Die Anwältin Seyran Ates (am Foto in Weiss) gründete unlängst in Berlin eine sogenannte liberale und säkulare Moschee. Alle Moslems der verschieden Ausrichtung sollten gemeinsam beten und auch Frauen werden zugelassen. Die Predigt zur Einweihung hielt Frau Ates selbst, die mediale Aufmerksamkeit der Mainstreampresse war ihr sicher. Selbst die Tagesschau war voll des Lobes. Natürlich! Schließlich muß es sich um ein Ereignis von überregionaler Bedeutung gehandelt haben.

Die mit immer höheren Zwangsabgaben finanzierten Sender ARD und ZDF (samt ihren Anhängseln) entscheiden nach eigener Aussage ob ein Vorgang von regionaler oder eben überregionaler Bedeutung ist und heben oder senken den Daumen; sprich, senden oder nicht senden. Nun, Morde, Vergewaltigungen und andere schwere Straftaten durch „Flüchtlinge“ sind selbstredend nur von regionaler Bedeutung und finden den Weg natürlich nicht in die Nachrichtensendungen. Die Widmung eines kleinen Anbaus zur Moschee ist hingegen von schon fast epochaler Relevanz für die Medien.

Ausschließlich mediales Echo für „Islam-light“

Wer jetzt gedacht hat, in den folgenden Tagen Bilder von schlangestehenden Moslems zu sehen, die endlich friedlich mit den anderen Rechtgläubigen beten wollten, wurde enttäuscht.

Was war geschehen? Statt sich vor Gläubigen nicht mehr retten zu können, erhält Frau Ates Morddrohungen. Ganz offen auf der Straße und in sozialen Netzwerken. Das LKA Berlin sah sich veranlasst, den rund um die Uhr bestehen Personenschutz für die Imamin zu verschärfen. Kein Wort davon in den Qualitätsmedien, aus welcher Richtung die Morddrohungen kommen. Fast wäre zu erwarten gewesen, dass die Journaille nebulöse Rechtsextremisten ins Spiel bringt. Aber das wäre dann wohl doch zu offensichtlich gewesen, also schweigt man sich lieber aus. Die Drohungen und Anfeindung kommen natürlich von den Glaubensbrüdern der Imamin, weil es schlicht und ergreifend keinen liberalen Islam gibt – es gibt nur den Islam. Nachzulesen im Koran, einer ideologischen Anleitung zur Machtübernahme, voll von Mordaufrufen gegen Andersgläubige und Abweichler.

Gut gemeint“ reicht hier nicht aus

Frau Ates sind fundamentale Fehler unterlaufen; sie glaubt an die Existenz und Machbarkeit eines liberalen Islams und verbindet diese Utopie mit einem säkularen Islam. Letzteren gibt es allerdings. Es gab ihn bis zur Machtergreifung Erdogans in der Türkei und er ist heute in Ägypten am entstehen, seit das Militär die Muslimbrüder entmachtet hat.

Wie die Terroranschläge in Deutschland und Westeuropa zeigen, haben hier sogenannte „Islamisten“ das Sagen unter ihren Brüdern, die von solchen Gedanken weit entfernt sind. Finanziert durch das Steinzeitregime der Wahabisten in Saudi-Arabien und die Sunniten Erdogans verfolgt die Invasion nur ein Ziel: die Islamisierung und Unterwerfung Europas; ganz so, wie es in den Suren geschrieben steht. Das wissen freilich auch die Sicherheitsdienste und damit die Regierung Merkel. Doch sie unternimmt nichts und lässt die deutschen und europäischen Kuffar im wahrsten Wortsinne ins offene Messer laufen! (inxi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

190 KOMMENTARE

  1. Liberaler Islam ist wie „ein bißchen schwanger“.

  2. bis vor wenigen Minuten war bei Welt zu lesen:
    „erhält Drohungen auch von islamischer Seite.“
    dieser Satz wurde mittlerweile gelöscht.

    Trotzdem finde ich die Idee einer liberalen Moschee sehr gut, beweist es doch, das es den liberalen Islam nicht geben wird.

  3. Berlin – Gründerin von liberaler Moschee wird bedroht

    Potenziell tödliche Vorwürfe

    Seyran Ate? hat in Berlin-Moabit eine liberale Moschee gegründet.

    Die Empörung in der muslimischen Welt ist groß: Es gibt Fatwas gegen die Gründung, im Internet kursieren hasserfüllte Kommentare.

    Ein bisschen hat sie suchen müssen, bis klar war, in welcher Richtung genau Mekka liegt, dann hat sie ihren Gebetsteppich ausgebreitet, barfuß, im weißen Gewand – und ohne Kopftuch. Seit vergangenem Freitag ist Seyran Ate?, die Anwältin und Frauenrechtlerin, auch Imamin der von ihr gegründeten Ibn-Rushd-Goethe-Moschee mit dezidiert liberaler Ausrichtung. Eine Massenbewegung ist das nicht: Im Saal der evangelischen Johanniskirche in Berlin-Moabit, wo die Moschee untergekommen ist, drängten sich mehr Reporter als Beter. Die Empörung in der muslimischen Welt ist dennoch groß: Es gibt Fatwas gegen die Gründung, im Netz kursieren hasserfüllte Kommentare bis hin zur Morddrohung.

    So urteilte die ägyptische Fatwa-Behörde Dar al-Ifta, es verstoße gegen die Glaubenspflichten, wenn Frauen kein Kopftuch in der Moschee trügen. Dies sei keine Diskriminierung, sondern entspreche den gottgegebenen Regeln. Besonders verwerflich sei, wenn Frauen und Männer gemeinsam beteten: „Der Islam verbietet Körperkontakt zwischen Männern und Frauen während des Gebetes.“ Die Moscheegründung sei ein Angriff auf den Islam.

    Die türkische Religionsbehörde Diyanet erklärte, die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee missachte „die Grundsätze unserer erhabenen Religion“, um den Islam „zu untergraben und zu zerstören“. Für sie ist klar: Die Gülen-Bewegung steckt nicht nur hinter dem Putschversuch in der Türkei, sondern auch hinter Seyran Ate?. Ein türkischer Fernsehsender behauptete fälschlich, bei der Gründung sei auch Ercan Karakoyun dabei gewesen, der De-facto-Sprecher der Gülen-Bewegung in Deutschland. Karakoyun hat sich aber von Ate? distanziert.
    Ate? sagt, die Bedrohung habe eine neue Dimension bekommen

    Dass die Vertreter des etablierten Islams die Gründung kritisieren, ist naheliegend, überraschend aber ist, wie heftig sie es tun: Den Islam zu verraten oder der Gülen-Bewegung nahezustehen, sind potenziell tödliche Vorwürfe. Überraschend ist auch die Resonanz in der islamischen Welt: Ein Beitrag über Seyran Ate? im arabischen Programm der Deutschen Welle wurde nach Angaben des Senders übers Wochenende mehr als 1,7 Millionen Mal angeklickt – von den mehr als 15 000 Kommentaren habe ein Großteil gelöscht werden müssen, weil sie Beschimpfungen, Drohungen und Beleidigungen enthielten. Zuspruch gab es allerdings auch – vor allem von muslimischen Frauen.

    Ate? sagt, sie sei nun mit den deutschen Sicherheitsbehörden im Gespräch.
    ➡ Die Bedrohung habe eine neue Dimension bekommen.

    Alpen Prawda=*http://www.sueddeutsche.de/politik/islam-potenziell-toedliche-vorwuerfe-1.3554437″

  4. .. Höchsten Respekt für Frau Ates!

    Trotzdem bleibt es mir schleierhaft, wie Frau Ates den Todesbefehlen ihres „Größten Gottes“ und seines irdischen Raubmörders, Vergewaltigers und Kriegsverbrechers äh.. Verzeihung.. der „Krone aller Propheten“, mit friedlichen Menschen zusammenbringen will, die an das glauben müssen, was sie eigentlich verabscheuen!
    Hat sie etwa bereits einen Koran in der Handtasche, der nur noch halb so dick ist, wie das Original??

  5. „Das LKA Berlin sah sich veranlasst, den rund um die Uhr bestehen Personenschutz für die Imamin zu verschärfen.“
    Wenn es schon soweit ist, daß man den Islam vor dem Islam schützen muss, dazu noch auf deutschen Boden, kann man wirklich nur gratuliern. 🙂
    PS: Ob liberal, säkulär oder …ismus, da halts ich mit olle Erdobomb „Islam ist Islam“. Und der Sack ist wenigstens ehrlich!

  6. …was haben diese muslime gegen unsere politiker in der hand, dass diese nur kuschen, wenn die jünger des dummen kinderfickers mohamed mal wieder morden müssen?????
    …oder ist es nur der hass unserer politiker auf das eigene volk????

  7. „…sie glaubt an die Existenz und Machbarkeit eines liberalen Islams und verbindet diese Utopie mit einem säkularen Islam.“

    Mmmhhh… sie „glaubt“ daran? Es ist also in ihrem „Glauben“ verankert?

    Dann würde ich dieser Frau gerne einmal -1- Frage stellen: auf welche Stellen im Koran und auf welche Hadithen beruft sie sich? Und wenn sie diese nennt würde ich DIESE Grundlagen gerne einmal von ECHTEN Experten prüfen lassen…

  8. Hab unlängst am See ein Handy gefunden. Lag da und war nicht gesichert. Konnte man überall reinschauen: Facebook usw. Gut, meine Nichte hat es mir gezeigt wie man das bewerkstelligt.. Bin in Smartphones nicht so firm. Gehörte einem türkischen Mitbürger. Auf Facebook thematisierten seine türkischen Freunde die o. g. Moschee-Eröffnung. Die o. g. Ates wurde da als PKK-nah beschrieben, Gülen-Aktivistin usw. und ihr in etwa vorgeworfen „ein seit 1400 Jahren bewährtes System zu verunreinigen“.
    Naja. Nach einigen Musel-Anrufen mit denen ich nichts anfangen konnte, rief dann die deutsche Freundin des o. g. an. Ich habe ihr gesagt wo ihr Freund sein Smartphone abholen könnte. Hat er dann auch gemacht. Wurde am nächsten Tag dann vorstellig. Bedankte sich auch sehr höflich und war recht nett. War wohl auch hier geboren. Aber sieht man mal wieder das alles nur äußerlich ist und wie sie wirklich ticken.

  9. Es gibt nur einen Islam, feddisch!

    Es gab und gibt weder einen friedlichen Islam, noch einen liberalen Islam, noch einen säkularen Islam, noch sonstige Islam-Verdünnisierungen, sondern es gibt nur den Islam, der aus der Steinzeit durch Mohammed entstanden ist, und allzeitige Gültigkeit hat. Wer was anderes sagt ist tot!

  10. …die Regierung Merkel. Doch sie unternimmt nichts und lässt die deutschen und europäischen Kuffar im wahrsten Wortsinne ins offene Messer laufen!

    Und warum unternehmen sie nichts?
    Antwort: Weil sie wissen wenn es in 20 bis 30 Jahren soweit gekommen ist leben sie selbst nicht mehr und haben hier auf der Erde nichts mehr zu verantworten.

    Der Herr Martin Luther sagt:
    Wer sein Haus mit fremden (arabischen) Geld baut, der ist als einer der Steine sammelt zum Hausen seiner Begräbnis. Man kann sich dadurch zum Grab befördern, wenn man sich selber eine Last nagender Sorgen auf den Hals ladet. Wer nicht verständig ist und wegen seiner Dummheit schlechte Fähigkeit hat, der wird nicht unterrichtet werden, es wird nicht viel bei ihm ausgerichtet sein. Dann;
    Diejenigen die sich so viel Gutes zutrauen und versprechen, sind die welche das wenigste ausführen.

  11. Vorsicht mit dem „Kinderficker“… da stehen schnell mal ein halbes Dutzend Polizisten um 6 Uhr vor der Tür! Glauben sie nicht? Ist MIR passiert… und ich erinnere mich noch gut an das Plädoyer des „deutschen“ Staatsanwaltes welcher in dem dann folgenden Prozess gegen mich sagte das „durch solche Aussagen SOGAR MODERATE MUSLIME“ erzürnt würden…

    …spätestens in diesem Augenblick wurde mir als Bürger klar das der DEUTSCHE STAAT Angst hat vor der „leichten Erregbarkeit“ der Moslems und lieber gegen die eigenen Bürger vorgehen wird als sich für die Meinungsfreiheit einzusetzen… ich wurde übrigends für den „Kinderficker“ in erster Instanz verurteilt…

  12. Ach ja, immer wenn ich mich bei PI über WordPress einlogge kommt der Hinweis, dass dies „nicht sicher ist“ und andere dies nachverfolgen können. Ist seit PI eine Erneuerung erfahren hat. Was hat es damit auf sich?

  13. Wahrscheinlich wird der Ratzinger noch vor seinem Tod zu Islam übertreten. Aus Protest…….

  14. Islam…

    -Einforderung von „Religionsfreiheit“ und Toleranz von allen anderen,
    -Morddrohungen, Morde, Terror gegen alle anderen.

    Dies aufzuzeigen ist Seyran Ates gelungen,
    gewollt oder ungewollt.

    Was „Religionsfreiheit“ betrifft:
    Eine Abkehr vom Islam ist nicht Bestandteil der islamischen „Religionsfreiheit“,
    sie ist mit dem Tod zu bestrafen.

  15. …ich glaube sie haben keine Ahnung mit welcher Begründung die Islamisten der Ahmadiyya nach Deutschland kommen!

    Die kommen als „Asylanten“ hierher weil sie in ihrer Heimat von der Mehrheit der Muslime „verfolgt“ werden!!! Und hier in Buntland sind sie dann plötzlich die „moderaten Muslime“ welche von unseren Volksverräter den Arsch geleckt bekommen… nur so zur Aufklärung!

  16. Realitätsverlust ist ein Symptom für Schizophrenie -Erkrankung, kann aber auch ein Hinweis auf persönliche Dummheit sein, denn als ein Erwachsener sollte jedem klar sein, dass diese aus dem Orient eingeschleppte Gotteserfindung eine lötige Schimäre sein muss.
    Es sind derlei gleich Dreierlei, diese Erfindung des Jachweh, dann die Erfindung vom Lieben Gott und dann noch die Erfindung des Allah.
    Wir Weißen stehen im Würgegriff dieser Mächengeschichten!

  17. Das ist, wie eine Schafherde in einem Wolfsgehege (das vorher eine Schafweide war) halten und darauf achten, das kein Wolf einem Schaf zu nahe kommt. Ist mit einem Schäfer und einem Hund nicht zu machen. Das sinnvollste wäre logischerweise, die Wölfe aus dem Gehege zu schmeißen und es wieder zur Schafweide zu machen.

  18. Wie die Terroranschläge in Deutschland und Westeuropa zeigen, haben hier sogenannte „Islamisten“ das Sagen unter ihren Brüdern, die von solchen Gedanken weit entfernt sind. Finanziert durch das Steinzeitregime der Wahabisten in Saudi-Arabien und die Sunniten Erdogans verfolgt die Invasion nur ein Ziel: die Islamisierung und Unterwerfung Europas; ganz so, wie es in den Suren geschrieben steht. Das wissen freilich auch die Sicherheitsdienste und damit die Regierung Merkel. Doch sie unternimmt nichts und lässt die deutschen und europäischen Kuffar im wahrsten Wortsinne ins offene Messer laufen! (inxi)

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Nein nein nein.
    Es findet natürlich eine Islamisierung statt. Aber die ist nicht das Ziel.
    Das Ziel ist die einheitsbreiige Masse von Mulitikulti.
    Dazu gehört für die auch der Islam.
    Und zwar so, wie sie sich ihn zurechtlabern.
    Genau wie die Bekloppten letztens mit ihrer Islamdemo in Köln, die gleichzeitig gegen Deutsch war, denn sie war gegen rechts. Und eben auch gegen Terror.
    Das heißt:
    Die basteln sich ihre Gesellschaft, ihr Europavolk neu.
    Mulitikulti, Homos, Veganer. Ruhige Deutsche, die das tolerieren und dafür arbeiten.

    Und die Bombenleger des Islams, die hitlerverehrenden Linken (bezeichnet als Rechtsradikale), die nicht an sich halten können und evtl mal n Heim beschmeißen, Zu radikale Antifas und Patrioten werden demnächst gemeinsam in die Umerziehungslager gesteckt.
    Oder ausgeschifft auf ne einsame Insel.

  19. Sie sind anscheinend lebensmüde. Wenn man schon weiß, dass das Handy einem Moslem gehört, entweder in den Mülleimer oder beim Fundamt/Bahnhof/Polizei/Rathaus etc… in den Briefkasten werfen. Niemals sich mit diesen potenziellen Messerfachkräften persönlich treffen! Das kann sehr nachhaltige Auswirkungen haben.

  20. Claudia-Fatima-Roth-Gedächtnismoschee (ehemals Kölner Dom)

    Platz der abgefackelten Willehadi-Kirche in Garbsen-Gaza bei Hannover.

  21. Also ich finde den Ansatz gut, denn natürlich bedürfte diese Religion einer enormen Modernisierung und Liberalisierung, damit man mit ihr Seite an Seite leben könnte.

    Nicht zuletzt würde dem Islam eine reformerische Spaltung gut tun, denn es gilt: ‚divide et impera‘.

    Dass diese Reformerin wohl keinen Erfolg und keinen großen Zulauf haben wird, steht auf einem anderen Blatte.

  22. PI:
    Aber das wäre dann wohl doch zu offensichtlich gewesen, also schweigt man sich lieber aus. Die Drohungen und Anfeindung kommen natürlich…

    Das stimmt so nicht ganz, dass sie Morddrohungen bekommt, hat Seyran Ates überall verkündet, zum Beispiel bei „stern tv“, danach im HR-Radio, im Deutschlandfunk, ich mag nicht alle aufzählen, richtig ist nur, dass diskret darüber geschwiegen wird, wie die sog. „liberale Moschee“ denn nun angenommen wird, man erfuhr noch nichtmal, wieviele genau zur Eröffnung am 16. Juni da waren, nur dass es mehr Journalisten und Fotografen als Moslems gab. Die „liberale Moschee“ übrigens in der Berliner Johanniskirche (ev.), auch obige Text ist sehr lückenhaft, noch nichtmal den Namen der sog. Moschee erfährt man.

    Richtig ist aber auch, dass PI die Eröffnung dieser „Ibn-Rushd-Goethe-Moschee“ verschlafen hat, Maria-Bernardine und ich haben mehrere Anläufe unternommen, aber vergebens, interessierte keine Sau. Die Kairoer al-Azhar-Universität hat übrigens keine Fatwa gegen Ates ausgesprochen, wie allerorten behauptet wurde, sondern nur via Facebook scharf Kritik geübt.

  23. Vielleicht wird die EU jetzt den Teilchenbeschleuniger der ESA für mehere Millarden EURO mieten um die Suche nach dem islamisch liberalen Gottesteilchen zu intensivieren.

    Unser Suchen kann kein Ende finden. Unser Ziel ist in der anderen Welt.

    Michel de Montaigne

  24. Korrekt müsste es heißen: „erhält Drohungen auch nur von islamischer Seite.“

    Wer sonst als die Glaubensbrüder*/_Innen haben damit ein Problem?

  25. Es kann im Internet alles nachverfolgt werden, nichts ist im Internet sicher! Auch TOR nicht, da der Mensch von Natur aus Fehler begeht, und nur eine kleine Unachtsamkeit genügt, um ihn zu identifizieren. Das Internet vergisst nichts, alles ist und bleibt irgendwo gespeichert, man muss es nur abrufen (können).

  26. Jeder, der den Gewalt-, Herrschafts- und Unterwerfungsanspruch des Islam kennt, diesen aber nicht ernst nimmt, kann nur als naiv bezeichnet werden.

    Nichts „gegen“ diese, ganz sicher gut gemeinte I…………….aber aus o.g. Gründen war diese von vornherein zum Scheitern verurteilt!

  27. Moslemdemo gegen Terror – gescheitert

    Liberale Moschee – gescheitert

    Integration von Moslems – gescheitert

    Wie viele Beweise bedarf es noch, dass der Islam nicht nach/zu Deutschland gehört?

  28. Frau Ates müßte doch den Islam gut genug kennen, so daß sie hätte sehen müssen, daß das nicht funktioniert. Wie kann man eigentlich so blauäugig sein?

  29. All diese künstliche Trennung von „Islamistisch“ und „Islam“ entpuppt sich wieder mal als tenenziöses Gutmenschengewäsch. Es gibt nur EINEN Islam – das sagen doch diese Tyrannen selber.

  30. Nicht auszudenken wenn ein schröcklich-rechter Berliner Moscheen-Atombomber einen drei Jahre alten, schon feuchten Feuerwerkskörper vor der liberalen Moschee zur Teilverpuffung bringen würde.

    GSG9, Staatsschutz, Michael Müller, Monika Herrmann, die geschlossene LINKS-Fraktion würde anmarschieren….. Sascha Hingst vom RBB würde sich wegen der vielen RBB-Moscheenattentat-Specials und Brennpunkte drei Tage lang nicht rasieren….. nein so etwas wage ich mir nicht vorzustellen.

  31. Hat denn wirklich jemand diesen Bullshit für bare Münze genommen?
    Hier wurde doch wieder etwas aufgequirlt,was nie statt finden kann,allein schon der Koran steht dem entgegen,das martialische Paschatum,der hier Bückbetenden,lässt sich doch nicht das Heft aus der Hand nehmen und Frauen so etwas wie Gleichberechtigung oder eine andere ,eigenständige,Meinung zu erlauben.
    Der IS schneidet Köpfe schon für viel weniger ab.
    Der Islam ist nicht zu reformieren,dafür stehen viel zu viele andere Interessenten,hinter den Linien,die als erstes, den Politischen Islam, puschen um ihren Einfluss in jedem Staatsparlament,rund um die Welt,geltend machen zu können; um dann als finalen Schritt,den Islam zur Staatsreligion und die Scharia anstelle geltender Gesetze einführen zu können.
    Da kommt ihnen dieses „Haar in der Suppe“ gerade recht,die wird schneller ausradiert,als dass man das berühmte Frühstücksei kochen kann,wenn es einigen hohen Bückbeter Vertretern, als opportun, erscheint,da nützt dann auch kein Personenschutz mehr irgendwas.
    Aber lasset unsere bekannten Islamverharmloser nur weiter träumen,die haben eh jeden Realität Sinn verloren und machen lieber dem gemeinen Deutschen Volk etwas vor,anstatt mit der Faust auf den Tisch zu hauen und den Eisernen Besen auszupacken.

  32. PI ist eine deutsche Webseite und keine islamische, es muss ja nicht jeder islamische Furz wie eine Moschee-Eröffnung, die z. Zt. wie Giftpilze aus dem Boden sprießen, mit einen eigenen Artikel geehrt werden, sonst hätten wir auf PI fast nur noch Moschee-Artikel.

  33. Islam ist Islam.

    Letzten Donnerstag war ein für die FAZ schon sensationell gewagter Artikel im Blatt, in dem Bernd Büscher, lehrt Religionspädaogik an der evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen Lippe in Bochum, das Machwerk „Saphir“ = Islamschulbuch von Khorchide (voll total gemäßigter Moslem, Liebling der Medien) ganz handzahm zerpflücken durfte.

    Selbst der ahnungslostese Guti bekam da einen unbehaglichen Eindruck, wie fanatisch selbst weichgespülte Mohammedaner sind. Und wie erbarmungslos sie an ihrem zentralen, mit Todesstrafe bewehrtem, verteidigtem Dogma Mohahamed festhalten.

    Ist nicht im Netz. Hieß „Religion als Moral“, S. 6, Do., 29. Juni 2017. Und zeigte als Aufmacher die Lichtgestalt Mo als gottgleiche Sonne aus dem Schulbuch von Khorchide, 1:1 aus dem Machwerk übernommen.

  34. Seyran Ates
    Gründerin liberaler Moschee in Berlin bekommt 100 Morddrohungen

    Die Gründerin der liberalen Moschee in Berlin, Seyran Ates, wird nach zahlreichen Drohungen verstärkt von der Polizei geschützt. Wie aus ihrem Umfeld bekannt wurde, ist die Anwältin schon mehrfach bedroht worden, auch einmal auf offener Straße. Daraufhin sei der Personenschutz für die Frauenrechtlerin rund um die Uhr verschärft worden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/religion-polizeischutz-fuer-gruenderin-der-liberalen-moschee-verstaerkt_id_7306418.html

  35. Das findest du gut? Das geschieht aber gerade auf unsere Kosten. Dieser Islam wird hier gerade hereingelassen, ja hereingelassen und dann …… die Guten ins Töpfchen (die Gesellschaft), die Schlechten ins Kröpfchen ( Ausgeschlossene, gemeinsam mit allem, was die NWO sonst noch als störend empfindet. Zb Patrioten, die Grenzen ganz gut finden)
    Daran ist nichts gut.
    Was haben wir damit zu tun, dass die unterschiedlichen Strömungen des Islams sich untereinander nicht geheuer sind?
    Nüscht!

  36. Und weil die ganze Medienbranche so gierig nach dem „liberalen Islam“ greift, den Seyran Ates angeblich vertritt, kommt auch keiner auf die Idee, mal nachzufragen, was das denn eigentlich ist, ein „liberaler Islam“ und was genau Ates sich darunter vorstellt. Wie ein „liberaler Islam“ aussehen soll, wenn man gleichzeitig daran glaubt, dass der Koran das vom Himmel herabgesandte ewig gültige unveränderbare Wort Gottes ist oder wie Ates den Leuten weismachen will, dass der Islam „eine friedliche Grundlage“ hat und dass es gilt, „dem positiven Vorbild Mohammeds“ zu folgen (so Ates in ihrem Buch „Selam, Frau Imamin“, das termingerecht am 16. Juni, dem Tag ihrer Moschee-Eröffnung, erschienen ist).

    Oder will Seyran Ates Teile des Koran, darunter die Gewaltsuren, abschaffen? Denn wie passen „Eure Frauen sind euer Saatfeld; darum bestellt euer Saatfeld wann ihr wollt“ (Sure 2:223) und „geschlechtergerechter Islam“ (Ates) zusammen? Und wie soll ein „liberaler Islam“ überhaupt möglich sein, wenn den Gläubigen vorgeschrieben wird, dass sie keine „Juden und Christen zu Freunden nehmen“ sollen (Sure 5:51)? Und in welchem Koran hat Ates Sure 38:32 gefunden, in der von der „Liebe zu Gott und zu anderen Menschen“ die Rede ist? In meinem Koran wird an der Stelle Pferden der Kopf abgehauen.

    Einen „liberalen Islam“ kann es nur geben, wenn der Koran wie die Bibel historisiert und als Menschenwerk anerkannt wird. Alles andere ist Augenwischerei. Ich fürchte, Seyran Ates versteht unter „liberalem Islam“ vor allem: weiblicher Imam, Männer und Frauen beten gemeinsam und „auch alle geschlechtlichen Identitäten sind willkommen“.

  37. Wenn ein Zoologe Hund und Katz in einem Zimmer unterbringt, wer soll sich da wem anpassen und wie?

  38. Scheiß Automatische Schreibdiktatur!!!!!
    Ein hereingelassen sollte hereingesogen heißen.

  39. Wie kann es nur sein, daß ich als Transformationsverlierer, ewig Gestriger, zahnloser, versoffener, tätowierter zum Pack zählender Dunkeldeutscher ohne jegliche Kultur diese Entwicklung, im Gegensatz zu den hochgebildeten, weltoffenenen, abwägenden, einordnenden und erklärenden Journalisten, vorausgesehen habe?
    Es muß eine übersinnliche Gabe sein, anders ist das nicht zu erklären.

  40. Stehen gerade einmal keine „Anderen“ zur Verfügung,
    fressen sie sich folgerichtig und notwendigerweise gegenseitig auf,
    denn man schafft keinen Mehrwert,
    im Gegenteil,
    man zerstört.

    …und irgendwoher muss die „Lebensenergie“ letzendlich kommen,
    wenn nicht aus Schaffung von Mehrwert,
    dann durch Diebstahl, „Schutzgeld“(Dschizya), Versklavung, Beute, Raub, Vertreibung, Unterdrückung, Einschüchterung, etc. …

  41. Genau! Die bisexuelle Kurdin Ates meint gar nichts gut, denn sie möchte bloß den Islam retten: vor ihren radikalfrommen Glaubensbrüdern, den „Islamisten“ u. den „islamophoben Rechten“, wie sie überall ín den Medien ´rumerzählt.

    Ates trickst, Allah sei derselbe Gott, wie der der Christen, Allah sei lieb u. barmherzig u. Mohammed sei Vorbild; bezügl. Schwertvers 9:30, Mohammed habe sich verteidigen müssen, denn er sei angegriffen worden.

    Der Islam sei mystisch, eine schöne Religion, sie wollten nur in Ruhe beten, aber natürlich sei das Private politisch u. in die Gesellschaft wollten sie jedenfalls hineinwirken,

    den Islam reformieren, bei Ibn Rushd u. der golden-liberalen Islamzeit des islamischen Besatzerstaates Al-Andalus anknüpfen,

    als Moslems Schädelminarette bauten u. wegen minimalen „Vergehen“ Christen vor den Kadi zerrten fürs Todesurteil, was sie unterschlägt.

    Christen waren Dhimmis dritter Klasse, Juden Dhimmis zweiter Klasse, als Keil, mittels Sonderprivilegien, in die christl. Mehrheit getrieben. Dhimmies erster Klasse waren nichtislamische Wissenschaftler, Ärzte, Baumeister u. andere Kollaborateure. Die Mauren bestimmten die Bischöfe, d.h. verlosten das Amt unter Juden u. Moslems, beschlagnahmten Kirchen u. Klöster, metzelten Nonnen u. Mönche, erfanden den „Judenstern“ usw.

    Ates u. ihre sechs Mitbegründer, darunter der algerische Taqiyya-Meister u. Imam Dr. Abdel-Hakim Ourghi aus Freiburg, wollen dem Islam in Deutschland ein besseres „Bild“ u. mehr Akzeptanz verschaffen, die Rushd-Goethe-Moschee gGmbH solle für Regierung u. Medien Ansprechpartner werden. Ein richtiges Moscheegeäude wünschten sie sich bald.

    Mitbgründer, der Arzt und Schriftsteller Mimoun Aziz gab sich Mitlerweile als Spion zu erkennen, der sich vom „liberalen“ Islam Marke Ates distanziere:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn-Rushd-Goethe-Moschee#R.C3.BCcktritt_von_Mimoun_Azizi

    ICH BIN GANZ UNCHRISTLICH SCHADENFROH!!!

  42. Die weiß das ganz genau. Aber das was sie macht, ist das, wie sie es sich wünscht.
    Und wie die Europäischen Regierungen es sich wünschen.
    Wer die stört, bist du.

  43. Experiment gescheitert?

    Die Medien haben was, um den Islam schön zu reden, und die radikalen Moslems haben nix mit dem Islam zu tun.
    Wo ist denn da irgendwas gescheitert?

    Ergebnis der Kampagne :
    Islam ist so friedlich, alles andere ist Fake, wunderbare weltoffene Frau, hat den wahren Islam verstanden, Islam bedeutet Barmherzigkeit, Islam ist der einzige Weg der Wahrheit.

    Ob der Moslem von nebenan das auch so geil findet, ist der Kampagne doch egal.

  44. Salman Rushdi hat heute noch Personenschutz, da die Fatwa gegen
    ihn immer noch existiert. Von wann ist sein Buch? Anfang der
    80iger Jahre?

  45. erhält Frau Ates Morddrohungen….u.s.w.

    das ist mir ehrlich gesagt ganz egal, denn spätestes bei der nächsten Demo gegen die AfD steht diese Frau mit genau diesen Leuten von denen sie jetzt diese … “ Morddrohungen “ kriegt gemeinsam zusammen, um gegen die AfD zu demonstrieren, wetten

  46. Wenn ich Islam-Gläubiger wäre, wollte ich auch keinen Luther-Islam.

    Entweder richtig oder gar nicht.

    Hier wird die Käsmann ja auch nicht geliebt. Vom neuen Papst gar nicht zu reden…….

  47. Daß das Ding von Ates so und nicht anders ausgeht, konnte ich ihr von vorneherein sagen. Bereits als ich – vor etwa drei Wochen – las, daß sie ihre Privatmoschee zu ihrem Privatwunschislam „Ibn-Rushd-Goethe-Moschee“ – mal wieder den Deutschen für den Islam mißbrauchen – nennt, habe ich mich innerlich winselnd unter einen Stein verzogen. Und das war in der Kadettrinne der Ostsee! Da hat man normalerweise anderes zu tun.

    http://www.nautischer-verein-hst.de/home_htm_files/Microsoft_PowerPoint__NV_Stralsund_2014.pdf

  48. Es soll aber einen anderen Islam geben. Und den basteln sie sich hier zurecht. Einen, der in ihre Multikultiblase hineinpasst.
    Entweder du findest das gut. Oder du kommst auf die Seite der Ausgestoßenen gemeinsam mit den Radikalmoslems.

  49. Syrien ist dabei sich von den Fesseln der Geistekrankeit zu befreien und vertreibt dren Anhänger aus dem Staatsgebiet und täglich fallen hundert dieser Narren in den Staub und werden zu Kunstdünger verbrannt.
    Eine Lehre, wie es den naiven Deutsch ergehen wird, wenn sie nicht aufwachen, denn Religion ist eine aus dem Orient eingeschleppte Geisteskrankheit, daran erkennbar am Realitätsverlust deren Anhänger.
    https://www.almasdarnews.com/article/isiss-hold-syrian-desert-threat-desert-hawks-unleash-new-offensive-video/
    Russland war den Syrern dabei behilflich!

  50. Wenn genug daran glauben, daß es funktioniert, funktioniert es, in einem gewissen Sinn, auch. Das ist ja bei der „Demokratie“ oder dem stabilen Euro nicht anders.

  51. Es gibt eben noch Menschen in diesem Land die glauben an den Klapperstorch und Weihnachtsmann.

  52. lorbas 2. Juli 2017 at 17:13

    Grüß dich!

    Ja, Khorchide. Ich habe mir auch die verklebten Äuglein gerieben. Das trojanisch Pferd und seine islamischen Feinde haben wir hier bei PI ja schon lange auf dem Schirm, genau wie das mehr als unglückliche Islamexperiment an der Uni Münster…

  53. Dass das Experiment „gescheitert“ sei, kann man auch noch nicht behaupten, weil man nichts Genaues weiß. Fehlende Kundschaft kann Ates mit den Morddrohungen begründen, die Leute hätten Angst zu kommen, vor allem seit interessierte Kreise in der Türkei behaupten, dass Ates eine Handlangerin der Gülen-Bewegung sei, d.h. sie ist zum Abschuss freigegeben.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-tuerkische-medien-hetzen-gegen-liberale-moschee-von-seyran-ates-a-1153071.html

  54. Mir wird es immer unbegreiflich sein, wie auch intelligente Menschen sich von so einer Sch… wie Gottesglauben einwickeln lassen. Warum sind die Menschen nicht fähig sich einzugestehen, dass unser Gehirn und Denkvermögen nicht dafür taugt, dieses große Geheimnis der Welt zu verstehen. Müssen wir wirklich den Vorstellungen der Menschen von vor Jahrtausenden noch großartig Ehre erweisen, indem wir ihre Phantasien ernstnehmen?

  55. Dass diese Reformidee vom Kern her scheitern muss, steht aber auf dem ersten Blatt gleich in der ersten Zeile schwarz auf weiß.

  56. Ich denke, das reicht denen, dass sie selbst das geil finden.
    Schön sich alles neu ausdenken. Den Islam. Das Volk. Die Heirat. Und wer alles dagegen ist, ist der Feind.
    Bist du Deutscher Patriot?
    Feind. Rüber auf die dunkle Seite.
    Willst du gar keinen Islam?
    Feind. Rüber auf die dunkle Seite
    Bist du Koranmoslem?
    Feind. Rüber auf die dunkle Seite.
    Findest du Männer mit Frauen sollten die Ehe schließen?
    Feind. Rüber auf die dunkle Seite.

  57. Auf jeden Fall. Weil die AfD zum Feindbild dieser Neuen Ordnung gehört.
    Genau wie Moslems, die Moslems sind.

  58. Der liberale Islam ist ungefähr so realisierbar wir ein lustiges islamisches Bratwurstfest!

  59. Und mal wieder muß mein armes Deutschland für die Chimäre eines ‚“Moderaten Islams“ herhalten. Ein Projekt, das weltweit seit 1400 Jahren in Feuer, Blut und Massakern aufgeht.

    Aber klar, Deutschland hat viel zu wenig Mord und Totschlag. Deshalb jetzt auch volle Pulle Islam mit all seinen widerlichen, inhärenten Massakern. Sonst würden sich ja die Politniks langweilen. Am Deutschen Wesen…

    Übrigens ist das, wenn es nicht um den Islam geht, ganz igitt: Jetzt wird der Dichter Gustav Falke geschlachtet:

    http://www.abendblatt.de/sport/article210938577/Alsterbrueder-wollen-Platz-umbenennen.html

  60. Jeder, der sich hier anmeldet, offenbart durch seine IP, wer er ist und wo er wohnt.
    Die Liste ist bereits erstellt.
    Frage geklärt?

  61. @ Wutmama

    Die „liberale“ Imamin, Blenderin u. Islamretterin Ates hat den propagandistischen Kaddor´schen „Ramadan-Friedensmarsch“ sehr begrüßt, insbesondere, daß Mazyeks ZMD e.V. sich beteiligte. Endlich, es sei Zeit geworden, so bescheinigte sie dieser Muslimbruderschaft einen modernen Fortschritt.

    ATES ANGST, IHRE „GUTE RELIGION“,
    ISLAM UND MOSLEMS,
    KÖNNTEN BEI DEUTSCHEN
    VÖLLIG IN UNGNADE FALLEN.

  62. @Roadkng:
    Sie haben die Sache sehr gut auf den Punkt gebracht! Nun Enke ich, dass Frau Ates es zwar gut ment; ich denke dass sie es Hut meint und und nicht betrügen will wie z, B. Die bekannte Maizevke! Aber – leider will sie unbedingt t „ihren Islam“ retten, in dn sie. Ich n einmal hinein geboren wurde! Daher ist sie so naiv, zu glauben, einen „veränderten“ , nämlich „säkularisierten Islam“ herbeiführen zu können – ganz wie z, B. ich mit meinem damaligen kindlichen Glauben an den Nikolaus und das Christkind! Sie sollte endlich einsehen, dass der Islam dann kein Islam mehr, und dieser daher so nicht zu retten ist!

  63. Dass Ferkel uns anlügt, ist doch allein aus ihren früheren Äußerungen ersichtlich aus einer Zeit, als sie 1:1 wie Björn Höcke klang.

  64. Alle Versuche, aus einer menschenverachtenden, die Gewalt verherrlichende Ideologie eines geistesgestörten Hammeldiebs eine sanfte „Religion “ zu basteln, sind krachend gescheitert.

    Wie es der naive Versuch dieser lesbischen Imamin unlängst wieder bewiesen hat.

    Ich führe die sexuelle Orientierung dieser Dame gewiß nicht an, um sie in irgendeiner Weise zu diffamieren, die ist in meinen Augen ihre Privatangelegenheit.

    Ich denke aber, daß “ lesbisch “ und “ Imamin “ selbst für einen „moderaten“ bzw. “ säkularen“ Moslem reichlich exotisch klingt und inakzeptabel ist.

    Zudem ist mir eines an den “ Islam – Reformern “ unbegreiflich : Wenn ich erkannt habe, daß meine “ Religion “ Gewalt predigt, Frauen systematisch unterdrückt u.dgl., dann ziehe ich die Konsequenz und sage mich ganz und gar von dieser Religion los.

    Leicht gesagt, schwer getan. Doch im Westen bietet sich reichlich Gelegenheit dazu …

    Kurios dann Stimmen zu hören : Nirgendwo als im Westen kann ich meinen Islam besser ausleben .

    Da hat der Westen was falsch gemacht !

  65. Wenn die Fussballer jetzt auch noch ihre umfangreiche Bildung in die Politik einfließen lassen, dann werden voraussichtlich bald noch mehr Unzumutbarkeiten beseitigt werden dazu noch mehr Fussballplätze zwangsadoptiert werden.

  66. Sie können froh sein, dass sie einen deutschstämmigen Präsidenten haben.

    Im Vatikan hat gerade eben der amtierende Papst einen deutschen Kardinal (natürlich mit dem Namen Müller) kalt gestellt…..

  67. .
    Wie die
    alle da oben
    so komisch kauern …
    Irgendwie sind die mental
    aus dem Nomadenzelt einfach
    nicht herausgekommen. Und so geht
    es mir mit dem ganzen Islam.
    Wo sind bei denen nur die
    Sitzmöbel ?! Verstehe –
    Wüstengötter taugen
    nun mal nicht für
    Waldländer.
    .

  68. Was bildet dieser Erdogan sich ein, in Deutschland mitzubestimmen??

    Man denkt man liest nicht richtig! Man könnte meinen der Islam ist eine Firma und diese Moschee die Zweigniederlassung mit Head Office in Ankara!

    Eine Unverschämtheit zu glauben, auf deutschem Boden mitbestimmen zu können. Offenbar hat er die Moschee finanziert.

  69. Ja, da muß ich Der Wehr recht geben…im schlimmsten Fall kann man sogar eine Anzeige bekommen, weil man in den Daten „schnüffelte“…man ist ja nicht Google, Facebook oder der Staat 😉

  70. Oder auch ein Chinese, oder Eskimo, wo ist der Unterschied?
    In der Hautfarbe jedenfalls nicht.

  71. Und wer bezahlt die Bewachung durch Polizisten, die man an anderer Stelle viel nötiger braucht?
    Natürlich der dumme Michel, der zur Arbeit geht und die geistigen Fürze solcher Islam-Spinner auch noch bezahlen muß.
    Deutschland 2.0

  72. Seyran Ates ist am 20. April geboren, so schnell bekommt sie keiner klein!

    Dennoch, irgendwann ist das Glückspotential aufgebraucht. Sie hat schon als Anwältin genug geleistet und sollte besser einmal an sich selbst denken, anstatt ihr Glück immer weiter überzustrapazieren!

  73. Ein Narr und Geld bleiben nicht lange zusammen. Der Michel will es so. Er wird im September so explizit gefragt.

    Also soll er zahlen bis sich sein Verstand wieder erholt hat…..

  74. Es gibt keinen liberalen Nationalsozialismus, keinen liberalen Stalinismus und es gibt keinen liberalen Islam. Es gibt nur den frommen Wunsch des verblödeten Gutmenschentums danach. Jeder, der die Koranlehre wirklich kennt, weiß um den totalitär, faschistoiden Inhalt des Islam. Diese Morddrohungen bestätigen dies nur einmal mehr.

  75. Gerade Seyran Ates hätte es besser wissen müssen, die schon einige ganz brauchbare, realistische Bücher geschrieben hat, etwa 2008 den „Multikulti-Irrtum“. Da wusste sie bereits, offenbar besser als heute, wie ihre Glaubensbrüder ticken. Schließlich hätte sie einer dieser „Bestussten“ schon 1984 beinahe um die Ecke gebracht, allerdings nur im „Beipack“, weil der Türke, Mitglied der Grauen Wölfe, eigentlich seine eigene Frau in der Anwaltskanzlei von Ates meucheln wollte, was ihm auch gelungen ist. Doch Ates war auch schwer verletzt und kam gerade nochmal davon. Morddrohungen u.ä. hat sie seitdem immer wieder erhalten, deshalb hatte sie zwischenzeitlich auch ihre Anwaltstätigkeit an den Nagel gehängt.

    Ich bin mir nicht sicher, ob sie den Scheiß vom gemäßigten. liberalen, halbsäkularen Euroislam wirklich glaubt – dann wäre Bassam Tibi, der begriffen hat, dass das Bullshit ist, deutlich klüger. Vielleicht ist das auch nur eine Masche, um sich selbst besser zu vermarkten. Es fällt schon auf, dass pünktlich zur Eröffnung ihrer merkwürdigen Moschee das zugehörige Sachbuch auf den Markt kam.

  76. Seyran Ates sollte in die Karibik fahren. Dort gibt es keine Muslime! Keinen einzigen!
    Da kann sie ausspannen, sich etwas Mückenspray mitnehmen, aber ihre Freunde bitte zuhause lassen!! mit ein paar Cocktails und ein bißchen Musik den Islam einfach vergessen!

  77. Ja, sogar der Ude ist jetzt auf Oppositionskurs. Kaufet alle sein Buch, damit ihr es nachlesen könnt.

    Ohne den Forist int, hätte ich das gar nicht mitbekommen……

  78. Einen Sekulären Islam gibt es nur dann wenn ein sekulärer Diktator oder das Militär regiert

  79. @ Maria-Bernhardine 2. Juli 2017 at 17:11:
    …den Islam reformieren, bei Ibn Rushd u. der golden-liberalen Islamzeit des islamischen Besatzerstaates Al-Andalus anknüpfen,…

    Wie sehr Seyran Ates den Islam verharmlost, zeigt sich schon daran, wie sie ihren Namensgeber Ibn Rushd, besser bekannt als Averroës, charakterisiert: Er sei „unterdrückt“ worden, sagte sie im DLF-Interview. Unterdrückt? Averroës wurde im ach so toleranten al-Andalus der Prozess gemacht, weil seine Philosophie der Vernunft dem Islam schade, seine Schriften wurden ins Feuer geworfen, er selbst in die Verbannung nach Marokko geschickt. Córdoba, 1195.

  80. Ja, das ist ein typischer PI-Vorschlag. Hauptsache keine Mohammedaner.

    Was glauben sie, warum Trump die Latinos an der Einwanderung hindern will. Fragen sie mal jemand aus Sao Paulo……

  81. Wesentliche Punkte, kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Kern: Im Westen will man retten, was nicht zu retten ist.

  82. Liberaler Islam, liberaler Kommunismus, liberaler Nazionalsozialismus, veganer Kannibale…
    Diese Entwicklung war für alle vorhersehbar, die auch nur ein wenig den Kern des Islam verstanden haben. Oder wollte Frau Ates genau diesen Beweis mit ihrer Aktion erbringen?j

  83. Ich habe nicht gesagt, dass ich den Import der Muslime nach Europa gut finde, sondern ich finde es gut, dass es Leute gibt, die den Islam reformieren möchten. Das muss man doch mal unterschiedlich voneinander betrachten können.

    Wie stellt ihr euch sonst die Zukunft des Islam vor? Noch geschlossener, noch einheitlicher? Je weniger unterschiedliche Strömungen es im Islam geben wird, desto stärker werden sie als Gruppe sein, desto radikaler werden sie sein und desto schneller werden sie uns große „Pluralisten“ in Europa überrennen können.

  84. Diese ganze Gurkentruppe mit ihren „weltoffenen“ Umdeutungen zeigt ihr wahres Gesicht:

    Gehen davon aus, dass Kultur, Zivilisation, innere Sicherheit, Frieden und Freiheit schon immer da waren, also quasi an den Bäumen gewachsen sind, die zufällig hier stehen . Schon immer.
    Von Natur aus eben..
    Und so ungerecht gegenüber den Ländern, die nicht so viel Glück hatten. Deshalb müssen wir für alle das Paradies schaffen.

    Und so muss man ganz fortschrittlich und weltoffen mal kurz den Islam umdeuten, die Ehe für jeden Schaukelstuhl öffnen und die friedlichen Goldstücke zu Millionen über die Grenze lassen.
    Weil wir uns alle liebhaben.

  85. Zu Mimoun Azizi gab es bei „Tichy“ einen fabelhaften Artikel von Tomas Spahn:

    Ein prominenter Reform-Muslim distanziert sich radikal von seinen bisherigen Auffassungen: Aus plötzlich höherer Einsicht oder unter dem Druck von Morddrohungen der Islamisten, vor den ihn der deutsche Staat nicht zu schützen vermag?

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/raetselraten-um-mimoun-azizi-false-flag-operation-widerruf-oder-zwang/

    Mit der #Schadenfreude würde ich warten, bis man was Verlässliches weiß: War Azizi der Maulwurf, der die sog. Reformmuslime ausspionieren sollte, oder will er nur seine Familie schützen?

  86. Isis ist die mohammedanische Reformation!

    Seit geraumer Zeit treten ja immer wieder Alpha-Kevins mit der Forderung nach einer Reformation des Mohammedanismus an die Öffentlichkeit. Sinn und Zweck der Übung soll es wohl sein den Mohammedanismus duldsam, weltoffen und friedfertig zu machen. Dazu bedarf der Mohammedanismus aber wohl eher einer Gegenreformation als einer Reformation. Zumindest dann, wenn man das Denken und Wirken Martin Luthers und der anderen Reformatoren des Christentums zumindest in groben Zügen kennt und diese nicht mit Margot Käßmann verwechselt. Luther nämlich forderte, daß Lehre und Praxis des christlichen Glaubens dem Wort der Schrift folgen sollten. Ein Blick ins grüne Büchlein des Mohammedanismus sollte daher genügen, um zu wissen, daß in diesem Sinne die mohammedanischen Glaubenseiferer von Isis die mohammedanische Reformation sind. Diese schlichte Wahrheit können aber jene Alpha-Kevins nicht aussprechen, weil sie dann ja dem Dogma vom Mohammedanismus als der Religion des Friedens widersprechen müßten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  87. Und da sind sie schon die ersten 100 Morddrohungen der Friedensreligion. Wann gibt es endlich Wettbüros für Morddrohungen? Schon bei der Eröffnung dieser Moschee hätte ich sofort Stein und Bein darauf gewettet, dass Morddrohungen, Anschläge, Messerattacken und viele andere schöne kulturelle Bereicherungen aus dem blutrünstigen Orient an der Tagesordnung sein werden.?

  88. Und da sind sie schon die ersten 100 Morddrohungen der Friedensreligion. Wann gibt es endlich Wettbüros für Morddrohungen? Schon bei der Eröffnung dieser Moschee hätte ich sofort Stein und Bein darauf gewettet, dass Morddrohungen, Anschläge, Messerattacken und viele andere schöne kulturelle Bereicherungen aus dem blutrünstigen Orient an der Tagesordnung sein werden.?

  89. Erdogan „forderte“ dazu auf, die Moschee zu verbieten.
    Das ist doch an Dreistigkeit nicht zu überbieten! Was geht es Erdogan an, was hier bei uns erlaubt ist? Ich fordere ihn auf, dass in der Türkei die Christenverfolgung verboten wird! Jeder Regierungschef, der nur einen Funken Ehre im Leib hat, würde sich solch dumm-dreiste Affronts verbitten. Merkel indes ist vollkommen ehrlos. Für einen Tag länger an der Macht würdesie die eigenen Eltern verkaufen. Da es dem Machterhalt nützt, zeigt sie Erdolf gegenüber eine hündische Unterwürfigkeit. Ist aber beim „Volk“ höchst beliebt….

  90. Hahaha, liberaler Islam!

    Das Schöne im Menschen ist, was uns von den Tieren unterscheidet, der Perspektivenwechsel. Wenn wir uns in einen Muslim hineinversetzen und innerlich mit diesem mitfühlen, dass sich in Berlin eine Frau hinstellt, die den Islam kastrieren will, dann halte ich die bisherigen Reaktionen, die diese Frau als Vertreterin eines „liberalen Islam“ erlebt hat, für noch sehr gemäßigt.

    Die „Liberalen“, die in der Vergangenheit Kritik am Islam in Form von Karikaturen oder Büchern (Rushdie) vorgetragen haben, wurden bis jetzt immer noch mit der Todesstrafe belegt.

    Und unter uns: Wir können es ja in Deutschland sehen, wie sich unsere Religion, das Christentum, selbst abschafft, wenn die Kirchen in Staatsnähe die Religion so interpretieren, wie es der atheistische wertefreie Staat gern hätte:

    Eine Frau Käsmann möchte die Bibel umschreiben („Bibel in gerechter Sprache“), weil ihrer Ansicht nach zu wenige Frauen darin vorkommen, so dass sie schnell noch ein paar dort einfügt, wo es ihr passend erscheint. Nehmen wir mal an, die liberale Muslimin in Berlin hätte Hand an den Koran angelegt, um dort ein paar „Fantasy-Figuren“ einzufügen, wie sich das Frau Käsmann bezüglich der Bibel erlaubt hat …

    In der evangelischen Kirche bewohnt ein lesbisches Pfarrerinnenpärchen schon mal hier und da ein Pfarrhaus, um den jungen 14-jährigen Gläubig/Innen gleich zu zeigen, wo’s moralisch lang geht, die sie in den Konfirmationsstunden anleiten (oder gendern?) soll.

    Wenn wundert es da, wenn scharenweise Leute aus der Kirche austreten?

    Die katholische Kirche wird regelmäßig von einem dreckigen Journalistengesindel beim öffentlich-rechtlichen TV unter Beschuss genommen, weil diese Konfession keine Frauen als Pfarrerinnen zulässt und die Homo-Ehe ablehnt. Nur zur Zeit herrscht eine Art Burgfriede zwischen den Kakerlaken des öffentlich-rechtlichen TVs und den Kirchen.

    Man benötigt nämlich die Kirchen zum „gesellschaftlichen Schulterschluss“ gegen die AfD und die „Rechten“, aber auch für die „Runden-Tisch-Gespräche“ mit Vertretern des Islam, um zu sondieren, wie viel Islam eigentlich im Christentum steckt. Da beziehen sich die WDR-Kakerlaken dann schon mal lobend in ihren Reportagen darauf, dass auch die Kirche mit lautem Geläute die Reden der „Rechten“ habe verhindern wollen.

    Nur jetzt, wo die Homo-Ehe politisch durchgewunken werden sollte, hat man der katholischen Kirche mal kurz wieder die Folterinstrumente gezeigt. Weil irgendein australischer hoher Katholik einem Jungen vor 40 Jahren oder so in die Badehose gegriffen hatte, hat man dem katholischen Bekenntnis gezeigt, was ihm blüht, wenn die Repräsentanten dieser Kirche allzu laut Stellung gegen die Homo-Ehe beziehen werden.

    Die Marx(isten) der katholischen Kirche sind so strunzeldoof, dass sie es jetzt verdrängen, dass der WDR und seine schmutzigen Konsorten wieder massiv öffentlich-rechtlich gegen sie vorgehen werden, wenn sich die allgemeine Lage wieder beruhigt hat und sie die Kirchen nicht mehr für das gesellschaftliche „Bündnis gegen Rechts“ brauchen.

    Die Mohammedaner sind schlau genug, dass sie sehen, wie sich unser Staat „liberale“ Staatskirchen zurechtgebastelt hat. Warum sollten die Mohammedaner so dumm sein und so einer Einrichtung wie der „liberalen Moschee“ in Berlin auf den Leim gehen?

  91. Seltsam, diesen Satz aus dem WELT-Artikel verschwinden zu lassen. Wie lorbas bereits meinte, kamen die Drohungen ja mit Sicherheit so gut wie ausschließlich von islamischer Seite. Wen sonst sollte dieses von Frau Ates inszenierte lächerliche und verlogene Religionstheater auch groß interessieren oder gar empören?

  92. Können die ihre Differenzen nicht zu Hause klären? Ich empfinde es mittlerweile als Belästigung diesen Mist ertragen zu müssen. Vielleicht wird sie ja in aller Öffentlichkeit von ihren „Glaubensbrüdern“ umgelegt. Dann kapiert vielleicht auch der letzte Gutmensch das keiner dieser Irren hierher gehört. „Liberale Moschee “ , das ich nicht lache!

  93. In der Sendung „Paris Berlin“ sagte Seyran Ates 2008 auf arte sinngemäß:
    „Wenn wir so weitermachen, werden wir eines Tages zu entscheiden haben, ob wir das ganze Land oder nur einige Bundesländer an den Islam übergeben“.
    Armin Laschet übrigens, entgegnete mir 2011 anlässlich einer Anti-Sarrazin Veranstaltung der KAS in Aachen, inhaltlich gar nicht, sondern lediglich mit der Bemerkung, mit dieser Wiedergabe würde ich Setes gefährden.

  94. In der Sendung „Paris Berlin“ sagte Seyran Ates 2008 auf arte sinngemäß:
    „Wenn wir so weitermachen, werden wir eines Tages zu entscheiden haben, ob wir das ganze Land oder nur einige Bundesländer an den Islam übergeben“.
    Armin Laschet übrigens, entgegnete mir 2011 anlässlich einer Anti-Sarrazin Veranstaltung der KAS in Aachen, inhaltlich gar nicht, sondern lediglich mit der Bemerkung, mit dieser Wiedergabe würde ich Setes gefährden.

  95. Lustig fand ich es, als ich die ersten Berichte der Eröffnung der „Moschee“ hörte, daß man zwar Drohungen einräumte, aber betonte es wären keine Morddrohungen dabei 🙂

  96. Also der Innenbegriff einer RELIGION ist neuzeitlich: Ein Halt in schwierigen Lebenssituationen zu finden. Dieses ist der Inhalt einer Religion und NICHTS ANDERES.
    Alles ANDERE ist eine KRANKHEIT von denen sehr viele zum Teil UNHEILBAR befallen sind.
    Für mich hat das Christentum EINZIG und ALLEIN nur EINE BEDEUTUNG. MEINE HEIMAT und MEINE ERZIEHUNG, NIEMANDEN!!! AUF DEN SACK ZU GEHEN. Ob irgendjemand ÜBER MIR STEHT, werde ICH SPÄTESTENS dann MERKEN, wenn ich DIESE ERDE biologisch verlasse.

    Es kann UND DARF einfach nicht sein, dass der Begriff RELIGIONSFREIHEIT DIESEM LAND DERMASSEN VIEL AN KOHLE GEKOSTET HAT – Das OHNE diesen GANZEN Gebets und Fabelwesenangeheule faktisch gesehen —- DIESES LAND SCHULDENFREI!!! Wäre.
    Mehr will ich auch jetzt nicht mehr dazu beitragen (braucht man wohl auch nicht).

  97. 100% Treffer!
    Genau diese Idiotie ist leider in den Parteien die wichtigste Einstellungs-Voraussetzung.

  98. „Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 2. Juli 2017 at 18:17
    Wie bei Atatürk.“

    Atatürk war Atheist.

  99. @ coj 2. Juli 2017 at 18:50:

    Gibt es dafür einen Beleg? Ich kann mich an die Sendung erinnern, aber nicht daran, dass Ates diesen Satz gesagt hat, Raddatz saß auch dabei und Bassam Tibi, es moderierte Thea Dorn. Oder war das als Warnung gemeint? Ich finde in meinem E-Mail-Kasten eine Zusammenfassung der Sendung von damals (28.1.08), die diese Vermutung bestätigt, denn da schrieb einer:

    ➡ „Seyran Ates und auch die französische Mitdiskutantin sehen im Grunde genommen im Islam beide nicht das Problem, sondern eher in der Haltung der europäischen Gesellschaften, die dem ,politischen‘ Islam nicht selbstbewusst und einschränkend genug entgegentreten.“

  100. Ist schon merkwürdig, dass hier immer Leute eine EILMELDUNG posten, wenn der versiffte Mainstream die AfD in ihren Umfragen herunterrechnet/hetzt und „vermeldet“ die AfD ist „im freien Fall“ und in Richtung 5% Hürde.

    Das wünschen diese Schmierfinken sich so, dabei geht denen in ihrem Elfenbeinturm einer ab, denn das ist einer ihrer feuchten Träume.

    Man sollte denen nicht immer wieder auf den Leim gehen…wer weiß schon wo sie wen „befragt“ haben und ob die SAntifa das Micro gehalten hat. Da würde vermutlich auch nicht jeder sagen, er würde AfD wählen.

    Wenn ich aber alleine die Umfragen in Ostdeutschland sehe, dann steht die AfD zwischen 18 und 25%, selbst bei den verdächtigen „Instituten“.

    Immer schön ruhig bleiben die Schreiberlinge haben sich schon oft verplant, vergriffen und eigentlich haben sie auch schon lange verschissen.

  101. Hat etwa irgendjemand,der auch nur bescheidene Kenntnisse vom Islam hat,was anderes erwartet?
    War sicher ’ne nette und sogar gutgemeinte Idee.Aber von Anfang an zum Scheitern verurteilt.Liegt eben in der Natur der Sache,vulgo:Islam!

  102. keineswegs würde dann irgendjemandem die Augen geöffnet.
    Wenn sie ermordet würde, hieße es, das seien völlig fehlgeleitete böse Unmosleme, die den Islam missbrauchen.
    Und nicht verstanden haben.
    Und hat gar nix mit dem Islam zu tun.

    Wie immer halt

  103. Ates ist – eigentlich – eine kluge Frau, …………daß sie sich trotzdem so „verrannt“ hat mit diesem Projekt, ist vor diesem Hintergrund kaum nachvollziehbar……….
    Gerade SIE müsste die Pappenheimer besser kennen als die allermeisten sonst……….

  104. #Wutmama

    Den „Beweis“, daß Ditib alles andere als ein Hort der Demokratie und Welotoffenheit ist, hätte niemand erbringen müssen………………;-)
    Dafür haben wir jetzt – und auch dies nicht zum ersten Mal – den BEWEIS dafür, daß auch das Gebiet der BRD ein de facto rechtsfreier Raum ist, auf welchem niemand seiner Lebens sicher sein kann, der seine freie Meinung äußert.

    Danke Merkel, danke Steinmeier, danke Hass-Maas, danke Seehofer, danke Erdogan, danke danke…….der islamischen Welt, wie wir sie kennen und „lieben“…………

  105. Man brauch KEINE KENNTNISSE mehr über den Islam zu haben. Diese werden hier automatisch vermittelt. man brauch nur sein Umfeld / seine Entwicklung und die Entdeckung der politischen Korrektheit (SCHEISSDRAUF) der letzten 10 Jahre nebst Medienphrasen vergleichen. DANN IST DOCH ALLES KLAR.

  106. SPD-PROPAGANDISTIN u. RECHTSANWÄLTIN,
    FRAUENRECHTLERIN u. IMAMIN SEYRAN ATES

    Ates will dem Islam zu mehr Ansehen in Deutschland u. der ganzen Welt verhelfen:

    „In Europa erleben wir einen europäischen Islam. Aber wir wollen zeigen, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die für einen progressiven und toleranten Islam stehen.“
    derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    Ates befürchtet, daß kein „Kafir“ mehr Moslems u. den Islam ausstehen könnte.

    ➡ Ates möchte das Image des Islams aufpolieren:

    „Wir liberalen Muslime müssen mehr am öffentlichen Bild des Islams mitarbeiten. Das dürfen wir nicht länger den konservativen Verbänden überlassen. An uns ist es, einen friedlichen Islam der Liebe und Barmherzigkeit zu zeigen.“
    derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    Ates möchte einach die wüsten Sachen im Koran u. den Hadithen unter den Teppich kehren.

    Ates behauptet, Allah sei ein lieber barmherziger Gott.

    Ates lügt zum Schwertvers 9:30, Mohammed sei angegriffen worden u. habe sich verteidigen müssen.

    ➡ „Ates spintisiert, der Kern des Islams sei gut u. mit der Demokratie vereinbar:

    In der Tat hätte Erdogan aus der Türkei ein viel demokratischeres Land machen und damit zeigen können, wie gut Islam und Demokratie zusammengehen.“
    derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    Ates u. auch Abdel-Samad möchten den Islam, vor Mißbrauch durch „Islamisten“ u. Haß vor „Rechten“ retten:

    „Ja, auch die friedlichen Muslime tragen Verantwortung dafür, dass unsere Religion von Fundamentalisten missbraucht wurde.“ derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    ➡ ATES: DIE BÖSEN CHRISTL. KOLONIALISTEN SCHULD
    „Diese Einmischung des Westens hatte immer einen kolonialistischen und missionarischen Charakter. Sie zielte auf eine Christianisierung der Gesellschaft, eine Anpassung an eigene Vorstellungen. Auch war sie mit Macht und Arroganz verbunden.

    ➡ Hätte man im Nahen Osten nicht so viel Erdöl gefunden, ginge es der islamischen Welt heute besser.“ derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    STANDARD: Der 2010 verstorbene islamische Gelehrte Mohammed Arkoun warf dem Westen vor, er habe die Moderne als Mittel zur Herrschaft benützt …

    Ates: „Er missbraucht sie. Dadurch verhindert er die Demokratisierung in ganz Afrika und insbesondere in den islamischen Ländern. US-Präsident Trump setzt islamische Länder auf eine schwarze Liste…“ derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    LÜGNERIN ATES:
    „Syrien ist ebenfalls ein solches Beispiel. Das sind doch nicht wirklich die Sunniten und Schiiten, die sich da im Krieg miteinander befinden. Da werden seit Jahren Stellvertreterkriege geführt. Es sind die USA, Frankreich, Deutschland und Russland…“
    derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    🙁 ISLAM-PROPAGANDISTIN ATES: WIR MUSLIME
    MÜSSEN GEMEINSAM GEGEN DEN WESTEN…
    ➡ „So sehr ich Erdogan und sein politisches Handeln kritisiere, muss ich doch zugeben, dass er davor gewarnt hat und oft gesagt hat, wir Muslime müssten uns zusammentun gegen den Westen.“
    derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    🙁 ISLAM-MISSIONARIN ATES:
    „Die erste Muslimin war Hatice(CHADIDSCHA), Mohammeds erste Frau. Sie war Geschäftsfrau (REICHE WITWE!) und machte dem 15 Jahre jüngeren Mohammed selbst einen Heiratsantrag (ALS SIE 40 WAR!).“

    ANM.: DAMALS MACHTEN MOHAMMED u. SEINNE KUMPANE (evtl. seine Onkel Abu Talib und Hamsa) KHADISCHAS VATER KHUWAILYD BETRUNKEN, DAMIT ER SEINE ZUSTIMMUNG GEBE, DENN ER NANNTE MOHAMMED „ERBSCHLEICHER“.
    ANNO 594/595: KAUM HATTE DER ALTE CHUWAILID „JA!“ GESAGT, STARB ER. EIN SCHELM DER BÖSES DABEI DENKT!

    VARIATION: KHADIDSCHAS ONKEL Umar ibn Asad u. EINE NACHBARIN (Nafisa) MIMTEN DIE KUPPLER.

    CHADIDSCHA SOLL ZUVOR SCHON ZWEIMAL VERHEIRATET GEWESEN SEIN. (siehe wikipedia)

    🙁 ATES: „Auch bestärkte sie ihn darin, an seine Berufung zum Propheten zu glauben.“ – derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    (ANM. D. MICH)

    ++++++++++++++

    ATES:
    „Ihr Glaube sei eigentlich intim, die Gesellschaft aber müsse bestimmte Dinge erfahren.“

    „Das Wort ‚islamistisch‘ vermeidet sie, genau wie jeden anderen Bezug zur Religion des Attentäters.“

    Siebter im Bunde ist Mimoun Azizi, DER AGENT/SPION. Er ist Neurologe, Politikwissenschaftler und Publizist. ::: „Viele Muslime kennen ihre eigene Religion nicht richtig“, sagt er. „Sie wissen gar nicht, wie tolerant sie ist.“ Schuld daran sei die „Beschmutzung der Religion durch die Politik“. Die wolle man mit der Moschee rückgängig machen.

    „Laut Ates halten Koranpassagen wie der Schwertvers in Sure 9 oft als Legitimation für den bewaffneten Dschihad her. Er stamme aber aus einer Zeit, in der sich die Muslime verteidigen mussten, und sei kein Beweis für eine grundlegend gewalttätige Ader des Islam.“

    ATES WILL BALD EINE RICHTIGE MOSCHEE:
    „Meine Vision“, sagt Ate?, „ist ein ganzes Gebäude mit Akademie, Veranstaltungs- und Gebetsraum.“
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-06/seyran-ates-frauenrechtlerin-liberale-moschee/komplettansicht

  107. @ Heta 2. Juli 2017 at 18:25

    😛 ALLAH KENNT ALLE, DIE DEM
    GLAUBEN ZUM SIEG VERHELFEN.
    WAHRLICH, ALLAH IST ALLWEISE,
    BARMHERZIG, UND SEINE
    STRAFEN SIND HART!

    DIE HÖLLE IST FÜR DIE,
    DIE TEILE DER
    OFFENBARUNG ALLAHS
    VERHEHLEN.

    WIE SIND SIE IRREGELEITET,
    WIE SIE LÜGEN! ALLAH
    VERFLUCHE SIE, TÖTE SIE!

    OHNE ALLAHS EINVERSTÄNDNIS
    KANN KEINER GLÄUBIG WERDEN.

    DIE UNGLÄUBIGEN ABER SIND
    BRENNSTOFF FÜR DIE HÖLLE.
    UND ALLAH MACHT, WAS ER WILL.

  108. Eigentlich dachte ich bisher, dass man um sich Imam zu nennen was studiert haben muss, und wenns auch nur die Eigenheit ist den Koran blind und mit verbundenen Augen auswendig runterlabern zu können.
    Das kann ich bei der offensichtlichen Berufsgutmenschin Ates eigentlich nicht erkennen. Oder zählt Jura,
    also völlig ohne irgendwelche Anteilnahme dem Richter das blaue vom Himmel vorzulügen da auch.

  109. Glaub ich nicht, das würde zuallererst der Afd, IB und Pegida in die Schuhe geschoben. Vielleicht sind wir hier auch als bequeme Schuldige gut. Sollte der Täter jemals gefunden werden, wirds sicher wieder ein ominöser Deutscher gewesen sein, dem man irgendein persönliches Motiv unterstellen kann, das mit dem Islam nichts zu tun hat.

  110. Das war der Versuch eine Ökumenische Moschee zu eröffnen, was bei uns
    Christen seit 40 Jahren selbstverständlich ist und bestens Funktioniert, führt
    bei den „Steinzeitlichen“ sofort zu Mord und Totschlags-Gefahr für die
    Initiatorin. Da gibt es nichts zu beschönigen, diese Moslems kann man nur
    schnell aus unserem Land jagen, weil ein zusammenleben auf Dauer unmöglich ist, was damit ja wieder einwandfrei bewiesen ist!
    Wacht endlich auf ihr Politik-Volltrottel die das partout nicht einsehen wollen.

  111. Da hat er aber Glück gehabt, dass Trump gewonnen hat. Mit Killary als Präsi würde Amerika genauso mit kulturell inkompatiblen Moslems geflutet wie wir. Erbärmlicher Heuchler, war das nicht auch einer derjenigen, die ihren US-Pass abgeben wollten und nach Mexika, Kanada, Australien abhauen wollten.
    Und jetzt kommt er heulend nach Amerika zurück.

  112. Alah heißt der Gott, der bei uns eben Gott und den Juden Jahwe (Jhawe) genannt wird.
    Der Stammvater aller 3 Religionen ist der gleiche Abraham.
    Die Religionen legen halt die Urgeschichte anders aus und fügen ihre jeweils eigene dazu.
    Gefärlich sind nur die Menschen, die sich durch Religionen Macht verschaffen und die Auslegung der Auslegung zu ihren Gunsten anders auslegen.

  113. Es gibt ein Sprichwort:
    Der radikale Moslem will dich köpfen!
    Der „moderate“ Moslem will, dass dich ein radikaler Moslem köpft!

  114. Wie bizarr, sollte das stimmen was das Asylantenblatt da schreibt, dass der gute Falke 1916 bereits gestorben ist, kann er weder Nationalist sein, noch sonstwas dieser angedichteten Eigenschaften haben. Schliesslich hat er nicht mal den 1.WK erlebt. Zum Ende des 2.WK war er bereits 19 Jahre tot. Schliesslich wissen wir doch alle, dass sich die deutsche Geschichte bloss von38-45 abgespielt hat.

  115. Genau 100? Weshalb nicht 101 oder 1001?

    Daß Ates bedroht werde, glaube ich sogar.
    Aber in Sachen Selbstvermarktung ist sie keinesfalls Neuling.

  116. Gustave Flaubert (französischer Schriftsteller):

    „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“

  117. Islam, eine mörderische Ideologie
    Der Islam ist eine mörderische Ideologie. Ein allumfassendes geschlossenes Regelsystem in das man hineingeboren wird und aus dem es kein Entrinnen gibt. Daher gibt es für den Moslem keine Entscheidungsnotwendigkeit und folglich keine Entscheidungsfreiheit, alles ist bis ins Kleinste geregelt und kontrolliert. Dazu dient die Denunziation, die strikte gegenseitige Überwachung. Wer keine Entscheidungen treffen muß braucht auch kein Gewissen. Das ist der eindimensionale Mensch. Rückwärtsgewandt, Mahomet kopierend, nacheifernd entstehen Klone, Zombies, die sich in ihrem ideologischen Wahn auch noch den Nichtmoslems, Untermenschen ohne Lebensrecht, für weit überlegen halten. Der Moslem ist unfähig Mitleid zu empfinden, den Islam kann er nicht abstreifen, das ist sein Todesurteil.

  118. MIT ISLAM GEGEN ISLAMISMUS

    „Seyran Ates hat Gott(ALLAH?) als warmherzigen, liebenden Gott kennengelernt – und sie will, dass auch andere Muslime diese Erfahrung machen…
    (ATES SAß ALS SCHULKIND IM EV. RELIGIONSUNTERRICHT*)
    Sie verzieht das Gesicht: ‚Als ob es ein Widerspruch sei, dass ich Frauenrechtlerin und Muslimin bin!’…“
    🙁 DER KORAN SEI HEILIG
    Eine Moschee, in der Männer und Frauen gemeinsam ihre Religion leben können, ihren Islam. In der auch Frauen aus der heiligen Schrift[sic] lesen.
    (vorwaerts.de)

    ➡ ATES, DIE ISLAM-MISSIONARIN:
    ALLE SOLLTEN ALLAH LIEBEN, AUCH LINKE

    SPIEGEL ONLINE: Warum ist jetzt ausgerechnet mehr Religion Ihre Antwort auf Probleme wie Islamismus und Intoleranz?

    Ates: Ich fordere nicht mehr Religion, sondern dass sich auch Linke mehr mit Religion beschäftigen. Es war der Fehler der Linken insgesamt, zu glauben, dass die Welt ohne Religion besser ist. Das ist sie nicht.

    Die Frage nach Gott treibt fast alle Menschen um, auch Atheisten. Wir dürfen unsere Religion und die Beschäftigung mit ihr nicht den Rückständigen überlassen.

    SPIEGEL ONLINE: Wie kann es gelingen, Probleme im Islam anzuprangern, ohne dabei Rechtspopulisten wie die AfD zu bedienen?

    Ates: Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, bei meinen Auftritten immer so etwas wie einen Werbeblock vorzuschalten: Nichts von dem, was ich sage, richtet sich pauschal gegen Muslime, gegen Türken, gegen Kurden. Ich distanziere mich von rechten Vereinfachern. Ich habe mittlerweile eine gute Antwort gefunden, auf alle von der AfD, die mich und meine Botschaften für ihre Zwecke missbrauchen wollen: Erst wenn die AfD bereit ist, mich als Kanzlerkandidatin aufzustellen, will ich glauben, dass sie mein Anliegen verstanden hat.

    SPIEGEL ONLINE: Welche berechtigten Sorgen in Bezug auf den Islam vernachlässigen die Parteien der politischen Mitte?

    Ates: Es gibt massive Probleme im Alltag, die nicht gelöst sind. Ein Beispiel: Mich hat eine Mutter kontaktiert. Ihrer Tochter wurde von einem Lehrer an einer Berliner Grundschule geraten, im Ramadan keine Würstchen mitzubringen. Ich rechne es dieser Frau hoch an, dass sie eben nicht zu Rechtspopulisten geht, sondern die Größe hat, bei mir als Muslimin in dieser Frage Rat zu suchen…
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/seyran-ates-warum-die-frauenrechtlerin-eine-moschee-gruendet-a-1151177.html

    ++++++++++++++++++++

    ROßTÄUSCHERIN ATES: ALLAH IST GOTT

    „An diesem Freitag wird sie zur Gebetszeit vorn vor den Gläubigen stehen und rufen: Gott ist der Größte! Ich bezeuge, dass Mohammed der Gesandte Gottes ist! Sie wird sich auf den Boden werfen vor dem Höchsten, die Gemeinde mit ihr.

    *Als Schülerin besuchte sie den evangelischen Religionsunterricht, lernte das Vaterunser auswendig und schrieb begeistert „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ mit Lippenstift an den Spiegel in ihrem Mädchenzimmer…
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/islam-in-deutschland-eingebetshaus-namens-goethe-1.3546306

  119. Wenn Gott Gott ist, dann kann Allah nur der Teufel sein! Ich glaube durchaus dass es Gott, Götter, oder Geister gibt. Sie leben in den Gehirnen der Menschen die an sie glauben. Aber das bedeutet dass sie auch mit diesen Menschen sterben. Wer das nicht glaubt (was wiederum Glauben und nicht wissen ist) der soll doch einmal erklären wo denn sonst die Götter der Pharaonen, der Griechen, der Römer, der Germanen, der Azteken, der Mayas und viele andere geblieben sind. Alle Religionen sind Erfindungen von machtgierigen Menschen um andere zu Dingen zu zwingen die sie ansonsten niemals machen würden. Ich lasse mir von so was wie „Religion“ weder meine Lebensweise, mein Essen oder meine Kleidung vorschreiben. Ich halte es mit der Weisheit: Gott ist tot und es lebt sich herrlich unbeschwert und von jeglichem Glauben unbelastet. Nicht Glauben, nur Wissen zählt. Zugegeben, es gibt Fragen die niemand mit Wissen beantworten kann, aber muss man sich diese Stellen wenn es keine befriedigenden Antworten gibt? Glauben ist keine Antwort.

  120. Nun ja, von moslemischer Seite wird ja häufig darauf hingewiesen dass jedes Jahr eine Anzahl Europäer zum Islam konvertiert. Darauf kann es eigentlich nur einen Grund geben. In ausnahmslos jeder Gesellschaft gibt es einen Bodensatz von geistig unter bemittelten die lieber denken lassen als das eigene Gehirn zu benutzen. Ich glaube durchaus dass es Gott, Götter, oder Geister gibt. Sie leben in den Gehirnen der Menschen die an sie glauben. Aber das bedeutet dass sie auch mit diesen Menschen sterben. Wer das nicht glaubt (was wiederum nur Glauben und nicht Wissen sein kann) der soll doch einmal erklären wo denn sonst die Götter der Pharaonen, der Griechen, der Römer, der Germanen, der Azteken, der Mayas und viele andere geblieben sind. Alle Religionen sind Erfindungen von machtgierigen Menschen um andere zu Dingen zu zwingen die sie ansonsten niemals machen würden. Ich lasse mir von so was wie „Religion“ weder meine Lebensweise, mein Essen oder meine Kleidung vorschreiben. Ich halte es mit der Weisheit: Gott ist tot und es lebt sich herrlich unbeschwert und von jeglichem Glauben unbelastet. Nicht Glauben, nur Wissen zählt. Zugegeben, es gibt Fragen die niemand mit Wissen beantworten kann, aber muss man sich diese Stellen wenn es keine befriedigenden Antworten gibt? Glauben ist keine Antwort.

  121. Kurdin Ates selber ist eine bisexuelle Frauenrechtlerin.
    So, wie Ates auf den „Rechten“ herumhackt, meint sie nichts gut; ob bewußt oder unbewußt – es zählt das Ergebnis!

    SPIEGEL ONLINE: „Wie kann es gelingen, Probleme im Islam anzuprangern, ohne dabei Rechtspopulisten wie die AfD zu bedienen?“

    Ates: „Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, bei meinen Auftritten immer so etwas wie einen Werbeblock vorzuschalten: Nichts von dem, was ich sage, richtet sich pauschal gegen Muslime, gegen Türken, gegen Kurden.

    Ich distanziere mich von rechten Vereinfachern. Ich habe mittlerweile eine gute Antwort gefunden, auf alle von der AfD, die mich und meine Botschaften für ihre Zwecke missbrauchen wollen:
    Erst wenn die AfD bereit ist, mich als Kanzlerkandidatin aufzustellen, will ich glauben, dass sie mein Anliegen verstanden hat.“
    spiegel.de/politik/deutschland/seyran-ates-warum-die-frauenrechtlerin-eine-moschee-gruendet-a-1151177.html

    ISLAM-PROPAGANDISTIN ATES: WIR MUSLIME
    MÜSSEN GEMEINSAM GEGEN DEN WESTEN…
    „So sehr ich Erdogan und sein politisches Handeln kritisiere, muss ich doch zugeben, dass er davor gewarnt hat und oft gesagt hat, wir Muslime müssten uns zusammentun gegen den Westen.“
    derstandard.at/2000059701657/Seyran-Ates-Haette-man-nicht-so-viel-Erdoel-gefunden

    (WEITER OBEN AUSFÜHRLICHER.)

    +++++++++++++++++

    ATES HAT ANGST, DAß WIR DEN ISLAM
    ENDGÜLTIG VERWERFEN KÖNNTEN

    +++++++++++++++++++++++

    Liberale Moschee in Berlin: „Den Islam vor Fanatikern retten“
    kurier.at/politik/inland/liberale-moschee-in -15.06.2017 –

    Islam: Grüß Gott, Frau Imamin! ZEIT ONLINE
    zeit.de, 17.06.2017 Islam: Seyran Ates, 54
    Unsere Religion vor den Fanatikern retten

    +++++++++++++

    NÄCHSTE RUNDE ISLAMISIERUNG

    ERNEUT DEN OKZIDENT
    MIT REFORM-ISLAM EINSEIFEN

    Islam: Eine liberale Moschee ohne Kopftuchzwang und mit viel Liebe …
    wienerin.at – 16.06.2017 – Seyran Ates, eine Imamin, die kein Kopftuch trägt und ihren Islam vor den Fanatikern retten will, über ihre Vision einer Moschee für alle… Eine Vision, die einem Befreiungsschlag gleicht.

    Wir müssen zeigen, dass unsere Religion von Liebe, nicht von Hass getrieben ist. Und dass sie auch offen ist für Reformen“, so Ates, selbst sunnitische Muslimin.

    LÜGNERIN ATES

    „Die meisten der 1,7 Milliarden Muslime reden überhaupt nicht darüber; sie beten, sie fasten, sie versuchen, einmal im Leben nach Mekka zu kommen“, beschreibt Ates.

    „Religion hat mit Liebe zu tun, Gott hat mit Liebe zu tun. Diesen Islam werde ich zeigen, das ist meine Aufgabe.“
    http://wienerin.at/home/jetzt/5235761/Islam_Eine-liberale-Moschee-ohne-Kopftuchzwang-und-mit-viel-Liebe

  122. Außerdem ist sie ja Kurdin, klar das das schon von daher dem Erdogan stinkt!

  123. Imam kann sich jeder nennen.
    Sie sei schon immer fromm gewesen.
    Den Koran würde sie intensiv lesen.
    Autodidaktisch würde sie schon länger Islam studieren.
    Bis zu dem ominösen Putsch in der Türkei 2016, hat Ates mehrere Monate in Istanbul u. Ankara Islam gelernt.
    Islamische Theologie will sie ab Herbst an der FU Berlin studieren.
    Außerdem will sie auch für einige Zeit nach Marokko zu diesem Zweck.
    Predigen traue sie sich, nicht aber die „Gebete“ leiten.
    Arabisch lerne sie bereits.

  124. Vorsicht vor der linken Schlange Peter Kardinal Turkson!!!
    Er hat auch Muslime in seiner Verwandtschaft u. diese seien sooo lieb.
    Turkson sagte nie was gegen Moslems, sondern zielte gegen die kinderfeindlichen Europäer. Die Medien sähen ihn gerne als nächsten Papst. Schon als Ratzinger gewählt wurde.

    Wen man positiv in den Augen behalten sollte, ist Robert Kardinal Sarah. Er wäre ein guter konservativer Negerpapst. Leider wird er vom Häretikerpapst Franz u. seinen Anhängern gemobbt u. kaltgestellt.

  125. Kurz noch etwas zu Gott… Ich kann durchaus behaupten, das ich SEHR Bibelfest bin. Deshalb kurz die Geschichte des Christentums. Aus dem Judentum entwickelte sich (unfreiwillig) das Christentum mit dem Kreuz als Symbol des gekreuzigten Jesus. Jesus ist der SOHN GOTTES. Der GOTT der im Präambel unseres Grundgesetz verankert ist.
    Allah kann also NICHT GOTT sein. Da er einer späteren Epoche zugewandt ist. Also wäre Allah wirklich Gott, so müsste folglich auch Jesus SEIN SOHN sein. IST ER ABER NICHT.
    Also Fazit dieser GOTT (der Vater des christlichen Messias also Jesus) ist der GOTT der einen anderen GOTT nach den 10 Geboten NICHT ZULÄSST. DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER HABEN NEBEN MIR.
    Dieses ist im Evangelischen sowie als auch im Katholischen der Konsens.
    Das HEUTE kein vernünftiger Religionsunterricht mehr gelehrt wird, OBWOHL dieses zu UNSERER Kultur nach wie vor gehört, ist scheinbar eine gewollte Schulpolitik. Damit wir nicht zu viel Staub aufwirbeln…

  126. Und die Intelligentesten, Reichen und Mächtigen lassen sich von der Scientology Church einwickeln, andere von der Church of Satan, etc…

    Der Mensch ist von Natur aus dumm und leer, und anfällig für Dinge, die ihm das Leben erklären, warum er geboren wird um zu sterben. Und die Religion liefert ihm die passenden Antworten zu seinen dummen Fragen, auch wenn Gott und solche Phantasie-Gestalten selbstverständlich nie bewiesen werden können, da sie lediglich aus den Hirnen dieser Menschen entsprungen sind, in der öden, kahlen, heißen Wüste vor ein paar hundert Jahren, und Mensch nichts anderes zu tun hatte, als zu halluzinieren. Alle Weltreligionen stammen aus der selben Ecke der Wüste, die mit dem Norden, mit uns Europäern, eigentlich gar nichts zu tun haben dürften, genauso wenig wie der Islam zu Deutschland gehört.

  127. Wenn die Anwältin Seyran Ates (am Foto in Weiss) es wirklich schaffen würde, in Berlin eine sogenannte liberale und säkulare (also eher christliche) Moschee zum Laufen zu bringen, hätte man es auch schon geschafft, die kontrollierte Kernfusion zur Energiegewinnung zum Laufen zu bringen, was sicherlich ungleich einfacher sein sollte.

  128. Der Islam ist längst durchschaut, bringt aber nach wie vor (zu) vielen Menschen einen Nutzen…
    …und wird z.B. seltsamerweise auch in noch überwiegend christlichen Ländern missbraucht, um den politischen Machterhalt zu sichern, auch wenn dies nur kurz- oder mittelfristig gelingen mag.

    Alexis de Tocqueville 1790:
    „Ich habe den Koran intensiv studiert, Meine Studien überzeugten mich davon, dass es wenige Religionen in der Welt gegeben hat, die für die Menschheit so tödlich waren wie die des Mohammed. So weit ich es beurteilen kann, ist sie die treibende Kraft hinter dem Verfall, der heute in der muslimischen Welt so deutlich wird. Obwohl (der Mohammedanismus) nicht ganz so absurd ist wie die Vielgötterei der alten Zeiten, sind seine sozialen und politischen Tendenzen meiner Meinung nach in höchstem Maße furchteinflößend. Daher sehe ich ihn im Vergleich zum Heidentum als Rückschritt, nicht als Fortschritt“.

  129. @ Durchblick bewahren 2. Juli 2017 at 18:45:
    Weil irgendein australischer hoher Katholik einem Jungen vor 40 Jahren oder so in die Badehose gegriffen hatte, hat man dem katholischen Bekenntnis gezeigt, was ihm blüht, wenn die Repräsentanten dieser Kirche allzu laut Stellung gegen die Homo-Ehe beziehen werden.

    Das ist nicht „irgendein australischer hoher Katholik“, sondern Kardinal George Pell, einer der wenigen innerhalb der katholischen Kirche, die weltweit Aufsehen erregt haben, weil sie klare Worte zum Thema Islam gefunden haben, Pell schrieb vor zehn Jahren:

    ➡ „If religion rarely influences personal behavior in a significant way then the religious identity of migrants is irrelevant. I suspect that some anti-Christians, for example, the Spanish Socialists, might have seen Muslims as a useful counterweight to Catholicism, another factor to bring religion into public disrepute. Probably too they had been confident that Western forces would be too strong for such a primitive religious viewpoint, which would melt down like much of European Christianity. This could prove to be a spectacular misjudgment.“

    https://www.firstthings.com/article/2006/06/islam-and-us

    Und jetzt haben sich also drei Männer daran erinnert, dass Pell sie vor vierzig Jahren sexuell belästigt hat. Warum haben Sie 2008 beim Weltjugendtag in Sydney geschwiegen, als Benedikt VXI. sich erstmals öffentlich für den sexuellen Missbrauch von Kindern durch katholische Geistliche entschuldigt hat? Kommt mir alles etwas seltsam vor.

  130. Die Moslems müssen sich von den Mord-Suren des Koran distanzieren (z.B. „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie findet“ Sure 2 Vers 191). Ansonsten sollten man sie zum Land hinausfegen.

  131. Islamismus erobert den Balkan

    Das Auswärtige Amt bestätigt: Saudi-Arabien betreibt die islamische Radikalisierung des Kosovo. Aus dem Kleinstaat kommen relativ gesehen die meisten Dschihadisten. Die EU ist in Kosovo gescheitert – und jetzt kommt noch türkischer Einfluss dazu.

    https://www.bayernkurier.de/ausland/25116-islamismus-erobert-den-balkan/

    Araber predigen und finanzieren Islamismus im Kosovo

    Laut Bundesregierung verbreitet Saudi-Arabien im Kosovo Islamismus durch Moscheebau und radikale Prediger. Doch nicht bloß die Araber erheben einen gefährlichen „politischen Gestaltungsanspruch“ auf dem Balkan.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164638965/Araber-predigen-und-finanzieren-Islamismus-im-Kosovo.html

    Und wer macht fette Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Barbarien? Wer unterstützt die DITIB mit Millionen Steuergeldern, legt ihr den roten Teppich aus und erfüllt alle ihre Wünsche und Forderungen?

  132. Ich kenne nun nicht die Einstellung von Frau Ates in Bezug auf die Auslegung des Korans als Wort Allahs….
    fest steht aber inzwischen,
    dass man es beim Koran nicht um das Wort Allahs handelt, denn mit mindestens 50 Autoren muss man bei dem „Geschreibsel“ rechnen -so die letzten wissenschaftlichen Erkenntnisse des Jahres 2017- und Teile des Korans haben sogar ihre Wurzeln in vor-islamischer Zeit. Da lebte der sog. „Prophet“ noch nicht.

    Das wissen ca. 95 % der Muslime natürlich nicht.
    Das liegt ganz schlicht an ihrer schlechten Bildung.

  133. Leider ist Frau Ates sehr naiv.
    Es wäre sinnvoller gewesen ein Goethe-Institut für islamische Studien zu begründen mit Geldern des deutschen Staates, um das koranische Geschreibsel zu decouvrieren und Licht in diese faschistische Schrift zu bringen. Stattdessen wird Goethe bemüht für die Verbreitung des Islam.
    Das ist der eigentliche Skandal.

  134. Jede Moschee egal ob sie sich liberal oder anders nennt gehört nicht nach Deutschland und muß umgehend geschlossen werden. Ebensowenig passen Muselmanen zu Deutschland und müssen nach Hause geschickt werden.

  135. Disputator,
    Religion wurde geboren, als der erste Gauner, den erste Dummen antraf.
    Der Begriff Religion ist falsch, Glaube wäre korrekt. Religion ist was ganz anderes, nur wissen das die meisten Menschen nicht:
    „Das Religiöse entsteht aus der angeborenen Erfahrung des Empfindens, wo wir gesagt haben: „Empfinden“ gleich „in sich finden“ und diese Erfahrung bringt die Gewissheit. Bewusstseinslos und ohne Empfinden zu sein führt zum Glauben, in dem etwas für wahr gehalten wird, was nicht begründbar im eigenen Empfinden ist. Glauben ist Vorstellung von etwas, was keine Gewissheit hat und aus diesem Grunde muss man eine Vorstellung von dem haben, was keine Gewissheit hat, was fehlt. Und die Vorstellung von dem, was fehlt – nämlich das Religiöse – ist die Glaubensform.
    Und so kommt es, dass der, der eine Vorstellung hat, die zum Ritual führt und im Vorgang aus sich selbst nicht existieren kann, Ihnen insofern ihr Leben nimmt, als sich durch Übertragung stets seine Vorstellung erneuern muss. Das heißt, eine Glaubensform muss ideologisieren, muss sich vervielfältigen und muss missionieren. Ein solchermaßen besetzter Mensch lässt den anderen nicht so, wie er ist. Er will den anderen umbiegen, ihm das Leben nehmen, damit der andere zu so einer Erscheinung wird wie er. Die Leute wissen gar nicht, dass sie nicht religiös sind. Sie glauben, weil sie nicht gewiss sind.“

  136. Das Experiment war wirklich sehr nützlich und einleuchtend. Nun wissen wir, dass der Anteil liberaler Moslems sehr gering ist. Niemand hat Frau Ates verteidigt, niemand geht in ihre Moschee. Ich glaube wirklich, dass Frau Ates gute Absichten hatte, aber sie war sehr naiv, was ihren eigenen Glauben angeht.

  137. Was aber hier nicht hergehört, braucht auch hier nicht „reformiert“ zu werden.
    Das vorläufige Resultat ist

    Eine Moschee mehr in Deutschland (geht dieCDU nach SA um die Christdemokratie zu reformierten?)

    Spaltung der Deutschen (die egal mit welcher Meinung hierher gehoeren, denen aber Ausreise empfohlen wird, bei nichtgenehmer Meinung)

    Deshalb ist es nicht gut.

  138. OT – oder auch nicht:
    Dieter Nuhrs Islamkritik ist – auch und gerade – in seiner letzten Sendung, hervorragend. Einzig sein Ausfall über die Kritik der „Nazitrottel der AfD“ USS als böser „Ausrutscher“, wenn nicht gar als Volksverhetzung gewertet wed n! Herr Maas, Sie angeblicher „Verfolger von Hassbotschaften“ imNetz und sonstwo, übernehmen Sie! Ansonsten denke ich, dass ihm das von den oberen Stickwerken der ARD-Demagogen auferlegt würde- gewissermaßen als „Ausgleich“ für seine doch sehr unerwünschte Islamkritik! Da „muss“ natürlich unbedingt auch ein „Hammer gegen rechts“ her! Andernfalls würde der Vertrag mit Herrn Nuhr bestimmt sofort gekündigt werden! 🙂 🙂

  139. Na ja – aus „Flüchtlinge“ werden in SA (welch schöne Abkürzung) keine Mohammdaner aufgenommen. Die Glaubensbrüder sollen lieber die europäischen Steuerzahler bluten lassen und zum Dank dafür Eiropa in ein neues ISSlamien umwandeln, denn, merke: Europa – besinsers Buntschland – würde ihnen vom Vebrechergott“Allah“ „geschebkt“ und ist damit schon „ihr Land“! (Nicht zu verwechseln mit Irland)

  140. Man kann den Koran nicht verdrehen. Es ist, als wenn man die Bergpredigt aus der Bibel nimmt oder die 10 Gebote aus dem Judentum.

  141. Da sehen wir wie dumm die Mosels sind, die Frau will ja den Mosels nur helfen den Koran-Glauben salonfähig zu machen. Den größten Zulauf hätte sie ja von den Konvertiten.

  142. Da sehen wir wie dumm die Mosels sind, die Frau will ja den Mosels nur helfen den Koran-Glauben salonfähig zu machen. Den größten Zulauf hätte sie ja von den Konvertiten.

  143. Islam ist keine Religion, sondern ein Rechtssystem.
    Das System Allah ist ein Auslaufmodell, weil es ausschließlich von der Naivität der Gläubigen lebt!

  144. Heta 2.Einen „liberalen Islam“ kann es nur geben, wenn der Koran wie die Bibel historisiert und als Menschenwerk anerkannt wird. Alles andere ist Augenwischerei…
    Genau das trifft es auf den Kopf: Der Koran ist eben – im Gegensatz zur Bibel – KEIN Menschenwerk, sondern von Allah via Erzengel Gabriel dem Karawanenbegleiter Mohammed ins Öhrchen geflüstert worden. Er ist zwar erst etwa 30 Jahre nach dem Tod Mohammeds schriftlich zu Papier/Pergament gebracht worden, aber die „Gläubigen“ haben offensichtlich ein gutes Gedächtnis gehabt.

    Während die Bibel aus einem zeitlichen und inhaltlichen Sammelsurium besteht und beispielsweise die Trennung zwischen Altem und Neuem Testament erst auf einem Konzil Jahrhunderte nach Christus erfolgte, ist der Koran einzigartig: Jedes Wort stammt von Allah. Deshalb kann und wird es niemals einen Luther oder eine Aufklärung geben (können). Das macht sowohl die Stärke als auch Schwäche dieser „Religion“ aus. Das Geschwafel von der Liberalisierung entspricht m:E. nur der Taqqya, der Vernebelung!

Comments are closed.