Jetzt mit aktualisierten Infos: Am Münchner S-Bahnhof Unterföhring hat am Dienstag Vormittag der 37-jährige Alexander B., der sich mit einer „südländisch“ aussehenden Person in der S-Bahn vom Flughafen aus in einem heftigen Streit befunden hat und von ihm blutig geschlagen wurde, einem herbeigerufenen Polizisten seine Dienstwaffe entrissen und um sich geschossen. Dabei traf er eine Beamtin lebensbedrohlich am Kopf und zwei weitere Menschen durch Querschläger. Der Täter wollte zuvor einen Polizisten auf die S-Bahngleise stoßen und wurde von den Beamten zu Boden geworfen. Bei der Rangelei schnappte er sich die Waffe. Alexander B., der gefasst werden konnte, ist laut BILD ebenfalls verletzt, da die Polizisten auf ihn schossen. Ein Augenzeuge berichtet im Münchner Merkur über die Vorgeschichte:

Mitten im Geschehen war Karl Eder (54). Der Theologe, ­Geschäftsführer des Landeskomitees der Katholiken, saß in der S-Bahn – neben ihm der Mann, mit dem der spätere Schütze in Streit geraten war.

Sein Sitznachbar, Eder beschreibt ihn als südländischen Typ, springt plötzlich auf und läuft durch den Gang der S-Bahn zwei Abteile nach vorne. Eder denkt sich nichts weiter, als er plötzlich Geschrei und Schläge hört. „Ich bin aufgestanden und habe gesehen, wie er auf einen Mann einschlug. Der Angegriffene blutete heftig aus Mund und Nase.“

Fahrgäste trennen die beiden, der Angreifer kehrt an seinen Platz zurück. Eder kann sich nicht zurückhalten: „Haben Sie irgendwelche Probleme, Sie können den Mann doch nicht zusammenschlagen?“, fragt er ihn auf Englisch. Der andere habe ihn bereits am Flughafen bedroht und habe ein Messer, antwortet der Angreifer in gebrochenem Deutsch. Er selber habe Angst gehabt…

Während sich hinten Fahrgäste um den Verletzten kümmern, halten Eder und ein weitere Fahrgast den Südländer in Schach. „Wir müssen sehen, dass die beiden getrennt bleiben“, geht es Eder durch den Kopf. Beide, so berichtet er später, hätten in hohem Maße gewaltbereit ausgesehen.

Das Geschehen während der Polizeiaktion beschreibt Epochtimes:

Der Zug fährt gegen 8.22 Uhr im Bahnhof Unterföhring ein, die Streithähne und einige sie abschirmende Fahrgäste steigen aus. Die Polizistin (26) und ihr Kollege (30) übernehmen. Routine. Alles scheint unter Kontrolle. Dann, 8.40 Uhr, Alexander B. dreht plötzlich durch …

Er greift den 30-jährigen Polizeihauptmeister an, versucht ihn vor eine einfahrende S-Bahn zu schubsen. Der Beamte kann abwehren, stürzt aber auf dem Bahnsteig, Alexander B. kann dessen Dienstwaffe greifen und schießt, schießt bis sie leer ist.

Am Kopf getroffen sackt die 26-jährige Polizeikommissarin blutend zusammen. Zwei Passanten werden ebenfalls schwer verletzt. Die getroffene Polizistin kann noch auf den Angreifer schießen, verletzt ihn am Gesäß. Auch zwei Passanten werden durch die Schüsse des Angreoffenbar schwer verletzt.

Alexander B. lässt der 37-Jährige die Waffe fallen und flüchtet. Unweit wird er von zwei Bundespolizisten gestellt, lässt sich widerstandslos festnehmen.

Latente Aggressivität und unkontrollierte Gewaltexzesse nehmen in Deutschland immer mehr zu..

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

539 KOMMENTARE

  1. Vielleicht konnte der Täter, der in Wahrheit Opfer ist, gar nicht wissen, dass es in unserer nicht vorhandenen deutschen Kultur (Özöguz, SPD) üblich ist, auch während des islamischen Terrormonats Ramadan Personenkontrollen durchzuführen.

    In manchen Kulturen ist es andererseits nicht üblich, Männer von Frauen kontrollieren zu lassen!

    Die bayerische Polizei hat versagt, der Innenminister sollte sofort zurück treten!

  2. Der muslimische Einzeltäter kann unsere Gepflogenheiten ja nicht kennen.
    Ich klär jetzt mal alle Musels auf: Auch Polizistinnen darf man nicht in den Kopf schießen!

  3. Ich frage mich immer, wie.dumm man sein muss, um als Polizist ständig eine aufs Maul zu kriegen. So traurig das mit der Verletzten Polizistin auch ist,.lernen Polizisten nicht aus ihren Fehlern. Wenn, dann Teile ich als Polizist aus, oder ich ziehe als erstes die Dienstwaffe und schieße. Sollen sie mich eben rausschmeissen oder suspendieren. Ich scheiße auf einen Rechtsstaat, der seine Beamten für ein Verbrechergesindel opfert.

  4. Ich bin mal gespannt, ob man bis zur Aktuellen Kamera am Abend irgendwelche Infos zu dem Täter veröffentlicht. Wenn er Egon heißt, Sportschütze ist, und irgendwann mal auf einer -Gida gesehen wurde, sind diese Infos bis zum Nachmittag draußen.
    Ist bis heute Abend nix offiziell hieß er wohl Ahmed oder Mustafa und ist ein verwirrter Einzeltäter, der im Ramadan mal einen Schluck Wasser getrunken, und irgendwann vor 3 Jahren sogar mal mit einem alkoholhaltigen Getränk gesehen wurde – ergo: nach Lügenpresses den Michel beruhigendem Sermon kein Moslem ist

  5. Bestimmt ein student aus uruguay,dem land der knallharten fussball-verteidiger.Islam heisst frieden,beteiligung am attentat daher ausgeschlossen

  6. Die Verschwurbelung der Täterbezeichnung (Standardbezeichnung „ein Mann“) hat im Falle von Unterföhrung eine bemerkenswerte Erweiterung erfahren. Ein deutsches Qualitätsmedium schreibt, dass „ein Fahrgast“ um sich geschossen hat

  7. Die Mainstream-Medien haben jetzt eine Täterbeschreibung herausgegeben: bei dem Täter handle es sich um einen mehrzellige Lebensform, vermutlich humanoiden Ursprungs mit primären männlichen Geschlechtsmerkmalen… (Herrgott, kann Fake-News Spass machen!)

  8. Es ist ja nicht schwer zu erraten, um welche Klientel es sich bei dem Täter handelt.
    Danke Frau Merkel! Sie werden eines Tages für alles das zur Rechenschaft gezogen werden.
    Mein Mitgefühl gilt der armen Polizeibeamtin. Ich hoffe, Sie wird wieder genesen.

  9. Wieder mal am Rumspekulieren ???

    Was mir eher durch den Kopf geht ob Moslem oder nicht …

    Warum sichert man die 9 mm nicht besser ?
    Spontan fällt mir dann das Tanzvideo der Berliner Polizistin mit dem Afrikaner wieder ein

  10. Hat der syrische Unruhestifter Aiman Mazyek (FDP) schon davor gewarnt, alle Fajrgäste unter Generalverdacht zu stellen?

  11. Der Beamtin gute Besserung! Aber was mich immer wieder verwundert ist die Tatsache, wie leicht sich die Polizisten ihre Waffe abnehmen lassen. Haben die noch nicht bemerkt, dass sich die Fahrgäste und deren Respekt gegenüber Beamten geändert haben? Hier sind nicht mehr Oma Erna und Opa Franz die Fahrgäste, die sich für alles entschuldigten, sondern eiskalte Killer mit einem IQ an der Grenze zum Schwachsinn. Daran sollten die immer denken.

  12. Die Polizistin ist ihren Verletzungen erlegen,das hat gerade eine Reporterin auf ntv bekannt gegeben.Der Täter ist wohl ein Deutscher,auch das würde genüßlich erwähnt.Mich würde es nicht wundern,wenn es ein Plus-Bürger wäre,dem man einen deutschen Paß in den Allerwertesten geschoben hätte.

  13. Genau solche Aussagen, wie *kein terroristischer Hintergrund*, *psychisch Gestörter* oder *Einzeltäter*, nur wenige Minuten nach dem Ereignis machen mich erst richtig misstrauisch!
    Das klingt nach von Oben verordneter Standard-Auskunft nach jedem *verdächtigen* Anschlag.
    Selbst der gutgläubigste Michel sollte es inzwischen gelernt haben, zwischen den Zeilen der Mainstream-Medien zu lesen.

  14. Irgendwas verstehe ich seit Monaten nicht. Terror durch „Einzeltäter“ ist kein Terror??

  15. Wenns ein Deutscher war wirken Eure postings mal wieder peinlich.
    Wie mich das annervt – dieses nicht abwarten
    Können

  16. Stadt Willich
    Richtfest für neue Wohnhäuser für Flüchtlinge gefeiert

    Stadt Willich. Eine Richtkrone mit gelben und grünen im Wind flatternden Bändern, eine gewaltige Discokugel unter einem Stahlgerüst mit provisorischer Decke, frische Würstchen vom Grill, Salate und Bierwagen – für die ersten Wohnhäuser für anerkannte Flüchtlinge wurde jetzt am Ende der Fontanestraße in Schiefbahn ein zünftiges Richtfest gefeiert.

    Eingeladen waren auch die Nachbarn, schließlich haben sie sich fast alle in das Bauprojekt eingebracht. „Wir haben hier zusammen mit der Interessengemeinschaft der Anwohner die ursprünglich geplante Blockbebauung aufgelöst und uns gemeinsam entschlossen, die Struktur der bestehenden Einfamilienhäuser weiterzuführen“, erklärte Architekt Jürgen Oberdörfer, der zusammen mit dem Ingenieurbüro Martin und dem Projektmanagement Erstling die für den Bau verantwortliche Projektgesellschaft Fontanestraße Bebauung bildet. Die Stadt Willich hat das gesamte Gebiet bis zur Augustinerinnenstraße als Baugebiet ausgewiesen, wobei sie selber als Bauherr für die Flüchtlingshäuser ist. „Es schließt sich nun die Verkehrserschließung an, damit die weitere Bebauung zügig folgen kann“, sagte die Technische Beigeordnete Martina Stall.

    Die sich Neubauten sind als drei Doppelhäuser sowie ein Dreierhaus angeordnet. Die Wohnflächen der anderthalbgeschossigen Häuser betragen zwischen 105 und 110 Quadratmeter. Ein Keller ist nicht vorhanden, dafür verfügt ein jedes Haus über eine Garage und einen Hausarbeitsraum. Die Häuser sind nach den Kriterien des Sozialen Wohnungsbaus konzipiert und können dementsprechend später auch als Sozialwohnungen vermietet werden. Willichs Bürgermeister Josef Heyes lobte die positive Stimmung, die an der Fontanestraße herrscht. Der freie Blick über die Felder sei schön gewesen, aber es wäre immer klar gewesen, dass dort einmal gebaut werden würde, so der Tenor der Nachbarn. Mit der neuen Situation könne man gut leben. Das Bauprojekt liegt im Zeitplan, die Häuser sollen im Oktober bezugsfertig sein.
    (tre)

    Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:
    Stadt Willich: Richtfest für neue Wohnhäuser für Flüchtlinge gefeiert

    Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.

    Mich über weitere Kommentare per Mail benachrichtigen


    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/richtfest-fuer-neue-wohnhaeuser-fuer-fluechtlinge-gefeiert-aid-1.6845534

    Aufschlußreich die Leserkommentare dazu, Auszug:

    Susilein
    13.06.2017, 09:33 Uhr

    Ich erinnere mich an ein Interview mit einem alten Mann in Syrien, der stolz von einem Gerücht erzählte und ihn und seine gesamte Familie (mehrere Dutzend Menschen aller Altersstufen) veranlasste, nach Deutschland ausreisen zu wollen. Er sagte: „Die Deutschen werden uns Häuser bauen.“

    Mir war nicht klar gewesen, wie recht der Mann hatte. Den Leuten, die diese Aussage nun in die Tat umsetzen scheint nicht klar zu sein, dass sie damit eine neue „Flüchtlings“-welle beflügeln werden, denn die Bilder und Videos von dieser Luxusversorgung (die keinem Deutschen zuteil wird) werden in sämtlichen Herkunftsländer aller „Flüchtlinge“, egal woher die kommen, viral gehen.

    B.Nelles
    12.06.2017, 15:04 Uhr

    Offenbar gibt es in Willich-Schiefbahn nur zufriedene Bürger. Bürger, die ihr Leben komplett eigenverantwortlich gestaltet haben u. nun in ihrer 2-Zimmer (58 m²) oder gar 3-Zimmer (75m²) im 8-Parteienhaus ihren Lebensabend genießen. Der anheimelnde Balkon in Süd-Westlage ist mir Geranien geschmückt u. man schaut mit freiem Blick über die Felder zur gerade entstandenen Neubausiedlung.

    Leon Davin
    11.06.2017, 15:40 Uhr

    Deutschland ist völlig Irre. Unfassbar, die Förderung für junge Familien wurde vor Jahren gestrichen, Grunderwerbssteuer auf unverschämte 6,5 % erhöht,aber illegale Einwanderer bekommen neue Häuser für lau. Und die Mehrheit der Bevölkerung findet das anscheinend noch in Ordnung. Der galoppierende Wahnsinn hat das Land im Griff.
    smartopel
    11.06.2017, 12:24 Uhr

    Ich bin 55 Jahre deutscher Steuerzahler und bekomme kein Geschenk vom Staat.

    Nach ein paar jahren können wir die Häuser billig erwerben

    zum Selbstkostenpreis für einen Euro.

    Doch ausser die Grundmauern und Dach besteht dann nicht mehr.

  17. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Täter ein „Migrationsbehinderter“ war? 60, 80 oder 90%?!

  18. Könnt ihre euch an den kürzlichen PI-Beitrag über die „coolste Polizistin“ Deutschlands erinnern? Die dumme Pute tanzte beim Karneval der Kulturen mit dem Rücken zum Tanzneger und hätte überhaupt nicht gemerkt, wenn der Raubneger ihr die Dienstwaffe aus der Tasche gezogen hätte.

    Vielleicht war die Münchner Beamtin genauso cool … ich meine natürlich blöde.

  19. Wie schön – trotz allem – dass der Täter Deutscher ist!
    „Bio-Deutscher“ oder „Pass-Deutscher“?

  20. Der Umgang mit Waffen muss gelernt sein.
    Wenn die Polizei schon nicht schiessen will mit ihren Dienstwaffen, dann sollten sie wenigsten in der Lage sein, die Dienstwaffe so mit sich zu führen, dass ein Angreifer sie nicht erbeuten kann.

    Ansonsten wäre es auch zur Sicherheit der in diesem Fall geschädigten Personen im S-Bahn-Bereich besser die Polizei würde erst gar keine Waffen mit sich führen.

    Das Verhalten der Polizei im Umgang mit der Dienstwafffe ist mindesten fahrlässig.

    Es bleibt zu hoffen dass die Geschädigten bald wieder gesunden. Die Polizeibeamten sollten für ihr Versagen in Regress genommen werden, genauso wie ihre Dienstaufsicht und der bayrische Innenminister.

    Da nützt auch die geschliffene Rethorik des Münchner Polizeisprecheres nichts.

    Der Rechtsstaat ist am sich Selbstauflösen. Die Entwicklung kann durch das Versagen der Polizei in solchen Einzelfällen noch verstärken.

  21. Fakt ist, so viele Verbrechen wie in den letzten zwei Jahren gab es in Deutschland seit Kriegsende nicht.
    Jeder kann sich seinen Reim darauf machen.
    Mein tiefes Mitgefühl gilt der Familie der ermordeten Polizistin.

  22. Es muss halt, leider, noch viel mehr passieren, damit auch unsere meist gutmütig-harmlosen Polizist(in)en aufwachen!

  23. Ja, hier wären wieder ein Erklärschilder hilfreich!
    Mein Gott, was hat diese Merkel nur angerichtet!

  24. Ein 37-jähriger „Deutscher“ …. Da fällt mir ein: Hat der „deutsche Student“ der in Heidelberg in eine Menschengruppe fuhr, inzwischen einen Namen bekommen?

  25. Die Münchner Polizistin hat sicherlich dieses koole Youtube-Video gesehen. Da konnte sie lernen, wie schick es ist, sich vom Neger antanzen zu lassen und wie kool es einen macht, wenn man keine Instinkte … pardon …. Vorurteile hat.

  26. Polizist_INNEN sind eben ein latentes Sicherheitsrisiko sobald sie eine Waffe bei sich tragen! Das ist auch der Polizeiführung bekannt… wird aber auf dem Altar der PK geopfert…

    Kleine Episode: ich war mit meiner Tochter bei einer Info – Veranstaltung der BA mit Vorträgen der BW, Polizei und BP… als der Vortragende der Landespolzei realisierte das NUR Mädchen in seinem Vortrag saßen war der so angepisst das er den Vortrag absichtlich uninteressant gestaltete… also zum Beispiel die Folie mit der Adresse f.d. Bewerbungsunterlagen 1 Minute ohne Kommentar auflegen usw…))) war lustig…

  27. Hat diese Beamtin auch um diese Fuckkraft rumgetanzt oder sich antanzen lassen wie die dummste Polizistin von Berlin?

  28. Die Reporterin auf ntv hat unwissentlich tief blicken lassen.Sie sagte,die Polizei würde gefilterte Informationen an die Öffentlichkeit bringen.Alles klar.
    Dazu wieder:mutmaßlicher Täter(kotz!),die Polizei hat die Situation unter Kontrolle(ist ja toll),
    usw.. blablabla….
    Ich verwette meinen A**** ,daß der Typ ein Ausländer und Moslem ist.Mit dem inflationären deutschen Personenpapier.

  29. Da wird es in der Buntesrepublik noch eine Löcher im Kopf geben bis die Masse aus dem flächendeckendem Wachkoma aufgewachsen wird.

  30. Erst wenn jeder Deutsche ein Islamterroropfer im Bekanntenkreis zu beklagen hat wird den deutschen Weicheiern ein Licht aufgehen, vielleicht nicht mal dann.
    Anmerkung: Möglicherweise ist der Polizeiberuf auf der Straße nicht der richtige Ort für das zarte Geschlecht.

  31. Die Muselfront ist sich noch am formieren.Der eine oder andere moslemische Hitzkopf kanns wohl gar nicht erwarten.Bald fällt Rakka,dann geht es hier richtig los!ich plädiere für,mehr Geld in die Hand nehmen…gegen Rechts.

  32. Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich auf Deutschland leider beschränkt.

    Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck
    (1815 – 1898), preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler

    Quelle: Rede im Abgeordnetenhaus des Preußischen Landtags, am 26. Februar 1863

  33. Die Woche hat die Bild noch groß herausposaunt München wird immer bunter,58% haben einen Migrationshintergrung, das es fast keine Deutschen mehr gibt ist die Wahrscheinlichkeit das es ein Deutscher war sehr gering

  34. Nunja, echte Schusswaffen und deren Munition gibt es ja nun für uns Deutschen nicht an jeder Ladenecke zu kaufen und der „Tante Emma Laden“ und Edeka oder REWE führen auch keine echten Schusswaffen.

  35. Moslems haben in Europa nichts zu Suchen und Frauen nichts bei der Polizei…

  36. Vermutlich wusste der – „bedauernswerte“ – Täter „kulturbedingt“ nicht einmal, dass es in diesem Land untersagt ist, Polizistinnen zu erschießen bzw. vor die einfahrende S-Bahn zu stoßen…….

    Hat möglicherweise die – massgebliche und einschlägige – Integrationsveranstaltung verpasst……

  37. pssst. Da erinnert sich noch einer an den „Unfall“ in „Heidelberg“ psst.
    Das darf doch nicht wahr sein. Wir haben doch schon die Nachrichtenlage zu diesem Thema auf den absoluten Nullpunkt gefahren … und jetzt so was.

  38. Ess erst mal nen Marmorkuchen, das beruhigt.
    Wenn es ein Deutscher war, wird es wird es sicher bekannt gegeben. Was auch freudig geschah.
    Ist es kein Deutscher, war der Täter meistens ein „Mann“
    Genau wegen dieser Lückenpresse sind die Leute so…

  39. Richtig, soviel Zeit muss sein.
    So, ich geh wieder ins Bett weiter schlafen.
    Gute Nacht Deutschland…

  40. Warum sind die Nachbarn so glücklich?

    Ganz einfach: Die Alternative war die im Nebensatz erwähnte „Blockbebauung“. Dann hätten sie nicht ein paar Asylantenfamilien in der Nachbarschaft, sondern 100 Räffutschies, von denen wohl ein Großteil alleinreisende Jungmänner wären.

    Wir können ja das ganze Land mit Eigenheimen für unsere lieben „noch nicht so lange hier lebenden“ zupflastern, aber wo soll dann noch unser grüner Biodieselsoja wachsen und das Bio-Rind fröhlich in die Landschaft grinsen?

    Davon mal abgesehen: Der Zustrom nimmt ja nicht ab…also selbst wenn wir alles schön zugebaut haben, sitzen da immer noch zig Millionen, die vom Libyschen Strand „aus Seenot gerettet“ und hierher gebracht werden wollen…wahrscheinlich haben sich die Afrikaner bis dahin eh noch mal verdoppelt. „Fickificki!?!“

  41. Also, ich kenne eine Polizistin…mit der würde ich mich nicht anlegen. Und Polizisten, die sind so fett und steif…einfach WingTsun falche Stossrichtung antäuschen mäßig mit ihrer eigenen Masse in mein hochgestrecktes Knie laufen lassen.
    Man kann also nicht allgemein sagen Polizistinnen seien immer und alle ne Fehlbesetzung.

  42. Ja ja das Gebiet um den Münchner Bahnhof auch so ein Fall für islamkritische Raum-und Regionalplanung.Wir brauchen wieder einen Bismarck, damit die deutsche Bahn wieder Ordnung in den Bahnhöfen herstellt, und die Reisenden sicher unterwegs sind.

  43. Eurabier 13. Juni 2017 at 10:52

    Und das Miese ist, dass diese Leute 2 Staatsbürgerschaften haben, also dann auch noch Briten sind. Und dass der deutsche Pass nichts ist, was diese Leute deutsch sein lässt, ist ja klar.

  44. Hier hätte ich dann jetzt doch gerne den Daumen-Hoch wieder!
    Ganz meine Meinung!

  45. So. Die Waffe wurde einem männlichen Polizisten entrissen. Lebensgefährlich verletzt wurde die Polizistin.

  46. In der Lückenpresse wird schon überall fleissig geschrieben, dass er Deutscher ist, was vermutlich einer kleinen, wertlosen Plastikkarte geschuldet sein wird.

  47. Mindy 13. Juni 2017 at 10:52

    „Fakt ist, so viele Verbrechen wie in den letzten zwei Jahren gab es in Deutschland seit Kriegsende nicht.“

    Das ist wahr!!!

  48. Es macht mich einfach nur noch traurig so etwas jeden Tag hören zu müssen. Welcher Virus hat die Gehirne der Politiker , der meisten Medienmitarbeiter und grosse Teile Europas nur zerfressen? Ich wünsche der Familie der Polizistin ganz viel Licht und Liebe um durch diese dunkle Zeit zu kommen. Möge unseren „Politikern“ all das passieren , was ihrer Angaben nach ja nicht existent ist!

  49. Da wurden mit Sicherheit auch schon diverse „Flüchtlinge“ eingebürgert!
    Das gehört schließlich zum Plan, wen schert da das Gesetz.

  50. FOLKSDOITSCHA oder RAICHSDOITSCHA?
    Na watt denn nun?
    Auf jeden Fall mein Beileid.
    H.R

  51. „“hpentium
    13. Juni 2017 at 11:13

    Das war garantiert kein Deutscher!!! Ich könnte kotzen
    „“

    Das weiss kein Schwein.

    Ich arbeite mit Alkis und Junkies.
    Was es für Deutsche gibt….das glaubst du garnicht…..

  52. Ich sage es HIER zum wiederholten Male und in aller Deutlichkeit:

    Die Einsatzregeln, insbesondere die SELBSTSCHUTZ-Regeln für Polizisten gehören DRASTISCH verschärft, namentlich bei ALLEN Einsätzen gegen Gewaltkriminelle.
    Polizisten MUSS es in diesen Fällen erlaubt werden, SOFORT und IN JEDEM FALL bei – auch auf Distanz erfolgenden -Täterkontakt ihre Dienstwaffe zu ziehen und – bei jeder Art des Angriffs durch denselben – einzusetzen!

    Alle Politiker, namentlich der Gesetzgeber, der den Polizisten diesen Selbstschutz verwehrt oder zumindest erschwert, sind direkt mitverantwortlich für jeden durch Gewalteinwirkung verletzten Polizisten.

    Dieses Thema gehört LÄNGST an die oberste Stelle der TAGESORDNUNG.

  53. Nicht überall wo Deutsch draufsteht ist auch Deutsch drinne.
    Papier ist geduldigt.
    Deutsch-Türke, Deutsch-Neger, antifant ?

  54. Eine Nachbarin fand derletzt ihr Fzg. beschädigt vor. Am Wischer hing wohl ein Zettel mit Handynummer und arabischem Namen des Verursachers. Dennoch rief sie lieber die Polizei. Wohlwissend, dass es nicht reicht, seine Handynummer an den Wischer zu heften und danach dann Unfallflucht zu begenen, fragte der angesetzte und graumelierte Polizeibeamte meine Nachbarin, weshalb sie die Polizei angerufen habe und nicht die Nummer auf dem Zettel. Sie sagte dann, dass sie schlechte Erfahrungen mit Arabern gemacht habe. Daraufhin durfte sich sich von dem uniformierten Büttel noch eine Rassismusstandpauke anhören.

  55. Zum Glück mal wieder ein Einzelfall – wie das Fahren eines Autos in die Menschen in Amsterdam.

  56. Die Schweinejournaille zeigt wieder ihre Lügenfratze. Es wird von einem Deutschen aus Oberbayern gesprochen. Das soll den Eindruck erwecken, es sei „endlich“ mal ein Deutscher. Dabei wird nichts über den Migrationshintergrund gesagt. Ich würde wetten, dass es ein Moslem aus der Türkei oder dem nahen Osten ist, dem das Merkelregime den deutschen Pass nachgeworfen hat.
    Mit der Polizei habe ich mittlerweile auch kein Mitleid mehr. Sie ist seit der muslimischen Masseninvasion nur noch ein Unterdrückungsinstrument der deutschen Bevölkerung. Deutsche werden fürs Schwarzfahren und Nichtzahlen der GEZ-Gebühr eingesperrt und die muslimische Gewaltkultur wird mit Samthandschuhen angefasst. Die Polizei ist mittlerweile helfershelfer einer muslimischen Primitivkultur und trägt somit massiv zur asozialen verbuntung unserer heimat bei! Deshalb ist mir die verletzte Polizisten scheißegal. Jeden Tag werden dutzende Deutsche niedergestochen, ausgeraubt, bespuckt und drangsaliert, da freue ich mich direkt wenn die Polizei auch mal den Alltagsterror spürt, mit dem wir mittlerweile dank Mama Merkel alle täglich leben müssen!

  57. Sind das Frauen? Es sind „Gender-Teilchen“. Frauen gibt es in Israel in der Armee.In der Zukunft wird es so oder so obligatorisch werden das Frauen in der allgemeinen Miliz ihren Dienst leisten(Bürgerpolizei wie Soldat in Uniform,Milizrichter,Milizpolitiker).Dann gibt es weniger Parteienfilz,keine Richterstaat,keine Arbeitslosigkeit,keine Sozialhilfe mehr;höchstens noch eine Invalidenrente(die alle zwei Jahre überprüft wird) und eine Altersrente nach österreichischem Vorbild.

  58. Bei 110.400 Einbürgerungen 2016 fallen die 2865 Briten ja kaum ins Gewicht- aus welchen Nationalitäten setzen sich also die restlichen 107535 zusammen?

    Wirklich, was für ein heuchlerischer Artikel!

  59. Mein Beileid den Angehörigen.
    Ins Paradies mögen Engel dich geleiten, arme kleine Polizistin.

  60. Es wurde explizit erwähnt, dass es ein „Deutscher“ war. Auf Grund der üblichen Berichterstattung wissen wir aber, dass wenn es so explizit erwähnt wird, es genau dann kein Deutscher war. Sicher war es ein Deutscher mit afghanischen Wurzel oder so. Warten wir mal ab, bald sind wir schlauer.

  61. nerven tut mich etwas anderes. Die Polizei kennt die Identität des Täters. Da ist die Information „37 jähriger Deutscher ,Oberbayer“ etwas dünn. Einerseits könnte man meinen, altersmäßig gehört der Täter nicht zur typischen kriminellen Gruppe der von Merkel Hereingeschleppten, andererseits die Pistole entwenden und dann eine Polizistin per Kopfschuss zu liquidieren ist nun auch nicht typisch oberbayrisch. Da sollte sich doch die Polizei einen Ruck geben, mindestens Vorname und Herkunft nennen. Dass sie dies bisher nicht getan hat, befördert unnötige Spekulationen im einen Fall und im anderen Fall wäre es in das allfällige Bemühen des Merkel-Regimes einzuordnen, den Sachverhalt zu verschleiern.

  62. Mein Beileid den Angehörigen!
    Warum sind die Polizeiwaffen nicht PERSONALISIERT?
    Bin gespannt wie der „DEUTSCHE“ aussieht?
    Wenn es sich um einen missratenen Ureinwohner handelt werden wir in Kürze sein Konterfei sehen.
    M.E. nach gehören Frauen weder an der Front noch mit der Waffe in der Hand im Dienst.
    Dazu wurden sie von der Evolution nicht prädestiniert!

  63. Der Täter sei Deutscher – das wird immer wieder so betont, so daß wahrscheinlich was faul dran ist – er ist in Bayern nicht gemeldet und hat möglicherweise keinen festen Wohnsitz. Er ist halt wohl ein Deutscher, der noch nicht so lange hier ist wie die anderen Deutschen, die schon länger hier sind.

  64. Wünsch der Familie lieber, dass möglichst viele Bürger die AFD wählen. Mittlerweile rettet eine solche Wahlentscheidung tatsächlich Leben. Jeder der also die AFD wählt, rettet damit einen Mitbürger möglicherweise das Leben.

  65. Stuttgart-Bad Cannstatt
    Frau von vier Männern verfolgt und bedrängt
    Von red 13. Juni 2017 – 10:41 Uhr

    Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, ist eine 33-Jährige am Samstagabend am Bahnhof in Bad Cannstatt von mindestens vier Männern bedrängt, verfolgt und bestohlen worden. Nach zwei der Tatverdächtigen wird noch immer gesucht.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-bad-cannstatt-frau-von-vier-maennern-verfolgt-und-bedraengt.c2e4a8a8-f7fb-4f11-a1c1-039c9a932673.html

  66. Bei direktem Körperkontakt (Gerangel) ist eine Sicherung nie hundertprozentig gewährleistet.

    Man MUSS endlich die Einsatzregeln DRASTISCH verschärfen, ZUM SCHUTZ der Beamten!

    Sie müssen jeden Täter von dem eine auch nur potentielle Gefahr ausgehen kann, mit gezogener Dienstwaffe zwingen können, sich auf den Boden zu legen, etc……wie man das von der amerikanischen Polizei kennt.

    Der EFFEKTIVSTE Eigenschutz für die Beamten ist das MINDESTE, was die Gesellschaft, die sie schützen sollen und damit der Geetzgeber ihnen schuldet. Handelt endlich ihr RAFFNIXEim Parlament!

  67. Focus online ist doch das Letzte.
    Was da alles in vorauseilender Untertänigkeit zensiert wird ist erschreckend.

  68. Vorsicht, du hast nur einen A****.
    Es gibt neben hunderttausenden Migranten, Asylanten und Passdeutschen auch einige deutsche Kriminelle.

  69. Leute, wirklich, ich weiß nicht mehr wohin mit meiner Wut!
    Der Geruch vom großen Schlachten liegt doch jetzt schon in der Luft, ich habe vermehrt Albträume. Jeden Tag werden diese aber von der Realität übertroffen.
    Die Politik hat diese Katastrophe planvoll in die Wege geleitet und es gibt tatsächlich noch zahlreiche Idioten im Land, die die Brandstifter für die Feuerlöscher halten und die Ausrotter wieder wählen.
    Es ist einfach unerträglich.

  70. weil PC und Genderkonform viel wichtiger ist , weil die Kasernen Kitas brauchen , weil in Firmenvorständen 50 % Frauen sitzen müssen , weil wir alle so schön korrekt sind und dem Quotenfall verfallen sind .. Leistung und Qualifikation zählen schon lange nicht mehr

  71. „….es gibt keinerlei Hinweise und Anzeichen für einen Terrorverdacht.“
    ————————————————————————————
    Warum sollte man auch von einen Terroranschlag ausgehen?! Und erst recht nicht von einen Moslem?!
    Mir kam direkt ein Zeuge Jehovas oder der berüchtigte Rechtsradikale in den Sinn.
    Auf N-TV berichtet man schon von einen deutschen! Bin mal auf seinen Namen gespannt.

  72. Ich stelle mir gerade vor, was amerikanische Cops mit solchen Copkillern anstellen.

  73. Keine Sorge! Die Münchner Polizei hat ihre Geheimwaffe den Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins ausgepackt. Dieser Mann schafft es den treudoofen Deutschen ein absolutes Debakel an Polizeiarbeit (Amokläufer vom Olympiazentrum) als glänzende Meisterleistung zu verkaufen. Also kein Grund zur Sorge, alles im Griff!

  74. Es ist mittlerweile so schlimm und verrottet in diesem Land, dass ich sogar annehmen würde, dass über die Identität des Mörders gelogen wird, evtl. sogar falsche Fotos- wenn überhaupt- präsentiert werden.

    Ich erinner mich gerade auch an den Fall in der Schweiz, wo im Zug eine 17-Jährige durch einen Messerangriff und eine „Feuerattacke“ starb, da drang ja über den Täter auch NICHTS an die Öffentlichkeit.

  75. Polizisten?

    Sind das nicht die, die für die ganzen Verbrechen an unseren Frauen und Kinder die Verantwortung tragen und Deutsche wegen Lapallien terrorisieren und Unschuldigen Deutschen Verbrechen anhängen????

    Kein Mitleid, ich spucken nur noch aus vor diesen Verbrecher-Bütten. Für unbewaffnete Frauen und Kinder sind die Zustände auch gut genug.

    Wer Verbrecher schützt ist selbst einer. Falls das hier ein Polizistin liest:

    Kannst du noch in den Spiegel schauen??

  76. „Bei dem Schuss auf eine Polizistin am S-Bahnhof in Unterföhring hat der Täter wohl die Waffe eines Kollegen der Frau benutzt. Eine Streife sei am Dienstagmorgen wegen eines Streits zum Bahnhof gerufen worden, sagte Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins. Einer der Streithähne versuchte demnach, den Polizisten ins Gleisbett zu schubsen. Das konnte der Beamte zwar verhindern, jedoch gelangte der Täter nach ersten Erkenntnissen dabei an die Waffe des Mannes – und schoss damit dessen Kollegin in den Kopf“

  77. Ganz im Gegenteil: Wer ja zu irgendeiner Einwanderung sagt muss eben auch ja sagen zur allgemeinen Bewaffnung der Bürger oder eben zur allgemeinen Milizpflicht(nach israelischem-schweizerischem Muster).Israel ist da unser leuchtendes Vorbild.Souverän ist der Waffenträger.
    Ausserdem bin ich kein Pazifist. Wer ja sagt zur Raumfahrt und Raumfahrtbesiedlung muss ja sagen zu Frauen in der Armee und bei der Polizei. Da der weibliche Körper nun einmal anders ist als der männliche müssen die Technologien auch auf diesen Körper hin angepasst werden können,und das kann wiederum nur stattfinden wenn Frauen auch real im Cockpit sitzen oder in einer Kampfeinheit sind.(Vorteil dabei ist übrigens: Auch schwache Männer werden in Zukunft regulär in Polizei- und Kampfeinheiten ihren Dienst leisten dürfen(nur wegen kleinen Beinchen gibt es dann keine Ausrede mehr,dann gibt es halt Einheiten mit kürzeren Schrittlängen).

  78. Da würde sich bereits der Gerichtsmediziner um den mit mehreren Kilo Blei belasteten Kadaver kümmern… 😉

  79. Die kranken Gehirne der Unterdrücker
    Es sind die Eliten, die diese Pläne zur Umvolkung für die europäischen Länder gemacht haben.

    Dazu brauchen sie in den unteren Etagen der Macht, auf allen Ebenen des Managements in den staatlichen Behörden die Regime-Helfer und Karrieristen.

    Solange sich die Polizei(-Führung) selbst über so viel „Vielfalt“ freut, scheint doch alles Bestens zu sein:

    Londons Polizeichefin Cressida Dick ist stolz darauf, daß die Opfer des Terroranschlags in London vom 3. Juni aus fünf verschiedenen Nationen stammten. „Wir glauben, daß es das ist, was unsere Stadt so großartig macht“, sagte die 56jährige der Nachrichtenagentur AP.

    Die willfährigen Regime-Helfer auf den unteren Ebenen der Macht tun alles um ihren Herren zu dienen, Vertuschen, Verschweigen, Schoenreden, usw. Der Rechtsstaat ist am Ende.

  80. #Schreibknecht

    Dieser „ehrenwerte“ Polizei-Kämpfer gegen den Rassismus hat eine veritable Strafanzeige wegen Strafvereitelung im Amt verdient.

  81. Nochmal Richtig:

    Polizisten?
    Sind das nicht die, die für die ganzen Verbrechen an unseren Frauen und Kinder die Verantwortung tragen und Deutsche wegen Lapallien terrorisieren und Unschuldigen Deutschen Verbrechen anhängen????
    Kein Mitleid, ich spucke nur noch aus vor diesen Verbrecher-Bütteln. Für unbewaffnete Frauen und Kinder sind die Zustände auch gut genug.

    Wer Verbrecher schützt ist selbst einer. Falls das hier ein Polizist liest:
    Kannst du noch in den Spiegel schauen??

  82. Bi-BastI 13. Juni 2017 at 11:34

    Polizisten?

    Sind das nicht die, die für die ganzen Verbrechen an unseren Frauen und Kinder die Verantwortung tragen und Deutsche wegen Lapallien terrorisieren und Unschuldigen Deutschen Verbrechen anhängen????
    ————————–
    Genau die!

  83. Möglicherweise bekommt solcher Abschaum einen rückdatierten Personalausweis ausgehändigt um behaupten zu können es handele sich um einen ‚deutschen‘ Täter. Dem ‚BRD‘-Regime traue ich jede, aber auch wirklich JEDE Abartigkeit zu!

  84. wird der Kontinent der Aufklärung und Vernunft dank Merkel wieder mittelalterlich ? oder sogar steinzeitlich ?

  85. Kein Terroranschlag. Soso, und in Afrika ist Muttertag !
    Verarsche, Verarsche, Verasche – unsere Lügenpresse bzw. Informationsdienste haben mal wieder zugeschlagen.

    Mehrere Verletzte – Schüsse an S-Bahnhof in München – Verdächtiger festgenommen
    Wie die Münchener Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wurden bei dem Vorfall mehrere Personen verletzt: eine 26-jährige Polizeibeamtin, der in den Kopf geschossen wurde, sowie zwei unbeteiligte Personen. Die Verletzungen der Unbeteiligten seien aber nicht schwer oder gar lebensbedrohlich, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

    Und jetzt ist die arme TOT, Mausetot.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/mehrere-verletzte-sch%C3%BCsse-an-s-bahnhof-in-m%C3%BCnchen-%E2%80%93-verd%C3%A4chtiger-festgenommen/ar-BBCBLts?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Wetten, das es wieder einer von dem Gesindel ist !

  86. Darum ja die vielen Einbürgerungen. Die Mörder sind dann alle „Deutsche“. Das veranlasst die Politik schon aus dem Grund, dass dann- wie jetzt- von „deutschen“ Tätern schwadroniert werden kann.

  87. Und genau deswegen: Kein Mitleid mit den Bütteln… am Besten Polizisten sozial total isolieren, sie als Verbrecher hinstellen, vor ihnen auspacken und sagen: selbst schuld….

    Man muss BRD Bullen zeigen was sie sind: Berufsverbrecher!!!

  88. Vor etwa einer Stunde hieß es von Seiten der GenoSS_in „News“Sprecher_in der Einzelfällige sei deutscher Staatsangehöriger; jetzt ist es wieder ein „Deutscher“.

    Tja Herr_in die Mizere, wer schützt denn unsere Polizei ?
    Offensichtlich hat sie Angst sich und Andere vor diesen Berserkern zu schützen.

  89. Da stimme ich voll zu. Ich weiß auch nicht, was es ist: Massenpsychose, etwas im Trinkwasser oder die Lust, sich zu unterwerfen. Ich muss dann immer an den Film „Die Zeitmaschine“ denken und die gutgläubigen „Eloy“.
    Den Tag im Septmber 2015, als Merkel die Grenzen geöffnet hat, werde ich nie vergessen, weil mir sehr schlecht wurde in der Magengegend. Um die Wut abzureagieren, werde ich wohl Kampfsportstunden nehmen. Kann ja vielleicht irgendwann mal nützlich sein…

  90. JVA Köln-Ossendorf – Mutmaßlicher Siegauen-Vergewaltiger greift Wachleute an

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/jva-k%C3%B6ln-ossendorf-mutma%C3%9Flicher-siegauen-vergewaltiger-greift-wachleute-an/ar-BBCBCEF?li=AA520o&ocid=spartandhp

    Es ist lächerlich wie man mit solchen Tätern umgeht. Das sind für die alles Kindereien. Schmeißt die wie in ihren Heimatländer in ein Loch und vergesst die erst einmal. So nach einem Jahr kann man mal darüber nachdenken wann der Gerichtstermin ist. Lernt doch endlich mal was dazu. Die Bettnässer in Berlin machen doch nichts. Die sind doch unfähig mal was gescheites auf den Weg zu bekommen.

  91. Das arme Mädchen kann einem leidtun, verheizt im Suchen nach Deeskalation. Für nichts
    anderes sind Polizistinnen zu gebrauchen, zumindest nicht im Streifendienst. Ausser
    für Tanzeinlagen mit Goldstücken.

  92. johann 13. Juni 2017 at 10:48

    Diese millionenfachen zusätzlichen Menschenmassen im mit am dichtesten besiedelten Land der Welt, das kaum noch Natur hat und furchtbar zersiedelt ist, machen die Geisteskranken in der Bevölkerung eben froh.
    Wer braucht denn noch Natur, wenn man Ghettos und mehr Müll, mehr Abwasser, mehr „sozialen Wohnbau“ haben kann und Flächen versiegelt, die nie wieder als Äcker taugen.
    Mehr Menschen = mehr Krankheiten (Seuchen), das ist doch „toll, toll, toll“.
    Wer da keine feuchten Augen bekommt…

  93. Zur R.A.F. Zeiten, als die Linken die Politiker zum Feindbild hatten, wurden sämtliche Register gezogen um diese Gewalt zu stoppen.
    Straßen wurden gesperrt und Polizisten standen mit Kalaschnikows im Anschlag und wollten die Ausweise sehen.
    Linke durften keine Kinder unterrichten, auch wenn nur der Verdacht bestand, dieser Einstellung anzugehören.
    Grenzen waren gesperrt.

    Heute sind diese Linken an der Macht und nichts wird getan gegen diesen Terror getan.
    Aber beim G20 Gipfel kontrollieren sie wieder die Grenzen.
    Welch Ungeheuerlichkeit…welch infames, hinterhaltiges Pack!!

    Wir sind Kanonenfutter. Mein Beileid den Angehörigen der so jungen Polizistin.

  94. In den Nachrichten heißt es, der Täter sei ein Deutscher. Kein „muslimischer Einzeltäter“. Grobe Spekulationen und Wunschdenken in eine bestimmte Richtung helfen niemandem weiter.

  95. Ein weiter trauriger Tag in unserem Land mein Mitgefühl und Beileid den Angehörigen der Polizistin
    Unsere Polizei muss endlich mehr Rechte haben und besser ausgerüstet werden wenn nicht würde ich an Stelle der Polizei Mal überlegen alle bundesweit Mal 2-3 Tage sich krank zu melden dann werden wir sehen was uns dieser Merkel Wahnsinn gebracht hat

  96. Quatsch. Sie war eine der Mitverantwortlichen für alles was hier passiert. Sie hat von Allem gewusst und NICHTS getan, wahrscheinlich noch Deutsche wegen Lapalien terrorisiert.

    Sie war Täterin. Täter sind keine Opfer.

    Ich nenne es Karma. Zumindest kann sie nie wieder Opfer von Straftaten terrorisieren, Beweismittel fälschen, Lügen (Kölner Sylvester-Nacht usw)

  97. … begründete die „Tagesschau“-Redaktion auf
    Facebook ihr vermeintliches Versäumnis noch nüchtern mit dem Hinweis, dass es sich bei dem Fall um ein regionales Ereignis und damit um keine Nachricht gehandelt habe,
    die der Ausgabe um 20 Uhr würdig gewesen wäre.

    Mohammedaner Lokaler Typ hat mal wieder lebensunwürdiges Leben erlöst. Die Richterin wird das bestimmt anerkennen.

  98. Richtig.n

    Jegliches Mitleid diesen Bütten ist ein Verbrechen am Deutschen Volk.

    Habt lieber Mitleid für die Opfern dieser BRD Betteln. Spuck!

  99. Ah, schon wieder zum ungezählten Male: „ein Mann“.

    Mit dem „Mann“ ist nicht zu spaßen.

    Darf ich raten: Er fühlte sich abgehängt von der Gesellschaft, weil man seit 40 Jahren die „Integration“ vernachlässigt hat. Daher bekommt er jetzt von den Grünen endlich mal einen richtigen Job, mit 60.000 Jahresbrutto. Da wird er sich sicher ins Zeug legen und bewähren. Und es war ja nur eine Polizistin.
    (Steht die Polizei eigentlich auch irgendwie unter der Fuchtel von Ursula von der Leyen? Dann würden die, falls die eigene Schusswaffe selbst betätigt, auf Gänseblümchen-Schuss-Modus stellen, oder? Und zwar wegen der Verantwortung in der Welt. No nations, no borders. Alle Menschen sind Ausländer, fast überall. Sej it laut und sej it klier, Refugies ahr wellkamm hier. Deusche Land verreke!

  100. De Maizière weiß schon, warum man die Polizei unterbesetzt und nicht ausrüstet, so gibt es etwa auch gravierende Ausrüstungsmängel bei der „Antiterror-Einheit“. Warum wohl…Der Schutz der Bevölkerung hat eben keine Priorität- obwohl die Steuereinnahmen auch Rekordhoch sind:

    Anti-Terror-Polizei – Ausrüstungsmängel bei Spezialeinheit „BFE Plus“

    Die #Anti-Terror-Bereitschaftspolizei #“BFE Plus“ ist einem Medienbericht zufolge nur bedingt einsatzbereit.
    Wie die „Bild“-Zeitung meldet, fehlt der vor knapp zwei Jahren gegründeten Spezialeinheit der Bundespolizei wichtige Ausrüstung. Mangel herrsche vor allem an kurzen Sturmgewehren, an aktiven Gehörschützern mit Sprechfunktion und an Lichtquellen für Sturmgewehre und Dienstpistolen. Das Blatt beruft sich auf Sicherheitskreise.
    Die Beweissicherungs- und Festnahmeinheit „BFE Plus“ ist mittlerweile mit etwa 250 Mann an fünf Standorten im Einsatz.

    http://www.deutschlandfunk.de/anti-terror-polizei-ausruestungsmaengel-bei-spezialeinheit.1939.de.html?drn:news_id=749690

  101. Das wird doch hoffentlich kein Merkel-Gast gewesen sein. Aber nein, die Schutzsuchenden machen doch so was nicht.

  102. „And in March, an axe-wielding attacker wounded nine people in a bloody rampage at a railway station in the western city of Duesseldorf.

    The 36-year-old Kosovan national had been diagnosed as a paranoid schizophrenic with a history of high anxiety and self-harm, police said, ruling out a terrorist motive.

    Instead, they suggested he might have carried out the attack at the station to end his own life.

    The suspect was taken into custody after jumping off a bridge.“

    Stimmt, das war ja auch so ein „Einzelfall“, also nicht besorgniserregend. Von den mit der Axt attackierten Schwerverletzten hat man in der Presse auch nichts mehr gehört.

  103. Ich finde es geradezu entsetzlich, wie hier im Forum von einigen Foristen in absolut verächtlicher Weise über junge Polizstinnen geschrieben wird. Die junge Frau könnte die Freundin meiner Tochter sein, die nur ein paar Jahre älter, als das Opfer, in München ihren Dienst versieht. Unsere Polizei als Verbrecher oder willige Staatsbüttel hinzustellen, ist mir zu einfach. Viele dieser Beamten haben mit Idealismus ihren Beruf gewählt und angetreten. Natürlich müssen sie damit ihre Familien ernähren, Kredite abzahlen und haben Verpflichtungen. Sie sind Menschen wie Du und ich. Es steckt nicht in jedem ein Revolutionär, das ist uns Deutschen kaum zu eigen. Was machen wir denn gegen den täglichen Wahnsinn in unserem Land? Mit der geballten Faust in der Tasche herumlaufen oder wie die meisten hier, ihre Wut an der Tastatur auslassen. Ich nehme mich davon keinesfalls aus. Also, erst wenn alle Kritiker hier zur Waffe greifen und etwas wirkliches gegen die Missstände tun, dann kann man so knallhart und vorschnell urteilen.

  104. Polizisten müssen sich peinlichst genau an die Vorgaben der Deutschen Faschistenregierung halten.
    Ansonsten landen sie selbst im Knast.
    Notfalls müssen sie sich eben auch erschiessen oder von der Terrorsekte antifa mit Steinen erschlagen lassen.
    Wer zuerst schiesst lebt eben länger.
    Diese Möglichkeit länger zu Leben wurde den Polizisten in Deutscha Land schon lange entzogen.
    Unverständlich für mich das es in Deutscha Land noch immer Menschen gibt die sich das antun und als Polizisten für das Deutsche Regime arbeiten.

  105. Der Duzfreund des Satans flippt im Kerker aus, Weihwasser und Kruzifixe helfen nicht beim Astsägen-Neecher

    OT,-….Meldung vom 13.06.2017 – 07:36 Uhr

    Mutmaßlicher Siegauen-Vergewaltiger dreht in der Haft durch – Wachleute verletzt

    Mutmaßlicher Bonner Siegauen-Vergewaltiger griff Wachleute an, Ein Wachmann verletzt, Offenbar legte Eric X. ein Feuer

    Bonn. Der mutmaßliche Bonner Siegauen-Vergewaltiger Eric X. (31) hat in der Haft zwei Wachleute angegriffen. Das bestätigte die Leiterin der JVA Köln-Ossendorf gegenüber dem „Bonner Generalanzeiger“. Einer der beiden Wachleute wurde dabei verletzt. Nach Informationen des „Bonner Generalanzeigers“ legte der Eric X. in seiner Zelle ein Feuer. Als die Wachleute das Feuer löschen wollten, griff er sie an. Mutmaßlicher Siegauen-Vergewaltiger legte offenbar ein Feuer. Erst nachdem weitere Wachleute hinzukamen, konnten sie den Ghanaer bändigen. Seitdem sitzt der 31-Jährige im Bällchenbad Hochsicherheitstrakt der JVA. Im September soll der Prozess gegen den mann beginnen. Der 31 Jahre alter Ghanaer soll in der Nacht auf den 2. April eine junge Frau vergewaltigt haben. Sie campte mit ihrem Freund auf einer Wiese der Bonner Siegaue. So lautet die Anklage nach der Vergewaltigung in der Siegaue. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautet auf Vergewaltigung und schwere räuberische Erpressung. Eric X. soll das Zelt des Pärchen mit einer Astsäge aufgeschnitten und das Paar damit bedroht haben.Nach der Vergewaltigung klaute er sechs Euro Bargeld und eine Lautsprecherbox. https://www.derwesten.de/region/mutmasslicher-siegauen-vergewaltiger-dreht-in-der-haft-durch-wachleute-verletzt-id210892701.html

  106. von Moralist

    Polizist_INNEN sind eben ein latentes Sicherheitsrisiko sobald sie eine Waffe bei sich tragen! Das ist auch der Polizeiführung bekannt… wird aber auf dem Altar der PK geopfert…

    Es war nicht die Waffe der Polizistin, sondern die ihres Kollegen. Der „Deutsche“ soll sie erbeutet haben, als die Rangelei mit dem Polizisten am Boden statt fand nachdem das Schubsen ins Gleisbett nicht geklappt hat.
    Desweiteren muss man dem Holster des Polizisten die Schuld geben. Bei meinem Holster für die Walther P22 lässt sich die Waffe nicht so leicht entwenden.
    Bei der HK P30 braucht man auch keine Erfahrung mit Waffen zu haben, da man sie einfach nur durchdrücken muss sobald eine Kugel in der Kammer ist. Und es sollte immer eine Murmel drin sein.
    Möglicherweise war der Polizei Holster ein Uncle Mike, den man derzeit günstig gebraucht bei ebay bekommt und der angeblich als Neupreis 120 € war. Ich glaube, die werden derzeit gegen Blackhawk Holster (130 €) ausgetauscht. Zumindest hier in LU sehe ich keine Uncles mehr.
    Aber Bayern brennt ja noch nicht so wie MA-LU oder NRW. Was braucht man da auch schon ein ordentliches Holster oder eine Schutzweste? (Bevor ein blöder Kommentar kommt: Natürlich hilft eine Schutzweste nichts gegen einen Kopfschuss.)

  107. Den MUSELS, bei denen es sich mehrheitlich um Christen-und-Juden-HASSER handelt (wäre das eigentlich kein Fall für HASS-MASS???) baut die Regierung Häuser und was nicht alles.

    Für die OBDACHLOSEN deutschen KINDER, die zu ZIGTAUSENDEN durch die Städte ziehen, haben diese „Moralheuchler“ und „Pseudo-Humanisten“ keinen einzigen Gedanken übrig.

  108. womöglich dasselbe Theater wie b. Heidelberg-Täter
    (damals Auto-Dschihad) eine männliche Kohlenstoff-Einheit ,
    wahrscheinlich 18-60 Jahre alt ,
    Deutscher ohne offiziellen migraterror-Hintergrund
    Langzeit-Student bei einer Autovermietung o.ä. 🙂
    Der Täter schweigt zu dem Vorfall
    Polizei + Justiz schweigt auch , finden keinen Namen

  109. Die Deutschen wohnen in Löscher, unsere Kinder lernen in Abbruchschulen. Aber das Gesindel bekommt so große Wohnungen wovon ein Deutscher nur träumt. EINE SCHANDE ! Hoffentlich lerne die Deutschen was aus diesem Irrsinn.

  110. Stockholm:
    Fahrer lenkt Laster in Autos, ein Verletzter – Fahndung läuft

    Die schwedische Polizei sucht den Fahrer eines Lasters, der mit einigen Fahrzeugen kollidierte und dabei eine Person in Stockholm verletzte.
    Die Polizei geht von einer möglichen Mordabsicht aus.
    https://deutsch.rt.com/europa/52254-stockholm-fahrer-lenkt-laster-in/

    „Das Schlachten hat begonnen“
    Akif Pirinçci
    https://www.amazon.de/Akif-auf-Achse-Schlachten-begonnen/dp/3944422201
    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit.
    Die glaubt niemand!
    (Max Frisch)

  111. Da bin ich einer Falschinformation aufgelegen. Zum Glück ist die Polizistin noch am Leben . Sorry !

  112. Hat der Polizist-tin den Reker-Arm-Abstand nicht eingehalten ❓
    Hat sie den Friedlichen gereizt ❓

  113. Auf der mdr Textseite 116 wird der Täter wie folgt beschrieben: “ Der Mann stammt aus dem Raum München“.
    Es heißt nicht wohnt im Raum München, sondern ausdrücklich „stammt“.Wenn es sich um einen „Mann“ mit Migrationshintergrund handeln sollte und der Polizeibericht tatsächlich einen solchen verschleierten Pressebericht abgegeben hat, hält sich mein Bedauern zukünftig in Grenzen.

  114. Komm mal klar.

    Sie hat sich dafür entschieden dem Bösen zu dienen, ihr eigenes Volk zu terroriisieren. Hat sie ihr Maul aufgemacht als einer Unschuldigen wegen dem Mord an einer Kollegin (Kiesewetter) in München der Prozess gemacht wird????

    Nein, so einfach sollten wir die BRD-Büttel nicht davon kommen lassen.

    Würde die Polizei ihre Arbeit machen hätten wir die Probleme nicht. Kein Mitleid für BRD-Büttel, Polizisten müssen gesellschaftlich geächtet werden bis Merkel in Handschellen aus dem Bundestag geführt wird.

    Polizisten die Verbrecher decken sind Verbrecher. Punkt.

    Eine Verbrechern an unserem Volk weniger…

  115. Wenn es ein Gast der Kanzlerin gewesen ist, wird er entweder traumatisiert, alkoholisiert oder sonstwie benebelt gewesen sein.
    War es ein echter Deutscher, dann geschah die Tat bewusst ohne Einschränkungen und in bewusster Tragweite der Tat.

  116. So ist es!
    Die Polizei hält ihren Kopf für die Politik des Versagens hin!

    Man schaue mal nach Israel. Das Verhältnis der Bürger zu der Polizei ist vertrauensvoll.
    Politiker, Richter und ein gutes Gesetz schützen ihre Bürger.
    Die Polizei wird gestärkt.

    Hier in Deutschland sorgen die Politiker und die Richter und die kaputten Gesetze für grauenhafte Zustände.
    Die Polizei hat keine Chance. Sie wird doppelt geschwächt.
    Auf der einen Seite die „Linken Strassenbazillen“ und auf der anderen Seite die Politiker und Richter, die diese Verbrecher wieder laufen lassen.
    In spätestens 10 Jahren haben wir nur noch Mustafa und Ali bei der Polizei und bei der Bundeswehr. Der Bock wird zum Gärtner gemacht.

  117. Erst hieß es, die Waffe sei der Frau entrissen worden…doch nun war es doch der männliche Kollege…die Polizei, welche sich nicht richtig verteidigt, kann auch nicht für Recht und Ordnung sorgen oder gar die Bevölkerung schützen….ich verstehe die Polizeibeamten nicht….kein Aufbegehren…wegen Pensionsansprüchen?..wegen Verbeamtung?….wegen Angst vor Neuem?…ich würde als Polizist alter Garde sofort dort aussteigen….eigene Securityfirma gründen (Nachfrage ist da)! Was ist mit denen los? Wer das mitmacht, ist für mich ebenso ein Volksverräter wie unsere VolkInDieFresseTretter. NOCHMAL: Wenn Unrecht zu Recht wird, wird WIDERSTAND zur Pflicht!!

  118. wurde das hier schon gebracht?

    https://twitter.com/Silv3r_1337/status/874550236605292545

    „Gerade Augenzeugin auf Antenne Bayern:
    Täter dunkelhäutig der vor der Tat in der S-Bahn auf Person eingeprügelt hat. “

    Als ob „Deutscher“ heutzutage noch irgendwas aussagen würde.

    Jemand mit deutscher Staatsbürgerschaft ist noch lange kein Deutscher. So wie ein Rheinländer, der seit 30 Jahren in Stuttgart wohnt, noch lange kein Schwabe ist.

    Der Hinweis also auf die Staatsbürgerschaft – vor allem und inbesondere im „deutschen“ Falle, ist komplett ohne Informationsgehalt. Ebenso das Alter, das immer erwähnt wird. Als ob es irgendjemanden jucken würde, ob der „mutmaßliche“ Täter nun 27, 37 oder 47 sein soll. Ebenso sind 99% aller Straftäter Männer, also auch der Hinweis auf das Geschlecht ist völlig ohne Informationsgehalt.

    Ansonsten kann da auch stehen: „Der mutmaßliche Einzeltäter, dessen Identität konsequent verschwiegen wird, hat nichts mit dem Islam zu tun.“ Und selbst das ist noch überflüssig. Weiß eh schon jeder.

    Vielleicht sollte standardmäßig nur noch Folgendes gemeldet werden: „Heute morgen passierte irgendwo dies und das. Dabei wurden eine oder mehrere Personen verletzt oder getötet. Weiteres wird verheimlicht und verschwiegen. Ein Teil dieser Informationen würde die Bevölkerung verunsichern.“

  119. Mal eine Gelegenheit der Polizei auf die Straße zu gehen und für einen Tag die Arbeit nieder zu legen.
    Aber das haben die natürlich nicht drauf, so lange das Gehalt pünktlich
    überwiesen wird! Damit die Asylanten-Merkel mal sieht wie es ganz ohne Bullizei in Deutschland aussieht!
    er soll ein „Deutscher“ sein
    Ja, Ja mit syrisch-afghanisch-türkischer-iransicher Herkunft!Wow!

  120. Eine Polizist-IN? Tja, das kommt davon, wenn man das schwache Geschlecht auf Macho-Mörder schickt!

  121. Es mag eine Rangelei oder Schlägerei gegeben haben , woraus die Presse direkt ein , “ er wollte sie vor die Bahn schubsen “ gemacht hat . Es muss ja dramatisch klingen , die linksversifften Zeitungen , brauchen dringend Schlagzeilen um zu überleben !
    zu 95% ist kein “ Deutscher “ so blöd und schubst jemanden vor eine Bahn !
    In meinen Augen hat keine Polizistin was im Aussendienst zu suchen !
    Ich knn mir auch nicht anhören die machen ja nur ihren “ Dienst“ ….. Politessen machen auch „nur“ ihren Dienst , und der heisst hauptsächlich Deutsche Autofahrer abzuzocken , mit dieser Einstellunge gehen sie an die
    Arbeit !
    Polizisten sind nur dafür da , umzusetzen was die Politik von ihnen verlangt !
    Beim G20 Gipfel könnt ihr beobachten , wie sie sich für die Volksverräter einsetzen !

  122. Dümmer als die Polizie erlaubt!
    Wenn einem Polizisten, ach Gottchen Polizistin, die Dienstwaffe „entfernt“ wird im Einsatz ist dies die Höchststrafe!
    Ausser unfähigen Deeskalationspüppchen ist wohl nichts vorhanden…

  123. Bi-BastI – die Kommentare die dieses ETWAS abgibt zeigt ganz klar: Der hat eine an der Klatsche !

  124. @ eigenvalue
    Wer hier wohl Vorurteile hat. Nur weil einer so aussieht muss er Bayer sein, ja?
    Der kann ja wohl auch in Somalia geboren worden sein. Und dann ist er ja wohl Afrikaner.
    Also wirklich…..ihr seid ganz üble Hetzer hier. Aber ganz ganz üble.
    🙂 😉

  125. „Mutmaßlicher Siegauen-Vergewaltiger dreht in der Haft durch –
    @ Waldorf und Statler 13. Juni 2017 at 12:08

    Das ist auch so eine verniedlichende, beschönigende Vokabel, die immer und ausschließlich im Zusammenhang mit unseren Schätzchen eingesetzt wird: „durchdrehen“. Noch beliebter ist das „Ausrasten“. Ist schon ein heißblütiges Völkchen, gell, da kommt so etwas schon mal vor. Im Zusammenhang mit Bio-deutschen, gar „rechten“ Straftätern, hört man dergleichen nie.

  126. Verdrossen
    13. Juni 2017 at 12:20
    Meine Antwort : „So ist es! “ bezieht sich auf
    Den Kommentar von Marediluna
    13. Juni 2017 at 12:07 und nicht auf einen Kommentar vor meiner Antwort.
    @Mod: Leider finde ich nicht die Möglichkeit darauf direkt nochmal zu antworten, darum poste ich das zur Klarstellung noch einmal hier.

  127. Nur wenn die Lueckenpresse „bio-Deutsche“ sagen wuerde, wuerde ich beruhigt sein. Aber die Presse ist noch nicht so weit. Dauert noch ein bisschen, bis „1989“ und das muss nicht mehr so lange dauern. In den USA, unsere „Schutzmatch“, bahnt sich ein Buergerkrieg an, die das Land zerreissen wird:

    https://lewrockwell.com/2017/06/patrick-j-buchanan/civil-war-near/

    Machen wir uns nichts vor, die sgnt „deep state“ versucht Trump zu „entfernen“, egal wie. Wenn das gelingt kann mann erwarten das die Trump-Waehler „ausfstaendisch“ werden koennen. Die sind naemlich alle bewafnet.

    Sobald den Buergerkrieg in den VS beginnt werden die West-Europaeische Vasallen nicht lange mehr an der Macht bleiben und ist der Albtraum vorbei.

  128. Naja, teils teils.. Die Polizei ist doch weiterhin selbst mit Schuld, wenn sie weiterhin so agiert wir bis jetzt, anstatt sich endlich gesammelt gegen diesen Wahnsinn zu stellen. Genauso wie die Bundeswehr (und damit meine ich nicht die Olle Uschi sondern alle Oberkommandierenden, die dem endlich ein Ende setzen, aber die sind so durch die Flintenuschi verweichlich)

  129. Und, was stört dich so, dass es zu einem Posting reicht?
    Wieso ist DIR denn unsere auf Tatsachen beruhende Spekulation peinlich?
    Und vor wem ist sie dir peinlich?
    Vor Ausländern?
    Vor der Presse?
    Vor den Politikern?

  130. Der Hinweis also auf die Staatsbürgerschaft – vor allem und inbesondere im „deutschen“ Falle, ist komplett ohne Informationsgehalt.
    @ Renitenter 13. Juni 2017 at 12:21

    Aber mit hohem Desinformationsgehalt.

  131. Ganz genau. Und deshalb ist es auch hanebüchener Unfug, vom Demographie-Problem zu schwadronieren. Bzw. nicht nur Unfug, sondern eine dreiste Lüge.

    Deutschland hatte 1937 – also inklusive der damaligen Ostgebiete Ostpreußen, Pommern, Schlesien zusammen mit Österreich – also auf einem knapp 55% größeren Gebiet ungefähr so viele Einwohner wie heute.

    Deutschland ist randvoll mit Menschen – überbevölkert – und nimmt zusätzlich noch den Bevölkerungsüberschuss der Dritten Welt auf. Und alles für das Wirtschaftswachstum. Also: das Wachstum der Vermögen der ohnehin schon Superreichen.

    Verglichen mit den Flächen von 1937 würden im heutigen Rumpfdeutschland 53 Millionen Einwohner völlig genügen !!!!

  132. Mehr Frauen in Uniform bitte, so 75% + X, wegen der „besonderen Qualifikationen“, welche diese mitbringen. Z.B. Hilflosigkeit gegenüber einigermaßen trainierten Männern (aus Südland) im Nahkampf.

  133. Solange es nur einen einzigen Deutschen Obdachlosen gibt, ist das ein doppelter Skandal. Sonst bleibt es ein einfacher Skandal.
    Häuser und Vollversorgung statt Knast für illegal Eingewanderte.
    Absurd!

  134. Quatsch.

    Die würden die Ressourcen nur benutzen um Deutsche zu quälen und zu tyrannisieren. Was sie ja jetzt schon tun.

    Nochmal: Die Polizei hat sich schon längst entschieden auf welcher Seite sie steht.

    Kein Beileid solange Merkel noch frei herumläuft ist jeder BRD-Polizist ein Verbrecher. Punkt.
    Und so sollten wir Polizisten in Zukunft behandeln.

    Sozial isolieren, in der Schule, im Kindergarten, auf Festen. Immer mit dem Finger auf sie zeigen und sage:

    „Das sind die Verbrecher die die Mörder und Vergewaltiger unsere Kinder decken“

    Usw…es gibt da viele Möglichkeiten.

  135. Auf Spiegel-Online heute morgen zu dem Thema ganz unten ein Mini-Artikel! Also wie immer bei solchen Ereignissen…

  136. Das ein Doitscher mal um sich rum ballert ist möglich und kommt auch mal vor. Das ein Doitscher die Beamten zuerst vor den Zug schubsen wollte ist jedoch untypisch für schon länger lebende hier. Es sei denn das Antifanten mittlerweile sich schon so an die neuen Fachkräfte angepast haben und sehen Bahnhofsschubsen als neues Spiel.

  137. Grotesk auch, das politkorekte Neusprech des Pressesprechers der Deeskalationskraft, der von einem „Hauptagressor“ spricht. Ja wie viele waren es denn, gab es auch „Nebenagressoren“ ?

    Oder sind die Deeskalationskräfte (früher Polizei), jetzt als „Nebenagressoren“ anzusehen ?????

    Fragen über Fragen……..

  138. Scheinbar haben wieder mehrere Polizeibeamte versucht, im Ringkampf auf der Erde, einen Schwerkriminellen zu überwältigen.
    Dabei wird wird ja in der Regel gebissen, gekratzt, mit dem Messer zugestochen, gespuckt…….das oft minutenlang…und dann kommt Pfefferspray in Einsatz, durch den dann i.d.R. auch noch Polizeibeamte mitverletzt werden……
    Verrückt, total verrückt!
    Da kann dann der Täter im Ringkampf auch das Holster einer Mauser08 irgendwann mal aufbekommen, blos, als die 08 bei der Polizei im Einsatz war, wurde mit Kriminellen nicht minutenlag sich auf der Erde gesuhlt…….

    Die Domplatte Köln läßt grüßen, viel Polizei, mit Waffe, kein richtiges Durchgreifen……..wird noch besser werden……

  139. Die Polizisten dürfen neben den neuen Edelmenschen nicht mal scharf ausatmen,sonst gibt’s sofort ein Dienstaufsichtsverfahren und böse Worte von der zuständigen Politik.Zerstörung der be
    Es muß sich politisch etwas ändern,man kann nur hoffen,daß immer mehr betroffene Beamte alternativ wählen.

  140. Eine Klatsche haben höchstens diejenigen die diese Verbrecher in Uniform noch schützen.

    Oder bist du selbst einer von diesen Bütten?

    Hat euch die Kölner Silvesternacht noch nicht gereicht oder wie?

  141. Eine Klatsche haben höchstens diejenigen die diese Verbrecher in Uniform noch schützen.

    Oder bist du selbst einer von diesen Bütten?

    Hat euch die Kölner Silvesternacht noch nicht gereicht oder wie?

  142. Da fehlt der halbe Satz(Entschuldigung):Zerstörung der beruflichen und privaten Existenz ist die Folge.

  143. Dazu kommt noch, dass die grünen Vollhonks ehrlich daran glauben, dass Sie in 20 Jahren noch sowas wie eine Pension bekommen. Einfach mal im bunten München nachschauen, wer denn von den hochgebildeten Migranten auch nur einen Cent dazu beisteuern soll…

  144. Ach, @ „verdrossen„, da fällt mir auf: Lange nichts mehr von Freund „verwundert“ gehört. „verwundert“ war so eine Art „Euro-Vison“, nur daß „verwundert“ meiner Einschätzung nach aus freien Stücken als „Geist, der stets verneint“ unterwegs war, während „Euro-Vison“, davon bin ich bis heute fest überzeugt, ein aus EUdSSR-Mitteln alimentierter Propagandist war.

  145. Die Polzisten sind auch nur Opfer…wie Wir!

    Das der, oder die, es nicht verstehen, sehen wir doch bei unseren Mitmenschen…die checken es einfach nicht….traurig, aber nicht, bzw. nur gaaanz langsam zu ändern…zu langsam!

  146. Der Nahkampf fand zwischen dem Angreifer und dem männlichen Polizeibeamten statt. Ihm wurde dabei auch die Waffe entwendet.

  147. Flaniere mal mal durchs nicht so idyllische oberbayerische Traunreut. Die dort angesiedelten Russen haben alle einen deutschen Pass.
    Die Russenmafia in Bayern hat schon früher Polizisten in Hinterhalte gelockt und zusammengeschlagen. Auf Staatsanwälte und Polizisten in Oberbayern u München die gegen einen Paten ermittelten waren Kopfgelder ausgesetzt.
    Diese Tat passt auch eher in dieses Milieu als zu afrikanischen Illegalen.

  148. Biloxi
    13. Juni 2017 at 12:52

    Ich verstehe den Kommentar nicht ??
    Was bitte ist damit gemeint?

  149. Die Ursache ist die Islamisierung Deutschland. Australien läßt generell keine Moslem hinein. In Kanada müssen Sie Plus-Punkte sammeln wie nicht Moslem um eine Chance auf Einwanderung zu haben!

  150. Ganz sicher gibt es auch in diesem Forum Leute, die mit der Polizei oder einzelnen Polizisten schlechte Erfahrungen gemacht haben.
    Das rechtfertigt aber noch lange nicht, dass man alle Polizisten als BRD-Bullen und Berufsverbrecher bezeichnet.
    Das erinnert mich stark an die Fäkalsprache der Antifa „All Cops are bastards“.

  151. Seehofers Trotteltruppe kann es halt nicht. Polizisten die sich mit Invasoren Ringkämpfe liefern statt abzudrücken, kriegen dann halt postum den Darwinpreis verliehen. Hauptschuldig an diesen Zuständen sind die ultradekadenten Gestalten in der Politik und in den Redakationsstuben, inklusive Muttis Schosshund Seehofer.

  152. Was für ‚Eliten‘ sollen das denn bitte sein? Diese Bezeichnung ist völlig fehl am Platz. In Politik und Pressewesen tummelt sich der dekadente Bodensatz der deutschen Gesellschaft, der Abschaum der Menschheit. Elite sieht anders aus.

  153. Aufgrund der jüngst veröffentlichten Augenzeugenberichte können wir nun auf einen wahrscheinlich stattgefundenen Terroranschlag am Bf Unterföhring schließen, der sich so oder ähnlich abgespielt habe dürfte:

    München. Am S-Bahnhof Unterföhring hat ein nordafrikanischer Intensivtäter, welcher die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, in einem Zug randaliert und dabei Fahrgäste mit einem Messer bedroht und schwer verletzt. Die zur Hilfe gerufenen Polizisten wurden vom Täter ebenfalls in einen gefährlichen Kampf verwickelt. Dem Täter gelang es dem Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen und dabei dessen Kollegin tödlich zu treffen. Dabei wurde auch der Täter angeschossen, sodaß er zeitnah verhaftet werden konnte. Ein islamisch motivierter Terroranschlag ist aufgrund des gerade stattfindenden sog. ‚Ramadan‘ als sehr wahrscheinlich anzunehmen.

    Was die Lügenpresse daraus macht:

    München. Eine harmlose Rangelei am Bahnhof Unterföhring eskalierte. Ein Deutscher aus Bayern entwand einem herbeigerufenen Polizisten die Dienstwaffe und schoß. Dabei traf er zufällig die Kollegin des Beamten tödlich am Kopf. Zusätzlich haben Querschläger Passanten verletzt. Der deutsche Täter wurde in Gewahrsam genommen, nachdem er durch die Polizei verletzt wurde. Es handelt sich definitiv weder um Terror noch um eine politisch motivierte Tat. Der Täter hat einzeln gehandelt und hat keine Mittäter.

    Aus Terrorangriffen werden ‚Rangeleien‘; aus Messerstichen werden ‚Querschläger‘; aus Nafris ‚Deutsche‘. So läuft es eben in Verbrecherstaaten!

  154. Erwähnen möchte ich noch, dass ich vor kuzem, einen Polizisten gefragt hatte:

    „Wann lehnt Ihr euch denn endlich auf“?

    Antwort: „Ja sicher, damit ich meinen Job verliere, oder was“?

    Gedacht: „Du Trottel, Du verlierst also eher dein Leben, ja“?

    Großartig hier, so machen wir es…..

  155. Mich erinnerte nur der Nick „verdrossen“ an den Nick „verwundert“, das ist alles. Da gibt es ja eine gewisse sprachliche Ähnlichkeit. Inhaltlich wollte ich Sie/dich damit keineswegs in die Nähe von „verwundert“ bringen, der hier lange rumnervte. Wie sollte ich auch.

  156. Gut. Wo sind denn die vielen anständigen Polizisten ???

    Die kannst du an einer Hand abwählen. Großes Maul bei harmlosen Deutschen, feige bei Merkels Fachkräften (Köln).

    Stell dir mal vor: Die Polizei fragt nach Zeugen in einem Mordfall an einem Kind. Du rufst an, die Täter sind leider “ die Falschen“ und die Polizei fängt an dich!! zu terrorisieren weil sie zu Feige sind die Mörder festzunehmen…. wie in Rotherham.

    Das sind keine Menschen mehr, das sind Verbrecher in Uniform. Und zwar Alle.

    Sie können ja was machen…. machen sie aber nicht. Aber das Geld vom Steuerzahler soll trotzdem jeden Monat aufs Konto….

  157. Warum diese vorschnelle Festlegung als „deutscher Staatsbürger“?
    Heißt es nicht im Pressecodex, daß grundsätzlich keine Nationalitäten veröffentlicht werden?
    Nicht nur gegenüber der Presse gibt es ein Mißtrauen – auch die Polizei gleicht sich immer mehr an

  158. In den Nachrichten des „Deutschlandfunks“ NICHTS zu dem Mord.
    Da „zu regional“?

  159. Natürlich ist dieser Vorfall sehr tragisch und der Polizistin und Ihrer Familie wünsche ich von ganzem Herzen alles Gute. Dennoch ist eine grundsätzliche Mitschuld der Polizei an der heute herrschenden Anarchie und dem Terrorismus in Deutschland nicht zu leugnen. Die Polizei hier grundsätzlich als heldenhaft zu feiern sehe ich kritisch.
    Es kann nämlich klar festgestellt werden, dass die Haltung der deutschen Beamten, die mit der nicht mit dem Grundgesetz konformen und daher illegalen Massenimmigration konfrontiert sind, nicht Ihren Amtseid erfüllen und somit eine illegale Vorgehensweise der Regierung unterstützen. Der Beamteneid lautet: „Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.“ Dies würde bedeuten, das eigentlich jeder Polizist die Regierungsmitglieder eigentlich verhaften müsste anstelle sie wie üblich vom Volk abzuschirmen. Stattdessen toleriert die Polizei wie auch die Justiz die zunehmende ungeschützte Bedrohung durch tägliche illegale Aufnahme tausender Gewalttäter und Terroristen sowie die Machenschaften der sog. Gefährder, denen in erster Linie das deutsche Volk ungeschützt ausgeliefert wird. Immerhin dürfen Polizisten eine Waffe tragen und müssen sich nicht wie wir wehrlos abschlachten lassen.

  160. So tragisch es auch ist.
    Aber stimmt schon.
    Bullen sind Büttel der Bonzen!
    Wenn es hart auf hart kommt,werden sie auf dich einknüppeln.
    Egal,welche Meinung sie vertreten.
    Sie sind hörig.
    Nutten in Uniform,salopp gesagt.

  161. @ lorbas 13. Juni 2017 at 10:50

    Sie, Lorbas, sind Moslems in die Falle getappt.

    Moslems, die islamischen Herrenmenschen, haben vor uns „Kafirun“ nämlich niemals
    Respekt u. wenn wir uns auf den Kopf stellten u. mit dem A… Fliegen fingen,
    sondern sie sollen uns koran-/allahkonform hassen u. vernichten, ggf. zum konvertieren überreden.
    Koran 40,10 + 40,35 + 48,6 + 48,29 + 60,4 + 5,54 + 66,9

    Aber Dschizya ist den islamischen Potentaten dann doch lieber: Dhimmigeld stinkt nicht!
    Ob wir zum Islam konvertieren, als Dhimmis vegetieren oder (von Moslems) ermordet werden: wir sind (bei allen drei Formen) faktisch ausgelöscht. Obwohl, als Dhimmi kann man noch einen Aufstand anzetteln: Reconquista!

    Und vor einer „Kafira“ haben sie erst recht keinen Respekt,
    „Kafirat“ dürfen nämlich belästigt werden, Koran 33,59
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  162. Die Islamisierung Deutschland schreitet halt voran. Trotzdem gibrt so viel Deppen die Merkel und Schulz statt Gauland und Weidel wählen!

  163. @ha-be
    …..die der Polizei die Waffe bei Personenkontrolle entreißen, um sich ballern und die Polizisten vor eine SBahn stoßen wollen?
    Na…ich weiß nicht recht. Gewagte These.

  164. @Biloxi
    13. Juni 2017 at 13:04

    Ich dachte mir so etwas in der Richtung.
    Nein, ich bin zwar oft verwundert aber mein Nick und meine Stimmung gegenüber der Politik ist verdrossen. 🙂

  165. Bin Berliner 13. Juni 2017 at 13:03

    Ja, die Leute sind zu blöd, den Ernst der Lage zu verstehen. Klar, wenn Einzelpersonen bei der Polizei sagen:“ Bei dem Rechtsbruch machen wir nicht mehr mit“, dann ist das sicher unangenehm für sie, wobei das Recht auf ihrer Seite wäre- (wenn auch nicht unbedingt die Rechtsausleger in der deutschen Justiz, die fast sämtlich Parteibücher haben), wenn aber alle geschlossen oder in großer Zahl zumindest protestieren würden, wäre das natürlich effektiv.
    Die Masse macht´s. Wie so oft. Das bekommen die Deutschen aber nicht hin, weil sie immer Angst vor Strafe haben.

  166. Die Erwähnung des Wortes „Staatsangehöriger“ weist auf den Migrationshintergrund hin.
    Ich tippe auf einen vollgedröhnten Neger.

  167. Das sehe ich auch so.
    Die Polizisten tragen eine Mitschuld an den Zuständen hier, ganz klar. Auch sind sie selbstverständlich in der Pflicht, nicht der Politik, sonderm dem Souverän- dem Staatsvolk- zu dienen.

    Aber in diesem konkreten Fall ist es halt pietätlos, wenn Foristen auf dieser armen jungen Frau herumdreschen, die eine gefährliche Arbeit hatte (was sie vorher wusste, ja) und nun ermordet wurde. Letztlich steht sie stellvertretend für jeden von uns, denn immer sind wir alle gemeint.

  168. tja, so was hatten wir schon mal.
    ich seh nichts
    Ich hör nichts
    Ich weiss von nichts
    Ach, wenn ich das gewusst hätte
    Das kann doch gar nicht sein
    Ich will doch nicht meinen Job verlieren
    Ist nun mal mein Job

    Und dann drehten sie das Gas auf.

  169. Das sind dann ja wohl die „unschönen“ Bilder, die Merkel meinte!

    Sorry, ich kann nicht mehr anders, um nicht ganz zu verzweifeln.
    Mein Mitleid hält sich auch schon stark in Grenzen. Man stumpft nur noch ab.

    Diese „Deeskalierungsschiene“ der Polizei rächt sich steigernd bei jedem „Einzelfall“ potenzierend, bis ins Gleisbett, wo Schienen eben hingehören!
    Merkt euch das, ihr „Freunde & Helfer“ !

  170. Ich war ungläubig überrascht mit welcher Unverfrorenheit soeben in B 5 aktuell (bayrischer Rundfunk Nachrichtensender) berichtet wurde: „Es handelt sich um einen 37jährigen Deutschen“
    Mit einer viertel Sekunde Kunstpause vor dem Wort ‚Deutschen‘, wurde das gesprochen – damit die Betonung besser raus kam. Aber allein schon, wenn ich „Messer“ höre, werde ich skeptisch.

    Ah nee, die Kunstpause vor ‚Deutschen‘ sollte die Hörer aufmerksam machen, dass das ironisch gemeint war. Jetzt hab ichs, so war es gemeint. Hahaha.

  171. @bjornhocke-fan
    Schön und gut. Und was hat die Polizistin in der Zeit gemacht? Zugeschaut?

  172. Oh Hilfe! Warum hat sie nicht schon lange lautstark gegen das was hier läuft protestiert? Diesen Fehler bezahlt sie jetzt vielleicht sogar mit ihrem Leben!

  173. Um 14 Uhr Pressekonferenz der Münchner Polizei.

    Ich denke, daß N24 die PK übertragen wird.

  174. Wie kann man denn bitte so saublöd sein und sich die Dienstwaffe entreissen lassen.
    Ist mir unerklärlich.
    Die deutschen Doofbullen dürfen doch eh nicht auf Kriminelle schießen, zumindest nicht gleich, erst nach einem Warnschuß. Und dann wenn sie einen zufällig treffen, haben sie noch interne Ermittlungen am Hals.

    Was ich sagen will: kann man denn diese Pistolenhalfter nicht so gestalten, das nicht jeder dahergelaufene Trottel einem die Pistole entreissen kann ? —-Für mich unerklärlich

    Und für mich gehört sich ein(e) Polizist(in), der/die sich die Waffe entreissen läßt, sofort vom Dienst suspendiert. Als Gefahr für die Öffentlichkeit.
    An Dusseligkeit nicht mehr zu überbieten !

  175. Obiges Post soll nicht die bedauernswerte junge Frau diskreditieren. Sie ist ein weiteres Opfer einer verkommenen Politikerkaste. Vielleicht wacht wenigstens der eine oder andere ihrer Kollegen auf.

  176. So sieht es aus, besser kann man Realität und Vertuschung durch die kriminelle Schweinejournaille nicht gegenüberstellen. Ihr Post sollte an alle Lügen- und Hetzmedien verschickt werden, vielleicht wird dann wenigstens der eine oder andere rot vor Scham!

  177. Hier in den Niederlande hat die polizei eine neue Masche““der tater war unterzuckert“‚!

  178. Interessant auch; der „deutsche Staatsbürger“ soll in Deutschland „aber“ nicht angemeldet sein….

    Hääääää ???????
    Wie getz ???????

    Nix versteh….. kopf_kratz….. Ratlos (????????)

  179. Auf schnelle Reaktion hin hat es schon erste positive Ergebnisse bei Polizeieinsätzen gegeben.
    Denn nachdem auf dieses Kopfschuss-Desaster hin Polizisten und Polizistinnen anstatt
    mit Pistolen, mit Butterbroten ausgestattet wurden, kam es in München-Hasenbergl
    wiederum zu einem Vorfall. Als einem Ordnungshüter sein Dienstbutterbrot
    entwendet wurde, als er wiederum in´s Gleisbett der S-Bahn gerangelt wurde und
    nun versuchte da heraus zu krabbeln.
    Mit dieser gemopsten Dienstwaffe wurde dann eine Polizistin wiederum am Kopf getroffen.
    Die gute Nachricht: Zum Glück gab es dieses mal nur leichten Personenschaden an der Frau.

  180. Schubsen .. das hab ich als Kind mit meinen Schulkameraden auch immer gemacht ^^

  181. Übrigens, in den Online-Zeitungen ist nicht zu lesen, dass die Polizistin tot ist (nach wie vor lebensgefährlich verletzt).
    Darum hoffe ich mal, dass sie noch am Leben ist.

  182. Das haben die verblödeten Einwohner schon selbst angerichtet. Die haben diese kriminellen Doofbacken zum wiederholten Male hingewählt.
    Da kann sich schon jeder selber an der Nase packen.
    Soviel Ignoranz und Realitätsferne kann nur in einem doofen Land mit doofen Bürgern entstehen !!

  183. Mein Gott Bi-BastI,
    wenn du do ein Held bist und die Polizisten nicht- dann schreib doch unter Klarnamen . Bist du aus Bielefeld oder bist du bi ??

  184. Offenbar hat sie ja auf den Neger geschossen aber wohl nicht richtig getroffen.
    Ob sie bei einem Weissen wohl besser gezielt hätte?

  185. Bei Hartgeld lese ich gerade dass die Lügenmedien mal wieder aufgeflogen sind.
    37 jähriger Deutscher – ein Kohlenmohr wars steht jetzt in Hartgeld

  186. Jetzt heißt es konkret im Barischen Dummfunk (B5 aktuell): „Anschließend flüchtete der 37-jährige Deutsche“

    Falls später öffentlich bekannt würde, dass er nur einen deutschen Pass hat, wäre das eine Blamage für die öffentlichen Staatssender, weil auch unbedarfte Hörer dann wüssten, was man ggf. unter dem Begriff ‚Deutscher’ zu verstehen hat – wenn er vom Staatfunk oder den Staatsmedien genannt wird.

  187. Klar war es ein “ Deutscher „, ein Urdeutscher–und jetzt geht bitte in Sack und Asche ihr Naatzies !!

  188. Nein, es wird gar nichts geschrieben- war nur von regionaler Bedeutung.
    “ es gibt hier nichts zu sehen, weitermachen! „

  189. Das linksversiffte Provinzblatt in Nürnberg berichtet so:

    Schießerei in S-Bahnstation bei München: Mehrere Verletzte

    ***http://www.nordbayern.de/

  190. Und die Niederländer sind überzuckert, mit so einem weißen Pulver, nennt sich glaub ich Schnee oder so…

  191. Sowas blödes dass bei Antenne Bayern das Missgeschick mit der Augenzeugin passiert ist.
    Vermutlich haben wir den Code 291 längst von den Schweden übernommen.

  192. ein Deutscher, ein Bayer und ein Mann.
    Damit war die 100% ige Identifizierung möglich .
    Da der war´s
    …und versucht auch noch durch Wegfliegen zu fliehen (*voll niederträchtiger deutscher Mann*)

  193. Jetzt PK auf N24, ob da der Name , der Migrationshintergrund und die Religion genannt wird. Zu 100 Prozent nicht. Und von der merkelhörigen kriminellen Schweinejournaille wird auch nicht nachgefragt werden. Und so denken die meisten dummen Deutschen: Deutscher tötet Polizisten. Deutsche sind böse. Lösung: mehr muslimische Goldstücke.

  194. ZDF hat soeben ergänzt: „Deutscher aus Oberbayern“…
    KRASS, wenn sich das jetzt wirklich als Lüge herausstellen sollte!

  195. Ja wat nich all gibt……

    Wo lässt der sich denn sein HIV überweisen ?
    ….ich ahne es schon; – auf sein Konto !

  196. Auf Antenne Bayern meldete sich die Augenzeugin „Kathrin“, die in der S-Bahn saß:
    „Der Täter hat in der S-Bahn schon einen Fahrgast angegriffen.
    Der Täter hat dunkleren Hauttyp, dunkle Haare, südländischer Typ.“
    Sprecher: „Sprach er deutsch?“
    KAtrin: „Nein, nur gebrochen, er hat sich sonst in englisch unterhalten.“
    https://twitter.com/hashtag/AntenneBayern?src=hash

  197. Wahnsinn

    Opfer von Hasskriminalität bekommen in Berlin Bleiberecht

    13.06.17 | 11:27 Uhr

    Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) will die Bleiberechtsregelung für Opfer von Hasskriminalität ändern. Zumindest für die Dauer eines Strafverfahrens sollen sie geduldet werden. Bedingungslos ist die Regel allerdings nicht.

    Ausreisepflichtige Ausländer, die Opfer rechter Hasskriminalität werden, sollen in Berlin Bleiberecht bekommen. Das kündigte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Dienstag zur Innenministerkonferenz in Dresden an. Er habe die Ausländerbehörde angewiesen, sie und ihre nahen Familienangehörigen für die Dauer des Strafverfahrens zu dulden. Danach sollen sie – je nach Ausgang des Verfahrens – im Härtefallverfahren eine Aufenthaltserlaubnis bekommen.

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/06/opfer-von-hasskriminalitaet-bekommen-in-berlin-bleiberecht.html

    muss man nur 1+1 zusammenzählen, was da alles konstruiert werden kann

  198. Immer wieder erstaunlich was Merkeldeutsche bzw. Buntdeutsche schon ganz früh am Morgen derart in Rage bringt.

  199. Ich schau grad Ntv. Die Polizei lügt doch schon wieder wenn sie den Mund nur aufmacht.

    Jaja Deutscher in Bayern geboren…verarschen kann ich mich selber.

  200. Ich sah das auch, via Bild-online.
    Und just in dem Moment wo mehr über den Täter gesagt wurde, gab es eine Ton-Störung bei mir.
    War das nur bei mir so, oder war das allgemein so?

  201. Ich kann diese betroffenen Schweineprister der Polizei bei der PK nicht mehr sehen. Es ist typisch deutsch in der S-Bahn auf Englisch Fahrgäste anzupöbeln, einen anderen Fahrgast blutig zu prügeln und einen Polizisten ins Gleisbett zu schubsen. Das erinnert mich eher an Merkels Goldstücke! Diese Falschberichterstattung ist schon kriminell! Man höre sich die debilen Fragen der Schweinejournaille auf der PK an, unglaublich!

  202. Die Reporter sind auch Weicheier…. warum fragen die nicht: War es Passdeutscher oder nicht?

  203. Bi-BastI, halt mal den Ball flach.

    Wenn es eine höhere Chargen in der riesigen Hierarchie der Exekutive getroffen hätte, Angefangen von Innen-
    und Justizminister bis zuden linksgrünverstahlten Richtern, und auch Polizeipräsidenten, dann könnte ich deinen Hass auf „die Polizei“ noch teilweise nachvollziehen.

    Aber die Polizisten war auf der untersten Stufe der Hierarchie tätig.

    Einfache Beamten sind nicht in der Lage, so dermaßen verkommene Zustände in diesem Land mal eben wieder geradezurücken, selbst wenn sie das von Herzen wollten, weil sie die Scheiße jeden Tag auslöffeln müssen. Dazu müssten sie sich organisieren. Was auch gleich wieder interne Spitzel und Bücklinge aufscheuchen würde.

    Ein Putsch kommt niemals von einfachen Soldaten oder eben von den untersten Diensträngen. Da stecken IMMER und zwar federführend und maßgeblich hohe und höchste Offiziere und Führungsränge dahinter.

    Arbeite dich also gerne an den Scheißkerlen mit den vielen Sternen auf der Schulterklappe und am Kragenspiegel ab, die dieses Land wohlwollend in die Grütze reiten lassen. Aber verschone einfache Beamte, die einem immer gefährlicheren Dienst verrichten müssen, mit ihren unsäglichen Einlassungen.

  204. Code 291….
    Laut Augenzeugin hat der Dunkelpigmentierte nur gebrochen deutsch gesprochen.

  205. Aus der Presekonferenz:
    Der Täter ist in Deutschland geboren, aber nicht in Deutschland gemeldet.
    Im Jahr 2014 wurde er wegen Cannabis-Besitz festgenommen.

  206. Was soll das denn mit der Pressekonferenz?!?!?

    Immer wenn kein Name genannt wird, wie z.B. Hans P. oder Helmut W., dann ist es zu 99% einem Täterkreis zuzuordnen.

  207. Die könnten die Öffentlichkeit darüber aufklären, ob der Täter einen MIGRATIONShintergrund hat!

    Darauf kommt es doch an! Was sagt ein deutscher Pass schon aus? Den kann auch ein Ägypter oder Somali in der Tasche tragen.

    Dann ist es zwar formal „nicht falsch“, von einem „deutschen“ Staatsbürger zu reden, in Wahrheit aber EBEN DOCH, und zwar gleich, ob der in einem bayerischen Bierzelt wohnt, oder im Failed State „Berlin-Neukölln.

  208. Bi-BastI 13. Juni 2017 at 14:30
    @Kreuzritter

    Kann Euch 100% zustimmen!
    Lügner nur wenn sie ihr Maul aufmachen!

  209. Immer , wenn kein Name genannt wird, wie z.B. Hans H.oder Peter W. oder, oder, oder ist die Tat einer ganz bestimmten Tätergruppe zuzuordnen.

  210. „und einen Polizisten ins Gleisbett zu schubsen.“

    Nicht nur das, sondern er versuchte den Polizisten genau in dem Moment ins Gleis zu schubsen, als gerade eine S-Bahn einfuhr (Info aus der Pressekonferenz).
    Also war das bereits ein Mordversuch.

    Der Täter hat das Magazin des Polizisten leergeschossen.
    Getroffen wurde die Polizistin am Kopf und zwei Personen am Bein und am Arm.
    Eventuell hat er auch auf die gerade einfahrende S-Bahn beschossen.
    Dann wäre das ein Terroranschlag gewesen.

  211. „in Deutschland geboren, aber nicht in Deutschland gemeldet“
    Finde den Fehler

  212. Gemerkt hätte die das schon, aber wohl erst nachdem sie eine Kugel im Kopf gehabt hätte!

  213. Dabei ist das doch die „sicherste Stadt Deutschlands“, hat der HERMANN – Minister des INNEREN erst neulich verlautbart…………..Joleradiöööööööööööööööööööh……;-)

  214. wie soll das gehen: Täter ist Deutscher, hat keinen Wohnsitz in Deutschland und stammt aus dem Oberland ?? Wenn er keinen Wohnsitz hier in Deutschland hat, wie soll er von woher stammen ?? Gehen wir mal davon aus Passdeutscher aus Arabien

  215. Schluss damit. Keiner dieser Büttel kann sich mehr rausreden

    SCHLUSS DAMIT.

    Dann sollen sie eben ihre Vorgesetzten verhaften. Deine Ausreden sind schon kriminell.

    Keiner von diesen Bütteln kann sich mehr rausreden. Niemand. Schluss.

    Verbrecher sind es ohne Ausnahme. Verbrecher die daneben stehen während unsere Kinder gequält werden… aber großes Maul bei Rentnern usw.

    Bist du selbst so ein feiger Büttel der sich rausreden will?

    Polizisten lügen wenn sie den Mund aufmachen.

  216. Mir auch aufgefallen! Die Rumeinerei war kaum zu ertragen… wie sie sich winden und rumdrucksen mussten…. !!
    Aber wenn da (angeblich) ZWEIHUNDERT (!!!) Zeugen rumstanden, muss doch EINER Klartexte sprechen oder ein verwackeltes Handy-Video von dem Neger hochladen, der da einen Polizisten ins Gleisbett schubst und dann die Waffe leerschiesst!

  217. Hiess es nicht mal, die Beamten hätten mittlerweile Pistolen mit nem Fingerabdruckscanner, damit die gar nicht abgeschossen werden können, wenn nicht der offizielle Eigentümer die in der Hand hat.

  218. Nö, diese „einfachen Beamten“ die „nur Befehle befolgen“ sind diejenigen die das System am Laufen halten. Und dass auch gerade die untersten Dienstgrade gerne den dicken Max machen wenn sie die autochthone Bevölkerung schikanieren können habe ich selber schon erleben dürfen.

  219. Verkneife mir jetzt mal einen Kommentar zu „dunkel pigmentiert“ ^^
    Aber zur Polizei definitiv nicht. Es kann nicht sein, dass sich ein Polizist in einer Konfliktsituation die Waffe entreißen lässt. Was sind denn das für Polizisten? In den USA gibt es sofort die „Go down“ Aufrufe und zwar mit gezogener Waffe. Kommt es zum Widerstand wird geschossen, entweder scharf oder mit dem Taser.
    Unsere verweichlichte Deeskalationsstrategie der deutschen Polizei ist bei der heutigen Gefahrenlage völlig falsch, fahrlässig und leichtsinnig. Es muss auf jeden Fall härter und entschlossener reagiert werden. Ein desaströser Polizeieinsatz, mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

  220. Ein Deutscher oder noch besser „Oberbayer“, der aber NICHT in Deutschland gemeldet ist ?!?!?
    Wollt Ihr mich veralbern!
    Warum eigentlich in JEDEM Sender und in JEDEM News-Outlet die explizite Betonung auf „EIN DEUTSCHER“! Sonst verteidigt Ihr doch immer, „dass die Nationalität nur gennant wird, wenn sie für den Tatverlauf“ hilfreich und notwendig ist…. Wieso ist das jetzt plötzlich hier der Fall, komm Herr Kniffke, mach mal dein Schandmaul auf !!!

  221. #Selbsthilfe

    Wenn das nur „Briten“ wäre, wäre das „Problem“ genau genommen gleich NULL……..
    aber die ganzen MUSELS, die mittlerweile mit deutschen Pass herum rennen, dann aber für den Diktator Erdogan stimmen……….
    wenn das kein ALARM ist für jeden Halbdoofen, dann ist jede Rettung verloren.
    Und genau so ist es ja: Die verteidigen weiterhin diesen Doppelpass-Irrsinn!

    Das sind offensichtlich alles Psychopathen………….in suizidaler Endzeitstimmung!

  222. In jedem andern Fall würde dann korrekt berichtet werden „ein in Frankreich wohnender Deutscher“ oder „ein in England wohnhafter Deutscher“…. Mal wieder die systematischen Lügen enttarnt !
    Vermutlich ein magrebianischer Asylbetrüger aus Tunis, Marok oder Algier, der hier illegal seit Jahren sein Unwesen mit „Kleinkriminalität“ – siehe Drogengeschäfte – betreibt und längst ausgeschafft gehört werden musste!

  223. kleinerhutzelzwerg 13. Juni 2017 at 14:04

    ZDF hat soeben ergänzt: „Deutscher aus Oberbayern“…
    KRASS, wenn sich das jetzt wirklich als Lüge herausstellen sollte!
    ——–
    Der Zusatz „Oberbayer“ bedeutet so viel wie Urbayer wenn ZDF das bringt. Und Urbayer kann bis ins Kaiserreich sich hinziehen. Wer sagt jetzt die Wahrheit „Kathrin“ auf Antenne Bayern oder ZDF. Zwischen Beiden liegen krasse Gegensätze.

  224. Ebenso wenn nichtmal ein verpixeltes Bild gezeigt wird. Verpixeln hilft ja bei Negern nichts.

  225. Spekulieren bringt NIX. Ohne FAKTEN läuft NIX.

    Allerdings ist der „Filter-Info-Modus“ natürlich höchst verdächtig………..so weit, so schlecht!

  226. Und vor allem sind das Beamte, die dürfen nicht streiken. Diese Leute müssen den Mist ausbaden, den obere, viel besser bezahlte Ränge angerichtet haben.
    Außerdem habe die auch wie viele von uns eine Familie zu ernähren, da ist Vorsicht angesagt.
    Im Grunde sind Beamte die ärmsten Schweine der Gesellschaft. Die müssen mit den Wölfen heulen, sonst sind sie weg vom Fenster !

  227. Würde mich jemand fragen, würde ich für das ***********************bereits an der Grenze plädieren!;-)

  228. Gaddafi hatte EIBGARDE die – ausschliesslich – weiblich war. Eine Art weibliche „Ninjas“…..;-)

    Frauen sind nicht das eigentliche Problem. Das wahre Problem ist

    1. die Einstellung geprägt von Naivität und Leichtsinn
    2. Unzulängliche und inkonsequente Selbstschutzvorschriften

    Alles viel zu lasch, damit „politisch-korrekt-weichgespült“ und damit schlussendlch HOCHGEFÄHRLICH für die Beamten………

    MERKE: „Politische Korrektheit“ ist LEBENSGEFÄHRLICH! Für Polizisten genauso wie für das ganze Volk!

  229. der Täter soll schwarz pigmitiert ausgesehen haben,wie es eine Augenzeugin schilderte gegenüber Antenne Bayern..
    Schnell veröffentlichte man aber,dass der Täter eine deutsche Staatsangehörigkeit hatte.

    Dies kann ja sein.,wenn man bedenkt,dass man jedem Muslime die Doppelstaatsbürgerschaft quasi hinterher wirft.
    Die islamistischen Terroristen in Großbritannien hatten ja auch meistens die britische Staatsbürgerschaft.

    Dass diese aber keine Bio-Briten sind,weiß ja auch jeder.
    Wer islamische Wurzeln hat,trägt diese auch in seinem tiefsten Inneren..

    Diese kann man auch mit einem Doppelpass mal so einfach entfernen,oder??

  230. Der Wilde aus Shitslamien hat diese Frau erschossen,weil sie als Frau einen Beruf ausgeübt hat,der in Barbaristan nur für Männer gedacht ist,er empfabd es wohl als Ketzerei gegenüber seinem Blutgötzen,dass in Deutschland Frauen mit Männern gleichgestellt sind und nicht wie Tiere behandelt werden. Diese triebgesteuerten Affen ticken doch alle gleich:Sie hassen den Westen,weil wir anders sind,wollen uns aber noch ausräubern,bevor sie angreifen.Wie lange soll diese Farce von einem RRRechts-ääähhhm ich meinte Linksstaat noch so weitergehen?Werden die Leute immer noch pennen,wenn hier eine Atombombe von Terroristen gezündet wird?(„Dank“ Angela Ferkel ist die Gefahr durch Atombomben-Attentäter durchaus real geworden)Werden die indoktrinierten Massen sich dann immer noch einreden,es hat mit nichts und nichts und mit wieder nichts zu tun?
    Eines sach ich schon mal vorweg für die linken Idioten,die „den Feind ausspionieren wollen“:

    WIR HABEN EUCH GEWARNT! *hebt mahnend den Zeigefinger*

  231. Mit dieser gemopsten Dienstwaffe …
    wolaufensie 13. Juni 2017 at 13:40

    So ein Schlingel aber auch, mopst einfach die Wumme. Da haben unsere Ordnungshüter aber dumm aus der Wäsche geguckt. So ein Lauser aber auch, ts ts …

  232. Ich bin 100 mal mutiger als diese Verbrecher.

    Hier kannst du mal sehen was BRD Polizisten an Verbrechen an unseren Kindern vertuschen:

    http://arbeitskreis-tristan.de.tl/

    Da steht auch mein Klarname. Und den von einem Polizisten der Kindermördern deckt… der wurde ins hessische Innenministerium befördert. Bitte verbreiten damit niemand mehr sagen kann davon hätte er nichts gewusst….

  233. In diesem antidemokraischen LÜGENSYSTEM muß man MIT ALLEM rechnen, was sich sonst nur der Leibhaftige höchstpersönlich ausdenken würde.

  234. „Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, ABER Wir können sie zwingen immer dreister zu lügen!“

  235. Wieso stimmt doch. Mag es jeden Tag tausende von Moslems dahin gemetzelte Deutsche geben, wenn es kein Terrorakt war, sondern nur blanker Hass und Gewalt, ist es nicht der Rede Wert. Gewalt, Mord und Totschlag, Raub und Vergewaltigung, also der Islamo-Afro Terror auf unseren Straßen und Städten, sind doch kein Problem, sondern nur der „islamistische Terror“. Neben der alten Nazikeule der neue wisch-und-weg Neusprech-Begriff. 😀

  236. @ Freak Wentist

    Du BRD Polizist? Kritikunfähig… großes Maul bei Rentnern aus der Wohnung werfen… keine Eier in Köln.

  237. Ritterorden 13. Juni 2017 at 14:52

    Ebenso wenn nichtmal ein verpixeltes Bild gezeigt wird. Verpixeln hilft ja bei Negern nichts.
    __________
    Doch ich habe mal ein verpixeltes Fahndungsbild (U-Bahn o.ä.) gesehen, wo das Gesicht weiss verpixelt wurde, weiter unten hat man dann die schwarzen Griffel gesehen.
    Kein Quatsch!
    🙂

  238. Das ist täglicher und trauriger Alltag in den Gefängnissen.

    Dort sollte man ein halbjähriges „Praktikum“ machen MÜSSEN, bevor man KanzlerkandidatIN werden darf………sofern dann noch (er)lebt…..,-)

    Ich bekomm jetzt den INNOVATIONSPREIS am schwarz-rot-goldenen Bande, nicht wahr?;-)

  239. Wenn extra auf die deutsche Staatsbürgerschaft hingewiesen wird, kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich um einen … handelt.

    Bei Biodeutschen wird in der Regel der richtige Vorname genannt.

  240. Die brauchen die ganze Kohle jetzt für die Landnehmer und Invasoren und zum Durchfüttern der Schwerstkriminellen und Terroristen!

  241. @Joseph Pistone

    Da würde mir gerade der „ZEWA-Terror“ einfallen.
    Mit einem Wisch ist alles weg.

  242. 365 Tage mal 16 Bundesländer mal zwei im Quadrat geteilt durch 7,5 multipliziert mit der dreigeteilten Wurzel aus der Additionssumme dividiert durch die Axtspitze……..;-)

    = Gesamtzahl aller „Einzelfälle“ 2017

  243. @rookie

    Sie unterstellen der Beamtin, sie hätte zugeschaut, während ihr Kollege mit einem Angreifer am Boden kämpft. Natürlich ist das diskreditierend. Was denn sonst?

  244. Hört doch endlich mit dem schwachsinnigen GENÖLE und Bashing auf die Polizistin auf.
    Seid ihr alle BESOFFEN?

    Die Polizistin hat ihren Dienst getan, und sich dabei einem kriminellen Barbaren in den Weg gestellt, um andere zu schützen.
    Dabei wurde sie ERSCHOSSEN, weil der SCHWERKRIMINELLE es geschafft hat, sich der Dienstpistole des Kollegen zu bemächtigen und damit auf die Polizistin geschossen hat.
    Was zum Teufel gibt es da an dieser bedauernswerten Polizistin herumzumäkeln, die unser aller Mitgefühl und vor allem ACHTUNG und RESPEKT verdient hat!
    Manche hier im Forum haben wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank! Herrchaftszeitn……..!

    1

  245. Selbst wenn der Täter einen deutschen Pass hat, schreibt man nicht noch zusätzlich „Oberbayer“ sondern Deutscher mit ausländischen Wurzeln.

  246. Der Satz „es bestand keine Gefahr für die Bevölkerung“ finde ich immer am Besten. Zwei Passanten wurden angeschossen, aber keine Gefahr.

  247. Was stimmt denn nun?

    Auf Antenne Bayern meldete sich die Augenzeugin „Kathrin“, die in der S-Bahn saß:

    „Der Täter hat in der S-Bahn schon einen Fahrgast angegriffen.

    Der Täter hat dunkleren Hauttyp, dunkle Haare, südländischer Typ.“

    Sprecher: „Sprach er deutsch?“

    Katrin: „Nein, nur gebrochen, er hat sich sonst in englisch unterhalten.“

    Quelle: https://twitter.com/hashtag/AntenneBayern?src=hash

  248. Hängt die Waffe eines Polizisten eigentlich grundsätzlich nur lose im Halfter? Und dann, war die Waffe des Polizisten entsichert? Kann mit Polizeiwaffen jeder rumballern, wie er will oder muss man schon wissen, wie mit Waffen umzugehen ist?

    Auf dem Fest „Karneval der Kulturen“ jüngst in Berlin hat eine Polizistin einen Schwarzen mit dem Rücken zu ihm angetanzt. Sie konnte also nicht sehen, was hinter ihr passiert. Hätte man ihre Waffe auch so ohne Weiteres entwenden können, um dann problemlos damit rumzuballern?

  249. Keiner der allermeisten hier saudumme und abschätzige Kommentare zu den Polizisten hat auch nur die geringste Ahnung davon, in welch schwieriger Lage sich diese in solchen Situationen befinden.
    Dumme Sprüche loszulassen kann jeder BESOFFENE! Aber in ener solchen Situation richtig handeln und dann auch noch bestehen die Allerwenigsten.
    Dieser Polizistin gebührt in allererster Linie unser aller Respekt, verdammt nochmal!

  250. +++ EIL +++

    OT

    Bedrohungslage in Nürnberg: Polizei riegelt Münzplatz ab

    Sondereinsatzkräfte der Polizei vor Ort – Mann soll Waffe haben – vor 18 Minuten

    NÜRNBERG – Großeinsatz in der Nürnberger Innenstadt: Teile des Zentrums wurden am Dienstagnachmittag von der Polizei abgeriegelt. Offenbar eskalierte dort ein Streit, ein Mann soll eine Waffe haben, sagen Zeugen. Sondereinsatzkräfte der Polizei sind vor Ort.
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/bedrohungslage-in-nurnberg-polizei-riegelt-munzplatz-ab-1.6245172

  251. All unsere FEIGEN, rückgratlosen und Political-Correctness-Dummschwätzer-Politclowns, die verhindern und verbieten, daß Polizisten in solchen Angriffsituationen OHNE zu ZÖGERN und SOFORT schießen dürfen auf diese AGGRO-Bestien, sind unmittelbar, direkt und höchstpersönlich verantwortlich für den Tod dieser Polizistin und vieler anderer ebenso, genauso wie für die unzähligen verletzten Polizisten.

    Darüber sollte vielleicht jeder mal nachdenken!

  252. jau
    Böse sind nicht nur die, die Böses tun,
    sondern auch jene, die das Böse zulassen!

    Übrigens:
    Die gut abgerichteten und unterwürfigen Bayern haben nicht mal die Eier für solch eine Aktion.

  253. ist mir doch egal wie alter dieser „Deutsche“ ist, mit dieser Angabe beginnt die Verharmlosung!!!
    Mich interessiert ob diese Tat mal wieder auf Merkels Konto geht !!!

  254. @ Made in Germany West:

    Nehmen Sie es nicht persönlich, aber ihre Fragen sind symptomatisch für einen Deutschen (wahrscheinlich unter 40 und keinen Wehrdienst geleistet).
    Die neuen „wertvoller als Gold“ fragen das nicht, die wissen es. Oder probieren es einfach aus.

    Wer den künftigen, brutalen und darwinistischen Überlebenskampf in diesem Land gewinnen wird, steht für mich inzwischen leider außer Frage. Außer das Ausland holt uns (wieder einmal) aus der Scheiße.

    Wer den zukünftigen

  255. Die Polizistin wird leider nie wieder so werden, wie sie vorher war. Siehe Michael Schumacher.
    Traurig.

  256. Das war bestimmt der Eder, Sepp. Der fährt immer mit ’nem Messer in der S-Bahn.

  257. Soll ein Polizist, der vielleicht eine Familie zu ernähren und ein Haus abzubezahlen hat, einfach den Dienst quittieren, weil ihm – aller Wahrscheinlichkeit nach Merkels und Seehofers Rechtsbrüche genauso wenig schmecken wie jedem anderen? – und dann mit der ganzen Familie pleite gehen? Was sind das für abstrure Gedankengänge hier?
    Es ist unerträglich!

    Der Polizist kann doch auch nix für (im Gegenteil, er mu0 noch den Kopf hinhalten!), dass unsere Regierungs-Verantwortlichen skrupellose Rechtsbrecher sind,

    die vom komatösen Schlafmichel vermutlich dann noch WIEDERgewählt werden, wenn deren Gäste die eigene Tochter vergewaltigt oder gleich umgebracht haben.
    So ist das nun mal in einer Demokratie. Die Mehrheit entscheidet, und sei die Entscheidung noch so grottendämlich und grenzdebil! Das ist wie in den USA. Dort wurde – demokratisch – ein Volltrottel zum US-Präsidenten gewählt. Sollen deshalb alle Polizisten dort den Dienst quittieren? Oder alle Militärs?
    Oder alle Krankenschwestern?

    Das ist doch das eigentliche ELEND und PROBLEM, das uns alle umtreiben MUSS, wenn wir noch Herr unserer Sinne sind!

  258. Ich wüsste nicht wann uns das Ausland schon Mal „aus der Scheisse geholfen“ hätte.
    Diese nationalmasochistische Denkweise ist unser Problem.

  259. Wenn man solche Kreaturen nicht näher als 5 Meter an sich heran läßt, muß man seine Waffe nicht sichern.

  260. Naja, so langsam dürfte es auch den zivilisationsverwöhnten Sozialromantikern begreiflich werden, warum in arabischen und afrikanischen Knästen Menschenrechtsverbrechen begangen Gefangene so behandelt werden, wie sie nunmal behandelt werden.

    Knastologen sind meist am unteren Ende der Zivilisationsleiter im jeweilgen Land zu verorten und verrohte Täter aus eh schon minderzivilisierten Regionen stellen eine echte Herausvorderung an unsere Kuschelknäste dar.

  261. Das Ausland hat uns erst damals in die Scheisse geritten.

    Das Gute ist: Dreckige Engländer und Franzosen ist es vergangen sich als Sieger zu fühlen.

    Das ist denen vergangen 😉

    Dann eher noch Polen und Tschechien, die sind zumindest weiß geblieben.

  262. Na klar. Wer sich auskennt, der kann das. Ekelhaft, dieses Tänzchen beim Karneval „der Kulturen“. Wie diese gesamte Gutmensch-Veranstaltung.

  263. Laut verschiedenen Medienberichten handelte es sich um eine ganz gewöhnliche S-Bahn-Schießerei, die etwas aus dem Ruder lief. Also nichts worüber wir uns Sorgen machen müssten.

  264. @ Ritterorden

    Unser Problem ist, dass 95% der heutigen, biodeutschen und männlichen U25 Bevölkerung vielleicht noch weiß, wo bei einer Schusswaffe vorne und hinten ist, aber das war es dann auch schon.

    Während die „noch nicht solange hier“ Massenimporte ihre erste AK47 schon zum Kindergeburstag bekommen haben.
    Aber wir können uns jetzt gerne über die Nebensächlichkeit streiten ob hier alles Top wäre, wenn die Nachfolger des österreichischen Gefreiten das Sagen hätten.

  265. Dann müßte man doch konsequenterweise die Abgeordneten VERHAFTEN, die es als VOLKSVERTETER dulden und zulassen und dabei tatenlos zusehen, wie eine Kanzlerin und Konsorten geltende Gesetze BRECHEN, ohne einzugreifen! Und die JUSTIZ, diese linksgewendeten und -versifften LASCHIS machen mit!
    Das ist doch der eigentliche SKANDAL, den offenbar keinen im Lande schert.
    Schlimmer geht es doch nimmer.
    Nicht die kleinen Polizisten sind schuld, sondern das ganze gottverdammte, verrottete und verlogene und verbrecherische SYSTEM an der Spitze, welches die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit außer Kraft gesetzt hat.
    Und was sagen 38 % für heute bei Umfragen aus? Wie dämlich und vollsenil müssen Menschen sein, die Merkel unter diesen Umständen ihre „Zustimmung“ erteilen? DAS sind doch die KERNPROBLEMEwie sie schlimmer und erbärmlicher nicht sein könnten!

  266. Über den Freistaat mit dem strammen Landesvaters kann man nur noch den Kopf schütteln!
    Gipfelkreuze werden von muslimischen Asylanten abgehackt, der Seppl von der Nachbaralm sieht nur verängstigt zu, große Touristengemeinden retuschieren auf ihren Prospekten die Kreuze auf den Kirchen weg, um arabische Touristen nicht zu vergrätzen, Polizisten balgen sich auf der Erde mit Drogendealern rum und lassen sich die Dienstwaffen klauen und von den Kirchen flattern schon die ersten IS-Fahnen….Narrenrepublik Germoney…..

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_81422576/hassfurt-unbekannte-haengen-is-fahne-an-kirche.html

  267. Ganz klar ein bairischer Dachdeckerlehrling, der ins Teerfass gefallen ist.

    Man sieht, es gibt immer eine plausible Erklärung für die Diskrepanz zwischen Berichterstattung „Deutscher“ und Realität „Neger Dunkelhäutiger“.

  268. Die Selbstzensur im Presse“kodex“ greift nur, wenn es um den Schutz von Minderheiten geht.
    Merke: In Linksstaaten gelten Mehrheiten offensichtlich nicht für schützenswert.

    Da darf die Presse sogar auf Stürmer-Methoden zurückgreifen und Straftaten einer Ethnie in die Schuhe schieben der der Täter nicht entstammt oder angehört.

  269. Der Täter hieß bestimmt Joseph Xaver Wolpertinger.

  270. Den Kommentar finde ich auch richtig gut:
    „Dann fehlen ja nur noch BMW und Moschee.
    Mal schaun, was eher kommt.“
    🙂

  271. @ Polit222UN

    Das ist Blödsinn. Natürlich tragen „die kleinen Beamte“ schwere Schuld. Hat Merkel diese Leute illegal ins Land gelassen? Nein, es waren die “ kleinen“ Beamten.

    Nein, so einfach lassen wir sie nicht aus der Verantwortung.

    Verbrecher, Verbrecher, Verbrecher!!

  272. Der häufigste Vorname für Buben unter sechs Jahren in deutschen Großstädten ist ………. Mohammed!

  273. Weil die früher Zettelpuppen waren und jetzt lieber im Streifenwagen fahren, damit ihnen nicht die Absätze beim Rumlatschen abbrechen.

  274. Also eine Frau vom Schlage einer Katy Karrenbauer („Hinter Gittern – im Frauenknast) könnte ich mir schon im „Lopizei“-Dienst vorstellen.. 😉

  275. Polit222UN

    Achtung und Respekt für Verbrecher die daneben stehen wenn Merkels Fachkräfte unsere Kinder quälen???

    Was nimmst du für Drogen? Die will ich auch…

  276. Ach so, und die laufen alle mit einem Messer rum? Das glaubst du doch wohl selber nicht. Zum korrekten „Outfit“ des Muselacken gehört immer ein Messer dazu.

  277. Ich kenne solche Arten von Polizisten… lügen wenn sie ihr Maul aufmachen, sogar vor Gericht.

  278. Solche „Schlussfolgerungen“ verbieten sich, solange man nicht den Hauch einer Ahnung von den tatsächlichen Geschehnissen hat!

  279. Mir tut es auch um dieses armes Mädel leid. Unsere Welt verändert sich jeden Tag mehr …

  280. In heiklen Situationen geht man mit dem Wort Oberbayer so leichtfertig um. Wäre es in BaWü passiert und es hätte sich um einen Schwarzwälder gehandelt, hätte man dies auch so veröffentlicht?

  281. Ein Glück, daß ich keine Polizei brauche.
    „When seconds count, the Police is just minutes away.“

    Si vis pacem, para bellum.

  282. Pro ASYL hat gefordert, auch Schwerkriminelle und Gefährder im Land zu lassen!
    KEIN (!) Witz!

    Da bekommt man Schwindelanfälle und Herzrasen inklusive Schnappatmung.

  283. #Ritterorden

    Wenn der Täter nur gebrochen Deutsch sprach, spricht viel für einen Oberbayern………ja mei….;-)

  284. Bi-BastI

    Was willst Du?

    Polizisten, die nach eigenem Gutdünken entscheiden, was Recht und Gesetz ist?
    Die willkürlich nach Tageslaune oder Bestechungsgeldhöhe handeln?

    Für unsere Poliziei gilt Recht und Gesetz, im Idealfall unabhängig von Geldbeutel, Herkunft oder sozialem Stand des „zu Behandelnden“ und das Vorgesetzten-Prinzip, welches sicherstellt, dass Entscheidungen von dazu Befähigten getroffen werden und nicht vom Streifenhörnchen.

    Wenn Dir – wie mir auch – die Umsetzung unserer Gesetze und die Fehlbesetzung der „Befähigten-Posten“ nach Parteibuch nicht gefällt, dann kann die Lösung nicht ein Polizistenaufstand wie im Nahen Osten oder Afrika sein, der nur dem nächsten Aufstand vorangeht, sondern nur der Wechsel der Politiker auf unsere zivilisierte Art, nämlich der demokratischen Wahl.

  285. Ich habe eine bestimmte Hoffnung, dass noch andere Teile des „Gesäßbereichs“ verletzt wurden.

    „Verletzt wurde auch der Täter – im Gesäßbereich. Aufgrund dieser Verletzung konnte ihn die Polizei noch nicht befragen. Er musste zunächst operiert werden.“
    https://www.welt.de/regionales/bayern/article165488580/Das-ist-ueber-den-Taeter-bekannt.html

    Die Krankenhausmitarbeiter werden auch wissen, was für ein (Phäno-)Typ das ist, ich würde diesbezüglich ja Informationen in die Öffentlichkeit streuen. Mit Kommentaren usw.

  286. #Bi-Basti

    Ich bleibe dabei:
    Die allermeisten „kleinen“ Polizisten denken bestimmt wie wir auch.

    Die SCHLIMMEN sind die karrieregeilen Nachobenbücker, die den political-correct-Speech-Modus verinnerlicht haben und die ganze Verlogenheit seiner politischen Vorgesetzten und der skrupellosen Speichellecker-Journaille gleich mit dazu.

    Differenzierung ist nicht schlecht und verkehrt, Pauschalierung dagegen schon!

  287. Polit222UN 13. Juni 2017 at 15:35
    Stimme dir zu .
    Wir kennen die Polizistin nicht ,
    vielleicht „war“ Sie ja eine von uns
    (AfD-Wählerin , bio-deutsch ,
    Islamkritisch geworden durch ihren Dienst an der Front)
    Eventuell hat(te) Sie Familie , Mann und Kinder , Groß-Eltern)
    Ein (Frauen-)Leben und das der Angehörigen wurde kaputt-gemacht
    Und der Polizist , aus dessen Waffe der wohl tödliche Schuss abgefeuert wurde ,
    der ist nun wohl dauer-dienst-unfähig , echt traumatisiert , fürs ganze Leben.
    Polizisten sind doch nur die kleinen Rädchen im Getriebe ,
    die kalte Wut und Häme sollte man sich für die grossen Rädchen aufsparen.

  288. Zustimmung!
    Organisieren die kleinen Polizisten? Die Polizei-Gewerkschafts-Funktionäre sind doch auch linksgewendete, verlogene Bücklinge.

    Am allerwenigsten „Schuld“ haben die einfachen Polizisten auf Streife, die sich täglich mit diesem Dreckspack herumschlagen müssen. Glaubt jemand wirklich , die haben dabei „Spass“ auch nur in homöopathischen Dosen?

  289. Wie kann man einem Polizisten die Waffe „entwenden“? Ich hatte immer gehört, die hätten besonders gesicherte Holster?
    Das kommt bei einer „Rangelei“ raus, wenn eine PolizisTIN dabei ist! Die hatte bestimmt den runden Tisch schon aufgestellt!
    Wenn es doch „nur ein Deutscher“ war, ist ja alles gut! Aber daß der das darf? Das dürfen doch nur Flüchtilanten?

  290. Der war doch angeblich „weitläufig polizeibekannt“ – da müssten die doch ein Bild von ihm haben, denn von jedem kleinen Kiffer machen sie doch eines.
    Solange kein Bild erscheint, glaube ich in dieser „BRD“ nur noch an mich und in GLOCK we trust.

  291. Richtig, so etwas passiert schon seit Jahrzehnten in allen Teilen der Welt.
    Scheißereien mit vorheriger Ranggellei in sind tagtäglich zu beobachten und müssen uns nicht beunruhigen.

    Mich wundert eh dass die Leute hier alle Zeit zum kommentieren haben, müssen die nicht arbeiten oder konsumieren? Es reicht doch um 20:00 Uhr die Tagesschau zu schauen, da wird alles wichtige für den Bürger erklärt.

  292. neine die Waffen sind gesichert im Halfter, so daß man sie nicht einfach so herausziehen kann.
    Aber es ist möglich, daß der Polizist selbst schon ENTsichert hatte, aber aufgrund des körperlichen Angriffs nicht mehr dazu kam, die Waffe selbst zu ziehen……………und bei dem folgenden Gerangel oder Kampf hat es der Kriminelle eben geschafft, selbst dann die Waffe aus dem Holster zu ziehen und so nahm das Unglück seinen Lauf…………man sollte Vorsicht walten lassen mit Urteilen ohne Faktenkenntnis….

  293. Hoffen wir, ihm das falsche „Bein“ wegoperiert wurde………….aus VERSEHEN…..versteht sich…….

  294. Bin schon gespannt auf die machtpolitischen
    tränenlosen extrem-geheuchelten
    Beileidsbezeugungen/Beileidsbekundungen der Drecks-Elite
    zum Tod der armen Polizistin .
    Der immer-selbe kopulierende Hirnfiggg
    wenn die Schuldigen Teflon-Pfanne und „unheilbar unschuldig“ spielen

  295. Die Presse hält die Leute für bescheuerter, als sie sind- oder sie schließt von sich auf andere.
    Jetzt wird schon so getan, als würden Schwarze im Fall ihrer Geburt in Deutschland automatisch Deutsche sein (an dieser Regelung arbeitet die BRD-Regierung zwar sicher mit Hochdruck, aber noch ist es hier eben nicht wie in den USA). Und selbst die Tatsache der Geburt in Deutschland ist in diesem Fall kaum glaubwürdig. (Stichwort: Nicht in der BRD gemeldet).
    Wenn die Augenzeugin (Kathrin) ihrerseits die Wahrheit sagt, und warum sollte sie das nicht tun.

  296. Die Polizei in Bayern hat derzeit folgende Waffen im Gebrauch: Walther P1, Walther PPK und P7.
    Es ist ein spezieller Griff erforderlich um die Waffe aus dem Holster nehmen zu können.
    Zudem ist die Waffe im Normalfall gesichert.
    Der Tatverdächtige muss also über Fachwissen verfügen um diese Waffe
    1. aus dem Holster zu nehmen
    und
    2. fachgerecht zu entsichern.
    Daraus folgere ich dass der Tatverdächtige entweder dementsprechend bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten oder ein Waffennarr ist.
    Die weiteren Ermittlungen insbesondere die Zeugenbefragungen werden zeigen ob bei dieser Personenkontrolle die Grundsätze der Eigensicherung beachtet worden sind.
    Ich hoffe und bete dass sich diese junge Polizeibeamtin möglichst bald auf dem Weg der Besserung befindet.
    Der Tatvorgang erinnert mich stark an den tragischen Tod von Michele Kiesewetter in Heilbronn.
    Meine ganz persönliche Vemutung ist dass es sich bei dem „Deutschen“ um einen Passdeutschen handelt.
    Wäre es ein echter Deutscher hätte die Lügenpresse schon längst den Vornamen veröffentlicht.
    Die neu angeschafften Schutzwesten sollen angeblich auch gegen Beschuss aus AK 47 schützen können, aber die Helme schützen nur gegen Munition aus Pistolen.
    Was ich deswegen von diesen Entscheidungsträgern halte schreibe ich besser nicht öffentlich.

  297. Das Radio meldete: Der Täter war Deutscher aus Bayern
    (Wahrscheinlich Alois Sepplhuber aus Berchtesgaden)

    An die Medien und Regierung: „Leckt mich am Arsch“

    Wo ist die nächste Bürgerwehr wo ich mich freiwillig melden kann ?

    Es reicht !!!!!!!!!!!!!!!!!

  298. Warum verlässt eine deutsche Polizistin während des Ramadan überhaupt ihre Amtsstube. Geht’s noch? Vollkommen unsensible, keine Ahnung von den Sitten unserer Gäste. Das gibt Abzug in der B-Note! (für Heiko: Satire!)

  299. Eine junge Polizeibeamtin ringt mit dem Tod und euch fällt nichts besseres ein als pauschal auf allen Polizisten herumzutrampeln.
    Die allermeisten Polizisten und Polizistinnen machen einen verdammt guten Job und halten für euere Sicherheit tagtäglich ihren Arsch hin. So siehts aus. Verdammt noch mal.
    Ich könnte echt kotzen !

  300. Ich möchte mich noch einmal zu Wort melden nachdem ich ALLE Kommentare gelesen habe, denn es zeichnet sich ein Lager der Polizist_INNEN und ein Lager der „Liberalen“ ab.

    Dazu kann ich nur sagen das die meisten Deutschen mit der POLIZEI und ihren „Ermittlungen“ sowie deren Einsätzen in denen sie nur die Lakaien der Politiker sind noch NIE etwas zu tun gehabt haben!

    Gegen mich ermttelte schon der sogenannte Staatsschutz und ich hatte Kontakt mit anderen Ermittlungsbehörden… als völlig unbescholtener Bürger OHNE Vorstrafen! Nur wg. Islamkritik und Kritik am Regime Merkel…

    Wer erlebt hat was ich erlebt habe würde die Polizei mit anderen Augen sehen… genauso wie alle anderen Kritiker wie Mannheimer + Stürzenberger!!! Zum Thema Frauen und (Kampf-) Einsätzen -bei Polizei + Bundeswehr- habe ich eine klare Meinung: da gehören Frauen NICHT HIN. ENDE!

  301. D-Land verändert sich dramatisch und die gierigen Sozialistenkrallen unserer Kanzler-Diktatorin triefen wieder vor Blut, während rund 90% der Bundeslemminge bereits danach hecheln, im September ein moralisch erhöhtes „weiter so!“ anzukreuzen.

  302. Auch interessant:

    http://www.bild.de/politik/ausland/holocaust/leugner-horst-mahler-wird-ausgeliefert-52164848.bild.html

    So, Horst Mahler wurde also deutschen Beamten ausgeliefert. Wegen Worten wohlgemerkt.

    Interessant, weil ein Vergewaltiger wie Polanski auch mit internationalen Haftbefehl gesucht wurde.

    Dem ist nichts passiert als er in Deutschland eingereist ist. Da habt ihr eure „kleinen Beamten“. Büttel die Vergewaltiger frei herumlaufen lassen aber sofort zur Stelle sind bei Gedankenverbrechen.

    Alles „kleine Beamte“… den Stuss könnt ihr euch sparen.

  303. Es tut mir leid, das hier zu schreiben. Aber einige Kommentare sind unterste Schublade. Das die Polizei ein Instrument dieses abartigen Systems ist, ist unbestritten. Ob aber einem jungen Menschen, wie dieser Polizistin bewusst ist, wem sie eigentlich dient, wage ich zu bezweifeln. Auch sie ist ein Opfer einer irrsinnigen und verbrecherischen Politik. Ich fühle mit ihr und den armen Angehörigen.
    Wenn wir hier auf PI die besseren Deutschen sein wollen und einen entsprechenden moralischen Anspruch erheben wollen, rate ich einigen Mitforisten dringend, ihren „inneren Kompass“ neu zu justieren. Ansonsten wären wir um keinen Deut besser, als die Halunken, die wir als aufrichtige Deutsche bekämpfen wollen.

  304. Wenn ein Vater ausrastet, weil sein Kind vergewaltigt wurde, erschießen deutsche Polizisten ihn.

    Aber wenn sie von irren angegriffen werden, bilden sie einen Stuhlkreis, oder lassen sich mit ihren eigenen Waffen abknallen.

    Dieses Land kotzt mich nur an…

  305. @ Rex Kramer

    Nein, nur wurde es mir wieder bestätigt das Polizisten sogar mit offenkundige Lügen vor Gericht durchkommen.

    Die Polizei hat spätestens in der Kölner Sylvester-Nacht offen gezeigt auf welcher Seite sie steht.

    Nicht auf unserer.

  306. Da müssen wohl, die vom braven zivilen Deutschland der 1990er Jahre verwöhnten Polizisten, ihre Taktiken auf buntdeutsche Verhältnisse des 21ten Jahrhunderts anpassen . Der Deutsche bürger hat sich im Überlebenskampf schon angepasst. Er ist devot geworden, hat mit sich machen lassen.
    Kritik bezieht mich mit ein.

  307. Dann müssen sie eben Widerstand leisten. Keine Ausreden. Zählt nicht. Weißt du ja.

    In Südkorea wurde die Präsidentin auch verhaftet. Und da ging es nur um Geld.
    Woran hakt es denn? Sind BRD-Büttel-Bullen zu dumm der Merkel Handschellen anzulegen oder zu feige?

    Oder zu korrupt und zu sehr in Merkels Verbrechen schon verstrickt??

    Woran hakt es ?

  308. axtschwingende Irre, Rucksackbomber, schiesswütige, Kindermordende Konvertieten…
    Nicht Bagdad, Nicht Beirut, aber alles in Bayern..

    Danke Horst, vor allen Dingen gilt der besondere Damk dafür dem besten Innenminister im Universum Herrmann. Danke auch an die wachkomatöse Basis der Vollhonk CSU

  309. Sicher – die Polizistin ist zu bedauern.
    Aber wie bei vielen anderen Terroropfern wird auch sie schnell „abgehandelt“ werden.
    Nicht unbedingt von PI oder Lesern – aber das System hat hier ein vitales Interesse.
    Und die Kommentare: bei dem rumeiern der Medien und Polizei ist es doch nur zum Kotzen.
    Es soll etwas verschleiert werden. Ganz klar.

  310. Dieses Rumgeeiere hinsichtlich der Identität des Täters ist mehr als verdächtig. Ich tippe mal auf einen Hartz IV-Empfänger mit Migrationshintergrund…

  311. Die sofortige Betonung im Mainstream, daß es sich um einen 37-jährigen Deutschen handelt, erscheint mir sehr verdächtig. Ich bin gespannt auf ein Bild und die Eltern des Mannes.

  312. Dass in Deutschland ein Polizist vor eine einfahrende S-Bahn geschmissen wurde (Mordversuch 1) und eine Polizistin höchstwahrscheinlich lebenslang arbeitsunfähig geschossen wurde (Mordversuch 2) ist dem Drecks-ZDF in seiner Hauptnachrichtensendung „heute“ – KEINEN Aufmacher wert!
    Aber: Trump-Bashing: DAS ist natürlich wichtig! im fernen USA…
    Auch Nawalny ist wohl wichtiger – im fernen Russland…
    Gerade 19:07 Flüchtlingsverteilung … (Die klugen Tschechen haben nur 12 Rapefugees aufgenommen…) immer noch nix zum Polizistenmord…
    Ah, jetzt um 19:12 wird das Thema in ca. 30 Sekunden eher lästig schnellstens nach-ge-richtet abgearbeitet. E-k-e-l-h-a-f-t!!!

  313. Weil Männer sich die Waffe entreißen lassen und die Frauen dann auf den Täter schießen.
    Darum.

  314. @ nicht die Mama

    „Für unsere Poliziei gilt Recht und Gesetz,“

    HAHAHA….bist du besoffen? Genau das gilt eben nicht mehr.

    Nur noch Willkür. Und deine demokratischen gefälschten Wahlen kannst du dir sonstwo hinstecken.

    Demokratie ohne Volksentscheid ist ein Verbrechen

  315. Tapfere Polizisten braucht das Land und tapfere Frauen, die einen müssen für die Umvolkung den Kopf hinhalten, die anderen ihre Scheide. Danke!

  316. !! Wow. Kurz vor dem verlinken war es noch nicht gesperrt.
    Das ist beunruhigent und unheimlich.

  317. Das sind genau 12 potenielle Terroristen zuviel !
    Aus den massenhaften Anschlägen der Vergangenheit nichts gelernt ?

  318. Zögerlich zu schießen ist nicht gut. Volle Ladung – und die Sache hat sich. Wenn die Polizei besser und öfter von ihren Schusswaffen Gebrauch macht, hört sich auch das ewige Nachnörgeln auf: War es denn wirklich notwendig? Hätte man nicht auch deeskalieren können? und ähnlicher Unfug.
    Ein Oberbayer ohne Wohnort, der Polizei bekannt, stark pigmentiert …

  319. Man sieht, niemals zweimal an einem Ort und immer ein anderer Täter, ein anderes Auto und an einem anderen Tag.
    Ergo: Lauter Einzelfälle.

  320. Wer nicht die volle Wahrheit über korangetreue Mordbrenner und Taten mitteilt, der weigert sich die Wahrheit zu sagen bzw zu schreiben und ist deshalb ein Lügner.

    Dieser Lügner finden sich in grosser Anzahl bei Politikern, Justiz, und wie ja der Name schon sagt bei den Lügenmedien, neuerdings aber auch immer mehr bei Pressesprechern der Politzei. Wird nun auch aus der Polizei, vormals dein Freund und Helfer, immer mehr dein Feind und Lügner?

    Früher war

  321. „deutscher Staatsangehöriger“ aus dem Raum München – allerdings nicht in Deutschland gemeldet
    ————–
    Auf Antenne Bayern meldete sich die Augenzeugin „Kathrin“, die in der S-Bahn saß:

    „Der Täter hat in der S-Bahn schon einen Fahrgast angegriffen.

    Der Täter hat dunkleren Hauttyp, dunkle Haare, südländischer Typ.“

    Sprecher: „Sprach er deutsch?“

    Katrin: „Nein, nur gebrochen, er hat sich sonst in englisch unterhalten.“

    Naja, wer da noch annimmt, dass es sich dabei nicht um einen Deutschen handelt, der bezweifelt auch, dass der Bürgermeister von London ein Engländer und der Präsident der USA ein Indianer ist.

    Oh, Moment mal…

  322. Nicht nur jünger, sondern auch dümmer. Liegt aber beides an der Zuwanderung, wobei ich bei dem jünger vorsichtig wäre. Richtige Untersuchungen werden ja nicht angestellt.

  323. Bitte hören Sie auf mit „schubsen“. Dieses typische Beschwichtigungswort macht mich rasend (war ja nicht schlimm, genau so wie die „Rangelei“, die es mal wieder gab)

  324. Wer war es denn nun, der Xaver, der Franz oder der Sepp?

  325. Ev.kommt die Polizei in Deutschland weg von der Künast Doktrin.Glaube ich aber nicht,sowas muß von oben kommen.Wenn es so wäre,wären die deutschen Polizisten bald als Rassisten beschimpft.Sie erschiessen immer nur Schwarze.

  326. „deutscher Staatsangehöriger aus dem Raum München “ Wenn so eine Täterbeschreibung beginnt dürfte klar sein wes Geistes Kind, bzw. wes (Un) Glaubens er ist.
    So wird dann morgen vermeldet werden dass es sich um einen verwirrten geisteskranken „Deutschen“ handelt, der in eine Nervenklinik eingeliefert wurde; wie bereits dutzende Male zuvor in diesem Jahr.

  327. Der am Tatort gefundene Ausweis, von dem ein Foto in den sozialen Netzwerken kursiert, gehört definitiv nicht dem Täter.

    http://www.muenchen.de/aktuell/2017-06/s-bahn-8-sperrung.html
    Ah, so.

    Sein Sitznachbar, Eder beschreibt ihn als südländischen Typ, springt plötzlich auf und läuft durch den Gang der S-Bahn zwei Abteile nach vorne. Eder denkt sich nichts weiter, als er plötzlich Geschrei und Schläge hört. „Ich bin aufgestanden und habe gesehen, wie er auf einen Mann einschlug. Der Angegriffene blutete heftig aus Mund und Nase.“

    Fahrgäste trennen die beiden, der Angreifer kehrt an seinen Platz zurück. Eder kann sich nicht zurückhalten: „Haben Sie irgendwelche Probleme, Sie können den Mann doch nicht zusammenschlagen?“, fragt er ihn auf Englisch. Der andere habe ihn bereits am Flughafen bedroht und habe ein Messer, antwortet der Angreifer in gebrochenem Deutsch. Er selber habe Angst gehabt…
    (…)
    Eder steigt ein, sieht noch, wie die Beamten mit dem dunkelhäutigen Mann und zwei Zeugen in den Lift einsteigen. „Das war das Letzte, was ich gesehen habe…“
    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/s-bahn-horror-von-unterfoehring-zwei-augenzeugen-packen-aus-8401590.html

    Häh?
    In Bayern geborener Deutscher bedroht am Flughafen Leute mit Messer?
    Wer ist der abgeführte dunkelhäutige Mann?

  328. Walter E.:

    [13:15] Es kam gerade ein Tweet herein: der Täter ist ein Neger. Ob mit deutscher Staatsbürgerschaft oder nicht, ist noch unbekannt.WE.

    ***https://hartgeld.com/infos-de.html

    😯

  329. Eigentlich ist ALLES gesagt. Nur eines verwundert mich doch immer mehr. Neuerdings ist eine Rangelei eine hieb und stichfeste Auseinandersetzung mit eventueller TODESFOLGE. Super! Das entreißen einer Dienstwaffe ist wie der Name schon sagt, Widerstand gegen die Staatsgewalt und natürlich der damit verbundene höchst strafbare (jedenfalls war dieses mal so) unerlaubte Waffenbesitz. Ja und wo wir schon einmal dabei sind, es war ein deutscher… KLAR! Er ist auch schon länger hier… jedenfalls laut Medienbericht… AHA! Schon länger hier? Also wo kommt er denn nun letztendlich her, wenn er schon länger HIER ist?… Dann noch die Nachrichten von den „Flüchtlingen“ die einen Obdachlosen anzünden wollten… Sagt mal liebe Medien, denkt IHR WIR SIND ALLE DOOF? Mal ehrlich ABSCHIEBEN! und mit sofortiger WIRKUNG! Von mir aus gleich die Maizecke gleich mit in eine alte JU 52 verfrachten und weg damit… WAS WILL DEUTSCHLAND MIT DIESEN GESINDEL? Überhaupt sollte sich mal wieder auf das WESENTLICHE beschränkt werden. Nämlich das mit Kopftücher, Burken und Kinderwagenvermehrung KEIN BRUTTOSOZIALPRODUKT erreicht werden kann!
    Hier zählte einst LEISTUNG! Aber das was hier gefördert wird, IST GENAU DAS GEGENTEIL!
    Es wird Zeit wieder die Maschinen auf Produktion zu stellen, sonst sind WIR in spätestens 8 Jahren ein Entwicklungsland.
    Und dieses ist dann KEINE KRISE – SONDERN EINE WASCHECHTE KATASTROPHE!

  330. Korrektur….da habe ich mich wohl leiten lassen….In dem Bericht steht nichts über Hautfarbe und Sprache.

  331. Den Halbsatz unmittelbar davor dafor man bei diesem Zitat aber nicht weglassen:
    „neben ihm der Mann, mit dem der spätere Schütze in Streit geraten war.“
    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/s-bahn-horror-von-unterfoehring-zwei-augenzeugen-packen-aus-8401590.html

    Also hat der dunkelhäutige englisch sprechende Südländer in der S-Bahn unvermittelt angefangen, auf den späteren Schützen einzuprügeln.
    Die Augenzeugin Kathrin hat da also den Prügler mit dem Schützen verwechselt.

    Dann ist der dunkelhäutige Prügler auch einer der angeschossenen und evtl. auch derjenige, dessen Ausweis am Bahnsteig lag.
    Laut anderen Quellen war das ein Rumäne (der Prügler, nicht der Polizistenmörder).

    Der Schütze war nicht offiziell gemeldet, also untergetaucht.

  332. Hat jemand das Foto von dem am Bahnsteig gefundenen Ausweis gesichert?
    Das war der rumänische Prügler, der auch angeschossen wurde.

  333. wieso war er ein „deutscher Staatsangehöriger“? Weil ihm die Deutsche Staatsangehörigkeit, wahrscheinlich ohne Notwendigkeit, zuerkannt worden ist. Mal sehen, was Herr Herrmann dazu sagen wird.
    Vielleicht wachen ja durch diese erneute Untat wieder ein paar Michels auf.

  334. Bi-BastI 13. Juni 2017 at 16:13
    Das Ausland hat uns erst damals in die Scheisse geritten.

    Das Gute ist: Dreckige Engländer und Franzosen ist es vergangen sich als Sieger zu fühlen.

    Tolles Niveau…….

  335. Wenn ich hier lese, was manche so für einen geistigen Dünnschiss zum Thema Polizei ablassen (Namen spare ich mir hier) da kann ich nur sagen : Keine Ahnung, davon aber jede Menge. Wahrscheinlich selbst mal mit dem Gesetz in Konflikt gekommen und jetzt dauerbeleidigt. Wer keine Ahnung von Polizeiarbeit hat, sollte einfach mal seinen Brotschrank zulassen. Ich diskutiere auch nicht mit einem Chirurgen oder einem Programmierer über seine Arbeit. Vielen Dank an Polit222UN für seine Posts.

  336. Ahhhhh ja, die dunkelpigmentierten deutschen , naja, das ist ja ausgesprochen aufschlussreich. So sind die eben……..Sehr aggressiv sind die ja immer . Deutsche haben ja auch in der Vergangenheit immer Polizisten auf Gleise gestoßen und ihnen dann in den Kopf geschossen. Ein klassischer Fall würde ich sagen. Das sich die Polizei diesen Humbug immer noch gefallen lässt, ist mir ein Rätsel. Das die Politik diese lächerlichen Spielchen spielt ist eine Sache, das die Polizei das mitmacht, eine andere. Anscheinend wollen die es ja nicht anders…….Und die Bevölkerung verlässt sich auf die Polizei. Inzwischen sieht es fast so aus, als ob die Polizei Schwierigkeiten hat sich selbst zu verteidigen. Es wird immer besser. Ich bin mal gespannt wie es weitergeht……..

  337. Der Schütze hat laut Polizei keinen Migrationshintegrund und auch keine doppelte Staatsbürgerschaft:
    http://www.truth24.net/polizistin-pistole-entrissen-und-in-kopf-geschossen-hinweise-auf-migrationshintergrund/

    Dieser deutsche Schütze ist in der S-Bahn von einem englisch sprechenden dunkelhäutigen angegriffen und blutig geschlagen worden:
    https://www.tz.de/muenchen/region/s-bahn-horror-von-unterfoehring-zwei-augenzeugen-packen-aus-8401597.html

    Es ist noch nicht klar, ob der Prügler auch angeschossen wurde und ob der gefundene Ausweis zu ihm gehört.

    Auf jeden Fall war einer der angeschossenen ein Rumäne:
    https://www.welt.de/regionales/bayern/article165488580/Das-ist-ueber-den-Taeter-bekannt.html

    Dass der deutsche Schütze nicht gemeldet war, lässt das noch Spielraum für eine weitere Eskalation übrig, denn was, wenn der im Untergrund lebte wie NSU?
    Es muss schließlich einen Grund geben, warum der so dermaßen austickte.

  338. Lieber M
    Sie reden leichtfertig von Dingen, von denen Sie offenbar keine Ahnung haben. In einer Clinch-Situation, am Boden liegend mit einem aggressiven und entschlossenen Angreifer raufend, ist die Pistole als Waffe eher ein Risiko für den Waffenträger, wenn er nicht ein ausgezeichneter Kämpfer ist. Für viele Waffenbesitzer, Waffenträger ist die Schusswaffe ein Talismann, mit dem sie sich unverwundbar glauben. In dieser Distanz ist ein Messer mit festehender Klinge die geeignetere Waffe, ein solches dürfen deutsche Polizisten aber im Dienst nicht führen. Und im Gegensatz zu USA, wo viele Polizisten einen militärischen Hintergrund haben, sind unsere Leute in der Mehrzahl nicht ausreichend im Nahkampf ausgebildet.
    Und das Polizeibashing einiger hier ist zum Kotzen, vor allem wenn man davon ausgeht, dass die dabei zuschauen würden, wie ihre Freundin von einem Neger rangenommen wird, während sie selbst die Hose braun einfärben. Oder was hast du vorzuweisen, Bi-Bastl? Ausser Geblubber vor deinem Bildschirm?

  339. Sich vom Bekloppten mit der eigenen Waffe in den Kopf schießen lassen — auch ’ne Form von Deeskalation, oder was!

  340. Der angreifende Prügler in der S-Bahn war dunkelpigmentiert.
    Der angegriffene Verprügelte und spätere Schütze war nicht dunkelpigmentiert.

  341. Alles sehr obskur. Der Südländer greift in der Bahn den späteren Täter an, von dem es keine Beschreibung gibt. So so. Wieso nicht? War das ein Neger? Wenn das ein Biodeutscher gewesen wäre, würde da hier doch lang und breit erwähnt. Wieso sonst auch der Hinweis darauf, dass der Südländer als Anfangstäter eigentlich das Opfer ist und nicht der Schütze.

  342. an Polit222UN:

    VOLLE Zustimmung!

    Folgendes Szenario: Ein Polizeimotorradfahrer (die ja alleine Streife fahren) hält ein Auto an weil da drinnen vier Kuffnucken sitzen, von denen einige nicht angeschnallt sind. Er will denen Verwarngelder abnehmen. Die wollen aber nicht und es entwickelt sich ein aggressives Verhalten. Sie steigen aus und bedrängen den Polizisten. Vier gegen einen.
    Was meinst Du, welche Chance hat der Motorradpolizist in Deutschland? KEINE!
    Er könnte Verstärkung anfordern. Die kommt aber nicht weil alle anderen Polizisten gebunden sind und ansonsten kein Personal mehr da ist.
    Er könnte, wie in anderen, noch gesunden Ländern, möglich (z.B. USA) die Waffe ziehen und alle auf den Boden sprechen, was sie tun werden, wenn sie wissen, dass er ansonsten schießen würde.
    Das geht in Deutschland jedoch nicht! Also macht sich die deutsche Polizei voll zum Affen.
    Und glaube mir, solch eine Situation kann täglich auftreten!

    Darum stimme ich Dir absolut zu! Es muss ganz ganz schnell dahin kommen, dass die Polizisten mehr Rückendeckung bekommen und die Waffen einsetzen dürfen, wenn es ansonsten keine andere Möglichkeit gibt.

  343. War die Pistole schon gezogen oder noch im Halster gesichert. Wenn sie noch im Holster war, wie konnte sie dann genommen werden?

  344. Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit. Nun weiß ich nicht, was die bayrische LaPo verwendet (Waffe, Holster). Meine P 30 kriegt keiner aus dem Holster raus, wenn man nicht weiß wie es geht. Hat meine Frau mal probiert (Zollbeamtin und ehem. Waffenträgerin), sie hat es auch nicht geschafft.

  345. Am Holster ist ein Knopf, den man gedrückt halten muss, während man die Waffe zieht.
    Wichtiger als das wie ist aber das warum.
    Warum hat er das gemacht, wo er doch bis dahin noch das Opfer war, denn der dunkelhäutige hatte schließlich ihn vor vielen Zeugen angegriffen.
    Er war also eigentlich fein raus und hätte Schmerzensgeld einklagen können.
    Da muss etwas hinterstecken,was man uns erst später aufs Brot schmieren wird.

  346. Verbrecher bekommen von verwilderten Politikern und Medien Rückenwind.
    Polizisten werden von Presse und Gutmenschen drangsaliert.

    So kommt das dabei raus.

  347. Ja das weiß ich selbst. Man muss auch noch den Bügel über der Waffe nach vorn schieben (bei mir). Das geht allerdings nur bei Rechtshändern halt rechtshändig, von vorn hat da keiner Zugriff. Hatte also der Kollege seine Waffe schon gezogen ? Oder nur ein 08/15- Holster ?

  348. Karl Brenner 13. Juni 2017 at 22:26

    Polizisten werden von Presse und Gutmenschen drangsaliert.

    UND von verqueren PI-Usern mit Hass auf alles Uniformierte !

  349. Wenn der Täter ein Bio-Deutscher gewesen sein soll, fress ich nen Besen…

    Der Tatablauf spricht eher für einen Nichtdeutschen! Nur Moslems greifen Polizisten an und töten Menschen wegen jeder Lappalie!

  350. an Populist:
    Im Pressetext steht, es sei zu einem „Gerangel“ gekommen. Da liegt schon der Fehler.
    Zu einem „Gerangel“ dürfte es nie kommen. Wenn so ein Aggressor handgreiflich wird, sollte ein Polizist sofort die gezielte Faust auf die „Zwölf“ geben, und zwar so wirkmächtig, dass der Aggressor ausgeknockt wird.
    Was meinst Du, was in Deutschland aber mit solchen Polizisten gemacht wird? Die werden wegen Verletzung des sogenannten „Übermaßverbotes“ zu Geldstrafen in fünfstelliger Höhe verurteilt!
    Deutsche Polizisten können sich unter dem hiesigen Zeitgeist in Presse, Volk und Justiz nur zum Affen machen. Oder es passiert eben sowas Entsetzliches, wie heute in München.

  351. Der Polizeisprecher sagte in einem frühen Interview, die Waffe sei „doppelt“ gesichert.
    Also vermutlich Druckknopf und Bügel am Holster.
    Der Schütze hatte entweder dieses Wissen oder Glück oder der Polizist hatte die Waffe selber bereits gezogen.

  352. Apropos „Fahrgast“:
    Ich hatte kürzlich ein „Erlebnis“ in einem Regionalexpress der Bahn.
    Der Zug hatte – wieder mal – Verspätung. Der Zugführer entschuldigte sich dann über Lautsprecher und sprach von einem „Vorfall“ mit einem „beratungsresistenten Fahrgast“, der auf einem Zwischenhaltbahnhof den Zug verlassen musste.
    Hat er wirklich gesagt: „beratungsresistent“! Fand ich köstlich.
    *Übrigens: Eine Fahrkartenkontrolle fand bei uns nicht statt. Kein Wunder, das Personal hatte ja anderes zu tun.

  353. @Andreas aus Deutschland

    Ich habe auch mal eine Uniform getragen, so ist es ja auch nicht. Und ich und meine Kameraden mussten uns von linken Assis als Mörder bezeichnen lassen…

    Dennoch:

    Die Polizei hat diese Zustände zu 90% selbst herbeigeführt. Und das muss man die Büttel täglich wissen lassen und so lange gesellschaftlich ächten bis diese verfluchte Merkel endlich im Bau sitzt.

    Es gibt keine Ausreden mehr. Zu viele aus unserem Volk wurden durch die verbrecherische Komplizenschaft der Polizei schon geschändet und ermordet.

  354. Gegen hoch aggressive Neger sollte man nicht mit Mädchen
    in Uniform antreten, man sieht was dabei herauskommt.
    Die Natur hat nun mal dem Mann mehr körperliche Kraft
    gegeben, das ist ein Naturgesetz, dafür kann keiner was.
    Bei uns werden sehr bald amerikanische Verhältnisse
    Einzug halten, man kann es den Polizisten nicht
    verdenken, der Eigenschutz hat Vorrang.
    Hoffentlich wird die Polizistin wieder ganz Gesund!

  355. Genau so sehe ich das auch.
    Man meint hier gerade man ist auf einer „linken“ Seite.
    Totales Polizei Bashing hier

  356. Ich möcht jetzt auch noch meinen Senf dazu ablassen:

    Als ich noch in Deutschland lebte (1973-2000) hatte ich immer Respekt vor der Polizei und die liefen damals noch in Jägermeister Uniformen rum.

    Das hat sich später aber grundlegend geändert.

    Ich war heute kurz in Deutschland (Einreise von der Schweiz), bei der Post und ein Eis essen.

    Einreise nach Deutschland Grenzübergang Rheinfelden Autobahn, zwei junge (circa 25), hübsche, blonde (mit Pferdeschwanz) Mädchen / Damen standen lässig lächelnd an der Strasse und haben die Autos durchgewunken. Hübsch waren sie anzusehen, aber Respekt hätte ich vor denen nicht.

    Ausreise Bad Säckingen standen am Grenzübergang drei deutsche Polizisten und haben ein Pärchen (Fußgänger) kontrolliert.
    Er sah aus wie ein Italiener und sie wie eine weisse Schweizerin. Die Autos sind alle seelenruhig durchgefahren, keines wurde kontrolliert. Das Pärchen hattte ein Alter von ca. 16 und 20.

    Ich habe mir das circa 10 Minuten angesehen da ich beim Zoll etwas abstempeln liess.

    Vor dem Polizisten in der Schweiz oder im Urlaub in anderen Ländern hab ich vor der Polizei immer Respekt.

    Wenn ich bei einem Besuch in Deutschland Polizei sehe verdünisiere ich mich immer sofort, keine Lust auf Diskussionen. Ausser Strafzettel schreiben oder Reichsbürger jagen können die nichts (mehr).

    ——

    Und den typischen Gutmenschen habe ich heute auch in Deutschland gesehen, Fussgängerzone Bad Säckingen. Ehepaar weiss, Deutsch, circa 60-65 Jahre gehen mit einem „syrischen“ Pärchen Eis essen.

    Er dunkle Haut, schwarze Haare, Taliban Bart, kurze Armee Hose. Sie Kopfwindel, Burka oder ähnliches (nur das Gesicht war frei), aber die Strasse hat sie mit ihrem Sack gefegt. Ein Kind im Kinderwagen, zwei Kinder circa 5-6 noch dabei. Ob sie noch schwanger war konnte ich wegen dem Sack nicht erkennen.

    Die Gutmenschen haben sich sehr gefreut (nach ihrem Lächeln zu urteilen) als sie der ganzen Familie Eis gekauft haben.

  357. Deutsche Staatsangehörige“, also Passdeutsche gibt es ja inzwischen in unbegrenzter Anzahl.
    Deutsche sind es damit noch lange nicht!

  358. Wieder Nachrichtensperre
    Irgendwie stinkt die Sache.
    Bei der PK heute nachmittag hat die Polizei nicht viel rausgelassen.

    Was wird den da verheimlicht ?

  359. Bi-BastI 13. Juni 2017 at 22:47

    Ihren Post lasse ich jetzt mal so stehen. Natürlich gibt es auch bei der Polizei schwarze Schafe, das ist ja keine Heilige Berufsgruppe, gefeimt gegen alle Anlockungen. Aber nun gleich alle in einen Sack zu stecken ist ? -> Pauschalverurteilung oder auch gern genannt : Generalverdacht. Und da wollen wir doch wohl nicht hin, gelle ? Das meiste hat eigentlichen schon Polit222UN beantwortet.
    Und um Sie „etwas“ zu beruhigen : M.E. nach werden wohl ca. 80 % der Beamten meiner Dienststelle die AfD wählen. Warum wohl ? Streiken dürfen wir nicht, aber es gibt noch so andere Wege und Mittel.
    Und als was ich mich von linken Assis etc. schon bezeichnen lassen musste, lasse ich lieber. Da steht man drüber. Was stört es eine deutsche Eiche, wenn …

  360. Vielleicht haben die Augenzeugen das auch verwechselt, und es war einfach nur ein Schornsteinfeger, der von der Arbeit kam. Oder optional ein Nazi, der sich das Gesicht mit Schuhwichse eingecremt hat, um den Verdacht auf einen Neger zu lenken!

  361. Aber so steht´s im Artieel: „Sein Sitznachbar, Eder beschreibt ihn als südländischen Typ, …“

  362. Darth Bane 13. Juni 2017 at 23:00

    Warum soll bei der Ausreise in die Schweiz kontrolliert werden ??? Bei der Einreise aus der Schweiz wird selektiv kontrolliert, aber was stört Sie an schönen Polizistinnen ? Würde da ne Wuchtbrumme (1,90/120 kg) mit Dauerwelle stehen, wäre das auch ein Anlass sich zu mokieren. Ergo: Man kann es keinem Recht machen …

  363. 1. Verlinkungen zu SPON lese ich generell nicht ! Why ?
    2. Wer bei FB ist, ist selber schuld. So blöd kann man gar nicht sein und seine Stasiakte selber schreiben.

  364. Das ist keine Rechtfertigung für Hausdurchsuchungenaufgrund von Meinungsverbrechen.

  365. 14.31 Uhr: Der Täter ist in Deutschland offenbar nicht gemeldet, ob er im Ausland einen Wohnsitz hat, ist unklar und wird im Moment geprüft. Er habe in Deutschland lediglich einige Anlaufstellen.

    Anlaufstellen? Was für Anlaufstellen?
    Bei n-tv wurde heute mittags gesagt, der Täter lebe in einer Gemeinschaftsunterkunft (nicht online).
    ???

    —>Andreas aus Deutschland 13. Juni 2017 at 22:26
    Ja das weiß ich selbst. Man muss auch noch den Bügel über der Waffe nach vorn schieben (bei mir). Das geht allerdings nur bei Rechtshändern halt rechtshändig, von vorn hat da keiner Zugriff. Hatte also der Kollege seine Waffe schon gezogen ? Oder nur ein 08/15- Holster ?
    —>

    14.25 Uhr: Eines stellt Andrä auf eine Nachfrage eines Medienvertreters klar: Die bayerische Polizei trägt die Waffe immer geladen. Die sogenannte Handballensicherung der Waffe könne umgangen werden, wenn man sich mit der Thematik auskennt, so Andrä.

    ? wenn man sich mit der Thematik auskennt ???
    Wer kennt sich da aus??? (ich nicht)

    https://www.tz.de/muenchen/region/muenchen-schiesserei-in-unterfoehring-mehrere-menschen-verletzt-live-ticker-8399108.html

  366. Ritterorden 13. Juni 2017 at 23:45

    Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht ! Aber : Das entstammt nicht den wirren Phantasien eines Polizeiführers, sondern unserer „rechtsneutralen“ Justiz, angeführt von ihrem gloriosen Maasregelminister !
    Ausbaden darf das wie immer die Polizei als Executive. UND DA FRAGT KEINER, OB MAN DAMIT EINVERSTANDEN IST ! Wir haben nämlich auch unsere eigene Meinung und die weicht seit längerer Zeit schon des öfteren vom offiziellen „Neusprech“ ab.

  367. Ich bin von der Schweiz nach Deutschland eingereist (ich lebe in der Schweiz).

    Es heisst an den deutschen Grenzen wird kontrolliert, davon sehe ich nie etwas, obwohl es bekannt ist dass viele Invasoren über die Schweiz nach Deutschland einreisen.

    Mir wäre es lieber wenn dort ein richtiger Polizist steht der ab und zu auch mal ein Auto kontrolliert, nicht irgendwelche Schüler oder die Autofahrer freundlich durch winkt.

    Vielleicht bin ich auch zu geprägt von den Kontrollen in meiner Kindheit (West Berlin – Transitzone – West Deutschland) von den Volkspolizisten.

    Ich werde sehr oft in der Schweiz von Schweizer Polizisten nachts kontrolliert. Mindestens zweimal im Monat komme ich in eine Verkehrskontrolle wo die gesamte Autobahn Basel -> Pratteln im Tunnel kompletg gesperrt wird und jedes Fahrzeug wird kontrolliert.

    Auch die Autobahn Ausfahrt die ich nehmen muss wird fast jede Nacht kontrolliert.

  368. @Andreas aus Deutschland:

    Ich hatte noch geantwortet, leider stehe ich unter Moderation.

  369. VivaEspaña 13. Juni 2017 at 23:47

    Wie gesagt weiß ich nicht, was der Kollege für eine Waffe und was für ein Holster hatte. Wir tragen die P 30 immer geladen (sonst passen keine 15 Schuß rein), beim Ziehen muss zweimal entriegelt werden (dauert Sekundenbruchteile bei entsprechender Übung), also könnte jemand nur an meine Waffe ran wenn er hinter mir steht und weiß wie es geht. Und selbst da … man ist ja nicht blind und taub und gehörlos. Selbst im Handgemenge geht das nicht so einfach.
    Handballensicherung bei P 30 gibt’s nicht, bei anderen Waffen ?? Und gechipte Waffen wie weiter oben angesprochen waren mal angedacht (muss ich da einen Gegenchip unter der Haut tragen ???), aber wohl aus KOSTENGRÜNDEN wie immer erst mal beerdigt.

  370. „nicht gemeldet“ + „Anlaufstellen“

    Daraus schließe ich, der lebte im Untergrund und genau der drohte aufzufliegen, als er von den Polizisten nach seiner Adresse gefragt wurde.

  371. @Andreas aus Deutschland

    Wehrter Andreas, Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich kenne auch sehr Gute Polizisten..meistens aber mit höheren Dienstgrad, oder aus diversen Pumperbuden, Spezialkräfte…

    Ihnen gebührt Respekt, keine Frage (hier äußern usw.)…aber es gibt zunehmend Hohlbirnen dort…

    Ich selbst habe eine Masse an Erfahrungen (Strafzettel umgewandelt in HB)…und da kann ich Ihnen Storys erzählen, die sind hanebüchend….

  372. Karamba 14. Juni 2017 at 00:28
    Der hatte eine P7 von Heckler und Koch.
    http://www.wz.de/home/thema-des-tages/die-p7-standardpistole-der-bayerischen-polizei-1.2454329
    :

    Grundsätzlich tragen die Polizisten im Einsatz ihre Waffen doppelt gesichert. So ist die «P7» zunächst im Trageholster befestigt, eine spontane Entnahme durch einen Laien gilt als kaum möglich, da ein bestimmter Entsicherungsgriff nötig ist, wie ein Polizeisprecher erläuterte. Außerdem ist die Waffe selbst auch noch gesichert. Die «P7» verfügt dabei nach Angaben des Sprechers über eine besondere Sicherung, die einem normalen Täter nicht auffällt. Eine Nutzung im Affekt durch einen Laien soll damit ausgeschlossen werden.

    14.25 Uhr: Eines stellt Andrä auf eine Nachfrage eines Medienvertreters klar: Die bayerische Polizei trägt die Waffe immer geladen. Die sogenannte Handballensicherung der Waffe könne umgangen werden, wenn man sich mit der Thematik auskennt, so Andrä.

    https://www.tz.de/muenchen/region/muenchen-schiesserei-in-unterfoehring-mehrere-menschen-verletzt-live-ticker-8399108.html
    (Hervorhebungen von mir)

    Also kannte der sich aus, oder wie?
    ???

  373. Was für ein Gelichter kommentiert bei PI? So wie hier gegen die Polizei gehetzt wird, könnte man meinen,man sei auf einer Seite der Antifa unter dem üblichen Schlägergesindel.

  374. Vorne am Griff ist halt so eine große Taste, die man in den Griff drücken muss, bevor man den Abzug betätigen kann.
    Das ist kein Hexenwerk und eigentlich sofort verständlich, weil diese Taste einfach nicht zu übersehen ist. Die UZI Maschinenpistole bei der Bundeswehr hat auch so eine Handballensicherung, damit die nicht einfach von selbst losballert, wenn sie einem mal runterfällt.

  375. https://www.youtube.com/watch?v=sN6nxFhfvSo

    So etwas kann nur ein Ausländer behaupten.

    -Nachdem wir unsere Frauen wählen lassen haben,
    -nachdem wir ihnen die totale Gleichberechtigung gegeben haben,
    -nachdem wir die harte Arbeit verrichten und sie sich streiten lassen in welche bequemen Chef- und Politpositonen sie gerne per Quote möchten,
    -nachdem wir ihre totalitäre Nächstenliebe zu Negexx und Fremden über uns ergehen lassen haben, obwohl sie zum BSP fast gar nicts beitragen,

    ist nun die Zeit gekommen den Dreck aufzuräumen, den uns unsere Frauen hinterlassen haben.

    -70% der Asylhelfer sind Frauen,
    -die Teddybärwerferinnen vom Willkommensbahnhof waren Frauen
    -in den linken Parteien sind überwiegend Frauen,
    -in den Richterstuben und der Politik haben sie es sich bequem gemacht und über die Köpfe der Männer entschieden,
    -sie haben sich reiche Männer aus dem Ausland gesucht (die natürlich keine Reparationen für 2 Weltkriege zu bezahlen hatten) und haben sich komplett entdeutscht

    Heidi Klumpfuß
    Steffi Graph
    Claudia Ficker
    Saskia Valencia
    Bärbel Schäfer
    und die vielen unzähligen abtrünnigen Weiber mit fremden Männern und Kindern sind keine Deutschen mehr.
    Sie sind ein fanal und der Exitus für das Deutsche Volk.

    Die wenigen hiergebliebenen ruinieren mit ihrer Inkompetenz unsere Heimat:
    Uschi von der Leichen
    Angelo Kwasniaki
    Manu Schweißig
    Frau Nahles
    usw

    -sind allesamt inkompetent und borniert,
    -sie kassieren uns ab und ruinieren unser Land ohne es zu bemerken,
    -sie sind so dumm, daß sie sogar glauben die fremden Männer würden unsere Renten bezahlen, arbeiten oder überhaupt etwas für uns Deutsche tun, was wir nicht auch selbst könnten,
    -sie glauben die Auslöschung Deutschlands würde zu Frieden und Freude in einer EU-Diktatur führen,
    sie glauben Männern vorschreiben zu können, was sie zu tun haben,
    wie das Klima in 50 Jahren ist oder was wir wem überhaupt noch sagen dürfen.

  376. Nö, taugt nix und wieder nix: Wenn ich schon das Schrumpel-Scarface von HAJO Funke sehe oder danach die Kodderschnauze Amann weiß ich WOHER DER HETZER WIND WEHT! Inhaltlich alles bekannt aber wieder einmal mehr durch perfide Zusammenschnitte, bedrohliche Musik und hetzende Drecks-Kommentare verunglimpfend und denunzierend.

  377. „sie haben sich reiche Männer aus dem Ausland gesucht (die natürlich keine Reparationen für 2 Weltkriege zu bezahlen hatten) und haben sich komplett entdeutscht“
    Es gibt auch deutsche Frauen die mit einem Ausländer ein oder mehrere Kinder haben, die auch nicht möchten, dass ihre Kinder entdeutscht werden. Leider gibt es da noch einen anderen wichtigen Aspekt: zu viele deutsche Männer möchten keine Kinder zeugen und haben, sie benutzen deutsche Frauen in festen Beziehungen nur um …
    Viele deutsche Frauen haben nach mehrmaliger Enttäuschung und Verweigerung von deutschen Männern Kinder in die Welt zusetzen, weil die Zeit eben läuft, einen ausländischen Partner gesucht und bestimmt hat es was mit der offen für alles Gesellschaft an Beziehungsmodelle zu tun, in der es nicht einmal in einer Ehe mit einem deutschen Mann die Sicherheit gibt, das er Kinder will.
    Ich kenne einige verheiratete deutsche Frauen, deren Männern wollen keine Kinder und eine von denen hat sich schon überlegt sich von einem Ausländer ein Kind machen zu lassen. Sie ist attraktiv, intelligent und gesund, also sie ist nicht diejenige die kein Kind möchte, es ist ihr deutscher Ehemann: er meint zu ihr, dass es schon genug Kinder auf der Erde gebe und sie könnten ja später eines aus einem Entwicklungsland adoptieren.

  378. Und außerdem:
    In unserem Wohnviertel sind alle moslemischen jungen Männer bereits verheiratet mit einer Ehepartnerin die sie sich aus der Heimat mitgebracht haben und sie haben auch bereits die ersten Kinder und gehen übrigens nicht arbeiten, da sie die Lehre geschmissen oder nur die Hauptschule gerade so geschafft haben, ihre gleichaltrigen ehemaligen Klassenkameraden studieren oder machen ihren Meister oder gehen mit Ausbildungsabschluss arbeiten und sind alle unverheiratet und ohne Kinder.
    Wiederum:
    Es gibt hier auch Ehen von Deutschen mit Kindern, meistens hat die Frau dann einfach die Pille abgesetzt und ist deshalb schwanger geworden und lässt auch nicht abtreiben, obwohl deutsche Männer das ja gerne dann empfehlen, weil der deutsche Mann sonst niemals ein Kind gewollt hätte und schon gar keine Familie gründen. Wen sie ein Kind haben bekommen sie oft auch noch eins oder mehr.
    Kurzum:
    Die Familienpolitik ist gegen Deutsche gerichtet die sich erst was sparen und dann Kinder bekommen. Zudem ist die ganze Familiengründung wegen der offen für alles auch bei Christen ist nix mehr sicher zu einer ätzenden Angelegenheit geworden.

  379. Lokaler Typ hat mal wieder lebensunwürdiges Leben erlöst.
    @ wolaufensie 13. Juni 2017 at 11:57

    Somit als Leser der ZellerZeitung entlarvt, hehe: http://www.zellerzeitung.de/

    Hi @ Biloxi 13. Juni 2017 at 12:25
    Jau, …ist die einzige Zeitung, die ich überhaupt noch lesen kann,
    und zwar auch jeden Artikel.
    In sein Zeichenstil gewöhnt man sich auch immer besser ein,
    der schon fast Wilhelm Busch-Qualität hat. Und wenn nicht, wie
    hier
    dann ist es ein Vergnügen zu versuchen seine Muster zu erkennen,
    und muss so oder so darüber lachen.
    Seine Haken schlagenden Gedankengänge sind allererste Wahl.

  380. Ja aber genau lesen. Eder sagt auch, dass sein Sitznachbar nicht der Schütze war, sondern derjenige, der sich vorher mit dem Schützen gekeilt hat. Vom Schütze wird nichts gesagt. Seltsamerweise. Was eigentlich darauf schließen lassen sollte, dass es sich auch nicht um einen Kaukasier handelt. Sonst wäre das schon lang und breit geschrieben worden. Ich tippe beim Schützen auf einen Neger.

  381. @Karamba

    Da steht doch was von Neger im ersten Link. Was denn nun? Der Dunkelhäutige selber soll ja laut Eder nicht der Schütze sein sondern der andere Beteiligte an der Schlägerei. Sehr mysteriös alles.

  382. Also wenn Sie meinen, dass bei einer „normalen“ Personenüberprüfung zumal an einer extremfrequentierten Stelle mit Humankapial, keine Exzessivkritik angebracht ist, zumal zusätzlich 2 Unbeteiligte angeschossen wurden, wundere ich mich ehrlich über Ihre Zeilen…
    Ganz einfache Ursache und Wirkung: Wäre die Waffe nicht entwendet worden….Ist ganz einfache Polizeiarbeit…normalerweise..!!

  383. Es scheint sich eine neue Mutationskrankheit im Hautbereich auszubreiten, hochpigmentierte Deutsche, selbst in Syrien soll die Maximalpigmentierung massiv um sich greiffen…

  384. PP Andrae und seine gutbezahlten, sesselpfurzenden Beamtenkollegen
    Diese Leute müssen sich doch langsam mal fragen, was für eine jämmerliche Paradetruppe sie aus der Polizeikräften machen.

    Bekannt ist, dass die Polizei von der politischen Führung, als dem Merkel-Regime seine Instruktionen bekommt.

    Die Folgen sind sichtbar:
    1. Die Polizeieinsatzkräfte dürfen nicht in der angemessenen Form gegen die illegalen Kriminalität vorgehen.
    2. Die Polizei gibt in einer PK zu dem Fall verschleierte Informationen heraus, die weder die Opfer schützen noch die Bevölkerung angemessen aufklärt.
    3. Die Polizei kann nicht einmal mehr ihre eigenen Einsatzkräfte vor den illegalen Kriminellen schützen. Es wird nicht das letzte Mal sein, dass ein Polizist gemordet wird.
    4. Die innere Bereitschaft bei der Polizei gesunken ist sich überhaupt noch einzusetzen, wenn sie ohnehin Repressalien ausgesetzt sind.

    Die Polizei sollte sich ernsthaft fragen, ob sie den politischen Vorgaben eines absterbenden Regimes folgen will, oder sich ernsthaft für die Belange der Bürger und seiner eigenen Polizisten einsetzt.

    Oder will die Polizei unbedingt in Nibelungentrue dem islam-hörigem Regime folgen ?

    Dadurch wird der Chorp-Geist der Polizei zerstört und die Arbeit jedes einzelnen Polizisten verraten.

    Sie sollten nicht so lange warten mit ihrer Antwort, denn es könnte schon bald der Tag kommen, wo sie ihre Schulterklappen mit goldenem Eichenlaub an ein Scharia-Kommando abgeben.

    Denken Sie doch mal ! Bevor es zu spät ist.

  385. Als vor einigen Monaten ein Polizist von einem „Reichsbürger“ erschossen wurde, gab es eine vom Innenministerium angeordnete Aktion, wobei zu einer bestimmten Uhrzeit eine Minute lang alle Streifenwagen in Bayern zum Gedenken an ihren toten Kollegen das Blaulicht einschalteten. Und natürlich wurde der „Kampf gegen Rechts“ nochmals massiv verstärkt.

    Wird es das in diesem Fall auch geben? Natürlich nicht, weil es der falsche Täter war. Er soll laut Augenzeugen südländisch ausgesehen haben und nur gebrochen Deutsch gesprochen haben, obwohl er laut „Qualitätsmedien“ in Oberbayern geboren und somit „Deutscher“ sei.

    Eine solche Gedenkaktion bei einem MiHiGru als Täter würde doch nur Beifall von der falschen Seite hervorrufen und den Rechten in die Hände spielen. Und wir brauchen dringend mehr Sozialarbeiter und Streetworker und müssen noch viel, viel mehr für die Integration tun, weil der Täter sicherlich ganz fies von der Deutschen Gesellschaft ausgegrenzt und abgehängt wurde, was íhn zu seiner Tat veranlasste.

  386. Klar ist:
    1. Der Typ hat einen kurzen Zünder
    2. Der Typ hat etwas auf dem Kerbholz.

    Wenn man 1 und 2 zusammenzählt, bleibt eigentlich nur noch eins übrig:
    Multi-kriminellem Hintergrund

    Mal sehen wie lange die Nachrichtensperre noch aufrecht erhalten wird und wann sie mit den Wahrheiten rausrücken.

    Oder suchen sie derzeit noch einen deutschen Schäferhund im Stammbaum des Täters ?

  387. Hallo mvh,

    vergiss es doch, die Polizei ist nicht mehr konservativ, die ist nicht mehr auf der Seite unseres Volkes.

    Ich kann jede Hetze gegen die Polizei, ich habe selbst mittlerweile diverse Sachen erlebt, wo klar wird, dass die Polizei auf Seiten der grünlinken Politik steht.

    Die sind für mich Gegner, und mein Mitleid ist ca ba 25% angekommen.

    Grundsätzlich gilt aber auch hier: Der Fisch stinkt vom Kopfe her.

    Diese erschossene Polizistin war nichts weiter als Kanonenfutter, Bauernopfer der in meinen Augen komplett verbrecherischen Politik von Seehofer, Merkel, Gabrieal, Schulz, und dem Einparteienkartell im Bundestag.

  388. Personenkontrolle nur noch mit vorgehaltener Waffe! Und beim kleinsten Widerstand Feuer frei. Nur so lernt der soziale Abfall den Merkel ins Land gelassen hat sich zu benehmen.

  389. @Bi-BastI: Warum bitteschön hat die Polizei die Zustände „zu 90%“ selbst herbeigeführt? Da bitte ich aber mal um eine Erklärung. Die können sich jeden Tag den Ars… aufreißen und trotzdem die Umstände nicht ändern wenn die politischen und geseztlichen Vorgaben nicht passen. Zur Info: In Deutschland gibt es eine Gewaltenteilung. Die Polizei ist die Executive. Den Rahmen gibt die Politik vor.

  390. Aus der heutigen zweiten Pressekonferenz der Polizei:
    „Offenbar ging die Aggression bei der Schlägerei, die der Schießerei voranging, von dem späteren Schützen aus.“
    „Der Mann ist in den USA strafrechtlich in Erscheinung getreten.“
    https://www.rosenheim24.de/bayern/nach-schiesserei-s-bahnhof-unterfoehring-polizistin-schwebt-weiter-lebensgefahr-8402136.html

    Diese Aussage widerspricht dann aber der Aussage des Zeugen Karl Eder, der sagte:
    „neben ihm der Mann, mit dem der spätere Schütze in Streit geraten war“.
    https://www.tz.de/muenchen/region/s-bahn-horror-von-unterfoehring-zwei-augenzeugen-packen-aus-8401597.html

    Wenn also jetzt laut aktuellen Infos der Polizei doch der Sitznachbar von Karl Eder der ursprüngliche Schläger und gleichzeitig auch der spätere Schütze war, dann ist Alexander B. eben diese Person:
    „Sein Sitznachbar, Eder beschreibt ihn als südländischen Typ“.
    Dann hatte die Zeugin Kathrin also doch recht, als sie sagte der Täter sei südländisch und habe englisch gesprochen.

    Vater in den USA, Alexander zwar in Deutschland geboren, aber dunkelhäutig, südländisch, englisch sprechend.
    War der Vater vielleicht ein hier stationierter US-Soldat?

  391. Offenbar ging die Aggression bei der Schlägerei, die der Schießerei voranging, von dem späteren Schützen aus. Laut Polizei stieg das Opfer bei Ismaning in die S-Bahn ein und setzte sich in die Nähe von Alexander B., dem Schützen. Der soll dann unvermittelt angefangen haben auf den Mann einzuschlagen. Laut Polizei scheint der mutmaßliche Täter extrem gewaltbereit zu sein.
    https://www.tz.de/muenchen/region/muenchen-schiesserei-in-unterfoehring-polizistin-hat-nacht-ueberstanden-live-ticker-8399108.html

  392. Ok, ok.
    Also: Die Polizistin schießt den Mann nieder und wird dann von ihm in den Kopf geschossen.

    Ist das Notwehr?
    Hat einer der beiden Polizisten einen Migrationshintergrund?
    Wie ist eigentlich der Name der Polizistin?
    Warum wurde der andere Angreifer südländischen Typs nicht von der Polizei festgenommen?

    Warum wird uns das schon wieder alles verschwiegen? LÜCKENPRESSE!

  393. Unglaublich – in Bayern:

    Eine Horde Polizisten ist nicht in der Lage, einen [noch] unbewaffneten Schläger niederzuringen, zu fesseln und abzuführen…..

    Mensch, Herrmann…..du Aufschneider!

  394. Also war der Täter ein Amerikaner oder wie jetzt? Ein Farbiger? Und der Sparingspartner in der S-Bahn also ein Südländer? Was auch immer – es waren definitiv nicht Paul und Peter von der Alm! Erneut hielt der Wahnsinn Einzug aus fremden Ländern….

  395. Danke, Sie haben das zusätzlich „Verwirrende“ nach den neuesten Informationen von heute gut aufgegriffen und analysiert. Brauche ich das nicht mehr.

    Das Fazit noch mal hervorgehoben:
    Die Bevölkerung wurde bewusst, wie meistens, bestenfalls halbrichtig informiert. Wenn nicht gar absolut falsch.
    „Deutscher aus Oberbayern“. Na klar. Würde mich nicht wundern, wenn der Vater und er auch dem Islam angehören.

Comments are closed.