1

Systemmedien: Faktenresistent und selbstgefällig

Marietta Slomka am 5. September 2017 in der ZDF-Sendung "Wie geht’s Deutschland"

Von CHEVROLET | Hohe Wellen schlug der Auftritt oder eher der Ausmarsch von AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel aus der Sendung „Wie geht’s Deutschland“ am 5. September, nachdem die Beleidigungen und Behauptungen der Studiogäste und Moderatorin Marietta Slomka einfach unerträglich geworden waren (PI-NEWS berichtete).

Eine besonders schlimme Leistung lieferte dabei Moderatorin Slomka ab, die auch von ihren fürchterlichen Moderationen im „heute Journal“ bekannt ist.

Einen PI-Leser ärgerte das so sehr, dass er sich an das ZDF wandte und zunächst einmal die „Fakten“ geraderückte, die in der Sendung auch durch die Nachrichtenvorleserin Slomka verbreitet wurden.

Am Tag nach der Email nach Mainz kam auch schon die Antwort. Auf die Fakten, die der PI-Leser nannte, wurde gar nicht erst eingegangen. Dafür auf die unsägliche Slomka:

Marietta Slomka ist seit vielen Jahren als Journalistin und Moderatorin tätig und bringt reichhaltige Erfahrung im Bereich der politischen Berichterstattung und der Interviewführung mit und hat nach unserer Meinung die große Runde mit sieben Politikern und sechs Bürgern fair und gelassen moderiert.

Das ZDF bleibt eben unbelehrbar und selbstgefällig.

Hier noch mal das Video der „fairen und gelassenen“ Moderation: