche Gehirnwäsche
    diese Leute bei sich haben durchführen lassen.
    das sind die gleichen Leute, die
    über die Mitläufer im 3.Reich sich eine Meinung angemaßt haben.
    sie sind kein Deut besser als ihre Eltern und Großeltern.
    nur dass sie mit ihrer Anmaßung genau die sich heraussuchen,,
    die gegen ein neues totalitäres System kämpfen, das sich ja schon in weit
    fortgeschrittenen Stadium befindet – dank der Mithilfe der ehemaligen
    Stasi-Büttel.

  43. Altparteien : Nur noch im Suff erträglich

    Es muss mehr gesoffen werden.
    Kneipentreffen, im Suff vereint.

  44. Genau das habe ich auch gedacht: Die Katholiken kehren zu ihren Wurzeln zurück! Wer sich intensiv mit den beginnenden Hexenjagden in der ganz frühen Neuzeit während Reformation und Bauernkrieg vor 500 Jahren (davor war es von der röm. Kirche verboten an Hexen und Zauberer zu glauben) beschäftigt hat, dem läuft es kalt über den Rücken, wenn er diese hirnlosen Ignoranten idiotisches Zeug labern sieht. Nichts gelernt, nichts begriffen, zu dumm und zu blind, selbst in diesem gewaltigen Angebot von Informationen heutzutage ein Fünkchen Realität blitzen zu sehen.

  45. Das ist gelebte Demokratie im heutigen demokratischen Deutschland. Hab ich selbst erst im ganz kleinen Kreis erlebt, erst hat man mich ausgesperrt (aus einer Whats-App-Gruppe) und danach wurde über mich diskutiert 😀

  46. Zu hrder.44: Wir tun wirklich alles hier im Osten, weil sonst gar nix passiert; bzw. es nach den Wahlen schlimmer wird als je zuvor. Es sei denn, für die AfD wird ein Ergebnis „hergestellt“, welches deutlich über 10% liegt. Das wäre zu schön um wahr zu sein; allein ich kann es nicht glauben. Zu den Kirchen: Meiner Meinung nach gehören nahezu a l l e Kirchen verboten; die staatliche Unterstützung entzogen und ihre Beiträge sollen sie gefälligst selber eintreiben. Das der Islam hier nichts zu suchen hat, steht sowieso außer Frage. Zu guter letzt: Trottelige Gutmenschen in Ost und besonders in West: Kommt zur Besinnung, es bleibt nicht mehr viel Zeit. Blockparteien rigoros abwählen und sich für die ALTERNATIVE stark machen.

  47. Somit hat also die KSJ, der “ Verband für Demokratie & christliche Werte „,
    einen vorgezogenen Sommer-Schluß-Verkauf eben dieser angekündigt.

  48. Was soll’s. Die AfD hat sich bald erledigt. Dank den Scharfrechten Flitzpiepen wie Höcke und Poggenburg. Die vergraulen die Wähler gleich reihenweise. Und der Frau Petry kann man auch nicht mehr die Schuld geben. Gottverdammt, warum müssen Rechtsaußen immer wieder vielversprechende, konservative Parteien von Innen zu Grunde richten. Danke dafür ihr…

  49. Der (partei-)politische Aspekt:
    Es handelt sich hier um den „Konsens der „Demokraten““

    Der christliche Aspekt:

    Nach den vorgeblichen Christen, Scheinchristen,
    „Religionsführern“, Kreuzverleugnern,
    in deren Bereich sich Relativismus, Beliebigkeit, Werteverrat zwecks Erhalt ihres Madendaseins vortrefflich hinter den Begriffen Nächstenliebe, Feindesliebe verstecken lässt gilt dies auch für islamische Mörderbanden.

    …aber nicht für die Nazis!
    …nicht für die Nazis!!!

  50. Wann war die Kirche je demokratisch.
    Erst war Jesus der Chef, dann Petrus, danch die anderen Päpste.
    Die christliche Kirche hatte immer eine klare Befehlskette.
    Das was da an Demokratie geheuchelt wird ist in Wirklichkeit eine schön
    angemalte Diktatur.
    Nichts desto Trotz: die AFD nicht einzuladen ist und war eine falsche Entscheidung.
    Ist wie auf dem Schulhof. Wenn ich beim Kloppen nicht gewinnen kann, dann gehe der Klopperei aus dem Weg.
    An Hand dieser Nichteinladung sieht man einmal mehr, wieviel Angst die Etablierten vor der AFD haben.
    Wenn ich gutmenschlich so viel besser bin, dann brauche ich mich auch vor keiner Diskussion zu scheuen.
    Machen wir uns darauf gefasst.
    Das AFD-Bashing wird noch viel schlimmer.
    Noch 13 Wochen Zeit alles was so geht über die AFD auszukübeln.
    Ich hoffe die AFD ist Profi genug diesen Anfeindungen sachlich entgegenzutreten.
    Macht im Privaten wie andeswo wo es nur geht Werbung für die AFD.
    Nach dem 24.09. sehen wir weiter.

  51. Und wenn man an der Oberfläche ein bisschen kratzt und sich näher mit den katholischen Studentenverbindungen befasst, kommt ein braunes Würmchen hervor:
    „Es wäre aber falsch, den KV nur als Opfer äußerer Zwänge zu sehen. Tatsächlich gab es vor allem unter den jüngeren studentischen Mitgliedern zeitweise eine große Bereitschaft, sich dem Nationalsozialismus zuzuwenden. Im Mai 1933 berichtete der Jurist Karl Bachem über eine Wochenendtagung des KV in Köln: „Die Aussprache ergab, daß auch im KV eine ganz überwältigende Strömung dahingeht, in den Nationalsozialismus unterzutauchen. Es scheint kein Halten mehr zu sein. Aus einer ganzen Reihe von Vereinen wurde berichtet, daß sie schon fast geschlossen oder zum überwiegenden Teil zu den SA übergegangen sind.“[3]“
    Aus: Wiki-Lügia

  52. Mein Kommentar über die „Religionsführer“ war vielleicht etwas voreilig,
    handelt es sich hierbei doch um die Dolmetscher und Interpreten
    göttlicher Botschaften.

    Hoch das Bein!

  53. Der verführte nette junge Mann wird ganz sicher nach der Bundestagswahl 2017 von der Großen Vorsitzenden den neu geschaffenen “ Verdienstorden 1.Klasse im Kampf gegen Rechts „sowie einen gut dotierten Posten auf Lebenszeit im dann zu schaffenden Neuen Deutschland erhalten.
    So werden Kämpfer gegen Rechts belohnt, die sich verdient gemacht haben. Leider waren die Kämpfer der katholischen Kirche gegen Rechts im Dritten Reich etwas rarer rar gesät, doch waren sie wirkliche Helden, die unter Einsatz ihres Lebens für ihre Sache bzw. gegen das System kämpften.
    Ein weiterer naiver Büttel der groß angelegten Agenda „Kampf gegen Rechts“. Die Initiatoren dieses Kampfes werden nicht ruhen, bis sie die AfD bundesweit unter 5% gedrückt haben, koste es, was es wolle.

  54. Noch mal wieder Bestaetigung das das Weich-Eier Christentum uns nur weiter in dem Abgrund treibt.

    Heute in Deutsch-spraechigen Medien-Outlet des US-Imperiums der Spiegel ein Bericht ueber die massiven Wiederstand die der Deutschen Bevoelkerung offenbar auf Mikro-Niveau leistet gegen Ueberfremdung:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/diskriminierung-auslaender-werden-bei-der-wohnungssuche-benachteiligt-a-1153297.html

    Der Spiegel ruft „Schande!“ und sinnt auf Gegenmassnahmen, so wie anonieme Bewerbung.

    Und langsam aber sicher rudern wir unser eigenes 1989 entgegen.

  55. In der „Katholischen Studentenjugend Mainz“ kommen im Grunde zwei Dekadenzströmungen zusammen: Linkes „Politik“verständnis und ein pseudo-christlicher Kulturrelativismus.
    Das MUSS sich natürlich im abgelutschten „Kampf gegen Rechts“ niederschlagen, wozu hundertprozentig auch „Pali-Solidarität“ und „berechtigte Kritik an Israel“ gehören.

    Wenn die muslimischen Landnehmer im Rahmen ihrer „Siedlungspolitik“ gegen unser Land und seine Bevölkerung erst einmal IHRE Parteien bei uns ins „politische“ Getriebe eingeschmuggelt haben – noch wählen sie vor allem rot-grün, je reaktionärer und faschistischer, umso konsequenter -, werden wir Hamas-, AKP-/MHP-, IS- und Hisbollah-Vertreter dann auch auf dem Podium finden. Schließlich sind ihr realer Faschismus und Antisemitismus (s. die von ARD und ARTE zensierte Dokumentation über den ZEITGENÖSSISCHEN Antisemitismus) ja politisch opportun und werden zur linksgrünen Gesellschaftszerstörung benötigt!

    Insgesamt zeigt sich hier ein nihilistischer, kulturrelativistischer Verfall unseres christlichen Selbstverständnisses, den ich als bekennender „Anti-Christ“ nur bedauern kann: „Eine Religion ist nie ‚edler‘, als wenn sie soweit kommt, daß sie sich selber für einen Aberglauben hält und gleichzeitig ihrem eigenen Verschwinden beiwohnt. Die Entstehung und Ausbreitung des Christentums hat sich im Haß gegen alles, was nicht so war, wie es selber, vollzogen; dieser Haß hat es während seiner ganzen Laufbahn getragen; da seine Laufbahn zu Ende ist, ist es auch mit seinem Haß zu Ende. Christus wird nicht wieder in die Hölle hinabsteigen, man hat ihn wieder ins Grab gelegt, und diesmal wird er darin bleiben, er wird wahrscheinlich nie mehr daraus hervorkommen: er hat auf der Oberfläche der Erde und in der Tiefe der Erde niemanden mehr zu erlösen.“ Emil M. Cioran, DIE NEUEN GÖTTER in: DIE VERFEHLTE SCHÖPFUNG, Frankfurt a. M. 2015

  56. Herzlichen Glückwunsch 🙂

    Meine Mutter hat mir neulich auch gesagt, dass sie „vielleicht doch“ die AfD wählt.

  57. An Hand dieser Nichteinladung sieht man einmal mehr, wieviel Angst die Etablierten vor der AFD haben.

    Sie haben Angst nicht vor der AfD

    Sondern vor ihren eigenen Lebenslügen.

    Sie sind harmoniesüchtig und wollen sich ihrer dunklen Seiten nicht stellen.

  58. Daran, daß das Gejammer groß sein wird, glaube ich eher nicht – und zwar sowohl bei den Wählern wie den Gewählten.

    1989 vergessen? Alle sozialistischen Gebilde sind kollabiert, UdSSR, Osteuropa, DDR. Und z. B. Krentz hat, kaum daß er Honeckers Erbe angetreten hat, trotzdem nichts Besseres zu tun, als den Ostlern – auf die Fresse gefallen oder nicht – einen „menschlichen, gerechten Sozialismus“ zu versprechen. Das alles ist jetzt fast 27 Jahre her und trotzdem wird der Rotz wieder gewählt. Ich halte die Deutschen für ein Volk von Masochisten. Hier bei uns in Thailand wäre das überhaupt nicht auch nur andenkbar.

    Ich bin froh, vor fast 17 Jahren den richtigen Schritt getan zu haben.

  59. “ … um ein Zeichen gegen Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen“

    Danke, das genügt, alles klar.

    II
    “ … für junge Wähler*innen zur Bundestagswahl 2017″
    (siehe auch Cendrillon 22. Juni 2017 at 08:27)

    Dito.

  60. EUropa ist seit hunderten Jahren von orientalischen Wüstengöttern verseucht, die Gutgläubigkeit des Weißen wurde von den Orientalen dazu ausgenutzt, solche Gotteserfindungen aus dem Jordantale, als bare Münze anzunehmen und sich vor fiktiven Gottesgestalten ehrfürchtig nieder zu werfen und Obolus zu entrichten.
    So hatten die Orientalen damit bereits vor 2000 Jahren damit Erfolg, den naiven und unwissenden Weißen damit zu beeindrucken.
    Es gilt all diese Schwindler und diese Meister der „Taqquiah“ aus unserem Land hinaus zu werfen, weil diese
    Götter gibt es nicht, weder den Allah, noch den Lieben Gott und auch nicht den Jachweh, denn das sind alles orientale Sagengestalten, womit der Weiße zu unterdrücken beabsichtigt ist.
    Diese orientalen Götter gibt es allesamt nicht!
    Gott ist unbegreiflich, deswegen nicht als Sagengestalt erklärbar und schon garnicht als Lügenfigur.

  61. Selbst wenn bei den Wahlen im September die AfD auf ca 10% käme, wird sich so schnell nicht ändern. Die AfDler im Parlament brauchen auch erst viele Monate, um sich einzuarbeiten und um zu wirken.

    Soviel Zeit haben wir nicht mehr. Der Nachzug wird ab Frühjahr 2018 erst richtig ins rollen kommen.

    Deshalb jetzt:

    Der Marsch 2017.

    https://www.dermarsch2017.de/der-plan/

    Informiert Euch, macht mit.

    Sobald genügend bereit sind geht es los.

  62. Daß ich das noch erleben durfte! Da gibt es doch tatsächlich noch jemanden hier, der meinen Liebling E. M. Cioran kennt, von dem ich mir „als suchender, junger Mensch“ (höhöhö) nicht weniger als vier Suhrkamp-Taschenbücher zugelegt habe. Und den ich hier im Laufe der Jahre hier schon zigfach zitiert habe, mit Vorliebe das hier:

    Eines Abends schaute ich in der Metro aufmerksam um mich: wir waren alle anderswoher gekommen … Unter uns befanden sich jedoch zwei oder drei Gestalten von hier, verlegene Gestalten, die so aussahen, als wollten sie um Entschuldigung bitten. Das gleiche Schauspiel in London.

    Die Völkerwanderungen ereignen sich heute nicht mehr auf dem Wege kompakter Umsiedlungen, sondern durch ununterbrochene Infiltrationen: man schleicht sich allmählich bei den “Eingeborenen” ein, die zu blutleer und zu vornehm sind, um sich noch zu der Idee eines “Territoriums” herabzulassen. Nach tausend Jahren Wachsamkeit öffnet man die Tore.
    Aus: E. M. Cioran, „Gevierteilt”, im französischen Original erschienen 1979 (!!)

  63. Ja, wie bekommen wir sie weh?
    Abwählen geht nicht da wir eine Bananenrepublik sind.
    Warten bis zum natürlichen Tot, da können wir lange warten.
    Was bleibt noch? Da gibt es bestimmt noch etwas…………………………..

  64. Ich habe es schon mehrfach geschrieben. Der Osten sorgt dafür, daß die AfD garantiert im BT vertreten ist, denn dort werden die erforderlichen Direktmandate gewonnen, dazu vielleicht eins, oder zwei in BW.

  65. F E H L T E U F E L:

    Ja, wie bekommen wir sie weh? – WEG-
    Abwählen geht nicht da wir eine Bananenrepublik sind.
    Warten bis zum natürlichen Tot – TOD- , da können wir lange warten.
    Was bleibt noch? Da gibt es bestimmt noch etwas…………………………..

  66. Richtig, wir müssen den Systemsumpf hier trockenlegen. Welche Schwanzlutscher, Nuttten etc. hier
    an den Schaltstellen der Regierung und Wirtschaft sizen, die dazu noch Scientology-mäßig verpeitl sind, würde mancen „braven“ Bundesbürger zutiefst schockieren.

    Ich könnte jetzt Namen nennen, wenn ich wollte – ich möchte aber diese exellente ÁlternativMedien-
    Seite nicht gefährden – daher lasse ich das Nennen von Namen.

    Wir brauchen dringend einen Systemwechsel. Mir erscheint die BananenRepublikDeutschland aktuell
    als das historische Sodom und Gomorrha. Es ist zum Austicken und es ist sehr traurig, da wir alle
    über 50jährigen noch die 70iger und 80iger Jahre kannten, in denen es noch einigermaßen gut
    ging.
    Was aber heute hier abgeht ist historisch einmalig und nur damit zu erklären, dass Deutschland als
    Nation vernichtet werden soll, wegen…. (ich schreibe nicht weiter, weil die Wahrheit für PI-News
    zu gefährlich wäre).

    Ihr solltet mir jedoch unbedingt glauben – ich keinne die Wahrheit, die aber äußerst gefährlich ist…-.

  67. Der kirchliche Haß auf Deutschland ist unermesslich:

    http://www.kreuz-net.at/index.php?id=713

    Der staatlich unterwanderte, deutsche Katholizismus will Flagge zeigen: mit Hass, Hammer, Sichel und Halbmond gegen Gott und Deutschland.

    Der real existierende Islam verfolgt weltweit 250 Millionen Christen wegen ihres Glaubens und Priestern wird während der Zelebration der Heiligen Messe der Kopf abgeschnitten. Der realexistierende deutsche Katholizismus schweigt dazu und hetzt gegen Islamkritiker, obwohl der Islam ein enger Verbündeter Hitlers war.

  68. OT

    CHRIS ARES ist dreißig Tage gesperrt auf STASI-KAHANE-Facebook!

    Hier ein sehr guter Post von ihm – (NICHT der, der zur Sperrung führte… den kenne ich nicht…)

    Chris Ares nachdenklich.
    10. Juni um 21:51 ·
    Was ist Deutschland?
    Deutschland ist, wenn wegen 12 Gramm Gras die Polizei mit „Gefahr in Verzug“ deine Wohnung stürmt, aber wegen 12 getöteten Menschen erst mal ein Durchsuchungsbefehl ausgestellt werden muss. Deutschland ist, wenn dieser Durchsuchungsbefehl aufgrund von Schreibfehlern dann ungültig ist. Deutschland ist, wenn Du 5 Identitäten besitzen kannst, aber Dein Fahndungsfoto mit einem schwarzen Balken versehen ist.
    Deutschland ist, wenn Du wegen Nichtzahlung von GEZ-Gebühren in den Knast gehst, aber als vorbestrafter Sexualstraftäter auf freiem Fuß bist.
    Deutschland ist, wenn Du als Hartz IV- Empfänger alles offenlegen musst, aber als Asylforderer noch nicht mal einen Pass brauchst, um Dich zu identifizieren.
    Deutschland ist mit solchen Politikern in der Verantwortung …. einfach nur am Ende….

  69. PI:
    „dass die Apologeten der neuen Form von Demokratie entweder einem GröFaz nachtrauern und / oder eine GrBukaZ als Ersatz gesucht und gefunden zu haben meinen“

    KORREKTUR:
    daß die Apologeten der neuen Form von Demokratie entweder einem GröFaZ nachtrauern und / oder eine GröKaZ als Ersatz gesucht und gefunden zu haben meinen

  70. Das bringt Dir mit Sicherheit einen straffen Tadel durch die katholische Ordensschwester hier im Forum ein. Auweia!

  71. :), Wacker voran
    Die Schlafwandler leben in einer Kinderwelt: Mama Merkel, Kirche und Papa Staat können nur das Gute wollen. Tun sie auch -fragt sich bloß für wen!

  72. Auch hier sind die Zeichensetzer am Werk. Merkwürdige Sache übrigens:

    So spenden alle Hasser und Hetzer praktisch gegen sich selbst. Zwickmühle, nennt der Fachmann sowas. Die Geldmittel, mit denen wir Hass-Kommentare zu unfreiwilligen Spenden machen, wurden zuvor von unseren großartigen Partnern und Unterstützern zur Verfügung gestellt. So setzen wir gemeinsam ein Zeichen für Menschenwürde und ein tolerantes Deutschland.
    http://www.hasshilft.de/

  73. Noch ein paar Infos zu meinen Kommentaren – nicht dass Ihr meint, ich sei psychisch etwas neben der Spur:

    Ich bin 2x getauft worden (katholisch + evangelisch) und bin nach meine kirchlichen Trauung aus der
    Kirche ausgetreten. Mein Sohn ist nicht getauft und wollte mir 14 (heute ist er 23) keiner Kirche bei-
    treten und hat es auch nicht geatn.

    Die Zeugen Jehovas haben mir in einem persönlcihen Gesprächim MNai 2017 erklärt, dass der Messias seit 1914 auf die Erde zurückgekehrt sei. Meine Frage nach den danach stattgefundenen 2 Weltkriegen
    erklärten sie genau damit.

    Ich habe dann lange überlegt und bin zu dem Schluß gekommen, dass die Zeugen Jehovas wohl Recht
    haben mit ihren Aussagen. Grund: Eine nahe Verwandte von mir mit entsprechenden Vornamen: „Hildegard Marie“ und Geburtsname: „Römhild“.

    Meine Großmutter ist 1999 in einem Krankenhaus in Wetter (Ruhr) von einem auf den anderen tag für tot erklärt worden, obwohl sie mir bei einem Besuch abends noch mitteilte, dass die Ärzte ihre kein Insulin gegeben hätten. Am nächsten Morgen war sie tot… mit 85 Jahren…

    Achso: Rory Gallagher ist 1995 verstorben – mein Bruder Ralf ist 1998 verstorben….

    Leute, ich sage Euch: Alles Lüge. Meinen Bruder Ralf könnt ihr als Bassmann hier bewundern:

    https://youtu.be/yc5UvXURdu0

    Rory William Gallagher ist Lord of irgendwas und Musikrpodzent, falls ich mich nicht irre.

    Ich spinne hier nicht rum sondern verteile hier the bloody truth kleckerweise….

  74. Wozu die Aufregung? Ein jeder hat doch das Recht, einzuladen wen er mag. Oder will man ihn dazu zwingen? Das wäre wohl nicht sehr menschenfreundlich – und schon gar nicht demokratisch.

  75. Mein Bruder ist dr Typ in der Mitte im dunklen Hemd und Turnschuhen (alte Familien-Tradition).

  76. @ Eurabier 22. Juni 2017 at 08:16

    …IST NICHT VON NAPOLEON!

    Napoleon hat dies NIE NIE NIE gesagt, sondern der kath. Deutschlandverräter, Antisemit u. Freimaurer Joseph Görres, seit 1839 Joseph von(!) Görres – zunächst Anhänger der Frz. Revolution, „Schon im Alter von 22 Jahren war er Herausgeber der Zeitschrift Das rote Blatt, das die Revolution feierte“ (Wiki), später wachte er teilweise doch noch auf u. entwickelte sich zum Gegner Napoleons.

    ++++++++++++++++++

    “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.”

    AUSGEDACHT hat sich
    diese Worte Josef Görres, ein erbitterter Gegner Napoleons und des französischen Kaiserreiches. 1814 gründete er in Koblenz den Rheinischen Merkur, ein antinapoleonisches Kampfblatt, in dem dann auch in Ausgabe 51 “Napoleons” berühmte Rede abgedruckt wurde.

    Dazu der Herausgeber: “Der rheinische Merkur legt dem Exkaiser Napoleon, ehe er nach der ihm zu seinem künftigen Aufenthalte angewiesenen Insel Elba absegelte, eine Proklamation an die Völker Europa’s in den Mund,
    die mit einer solchen Gedankenfülle und Kraft geschrieben ist, und so viel Wahres und Lehrreiches enthält, daß wir es in
    mehr als einer Hinsicht der Mühe werth finden, sie in einem besondern Abdrucke dem lesenden Publikum mitzutheilen.”
    GUGELN HILFT OFT!

  77. Es werden noch einige Lügengebäude gegen die AfD errichtet werden,die nur bis Ende September halten brauchen. Sie haben ja z.B FRANCO A. noch irgendwo im Keller sitzen. Da lässt sich doch noch gut etwas zusammen stricken. Zschäpe erschreckt Niemand mehr, Franco ist noch schön neu.

  78. Korrekt, aber wenn die Einladung auf steuerfinanzierte Fördermittel erfolgt, dann sind daran bestimmte Bedingungen geknüpft. Auch wenn diejenigen, die über die Mittelvergabe bestimmen, das heute nicht mehr mögen.

  79. Katholische Studentenjugend: unerfahren, naiv, toleranzbesoffen, uninformiert, politisch dumm und fehlgeleitet, Opfer jahrelanger Gehirnwäsche und einfach nur bedauernswert, wenn es nicht so schlimm wäre.

  80. ach ja, die Linkskatholiken, gäääähn.
    Schon widerlich.
    Dafür kann aber die Kirche als solches nichts, dass sie unterwandert wurde von den politisch Korrekten. Und das bereits seit den 60ger Jahren, von innen heraus infiziert.
    Sollte man nicht vergessen. Die davon unberührten Reste sind natürlich klein, sehr klein ….
    Aber es GIBT SIE, daher ist die Kritik angebracht, aber bezüglich der Kirche insgesamt zu pauschal.

  81. @ Eurabier 22. Juni 2017 at 08:16

    „„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk
    als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben Sie. Um eine Parole die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirkliche Feinde“

    – Napoleon.“

    Warum wird diese Desinformation immer noch weiter verbreitet? Was ist daran das Vergnügen, wenn einem ans Hosenbein gepißt wird? Aber nein, so läuft es ja gar nicht, denn ein Deutscher, der sich an diesem Falschzitat ergötzt, zählt sich selber ja gar nicht zu DEN Deutschen.

  82. Wieso bist Du zu dem hin? Als ich noch in Absurdistan lebte, habe ich die Pfaffen gelegentlich abgemahnt. Da wollten die auch Gespräche: In meinem Büro gab es die dann auch.

  83. :::Die fehlerhaften Darstellungen in populärwissenschaftlichen Medienberichten und die daraus folgenden Fehlurteile basieren dabei zum Teil auf waschechten Fälschungen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Thema „Hexen“.

    Oft ist zu hören und zu lesen, die (katholische) Kirche habe im Mittelalter Millionen von Frauen in Europa als Hexen verbrannt, bevor die Aufklärung kam und dem Spuk ein Ende bereitete.

    In dieser Aussage stecken fünf Fehler:

    Erster Fehler: Die Zeit. – Die meisten Hexenverbrennungen gab es in Europa nicht im Mittelalter, sondern in der Frühen Neuzeit; die letzte Hexe wurde in Deutschland 1775 verbrannt – die Aufklärung war da schon ein Jahrhundert lang der Hauptstrom europäischer Geistesgeschichte.

    Zweiter Fehler: Die Opfer. – Es waren nicht „8 oder 9 Millionen Opfer“, wie die NS-Propaganda vermutete, sondern – nach derzeitigem Forschungsstand – etwa 50.000: in 350 Jahren europäischer Hexenverfolgung (1430-1780).

    Die Christenverfolgung führt übrigens jedes Jahr zu mehr als doppelt so vielen Opfern. Es wundert daher schon, dass man als katholischer Christ wesentlich häufiger auf die Hexenverfolgung angesprochen wird, die seit einem Vierteljahrtausend der Vergangenheit angehört (jedenfalls soweit es eine europäische, „christlich“ motivierte war) als auf die Christenverfolgung, die jetzt stattfindet.

    Auch Männer waren Opfer des Hexenwahns

    Die Opfer waren darüber hinaus nur in Deutschland mehrheitlich Frauen, sonst war das Geschlechterverhältnis zahlenmäßig mindestens ausgeglichen, z. T. waren die Männer in der Mehrzahl; in Island waren 90 Prozent, in Estland 60 Prozent der Opfer Männer.

    Dritter Fehler: Die Täter. – Rund die Hälfte der 50.000 Opfer lebte auf dem Gebiet des Hl. Römischen Reiches Deutscher Nation. Wenn man davon ausgeht (und davon darf man aufgrund der Quellenlage wohl ausgehen), dass die Opfer zahlenmäßig zwischen protestantischen und katholischen Gebieten des Reichs ungleich verteilt waren – zu Lasten der protestantischen Gebiete – , dann hat die Katholische Kirche die Verantwortung für etwa 10.000 Todesopfer.

    Interessant ist auch der Zusammenhang von Inquisition und Hexenverbrennungen:

    Nur an einigen hundert der über drei Millionen Hexenprozesse (Schuldspruchquote: 1,5 Prozent) war die Inquisition beteiligt. Die Hexenprozesse fanden in der Tat vor weltlichen Gerichten statt. Die Inquisition interessierte sich nämlich hauptsächlich für Ketzer, nicht für Hexen.

    Im katholischen Spanien hat es keine Hexenverfolgung gegeben – wegen der Inquisition. Auch in Italien sorgte die Inquisition dafür, dass so gut wie keine Hexe verbrannt wurde. In Rom – dem vermeintlichen Zentrum des Grauens – wurde nie eine Hexe oder ein Zauberer verbrannt. Die Katholische Kirche hat die Hexenverfolgung niemals offiziell bejaht.

    „Ja, aber der ,Hexenhammer’!“ – Oft wird unterschlagen, wie es eigentlich zu dem berüchtigten „Hexenhammer“ (Malleus Maleficarum, 1486) kam:

    Heinrich Kramer (Institoris) schrieb ihn, weil er in Innsbruck erfolglos einen Hexenprozess angestrengt und kurz darauf des Landes verwiesen wurde. Von wem? – Von Bischof Georg Golser. Der „Hexenhammer“ ist eine Reaktion darauf gewesen:::
    https://jobo72.wordpress.com/2012/04/18/hexen/

  84. Jetzt würde ich schon gerne von den übermoralischen Kirchenheuchlern wissen, wann und wo Jesus gesagt hat, dass sich ein fleissiges und friedliches Volk abschaffen muss und dass alle Menschen zum Einheitsbrei werden müssen.
    Ist unser Grundgesetz jetzt auch schon rechtsextrem und fremdenfeindlich? Im Irrenhaus sind die Leute noch normaler.

  85. Es gibt doch schon wieder einen neuen AfD-Aufreger. Da hat sich doch Herr Poggenburg erdreistet und gesagt “ Deutschland den Deutschen“, wobei er selbstverständlich Recht hat. Aber die Volksverräter und Lumpenpresse spielen gleich verrückt und möchten die AfD unter Verfassungsschutz stellen.

  86. @ Schopenhauer

    „Die katholischen Gutnazis können mich am Arsch lecken. Wollen also ein Zeichen setzen. Soso. In dem man Demokratie pervertiert? Andere ausgenzen aber sich selbst moralisch überlegen darstellen?“

    Wenn ich mir das so überlege, fühle ich mich als jemand, der sich für den Fortbestand unseres deutschen Volkes und unserer weißen Rasse einsetzt, einem antideutschen BUNT-Bolschewisten auch moralisch überlegen.
    Wie sähe denn Demokratie und Nichtausgrenzung aus? Die eine Hälfte der Parteienlandschaft setzt sich dann für die Weiterexistenz unseres Volkes ein, die andere für dessen Auslöschung?
    Der demokratische Kompromiß wäre dann, nur die Hälfte unseres Volkes zu eliminieren.

  87. @ Deutscher im Ausland 22. Juni 2017 at 08:23

    IST ISLAM „LIGHT“ MÖGLICH? – NEIN!

    IST GERMANISCHER GLAUBEN „LIGHT“
    MÖGLICH? – NEIN!

    Odin gierte nach Tier- u. Menschenfleisch:

    Man stärkte den Gott mit seinem Opfer, damit dieser in der Lage war, für die Fruchtbarkeit und das Wohlergehen zu sorgen. Senda ist das Senden des Opfers an die Götter, insbesondere das Senden eines zu Tötenden an Odin.

    Menschenopfer werden in den Sagas des Öfteren erwähnt: In der Ynglinga saga ist es König Aun, der nacheinander seine Söhne Odin opfert, um sein eigenes Leben zu verlängern, was ihm Odin auch gewährt.

    „Noch immer sieht man dort den Gerichtskreis, in dem die Männer zur Opferung verurteilt wurden. In diesem Kreis steht Thors Stein, an dem den zur Opferung Bestimmten das Rückgrat gebrochen wurde, und man sieht noch die Blutflecken an dem Stein.“

    In Bezug auf Menschenopfer unterscheidet man dann zwischen Opfer und ritueller Tötung. Beim Menschenopfer wird dem Gott das edelste Mitglied der Gemeinschaft dargebracht, bei der rituellen Tötung kann es sich um den Verursacher einer Störung der kosmischen Ordnung handeln, die durch die Tötung wieder hergestellt werden soll, ohne dass an einen göttlicher Empfänger zu denken ist.[66] Die bei der Beerdigung eines Häuptlings getöteten Menschen waren keine Opfer, sondern wurden den Toten zur Bedienung im Jenseits mitgegeben. In frühskandinavischer Zeit scheint es bei Häuptlingen durchaus üblich gewesen zu sein, dass seine Ehefrau oder Lieblingsfrau als Witwe mit ihm beerdigt wurde.[67] Ob wirklich die edelsten Menschen geopfert wurden, ist allerdings umstritten.

    „Die Heiden kamen zahlreich zusammen. Sie beschlossen, zwei Männer aus jedem Landesteil zu opfern und riefen den heidnischen Gott an, dass dieser nicht zulassen sollte, dass sich das Christentum im Lande ausbreite.“

    Archäologische Funde zeigen, dass Babys im Zuge von Baumaßnahmen geopfert und in den Löchern für die tragenden Balken vergraben wurden, hin und wieder offenbar sogar lebend.[70]

    Ob es zur späten Wikingerzeit noch Menschenopfer gegeben hat, ist unsicher, wenn auch wahrscheinlich. Adam von Bremen berichtet davon beim großen „blot“ in Uppsala. Dort wurden neun männliche Individuen von allem Lebenden, auch Menschen, geopfert und in einem Hain, der den Tempel umgab, aufgehängt. Auf einem Bildteppich aus dem Osebergfund ist ein großer Baum mit daran hängenden Menschen abgebildet. Es dürfte sich um ein Odinsopfer gehandelt haben, da Odin auch an einem Baum hing und Odin ein Hauptgott in Uppsala war.

    Thietmar von Merseburg berichtet von einem Opferfest, das vor der Christianisierung alle neun Jahre in Lejre abgehalten wurde. Dabei sollen 99 Menschen, ebenso viel Pferde, Hunde und Hähne geopfert worden sein.[72] In der Orkneyinga saga wird ein grausamer Brauch geschildert, als Jarl Einar den Sohn König Harald hårfagres Halfdan gefangen nahm:

    „Da fanden sie Halfdan Hochbein, und Einar ließ ihm mit dem Schwert einen „Adler“ auf den Rücken schneiden und alle Rippen vom Rückgrat ablösen und die Lunge dort herausziehen, und er gab sie Odin zum Siege für sich.“

    Der Privatkult betraf nur den eigenen Hof mit den Hintersassen. Er wurde an Grabhügeln oder heiligen Steinen vollzogen. In der Gutasaga aus dem 14. Jahrhundert, den letzten acht Seiten des Gutalag, einem Gesetz aus der Zeit um 1220, ist davon die Rede, dass man in heidnischer Zeit die Söhne und Töchter und Vieh samt Speise und Bier geopfert habe.

    Bei vielen privaten Ritualen spielte der Penis eines geschlachteten Hengstes eine besondere Rolle. Er wurde mit stärkenden Kräutern (Lauch) in ein Tuch („lin ok lauk“) gewickelt von der Hausfrau aufbewahrt und sollte das Wohlergehen des gesamten Hauses fördern. Die zu bestimmten Zeiten, wahrscheinlich im Herbst, von der Hausfrau mit diesem Penis ausgeführten Rituale und die diese begleitenden Texte wurden von den Christen als ausgesprochen obszön empfunden.[78]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nordgermanische_Religion#Opfer

  88. Es geht halt um frühzeitige Karrierevorbereitung, da sind solch schwachsinnige Maßnahmen sehr nützlich und werden von den Klüngelparteien belohnt.

  89. Das sind die „Abiturienten“ von heute, denen man jede eigene Denkfähigkeit und -befähigung, ebenso wie jedes Rückgrat und jede heimatgeschichtliche und kulturelle Identität ab-„gehirnwäscht“ hat……..

    Das ist unsere „Zukunft“! Mit schwant……………………….SCHLIMMES!

  90. @ Titanic 22. Juni 2017 at 08:28

    SEHR SCHLECHT!!!

    Denn Sie wollen die heilige Kath. Kirche Häterikern, Freimaurern, Chrislamisten, Kommunisten u. dem Zeitgeist überlassen.

    Maoist Kretschmann u. die Sozialisten Thierse, Nahles u. Neumann sind immernoch drin.

    Die Kirche ist der Leib Christi, den auch Sie verwerfen wollen!

    Als Mystischer Leib Christi wird die Kirche verstanden, die vom heiligen Paulus mit einem Leib verglichen wird, dessen Haupt Christus ist und in den die Christen durch die Taufe im Heiligen Geist als ihn ständig erneuerndes Lebensprinzip eingegliedert werden (1 Kor 12,13 EU). Von Christus als dem Haupt her wird der ganze Leib durch Gelenke und Bänder versorgt und zusammengehalten und wächst durch Gottes Wirken (Kol 2,19 EU).

    „In jenem Leibe strömt Christi Leben auf die Gläubigen über, die durch die Sakramente auf geheimnisvolle und doch wirkliche Weise mit Christus, der gelitten hat und verherrlicht ist, vereint werden. […] Das Haupt dieses Leibes ist Christus. […] Alle Glieder müssen ihm gleichgestaltet werden, bis Christus Gestalt gewinnt in ihnen (vgl. Gal 4,19 EU).“

    Die Bezeichnung der Kirche als „Corpus Christi mysticum“ entstand um die Mitte des 12. Jahrhunderts, um zwischen der Eucharistie als corpus Christi verum („wahrer Leib Christi“) und der Kirche als corpus Christi mysticum („mystischer Leib Christi“) zu unterscheiden.[1]…
    http://www.kathpedia.com/index.php?title=Mystischer_Leib_Christi

    Kardinal Meisner: Die Kirche ist der Leib Christi

    Liebe Schwestern, liebe Brüder im Herrn!

    Der selige Papst Johannes XXIII. hat in seiner letzten Ansprache – sie war über den Rundfunk an uns Deutsche gerichtet – den hl. Augustinus zitiert: „Seid überzeugt, Brüder, nach dem Maß, wie einer die Kirche Christi liebt, hat er den Heiligen Geist.“ Dieses Wort mag heute manch einem Mitchristen seltsam, ja anstößig erscheinen. Aber es weist uns darauf hin, dass man die Kirche nicht richtig verstehen kann, wenn man sie nur als menschliche Institution sieht. Vielmehr gehört sie in den Glauben und damit in unser Glaubensbekenntnis hinein. Denn sie ist ein Werk des Heiligen Geistes und deshalb nur im Zusammenhang mit dem Geheimnis unserer Erlösung durch Jesus Christus verstehbar.

    Die Heilige Schrift kennt einige Bilder, die das Geheimnis der Kirche und die Fülle der Gegenwart Christi in ihr zum Ausdruck bringen. So etwa die Kirche als der „Leib Christi“, das „Volk Gottes“, die „Familie Gottes“, der „Weinstock Gottes“, das „Haus Gottes“ und der „Tempel Gottes“. Die einzelnen Bilder schließen einander nicht aus, sondern ergänzen sich. Wird eines der Bilder verabsolutiert, werden wir der Fülle der Gegenwart Christi in seiner Kirche nicht gerecht.

    Seit dem 2. Vatikanischen Konzil wurde in besonderer Weise das biblische Bild der Kirche vom Volke Gottes akzentuiert. Das berechtigte Bild vom Volk Gottes, aber aus seinem Zusammenhang gelöst, gab freilich nicht selten den Weg frei für eine mehr oder weniger soziologische Betrachtung der Kirche, bei der das Mysterium zu kurz kam…
    http://kath.net/news/2154

  91. @ Maria-Bernhardine
    Würden Sie bitte eine faire Schriftvergrößerung und Formatierung Ihrer Beiträge wählen!
    Mit Jumbo-Buchstaben – und ohne jegliche Formatierung – zu schreiben, ist gewalttätig gegenüber den Mitkommentatoren!
    Danke!

  92. Die Islamisierung ist das mit himmelweitem Abstand fatalste und tödlichste Problem in Deutschland und weltweit und welche Partei wird von den Kirchenhelden diskriminiert? Die einzige die gegen die Islamisierung, gegen ein „weiter so“ von Merkel, Erdogan, ISIS und Konsorten ist. Realitätsverweigerung und Systemanbiederung par excellence.

  93. Und jetzt wird es ganz abgefahren: Sloterdijk über Cioran:

    Der Autor „Cioran“ ist lediglich der Chefredakteur, der die Produkte seiner Schreibstuben als Editor bearbeitet. Er setzt zu Büchern zusammen, was seine inneren Mitarbeiter routinemäßig abliefern. Sie legen in unregelmäßigen Sitzungen das Material vor – Aphorismen aus der Abteilung Gotteslästerung, Bemerkungen aus dem Studio Misanthropie, Sticheleien aus der Sektion Desillusionierung, Verlautbarungen aus dem Pressebüro des Zirkus der Einsamen, Thesen aus der Agentur für Hochstapeleien über dem Abgrund und Gifte aus der Redaktion für die Verächtlichmachung der zeitgenössischen Literatur. Nur die Formulierung des Gedankens an den Selbstmord verbleibt in der Kompetenz der Chefredaktion.

    Hieraus (st 4210, S. 129/30):
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/peter-sloterdijk-du-musst-dein-leben-aendern-der-dreizehnkampfrekordhalter-1926899.html

    Sloterdijks Kenntnisse sind gigantisch, man schlackert immer wieder mit den Ohren.

  94. Dr. Stephan Ackermann, Bischof vom Bistum Trier

    Von ehemals 887 Gemeinden im Bistum Trier bleiben bald nach der Gemeinde-Zusammenlegung nur 35.

    *************************************************************************************
    Extra: DIE JAHRHUNDERTREFORM WIRD WEITER DISKUTIERT

    Statt der bislang 887 Pfarreien soll laut Reformentwurf das Bistum Trier in Zukunft aus 35 Großpfarreien bestehen. Die Dekanate werden gestrichen. 24 der XXL-Pfarreien liegen in Rheinland-Pfalz, zehn im Saarland. Die Pfarreien haben dann zwischen 15 563 (Simmern) und 76 768 (Saarbrücken) Mitglieder. In der Eifel wird Bitburg mit 42 234 Katholiken die größte Pfarrei sein.

    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/pruem/aktuell/Heute-in-der-Pruemer-Zeitung-Bischof-Ackermann-diskutiert-in-Pruem-die-Pfarreienreform;art8111,4649681
    *************************************************************************************
    Das sagt alles über den Zustand der RK-Kirche in Deutschland aus.

  95. Wie primitiv Sie sind. Nicht besser als die, die Sie anprangern!

    Zum Thema habe ich mich weiter oben schon geäußert.

  96. Schon seit vielen Jahren BEKLAGEN sich deutsche Hochschulprofessoren darüber, daß diese „Abiturienten“ von heute schlichtweg nicht (mehr) „studierfähig“ sind, und zwar unter keinem Gesichtspunkt.

    Weder beherrschen sie die deutsche Sprache, oder die deutsche Rechtschreibung, noch sind sie – Ausnahmen gibt es natürlich immer (!) – zu irgendetwas „Höherem“ in Sachen kognitiver Kompetenz“ (um es mal wohlwollend zu schwabulieren= zu gebrauchen!

    Nochmal: Deutsche Hochschulprofessoren sagen das, nicht „nur“ ich!

    Aber dann pumpen die sich auf und machen auf „politischer Aktivist und Menschenrechte-Retter“, und „Stuhlkreis-Fetischismus“, und „Lichterketten“, und Kerzen anzünden (wenn mal wieder eine Freundin/Schulkameradin Opfer eines brutalen Rapers geworden ist, oder schauen gleich dabei zu wenn es passiert und flüstern dann mit vollen Hosen in die Notruf-„Hotline“), und „Klangschalen-Seminare“……….und so weiter, und so fort……………..
    Hirnentkernung in ihrer schlimmsten Form………….soviel kann man sich gar nicht fremdschämen wie man wollen täten müssen könnte……………

  97. @ Frenk Wentist

    Ich weiß nicht, was Sie wollen oder weshalb Sie hier lügen! Meine Schriftgröße erscheint bei mir vollkommen normal groß.

  98. Auch Wubi möchte statt Menschenopfer für Allah,
    lieber Menschenopfer für Thor – wie dumm!

  99. Zum Glück bin ich schon seit Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten …habe jedoch meinen christlichen Glauben nie verloren. Ich hoffe nur, dass noch viele klar denkende Menschen in diesen heuchlerischen „geistlichen Spitzen (Hörnern?)“ mit ihrem Geschwafel von Nächstenliebe und Toleranz (d.h. eigentlich Akzeptanz!) den wahren Kern erkennen werden (Marx/Strohm/Kässmann/ Lapsit/ usw.).
    Es bleibt zu hoffen, dass es dann noch nicht zu spät ist, bevor gerade jene den roten Teppich für den Islamismus ausgerollt haben!
    Ein Zitat was Luther zugesprochen wird: „Wer wirklich glaubt, braucht weder Kirche noch Religionen!“

  100. PSALM 22
    Gottverlassenheit und Heilsgewissheit
    1 [Für den Chormeister. Nach der Weise «Hinde der Morgenröte». Ein Psalm Davids.]
    2 Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen, bist fern meinem Schreien, den Worten meiner Klage?
    3 Mein Gott, ich rufe bei Tag, doch du gibst keine Antwort; ich rufe bei Nacht und finde doch keine Ruhe.
    4 Aber du bist heilig, du thronst über dem Lobpreis Israels.
    5 Dir haben unsre Väter vertraut, sie haben vertraut und du hast sie gerettet.
    6 Zu dir riefen sie und wurden befreit, dir vertrauten sie und wurden nicht zuschanden.
    7 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, der Leute Spott, vom Volk verachtet.
    8 Alle, die mich sehen, verlachen mich, verziehen die Lippen, schütteln den Kopf:
    9 «Er wälze die Last auf den Herrn, der soll ihn befreien! Der reiße ihn heraus, wenn er an ihm Gefallen hat.»1
    10 Du bist es, der mich aus dem Schoß meiner Mutter zog, mich barg an der Brust der Mutter.
    11 Von Geburt an bin ich geworfen auf dich, vom Mutterleib an bist du mein Gott.
    12 Sei mir nicht fern, denn die Not ist nahe und niemand ist da, der hilft.
    13 Viele Stiere umgeben mich, Büffel von Baschan umringen mich.
    14 Sie sperren gegen mich ihren Rachen auf, reißende, brüllende Löwen.
    15 Ich bin hingeschüttet wie Wasser, gelöst haben sich all meine Glieder. Mein Herz ist in meinem Leib wie Wachs zerflossen.
    16 Meine Kehle ist trocken wie eine Scherbe, die Zunge klebt mir am Gaumen, du legst mich in den Staub des Todes.2
    17 Viele Hunde umlagern mich, eine Rotte von Bösen umkreist mich. Sie durchbohren mir Hände und Füße.3
    18 Man kann all meine Knochen zählen; sie gaffen und weiden sich an mir.
    19 Sie verteilen unter sich meine Kleider und werfen das Los um mein Gewand.
    20 Du aber, Herr, halte dich nicht fern! Du, meine Stärke, eil mir zu Hilfe!
    21 Entreiße mein Leben dem Schwert, mein einziges Gut aus der Gewalt der Hunde!
    22 Rette mich vor dem Rachen des Löwen, vor den Hörnern der Büffel rette mich Armen!4
    23 Ich will deinen Namen meinen Brüdern verkünden, inmitten der Gemeinde dich preisen.
    24 Die ihr den Herrn fürchtet, preist ihn, ihr alle vom Stamm Jakobs, rühmt ihn; erschauert alle vor ihm, ihr Nachkommen Israels!
    25 Denn er hat nicht verachtet, nicht verabscheut das Elend des Armen. Er verbirgt sein Gesicht nicht vor ihm; er hat auf sein Schreien gehört.
    26 Deine Treue preise ich in großer Gemeinde; ich erfülle meine Gelübde vor denen, die Gott fürchten.
    27 Die Armen sollen essen und sich sättigen; den Herrn sollen preisen, die ihn suchen. Aufleben soll euer Herz für immer.
    28 Alle Enden der Erde sollen daran denken und werden umkehren zum Herrn: Vor ihm werfen sich alle Stämme der Völker nieder.5
    29 Denn der Herr regiert als König; er herrscht über die Völker.
    30 Vor ihm allein sollen niederfallen die Mächtigen der Erde, vor ihm sich alle niederwerfen, die in der Erde ruhen. [Meine Seele, sie lebt für ihn;6
    31 mein Stamm wird ihm dienen.] Vom Herrn wird man dem künftigen Geschlecht erzählen,
    32 seine Heilstat verkündet man dem kommenden Volk; denn er hat das Werk getan.

  101. Die Streichung der Kirchensteuer sollte auf der Tagesordnung ganz nach oben, um dieser scheinheiligen Pseudo-Christen-Combo endlich den Platz in diesem System zuzuweisen, der ihr tatsächlich gebührt.

  102. #Iche

    Der feige, scheinheilige und arschkriechende „Appeasement-Duktus“ hat längst jedes Rückgrat und jede Haltung in Luft aufgelöst. Er „ersetzt“ Recht und Ordnung, ebenso wie Gleichheit, Gerechtigkeit und Fairness durch STAATLICHE WILLKÜR auf allen EBENEN.
    Willkür ist der neue DUKTUS………..bis hin zum nimmer endenden „Refluxus“………;-)

  103. Biloxi 22. Juni 2017 at 10:18

    Du liebe Güte, was ist denn das?
    Aber doch immer wieder ist es bemerkenswert, wie agil und rege viele der sonst phlegmatisch scheinenden Deutschen sein können, wenn es um das fingierte Konstrukt „Rechts“ geht. Da werden Projekte aus dem Boden gestampft, Rollenspiele abgehalten, „Lichterketten“ gebildet, Meinungsgegner zusammengeschlagen.
    Offensichtlich BRAUCHEN diese Personen ein Feindbild, und dieses finden sie in Landsleuten.

    „Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?“

  104. Die wahre Kirche ist nicht die katholische Kirche.Die wahre Kirche ist der lebendige Leib Christi bestehend aus allen an IHN Gläubigen aus allen christlichen Gemeinden und Kirchen.Die katholische Kirche ist eine menschliche,traditionelle Institution,die für sich in Anspruch nimmt,die wahre Kirche zu sein.Wer die Bibel liest weiß,daß dieser Anspruch leider nicht stimmt.Es bestehen fundamentale Unterschiede zwischen dem Wort Gottes und den Dogmen und Taten der Kirche.

  105. Der heute bourgeoise studentische Lebensstil der meisten Studenten hat für die Wahrnehmung der Lebensrealität keinen Platz. Dazu kommt, dass Mitglieder studentischer Organisationen jedweder Art hier vor allem wegen der hier beginnenden Seilschaften für die „Karriere“ aktiv sind. Dass Teilen einer auch noch so absurden und weltfremdem Meinung mit den in diesem Falle kirchlichen leitenden Vordenkern ist hier förderlich. Es kann in einigen Fachbereichen auch die vollständige intellektuelle Unzulänglichkeit (=Dummheit) zum Erlernen des Faches kompensieren. Dasselbe Prinzip gilt auch in Burschenschaften und vor allem in den studentischen Parteiorganisationen. Man hat es hier nicht mit dem studentischen Ideal des talentierten, jungen, herausfordernden Geistes zu tun sondern mit sondern mit angst – und ekelerregenden Attrappen, denen keinerlei Werte vermittelt wurden. Ich sehe dies als Universitätsangehöriger aus nächster Nähe.

  106. Ja, Ja, die KSJ.
    Da war ich 20 Jahre Mitglied, und könnte aus den Nähkästchen plaudern…
    … z.B. von den beiden 19-jährigen Emanzen, die mal aus ner Gruppenstunde geworfen hab, weil die meinen 14-jährigen Jungs Druck machen wollten, sie müssten „Feministen“ werden, mit der Begründung:“Alle Männer sind potenzielle Vergewaltiger!“
    Hausrecht ist was schönes, ich liebe Hausrecht!

    Aus den Zeiten hab ich auch meinen Postingnamen, und das kam so…

    Eines späten Abends an einem Strand im Mondschein schlendern 12 Emanzen (genauer 10 Frauen und 2 Männer), 6 Männer und 6 Frauen entspannt durch den Sand.

    Emanze:“ Guckt mal Leute, wie schön die Mondin heute Nacht scheint!“

    Mann:“ Ja ja, aber Morgen Früh, da geht der Sonnerich wieder auf und es heißt bye bye, Mondschein!“

    Am nächsten Tag schien die Sonne sehr schön.
    Emanze war sauer, und nie wieder gesehen.

    DS

  107. Korrektur

    Ja, Ja, die KSJ.
    …und könnte aus dem Nähkästchen plaudern…
    … z.B. von den beiden 19-jährigen Emanzen, die ich mal aus ner Gruppenstunde geworfen hab, weil die meinen…

    Ich hoffe, das waren alle. Pardon

    DS

  108. @ Biloxi 22. Juni 2017 at 09:59
    „Daß ich das noch erleben durfte! Da gibt es doch tatsächlich noch jemanden hier, der meinen Liebling E. M. Cioran kennt, von dem ich mir „als suchender, junger Mensch“ (höhöhö) nicht weniger als vier Suhrkamp-Taschenbücher zugelegt habe.“
    _________________________

    Ich muss gestehen, dass ich Cioran erst jetzt „entdeckt“ habe, und er gefällt mir sehr gut, der alte Pessimist!
    Nach jahrzehntelangem Murxismus (mit und ohne Lenin, und mehr oder weniger Hegelei), immerhin zunehmend undogmatisch – z. B. mit Horkheimer, Adorno und Sartre -, entdeckte ich nach und nach
    Seneca, Nietzsche, Voltaire, Kant, Schopenhauer, Spengler, Theodor Lessing, Ludwig Marcuse, Egon Fridell, Giulio Evola, Crowley, Karl Kraus, Eduard von Hartmann, Max Stirner, Otto Weininger und manche andere. Suche immer wieder (noch) nach Philipp Mainländer und seiner „Philosophie der Erlösung“ (-> Gott ist tot).
    Alle Genannten, egal ob „fortschrittlich“ oder „pessimistisch“, rechts oder links, haben mir viel gegeben. Politisch korrekt ist keiner von ihnen gewesen, so dass ich froh bin, sie gelesen zu haben, bevor sie wie de Sade verbrannt werden (was die Simone-Lucie-Ernestine-Marie Bertrand de Beauvoir als politisch korrekten „Befreiungsschlag“ anregte). Diesmal verbrennen nicht unduldsame Frühchristen und Muselmänner (Alexandria!), schwarzgewandete Inquisitoren, bierbäuchige Braunhemden oder pubertierende Rotgardisten, sondern „Achtundsechziger“ vom Rollstuhl aus, bevor sie von der Geschichte verweht werden… Aber Muselmänner dürften wieder mal dabei sein, als dogmatischer und gewaltaffiner Bestandteil im Narrenreigen von Multikulti und politischer Korrektness!
    Übrigens auch Gnostizismus oder antike Mysterienkulte, Hinduismus und Buddhismzus faszinieren mich.
    Über den ISlam muss ich wohl nichts sagen…

    Ja, zu Sloterdijk oder gar Precht (= Prechtmittel) komme ich wohl in diesem Leben nicht mehr, auch wenn Sloterdijk mit seinem thematisierten Territorialprinzip gegen die politische Korrektness verstossen hat!

  109. @ 0Slm2012 22. Juni 2017 at 12:41

    Daß auch Ludwig (nicht: Herbert!) Marcuse in Ihrer Liste auftaucht, freut mich ganz besonders. Er war immer ein freier, unabhängiger, nonkonformistischer Denker – und stand entsprechend quer zum jeweiligen Zeitgeist, und war entsprechend isoliert im schon in den 60er und 70er Jahren links- und marxismusversifften „Geistesleben“.

    Solche geächteten bis verhaßten Denker haben schon immer mein Interesse geweckt, ganz besonders natürlich Nietzsche, der „allerschlimmste“. – Hier ein kenntnisreiches und wohlwollendes Porträt Marcuses von MRR:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/fragen-sie-reich-ranicki/fragen-sie-reich-ranicki-fragwuerdige-figur-mit-etwas-seltenem-format-1464836.html

    Die beiden am Schluß genannten Selbstporträts Ludwig Marcuses habe ich – natürlich – gelesen, sie wimmeln von „angestrichenen Stellen“. Nur ein Beispiel, herausgegriffen aus dem „Nachruf auf Ludwig Marcuse“, Diogenes-TB von 1975, S. 173:

    Die Erfahrung ‚Glück‘ ist am leuchtendsten bei den gewaltigsten Nihilisten zu finden: bei König Salomon, bei Nietzsche, auch bei Henry Miller, der ein erratischer Block in unserer Zeit, bekannte: „Daß, wenn auch die Welt eifrig an ihrem Grab schaufelt, doch noch Zeit blieb, das Leben zu genieße, fröhlich uns sorglos zu sein.“

    Daß Sie Sloterdijk und Precht in einem Atemzug nennen, mißfällt mir allerdings entschieden: Der erste ist ein Gigant an Kenntnissen, Originalität und Formulierungskunst, der zweite einfach ein dummer Zeitgeistschnösel. Allerdings kann ich mir kein fundiertes Urteil über ihn erlauben: er interessiert mich einfach nicht.

  110. Verdammt, drei Schreibfehler:
    Die Erfahrung ‚Glück‘ ist am leuchtendsten bei den gewaltigsten Nihilisten zu finden: bei König Salomon, bei Nietzsche, auch bei Henry Miller, der, ein erratischer Block in unserer Zeit, bekannte: „Daß, wenn auch die Welt eifrig an ihrem Grab schaufelt, doch noch Zeit blieb, das Leben zu genießen, fröhlich unsd sorglos zu sein.“

  111. Universitätsangehöriger? Sicher kein Verbindungsangehöriger. Kann dazu nur sagen, das ist der typische Quark. Wer da drin ist und sich nicht als überdurchschnittlich bewährt, der macht auch keine Karriere. Nur die Chancen, inspirierende Vorbilder zu treffen und von ihnen auch persönlich zu lernen, die sind tatsächlich gegeben. Die hat der Wald- und Wiesenstudent oft nicht und wenn er der linken Indoktrination zum Opfer fällt schon gleich gar nicht. Dann spricht nur noch der Neid.

  112. Stundenten kann man weitestgehend vergessen – die wurden vom System für ihre Hörigkeit belohnt.

  113. Was für ein Idiot! In 10 Jahren wird ihm dämmern, was er da mit stolzgeschwellter Brust angerichtet hat; aber dann ist es zu spät.

  114. in den mehrheitlich katholischen Gebieten Deutschlands erzielte die NSDAP 1933 kaum nennenswerte Wahlerfolge. Die meisten Stimmen kamen aus den restlichen Gebieten.

    Steht das auch in der Wikilügia ?

  115. Wovon um alles in der Welt redest du? Der OT Eintrag zu dem Musikvideo ist ein paar Einträge weiter oben !

  116. Alles klar Pingans

    Träum weiter in deinem Kuckucksnest ,Höcke und Poggenburg Tillschneider und viele andere sind grade die richtigen Leute.

  117. Obacht, lieber Renintenter: Es heißt Meinungsfreiheit und nicht „Scheiße-schreiben-Freiheit“

  118. Hass kann zu Durchblutungsstörungen führen und verursacht Impotenz. Sei vorsichtig, DerSonnerich

  119. Hass kann zu Durchblutungsstörungen führen und verursacht Impotenz. Sei vorsichtig, DerSonnerich

  120. @ Biloxi

    Logisch, gibt es Unterschieder zwischen Sloterdijk und Precht!
    Ich bin mehr von „zeitgenössischer“ Philosophie ausgegangen. In der Regel kommt da nicht allzuviel Gutes nach. Ist vielleicht ähnlich wie mit der Sozialwissenschaft. Es wäre hilfreich, wenn manche aus dieser Zunft erst einmal Max Webers „Die protestantische Ethik und der ‘Geist’ des Kapitalismus“ lesen würden, statt alle sozialen Gruppen – und Religionsgemeinschaften – als „gleichwertig“ zu behandeln, denn ein Blick in ISlamische Länder, die mit 1,2 Milliarden Muslimen (oder mehr) keinen einzigen Nobelprdeisträger der Naturwissenschaften hervorbringen, genausowenig wie Patente oder Erfindungen – oder Demokratie!, würde sich mit einem Mal klären. Warum das so ist, wie es ist, weiß natürlich auch eine Camille Paglia!
    Camille Paglia finde ich auch klasse! Kenne aber nur ein kurzes Büchlein mit ihrem feministischen Anti-Feminismus. Gómez Dávila sagt mir nichts – könnte aber interessant sein, nachdem, was ich gerade gegoogelt habe.

    Ja, Ludwig Marcuse (u. a. „Pessimismus als Stadium der Refife“) ist unbedingt lesenswert. Er verbindet (jüdischen) Witz und (jüdischen) Pessimismus, was ihn zu tiefer Gesellschaftskritik führt, wobei er die gesamte Geschichte (der Philosophie) kenntnisreich durchschreitet; auch die Religionen werden von ihm ausgiebig und kritisch berücksichtigt!
    „„Platon, Jesus und Marx konstruierten die radikalste Negation aller uns bekannten Gesellschaft – eine Herrschaft, die nicht Unterdrückung ist: die Philosophien-Könige und den Sohn Gottes und die Priester und die idealistischen Proletarier. Sie alle kehrten die Erfahrung der Geschichte um: die Herrschenden müssen schlechter leben als die Beherrschten; das gilt, im Prinzip, ebenso für den Funktionär des bolschewistischen Staates wie für den christlichen Seelen-Hirt. Und diese Diktatoren, die nicht ausbeuten, und sich selbst das Schwerste aufladen – wurden zu Garanten einer schöneren und einer dauerhaften, von der Zeit unabhängigen Welt bestellt. Die gesellschaftliche Sicherheit ist garantiert durch die Diktatur vereinzelter Engel, die bei Platon Philosophen und im Christentum Priester und bei Marx Proletarier und bei Nietzsche Freie Geister heißen. Es gibt keine Unsicherheit mehr, meinte man – wenn eine himmlische Elite die Massen in Käfige sperrt. Die Asketen regieren – und die Regierten leben besser als die Regenten: innerhalb eines Gefängnisses, das die Asketen bewachen. Das ist die Sicherheit, das ist der ewige Friede derer, die glauben, daß die Natur sich von Zeit zu Zeit irrt, und aus Versehen Engel produziert – und daß die Engel den Ewigen Frieden durch uninteressierte Vergewaltigung herstellen können. Das ist die ewige Sicherheit derer, die glauben, daß das Menschen-Geschlecht zwar zur Unsicherheit verurteilt ist – daß aber der Himmlische Richter doch etwas bemogelt werden kann mit Hilfe jenes rätselhaften Irrtums, der ihm mit der Schaffung dieses Platons und dieser Päpste und dieser Freien Geister unterlaufen ist; der Marxismus ist nicht ganz so radikal. Eine solche Sicherheit hat einen melancholischen Hintergrund: der ewige Unfrieden wird für ewige Zeit in enge Grenzen gesperrt. “ Ludwig Marcuse, DAS MÄRCHEN VON DER SICHERHEIT, Zürich 1981

    Bei allen aufgeführten Negativ-Utopien, von Nietzsches Freien Geistern gibt es schon welche! Einige zumindest, und die wollen die Welt in der Regel nicht „retten“ und „erlösen“, sondern in einem konservativen Sinn – bewahren! 🙂

  121. Lieber Polit222UN,
    ich stimme Ihnen vollkommen zu. Diese jungen Leute von heute… man, die beherrschen die deutsche Sprache nicht mehr, auch die „Ich bin ja kein Nazi, aber“-Leute haben es mit ihrer deutschen Muttersprache wirklich nicht leicht. Hier ein Beispiel: „Hurrensöhne der Welt nicht mehr nicht wenniger……Und bitte ihr Gutmenschen die da noch Positiv hinter stehen ihr seid genau solche schweine wier diese leute selber“

    Deswegen gibt es diese wunderbare Seite HoGeSatzbau, die sich solcher Kommentare annehmen und sie grammatikalisch und stilistisch überarbeiten.

  122. Sprache nicht mehr, auch die „Ich bin ja kein Nazi, aber“-Leute haben es mit ihrer deutschen Muttersprache wirklich nicht leicht. Hier ein Beispiel: „Hurrensöhne der Welt nicht mehr nicht wenniger……Und bitte ihr Gutmenschen die da noch Positiv hinter stehen ihr seid genau solche schweine wier diese leute selber“

    Deswegen gibt es diese wunderbare Seite HoGeSatzbau, die sich solcher Kommentare annehmen und sie grammatikalisch und stilistisch überarbeiten.

  123. @ 0Slm2012 22. Juni 2017 at 09:45

    Jatzt habe ich mir noch einmal das Cioran-Zitat zu Gemüte geführt (nachdem ich zunächst nur auf des Reizwort „Cioran“ angesprungen war). Das ist großartig – und vollkommen richtig:

    „Eine Religion ist nie ‚edler‘, als wenn sie soweit kommt, daß sie sich selber für einen Aberglauben hält und gleichzeitig ihrem eigenen Verschwinden beiwohnt. Die Entstehung und Ausbreitung des Christentums hat sich im Haß gegen alles, was nicht so war, wie es selber, vollzogen; dieser Haß hat es während seiner ganzen Laufbahn getragen; da seine Laufbahn zu Ende ist, ist es auch mit seinem Haß zu Ende.

    Oder, wie Cioran an anderer Stelle – in seinen Syllogismen“ – sagt:

    „Wenn man keine Eroberungen mehr macht, willigt man ein, erobert zu werden.“

    Sehr ähnlich auch dieser berühmte Gedanke von Goethe:

    Du mußt steigen oder sinken,
    Du mußt herrschen und gewinnen,
    Oder dienen und verlieren,
    Leiden oder triumphieren,
    Amboß oder Hammer sein.

    Von Nietzsche gibt es einen Ausspruch sehr ähnlich dem Cioran oben, den ich aber jetzt nicht finde. Er sagt sinngemäß: Eine Gesellschaft, deren Gott nicht mehr hart, strafend, auch grausam ist, sondern nett und freundlich wie sie selbst ( logo: das geht Hand in Hand: Gott ist ja ein Gebilde der Gesellschaft, jedenfalls bei den „Aufgeklärten“), diese Gesellschaft, dieses Volk, diese Nation gehen den Weg der Dekadenz und am Ende unter. Der Gott wird nicht mehr gefürchtet und sie auch nicht.

  124. Hups, da hat es doch meinen Kommentar zerhauen.

    Jaja, die jungen Leute von heute beherrschen die deutsche Muttersprache nicht mehr, auch die „Ich bin ja kein Nazi, aber“-Leute haben es mit ihrer deutschen Muttersprache wirklich nicht leicht. Hier ein Beispiel: „Hurrensöhne der Welt nicht mehr nicht wenniger……Und bitte ihr Gutmenschen die da noch Positiv hinter stehen ihr seid genau solche schweine wier diese leute selber“

    Deswegen gibt es diese wunderbare Seite HoGeSatzbau, die sich solcher Kommentare annehmen und sie grammatikalisch und stilistisch überarbeiten.

  125. Welch Triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zerstören als ein Vorurteil. (Albert Einstein)

  126. Den Autor*innen von politically incorrect ist ihr Schreibfehler vermutlich gar nicht aufgefallen. Vielleicht wart ihr beim Schreiben auch ein klein wenig beschwipst? 😉
    Deswegen eine kleine Korrektur: Das ist die Katholische Studierende Jugend, die hier öffentlich diffamiert wird und nicht die Katholische Studenten Jugend.

  127. Camille Paglia finde ich auch klasse!
    0Slm2012 22. Juni 2017 at 16:04

    Das hört man auch gern. 🙂
    Zweimal Camille Pagila, hehehe:

    „Eine Frau wässert einfach nur den Boden unter sich. Ein Rüde, der jeden Busch mit seinem Urin markiert, ist ein Graffitikünstler, der, wenn immer er sein Bein hebt, ein unflätiges Zeichen setzt. Wie die Hündinnen sind auch Frauen Erdhocker. Eine Projektion über die Grenzen des eigenen Selbst hinaus findet nicht statt.“
    Hieraus:
    http://www.amazon.de/Sexualit%C3%A4t-Gewalt-oder-Natur-Kunst/dp/3423083336

    „Wäre die Zivilisation den Frauen überlassen geblieben, wir lebten noch immer in Schilfhütten.“

  128. Maria-Bernhardine 22. Juni 2017 at 10:55
    Danke für die schriftlichen Ausführungen.
    Ich bin eigentlich auch Christin, doch wegen derer ‚Islamisierungsbefürwortung‘ und einigem mehr zur Zeit nicht mehr Mitglied in einer christlichen Amtskirche, weil deren Zerstörungsauftreten gegenüber tugendhaften Sitten mich innerlich abstößt.

  129. @ Biloxi

    Wie wär´s damit:
    „Denn der Weltfriede –der oft schon dagewesen ist – enthält den privaten Verzicht der ungeheuren Mehrzahl auf den Krieg, damit aber auch die uneingestandene Bereitschaft, die Beute der andern zu werden, die nicht verzichten. Es beginnt mit dem staatenzerstörenden Wunsch einer allgemeinen Versöhnung und endet damit, daß niemand die Hand rührt, sobald das Unglück nur den Nachbar trifft.“
    Oswald Spengler, DER UNTERGANG DES ABENDLANDES, München 1986

    „Versteht man unter Demokratie die Form, welche der dritte Stand als solcher dem gesamten öffentlichen Leben zu geben wünscht, so muß hinzugefügt werden, daß Demokratie und Plutokratie gleichbedeutend sind. Sie verhalten sich wie der Wunsch zur Wirklichkeit, wie Theorie zur Praxis, wie die Erkenntnis zum Erfolg. Es ist das Tragikomische an dem verzweifelten Kampf, den Weltverbesserer und Freiheitslehrer auch gegen die Wirkung des Geldes führen, daß sie es eben damit unterstützen.“
    Oswald Spengler, DER UNTERGANG DES ABENDLANDES

  130. @ Biloxi 22. Juni 2017 at 16:50

    0Slm2012 22. Juni 2017 at 16:04
    Camille Paglia finde ich auch klasse!

    Das hört man auch gern. 🙂
    Camille Pagila: „Wäre die Zivilisation den Frauen überlassen geblieben, wir lebten noch immer in Schilfhütten.“ Stimmt! Zu einem Schilfhütten-Kommunismus wie in Kambodscha unter den Rot(h)en Khmer werden wir in den nächsten Jahren gelangen. Dafür sorgt ein konzertiertes Zusammenwirken von Feminismus, ISlam und rot-grüner De-Industrialisierung mit dem Ziel multikultureller Gesellschaftszerstörung. Dann gibt´s nicht mal mehr Steckdosen „wo Strom rauskommt“!

  131. Das Erwachen muss bei den Wählern kommen, und zwar bald!
    Scheinheilig, Verlogen, Antidemokratisch und Linksradikal sowas nennt sich
    heutzutage Katholisch, und Ausgrenzung, Diffamierung heißt bei diesen
    Gehirn-Akrobaten „ein Zeichen setzen“, bei denen ist alles zu spät, da erwacht nix mehr.

  132. Die beiden Spengler-Zitate sind ja der Hammer, beide!
    Und hochaktuell, beide!

    … damit aber auch die uneingestandene Bereitschaft, die Beute der andern zu werden, die nicht verzichten.

    Das erleben wir gerade: Fachkräfte-Invasion.
    Und nebenbei ist das auch eine Variation zu Ciorans:

    „Wenn man keine Eroberungen mehr macht, willigt man ein, erobert zu werden.“
    Deshalb sind Sie ja auch darauf gekommen, vermute ich.

    Und das zweite ist dem PI-Leser natürlich auch bestens, besser: übelst vertraut. Peter Gauweiler hat es sehr schön so gesagt:

    … Und einen auf Enteignung zielenden Kollektivismus, der – seit Goldman Sachs neben Marx und Lenin getreten sind – aus zwei Richtungen die europäische Menschheit bedroht. Hier waltet ein Unsegen. Was also tun?
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europas-zukunft/peter-gauweiler-zur-zukunft-europas-alles-so-grosstuerisch-so-herzlos-und-leer-11840299-p4.html?printPagedArticle=true#pageIndex_4

  133. Na, ja, sehen wir das Ganze einmal aus einer anderen Sichtweise:
    Die kirchlichen und konservativen Gruppierungen waren an der Uni schon immer verpönt-einfach nicht „in“. Jetzt, da die Bolschewiken-Königin Merkel (das ist sie, da sie nachweislich im Elternhaus so sozialisiert wurde) alle Grenzen nach links aufgehoben hat und in ihrer linksextremen Gesinnung Sarah Wagenknecht wie eine konservative Gouvernante aussehen lässt, sind die Buben und Mädels aus dieser Fraktion (eine andere Beschreibung haben diese noch nicht Produktiv gesetzten Halbstarken nicht verdient) endlich mit dabei. Da muss man doch -auch als Jungrotzer, ohne Lebens- und Berufserfahrung- „Zeichen setzen“. Im Tierreich nennt man das Harnen oder Revierverhalten. Im menschlichen Bereich nennt man das Atavismus oder Charakterlosigkeit.

  134. Die kirchlichen und konservativen Gruppierungen waren an der Uni schon immer verpönt-einfach nicht „in“.

    Und möchten doch so gern auch einmal gelobt werden. Dazu fällt mir ein:

    „Gerührt lächelt der deutsche Christdemokrat, wenn der Linke ihn lobt.“
    Michael Klonovsky

  135. Da hilft kein Zorn, da hilft kein Spott!
    Da hilft kein Fluchen und kein Beten!
    Die Nachricht stimmt:
    Der Liebe Gott
    ist aus der Kirche ausgetreten!!!

    Erich Kästner

  136. Grüß Gott,
    dieser Systemschlupf hat weder Ahnung von Demokratie noch weiß er etwas über Jesus Christus!
    Er kennt als Buntenkanzlerin nur die große Parteivorsitzende und geliebte Führerin und eigenständiges Denken ist für ihn voll pöses Natzies Zeugs….

  137. sebelon 22. Juni 2017 at 15:02
    Alles klar Pingans

    Träum weiter in deinem Kuckucksnest ,Höcke und Poggenburg Tillschneider und viele andere sind grade die richtigen Leute.

    Ohne die Leute wie Poggenburg Höcke und Tillschneider, kann die AfD einpacken.

  138. Hat der Junge gar keine Angst vor dem Fegefeuer, so wie die meisten seiner Glaubensbrüder?

  139. Die sogenannte katholische Studentenjugend IST NICHT KATHOLISCH genau wie die EKD nicht christlich ist. Die meisten Kirchen und ihre Organisationen in Deutschland sind unterwandert von Atheisten und Feinde des Christentums. Daher sind auch meisten deutsche Kirchen auch ENTCHRISTLICHT und total säkularisiert. Die EKD bzw. diese kath. Studentenjugend machen gemeinsame Sachen mit den Linken um im Namen des Christentums das Christentum von innen heraus zu zerstören. Ich finde es total lächerlich, dass viel PI Leser im Ernst glauben, dass Bischöfin Käsmann und Bischof Bedford Strohm Christlich seien, nur weil diese als Verkleidung Kreuze um ihr antichristlichen Hals legen und Christ- Sein vorheucheln. Die pseudo- katholische Studentenjugend und die EKD hetzen gerne und oft gegen glaubenstreue Katholiken und bibeltreue Protestaten und beschimpfen sie als Fundamentalisten. Genau wie die EKD verkauft die katholische Studentenjugend linksliberale Ideen und Ideologie fälschlicherweise als CHRISTLICHE WERTE: Echte Christen haben in der EKD oder in diese Studentenjugend ohnehin nichts verloren.

  140. Die sogenannte katholische Studentenjugend IST NICHT KATHOLISCH genau wie die EKD nicht christlich ist. Die meisten Kirchen und ihre Organisationen in Deutschland sind unterwandert von Atheisten und Feinde des Christentums. Daher sind auch meisten deutsche Kirchen auch ENTCHRISTLICHT und total säkularisiert. Die EKD bzw. diese kath. Studentenjugend machen gemeinsame Sachen mit den Linken um im Namen des Christentums das Christentum von innen heraus zu zerstören. Ich finde es total lächerlich, dass viel PI Leser im Ernst glauben, dass Bischöfin Käsmann und Bischof Bedford Strohm Christlich seien, nur weil diese als Verkleidung Kreuze um ihr antichristlichen Hals legen und Christ- Sein vorheucheln. Die pseudo- katholische Studentenjugend und die EKD hetzen gerne und oft gegen glaubenstreue Katholiken und bibeltreue Protestaten und beschimpfen sie als Fundamentalisten. Genau wie die EKD verkauft die katholische Studentenjugend linksliberale Ideen und Ideologie fälschlicherweise als CHRISTLICHE WERTE: Echte Christen haben in der EKD oder in diese Studentenjugend ohnehin nichts verloren.

  141. rene44 viele kapieren nicht, dass die Linkskatholiken und die EKD KNECHTE der antichristlichen Linksliberalen sind und das CHRISTENTUM von innen bekämpfen. Diese Linkskatholiken und EKD repräsentieren EBEN nicht das Christentum, sondern nur die Linken und Grünen. Fakt ist nach der ENTCHRISTLICHUNG Europas durch antichristliche Atheisten wurde die Islamisierung und die kulturelle und ethnische Selbstzerstörung Europas eingeleitet.

  142. rene44 viele kapieren nicht, dass die Linkskatholiken und die EKD KNECHTE der antichristlichen Linksliberalen sind und das CHRISTENTUM von innen bekämpfen. Diese Linkskatholiken und EKD repräsentieren EBEN nicht das Christentum, sondern nur die Linken und Grünen. Fakt ist nach der ENTCHRISTLICHUNG Europas durch antichristliche Atheisten wurde die Islamisierung und die kulturelle und ethnische Selbstzerstörung Europas eingeleitet.

  143. 1. Habt Ihr, wie der Rest Europas keine Demokratie, sondern eine Oligarchie mit Blankoschecksystem.
    Ausser alle paar Jahren einer Klicke, die ich persönlich bei den Iluminaten ansiedle, einen Freibrief für jede Schandtat auszustellen, habt Ihr keine Rechte.
    2. Das die alte Generation den Deutschen nicht über den Weg traut(e), hat unsere jünger Generation jeweils mit den Kriegsgeschehen und der Rechtsauffassung der NSDAP, deren Büttel in den Medien und im Staatsdienst abgetan. Leider müssen wir heute zur Kenntnis nehmen, dass viele Vorurteile hinsichtlich Charakter und Intelligenz der deutschen Masse, aber ganz besonders der Politiker-Klicke (Post-Strauss-Schmidt) wirklich zutreffen, und das tut weh, auch uns.
    Ich möchte nicht wissen, was dieses blasierte Milchgesicht, im 3. Reich für Töne gegen eine Sophie Scholl oder gegen Deutsche Bürger jüdischen Glaubens von sich gegeben hätte. Vermutlich hätte er bei einer allfälligen Begegnung gekotzt vor Empörung. Und was Eure Richter anbelangt, Freisler ist nicht vergessen, ist gar nicht möglich, Deutsche Richter nehmen klar Stellung was Ihnen wichtig ist. Nicht Recht und Freiheit für das Deutsche Vaterland, – aber Kariere und Prestige. Gott schütze Euch, Ihr werdet es brauchen.

  144. Gott-gläubige-Menschen, müssen nicht auf Ihre Religion verweisen oder im Namen Ihrer Religion eine Ausgrenzungs-Aktion starten. Sie stehen auch nicht auf den 1. Plätzen Ihrer Synagogen (Kirchen) um von allen gesehen (und gehört) zu werden. Wenn sie beten gehen sie auch nicht (wie Eure Kanzlerin und mit Ihr viele Kirchenfürsten meinen) in die Kirche (oder Synagoge), – Sie brauchen keinen tanzenden, singenden, weihrauchschwingen Vermittler in byzantinischen Hofkleidern um Gottes nähe zu finden, Gott finden diese Menschen im Kämmerchen, hinter der verschlossenen Türe im privaten Zwiegespräch. Dort können sie in Ruhe Ihre Gedanken formulieren, überlegen und ggf. intuitiv eine Antwort finden. Ungefähr so ähnlich, hat Jesus seine Jünger angehalten zu tun. – aber zugegeben, viele Menschen bedürfen einer klaren Durchsage was zu glauben, zu belobigen und zu verurteilen ist, am besten mit Pauken und Trompeten. – es sind auch genau die(!) die andern die Kehle durchschneiden oder die Scheiterhaufen anzünden. Lasst Euch von den (Kirchlichen) Titeln dieser Klientel nicht täuschen, es ist nicht die Etikette die den guten Wein auszeichnet.

  145. @Maria-Bernhardine
    Nah ja immerhin wurde bei schlechten Wetter nicht irgend jemand geopfert sondern der König.

  146. Die wichtigste Kritik ist das irgendwer immer auf eine Liste muss! obwohl er gar nicht in der AFD ist.

  147. Wie den nun? Entweder katholischen oder Baptistengesindel, in deutschland Evangelisch-freikirchlich genannt, beides geht nicht.

  148. Diese Organisation ist ein Anti-Christ-Verein und gegen die katholische Kirche aufgestellt!

    Alle Gelder entziehen! Kirchensteuer und Co abschaffen!

    Warum geschieht es seit Jahrzehnten nicht! Weil die Linken das nicht wirklich wollen! Warum? Siehe Artikel!

  149. Christopher Lapsit ist ein Anti-Christ!

    Ohne ihn zu kennen, weiß ich, er ist für Abtreibung, Euthanasie, Gender, Muslime und alles sonstige Linke…

    Er ist gegen die Wesensgleichheit (homooùsion) des Vaters und des Sohnes!
    http://www.katholisches.info/2013/10/iota-unum-der-tiefe-fall-eines-papstes-und-unsere-zeit/

    Ein alter Christenkampf! Wenn die Arianer (Häresie-Besoffene) ihn gewinnen, ist Islam besiegelt! Die Muslime sind nur die geistigen Kinder der Arianer…

  150. Common Sense 23:28
    Absolute Zustimmung zu Ihrem Kommentar.
    Diese Heuchler sind keine Christen. Sie missbrauchen die Kirche für ihre teuflischen Pläne.

  151. @WahrerSozialDemokrat
    Immer schön sachlich bleiben, nachdenken statt vorurteilen und vorallem VERBREITE KEINE LÜGEN ÜBER MENSCHEN, DIE DU NICHT KENNST!
    Weil: Hass fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu! Es verpestet die Atmosphäre.

Comments are closed.