Merkel, Schulz und Seehofer melden den erfolgreichen Abschluss der GroKo-Sondigerungen. Dabei waren sich die Sozialdemokraten doch einig, dass es keine Neu-Auflage der GroKo mehr geben sollte. Aber „Nein heißt Nein“ ist in der Praxis eben nur schwer umsetzbar. Wem eine neue GroKo zu bunt wird, für den haben Alex und Philip von Laut Gedacht einige sonnige Reiseziele im Angebot.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. SHITHOLE COUTRIES sind OUT!
    FLÜCHTLINGSELEND OUT!

    Jetzt wird für die Mischehe auf romantische Weise Propaganda gemacht: MAURITIUS!

    ARD INSELÄRZTIN MAURITIUS – Die Leier hört nicht auf!

    Da denkt man, einmal bringt ARD einen anständigen Film!

    Eine Burnout Ärztin flüchtet nach Mauritius arbeitet dort.

    Das Drama folgt aus dem Fuß. Ein Hotelangestellter, Schwarzer, trinkt absichtlich Ofenreiniger, will sich damit umbringen, um die Versicherung zu betrügen! Warum? Seine Lebensversicherung soll 40.000 EUR nach seinem Ableben bezahlen, die sein Sohn für eine Dialyse braucht!.

    Ärztin will ihn retten, aber Patient sträubt sich gegen die Rettung. Ärztin verspricht nun dem Versicherungsbetrüger 40 000 EUR aufzutreiben für seinen Sohn.
    In Deutschland würden die Ärzte sagen: HE, wenn Sie jetzt sterben, dann wird die Versicherung keinen Cent bezahlen, bei Versicherungsbetrug bezahlt keine Versicherung !

    Aber bei ARD nicht. Denn die deutsche Ärztin kümmert sich um die ganze schwarze Welt!
    DIE LEIER VOM ARMEN SCHWARZEN KIND HÖRT EINFACH NICHT AUF!

    (Natürlich hat auch der weiße Hotelmanager eine schwarze Frau (tot) und schwarzen Sohn, der mit der Ärztin flirtet! Ärztin flirtet auch mit hoffnungslosem Arztkollegen (alleinerziehender Vater mit kranker Tochter, dessen Frau Ärztin bei Ärzten ohne Grenzen starb bei einem Einsatz auf HAITI, -eines der nominierten Countries-natürlich beim Erdbeben).

    Die weiße Burnout Ärztin entscheidet sich natürlich für den exotischen schwarzen Sohn des weißen Hotelmangers. Noch Fragen?

    Mehr kann ich nicht verraten, denn jetzt muss ich abschalten!

  2. Wer wirft denn den ganzen Plastikmüll ins Meer? Wir Deutschen sind es jedenfalls nicht!

    Eventuell sollte man doch besser einfach den Verursachern des Plastikmülls in den Meeren einfach die Plastiktüten verbieten! So wie man Autofahren auch kleinen Kindern verbietet….

  3. 2020 19. Januar 2018 at 21:40

    „Nein heißt Nein“
    genauso wie minus mal minus plus ergibt heißt das eben ja…

    So wie: Dreimal null es null…
    https://www.youtube.com/watch?v=FccpfM-P4vY

    (Schaut mal ganz genau ins Video und was stellt ihr fest? Die bunten Kölner feiern da nur unter sich, 2013 wie 2018 und 2059. Das würde sonst auch nicht funktionieren…/ Sprich moslemfreie Zone bei den Gutmenschen!)

  4. Das ist hier nicht mehr Deutschland, ja nicht mal DDR2 sondern ein primitiver Abklatsch von Stalins Sowjetunion.

  5. @Dichter

    Das Gesetz ist nur für Einheimische. Alle anderen kümmern sich nicht um Gesetze usw.

  6. Dichter 19. Januar 2018 at 21:49

    Gab es da nicht einmal ein Gesetz, dass Nein auch Nein bedeuten soll?

    Das nein einer Frau ist doch fast immer ein Ja. Und das hat eben die Merkel den Bettvorlegern beigebracht, wie man sieht und das mit Erfolg.

  7. jeanette 19. Januar 2018 at 21:34
    Mehr kann ich nicht verraten, denn jetzt muss ich abschalten!

    Wo bitte bleibt da im Plot der Aspekt, dass Farbige sich für fremde Weisse aufopfern? Ist ja völlig an der Realitet vorbei.

  8. Wenn man mal z. B. durch Rosenheim geht, erkennt man, dass es nicht mehr lange dauert, bis wir auch ein „shithole country“ werden.

  9. WahrerSozialDemokrat 19. Januar 2018 at 21:42
    Wer wirft denn den ganzen Plastikmüll ins Meer? Wir Deutschen sind es jedenfalls nicht!

    Eventuell sollte man doch besser einfach den Verursachern des Plastikmülls in den Meeren einfach die Plastiktüten verbieten! So wie man Autofahren auch kleinen Kindern verbietet….

    Habe mal Muslimnachwuchs davon abhalten wollen, eine Plastiktüte in einen Fluss zu werfen. Hat mich angestarrt, als solle ich sofort gesteinigt werden. Die schwangere Mutter, geschätzt 17 und angezogen mit einem 3-Personenzelt ohne Gestänge, rief ihm daraufhin irgendwas auf Afrikanisch zu. Da warf er halt die Platiktüte einfach nur auf die den Boden neben dem Brückengeländer.
    Grüne stehen auf das Pack.

  10. Betrug mit den Plastiktüten

    Die Plastiktüten werden nun immer noch ins Meer geschmissen.

    Alles was sich geändert hat, die Kunden müssen nun die Kosten tragen!

  11. ergänzend zu: WahrerSozialDemokrat 19. Januar 2018 at 21:46

    Warum hat gerade bei der deutschen Jugend (aber nicht nur bei denen) der Neue Deutsche Schlager zunehmend Erfolg? Weil man dort ungestört, von Mohammedanern befreit, singen und tanzen kann! Ganz unbeschwert und frei und man sich unter sich auch noch sicher fühlt…

    Mohammedaner tanzen andere Tänze und singen andere Lieder!

  12. Die „Shithole Countries“ werden Shithole Countries bleiben, auch wenn der männliche Abschaum aus diesen Ländern jetzt massenhaft zu uns geleitet wird. Es geht immer weiter:

    Zeugensuche nach gefährlicher Körperverletzung

    Köln (ots) – Am Donnerstagabend (18. Januar) haben mehrere unbekannte Männer in Köln-Niehl einen 41-Jährigen angegriffen. Der Mann stürzte auf der Flucht vor seinen Angreifern und erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

    Gegen 20.25 Uhr hielt sich der 41-Jährige an der Stadtbahnhaltestelle „Kinderkrankenhaus“ auf der Amsterdamer Straße auf. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen griff eine Gruppe mehrerer Männer den Wartenden an. Die Tatverdächtigen schlugen und traten auf den 41-Jährigen ein und ließen erst von ihm ab, als sie ihn in das Gleisbett geschubst hatten. Durch den Sturz zog sich der 41-Jährige schwere Verletzungen zu.

    Der Schwerverletzte gab an, dass die Angehörigen der sechsköpfigen Gruppe eine dunkle Hautfarbe haben.

    To be continued…

  13. Mülltrennung in Entwicklungsländern:
    Brennt oder schwimmt!

    Der Müll wird vor dem Dorf/Ort/Stadt am Fluss den Abhang hinuntergekippt.
    Ab und an wird die Müllhalde mal angezündet, bei Hochwasser ist dann Müllabfuhr.

  14. Sucht mal im Internet nach Cottbus. Angeblich wurde dort ein Ansiedlungsstopp verfügt. Es gab ein paar kleine Einzelfälle und jetzt sind die da so aufgescheucht, daß sie erstmal einen Ansiedlungsstopp machen. Ich bin jetzt wirklich überrascht, wie wenig Widerstand ausreicht, um was zu bewirken! Wenn das alles so stimmt, ist es ein Fanal.

  15. sophie 81 19. Januar 2018 at 22:17

    Ich habe mich mal bei einer Reiseerzählung über Marokko gefragt, wie man in so ein Land fahren kann. („Alles voll mit Müll und überall fliegen Plastiktüten herum.“)

    Zu unintelligent, um Müll zu beseitigen, aber Europa kulturell bereichern 🙂

  16. sophie 81 19. Januar 2018 at 22:19

    90% des Plastikmülls kommen aus sechs Flüssen in Afrika und Asien.
    ———————————-

    Und deshalb dürfen die Europäer keine Plastiktüten mehr haben.

    Na ja, 87%…. und tschüss.

  17. # Jens Eits 19. Januar 2018 at 22:19

    Ein westliches Land was zur Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit die Armee einsetzen muss, befindet sich schon im Bürgerkrieg, bzw. verschönt: In noch begrenzt multi-territorialen Identitätsproblematiken der religiösen Staatlichkeit!

    Frankreich, Belgien und England haben in Teilen ihrer Republik schon kapituliert.

    In Deutschland rollt für die Mohammedaner noch der „Rubel“ und solange das „Schutzgeld“ vom Staat bezahlt wird, halten sich die Mohammedaner noch zurück…

  18. sophie 81 19. Januar 2018 at 22:19
    90% des Plastikmülls kommen aus sechs Flüssen in Afrika und Asien.

    Das stimmt. Ich habe mal einen TV-Bericht über Indonesien gesehen. Fehlendes Umweltbewusstsein und das Essverhalten (jederzeit und überall etwas in sich rein stopfen und die Verpackung einfach irgendwohin pfeffern) sind schuld. Die Wassermessungen haben schlimmste Ergebnisse gebracht (nicht nur wegen dem Plastikmüll…). Mehr schreibe ich nicht, das wird sonst unappetitlich.

  19. Jens Eits 19. Januar 2018 at 22:19

    Auch das einst friedliche Schweden wollte unbedingt zum multikulturellen Shithole-Country werden…

    Schwedens Premier will Armee gegen Verbrecherbanden einsetzen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article172645933/Organisierte-Kriminalitaet-Schwedens-Premier-will-Armee-gegen-Verbrecherbanden-einsetzen.html
    ——————–
    Wenn ein Staat die Armee im Inland einsetzt, dann wird sie der Lage sonst nicht mehr Herr. Dort müssen sich die Zustände schon so dramatisch verschlechtert haben, das shithole nicht mehr verbergen lässt.
    ———————————-
    Noch vor kurzer Zeit:

    Schwedens Vize-Regierungschefin soll vor der Presse eine Verschärfung des Asylrechts erklären. Nach einer halben Stunde kann sie nicht mehr.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/profil-sa-romson-1.2753661

    Nach einer knappen halben Stunde kann Åsa Romson nicht mehr. Die Grünen-Politikerin und schwedische Vize-Regierungschefin steht vor der Presse und erklärt, warum Schweden nicht mehr so viele Menschen aufnehmen wird wie bisher. Sie spricht von der „furchtbaren Situation“ der Flüchtlinge und dass man sich nun gezwungen sehe, das schwedische Asylrecht auf „Mindestniveau“ zu senken, spricht von einer „Schockwelle“, die dies in Schweden und Europa auslösen werde. Innerhalb der Partei habe sie „schwierige Debatten“ geführt, auch über das Realitätsbild der Grünen. Romsons Stimme zittert: „Das ist der beste Weg, den Kommunalräten meiner Partei zu helfen, etwas zu tun.“ Da kommen ihr die Tränen, sie greift zum Wasserglas. Es sei schwierig für beide Parteien, springt Premierminister Stefan Löfven von den Sozialdemokraten ihr bei.
    ….
    Früher verglich sie die Flüchtlingstragödie mit Auschwitz

    Die 43-jährige Juristin ist bei dem Thema schon früher emotional geworden: In einer TV-Debatte ging es bereits im Frühjahr darum, das Bleiberecht für Flüchtlinge zu begrenzen. Damals war das ein Vorschlag der Opposition, den die Regierung von sich wies. Romson fand die Diskussion so schlimm, dass sie die Flüchtlingstragödie auf dem Mittelmeer mit Auschwitz verglich…
    —————–
    Ja und nun? Nun sieht man, dass es in den Abgrund führt, wenn erstens Grüne was zu sagen haben/hatten. Zweitens hätten sie es noch schlimmer kommen lassen. Drittens baden alle anderen ohne Panzerlimo und Personenschutz diese linksgrünen Experimente aus. Letztlich muss die Armee ran, weil die Polizei es nicht mehr schafft. sie hat ja schon selbst Notrufe abgesetzt. Wann kommt das in Deutschland???

  20. Ohne Mohammedaner sofort:

    – 95% weniger Hunger auf der Welt
    – 90% weniger Kriege auf der Welt
    – 85% weniger Armut auf der Welt
    – 80% weniger Vergewaltigungen auf der Welt
    – 75% weniger Rassismus und Sexismus auf der Welt
    – 70% weniger Umweltverschmutzung auf der Welt
    ….

    und
    – 1000% mehr Lebensqualität für alle Menschen auf der Welt

    Ok, Nordkorea ist sogar noch schlimmer als Islam… aber Nordkorea ist nur Nordkorea und der Islam ist schon bei uns mit seinen treuen Mohammedanern die bereit zum Krieg sind!

  21. jeanette 19. Januar 2018 at 22:06
    Betrug mit den Plastiktüten
    Die Plastiktüten werden nun immer noch ins Meer geschmissen.
    ———————
    Aber nicht an der deutschen Nord- und Ostsee. Das habe ich von Touristen noch nie gesehen. Ich glaube daß würde den Müllsündern in Anbetracht anderer Touristen auch nicht gut bekommen.
    Was allerdings die meist von Ausländern bereederten Schiffe draußen machen weiß ich nicht. Das weiß keiner.
    Spanien und Thailand (Golf, Andaman Sea) allerdings gehen in Plastikmüll unter. Nicht mein Problem.
    Die polnische Ostseestrände sind auch vermüllt (Bierdosen). Nie wieder! Polen füttern auch bewusst Wildschweine an um die Afrikanische Schweinepest zu uns hinüberzubringen.
    Eine etwas ältere Reportage aber hochaktuell:
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_reportage/Jaeger-ohne-Chance-Die-cleveren-Wildschweine-von-Usedom,sendung707904.html

  22. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 19. Januar 2018 at 22:26

    Es ist absolut frappierend, wie wenig Widerstand schon ausreicht, um die Umvolker aus dem Tritt zu bringen. Das macht Hoffnung.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172640202/Nach-Messerangriffen-Cottbus-wird-keine-weiteren-Fluechtlinge-aufnehmen.html

    Cottbus, ein Fanal.
    —————————-
    Der Ausländeranteil stieg von 2,2 auf 8,5 Prozent in zwei Jahren.

    „In Cottbus leben inzwischen 8000 Ausländer, darunter 3400 Flüchtlinge, die übergroße Mehrheit sind Syrer“, hatte Stadtsprecher Jan Gloßmann WELT gesagt…
    —————–
    ….und lasst mich raten es sind alles Moslems, die das Territorium „okkupieren“ und sich wie die Besitzer aufführen, ihr eigenes Recht einführen und ausleben, und ganz sicher sind dort mindestens 90% junge muslimische Männer im Alter zwischen 16 und 35 Jahren.
    …und die wundern sich, dass die Stimmung oder die Sicherheitslage kippt?

  23. OT:
    Neger-Alarm.

    „Mensch mit schwarzer Hautfarbe“ ?
    „Neger“ !

    „Aufregung wegen „Neger“ im Kreuzworträtsel
    Rassistischer Fauxpas am Klinikum Chemnitz: Das Krankenhaus ruft die jüngste Ausgabe seiner Unternehmenszeitschrift „Klinoskop“ zurück. Im Kreuzworträtsel war nach dem Schimpfwort „Neger“ gefragt worden.

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/rassismus/aufregung-wegen-wort-neger-im-klinik-kreuzwortraetsel-54530608.bild.html

    Neger, Neger, Schornsteinfeger 🙂

  24. OT
    Zur Lage der SPD.
    Die Delegierten des Parteitages werden Sonntag zu ca 60:40% für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen stimmen.
    Geht ja schließlich um Posten, Macht und Futtertrog.
    Bei den Koalitionsverhandlungen will die SPD noch ein bisschen mehr heraus holen als bei der Sondierung.
    Sie verweist dabei darauf, dass die Mitglieder noch zustimmen müssen.
    Das ist der CDU, ganz besonders jedoch der CSU völlig egal.
    Neuwahlen kann sich die SPD nämlich überhaupt nicht leisten.
    Weder jetzt, noch später.
    Die CDU/CSU wird die Daumenschrauben anlegen, bis Martin und Andrea schreien.
    Schließlich ist ja bald Bayern-Wahl.
    Nachdem Die SPD-Oberen jetzt so für die GroKo geworben haben, können sie nicht mehr nein sagen, bzw. ihren Mitgliedern die Ablehnung empfehlen.
    Die SPD ist gefangen, ist im Sack.
    Und die Hälfte der Mitglieder und Wähler wird so oder so enttäuscht sein.
    Die Werte der Partei gehen in den Keller, das Hauen und Stechen wird losgehen.
    Besonders lustig wird die Verteilung der Ministerien in der GroKo.
    Die SPD ist zerstört, zerrieben, zerschlagen für die nächsten 10 Jahre.
    Sie wird sich bei den nächsten Umfragen/Wahlen auf dem Niveau von FDP und Grünen und Linke wiederfinden.

  25. Babieca 19. Januar 2018 at 22:52

    WahrerSozialDemokrat 19. Januar 2018 at 21:42

    Wer wirft denn den ganzen Plastikmüll ins Meer? Wir Deutschen sind es jedenfalls nicht!

    Afrika und Asien. Bei PI schon Thema: Vor allem in die zehn großen Flüsse der dortigen, ähem, „robusten“ Länder: Amur, Gelber Fluß, Hai He, Jangtse, Perlenfluß, Indus, Ganges, Mekong, Nil, Niger.

    http://www.pi-news.net/2017/10/90-prozent-des-plastikmuells-im-meer-aus-zehn-fluessen-in-asien-und-afrika/
    ————————-
    Na, weil diese Flüsse dort mit Plastikmüll so verdreckt sind müssen wir in Deutschland die Plastiktüten verbieten!!! Und um die ganze Erde wegen dem Klimawandel zu retten werden die Altparteien das CO2-Ziel 0Tonnen CO2 bis 2030 ausrufen, die Wirtschaft stilllegen, die Deindustrialisierung schreitet ja jetzt schon voran. Jobs werden nur noch angeboten, wenn sie Klimaneutral oder kältefördernd sind, damit die anderen Länder unseren CO2-Teil übernehmen können. Man könnte irre werden!!!

  26. sophie 81 19. Januar 2018 at 22:57

    OT
    Zur Lage der SPD.
    Die Delegierten des Parteitages werden Sonntag zu ca 60:40% für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen stimmen.
    ———-
    Wenn die das machen, dann beschließen sie kollektiv den Untergang der S*PD in spätestens 4Jahren. Es gibt ja gewisse Parallelen zu deren Wirken in Deutschland, sie stimmen ja auch kollektiv immer zu Ungunsten Deutschlands, der deutschen Bevölkerung und der Steuerzahler/Arbeitnehmer ab. Somit stimmen sie auch immer für den Untergang Deutschlands ab.

  27. Zur Kanzlerin Angela Merkel paßt der Shitholestaat Shitholestaat Doitscheland bestens!
    Rotgrüne sozialisten Kacke, wo man nur hinschaut!
    *kotz*

  28. Demonizer 19. Januar 2018 at 23:00
    … Und um die ganze Erde wegen dem Klimawandel zu retten werden die Altparteien das CO2-Ziel 0Tonnen CO2 bis 2030 ausrufen, die Wirtschaft stilllegen, die Deindustrialisierung schreitet ja jetzt schon voran. Jobs werden nur noch angeboten, wenn sie Klimaneutral oder kältefördernd sind, damit die anderen Länder unseren CO2-Teil übernehmen können. Man könnte irre werden!!!
    ————————————–
    Das stimmt doch bzw. noch nicht.
    VW in den USA „brummt“ wieder (Detroit-Messe) und die Klimaziele wurden in „Trump’scher Art“ bei den Sondierungen gerissen. Richtig so! Noch wehrt sich die Deutsche Industrie!
    Sollen die Shithole-Countries doch endlich weniger Kinder machen! Bei Berichten über Afrika sehe ich immer nur Kinder. Kinder bzw. die Überbevölkerung sind das größte Klimaproblem.
    Die Neger müssen sich endlich mal zusammenreissen. Die Chinesen konnten bzw. können das auch und das hat denen wirklich weh getan, wie ich aus persönlichen Kontakten weiß.
    Kein Kindergeld für Ausländer-Kinder, die im Ausland leben! Kein Kindergeld für „Flüchtlinge“!
    Wenn ich wirklich ein echter Flüchtling bin verschlimmbessere ich meine Situation wenn ich Blagen in die Welt setze.

  29. @ Babieca 19. Januar 2018 at 22:52
    WahrerSozialDemokrat 19. Januar 2018 at 21:42
    Wer wirft denn den ganzen Plastikmüll ins Meer? Wir Deutschen sind es jedenfalls nicht!
    * * * * *

    Gestern kam um ca. 01.00 Uhr eine Doku auf N24/Ntv? über Recycling in Bayern.

    Nürnberg/Franken hat gelbe Säcke für das Kunststoffproblem u. sammelt darin Plastik.

    Die Grüne-Bunte-Balla-Balla-Stadt München hat dies nicht.
    Hier wird Plastik zusammen mit Hausmüll verbrannt.

    Ihr Grünen seid so fertig…

  30. Demonizer 19. Januar 2018 at 23:05
    sophie 81 19. Januar 2018 at 22:57

    SCHNULZ und MAD MAMA haben sehr schwierige Konstellationen (Astrologisch) am 21. Jan.
    Rebellion ist das Stichwort. (Uranus)

  31. Demonizer 19. Januar 2018 at 22:43

    Schweden ist absolut überfordert,Pleite und am Ende aller Möglichkeiten.
    Der Zustrom wird nie abreissen,die Parallelgesellschaften,die Mafiösen Strukturen,bis hin zur verdeckten
    Staatsübernahme sind kaum abwendbar.
    Es bleiben nur abgegraste und vernichtete Sozialsysteme über,das Bruttosozialprodukt wird keinerlei Erwähnung mehr Wert sein.
    Jeder auch nur halbwegs logische Mensch,der ein wenig die Grundrechenarten beherrscht,kann sich alles selber errechnen,anhand der Anforderungen an die speziellen Berufe ist zu erkennen,daß diese Goldstücke keinerlei Ambitionen und Bereitschaft mit bringen.
    Wie Hirn verblendet sind diese Politverbrecher eigentlich,daß sie ihre Völker sehenden Auges ins Verderben führen um sich an ihren links versifften Phantastereien, bis hin zur Ekstase befriedigen zu können.
    Es ist an der Zeit dagegen aufzustehen,Schweden droht jedem,der sich ähnlich verhält,wie gerade diese Staatsverbrecher,es kann und wird nicht funktionieren…

  32. jeanette 19. Januar 2018 at 22:06

    „Betrug mit den Plastiktüten

    Die Plastiktüten werden nun immer noch ins Meer geschmissen.

    Alles was sich geändert hat, die Kunden müssen nun die Kosten tragen!“
    Die Dinnger nach China zu schaffen kostet ja auch!
    schauen wir mal China hat ja den Müllimport aus Europa jetzt verboten.

  33. Das bedeutet der Fremdenhass wirtschaftlich für Sachsen

    Dresden – Die Bundesregierung sieht in der Fremdenfeindlichkeit eine Bedrohung für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung der neuen Länder. Vor allem Sachsen gilt als rechts und ausländerfeindlich.

    Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es gemessen an der Bevölkerungszahl mehr fremdenfeindliche und rechtsextreme Gewalttaten als in Sachsen. Mit der Pegida-Bewegung ist vor allem die Landeshauptstadt Dresden zum Symbol einer neuen rechtspopulistischen und nationalistischen Bewegung geworden. Die Bemühungen aus Politik und Gesellschaft, sich dem entgegenzustellen, wirken mitunter hilflos. Bei der Vorstellung des Jahresberichts zum Stand der deutschen Einheit warnte die Ostbeauftragte der Bundesregierung, dass Fremdenfeindlichkeit den wirtschaftlichen Aufholprozess und den gesellschaftlichen Frieden gefährde. (Aktualisiert: 21.09.16 – 19:45)

    https://www.merkur.de/politik/fragen-antworten-auswirkungen-fremdenhasses-sachsen-zr-6773986.html
    ————————
    Ob die Investoren nicht eher wegen der unterirdischen Sicherheitslage lieber wegbleiben??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass zum Beispiel in Cottbus (ja, ich weiß, Land Brandenburg) noch Leute investieren, wenn die dortigen shitholeähnliche Zustände bekannt werden/sich herumsprechen! Die Bundesregierung lag schon damals (2016) völlig daneben, weil PEGIDA Recht und Ordnung und keine Glaubenskriege auf deutschem Boden verlangt hatte. Wie soll also der Aufholprozess bei der gegenwärtigen Lage aussehen???
    Nichts, was die Altparteien im Zusammenhang mit der illegalen Masseninvasion versprochen und als Argument angeboten hat ist eingetreten gar NICHTS!

  34. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/branchen/tourismus/artikel.110610.php

    Berlin-Tourismus in Zahlen

    Gäste und Übernachtungen Januar 2017

    Herkunft Gäste Veränderung zum Vorjahr Übernachtungen Veränderung zum Vorjahr
    Deutschland 521.222 +4,2% 1.086.895 +1,1%
    Ausland 284.625 +6,7% 800.523 +4,3%
    Europa 207.392 +8,9% 569.363 +6,1%
    Amerika 30.929 +7,5% 93.929 +10,2%
    Asien 26.615 +9,4% 78.990 -2,3%
    Insgesamt 805.847 +5,1%
    —————–
    Tja, wenn man die vielen „Touristen“ so alle zusammenzählt, dann sind es mehr geworden oder?

  35. In Deutschland lebende Chinesen sollen auf „ungewöhnliche Phänomene“ achten

    „Vermeiden Sie nach Möglichkeit, nachts allein auf die Straße zu gehen oder sich an abgelegene Plätze zu begeben“, heißt es in dem Text. „Bei der Rückkehr nach Hause versichern Sie sich, ob Ihnen jemand gefolgt ist. Nach dem Eintreten achten Sie darauf, Türen und Fenster geschlossen zu halten, öffnen Sie Fremden nicht leichtfertig die Tür.“

    https://www.focus.de/politik/videos/berlin-chinesische-botschaft-publiziert-sicherheitshinweise-fuer-ihre-buerger-in-deutschland_id_6620663.html
    ————————
    Sicher waren die -2,3% fehlenden Asiaten in Berlin aus China…

  36. jeanette 19. Januar 2018 at 21:34
    SHITHOLE COUTRIES sind OUT!
    FLÜCHTLINGSELEND OUT!

    Jetzt wird für die Mischehe auf romantische Weise Propaganda gemacht: MAURITIUS!(…)

    Genau. Perfekte Umvolkungspropaganda. Sonne, Palmen, Strand, Cocktails und edle Neger.
    Kinder, Tiere und Ärzte/Arztserien ziehen immer.

    KiKa für erwachsene Schlafschafe. Alles wird gut.

    Die Hauptfigur (Chirurgin hahaha): Typus BärchenwerferIn, Prototyp GutmenschIn.
    2. Hauptfigur: Der Weiße Mann, Hoteldirektor, Witwer von Negerin.
    3. Hauptfigur: Halbneger-Sohn des Hoteldirektors umgarnt als perfekter Barkeeper die Chirurgin.
    usw. usf. (weitere Inhaltsbeschreibung gibt’s oben bei Jeanette.)

    Den passenden Anti-Rassismus-Artikel gibt’s auch schon, Interview mit dem Barkeeper-Darsteller:
    Schauspieler Tyron Ricketts ist gebürtiger Österreicher, privat engagiert er sich für Gleichberechtigung und gegen Rassismus.
    mit Foto vom Österreicher:
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/tyron-ricketts-die-inselaerztin-schauspieler-spricht-ueber-alltagsrassismus_id_8324126.html

    http://www.daserste.de/unterhaltung/film/freitag-im-ersten/sendung/die-inselaerztin-neustart-auf-mauritius-100.html

  37. @Jeanette
    Guck Dir doch noch „Pretty Women“ an! Dann lernst Du auch noch, dass man bei der Prostitution bildhübsch bleibt und einen Mann wie Richard Gere kennen lernt und reich und glücklich wird!

  38. @ sophie 81 19. Januar 2018 at 22:17
    „Der Müll wird vor dem Dorf/Ort/Stadt am Fluss den Abhang hinuntergekippt.“

    Arbeitsstelle in Limassol/Republik Zypern bis Golfkrieg #1 am 15.1.1986:
    Zentrale Muelldeponie ist ein Tal im Hochland des zentralen Troodos-Gebirges.
    in das sog „landfill“ geht alles rein, von Hausmuell, Industrieabfall, kacke, alles eben.
    Auch die PS-Knisterplastiktueten in den westlich-englischen Nobel-Supermaerkten,
    in die JEDE WARE EINZELN GEPACKT UND VOM BOY ZUM AUTO GETRAGEN WIRD.
    („Dönertüten“, föllig ohne Stil – ich habe immer nen kleinen rucksach dabei)

    Krupp-Lonrho Anlagenbau wollte dort mit EU-Mitteln eine Muellbehandlung akquirieren,
    (Trennung zur Deponierung, Rohstoffgewinnung, thermo-Verwertung, kompostierung)
    Staat Zypern lehnt ab: „Keine Auslaender, wir schaffen das mit eigenen Kraeften“.

  39. Wenn das wahr ist, dann ist das die totale Demütigung des Martin Schulz. Mit 100 Prozent gestartet, soll er von seinem eigenen Landesverband jetzt genötigt werden, auf den so sehnlichst erhofften Ministerposten zu verzichten. Nur dann will man der GroKo zustimmen:

    Erpressung in der SPD?
    Landesgruppe stimmt für Koalitionsgespräche – wenn Schulz kein Minister wird

    https://www.focus.de/politik/deutschland/erpressung-in-der-spd-landesgruppe-stimmt-fuer-koalitionsgespraeche-wenn-schulz-kein-minister-wird_id_8334223.html

  40. @ Joerg33 19. Januar 2018 at 22:56
    Kein Aufschrei gab es hingegen fuer einen Rassistischer Fauxpas am Klinikum Mekka.
    Im Kreuzworträtsel war nach einem Wort fuer Juden gefragt worden.
    „OPFER“

  41. „Nein heißt nein“

    Nerv, nerv …

    Kann man die Sozen nicht endlich in irgendein Shithole
    versenken.

  42. In Drecksloch-Ländern stecken sich Regierungen und deren Amigos die Entwicklungshilfe-Gelder, die wir denen zahlen ein, damit es den Menschen um Gottes Willen nicht besser geht, denn sonst würden wir ja keine weitere Entwicklungshilfe mehr überweisen.

    Und wer das laut sagt, ist ein Nahtzieh…?

  43. Dabei waren sich die Sozialdemokraten doch einig, dass es keine Neu-Auflage der GroKo mehr geben sollte.

    Wahlversprecher…Entschuldigung, Wahlversprechen. 🙂

  44. Haben Shithole Countries nicht die eine ausschlaggebende Gemeinsamkeit, dass dort vorherrschend der Islam „praktiziert“ wird?
    Damit sollte die Ursache für deren Versagen eigentlich offengelegt sein.

  45. Nach Logik-Gesetzen der booleschen Algebra heißt „2 x NEIN = JA“!
    Also alles im Butter, oder?

  46. Je tiefer das Dreckloch ist, desto grösser ist die Zahl der ins Ausland entlaufenen Drecklochbewohner, die sich über die Bezeichnung „Dreckloch“ empören.

  47. Jedes Land, das mehrheitlich von Moslems bewohnt wird ist ein Drecksloch! – Denn diese „Religion“ ist abartig…jedweder humanistischen Kultur…einfach nur ekelhaft und dreckig!

Comments are closed.