1

Video: Gauland-Rede in Nürnberg

Von SPIDERPIG, PI-NÜRNBERG | Am Samstag fand der mit großer Spannung erwartete Auftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland, zusammen mit AfD-Chef Jörg Meuthen und Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus, in Nürnberg statt. Die örtliche AfD hatte im Vorfeld per Beamer an drei wichtigen Gebäuden der Stadt – der Meistersingerhalle, dem Rathaus und dem Eingang zur „Straße der Menschenrechte“ – das Konterfei von Gauland mit dem Spruch „Meinungsfreiheit für Nürnberg“ gebeamt. Es gab auch Demonstranten, die dem Nürnberger OB Maly die rote Karte zeigten. Laut rot-verstrahlter Online-Seite nordbayern.de verlief die Gegendemo völlig störungsfrei. Der „störungsfreie Verlauf“ kam zustande, weil Teilnehmer der AfD-Veranstaltung wieder einmal nicht direkt den Eingang ansteuern konnten, sondern einen Umweg nehmen mussten, da laut einem Polizisten im Polizeifahrzeug dort „Gegendemonstranten sind und es zu Rempeleien kommen könnte“. Auf die Frage „Und warum sitzen Sie dann hier im Auto?“ wurde der Gesetzesvertreter pampig und meinte, er könne auch anders.