Von PI-PFORZHEIM | Die AfD-Karlsruhe hatte geladen und über 200 Besucher kamen am Mittwoch, den 20.9.2017, nach Durlach in die Karlsburg. Das Motto des Abends war: „Hol dir dein Land zurück“. Im Endspurt, kurz vor der Bundestagswahl, hatte die AfD ein besonderes Highlight zu bieten. Als Hauptredner trat in Karlsruhe der Sprecher der AfD des Kreisverbandes Kiel, Achille Demagbo, auf. Eigentlich eine normale Wahlveranstaltung. Aber diesmal bringt der Vortragende den Anhängern der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie ihr primitives Weltbild gehörig durcheinander. Er ist Gründungsmitglied des AfD-Kreisverbandes Kiel, jetzt im Vorstand des Kreisverbandes tätig und ein überzeugter Anhänger der AfD.

Demagbo ist aber auch kein „normales“ Mitglied der AfD. Er hat Migrationshintergrund, eine dunkle Hautfarbe und er ist überzeugter deutscher Patriot. Geboren wurde er in Benin und als AfD-Politiker afrikanischer Abstammung erregt er bundesweit Aufmerksamkeit. Nazi-Vorwürfe in den rotgrünen „Qualitätsmedien“ gegen die AfD und ihn machen ihn nach eigenen Aussagen sehr traurig. Der beste Beweis, dass die AfD nicht rechtsradikal ist, sei doch die Tatsache, dass eine rechtsradikale Partei niemals einen dunkelhäutigen Migranten in den Vorstand wählen würde. Rotgrüne Politiker bilden sich ein, die Interessen von Eingebürgerten zu kennen. Sie haben aber keine Ahnung von Migranten, meinte Demagbo. Migranten hätten meist konservative Ansichten.

Und tatsächlich. Demagbo ist begeistert von Deutschland, seiner Kultur und Literatur und er hat sich hervorragend in unsere Gesellschaft integriert. Demagbo arbeitet als Sprachwissenschaftler und Dolmetscher und hat vier Kinder. Nach eigener Aussage ist sein Ziel nicht, als erster afrikanischer Abgeordneter in den Bundestag einzuziehen. Er will Deutschland mit seinem Engagement für die AfD nur viel zurückgeben. Und tatsächlich spürte man seine Liebe für unser Land bei seiner leidenschaftlichen und sehenswürdigen Rede. Am Ende erhielt er „Standing Ovations” vom Publikum..

Energiewende ist totaler Irrsinn

Eingeleitet hat den Abend der Stadtrat der AfD in Karlsruhe, Dr. Paul Schmidt. Er arbeitet im Kernkraftwerk Philippsburg und sprach über den Irrsinn der rotgrünen Energiewende und -politik durch Angela Merkel. Durch die Vorrangeinspeisung von Strom durch Windkraft entsteht zeitweise die schizophrene Situation, dass das  Kernkraftwerk Philippsburg mehr Geld durch nicht erzeugten Strom verdient als durch real produzierten Strom. Die Energiewende sei totaler Irrsinn und bezahlen müsse das der Stromkunde. Wenn die letzten Atomkraftwerke abgeschaltet sind, ist auch niemand mehr da, der das dann wechselhafte Stromnetz stabilisieren könnte. Stromausfälle sind dann vorprogrammiert.

Weiters thematisierte Dr. Schmidt die unglaublichen und gemeinschaftlichen Angriffe gegen die AfD durch Mitglieder der Kartellparteien. So ist der Direktkandidat der „Linken“, Michel Brandt, gleichzeitig der oberste Führer der Antifa-Einheiten von Karlsruhe, die sich damit rühmen, über 2.000 Plakate der AfD zerstört zu haben. Aber noch eine Stufe derber als die Antifa hat es der aus dem Iran stammende Direktkandidat der SPD, Papsa Marvi, getrieben. Der Moslem hat Wirte dazu bewegt, an die AfD vermietete Säle zu kündigen (PI-NEWS berichtete), wie z.B. beim Karlsruher Sportverein (KSC).

Nach massivsten Drohungen der Antifa und von Mitgliedern der SPD konnte der Wirt des KSCs nur noch absagen. Der Sozialdemokrat und bekennende Anhänger Mohammeds hat damit wieder mal gezeigt, wie extrem undemokratisch die SPD doch in Wirklichkeit ist und wie tief der politische Islam in der SPD bereits Fuß gefasst hat.

Ein weiterer Höhepunkt war auch die Rede des Direktkandidaten für Karlsruhe, Marc Bernhard. Bernhard war zwanzig Jahre Mitglied bei der CDU, trat aus Protest gegen Merkels Politik aus und wechselte in die AfD. Bernhard machte einen sehr guten und sehr souveränen Eindruck auf die anwesenden Besucher. Er ist Mitglied im Landesvorstand der AfD und hat mit Platz neun der Landesliste von Baden-Württemberg gute Chancen, am Sonntag in den Bundestag zu kommen. Bei einem Ergebnis von mehr als zehn Prozent bei der Bundestagswahl ist der Einzug so gut wie sicher. Mit ihm hätte die AfD einen kompetenten Mitstreiter im Bundestag.

Hier seine Rede:

Echte Opposition zu den Kartellparteien 

Bei der anschließenden Diskussionsrunde machten die Vertreter der AfD deutlich, dass mit dem Einzug in den Bundestag endlich wieder eine echte Opposition dort vertreten wäre. Alle anderen Parteien verfolgen dort zur Zeit die gleiche Politik. Die Familien zu stärken und die Bürger besser zu schützen sei nur eines der vorrangigen Ziele der AfD. Weiter wolle man sich für Volksentscheide nach Schweizer Vorbild einsetzen. Ein Schweizer Bürger hat in einem Jahr öfter die Gelegenheit abzustimmen als ein Deutscher in seinem ganzen Leben.

Es ist zu hoffen, dass die AfD am Wahlsonntag die drittstärkste Kraft im Bundestag wird und den faktisch gleichgeschalteten Kartellparteien richtig einheizt. Damit wäre endlich eine Partei am Start, die unsere Interessen im Bundestag vertreten könne.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

168 KOMMENTARE

  1. Selbst in Bayern, dem neu erkorenen Paradies auf Erden (lt. CSU-Herrmann), bröckelt die CSU. Anbei Presse-Bericht aus „Süddeutsche“.
    _______________________________________________________________________
    Ein Vorstandsmitglied konstatiert nun sogar „blanke Angst“. So weit wollen zwar nicht alle gehen. Aber „Sorge“ und eine „gewisse Ratlosigkeit über die Strategie gegen die AfD“ erkennen auch andere in der CSU.

  2. Der Spruch der AFD ist klasse.
    Wenn ich dagegen die SPÖ in Ö in seiner verlogenen Weise zitieren darf.

    „Hol dir, was dir zusteht“

    Wer den Unterschied erkannt hat, darf sich zu den Intelligenten zählen.

  3. ot – aber gehört in jeden Thread!

    http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/junge-frau-von-fuenf-maennern-missbraucht-53293026.bild.html

    Fünf bislang unbekannte Männer sollen eine junge Frau (23) in Hamburg-Steilshoop sexuell missbraucht haben. Sie beschrieb die mutmaßlichen Täter als 25 bis 30 Jahre alt und mittelgroß.

    Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Täter sprachen möglicherweise in bulgarischer, rumänischer oder russischer Sprache.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-wie-die-parteien-furcht-von-frauen-vor-fluechtlingen-unterschaetzen-a-1169093.html

    Zunächst die Fakten. Vergangenen Freitag wurde eine 16-Jährige in Oberbayern von mehreren Männern vergewaltigt, die Verdächtigen stammen aus Afghanistan.

    Vor zwei Wochen wurde eine Frau aus Rosenheim vergewaltigt, als sie durch den Park joggte, unter Verdacht steht ein abgelehnter Asylbewerber aus Nigeria.

    In Bonn steht ein Mann aus Ghana vor Gericht, weil er ein zeltendes Paar mit einer Säge bedroht und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben soll.

    <<<Bei aller Freude über gelungene Integration, die mir täglich begegnet, kann ich ein Argument der Asylgegner nicht enkträften: Wenn von 100 Gewaltdelikten 5 von Asylbewerbern begangen werden, dann sind das zwar nicht viele, aber die Opfer wären verschont worden, wenn man die Grenzen dicht gemacht und keine Flüchtlinge ins Land gelassen hätte. Die wären dann halt wahrscheinlich außerhalb Deutschlands im Elend versunken oder gestorben. Aber was sagt man der vergewaltigten Frau oder der Mutter eines toten Kindes in Deutschland? "Dein Kind starb zu einem guten Zweck?"<<<

  4. http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/junge-frau-von-fuenf-maennern-missbraucht-53293026.bild.html

    Fünf bislang unbekannte Männer sollen eine junge Frau (23) in Hamburg-Steilshoop sexuell missbraucht haben. Sie beschrieb die mutmaßlichen Täter als 25 bis 30 Jahre alt und mittelgroß. Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Täter sprachen möglicherweise in bulgarischer, rumänischer oder russischer Sprache.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-wie-die-parteien-furcht-von-frauen-vor-fluechtlingen-unterschaetzen-a-1169093.html

    Zunächst die Fakten. Vergangenen Freitag wurde eine 16-Jährige in Oberbayern von mehreren Männern vergewaltigt, die Verdächtigen stammen aus Afghanistan. Vor zwei Wochen wurde eine Frau aus Rosenheim vergewaltigt, als sie durch den Park joggte, unter Verdacht steht ein abgelehnter Asylbewerber aus Nigeria. In Bonn steht ein Mann aus Ghana vor Gericht, weil er ein zeltendes Paar mit einer Säge bedroht und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben soll.

    <<<Bei aller Freude über gelungene Integration, die mir täglich begegnet, kann ich ein Argument der Asylgegner nicht enkträften: Wenn von 100 Gewaltdelikten 5 von Asylbewerbern begangen werden, dann sind das zwar nicht viele, aber die Opfer wären verschont worden, wenn man die Grenzen dicht gemacht und keine Flüchtlinge ins Land gelassen hätte. Die wären dann halt wahrscheinlich außerhalb Deutschlands im Elend versunken oder gestorben. Aber was sagt man der vergewaltigten Frau oder der Mutter eines toten Kindes in Deutschland? "Dein Kind starb zu einem guten Zweck?"<<<

  5. Werden die Briefwahlstimmen extra gezählt ?
    Ein Vergleich der Briefwahlstimmen und den Stimmen aus dem Wahllokal deckt den Wahlbetrug auf.

    Damit könnte die AFD unablässig Propaganda betreiben.

  6. Hofffen wir mal, dass möglichst kurz nach der bevorstehenden GroKoTz-GröKaZ-SPDCDUFDP-Koalition das große Abbröckeln in der Union beginnt d.h. einer nach dem anderen aus den Reihen der konservativen Unionspolitiker die Fahne und die Seiten wechselt.

    PS
    Herbie ist böse auf die GröKaZ

    Herbert Grönemeyer fordert mehr Politik in der Musik und kritisiert Angela Merkel. Wieviel Haltung steckt in der Musik? In Hamburg diskutierten Künstler und Vertreter von Hilfsorganisationen über soziales Engagement. Für Herbert Grönemeyer ist Musik bis heute politisch – scharfe Kritik übte der Sänger an Kanzlerin Merkel.

    http://www.t-online.de/unterhaltung/musik/id_82250402/groenemeyer-kritik-an-merkel-das-fluechtlingsthema-hat-sie-einen-mist-interessiert-.html

    Gib mir mein Hirn zurück
    Du brauchst meine Kohle nicht

  7. War vielleicht schon Thema heute:

    „Wenige Tage vor der Bundestagswahl sorgt ein Gutachten zur Flüchtlingskrise für Aufregung. Ausgerechnet die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellen darin die Frage, ob das Parlament im Herbst 2015 nicht über den Massenzuzug hätte abstimmen müssen. Die Juristen des Parlaments stellen fest, dass die Bundesregierung bis heute nicht erklärt hat, auf welcher Rechtsgrundlage sie damals entschied.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168900336/Gutachten-sieht-unklare-Rechtsgrundlage-fuer-Grenzoeffnung.html

    Das kann ich aufgrund einiger Anfragen (bei den Call-Centern der Kartelle) nur bestätigen…

    Siehe dazu auch das Focus-Interview mit Gauweiler (Mai 2016):

    „Dass sich der Bund über das Aufenthaltsgesetz, das Grenzübertritte ohne Papiere verbietet, hinwegsetzen darf und über das Grundgesetz auch, das kein Asyl für Menschen vorsieht, die schon innerhalb der EU sind, hat der Bundestag nie beschlossen.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/politik-und-gesellschaft-der-deutschlandversteher-ein-gespraech-mit-dr-peter-gauweiler_id_5481535.html

  8. SENSATIONELL vor der Wah:

    Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages legt kurz vor der Wahl ein brisantes Gutachten vor. Demnach war die fatale Grenzöffnung 2015 illegal.

    Die Grenzöffnung 2015 hat geltendes Recht missachtet und stellt einen eklatanten Verfassungsbruch dar. Zu diesem Schluss kamen bereits mehrere anerkannte Juristen und Experten. Doch jetzt legt auch der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages ein eindeutiges Gutachten vor, wonach die Grenzöffnung 2015 auf keinerlei Rechtsgrundlage erfolgte.

    Abstimmung des Parlaments nötig gewesen. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages legt kurz vor der Wahl ein brisantes Gutachten vor. Demnach war die fatale Grenzöffnung 2015 illegal.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168900336/Gutachten-sieht-unklare-Rechtsgrundlage-fuer-Grenzoeffnung.html
    http://info-direkt.eu/2017/09/22/bundestag-stellt-fest-grenzoeffnung-2015-war-illegal/

  9. Cendrillon,
    Grönemeier ist ein übler Hetzer gegen konservative Gruppen und Hochjubler der Massenmigration. Hat seinen priv. und Arbeitsmittelpunkt in London, gibt sich aber als „Bochumer“. PI hat das aufgfedeckt und vielleicht hat er soviel Fans verloren, das er jetzt auf Merkel-Kritiker macht.

    Leider hört man nicht seht oft, dass Migranten wie Achille Demagbo sich mit solch großer Zuneigung zu unserem Land bekennen. Da fällt mir besonders Akif Pirincchi ein. Es wird sicherlich noch einige geben.

    Die anderen heisse ich NICHT willkommen.

  10. UNENTSCHLOSSENE WÄHLER TEIL III

    Unsere AFTER WORK AFD-MISSION brechen wir jetzt ab!

    Ich kann das nicht mehr! Man kann die Leute nicht zu ihrem Glück zwingen! Dabei trifft man auf Fanatiker, Ignoranten, Beschränkte, Arrogante, Besserwisser, Verzweifelte, Bockige, Pessimisten, Blinde und Taube. Alles ist zu ertragen. Jeder hat so seine Überzeugung oder Ratlosigkeit, aber was nicht zu ertragen ist, das sind die FLÜCHTLINGSHELFERINNEN, egal welchen Alters, aber je oller je doller! Bei diesen hormongesteuerten Glucken mit bis ins Knochenmark tief verwurzeltem bruthennenhaftem Helferzwang, die Realität stets erbost verweigernd und gleichzeitig bereit, ihre Schutzobjekte notfalls mit dem eigenen Körper wie Leben zu verteidigen, das ist nicht nur abartig und ekelhaft sondern es ist mehr als ein nüchterner Kopf ertragen kann!

    Gestern gipfelte die „anwerbende Unterhaltung“ auf einem Straßenfest an unserem Tisch mit dieser Dame, die mit ihrem Gatten dort war, in ein Wortgefecht, das es in sich hatte. Sie, die große Flüchtlingshelferin, deren Schützlinge, die armen Kerle, die kein Wässerchen trüben können und angeblich in Elendsherbergen zu acht in einem kleinen Zimmerchen unmenschlich eingepfercht sein sollen, provozierte mich dazu, von einem Keulenschlag zum anderen auszuholen. Ihre Wut steigerte sich sekündlich und meine ebenso wie bei einem schwelenden Vulkan kurz vor der Eruption. Ihre affigen, gluckenhaften Aussagen, jede Logik entbehrend, brachten meinen Puls in die Höhe und alles was ich ihren „Flüchtlingen“ „Gemeines“ nachsagen konnte schleuderte ich in ihr dummes Gesicht. Angefangen deren Bildung, besser Nichtbildung anzuklagen, ihre verheerenden unkontrollierten wie unberechenbaren Triebe zu erwähnen, ihre Unverschämtheiten hier mit leeren Taschen und ohne Pass aufzukreuzen aber mit Designerphone am Ohr und mit Weltsprinter-Edelturnschuhen anzutanzen und last not least auch ihren minderen IQ nicht unerwähnt lassend. Diese Frau, die mein Blut zum Kochen brachte wurde stellvertretend für mich puterrot. Das Wort IQ darf man gar nicht erwähnen! Das ist nämlich der Gipfel des Rassismus‘. Sie fletschte die Zähne wie ein bissiger Kampfhund, ihre halb abgebissene Semmel klemmte in ihrer Backe zwischen den Zähnen fest und sie schrie wie eine Rasende laut über den Tisch, erhob sich halb. Vom Weinstand her der Pächter und alle anderen Gäste sahen besorgt zu uns hinüber. Der Tisch wackelte und ihre Augen quollen hervor. Alles was ich ihr leise zuflüsterte von „Abenteurer bis Söldner“ wurde nicht etwa als Warnung verstanden, sondern war alles vermeintlich „rassistisch und undemokratisch“ und jedes ihrer hallenden Worte wurde von mir daraufhin, wen wundert‘s, torpediert. Die Frau schnappte nach Luft, kreischte zusammenhanglosen Unsinn, der Tisch schwankte und ihr Gesicht tönte sich dunkelrot. Als sie so im Torkeln war, beinahe die Kontrolle nicht nur über sich, sondern über alle auf dem Tisch platzierten Weingläser verlor, der Tisch gänzlich zu kippen drohte und die Keifende den Anschein erweckte, kurz vorm Herzinfarkt zu stehen, kam ihr Gatte unterstützend zu ihrer Hilfe, packte sie beim Arm, drückte die vor Wut schäumende Glucke zurück auf die Bank und nahm beruhigend Einfluss auf die Verrückte, die vom Flüchtlingsfieber aufgeblasen wie ein heißer Ballon, zu platzen drohte!

    Ich habe die Nase voll, gestrichen voll von dieser aufreibenden THINK TANK MISSION! Was für eine asoziale Szene mit solch einer Kuh! Ihr könnt hier alle weitermachen und die widerspenstigen Hoffnungslosen noch die letzten 48 Stunden mit Engelszungen weiterhin überreden, sich doch bitte, bitte am Sonntag zu der lebensrettenden Luke zu begeben und die AFD zu wählen. Ich werde mich dann draußen in die Sonne setzen und zusehen wie sie lachend und borniert in ihr eigenes Verderben laufen, bleibe stumm. Frau MERKEL hat das Unmögliche möglich gemacht, unser vereintes Deutschland wieder in zwei Teile zu reißen, sie hat unsere friedlichen Familien und unsere unbeschwerte Gesellschaft tief und unwiderruflich gespalten, um uns nach dem missglückten „türkischen Experiment in dritter Generation“ schließlich als Laborratten den Afrikanern zu opfern und als Fraß zu servieren. Sie hat ihren ANGELA-GRABEN durch ganz EUROPA gelegt! Ich kann das nicht mehr! Sorry! Opus ultimum!

  11. Ein sympathischer Typ, dieser Demagbo und der beste Beweis, dass die Afd und Migranten durchaus zusammengehen, insofern unsere Zuwanderer a) nur ein Fünkchen an Niveau und Charakter mitbringen und b) frei im Kopf von dieser Ilsam-Seuche sind!

    Bundestagskandidat Marc Bernhard machte abermals einen tollen Eindruck: Er ist rhetorische gewandt, mit einem großartigen Fachwissen versehen und scheint auch menschlich ein prima Kerl zu sein 🙂 Hoffe auf ein hervorragendes Abschneiden der AfD in der Sozi-Hochburg Karlsruhe, die gemeinsam mit Linksgrün und deren kranker Ideologie den kommunalen Karrren immer mehr gegen die Wand fährt!

  12. Nun ja, warum wählen und unterstützen wir die AfD?
    Ich für meinen Teil möchte dazu beitragen meine, unsere Identität zu wahren und das „Gesicht“ Deutschlands zu erhalten.
    Das Erbe (meine damit nichts Materielles), dass mir meine Eltern mitgegeben haben und das ich an meine Kinder weiter gegeben habe, sehe ich durch die Massenmigration ethnisch fremder Menschen gefährdet. Hier findet eine gewollte Vermischung statt. Das will ich nicht! Ich bin konservativ. Das heißt, ich will bewahren!
    Die AfD ist angetreten um für das Deutsche Volk eine Stimme zu sein. Gemeinsame Werte allein reichen da nicht aus!

  13. Na ja, im Westen brauchen sie erst einen Neger, um überzeugt zu werden…..
    70 Jahre Umerziehung hat den Verstand aus dem Gehirn gewaschen.

  14. bravo Herr Demagbo , ich wünsche Ihnen Kraft , Mut und Erfolg und seien Sie vorsichtig , die Antifa ist leider noch stark. —

  15. Ein 15-Jähriger ist in der hessischen Kleinstadt Korbach nach einem Streit erstochen worden. Wie die Polizei in der Nacht auf Freitag mitteilte, ist ein 19-Jähriger dringend tatverdächtig. Der junge Mann konnte kurz nach dem Vorfall in der Nähe des im Landkreis Waldeck-Frankenberg liegenden Tatorts festgenommen werden. Warum die beiden in Streit geraten waren, war zunächst unklar.
    Angeblich beide „Deutsche“.

  16. *https://www.hna.de/lokales/frankenberg/korbach-ort55370/15-jaehriger-in-korbach-bei-messerstecherei-getoetet-8707149.html
    Wer hat neue Infos, was da los war?

  17. Luckstrike 22. September 2017 at 10:31

    Ein 15-Jähriger ist in der hessischen Kleinstadt Korbach nach einem Streit erstochen worden. Wie die Polizei in der Nacht auf Freitag mitteilte, ist ein 19-Jähriger dringend tatverdächtig.
    ———————————–

    Das ist unsere neue ethnische Jugend!

  18. Leider hört man nicht seht oft, dass Migranten wie Achille Demagbo sich mit solch großer Zuneigung zu unserem Land bekennen. Da fällt mir besonders Akif Pirincchi ein. Es wird sicherlich noch einige geben.
    @ NahC 22. September 2017 at 10:24

    Die zum Beispiel:

    Der schwarze Preuße
    Marron Curtis Fort. Der Amerikaner kämpft für Deutschlands kleinste Sprachminderheit
    https://jungefreiheit.de/service/archiv?artikel=archiv10/201031073011.htm

    Asfa-Wossen Asserates Buch „Manieren“ war ein Bestseller – seitdem gilt der äthiopische Prinz mit deutschem Pass als Experte für gutes Benehmen.
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/asfa-wossen-asserate-prinz-mit-manieren-und-mission.970.de.html?dram:article_id=369070

  19. Warum ist eigentlich der Ton bei jeder Live Übertragung so unprofessionell dumpf und lau?
    Es muss doch möglich sein, dass diese Partei Mikrofone nutzt, die eine spätere Verbreitung in den sozialen Medien möglich macht.
    Ich finde die mediale Darstellung traurig. Auch auf Pressekonferenzen versteht man oft nicht einmal die Fragen der Journalisten.

  20. Natürlich ist Herr Demagbo ein normales AfD-Mitglied und tut diesem Lande gut. Aber somit passt er nicht ins linksversiffte CDU/CSU/Grüne/Linke/FDP-Weltbild, in das der AfD schon!

  21. Der beste Beweis, dass die AfD nicht rechtsradikal ist, sei doch die Tatsache, dass eine rechtsradikale Partei niemals einen dunkelhäutigen Migranten in den Vorstand wählen würde.

    Oje, da bringt Achille Demagbo aber gehörig was durcheinander und springt übers rechte Stöckchen.

    „Rechtsradikal“ hat mit Rassismus NICHTS zu tun. Das ist eine ausschließlich linke Eigenschaft. Wurde hier schon 1000 mal erklärt.

  22. Das große Ziel der Altparteien ist die Multikultisierung und die Ausdünnung des Deutschen Volkes. Unterscheiden tun sich die Kartellparteien hier nur in Form der Geschwindigkeit mit der sie den Karren an die Wand fahren.
    Letztendlich ist den Strategen und Ideologen der Vermischung der europäischen Völker mit afrikanischen und arabischen Ethnien auch vollkommen egal, ob hier und da rechte Parteien in Europa entstehen.
    Wenn dort nur Afrikaner und Araber ihren Fuß herein bekommen wird deren Ziel der Vermischung trotzdem erreicht.
    Wer wird den von den Medien besonders unter Beschuss genommen?
    Das sind in der AfD all jene die es mit dem Deutschen Volk tatsächlich Ernst meinen, die das Deutsche Volk tatsächlich erhalten und bewahren wollen!
    Wenn wir das aus den Augen verlieren, dann wird die AfD im Allparteienklüngel aufgehen. Darum unterstützt jene in der AfD die wirklich das Deutsche Volk repräsentieren!

  23. http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/junge-frau-von-fuenf-maennern-missbraucht-53293026.bild.html

    Fünf bislang unbekannte Männer sollen eine junge Frau (23) in Hamburg-Steilshoop sexuell missbraucht haben. Sie beschrieb die mutmaßlichen Täter als 25 bis 30 Jahre alt und mittelgroß. Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Täter sprachen möglicherweise in bulgarischer, rumänischer oder russischer Sprache.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-wie-die-parteien-furcht-von-frauen-vor-fluechtlingen-unterschaetzen-a-1169093.html

    Zunächst die Fakten. Vergangenen Freitag wurde eine 16-Jährige in Oberbayern von mehreren Männern vergewaltigt, die Verdächtigen stammen aus Afghanistan. Vor zwei Wochen wurde eine Frau aus Rosenheim vergewaltigt, als sie durch den Park joggte, unter Verdacht steht ein abgelehnter Asylbewerber aus Nigeria. In Bonn steht ein Mann aus Ghana vor Gericht, weil er ein zeltendes Paar mit einer Säge bedroht und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben soll.

    <<<Bei aller Freude über gelungene Integration, die mir täglich begegnet, kann ich ein Argument der Asylgegner nicht enkträften: Wenn von 100 Gewaltdelikten 5 von Asylbewerbern begangen werden, dann sind das zwar nicht viele, aber die Opfer wären verschont worden, wenn man die Grenzen dicht gemacht und keine Flüchtlinge ins Land gelassen hätte. Die wären dann halt wahrscheinlich außerhalb Deutschlands im Elend versunken oder gestorben. Aber was sagt man der vergewaltigten Frau oder der Mutter eines toten Kindes in Deutschland? "Dein Kind starb zu einem guten Zweck?"<<<

  24. 🙁 KRAMPF GEGEN RÄCHTS

    Neuerdings ein jeder
    braucht ´n Vorzeigeneger.
    Hat er keinen vorzuweisen,
    wird er Nazi geheißen.
    Und darum schau dich um,
    irgendwo läuft einer ´rum.
    Vergiß dich nicht zu rechtfertigen,
    mit den passenden Offerten!

    Auch Lesben machen sich gut,
    wenn mit Asiatinnen leben tut.
    Mit Araberin im Bunde drei,
    dann sind Medien gern dabei.
    Scheidung auch nicht schlecht,
    wenn wer vorne mitreden möcht.
    Falls dies alles gar nicht hilft,
    gebäre einen kleinen Knilch.
    Halte ihn in jede Kamera:
    Schaut, wir sind so wunderbar!

  25. Bei Personen wie Achille Demagbo sehe ich weder rot noch schwarz, sondern ganz optimistisch in die Zukunft.

    Nur blinde Hetzer beschimpfen AfD-Wähler und -Sympathisanten als homophobe Rassisten.

  26. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/muenchen-rentnerin-sammelt-pfand-und-wird-vorbestraft-a-1169152.html

    Eine Rentnerin sammelt am Münchner Hauptbahnhof Pfandflaschen. Hausfriedensbruch, sagt die Bahn. Die 76-Jährige musste 2000 Euro Strafe zahlen, aber sie hat Unterstützer gefunden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168911206/Fluechtlingskrise-wird-noch-viel-Geld-kosten.html

    <<<…ja genau und zwar mein Geld. Danke AM<<<

    <<<Das Geld wird niemandem weg genommen. Es wurde laut Maas hier erwirtschaftet.<<<

    *https://www.youtube.com/results?search_query=Roy+Beck+

  27. Ich glaube zu wissen wie es der Autor gemeint hat. Aber ich möchte nur der Form halber betonen das für mich Herr Demagbo sehr wohl ein ganz „normales“ Mitglied der AfD ist. Patriotismus und Vaterlandsliebe ist eine Geisteshaltung und eigentlich sogar eine Herzensangelegenheit. Wer der „Fahne folgt“ und zu seinem Vaterland steht ist Deutscher. Wer hier sein „Ding“ macht und nicht nur die Hand aufhält, wer keine Extrawürste für seine „Religion“ fordert sondern diese als Privatsache betreibt, und wer diesem Land dient gehört dazu. Lieber Landsmann Demagbo, danke für Ihr politisches Engagement und Ihre Bemühungen für die Freiheit und den Frieden Deutschlands. Wir brauchen Patrioten wie Sie!

    semper PI!

  28. Der boese Wolf 22. September 2017 at 10:46

    Achille Demagbo kann sich sicher nicht die kinderlose StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth als NachbarIn vorstellen! 🙂

  29. Ob man Herrn Demagbo bezüglich seiner Ausführungen nun auch „Rassismus“ vorwerfen wird bleibt abzuwarten! – Unbequem ist er allemal, da er sich sicherlich auch bestens mit dem traditionellen Sklaventum auskennt und als erster hellhörig werden dürfte.

  30. Vielleicht raffen es die Linksgrünsversifften eines Tages auch, daß sie NICHT im Namen aller Migranten sprechen, wenn überhaupt im Namen irgend eines Migranten, der HIER LEBT, weil er die Kultur des Landes kennt und schätzt, ebenso wie die Gesetze und Sitten/Bräuche der Nation.

  31. Am 03.03.2016 sollte Archille Demagbo (AfD) im Hotel Orthwein in Cölbe bei Marburg (tolerant, bunt und weltoffen) einen Vortrag ( *https://www.myheimat.de/coelbe/politik/vortrag-mit-achille-demagbo-die-konsequenzen-der-fluechtlings-und-asylpolitik-d2742232.html ) halten.
    Als das bekannt wurde hat man den Gastwirt des Hotel Orthwein am Telefon bedroht, die Gaststätte mit Farbe beschmiert und viele Fenster eingeworfen.
    Der „Aufschrei“ anderer „demokratischen“ Parteien, Kirchen, Zeitungen und Verbände wie Gewerkschaften blieb aus.

    Pressemitteilung:
    Durch die massive Wahlbehinderung und Einschüchterungsversuche in den vergangenen Tagen ist eine neue “Qualität des Linksextremismus” in unserer Demokratie deutlich geworden, die man getrost als aggressive Meinungsdiktatur bezeichnen kann.
    Die Demokratiefeinde der sogenannten “Antifa” schrecken nicht einmal vor massiven Einschüchterungen von Gastwirten zurück, indem sie deren Familien mit dem wirtschaftlichen Ruin drohen, wenn sie uns Unterkunft und Versammlungsfreiheit gewähren wollen.
    Wir verurteilen diese Vorgehensweise auf das schärfste. Das ist ein verfassungsfeindlicher und erschreckender Akt, der mit allen rechtsstaatlichen Mitteln bekämpft werden muss.
    Nicht nur, dass diese Personen dadurch Wahlbehinderung betreiben/versuchen die AfD mundtot zu machen, sondern auch eine Versammlung der AfD damit zu Fall bringen wollten, bei der als Redner das bekannte AfD-Landesvorstandsmitglied aus Schleswig-Holstein Achille Demagbo auftreten will. Da es allgemein bekannt ist, dass der Kieler AfD-Vorsitzende einen afrikanischen Migrationshintergrund besitzt, hat dieser Anschlag zusätzlich den Geschmack eines rohen und rassistischen Anschlags von links.
    Wer aber meint, die Mitglieder der AfD als Nazis oder Rassisten beschimpfen zu müssen, sollte seiner eigenen Argumentation nicht erliegen und selbst durch seine Taten das sein, was er von Anderen verbal und unbegründet behauptet.

    https://www.myheimat.de/coelbe/politik/vortrag-mit-achille-demagbo-die-konsequenzen-der-fluechtlings-und-asylpolitik-d2742232.html

    AfD Marburg Spendenaktion

    Der AfD Kreisverband Marburg-Biedenkopf ruft hiermit eine Spendenaktion für die beiden Gastwirte (in Cölbe und Kirchhain) ins Leben, die in der verg. Woche Opfer von feigen Linkskriminellen wurden, damit der entstandene Schaden an den Gebäuden wieder behoben werden kann.
    —>
    *https://www.facebook.com/AfD.Marburg.Biedenkopf.de/posts/980641648683999

    Gespendet werden kann unter dem Verwendungszweck:
    Wahlkampfspende für Schäden durch Linksextremismus.
    —>
    http://www.afd-marburg-biedenkopf.de/spenden/

    ➡ Der KV Marburg-Biedenkopf wird auch das Geld, welches durch nicht in Auftrag gegebene Veranstaltungsannoncen in der lokalen Presse “eingespart wurde”, in diesen Spendenbetrag einfließen lassen.
    ➡ Wir lassen diese beiden Gewerbetreibenden nicht auf diesem Schaden sitzen.

  32. Wer Kinder hat der weiss, dass dieser mit ihnen nicht nur räumlich oder emotional verbunden ist. Da ist weit mehr! Genauso ist es mit den Angehörigen eines Volkes. Tradition, Werte und Volk. Wer eines dieser Dinge vernachlässigt, wird am Ende alles verlieren!

  33. OT

    Messerattacke – Angriff auf Identitären-Chef

    Zwickau. Auf den Leiter der Identitären Bewegung im Freistaat ist offenbar ein Messerangriff verübt worden. Nach Angaben der Polizei wurde der 30-jährige Tony Gerber am Dienstag kurz nach 23 Uhr vor seiner Zwickauer Wohnung von einem Unbekannten attackiert und leicht am Kopf verletzt. Der Täter soll sich zuvor in einem Gebüsch versteckt und einen Motorradhelm getragen haben. Gerber machte den Vorfall selbst auf seiner Facebook-Seite öffentlich.

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Messerattacke-Angriff-auf-Identitaeren-Chef-artikel10005599.php

    Wahrscheinlich waren hier wieder die lupenreinen Demokraten am Werk!

  34. Eurabier 22. September 2017 at 10:48

    Achille Demagbo kann sich sicher nicht die kinderlose StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth als NachbarIn vorstellen!

    Wir auch nicht. 🙂

  35. Wovor haben die sogenannten „Flüchtlinge“ angst? Oder ist es eine diffuse Angst ihrer gutmenschlichen Befürworter mit Studienrätinnen-Hintergrund?
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/europarat-kritisiert-altersuntersuchung-von-jungen-asylbewerbern/ Zur Sache: Aus meiner eigenen Familiengeschichte weiß ich genau wie es z.B. unmittelbar nach dem 17. Juni 1953 in Berlin vor sich ging: Nachdem am 17.06.53 Pflastersteine gegen Sowjetpanzer geworfen wurden, haben sich sogenannte „Konterrevolutionäre“ nach West-Berlin abgesetzt. Mit anderen Worten: Unzufriedene DDR-Bürger mussten aus politischen Gründen in den Westteil der Hauptstadt fliehen, machten sich also wegen Republikflucht strafbar. Dort angekommen wurden meine Verwandten zunächst von der Berliner Polizei verhört, erkennungsdienstlich behandelt und dann an die 3 alliierten Kontrollmächte „weitergeleitet“ dort das selbe Spiel: 3 Fotos, von links im Profil, von vorn, von rechts im Profil und selbstverständlich wurden ihnen drei Mal die Fingerabdrücke abgenommen.
    UND IM JAHR 2017 GIBT ES NOCH DEUTSCHE GUTMENSCHEN DIE DIESE PROZEDUR ALS MENSCHENUNWÜRDIG ERACHTEN? UND AUCH ILLEGALE EINWANDERER WELCHE IHRE IDENTITÄT VERSCHLEIERN UM SO MEHRMALS IN DEN GENUSS VON STAATLICHEN WOHLTATEN GELANGEN WOLLEN OHNE SICH IDENTITÄTSMÄSSIG FESTZULEGEN. DAS STINKT ZUM HIMMEL. Ich finde dies zumindest ungerecht gegenüber dem Sicherheitsbedürfnis des Deutschen Volkes und derjenigen, die für diese staatlichen Wohltaten für alle Weltreisenden mit Asylticket BEZAHLEN müssen! Das muss aufhören ohne jede Diskussion über Menschenrechte.
    H.R

  36. OT

    DIE RIVALEN-KILLERIN
    Zarin Angela Erika Katharina d. Gr. will vielleicht auch 5. Amtszeit.
    Nächste „Wahlen“ wohl erst 2022 – Verlängerung der Wahlperioden!

    Bundestag: Parteien plädieren für Verlängerung der Wahlperiode …
    *www.zeit.de › Politik
    14.09.2017 – Die Fraktionsspitzen aller Bundestagsparteien haben sich für eine für Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen.

    Politiker aller Bundestagsparteien für Verlängerung der Wahlperiode
    *www.faz.net › Politik › Inland
    14.09.2017 – Die Fraktionsspitzen aller Bundestagsparteien haben sich für eine für Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen.

    MERKEL GEFÄLLT ES,
    „IMMERWIEDER NEUE MENSCHEN KENNENZULERNEN“
    https://bilder.t-online.de/b/75/40/42/10/id_75404210/610/tid_da/angela-merkel-posiert-fuer-selfies-mit-fluechtlingen-aber-ihre-grosszuegig-ausgesprochene-einreiseerlaubnis-sorgt-zunehmend-fuer-unmut-.jpg

    ABDANKUNG:
    MERKEL WÄHLT MAN NICHT AB, MERKEL TRITT EINES TAGES AB

    Zum Abschluss fragte Klöppel die Kanzlerin dann aber, warum sie sich 2017 nochmal zur Wahl stellt. Merkel antwortete, dass sie „Lust auf Zukunft habe und Freude, ++immer wieder neue Menschen kennenzulernen“. In Kombination mit ihrer langjährigen Erfahrung sei das eine gute Mischung.

    Darauf entgegnete Journalist Klöppel: „Da könnte man ja fast sagen, Sie werden in vier Jahren auch nicht wieder anders entscheiden.“ Lust und Erfahrung blieben doch erhalten. Merkel antwortete: „Das weiß man nicht.“ Sie lässt damit offen, ob sie 2021 tatsächlich nochmal antreten wird.

    Merkel sägte Kronprinzen ab

    Doch kommt ein Abtreten[sic] überhaupt in Frage? Mögliche Nachfolger in der CDU sind derzeit nicht in Sicht – einige aussichtsreiche Kandidaten hat Merkel selbst abgesägt. Dazu gehört der ehemalige Bundesumweltminister Norbert Röttgen, den die Kanzlerin 2012 nach dem historischen CDU-Wahldebakel in Rheinland-Pfalz hochkant aus ihrem Kabinett geworfen hat…
    http://www.focus.de/politik/videos/bundestagswahl-2017-angela-merkel-haelt-sich-kandidatur-fuer-fuenfte-amtszeit-offen_id_7617589.html

  37. Würde ein Weißer von der AfD auch derart hofiert werden, wenn er solch ein schlechtes Deutsch sprechen würde? Wenn er rhetorisch derart peinlich agieren würde? Hat das die AfD tatsächlich nötig? Braucht die AfD das und bringt das tatsächlich mehr Wählerstimmen?

  38. Es wird nicht ausgeschlossen, daß das Mädchen mit der Tat Aufmerksamkeit erregen will…

    ???

    „Schaurige Entdeckung in Heilbronn

    Radfahrer findet gefesseltes Mädchen in Weinbergen
    Freitag, 22.09.2017, 10:00

    Ein Radfahrer hat am Mittwochabend bei Heilbronn ein verstörtes Mädchen gefunden. Die Elfjährige lag mit gefesselten Händen in den Weinbergen. Der 47-Jährige sprach das Mädchen an – doch dieses reagierte nicht auf ihn.

    Der Mann war in Richtung Wartberg unterwegs, berichtet die Polizei. Gegen 19.30 Uhr entdeckte er das offenbar hilfsbedürftige Kind. Als weitere Zeugen hinzukamen und sich um das Mädchen kümmerten, reagierte die Elfjährige.

    Auf den ersten Eindruck hin wirkte das Kind unverletzt. Was allerdings davor passierte, ist nicht bekannt. Es ist nicht klar, wie das Mädchen gefesselt wurde oder wie es in die Weinberge gelangt ist. Die Elfjährige kann sich nicht mehr daran erinnern.

    Das Letzte, woran es sich erinnern kann, ist, dass sie gegen 14 Uhr in einem Supermarkt in der Gaswerkstraße war und anschließend zu Fuß in Richtung der Brücke an der Unterführung in der Christophstraße ging. Danach fehlt ihr jegliche Erinnerung.
    Kripo sucht Zeugen

    Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine kriminaltechnische Untersuchung der Plastikfesseln solle Hinweise auf den Hergang geben, teilte die Polizei am Freitag mit. Laut Polizei wird nicht ausgeschlossen, dass das Mädchen mit der Tat Aufmerksamkeit erregen wollte. Eine Polizeisprecherin erklärte, dass sich der Fall im Zuge weiterer Ermittlungen „relativ schnell aufklären wird“.“

    http://www.focus.de/regional/heilbronn/schaurige-entdeckung-in-heilbronn-radfahrer-findet-gefesseltes-maedchen-in-weinbergen_id_7623161.html

  39. Selbst wenn die gesamte Afd aus Nicht Deutschen bestehen würde, würde das linke Meinungskartell noch von Nazis fantasieren, kann uns bitte mal einer aus diesem Alptraum holen? Was ist nur los in diesem Land.. help

  40. Kaleb 22. September 2017 at 11:06
    Hat das die AfD tatsächlich nötig?
    ————————-
    Nur im gehirngewaschenen Westen!
    Denen zählt jeder Neger mehr als ihr Nachbar.

  41. coolejahn 22. September 2017 at 11:09

    Nazi ist, wer vom linksgrün-pädophilen Dressurkartell abweicht.

    Das kann ein Türke sein, wie Akif Pirincci, eine Frau wie Eva Herman, ein Afrikaner wie Achille Demagbo, ein Sozialdemokrat wie Thilo Sarrazin, ein Gewerkschafter wie Guido Reil.

    Wer Nazi ist, das bestimmen linksgrüne Dreckschweine!

  42. Kaleb 22. September 2017 at 11:06

    Würde ein Weißer von der AfD auch derart hofiert werden, wenn er solch ein schlechtes Deutsch sprechen würde? Wenn er rhetorisch derart peinlich agieren würde? Hat das die AfD tatsächlich nötig? Braucht die AfD das und bringt das tatsächlich mehr Wählerstimmen?

    Auf jeden Fall:

    Archille Demagbo ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des Kieler AfD-Kreisverbands und war Mitglied im Landesvorstand der AfD Schleswig-Holstein.

    Demagbo wuchs mit einer Schwester und drei Brüdern im westafrikanischen Benin auf. Seine Eltern arbeiteten als Lehrer, erzogen ihre Kinder streng und schafften den Aufstieg aus einfachsten Verhältnissen. Nach eigenen Angaben interessierte er sich schon als Schüler für Geisteswissenschaften, vor allem für Philosophie und Soziologie, wobei ihm aufgefallen sei, „dass die deutschen Denker, die deutschen Philosophen besonders rational sind, besonders systematisch koordiniert in der Art, ihre Ideen darzustellen.“ Dabei habe er sich in das deutsche Denken verliebt, besonders in Immanuel Kant und Friedrich Nietzsche.

    2003 kam er nach Deutschland, um Sprachwissenschaften zu studieren. Er habe sich als Deutscher gefühlt, das Land sei seine zweite Heimat geworden. Mit Rassismus habe er nie Probleme gehabt: „Die Deutschen sind nicht ausländerfeindlich. Sie schätzen jeden, der hierherkommt und die deutsche Kultur beachtet, sich an die gesellschaftlichen Normen hält.“ Doch habe er gemerkt, dass die Menschen falsch informiert würden, etwa dass „alles, was rechts von der SPD ist […] gegen Ausländer“ sei, was nicht zutreffe. Die politische Wirklichkeit werde nach links geschoben, so entstehe ein Vakuum, weil sich ein großer Teil der Bevölkerung nicht mehr vertreten fühle. Errungenschaften würden „auf dem politischen Altar zugunsten linker politischer Experimente geopfert“.

    Seit 2015 besitzt Demagbo die deutsche Staatsangehörigkeit. Er arbeitet als Dolmetscher und lebt im Kieler Stadtteil Gaarden, der als sozialer Brennpunkt gilt. Viele seiner Freunde seien Türken, Albaner, Kurden, Syrer, die meisten davon gut integrierte Kinder von Gastarbeitern. Problematisch seien nur Leute, die sich nicht integrierten, was zu wenig geprüft werde: „Man nimmt einfach alle. Deshalb haben wir in Deutschland Parallelgesellschaften. Deshalb haben wir Zwangsehen und Kinderehen, Leute, die sich an die Scharia halten, die sich nicht zu unseren demokratischen Werten bekennen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Achille_Demagbo

    Achille Demagbo ist AfD-Beisitzer im Landesvorstand Schleswig-Holstein 15. März 2016 heuteplus

    https://www.youtube.com/watch?v=UBNvRuQO9Ig

  43. https://www.welt.de/vermischtes/article168912077/Angriff-auf-Dessous-Verkaeuferin-verschleierte-Verdaechtige-gefasst.html

    Es handle sich um eine 28-jährige Deutsch-Polin, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/junge-frau-von-fuenf-maennern-missbraucht-53293026.bild.html

    Fünf bislang unbekannte Männer sollen eine junge Frau (23) in Hamburg-Steilshoop sexuell missbraucht haben. Sie beschrieb die mutmaßlichen Täter als 25 bis 30 Jahre alt und mittelgroß. Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Täter sprachen möglicherweise in bulgarischer, rumänischer oder russischer Sprache.

  44. @ D-Mark
    Steimle ist Bolschewik durch und durch. Da wundert es mich tatsächlich, dass er für die AfD eine Lanze bricht. Oder ist er gar aufgewacht?

  45. http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/junge-frau-von-fuenf-maennern-missbraucht-53293026.bild.html

    Fünf bislang unbekannte Männer sollen eine junge Frau (23) in Hamburg-Steilshoop sexuell missbraucht haben. Sie beschrieb die mutmaßlichen Täter als 25 bis 30 Jahre alt und mittelgroß. Einer der Männer soll einen Bart getragen haben, ein weiterer soll auffällig abstehende Ohren gehabt haben. Die Täter sprachen möglicherweise in bulgarischer, rumänischer oder russischer Sprache.

  46. Er spricht die EU Diktatur an – ein Thema, von dem man in letzter Zeit nichts gehört hat, ich jedenfalls nicht und schon gar nicht in Talkshows, bei der die AfD vertreten war.
    Da ging es immer nur um „Entsorgen“ .

  47. Bei Bio-Deutschen funktioniert der Rechtsstaat mal wieder problemlos.
    3.000,- Euro Strafe für „Renitentes Verhalten“, ist schon hart, würde ich mal sagen.
    Da müssten die Jungs der Antifa ja bei diesem Urteilsspruch alle im Knast wg. Zahlungsunfähigkeit sein.

    OT
    Polizei trug Vater aus der Mittelschule in Hersbruck
    HERSBRUCK – Ein renitenter Vater, der das von der Schulleitung einkassierte Handy seiner Tochter zurückhaben wollte, ist wegen Hausfriedensbruch vom Amtsgericht Hersbruck verurteilt worden. Er muss eine Geldstrafe bezahlen.
    https://n-land.de/news/hersbruck/polizei-trug-vater-aus-der-mittelschule-in-hersbruck

  48. Insasse von Asylantis 22. September 2017 at 11:24
    @ D-Mark
    Steimle ist Bolschewik durch und durch. Da wundert es mich tatsächlich, dass er für die AfD eine Lanze bricht. Oder ist er gar aufgewacht?
    ———————–

    Wo steht der Beitrag, ich habe ihn nicht gefunden.
    Ich würde gerne antworten.

  49. Eurabier 22. September 2017 at 11:13

    coolejahn 22. September 2017 at 11:09

    Nazi ist, wer vom linksgrün-pädophilen Dressurkartell abweicht.

    Das kann ein Türke sein, wie Akif Pirincci, eine Frau wie Eva Herman, ein Afrikaner wie Achille Demagbo, ein Sozialdemokrat wie Thilo Sarrazin, ein Gewerkschafter wie Guido Reil.

    Wer Nazi ist, das bestimmen linksgrüne Dreckschweine!

    „Wer ein Nazi ist das bestimmen wir.“

    Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/Die Pädophilen)

  50. # lorbas 22. September 2017 at 11:13
    nach dieser Logik könnte jeder der ab 2015 im Zuge der „Flüchtlingskrise“ in unser Land gekommen ist Mitglied der AfD werden und auch Deutscher sein.
    Es hat nichts mit der ideologischen Ausrichtung zu tun um Afrikaner, Chinese oder auch Deutscher zu sein zu können. Entweder man ist einer bestimmten Volksgruppe zugehörig oder man ist es nicht!
    Die Wähler der AfD möchten in Mehrheit eben nicht die Vermischung mit allen Völkern der Welt.

  51. @ lorbas 22. September 2017 at 11:13

    ➡ Auch die Özoguz-Brüder u. andere Moslems sind
    in Nietzsches anti-abendländischen Haß verliebt:

    ::Wenn der Islam das Christentum verachtet, so hat er tausendmal recht dazu: der Islam hat Männer zur Voraussetzung. Das Christentum hat uns um die Ernte der antiken Kultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Kultur gebracht. Die wunderbar maurische Kultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten (- ich sage nicht von was für Füßen -), warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinierten Kostbarkeiten des maurischen Lebens! … Die Kreuzritter bekämpften später etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, – eine Kultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. – Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich … Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge – die höhere Seeräuberei, weiter nichts! Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat … Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, – aber gut bezahlt … Dass die Kirche gerade mit Hilfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Mutes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat! Es gibt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Kultur: man errät den Grund … Christentum, Alkohol – die beiden großen Mittel der Korruption … An sich sollte es ja keine Wahl geben, angesichts von Islam und Christentum, so wenig angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben; es steht niemandem frei, hier noch zu wählen. Entweder ist man ein Tschandala, oder man ist es nicht … „Krieg mit Rom aufs Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“: so empfand, so tat jener große Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite. Wie? muß ein Deutscher erst Genie, erst Freigeist sein, um anständig zu empfinden? Ich begreife nicht, wie ein Deutscher je christlich empfinden konnte:: (in „Der Antichrist“ – Fluch auf das Christentum)

    Friedrich Nietzsche wurde am 15.10.1844 in Röcken geboren, einem Dorf nahe Lützen in der preußischen Provinz Sachsen. Seine Eltern waren der lutherische Pfarrer Carl Ludwig Nietzsche und dessen Frau Franziska, geborene Oehler (1826–1897). In den Familien beider Elternteile gab es einen hohen Anteil protestantischer Geistlicher. Seinen Vornamen erhielt er zu Ehren des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV., an dessen 49. Geburtstag er geboren wurde.
    *http://www.eslam.de/begriffe/n/nietzsche.htm

  52. #Kaleb 22.Sept.2017 11:06

    Demagbo spricht kein schlechtes Deutsch.Er hat lediglich einen ziemlich starken Akzent,dem man ihm getrost zusprechen kann als Nicht-Muttersprachler 😉
    Über seine Rhetorik lässt sich immerhin behaupten,dass sie der Merkelschen Rhetorik weit überlegen ist.Was zugegebenermaßen aber auch kein Kunststück ist.

  53. NahC 22. September 2017 at 10:24

    Quasi jeder mit Migrationshintergrund hat eine vernünftigere Grund-Einstellung als der Durchschnittsdeutsche.
    Viel rationaler, viel un-ideologischer, viel pragmatischer.

    Katrin Göring-Eckhardt hat mit mir dagegen überhaupt NICHTS gemein, auch wenn vielleicht geographische Herkunft ähnlich. Eine Solidarität mit ihr und den anderen Gutmenschen findet auf keiner Ebene statt. Sie darf auch nicht „wir Deutsche“ sagen und mich da mit einbeziehen.

  54. Beatrix von Storch hat über die Vermischung der westlichen Völker mit denen aus ärmeren Ländern bereits deutliche Worte gefunden und den Plan der UN zitiert.
    Hier das Video dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=aXU8ADtEN5E

    Mit Kandidaten wie dem oben bewegen wir uns letzten Endes in die gleiche Richtung wie die Kartellparteien. Wir schaffen uns ab!

  55. #lorbas 11:33
    „Wer ein Nazi ist das bestimmen wir.“

    Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/Die Pädophilen)
    ————————————–

    Wo ist sie überhaupt? Ist sie schon abgehauen? Man hört und sieht plötzlich nichts mehr von ihr! Und das vor den Wahlen, schon ungewöhnlich!

  56. Kaleb 22. September 2017 at 11:33

    # lorbas 22. September 2017 at 11:13
    nach dieser Logik könnte jeder der ab 2015 im Zuge der „Flüchtlingskrise“ in unser Land gekommen ist Mitglied der AfD werden und auch Deutscher sein.
    Es hat nichts mit der ideologischen Ausrichtung zu tun um Afrikaner, Chinese oder auch Deutscher zu sein zu können. Entweder man ist einer bestimmten Volksgruppe zugehörig oder man ist es nicht!
    Die Wähler der AfD möchten in Mehrheit eben nicht die Vermischung mit allen Völkern der Welt.

    Archille Demagbo ist mit einer Landsmännin verheiratet und das Ehepaar hat zwei Kinder.

  57. @ crafter 22. September 2017 at 10:42

    OT

    Merkel lügt wie gedruckt könne man einem WELT Beitrag entnehmen.

    Nach den Ausschreitungen beim G-20-Gipfel sagte der Plotsch, Hamburg sei mit den Sicherheitsbehörden ausgesucht worden. Doch die Chefs von Bundespolizei und Verfassungsschutz waren gar nicht gefragt – sie hatten erhebliche Zweifel.

    Weiteres nur gegen $$$

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168840676/Was-Merkel-ueber-die-G-20-Entscheidung-pro-Hamburg-verschwieg.html

    Offenbar lässt die WELT jetzt gar keine Kommentare mehr zu (überall 0 Kommentare), nicht dass irgendwer noch was Unfreundliches über deren Säulenheilige Merkel schreibt so kurz vor der Wahl. Dann tue ich es halt hier: Merkel, verpiss Dich – und zwar pronto!

  58. jeanette 22. September 2017 at 11:43

    #lorbas 11:33
    „Wer ein Nazi ist das bestimmen wir.“

    Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/Die Pädophilen)
    ————————————–

    Wo ist sie überhaupt? Ist sie schon abgehauen? Man hört und sieht plötzlich nichts mehr von ihr! Und das vor den Wahlen, schon ungewöhnlich!
    .

    Frau Roth ist auf „Nazijagd“, sie pirscht sich heimlich, still und feige von hinten an ihre Opfer an und diffamiert sie aus dem Hinterhalt.

  59. Der mohamedanische Allah Akbar SPD-Führer Marvin aus dem Iran belästigt den Bürger in Karlsruhe an jeder Straßenecke. Der SPD-Ortsführer Gföhrer aus der Nachbargemeinde Pfinztal hat sich von dem kriminellen Moslem-Stalinisten inspirieren lassen und auch gleich einen Gastwirt genötigt ein AfD-Treffen durch Lokalverweis zu verhindern. Diesem linken hirngewaschenen Gesindel soll Gerechtigkeit widerfahren.

  60. Kaleb 22. September 2017 at 11:06

    Würde ein Weißer von der AfD auch derart hofiert werden, wenn er solch ein schlechtes Deutsch sprechen würde? Wenn er rhetorisch derart peinlich agieren würde? Hat das die AfD tatsächlich nötig? Braucht die AfD das und bringt das tatsächlich mehr Wählerstimmen?
    ——————————————————————
    Da fällt mir ja fast nichts mehr ein!
    Es ist völlig egal, wie sich ein ehrlicher, aufrechter Mensch ausdrückt (und wenn er stottert oder was weiß ich), es kommt allein auf den Inhalt seiner Gedanken an. Und ja, die AfD braucht jeden Patrioten, denn nur zusammen können wir unser Land wieder aus dem Dreck ziehen, den Lügen, Verrat und Rechtsbruch der Altparteien uns eingebrockt haben. Es gibt, genau wie Achille Demagbo völlig zu Recht betont, auch unter Afrikanern und Mohammedanern Menschen, die mit Haut und Haar zu uns gehören. Ich kenne viele christliche und sogar einige unter den Mohammedanern, leider ist es nicht die Mehrheit, ich schätze an die zwanzig Prozent. Die lieben unser Land genau wie wir und zählen zu den Leuten, die einen Schweinbraten und ein Bier allem anderen vorziehen und morgens pünktlich auf Arbeit sind.

  61. AfD-Sammelaktion.

    Aktueller Stand:
    903.000 Euro
    Ziel 1Mio. Euro.
    ________________
    Die Aktion läuft noch bis zum Wahltag.

  62. Wenn ich manche Linke sehe und mit ihnen diskutiere lehne ich das was sie sagen inhaltlich mehrheitlich ab. Trotzdem bleiben deutsche Linke immer noch Deutsche und ab und wann kommt auch mal einer zur Besinnung und bekämpft dann nicht mehr das, was ihm als Erbe mitgegeben wurde!
    Ein Linker kann wenn er will zu einem deutschen Patrioten werden. Deutscher war er schon vorher.
    Ein Afrikaner kann inhaltlich mit mir in bestimmten Themenfeldern übereinstimmen. Er wird aber nie von seiner Herkunft, seiner Tradition und auch nicht von seinem Äußeren, ein Deutscher sein.
    Mit der Wahl der AfD verbinden viele in diesem Land, dass unser Volk seine Identität bewahren und verteidigen kann. Dafür ist ein Afrikaner als Kandidat nicht der richtige Mann und zudem auch nicht wirklich glaubhaft!
    Er mag durchaus ein sympathischer Mann sein, dessen Platz aber mit Sicherheit nicht in einer Partei zu finden ist, die für die Identität des Deutschen Volkes eintritt.

  63. @ Lasker 22. September 2017 at 10:38

    zu dem Erstochenen: Auch Deutsche werden nach der Faule-Äpfel-Regel von den Migranten angesteckt.

    Warten wir’s erst mal ab.

    Wenn die Lügenmedien „Deutsche“ sagen, meinen Sie im Normalfall Migranten mit deutschem Pass.

  64. #lorbas
    Habe sie gefunden in Face Book lebt sie noch! Auch noch zwei nette Kommentare dazu:

    „Claudia Roth 13. September um 08:08
    Danke, liebe Katrin Göring-Eckardt für diese schöne Erinnerung an einen anderen, aber ebenso harten Wahlkampf. „La deutsche Vita“ – dieses Plakat hängt bis heute in meinem Büro. Für mich war und ist es der Inbegriff dessen, was Heimat bedeutet: dazuzugehören und gebraucht zu werden!
    (mit eingeblendetem Bild aus dem Jahr 2002).

    Annemarie Winterstein Frau Roth, Sie gehören weder dazu, noch werden Sie von Irgendjemandem gebraucht! Ohne eure illegalen Migranten wäret ihr in Deutschland bereits in der Versenkung verschwunden, wie alle anderen „Etablierten“!
    9 · 13. September um 10:41

    Chris Kühl Wo ist denn dann bitte Ihre Heimat? Denn in Deutschland braucht Sie keiner!“
    8 · 13. September um 08:27

  65. @ lorbas 22. September 2017 at 11:13

    Integration ist zu wenig. Ich fordere Assimilation. Und wie soll das mit exotischem Aussehen gehen?

    Jeder Fremdwurzelige, der eine Extrawurst(Beschneidung, Schächten, Moscheen, Pagoden, Hindutempel o.ä.) fordert, gehört zudem ausgewiesen.

    Übrigens, die heutigen Ainu sind mongolisch, also keine Ainu mehr. Sie mimen nur Ainu. Assimilation geht nicht, obwohl sie sich so herausputzen, wie einst jene. Sichtbar bleiben nur entlarvende Okkupation u. Kulturimperialismus. Selbst wenn sie sich die Mongolenfalte wegopererieren ließen. Nie und nimmer werden sie Ainu sein!

    Und wenn, Dank Merkel & Bagage Deutschland mit 50 Mio. Negern u. 30 Mio. Arabern besiedelt ist, dann sind dies keine Deutschen, auch in 500 Jahren nie, selbst wenn sie sich noch so abmühten…

  66. Zu Achille Demagbo: Jetzt lasst den Mann mal in Ruge – gilt für einige Kommentatoren hier. Der bekennt sich zu diesem Land und zur AfD und erweist sich als dankbar denen gegenüber, die ihn aufgenommen und ihm eine Chance gegeben haben. Das ist so viel mehr als es 99 Prozent der Migranten tun. Mit Leuten wie Demagbo hätten wir all die nahezu unlösbaren Probleme nicht, die uns Merkels Selfie-Kumpels einbrocken. Mir ist er willkommen und ich freue mich über seine Rede.

    Und in diesen Tagen muss gelten: Nicht herum nölen, sondern jede Minute nutzen, um noch schwankende Zeitgenossen von der Wahl der AfD zu überzeugen!

  67. Placker 22. September 2017 at 11:32
    Bei Bio-Deutschen funktioniert der Rechtsstaat mal wieder problemlos.

    Sie sollten bitte das Wort ‚Rechtsstaat‘ nicht in Zusammenhang mit der sog. ‚BRD‘ verwenden. Bei dieser handelt es sich klar erkennbar um einen Verbrecherstaat.

  68. „Kaleb 22. September 2017 at 11:51
    Wenn ich manche Linke sehe und mit ihnen diskutiere lehne ich das was sie sagen inhaltlich mehrheitlich ab. Trotzdem bleiben deutsche Linke immer noch Deutsche und ab und wann kommt auch mal einer zur Besinnung “

    Nicht alle Deutsche müssen wie ich sein: Blond , blaue Augen , mit schöner Frau , gesund und reich. — Ich mag Herrn Demagbo und nenne ihn gerne einen Deutschen ,der meine Kultur und meine Werte teilt. —

  69. Claudia Roth sagt, schreibt „Heimat“.
    D a s Jahrhundert-…..Jahrzehntereignis.
    Stehen Wahlen an?
    Ich bin ganz konfutius.

  70. Multikulti ist für die Kartellparteien nur eine Zwischenstufe. Am Ende steht dann das was sich die Kommunisten immer wünschten – alles gleich gemacht zu haben – alles zu vermischen.

    Ich hingegen bin für die Bewahrung der der Völker, Kulturen und Nationen.
    Jedes Volk hat da sein Teil dazu beizutragen.
    Die Afrikaner in Afrika und die europäischen Völker in Europa.

    Es wäre doch genauso lächerlich und unglaubwürdig, ein Deutscher würde in einem schwarzafrikanischen Land in eine Partei eintreten dessen Wähler zu einem beträchtlichen Teil dafür sind, dass ihr Land das bleibt was es ist – mit allem was dazu gehört!

  71. @ Wuehlmaus
    Klar ist er ein feiner Kerl, aber man kann ihm schlichtweg nicht zuhören. Ich kriege davon Ohrenkrebs.

  72. @ Marija 22. September 2017 at 11:49

    …solange Deutschland noch kein Kalifat ist. Dann bzw. schon im Bürgerkrieg, werden Ihre tollen Moslems die Masken fallen lassen!

    Bischof Nona kann ein Lied davon singen:

    In der Nacht haben Unbekannte ein „N“ an die Haustür gepinselt. Noch bevor die Bewohner am Morgen flüchten konnten, kamen Nachbarn und haben die Wohnungen ausgeräumt. Der Erzbischof zeigte sich über das Verhalten erschüttert. In Mossul, berichtet er gegenüber der „Deutschen Welle“, hatte ein Frauenkloster über 30 Jahre einen muslimischen Wachmann. „Sie feierten mit ihm Hochzeit, er wohnte in einem Haus auf dem Grundstück des Klosters. Und noch bevor die Ordensfrauen die Flucht antreten konnten, fing der Wachmann an, das Kloster auszuräubern und lud den Anhänger seines Traktors mit Diebesgut voll.“
    http://www.kath.net/news/47322

    „Denn die ersten, die bei unseren Leuten geraubt und gestohlen haben, waren unsere islamischen Nachbarn. Deshalb gibt es heute kein Vertrauen mehr.“ Er kenne Christen, die 40 Jahre Tür an Tür mit islamischen Nachbarn zusammengelebt hätten, berichtete der Erzbischof. Aber im Jahr 2014 seien sie gerade von diesen Nachbarn hinausgeworfen und beraubt worden. Wie könne man verlangen, dass „unsere Leute zurückkehren, um in einem so unsicheren Milieu zu leben?“
    http://www.kath.net/news/56778

  73. Lasker 22. September 2017 at 12:01
    Nicht alle Deutsche müssen wie ich sein: Blond , blaue Augen , mit schöner Frau , gesund und reich. — Ich mag Herrn Demagbo und nenne ihn gerne einen Deutschen ,der meine Kultur und meine Werte teilt. —

    Dann hast du bestimmt auch kein Probelm damit, dass der Plan der UN umgesetzt wird und wir mit Menschen aus aller Welt geflutet werden. Am Ende müssen sie deiner Überzeugung nach ja nur noch deine Kultur und Werte teilen und schon nennst du sie Deutsche!

  74. OT

    Welch verkommene Stadt!

    Warum gibt es keine Täterbeschreibung?

    „17-Jähriger in Stadtbahn angegriffen und verletzt

    Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Mittwochnachmittag in einer Stadtbahn der Linie 6 von einem Unbekannten mit Faustschlägen zum Verlassen der Bahn aufgefordert und schwer verletzt worden. Er liegt seitdem im Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen.

    Hannover
    . Der 17-Jährige war mit einer Stadtbahn der Linie 6 in Richtung Nordhafen unterwegs, als gegen 15.40 Uhr ein Unbekannter ihm unvermittelt von hinten mit der Faust in den Nacken schlug und aufforderte an der Station Benneckeallee auszusteigen. An der Bahnstation schlug der Unbekannte ihm zwei weitere Male mit der Faust ins Gesicht.

    Erst als eine Frau, die den Unbekannten begleitete, den Schläger zum Aufhören aufforderte, ließ der von seinem Opfer ab.

    Der 17-Jähriger erlitt schwere Verletzungen und liegt seitdem im Krankenhaus.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/17-Jaehriger-in-Hannover-in-der-Stadtbahn-der-Linie-6-angegriffen-und-verletzt

  75. 1. Wuehlmaus 22. September 2017 at 11:57
    Zu Achille Demagbo: Jetzt lasst den Mann mal in Ruge – gilt für einige Kommentatoren hier. Der bekennt sich zu diesem Land und zur AfD und erweist sich als dankbar denen gegenüber, die ihn aufgenommen und ihm eine Chance gegeben haben.
    ————————————–

    Nett ist es sicher nicht, aber „gebranntes Kind scheut das Feuer!“ Man muss auch dafür Verständnis haben. Wenn ich nach Afrika in einen Negerkral komme, dann muss ich mich auch erst einmal als „vertrauenswürdig“ erweisen. Mit offenen Armen wird man nirgends in der Welt aufgenommen (außer in Deutschland und Schweden)! Da muss man erst einmal „Einsatz bringen!“ – Er macht einen guten Eindruck und wenn er wirklich sagt was er meint, dann wird man ihn schon in Ruhe lassen und etwas später sicher auch als Vertrauensmann schätzen!

    Aller Anfang ist schwer! Vertrauen kommt nicht über Nacht! – Mal sehen wie die Lügenmedien mit ihm umgehen. Wahrscheinlich nach alten Brauch: Erst ignorieren, dann womöglich noch über ihn lachen, dann werden sie ihn bekämpfen und zum Schluss müssen sie sich mit ihm abfinden!

  76. int 22. September 2017 at 11:49

    Jetzt holen sie schon Neger!
    Neger sind das Monopol der Links-Rot-Grünen!

    Achille Demagbo (geboren 1980 oder 1981 in Benin)[1] ist ein deutscher Politiker (Alternative für Deutschland (AfD)) und Dolmetscher beninischer Herkunft. Demago ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des Kieler AfD-Kreisverbands und war Mitglied im Landesvorstand der AfD Schleswig-Holstein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Achille_Demagbo

  77. Man kann es auch kürzer auf den Punkt bringen:
    Stecke einen Afrikaner in eine Lederhose. Sieht vielleicht ganz lustig aus – ein Bayer ist er deshalb noch lange nicht – auch dann nicht, wenn er breitestes bayerisch spricht!

  78. Maria-Bernhardine 22. September 2017 at 11:56

    habe alle deine Kommentare gelesen.

    Mir fehlt schlicht die Zeit auf alles zu reagieren.

    Gruß & Danke

    lorbas

  79. Er ist erst dann ein Deutscher, wenn er sagt, wir haben den zweiten Weltkrieg verloren, wir haben Millionen Juden ermordet und wir haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.

  80. Achille Demagbo steht symbolisch für all jene Nichtdeutsch-Geborenen, die unser Land wegen seiner Sicherheit, seiner vielfältigen Möglichkeiten, seiner Fortschrittlichkeit und der persönlichen Freiheit kennen und lieben gelernt haben. Es wäre vermessen, auf ein nicht unwesentliches Potential solcher ausländischen Wählerschaften zu verzichten, die genauso denken und fühlen – mit oder ohne Abitur, mit fließendem oder mit gebrochenem Deutsch. Hofiert wurde er von der AfD Karlsruhe nicht, sondern lediglich als Gastredner eingeladen.

    Ansonsten: Lieber zehn Demagbos als einen Islam-faschistoiden Sprengstoffgürtel-Träger der sich als freundlichen Gemüsehändler um die Ecke ausgibt oder einen linksbekifften, Deutschland-hassenden Öko-Psychopathen, der frei Schnauze und ungestraft den Volkstod fordern darf!

  81. Marie-Belen 22. September 2017 at 12:09

    Koran
    8,12 Haut den Kuffar auf den Nacken
    47,4 Wenn ihr auf die, die Kufr betreiben, trefft, setzt es Schläge auf die Hälse (der Kuffar)

  82. Und egal wie häufig es hier behauptet wird. Ein Afrikaner ist kein Deutscher. Er ist deutscher Staatsbürger, nicht mehr!

    Wäre ich in China geboren und aufgewachsen, so wäre ich damit trotzdem kein Chinese.
    Die chinesische Mehrheitsgesellschaft zeichnet sich eben dadurch aus, dass deren Mitglieder eine andere Haarfarbe, eine andere Augenform und in Mehrheit auch über einen anderen Körperbau als ich verfügen. Das sind Merkmale die einfach nicht zu leugnen sind und die zur Identität des chinesischen Volkes gehören!

  83. Die AFD an sich ist nicht rechts/rassistisch (wie der Artikel beweist), es gibt aber zugegeben einige „Hardliner“ in der AFD ( Aussagen wie :“… Wucherung am Volkskörper“… etc. braucht man nicht mehr ). Grundsätzlich lehnen die Deutschen Ausländer nicht ab, es geht aber immer um einen Anteil an der Gesamtbevölkerung der auch zu groß werden kann ( bzw dem ist schon so ) . Dazu sind auch die Verhaltensweisen vieler „Zugereister“ nicht akzeptabel ( ….was guggst alda isch hau disch maul…und ähnliches). Große Anzahl Personen Schwallartig in das Land zu lassen war ein Riesenfehler( bzw dies war eher geplant, wie ich das mittlerweile sehe). Für mich sollte Asyl nur in unmittelbaren Nachbarländer gestattet werden und nicht 5.000 km weit weg oder noch weiter. Das muss aber international geregelt werden.Einwanderung muss in einem festen Zahlenrahmen bleiben, Voraussetzung : Nachweise aller Art ( keine Vorstrafen, keine extremistischen Einstellung, Nachweis fester Job in DE / oder geregelte Eigenfinanzierung Studium, Nachweis Unterkunft…auf deren Kosten….).

    Ich erwarte von der AFD im Bundestag als ERSTES das Drängen darauf abgelehnte „Asylbewerber“ abzuschieben, die aktuelle Zahlung von Bargeld einzustellen, kriminelle und auffällige (Ruhestörung, Sachbeschädigung) ebenfalls sofort abzuschieben. Klagemöglichkeit für Asylstatus sofort zu entfernen.
    Asylrecht grundlegend reformieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=fsPrOYqlgOY

  84. Kaleb 22. September 2017 at 12:14

    Man kann es auch kürzer auf den Punkt bringen:
    Stecke einen Afrikaner in eine Lederhose. Sieht vielleicht ganz lustig aus – ein Bayer ist er deshalb noch lange nicht – auch dann nicht, wenn er breitestes bayerisch spricht!
    ———–
    Das geht aber Richtung Rassismus. Wer so denkt, kann nie eine Einheit schaffen und ist von Patriotismus weit entfernt. Ehrlich gesagt, ist mir dann ein Schwarzer in Lederhose lieber als ein Bio Hiesiger der auf Ghetto Musik steht.

  85. @ Kaleb 22. September 2017 at 12:14

    Genau! http://diepresse.com/home/kultur/popco/poep/1262003/Dirndl-und-Lederhose_Zeichen-der-Integration

    http://bilder.t-online.de/b/68/88/93/28/id_68889328/610/tid_da/dilek-kolat-m-spricht-mit-fluechtlingen.jpg
    Der geduldete Moslem, Polizistenbeißer, Krawallbruder, Deutschlandbeschimpfer, Heulsuse vom Grünenparteitag, Bahir Zakari(-kan/-yan/-yau, -a), rechts im Trachtenjanker, ist inzw. tot. Herzinfarkt, fraß zuviel und war dauernd auf 180.

  86. kosmischer Staub 22. September 2017 at 12:19

    @ flo 22. September 2017 at 10:20

    Ich finde die Rede von Kalbitz in Rheinland-Pfalz besser.
    https://youtu.be/6h3pvcUrvI4

    Top Rede – Vielen Dank für den Hinweis!

    —————-

    A. Kalbitz hat das gleiche Talent wie Strache oder Kickl von der FPÖ. Eigentlich hätte er im Westen auf größeren Kundgebungen auftreten müssen.

  87. Der Nahzieh-Neecher, oder:
    Gebet eines Linken aus tiefster Verzweiflung

    „O Himmel hilf! Ein Nahzieh-Neecher!
    Pardon, ich meint’: Marx, steh mir bei!
    Die Rechten werden immer frecher
    und haun mein Weltbild mir zu Brei!“
    Da platzt wie Seifenblasenschaum
    der linke Welteneinheitstraum.

    „Sankt Martin, hilf, und heilger Engel:
    Was nicht sein darf, das kann nicht sein!“
    Entsetzen packt den linken Bengel:
    Sein Weltbild stürzt laut krachend ein.
    Die Einheitsfront aus allen Rohren
    schießt darum viel, was unvergoren.

    Der dicke Siggi sprach jüngst aus,
    es zögen mit der AfD
    bald Naaahziehs in das hohe Haus
    des Reichstags ein; drum Ach und Weh!
    Hat, wer Angela Schulz nicht wählt,
    denn seinen Lebenszweck verfehlt?

    „Marx, Engels, Lenin, hört ihr mich?“
    Tut mir ja leid, dich zu vergrätzen:
    Nicht einer hört, noch hilft es, sich
    zu wenden an maustote Götzen.
    So mancher Linke auf die Schnelle
    gräbt drum noch tiefer in der Hölle.

    Und siehe da, was er wohl findet?
    Sein Väterchen, wie hat er’s lieb!
    Wie dieses er gern jeden schindet,
    der bei ner rechten Meinung blieb.
    Es trägt sein Väterchen im Geist
    den Namen Stalin; ach du Sch…

    Für diese Wahrheit, hart und schwer,
    muß erst ein Afrikaner her:
    Es zählt zu den natürlich Trieben,
    das eigne Vaterland zu lieben.
    In Deutschland sich das nicht gehört;
    drum sind wir Deutschen — triebgestört…

  88. Kaleb 22. September 2017 at 12:14

    Stecke einen Afrikaner in eine Lederhose. Sieht vielleicht ganz lustig aus – ein Bayer ist er deshalb noch lange nicht – auch dann nicht, wenn er breitestes bayerisch spricht!
    —————————
    Damit hat MÜnchen den Zuschlag für die XXIII. Olympischen Winterspiele 2018 vergeigt.
    Neben ständiger Einblendungen von Beckenbauer strahlte laufen ein pechschwarzer Neger in Lederhose, Sepplhut und Lebkuchenherz umgehängt in die Kamera.

    Um Neger zu sehen, fährt bestimmt keiner nach München….

  89. Wer keine Ausländer in der AfD will kann sich ja zu den !,5% gesellen, die die wirklichen Dummnazis wählen!

  90. Er kann ja gerne die AfD wählen, als deutscher Staatsbürger hat er das Recht dazu. Er wählt dann eine Partei die dafür sorgt, dass dieses Land nicht von Afrikanern und Arabern überschwemmt wird. Das wird ihn dann auch freuen. Somit bleibt er Angehöriger eine Minderheit und „sein“ schönes Deutschland bleibt so wie er es lieben gelernt hat.

    Diese Partei sollte von jenen repräsentiert werden, die auch Deutsche sind. Schließlich steht die AfD neben konservativen Werten auch für Tradition und den Erhalt des Deutschen Volkes.
    Sorry, aber dazu wird ein Afrikaner nie gehören, genauso wenig wie ich mich einmal Chinese oder Afrikaner nennen kann.

  91. @ Insasse von Asylantis

    Und ich kriege Ohren- und Augenkrebs wenn ich Merkel oder dem Schulz zuhöre. Dauert aber nicht langed, denn ich verlasse bei diesen beiden 0, plötzlich die Sendung.

    Und lass bitte die Wühlmaus in Ruhe. Zusammen mit Babieca und lorbas ist er einer der besten Kommentatoren auf PI.

  92. # alacran 22. September 2017 at 12:31
    Wer keine Ausländer in der AfD will kann sich ja zu den !,5% gesellen, die die wirklichen Dummnazis wählen!

    Wenn Menschen mit europäischem Migrationshintergrund und entsprechendem kulturellem Hintergrund in die AfD eintreten und dort auch wichtige Funktionen übernehmen habe ich damit überhaupt kein Problem. Als Beispiel ist hier Dubravko Mandic zu nennen
    https://de-de.facebook.com/dubravkomandicafd/
    Er ist Europäer und passt in dieses Land. Auch wird nicht erwartet, dass zukünftig alle aus dem ehemaligen Jugoslawien zu uns kommen werden.

  93. ossi46 22. September 2017 at 12:30
    —————-
    OK Werbung mit fremden Menschen Kulturen hier in Kaufhäuser, Sport und fast schon überall, finde ich auch nicht gut. Wenn aber einer unbedingt dazu gehören will und sich voll integriert, den soll man nicht abstoßen. Ich verstehe die AfD als ein Sammelbecken von Patrioten die ihre Kultur verteidigen gute Beziehungen mit Nachbarsländer suchen und nicht nur auf ihre eigenen Wurzeln Wert legen. Das wäre Nationalismus und so etwas kann man wirklich nicht gebrauchen. Dann wird es nie Ruhe geben und im Ausland hätten wir bestimmt keine Freunde. Wer so denkt, sollte sich überlegen ob die AfD die richtige Partei ist. Nicht einmal Höcke, Gauland oder Tillschneider von der patriotischen Plattform, der rechte Rand der AfD würde so etwas gut finden. Nicht vergessen Tillschneider kommt aus Rumänien.

  94. Afrikaner und Araber sind in der AfD und in unserem Volk einfach deplatziert.
    Menschen mit europäischem Migrationshintergrund können, sollte deren Zahl nicht zu groß sein in die Deutsche Gesellschaft integriert werden und verändern somit auch nicht das ethnische Gesicht unserer Nation bis hin zur Unkenntlichkeit.
    Die AfD ist auch dazu angetreten unser kulturelles und ethnisches Erbe, sprich das Deutsche Volk zu erhalten. Das ist mit einem afrikanischen Kandidaten nicht glaubwürdig.
    Ich wähle die AfD, weil sie in absoluter Mehrheit glaubwürdig ist.

    Hier ein Video von Alt-Kanzler Schmidt zu der Problematik:

    Helmut Schmidt ‚Statement zur Zuwanderung/Fachkräftemangel. ..
    https://www.youtube.com/watch?v=AFvDyuEHzrU

  95. Negervermittlung Schlüter

    Neger werden gebraucht zum Kampf gegen Rassisten.
    Neger werden gebraucht zum Beweis, kein Rassist zu sein.
    Neger, für die unsausgefüllte Dame von Welt mit Geld.

    Neu im Angebot:
    Bezirks-Neger-Leasing

    Schlagen Sie zu, ehe die Preise ins Unermessliche steigen!
    Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung!

    Negervermittlung Schlüter

  96. fozibaer 22. September 2017 at 11:14

    A. Kalbitz ist der beste Redner der AfD. Mit Strache FPÖ gleich zu setzen. Der Mann hätte viel mehr größere Auftritte haben müssen. Hört mal ab min. 22 rein. Wer Zeit hat sollte sich das ganze Video ansehen.
    https://www.youtube.com/watch?v=6h3pvcUrvI4&feature=youtu.be
    ————————————————————————————————-

    Sehr gut! Der Mann kann reden.

  97. Kaleb 22. September 2017 at 12:54
    ———
    Du verwechselst Äpfel mit Birnen. Erzähle das mal Höcke oder Gauland, dass kein Afrikaner der sich hier gerne voll integrieren würde, in keinem Ghetto wohnen will, unsere Kultur toll findet, kein Platz in der AfD haben soll. Was du bringst ist rassistisch, tut mir Leid, das ich so etwas sagen muss. Klar kann nicht halb Afrika hier her kommen. An der Grenze dürfte ohne Visum auch gar keiner rein. Die wo aber da sind kann man nicht über Kopf und Hals raus schmeißen.Dann würden bestimmt unschöne Bilder durch die Welt gehen. Wenn es so gelaufen ist wie es ist, müsste eigentlich ein Kompromiss gefunden werden wie es weiter geht. Gehen würde es mit harten Regeln. Wer es ernst meint und die Sozialkassen nicht beansprucht sollte bleiben und arbeiten. Alle Anderen die auf Schmarotzer machen, bei Diebstahl oder andere Gesetzesbrüche begehen, müssten das Land sofort verlassen. Da circa 80% oder mehr unsozialisiert sind, hätten ja eh keine Chance hier zu bleiben. Man braucht aber einen handfesten Grund wenn man jemanden hinaus schmeißt.

  98. #fozibaer 22. September 2017 at 12:48

    Hier vermengst du ein paar Sachen die differenziert betrachtet werden müssen.
    Als Patriot verteidige ich nicht nur mein Vaterland (Kultur, ethnisches Erbe, Traditionen) sondern bin auch sehr daran interessiert, dass wenn möglich, auch ein freundschaftlicher Umgang mit anderen Nationen gepflegt wird. Ich bin aber auch mindestens genauso daran interessiert, dass dies in einem Rahmen geschieht, der die einzelnen Völker und Nationen stärkt. Stichwort: Europa der Vaterländer.

    Ein Patriot liebt nicht nur sein Vaterland, er ist auch bereit es zu verteidigen! Dazu gehört auch, dass die Einwanderung aus bestimmten Ländern auf ein Mindestmaß reduziert wird und teilweise auch rückgeführt werden muss, während Einwanderung aus den meisten europäischen Ländern keine Probleme verursachen wenn sie im Rahmen bleiben.

    Übrigens: Tillschneider ist Rumäniendeutscher (Banater Schwabe)

  99. jeanette

    „provozierte mich dazu, von einem Keulenschlag zum anderen auszuholen. Ihre Wut steigerte sich sekündlich und meine ebenso wie bei einem schwelenden Vulkan kurz vor der Eruption. Ihre affigen, gluckenhaften Aussagen, jede Logik entbehrend, brachten meinen Puls in die Höhe und alles was ich ihren „Flüchtlingen“ „Gemeines“ nachsagen konnte schleuderte ich in ihr dummes Gesicht. “

    Ich kann das sehr gut verstehen,allerdings,wenn du es lernst,bei deinen Vorträgen,ruhig zu bleiben und deine Gefühle unter Kontrolle zu bringen,kannst du noch viel „Spaß“ bei deinen Erwiderungen und Fakten haben.
    Es gibt eigentlich nichts schöneres als dummen Menschen einen Spiegel vorzuhalten und sie langsam und genüsslich bis auf den obersten Ast einer Palme zu treiben.
    Solche Ruhe,bringt andere,bis kurz vor einen Amoklauf,weil ihre schöne,heile Welt kaputt gemacht wird und sie keine Gegenargumente haben.

  100. fozibaer 22. September 2017 at 12:48
    Nicht vergessen Tillschneider kommt aus Rumänien.
    ————————
    Tillschneider ist Deutscher wie auch die Rußlanddeutschen usw.

    Weißt du, wodurch jemand ein Jude ist?

    Wie nennst du das?

  101. Neuesete Information weisen darauf hin,
    dass sich Schlüter wieder seinem Kerngebiet,
    der Produktion von Flaggen zugewandt hat.
    Hier sei insbesondere auf die Produktion israelischer Flaggen unter der Verwendung eines entflammbaren Materials hingewiesen.
    Die brennen wie Zunder!

    Der Neger-Markt hingegen ist völlig überlaufen. mehr als völlig übersättigt.
    Der Neger als solcher hat seinen Marktwert (na ja, jeder zweite) erkannt.
    Er vermarktet sich selbst.

  102. @ Insasse von Asylantis 22. September 2017 at 11:24

    @ D-Mark
    Steimle ist Bolschewik durch und durch. Da wundert es mich tatsächlich, dass er für die AfD eine Lanze bricht. Oder ist er gar aufgewacht?

    Sie räumen ein, dass Achille Demagbo ein feiner Kerl sei. Ist er sicher auch – und ja, es strengt etwas an, ihm zuzuhören, da haben Sie schon Recht. Trotzdem ist seine „Botschaft“ es wert, gehört zu werden.

    Und ich entgegne Ihnen nun, dass ich Uwe Steimle für einen feinen Kerl halte – eine durch und durch ehrliche Haut und mutig dazu. Wenn ich sehe/höre, was er sich als Kabarettist zu sagen traut, und dagegen den feigen Einknicker Nuhr betrachte, der jetzt wieder auf Merkels Darling und Antirassist macht, weiß ich, was man an Steimle hat. Und kritisch zu Mainstream und Zeitgeist äußert sich Steimle schon seit drei, vier Jahren und er hat sich von Anfang an gegen die Verunglimpfung der Pegida-Spaziergänger exponiert. Und zwar in seiner unnachahmlichen Art, wie es wohl nur ein Sachse mit Haut und Haaren kann. Ein Klassetyp!

  103. @ Kaleb 22. September 2017 at 11:06

    Würde ein Weißer von der AfD auch derart hofiert werden, wenn er solch ein schlechtes Deutsch sprechen würde? Wenn er rhetorisch derart peinlich agieren würde? Hat das die AfD tatsächlich nötig?

    Ja, offensichtlich.

    Braucht die AfD das und bringt das tatsächlich mehr Wählerstimmen?

    Mehr Wählerstimmen bringt’s vielleicht oder sogar wahrscheinlich nicht, aber die AfD braucht das trotzdem. Einfach Wählerstimmen ansammeln – egal wie – ist ja nicht die einzige Funktion einer politischen Partei.

    In dem Zusammenhang mal wieder die Szene aus King of Queens, als Arthur sich für die Wahl zum Vorsitzenden des Seniorenclubs um die Ecke bewirbt. Sein Freund lacht und meint, er habe ja nicht mal ein Wahlprogramm. „Natürlich habe ich eins“ entgegnet Arthur empört. „Achja? Und was für eins denn?“ fragt sein Freund skeptisch. „Vorsitzender des Seniorenclubs zu werden!“ kommt die Antwort.

    Manchmal habe ich fast den Eindruck, das wird bezüglich der AfD auch so gesehen.

    Aber so ist das nicht, und in der Chefetage der AfD weiß man das ja auch. Ob Herr Demagbo Wählerstimmen bringt oder nicht, ist egal. Wichtig ist, dass er bei AfD-Anhängern das auslöst, was man hier im Kommentarbereich beobachten kann.

    Das Grundgesetz besagt, dass die Parteien bei der politischen Willensbildung des Volkes mitwirken sollen. Daran halten sich alle Parteien, was man z.B. sehr schön an Formulierungen wie „Wir müssen die Zuwanderung als Bereicherung empfinden“ feststellen kann. Dabei geht es nicht um wie auch immer geartete Politik, sondern nur um Beeinflussung der Willensbildung bis hinein in den Gefühlsbereich. Ein Afrikaner in der AfD führt dazu, dass AfD-Anhänger (und auch andere) die erwünschte neue Definition des Begriffs „Deutsche“ übernehmen und den Willen bilden, dass man sich darunter nicht mehr das vorstellt, was seit Jahrhunderten Konsens war.

  104. Man vergleiche diese Rede von Demagbo inhaltlich mit dem Gesabbel, den Worthülsen und den zusammengesteckten Textbausteinen der Etablierten – und wähle die AfD.

  105. Also ich finde einige der Aussagen nicht korrekt…..ok passt dann zu politisch inkorrekt.
    Ich sehe das so, das ein bestimmter Anteil Personen (der momentane ist schon über dem Limit) nicht Bio-Deutscher Herkunft verkraftbar ist, wenn dies sich positiv einbringen. Wohl gemerkt ist der Anteil derer, die sich nicht positiv einbringen zu hoch. Dies Clanbildungen in den Städten sind eine Katastrophe. Bei vernünftiger Politik hätte man aber eher Leute „reingeholt“ die nicht zu Clanbildung neigen also sprich Personen gehobener Bildung, keine religiösen Fanatiker. Herr Achille Demagbo ist ein positives Beispiel…..höhere Bildung und keine religiöse Prägung führen automatisch zu einer guten Integration und damit auch zu einer Akzeptanz. Was passiert wenn man Millionen eher ungebildete Menschen( mehrheitlich junge, aggressiv fordernde Männer)mit großenteils religiösem Irrbild ins Land holt hat man ja gesehen. ALSO : Gesetze ändern….Asyl, Einwanderung etc. ( CDU etc sind dazu allerdings nicht Willens) . Übrigens ……..mir hat mal ein Vietnamese gesagt, diese ****** sind widerliche Menschen, grob unhöflich und aggressiv , wie könnt IHR die in eurem Land akzeptieren ?……………..ich hab ihm gesagt man hat uns diese Leute aufgezwungen………..manchmal seit Ihr Deutschen schon komisch.

  106. Die Nazikeule und der Ausländerhass,ausprochen durch die etablierten Politschwurbler ala´Gabriel hatten doch ein ganzes Volk gelähmt und in eine Art von Sippenhaft genommen.
    Die AfD war Nazi und alle Gutmenschen hatten sie,bis aufs Blut zu bekämpfen, ansonsten waren sie Nazi Kollaborateure
    Es gab ausser dem „Wir faffen dafs“ ,
    nichts,keine Lösungen,keine Vorstellungen,nichts,nur blödsinnige Phantasien,fernab jedweder Realität,sowie Denkverbote und diesen unsäglichen Meinungs-und Gesinnungsterror,der auch heute noch in Ausgrenzung,sowie Gesellschaftlicher und Wirtschaftlicher Vernichtung,münden kann.

    Den Hauptteil dieser Gülle,würde über die Köpfe der AfD Politiker und Anhänger geschüttet.
    Nun merkt das Volk halt,daß die AfD keine Nazipartei ist,in ihren Reihen Menschen mit Migrationshintergrund,zu finden sind,halt unter der Prämisse der Rechtsstaatlichkeit,der Integration und dem Willen,der Gesellschaft nicht auf der Tasche zu liegen,in Sozialsystem zu schmarotzen und es sich auf unsere Kosten,gut gehen zu lassen.
    Es ist genau das,was Herr Dr. Gauland und Andere auch immer sagen,sie müssen auf uns zu kommen um sich zu integrieren,nicht umgekehrt.
    Ich bin froh,dass es Menschen wie Herrn Demagbo gibt,es zeigt,das die AfD eine,für alle Menschen,offene Partei ist und sie auch von den anderen Parteimitgliedern akzeptiert werden,wie z.B. Herr Bystron oder Frau Bilge..
    Hier nochmal ihre gelungene Rede,bei einer Pegida Veranstaltung…

    PEGIDA Dresden 11.09.2017 Leyla Bilge AfD wird für ihre Rede in Dresden frenetisch gefeiert
    https://www.youtube.com/watch?v=XrjOsLw_Dis

  107. 1. Blimpi 22. September 2017 at 13:26
    jeanette
    „provozierte mich dazu
    —————————————-

    Habe in den letzten Monaten schon viele “bekehrt”, viele natürlich auch nicht, kann mich auch wirklich beherrschen und bin vom Gemüt schon eher ruhig. Von meinem Beruf her mit „internationalem hochanspruchsvollem Publikum“ konfrontiert bin ich schon einiges, um nicht zu sagen Unvorstellbares im Laufe der Jahre gewöhnt.
    Aber Flüchtlingshelferinnen, die meinen Geduldsfaden überstrapazieren, sind nicht mein „Klientel“, die gebe ich gern an Dich weiter, bevor ich etwas sage oder mache, was der Sache nicht dienlich wird! 🙂
    Gruß

  108. @int 22. September 2017 at 13:03

    Du hast nichts begriffen. Nicht die Bohne. Hast du überhaupt geschnallt, überhaupt angehört, was der Mann da gesagt hat oder siehst du nur seine Hautfarbe?

  109. Cendrillon 22. September 2017 at 10:15

    Hofffen wir mal, dass möglichst kurz nach der bevorstehenden GroKoTz-GröKaZ-SPDCDUFDP-Koalition das große Abbröckeln in der Union beginnt d.h. einer nach dem anderen aus den Reihen der konservativen Unionspolitiker die Fahne und die Seiten wechselt.
    _____________________________________________________________________________________

    Ja klar, diese rückgratlosen Opportunisten, diese Ratten die das sinkende Schiff gerade noch verlassen wollen, können wir in der AfD auch gut gebrauchen.

    Meiner Meinung nach hätte die AfD offen festlegen müssen das nach der Bundestagswahl 2017 kein ehemaliges oder noch MdB in die AfD aufgenommen werden wird.
    Sollte das von Ihnen vorhergesagte eintreffen wäre es nur zum Schaden der AfD!

  110. #fozibaer 22. September 2017 at 13:18
    ich verwechsele hier gar nichts. Ich definiere klar!

    Deine Argumentation ist der der CDU/CSU nicht unähnlich.
    Dein Statement war:“ Die wo aber da sind kann man nicht über Kopf und Hals raus schmeißen. Dann würden bestimmt unschöne Bilder durch die Welt gehen. Wenn es so gelaufen ist wie es ist, müsste eigentlich ein Kompromiss gefunden werden wie es weiter geht.“

    Das ist mit anderen Worten das was die Kanzlerin gesagt hat:“Jetzt sind sie halt da!“

    Das sieht die Mehrheit der AfD aber anders!!!

    Dein Satz:“ Wer es ernst meint und die Sozialkassen nicht beansprucht sollte bleiben und arbeiten.“, findet sich so im Bundesparteiprogramm der Grünen wieder!!!

    In der AfD ist die Asyl-Obergrenze von minus 200.000 populär. Damit fühle ich mich deutlich wohler

  111. @Selberdenker 22. September 2017 at 13:51
    „@int 22. September 2017 at 13:03

    „Du hast nichts begriffen. Nicht die Bohne. Hast du überhaupt geschnallt, überhaupt angehört, was der Mann da gesagt hat…“

    Nein.

    „…oder siehst du nur seine Hautfarbe?“

    Nein.
    Weder noch.

    Du hast recht.

    „…“Du hast nichts begriffen. Nicht die Bohne. Hast du überhaupt geschnallt, überhaupt angehört, was der Mann da gesagt hat

  112. Für mich zählt in erster Linie die Weltanschauung, da stehen die Mohammedaner mit ihrer Steinzeit-Gewaltreligion an allerletzter Stelle. Diese sind ja auf mehrere Hautfarben in 57 Ländern verteilt. Unter ihnen befinden sich halt gerade in Afrika eine Unmenge Neger. Gegen Achille Demagbo habe ich nichts, denn er entspricht nicht dem obengenannten Klientel. Primär ist mir die Hautfarbe egal.

  113. @ Wuehlmaus 22. September 2017 at 13:33
    Du hast recht.
    Die heutigen Zustände werden beschönigt, wenn nicht sogar noch verschwiegen.

    Wenn ich schon höre „im Osten“….
    Hier ist Mitteldeutschland und dieses ist in großen Teilen abgehängt!
    28 Jahre nach dem Fall der Mauer weniger Lohn und Gehalt, niedrigere Renten und in Führungspositionen unterrepräsentiert!
    Und die Industrie wurde total geschleift, um die Konkurrenz auszuschalten.
    Ich bin neulich durch einige mitteldeutsche Städte gefahren.
    Sie sterben immer mehr ab.

    Allein in Wittenberg sind rd. 15.000 Arbeitsstellen vernichtet worden [4.größter Chemiebetrieb, ehem. WASAG, mit über 8.000 Beschäftigten, ein Rest ist erhalten, das Gummiwerk mit 3.500 ganz weg, Mühlenbau für fast ganz Asien geschleift, u.v.a.]

    Coswig fast tot, kaum noch Geschäfte, auch die über 100jährigen längst geschlossen, Industrie [Chemie, Keramik, Isolierung, Papier, Druckerei, Farben u. a. ] weg.

    Rosslau ebenfalls – Motorenwerk und Möbel weg, Schiffswerft ist Zulieferer. Stadt gehört jetzt zu Dessau.

    Dessau selbst ebenfalls in großen Teilen sogar verfallen. Geschleift sind Waggon-, Maschinen-, Gasgeräte-Industrie weg, Brauerei ebenfalls, RAW auch, u. a. Ruinen zieren die Stadt.
    Zerbst – genauso…..

    Die Jungen sind lange weg, um Arbeit im Westen zu suchen, die haben dort gejubelt, denn es kamen wahre Fachkräfte. Immer noch annoncieren sie in Mitteldeutschland nach solchen.

    Wir fühlen uns vom Regen in die Jauche gekommen …. trotz der vielen potjomkinschen neuen Fassaden und Straßen….

  114. Schwarz Weisse Netzweke Schwarz auf Weiss

    22.09

    EbbE – Hamburg

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/afd-wahlkampf-bundestagswahl-fs

    eBBe New York

    06.09 –

    https://www.ft.com/content/456815bc-9291-11e7-a9e6-11d2f0ebb7f0

    Zitat für gleichgeschaltete Propagander Gesinnungs Netzwerk Medien

    Schwarz auf Weiss

    „Das ist das Geheimnis der Propaganda; den, den die Propaganda fassen will, ganz mit den Ideen der Propaganda zu durchtränken, ohne dass er überhaupt merkt, dass er durchtränkt wird.“ –

    Joseph GoEBBEls 1933 / 2017 ?

  115. Da stellt sich jemand hin, der sich zu Deutschland bekennt, der dieses Land schätzen und lieben gelernt hat, der kapiert hat, was auf dem Spiel steht, der sein Geld hier selbst verdient, der sich offen zur AfD bekennt und der sich für Deutschland einsetzt.
    Achille Demagbo hat zudem wirklich was in der Birne und spricht besser und gewählter unsere schöne Sprache, als so mancher weiße, urdeutsche Redner der AfD. Natürlich ist es ein starkes Symbol, wenn integrierte Einwanderer auf unserer Seite stehen – gegen all die weißen Deutschlandhasser! Wäre er ein Dummkopf, könnte ich die Kritik noch in gewisser Weise nachvollziehen – aber Demagbo ist wirklich ein kluger Kopf, der etwas zu sagen hat und glaubwürdig ist.
    Ich sage es mal drastisch:

    Verächtliche, mißgünstige Kommentare bezüglich der Hautfarbe dieses Mannes kotzen mich nur noch an!
    Hoffentlich lässt sich Herr Demagbo von sowas nicht frustrieren.

  116. Kaleb 22. September 2017 at 13:19

    Ein Patriot liebt nicht nur sein Vaterland, er ist auch bereit es zu verteidigen! Dazu gehört auch, dass die Einwanderung aus bestimmten Ländern auf ein Mindestmaß reduziert wird und teilweise auch rückgeführt werden muss, während Einwanderung aus den meisten europäischen Ländern keine Probleme verursachen wenn sie im Rahmen bleiben.
    ———-
    Ja, sag ich was anderes. Wo liegt das Problem wenn 100000 unsere Kultur richtig gut finden und gern hier Wurzeln fangen würden. Ich bin voll überzeugt, dass dieser Afrikaner oder vielleicht Koreaner seine Kinder voll auf unsere Traditionen anpassen würde, was man von so manchem Bio Deutschen mit Ringe in Nase und Zunge nicht mehr erwarten kann. Und ganz schlimm, wenn noch die alt 68-er Idiologie im Kopf steckt. Wichtig es sollen immer Minderheiten sein, die hier bleiben. Muslime werden sich hier nie integrieren, weil deren Religion über alles steht. Aber es sind nicht alle Muslime die hier sind. Ein Stopp auf 10 Jahre müsste sowieso eingeführt werden, weil ja schon eine echte Invasion die letzten Jahre statt gefunden hat. Aber bitte kein nationalistisches Gedankengut. Das ist sehr gefährich. Ich kenne viele Länder. Ich und Tillschneider waren quasi Nachbarn. Unsere Dörfer lagen nur 18 km auseinander. Nur noch ein Beispiel zu nennen. Ungarn. Wir lieben alle Ungarn, vor allem wegen Orban. Alles schön und gut. Orban hält sich an Gesetze und zeigt das er Eier in de Hose hat. Aber ehrlich gesagt, in Ungarn wollte ich nicht wohnen. Nur Urlaub dort machen ist noch kein Gesamtbild vom Land. Durch ihren stark ausgeprägten Nationalismus ist das Völkchen ein Vökchen für sich. Wärme ist dort keine zu vernehmen.

  117. @Selberdenker 22. September 2017 at 13:51

    Er spricht nichts Neues an.
    Er scheint es ehrlich zu meinen.
    Er scheint nur zu genau zu wissen worum es geht.

    „Benin“
    2002:
    Knapp die Hälfte der Einwohner gehören christlicher Religion an.
    Etwa ein Viertel sind Muslime….

    Was „ihn“ betrifft:
    Ich gebe dir recht.
    (täte ich das nicht, änderte dies auch nichts an der Realität, …Elend!… 🙂 )

  118. der Zensor läßt meine Kommentare ganz nach oben rutschen, wo keiner mehr hinsieht.
    Das ist wie bei den MSM, die streichen gleich.

  119. Albrecht Müller, der ausgewiesene Freund der Kipping-Partei, Kipping, eine ausgewiesene Stalinistin und Marxistin, also dieser Uralt-SPDler Müller, hat heute dies in der Headline seiner Nachdenkseiten:
    „Wichtige Leitmedien helfen der AfD. Sie präsentieren die AfD-Kandidaten und propagieren ihre Hauptthemen.
    22. September 2017
    Verantwortlich: Albrecht Müller

    NA ALSO, DANN MAL LOS AFD!

  120. jeanette 22. September 2017 at 10:26
    Gabriel schließt Russen Job beim Ölkonzern Rosneft nicht aus! Er sucht sich schon ein zweites Standbein!

    ——-

    Was sollten die Russen mit diesem fetten Versager anfangen?

  121. Jeder der sich über Afrikaner, Araber und andere extrem kulturfremde Personen in der AfD freut kann eigentlich gleich zur CDU/CSU oder den Grünen rüber machen.
    Für die sind diese Menschen „halt da!“ (Kanzlerin) und aus Sicht der Grünen soll auch jeder da bleiben dürfen, der Arbeit hat, egal ob er über reguläre Einwanderung oder als Asylbewerber ins Land gekommen ist (S.114 Bundestagswahlprogramm).
    Die AfD steht für den Fortbestand des Deutschen Volkes. Kein Afrikaner kann diesen wichtigen Punkt glaubwürdig vertreten!

  122. Suedbadener 22. September 2017 at 13:59
    Für mich zählt in erster Linie die Weltanschauung, da stehen die Mohammedaner mit ihrer Steinzeit-Gewaltreligion an allerletzter Stelle.

    ——-

    Mit Verlaub, aber ich halte z.b. die mohemmedanischen Iraner in ihrer überwiegenden Mehrheit für erheblich zivilisierter als die meisten christlichen Schwarzafrikaner.
    Und, so unsympathisch sie mir sind, auch die meisten Türken.
    Natürlich gibt es auch „wunderbare Neger“ 😀 , aber weitere Einwanderung aus Afrika sollte wirklich die absolute Ausnahme bleiben.

  123. @Kaleb: Es hat schon immer Neger in Deutschland gegeben. Früher sind sie nie unangenehm aufgefallen, hatten Arbeit und ein ordentliches Dach über dem Kopf. Manche sind zurück in den Busch – manche nicht. (Roberto Blanco) Viele sind steinreich geworden (Fußballer!) Seit der staatlich eingeleiteten UmVolkung ganzer Stämme gibts Probleme, die wir früher nicht kannten.

  124. @Selberdenker 22. September 2017 at 13:51

    „Der Mann ist gut, obgleich er „Neger“ ist“. Falsch.
    „Der Mann ist gut, weil er „Neger“ ist“. Falsch.
    Der Mann ist gut, weil er eine Überzeugung* hat und diese frei ausspricht und vertritt.

    (*) Dass diese Überzeugung auf Erlebtem, Erfahrenem basiert liegt nahe.

  125. @ Ritterorden 22. September 2017 at 14:36

    Mit Verlaub, aber ich halte z.b. die mohemmedanischen Iraner in ihrer überwiegenden Mehrheit für erheblich zivilisierter als die meisten christlichen Schwarzafrikaner.

    Zugegeben, da fehlt mir ein Vergleich. Die Einwanderung kulturfremder Massen muss generell komplett unterbunden werden. Und es müssen jede Menge „Schutzsuchende“ hier wieder raus. Ich möchte am liebsten das Deutschland zurück, im dem ich seit den 60ern aufgewachsen bin.

  126. @ int 22. September 2017 at 14:45

    Es ist scheissegal, ob er „Neger“ ist oder wo er herkommt.
    Es zählt, was er tut und was er sagt.
    Es zählt, wo er steht – und er steht auf unserer Seite.

  127. @Selberdenker:
    „Achille Demagbo hat zudem wirklich was in der Birne und spricht besser und gewählter unsere schöne Sprache, als so mancher weiße, urdeutsche Redner der AfD“

    ——

    Nix für ungut, aber das ist lupenreiner, linksgrüner Sprachduktus.
    Ist ja ok den Herrn Demagbo gut zu finden, muss das aber gleich wieder mit beleidigenden Herablassungen ggü. „Urdeutschen“ einhergehen?

  128. @ Kaleb 22. September 2017 at 14:32:

    Jeder der sich über Afrikaner, Araber und andere extrem kulturfremde Personen in der AfD freut kann eigentlich gleich zur CDU/CSU oder den Grünen rüber machen.

    Aber es ist doch gerade die Aufgabe der AfD – und ganz bestimmt nicht die der Grünen und auch NICHT MEHR die der CDU – den Teil des Volkes, der diesbezüglich immer noch etwas skeptisch und wählerisch ist, mitzuziehen. Sozusagen die NWO-Nachhilfeklasse (was nicht abfällig gemeint ist – sondern ganz im Gegenteil – weil ich die NWO ja nicht für etwas Gutes halte!).

    Wenn ich ein Gutmensch wäre, dann würden mir über diesen Auftritt sehr spitze und ironische Bemerkungen einfallen, obwohl ich nur rund 1 Minute davon gesehen habe. Aber ich bin ja zum Glück keiner.

  129. @Selberdenker 22. September 2017 at 15:02
    “ @ int 22. September 2017 at 14:45

    Es ist scheissegal, ob er „Neger“ ist oder wo er herkommt.“

    Ganz egal ist es nicht.
    Dem deutschen Entrückgrateten, Entmündigten, Mundtoten hat man die freie Meinungsäußerung „hinreichend“ „aberzogen“.

    „Es zählt, was er tut und was er sagt.
    Es zählt, wo er steht – und er steht auf unserer Seite.“

    Er steht auf der Seite dessen, was er für die Wahrheit hält.

  130. So,
    der Bauch kriegt jetzt ´n Kaffee,.
    nachdem mich deine „Heilige Wut“ getroffen hat.
    Jesses nee…
    „Völlig zu Recht“,
    meinte der Bürzel.
    Der Bauch auch.

  131. Ritterorden 22. September 2017 at 15:12

    @Selberdenker:
    „Achille Demagbo hat zudem wirklich was in der Birne und spricht besser und gewählter unsere schöne Sprache, als so mancher weiße, urdeutsche Redner der AfD“

    ——

    Nix für ungut, aber das ist lupenreiner, linksgrüner Sprachduktus.

    Es ist darüber hinaus nicht zutreffend.

    Herr Demagbo spricht mit einem extrem starken Akzent und hat erkennbar Schwierigkeiten, manche Wörter überhaupt auszusprechen, sodass fast der Eindruck entsteht, er kenne sie gar nicht. Dem gegenüber steht eine Rede, die – zumindest in den ersten paar Minuten, die ich mir angehört habe, bevor mich das zu sehr genervt hat – grammatikalisch absolut korrekt und stilistisch sauber ist. Das passt nicht zusammen. Die Rede ist zweifellos von einem Deutschen (im traditionellen Sinn des Wortes) verfasst.

  132. @ossi46 22. September 2017 at 14:00

    Dessau selbst ebenfalls in großen Teilen sogar verfallen. Geschleift sind Waggon-, Maschinen-, Gasgeräte-Industrie weg, Brauerei ebenfalls, RAW auch, u. a. Ruinen zieren die Stadt.

    In Dessau war meines Wissens auch eine Magnetbandfabrik – ich bin „Rundfunker“, nach der Wende hatten wir „Dessauer-Tonbänder“ im Studio. Wurde aber von der BASF eingeheimst. Es stimmt, viel Industrie ging im Ostteil leider vor die Hunde, wurde für ’n Appel und ’n Ei verkloppt. Ist scheiße gelaufen, damals. Und heute läuft’s noch mehr scheiße für uns alle, dank unserer zerstörerischen Volksverräterbande in Berlin.

  133. Also immer wenn hier negative Kommentare über nicht gebürtige Deutsche bei der AFD auftauchen, frage ich mich, ob das Linke sind, die hier einen auf Neo-Nazi machen wollen, um so zu „beweisen“ wie rechtsradikal die AFD-Wählerschaft ist.
    Im realen Leben zumindest kenne ich keine AFD Sympathisanten die Schwarze noch generell als Neger bezeichnen oder generell Menschen dumm, debil nach Hautfarbe werten.

    Aber gut es ist ja bekannt wie unkritisch ARD, ZDF und viele Zeitungen über angebliche rechte Hetzte durch angebliche AFD-Sympathisanten im Internet berichten. Da kann man Gegner der AFD schon etwas verstehen, wenn sie online einen leicht und locker auf AFD-Nazi machen.

  134. @Frostbringer 22. September 2017 at 16:59

    Im realen Leben zumindest kenne ich keine AFD Sympathisanten die Schwarze noch generell als Neger bezeichnen oder generell Menschen dumm, debil nach Hautfarbe werten.

    Der Begiff „Neger“ war früher völlig normal im deutschen Sprachgebauch, ich bin damit groß geworden, wir sprachen es ganz offiziell überall, daher kann ich darin überhaupt nichts verwerfliches sehen, sorry. Unsere ach so politisch korrekten, linksgrünen Vollidioten haben das Wort irgendwann abgeschafft. Neger bedeutet nichts anderes als Schwarzer, die Farbe Negro = schwarz. „Nigger“ wäre eine Beleidigung.

  135. @Nuada 22. September 2017 at 16:20

    Demagbo erwähnte in seiner Rede, dass er Linguist ist. Unser tolles Wikipedia verrät uns dies:

    Demagbo wuchs mit einer Schwester und drei Brüdern im westafrikanischen Benin auf. Seine Eltern arbeiteten als Lehrer, erzogen ihre Kinder streng und schafften den Aufstieg aus einfachsten Verhältnissen. Nach eigenen Angaben interessierte er sich schon als Schüler für Geisteswissenschaften, vor allem für Philosophie und Soziologie, wobei ihm aufgefallen sei, „dass die deutschen Denker, die deutschen Philosophen besonders rational sind, besonders systematisch koordiniert in der Art, ihre Ideen darzustellen.“ Dabei habe er sich in das deutsche Denken verliebt, besonders in Immanuel Kant und Friedrich Nietzsche.

    2003 kam er nach Deutschland, um Sprachwissenschaften zu studieren. Er habe sich als Deutscher gefühlt, das Land sei seine zweite Heimat geworden. Mit Rassismus habe er nie Probleme gehabt: „Die Deutschen sind nicht ausländerfeindlich. Sie schätzen jeden, der hierherkommt und die deutsche Kultur beachtet, sich an die gesellschaftlichen Normen hält.“ Doch habe er gemerkt, dass die Menschen falsch informiert würden, etwa dass „alles, was rechts von der SPD ist […] gegen Ausländer“ sei, was nicht zutreffe. Die politische Wirklichkeit werde nach links geschoben, so entstehe ein Vakuum, weil sich ein großer Teil der Bevölkerung nicht mehr vertreten fühle. Errungenschaften würden „auf dem politischen Altar zugunsten linker politischer Experimente geopfert“. (…)

    Der Mann ist gebildet und ein großer Gewinn für die AfD – und für Deutschland. Er ist Sprachwissenschaftler und ist daher selbstverständlich in der Lage, seine Reden selbst zu schreiben.
    Sonst sind Deine Kommentare ja nicht so übel – aber dieser war wohl nix, Nuada.

    Grüße

  136. Wie es wohl beim kommenden irregulären, ethnisch-religiösen Volkskrieg mit den Überläufern aussehen wird?

    Grundsätzlich werden natürlich die Antifanten an der Seite der fremdländischen Eindringlinge gegen die deutsche Urbevölkerung kämpfen, während die weltlichen Muselmanen versucht sein könnten zu uns überzulaufen. Daß die Antifanten selbst ihre eigenen Mütter festhalten würden, damit die Fremdlinge drüber rutschen können, steht außer Frage, ergötzen diese sich doch selbst an den Gräueltaten der Landfeinde gegen unsere Zivilbevölkerung im Sechsjährigen Krieg. Und im Spanien zu Zeiten der Reconquista ergab sich manche mohammedanische Stadt lieber den christlichen Königreichen als den fanatischen Glaubensbrüdern aus Nordafrika in die Hände zu fallen. Das Problem hierbei werden freilich wir selbst sein, denn der kommende Volkskrieg wird ganz entschieden ein ethnisch-religiöser sein. Sprich, die Kreuzzugsidee wird sich wieder großer Beliebtheit erfreuen und auch die Vaterlandsliebe wieder strenge und unerbittliche Formen annehmen, weshalb die Aufnahme der Überläufer abgelehnt werden könnte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  137. Suedbadener 22. September 2017 at 16:46

    In Dessau war meines Wissens auch eine Magnetbandfabrik –
    ——————————-
    Du hast recht.
    Und dort hat die DDR politische Gefangene arbeiten lassen. Hauptsächlich Frauen.

    Dessau – Nur eine Mauer und ein paar Lichtmasten stehen heute noch auf dem Gelände des ehemaligen Frauengefängnisses – von damaligen Insassinnen auch Haftarbeitslager genannt – zwischen Dessau-Süd und Kochstedt. Für Manfred Buchta steht fest: Diese erinnern an eine Zeit, in der etwa 300 Frauen, abgeschottet von der Öffentlichkeit, während ihres Strafvollzugs zur Haftarbeit gezwungen wurden.
    http://www.mz-web.de/25167502

    Da auch eine Geschichte aus kommunistischen Zeiten – Zwangsarbeit für Westkaufhäuser und -versandhäuser.
    Der Komplex war 1974 neben der Magnetbandfabrik Dessau gebaut worden. So sollten zunächst zwei übrig gebliebene Bauarbeiterunterkünfte neben der Fabrik wieder genutzt werden. Mit den Jahren kamen immer mehr Baracken dazu.

    „Diese haben die Insassinnen des Lagers mit bloßen Händen gebaut“, hat Buchta heraus gefunden. Innen war die Anlage mit einem zwei Meter hohen Zaun, einer Sperrzone und Hunden abgesichert. Von außen kamen noch einmal ein zwei Meter hoher Maschendrahtzaun, eine Sperrzone und eine Mauer mit Mauerkronensicherung hinzu.
    http://www.mz-web.de/25167502

  138. Ich wähle afd , weil die die einzigen sind, die verstehen, dass wir nicht das Sozialamt der Welt sein können, und weil sie den Islam verstanden haben , und folglich dagegen sind. Das scheinen mir die wichtigsten Probleme zu sei, derzeit.

  139. Bei einigen Kommentaren wird mir echt schlecht.
    Was ist aus PI geworden? Damals wurde Diskriminierung nicht geduldet!
    Heute wird hier offen Hass abgelassen.
    PI hat sich echt verändert.
    Und wer Deutschland den Deutschen will, die will die AfD auch nicht.

  140. mir sind 50 Achille Demagbo lieber als 1 CR oder KGE, deren Eltern und Großeltern Deutsche waren…..
    Es geht nicht um die Hautfarbe, nicht um die Herkunft – es geht um Deutschland, um Europa, um UNSER Land. Wer hier ist, ein „Deutscher“ sein will, sich anpaßt, für mich ist das völlig OK und ich brauche keine blonden, blauäugigen….
    Siehe USA – dort sind Europäer, Asiaten, Afrikaner in der Armee und kämpfen für IHR Land.

    Was mit Achille jetzt blöd ist – wie erklärt denn Schulz das mit der Nazi-Partei, dass dort offenbar Menschen mit Mig-Hintergrund aktiv dabei sind und nicht sofort an die Wand gestellt werden ?
    Ach ja – das ist bestimmt nur eine „Maske“ die sich die AfD aufgesetzt hat ???

  141. @Tormentor: Die USA sind nun wirklich kein Vorbild. Schau dir die dortigen Kriminalitätsraten der schwarzen Bevölkerung an..
    Sowas brauchen wir hier wirklich nicht

Comments are closed.