Wo ist eigentlich Gündogan, das zweite „Opfer“ der eigenen Überzeugungen?

Von SCHERBENGERICHT | Nicht schon wieder Özil und Gündogan, werden viele Leser jetzt denken. Das Dauerthema kommt den meisten Zeitgenossen zum Halse raus. Mir auch, aber der forcierten Umdeutung des Vorfalls in den Medien muss man sich mit noch ein paar Sätzen entgegenstellen. Doch halt! Gün-do-gan? Von dem haben wir seit geraumer Zeit nichts mehr  gehört. Ein U-Boot wäre unschlagbar, wenn es so unauffindbar abtauchen könnte. Dabei war er es doch, der seinem Präsidenten hochachtungsvoll huldigte und den Vorgang, freudig lächelnd, schriftlich fixierte.

Ein Super-GAU mit verspätet nachgeschobener hölzerner Entschuldigung, aber ohne Rücktritt. Im Grunde gibt es anhand der Bilder nichts schönzureden, es sei denn, man

lebt in Deutschland: Die meisten Journalisten kritisierten plötzlich das Schweigen Özils, nicht den Kotau der beiden „Deutschen-Pass-Inhaber? und „Die-Mannschaft-Spieler? vor jenem Despoten Erdogan, der Deutschland attackiert, diffamiert und übergangslos wieder ausnutzt, wann immer sich eine Möglichkeit dazu bietet.

Vorhersagbar wurde die lästige Causa in eine typisch deutsche Rassismusdebatte umgemünzt. Mit den Verantwortlichen der Affäre als Opfer – versteht sich von selbst. Dieser akrobatische Spagat war unausweichlich, schließlich ist es Staatsdoktrin, dass alle Einwanderer, unabhängig ihrer Sozialisation, als loyale deutsche Bürger zu gelten haben. Nur obskure rechte Kreise vermuten da etwas anderes.

Und dann das! Deutsche Staatsbürger türkischer Herkunft und erklärte Integrationsvorbilder bestätigen genau diese „Vorurteile?. Der rhetorische Schutzwall, der nach kurzer Schreckstarre um Özil und Gündogan aufgebaut wurde und ihnen die Opferrolle zuschanzte, ist alles andere als selbstlos.

Die gefallenen Idole stehen nämlich exemplarisch für die bunten Lebenslügen einer Phalanx aus Dauerabgeordneten, distanzlosen Journalisten und nach dem Gefühl moralischer Überlegenheit lechzenden Bessermenschen. Ihre engen Meinungskorridore sind für die gefährlichen Parallelgesellschaften ursächlich, deren Existenz sie gerne leugnen, oder, wenn das nicht mehr möglich ist, als Folge eines allgegenwärtigen deutschen Rassismus verklären, wie hier geschehen. Ihr gekränkter Narzissmus und die daraus folgende Unfähigkeit, sich Kardinalfehler einzugestehen, ist der Motor, der sie täglich aufs Neue antreibt. Zum Schaden des Landes und des Volkes, das es nicht mehr geben soll.

Die Adressaten der jüngsten Rassismus-Debatte sind in erster Linie die einfacher gestrickten Landsleute, die zwischen Sportnachrichten und Promi-News auch ein paar Häppchen politischen Fast Foods verdauen und im Unterbewusstsein abspeichern. Und natürlich die nachwachsende Generation, weil die noch „formbar? und „offen für  propagierte Meinungen? ist. Man könnte auch sagen: man kann sie leichter hinters Licht führen. So wird Politik gemacht.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

114 KOMMENTARE

  1. Es hat sich bestätigt, was ich euch schon immer sagte, der VS steckte hinter Petry-Pretzells Versuch Höcke aus der Partei zu werfen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/buch-inside-afd-afd-aussteigerin-verfassungsschutzpraesident-draengte-frauke-petry-zum-ausschlussverfahren-gegen-bjoern-hoecke_id_9329025.html

    Leichtmatrosen (oder VS-Mitarbeiter?) wie Freya und katharer haben hier Petry-Pretzell und deren realpolitischen Kurs (Alternative Mitte) massiv unterstützt.

  2. Der Feind im eigenen Land!
    .
    Wenn knapp 70 Prozent der Türken in Deutschland den Ziegenfreund Erdogan wählen, dann sehen und wissen wir wo der Feind im eigenen Lande steht.

  3. D Mark 29. Juli 2018 at 16:30

    Da gab es noch mehr „Petry-Verliebte“ hier, die immer wieder ins gleiche Horn gegen Höcke gestoßen haben!

  4. D Mark 29. Juli 2018 at 16:30

    AfD-Aussteigerin: Verfassungsschutzpräsident drängte Frauke Petry zum Ausschlussverfahren gegen Björn Höcke

    https://www.focus.de/politik/deutschland/buch-inside-afd-afd-aussteigerin-verfassungsschutzpraesident-draengte-frauke-petry-zum-ausschlussverfahren-gegen-bjoern-hoecke_id_9329025.html

    Chinesische Presseagentur Xinhua meldet soeben:
    „Fahrrad in Süd-Shangai heute morgen gegen 11 Uhr umgefallen. Hellgrauer Reissack (Gewicht 50 kg) wurde gestreift und dabei seitlich links leicht beschädigt. Nach Aussagen des zuständigen Lagerarbeiters wurde bei diesem Vorfall niemand ernsthaft verletzt. Die Aufräumarbeiten laufen noch.“

  5. Nigerianer: Die EU soll unsere Flüchtlinge retten – und zurückschicken
    “Wer glaubt, nur die Europäer könnten Afrika aus der Misere holen, liegt falsch.“
    (…)
    Einer von denen, mit denen die HuffPost gesprochen hat, ist Yusuf Maigari. Er ist einer der Chefs einer nordnigerianischen Firma in Regierungsbesitz, die Behördenmitarbeitern beibringt, unternehmerisch zu arbeiten. Maigari hat in den 70ern Wirtschaft studiert und sich unter anderem an der Harvard Business School weitergebildet.

    Nura Jibo ist Experte für Baumanagement, beschäftigt sich intensiv mit Klimaschutz und ist Mitglied des Forscher-Netzwerks West African Research Association der Boston University.

    Damit man verstehen kann, was die beiden als Lösung vorschlagen, erklären sie zunächst, was die Nigerianer aus ihrer Sicht zur Flucht treibt.

    1. Die Bevölkerungsexplosion

    Für Maigari ist die “Bevölkerungsexplosion”, wie er es nennt, eine der Wurzeln der Probleme.

    ? Die Bevölkerung wächst jedes Jahr um mindestens 2,5 Prozent. Also um gut viereinhalb Millionen Menschen.

    ? Nach offiziellen Angaben verhüten 87 Prozent der Nigerianerinnen, die in einer Partnerschaft leben, nicht. In Deutschland sind es unter 20 Prozent.

    ? 44 Prozent aller Nigerianer sind Kinder. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 13 Prozent.
    (…)
    Und wie soll das aussehen, was kann Europa tun?

    1. Retten und zurückbringen

    ? Die Seenotrettung einzustellen, sagt Maigari, sei aus humanitären Gründen keine Option.

    Aber dennoch müsse es ein gewisses Maß an Kontrolle geben. “Jeder Staat hat das Recht, seine Grenzen zu schützen, die Leute, die sie überqueren wollen, zu überprüfen, und sein Territorium zu schützen.” Er findet, dass jedes Land selbst entscheiden dürfe, wen es aufnimmt und ausbildet.

    ? Er schlägt daher vor, das Mittelmeer mit Hilfe von Satelliten- oder anderer Technologie zu überwachen, um zu sehen, wo Boote in See stechen, die Leute in Not zu retten und wieder dorthin zurückzubringen, wo sie gestartet sind. Dieser Prozess müsse international ausgehandelt werden.
    2. Über Verhütung reden

    ? Maigari schlägt vor, dass Europa mit afrikanischen Leadern darüber sprechen sollte, wie sich die Bevölkerungsexplosion in den Griff bekommen lässt.

    ? Es ist ein ebenso schwieriges, wie heikles Thema. Denn der Kinderreichtum “ist in der Kultur verwurzelt, in der Religion, es ist ein Art Dogma, dem man folgt”.
    3. Wirtschaftszusammenarbeit

    Maigari hält Wirtschaftszusammenarbeit zwischen Nigeria und der EU prinzipiell für eine gute Idee.

    ? Die Ölindustrie, die Nigeria lange domniert habe, hält Maigari nicht für den richtigen Hebel. Schließlich lebten in Nigeria mehr Menschen unter der Armutsgrenze als in Indien.

    ? “Mit der verzweifelten und arbeitslosen Jugend haben wir sehr billige Arbeitskräfte”, sagt er. Er würde versuchen, mit Risikokapital aus der EU innovatives Unternehmertum zu fördern. Genug Rohstoffe gebe es ja.

    Die Produkte sollten dann in den neu entstehenden Märkten verkauft werden, die wiederum weniger abhängig vom Import würden.

    Wer arbeite, bekomme Kaufkraft und könne so die Wirtschaft mit dem Konsum stimulieren. Die EU könne so auch Geld verdienen.

    “Wir müssen die Menschen hier in Nigeria ausbilden und sie in die Jobs bringen, die es geben wird. Und wir müssen das schnell machen. Wenn wir das nicht schaffen, wird das Schiff sinken, mit einem Teil unserer Jugendlichen im Mittelmeer, über Jahre.”
    4. Mit Druck zu mehr Demokratie

    “Natürlich wollen wir alle Demokratie”, sagt Jibo. Aber es gehe nun mal nicht von jetzt auf gleich.

    ? “Die EU sollte die Unterstützung von afrikanischen Staatschefs einstellen, die lebenslang regieren wollen”, sagt er. Hilfen in der Landwirtschaft und im Gesundheitswesen würde Jibo an eine Beschränkung der Amtszeit koppeln.
    5. Sicherheit durch weniger Waffen

    Wichtiger als alles andere aber ist für Jibo Sicherheit.

    ? Die EU müsse aufhören, Waffen an Rebellen zu verkaufen. “Ich könnte einen Tag lang darüber reden, was passiert, wenn die EU und der Westen Rebellen unterstützen. Libyen ist heute fast unbewohnbar.”

    ? Die EU selbst solle sich auf Diplomatie statt Militäreinsätze beschränken.

    Beide Männer aber betonen im Gespräch mit der HuffPost die Eigenverantwortung der afrikanischen Staaten.

    ? Jibo sagt: “Wer glaubt, nur die Europäer könnten Afrika aus der Misere holen, liegt falsch. Es kommt immer auf die Afrikaner selbst an.”

    Maigari sagt, wo nicht gerade Wüste sei, wo es Ressourcen gebe, “ist es die Verantwortung der afrikanischen Staaten, auch meines eigenen, für seine Bevölkerung zu sorgen”, sagt Maigari.

    ? Die Afrikaner müssten aufwachen. “Die Regierungen sind faul, uninnovativ und unklug.” Dass sich afrikanische Herrscher wie Kleptomanen aus öffentlichen Kassen bedienten, müsse aufhören.“

    https://www.huffingtonpost.de/entry/nigerianer-rettet-unsere-jugendlichen-und-schickt-sie-zuruck_de_5b599aa7e4b0de86f493bcb6

  6. Der Turkmohammedaner Gündogan ist kein Opfer, er ist ein Täter!

    Wer Erdogan als „seinen Präsidenten“ ansieht, der uns als Nazis beschimpft aber Merkels ungläubige Steuermilliarden zur Finanzierung seiner Lira-Katastrophe benötigt, der unterstützt einen Schädiger Deutscher Interessen!

    Wer Erdogan unterstützt, hat sicher auch eine typisch türkische Haltung zum Armeniergenozid durch die Turkmohammedaner 1915. Wir Deutsche, die wir angesichts des Völkermordes an den Juden Europas durch die braunen, sozialistischen VerbrecherInnen sehr sensibel auf Genozide (außer unserem eigenen durch das sozialistische #Merkelregime) reagieren, können daher den Turkmohammedaner Gündogan nicht im Kader der DEUTSCHEN Nationalmannschaft dulden!

    Löw, Sie alte Schande für den deutschen Fußball, schmeißen Sie den Turkmohammedaner Gündogan aus der Nationalannschaft!

  7. Glubschi kann man kaufen:

    Glubschi günstig kaufen | eBay
    https://www.ebay.de › … › Neue Ty-Beanie-Babys › Glubschi Kuscheltier › Glubschi
    Ergebnissen 1 – 48 von 1980 – Top-Angebote für Glubschi online entdecken bei eBay. Top Marken ? Günstige Preise ? Große Auswahl ? Jetzt shoppen!

    Es gibt auch Regenbogen-Glitzer-Glubschi-Einhörner:
    https://www.amazon.de/TY-37157-Einhorn-Glitzeraugen-Glubschis/dp/B0725YJFD8/ref=sr_1_2/257-1514855-0549610?ie=UTF8&qid=1532875261&sr=8-2&keywords=glubschi+einhorn

  8. @Eurabier 16:44
    . . . und packen Sie selbst endlich auch den Koffer
    und verlassen den Posten als Trainer, Herr Löw!!!

  9. Sonntagsfrage 28.07.2018

    CDU 29 % (!)
    SPD 18 %
    Grüne 14 %
    FDP 9 %
    Linke 10 %
    AFD 15 %
    Sonstige 5 %
    Befragte 2.001
    Zeitraum 19.07.–25.07.

  10. „Wie Flüchtlinge aus dem Jemen auf Südkoreas Insel Jeju landeten

    „Sei nicht wie Europa“: Hunderttausende Südkoreaner protestieren gegen Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem Jemen, die sich auf der Insel Jeju aufhalten. Die Fremdenfeindlichkeit ist in der Gesellschaft fest verwurzelt.

    Sie wird die „Insel der Götter“ genannt und, wegen des klaren Wassers, auch das „Hawaii Koreas“: die große, grüne Insel Jeju, ein beliebtes Urlaubsziel etwa 100 Kilometer vor der Küste Südkoreas. Touristen besichtigen dort Tempel, Wasserfälle und Teeplantagen, Pferde können für Ausritte am Strand ausgeliehen werden. Vor allem Frischverheiratete reisen gerne nach Jeju.

    Doch seit einigen Monaten ist die Harmonie auf der Insel gestört. Der Grund sind Besucher, die sich die Tourismusbehörde nicht ausgesucht hat: 550 Flüchtlinge aus dem Jemen, die zwischen Dezember und Mai über Malaysia dort ankamen. An ihnen hat sich ein erbitterter Streit entzündet. Viele Einheimische nennen sie „Fake-Flüchtlinge“, protestieren mit Sprechchören und Schildern wie: „Sei nicht wie Europa“ und „Wir wollen sicher sein“ gegen die Fremden. Wie sind die Flüchtlinge überhaupt nach Südkorea gekommen?
    Auf der Ferieninsel galt, wie in Malaysia auch, eine visafreie Einreise für Jemeniten. Hinzu kam, dass seit Dezember vergangenen Jahres eine Billigfluggesellschaft Flüge von Kuala Lumpur auf die Ferieninsel anbot. Die 505 Männer und 45 Frauen aus dem Jemen nutzten ihre Chance.

    „Ein paar Flüchtlinge kamen im Dezember hierher, als sich die Nachricht über die neue Flugverbindung unter den 2800 Jemeniten in Malaysia verbreitete“, bestätigte ein Sprecher des südkoreanischen Justizministeriums der Nachrichtenagentur Reuters.
    (…)
    Die südkoreanische Gesellschaft ist durch eine extreme Homogenität geprägt. Ein Grund: Der weit verbreitete Glaube an eine „Ein-Blut-Lehre“, die bis vor wenigen Jahren noch an den Schulen des Landes gelehrt wurde. Die Vereinten Nationen setzten Südkorea unter Druck, die Ideologie aus dem Lehrplan zu streichen, was 2007 auch geschah.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/wie-fluechtlinge-aus-dem-jemen-auf-suedkoreas-insel-jeju-landeten-a-1220057.html

  11. Türken und andere Moslems spielen immer Opfer, auch wenn sie Täter sind. In der Opferhaltung findet man immer die Islamvertreter wie Mayzecke.

  12. Haltet den Dieb!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180167068/Robert-Habeck-Gesellschaft-faellt-in-Grueppchen-auseinander.html

    GRÜNEN-CHEF HABECK
    „Gesellschaft fällt in Grüppchen auseinander“

    Waren es nicht die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die die Gesellschaft gespaltet haben und uns in einen Bürgerkireg reinzogen, der in den nächsten Jahrzehnten Millionen ungläubiger Europäer das Leben kosten wird?

    Habeck, Sie machen es sich da zu einfach, Sie sind ein gannnz übler Täter!

  13. @ Marie-Belen 29. Juli 2018 at 16:39:

    Es gibt gute Gründe, „ins gleiche Horn gegen Höcke“ zu stoßen, ohne „Petry-Verliebte“ gewesen zu sein.

    Und wann ist hier endlich Schluss mit Özil?

  14. sauer11mann 29. Juli 2018 at 16:47

    Mein Akku war leer, danke für die Vervollständigung! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  15. Ist doch klar, im Moment wird die ganze ausländische sog. „Community“ massiv aufgehetzt und in ihrem Vorurteil, dass alle deutschen Rassisten seien, bekräftigt. Die ohnehin vorhandene Haltung, aus jeder Micky-Maus einen rassistischen Vorfall zu machen, wird also durch metwo und Fußball-Quatsch bestätigt. Genau das, was jeden Deutschen an den MihiGrus schon immer genervt hat, nämlich bei jedem kritischem Wort gleich den Na.. und den Rassisten um die Ohren gehaut zu bekommen, wird als noch verstärkt. In Zukunft sind wir Deutsche vollends als Rassisten zum Abschuss frei gegeben — wie damals und heute in Südafrika!
    Ganz gefährliche Entwicklung!

  16. @ Heta 29. Juli 2018 at 16:53
    Marie-Belen 29. Juli 2018 at 16:39:

    Es gibt gute Gründe, „ins gleiche Horn gegen Höcke“ zu stoßen, ohne „Petry-Verliebte“ gewesen zu sein.

    Und wann ist hier endlich Schluss mit Özil?

    dito

  17. @Eurabier…….Von Deutschen begangener Völkermord?
    Was meinen Sie damit? Reines Nachplappern bringt doch nichts.

  18. Luxusprobleme, Sommerlochthema.
    Ob ein Neger oder Kuffnucke mehr oder weniger in der beknackten „Mannschaft“ spielt, ist eher zehntrangig.

    Diese Zahlen jeden Tag http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Mehr-als-1200-Fluechtlinge-vor-Spanien-gerettet ,
    was man sich in der Fussgängerzone angucken muss und die ganzen „Einzelfälle“ …

    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Familienstreit-in-Hannover-endet-mit-Messerstecherei
    In der Innenstadt von Hannover ist in der Nacht zu Sonntag ein Streit eskaliert. Zwei Familien sind in der Roscherstraße aneinander geraten, dabei wurde ein 23-Jähriger durch einen Messerstich verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.
    Nach Angaben der Polizei waren zuvor zwei türkischstämmige Familien im Streit aneinander geraten, daraus entwickelte sich die blutige Auseinandersetzung.
    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Opfer-in-Badenstedt-die-Hose-heruntergezogen-und-Tasche-gestohlen
    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Mann-in-Davenstedt-mit-Messer-bedroht-und-ausgeraubt
    Er hat einen dunklen Hautteint sowie dunkle Augen und Augenbrauen, die zusammengewachsen sind. Die Nase soll platt sein, und auf der rechten Wange befand sich ein auffälliges Muttermal.
    Der Komplize ist ebenfalls etwa 40 Jahre alt. Er ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat ebenfalls einen dunklen Hautteint.
    Ein 34 Jahre alter Mann ist am Sonnabend am Davenstedter Markt von zwei Männern mit einem Messer bedroht worden. Die Täter erbeuteten Geld und wertvolle Sammelkarten im Wert von mehreren Tausend Euro.
    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Fahrraddieb-mit-Messer-verfolgt-Mann-durch-die-Innenstadt
    Ein 41-Jähriger hat in Hannover einen Fahrraddieb beobachtet und ist von dem Kriminellen angegriffen worden. Der Mann wehrte sich, daraufhin verfolgte ihn der Dieb mit ein Messer. Ein Polizist musste seine Pistole ziehen und den Täter zur Aufgabe auffordern.
    *https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/messer/messerstecherei-in-essen-56467200.bild.html

    ….. beunruhigen mich vielmehr.

  19. @ D Mark 29. Juli 2018 at 16:30
    Es hat sich bestätigt, was ich euch schon immer sagte, der VS steckte hinter Petry-Pretzells Versuch Höcke aus der Partei zu werfen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/buch-inside-afd-afd-aussteigerin-verfassungsschutzpraesident-draengte-frauke-petry-zum-ausschlussverfahren-gegen-bjoern-hoecke_id_9329025.html

    Leichtmatrosen (oder VS-Mitarbeiter?) wie Freya und katharer haben hier Petry-Pretzell und deren realpolitischen Kurs (Alternative Mitte) massiv unterstützt.


    Schreib nicht so einen Scheiß.

    Ich habe immer Weidel und Gauland (bis auf den Vogelschiss) unterstützt und Höcke zu Recht kritisiert. Den realpolitischen Kurs, halte ich immer noch für den besten Kurs.

  20. @ VivaEspaña 29. Juli 2018 at 17:03

    Warum kein Einreiseverbor für Erdogan? Der Diktator hat sich zuviel geleistet.

  21. profamilia 29. Juli 2018 at 17:01

    „von deutschen Sozialisten“ begangener Völkermord.

    Hitler war Deutscher und brauner verbrecherischer Sozialist!

    Ulbricht war Deutscher und roter verbrecherischer Sozialist!

    Sozialisten sind immer Verbrecher, überall!

  22. @ Freya- 29. Juli 2018 at 17:04

    Der Volkslehrer könnte von VS sein. Angesetzt auf die NPD. Nach den letzten Videos kommt es mir so vor.

  23. Freya- 29. Juli 2018 at 16:54

    Süd-Korea sieht die Flüchtlingspolitk Deutschlands als schlechtes und warnendes Beispiel:

    https://www.youtube.com/watch?v=Sp_LA2qE4aM&t=7s
    ******************************

    Interessantes Video. Danke.
    Ich kenne Südkorea und die Insel Jeju sehr gut. Dort bin ich sehr viel gewandert; u.a. auf den Berg Hallasan. Dabei bin ich stets freundlichen und hilfsbereiten Südkoreanern begegnet.
    Es freut mich, daß diese sich noch eine gute Portion gesunden Menschenverstand erhalten haben!

  24. Haremhab 29. Juli 2018 at 17:06

    Der Volkslehrer ist eine ziemlich undurchschaubare Person. Manche Vieos sind wirklich gut. Bei anderen fragt man sich, was das soll. Verrennt sich meiner Meinung nach an den falschen Themen. Oder er ist, wie du vermutest, für die andere Feldpostnummer unterwegs.

  25. Eurabier 29. Juli 2018 at 16:51

    Haltet den Dieb!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180167068/Robert-Habeck-Gesellschaft-faellt-in-Grueppchen-auseinander.html

    GRÜNEN-CHEF HABECK
    „Gesellschaft fällt in Grüppchen auseinander“

    Waren es nicht die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die die Gesellschaft gespaltet haben und uns in einen Bürgerkireg reinzogen, der in den nächsten Jahrzehnten Millionen ungläubiger Europäer das Leben kosten wird?

    Habeck, Sie machen es sich da zu einfach, Sie sind ein gannnz übler Täter!

    Gestern war Robert Habeck von den Grünen lediglich lächerliche viermal in Nachrichtensendungen des ÖR eingeladen. Also so gut wie überhaupt nicht. So wenige Einladungen kann man schon als Boykott bezeichnen. All zu mal man in fast jeder ÖR-Nachrichtensendung einen AfD-Vertreter sieht. Prompt habe ich mich beim ÖR beschwert, dass Habeck so wenig eingeladen würde. Und siehe da: der Protest war erfolgreich

    morgen · Mo, 30. Jul · 23:00-23:45 · NDR Schleswig-Holstein

    „Talkshow ‚Reinhold Beckmann trifft…“, den Grünen-Politiker Robert Habeck und den ehemaligen Handballspieler Stefan Kretzschmar.

  26. Wäre es nicht besser wenn man diese Molche ignorieren würde ?
    Vielleicht versinken sie dann schneller wieder in dem Sumpf aus dem sie
    einst aufgetaucht sind.

  27. FDJ-Merkills Quotenleuchte Karliczek gibt zu, dass die AfD im Prinzip die Positionen der CDU der 1990er vertritt, bevor sie durch FDJ-Merkill zu einer sozialistischen Staatspartei wurde:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/bildungsministerin-karliczek-im-interview-die-gefuehlte-unsicherheit-nimmt-zu/22858464.html

    Die AfD führt Debatten mit Argumenten, die wir manchmal vor zwanzig Jahren hatten und die – wenn man sie genau betrachtet – nicht mehr in die heutige Welt passen. Allerdings müssen wir diese Argumente auch aufgreifen und als untauglich entlarven. Nur so können wir uns als Union abgrenzen. Aus meiner Sicht findet eine wirkliche Auseinandersetzung kaum statt. Schnell und schneidig werden die AfD-Argumente vom Tisch gewischt. Das führt dazu, dass die Menschen, die diese oberflächlichen Thesen der AfD glauben, erst recht das Gefühl haben, sie müssten diese populistische Partei unterstützen. Ich denke, wir können nur mit ernsthafter und direkter Auseinandersetzung klarmachen, dass AfD- Politik niemanden weiterbringt. Dieser Aufgabe muss sich die CDU stellen.

  28. OT

    Hier scheint ja keiner darauf zu verlinken, also mache ich das mal. Zurzeit läuft die Wiesbadener Demo – Das sind unsere Leute und die sind großartig. Sind nicht viele, aber sie haben unsere Unterstützung wenigstens am Livestream verdient. Momentan stören gerade Antifanten bzw. eher hirnbefreite Alt-68er. Schaltet euch dazu, möglichst viele sollten es sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Xta13QCQ3iY

  29. @ Packdeutscher 29. Juli 2018 at 17:15

    Was erwartet Homos im Islam? Die werden sich noch wundern.

  30. Nicht schon wieder Özil und Gündogan, werden viele Leser jetzt denken. Das Dauerthema kommt den meisten Zeitgenossen zum Halse raus
    —————————–
    Mir nicht. Ich finde es höchst spannend wie zwei Türken für ihren Rassismus gegen Deutsche endlich einmal eine Antwort von den Fans für ihre Frechheiten ernten.
    Wie dieselben bunten und islamischen Affen aus ihrer Box springen und alles daran setzen die Täter wieder zu schützen und die Opfer weiterhin zu verhöhnen.
    Auch ein Gündogan ist dafür mitverantwortlich das tausende Fans bei beim nächsten Länderspiel wegschalten werden.

  31. @Haremhab 29. Juli 2018 at 17:06
    Freya- 29. Juli 2018 at 17:04

    Der Volkslehrer könnte von VS sein. Angesetzt auf die NPD. Nach den letzten Videos kommt es mir so vor.

    Glaube ich weniger, aber möglich ist alles. Ich denke eher die vom VS werden unauffälliger eingesetzt, so wie diese Franziska Schreiber. Wenn man ihre Background liest, ist doch eigentlich alles klar.

    Eine Nobody die zur FDP übertritt und nach Jahren plötzlich einen Ladenhüter schreibt:

    Die kommt …

    … eigentlich aus eher linkem Hause: Ihre nächsten Verwandten stehen Parteien wie der SPD „oder noch schlimmer“ nahe, ihre Schwester sogar der Antifa, ihr Urgroßvater kämpfte als Kommunist gegen die Nazis. Sogar Schreiber selbst war lange links. Wie sie es gegenüber der Zeit formulierte: „besorgniserregend links“. Sie trat mit vierzehn noch gegen rechts auf und kritisierte die Konsumgesellschaft. Dann schien ihr linke Politik zu gefühlsduselig. Deshalb wählte sie zunächst schwarz-gelb –war daraufhin aber enttäuscht, weil Wehrpflicht und Atomkraft abgeschafft wurden. Als sie 2013 schließlich AfD-Gründer Bernd Lucke im Fernsehen sah und diesen als wunderbar rational empfand, trat sie seiner Partei bei.

    https://www.jetzt.de/politik/das-ist-afd-aussteigerin-franziska-schreiber

    Hört sich alles sehr dubios an.

  32. Cendrillon 29. Juli 2018 at 17:13

    Der Vorsitzende des Zentralrads der Mohammedaner in Deutschland, Aiman Mazyek (17), war dieses Jahr schon 20 mal in Talkshows eingeladen, der Vorsitzende des Zentralrats der Pfandflaschensammler in Deutschland, Armin Maybeck (70), hingegen kein einziges Mal!

  33. @Haremhab 29. Juli 2018 at 17:06
    Freya- 29. Juli 2018 at 17:04

    Der Volkslehrer könnte von VS sein. Angesetzt auf die NP*. Nach den letzten Videos kommt es mir so vor.

    Glaube ich weniger, aber möglich ist alles. Ich denke eher die vom VS werden unauffälliger eingesetzt, so wie diese Franziska Schreiber. Wenn man ihre Background liest, ist doch eigentlich alles klar.

    Eine Nobody die zur FDP übertritt und nach Jahren plötzlich einen Ladenhüter schreibt:

    Die kommt …… eigentlich aus eher linkem Hause: Ihre nächsten Verwandten stehen Parteien wie der SPD „oder noch schlimmer“ nahe, ihre Schwester sogar der Antifa, ihr Urgroßvater kämpfte als Kommunist gegen die Nazis. Sogar Schreiber selbst war lange links. Wie sie es gegenüber der Zeit formulierte: „besorgniserregend links“. Sie trat mit vierzehn noch gegen rechts auf und kritisierte die Konsumgesellschaft. Dann schien ihr linke Politik zu gefühlsduselig. Deshalb wählte sie zunächst schwarz-gelb –war daraufhin aber enttäuscht, weil Wehrpflicht und Atomkraft abgeschafft wurden. Als sie 2013 schließlich AfD-Gründer Bernd Lucke im Fernsehen sah und diesen als wunderbar rational empfand, trat sie seiner Partei bei.

    https://www.jetzt.de/politik/das-ist-afd-aussteigerin-franziska-schreiber

    Hört sich alles sehr dubios an.

  34. @Wuehlmaus 29. Juli 2018 at 17:17

    Hier scheint ja keiner darauf zu verlinken, also mache ich das mal. Zurzeit läuft die Wiesbadener Demo – Das sind unsere Leute und die sind großartig. Sind nicht viele, aber sie haben unsere Unterstützung wenigstens am Livestream verdient. Momentan stören gerade Antifanten bzw. eher hirnbefreite Alt-68er. Schaltet euch dazu, möglichst viele sollten es sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Xta13QCQ3iY

    Doch doch, Grund ist wohl weil noch ein anderer Livestream davon geposted wurde :

    https://www.youtube.com/watch?v=_MDQClqbRow

  35. @Cendrillon
    17:13

    Eurabier
    16:51

    welt.de/politik/deutschland/article180167068/Robert-Habeck-Gesellschaft-faellt-in-Grueppchen-auseinander.html

    *******

    „… Initiator (& taqiyyah visage 3/28) Ali Can eine offene Debatte über Vorurteile und Rassismus (gaehn!) anstoßen (gaehn!) ….“

  36. @ Eurabier 29. Juli 2018 at 17:19

    Habeck kommt in letzter Zeit oft in den Medien vor. Die AfD wird totgeschwiegen.

  37. Packdeutscher 29. Juli 2018 at 17:15

    Es gibt immer noch Nachrichten, die mich fassungslos machen! Da denkt man zuerst: „Das hat sich Akif in einer Satire ausgedacht!“

  38. Haremhab 29. Juli 2018 at 17:04
    @ VivaEspaña 29. Juli 2018 at 17:03

    Warum kein Einreiseverbor für Erdogan? Der Diktator hat sich zuviel geleistet.

    Ganz im Gegenteil. Er zeigt Mürkül, wie’s geht.
    Also wird er mit allen Ehren empfangen,
    Jubel, Trubel, größte Vor-Freude:

    Er kommt! Trommelwirbel, Nationalhymnen, Staatsbankett und militärische Ehren im Schloss Bellevue – so wird der nächste Auftritt von Türken-Präsident Recep Tayyip Erdogan in Berlin

    https://www.bild.de/politik/inland/recep-tayyip-erdogan/besuch-opposition-kritisiert-56464436.bild.htm

    Staatsbankett:
    Da kann sich die Zonenmastgans mal wieder so richtig vollfressen, was zu trinken gibt’s auch und ES bleibt dann auch immer bis zum Schluß:

    She isn’t the first to leave
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3112354/Angela-Merkel-formidable-DRINKER-says-Norwegian-counterpart.html

  39. Özil, der Soldat Erdogans und die linken Medienlügner haben die Debatte mal wieder in die falsche Richtung bugsiert, um die Leute zu täuschen. Richtig wäre die Frage, ob sich Türken und Muslime niemals integrieren, in Europa, und welche Erfahrungen die Menschen damit haben. #Türkennazis oder #Islamnazis.

  40. @ profamilia

    @Eurabier…….Von Deutschen begangener Völkermord?
    Was meinen Sie damit? Reines Nachplappern bringt doch nichts.

    Vermutlich den Holocaust?

  41. @Isch moeschte das nuescht
    17:18

    … Ich finde es höchst spannend wie zwei Türken für ihren Rassismus gegen Deutsche endlich einmal eine Antwort von den Fans für ihre Frechheiten ernten.
    Wie dieselben bunten und islamischen Affen aus ihrer Box springen und alles daran setzen die Täter wieder zu schützen und die Opfer weiterhin zu verhöhnen.
    ******

    Ein „reiner“Muslim hat NIE Schuld. IMMER die „UNreinen“ nicht-Muslime. (lt. mafia godfather 8:17 allah 40:2)

    http://cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/008-qmt.php#008.037

  42. @ Haremhab 29. Juli 2018 at 17:26

    @ Eurabier 29. Juli 2018 at 17:19

    Habeck kommt in letzter Zeit oft in den Medien vor. Die AfD wird totgeschwiegen.

    So ist es! Dahinter sehe ich ganz klar die Strategie der Mainstreammedien, die grüne Verbotspartei allgemein sowie Habeck speziell den Leuten als künftigen Vizekanzler schmackhaft zu machen, der Kerl wird protegiert, dass es einem übel werden kann. Die Medien und andere Strippenzieher scheinen auf eine künftige Koalition Merkel-Grüne zu setzen. Dabei ist Habeck eine aufgepumpte Luftnummer, inhaltlich hat der gar nichts auf der Pfanne und seine Geschichtskenntnisse sind unterirdisch. Ein dummer Salonbolschewist, der als Schwiergermutterschwarm verkauft wird.

  43. Verfassungsschutz: was man da so im Zuge der Ermittlungen und des Prozesses gegen den NSU hörte werden da richtig Gelder an die V-Leute gezahlt, davon kann man gut leben, da die Summen steuerfrei sind 🙂

  44. Eurabier 29. Juli 2018 at 17:16

    Und wieder so eine CDU-Intelligenzbestie die der Meinung ist die BRD-Geschichte läuft immer nur in 1 Richtung. Kann der im Geiste armen Frau mal einer sagen, dass ihre linksliberale BRD die längst Zeit ihres Bestehens hinter sich hat wenn die Merkel-CDU so weitermacht. Das kann sich so eine CDU-Politikerin natürlich nicht vorstellen, höchstens dann wenn die CDU die BRD zugunsten der EUdSSR auflösen würde. Die Türkei zeigt doch ganz klar was der BRD bevorsteht. Nur die AfD mit den angeblich veralteten Argumenten kann hier noch was retten, die CDU wird die BRD in einen islamischen S… verwandeln.

  45. @Freya @Haremhab

    Der Volkslehrer arbeitet für das Budnesamt für Verfassungsschutz, da bin ich mir zu 100% sicher.

    Seine Entlassung aus dem öffentlichen Dienst soll lediglich als Alibi dienen, genau wie die Aktion auf dem Kirchentag, die mit Thomas de Maiziere abgesprochen war. Auf diese Weise hat sich der VS den Volkslehrer als Person aufgebaut mit einer Art Schutzschild, so dass die Leute denken sollen, na ja, dass muss ja auch einer von uns sein.

    Der Volkslehrer soll ganz gezielt in die vielen neu entstandenen Bürgerbewwegungen und Facebook Initiativen vor Ort eingeschleust werden.

    Seine Aktion, dass man ihm Gegenstände zuschicken kann an sein Postfach, sollte dazu dienen an möglichst viele Adressen von Absendern zu gelangen. Das Bundesamt für Verfassungsschutz beabsichtigt eine neue Lageübersicht über die nach der Flüchtlingsinvasion 2015 neu entstandenen Netzwerke zu erstellen.

    Dashalb sind auch die Reichsbürger aus Thüringen und alle NPD aktivisten die nicht VS sind dem Volkslehrer auf den Leim gegangen.

    Der Volkslehrer arbeitet definitiv für das Merkel-Regime. Seine völkischen Geschichten sind nur Staffage.
    Der Volkslehrer hat noch keinen nennenswerten Einsatz gezeigt im kampf gegen die Flüchtlingsinvasion.

    Dieses Thema meidet er, er könnte ja zum Beispiel mal bei den PEGIDA Demos sprechen und hart und offensiv gegen Angela Merkel agieren. Aber das erlaubt ihm sein Dienstherr nicht, der Volkslehrer soll nur schnüffeln und wird dazu fürstlich vom VS entlohnt.

    Der Volkslehrer wurde ganz bewusst vom VS erschaffen.

    Trotzdem würde ich PEGIDA oder der AfD mal den Vorschlag machen, den Volkslehrer mal einzuladen, denn wenn er ja so für unser Deutschland ist, wie er da immer tut, dann sollte er doch auch hart und offensiv gegen eine offensichtliche Marxistin wie Angela Merkel öffentlich agieren.

    Mich wundert es nämlich auch schon seit langem, dass die Leute von der NPD den Volkslehrer noch nicht richtig auf die Probe gestellt haben.

    Ich denke der Volkslehrer sollte ruhig mal eine Mutprobe abliefern, indem er z.B. bei PEGIDA Dresden zeigt, dass er 100% gegen die Machenschaften des Merkel-Regimes ist.

    Der Volkslehrer ist gut und OK. aber er soll unter Beweis stellen, dass er nicht in Dienst des marxistischen Merkel Regimes steht, mit dem Ziel den patriotischen Widerstand auszuforschen.

    Ich glaube ihm erst wenn er einen richtigen Beweis vorlegt, auch wenn ich seine Aktionen an und für sich gut finde.

  46. @ Freya- 29. Juli 2018 at 17:04:

    Hier wird leider alles blind geglaubt, wenn es politisch auf Linie liegt, da guckt man nicht mehr so genau hin. Eine AfD-Aussteigerin namens Franziska Schreiber behauptet, dass…, und hat auch gleich ein Buch geschrieben, wie das heutzutage üblich ist, „Inside AfD“, das übermorgen erscheint. Die Medien langen begierig hin, selbst „Hürriyet“ ist ganz aktuell mit dabei: „Franziska Schreiber war eine der führenden Direktoren der rechtsextremen AfD bei den Parlamentswahlen im vergangenen Jahr“, übersetzt Google. „Focus“-Leser sind erstmal skeptisch, wie sich das gehört, Andreas Maier schreibt:

    Ich vermute, dass diese sogenannte „Aussteigerin“ eher ein Spitzel von Rot/Grün ist, denn solch eine öffentliche Diskreditierung ist typisch für die Linken.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/buch-inside-afd-afd-aussteigerin-verfassungsschutzpraesident-draengte-frauke-petry-zum-ausschlussverfahren-gegen-bjoern-hoecke_id_9329025.html

    Franziska Schreiber, das ist diese selbstverliebte junge Person, 28 („Partei-Austritt wegen zu viel Fremdenhass“):

    https://twitter.com/fswriter?lang=de

  47. @ Isch moeschte das nuescht 29. Juli 2018 at 17:18

    [PI Nicht schon wieder Özil und Gündogan, werden viele Leser jetzt denken. Das Dauerthema kommt den meisten Zeitgenossen zum Halse raus]
    —————————–
    Mir nicht. Ich finde es höchst spannend wie zwei Türken für ihren Rassismus gegen Deutsche endlich einmal eine Antwort von den Fans für ihre Frechheiten ernten.
    Wie dieselben bunten und islamischen Affen aus ihrer Box springen und alles daran setzen die Täter wieder zu schützen und die Opfer weiterhin zu verhöhnen.
    Auch ein Gündogan ist dafür mitverantwortlich das tausende Fans bei beim nächsten Länderspiel wegschalten werden.
    #########################################

    Mir schon. Unser Land brennt. Aber ja, ich bin ja Ossi; mich interessieren auch nicht die neoliberalen Fakten mit Spitzensteuersatz und Dividenden, oder wer wo wieviel Prozente gestiegen ist. Ich will diesen Scheiß weghaben.

    Und: Wen interessiert schon, wer bei einer Fernsehsendung wegschaltet. Das interessiert nicht mal den Sender, auch nicht den Fußballverband.

    Oder denkt noch jemand heutzutage, wenn einem die Bank frech kommt, da ruft man laut „Ich kündige mein Konto und suche mir ’ne andere Bank“ … und nun sind die ganz klein mit Hut?

    Das interessiert keinen Menschen, als letztes die Bankangestellten.

  48. @Heta 29. Juli 2018 at 17:47
    Freya- 29. Juli 2018 at 17:04:

    Hier wird leider alles blind geglaubt, wenn es politisch auf Linie liegt, da guckt man nicht mehr so genau hin. Eine AfD-Aussteigerin namens Franziska Schreiber behauptet, dass…, und hat auch gleich ein Buch geschrieben, wie das heutzutage üblich ist, „Inside AfD“, das übermorgen erscheint. Die Medien langen begierig hin, selbst „Hürriyet“ ist ganz aktuell mit dabei: „Franziska Schreiber war eine der führenden Direktoren der rechtsextremen AfD bei den Parlamentswahlen im vergangenen Jahr“, übersetzt Google. „Focus“-Leser sind erstmal skeptisch, wie sich das gehört, Andreas Maier schreibt:

    ? Ich vermute, dass diese sogenannte „Aussteigerin“ eher ein Spitzel von Rot/Grün ist, denn solch eine öffentliche Diskreditierung ist typisch für die Linken.

    Richtig!

  49. @Heta 29. Juli 2018 at 17:47

    FDP Wahlaufruf von Franziska Schreiber
    Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem es nicht mehr reicht, zuzuschauen. Wir müssen etwas tun. Diese Forderungen der Freien Demokraten sind mir besonders wichtig:

    https://www.fdp.de/wahlaufruf/6JWMS

    Franziska Schreiber @FSWriter 13:30 – 3. Aug. 2017

    Antwort an @AliCologne @berndfachinsson und 2 weitere
    Ich wünsche der FDP für die BTW 2017 den Erfolg, den die AfD nicht mehr verdient. Kenne das Problem sich stark verändernder Parteien!

    https://twitter.com/FSWriter/status/893207381601112065

  50. @ marie Belen
    Du hast recht, cendrillon, gehört(e) auch zu Fraukes fanboys.

    Hätten die fanboys und -girls Charakter, so hätten sie sich schon längst von PI verabschiedet, aber wer so einer Dame huldigt, kann natürlich keinen guten Charakter haben.

    Vielleicht haben die „Halben“auch noch ihren Auftrag zu erledigen:-) „Leichtmatrose“ Katharer wirbt ja schon fürs Auswandern, genauo wie Psycho-Taddel Festerling.

  51. Auf twitter hat diese Franziska Schreiber 193 Follower, die ist wirklich eine sehr wichtige Person mit einer sehr wichtigen Meinung.
    @Heta 29. Juli 2018 at 17:47

    Diese Story ist doch schon alter Tobak! 18.09.2017
    Denen fällt wirklich nichts mehr ein !

    AUSTRITT AfD-Aussteigerin: „Die Partei ist verloren“
    Franziska Schreiber ist im Vorstand des AfD-Jugendverbandes. Nun kehrt sie der Partei den Rücken und warnt vor den Rechtspopulisten.

    „Aufgewachsen ist Franziska Schreiber in einem linksbürgerlichen Umfeld, die Mutter steht den Grünen nahe, der Großvater der SPD und ihre Schwester der Antifa. “

    https://www.morgenpost.de/politik/article211956955/AfD-Aussteigerin-Die-Partei-ist-verloren.html

    Da klingeln doch alle Alarmglocken!

  52. “ linksbürgerlichen Umfeld, die Mutter steht den Grünen nahe, der Großvater der SPD und ihre Schwester der Antifa. “

    Ein bürgerliches Umfeld ist niemals links!

  53. Wuehlmaus 29. Juli 2018 at 17:17
    „OT
    Hier scheint ja keiner darauf zu verlinken, also mache ich das mal. Zurzeit läuft die Wiesbadener Demo – Das sind unsere Leute und die sind großartig. Sind nicht viele, aber sie haben unsere Unterstützung wenigstens am Livestream verdient. Momentan stören gerade Antifanten bzw. eher hirnbefreite Alt-68er. Schaltet euch dazu, möglichst viele sollten es sehen:…“
    ———————————————-
    Doch, @yps war da schon viel eher unter einem Artikel bei PI News.

  54. ? Ich vermute, dass diese sogenannte „Aussteigerin“ Schreiber eher ein Spitzel von Rot/Grün ist, denn solch eine öffentliche Diskreditierung ist typisch für die Linken.

    Bartels mit seinen Verbindungen könnte in dieser Causa doch mal nachhaken.
    Bei Bild am Sonntag wurde der Austeigerin eine komplette Seite gewidmet.
    Typischer Gossen-Journalismus.

  55. Den eigentliche Tarnanzug haben sich die dressierten Gestrüpprhetoriker selbst übergestreift.

    Wer an dieser unsäglichen Rassismusdebatte teilnimmt, ist Bestandteil jener gewollten Meinungsabgabe.

    Bild Dir Deine Meinung!

  56. Freya- 29. Juli 2018 at 16:59
    @ Heta 29. Juli 2018 at 16:53
    Marie-Belen 29. Juli 2018 at 16:39:

    „Und wann ist hier endlich Schluss mit Özil?“

    Jetzt, wo sehr langsam die diversen Verstrickungen im Rahmen des tuerkisch-britischen Firmenimperiums herauskommen, soll auf einmal Schluss mit dem Thema sein? Ihr spinnt wohl!

    Zwei Anmerkungen:

    1. Es haette am Thema nichts, absolut gar nichts, geaendert, wenn die beiden Tuerken ein „Mitsingen der Nationalhymne“ simuliert haetten.
    2. Es geht nicht um Fussball. Ginge es um Fussball, waere mit den diversen Statements von Mario Basler und Steven Gerrard bereits alles erledigt gewesen.

  57. @ Freya- 29. Juli 2018 at 17:50:

    Achtung Satire! Sollte man hier dazusagen, „fna“ steht für Fake News Agency.

  58. @ Ben Shalom 29. Juli 2018 at 18:16

    Wuehlmaus 29. Juli 2018 at 17:17
    „OT
    Hier scheint ja keiner darauf zu verlinken, also mache ich das mal. Zurzeit läuft die Wiesbadener Demo – Das sind unsere Leute und die sind großartig. Sind nicht viele, aber sie haben unsere Unterstützung wenigstens am Livestream verdient. Momentan stören gerade Antifanten bzw. eher hirnbefreite Alt-68er. Schaltet euch dazu, möglichst viele sollten es sehen:…“
    ———————————————-
    Doch, @yps war da schon viel eher unter einem Artikel bei PI News.

    Kann durchaus sein, ich hatte nur hier, im zu diesem Zeitpunkt letzten Thread nachgeschaut. Ist auch egal, Hauptsache es wird darauf hingewiesen, im Zweifelsfall besser zehnmal als fünfmal. Wenn sich da 100 Leutchen in die brütende Hitze in Wiesbaden stellen, ein tolles Programm auf die Beine stellen und sich dafür noch stundenlag von faschistoiden Dumpfhirnen anbrüllen lassen müssen, haben sie es verdient, dass man sich das wenigstens anschaut. Als ich reingeklickt habe, waren 134 Leute im Stream – und das fand ich schockierend. Nochmal: Die Wiesbadener/Mainzer/Kandeler etc. haben das Herz auf dem rechten Fleck und sind gut, richtig gut. Das sind UNSERE LEUTE !!

  59. Özil spielt in London oft sehr gut, gerade anscheinend wieder. Für Deutschland spielte er oft sehr schlecht. Kein Bock auf Deutschland!
    Kein Bock auf nichts hier im Land der Nicht-Väter. Sicherlich trägt Löw mit seinem dummen Stategie-Plan Mitschuld. Beide müssten raus und weg. 50% sind geschafft. Deutsch-Türken sind immer zu 51% Türken. Das ist wie bei einer AG. Die Mehrheit hat immer der mit 51%! Der hat alles. Erdogan hat alles.

  60. In fast allen Fussballvereinen der unteren Ligen sind doch diese U-Boote (Özils, Erdogans und Konsorten) bestens integriert (Faustrecht). Sagt man was anderes ist das: Voll nazih, ey. Was sagst du da, Alter, isch disch messern und fucken dein frau.
    Warum wohl Türken kaum jemand mag, woran das wohl liegt? Hat aber nix mit nix zu tun.

  61. Wenn die 3. oder 4. Generation von Türken in Deutschland einerseits hier geboren ist, den deutschen Pass nachgeschmissen bekommen hat, das Sozialsystem auslatschen darf und seine Verwandten kostenlos Krankenkasse im Herkunftsland in Anspruch nehmen, gibt es 0-Gründe sich dem Land nicht verbunden und dankbar zu sein. Wer das von den Migranten nicht tut soll doch sowas von sofort verschwinden. Da müsste selbst der dümmste Staat ein Interesse haben diese Leute zufrieden und stolz auf Deutschland zu sehen und abschiebende Konsequenzen ergreifen wenn es nicht so ist und nur gefordert und gefordert wird. Diese Halb-halben sollen sich in der Mehrzahl was schämen!

  62. Danke für den Artikel!
    Lassen Sie sich bitte nicht von den „Nicht-schon-wieder-Fußball“-Kommentaren beirren.

    Diese Leute haben zwar in gewisser Weise Recht (Fußball nervt), verkennen aber ganz offensichtlich die gesellschaftspolitische Wichtigkeit des Phänomens.

    Denn daß stets nur von Özil, nicht aber von seinem Landsmann, dem Türken Gündogan, die Rede war, spricht Bände.

    Die Müllmedien wollten wohl unbedingt verdunkeln, daß nicht nur ein „hochintegrierter“ „Deutschtürke“ ein 100%-Türke ist. Nein! Gleich zwei von der Sorte, fast schon komisch.

    Darum wird der Fall Gündogan hoffentlich noch breiter thematisiert werden.

    Interessant übrigens die Selbstherrlichkeit des Präsidenten von Gündogan und Özil. Seine Einladepraxis zu Syriengesprächen: fast schon Realsatire.

  63. @ Alvin 29. Juli 2018 at 19:23

    Özil spielt in London oft sehr gut, gerade anscheinend wieder. Für Deutschland spielte er oft sehr schlecht. Kein Bock auf Deutschland!

    Vor der WM hat Glubschi aber bei Arsenal fast nur auf der Bank rumgesessen.

  64. @ Wuehlmaus 29. Juli 2018 at 19:09:
    Die Story ist doch fast ein Jahr alt. Was dieses Dummchen von sich gegeben hat, hat sich doch komplett als Luftblase erwiesen.

    „Inside AfD“, das Buch des „Dummchens“, erscheint Freitag, 3. August. Und wird, jede Wette, ein gewaltiges Presseecho bekommen, da können wir uns noch auf einiges gefasst machen. Hier, „Der erste Insider-Bericht über die rechte Gefahr im Parlament“:

    https://www.europa-verlag.com/Buecher/6502/InsideAfD.html

  65. Marie-Belen 29. Juli 2018 at 16:42

    „Und immer wieder Schwarzafrikaner, diesmal ein Mörder aus Mozambik!“

    Stimmt so doch gar nicht, die Orientalen sind auch gut dabei und Assads Kriegsflüchtlinge sind entschuldigt, können grad nicht, machen derzeit Urlaub in Damaskus und Aleppo.

  66. Heta 29. Juli 2018 at 19:57

    @ Wuehlmaus 29. Juli 2018 at 19:09:
    Die Story ist doch fast ein Jahr alt. Was dieses Dummchen von sich gegeben hat, hat sich doch komplett als Luftblase erwiesen.

    „Inside AfD“, das Buch des „Dummchens“, erscheint Freitag, 3. August. Und wird, jede Wette, ein gewaltiges Presseecho bekommen, da können wir uns noch auf einiges gefasst machen. Hier, „Der erste Insider-Bericht über die rechte Gefahr im Parlament“:

    —-

    Die Geschichte ist schon etwas betagt, aber vermutlich wurden Ghostwriter und Verlag erst später einig wegen der Verlagsrechte fürs Büchlein.
    Und dann stehen bestimmt auch öffentlich-brechtliche Schlange um gegen Vorschuss die Verfilmungsrechte zu ergattern und die Aussteigerin in gefühlt 500 Sabbelsendungen einzuladen.
    DLF lässt vermutlich schon die Umsetzung eines Hörspiels andenken und in Berlin machen sich 18 subventionierte Theater startklar.

  67. Mosambikaner in Dresden ermordete gestern seine beiden Töchter
    Ich finde es bemerkenswert wie schnell diese Nachricht in den Medien Vebreitung findet und es heißt nicht etwa „ein Mann“ (wieder Sachsen! bestimmt Nazis). Hier die echte Quelle: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_58375.htm?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter&utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
    PS: Wo bitte kann ich nachlesen, wenn ich meinen Kommentar formatieren möchte? Stand früher über Feld.

  68. Auf gar keinen fall Özil und den Erdenwahn im gleichen Zeitraum nach Schland einreisen lassen.
    Der eine will küssen – und der andere will geküßt werden.
    Das sollen die gefälligst dort machen wo der pfeffer wächst aber nicht bei uns!!!

    Es macht mich allerdings doch eines neugierig! In was verwandelt sich wohl der Törkenföhrer nach dem Küssen eines Froschs ? In eine Prinzessin 😮 ?

  69. Ben Spricht – Podcast #70 AfD Inside – Franziska Schreiber –
    Hier kann man einem 2-stündigem Interview mit dieser Frau auf YouTube lauschen, falls es einen interessiert, wie sie tickt. Also Pateipolitik wär nichts für mich.

  70. @ Heta 29. Juli 2018 at 19:57

    @ Wuehlmaus 29. Juli 2018 at 19:09:
    Die Story ist doch fast ein Jahr alt. Was dieses Dummchen von sich gegeben hat, hat sich doch komplett als Luftblase erwiesen.

    „Inside AfD“, das Buch des „Dummchens“, erscheint Freitag, 3. August. Und wird, jede Wette, ein gewaltiges Presseecho bekommen, da können wir uns noch auf einiges gefasst machen. Hier, „Der erste Insider-Bericht über die rechte Gefahr im Parlament“:

    https://www.europa-verlag.com/Buecher/6502/InsideAfD.html

    Danke für die Info, Heta, war mir entgangen, da ich nicht alle Beiträge dieses Threads lesen konnte.

    Ich bin da aber sehr entspannt. 1. Ist die Absicht doch allzu leicht erkennbar und 2. haben bisher fast alle Aktivitäten der Mainstream-Journaille gegen die AfD wenig bis nichts bewirkt und – im Gegenteil – nicht selten sogar die AfD noch gestärkt.

  71. Eurabier, 29.07. 17:05

    Hitler war Deutscher und brauner verbrecherischer Sozialist…

    Hitler war eingebürgerter Österreicher, dem schließlich nach etlichen erfolglosen Versuchen vom Freistaat Braunschweig (ja, den gab’s wirklich) ein Pass ausgestellt wurde – er war also auch nur ein ‚Passdeutscher‘!

  72. „Kinder Deutschlands…
    Es geht nicht um Özil und Gündo?an. Es geht um Unbehagen, Zerrissenheit, Verwirrung, Misstrauen und Identität. Özil und Gündo?an sind lediglich Austragungsort für all die Verunsicherungen, die sich in den letzten Jahren angestaut haben.“
    Von Nima Mehrabi; ISLAMISCH-FASCHISTISCHES U-BOOT AUS
    DEM IRAN(?) JEDENFALLS MUSELMANN, KEINE MUSLIMA* &
    BESTIMMT DAHER, WAS RICHTIG & WAS FALSCH SEI, WIE IHM
    AL-LAH IM KORAN BEFIEHLT. Wie man gugeln kann, spricht er
    etwas Frz., Grundlagen Arab., Deutsch, Engl., Pers.

    22. Juni 2018
    „Denn dafür ist die Diskussion zu sehr entartet(!), hat sie mittlerweile jeden rational nachvollziehbaren Rahmen gesprengt. Vielmehr müssen diese beiden Gastarbeiterkinder als Austragungsort für all die Verunsicherungen herhalten, die sich in den letzten Jahren im postmigrantischen Deutschland angestaut haben. Das herkunftsdeutsche Kollektiv hat sie als geeignete Repräsentanten einer ganzen Generation von eingebürgerten Migrantennachkommen ausgemacht, denen man ihr Deutschsein nie wirklich abgenommen hat.

    Aber es ist nicht nur das, da schwingt noch viel mehr mit: Es ist das Unbehagen einer Gesellschaft, die es noch immer nicht ertragen kann, die Özils, Khediras und Boatengs dieses Landes in erfolgreichen Positionen zu erblicken, es ist die Zerrissenheit einer Nation, die sich nach den grausigen Verirrungen ihrer jüngsten Geschichte auch ein dreiviertel Jahrhundert später noch nicht wirklich selbst gefunden hat, es ist der Minderwertigkeitskomplex einer Mehrheitsbevölkerung…

    Heute – keine fünfzig Jahre später – ist es nun aber genau dieser Tatbestand, mit dem man Özils angebliche Integrationsverweigerung zu beweisen sucht. Vorbelastet durch das Erdo?an-Foto, glaubt man, ihn nun vollständig des Landesverrats überführt zu haben. Untermauert wird dies auch noch durch weitere Bilder, auf denen er – ganz der unintegrierte Muselmane – seine Hände vor dem Spiel zum Gebet gen Himmel streckt. Sein verkapptes Türkentum wird durch für germanische Blicke eigenartig anmutende Sitten, wie beispielsweise lippenlastige Respektbekundungen für weggeworfene Brotreste, vervollkommnet.

    Bei all dem wird Özil von denselben skeptischen Argusaugen verfolgt, die ein jeder Mensch mit äußerlich sichtbarem Migrationshintergrund in Deutschland nur allzu gut kennt…

    Anstatt sich also gewohnheitsgemäß auch an diesen (prominenten) Schwarzköpfen austoben zu können, sah man sich dazu gezwungen, eine strenge Selbstkontrolle zu üben. Eine autodisziplinarische Maßnahme, die an den Rand des Wahnsinns getrieben hat. Schließlich war da doch diese durchgängig wahrnehmbare innere Stimme, die einem sagte, dass hier etwas nicht stimmt, diese Türkengesichter und Ansätze afrikanischer Kraushaare nicht wirklich zum Rest der Mannschaft passen…

    Sie werden hierbei stellvertretend verprügelt, sind eine Art deutsche Nubbel türkischer Herkunft, die für all das Böse, was man in den letzten Jahren in den Talkshows, Magazinen und den Hirnen sogenannter Experten am Islam und den landeseigenen Muslimen ausgemacht haben will, herhalten müssen…“
    +http://www.migazin.de/2018/06/22/kinder-deutschlands-es-oezil-guendogan/

    +++++++++++++++++++++++

    *“Nima Mehrabi studiert(e) Germanistik, Islamwissenschaften und Postcolonial Studies an der Universität zu Köln und an der School of Oriental and African Studies (SOAS) in London. Für seine Bachelorarbeit erhielt er den Fakultätspreis der philosophischen Fakultät der Universität zu Köln und ist zudem mehrjähriger Stipendiat des Deutschlandstipendiums.“
    https://www.facebook.com/NimaMehrabiKoeln
    :::Nima Mehrabi: Stellv. Vorsitzender „Gemeinschaft der Mitte“,
    Im Namen Allahs, des Allerbamers, des Barmherzigen
    Das sind Wir!
    Die Gemeinschaft der Mitte e.V. (Kurz GdM e.V.) ist einer der ersten schiitischen gemeinnützigen Vereine weltweit, dessen Inhalte ausschließlich in deutscher Sprache angeboten werden. Die Gemeinschaft besitzt eigene Räumlichkeiten in Köln, in denen das gesamte regelmäßige Angebot abgehalten wird. Insbesondere halten der Vorstand und die Mitglieder ihre Sitzungen und Versammlungen dort ab. GdM e.V. wurde Ende 2012 gegründet und ist im Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

    Vorgeschichte

    Der Gründung der GdM ging eine detaillierte Planung voraus, die ca. zwei Jahre in Anspruch genommen hat. In dieser Zeit wurde die Lage der Muslime (insbesondere der Schiiten) in Deutschland intensiv, sachlich und wissenschaftlich analysiert… ist eines der Leitmotive der Gemeinschaft: Muslim und Deutsch in der Moschee, Deutsch und Muslim außerhalb der Moschee…

    Die Sprachbarrieren schaffen eine Kluft, die der islamischen Vorstellung von einer multikulturellen Ummah (Gemeinschaft) widerspricht… All diese Gründe und viele weitere haben uns überzeugt, dass die Muslime ihre Gemeinden so gestalten sollten, dass die sprachlichen, kulturellen und traditionellen Barrieren aufgehoben werden und eine starke Gemeinschaft gebildet werden kann…
    (ANM.: MOSLEMS ALLER ISLAM-KONFESSIONEN, VEREINT GEGEN DIE KUFFAR, GELL!)
    dass man ausreichende Kenntnisse der wahrhaftigen islamischen Inhalte aufweist, und ein gutes Verständnis für die Lebensrealität jenes Landes hat, in dem man lebt. Dieses Verständnis muss sich insbesondere auf die Situation der Muslime, ihre Bedürfnisse, Probleme, Stärken und Schwächen erstrecken. Ferner muss die Weisheit vorhanden sein, die islamischen Prinzipien auf passende Art und Weise auf diese Realität anzuwenden…

    Unser Vorbild in unserem Denken und Wirken sind hierbei die Ahl-ul-bait** (a.s), deren Mitglied und Oberhaupt der Prophet (S.a) ist. Die Ahl-ul-bait haben stets in der Sprache ihres Volkes gepredigt und die Menschen dort abgeholt, wo sie waren:::
    +http://www.gedemi.de/gemeinschaft-der-mitte-2/

    **Ahl al-bait
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahl_al-bait

  73. @ Maria-Bernhardine 30. Juli 2018 at 10:44

    ISLAMISCHE UNTERWANDERUNG

    TRICK EINES MOSLEMS: JAMMERN & FORDERN
    (Ist auch die Masche der Neger u. Zigeuner)

    „Nerv getroffen
    Die historische Tragweite des Rücktritt Özils

    Der Rücktritt Özils ist ein Wendepunkt. Viele Migranten erkennen in seinem Fall ihre eigene Lebensrealität. Sie erkennen, dass es für sie in Deutschland nie reichen wird, wenn sogar ein Weltmeister es nicht schafft, als vollwertiger Deutscher akzeptiert zu werden…
    Von Nima Mehrabi
    Schon bald wird die kollektive Stimmung, die unter den Menschen mit Migrationshintergrund vorherrscht, in die Zeit vor und nach der Abdankung[sic] Özils unterteilt werden müssen…

    Der öffentliche Umgang mit diesem deutschen Spitzensportler hat in vollen Zügen ihren migrantischen Nerv getroffen und sie an all das erinnert, was ihnen selbst wiederkehrend im Alltag und bei der Stellen- und Wohnungssuche widerfahren ist…

    Oder, wenn er darauf hinweist, dass das Foto mit dem türkischen Präsidenten nur ein Vorwand gewesen ist, um den versteckten gesellschaftlichen Rassismus an ihm ausleben zu können. …und wegen seiner muslimischen(islamischen!) Religionszugehörigkeit eine Andersbehandlung erfährt.

    Denn er weiß nun, dass er machen kann, was er will, aber niemals als vollwertiger Deutscher akzeptiert werden wird und sich auf ein Leben als ewiger Ausländer einstellen muss.

    Denn auch wenn es offenbar den meisten Mitgliedern der sogenannten Mehrheitsgesellschaft entgangen ist, rumort es schon seit Jahren immer stärker in den Hirnen vieler Migrantennachkommen. In ihnen tun sich nämlich immer öfter Impulse auf, die den Blick in die Ferne schweifen lassen und mit dem Abbrechen der Zelte in Deutschland verbunden sind…“

    JA, DANN VERPIXXT EUCH DOCH! UNTERNEHMT HIDSCHRA
    NACH ARABIEN & BLEIBT DORT, STATT DEUTSCHLAND IN
    EIN LAND UNTERM ISLAM UMZUWANDELN!

    AUFFRISCHUNG DER 1400 JAHRE ALTEN KRIEGSERKLÄRUNG
    DES ISLAMS GEGEN „KUFFAR-LÄNDER“, HIER GEGEN DEUTSCHLAND

    WALA & BARA
    KRIEG & FRIEDEN
    FREUNDSCHAFT & FEINDSCHAFT
    TREUE & HASS
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

    NÄCHSTE STUFE ISLAMISIERUNG/MEHR DSCHIHAD

    DROHUNG

    ➡ ➡ „Der Rücktritt Özils hat in der migrantischen Gesellschaft allerdings +++einige Hemmungen beseitigt und gleichzeitig gewisse Energien, die bisher gebunden gewesen sind, freigesetzt. Er hat ihren Mitgliedern aufgezeigt, dass sie nicht auf ewig ausharren und ertragen müssen, sondern – wenn notwendig – auch +++andere Optionen ernsthaft in Erwägung ziehen können. Ein Gedanke, der ihnen zu einem neuen Selbstverständnis und -bewusstsein verhelfen wird.“
    +http://www.migazin.de/2018/07/23/nerv-die-tragweite-ruecktritt-oezils/

  74. „Die Adressaten der jüngsten Rassismus-Debatte sind in erster Linie die einfacher gestrickten Landsleute, die zwischen Sportnachrichten und Promi-News auch ein paar Häppchen politischen Fast Foods verdauen und im Unterbewusstsein abspeichern. Und natürlich die nachwachsende Generation, weil die noch ‚formbar‘ und ‚offen!‘ für propagierte Meinungen? ist. Man könnte auch sagen: man kann sie leichter hinters Licht führen. So wird Politik gemacht.“ (SCHERBENGERICHT)
    ===================
    So ist es! Man könnte – auch als gestandener „biodeutscher“ Linker, der zu anderen Zeiten mal gegen MHP, türkischen Faschismus und „graue wölfe“ demonstrierte -, die Schmutzpropaganda des Osmanen-GröFaZ Erdogan gegen einen „deutschen Faschismus“ und „deutsche Nazis“ samt Özils selbstgerechter „Rassismuskeule“ einfach übergehen, aber „wir“ wären nicht in „Deutschland“, wenn solcherlei Klamauk nicht zu einer „Rassismus“- und Integrationsdebatte“ umgemünzt würde, die auch noch aus dem endlich abgeschobenen Dauergefährder und Hartz-IV-Mit-Esser Sami-A.rschloch ein „Opfer“ macht!

    Ein linksgrüner Mainstream, der in konsequenter 68er Tradition die Gesellschaft in randständige „Opfergruppen“ und asoziale und exotische „Minderheiten atomisiert, um uns dann etwas vom Zusammenhalt der Gesellschaft zu erzählen, muss natürlich „jetzt erst recht“ zupacken!

    Dass Muslime, immer „auch Opfer“ sind, wenn sie Flugzeuge in Gebäude und Fahrzeuge in Menschenmengen lenken, Ehrenmorde und Kinder-, Viel- und Zwangsehen „praktizieren“, clankriminelle Strukturen „leben“ usw. usf. wird uns ja unaufhörlich weisgemacht, auch dass IS, al-Quaida und Taliban aus lauter „Einzelfällen“ bestehen…

    Die Islamisierung findet allenthalben so „politisch-unpolitisch“ statt, wie Özils Treffen mit seinem orientalischen Despoten, und muss „von uns“ gefälligst hingenommen werden, wie Kopftücher, Burkas, Sprengstoffgürtel, Attacken orientalischer Stecher mit und ohne Messer, Intensivtäter-Karrieren und andere Folklorestücke muslimisch-orientalischer Kültürbereicherung!
    Wer das nicht als „Bereicherung“ empfindet, ist demgemäß „Rassist“ oder gleich „Nazi“.

    Das Fischen namentlich des Linkskartells – SPD, Grüne, SED-/PDS-/Linke – im und am rechtsextremistischen Rand vornehmlich „deutsch-„türkischer „Mitbürger“ als privilegierte Doppelpass-„Deutsche“, die „zuhause“ faschistisch bzw. rechtsextremistisch votieren und hierzulande bewusst „links“ wählen, wohl wissend, dass SPD, Grüne und Linke, aber auch eine linksgedrehte Merkill-Union in ihrer „Politik“ gegen deutsche Interessen und Souveränität vorrangig ihre Interessen vertreten, wird durch das „Rassismus“-Gequargel eigentlich nur deutlich untermauert.

    2010, anlässlich des Buchs von Thilo Sarrazin, „Deutschland schafft sich ab„, sah sich sogar Big Mother Merkill gezwungen, zu erklären, „Multikulti ist gescheitert“, heute werden uns die parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien des ISlam, die vor allem auch auf unsere Kosten leben, und in denen – schon lange vor der „Flüchtlingskrise“! – Recht und Gesetz samt zivilisatorischen Standards außer Kraft gesetzt wurden, als „erfolgreiche Integration“ verdealt, samt Dealern und Intensivtätern, nur weil es dort (noch) keine öffentlichen Hinrichtungen und Auspeitschungen gibt…

    Dass es vor allem die muslimische Problemmigration ist, die sich kulturnarzisstisch absondert und abgrenzt, bei gleichzeitiger kackfrecher Einforderung ständig neuer Privilegien (Doppelpässe!) und Sonderrechte, wird vom linksgrünen ZEITgeist ebenso unter den Orientteppich gekehrt, wie die Tatsache, dass der ISlam Integrationshindernis Nummer 1 ist, wobei es unerheblich ist, ob der ISlam selber „der Grund“ ist, oder ob sich ebenso integrationsunwillige wie -unfähige „Migranten“ hinter ihm – gegen unsere Gesellschaft – positionieren.

    Der Kampf gegen den „Rassismus“ der „deutschen Mehrheitsgesellschaft“ wird, wie in Maos Kulturrevolution, weiterhin kampagnenmäßig betrieben werden, vor allem von „deutschen“ Medien, „Politikern“, „Kulturschaffenden“ und interessierten „Fachkräften“ aus der Sozial- und Migrationsindustrie.
    Erdogan und seine AKP-/MHP-Faschisten, die Musel- und Osmanenlobbys, salafistische Gefährder im Hartz-IV-Bezug, levantinische und maghrebinische Judenhasser, osmanische Leugner des Armeniergenozids, ISlamistische Christen- und Jesidenmörder und andere „Kültürbereicherer“ reiben sich dankbarst die Hände…

    Eine besonders widerliche Rolle spielen sogenannte linke und liberale Türken und Muslime im Land, die tatsächlich zum Teil ihre „Herkunftsländer“ verlassen mussten, weil ihnen und ihresgleichen die „Anhänger der Religion des Friedens“ Hälse oder Köpfe abschneiden, sie foltern bzw. sie im „besseren“ Fall „nur“ einsperren würden, und die uns nun als „Qualitätsjournalisten“ zu der unbegrenzten und massenhaften Aufnahme ebendieser muslimischen Hals- und Kopfabschneider „verpflichten“ wollen!

    Indessen schreckt der sogenannte „Rassismus“ leider nicht einmal die Massen anderer Mesuts, Mehmeds und Mustafas ab, die unser Land, angelockt von seinen Sozialsystemen, überschwemmen, und die im Gegensatz zu Özil überhaupt nichts leisten und zustande bringen, außer weitere Mesuts, Mehmeds und Mustafas – und ihre Kopftuchmädchen.

  75. „Vorhersagbar wurde die lästige Causa in eine typisch deutsche Rassismusdebatte umgemünzt. Mit den Verantwortlichen der Affäre als Opfer – versteht sich von selbst. Dieser akrobatische Spagat war unausweichlich, schließlich ist es Staatsdoktrin, dass alle Einwanderer, unabhängig ihrer Sozialisation, als loyale deutsche Bürger zu gelten haben. Nur obskure rechte Kreise vermuten da etwas anderes. …
    … Die Adressaten der jüngsten Rassismus-Debatte sind in erster Linie die einfacher gestrickten Landsleute, die zwischen Sportnachrichten und Promi-News auch ein paar Häppchen politischen Fast Foods verdauen und im Unterbewusstsein abspeichern. Und natürlich die nachwachsende Generation, weil die noch ‚formbar‘ und ‚offen‘ für propagierte Meinungen ist. Man könnte auch sagen: man kann sie leichter hinters Licht führen. So wird Politik gemacht.“
    (SCHERBENGERICHT)
    =============================

    Die sogenannte „Rassismus-Debatte“, die genauso wenig „Debatte“ ist, wie die vom herrschenden Multikult verordneten Einweg-„Dialoge“ mit dem ISlam ernstzunehmende „Dialoge“ sind, wird, wie ich oben schon sagte 0Slm2012 30. Juli 2018 at 11:33
    kampagnenmäßig geführt, ganz so wie die Kampagnen während Maos „Kulturrevolution“ in China

    Dass die ÖR-Medien für Volksaufklärung und Propaganda hierbei, fetttriefend ausgestattet mit den Mitteln unserer GEZwangsabgaben als „biodeutsche“ Steuer- und Leistungs-Normalos, nicht nur in Arabisch in die arabische Welt senden, wie man hierzulande Asyl ergaunern kann, sondern vorneweg agitieren und agieren, ist kaum verwunderlich.

    Die „privaten“ Nachrichtensender N-TV und N24/WelT, die sogar in ihren Nachrichtenbanderolen die Messerattacken vornehmlich von Big Mothers „Kulturbereicherern“ – mehrere täglich inzwischen -, „dokumentieren“, „berichten“ dann auch, „Göring-Eckardt“ und X / Y /Z… „wirft Seehofer Rassismus vor“ oder: „Außenminister Maas: Özil-Debatte schadet deutschem Ansehen im Ausland“ usw.
    Dabei wird der Seehofer´sche „Rassismus“ nicht einmal mehr benannt – weil die Leute die Begrifflichkeiten von „Asyltourismus“, „Herrschaft des Unrechts“ und „Anti-Abschiebeindustrie“ nämlich teilen – „rassistisch“ wie sie sind!

    Wie gesagt, das Ganze läuft wie in Maos China, im Dritten Reich oder in der DDR kampagnenmäßig ab, indem Phrasen immer wieder wiederholt werden und der potenzielle Gegner – wie in totalitären Systemen üblich, die „Mehrheitsgesellschaft“, hier: „rassistisch“ – auch gleichzeitig der Adressat der unausgesetzten multikulturellen, politisch-korrekten Gehirnwäsche ist.

    Das alles macht einmal mehr deutlich, dass der erfolgreiche Kampf gegen die Islamisierung vor allem gegen den linksgedrehten Mainstream geführt werden muss und dass die Hegemonie linksgrüner Kulturrevolutionäre als Herrschaft der linksgedrehten Blockparteien und in Medien und Unterhaltungsindustrie gebrochen werden muss, wie das gerade überall in Europa geschieht und bereits geschehen ist!

    Die Folgen der versifften 68er-Kulturrevolution müssen nachhaltig beseitigt werden, und die Wende von 1989 konsequent zu Ende geführt.
    Damals wurden kommunistische Fremdbestimmung und Fremdherrschaft in Osteuropa abgeschüttelt, nicht aber die Ideologieversatzstücke eines rot-grünen Linksradikalismus, die vor allem im „Westen“ überlebten und sich von da sogar wieder nach Osten ausbreiteten – mit Multikulturalismus, Gendergaga, Öko- und Energieplanwirtschaft, Euro-Sozialismus, EU(dSSR)-Integration, Feminismus usw. usf.

    Wenn wir Deutschen wieder unsere Interessen wahrnehme und unsere Souveränität wiedererlangen (gegen Merkill und Co.) wird sich auch unser Ansehen wieder schlagartig verbessern: In einem Europa der Völker und in der zivilisierten Welt, von den USA bis Israel, von Russland bis nach China und Indien.

    In die nicht-zivilisierte, ISlamische Welt sollen die Muslmänner und -frauen zurückkehren, denen der „Rassismus“ hier nicht passt und die von „Gottesstaat“ und Scharia träumen; und nicht vergessen, Maas-Männchen, Göring-Eckardt, Kipping, A-Nahles, Claudia Fatimah Roth und Co. mitzunehmen..!

  76. In ihrem Geschäft für Hochzeitsdekoration an der Keupstraße zeichnet Meral Sahin in geschwungenen Buchstaben Namen auf ein Pappherz. „Özil ist hier gerade das Thema Nummer eins“, sagt sie. „Und jeder, auch jeder Erdogan Gegner, stellt sich aktuell hinter ihn. Weil er in dieser Situation mehr für den Migranten steht als alles andere.“

    (:::)

    Auch der Kölner Rapper Eko Fresh, der bürgerlich Ekrem Bora heißt und türkisch-kurdischer Abstammung ist, hat etwas zum Thema Integration zu sagen: „Es stört mich, dass die Fronten so verhärtet sind, weil ich das so nie erlebt habe“, sagt er dem „Express“…
    http://www.fr.de/sport/fussball-wettbewerbe/nationalteam/reaktionen-auf-mesut-oezil-gegen-erdogan-aber-fuer-oezil-a-1549672

Comments are closed.