Foto rechts: ALDI-Kasse in Northampton (GB)

In einer Filiale des Lebensmittel-Discounters ALDI im britischen Northampton zieht offiziell der Islam als feste Größe ein. Ein verärgerter Kunde schoss obiges Foto einer Kasse, an der offensichtlich ein Moslem kassiert. Damit keine Missverständnisse aufkommen, dass am Ende dieses Förderbandes der Islam regiert, werden Kunden schon vor dem Auflegen der Ware darauf hingewiesen, dass an dieser Kasse kein Alkohol verkauft wird.

Der erboste Brite, der bisher dachte in keinem islamischen Land zu leben, postete das Bild in sozialen Netzwerken, worauf ALDI mitteilte, dass wenn ein Mitarbeiter Bedenken hätte bezüglich seiner Tätigkeit, man eben versuchte Lösungen zu finden. Eine Lösung im Interesse unserer Gesellschaft wäre, dem Moslem die Wahl zu lassen, sich anzupassen oder zu gehen. Nicht bei ALDI, dort wird kultursensibel dem steinzeitlichen Islam-Fanatismus nachgegeben und die Kunden haben sich unterzuordnen. Es gebe ja auch noch andere Kassen, wurde u.a. seitens ALDI argumentiert. Noch gibt es sie, die Frage ist, wie lange und wo enden diese schariagerechten „Lösungsansätze“? Ab da ist es nicht mehr weit, bis künftig Frauen, Christen oder eben alle „Ungläubigen“ nicht mehr bedient werden.

Die Toleranztrunkenheit gegenüber der Apartheids- und Hassideologie Islam zeigt lange schon pathologische Züge eines kollektiven suizidalen Verhaltens, das bei derartigen Gelegenheiten sichtbar wird. (lsg)

» E-Mail: customer.service@aldi.co.uk

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

126 KOMMENTARE

  1. Wieso kriechen sämtliche Institutionen dem Islam so sehr in den Hintern? Das ist nicht zu fassen.

  2. Mich würde mal interessieren, was passieren würde, wenn an einer unserer Aldi Kassen stehen würde: „Nur ohne Kopftuch“

  3. @media-watch
    Das ist nur eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit die Chance besteht später einmal nicht einen Kopf kürzer gemacht zu werden.

  4. Wenn man als Tourist mit offenen Augen durch GB spaziert, sieht man, das dort die Islamisierung schon extrem weit fortgeschritten ist. Überall Müllsäcke, Schleiereulen und hekelige Mützchen!

    Wer da noch Urlaub mach ist entweder selber Moslem oder nicht ganz knuschprig.

  5. In Deutschland begehen betrunkene Mohammedaner dauernd schwere Straftaten und bekommen deshalb auch noch mildernde Umstände.

  6. @Besorgter: Wenn Du dieser Ansicht bist, hast Du leider wenig Ahnung vom Islam. Der Islam ist eine hasserfüllte Ideologie die hierzulande verboten gehört. Aber selbst der Islam hat seine guten Seiten: Arschkriecherei wird nämlich im Koran gar nicht gern gesehen. Von daher, je tiefer der Kopf im Moslemarsch desto früher und gnadenloser werden sie geschächtet.

  7. OT
    Lehrte, dieser Ort in der Region Hannover scheint ja ein richtiger krimineller Hotspot zu sein.

    Auweia!

    „Offenbar psychisch krank
    Sohn ersticht seinen Vater in Lehrte

    In einem Mehrfamilienhaus in der Lehrter Falkenstraße ist es am Sonntagabend zu einer Messerstecherei gekommen. Ein 61 Jahre alter Mann erlag seiner Stichverletzung wenig später im Krankenhaus. Der offenbar psychisch kranke, 31-jährige Sohn ließ sich nach der Tat von der Polizei festnehmen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Sohn-verletzt-Vater-mit-Stichwaffe-lebensgefaehrlich
    „Lehrte
    Finanzagentur: Räuber droht mit Messer

    Bewaffneter Überfall an der Ahltener Straße: Ein vermummter Räuber hat dort am Donnerstagabend die Räume einer Finanzagentur betreten und den 34-jährigen Filialleiter mit einem Messer bedroht. Der Unbekannte erbeutete lediglich einen geringen Geldbetrag. Jetzt hofft die Polzei auf Zeugenhinweise.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Vermummter-Raeuber-ueberfaellt-Finanzberatungsagentur-an-der-Ahltener-Strasse-in-Lehrte

    „NP-Markt
    Wieder Überfall in Lehrte: Mann raubt Discounter aus

    Dramatische Szenen im NP-Markt an der Ahltener Straße: Am Sonnabendvormittag hat dort ein Räuber einen Angestellten mit einem Messer bedroht und sich Geld aus einer Kasse gegriffen. Anschließend kam es zu einem Handgemenge. Schließlich verletzte der Täter bei seiner Flucht einen 53-Jährigen Kunden schwer.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/53-jaehriger-Zeuge-wird-bei-Raubueberfall-auf-NP-Markt-in-Lehrte-schwer-verletzt

  8. FRAGE:
    Gibt es nicht genügend arbeitslose Briten, die dringend einen Arbeitsplatz benötigen und diesen Job bei ALDI liebend gerne machen würden???

    Es ist doch an Dummheit nicht mehr zu überbieten was dort (auch hier) seit Jahren abgeht, aber die Rechnung wird man mit Sicherheit präsentiert bekommen (oder bekommt sie fast schon tagtäglich)!!!

  9. In dem Falle lädt man den Einkaufswagen mit allem voll was der Korb fassen kann, packt alles aufs Band, und falls der Moselm faxen macht, verlässt man den Markt ohne Ware. Das gleiche Spiel wiederholt man mit sein 4884 Facebookefreunden. Wer hält das Spiel länger durch, Aldi, der Muselmann, oder die schon länger hier lebenden?

  10. Schon bald kommt das für Moslems beleidigende Haram Schweinefleisch aus der Bude.Bem Frisör Klier werden keine Frauen bedient,wenn Moslems da sind.
    Die Moslemprimaten übernehmen.

  11. @Muzi
    Das war auch mein erster Gedanke.Was macht der Herrenmensch,wenn er Schweinefleisch abkassieren soll?
    Der unterwürfige Gehorsam von Firma Aldi in Deutschland zeigte sich doch unlängst bei einer Flasche mit Flüssigseife,Duftrichtung „Oriental“,,die einen Aufdruck eines orientalischen Gebäudes/Moschee? hatte,was unseren mohammedanischen Mitbürgern mißfiel.Und flugs war die Flasche aus dem Sortiment verschwunden.

  12. Man relativiert sich durch.

    „Noch gibt es sie, die Frage ist, wie lange und wo enden diese schariagerechten „Lösungsansätze“? Ab da ist es nicht mehr weit, bis künftig Frauen, Christen oder eben alle „Ungläubigen“ nicht mehr bedient werden.“

    Gar so schlimm wird es nicht werden.
    Man muss ja schließlich e bissl Reibach machen.

    Leichter Sarkasmus aus

  13. Das ist nur ein weiterer Beweis dafür, dass sich diese Orks nirgends anpassen wollen. Ich gehe niemals in ein Land, in dem die das sagen haben. Ich muss denen zu Hause ihren hohlen Islam auch nicht abgewöhnen. Hier aber schon. Ansonsten sollen die doch nach Quatar Fussballstadien bauen oder von mir aus in den Iran. Da gibt es viel Islam so wie die sich das wünschen.
    Moslems braucht in der westlichen Welt niemand.

  14. GEZ-Mafia / Öffentlich-rechtliche Sender!

    Das ist dreiste GEZ-Logik..

    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Mehr und mehr Gebührengelder bedeutet dann auch mehr Einsparungen.
    Das ist typisch dt. Staatsfernsehen.

    Das muss man sich mal vorstellen.

    Die GEZ erpresst aus der deutschen Bevölkerung rund 8 Mrd. Euro (8 000 000 000 Euro!!!!!) und sie behaupten, das es immer und immer noch nicht reicht…..Nicht zu vergessen!… Auch weil sie sich ein eigenen Renten- und Pensionssystem aufgebaut haben.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Rundfunkbeitrag
    .
    Öffentlich-rechtliche Sender fordern eine Erhöhung der Gebühren

    .

    Die Bundesländer wollen den Rundfunkbeitrag stabil halten – die öffentlich-rechtlichen Sender wünschen eine Erhöhung.
    .
    ARD, ZDF und Deutschlandradio fordern, dass die Haushaltsabgabe bis 2029 von monatlich 17,50 auf 21 Euro steigt.
    .
    Ihr Argument: Nur so könne man das bis zum Jahr 2024 vorgegebene Einsparvolumen in Höhe von 2,2 Milliarden erreichen.
    .
    Die Rundfunkanstalten begründen die Notwendigkeit einer Beitragserhöhung damit, dass sonst das bis zum Jahr 2024 vorgegebene Einsparvolumen in Höhe von 2,2 Milliarden nicht zu schaffen sei.

    https://www.welt.de/kultur/medien/article167825058/Oeffentlich-rechtliche-Sender-fordern-eine-Erhoehung-der-Gebuehren.html
    .

    Da zahle ich doch lieber an die italienische Mafia.. da gibt sogar noch eine Gegenleistung.

  15. Es ist die pure Angst vor den Muslimen, man könnte in Ungnade fallen. die Verbrechen des islamistischen Terrors zeigen Wirkung. Gerade in England, wo nicht nur Stadtteile, sondern ganze Städte in muslimischer Hand sind, längst nicht mehr britische Gesetze gelten, sondern die Scharia. so ganz offiziell möchten das die britischen Politiker die Realität dieses Wahnsinns nicht darstellen, diese selbstverschuldete Ohnmacht. Der unterwürfige Kniefall des ALDI-Discounter-Riesen ist die schreckliche Konsequenz aus dieser Tatsache. Das verbietet das sprichwörtliche Toleranzgebaren, sprich „political correctnss.“ Eine selbst gestellte Falle, in der Deutschland sich auch befindet.

  16. Freitags bete ich immer,
    es möge Wochenende werden und es möge ein himmlischer Arsch kommen,
    der den Islam human zuscheißt.
    Der erste Teil meines Gebets wird regelmäßig in der Nacht von Freitag auf Samstag erhört,
    von einem himmlischen Arsch jedoch ist weit und breit nichts zu sehen.
    Nüscht!

  17. Im umgekehrten Fall – jemand weigert sich aus christlichen Ueberzeugung eine ’schwule‘ Torte zu backen – geht das in GB natuerlich gar nicht.

    Money quote:
    Der [schwule Kunde Anm. v. m.] hatte laut Zeitung geklagt, und ein Bezirksgericht gab ihm Recht: „Religiöse Überzeugungen dürfen der Erfüllung von Gesetzen nicht im Wege stehen“, so die Begründung der Richterin.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20161024313084270-konditorei-schwulen-torte/

    Gleich und gleicher … 🙂

  18. Mal abgesehen das ich bei Aldi keinen Alk kaufe hätte ich kein Problem mit dem Schnaps ohne zu bezahlen zu gehen. Wenn die kein Geld wollen ist doch nett. Tja die Versuchen es wirklich überall. Aber sie sind ja soooo tolerant…..

  19. OT, aber koennt ihr einen Artikel ueber diesen türkischen Schriftsteller bringen,der jetzt in Spanien festgenommen wurde? Ich kann den Mist in den LuegenMedien nicht mehr hoeren und vermutlich hat der Typ doch irgendwas angestellt frueher?

  20. susi schnotter 21. August 2017 at 08:19

    Drollige Idee, Bezahlung anbieten und bei Verweigerung halt gehen haha.

  21. … dass an dieser Kasse kein Alkohol verkauft wird. …u.s.w.

    In fast allen Lebensmitteln ( Kuchen u. Gebäck ) Körperpflege, Reinigungs und Putzmitteln ist Alkohol enthalten, hier geht es für die abendländisch Christlich geprägte Kultur einzig und allein um die Erweiterung des Ertragbaren, eben dieser Frechheiten dieser unterirdischen angeblichen islamischen Religion, diese Moslems wollen uns schleichend disziplinieren, anders ausgedrückt, die Moslems halten uns die Stöckchen hin, über die wir springen sollen

  22. Die gute Nachricht zum Tag
    Der böse Putin macht wieder Kabumm

    „Auf dem Weg nach Deir ez-Zor: Russische Luftwaffe vernichtet IS-Kolonne

    Die russischen Luft- und Weltraumkräfte haben eine Kolonne von Kämpfern der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), die nach Deir ez-Zor fuhr, vernichtet, meldet das russische Verteidigungsministerium.

    „Die russische Luftwaffe hat erneut eine große Kolonne von IS-Kämpfern vernichtet, die nach Deir ez-Zor fuhr, wo internationale Terroristen versuchen, sich umzugruppieren und ihren letzten Brückenkopf in Syrien einzurichten“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

    Laut dem russischen Ministerium wurden mehr als 200 Terroristen getötet, über 20 Geländewagen mit Großkaliberwaffen und Granatwerfern sowie Panzertechnik zerstört.“

    Quelle:
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170821317098933-syrien-deir-ez-zor-russland-luftwaffe-is/

  23. Dem Moslem an der Kasse sowie dem Filialleiter (wohl ähnlich pathologischer Fall….) würde ich folgendermaßen begegnen, quasi als Integrationshilfe: Ich würde mit meinen Kumpels den Aldi betreten und zusammen mit denen einen Karton Weißwein, ne Flasche Whisky und ein 12er Pack Bier sowie 10 Grillsteaks drauflegen. Der Kumpel macht das gleiche, mit etwas anderer Zusammenstellung aber ebenfalls strikt „haram“ (schlimm, dass man das Wort als normaler Mensch überhaupt kennt!). Und dann mal sehen was passiert. Kommt der moslem-affine, oder selbst islamkranke Filialleiter wird ne Szene gemacht, macht der kleine Somali an der Kasse Ärger gibt’s ebenfalls gutes Videomaterial, Boykottaufrufe usw. bis da wieder alles normal britisch ist. Genauso wird es auch bei uns aussehen, falls irgendwelche Volksverräter bei ALDI in Deutschland auf ähnlich Verwirrtheiten kommen.

  24. #ralf2008 21. August 2017 at 08:21
    OT, aber koennt ihr einen Artikel ueber diesen türkischen Schriftsteller bringen,der jetzt in Spanien festgenommen wurde? Ich kann den Mist in den LuegenMedien nicht mehr hoeren und vermutlich hat der Typ doch irgendwas angestellt frueher?

    Der wird auch nicht wegen seiner Schriftstellerei gesucht, sondern wegen Beteiligung an einem Raubmord im Jahre 1989. Damals war die Beweislage unklar, sodaß er zwischenzeitlich frei kam. Das nutzte er zur Flucht in die ‚BRD‘, wo er als vermeintlicher Dissident von den Linksgrünen mit großem Hallo empfangen wurde. So konnte er eine typische Schmarotzerkarriere in der linken Ausländerversorgungsindustrie starten. Da er sich kritisch zu Kriegsverbrechen geäußert hat paßt er nun auch der Politprominenz in den Kram, die ihn vor Strafverfolgung zu schützen sucht. Paßt ins Bild; K***nucken genießen in der Merkel-‚BRD‘ bekanntlich Straffreiheit.

  25. Der Staat vergisst dabei etwas. Nämlich die Gutmensch- Rassisten und Antisemiten, die er bislang als Trittbrettfahrer für sich instrumentalisieren konnte. Den Hebel ganz umzulegen ist wieder eine ganz andere Geschichte.

  26. Die Englander haben schon vor langer zeit kapituliert vor den Islam.
    (wie so viele EU staaten)
    Wichtig ist die nur noch ob ihr bier warm genug ist.

  27. Eigentlich ein Kündigungsgrund. Aber gesunder Menschenverstand ist ja mittlerweile islamophober Rechtsextremismus und damit verboten und strafbar.

  28. Das sind die Anfänge. An ihnen erkennen wir, wer sich integrieren oder besser ausgedrückt, anpassen muss. ALDI und wie sie nicht alle heißen, werden uns auch hier in „Deutschland“ zur Anpassung nötigen.
    Wo es endet?
    Ich fürchte, wir landen zum dritten Mal innerhalb eines Zeitraums von 100 Jahren in einer Diktatur. Zum zweiten Mal wäre das sogar im Zuge halbwegs demokratischer Wahlen.

  29. Am besten Aldi streicht NORD und SÜD aus dem Programm und machte neue Läden:
    ALDI-HARAM und ALDI-HALAL.
    Vielleicht wären dann alle zufrieden!

  30. Habe gleich mit der Hilfe von Google Translate ein Email an den Custumer Service von Aldi Grossbritannien geschrieben, dass ich „not amused“ bin, dass sie auf diese Weise (indem sie so ein Verhalten eines Angestellten tolerieren) den Weg für die Sharia und den Islam in Europa bereiten.
    Wer kann gut Englisch und schreibt auch ein Email?

  31. na das ja interessant, und auf den nächsten Hardcorekatholiken oder KK.K Anhänger, der bei Aldi kassiert nimmt Aldi auch Rücksicht?

    „Sorry keine Kondome hier“ „Sorry keine Neger hier“

    es dürfte spannend werden

  32. @ Dortmunder Buerger 21. August 2017 at 07:50

    «Muslime willkommen, Rassisten raus»
    https://bazonline.ch/ausland/amerika/tausende-marschieren-in-boston-gegen-rassismus/story/26964490

    Finde den Fehler. (Tip: Versteckt sich bereits in der Überschrift.)

    Also poussieren auch in den USA die Linken völlig gedankenlos mit den Dschihadisten. Den vielfachen islamischen Terror sogar im eigenen Land haben die US-Linken offenbar bereits völlig vergessen oder verdrängt.

    Mit größter bösartiger Befriedigung nehmen sie dagegen jede Mordtat irgendeines rechten Idioten zur Kenntnis, die nichts anderes als eine weitere Stärkung der selbstgerechten Linken in Politik und Medien bewirkt.

  33. Früher war das Motto, der Kunde ist König. Einzige Konsequenz, den Laden boykottieren. Mal schauen, wer am längeren Hebel sitzt. Einfach unfassbar, was da abgeht.

  34. Dass man tatsächlich darüber diskutiert, was man als mündiger Bürger bei ALDI „noch“ kaufen darf und was nicht (hier ist es Alkohol), zeigt uns doch eindeutig auf in welchem Desaster wir stecken.

  35. jeanette 21. August 2017 at 08:42

    Und dann Moslems filmen, die im Haram-Laden einkaufen und an die Umma melden 😉

  36. ganz einfache Lösung:
    Apartheid einfühern in Deutschland.
    alles doppelt bitte.
    die Übergangszeit bis die islamische
    Bevölkerung hier 90% beträgt,
    kann man so gut überbrücken.

    Alternative:
    gesetzliches Einreise‘- und Niederlassunsverbot,
    kein Nachzug von Familien
    Internierung bis zur Abschiebung von unberechtigt sich im Lande Aufhaltenden
    Überwachung der schon länger hier lebenden Mohammedaner auf Staatstreue

  37. @Eduardo 21. August 2017 at 08:47

    Mit größter bösartiger Befriedigung nehmen sie dagegen jede Mordtat irgendeines rechten Idioten zur Kenntnis, die nichts anderes als eine weitere Stärkung der selbstgerechten Linken in Politik und Medien bewirkt.

    Das wird sich noch massiv verschärfen. Trump kommt gegen das Establishment nicht an, die Konservativen, Nationalisten, etc. werden vollständig desillusioniert und mit Gewalt versuchen, die Mißstände zu beseitigen. Diese Entwicklung hält niemand mehr auf.
    Gleiches wird sich, wenn die Entwicklung linear weitergeht, auch in Europa ereignen. Die Parteien sind anscheinend nicht in der Lage, grundlegende Maßnahmen einzuleiten, was in der Folge automatisch gewalttätigen Widerstand entstehen läßt.
    Die Mikrobürgerkriege kommen so sicher wie das Amen in der Kirche.

  38. #Eduardo 21. August 2017 at 08:47
    Also poussieren auch in den USA die Linken völlig gedankenlos mit den Dschihadisten. Den vielfachen islamischen Terror sogar im eigenen Land haben die US-Linken offenbar bereits völlig vergessen oder verdrängt.

    Das kann ich eben auch nicht begreifen. Haben die Amis denn 9/11 und die tausenden von Ermordeten schon vergessen? Mir ist es so lebhaft in Erinnerung, als wäre es gestern gewesen. Seit diesem Tag, an dem der ISlam seine häßliche Fratze zeigte ging ich persönlich auf totale Distanz zu dieser Ideologie.

    Das die Amerikanische Linke nun offen mit den ISlamis kuschelt zeigt nur, das diese ebenso verachtenswerte Gesellen sind wie die Moslems selbst.

    Dazu paßt auch, das den ISlamis erlaubt wurde, auf Ground Zero eine Moschee zu errichten. Das muß für diese Mordgesellen den Sieg perfekt gemacht haben. Vergleichbar wäre es, wenn die NPD ihr Parteibüro in Buchenwald eröffnen dürfte.

  39. Ist es noch niemand aufgefallen und alle tun erstaunt, dass es Geisteskrankheit sein kann, welche solch Verbrechen bewirkt?
    Islame Schizophrenie ist eben eine solche immer wiederkehrende Geisteskrankheit. Der Vorgang ist immer derselbe.
    Von der Ansteckung durch einen Mentor, oder Imam oder Messias oder Missionar (wie auch immer) mittels menschlicher abstrakter
    Sprache und eindeutiger Botschaft, wird ein naives Medium damit mental beaufschlagt, konkrete Übungen anbefohlen wie
    dieses fünfmalige tägliche Beten mit Unterwerfungsrithus und damit eine autosuggestiven Intensivierung dieses
    Verhältnisses auf das Medium verstärkt, bis das Opfer, in einer gleichorientierten Gemeinschaft eingefangen und gelenkt, sich der
    Suggestion des Koran nimmer entziehen kann und körpereigene Endorphine des derart Insultierten, den so genannten „Akutzustand“
    im Krankheitsbild der Schizophrenie hervorrufen, nämlich der Stimme dieses eingebildeten Gottes gehorchend,
    den Auftrag zum Töten von „Ungläubigen“ ausführt. wobei zumeist seine Selbstaufgabe durch Suizid
    einhergeht.
    Abhilfe ist durch Unterbinden dieser hier nun bekannten Vorgänge möglich. Aber erst die Merkel in die Wüste schicken!
    Werft endlich diese Islam-Botschafter ins Gefängnis, damit dieser circulus virtuosus unterbrochen ist.
    http://www.pi-news.net/muenchner-messer-massaker-menschenopfer-fuer-allah/#comment-4218891

  40. Was würde wohl passieren, wenn an einer deutschen Kasse stehen würde, hier nur für Christen! Sehe schon die grünen Omas im Bundestag wiehern! Käme wirklich mal auf einen Test an!

  41. Wäre ich Brite und dort leben, würde ich jEden Tag an dieser Moslemkasse eine Flasche Bier kaufen.
    Wollte der Steinzeitislamist mich dann nicht bedienen, würde ich ihm diese über den allahverseuchten
    Schädel (hau..) nein, gießen!

  42. unglaublich 21. August 2017 at 09:08
    Was würde wohl passieren, wenn an einer deutschen Kasse stehen würde, hier nur für Christen!

    *lol*

    Der Kassierer würde nicht nur sofort entlassen sondern sähe auch einem Prozeß wegen Rassismus und Haßverbrechen entgegen. Sicher wäre ihm in jedem Fall die Vernichtung seiner persönlichen Existenz und vermutlich auch die Aufnahme von Schulden um die extrem hohen Bußgelder und Entschädigungszahlungen ableisten zu können. Die Haupthetzer werden natürlich die ehemals christlichen Kirchen sein…

  43. Man sollte es mal anders rum machen – Alkohol wird nur an Christen, Juden und Konfessionslose verkauft!!!

  44. DocTh 21. August 2017 at 09:01
    „Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten.“
    (Wilhelm Busch)
    „Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ (Karl Popper, https://www.welt.de/print-welt/article154640/Karl-Popper-ueber-Toleranz.html)

    Diese an sich richtigen Zitate werden besonders gern von linken Politverbrechern mißbraucht, um Andersdenkende zu diskreditieren. Sie sind daher wertlos, ja sogar schädlich.

  45. Lachhaft. Diese Moslems werden ihre Spielchen noch eine Weile so durchziehen können. Aber langsam ganzen sie an zu nerven. Eine ganze Menge Moslems verkaufen Alkohol. In eigenen Geschäften. Aber ein einziger Kassierer Moslem hat Probleme damit? Tja dann hat er sich wohl den falschen Job ausgesucht. Raus mit dem Querulanten. Dann müssen normale Kunden nicht darunter leiden.

  46. Der Meckertürke soll zum Arbeiten halt in einen Gemüseladen gehen. Dort findet er dann Glaubenskumpane, die den Stoff gar nicht erst ins Sorti-MENT nehmen und er infolgedessen nicht in Gewissensnöte gerät. Dieses Gewerbe wird ja wohl auch in GB fast vollständig in Moslemshand sein. Aber dass er bei ALDI anheuert hat ja einen Plan: Er will an der Schaffung schariakonformer Lebensmittelmärkte arbeiten.

  47. War kürzlich in Birmingham. im Stadtzentrum sah es aus als wären schon länger dort Lebende bald in der Minderheit. Röcke-tragende Typen mit Vollbärten schrien in Mikrophone oder sangen & spielten „Gejaule“ ab. „Free Quuran“ gab es auch, aber nur nach einem Gespräch…

    Das örtliche Hotel kostete 3-stellig, doch gab es keine Klimaanlage. War im 7. Stock und morgens schon hatte das Hemd Schweißflecken. Also: Birmingham bitte weiträumig umfahren!

  48. Das ist wieder eine reine Machtdemonstration, denn gerade gegenüber Alkohol sind Mohammedaner die größten Heuchler vor Allah: Saufen sich die Glocke zu, wann immer sie können – und zwar maßloser als jeder zivilisierte Westler – und haben genau nix gegen das Hantieren mit Spirituosen, so lange in der Minderheit. aber sowie sie sich stark genug fühlen, demonstrativ ihren Islammist allen aufs Auge zu drücken, geht es mit der Mimosenhaftigkeit und der unendlichen Kette von islamischen Extrawürsten los. So lange, bis alle nach den islamischen Schwachsinnsregeln leben.

    Schwein im Kindergarten/Kantinen ist so ein Beispiel: Die Mohammedaner machen Rabatz, und schon wird Schwei für alle gestrichen, „weil dann der Aufwand für die Küche nicht so groß ist und alle anderen kein Problem haben, ohne Schwein zu essen“.

    Das richtige Verhalten gegenüber jeglicher islamischer Forderung lautet: NEIN. Es gibt in Kantinen reichlich Futter ohne Schwein, das Mohammedaner essen können; der Alk ist in Pullen, den müssen sie nicht trinken.

    Hat hier ein Mohammedaner auch probiert. Er bekam die Kündigung:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/klage-gegen-kuendigung-muslim-wollte-keinen-alkohol-ins-regal-sortieren-a-746821.html

    Wogegen er prompt klagte:

    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/02/25/muslim-muss-alkohol-anfassverbot-belegen/

  49. Hier sehen wir in Großbritannien lediglich die praktische Umsetzung dessen, was die Bundesintegrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) für Deutschland längst angekündigt hat: Das „gesellschaftliche Miteinander“ muss „von Zeit zu Zeit neu ausgehandelt“ werden.

    Und mal ehrlich: Als Familie Albrecht oder Aktionäre von Lidl und wie sie nicht alle heißen – fernab der neuen Slums deutscher Innenstädte – würde hier wohl jeder von uns die enorme „Zufechelung“ von Käuferschaft an den Wühltischen und Ladenschlangen aus der Dritten oder Vierten (islamischen) Welt außerordentlich begrüßen, die der Staat für einmal Pass verlieren aus Steuermitteln mit einer ähnlichen Discounter-Kaufkraft ausstattet wie jene, die schon etwas länger an der Kasse anstehen. Hauptsache der Rubel rollt und es zweitranging, wer für ihn schaffen geht.

  50. Monty Python zu ihren Glanzzeiten hätten ihre Freude an so etwas gehabt und einen Sketch nach dem anderen zu dieser bekloppten Seuche gemacht ( –> „Das Leben des Brian“!). – Hier was ähnlich Lustiges aus England, eine Neuentdeckung, die gestern Lachanfälle bei mir verursacht hat:

    Portsmouth Sinfonia – An der schönen blauen Donau
    https://www.youtube.com/watch?v=qmqBzFcHQis

    Portsmouth Sinfonia – Wilhelm Tell Overture
    https://www.youtube.com/watch?v=nDZZEfrRbdw

  51. @unglaublich 21. August 2017 at 09:08
    Was würde wohl passieren, wenn an einer deutschen Kasse stehen würde, hier nur für Christen! Sehe schon die grünen Omas im Bundestag wiehern! Käme wirklich mal auf einen Test an!

    Das würde im Vergleich vielleicht zu weit führen aber man könnte sich als Christ weigern Freitags Fleisch zu kassieren. Freitag wird nur Fisch gegessen. Das mal ausprobieren. Und wenn es nicht akzeptiert wird, dann auf Gleichbehandlung klagen. Wird aber nichts nützen. Als Christ bist Du inzwischen in Europa nichts mehr Wert. Der Musel mit seinen Forderungen steht inzwischen über allen Anderen.

  52. @Dortmunder Buerger

    Gegenfrage:
    Was würde passieren, wenn an der Kasse ein Schild prangt: „Hier nicht für Christen“?

    Genau: Die Empörung einiger weniger würde zurückgewiesen, mit dem Hinweis auf die Religionsfreiheit des moslemischen Kassierers und dass eine starke Demokratie das ja schließlich aushalte.

  53. Ich kaufe seit paar Jahren gar nichts mehr bei Aldi. Die Filiale in der Innenstadt war mir, trotz meinen Reklamationen, zu dreckig geworden, jene etwas am Stadtrand zu voll mit türk. u. kurd. Kundinnen. Habe absolut keine Lust, mich mit knoblauchstinkenden drängelnden Muselmanen in die Kassenschlange zu stellen.

    Der freßsüchtige Muslimbruderschafter
    Aiman Mazyek macht derzeit den Mutawwi
    u. kotzt sich gegen Alkoholverzehr aus.

    (Ich selber drinke so gut wie nie Alkoholisches,
    denn ich bin eine Kalorienzählerin.
    Was soll ich mit unnützen Kalorien?
    Wenn, dann lieber Schokopudding!
    Aber müssen deshalb alle so
    leben wie ich?)

    Der adipöse(fettsüchtige) Mazyek sollte
    seiner bierbäuchigen Kanzlerin
    sagen, sie solle sich ihre Politik nicht schön
    saufen. Aber die versoffenen islamophilen
    Politiker sind o.g. Schweinehund ja recht:
    https://www.google.de/search?q=merkel+trinkt&newwindow=1&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwit-_b66efVAhVSYVAKHQ5oApcQ_AUICygC&biw=861&bih=466

    Fettsüchtige, wie Mazyek, kosten die
    Krankenkassen auch eine Menge
    Geld: Bypässe, Herzschrittmacher,
    nachts „sexy“ Beatmungsgerät,
    Diabetesbehandlung, neue Knie-
    u. Hüftgelenke usw.
    Übrigens, Sigmar Magenband-Gabriel
    hat schon seit Jahren „Alterszucker“.

    Von Bergen unethischem
    Tierquäl-Schächtefleisch, Halal-Fraß,
    noch gar nicht gesprochen.

    DIE SCHARIA-POLIZEI,
    Mutawwi Mazyek twittert:
    Aiman A. Mazyek?
    Verifizierter Account
    @aimanMazyek 19. Aug.
    „Alkohol bleibt Volksdroge Nummer Eins“

    Schon auf seinem Titelbild zeigt der
    schamlos Verfressene auf andere:
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

  54. oh da hätte ich aber 5 Six Pack Bier drauf gestellt … und wenn der Musel nicht kassiert .. dann alles stehen lassen und Laden verlassen.

  55. @ ralf2008 21. August 2017 at 08:21

    Siggi Magenband war gerade in Spanien, sozialistische Trauer bekunden.
    Auf Twitter heult er für den türkischen „Kölner“, der sicherlich vom radikalfrommen Gülenverein ist u. deshalb dem radikalfrommen Erdosultan ein Dorn im Auge.

    Sigmar Gabriel hat retweetet
    Auswärtiges Amt?Verifizierter Account
    @AuswaertigesAmt 19. Aug.
    AM @sigmargabriel in #Barcelona: in tiefer Trauer um die Toten-all unser Mitgefühl mit den Verletzten + Familien. Der Hass wird nicht siegen

    Sigmar Gabriel hat retweetet
    Auswärtiges Amt?Verifizierter Account
    @AuswaertigesAmt 19. Aug.
    Sorge um Dogan Akhanli – Deutsche Botschaft nimmt auf Bitte von AM @sigmargabriel den Fall in Madrid auf.

    Sigmar Gabriel hat retweetet
    Auswärtiges Amt?Verifizierter Account
    @AuswaertigesAmt Vor 20 Stunden
    AM @sigmargabriel: freue mich, dass #DoganAkhanli wieder auf freiem Fuß ist. Habe vollstes Vertrauen in die spanische Justiz.
    https://twitter.com/sigmargabriel?lang=de

  56. @Ballermann:

    Oder einfach etwas Zeit mitbringen, stehen bleiben und abwarten was passiert. Die Kunden in der Schlange dahinter werden schon anfangen sich zu beschweren, dann nimmt das ganze seinen Lauf…

  57. Eine Edeka-Filiale versucht mit dieser infantil-belehrenden Tour plumpe Propaganda für die unbegrenzte Einwanderung aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten zu machen:

    http://www.focus.de/politik/videos/ohne-vielfalt-ziemlich-langweilig-edeka-filiale-schmeisst-auslaendische-waren-aus-dem-regal-ein-schild-verraet-warum_id_7493105.html

    Die Kommentare zum Artikel sind vernichtend und teilweise sehr originell. Gäbe es hier in der Schweiz Edeka, hätten sie mich mit diesem frechen Unsinn, mit welchem dem Merkelregime offenbar Linientreue bewiesen werden soll, als Kunden verloren.

  58. Das Gute an der britischen Presse ist ja, dass man davon überhaupt erfährt. Metro, Daily Mail, etc. nehmen solche Themen eben auch auf. In Deutschland wäre das alles unter den Teppich gekehrt worden!

  59. Könnte unter Umständen auch damit zu tun haben, dass der Verkäufer noch nicht volljährig ist und ihm sein Vorgesetzter den Verkauf nicht ausdrücklich erlaubt hat. Kommt tatsächlich vor.

  60. Maria-Bernhardine 21. August 2017 at 09:45
    […]
    Fettsüchtige, wie Mazyek, kosten die
    Krankenkassen auch eine Menge
    Geld: Bypässe, Herzschrittmacher,
    nachts „sexy“ Beatmungsgerät,
    Diabetesbehandlung, neue Knie-
    u. Hüftgelenke usw. […]

    Haben Sie in letzter Zeit mal einen Arzt, Fachrichtung Psychartrie besucht? Nein?
    Wäre glaube ich gut für Sie…

  61. Eduardo 21. August 2017 at 10:03

    http://www.focus.de/politik/videos/ohne-vielfalt-ziemlich-langweilig-edeka-filiale-schmeisst-auslaendische-waren-aus-dem-regal-ein-schild-verraet-warum_id_7493105.html

    Hahaha! Ausgerechnet Edeka! Kaum hat ein Mohammedaner, der nichts in Deutschland zu suchen hat, im Edeka einen totgestochen, kommt so eine schwachsinnige Edeka-Aktion. Das einzige, was Edeka tatsächlich leerräumt, sind Messer. Die haben doch den Schuß nicht gehört!

    http://www.bild.de/regional/hamburg/edeka/jetzt-verkauft-der-edeka-markt-keine-messer-mehr-52713772.bild.html

  62. @ Eduardo 21. August 2017 at 10:03

    Herrjeh, was für eine saudumme, primitive Volksverarschungspropaganda von dieser EDEKA. Als ob es vor 50 Jahren keine Bananen gegeben hätte. Wenn man Bananen haben will, heißt das noch lange nicht, dass man auch die Bananenpflücker im Land haben will. Aber wem sage ich das hier. Dieses Land ist inzwischen so verblödet, daß man offenbar meint, dem doofen Pöbel auch noch die allerdümmsten Propagandatricks vorsetzen zu können.

  63. Es gebe ja auch noch andere Kassen, wurde u.a. seitens ALDI argumentiert.
    ==============================================
    Einfach irre. Dort bestimmen jetzt Musels was an dieser Kasse verkauft werden darf. Ich
    hätte den Laden sofort verlassen!
    Übrigens, es gibt gewiss auch noch andere arbeitssuchende Kassierer. Aber scheinbar wollte ALDI
    diesem so ne Art Werbung machen „schaut mal was gute Menschen wir sind“.
    Was ein lächerliches Beispiel von „Nchtintegrationsfähigkeit“.
    Gilt eben auch für England „eine Islamisierung findet nicht statt“.

  64. Von diesen Subjekten ist in der Geschichte nur Gewalt, Terror, Sklaverei und Abfall produziert worden.
    Gegen diese Elemente muss mit aller Härte und Konsequenz vorgegangen werden. Die Unternehmen, die so etwas zulassen, müssen mit Konsequenzen rechnen!

  65. Drohnenpilot 21. August 2017 at 08:01

    Das ist DEUTSCH für Fortgeschrittene.
    Blutsauger sollen/wollen Sparen: Also Gebühren erhöhen.
    Integration in ein anderes Land/andere Sitten:
    Die mit den anderen Sitten passen sich untertänig den Neuen an.
    Falsche Werbung, falsche Seife, männliche Bademeister…
    Die Nummer mit dem Musel, der keine Alkoholflaschen anfassen will..:
    Alles Testballons der obersten Invasionleiter, wie weit die gehen könen.
    Besser gesagt, wie schnell die Assimilation der dämlichen Europäer vorangetrieben werden kann.
    Noch sind nicht genug „Brüder“ da, also sachte.
    Nach Mehrkills Wahl kommen die neuen Truppen nach. In einer Anzahl, von der selbst eingefleischte
    PI-Leser in ihren übelsten Albträumen nicht hätten phantasieren können.
    Der große Bums kommt bald.

    Die häßliche Kröte aus der Uckermarck hat ganz Europa auf dem Gewissen.

  66. Hey, hier gehts mus Geschäft: Wenn Aldi eben im Moslemghetto dadurch punktet, ist das in Ordnung. Wenn wir woanders weiterhin fleissig bei Aldi einkaufen, wird sich nichts ändern. Wenn aber die Kunden sagen: so nicht, ich gehe woanders einkaufen, dann wird Aldi ganz schnell handeln und den betreffenden Mitarbeiter auf Kurs bringen.

  67. Eulenspieglein 21. August 2017 at 07:32
    FRAGE:
    Gibt es nicht genügend arbeitslose Briten, die dringend einen Arbeitsplatz benötigen und diesen Job bei ALDI liebend gerne machen würden???

    Es ist doch an Dummheit nicht mehr zu überbieten was dort (auch hier) seit Jahren abgeht, aber die Rechnung wird man mit Sicherheit präsentiert bekommen (oder bekommt sie fast schon tagtäglich)!!!

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das ist es eben. Statt dass Multimillionär Aldi soviel zahlt, dass jeder aus dem Volk den Job gern machen würde, wird lieber n Afrikaner hingesetzt, für dessen Familie im Heimatland die Bezahlung immense Dimensionen hat und unsere europäische Gesellschaft zersetzt und versaut.
    Familie Aldi geht’s ja gut. Leben abgeschottet sicher.

    Vielleicht ist der Afrikaner aber…..ich sagte es eben: Zersetzung des Volkes…..auch „Brite“.

    Stört Aldi doch alles nicht.

  68. Das ist doch unglaublich.
    Jetzt erziehen mich schon VERKÄUFER beim Geldausgeben.

    Ich kaufe nirgendwo mehr, wo Kopftücher arbeiten (zum Glück arbeiten die lieber nicht, bekommen lieber viele Moslemkinder, die dann mal auch den Kindern der Edekamitarbeiter das Leben schwer machen werden) und ich lasse mich auch nicht erziehen von einer hirnlosen Supermarktkette.
    Was glauben Edeka?!
    Isch habe fertig.

  69. Sorry, meine Antwort war an Eduardo Kommentar über die bekloppte Edekaaktion gerichtet.

    @PI: kaum hatte man sich hier, größtenteils jedenfalls, an die direkte Antwortmöglichkeit gewöhnt, schafft ihr s wieder ab.
    Nicht schön.
    Aber ich mag euch trotzdem…..

  70. Wahrscheinlich wird dieses „Goldstück“ punkt 12.00 das Band abschalten, seinen von Hass und Motten zerfressenen Gebetslappen ausbreiten und seinem Allah ein paar Grußworte schicken!!!
    🙁 🙁

  71. England,Schweden,Deutschlan,Frankreich.
    Diese Länder werden sich wohl als erste vollständig dem vorsteinzeitlichen Affenreligion Shitslam unterwerfen.Warscheinlich werden die Bürger auch dort mit Oxytocin verseucht,in der boshaften und niederträchtigen Hoffnung,sie würden sich nicht wehren,wenn sie kurz davor sind,niedergemetzelt zu werden.

  72. Die mohammedanische Umwandlung Englands schreitet munter voran

    Neben Schweden und dem Welschenland bietet England mitunter das groteskeste Schauspiel bei der gerade stattfindenden Umwandlung Europas in einen mohammedanischen Kontinent: So forderte dort jüngst der Erzbischof von Canterbury die Einführung des mohammedanischen Religionsgesetzes, mit der Begründung, daß sich die Mohammedaner ohnehin nicht an die englischen Gesetze halten würden (weshalb wohl neuerdings viele Engländer das Vorgehen Heinrichs II. gegen den Erzbischof Thomas Becket nachvollziehen können); und nun hat sich der dortige Kanal 4 doch tatsächlich dazu entschlossen zum mohammedanischen Fastenmonat täglich den mohammedanischen Gebetsruf erschallen zu lassen, weil die Engländer immer so viel Arges über den Mohammedanismus denken würden (Richard Löwenherz dreht sich Grabe um); man darf nun gespannt sein wann die englische Fahne verboten und den Engländern (immerhin das rote Kreuz auf weißem Grund) der öffentliche Alkoholgenus untersagt wird.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  73. Bei der Einlösung von Treuepunkten gibt es wahrscheinlich einen Gebetsteppich, den Koran oder vielleicht doch ne Burka???
    Ist wirklich Irre, oder???
    :):):)

  74. Lieber Herr Aldi, lieber Herr Aldi-Süd:

    Nur mal so, rein präventiv: Sobald ich an einer Ihrer Kassen ’n Kopftuch sitzen sehe (außer es kassiert gerade ’ne polnische oder russische Omi 😉 ist die entspr. Filiale für mich nachhaltig ‚gestorben‘.
    Sobald mir persönlich in einer Ihrer Filialen irg.was wie da oben Gezeigtes oder mich als christlicher Europäer in vergleichbarer Form Diskriminierendes begegnet, verzichte ich entweder aufs Bezahlen ALLER Artikel oder ersatzweise auf jemals wieder erfolgendes Betreten irg.einer Ihrer Filialen, egal wo.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Teutowaldler
    (Gelegenheitskunde)

  75. Ist zwar in England passiert aber Aldi ist Aldi – dann gehe ich jetzt zu Lidl. Basta !

  76. LOL
    So sind se, die islamis! Überall wo nur geht, bis ins hinterste Nischlein, islam durchdrücken.
    Deswegen muss man den Spieß unbedingt jedesmal umdrehen!

    Wenn die Kasse beim islami zu voll ist, einfach ne Pulle Bier für paar Cent in den Einkaufswagen und anschliessend aufs Band der der 2te Kasse auspacken!
    Und voila, so umgeht man wirkungsvoll die islami-Schlange! LOL
    Wenn man stehen gelassen wird, einfach gehen, denn es gilt: keine Toleranz der Intoleranz!!!

    Natürlich boykottiert man im Vorfeld solch diskriminierenden Läden!!!
    Spieß umdrehen und auch auf mimimimi schalten!
    Es ist doch offensichtlich, dass hier alkoholtrinkende Menschen diskriminiert werden!

  77. Es ist besser sich an die Deutsche Stelle zu wenden dort sitzt die Zentrale die verantwortlich ist ❗
    Wenn das so weiter geht dürfen (müssen) die Aldi Süd Frauen dann auch Müllsack tragen ❗

  78. 100% der kriminellen Moslems sind psychisch krank. Das wird von islamwissenschaftlich gebildeten Psychiatern bestätigt und ist gerichtsverwertbar. (SATIRE off)

  79. Wer da keinen Schnaps draufstellt, hat sich erfolgreich integriert. Und das wollen wir doch, stimmt´s?

  80. Einige Länder müssen aus verständlichen Gründen vom Asylrecht ausgenommen werden, z.B. Schweiz, Österreich, Niederlande, Marokko, Tunesien.

  81. criticalthinking 21. August 2017 at 10:07

    Könnte unter Umständen auch damit zu tun haben, dass der Verkäufer noch nicht volljährig ist und ihm sein Vorgesetzter den Verkauf nicht ausdrücklich erlaubt hat. Kommt tatsächlich vor.

    Laut Foto wäre das dann ein weiterer 30-Jähriger, der sich als Minderjähriger ausgibt, um sich Asylleistungen zu erschleichen.
    Kommt tatsächlich vor.

    Ausserdem ist der Alk in der Flasche, er kommt damit also unmöglich in Berührung.
    Das sind einfach die üblichen Machtspielchen der koranpostulierten Herrenmenschen, die den nichtmohammedanischen Untermenschen ihren Willen und ihre Gesetze aufzwingen möchten.
    Und die es im diesem Fall auch geschafft haben.

  82. mistral590 21. August 2017 at 11:28

    Wahrscheinlich wird dieses „Goldstück“ punkt 12.00 das Band abschalten, seinen von Hass und Motten zerfressenen Gebetslappen

    Hahaha! Nett gesagt.

  83. „Tolerant ist nur ein Trottel“, Vera Drombusch 1983 (Diese Drombuschs, Folge weiß ich im Moment nicht mehr :O)

  84. Warum lassen sich das die Engländer gefallen? Also ich hätte mir einen ganzen Berg mit Schweineprodukten (am besten Frischfleischpackungen) in den Korb gelegt und den Moslemkassierer damit zugeschüttet und obendrauf noch ne Flasche Schnaps ausgekippt.

  85. Der Muselmann macht sich die Weilt (Koran) wie sie ihm gefällt. Wenn er so streng gläubig ist dürfte er gar nicht bei jemanden arbeiten „der mit Alkohol handelt“. Das ist ja bei den Muselmännern das „tolle“ sie verbiegen den Koran so bis es passt.

    Männer trinken Alkohol, spielen Glückspiele, huren herum, rauben und stehlen, essen aber kein Schweinefleisch und die Frau wird mit einem schwarzen Kartoffelsack verhüllt oder Zuhause eingesperrt. Schliesslich ist man ja streng gläubiger Moslem

  86. @7iebenPlagen 21. August 2017 at 07:32
    Genau das wäre auch meine Antwort. Den Alkohol gleich an den Anfang legen und noch einmal in die Mitte. Dazu noch leckeres Schweinefleisch und eine Blutwurst.
    Wenn der Neger Faxen macht, brav danke sagen und gehen.

    @Aldi Deutschland, laßt es Euch eine Warnung sein und kommt gar nicht erst auf die Idee den Britten es gleich zu tun. Ihr verärgert mehr Kunden als ihr euch vorstellen könnt.

  87. Diesem Kassierer derartige Sonderrechte einzuräumen ist das Dümmste, was man machen kann, als nächstes kassiert er nichts mit Schweinefleisch. Aber zum Glücke gibt es ja noch Lidl- auch in GB

  88. ALDI:
    An der 1. Kasse sitzt ein Musel, der keinen Alkohol abrechnet
    An der 2. Kasse sitzt sein Kumpel, der kein Schweinefleisch abrechnet.
    An der 3. Kasse sitzt ein Hindu, der kein Rindfleisch abrechnet.
    An der 4. Kasse sitzt ein Buddhist, der jede Art von Geldgeschäften ablehnt.
    Eine 5. Kasse gibt es nicht.
    Warum stellt sich der Geschäftsführer nicht vor das Geschäft, damit ihm jeder in den Hintern treten kann?

  89. @Maxi9 21. August 2017 at 18:25
    „Aber zum Glücke gibt es ja noch Lidl- auch in GB“
    Wie bitte, Lidl, eine Alternative???
    Schon die Weihnachtwerbung 2016 vergessen?
    Oder die Kennzeichnung für Musel-Analphabeten?
    Lidl unterwirft sich ohne Not dem Gender Gaga und den Kopfabschneidern.
    OK, Aldi hatte auch mit der Seife etwas über das Ziel hinaus geschossen, aber noch keine konzernweite Unterwürfigkeit gezeigt. Ich glaube auch nicht, daß das Geschmiere des Negers so hängen bleibt. Aldi wird diese Art der „Werbung“ eher vermeiden wollen und den Neger eher im „Innendienst“ beschäftigen. Ansonsten haben es die Kunden in der Hand, auch wenn dort die Schlange am längsten ist, immer nur dort den Alkohol auf’s Band legen.

  90. Merkwürdig ist es schon weil ja viele Lebensmittel Alkohol enthalten, auch
    wenn oft nur sehr wenig.
    Hier in Nord-Amerika habe ich auch vereinzelt an den Kassen Schilder gesehen.
    Auf diesen war geschrieben der/die Kassierer/in noch minderjährig ist also unter 21.Jahren und deswegen kann man den hochprozentigen Alkohol hier nicht abkassieren lassen.
    Also, an der nächsten vollen Kasse anstellen.
    Naja, wegen ihren Religionen erwarten viele Leute das sie ne extra Wurst bekommen.

  91. Der Konzern hat wohl Angst um seinen islamischen Kundenstamm
    Die reagieren leicht gereitzt, wenn einer von ihnen wegen solcher Angelegenheiten weg-ge-xt wird.

    Man sieht:
    Wenn die Islamischen erst hier sind, dann werden sie bei Politikern und Konzernen ihre Agenda durchdrücken.

  92. der islamische Kundenanteil liegt schätzungsweise bei 20%, da bleibt schon was hängen in der Kasse. Das ganze Islam Hartz4 landet da.

  93. Na toll.
    Was in England funktioniert wird auch was in Deutschland.
    Bei Aldi haut´s hin. Edeldeka verbannt bereits ausländische Waren aus den Regalen um es den Deutschen zu zeigen. Morgen sind es dann die Fleischregale, die „gesäubert“ werden. Und unsere Politiker reden und reden. Und wenn was gemacht werden soll garantiert nicht heut und morgen. 2019 oder 2020 könnte man ggf. damit rechnen oder bis dahin alles vergessen haben.
    Einem unterentwickelten, offenbar größenwahnsinnigem Despoten wird gedroht und Kritik geäußert. Aber gemacht ?
    Aber egal was Aldi oder Edeldeka und der Rest macht. Wir sollten uns mal ein Beispiel an den Russen nehmen. Ihr Stolz und ihr Wille reicht soweit, dass sie eher den Kitt aus den Fenstern essen als nach zu geben.
    Was ein Volk will oder nicht will ist Auftrag der Politiker (schon vergessen). Es ist in Deutschlands Geschichte nicht das erste Mal, dass eine Regierung weggejagt wird.

  94. Moslems sind eben richtige Christenhasser, hassen die Menschen zu denen sie einwandern, hassen alles was anders ist, so ist das eben, wird nur bei uns von Politik und Medien ignoriert und wider bessern Wissens gegenteilig dargestellt.
    In „unserer“ Apotheke, die jetzt nicht mehr unsere ist, meinte auch so ne Muslima im Kopftuch auftreten zu müssen, seit dem sind die Kundenzahlen enorm zurückgegangen, mal sehen wie lang das die Inhaberin noch meint so betreiben zu müssen.
    Im Lidl bei uns, hatte auch die Moslem-Supermarkt-Scharia um sich gegriffen. Gut zwei Monate lang saß so eine Kopftuchwindel an der Kasse. Gegrüßt hat sie nie, sagte man laut „Grüß Gott“ hat sie sich abgewendet, angewiedert weggeschaut Lustig war, dann zu beobachten, dass sich immer weniger Käufer an dieser Kasse anstellten. An allen anderen Kassen wurden die Schlangen länger. Man konnte gut beobachten und was man beobachten konnte war, dass sich Käufer wunderten als sie in den Kassenbereich kamen, dass eine Kasse quasi frei war. Aber als sie die Kopftuchwindel sahen, gewendet haben, so taten als ob sie noch was brauchten oder sich dann an die anderen Kassen anstellten, einfach köstlich. Nach ca. zwei Monaten war die unhöfliche Kopftuchwindel weg.

  95. Da hat Aldi jetzt voll zu tun.
    Schweinegulasch, Bratwurst raus, Grillfleisch raus. Sonderangebote prüfen Fertiggerichte ……
    Billiger wäre es sofort Hausverbot erteilen und bei verlorener Klage zahlen.
    Sollte ALDI die teuere Lösung bevorzugen geht sie das Risiko ein ihren Ruf preisgünstige Lösungen zu bevorzugen, zu verlieren. Und das bei allen Kunden

  96. Erinnere mich an Tag 3. in einem streng moslemischen Land mit strengen Alkoholverbot.
    Abends 19:00
    Ich fuhr, hatte den arabische Führerschein frisch bekommen. Auf dem Beifahrersitz der Dolmetscher.
    Ich muße am Checkpoint halten. Die Schranke war zu.
    An der Schranke ein Stuhl, auf der ein Soldat und eine große Flasche daneben. Der lallte irgendwas, ich verstand nix.
    Die Schranke ging auf, ich fuhr weiter. Ich fragte den Dolmetscher (selbst Araber) was los war.
    Die Antwort, der Soldat am Checkpoint war einsam und hat einen Kumpel zum mitsaufen gesucht.
    Und hier den Hermann bei Aldi machen?

  97. Super, ich werde wieder SCHWEIN kaufen gehen und nur bei den Musels an der Kasse zahlen.
    Auch wenn ich das Fleisch nicht vertragen kann
    (nicht wg. Religion angeblich nicht esse…. im Gegensatz: denn ich kenne viele Musels, die saufen!)
    NEIN, ich würde in so einem Laden nicht mehr einkaufen gehen, auch wenn Aldi mein liebster Supermarkt ist, weil das Obst und Gemüse besser ist, als in anderen….

Comments are closed.