Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der „heldenhafte“ Allah-Krieger Sven Lau (Foto rechts neben seinem Glaubensbruder Pierre Vogel) zeigte vor Gericht ein ganz anderes Gesicht: Den Bart gestutzt, adrett frisiert und ohne Häkelkäppchen bettelte er unter Heulkrämpfen um ein „gerechtes“ Urteil. Der 36-jährige jammerte, dass ihm die Ermittlungen eines Polizisten „psychisch zugesetzt“ hätten, er in der Untersuchungshaft „angespuckt, beschimpft und bedroht“ worden sei, ihm die Trennung von seiner Frau „arg zusetze“ und seine fünf Kinder in der Schule „gehänselt und gemobbt“ würden.

Nun, all das hätte sich der früher so selbstbewusste Koran-Aktivist und Initiator der „Scharia-Polizei“, mit der er 2014 durch Wuppertal zog und das islamische Recht durchsetzen wollte, vorher überlegen sollen. Wer für Allah in den Kampf zieht, landet in den Ländern der vom Islam als minderwertig angesehenen Kuffar eben häufig im Knast. Noch gilt bei uns das Strafgesetzbuch und nicht die Scharia: Die Staatsanwaltschaft forderte wegen Terror-Unterstützung sechseinhalb Jahre Gefängnis, sein Anwalt Günal beantragte Freispruch, das Oberlandesgericht Düsseldorf verurteilte ihn am Mittwoch zu fünfeinhalb Jahren.

Köpfung von Schiiten gefordert

Vor seiner Verhaftung hatte die Heulsuse, die in der gedruckten Bild heute als „Flenn“ Lau hochgenommen wird, noch ganz andere Töne gespuckt, wie n-tv berichtet:

Lau habe die Kampfgruppe um den späteren IS-Kommandanten Konrad S. drei Mal in Syrien besucht. Er habe sich ihr auch selbst anschließen und mitkämpfen wollen. Seine Sprache sei eindeutig gewesen: „Wir riechen den Duft des Paradieses“, habe er gesagt. Weniger blumige Sätze zeigen laut Merz seine wahre Gesinnung: „Diese Drecks-Schiiten müssen langsam geköpft werden.“

Der Salafist kennt eben Allahs Befehle im Koran zum Köpfen der Ungläubigen (8:12, 47:4), worunter auch die Schiiten fallen, denn sie gelten bei den Sunniten (95% aller Moslems) als Apostaten. Jetzt riecht der Rechtgläubige aber erstmal den Duft hinter Gittern. Mit seinem Gesinnungsgenossen Pierre Vogel hatte Lau, wie es sich für fromme Moslems gehört, eine gemeinsame Pilgerreise nach Mekka gemacht, was vor Gericht auch Thema gewesen sein soll. Vogel bezeichnete ihn als „sehr engen Freund“, will aber bei genauer Befragung von dessen terrorunterstützenden Handlungen nichts gewusst haben, die die Bild wie folgt zusammenfasst:

Das Gericht sah als erwiesen an, dass der deutsche Konvertit zwei Männer für die Terrororganisation Jamwa in Syrien angeworben hat. Er habe sich in vier Fällen der Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung schuldig gemacht, lautete die Urteilsbegründung. Lau brachte Bargeld und Nachtsichtgeräte in das vom Krieg gebeutelte Land.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) zeigt sich zufrieden über das Urteil:

„Lau gehört zu den bekanntesten geistigen Brandstiftern der extremistischen Salafistenszene. Mit der Haftstrafe sendet unser Rechtsstaat ein deutliches Signal: Unterstützer des islamistischen Terrors gehören hinter Gitter”. Das sei angesichts der unverändert hohen Gefahr, die von extremistischen Salafisten ausgehe, wichtig. Der Szene gehören in NRW rund 2.900 Personen an.

Laus Verteidiger Mutlu Günal hatte neben Freispruch auch noch dreist eine Entschädigung für die Untersuchungshaft von 22 Monaten beantragt. Der Staatsanwalt hätte einen „Rachefeldzug“ gegen seinen Mandanten geführt und ihn zum „Staatsfeind Nr. 1“ erklärt. Lau sei aber unschuldig. Alles klar, Herr Günal. Moslems sehen sich sowieso grundsätzlich als Opfer und die Kuffar immer an allem schuldig an. Lau wandert jetzt aber erstmal nicht ins Paradies, sondern in den Knast. Vielleicht zeigt ihm sein Gott ja aber auch einen Ausweg. Allahu Akbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Wie viele Flüchtlinge sind gerade in den Hochwassergebieten im Einsatz Säcke mit Sand zu füllen, Sandsäcke aufzuladen und Sandsäcke gegen die Flut als Sperre zu legen?

  2. Schwäbisch Gmünd | ➡ Donnerstag, 02. Juni 2016
    Peinliche Hochwasser-?Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt
    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-?Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.
    Trotz der massiven Verärgerung wurde von allen Beobachtern betont, dass ihnen die Flüchtlinge in dieser Situation echt leid taten. Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-?Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei.

    https://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/

  3. Ich empfinde Gerechtigkeit. Allerdings fehlen noch so einige auf der Liste der Islamunterstützer die ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Islam ist kein Kavaliersdelikt sondern die schlimmste Form des Angriff auf die Menschlichkeit und unsere freie westliche Gesellschaft.

  4. 22 Monate U-Haft werden angerechnet. 66 Monate – 22 Monate = 44 Monate. Davon 2/3 = ?…;-)

    ERGO: Unser „lustiger“ Terroristen-und-Menschen-Massakrierungs-Fetischist wird bald wieder die „Scharia-Polizei“ befehligen, und Koran-Schriften freudestrahlend verteilen können, in deutschen Fussgängerzonen.

    Inschallah.

  5. Ein Bauernopfer. Leute wie Lau sind eher Spielverderber beim „friedlichen“, schleichenden, islamischen Bevölkerungsaustausch, sie verschrecken den Michel.
    Gut, daß er im Knast ist – besser, wenn die Millionen unauffälligen Islamisierer die Heimreise antreten würden.

  6. Laus Verteidiger Mutlu Günal …

    Auch so etwas, was einem die Zornesader schwellen läßt. Aber zugegeben: Stände da ein deutscher Name, wäre das Ganze auch nicht viel besser. Ja, ja, „jeder Angeklagte hat das Recht auf Verteidigung“, weiß ich doch.

  7. Lau scheint doch nicht so standhaft und glaubenstreu zu sein,
    wow ein paar jahre knast und er bricht zusammen …
    hoffentlich muss er sich im knast oft nach der seife bücken,
    wäre klasse und eine lektion, die dinge von der perspektive einer ziege zu betrachten,
    was ja in seinen kreisen, des öfteren praktiziert wird !

  8. „Laus Verteidiger Mutlu Günal hatte neben Freispruch auch noch dreist eine Entschädigung für die Untersuchungshaft von 22 Monaten beantragt. Der Staatsanwalt hätte einen „Rachefeldzug“ gegen seinen Mandanten geführt und ihn zum „Staatsfeind Nr. 1“ erklärt.“

    Alles klar………..

  9. Es freut mich, diesen Wicht so zu sehen, auch wenn ich davon ausgehe, dass er bald wieder frei sein wird.

  10. Noch „realistisch-korrekter“ ist wohl folgende Rechnung:

    Gesamtstrafe 66 Monate. Davon sind zu „verbüßen“ hinter Gittern zwei Drittel, also 44 Monate (hafttechnisch). Auf diese 44 Monate HAFT, werden 22 Monate U-Haft angerechnet. Bleiben also noch läppische 22 Monate über…………..

    Da lacht und hüpft er bestimmt, der Herr Salafist, und mit ihm all seine – sprenggläubigen- Gesinnungsbrüder. Schwestern – im sprenggläubigen Sinne – sind bis jetzt keine bekannt……..“salafistentechnisch“ ist das HOCH-KORREKT…..

  11. Bauernopfer ist der richtige Begriff. Zumal Lau autochthoner Deutscher ist. Da kann man sich als Richter mal stark fühlen und nen Salafisten länger weggnasten. Wäre das nen Araber…. naja, wir wissen ja…. Bewährung und so….

  12. @h2so4 27. Juli 2017 at 12:21:

    Wie viele Flüchtlinge sind gerade in den Hochwassergebieten im Einsatz Säcke mit Sand zu füllen, Sandsäcke aufzuladen und Sandsäcke gegen die Flut als Sperre zu legen?

    Gottseidank keine!

    Und in dem Fall kann man ihnen das noch nicht einmal vorwerfen. So etwas ist doch organisiert (THW etc.), die haben doch keine Ahnung und keinerlei Kontakte, da läuft man doch in einem fremden Land nicht einfach so hin. Außerdem braucht die kein Mensch.

    Das ist UNSER Land, das sind UNSERE Flüsse, das ist UNSER Regen, das ist UNSER Hochwasser. Und wir werden ganz alleine damit fertig. Wir brauchen keine Entwicklungshelfer.

    Wir wollen denen doch nicht auch noch dankbar sein müssen! „Die Türken haben unser Land nach dem Krieg aufgebaut und die Flüchtlinge haben uns vor der Flut gerettet.“ Beschissen genug, dass sie da sind, aber dann sollen sie wenigstens in ihren Asylantenheimen bleiben und auf dem Smartphone rumdaddeln und nicht den lebenden Beweis für Politik und Medien liefern, dass sie „eine Bereicherung sind“ und „wir auf keines dieser Talente verzichten können“ undsoweiterundsofort.

    Ich wollte schon schreiben: „Ich müsste kotzen, wenn neben den Geldbeutelfindern jetzt auch noch Flutretter in den Medien auftauchen würden.“ Und schon hat lorbas von so einem Fall berichtet. Zum guten Glück dilettantisch genug gemacht, um nicht ernstgenommen zu werden. Aber es ist durchaus denkbar, dass die bei der nächsten größeren Flut ein Bataillon dieser Typen anheuern. Die machen das dann auch, die meisten. Man kann nur hoffen, dass niemand auf die Idee kommt, der das auch gebacken kriegt. Auf solche Zeitungsmeldungen können wir wahrlich verzichten.

  13. Mitinsasse: „Na, Sven, wie lange musst du jetzt sitzen?“
    Sven abu Lau: „Ungefähr 10.000 mal beten.“
    (5 x pro Tag x 5,5 Jahre)

  14. 2/3 Strafe + U-haftzeit + gute Führung + Islambonus + Behindertenbonus der ist spätesten im Dezember wieder da.

  15. Bettelt, genau wie die „tapfere“ IS-Tussi Lisa.
    Wenn es ans Bezahlen geht will man es nicht gewesen sein.
    Außerdem fällt einem dann blitzartig wieder ein,
    das man deutsch ist.
    Auf solche Landesverräter kann man liebend gern ver-
    zichten.

  16. Ja, auch die Medien stürzen sich immer gerne auf deutsche „Konvertiten“ – siehe aktuell auch die 16-jährige ISlerin aus Mossul. Dass auch andere, passdeutsche Mädchen aus Mannheim (jede Wette, keine Bio-Deutschen) festgenommen wurden, interessiert nicht so sehr. Eine Variante des Schuldkults;)

  17. … Ende September ist er draußen. Wenn Ferkel ihr neues Kabinett zusammenstellt ist für diesen Lauen Typen ein Platz frei !

  18. Na… – 22 Monate Untersuchungshaft, -gute Führung von Jammerlappen… :arow: dann ist er Freigänger nach 2 Jahren und darf wieder den Wichtigtuer spielen. 👿

  19. OT

    Zur Causa Gleicke:

    „Sie könne die Studie nicht länger guten Gewissens verwenden, schrieb Gleicke dem Bericht nach weiter. Die Studie habe „ihre Glaubwürdigkeit eingebüßt, weil sie von jedermann als unsolide abqualifiziert werden kann“.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167089638/Ostbeauftragte-distanziert-sich-von-Rechtsextremismus-Studie.html#Comments

    Leserkommentar dazu:

    „ihre Glaubwürdigkeit eingebüßt, weil sie von jedermann als unsolide abqualifiziert werden kann“

    Interpretiere ich das richtig, dass nicht die mangelhafte Arbeit, sondern die Offensichtlichkeit dieser der ausschlaggebende Grund ist? Heißt im Umkehrschluß, dass wenn man etwas besser die mangelhafte Arbeit vertuscht hätte, alles in Ordnung wäre, da ja das gewünschte Ergebnis geliefert wurde.

  20. Hätte er mal lieber „animal farm“ anstatt des Koran gelesen: „Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere“. Ob er die Zeit hinter schwedischen Gardinen in jungfräulicher Reinheit übersteht, oder wird er sich mohammedanischer Todsünden schuldig machen (lassen müssen)? Halt immer schön die Seife fest Sven! 🙂

  21. Die „Studie“ wurde übrigens für 129.391,86 Euro vom „Göttinger Institut für Demokratieforschung“ zusammengestümpert, dessen Vertreter gern genommene Interviewpartner des DLF sind…

  22. „Die intellektuellen Eliten behaupten, dass verschiedene Kulturen und deren Werte moralisch gleichwertig seien. Das ist lächerlich. Die westlichen Werte und Kultur sind den anderen überlegen. Ich habe ein paar Fragen an diejenigen, die behaupten, dass solch eine Aussage unwahr ist und einen rassistischen und eurozentristischen Beigeschmack hat. Ist erzwungene Genitalverstümmelung, eine Praxis in beinahe 30 zentralafrikanischen und nahöstlichen Ländern, ein moralisch gleichwertiger kultureller Wert? In Mauretanien, Mali, Niger, Tschad und im Sudan wird Sklaverei praktiziert. Ist das moralisch gleichwertig? Im größten Teil des Nahen Ostens gibt es unzählige Restriktionen für Frauen, sie dürfen beispielsweise nicht Auto fahren, arbeiten oder eine Ausbildung erhalten. Unter islamischem Recht werden Ehebrecherinnen zu Tode gesteinigt. Diebe bekommen als Strafe die Hände abgehackt. Homosexualität ist ein Verbrechen, das in einigen Ländern mit dem Tode bestraft wird. Sind diese kulturellen Werte moralisch gleichwertig, höher, oder unseren westlichen Werten unterlegen?“

    https://de.europenews.dk/Die-westlichen-Werte-sind-ueberlegen-138738.html

  23. Für die Frau und die fünf Kinder dürfen die „Ungläubigen“ nun aufkommen.

    Mit welchem Geld hat dieser Typ eigentlich bislang sich und seine Familie ernährt?
    Welchen Beruf hat er erlernt?

  24. „bettelte er unter Heulkrämpfen um ein „gerechtes“ Urteil“ Im BR hieß es gestern, Lau habe das Urteil äußerlich ruhig hingenommen. Lügenmedien.

    Zweite gute Nachricht: Der BGH habe heute geurteilt, dass Gefährder in ihr Heimatland abgeschoben werden dürften. Dabei wurde leider aber NICHT mitgemeldet, ob die Abschiebung auch bei drohender Folter im Heimatland vollzogen werden müsse. Drohende Folter war ja immer ein Ausschlussgrund.

  25. Lau stammt aus einem katholischen Elternhaus. Er erwarb 1998 die Fachoberschulreife und absolvierte danach eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Laut seiner eigenen Aussage konvertierte er während dieser Zeit zum Islam. Nach dem Grundwehrdienst war Lau von 2003 bis 2008 Angehöriger der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach und wurde dort zum Brandmeister im mittleren Dienst ausgebildet.[4]

    Lau ist in zweiter Ehe verheiratet und hat fünf Kinder.[5] Medienberichten zufolge lebte er seit September 2014 in Düsseldorf.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sven_Lau

    Im September 2014 „arbeitete“ Lau bei der Sharia-Polizei in Wuppertal sowie bei Pro Halal in Düsseldorf: https://de.wikipedia.org/wiki/Sven_Lau#Auftritte_als_Shariah_Police_in_Wuppertal_und_als_Pro_Hal.C4.81l_in_D.C3.BCsseldorf

  26. Dann muß man eben „Hotspots“ in Afrika für Gefährder schaffen.
    Solche werden auch vonnöten sein für alle diejenigen, die ihre Pässe verloren haben oder vom Heimatland abgewiesen werden!

  27. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) zeigt sich zufrieden über das Urteil:
    „Lau gehört zu den bekanntesten geistigen Brandstiftern der extremistischen Salafistenszene.“

    DUMMES GEBLUBBER DES NRW-INNENMINISTERS REUL(Wo steckt eigentl. Salafistenfreund Ralf Jäger? Schaukelt er seine Eier in Staatspension?), DENN SALAFISTEN SIND REFORMER!!!

    SALAFISTEN RE-FORMIEREN:

    SIE FÜHREN DEN ISLAM

    AUF SEINEN EIGENTLICHEN

    KERN ZURÜCK! OHNE

    MIT VIEL SCHI-SCHI

    DRUMHERUM ABZULENKEN,

    WIE ES TAQIYYA-MEISTERN

    DER SORTE BASSAM TIBI u.

    SEYRAN ATES EIGEN IST.

  28. Teure Broschüre gegen Rechts wegen „Hakenkreuzen in Kita“ – kein einziger Vorfall gemeldet

    Das Kulturbüro Sachsen e.V. erhielt anlässlich angeblicher Hinweise und Anfragen über rechtsextremistisches Verhalten von Kita-Kindern vom Landesjugendamt den Auftrag, eine „Feldforschung“ durchzuführen, deren Ergebnis eine Broschüre mit „ Handlungsideen zum Umgang mit Eltern “ die in der rechten Szene aktiv sind“ ist.
    In den letzten zehn Jahren wurden dem Landesjugendamt jedoch keine extremistischen Vorfälle benannt. Das geht aus der Beantwortung einer kleinen Anfrage der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag hervor.
    Für das Haushaltsjahr 2016 flossen dem Kulturbüro zweckgebundene Gelder in Höhe von ➡ 113.278,18 Euro zu, die für die Fachstelle der Jugendhilfe „Demokratiewerte gegen Rechtsextremismus“‚ bestimmt waren. Davon sollen nur 2.000 Euro für Publikationen verwendet worden sein.Da die Broschüre auch als PDF-Version verfügbar sei, könne die Landesregierung angeblich noch keine Zahlen über die Höhe der Druckauflage nennen, geht weiterhin aus der Beantwortung hervor.
    ➡ Linksextremismus und religiöser Extremismus werden in der Broschüre nicht thematisiert.

    Zeitungen, die über Hakenkreuze in Kindergärten berichtet haben, verbreiten also ganz offensichtlich reine FakeNews

    https://opposition24.com/hakenkreuze-kita-vorfall-jugendamt/309496

  29. Sven Lau (* 14. Oktober 1980 in Mönchengladbach), auch bekannt unter dem Pseudonym Abu Adam arab. ::: (WIKI)

  30. Als „minderwertige Kuffar“ sieht man uns? Also ich weiß nicht, in welchen Zerrspiegel diese massenweise lese- und schreibunkundigen Wüstensöhne morgens reinschauen? Schön blöd, wer sich den Schuh anzieht. So einer wie Lau und „Pierre hat ’nen Vogel“ sind geistig Stehengebliebene, die noch im 7. Jahrhundert rumirren und verzweifelt den Eingang zu Neuzeit suchen. Ein weiter Weg, insbesondere wenn unter der Kopfbedeckung so wenig Grütze ist.

  31. Ach Gott!
    Wieviele Petitionen „Für die Schließung der Mittelmeerroute, gegen illegale Invasion und zur Rettung des Abendlandes“ haben ich und sicher viele Leidensgenossen schon unterzeichnet?
    Und was hat es gebracht und was bringt es in der Zukunft???
    Die entsprechenden Politiker interessiert das einen Scheißdreck: Die schauen noch nicht einmal da drauf und machen genau das, wovon sie ebenso genau wissen, dass es falsch ist, sie aber mit ihrer unterwürfigen Haltung nach noch weiter oben in ihren Positiönchen hält!
    Das Einzige, was wir außer einer richtigen Revulotion machen können und was „ein bisschen“ hilft, ist AfD wählen.
    Wir stellen natürlich nicht den Kanzler – aber machen den anderen den Sitz etwas wärmer unterm Hintern und das hilft beim Nachdenken!

  32. Man muss sich fragen, warum Herr Lau nicht in der Türkei oder im IS-Staat politisches Asyl beantragt hat. Immerhin sitzt ja Herr Erdogan nicht im Knast, obwohl auch er den IS unterstützt hat.

  33. lorbas
    Industriemechaniker und bei der Berufsfeuerwehr!

    Großartig, da wird sich doch nach 5 Jahren ein Betätigungsfeld finden, wo er 8 Stunden lang täglich für den Unterhalt seiner Familie arbeiten muß.

  34. Der Liberalismus vermag nun wirklich nicht mit dem Mohammedanismus zu streiten

    Langsam aber sicher wird die Sache für die liberalen Parteiengecken in Europa ernst. Die mohammedanischen Glaubenseiferer rotten sich nämlich zusammen, um die Christenmenschen mit Sturmgewehren in den Kirchen abzuschlachten. Zwar werden die besagten Liberalen auch dann ihr Stoßgebet vortragen, wonach die mohammedanischen Glaubenseiferer nichts mit dem Mohammedanismus zu tun hätten, aber da lachen mittlerweile schon die sprichwörtlichen Hühner. Geschichtlich betrachtet konnte sich der Liberalismus noch niemals seiner Widersacher erwehren: In England fegte ihn Cromwell hinweg, in Rußland stürzte ihn der marxistische Usurpator Lenin und in Italien genügte ein bloßer Straßenlärm seitens des Marxisten Benito Mussolini und seines Faschingsvereins, um den Liberalismus zu Fall zu bringen. Wohl mochte weiland das Christentum Streiter wie den Großmeister der Malteser Valette hervorbringen und konnte mit deren Hilfe des Mohammedanismus erwehren, aber dem Liberalismus ist dies unmöglich.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  35. Apropos Käßmann…
    Was macht diese Person eigentlich?
    Der Lutherjahr neigt sich dem Ende zu.

  36. lorbas:
    „Die Türken haben unser Land nach dem Krieg aufgebaut und die Flüchtlinge haben uns vor der Flut gerettet.“
    Typisches Eigentor, auf Facebook fragen z.Z. immer mehr Leute nach Bildern von Türken aus der Zeit des Wiederaufbaus. ?
    Selbstverständlich ist die Ausbeute sehr gering, genauer NULL.

    Schon komisch, dass die Türken immer noch proklamieren, uns beim Wiederaufbau geholfen zu haben.
    1. Es waren die Trümmerfrauen die unser Land aufbauten.
    2. Zuerst kamen die Italiener (1955) und da war D bereits am aufsteigenden Dampfer!
    3. Erst sehr spät kamen die Türken (1961) und genau genommen hatten wir bereits unser Wirtschaftswunder und die Türken wollten daran Teil haben, weil es in ihrer Heimat den Berg abwärts ging!!!
    Nur scheint es mir so, als würden diese Fakten im Geschichtsunterricht in der Schule unter den Tisch geblasen.
    Übrigens: Ich arbeite für Italiener die in Italien geboren wurden und seit ihrem Kindheitsalter (so ca. mit 6 und 10 Jahren hier her immigriert sind) hier leben. Sie haben sich integriert und ein ordentliches Geschäft aufgebaut (Alter 55-67 und ein Verstorbener). Ich kenne auch türkischstämmige Personen, die hier in D geboren wurden. Eine Integration ihrerseits ist nicht vorhanden (Alter 50-65). Während die Italiener tatsächlich den örtlichen Dialekt sprechen können, können die Türken kaum Deutsch. Natürlich gibt es auch hier ausnahmen, aber die sind noch alle unter 30 Jahre alt (21-29).
    (Das Alter kenne ich, weil ich die Ausweise auf Arbeit prüfen muss. Spielothek.)

  37. Wunderlich ist eher, dass nicht ein GER-mane ihn mit einem WATTEBÄUSCHEN beworfen hat.

    Er treibt sein Hobby ja seit Jahren……wie der Biervogel…..

  38. lorbas:
    „Die Türken haben unser Land nach dem Krieg aufgebaut und die Flüchtlinge haben uns vor der Flut gerettet.“
    Typisches Eigentor, auf Facebook fragen z.Z. immer mehr Leute nach Bildern von Türken aus der Zeit des Wiederaufbaus. ?
    Selbstverständlich ist die Ausbeute sehr gering, genauer NULL.

    Schon komisch, dass die Türken immer noch proklamieren, uns beim Wiederaufbau geholfen zu haben.
    1. Es waren die Trümmerfrauen die unser Land aufbauten.
    2. Zuerst kamen die Italiener (1955) und da war D bereits am aufsteigenden Dampfer!
    3. Erst sehr spät kamen die Türken (1961) und genau genommen hatten wir bereits unser Wirtschaftswunder und die Türken wollten daran Teil haben, weil es in ihrer Heimat den Berg abwärts ging!!!
    Nur scheint es mir so, als würden diese Fakten im Geschichtsunterricht in der Schule unter den Tisch geblasen.
    Übrigens: Ich arbeite für Italiener die in Italien geboren wurden und seit ihrem Kindheitsalter (so ca. mit 6 und 10 Jahren hier her immigriert sind) hier leben. Sie haben sich integriert und ein ordentliches Geschäft aufgebaut (Alter 55-67 und ein Verstorbener). Ich kenne auch türkischstämmige Personen, die hier in D geboren wurden. Eine Integration ihrerseits ist nicht vorhanden (Alter 50-65). Während die Italiener tatsächlich den örtlichen Dialekt sprechen können, können die Türken kaum Deutsch. Natürlich gibt es auch hier ausnahmen, aber die sind noch alle unter 30 Jahre alt (21-29).
    Das Alter kenne ich, weil ich die Ausweise auf Arbeit prüfen muss. Spielothek.

  39. Grosses mediales TamTam und relativ hartes Urteil. Warum dürfte klar sein, der Herr hatte keinen Migrantenbonus und den Leuten soll suggeriert werden dass Islamismus und Masseneinwanderung überhaupt nichts miteinander zu tun hätten.

  40. Viel interessanter ist die Frage wann die Millionen Moslem-Invasoren Gen Heimat geschickt werden.

  41. Das infantile Verhalten von Lau, gepaart mit fehlendem Unrechtsbewußtsein auf Basis seines narzistisch-autistischen Größenwahns, das zeigt sehr gut, wie diese Ideologie in ihrer Wurzel, nämlich in den Köpfen der Führungsfunktionäre, funktioniert. Auch ein Mohammed war sehr krank, nicht nur kriminell.

  42. Unverständliches Urteil. Genau diese „Rebellen“ wurden doch zunächst von Bundesregierung und Medien unterstützt. Und Lau ist ja auch nach Syrien und zurück gereist.
    Und auch die IS-Leute dürfen bis heute wieder zurück in die Bundesrepublik-

  43. niemals Aufgeben

    Na Kleiner, dann mal wieder ab in den Sandkasten. Zwei kleine Kommentare und ein so großer Berg von Sachunverstand!

    1. Ich würde mich erst einmal dafür interessieren, wann er als Freigänger in Betracht käme. Und da sehe ich eher dunkeldeutsch (warum wurde Hoeneß Freigänger?);

    2. Meisterleistung! Willst jetzt also gegen eine Entscheidung des OLG (Oberlandesgericht!) in die Berufung gehen?! Wohin – zum BGH?

  44. #niemals

    Also………………………….das ist schwer zu sagen…………………meine VERMUTUNG ist: Sobald er die „sozialprognostizierende Knast-Psychologin“ zärtlich küsst……………könntes es FIX gehen………hüstel

  45. Ich hab auch noch einen:Abu Dubel (Dubel:im alemannischen Dialekt für Dummkopf oder Blödmann)

  46. ISLAM verlangt Regredieren! Sonst würde Väterchen Allah sein Hackebeil anwenden……

    ISLAM=Rückschritt

  47. Trau keinem mit
    komischen Hüten
    komischen Bärten und komischen Klamotten

    Ich bin die Gesichtspullover so satt, ich kann es nicht beschreiben

  48. OT

    Bin seit mehreren Jahren stolze Besitzerin eines ovalen Medaillons aus Bronze, teilgeschwärzt, (Trug ich bisher nicht so oft, da ich als kühler Farbtyp nur Silber trage, nun werde ich es immer tragen, denn…*)
    Vorderseite: Maria Auxilium Christianorum
    (Maria, Hilfe der Christen)
    Nur ein vereinfachtes Beisp.:
    https://img0.etsystatic.com/135/0/7455392/il_340x270.1014485588_1zjx.jpg
    Rückseite: S. Joannes Bosco O.P.N.
    (= Ora Pro Nobis = Bitte für uns)
    Diese Abb. nur ein Alu-Medaillon:
    http://i.ebayimg.com/images/g/6rMAAOSwpDdU-ekn/s-l300.jpg

    WAS ICH BISHER NICHT WUßTE

    *Don Bosco war ein weiser Islamkritiker:
    „Mohammed: Ein Scharlatan und Betrüger…“
    http://www.marcogallina.de/2017/06/05/mohammed-ein-scharlatan-und-betrueger/

  49. Zwei unter einer Mütze.
    Wahrscheinlich wurde der „Berufsboxer“ links einmal so verdroschen,
    dass er den Beruf wechselte und seinen Frust auf andere Weise „auslebt“.
    …auslebte…
    …tempora mutantur.
    Beim Barte des Propheten!
    Was kostet ein Kilogramm Henna?

  50. Es gab mal Zeiten (auch noch nach meinem Rechtsstudium), da durften nur Deutsche Rechtsanwälte werden. Jetzt gammeln bei deutschen Gerichten massenhaft Törken rum, die nicht einmal die deutsche Sprache beherrschen. Und den Anwaltsberuf noch viel weniger.

    Dem Törken scheint jeder Realitätssinn abhanden gekommen (wenn man etwas verlieren kann, was man nie besaß). In einem solchen Verfahren, nach dem sicherlich vernichtenden Plädoyer des StA, einfach so platt für Freispruch zu plärren, muß schon einer Beleidigung gegenüber dem Sachverstand des Gerichts gleichkommen.

    Ich habe in der Uni noch gelernt (in der Prais noch viel mehr), daß man in wackligen Fällen noch einen Hilfsantrag stellt: Plädiere ich auf Freispruch, zerlege ich nur die Beweise der StA (oder rede mir ein, das zu tun). Also beantragt ein sachkundiger Strafverteidiger zu nächst den Freispruch und hängt einen Hilfsantrag an: Sollte das Gericht zu einer anderen Überzeugung gelangen, beantrage ich hilfsweise eine zeitige Freiheitsstrafe von … und begründe das. Dann sind, anders als beim reinen Antrag auf Freispruch, auch noch Ausführungen zur Höhe der Freiheitsstrafe und insbesondere zur Resozialisierung zu machen. Diese törkische Alles-oder-Nix-Methode ist voll der Schrott.

    Anders als oben rechtslaienhaft dahergekleckst, ist gegen dieses Urteil des OLG natürlich keine (der Lacher) „Berüfung“ möglich, sondern nur die Revision zum BGH (§ 337 StPO). Und die kann nach I. der genannten Vorschrift „… nur darauf gestützt werden, daß das Urteil auf einer Verletzung des Gesetzes beruhe“ (also zwei Tatbestandsmerkmale: Gesetzesverletzung und darauf „beruhendes“ Urteil).

    Ist bekannt, ob der Törke gleich zum Prozeßbeginn eine Besetzungsrüge ausgesprochen hat? Machen gute Revisionsanwälte grundsätzlich, um daraus Nektar und eventuell einen absoluten Revisionsgrund (§ 338 StPO) zu saugen.

  51. Deutscher, Salafist, und dann noch Bundestagswahl… schlechtes Timing.
    Also aufgepasst Herr Vogel.
    Nach der Wahl geht es weiter wie gehabt…

  52. Zwei Paradiesvögel
    Vielleicht sollten wir das Verfassungsgericht fragen und abwarten ob es uns Jahre später eine Antwort dazu geben gewillt ist.

    Das Staatsgebiet der BRD muss doch nicht das Paradies für alle sein.

  53. Bei „Lisa“ puschen die Lügenmedien doch. Dargestellt wird das höchste Strafmaß – Todesstrafe – obwohl noch nicht einmal geklärt ist, ob sie auch entsprechende Taten begangen hat. Kann eher passieren daß sie – wenn überhaupt – eine zeitige Freiheitsstrafe bekommt.

    Ein Elefantenfurz in der Fliegenstube.

  54. Die Türken haben Deutschland aufgebaut? Das hämmert man denen in der Moschee ein, und Gabriel plappert das nach. Tatsächlich haben die, mit Händen so groß wie Kloschüsseln, am Westdeutschen Aufschwung und Wohlstand partizipiert. Und das machen sie weiterhin mit ihrer bescheidenen und höflichen Art.

  55. @Maria Bernhardine
    Als Kind lebte ich auch einige Jahre in einem Don Bosco Heim. War eine ganz gute Zeit, sie haben es aber nicht geschafft, mich von Religion zu überzeugen.
    Jesus soll ja auch „Wunder“ vollbracht haben. Komisch,an diese Wunder glauben die Christen. Dann wäre es doch wohl auch fair, die mohammedanischen Wunder anzuerkennen?
    Ich denke, Jesus und Mohamed werden wohl beide um das Flunkern nicht verlegen gewesen sein.

  56. Lau ist ein Laumann, wenn es zur Sache geht hat er die Hosen dicke voll und nässt sich total durch.

  57. Ja, der Terroristen-Unterstützer Bernhard Falk als erstes! Habe hier schon mehrfach darauf hingewiesen, wie der es sich leisten kann als Hartz4-Empfänger, wohnhaft in Ludwigshafen-Hemshof, ständig und immer kreuz und quer in Deutschland herumzufahren und in allen Gefängnissen bei sämtlichen Salatfisteln in Haft seine besch*ssene „DAWAH“ zu machen! (Man könnte auch Vorbereitung von Gefangenenbefreiung dazu sagen!) und nie vom Jobcenter vorgeladen wird oder Bewerbungen vorzeigen muss… ?!?

  58. Seht ihr, ein Deutscher, kein Araber, Türke etc. Radikal sind nur Deutsche Musels, die gebürtigen sind für Friede, Freude, Eierkuchen, deshalb kommen die natürlich auch nicht in den Knast, und wenn, dann nur weil sie von den Deutschen radikalisiert wurden 😉

  59. So ist es. Mit dieser lauen Nummer will man das Volk nur beruhigen, alles im Griff zu haben. Ein reines Propagandamittel, denn die andern 99% lässt man laufen, bzw. deren Ideologie fördert man.

    P.S. Ohne die Islamisierung-Politik von CDU/CSU/FDP/ROT-GRÜN-LINKS, gebe es keinen Salafisten-Schwachsinn bei uns in der BRD.

  60. Da es um ein Bio-Deutscher handelt könnte auch Übernahme des australische Staatsbürgerrecht in deutsches Recht umgeschrieben Ihn die Staatsbürgerschaft entziehen und bei Beendigung der Haftstrafe abschieben. Sonst hätte ich Ausländerbehörde den Vorwurf gemacht, warum habt Ihr überhuapt Muslime eingebürgert!!

  61. ohne Häkelkäppchen bettelte er unter Heulkrämpfen um ein „gerechtes“ Urteil. Der 36-jährige jammerte…u.s.w.

    Was für eine Memme !, 72 Jungfrauen halten sich den Bauch vom vielen lauten Lachen, über diesen Moslem, übrigens frag ich mich gerade, ob sich das schon unter den grobmotorisch bösartigen, abartig perversen Kerkerinsassen herumgesprochen hat, dass es neuerdings die … “ Ehe für alle „… gibt ?,

  62. Warum hat „Flenn“ Lau nicht versucht sich als Frau zu verkleiden, so wie die flüchtigen ISIS-Kämpfer im Irak?

    :mrgreen:

  63. Rechtsanwalt Önal Mutlu: in wieviel Kopftuchprozessen ist er als FORDER-Asiat aufgetreten und hat Extrawürste für die Umma herausgeholt?

  64. Man hätte ihn in die Obhut von Assad abgeben müssen. Der weiß besser was mit solchen Kreaturen zu machen ist.

  65. @ lorbas 27. Juli 2017 at 12:42:

    Selbstverständlich ist die Ausbeute sehr gering, genauer NULL.

    Eben.

    Deshalb ist es sehr gut, wenn es auch keine Bilder von „Flüchtlingen“ gibt, die Sandsäcke schleppen und uns uneigennützig und heldenmütig vor dem kläglichen Ertrinken retten (und das, obwohl wir so gemein sind und sie gar nicht im Land haben wollen).

    Das macht es für unsere Nachgeborenen leichter.

    Allerdings ist das leider noch nicht in trockenen Tüchern. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Gutmenscheria scharf auf solche Bilder ist…

    Ich denke ganz grundsätzlich, dass es besser ist, von Eindringlingen keinerlei Hilfe anzunehmen. Wir brauchen diese Leute nicht!

  66. Der Typ hat nicht nur “ gepredigt“ sondern war knallhart kriminell und hat gemeinsame Sache mit Mördern gemacht , Waffen geschmuggelt und sich aktiv somit an Gewalt beteiligt. Vergleicht man mal wie wie schnell der seine paar Jahre bekommen hat ( wo der sicher noch vorzeitig nach 2 Jahren oder so wieder draussen ist ) mit dem Fall Tschäpe, die etliche Jahre in U- Haft sass, tagtäglich medialem Spiessrutenlaufen ausgesetzt war und vermutlich lebenslänglich bekommt- – da wird ja selbst den ganz Blöden klar, wie mit zweierlei Maß gemessen und geurteilt wird hier.
    Ich glaube auch kaum, dass man alles genutzt hat aus dem winselnden Feigling alle Infos über seine Kontakte heraus zu bekommen und Hintermänner. Dafür war die Zeit zu kurz.
    Ich verstehe auch nicht, wieso man solchen Leuten nicht die deutsche Staatsbürgerschaft abnehmen kann. Die haben die schon rechtlich dadurch verwirkt, dass die sich an staats- und demokratiefeindlichen Terror-Organisationen beteiligt haben, verwirkt. Am besten in der Wüste Gobi aussetzten und nie wieder ins Land lassen.

  67. Ach ja – wenn einer sich wundert, woher der überhaupt die Kohle hat für einen so langen Prozess und seinen Anwalt : Diese Spinner werden natürlich unterstützt von den Verbänden, Vereinen die hier mitten in D ständig “ fordern“ und von denen sich unsere Politkanaille ständig erpressen lässt. Und die werden direkt aus den rückständigen Muselmannstaaten finaniert, genauso wie die “ Imame“ in den Moscheen hier in D und Ö .

  68. Da kann ich Sahib Laus Ehefrau und ihre Kinder, (dessen leiblicher Vater der Svenni wahrscheinlich gar nicht ist, denn welche Frau isr so blöd?) nur beglückwünschen! Der deutsche heulende Mohamedaner-Verschnitt zum fremdschämen wird im Knast verschimmeln, nachdem die Zellengenossen ihm sein A. versilbert haben. Heißt: Zuhause zieht jetzt Friede ein! Endlich frei! Glückwünsch! Enjoy your life!
    Und wann wird der Vogel endlich eingefahren?

  69. Er könnte heute als Feuerwehrmann an der Innersten stehen, um mitzuhelfen.
    Jetzt muß er aber darauf achten, dass ihm beim Duschen nicht die Seife runterfällt.

  70. Herr Lau, der hier einen Hardcore ISlam einführen möchte, samt Scharia (Amputationen, bestialische Todesstrafen für EhebrecherInnen, Homosexuelle, Ungläubige) flennt bei Gericht herum wie eine Pussy?
    Was ist das für ein „Mann“! Na gut, er passt zu seinen Glaubensgenossen.
    Erst die dicke Lippe riskieren, sich an Gewaltfantasien des Kloran aufgeilen, im Knast aber meckern, weil das Zimmerchen zu klein und das Bettchen nicht flauschig genug ist.
    Ich hoffe, er wird nicht knastschwul, wenn ihm seine Seife runterfällt beim Duschen, denn das wäre ja HARAM!

  71. #Ausgewanderter

    Im Hinblick auf Merkels rechts- und verfassungswidrig „erlaubten“ Afrikaner-Tsunami, werden – neben den Herrenmenchen-Musels -, wohl bald auch Neger (möglicherweise im Voodoo-Kostüm) um den Richtertisch herum hüpfen und – da in diesem Irrenhausland alles möglich ist – dabei noch irgendwelche Geister beschwören, bevor sie für den „Freispruch“ irgend eines Raper-„Stammeshäuptlings“ plädieren……

  72. Was 22 Monate sitzt der schon in U-Haft, da rechne ich damit, dass der in den nächsten Wochen freikommt. Normalerweise wird ja höchstens mal die Hälfte der Strafe überhaupt ausgeführt, dann kommen noch mildernde Umstände wegen guter Führung oder so dazu. Da ist dann gleich nochmal 1/4 der Reststrafe fällig und schon sind wir bei unter 22 Monaten. Das gilt natürlich nicht für so schwere Verbrechen, wie sie der Zschäpe vorgeworfen werden. Mit 2 angeblichen Terroristen befreundet gewesen zu sein, qualifiziert natürlich für 4 mal Lebenslänglich.

Comments are closed.