Von CHEVROLET | Wie stark integrieren sich Ausländer aus moslemischen Staaten eigentlich? Halten sie irgendetwas von Gesetzen, Sitten und Gebräuchen ihrer Aufenthaltsländer, denen sie ihren Wohlstand verdanken? Dieser Frage ging jetzt eine Untersuchung der Donau-Universität im niederösterreichischen Krems im Auftrag des Integrationsfonds (ÖIF) nach. Dazu wurden 1.129 „Flüchtlinge“ aus Somalia, Afghanistan, Syrien, Irak, Iran, aber auch in Österreich geborenen Türken sowie „zugewanderte“ Türken sowie Bosnier befragt. Die Ergebnisse sind aufschlussreich, wenn auch nicht wirklich überraschend.

Somalier als besondere Gefahr für unsere Gesellschaft

Besonders negativ fallen dabei die bekannt „hochintelligenten“ Somalier auf, die sich als Hardcore-Steinzeit-Moslems erweisen, und natürlich die Afghanen. Weniger steinzeitlich denken insbesondere Iraner. Die Türken erweisen sich auch als alles Westliche stark ablehnend.

Mit den österreichischen Gesetzen können Afghanen (33 Prozent), Tschetschenen (37 Prozent) und Somalier (24 Prozent) schon einmal gar nichts anfangen, sie meinen, dass die Scharia entweder Grundlage der Gesetze sein müsse oder islamische Un-Rechtsvorschriften berücksichtigt werden müssten.

Iraner gelten als gemäßigter

Bei den Iranern sind es gerade mal zehn Prozent, die solche archaischen Gesetzeswünsche haben, während es bei Türken 21 Prozent und bei Türken der zweiten Generation immer noch 17 Prozent sind. Sogar mehr als die Hälfte der „Flüchtlinge“ und 40 Prozent der aus der Türkei stammenden Moslems haben vollstes Verständnis dafür, wenn sich ein Moslem-Mann weigert einer Frau die Hand zu reichen, wie es in Europa Tradition ist. Wie wenig sich insbesondere die Türken in eine zivilisierte europäische Gesellschaft integriert haben beweist die Tatsache, dass der Großteil der Befragten in dieser Gruppe bereits zwischen 20 und 30 Jahre in Österreich lebt und zwischen Mitte 30 und 50 Jahre alt ist. Ein Drittel der Türken fühlt sich laut Befragung ohnedies mehr dem islamischen Erdogan-Türken-Paradies verbunden.

Weitere Ergebnisse

Eine Mohammedanerin soll in der Öffentlichkeit ein Kopftuch tragen: das fordern 61 Prozent der Somalier, 29 Prozent der Tschetschenen und 20 Prozent der Türken. Iraner und Bosnier halten mit sechs und drei Prozent nichts davon.

Dass Mohammedaner und vor allem Türken besonders gerne jammern, war bisher nur ein Gerücht, wurde nun aber bestätigt. Demnach ist es tatsächlich so, dass 44 Prozent der Afghanen und 40 Prozent der Tschetschenen sich wegen ihres moslemischen Glaubens benachteiligt fühlen bei uns. Bei den Jammer-Türken gaben das 49 Prozent, und sogar 34 Prozent der zweiten Generation an. Iraner wiederum sehen das kaum so (16 Prozent).

Vermutlich weil sie nicht wissen was Demokratie ist, ist es insbesondere Somaliern und Afghanen völlig egal, ob sie in einer Demokratie leben oder nicht.

Ehrenmorde sind im Islam eine beliebte Vorgehensweise. Entsprechend wichtig ist die „Familienehre“ für Türken: 83 Prozent dieser Gruppe finden die „Familienehre“ wichtig bis sehr wichtig. Bei „Flüchtlingen“ sind es sogar 84 Prozent.

Iraner deutlich weltlicher als Somalier

Da nimmt es kaum Wunder, dass die Partnerin oder der Partner auch Mohammedaner sein muss. Somalier, Tschetschenen sowie natürlich Türken tun sich gewohnt negativ hervor, während sich die Iraner als deutlich weltlicher erweisen.

Besonders alarmieren sollte uns aber, dass 37 Prozent der Somalier angaben, für ihren Glauben sterben zu wollen. Bei den Iranern sind es gerade mal zwei Prozent, die sich zu einem „Eher schon“ durchringen konnten, während keiner aus dieser Gruppe sagte „Auf jeden Fall“.

Auch kennen die „Rechtgläubigen“ kein Pardon, wenn über ihre Religion und ihren Mohammed Witze gemacht werden. Zwischen 87 Prozent (Somalier) und 41
Prozent aller fordern ein Verbot in diesem Bereich.

Auch beachtenswert sind die Ergebnisse zum Antisemitismus (besser dargestellt als Judenhass). Dem entsprechen laut Studie 62 Prozent der Syrer, 47 Prozent der Somalier und 61 Prozent der Türken. Lediglich wieder die Iraner sind hier „toleranter“, gerade 18
Prozent äußerten sich antisemitisch.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

136 KOMMENTARE

  1. Mit keiner „Religion“ gibt es ein solches Affentheater wie mit dem Islam und seinen Anhängern.

    Was tun eigentlich die Muslime, damit ihre Integration gelingt, außer dass sie ständig neue Sonderrechte für sich fordern?

    Trotz allem Entgegenkommen der deutschen Gesellschaft fühlen sich die Muslime auch weiterhin gekränkt, beleidigt, unterdrückt, benachteiligt, ausgegrenzt und nicht mit dem nötigen Respekt behandelt.

    Integration ist immer eine Bringschuld. Aber wer unsere Kultur und Lebensweise im Grunde verachtet und als minderwertig ansieht, wie es fromme Muslime tun, der pfeift eben auf Integration und kocht sein eigenes Süppchen. Hauptsache, die Ehefrauen sind ständig schwanger, die deutsche Staatsknete fließt regelmäßig und man selbst braucht nicht zu arbeiten.

    In Wahrheit hat Integration nichts mit dem Islam zu tun. Denn fromme Muslime wollen in ihren Gastländern keine Anpassung, sondern Abgrenzung gegenüber den Einheimischen, die sie als „Ungläubige“ und „unrein“ verachten.

  2. Zumindest die, die mit unseren Gesetzen nicht klarkommen, sollte man endlich ohne wenn und aber rausschmeißen, egal, wie lange sie schon hier sind. Keine Einspruchmöglichkeit durch irgendwelche Winkeladvokaten. Rein in den Flieger und ab.

  3. Tja, die Bosnier wurden uns von linksgrün-pädophilen Dreckschweinen immer als „moderate“ Mohammedaner verkauft, mit denen die linksgrün-pädophilen Dreckschweine dann beweisen wollten, dass der Islam unter europäischen Einflüssen domestizierbar sei.

    Welch linksgrün-pädophiler Unfug, wie so oft!

    Der letzte Bundeskanzler vor Einzug des Mittelmaasses, Helmut Schmidt, schreib 2008 in seinem Buch „Außer Dienst“:

    „Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.“

    FDJ-KanzlerIn Angela Merkill hat genau dies getan!

  4. Vor Jahren lebte einmal ein Somalier, verheiratet mit einer Deutschen, in meinem Haus. Der war mir von Anfang an suspekt. Er erzählte mir einmal, dass er in seinem Land so etwas wie ein „König“ sei.

    In Wahrheit war er ein Krimineller. Nach seinem Auszug fand man im Keller u.a. mehrere gefälschte Pässe unter verschiedenen Namen. Meiner
    Meinung war/ist ? er auch ein Dealer und Schlepper.

    Kurz bevor sein Töchterlein von der aus Somalia angereisten Großmutter beschnitten werden sollte, ist seine Frau samt der Tochter abgehauen.

  5. Ursprung des Homo Sapiens, ist im Ostafrikanische Grabenbruch, welcher vom asiatischen Libanon bis nach Mekka und weiter nach
    Ostafrika reicht, wo die Evolution mit dessen stärkstem Werkzeug der Mutation Veränderungen an der Erbmasse in den Genen verursacht
    und Neugeborene mit Veränderungen an der Erbmasse zur Welt kommen ließ, äußerlich am Verlust von Hautpigenten erkennbar.
    Welche im Affen, im Vorfahren des heutigen Homo Sapiens, sowie in dessen direkten Nachkommen jedoch bis heute erhalten sind.
    Die Hellhäutigen. Sie müssen vor ihren schwarz gebliebenen Mitbrüdern fliehen, deren Rasseninstinkt bewirkt diese Ablehnung.
    Flucht aus Afrika, aus dem „Paradies“ und die Besiedelung der Erdteile durch den Homo Sapiens ist die Folge.
    Ein Genetischer Stammbaum weist diese Evolution mittels Genanalyse nach!
    http://www.past.org.za/exhibition/all-from-one/unite/

    Aus natürlichem rassistischem Instinkt angetrieben wurden hellhäutig Geborene, wegen dieser Andersartigkeit von ihren Brüdern
    aus dem Geburtsort ausgetrieben, verfolgt und sogar getötet, was bis heute so nachweislich geschieht.
    Der von Natur aus Schwarze ist des Hellhäutigen Feind, so müssen diese „Andersartigen“ fliehen, über Landbrücken nach Norden
    diese Fluchtwege sind bekannt und reichen bis in andere Erdteile, wo diese Andersfarbigen sich ansiedelten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ausbreitung_des_Menschen
    Mittels Genanalysen wird diese zeitliche Abfolge deutlich.
    wäre es nicht so, wären alle Menschen gleichfärbig und reinrassig schwarz! Die natürliche Rassenbildung ist damit erklärbar geworden. Rassenbildung ist ein Naturprinzip.

    Die Eiszeit, die letzte bis vor 10.000 Jahren, war ein starker Rückschlag für die Besiedelung des Nordens und wenige Menschen
    überlebten hier diese Harte Prüfung, welche so ihre Gene an die Nachkommen weitergeben konnten.
    Alles was nicht überlebensfähig war starb hier aus.
    Auch Pflanzengesellschaften, sowie die Tierwelt wurde dieser Prüfung ausgesetzt.
    Der aus Fleiß und Intelligenz erarbeitete Reichtum lockt nun die Schwarzen aus dem Süden um die Errungenschaften der Weißen zu erobern, sie haben sich dazu
    einen Gott erdacht, welcher ihnen diese Eroberungen „versprochen“ hat, den Gott Allah und geisteskranke
    Politische Führer lassen diese Entwicklung in Europa zu.

  6. Nein die sind nicht so blöd. Das ist VORSATZ. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären.

  7. So ist es.
    Wir haben die Wahl:
    a) den Islam annehmen
    b) getötet werden
    Für Christen und Juden gibt es noch die Wahl, Jizya zu zahlen und so
    c) Dhimmi werden.

  8. Diese Untersuchung ist wichtig, weil die Ergebnisse (die – zumindest im wesentlichen – den hier lebenden „wachen“ Menschen schon vorher klar waren) so eben auch wissenschaftlich fundiert dokumentiert und beschrieben werden.

    Daß aber gerade die „Iraner“ – legt man diese Untersuchung zugrunde – so „integriert und anpassungswillig“, sowie westlichen Werten zugeneigt sein sollen, halte ich – ohne das jetzt faktisch belegen zu können – für eine zweifelhafte „Bewertung“, auch wenn die statistischen Erhebungen der Uni Krems ein derartiges Bild zeichnen mögen.

    Dies gilt auch im Hinblick auf den Juden-HASS, der ja gerade im Iran bekanntlich ganz oben auf der politischen Agenda steht.

    Ich habe bereits selbst in einem Beitrag hier vor wenigen Tagen dieses Thema aufgegriffen und darauf hingewiesen, daß ÜBERALL IN DER WELT (!), gleich ob in USA, Kanada, Australien oder Europa, es teils massive Probleme mit integrationsUNWILLIGEN moslemischen Herrenmenschen und „Jammerlappen“ gibt und NUR mit diesen.

    Die Scharia-Herrenmenschenattitüde gehört quasi zur unlöschbaren DNA dieser Spezies. Dies allein, und die unzähligen Fakten, die dies ohne jeden Zweifel belegen, sollten mehr als genug Grund darstellen, künftig von derartigen Integrationsbemühungen und – einladungen Abstand zu nehmen, und diese Menschen nicht mehr ins Land zu lassen (von Ausnahmefällen abgesehen), und denen die schon hier sind, und die sich auffällig verhalten, auf der Stelle ein Ticket für den Flug in ihre wirkliche Heimat in die Hand zu drücken, mit Vollzugsandrohung im Weigerungsfalle.

    Ehrlichkeit ist nicht immer angenehm, aber sie ist eine unverzichtbare Notwendigkeit. Denn welcher Idiot schießt sich schon freiwillig mit einer Pumpgun ins eigene Knie?

  9. Liebe Landsleute, deren Integration braucht kein Mensch , sie sollen da hin gehen, woher sie gekommen sind in Muselland oder Orientalien nicht hier in Europa.
    Die Diskussionen sind schon lange überflüssig, ständig wird das Rad neu erfunden , wir sollten besser diskutieren, wie wir sie wieder rausbekommen . Ja, da droht dann wieder die Vergangenheitskeule .

  10. Hier hat man es mal in Zahlen. Diese sind keine Überraschung.
    Man braucht sich doch nur über die Länder informieren, in denen die Moslems die Mehrheit in der Bevölkerung stellen.
    Ein Blick in die No Go Areas reicht doch auch schon.
    Wer nicht verstehen und sehen will, wird es auch nicht. Der schnallt es erst, wenn der Moslem dreimal klingelt.

  11. Wenn selbst eine Studie, die von der österreichischen Regierung beauftragt wurde, die Zustände nicht mehr zurechtlügen kann – wie schlimm muß es dann erst in der Realität aussehen?

    Es ist jedoch gut, das die täglichen Erfahrungen der patriotisch gesinnten Europäer nun auch wissenschaftlich bestätigt wurden!

  12. Vielleicht watschelt der Rauten-Schreck bereits in der Burka durchs Kazleramt, und wir wissen es noch gar nicht…………..

  13. Indem man diese Moslems importiert wird zusammengeführt, was nicht zusammengehört. Das klappt nie. Die mögen uns nicht, weil wir für die blöde Kuffar sind. Und die werden diese Ansicht nie ändern. Der Islam ist nicht reformierbar. In 1000 Jahren nicht.
    Wir mögen die nicht, weil sie in der Steinzeit leben und deren primitive Rituale nicht mit unserer Vorstellung und dem Gesetz kompatibel sind.
    Die Menschheit ist nicht homogenisierbar.
    Die bleiben zu Hause und wir auch. Das würde funktionieren. Und wenn sie frech werden, gibts ein paar Hiebe.

    Es lebe die Diversität!

  14. Moslems sind hier wegen jeden Schei§§ beleidigt.Aber was ist mit den Bürgern hier,die kaum vor der eigenen Haustür treten, überall schwarze Schleiereulen ertragen müssen?!Wir dürfen nicht beleidigt sein,und müssen das ertragen,sonst sind wir Neonazis.

  15. Iraner sind ein uraltes Kulturvolk mit jahrtausendealter Tradition, und da gibt es noch einen gewissen Prozentsatz an Menschen, die das wissen und auf ein Persien vor der Islamisierung stolz sind. Entspricht jedenfalls auch meinen persönlichen Erfahrungen mit denen.

  16. OT

    Habe soeben die Heute-Nachrichten angesehen. Kein Wort über den Autodschihad gestern bei Paris, noch etwas über das gestürtzte Reiterdenkmal in Charlottesville. Dafür mind. 3 Minuten fachsimpeln darüber, was man bei diesen Temperaturen für ein Eis essen könnte (Sehr wichtig in einer Nachrichtensendung).

  17. Alles wie erwartet. trotzdem wichtig, es mit Zahlen zu untermauern!
    Die rel. wenigen Iraner in Europa sind Gegner des islam-fundamentalistischen Khomeni-Irans und daher eher gebildet (und die Eltern waren wohl eher Schah-Pahlewi-Anhänger). Ich hatte `mal einen sehr tüchtigen iranischen Mitarbeiter.
    Die aus dem sonstigen Orient, dem Maghreb und dem islamischen Schwarz-Afrika sind fast durchweg ideologisch mit ihren Führungsschichten im Einklang, also nicht verfolgt, migrieren aber aus materiellen Gründen, das sind also unberechtigt Asyl-fordernde.
    Daher die Sonderstellung der Iraner.

  18. Gestern musste es wieder einmal sein: Ein Gang durch Duisburgs Stadtmitte.
    Mein Conclusio: Allah hat den Seinen Deutschland geschenkt. Merkel managt die Übergabe und wickelt dieses Land ab.

    Anders kann man es nicht mehr ausdrücken.

  19. Ja, dieser „Stolz“. Ich frage mich immer, was die so unter „Stolz“ und dieser „Ehre“ verstehen.

    Einige Musels geben sogar an, ihre Religion in der „westlichen Welt“ besser ausleben zu können, als in ihrer Heimat.

  20. Die Lösung kann nicht der Bevölkerungsaustausch=UN Replacement Migration, so wie es sich die UNO, die CDUCSUSPDGRÜNELinkspartei vorstellen sein, sondern nur die massive Remigration. Und wenn es 500 Milliarden kostet um ein paar Millionen Moslems zur Heimreise zu überreden, egal, jeder Euro wäre gut investiertes Steuergeld, und würde langfristig den 10-fachen Gewinn bringen.

  21. Genau DAS (!) ist die „Vorstellung von Integration“, die diese sprenggläubigen Scharia-Herrenmenschen und Jammerlappen umtreibt, und die sie mit aller Macht in die Tat umsetzen, unter unser aller Augen, weil unser Zentralkomitee unter dem Vorsitz von IM Erika sich einen UN – demokratischen DRECK darum schert, was das eigene Volk denkt, und will, bzw. nicht will.

    Der Rechtstaat ist längst abgeschafft, taugt nur noch fürs Museum der dt. Geschichte. Inzwichen herrscht hier der Merkelismus, eine kommunistisch-sozialistisch-marxistisch-totalitaristisch-stalinistisch „angehauchte“ Diktatur mit demokratischem Anstrich.

    Recht und Gesetz werden nach Gutdünken und nahezu täglich mit Füßen getreten, es herrschen Rechtsbruch und Willkür, hinzu kommt eine gezielte und fortschreitende Entrechtung der Bürger.

  22. Iraner sind uns noch am nächsten verwandt, und ihr Land war auch schon mal auf einem besseren Weg. Das Indoiranische ist ein Seitenzweig des Indoeuropäischen, was sowohl genetisch wie auch sprachlich nachweisbar ist. Der Rest ist… anders.

  23. Solange das Gejammer auf fruchtbaren Boden fällt wird es niemals besser.
    Das ist wie in der Kindererziehung:

    Wenn sich das Kind an der Kasse vor den Süßigkeiten heulend auf dem Boden wälzt und man, um seine Ruhe zu haben, oder um nicht als Rabeneltern gebrandmarkt zu werden diesem Geheule nachgibt, dann wir es beim nächsten Mal noch lauter.
    Wenn man allerdings dieses Geheule geflissendlich überhört, dann hört das auch bald auf und unterbleibt dann ganz.
    Einfache Sache. Nicht leicht, braucht Nerven. Hilft aber!!
    Solange es große Teile der Bevölkerung gibt, die Denken: nur ein ruhiger zufriedengestellter Moslem ist ein guter Moslem wird sich bald eines Besseren belehren lassen müssen.
    Das Geheule wird lauter und die Forderungen größer.
    Solange man diese Forderungen noch erfüllen kann, ist ja alles gut.
    Kann man das dann irgendwann nicht mehr, hat man ins Klo gegriffen.
    Für diese einfache Erkenntnis hat die Masse der Bevölkerung leider zu wenig Hirn.

    Wir steuern nicht auf die Katastrophe zu,
    wir sind schon mitten drin.

  24. Angela? Echt? Die ENGELIN ? Und nur Merkill? Devila MeHrkill fände ich deutlich passender.

  25. Nein, Politiker mögen so blöd sein wie sie wollen, aber das hier kriegen sie offensichtlich bezahlt !!!

    Ein normaler Mensch hätte sich nie auf so etwas verbrecherisches eingelassen !

  26. @Besorgter

    In Zeiten antiautoritärer Erziehung (auch so ein ’68-Shice) wird dem Gejammer eben nachgegeben.

  27. Toller Kommentar:

    Links-grün und das vermeintlich „progressive“ Millieu ist nicht postmodern, sondern neosozialistisch. Nicht umsonst sympathisieren sie ganz offen mit den bärtigen Anhängern eines polizeibekannten archaischen Sozialismusmodells.

    „Alle Menschen sind gleich“ ist in aller Konsequenz in keinem Kontext richtig, es ist die Wurzel allen postmodernen Übels. Richtig wäre: Jeder Mensch ist enzigartig.

    Die ganze grüne Ebene ist letztlich ein einziges großes Paradoxon: Was soll man denn von Leuten halten, welche Nationalstaaten verteufeln, aber ethnische Ghettos in Großstädten beklatschen? Was soll man von Leuten halten, welche „Multikulti“ vor der Haustüre feiern, aber weltweit Grenzen abschaffen wollen, welche über die Jahrhunderte das Entstehen von ganz unterschiedlichen Kulturen erst ermöglicht haben? Was soll man denn von Leuten halten, welche ein Klima von Selbsthass und Selbstverleugnung schaffen, und dann die halbe Welt integrieren wollen?

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/google-manifesto-die-thesen-an-googles-mauern/#comment-3463974256

  28. Diesen IQ gilt es auch in Deutschland einzuführen. Sollten wir intelligenter bleiben, beleidigt das alle Musels und Rapefugees. Ihr werdet einsehen: DAS geht garnicht.

  29. Integration von den Asylanten findet nur dann statt, wenn wir uns ihnen unterordnen, nur dann sind wir Sklaven im eigenen Land.

  30. Die Moslems sind doch alle ehrlos, obwohl sie immer von Ehre schwafeln.
    Wenn es eng wird, helfen sie sich nicht gegenseitig, sondern nehmen Hilfe an von denen, die sie verachten. Wie tief kann man sinken. Erst rumjodeln und Fahnen abfackeln und dann genau bei ihren Hassobjekten betteln gehen. (jaja, Dschihad. Betteljihad lol) Ich kann auf solche ehrlosen Leute nur spucken und sie leider nicht respektieren.
    Ich will keinem helfen, der mich verachtet.

  31. Geisteskrankheit scheint auch in der DNA der Scharia-Herrenmenschen allgemein fest verankert zu sein, wie wir nach Morden, Terroranschlägen und sonstigen Massakern und Niedermetzeleien und täglich erzählen lassen müssen, von der Desinformations-Mafia im Lande. Deshalb wohnen die inzwischen auch alle fürstlich in der deutschen First-Class-Klapse, statt im Knast, wo sie eigentlich hingehören.

  32. Wenn dieses bestehende Deutschland an sein Ende kommt (ich denke, das ist recht bald…), dann müssen wir uns von vielen dieser Menschen trennen.

    1. Deislamisierung geht vor allem, in allen Gesellschaftsbereichen.
    2. Obergrenze MINUS 200 000 jährlich
    3. Internierungslager bereitstellen, Kriminelle, Hassprediger, Asoziale dort sammeln.
    4. Beginn der Rückführungen, als erstes Hassprediger, Kriminelle, alle Sozialfälle. Danach dann knallharte Deutschprüfungen – wer die nicht schafft: Auf wiedersehen.

  33. Träumen ist schön. Schade, dass das Dummvolk eine derartig kranke Lust an der eigenen Unterwerfung empfindet.

  34. Wer hätte das gedacht!

    Tausende Familien kommen aus Tschetschenien nach Deutschland. Sie wollen eine sichere Zukunft für ihre Kinder. Doch mit den Flüchtlingen kommt die Gewalt.(FAZ.net)
    Islam ist Frieden
    Wir das Gastland müssen uns ganz Dolle Anstrengen dann Schaffen wir das….

  35. Naja, eine Untersuchung im England der 1960er, die der Häufigkeit bestimmter Krankheiten unter Pakis nachgehen wollte, ergab, daß zwei Drittel (!) der Frauen als Schwiegervater den Onkel oder Opa hatten!
    Wird in Somalia nicht anders sein.

  36. Ich finde das nicht OT. Es spiegelt die Stimmungslage in Devila Mehrkills Land wider. Als Eissorte für deren Gäste empfehle ich Tollkirschensorbet, Vogelbeeren-Mousse an Vanillecreme und für die Freunde etwas derberer Kost Knollenblätterpilz-Eis flambiert.

  37. Genau! Wir sollen deren religiöse Gefühle nicht beleidigen – aber was ist mit der Beleidigung unserer nichtreligiösen Gefühle?

  38. Genauso, wie die „ach-so-gemäßigten“ Indonesier, das größte islamische Land dieses Planeten, derzeit zusehends extrem-radikalisiert…………weil auch dort die Dschihadisten und „Märtyrer“ wieder auf dem Vormarsch und auf dem Weg sind, sich das ganze Land unter den Nagel zu reißen, quasi zu „IS-Isieren“……;-)

  39. Flüchten vor Trump. Kann ich verstehen. Überhaupt, dieser Trump. Was DER nicht schon alles getrieben hat. Hier einige Fakten aus der Lügel-Redktion, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden.
    1618: Donald Trump bricht den 30-Jährigen Krieg vom Zaun.
    1720: Donald Trump lässt mitten im Sommer Regen fallen
    1861: Donald Trump startet den Sezessionskrieg
    1870: Donald Trump jettet nach Europa und beginnt den Deutsch-französischen Krieg
    1914: Donald Trump tarnt sich als Gavrilo Princip und erschießt den österreichischen Thronfolger
    1939: Donald Trump erwürgt Feldmarschall Hindenburg und überfällt Polen
    1950: Donald Trump entfesselt den Korea-Krieg.
    1962: Donald Trump zeichnet für die große Sturmflut verantwortlich
    1983: DONALD TRUMP BEGEHT DAS GRÖßTE VERBRECHEN SEINER KRIMINELLEN KARRIERE
    Er gründet „Modern Talking“
    1986: Donald Trump raucht im Kontrollraum und lässt dadurch den Reaktor von Tschernobyl
    explodieren.
    2003: Donald Trump verursacht die Explosion und den Absturz des Space-Shuttle.
    2010: Durch eine absichtlich produzierte Flatulenz verursacht Donald Trump den Ausbruch
    des Eyjafjallajökull in Island
    2011: Donald Trump springt vom 10 Meter Brett, löst dadurch einen Tsunami und die
    Reaktorkatastophe von Fukushima aus

    Untersuchungen, wonach Trump John Lennon erschossen und Uwe Barschel ertränkt haben soll, laufen noch. Ätzoguz ermittelt.

  40. Man gebe einmal in Googles BilderInnensiche „germans“ ein und achte auf den ersten Treffer:

  41. Der will einfach nicht zugeben, dass er mit Frau Dschäpe ein Verhältnis hat.
    Wir tun unser bestes ihn zu Überzeugen. Bitte haben sie Geduld.

  42. #Die Pederson

    Es ist schon richtig, daß die Iraner/Persien – auch – in der Vergangenheit eine große und auch großartige Kulturnation waren……….

    Aber es sind Moslems, egal ob sich diese Schiiten zu strengem „quasi-wahabistischem“ Steinzeit-Mohammedanertum, oder eher „westlichen Idealen“ verschrieben haben. Moslem sind Molem und Moslems bleiben Moslems, mit allem was dazu gehört.
    Da sollte man sich nicht täuschen lassen (!) Die wenigsten wissen, daß im Iran mit am meisten Menschen jedes Jahr – noch dazu oftmals vollkommen unschuldig- hingerichtet werden.

  43. Richtig. Und die werden auch weiterhin alles tun, damit das bald so eintritt. In ganz neuen Beiträgen der Tube und anderer Medien sieht man die Herrschaften, besonders junge Rotzlöffel tun sich da hervor, ganz frech die wirren Thesen von Bundesdicki Gabriel nachplappern, Türken hätten Deutschland aufgebaut. Wir haben DENEN quasi überhaupt erst unsere Existenz zu verdanken. So einen Dreck gibt ein Aussenminister von sich. Klar ist das faktisch nicht zu halten, aber wen interessiert das schon? Ideologien waren noch nie realitätsgebunden. Und wenn das eigene Volk SO heiss drauf ist, sich zu unterwerfen…weswegen sollten DIE es dann nicht tun? Wenn sich eine Frau innerhalb einer Truppe von Hinterwäldlern nackt hinlegt und die Beine breit macht, braucht sie sich auch nicht über die Folgen zu wundern. Das deutsche Volk, oder dessen Reste, stellen die „Dame“ dar. Die Zuhälter sitzen in Berlin und nennen sich Regierung.

  44. Unsere Pädo-Pfaffen und Pädo-Grünen sind doch auch auf freiem Schweiss-Fuß…………;-)

  45. Es sind vornehmlich die Grünen, die unterstützen und finanzieren und so auch unsere Gerichte lahmlegen.

  46. …….und auf ihren Juden-HASS, und ihre tiefe VERACHTUNG für alle „sprengfreien“ (UN-)Gläubigen………und für die Frauen…….., sowie für alle anderen Ethnien………

  47. Ich möchte mich auch in keinem arabischen oder afrikanischen Land integrieren. Genau so wenig wollen es diese Migranten hier bei uns. Deshalb soll jeder dort bleiben, wo er aufgrund seiner Religion, Kultur und Mentalität hinpasst.
    Wie aber kommt dann Merkel zu ihrer Umvolkung.

  48. Brauchen gar nicht zu diskutieren!

    Wer nicht große Teile seines Islams ablegt, wird nie richtig integrierbar sein.
    Das ist doch in weiten teilen ein kompletter Widerspruch.

    Aber brauchen wir bald eh nicht mehr drüber streiten.
    In 20 Jahren werden sich die meisten deutschen in ihrem eigenen Land in den Islam integrieren müssen und es wahrscheinlich auch noch wollen.

  49. Ich glaube eher daran, dass es in 20 Jahren keine Islamisten in Deutschland mehr geben wird.
    Viele von denen werde ich vermutlich selber auf dem Gewissen haben! 🙂

  50. Ist es noch niemand aufgefallen und alle tun erstaunt, dass es Geisteskrankheit sein kann, welche solch Verbrechen bewirkt?
    Islame Schizophrenie ist eben eine solche immer wiederkehrende. Der Vorgang ist immer derselbe. Von der Ansteckung durch einen
    Mentor, oder Imam oder Messias oder Missionar (wie auch immer) mittels menschlicher abstrakter Sprache
    und eindeutiger Botschaft, wird ein naives Medium damit mental beaufschlagt, konkrete Übungen anbefohlen wie dieses fünfmalige
    tägliche Beten mit Unterwerfungsrithus und damit eine autosuggestiven Intensivierung dieses
    Verhältnisses auf das Medium verstärkt, bis das Opfer, in einer gleichorientierten Gemeinschaft eingefangen und gelenkt, sich der
    Suggestion des Koran nimmer entziehen kann und körpereigene Endorphine des
    derart Insultierten, den so genannten „Akutzustand“ im Krankheitsbild der Schizophrenie hervorrufen, nämlich der Stimme dieses
    eingebildeten Gottes gehorchend, den Auftrag zum Töten von „Ungläubigen“ ausführt. wobei zumeist seine Selbstaufgabe durch Suizid
    einhergeht.
    Abhilfe ist durch Unterbinden dieser hier nun bekannten Vorgänge möglich. Aber erst die Merkel in die Wüste schicken!

  51. Weiter oben stand die klare Aussage : Ich will keinem helfen, der mich verachtet!

    Dazu stehe ich, „Frau“ Merkel! Sie sind das negativste Beispiel dafür – sie werfen D-Fahnen weg und sprechen verächtlich von uns, also denen, die schon länger hier leben! Treten sie zurück und vergessen sie die Wahl 2017 !

    Deutschland wählt alternativ !

  52. Ottonormalines: Schreiben wollten sie es. Na, da war IHR Part weniger anstrengend als meiner.:-)

  53. Da die Munitionskosten so dramatisch angestiegen sind, werde ich keine Warnschüsse mehr abgeben! 🙂

  54. Jeder Neger kommt mit irgendeiner Geschichte, er sei in Negerlandien „König“ oder „Prinz“. Primitives Lügen- und Prahlpack. Mehr Schein als Sein ist da die durchgängige Devise. Übrigens auch in Orientalien.

  55. Die Quote von geisteskranken Politikern ist dramatisch angestiegen!
    Siehe Sozen, Grüne, Merkel und Co.!

  56. Den besten Artikel zum Thema „Integration“ hat Roland Tichy geschrieben, besser geht’s nicht: nüchtern, umfassend, klar:

    Die Politik hat die Außengrenzen geo?ffnet – jetzt werden Grenzen im Inneren gezogen: Arbeitsplätze, Wohnungen, gute Stadtviertel bleiben Einwanderern verschlossen. Denn im unteren Teil der Gesellschaft nimmt der Wettbewerbsdruck längst brutale Formen an – etwas, was die Schönredner in Parteien, Kirchen und Stiftungen nicht sehen oder sehen wollen. Es ist der brutale Kampf um die wenigen Arbeitsplätze, die für geringqualifizierte Einsteiger zur Verfügung stehen. … Aber mit jedem Versorgungsfall gerät der Sozialstaat unter Druck. Die SPD verspricht weitere Sozialleistungen und unterschlägt, dass heute bereits zwei Drittel der Hartz-IV-Empfänger Zuwanderer sind: Armut in Deutschland ist ein Zuwandererproblem – und die wachsenden Kosten sind eines für den Sozialstaat.

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/der-wunschtraum-von-der-integration/

  57. Har Har Har

    und nicht zu vergessen:
    1893: Donald Trump erfindet den Diesel (unter Pseudonym)

  58. Singapur schlägt wieder mal zu.

    Vorwurf: sexuelle Belästigung
    Briten erhalten in Singapur Stockschläge

    Drei Briten landen nach einem Junggesellenabschied in Singapur im Gefängnis. Ein Gericht verurteilt sie später wegen sexueller Belästigung einer jungen Frau aus Malaysia. Nun müssen sie nicht nur für Jahre in Haft, sondern werden auch öffentlich gezüchtigt.

    Überdies wurden sie zu fünf bis acht Stockschlägen verurteilt.

    Dieses Urteil gefällt mir.

  59. Was sich allerdings ansonsten hier heutzutage an Iranern messert und prügelt – sie sind in den Polizeiberichten immer gut mitvertreten – hat mit der vor Khomeini geflüchteten Bildungsschicht nicht mehr viel zu tun. Die „alten“ Iraner kenne ich auch noch, einige sogar noch aus Studienzeiten. Die „neuen“ sind mir zuwider.

  60. kann es sein, dass Sie diese Information unter jedem Artikel, der Somalier erwähnt, zum besten geben?

  61. Kanada will, so wie alle anderen, die ihr land „umgestalten“ weg von sozialer Sicherheit und Demokratie, nur Muslime. Die anderen werden brutal rasgeworfen und zählen nix. Von wegen alle gleich viel wert.

  62. Babieca 15. August 2017 at 15:44
    Die „alten“ Iraner kenne ich auch noch, einige sogar noch aus Studienzeiten. Die „neuen“ sind mir zuwider.

    Wie gut kennst Du die alten denn? Ausserlich angepasst, innen listiger Herrenmensch, der Vorteile der positiven Diskriminierung bewusst nutzt (auch durch das sich umgeben mit einem falschen Heiligenschein als menschenrechtler etc.).
    1 von denen ist schlimmer als 100 somalier.

  63. Schleierhaft warum man seitens der Politik ununterbrochen „integrieren“ möchte, wo von vielen zu Integrierenden eigentlich eine Integration, unserer Kultur entsprechend gar nicht gewollt wird!

    Braucht man diese „Integration“ dann denn überhaupt, darüber sollte man endlich nachdenken und auch dementsprechend handeln?!

  64. Ich würde Zuwanderung auf echte Homo sapiens (lat. für „verstehender, verständiger“ bzw. „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“) beschränken und dem afro-orientalischen Australopithecus islamensis (lat. australis für „südlich“, griech. pithekos für „Affe“ und Islam für „altsteinzeitlich-religiöse Verwirrung bzw. Ideologie“) jeglichen Zutritt zu unserem Kontinent, unserer Kultur und UNSEREM selbst erwirtschaftetem/erarbeitetem Wohlstand strikt verweigern!

  65. @ Heisenberg73 15. August 2017 at 13:51
    @ Pi-News

    IRANER/SCHIITEN u. TAQIYYA

    …daß die Iraner so mordern wirken, ist der „Taqiyya“ geschuldet, also logen sie vermutl. ihre Einstellung bei dieser Umfrage schön, wie ein Teil der anderen Moslems garantiert auch.

    Nur die Somalier haben, in kindlich direkter Negermanier, ihre Gesinnug mit weniger Verstellung hinausposaunt.

    ➡ Schiiten seien bezügl. Taqiyya die herausragenden Spezialisten, meint Wikipedia, was Sinn macht, da die Sunniten die Mehrheit im Islam bilden u. sich die beiden Islamkonfessionen spinnefeind sind. Nur gegen „Kuffar“ halten sie/die „Umma“ zusammen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya#Taq.C4.ABya_in_der_Geschichte_der_Schia
    ICH DENKE, DAß DER WIKI-ARTIKEL VON
    SUNNITEN GESCHRIEBEN WURDE u.
    DAMIT AUCH SCHON TAQIYYA,
    ZUMINDEST TEILWEISE, ENTHÄLT:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya

    Die türk. Özoguz-Brüder, die in jungen Jahren vom Sunnismus zum Schiismus konvertierten, betreiben fett Taqiyya auf ihrem Blog eslam.de. Bezügl. Islammission(Da’wa) streiten sie islamische Schwertmission u. Dschihadpflicht einfach ab, obwohl sie zigmal u. zeitlos gültig im Koran(Offenbarungen Allahs) befohlen werden, d.h. Schwertmission u. Religionskriege sind durchzuführen.

    ++++++++++++

    Spürnase obiger Umfrage war übrigens ich, denn ich setzte den Link mit meinem Sermon dazu schon vor paar Tagen u. zwar zu kath.net… Aber in der blöden Baumstruktur gehen die, unnummerierten, Kommentare schnell unter, besonders dann, wenn man stundenlang unter Mod steht. Durch die Baumstruktur sind die Kommentatoren degradiert worden.

  66. IRANER/SCHIITEN u. TAQIYYA

    …daß die Iraner so mordern wirken, ist der „Taqiyya“ geschuldet, also logen sie vermutl. ihre Einstellung bei dieser Umfrage schön, wie ein Teil der anderen Moslems garantiert auch.

    Nur die Somalier haben, in kindlich direkter Negermanier, ihre Gesinnug mit weniger Verstellung hinausposaunt.

    ? Schiiten seien bezügl. Taqiyya die herausragenden Spezialisten, meint Wikipedia, was Sinn macht, da die Sunniten die Mehrheit im Islam bilden u. sich die beiden Islamkonfessionen spinnefeind sind. Nur gegen „Kuffar“ halten sie/die „Umma“ zusammen:
    wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya#Taq.C4.ABya_in_der_Geschichte_der_Schia
    ICH DENKE, DAß DER WIKI-ARTIKEL VON
    SUNNITEN GESCHRIEBEN WURDE u.
    DAMIT AUCH SCHON TAQIYYA,
    ZUMINDEST TEILWEISE, ENTHÄLT:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya

  67. 2015 war das dem Merkelregime längst klar, daher hat die Religion-Politkommissarin Aydan Özoguz sogleich verlangt, dass sich die SchonLängerHierLebenden auch zu integrieren hätten.
    Gemeint war, dass sie sich den Neuankommenden anzupassen hätten und nicht umgekehrt. Klang das seinerzeit abstrus, so ist es nach zwei Jahren bittere Wahrheit.
    http://www.pi-news.net/aydan-oezoguz-deutsche-muessen-sich-integrieren/
    PI eine Waffe gegen das Vergessen.

  68. Ich glaube auch, dass die naiven Gut-Menschen einfach pure Angst haben ❗
    Sie wissen schon was für ein Dreck der Islam ist … ❗
    Wenn man bedenkt, dass die Frauchen, bei wunderschönem warmen Wetter, einen Müllsack tragen um zu zeigen was die Wahrheit ist … 😡
    Soviel dummes, besitzergreifendes, missionierendes Sklaventum ist kaum vorstellbar ❗
    Und darf hier nicht das Sagen haben ❗

  69. Das Islamgesindel und integrieren, von träumt ihr nachts. Die machen eines und das bisher mit Erfolg, WARTEN und auf unsere Kosten leben. Deutschland, Europa ist doch so blöd und macht denen alles wie sie es wollen. DAS MUSS EIN ENDE HABEN ! GENUG IST GENUG !

  70. Hinter dem Bosporus ist genug Platz, und Integration dort kein Thema mehr. Warum hier von den Leuten Dinge verlangen, zu denen sie nicht in der Lage sind. Statt immer mehr Moscheevereine zuzulassen, sollten staatlich geförderte Heimreisevereine gegeründet werden.

  71. Ja… und die größte Katastrophe Europas, Merkel, ist ein erpressbares Erduwahn-Zäpfchen ❗

  72. Diese Politschwurbler,Phantasten und Islamisierungsknechte,verschweigen eines,einer Integration hat und wird immer der Koran und die Scharia stehen.
    Diese Machwerke der Kopfabschneidersekte,werden ja,wie man anhand von Umfragen belegt hat,immer den geltenden Gesetzen der jeweiligen Aufenthaltsländer,vorgezogen und anerkannt.
    Für den Rest bedarf es nur ein wenig gesunden Menschenverstandes.
    Es kann einfach keine Integration stattfinden,wenn man die angestammte Gesellschaft und deren Kultur von vorne herein ablehnt.
    Dies ist nichts anderes, als Islamisten Rassismus ,gegenüber anders denkenden.
    Deshalb sind wir ja auch die Rassisten,weil es sich niemand wagt,diesen Umstand klar zu benennen.

  73. Ich kenne eine iranische Ärztin, die jetzt Deutsche ist, deren Eltern noch unter dem Schah abgehauen sind. Keine Probleme mit dieser netten hübschen Frau, die ist zu 100% eine von und geworden ist und selbstverständlich nicht dem Islam anhängt.

    Ansonsten sehe ich jeden Tag auch dutzende Kopftuchscheusale in Kutten gekleidet mit bleichen glücklosen Gesichtern, vor denen stolze bärtige Männer scheitern, die ihre von Kindern umringten schwangeren Frauen die Einkaufstüten tragen und Kinderwagen schieben lassen. Integration dort?! Eher geht die Sonne viereckig auf, oder schneit es in der Hölle.

  74. Ihr wollt es nicht wahrhaben:

    Aber es wächst zusammen, was zusammen gehört:
    Christliche Gutfrau mit islamischem Bösmann.
    Gebildet, aber dumm+ungebildet und dumm.
    Geld verdienen und Geld verbrauchen.
    Keifen und hauen.
    Yin und Yang.

  75. Integration erfolgt automatisch, in unser Sozialsystem, Gesundheitssystem, Ausbildungssystem, Arbeitssystem usw. nur Assimilation verbietet der Koran.

  76. „Was tun eigentlich die Muslime, damit ihre Integration gelingt, außer dass sie ständig neue Sonderrechte für sich fordern?“
    Sie schieben sofort 2 Sonderrechte nach, wenn denn 1 Sonderrecht erfüllt wurde … bewährte Taktik, auch bekannt als Salami (ohne Schwein natürlich).

  77. Integrationsminister/in braucht man nur für die muslimischen Handlampen. Jede andere Gattung Mensch braucht so einen Schwachsinn nicht, weil es für normale Menschen normal ist, sich den Gepflogenheiten des Gastlandes anzupassen.
    Ich verstehe, dass andere europäische Länder, keine muslimische Flüchtlinge will, wer holt schon freiwillig geistig minderbemittelte Menschen ins Land. Glaubt diese Ministerin tatsächlich, dass sich Muslime integrieren können. Nein, denn das muss man wollen. Diese Menschen fliehen aus ihren muslimischen Gesellschaften, weil sie ein besseres Leben wollen, aber nicht verstehen, dass ihre Religion ein besseres Leben, eine bessere Gesellschaft in ihrem Lande verhindert. Also bringen Sie ihre rückständige, lebensfeindliche, menschenverachtende Religion mit, ohne dass sie sich von dieser Lebensphilosophie verabschieden wollen. Durch ihre Kopftücher zum Teil auch Burkas, durch ihre Bärte, demonstrieren sie und, das sie nicht zu uns gehören.
    Ihre Tätigkeit ist so sinnlos, als wenn man einen Minister für Sonnenschein schaffen würde.

  78. So es ist. Ein bemerkenswert erfolgreicher Weg übrigens, weil bis dato noch jede und zwar wirklich jede Gesellschaft, Staat, Gemeinschaft mohammedanisch ‚überformt‘ wurde, die jemals eine mohammedanische ‚Bereicherung‘ erfahren hat – jede! Dabei ist war es auch immer wurscht ob die ‚Bereicherung‘ per Schwert oder per schleichender Migration erfolgte. Das Ergebnis ist immer dasselbe.

  79. Aus all dem ergibt sich: DER ISLAM IST EINE GEISTESKRANKHEIT!
    Diese Krankheit führt je länger andauert zum Siechtum!

  80. Doch. Die linken Deutschen möchten sich sehr gern in den gottverdammten Islam integrieren. Nur zu dumm das sich in ihrer verklärten Birne nicht einleuchten will das dies eigentlich das Gegenteil ihrer eigenen Ideologie ist. Sobald sie es begriffen haben, ist es auch schon zu spät. Der Islam ist nicht links. Basta. Die Überraschung kommt aber noch. Hauptsache der Feind ist rechts. Klares Weltbild

  81. Diese Leute und deren kranke Ideologie braucht kein Mensch völlig egal ob integriert oder nicht.

  82. @Ekirlu 15. August 2017 at 14:38
    Die Iraner sind mehrheitlich Schiiten, die meisten Terroristen sind Sunniten.

    ————————

    Es sind Moslems. Einfach nur Moslems.

  83. Man muß es doch auch einmal ehrlich von der Sichtweise der Muslime sehen! Glaubt hier irgend jemand, dass sich ein Muslim wirklich hier in DE integrieren wollte? Die reden doch völlig abwertend von diesem Dreckland!
    Kein Muslim will hier in dieser versifften Erde begraben sein. Der größte Irrsinn ist der Glaube an Integration.
    Würde sich ein Christ im tiefen Syrien integrieren wollen? Never ever! Dasselbe in grün.

  84. Integration erfolgt automatisch, in unser Sozialsystem, Gesundheitssystem, Ausbildungssystem, Arbeitssystem usw. nur Assimilation verbietet der Koran.
    Übrigens, habe ich vor 20 Jahren Urlaub in Syrien, auf Grund einer Einladung meiner Geschäftsfreundes aus
    Aleppo, verbracht. Muslime und Christen hatten in Frieden zusammen gelebt und sind zivilisiert miteinander umgegangen.

  85. Kanzlerin klärt auf:
    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2016

    Zum Glück weiß Islam-Expertin Angela Merkel, dass wir uns absolut keine Sorgen wegen dem Islam machen müssen.

    „Wir wollen Teilhabe für Migrantinnen und Migranten“.
    Was sie wohl damit meint?

  86. Alles super Fachkräfte.

    In der Lügenpresse und im TV bekommen wir dann die 0,1ppm vorgestellt, welche es geschafft haben.

  87. ein kleines, doch für den Integratioswillen wichtigen Vorfalls von gestern. Meine kleine Enkeltochter hatte gestern Schulanfang, eine schwarze Somalimitschülerin sass verlassen dabei. Sie hatte weder Begleitung Ihrer Mutter/Vater oder wenigstens haben diese das Abholen nach der Feier übernommen. Lehrer rannten aufgeschäucht herum, wo bleiben denn die abholenden Eltern. Hier ist klar Integration Zero Interesse. Wozu brauchen wir solche Barbaren denn ?

  88. Ist es nicht perfide, dass scheinbare Antagonisten auf der großen weltpolitischen Bühne ein und derselben Ur-/Superloge (z. B. sind Merkel und Putin Ur-Logen-Geschwister in “Goldenes Eurasien”) oder sogar mehreren gleichen Logen angehören und das gleiche Ziel verfolgen?

  89. Da das Gros keine umfassende Kriseпvorsorgе getroffen hat und keinen Fluchtplan hat, wird es in Zukunft sehr viele Todesopfer geben. – Die geplante Reduktion der heutigen Weltbevölkerung um 95% ist in Stein gemeißelt (Georgia Guidestones).

  90. Warum nimmst du den einen Somalier in deinem Haus auf???
    Warum hat die denn die Tochter mitgenommen???

Comments are closed.