Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Wie in zahlreichen deutschen Städten und Gemeinden ist auch im rheinland-pfälzischen Speyer der Islamverband DITIB politisch aktiv. Über den Betrieb einer ihrer bundesweit über 900 Moscheen hinaus gehört die DITIB in Speyer dem dortigen Integrationsbeirat und dem Bündnis „Speyer mit Courage – Speyer ohne Rassismus“ an. Dies nahmen wir von der BPE zum Anlass, aktiv zu werden:

So führten wir in letzter Zeit mit tatkräftiger Unterstützung von Bürgern aus Speyer und Umgebung vier Faltblatt-Verteilaktionen in der Domstadt durch. Dabei verteilten wir jeweils 20.000 Faltblätter an die Bevölkerung. Zum einen klärten wir dabei allgemein über die DITIB und über die von der DITIB vertretene Ideologie auf. Des Weiteren informierten wir darüber, wie moslemische Funktionäre über unsere westliche Kultur und Werte denken und schließlich darüber, was man aus Sicht des deutschen Grundgesetzes unter Religionsfreiheit versteht und wo die Grenzen der Religionsfreiheit liegen. Letzteres Faltblatt ergänzten wir mit dieser Zusatzinformation an die Bürger in Speyer.

Über die Verteilaktionen hinaus wandten wir uns mit einem persönlichen Anschreiben an die Speyerer Stadträte.

Wachsendes Interesse

Vielen Bürgern war der Islamverband DITIB bis zur Zeit der öffentlich bekannt gewordenen Enthüllungen und Vorwürfe gegen die DITIB nahezu gänzlich unbekannt. Dies hat sich jedoch grundlegend geändert und so nehmen Bürger von uns verteiltes BPE Infomaterial zum Thema DITIB zunehmend interessiert an. Sachkundigen Bürgern ist seit vielen Jahren bekannt, dass die DITIB dem politischen Machtanspruch des Islam nachkommt und als größter in Deutschland tätiger Islamverband Islamisierungsprozesse unter Zulassung und Förderung der deutschen Politik stark vorantreibt. So ist die DITIB neben weiteren politisch agierenden Islamverbänden ein Hauptakteur der organisierten Islamisierung Deutschlands. Es ist wichtig und dringend an der Zeit, die Bevölkerung über den Islamverband DITIB, die von ihr vertretene Ideologie und das politische Wirken der DITIB in Deutschland breit aufzuklären.

Es ist ein Hohn, dass Vertreter einer anti-demokratischen/anti-westlichen Organisation, die türkisch-islamische Parallel- und Gegengesellschaften in Deutschland forciert, in Integrationsräten deutscher Städte und Gemeinden Politik betreiben. Ebenso absurd ist die Tatsache, dass die DITIB Bündnissen gegen Rassismus angehört, während sie das quasi-rassistische islamische Herrenmenschendenken und türkischen Nationalismus/Chauvinismus propagiert.

Was generell die Existenz eines Islamverbandes wie dem der DITIB in Deutschland anbelangt, spricht die Schlussfolgerung der von Verfassungsrechtler Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider vorgenommenen Auseinandersetzung mit den Islamverbänden eine klare und unmissverständliche Sprache:

Das Verbot islamisch-schariatischer Bestrebungen und Vereine ergibt sich bereits unmittelbar aus der Verfassung und verpflichtet die Organe des Staates zum Einschreiten gegen solche Bestrebungen und Vereine, ohne dass es einer einfachgesetzlichen Regelung oder eines vorangehenden Verwaltungsaktes bedarf.

Kann die Diskrepanz zwischen dieser Feststellung und dem Umgang der deutschen Politik mit der DITIB größer sein?

Während einerseits aus Sicht eines renommierten Verfassungsrechtlers unter Zugrundelegung des deutschen Grundgesetzes ein Islamverband wie die DITIB gar nicht existieren dürfte, erweist sich die deutsche Politik als Wegbereiter der Agenda der Islamverbände, die Scharia in Deutschland durchzusetzen.

Politisches Mitspracherecht für DITIB

Selbst die in jüngerer Vergangenheit gewonnenen besorgniserregenden Erkenntnisse über die DITIB halten die Politik nicht davon ab, ihren Demokratie schädigenden und integrationsfeindlichen Kurs im Umgang mit der DITIB fortzusetzen. So räumt man der DITIB weiterhin ein politisches Mitspracherecht in Deutschland ein, gibt man weiterhin bundesweit dem Bau von DITIB Moscheen und von der DITIB betriebener Koranschulen grünes Licht und beabsichtigt, den unter weitreichendem Mitspracherecht der DITIB erteilten islamischen Religionsunterricht an deutschen Schulen auszuweiten. Dieses unverantwortliche Verhalten der Politik muss endlich beendet werden. Dazu braucht es eine gut informierte Bevölkerung, die im Sinne einer wehrhaften Demokratie diesem fahrlässigen Verhalten begegnet und endlich ein Ende bereitet.

» Weitere Informationen über die Arbeit der BPE und Möglichkeiten der Unterstützung gibt es bei paxeuropa.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

26 KOMMENTARE

  1. »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    In der Region Hannover will sich auch eine DITIB Moschee breiter aufstellen. Gleich zwei Minarette (laut Erdogan Bajonette) will sie errichten, damit sie auch bald eine Möglichkeit hat den Muezzin – Ruf erschallen zu lassen, was ihr in diesem SPD-Städtchen keiner verwehren wird.

    „Lehrte
    Moschee hat durch Flüchtlinge großen Zulauf

    Die Moschee Selimiye Camii im Alten Dorf in Lehrte erfährt vor allem durch die Flüchtlinge großen Zulauf. Der Trägerverein plant nun den behindertengerechten Umbau des Gebäudes. Dann sollen an der Rückseite auch zwei Minarette entstehen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Moschee-in-Lehrte-erfaehrt-durch-Fluechtlinge-grossen-Zulauf-geplant-ist-der-Neubau-von-zwei-Minaretten

  2. Überaus Koran konform –
    Dieser steinzeitige Hirtenaberglauben eines pädophilen Kriegstreibers, ist der größte Klotz am Bein in unserer Welt. Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Sie haben die Form einer Schariaverfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Wer die Welt in rechtgläubige Herrenmenschen und minderwertige und unreine Ungläubige einteilt, die Frauen die Rechte von Haustieren zugesteht und deren heiliges Buch die Unterwerfung, die Bekehrung oder das Töten dieser so genannten Ungläubigen vorschreibt ist oberste Islampflicht. Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren können, gibt das eine Religion(Steinzeitaberglauben), die keine Kompromisse schließen kann und abseits steht vom Rest – der Islam”…
    Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, so wird das Geisteskrankheit genannt.
    Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, wird das als Religion definiert .

  3. Erdogan:
    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Mustafa Kemal Atatürk:
    „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

  4. 20.000 flyer zu verteilen ist nen zeitaufwändig er Kraftakt und deshalb ne Spitzenleistung….. Ich wuerde mir wünschen das gerade hier auf pi viele user auch aktiv werden und flyer verteilen…..Motto: pi-tastaurhelden raus an die Briefkästen um schlafmichel aufzuwecken

  5. Der Islam und eine Religion….dass ich nicht lache. Was ist den da spirituell dran? Nur Anleitungen wie man seine Umwelt quälen soll und wie man allahgefällig kackt.
    Islam soll eine Religion sein, so ein Blödsinn.

  6. A propos:
    Die neuen aktualisierten JF-flyer „Die Asylkrise 2017“ sind frisch gedruckt und können bei der Jungen Freiheit bestellt werden, um sie dann in größerer unters Volk zu bringen – rechtzeitig vor der Wahl!

  7. BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA
    Ihr tut einen tollen Job ❗
    Weiter so ❗
    Man kann es nicht oft genug sagen ❗ 😎

  8. OT

    BRÜSSEL – schwerster Raubüberfall, versuchter Totschlag auf Sänger einer Rock-Metal-Band („Pro-Pain“) Gary Meskil.

    Ein Überfall durch „several persons“ mit Eispickel-Angriff auf den Kopf! Er wurde liegen gelassen, „basically left to die on the sidewalk“ – Brüssel ist wohl ein richtiges, verkommenes Dreckloch?

    Aber -politisch korrektes Arxxxxch eben- sagt Gary Meskil eben NICHT, wer der oder die Täter waren – und sagt noch, dass der Angriff seinen Blick Brüssel und die Menschen dort. (“ I would also like to say that the incident did not change my opinion of Brussels or its citizens in any way.“)

    Hier der ganze Text, und ein heftiges Foto des ÜBELST ZUGERICHTETEN Sängers auf Facebook:
    https://www.facebook.com/propainhardcore/photos/a.411454092223149.81308.215861125115781/1405852352783313/

    An ALLE FACEBOOKER – bitte, fragen wir doch mal nach DEN TÄTERN. Ungefähre Beschreibung, ethnische Zugehörigkeit, Hautfarbe, Sprache?!?!? Wieso wird das verschwiegen? Keine Erinnerung??? In welcher GEGEND, das muss doch möglich sein, das zu erfahren? AN DIE TASTATUREN!!!

    😀

  9. Hier Foto und Text – Dokumentation

    http://www.directupload.net/file/d/4780/8jl2t3p5_jpg.htm

    via Facebook:

    Pro-Pain
    Diese Seite gefällt mir · 22 Std. ·

    Statement from Gary:

    First off, I’d like to thank you all from the bottom of my heart for your concerns, well wishes and generosity. It really means the world to me and my family. I also would like to express my sincerest gratitude to Dr. Olivier Sanese and his wonderful staff at C.H.U. St-Pierre Hospital for saving my life, and the Brussels Police Department for diligently tracking down suspects. To think that just a few days ago, I was basically left to die on the sidewalk and no one helped until paramedics came to the scene. After being pick-pocketed, I absorbed a blow to the head with an ice pick, and then was quickly attacked by several persons. I truly believe my NY Yankees hat was my saving grace. My nose was broken, my glasses were smashed into my eyes, and I sustained some fractures to my face and jaw. I lost a high percentage of blood from severe hemorrhaging, which required multiple transfusions. The uncontrolled bleeding is what nearly killed me, according to the Medical staff. They initially intended to keep me in the hospital for an extra 12 days (for surgery and recovery), but I convinced them to discharge me because I didn’t appear to suffer any neurological damage and surgery can be done much closer to home.

    Over the next couple of days, I hope to get a second opinion on my jaw. It doesn’t close properly, and the fractures around my palate make it impossible to eat any solid food. The jaw injury could be the biggest hurdle to overcome when it comes to returning to the stage. I can deal with the pain in certain areas until I get home, but breaches to the jaw will make it extremely painful to scream / sing. I now have to wait 5-10 days for my new Passport to arrive, so we will make further decisions around that time frame regarding certain plans. Aside from all of that, I am recovering as quickly as I can, and I look positively toward the future. I would also like to say that the incident did not change my opinion of Brussels or its citizens in any way. It could have happened in many places, and I just feel like I was in the wrong place at the wrong time. Belgium will continue to be my home away from home. I enclosed a few pics so you can witness a bit of my recovery thus far. I hope to have another update for you shortly. Until then, thanks again for all the love you’ve given me. I am truly humbled and blessed by all of your support. I hope to be able to give it back onstage soon enough!

    Love and respect,

    Gary Meskil

  10. Kostenlose AFD flyer gibt es bei den AFD Bürgerbüro oder beim jeweiligen Kreisverband. Am besten beim Kreisverband melden und Wahlkampf Unterstützung anbieten.

    helft alle mit ,denn die Bundestagswahl ist die letzte Chance noch etwas das Ruder demokratisch rumzureisen. Wenn ab Frühjahr 2018 der große familiennachzug startet ist alles zu spät…. Game over

  11. Auf der pax Website gibts PDF die Mann selbst ausdrucken und dann verteilen kann….bitte mithelfen!!!!

  12. Die einzigte Möglichkeit die ichperösnlich sehe sit AfD wählen. In Österreich wäre es natürlich einfacher. da kriegt die FPÖ 30 % plus X

  13. Deutschland:
    Tschetschenische Scharia-Polizei terrorisiert Berlin

    Rund hundert Islamisten setzen in Berlins Straßen mittlerweile offen das Schariarecht durch – das berichtet der Berliner „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Justizkreise.
    Die Polizei untersuche eine Reihe von Gewalttaten, die es in der jüngsten Zeit in der deutschen Hauptstadt gab. Die selbsternannte Moralpolizei rekrutiere sich aus Salafisten aus Tschetschenien, einer überwiegend sunnitisch-muslimischen Region in Russland.
    Die Selbstjustizbanden wenden demnach Gewalt an, um tschetschenische Migranten davon abzuhalten, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren.
    Zudem werben sie dafür, in Deutschland ein paralleles islamisches Rechtssystem einzuführen.
    Die Schariapatrouille kam ans Licht der Öffentlichkeit, als tschetschenische Salafisten ein Video veröffentlichten, in dem sie anderen Tschetschenen in Deutschland damit drohten, dass jene, die sich nicht an das islamische Recht und an das Adat halten – ein traditioneller tschetschenischer Verhaltenskodex –, getötet würden.
    https://de.gatestoneinstitute.org/10663/deutschland-tschetschenen

  14. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  15. Jeder weiß, daß wir TAUSENDE Gefährder im Land haben, die niemand kontrollieren kann. Ein SELBSTgeschaffenes Problem…………welches wir den volksfeindlich gesinnten Blockflöten der Altparteien zu verdanken haben….

    Der folgende Artikel des „LOCUS“ zum Prozess gegen den IS-Führer (!) in der BRD zeigt, was uns noch bevorsteht……..

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mentor-vom-berliner-attentaeter-amri-hassprediger-abu-walaa-muss-sich-vor-oberlandesgericht-celle-verantworten_id_7348944.html

    Aufwachen ist die einzige Überlebensgarantie für jeden Schlaf-Michel!

  16. Noch vor wenigen Jahren war man Naahzie wenn man einen kritischen, auch nur einen skeptischen Gedanken zu DITIB äußerte. Fakten wollte niemand sehen.
    Heute ist vor allen Augen erwiesen, um was für ein faules türkisches Ei es sich bei DITIB handelt.
    Konesquenzen?
    Ralf Giordano war einer der ersten Prominenten, die gegen DITIB den Mund aufmachten. Das legendäre Streitgespräch in Köln sollte jeder gesehen haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=yXXO4vEihdM

    Ihr macht da einen guten Job, PAX EUROPA!

  17. Im Morgenmagazin Vorgestern ging es wieder einmal um die „Radikalisierung“ Jugendlicher, die angeblich abseits der Moscheegemeinden geschehe und dass aus diesem Grund die Betreffenden nicht erreicht werden würden! Wie üblich kam dabei wieder der verlogene Spruch, die radikalen Islamanhänger hätten keine Ahnung von islamischer Theologie und würden sich daher „radikalisieren“! Wie verlogen ist das denn, wenn man sich die Grundlagen des Islam – Koran, Hadithe und Sunna – ansieht, die genau die radikale Vorgehensweise von den“wahrhaftigen Gläubigen“ fordern ! Wer sich nicht wortgetreu danach verhält, ist kein „richtiger“ Moslem! So herum „wird ein Schuh daraus“‚. Die so gelobten „gemäßigten Moslems“ sind entweder im Snne der islamischen schon Lehre keine „richtigen Gläubigen“ oder sie betreiben „Taquia“, die Täuschung der „Kuffar“ solange sie zur Machtübernahme noch nicht stark genug sind, denn sie wissen, dass allzu offen feindseligste Verhalten gegenüber den – noch – in der Mehrheit befindlichen „Kuffar“ ernsthafte Schwierigkeiten für sie zur Folge haben würden!

  18. Der „Ralf“ hieß Ralph Giordano. 🙂
    Seine Aussage schon 2007: „Die Integration ist gescheitert!“
    Und weiter: „Stoppt den Bau dieser [DITIB-] Moschee.“
    Giordano erhielt schon damals Drohanrufe.
    Hätten sie mal auf ihn gehört. Heute wissen wir, dass seine Kritik völlig berechtigt war.

Comments are closed.