Die Krätzmilbe, ein Gast aus dem Mittelalter, gräbt Gänge unter der Haut, wo sie ihre Eier ablegt, die Larven fressen sich wieder nach draußen.

Von SARAH GOLDMANN | Die Krätze nimmt zur Verwunderung von Experten in Norddeutschland plötzlich wieder zu, wie der NDR berichtet:

Die Krätze ist  eine ansteckende Hauterkrankung, die von speziellen Milben übertragen wird. In Mitteleuropa kommt die Erkrankung mittlerweile eher selten vor. In einigen Entwicklungsländern sind hingegen bis zu 30 Prozent der Bevölkerung mit Krätze infiziert. […]

In Norddeutschland erkranken zurzeit viele Menschen an Krätze (Skabies) – und die Zahlen steigen weiter. Warum die Lage in diesem Jahr so schlimm ist, können sich selbst Experten bisher nicht erklären. Betroffen sind vor allem Menschen, die auf wenig Raum eng zusammenleben – zum Beispiel in Seniorenunterkünften, Kindergärten und Flüchtlingsheimen.

Was mag denn da passiert sein? Versuchen wir den „Experten“ mit etwas Logik auf die Sprünge zu helfen. Gab es denn in Seniorenunterkünften in Deutschland in den letzten Jahren eine signifikante Häufung von Krätze? Konnte man in den Altersheimen Senioren dabei beobachten, wie sie sich dauernd an den Händen kratzen? Nein?

Wie sieht es mit Kindergärten aus? Dass dort leider Läuse häufig, jetzt häufiger auftreten, ist bekannt, Und Krätze? Wieder Fehlanzeige. Was nannte der NDR doch gleich an dritter Stelle, Flüchtlingsheime?

Kommen die „Flüchtlinge“ aus Mitteleuropa, wo die Krankheit weitestgehend ausgerottet war, wie der Sender richtig berichtet? Oder aus Entwicklungsländern, in denen sie bei bis zu 30 Prozent der Bevölkerung vorhanden ist, wie der Sender auch richtig berichtet? Jetzt muss man nur noch eins und eins zusammenzählen können, um zu einer Arbeitshypothese zu gelangen, die man ja gerne empirisch überprüfen kann.

Aber dazu wird es nicht kommen, weder zur Arbeitshypothese noch zur empirischen Überprüfung. Denn jede Erkenntnis, die dem Axiom vom edlen und klugen Flüchtling widerspricht, der uns mit seinem gesunden Genpool vor der Inzucht bewahrt (laut Rassepolitiker Wolfgang Schäuble), jede solche Erkenntnis ist auch bei Merkel-Experten ab sofort von vornherein tabu oder „Nazi“ und darf nicht gedacht werden.

Für die kastrierten Journalisten des NDR gilt Ähnliches. Und deswegen reiben sie sich wie die Blöden die Augen und können sich das einfach nicht erklären, das mit der Krätze.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Die Gehirnkrätze ist immer noch sehr weit verbreitet, mittlerweile aber leicht rückläufig.

  2. Das waren doch bestimmt RRRREEEECCCCCHHHHHTTTTTEEE gewesen , das wissen doch die Professoren der neuen Berufsgruppe gabnnnnnnnz sicher und Bestimmmt von der Berufsgruppe Klugscheißer. Von dieser sich auch mit Sicherheit viele davon in unserer Regierung befinden. Auch das ist sicher.

  3. Als ich die obige Überschrift …. “ Die Krätze ist zurück “ … las, dachte ich als erstes an eine hier nicht näher genannte namentlich sehr bekannte seit neuem mit knapper Mehrheit politisch wiederbestätigte weibliche Person, erst beim weiteren Lesen ergab sich dann für mich, dass es sich um die meldepflichtige mit den typischen Symptomen behaftete Krankheit handelt

  4. Die Gesundheitskosten der illegalen Einwanderer werden von den Steuerzahlern gestemmt.
    Auf Tichys-Einblick hat man die gesamt Kosten nachgerechnet und kommt auf 100 Mrd pro Jahr
    ( deutschen Staatshaushalt (Bund, Länder und Gemeinden) 2017: 675 Mrd) also 15% des Staatshaushaltes.

    Keine Haushalts-Wahrheit, keine Klarheit
    Milliarden an Migrationslasten aus der Portokasse?
    Von Wolfgang Müller-Michaelis. Im offiziellen Staatshaushalt steckt ein verborgener „Parallelhaushalt“ für Migranten, der 100 Milliarden betragen dürfte. An Transparenz hat die MiniGroKo kein Interesse, ihre loyale Opposition auch nicht.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/milliarden-an-migrationslasten-aus-der-portokasse/

    Die AfD stellt den Vorsitzenden im Haushaltsausschuss und muss die Kosten der illegalen Einwanderung an die Bürger kommunizieren.

    „Die Milliarden für die Integration wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemandem weggenommen“? Bundesminister Heiko Maas

  5. Ein Frohes Osterfest wünsche ich allen und im Besonderen der Merkel, ihrer Regierung und den einschlägigen Journalisten und Spezialisten die Krätze an den Hals.

  6. Interessant! Ich habe seit Wochen verdächtigen Ausschlag an Armen, Rücken und Händen. Habe es bisher auf meine Untersuchungshandschuhe, mein Deo bzw die trockene Heizungsluft geschoben…

  7. Krätze ist noch das kleinere Übel. Tuberkulose ist, was mir wirklich Angst macht.
    Auch auf vehementer Nachfrage haben sich alle von mir aufgesuchte Kinderärzte geweigert, meine Tochter auf TBC zu impfen. „Braucht man in D nicht“ haben sie alle gesagt. Meine Hinweise auf dokumentierte importierte Fälle wurden abgeblockt. Jetzt ist es zu spät, sie ist mittlerweile aus dem Alter raus, wo impfen noch was bringt.

  8. Die Exxperten die wundern sich sehr,
    mit dem Kopf und mit dem Hintern.

    Die sollten noch ein paar Semester
    studieren, vielleicht erkennen sie
    dann doch noch einige Zusammenhänge

  9. Die Sache mit der Krätze hat eine Geschichte. In der Anfangszeit der Flüchlingskatastrophe war es noch akzeptiert von Krätzeimport zu sprechen. Das ist es heute nicht mehr. Bericht aus Ende 2015.

    Zitat aus Focus: „Mediziner glauben, dass die aktuellen Krätzefälle vom Balkan und aus Kriegsgebieten eingeschleppt wurden.“

    https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haut/krankheiten/hunderte-infizierte-in-nrw-kraetze-zurueck-in-deutschland-mediziner-spricht-von-mittelgrosser-epidemie_id_6298109.html

  10. Allein Pflegeheime, Kindergärten und Flüchtlingsheime in eine Reihe zu stellen ist schon unverschämt genug. Warum nicht auch gleich Umkleidekabinen von Bundesligisten, Kirchen, Theater, Kino oder Supermarktkassen?

    Ich hasse den NDR!

    Danke für den sehr geistreichen und treffenden Gedanken! Sarah Goldmann

  11. Ich habe die „Visite“ Sendung auch gesehen und nur über die zur Schau gestellte Verwunderung nur laut gelacht. Im Beitrag zeigen sie dann ein Pärchen, das ich auf den ersten Blick als typische Antifanten einordnen würde, sowie einen ziemlich arabisch aussehenden Patienten beim Hautarzt.
    Da könnte der NDR dann doch nicht das Schiff der Wahrheit um die Klippen der Lüge herum manövrieren.
    Was mich dann bei allen ernst der Lage sehr belustigt hat.
    Gleich und gleich gesellt sich gern. Bzw. wer sich mit Hunden ins Bett legt, muss sich nicht wundern wenn er Flöhe (in dem Fall Krätze) bekommt! 😉

  12. Sollen doch bitte Journalien und andere Linksverblödete ihre Oberbekleidung als Zeichen der Solidarität und Gegenbeweis zu „böswilligen röchten Behauptungen“ für 24 Stunden tauschen.
    So zu sagen „Trikottausch gegen Nazis“
    Aber ich möchte raten , ein solcher Vorschlag wird abgelehnt mit der Begründung das sich die Flüchtlingsdarsteller keine Krankheiten von Mitteleuropäern holen !

  13. „EXPERTEN“ KÖNNEN SICH DAS „NICHT ERKLÄREN“
    *******************************
    Sind das Experten für die Bewertung fäkaler geistiger
    Einflüsse anstatt Invasoren auf tierischem Niveau tz
    erkennen? ==>armselig

  14. Diese „Experten“ gehen mir so was auf den Sack!
    Jeder aber auch jeder nennt sich Experte, z.b die Örtliche Vorsitzende des Flüchtlingsrat, die Bundesvorsitzende der CDU
    die Bild-Zeitung hat gleich mehrere !
    Experte für Krätze ist für mich jeder langjährige Obdachlose, die kennen das, oftmals ohne Direkt die Bevölkerung dafür verantwortlich zu machen, oder die Bundesvorsitzende der Flüchtlings Unterkunftsbetreiber die Sofort mehr Steuergeld Fordert
    und mehr Personal um Geschenkte Menschen den Umgang mit Hygiene zu unterrichten, das mündet in der Schaffung eines Bundesamtes…..voll mit Experten!

  15. Von Mauretanien bis zu den Philippinen scheuen unsere islamischen Mitmenschen weder Kosten noch Mühe und schrecken dabei Notfalls ebenfalls nicht vor Gewaltanwendung zurück, um die Friedfertigkeit und glorreiche Überlegenheit des Islams unter Beweis zu stellen. Dabei bemüht Merkeldeutschland sich nach Kräften dies nicht durch gehässige Berichterstattung – die zur Stigmatisierung der mit sich ringenden Gläubigen führen könnte – zu konterkarieren. Traumatisierte Heilige Krieger dieses epochalen Ringen werden hierzulande liebevoll Willkommen geheissen, können sich ausgiebig erholen und ihre Kampfeslust mit Übungen an der örtlichen Willkommenshelfern weiter aufstocken. Dieser Art der Humanität der Teutschen Nation ringt bei den umringenden Völkern tiefe Bewunderung ab. Im Bewusstsein dass sie dieser deutschen Leistung nie gleichkommen können, verzichten sie verschämt darauf dies auch nur zu Versuchen. Wäre ich Deutscher, meine Brust würde vor Stolz glühen.

  16. Ich habe immer und überall Desinfektionstücher dabei.
    Händewaschen nach dem Einkaufen ist Pflicht.
    Überall lungern diese ekligen Leute herum.
    Bäh!

  17. „In Norddeutschland erkranken zurzeit viele Menschen an Krätze (Skabies) – und die Zahlen steigen weiter. Warum die Lage in diesem Jahr so schlimm ist, können sich selbst Experten bisher nicht erklären.“

    Soso, Experten also…
    Vermutlich Experten wie dieser gewiefte Kriminalexperte mit drei effs in seinem Namen.

  18. … viele Menschen an Krätze … und die Zahlen steigen weiter…Seniorenunterkünften, Kindergärten und Flüchtlingsheimen. …u.s.w.

    im Übrigen möchte ich mal wissen, ob es in privat Kindergärten und bei der häuslichen Pflege von Leuten der besseren Lebensart auch so einen gleichwertig signifikanten Anstieg dieser Seuche gibt

  19. „Experten können sich das nicht erklären“ ?? Da wird nach Schuldigen gesucht !
    An 1.Stelle werden Senioren-Heime genannt.
    Die können sich gegen so eine unverschämte Behauptung nicht juristisch zur Wehr setzen.
    Habe bisher von keinem Seniorenheim gehört, das wegen Krä…. vorübergehend geschlossen wurde.
    Das wäre nämlich die logische Konsequenz bei angeblichen Hauptverursachern dieser Erkrankung.
    An 2. Stelle werden Kindergärten genannt, weil dort viele Nationalitäten zu finden sind.
    Letztgenannte Flüchtlingsheime werden nur notgedrungen mit erwähnt, sonst Diskriminierung !
    Diese Lügenpresse !!

  20. Stand die Krätzmilbe hier auch lange auf der Liste der bedrohten Tierarten, so ist sie jetzt, dank der Bemühungen professioneller Fauna-Bereicherer, bei uns wieder heimisch.
    So wünsche ich denn vor allem der Antifa, die bei der Bereitstellung von Biotopen überaus hilfreich war, das possierliche Tierchen an den Hals!

  21. Für die überfürsorgliche Flüchtlingsmutti werden sicher auch noch ein paar Sackratten dabei sein. Wir wollen es doch möglichst bunt haben in der Unterwäsche.

  22. Die Krätze ist auch bekannt als Biowaffe wurde schon im Mittelalter genutzt um die Feindliche Burgbesatzung zu Schwâchen und in Teilen Kampf unfähig zumachen.
    Im Jahre 2018 wird Krâtze wieder entdeckt um das Wirtsvolk zu schwâchen. Der Aufwand an Personal und Finanziellen Mitteln Reicht um den Wird in die Knie zu beugen. Somit ist die Krâtze gegen alle Feinde wirkungsvoll einzusetzen und Fällt auch nicht unter das Verbot der Biowaffe.
    Ironie

  23. ***Sulzbach wehrt sich*** siegt gegen Islamkriecher-Bürgermeister Michael Adam(CDU), der sogar Salafisten unterstützt

    Bürgermeister wollte einen Vortragsabend mit Balladen und Erfahrungsberichten über sexuelle Gewalt durch muslimische Männer verbieten lassen!

    Die Veranstaltung soll am 6. April im historischen Salzbrunnenhaus der Stadt Sulzbach stattfinden.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/sulzbach/buergerinitiative-siegt-gegen-stadt-sulzbach_aid-8434425

    Macht Werbung für diese Veranstaltung, denn in Sulzbach will man den Menschen eine Großmoschee für Salafisten aus ganz Deutschland mitten in das Herz ihrer Stadt pflanzen!

    Die Stadt ist schon jetzt bis zur Unkenntlichkeit überfremdet und verausländert und nun will ausgerechnet die CDU die Sprenggläubigen und den bärtigen Hass gezielt und überregional in die Stadt locken.

  24. Zwar schon etwas abgedroschen, aber, so aktuell wie immer seit 2015:

    Peter Scholl-Latour : „Wer halb KALKUTTA bei sich aufnimmt – rettet nicht KALKUTTA sondern wird selbst zu KALKUTTA.“

  25. katharer 30. März 2018 at 10:06

    Klar, die „Flüchtlinge“ studieren alle. Master in Sozialhilfebetrug und Fucken.

  26. Die Krätze gehört zu Deutschland.
    Alternativ:
    Nun gehört auch die Krätze zu Deutschland.
    oder:
    Die Krätze gehört nicht zu Deutschland.
    Wohl aber die hier lebenden Krätzmilben.

  27. Ach was, das mit der Krätze ist gar nicht so schlimm, dass gehört zum Programm zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt in Deutschland, die Krätzemilben waren schließlich vom Aussterben bedroht und standen schon auf der roten Liste, doch dann kamen Angela Merkels Gäste und brachten die niedlichen Tierchen zurück, bin mir sicher bald bekommen sie dafür noch einen Naturschutzpreis verliehen!

  28. Viel schlimmer als die neu eingeschleppte Krätze, Tuberkulose oder Kinderlähmung ist die Tatsache, dass die meisten schwarz-afrikanische Asylerschleicher überwiegend aus AIDS-Hochrisikogebiete kommen mit einer AIDS-Durchseuchung von über 90 Prozent.

    Aber das werden die rotgrünen und Neger begeisterten Dumm-Frauen und Teddybär-Werferinnen nach den ersten AIDS-Test selber am eigenen Leib bald feststellen müssen.

    🙂

  29. OT
    Nur so zur Info:
    Bei Cicero ist ein Artikel „Demokratie ist kein Kaffeekränzchen“, wo man sagen muss: Was für ein arrogantes linkes A… der Autor ist. Und ich vermute mal ganz schwer, er denkt von sich selbst, „wie nett er doch ist“.

  30. sophie 81 30. März 2018 at 10:15
    oder
    „mir doch egal, dass es zu Krätze Epidemien kommt, nun sind die Krätzmilben halt da“

  31. Ich als Ex-Perte würde sagen: Da hat der Putin seine Hand mit im Spiel. (Ironie)
    Bald wird auch die Pest wieder kommen und alles andere schöne aus dem Mittelalter und dem Vor-Mittelalter.

  32. KGE würde es ganz schön langweilig in Deutschland finden, wenn wir es nur mit AIDS, Syphilis und Hepatitis zu tun hätten.

  33. Keine Krätze vor 2015? Stimmt so leider nicht.
    Meine Nichte war in einem zu 90% bereicherten Kindergarten. Entweder musste sie wegen Kopfläusen oder der Krätze zu Hause bleiben.
    Dass es aber einen signifikanten Anstieg gegeben hat, ist sicher so.
    Auch alte Bekannte wie die Tuberkulose kommen wieder vermehrt auf uns zu.
    Keine Krankheit ist illegal. Und in die Pharmaindustie wertvoller als Gold

  34. Ich sprach vor einigen Tagen mit einer Mitarbeiterin in einer Klinik.
    Dort reisen ganze Clans an, wenn eine Frau untersucht werden soll.
    Das Ausziehen für die Untersuchung wird im Umkreis von Clanmitgliedern zum Riesenpalaver.
    Das Personal arbeitet in voller Schutzkleidung!

    Wenn die Tortur zu Ende ist wird ALLES gründlich gereinigt und desinfiziert!!

    Das in einem deutschen Krankenhaus – EINMALIG!

    Was das uns Beitragzahlern kostet, die wir bestimmte Untersuchungen noch selbst bezahlen sollen, z. B. Gyn-Ultraschall, Osteoporose, Prostata…….

    Was für Lumpen regieren uns…..?!

  35. Nicht nur die Krätze (Scabies) ist zurück … auch die Schwindsucht (Tuberkulose), die Masern und viele andere Krankheiten, die als in Deutschland und Mitteleuropa ausgestorben galten.

    Rasant auch der Anstieg an Geschlechtskrankheiten

    Die Behandlung der Krätze ist langwierig und unangenehm, die der TBC sogar richtig teuer. Monatliche Kosten von über 10.000 EUR allein an Medikamenten und das über mindestens 2 Jahre bei disziplinierten(!) Patienten …

    Wer heute in Berlin ohne Mundschutz im ÖNV unterwegs ist – ist selbst schuld, wenn er den Dreck bekommt

    wer sich den Trend ansehen will, mit welcher Rasanz sich derartige Krankheiten verbreiten, schaut mal auf die Seiten vom RKI (Robert-Koch-Institut)

    Na und dann kommt doch mit solchen Dingen, dass es gegen neue, mutierte Formen vom Tripper keine wirksamen Impfstoffe mehr gibt, so richtig Freude auf! Also Patrioten, Finger weg von Deutschinnen, die mit Rapefugees in Kontakt kamen!

    Auch dafür danken wir das merkel!

  36. Warum die Lage in diesem Jahr so schlimm ist, können sich selbst Experten bisher nicht erklären.

    Also etwa 100.000 Leser dieses Blogs sind schlauer als die „Experten“ und können da gerne weiterhelfen.

  37. Yashin Musharbash in der ZEIT zu Taharush gamea von der Domplatte:
    „WIR wissen, dass die meisten Nafris betrunken oder berauscht waren, …..in KEINEM Fall haben WIR Grund zu der Annahme gefunden, das alles könnte irgendetwas mit der Tatsache zu tun haben, dass die Täter Muslime sind. Die meisten, mit denen WIR sprachen, waren religionsfern aufgewachsen, Muslime eher nur nominell. Sie sind aber in Zuständen aufgewachsen, in denen Frauenrechte kein großes Thema waren. Das erklärt mehr als der Rückgriff auf „den Islam“. Trotzdem löste die Kölner Silvesternacht damals nicht nur eine Flüchtlings-, sondern auch eine Islamdebatte aus.“
    Für wie blau-äugig hält Yassin uns? Sie sind in einer Gesellschaft aufgewachsen die seit einem Jahrtausend vom Islam durchtränkt ist. Wo das Brauchtum des Taharush gamea zum Weltkultur Erbe, Frauen- und Kinderschändung gemäss dem Propheten zum guten Ton gehört. Dazu brauchen WIR hierzulande keine Islamdebatte mehr, da gilt nur: weniger Islam!

  38. Angela Merkels Krätzemilben

    aus dem Asylbetrügerheim über die KITA, direkt in dein Schlafzimmer!

  39. „“EXPERTEN“ KÖNNEN SICH DAS „NICHT ERKLÄREN“

    Die Krätze ist zurück………………………….

    Nun ja , mich wundert das nicht, die Krätze, die das gesamte Deutsche Volk befallen hat heißt Merkel und ist anscheinend nicht heilbar. Habe auch einen schönen Artikel über „die Kosten“ der Goldstücke, Ziegenschächter, Kinderschänder, Vergewaltiger, Mörder und Totschläger gefunden-sehr interessant!
    „Die letzten belastbaren Zahlen der Kosten für den Bund wurden im Zeitraum von 2016 bis 2020 mit 93,6 Milliarden Euro angegeben. Aus den Bundesländern reißen die Klagen nicht ab, dass damit nur die Hälfte aller Kosten zu tragen ist. Nach dieser Rechnung würden die Flüchtlingskosten bei bis zu 40 Milliarden Euro liegen – jährlich! Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) hat Kosten von 50 Milliarden Euro errechnet, nur für das Jahr 2017. Einen Betrag, den auch der Sachverständigenrat kalkuliert hat. Das Institut der Wirtschaftsforschung aus Kiel kommt auf eine Gesamtsumme von bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr. Wenn man zum Vergleich die Etats einzelner Bundesministerien gegenüberstellt, wird das Ausmaß der Flüchtlingskosten deutlich: Bundesministerium für Verkehr: 27,9 Milliarden, Bildung und Forschung: 17,6 Milliarden sowie Familien, Frauen, Senioren und Jugend: 9,5 Milliarden Euro. Die Etats der drei Bundesministerien ergeben zusammen 55 Milliarden Euro.
    Der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen hat aufgrund des geringen Bildungsniveaus der Zuwanderer errechnet, »dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit per saldo 45 000 Euro kostet«. Geht man von zwei Millionen Zugewanderten bis 2018 aus, so entstünden Kosten von 900 Milliarden Euro. Bei dieser Summe ist jedoch weder die Armutseinwanderung aus Osteuropa noch die anhaltende Einwanderung im laufenden Jahr berücksichtigt. Diese Dimensionen verdeutlichen, warum die Politik die wahren Kosten der Einwanderung verschleiert, denn die Wut in der Bevölkerung wächst. In NRW wurde im Februar bekannt, dass die Landesregierung 940 Millionen Euro nur für geduldete Flüchtlinge an die Kommunen überwiesen hat. »Geduldet« wird hier als Chiffre für die über 52 000 abgelehnten Asylbewerber in NRW verwendet. Anstatt diese konsequent abzuschieben, ihnen die Leistungen zu kürzen oder in Gänze zu streichen, um ihre freiwillige Ausreise zu forcieren, werden einfach immer höhere Steuerbeträge aufgewendet.
    Am untersten Ende der gesellschaftlichen Stufe stehen Obdachlose. Nach Schätzungen leben 52 000 permanent auf der Straße, 860 000 Menschen leben ohne eigene Wohnung. Der Kampf ums tägliche Überleben stellt oft den alles dominierenden Lebensinhalt dar. Während für Zuwanderer ein schicker Neubau nach dem nächsten hochgezogen wird, sterben die Obdachlosen auf den Straßen.
    Am untersten Ende der gesellschaftlichen Stufe stehen Obdachlose. Nach Schätzungen leben 52 000 permanent auf der Straße, 860 000 Menschen leben ohne eigene Wohnung. Der Kampf ums tägliche Überleben stellt oft den alles dominierenden Lebensinhalt dar. Während für Zuwanderer ein schicker Neubau nach dem nächsten hochgezogen wird, sterben die Obdachlosen auf den Straßen.
    Dabei zeigt sich der Staat ansonsten wenig zimperlich, wenn es darum geht, die Ärmsten der Armen zu sanktionieren. Da werden schnell mal an sich schon geringe Leistungen gekürzt. So wurden von Oktober 2016 bis September 2017 954 000 Strafen gegen Hartz-IV-Beziehende verhängt. In 310 000 Fällen waren Haushalte mit Kindern von Leistungskürzungen betroffen. In 96 000 Fällen traf Alleinerziehende die harte Hand des Staates. Nur in weniger als zehn Prozent der Fälle ging es um die »Weigerung der Aufnahme oder Fortführung einer Tätigkeit oder Ausbildung«. Die große Mehrheit der Betroffenen hatte schlicht Termine verpasst, entweder beim Amt selbst oder bei einem Arzt. Über hunderttausende Fälle von Leistungskürzungen bei Flüchtlingen liest man hingegen nichts. “

    Letzteres steht bei uns auch zur Zeit an. Meine Frau, mehrmals hier schon berichtet mußte zweimal im Jahr 2016 in ihrer Frühschicht ihre Filiale aufschließen und erleben, das man alle „Markensachen“ gestohlen hat, der Tresor gewaltsam geöffnet wurde und alle Einnhamen der Woche gsstohlen wurden.
    Seit dem Oktober 2016 befindet sie sich daher in psychologischer Behandlung und bekommt noch bis Anfang April 2018 Krankengeld. Danach ist die sogenannte Austeuerung fällig. Es gibt kein Krankengeld mehr, meine Frau mußte Unterlagen für Arbeitsamt ausfüllen, sich einer Untersuchung beim Neurologen unterziehen und wartet auf einen Termin vom Amtsarzt. Da sie ja noch ihre Arbeit hat-sie hat nicht gekündigt und wurde auch nicht gekündigt- hängt sie ab 11.4. in der Luft. Sie braucht den Termin beim Amtsarzt, weil ja geklärt werden muss, woher dann das Geld kommt. Das ist den Ämtern wie man sieht scheißegal. Sie hat auch immer wieder gesagt, das sie an ihrem Arbeitsplatz nicht zurückkehren kann, weil die dortigen Erlebnisse ja zu ihrem Krankheitsbild beigetragen haben. Noch so ein Einbruch und ich kann meine Frau in der Klapse besuchen. Solche Zustände können ja unserem Asylantengeschmeiß nicht passieren, da es ja die sind, die solche Überfälle oder Einrüche tagtäglich ausüben. Soviel zu „Gerechtigkeit“ in diesem Kloakenland!

  40. Jaaaaaaaaaaa, die Krätze muß nach Deutschland rein, damit die Deutschen nicht so alleine sein! :-)))))))))

  41. Die Krätze gehört nicht zu Deutschland, die Krätzmilben aber schon.
    @ Dichter 30. März 2018 at 09:44

    Hahaha, brillant!
    –> Klar, worauf das anspielt:
    „Der Islam gehört nicht zu Deutschland, die Moslems aber schon.“
    Das ist der faule Kompromiß zwischen:

    „Der Islam gehört zu Deutschland“ und
    „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“.

    Ein fauler Kompromiß, denn wie sagt Akif so treffend:

    „Es ist natürlich großer Quatsch,den Islam zu kritisieren, ohne die Menschen, die daran glauben, in die Kritik miteinzubeziehen. Das wäre nämlich so, als würde man sagen: der Nationalsozialismus war scheiße, aber die Nationalsozialisten waren alle gute Menschen.“

  42. Die Geschlechtskrankheiten sind das wirkliche Problem. Wer mal HIV nach Ländern googelt, wird schnell fündig mit einer Landkarte, ein Kontinent fängt da oben mit 3% Rate an und wird nach Süden immer dunkelroter, teilweise dann bei 50%. Die schnackseln halt gerne mit oder ohne Sand und sonstigen Geschlechtskrankheiten im Getriebe.

    Dann gibt es Großstädte wie München, jeder zweite bezeichnet sich als Single, mittlerweile die Syphilis Hauptstadt Deutschlands. Da wird dann auch schon mal im Trüben gefischt, nicht nur von unattraktiven linken Gutmenschenfrauen, die mal einen unkomplizierten animalischen Riesenprügel sehen wollen. In diesen Zeiten hat es noch mehr Vorteile zu Hause zu „essen“. Ansonsten, machs mit und gegen Hepatitis A/B sollte man sich impfen lassen.

  43. Das waren bestimmt wieder die Russen…über die darf man ja schimpfen ohne gleich ein Nazi genannt zu werden. Aber ja kein Wort darüber verlieren über die Asylflut und die mitgeschwemmten muslimischen ilegalen und teils kriminellen Asylanten. Gell liebe Merkel, und deine verlogene Medienpresse, dass passt so für euch.

  44. Diese Gewaltzuwanderung zerstört unsere Gesellschaft, unsere Werte und macht uns langfristig zum gleichen Gesellschaftstyp wie in der Türkei, Iran, Saudi-Arabien und all die nicht erstrebenswerten Länder mit dieser ach so wertvollen „Religion“. Deshalb ist es auch nur eine Randdebatte, ob diese Gewaltzuwanderung Krätze mit sich bringt, oder nicht. Der Schaden dieser gesellschaftlichen Vernichtung ist tausend mal größer, so daß es sich über die Krätze eigentlich gar nicht zu reden lohnt. Und unseren „Gut“menschen ist doch eh alles egal, solange die Vernichtung unserer Gesellschaft so wunderbar erfolgreich läuft. Was juckt da die Krätze schon…

  45. ossi46 30. März 2018 at 10:25
    Ich sprach vor einigen Tagen mit einer Mitarbeiterin in einer Klinik.
    Dort reisen ganze Clans an, wenn eine Frau untersucht werden soll.
    Das Ausziehen für die Untersuchung wird im Umkreis von Clanmitgliedern zum Riesenpalaver.
    Das Personal arbeitet in voller Schutzkleidung!

    Wenn die Tortur zu Ende ist wird ALLES gründlich gereinigt und desinfiziert!!

    Das in einem deutschen Krankenhaus – EINMALIG!

    Was das uns Beitragzahlern kostet, die wir bestimmte Untersuchungen noch selbst bezahlen sollen, z. B. Gyn-Ultraschall, Osteoporose, Prostata…….

    Was für Lumpen regieren uns…..?

    ——

    Ich war leider in den letzten Jahren öfters mal im KKH
    Was glauben Sie toll es ist nach einer Untersuchung aus der Narkose aufzuwachen und 10 Musel sind im Zimmer und Picknicken.
    Oder wenn Sie von der Intensivstation ins Normale Zimmer kommen und rund um die Uhr sind Moslemhorden in der Bude.
    Richtig klasse auch die Augenblicke wenn Sie mit hohen Blutverlusten in die Notaufnahme gehen und sofort auf ein Bett gelegt werden, währen die Muselhorden stehen müssen. Warum darf Mann liegen und ich muss stehen? Weil der Mann hohe Blutverluste hatte und Sie sich mit dem Hammer auf den Daumen geschlagen haben ( oder so ähnlich) . Warum wird Mann behandelt und ich warte schon lange? Usw. Usw. Dreckspack sag ich nur
    Sie haben eine schwere OP hinter sich und der Zimmernachbar heult die ganze Zeit rum weil er ein kleines Wehwechen hat. Die Krankenschwestern haben nur abgelästert. Typisch Moslem, Machen immer einen auf Macho und bekommen heulkrämpfe wenn denen Blut abgenommen wird.
    Schlimm auch wenn Sie mit einem Kind in die Notaufnahme kommen. Wir mit unserem Jungen auf dem Arm der einen Krupp Anfall hatte. Der Wartebereich voll mit Kopftüchern die sich um 2 oder 3 muslimische Kinder kümmerten die behandelt werden sollten. Es kamen immer mehr an um die armen Kinder zu beschnullern. Alle Sitzplätze voll . Ich musste mit dem Kind auf dem Arm stehen. Hab dan Bescheid gesagt das ich draußen warte. Lärmpegel und schneidende Luft unerträglich. Kommentar der aufnehmenden Krankenschwester. Kann ich verstehen.

  46. Da gibt es nur eine Möglichkeit: Haltet euch wenn möglich von diesen Individuen fern! Ich weiß, dass das in einer überfüllten Straßenbahn schwer ist.

  47. „die Krätze gehört zu Deutschland“ …
    oder
    „Für ein Deutschland in dem die Krätze gut und gerne lebt“

  48. ThomasEausF 30. März 2018 at 09:15

    Die Gehirnkrätze ist immer noch sehr weit verbreitet, mittlerweile aber leicht rückläufig.
    ————————————————————————————————————————————-

    Aber nicht bei den Altpartein und ihren Medien-Speichelleckern!

  49. Heisenberg73 30. März 2018 at 10:14
    katharer 30. März 2018 at 10:06

    Klar, die „Flüchtlinge“ studieren alle. Master in Sozialhilfebetrug und Fucken.
    ——

    Grööööhl

    Gestern eine Studie gelesen das seit 2015 ca. 11.000 Flüchtlinge im Handwerk als Azubis angefangen haben. Insgesamt gehabte in allen Ausbildungsberufne etwas über 20.000 begonnen.
    20.000 von 1,5 Millionne.
    Die Erfolgsgeschichte geht weiter.
    Ich arbeite mit Handwerkern aus der Haustechnik zusammen. Diejenigen die eingestellt haben , taten dieses weil die a. hoffen zumindestest gute Helfer zu bekommen. B. der Staat 100% finanziert
    1 Handwerker hat Hoffnung das sein Azubi die Prüfung besteht . Alle anderen sehen keine Chance.
    Dazu ein hoher Krankenstand. Das besonders mit Rückenerkrankungen bis Bandscheibenvorfälle.
    Die sind unser Arbeitstempo und Intensität nicht gewohnt

  50. Schleichend entwickelt sich Deutschland zu einem Dritte-Welt-Land.
    2027 wir das US-Außenministerium eine Reiswarnung aussprechen:
    „Fahren Sie nicht nach Deutschland, da kriegen Sie die Krätze.“

    Deutschland, der kranke Mann im Herzen Europas.
    Nein, das kann man ja auch nicht mehr sagen, also:

    Deutschland, das kranke Genderwesen im Herzen Europas.

  51. Die Milbe arbeitet unauffälliger? Klar, bei Millionen von Kuffnucken ist das keine Kunst.

  52. Nachtrag- habe in der Eile mich ja selbst vergessen,denn man droht mir Sanktionen an, da ich einen Arzt besucht habe, da es mir gesundheitlich vor einer Woche sehr schlecht ging. Bekam von meiner Ärztin einen AU und schickte diese sofort ab. Informierte meine SB 2x per Mail. Ergebnis ist, das man mir meine AU nicht in dem Sinne anerkennt, einen Termin, der am nächsten Tag im Jobcenter fällig war nicht wahrzunehmen. Meine Ärztin soll mir ein Attest ausfertigen,was sie aber nicht tut. Ihrer Meinung reicht einen AU völlig aus. Den Ämtern nicht mehr.
    Das Gesindel hier braucht solche Sanktionen und Androhungen nicht zu fürchten.

  53. Ich warte noch auf die Standard-Reaktion der Regierung darauf:
    1. Beschwichtigung und Relativierung: hat es schon immer gegeben und ist ein urdeutsches Phänomen
    2. Aufruf: Kampf gegen Rechts!
    3. Populistischer Opportunismus: Liegt am Klimawandel – weg mit den Dieselfahrzeugen! Kauft neue Autos und reduziert den CO2 Footprint durch weniger europäische Kinder!
    4. Hilflose Empfehlung: Armlänge Abstand – natürlich zu allen Menschen (alles andere wäre rassistisch)
    5. Wegbereitung neuer Steuern: wir müssen finanzielle Anstrengungen unternehmen!

  54. Die Krätze ist ein nicht ungefährlicher Parasitenbefall, der in den linken „Bildungseinrichtungen“- genannt Kitas – wie überall da vorkommt, wo Menschen in Enge miteinander ausharren müssen.
    Für die Kleinsten ist dieser Parasitenbefall deshalb gefährlich, weil diese sich unter die zarte Kinderhaut fressen, in denen sie ihre Eier ablegen. Die Parasiten können nur mit einem Nervengift getötet werden können, das auch in Agent Orange enthalten ist. Die – meist vom Parasitenbefall hochentzündete – Kinderhaut muss also mit einem giftigen Kriegsgift eingerieben werden, das sehr genau dosiert werden muss, da es gefährliche „Nebenwirkungen“ hat. Die Prozedur findet darum bei Kindern im Krankenhaus, in Quarantäne(!) statt! Das Eltern ihre Kinder trotz regelmäßigen Läusebefalls, gelegentlichen Krätzebefalls und dauernden Ansteckungen mit (gefährlichen) Infekten an die sozialistischen Erziehungshochburgen ausliefern (inzwischen sprechen sich die Roten ja offen für eine „Kindergartenpflicht“ in diesen Bakterienbutzen aus) liegt am Kadavergehorsam der Eltern vor dem Staat, an ihrer Bequemlichkeit und ihrer Unverantwortlichkeit.
    Nein: Läusebefall, Krätzebefall und dauerndes sich anstecken mit Krankheiten in den Kinderaufbewahrungsanstalten sind nicht „harmlos“ (vor der Flüchtlingskrise demonstrierten Erzieherinnen noch gegen die „katastrophalen“ Zustände darin. Aber leider war ja „kein Geld“ für Abhilfe da…) und sie „stärken auch nicht die Abwehr und die Gesundheit“ von Kindern. Kitas machen abgegebene Kinder einfach nur krank! Wenn häufiges Kranksein die Gesundheit stärkt, liegen die Gesündesten auf dem Friedhof! So eine linke Ideologie kann man auch nur wehrlosen Kindern zumuten und Eltern, die eine Ausrede für ihre Unverantwortlichkeit brauchen. Von den Erlebnissen der abgeschobenen Kinder mit pädophilen Erziehern (linke Großkampagne: Mehr Männer in Kitas!), die zumindest im roten Hamburg trotz dutzenhaft bewiesenen Missbräuchen von geneigten Richtern nicht bestraft werden, ja nichtmal Berufsverbot bekommen, gar nicht erst zu reden!
    Was macht eigentlich der ehrenwerte Herr Edathy? Sitzt er mit den Oppermanns am Sonntagstisch?

  55. @ wolaufensie 30. März 2018 at 11:11

    Na, was ist der Unterschied? Daß man heute nach Mitternacht nicht mehr so frei und unbeschwert rumlaufen kann? – Übrigens, bei mir kam als nächstes das, und da kann man sie kaum wiedererkennen: Erst ein bißchen Femme fatale in elegantem Fummel, jetzt etwas füllig gewordene Hausfrau in biederem Outfit:

    Patsy Cline – I Fall to Pieces
    https://www.youtube.com/watch?v=X5Odka54ygk

    Noch ein Link frei. Apropos Pieces, ein Klasse-Stück, ein Funk-Klassiker:

    Average White Band – Pick Up The Pieces
    https://www.youtube.com/watch?v=FnH_zwVmiuE

  56. Deutsches Eck 30. März 2018 at 10:18

    Mutter Natur sorgt so dafür dass die starken überleben und die schwachen die dem Neger verfallen aussterben. Kreislauf des Lebens. Aber durch die heutigen Medikamente werden alle künstlich am leben erhalten und der planet überbevölkert außer weiße. die werden mit allen mitteln bekämpft

  57. Krätze wird nicht von Milben übertragen, sondern verursacht.
    Ja, die Feinheiten der deutschen Sprache geraten wohl langsam in Vergessenheit.

  58. Der Witz ist die Krätze des Geistes. Er juckt sich heraus.
    Gottfried Seume

    Manchen Menschen wünscht man die Krätze an den Arsch
    und zu kurze Arme, um sich zu kratzen…………………..

    Ein älteres Ehepaar geht mit seinem Hund im Park spazieren.
    Kommt ein Polizist, zieht seine Pistole und erschießt den Hund.
    „Wie können Sie so etwas tun, Sie rücksichtsloser Mensch!“, schreit die Frau.
    „Der Hund hat die Krätze und war deshalb eine Gefahr für die Allgemeinheit!“, sagt der Polizist.
    „Wie wollen Sie das denn wissen?“, fragt die Frau. – „Sehen Sie doch nur die trüben Augen,
    die kahlen Stellen in den Haaren und den hängenden Schwanz!“, erklärt der Polizist.
    Die Frau dreht sich entsetzt zu ihrem Mann um und schreit: „Lauf, Uwe, lauf! Sonst erschießt er dich auch noch!“

  59. Iiihhh. Das ist eklig.
    Aber ich weiß die Lösung, Frau Merkel.

    Wir brauchen bessere Durchmischung.

  60. Was ich viel schlimmer finde, dass bisher weder AFD oder die Lückenpresse das Problem mit HIV/Aids mitgebracht von Asylanten, nicht themathisiert haben. Bis vor zwei Jahren jammerte die Presse, dass die HIV Infektion in einigen afrikanischen Ländern bis zu 50% betragen würde. Aber welch Wunder niemand mehr spricht oder schreibt darüber, ansscheinend sind die infizierten Menschen alle einer Wunderheilung anheim gefallen.
    Warum recherchiert auch die PI News nicht, welche Menge von Schwarzafrikanern die als Asylanten hierher kamen, die Krankheit uns als Geschenk mitbrachten und die Frage über die enormen Kosten für Medikamente usw. bezahlt von unseren Krankenkassen und den Steuerzahlern. Wieviele Deutsche sind wegen intimer Kontakten mit dieser Klientel schon angesteckt worden ?

  61. wolaufensie 30. März 2018 at 11:11
    So, mal kleine Zeitreise…
    Vor 61 Jahren.
    Wer bemerkt den Unterschied ?

    Was meinen Sie
    Schwarz weiß? Zugeknüpfte Sängerin? Langweilige Musik?

  62. Das sind ja nur die bekannten Krankheiten die diese xxxxx und ,xxxxxxxxxxxxeinschleusen, ich möchte nicht wissen was alles von den Gesundheitsämtern unter den Teppich gekehrt wird damit das dumme Volk nicht beunnruhigt wird. Mich würde es nicht wundern wenn die der unerklärlichen Sterbefällen auch bei Kindern ansteigt, zumal ja auch die heutige Generation der Eltern etwas „impfmuede“ ist..,In den 50iger und 60iger Jahren gab es eine Impfpflicht, Roentgenreihenuntersuchungen wegen TBC waren genauso Pflicht, eben wegen der vielen „deutschen Kriegsflüchtlingen“ die aus dem Osten zu uns kamen. Wir werden mit Strom der vielen Neger auch mit Krankheiten in unbekanntem Ausmass geflutet
    Beängstigend das Ganze

  63. DerPatriot12345611 30. März 2018 at 11:37
    Deutsches Eck 30. März 2018 at 10:18

    Mutter Natur sorgt so dafür dass die starken überleben und die schwachen die dem Neger verfallen aussterben. Kreislauf des Lebens. Aber durch die heutigen Medikamente werden alle künstlich am leben erhalten und der planet überbevölkert außer weiße. die werden mit allen mitteln bekämpft
    _____

    Apropos Medikamente. Gerade kam da etwas, dass Parazetamol , allseits beliebtes Schmerz und Fiebermedikament, der Fruchtbarkeit Schaden zufügt.

    Als ob die das nicht gewusst hätten. Ja siiiicher……

  64. DerPatriot12345611 30. März 2018 at 11:37
    Deutsches Eck 30. März 2018 at 10:18

    Mutter Natur sorgt so dafür dass die starken überleben und die schwachen die dem Neger verfallen aussterben. Kreislauf des Lebens. Aber durch die heutigen Medikamente werden alle künstlich am leben erhalten und der planet überbevölkert außer weiße. die werden mit allen mitteln bekämpft
    _____

    Apropos Medikamente. Gerade kam da etwas, dass Parazetamol , allseits beliebtes Schmerz und Fiebermedikament, der Fruchtbarkeit Schaden zufügt.

    Als ob die das nicht gewusst hätten. Ja siiiicher……https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/paracetamol-negativer-effekt-auf-fertilitaet-schmerzmittel/

  65. es taucht immer wieder der begriff èxperte`auf. und die rätseln dann rum.richtig lustig wirds dann bei :youtube-türken auf allen vieren. dort krabbeln sie wie die viecher rum. experten rätseln.hier die lösung:wenn der papa mit der tochter .die mama mit dem sohne .der bruder mit der schwester, u.s.w.und das nicht nur ein mal. richtig angst kann einem werden wenn man auf jürgen fritz blog / vers lengsfeld schaut…

  66. wolaufensie 30. März 2018 at 11:11
    So, mal kleine Zeitreise…
    Vor 61 Jahren.
    Wer bemerkt den Unterschied ?
    _____

    Oh. Danke.
    Ich war mir gar nicht bewusst, dass Patsy Cline real ist…oder war?
    Ich mochte diesen Film mit Sissy Spacek, Nashville Lady.

    Siehste mal

  67. Wegen Krätze zum Arzt zu gehen, kann teuer werden. Ist meldepflichtig und Merkel plant auf Jucken Vergnügungssteuer!

  68. Mal ein bißchen Realität in die Aufregung mit freundlichen Empfehlungen vom Hautarzt:
    Liebe Frau Almute, Permethrin-Creme ist kein „Kriegsgift“, sondern ein Pflanzenwirkstoff, ursprünglich aus Chrysanthemen, anwendbar auch beim Säugling ohne Schäden, reine Abtötung von Milben und Milbeneiern in der obersten Schicht (Epidermis) der Haut. Sofern das sprachliche und intellektuelle Verständnis der Pat. oder Angehörigen da ist, reicht dazu eine einmalige Behandlung des ganzen Körpers aus, vorher kompletten Wäschewechsel und Duschen, am Folgetag Duschen und die getragene Bekleidung und Bettwäsche noch mal wechseln. „Das was juckt und kratzt“, ist die Entzündungs-, also Abwehrreaktion der Haut gegen die Parasiten und hält etwas länger an und wird wie jedes andere Ekzem der Haut auch behandelt mit Antihistaminika zum Einnehmen, letztere sogar rezeptfrei, und mit Corticoidcremes. Ggf. wiederholt man das Ganze nach einer Woche. Das Problem ist die nicht richtig durchgeführte Behandlung oder Nichtbehandlung aller Betroffenen, häufig Abwehr: „Watt? ICK hab doch keene Krätze! Der Dokta is wohl doof?“, oder eben auch sprachliches Unvermögen. Die Tablette mit dem Wirkstoff Ivermectin kommt ursprünglich aus der Behandlung tropischer Wurmkrankheiten und ist ab 15kg Körpergewicht zur Behandlung der Krätze zugelassen. Sie wird gewichtsadaptiert verabreicht, also nicht nur eine Tablette und Wiederholung nach einer Woche, sondern bei Erwachsenen bis zu 6 Tabl. Die Krätze ist nicht „zurück“, diese gab es tatsächlich „schon immer“. Auch in Deutschland gibt es kinderreiche, intelligenzgeminderte Großfamilien, die vom Kindermachen und der zugehörigen Sozialknete unter strikter Arbeitsvermeidung leben und die mit mehrmals wöchentlichen Arztbesuchen beim Kinderarzt ihren Tag strukturieren. Hier und auch in Pflegeeinrichtungen, aber eben auch in Asylunterkünften bei Massenunterbringung kommt es dann auch zu Massenbefall von Krätze. Eigenartigerweise war ich drei Jahre bei der Armee, Stockbetten mit 10 Kameraden auf der Bude, ohne diesen Massenbefall mit Krätze, Läusen, Sackratten etc. Wahrscheinlich haben wir nicht so intensiv gekuschelt 😉 Fakt ist aber eine deutliche Zunahme der Krätze und tatsächlich Wiederauftreten von vorher in Deutschland eher selten gewordenen Krankheiten, wie weiter oben von Kirpal beschrieben. Da bei Befall einer Massenunterkunft sicherheitshalber auch die Gesundheitsämter die „Krätzetablette“ verteilen, und diese auch sonst viel verordnet wird, ist es dort zwischenzeitlich sogar zu einem Lieferengpass gekommen, der inzwischen aber wieder behoben sein soll. Es ist ja auch einfacher, Achmed klar zu machen, einmalig Pillen zu schlucken, als das ganze Gedöns mit Duschen und Eincremen. Da das Sozialamt des Landkreises die „Behandlungsscheine Asyl“ nur schleppend und schlampig und chaotisch gezahlt hat, habe ich darauf verwiesen, dass ich als Kassenarzt nur verpflichtet bin die Kassen-Chipkarten anzunehmen, allet andre jeht mir jahnüscht an! Insofern betrifft mich das ganze Asylantengedöns nicht mehr. Fazit: Ja, die Krätze hat zugenommen, auch durch die Asylantenflutung, nein, sie ist nichts Neues und ja, es gibt Schlimmeres, was uns die Goldstücke außer Messerkultur an längst vergessenen Krankheiten „schenken“, was wir alles bezahlen dürfen und Oma Klapötcke kriegt ihre Herzpillen von der Kranken Kasse nach dem günstigsten Rabattvertrag zugeteilt, heute die Roten, morgen die Grünen, ist ja nur ne doofe deutsche Zwangsversicherte der Gesetzlichen Kranken Kasse, die sparen muss. Aber das ist eine andere Geschichte, die nochneinmal einen doppelt so langen Kommentar erforderte.

  69. @ Biloxi 30. März 2018 at 11:30
    Jau,
    „always walking after midnight“…

    Welche Tusse könnte das jetzt noch so unterschreiben ?
    Und wenn, soll sie mal heute in irgend einem Ort in Hierland machen.
    gewonnen!

    @ katharer 30. März 2018 at 11:57
    Auch nicht schlecht,
    damit sind Sie 2. geworden.

  70. Besonders der öffentliche Nahverkehr, der ja so beliebt bei unseren Gutmenschen ist, dürfte für die Übertragung der Krätzmilbe verantwortlich sein. Wenn ich sehe wie hier bei uns zu Stoßzeiten die Busse vollgepackt mit Fluchtsimulanten, Schülern, Studenten und Rentnern ein ideales Verbreitungsgebiet für die Krätzmilbe auf engsten Raum geben, wundert einen nichts mehr. An der Nackenstütze, wo grade der Fluchtsimulant seine Krätzmilbe samt Eiern abgelegt hat, werden sie dann bald vom Altenheimrentner abgeholt und weiter verbreitet. Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Zum Glück muss ich weder Bus noch Bahn fahren.

  71. Und wenn der Kassenpatient dann seine Krätze behandeln lassen will, ist er schon wieder der Loser, da man als Kassenpatient gar nicht so leicht an einen Termin beim Hautarzt kommt. Denn auch für den Hautarzt ist der Fluchtsimulant so wertvoll wie Gold, wie man in diesem Artikel erfährt: „Ärzte verdienen an Flüchtlingen 3 bis 5 mal mehr als an Kassenpatienten“ http://www.freiewelt.net/nachricht/aerzte-verdienen-an-fluechtlingen-3-bis-5-mal-mehr-als-an-kassenpatienten-10073943/

  72. Den Hammer habe ich gestern in einer SWR 4 Sendung im Radio gehört !!!!!!!!
    Der “ Experte“ behauptete doch tatsächlich ,zu dem Thema , “ Obdachloser enthauptet“ ,
    besoffene „Rechte“ hätten früher Menschen geköpft oder physisch Kranke Rechte !

  73. Die „Sächsische Zeitung“ erklärt die Verbreitung der Krätze unter anderen bzw. weiteren Aspekten.:
    Artikelzitat: Frage an Frau. Dr. Huhn: “ Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Flüchtlingszahlen und der Verbreitung der Krankheit?
    Antwort Frau Dr. Huhn “ Nein. Ein Ansteigen der Krankheitsfälle haben wir schon seit sechs Jahren beobachtet. Da gab es bei uns die Zuwanderung noch nicht. Aber unhygienische Bedingungen auf der Flucht können schon zu einer Häufung beitragen. Vor allem, weil die Menschen eng zusammenleben. Da verbreiten sich übertragbare Erkrankungen wie Krätze schnell.“
    Quelle SZ:
    https://www.sz-online.de/ratgeber/woran-erkannt-man-eine-kraetze-3901072.html
    Das mit mit dem Ansteigen der Krankheitsfälle seit 6 Jahren glaube ich zu 100%.. 2012 z. B. wurden nur 64.539 Asylerstanträge gestellt. Heute ist die Anzahl ein mehrfaches, plus die, die geduldet und unregistriert hier herumlaufen. Kritische Anfragen an die SZ werden nicht beantwortet.
    Meine frühere Allgmeinmedizinerin 45 Jahre Berufserfahrung, nun pensioniert, tägliches Patientenvolumen, vorwiegend Normalmenschen bzw. Arbeitnehmer, früher 30-70 Stück. Aussage: Bis 1995 kein einziger Patient mit Erkrankung an Krätze, dann noch die restlichen paar Dienstjahre vereinzelt aufgetreten. 2 andere Medizinerinnen übernahmen danach die Praxis. Ich habe auch zu diesen beiden einen guten Kontakt. Aussage hier: ab 2005 vereinzelt bzw. selten., ab 2010 regelmäßig immer mal wieder, bzw. ein Ansteigen meldepflichtiger Erkrankungen überhaupt. Ab Ende 2014 häufig bzw. regelmäßig zunehmend auftretend. Wie auch andere übertragbare Krankheiten. Vorsichtige Aussage zu erkrankten Patienten. SEHR VIELE leben erst seit kurzer Zeit in Deutschland, sprechen die Sprache nicht und gehen erst dann zum Arzt, wenn der Krankheitsausbruch auch äußerlich sichtbar wird. NOCH SCHLIMMER: Gegenwirkende, lindernde oder heilende Medikamente werden teilweise von denen abgelehnt, auch erscheinen sie nicht zum nächsten Bestell- bzw. Beschautermin beim Arzt. Das wird dann den zuständigen Behörden mitgeteilt, die jedoch im Regelfall z. B. den an Krätze Erkrankten am gemeldeten Wohnsitz nur selten feststellen bzw. auffinden können.
    ALSO IST ES ABSOLUT VERSTÄNDLICH, WENN DSCHLAND NACH UND NACH MIT MEHR ALS ÜBER 40 ANSTECKENDEN KRANKHEITEN DURCHSEUCHT WIRD.

  74. Die ganze linksgrünversiffte Brut hatte schon immer Krätze und Sackratten… so sehen die wenigstens aus.
    Die fühlen sich jetzt endlich wohl in diesem Land.
    Im übrigen… ich kann mich nur wiederholen, 87% wollten das so und nun juckt es halt im Schritt.

    Gute Nacht Deutschland

  75. Hier bei der HNA stellt man sich auch künstlich blöd. Als wäre die Grätze vom Himmel gefallen. Der Kreis Waldeck-Frankenberg ist der größte und am dünn besiedelste Landkreis Hessen. Trotzdem hinterlassen die Invasoren auch hier ihre juckende Bereicherung:
    https://www.hna.de/lokales/frankenberg/kreis-waldeck-frankenberg-ort306259/immer-mehr-menschen-in-waldeck-frankenberg-erkranken-an-kraetze-9725223.html
    Aber der DGB dort hat nur eine Sorge: Die AfD.
    https://www.hna.de/lokales/frankenberg/frankenberg-eder-ort305273/dgb-demonstrierte-in-frankenberg-gegen-glaser-und-afd-9730204.html

  76. Kanzler Schulz „Was uns die Flüchtlinge mitbringen ist wertvoller als Krätze“. Oder war es doch Gold.

  77. Besonders klasse das die Flüchtlingshelfertrunse kaum mehr zu Wort kam. Interessant auch die Reaktion vom Musterflüchtling. Der wurde immer unruhiger und man merkte wie es in ihm brodelte“
    ****************************
    Was für ein Argument :“.. und jetzt sind alle anderen böse“!?
    Stellen wir uns einen Moment vor, deutsche Auswanderer würden die heimische Bevölkerung in Afghanistan in dem Masse wie bei uns messern!! Ein (!) AfDler würde einen Imam schubsen…!
    Nicht auszudenken!

  78. …noch so ein somnambuler;
    Schäuble über Zuwanderung:
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

  79. „„Ärzte verdienen an Flüchtlingen 3 bis 5 mal mehr als an Kassenpatienten“
    *******************
    Aus eigener Erfahrung : das ist Bullshit!
    Im Gegenteil. Der Aufwand für sie (Abrechnung, Verständigung, Termine nicht eingehalten…) ist höher.

  80. @Cato: Der Hautarzt schon wieder: Keine Ahnung, was der Herr Allgemeinmediziner alles mit seinen Asylanten anstellt. Wenn er es als ungerecht gegenüber dem Kassenpat. empfindet, mehr Umsätze mit Asylanten zu machen, kann er sich ja gesetzeskonform auf das Allernotwendigste beschränken. Es gibt einen Unterschied: Der Asylant wird nach der privaten Gebührenordnung für Ärzte GOÄ abgerechnet, wenn auch gegenüber dem öffentlichen Kostenträger Sozialamt des Landkreises zum einfachen Gebührensatz. Das macht beim Hautarzt Ziffer 1 Beratung, Ziffer 7 Ganzkörperuntersuchung, Ziffer 750 Auflichtmikroskopie ca. 22€, also nicht der Brüller. Im Unterschied zum Kassenpat., bei dem die Leistungen meist nur pauschal 1x im Quartal aufgeschrieben werden können, bei mir im Schnitt um die 30€, wird nach GOÄ eben jede Rechnung bezahlt – wenn denn das Amt zahlt, s. meinen letzten Post. Wenn das Amt zahlt und der Asylant jede Woche oder mehrmals die Woche angesch… kommt, sind das halt JEDES MAL 22€. Der deutsche Kassenpat., der ja meist zwangsweise per Gesetz in der Gesetzlich Kranken Versicherung ist, wird allerdings dadurch nicht berührt, aber in der Versorgung benachteiligt: Verordnet der Kassenarzt dem Kassenpatienten „zu viel“ an Kosten für Medikamente und Heilmittel, droht dem Kassenarzt ein „Regress“, d.h. dieser soll die Behandlungskosten des Pat. nachträglich aus eigener Tasche zahlen. Warum wir uns das bieten lassen, keine Ahnung. Immer mehr Kollegen machen nur noch Privatpraxis oder gehen in Rente. Für mich ist mit und ohne Nachfolger am 31.01.2020 spätestens Schicht im Schacht.
    Zu Frau Dr. Huhn: Ist die Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen nicht identisch mit „den Hautärzten“. Viele sind wie ich vor Jahren schon aus dem Verein ausgetreten. Mglw. fühlt sie sich verpflichtet, politisch korrekt zu berichten oder in ihrer Praxis sind wenig Asylanten, keine Ahnung.

  81. Das liegt daran das sich die zuständigen Betreuer in den Flüchtlingsheimen strikt weigern die Flüchtlinge zu waschen. Den Flüchtlingen kann das selber waschen nicht zugemutet werden, da sie noch nicht so lange in Deutschland sind und sich mit der Materie Wasser noch nicht so auskennen.

  82. Außerdem haben diese Krätzmilben ebenfalls einen Flüchtlingsstatus da sie den Flüchtling bewohnen und somit auch verfolgt wurden. Daher wäre es falsch die Milben hier auch zu verfolgen, wo sie doch hier schutz suchen.

  83. Zukunft ungewiss, das wird ja immer besser.

    Meine Schwester in München, 76 Jahre alt, muss gelegentlich zum behandelten Arzt gehen. Seit kurzem erlebt sie immer wieder dass sie nie zum angebotenen Termin an die Reihe kommt. Grund es kommen ständig Flüchtlinge 2 bis 3 in Begleitung eines Betreuers/Übersetzer die sofort zum Arzt eingelassen werden.
    Letzes mal wurde sie für 10:45 bestellt ist aber erst um 13:15 aufgerufen.
    Da haben wir den Beweis, Deutsche sind Menschen der II. Klasse geworden!!!

  84. Bekannt ist auch, daß in orientalischen/afrikanischen Ländern eine besonders schwere Form der Krätze kursiert.
    Diese Form ist nur schwer, oder gar nicht behandelbar.
    Dabei handelt es sich um eine Form, bei welcher sich die Milben im Körper des Wirtes, auch in tieferen Hautschichten abkapseln, wohl aber weiterleben, und Eier ablegen, sich also vermehren.
    Genau diese Form wird aus den Fluchtländern hier her verschleppt.

  85. … gewonnen!
    @ wolaufensie 30. März 2018 at 13:19

    Ja, Wahnsinn! Ich sag’s doch:

    The Impressions – We’re a Winner
    https://www.youtube.com/watch?v=uLMRzDFMvEo

    Die politische Botschaft wollen wir mal außer acht lassen. Texte sind mir sowieso ziemlich schnurz. Es ist sogar gut, daß die großartige Popmusik dieser Epoche englische Texte hatte, man verstand als Deutscher zwar den Sinn, aber es hatte doch was Interessanteres, Exotischeres, Schickeres. Sogar sehr gut, denn die Texte waren oft reichlich banal, auch und gerade die von den frühen Beatles, bevor dieser Lennon dann mit seinen „anspruchsvolleren“ Sachen kam, ja, ja, dabei war das auch ein ziemlicher Käse.

    Jedenfalls klingt in meinen Ohren „I want to hold your hand“ nicht so banal wie „Ich möchte deine Hand halten“, obwohl es natürlich dasselbe sagt. Ganz generell: Die sollen mir keine „Botschaften“ erzählen, sondern gute Musik machen.

    Höhöhö:
    Stevie Winwood & The Spencer Davis Group – When I come home
    https://www.youtube.com/watch?v=zGBbniAahPk

  86. Tja, die Linken wissen es schon lange und aus eigener Erfahrung: Keine Milbe ist illegal.

  87. Die Bereicherung schreitet voran.
    Auch gibt es einen ordentlichen Zuschlag vom HIV.
    Viele afrikanische Eindringlinge sind nämlich reichlich
    damit „gesegnet“.

  88. Eine besonders knusprige Variante ist die Crustet Scabis. Richtig Crunchy:

    https://static1.squarespace.com/static/56b141b11bbee06392b16f36/t/56f0d57d59827e39fce7b743/1459736631511/Crusted+Scabies?format=500w

    http://bellaestetica.ru/wp-content/uploads/2016/02/simptomy-norvezhskoj-chesotki-1.jpg

    Es gibt eine milde Salbe, die aus Chrysanthemenextrakten gewonnen wird und sehr teuer ist. Oder was für die ganz Harten: Benzoesäurebenzylester (Benzylbenzoat). Ist in 99% Lösung im Versandhandel einfach zu bekommen. Fünf Tage lang einschmieren, fertig. Aber Vorsicht, Metalle werden angegriffen, Kunststoffe lösen sich auf. Sollte man die TV-Fernbedienung, PC-Maus, Tastatur oder Mobiltelefon in die Hand nehmen…beginnt der Kunststoff zu schmelzen.

  89. Sowhat 30. März 2018 at 09:23; Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Dass die Engländer spinnen und Theresa May ein Beispielexemplar derselben, das wusste schon Obelix. Es gibt, was ich so mitgekriegt hab, bis heute keinen stichhaltigen Beweis, dass die Russen damit was zu tun haben. Wenn irgendjemand mit Radium das ihm irgendwie untergejubelt wird, umgebracht wird, ist doch auch nicht die Schuld Israels, bloss weil Marie Curie Jüdin war.

    Waldorf und Statler 30. März 2018 at 09:23; Ich hab erst vor wenigen Tagen mal drüber nachgelesen, weil mich der Unterschied zum Vorjahr nicht interessiert, dafür aber der zu 2013 umso mehr. Angeblich grade 4mal soviel, was aber ohne Meldepflicht (angeblich gilt die nur dann wenn ein zusammenhang durch ungewöhnliche Häufung bsteht) nix aussagt, einfach weil da wohl von den Ärzten häufig was nicht gemeldet wird, weil das ohne Pflicht bloss ne Menge zusätzliche unbezahlte Arbeit bringt.

    Marija 30. März 2018 at 09:28; Ich schliesse mich den guten Wünschen an und wünsche den letzten noch Pest und Cholera dazu.

    katharer 30. März 2018 at 11:08; Da gabs ja mal die Geschichte mit BMW, Am Anfang des Asylbetrügertsunamies htten die 140 Lehrstellen für die zur Verfügung gestellt. Besetzt konnten davon 10 Plätze werden, aber nur wenige Tage, nach ner Woche warens bloss mehr 2 kleine Negerlein. Ob die dabeigeblieben sind, entzieht sich meiner Kenntnis, aber vermutlich nicht, sonst hätte man wohl was drüber gehört. Also 2 Plätze aus 2Mio in dem Jahr zugegebenen. Im übrigen, allein 2015 kamen 7,3Mio, obwohl schon ne Mio da war.

  90. DFens 30. März 2018 at 16:17

    Eine besonders knusprige Variante ist die Crustet Scabis. Richtig Crunchy:
    https://static1.squarespace.com/static/56b141b11bbee06392b16f36/t/56f0d57d59827e39fce7b743/1459736631511/Crusted+Scabies?format=500w

    ***http://bellaestetica.ru/wp-content/uploads/2016/02/simptomy-norvezhskoj-chesotki-1.jpg

    Lecker!
    Kann man da nicht was zu essen draus machen? Halal wäre es auch.

    Insektenburger gibt es ja auch schon:
    http://www.ardmediathek.de/tv/ARD-Buffet/Insektenburger/Das-Erste/Video?bcastId=428628&documentId=49336302

  91. uli12us 30. März 2018 at 16:32

    Der Zusammenhang?

    Der Großteil der Deutschen will doch eigentlich einfach nur ein normales Leben führen.
    Dann kreiert die Politik mit Siedlungsprojekten oder bösen Russen Probleme, anstatt die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort zu verbessern.

    Eine rationale Reaktion auf solche Politik wäre Ablehnung oder zumindest Skepsis. Warum die Menschen in Deutschland oder Europa für solche möglicherweise verheerende Politik/Medienindokrination offen sind, ist erstaunlich.

  92. @DFens: Der Wirkstoff aus Chrysanthemenextrakten heißt Permethrin, die Creme dazu ist rezeptpflichtig und belastet das Budget des Kassenarztes mit 35-70€ je nach Packungsgrösse.

  93. Charly1
    „Letzes mal wurde sie für 10:45 bestellt ist aber erst um 13:15 aufgerufen.“
    *************************
    Nicht gefallen lassen. Ist bei einigermaßen Zeitmanagement absolut nicht hinnehmbar! Den Arzt mal an seine Verpflichtung zu „Qualitätsmanagement“ erinnern bzw. ihn entsprechend auf Jameda bewerten. Da wird er „katholisch“!

  94. Als promovierter Biologe oder so, bin ich total erleichtert, dass sich die Krätze wieder ausbreitet. Ich hatte schon Angst, dass die niedlichen Tierchen aussterben. Ich beobachte Sie immer unter dem Mikroskop und finde, dass die Tiere total unterschätzt werden. Gelegentlich recken sie Ihr Hinterteil in die Höhe und versuchen in eine Richtung zu schauen. Welche verrate ich hier nicht. Schliesslich erhoffe ich aufgrund einer Fachpuplikation noch den Nobelpreis.

  95. hhr 30. März 2018 at 18:40
    Sie wurde von der Sprechstundenhilfe Aufgeklärt; dass sei Anweisung vom Amt für Flüchtlinge!
    Mittlerweile habe ich heraus gefunden das die Ärzte den doppelten Satz dem Amt in Rechnung stellen als für einen Kassenpatienten. Also Deutsche sind Patienten der II. Klasse.

  96. Eurabier 30. März 2018 at 09:09

    Den SchmierfinkInnen der Lügenpresse zufolge arbeitet die Krätzemilbe seit September 2015 „unauffälliger“…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn schon die „Fachkräfte“ nicht arbeiten, dann wenigstens die Krätzemilbe…

  97. @ Mischpacha
    Vielleicht sollten Sie nochmal ein Praktikum im UKE machen, Doktor. Da wird mit Kindern unter 15 Kilo bei Krätze genauso verfahren, wie oben beschrieben. Zumindest vor ein paar Jahren.

  98. regon 30. März 2018 at 19:40

    Cum cibum saporem cute. Gewissermaßen temere agere snackbar. Oh diese heiligen Mohamilben. Auffällig ist doch auch, dass diese kleinen und recht geleiteten Geschöpfe sich immer nur mit dem linken Beinchen am asinus kratzen.

Comments are closed.