Frisches Futter für alle Berufsempörten und Nazihysteriker. Am 9. November wurden Mitglieder der Jungen Union von aufmerksamen Kämpern gegen Rechts dabei erwischt, in feuchtfröhlicher Runde ein bekanntes deutsches Volkslied gesungen zu haben.

Für politisch Korrekte handelt es sich bei dem vollkommen unpolitischen Lied vom schönen Westerwald – Eu-ka-lyptos-bonbon – , über den der Wind so kalt pfeift, um strengstens zu verbietende Nazipropaganda.

Denn das Lied wurde, wie wohl die meisten deutschen Wanderlieder, auch von der Wehrmacht gesungen. Und bis vor kurzem auch von unserer Parlamentsarmee – bis Frau von der Leyen mangels anderer Aufgaben das Liederbuch der Bundeswehr nach ihrem Geschmack umschreiben ließ.

Die Skandalpresse dreht durch.

Was können wir empörten deutschen Bürger nun tun, um unser Land von der Schande wieder rein zu waschen? Ganz einfach:

Wir schlagen das Liederbuch der SS auf Seite 45 auf (SS war ja immer schon eine Art Gegengift der (National)sozialisten zur Wehrmacht) und singen aus voller Brust:

(Gefunden auf Quotenqueen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

172 KOMMENTARE

  1. Ich finde diese ganze „Politische Korrektheit“ als eine der schädlichsten Faktoren, warum unser schönes Deutschland derart linksgrünversifft und überfremdet / islamisiert wurde, zumindest in Westdeutschland. Denn ein Wandel, ob gut oder schlecht, beginnt immer mit der Deutungshoheit über die Sprache. Wenn gewisse historische oder patriotische Wörter/ Begriffe als „böse“ oder gar „verboten“ gelten ( oder Musik oder Filme oder Kunst usw.), dann hat das linke Gedankengut von den Sozis über grüne bis Linkspartei gewonnen.

  2. Sehr gute Recherche! Das tut richtig gut. Reingefallen! Ich gönne es euch und bin richtig schadenfroh. Schämt euch, ihr lieben Politkorrektsozen.

  3. Außer der SPD rechnen ihr nahestehende Organisationen das Stück zu ihrem Liedgut, u. a. die SPD-Jugendorganisation Jusos,[13][14] die Arbeiterwohlfahrt[15] und die IG Metall.[16]

    Am 23. November 2005 wurde das Lied beim Großen Zapfenstreich anlässlich der Verabschiedung Peter Strucks (SPD) aus dem Amt des Bundesverteidigungsministers auf dessen Wunsch gespielt.

    Quelle: Wikipedia „Wann wir schreiten…“

  4. Schau einer an … die SSPD! Wer sucht, der findet auch … die Nazis haben übrigens auch Fussball gespielt … Ist das jetzt ein Nazisport? Und Kaffee getrunken! Die braune Plörre ist ein Nazigetränk! Und erst die StVO: rechts vor links! Nazi!

  5. Schrumm, schrumm, schrumm, schrumm…
    Wenn wir schreiten Seit´an Seit´
    und die müden Glieder schwingen,
    laut und falsch dazu noch singen,
    ahnen wir, es wird mißlingen:
    Vor uns flieht die neue Zeit,
    aus ist´s mit der Herrlichkeit.

  6. Der Vorwurf, der den Linken wirklich weh tut, ist Unterstützung von Hamas und IS. Denn dieser Vorwurf stimmt.

  7. Komisch, Liedgut wird als Nazi und Rechtsradikal abgestuft,
    aber jedes Jahr,erscheinen diese Blödmänner und Frauen bei den
    Wagner Feststspielen.
    Allen voran die Spitzen aus der Politik.
    Gibt es verwobeneres,als die damalige Verbundenheit,der
    Wagner Familie zu Hitler,in privatem Bereich?
    Hatte Hitler nicht auch Zimmer dort? War er nicht oft zu Gast?
    Wenn es etwas gibt, was Nazi Bäh darstellt, dann ist es dieses Ereignis!
    Dies ist eine absolut verlogene Zeit,wir werden es nicht
    mehr erleben,mich würde es allerdings interessieren,wie man
    Rückblickend damit umgeht und wertet.
    Der Beginn einer neuen Meinungs-und Gesinnungsdiktatur,in der EU?
    Angeführt von den Grünen Khmer?

  8. Die Rechtschreibreform ist übrigens auch Nazi: ß wurde in vielen Wörtern durch SS ersetzt.

    Also weg damit! (und das ist ernstgemeint, denn die Rechtschreibreform wurde von den Linken gegen unseren Willen eingeführt)

  9. Ich habe das Gefühl diese story wird kein „Skandal“ in der Mainstreampresse werden.

    Warum wohl?

  10. Die Dreckschweine der linksgrün-pädophilen Lügenpresse lügen immer noch dreist:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article183955798/Angela-Merkel-besucht-Chemnitz-Es-ist-nie-zu-spaet-um-zu-sprechen.html

    Chemnitz’ Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) hatte im Vorfeld den Besuch Merkels als „viel zu spät“ kritisiert. Die Stadt war nach dem Tod des 35-Jährigen mit zum Teil gewaltsamen Ausschreitungen von Rechtsextremisten in die Schlagzeilen geraten.

  11. Davi55 16. November 2018 at 14:33
    Wenn man will, kann man auch im Straßenpflaster überall Hakenkreuze erkennen.

    ————————————–
    In meinem Badezimmer! Die Fugen zwischen den Fliesen! Alles voller Hakenkreuze! Man muss nur genau hinschauen, dann sieht man sie überall!

  12. Davi55 16. November 2018 at 14:33
    Wenn man will, kann man auch im Straßenpflaster überall Hakenkreuze erkennen.

    —————————————
    Unser Parkettboden! Hakenkreuze!

  13. „SPD singt alte SS-Lieder“
    Alles Nazis!

    „Das ist rechtspopulistisch!“
    „Das ist rechtsrextremistisch!“
    „Das ist rechtsradikal!“
    Stegner aus
    Er war aus Versehen im falschen Film.

  14. Eurabier 16. November 2018 at 14:46
    Die Dreckschweine der linksgrün-pädophilen Lügenpresse lügen immer noch dreist:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article183955798/Angela-Merkel-besucht-Chemnitz-Es-ist-nie-zu-spaet-um-zu-sprechen.html

    Chemnitz’ Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) hatte im Vorfeld den Besuch Merkels als „viel zu spät“ kritisiert. Die Stadt war nach dem Tod des 35-Jährigen mit zum Teil gewaltsamen Ausschreitungen von Rechtsextremisten in die Schlagzeilen geraten.

    ——————————————
    Ob Merkel auch die beiden anderen Opfer des Messerattentats besucht? Es ist nicht mal bekannt, ob sie noch leben! Was macht die Presse? Sie schweigt!

  15. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 15:02

    Es ist verdächtig still um die beiden anderen #Merkelopfer, die zusammen mit Daniel Hillig von Merkelmohammedanern schwer verletzt wurden.

    Liegen sie im Koma, sind sie tot, wurden sie zum Schweigen verdonnert?

  16. Persian-Zartoshti 16. November 2018 at 15:07
    Fällt das Absingen eines nachweislichen Liedes der SS denn nicht unter den Straftatbestand der Wiederbetätigung und könnte man da nicht Anzeige erstatten?

    Dieses „nachweisliche SS-Lied“ stammt aus dem Jahr 1914, als es die SS noch gar nicht gab.

  17. Eurabier: Merkel wollte halt nicht mitten in die Hetzjagden und Pogrome platzen in Chemnitz. sie wollte sicher abwarten bis die Hetzjagden beendet sind und das dauerte halt

  18. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 15:16
    Die NS-Verbrechen werden von den Linken zu politischen Zwecken instrumentalisiert!

    Dass machen ohne Ausnahme alle, nicht nur die Linken.

  19. Das_Sanfte_Lamm 16. November 2018 at 15:19
    Dass machen ohne Ausnahme alle, nicht nur die Linken.

    Habe ein „s“ zu verschenken.

  20. @Das_Sanfte_Lamm:
    PI behauptet nicht, dass es ein Nazilied ist. Aber weil die Linken alles, was die Nazis irgendwie auch mal gemacht haben, mit „Nazi“ in Verbindung bringt, ist es doch eine Genugtuung anzusehen, dass die Linken auch etwas verwenden, was die Nazis verwendet haben.

  21. Die Wahlfälschung in Hessen soll also keine gewesen sein, oder wie? Das ganze Gewese, und jetzt bleibt alles beim alten?
    Wer soll denn diesen Mist noch glauben? Da hat Merkel doch ihre Fälscher nach Frankfurt geschickt, so wie ich vermutet habe, um alles wasserdicht zu türken.

  22. Blimpi 16. November 2018 at 14:34

    (…)
    Dies ist eine absolut verlogene Zeit, wir werden es nicht
    mehr erleben,mich würde es allerdings interessieren,
    wie man Rückblickend damit umgeht und wertet.
    Der Beginn einer neuen Meinungs- und Gesinnungsdiktatur, in der EU?
    Angeführt von den Grünen Khmer?

    * * * * *

    Nigel Farage hat’s unserer Raute des Schreckens erklärt!
    Super Rede im EU Parlament:
    https://www.youtube.com/watch?v=B0h-BmeTLAI

  23. RDX 16. November 2018 at 15:25
    @Das_Sanfte_Lamm:
    PI behauptet nicht, dass es ein Nazilied ist. Aber weil die Linken alles, was die Nazis irgendwie auch mal gemacht haben, mit „Nazi“ in Verbindung bringt, ist es doch eine Genugtuung anzusehen, dass die Linken auch etwas verwenden, was die Nazis verwendet haben.

    Beim moralisieren bzw. sobald Diskussionen die Sachebene verlassen, geht es entweder in die persönliche oder moralische Argumentationsebene – bei der persönlichen wird mit 100%iger Sicherheit begonnen, zu beleidigen und bei letzterer sind Nazianalogien ebenso vorprogrammiert – idR braucht man sich nur zurücklehnen, und abwarten bis die erste Verbindung zu Nazis hergestellt ist.

  24. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 15:02
    Eurabier 16. November 2018 at 14:46

    Ob Merkel auch die beiden anderen Opfer des Messerattentats besucht? Es ist nicht mal bekannt, ob sie noch leben! Was macht die Presse? Sie schweigt!

    * * * * *

    So ganz langsam kommen mir Zweifel,
    ob dies alles überhaupt SO stattgefunden hat . . .

  25. Ich dachte, ich muss diesen Mist nie wieder hören, es wurde ständig in der Schule, in der FDJ, oder aber auch während des Grundwehrdienstes, in der NVA gesungen oder gedudelt.
    Jetzt fangen diese Papnasen wieder damit an, ich kann es nicht glauben!
    Es scheint wirklich so zu sein, dass wir zur DDR 2.0 mutieren.
    Ich könnte mich einfach nur übergeben.
    Was für Idioten !

  26. Passend zur SPD

    Katastrophaler Verkaufseinbruch bei VW/Audi usw.

    Zitat: “ Im September sank die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 30,5 Prozent. Mit rund 200.000 Neuzulassungen war das für die Automobilindustrie der schwächste September seit der Jahrtausendwende.

    Besonders hart traf es VW und Audi. Bei VW stürzten die Neuzulassungen um 62 Prozent ein, bei Audi gar um 78 Prozent. “

    Tja liebe VW-Mitarbeiter, so was kommt von so was, nämlich dann wenn man Merkel über Alles wählt!
    Siehe Niedersachsen (s.Link) wo ganz Südostniedersachsen die SPD wählt. In Niedersachsen wählen über 90% die Merkelparteien.

    https://images.scribblelive.com/2017/10/15/d049569e-3204-4b1e-a9ab-4b059799aa64_1000.jpg

    https://www.geolitico.de/2018/11/16/erhebliche-wirtschaftliche-risiken/

  27. Das von PI-News verlinkte youtube-video ist von Andrew Walde https://www.youtube.com/watch?time_continue=144&v=FeW1FXpwzXM

    Beschimpft, bespuckt, bedroht
    Berliner macht Selbstversuch mit Israel-Fahne am Auto

    14.08.2014 – 13:25 Uhr

    Berlin gilt als tolerant und weltoffen. Menschen aus fast 190 Staaten leben in der Hauptstadt meist friedlich zusammen.

    Multikulti ist an der Tagesordnung, vor allem in Szenebezirken wie Kreuzberg und Nord-Neukölln. Wer anders ist als der Mainstream, zum Beispiel wegen seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion, seiner Herkunft oder der politischen Einstellung, fühlt sich im Kiez meist sicher.

    Doch mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Mit seinem so geschmückten Opel fährt Walde am Montag um die Mittagszeit von Britz nach Neukölln-Nord zu einem Termin bei der AOK.

    https://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

  28. Das Absingen von deutschsozialistischem SS-Liedgut
    durch Jugendorganisationen, offenbart zwei Erkenntnisse:

    Die Nationalsozialisten waren eine linke Bewegung

    Die ganze Meute hat nichts dazugelernt, sie wissen
    nicht, wie sowas endet

  29. Wir schlagen das Liederbuch der SS auf Seite 45 auf (SS war ja immer schon eine Art Gegengift der (National)sozialisten zur Wehrmacht) und singen aus voller Brust:
    „Wann wir schreiten Seit an Seit“

    HAHAHA. GENIAL. 😀 😀 😀

  30. BePe 16. November 2018 at 15:39

    Vor allem, wenn man Grüne wählt, die Anti-Auto Partei Nr.1.

    Ich kanns kaum erwarten, bis die Millionen Arbeiter, die heute noch in der Automobilindustrie oder den Zulieferbetrieben arbeiten, arbeitslos auf der Strasse stehen und sich bei ihren grünen Politikern bedanken, die sie ja so fleissig gewählt haben, z.B. in Bayern, BaWü oder Niedersachsen.

  31. „Und bis vor kurzem auch von unserer Parlamentsarmee – bis Frau von der Leyen mangels anderer Aufgaben das Liederbuch der Bundeswehr nach ihrem Geschmack umschreiben ließ.“

    …gegen mich als FschJg Zugführer der mit seinem Zug bei einem 110 km Marsch (zu Fuß natürlich..) 5 Lieder eingeübt hatte gab es bereits 1987 eine Beschwerde beim Wehrbeauftragten… natürlich NICHT durch einen Soldaten meines Zuges sondern durch den Fahrer vom Chef… der gebürtiger Ungar war (wußte ich damals nicht…).

  32. BePe 16. November 2018 at 15:39
    Passend zur SPD

    Katastrophaler Verkaufseinbruch bei VW/Audi usw.

    Zitat: “ Im September sank die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 30,5 Prozent. Mit rund 200.000 Neuzulassungen war das für die Automobilindustrie der schwächste September seit der Jahrtausendwende.

    Besonders hart traf es VW und Audi. Bei VW stürzten die Neuzulassungen um 62 Prozent ein, bei Audi gar um 78 Prozent. “
    […]

    Ist doch exakt das, womit die SPD über Jahrzehnte die Illusion aufrechterhalten konnte, eine Partei der „sozial Schwachen“ zu sein.
    Bei Audi und VW dürften durch den Produktionsrückgang viele Verträge mit Zeitarbeitern nicht mehr verlängert werden, was für die SPD und die mit ihr traditionell kooperierenden Gewerkschaften heisst, die Propagandamaschine hochzufahren und so zu tun, als ob man sich für die Zeitarbeiter ensetzen würde.

  33. Ein Volk der eigene Vergangenheit ablehnt , hat keine Zukunft!
    Das sag ‚ ich ueber Euch – Buntlaender….
    Ich, im Gegensatz zur Euch, bin stolz Deutscher zu sein. Ich mag auch allte Lieder gleich lieb sind mir Deutsche,die von Vorkriegs und noch mehr die von Kriegszeit, wie die Lettische! Besonders die Legionaerslieder. Habe ganzen Sammlung davon!Ich schaetze mein Volk und Mein Land und dessen Geschichte und Kultur. Und kein Schwein wird es je mir verbieten duerfen.

  34. VivaEspaña 16. November 2018 at 15:41
    Wer heute noch nicht gekotzt hat:

    16:00 LIVE:Merkel beim Bürgerdialog in Chemnitz n-tv
    […]

    In den Radionachrichten hieß es, dass sie mit „ausgesuchten Bürgern“ sprechen wird.
    Bei Erich gelernt, ist eben gelernt 😀

  35. wernergerman 16. November 2018 at 15:51
    Ein Volk der eigene Vergangenheit ablehnt , hat keine Zukunft!
    Das sag ‚ ich ueber Euch – Buntlaender….[…]

    Mein Reden seit Jahren.
    Gut, in den USA und anderen Ländern ist ebenfalls ein fortschreitender Prozess zu beobachten, die eigene historische Vergangenheit komplett zu verleugnen oder gänzlich ins Negative zu verkehren – ab ausgeprägtesten ist es jedoch in Deutschland.
    Eine derartige masochistische innere Selbstzerstörung ist nirgendwo sonst in einem solchen Ausmass zu beobachten.

  36. nochmal zu
    Horst Arnold 16. November 2018 at 15:38

    Deutsche Bank kündigt Dr.Fest die Konten.
    http://nicolaus-fest.de/deutsche-bank-deutsches-elend/

    Konto für Flüchtlinge

    Um ein Basiskonto zu eröffnen, müssen im Wesentlichen nur zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

    Es muss ein Antrag gestellt werden, und
    der Antragsteller muss seine Identität nachweisen.
    (…)
    Als Identitätsnachweis im Sinne des Geldwäschegesetzes ist bei Asylsuchenden der amtliche Ankunftsnachweis (§63a AsylG), bei Geduldeten der Duldungsbescheid (§60a Abs. 4 AufenthG) grundsätzlich ausreichend, aber in der Regel auch erforderlich.
    (…)
    Falls ein Kreditinstitut es ablehnt, ein Basiskonto zu eröffnen, muss man das nicht einfach hinnehmen, sondern kann sich mit der Bitte um Überprüfung an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wenden; als zuständige Aufsichtsbehörde kann sie ein kostenfreies Verwaltungsverfahren einleiten. (…)

    https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/sparen-und-anlegen/konto-fuer-fluechtlinge-12224

  37. Von den Tätern im Erlebnisbad gibt es leider keine Beschreibung.

    POL-FR: Titisee-Neustadt: Badegäste werden sexuell belästigt – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte
    16.11.2018 – 12:20
    Freiburg (ots) – In einem Freizeitbad in Titisee-Neustadt kam es am Donnerstag gegen 17.30 Uhr zu einem Vorfall im Saunabereich. Drei jüngere Männer hatten dort im Beisein mehrerer weiblicher Gäste sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Im weiteren Verlauf flüchteten die Männer, ohne zuvor konsumierte Speisen und Getränke bezahlt zu haben. Da auch die betroffenen weiblichen Besucher des Bades die Örtlichkeit vor Eintreffen der Polizei verließen, werden diese, ebenso wie weitere Zeugen, gebeten, sich beim Polizeiposten Hinterzarten (Tel. 07652/91770) zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4117634

  38. Dänemark :
    Im Norden ist man aufgewacht,
    es wurde als Erstes und Wichtigste die Politische Korrektheit abgeschafft.
    Nur dieser Schritt hat es möglich gemacht eine Diskussion über Islam und Illegale Immigration in Gang zu setzen!
    Deutsche NGOs und Kirchen Verbände Kämpfen auf allen Ebenen für die Politische Korrektheit um jedwedige Kretik zu verhindern damit wird die Gesellschaft gespalten und die Massen lassen sich Blenden und einfach lenken.

  39. Das_Sanfte_Lamm
    16. November 2018 at 15:57
    wernergerman 16. November 2018 at 15:51
    Ein Volk der eigene Vergangenheit ablehnt , hat keine Zukunft!
    Das sag ‚ ich ueber Euch – Buntlaender….[…]

    Mein Reden seit Jahren.
    Gut, in den USA und anderen Ländern ist ebenfalls ein fortschreitender Prozess zu beobachten, die eigene historische Vergangenheit komplett zu verleugnen oder gänzlich ins Negative zu verkehren – ab ausgeprägtesten ist es jedoch in Deutschland.
    Eine derartige masochistische innere Selbstzerstörung ist nirgendwo sonst in einem solchen Ausmass zu beobachten.
    In Rusland ist ein Politiker- Publizist, ein sehr kluger und Nationaler Mann- Nikolai Starikov aus Petersburg. Er wurde gefragt ueber Russlands Geschichte- weil da auch der Trend ist Personen ins korrkten und nicht korrkten einzuteilen. Herr Starikov hat drauf geantwortet- alle sind unsere- Die Zars und auch die Generalsekratere!
    Ich schaetze solche Leute unheimlich.

  40. VivaEspaña 16. November 2018 at 15:41

    Wer heute noch nicht gekotzt hat: 16:00 LIVE:Merkel beim Bürgerdialog in Chemnitz n-tv</i<

    Der Reporter, der sich gerade einen Wolf sabbelt, kennt nur eins: "Rächtz, Nahtzis, Rächtsextrem, Gewalt gegen Migranten, Übergriffe, alles ganz doll schlimm rechts in Chemnitz."

    Er wiederholt alle, längst widerlegten Memen ("Hetzjagden", "Pogrome", Nazimob") – weil es eben Bertelsmann-TV ist, und das von seinen Lügen, seinen Klischees, seinen Phrasen, seiner Agitprop lebt.

  41. Die als „Linke“ neugegründete KPD will ein Recht auf unbegrenzte Einwanderung schaffen. Sie reduziert Neger und Muslimen nicht auf ihre Nützlichkeit oder ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit, sondern stellt Angehörige aller Rassen mit ihrem Recht auf Freizügigkeit und Entfaltung ihrer sexuellen und sonstigen Talenten in den Mittelpunkt. Dafür wollen die Kommunisten aufräumen mit dem Ammenmärchen, dass alle Welt nach Deutschland kommen will, weil es hier bei der AfD so dufte ist. Kurzum: Solidarität bis zur Selbstaufgabe, eine solidarische Einwanderungspolitik. Aber wer, wenn nicht die Bundesrepublik Deutschland, mit der scheinheiligsten und skrupellosesten Regierung der EUdSSR, hätte denn den Mut zur Nötigung, die faschistische Dynamik der immer weiteren, rassistischen Abschottung in Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Österreich und Italien denen auszutreiben? http://taz.de/Berlins-Linksfraktionschef-Udo-Wolf/!5548390/

  42. Auch irre: „Drei Monate nach Messerangriff“ blendet N-TV ein. „Messerangriff“! Das war ein Mord! Der Kuffnuck hat Daniel Hillig erstochen. Was heißt hier „Messerangriff“?

    So, es geht los. Die Bürger dürfen (gnädig, gnädig) Ihro Hoheit, die Staatsratsvorsitzende fragen.

  43. Babieca 16. November 2018 at 16:11
    Auch irre: „Drei Monate nach Messerangriff“ blendet N-TV ein. „Messerangriff“! Das war ein Mord! Der Kuffnuck hat Daniel Hillig erstochen. Was heißt hier „Messerangriff“?

    So, es geht los. Die Bürger dürfen (gnädig, gnädig) Ihro Hoheit, die Staatsratsvorsitzende fragen.
    Richtig waere diese Amoebe voellig zu ignorieren….

  44. Mehrkill in Chemnitz.

    Was macht sie als erstes?
    Mit Chemnitzer Bürgern sprechen?
    Also bitte.

    Sie besucht einen Baseballverein, der sich um Integration kümmert und spricht mit Negern und Kuffnucken. (Bilder im link.)
    Angezogen hat sie eine ROTBRAUNE Jacke, die perfekt mit der Sportbekleidungsfarbe des Kuffnuckenvereins harmoniert.
    Also: Alles ist inszeniert.

    Die Sportler haben Angst vor den Chemnitzern und müssen mit Bus zum Sport gefahren werden.
    Mutti hat dasselbe Problem: Sie kann nur mit bodyguards einkaufen gehen.

    Ja, Schei§§e aber auch. und *würg*

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/video-249940_zc-dedd4cab_zs-45e0b4f7.html

  45. Weitere Beobachtung am Rande: In Tschechien wird gerade gegen Babis protestiert. Die Demonstranten trugen nicht nur Europafahnen, sondern auch – *Waaaaah* – einen Galgen für Babis. Daran hat aber keiner der Fernsehguties, der Agitprop-Journos, was auszusetzen. Hysterie bis zum Herzkasper gibt es nur, wenn bei Pegida ein Galgen rumgetragen wird.

    Euronews fand den Galgen ganz toll.

  46. wernergerman 16. November 2018 at 16:13

    Richtig waere diese Amoebe voellig zu ignorieren….

    Stimmt auch wieder! Aber die Frechheiten, die mörderische Dreistheit, die Lügen dieses Dings müssen dokumentiert werden…

  47. Babieca 16. November 2018 at 16:11
    Auch irre: „Drei Monate nach Messerangriff“ blendet N-TV ein. „Messerangriff“! Das war ein Mord! Der Kuffnuck hat Daniel Hillig erstochen. Was heißt hier „Messerangriff“?

    Das Allerbeste daran ist:
    Der hatte mindestens 15mal zugestochen und wird lediglich wegen Totschlages angeklagt.
    Ist das nicht funny?

  48. Völlig verkorkste, lebensuntaugliche Menschen haben offenbar nichts anderes zu tun, als alles verschiedenartige, vielfältige, menschliche, konstruktive, produktive, Fakten verbieten und ausmerzen zu wollen, um die idealen Menschen, die ideale Gesellschaft zu formen. Es ist nicht nur unnatürlich, sondern pervers. Die daraus resultierenden Konflikte, Aggressionen, Kriege, Rassismus, Hass und Armut bestimmen immer stärker das Zusammenleben.

  49. Wir wissen doch, die Nationalsozialisten waren linke Sozialisten. Heute wollen die Linken mit National nichts mehr zu tun haben. Jetzt ist International-Sozialismus angesagt.
    Sie haben sich also nur vom Nazi zum Inter-Nazi gewandelt.

  50. Die Zonenwachtel in Chemnitz sabbelt und sabbelt und sabbelt. Eine Worthülse reiht sich an die nächste. Sie monologisiert ohne punkt und Komma. Hört nicht zu. „Bürger fragen nicht – Merkel leiert monoton Phrasen“ könnte das Ding auch heißen.

    Die hat das Gefühlsleben eines Pantoffeltierchens: Gar keins.

  51. Hat es diesem Personenkreis noch niemand mitgeteilt? ‚Volks‘lieder sind (wie der Name nach p.c. Vokabular bereits erkennen lässt) rrräächtzzz! Aber wirklich: wo kämen ‚wir‘ hin, wenn ‚wir‘ das Singen von derartigem bösen Liedgut (erkennt hier jemand Ironie?) zuliessen?! Das sagt auch die uns dankenswerterweise endlich gebrachte Kültür: Müsik ist krass haram, Alda! Ein bisserl mehr kültürelle Sensibilität, verehrte Genossen der Scharia-Party!

  52. Merkel in Chemnitz: „Wir sind auf einem guten Weg, wir haben die Strafgesetze verbessert.“

    Ansonsten kommt nur „Wir als Regierung sind so toll, es ist so supi mit den Asylanten“ Und weitere Phrasen direkt aus dem Teufelspakt („wir tun, wir müssen, wir leisten“).

    Wir, wir, wir, wir. Glaubt man Merkel, scheint jedem in Deutschland ein Regenbogen aus dem A.

  53. Babieca 16. November 2018 at 16:22

    Die Zonenwachtel in Chemnitz sabbelt und sabbelt und sabbelt. Eine Worthülse reiht sich an die nächste. Sie monologisiert ohne punkt und Komma. Hört nicht zu. „Bürger fragen nicht – Merkel leiert monoton Phrasen“ könnte das Ding auch heißen.

    Der Rheinländer nennt das: „Frikadellen an die Ohren quatschen“, also solange sabbeln, bis der Frager seine Frage nicht mehr weiß.

    Die hat das Gefühlsleben eines Pantoffeltierchens: Gar keins.

    Bite hier nicht ständig Amöben und hübsche Pantoffeltierchen beleidigen.
    Das sind hocheffektive Einzeller und niemals so fett wie die Zonenwachtel.

  54. Bericht aus Holland und Belgien: Genosse Maas, eilige Reichssache, bitte übernehmen.
    In der NL-Regierungskoalition regt sich immer mehr Widerstand gegen die Mutter aller Unverbindlichkeiten: den UN-Migrationspakt. Obwohl das Kabinett Rutte heute zu einer Entscheidung kommen wollte, werden zur Zeit noch viele ergänzenden Fragen bearbeitet. Lediglich die begrünte KP der Niederlande „Groenlinks“ ist unverändert begeistert. In Belgien revoltiert der N-VA Staatssekretär Theo Francken in der Föderationsregierung gegen den Pakt, den Premierminister Michel noch als „riesigen Fortschritt“ bezeichnet hatte. Anfänglich hätte der EUdSSR-Hauptkommissar Jan-Kloot Junckers für alle 28 Mitgliedstaaten den Pakt unterschreiben wollen. Vielleicht zeigt sich Genosse Maas grosszügig und lässt Jan-Kloot für Deutschland als einzig übrig gebliebene EUdSSR- Signatarstaat unterzeichnen. Wäre eine schöne Geste. https://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2018/11/krijgt-marrakesh-inlegvel-ook-coalitie-twijfelt-over-migratiepact-656844/

  55. Das ist altes deutsches Liedgut. Freut mich zu hören. Würde mich interessieren wie das ankommt wenn
    AfD´ler alte deutsche Lieder singen;-)

  56. VivaEspaña 16. November 2018 at 16:30

    Hihi – Paramecium! Das Tierchen meiner Schulzeit, der Modellorganismus in Bio. Aber durch den Merkelvergleich muß der Einzeller jetzt durch. Da muß auch ein Pantoffeltierchen mal tapfer sein.

    ;))

  57. Köstlich!

    Junker hat soviel Ischias, dass er zwei verschiedenfarbige Schuhe anzieht…

    Und nachdem er darauf hingewiesen wird den Sitzungssaal torkelnd verlässt

  58. Der hat kein Ischias, der hat ein im A.. Nein ich darf das nicht ausschreiben. Gibt nur Ärger.

  59. Babieca
    16. November 2018 at 16:22

    „Die hat das Gefühlsleben eines Pantoffeltierchens: Gar keins“

    Nana… Unsere gottgegebene Frau Doktor Merkel hat ein Problem. Wenn sie keine auswendig gelernten Phrasen dahin sabbelt, kommt sie ins schleudern, da sie alles vom Ende her denkt und wenn sie einen Satz anfängt nicht weiß, wie sie ihn beendet.

    Wie soll das bitte jemals gehen???

  60. Das_Sanfte_Lamm 16. November 2018 at 15:10; Spielt keine Rolle, mit Sicherheit sind 99,9% aller Wörter, die die Nazis benutzt haben schon viel länger bekannt. Trotzdem wird einem bei deren Nennung sofort vorgeworfen, ein Nazi zu sein.

    wernergerman 16. November 2018 at 16:13; Fraglich, ob das wirklich so ist, früher wars immer so, dass nur vorher gebriefte Frager, deren Fragen bekannt waren, was sagen durften. Wir wissen doch, dass Erika nur vom Blatt abstottert. Es würde mich sehr wundern, wenns da anders wäre.

  61. VivaEspaña 16. November 2018 at 16:27

    Der Rheinländer nennt das: „Frikadellen an die Ohren quatschen“, also solange sabbeln, bis der Frager seine Frage nicht mehr weiß.

    Genau das! Zelebriert sie gerade in Chemnitz bis zum Exzess. Toll eben ihr Satz: „Wenn ich abends zu meiner Familie nach Hause komme….“

    Bitte was? Familie? Habe ich da was verpasst? Gilt der Herr Sauer, der Gutachter ihrer Dissertation, jetzt schon als „Familie“?

  62. Sehe und höre ich mir „Politiker“, Kirchen“fürsten“, Schleimanhang, „Steigbügelhalter“, „Wahrheitsmedien“…an, so sehe und höre ich geistige Umweltverschmutzer.

  63. Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke besucht Angela Merkel Chemnitz. Dort wurde eine sogenannte „Merkel muss weg“-Demo angemeldet. Jens Reupert beobachtet die Stimmung vor Ort.

    In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

    Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

    KANZLERIN IN CHEMNITZ: Merkel sucht Bürgerdialog – Großdemo angekündigt
    https://www.youtube.com/watch?v=QM8V5NSrIQ0

  64. „KANZLERIN IN CHEMNITZ: Merkel sucht Bürgerdialog“

    „KANZLERIN IN CHEMNITZ: Merkel flüchtet vor Bürgerdialog“
    „KANZLERIN IN CHEMNITZ: Merkel fürchtet Bürgerdialog“
    „KANZLERIN IN CHEMNITZ: Merkel inzeniert Pseudo-Bürgerdialog“
    „Noch-KANZLERIN IN CHEMNITZ: Merkel versicht, Monolog, Sprechblasen und Gesabbel als „Bürgerdialog“ zu verkaufen“

  65. Wo ist denn die Antifa, wenn man sie mal wirklich braucht … (?)
    Es ist ein Skandal,
    ja, ein SKANDAL, dass die geschlossene SPD SS-Lieder singt.
    Ich bin betroffen und ein Stück weit traurig, dass diese sozialistische Partei,
    solches national-Sozialistische Liedgut schamlos rauskräht.

    Deshalb, – alle SPD-Wähler und Mitglieder sind Nazis, … richtige super Nazi-Nazis !

  66. Der Drachen im Kanzleramt ist komplett Einsichts-unfähig. Gerade verteidigt sie wortreich den mörderischen Türkei-Deal „damit Schlepper nicht unser Land überschwemmen“ und „damit legale Wege der Migration geschaffen werden, damit die Illegalität aufhört“.

    Die Else muß man echt samt Sessel aus dem Kanzleramt tragen. Der Schaden, den sie für Deutschland eingetütet hat, ist nicht mehr zu bemessen.

  67. Naja, wenn man nur extrem weit genug am linken Rand steht, dann ist natürlich auch ein deutsches Volkslied „nahtsi“, oder ausgeschrieben: National-sozialistisch.

    Ebenso, wie es laut Schnapsdrossel Kässmann nahtsi ist, deutsche Eltern und deutsche Grosseltern zu haben und wie es nahtsi ist, sich seine Kultur bewahren zu wollen.
    Zumindest dann, wenn man Deutscher ist und kein Massi, Tibeter, Amazonasindianer oder Inder.

    Alles *otzen ausser Mutti.

  68. Das Unding ist, dass sowohl die Begriffe „Nazi“ (links) als auch „rechts“ herangezogen werden, wie s beliebt, um die Opposition in Schach zu halten.
    Während die systemischen Hetzbands freie Bahn bekommen.

  69. „Wann wir schreiten Seit an Seit“ trällert die SA in dem Film “ Die Blechtrommel“ nach einem Roman von Günter Grass.

  70. Ein echter Linker ist nur wer sich Nazipraktiken bedient. Wie sagte drückte es einst Herman Göring aus ?
    „Wer Jude ist bestimme immer noch ich“ , heut zu Tage gilt wohl „was Nazihaft ist bestimmt immer noch die SPD“

  71. Ich kann der geliebten Führerin gerade nicht lauschen. Bin bei der Arbeit. Ihre Weisheiten erreichen mich heute nicht (öfter mal in die Kirche gehen, mal einen Flüchtling persönlich kennenlernen, Blockflöte spielen etc.)

  72. Merkel sog. Führermonolog äh Bürgerdialog:
    Kuffnucke Ali vom SCHÜLERBEIRAT meldet sich zu Wort.
    Der ist minestens 35 wenn nicht 30.

    Und witzisch isser: Fragt Merkel, ob sie die heute-show guggt und was gegen Oliver Welke unternehmen will.

    Das ist alles so irre, dass ich es nicht abschalten kann.

  73. Wie sitzt das Kopftuch richtig?
    Lehrerin Katrin Riekermann hatte sich gemeinsam mit ihrer AG dieses Experiment ausgedacht und jetzt auch umgesetzt. Es haben sich sechs Schülerinnen freiwillig gemeldet, die mit der Kopfbedeckung durch die Lüner Innenstadt gehen.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/kopftuch-experiment-nichtmuslimische-schuelerinnen-luenen-102.html

    WAS soll DAS bitte für ein Experiment sein?
    Kopfttuchtragen tut nicht weh?
    Kopftuchtragen schützt vor Vergewaltigung?

  74. VivaEspaña 16. November 2018 at 17:47

    Merkel sog. Führermonolog äh Bürgerdialog:
    Kuffnucke Ali vom SCHÜLERBEIRAT meldet sich zu Wort.
    Der ist minestens 35 wenn nicht 30.

    Und witzisch isser: Fragt Merkel, ob sie die heute-show guggt und was gegen Oliver Welke unternehmen will.

    Das ist alles so irre, dass ich es nicht abschalten kann.
    _______________________________________________

    Schieß´n aus!
    Nee, tu´s nicht.
    Das gibt nur Sauerei!

  75. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 17:39
    Ich kann der geliebten Führerin gerade nicht lauschen. Bin bei der Arbeit. Ihre Weisheiten erreichen mich heute nicht (öfter mal in die Kirche gehen, mal einen Flüchtling persönlich kennenlernen, Blockflöte spielen etc.)
    Ein kleienen nietlichen Syphilis auch noch holen…..

  76. Können wir mal ’ne Liste machen, wer in Marrakesch nun unterschreibt und wer nicht?

    Unterschrift:
    Deutschland
    Frankreich
    Afrika

    Definitiv keine Unterschrift:
    Ungarn
    Polen
    Tschechien
    Slowakei
    Kroatien
    Slowenien
    Österreich
    Dänemark
    Belgien
    Italien
    Schweiz
    USA
    Australien

    Fraglich:
    China?
    Spanien?
    Portugal?
    Grossbritannien?
    Norwegen?
    Schweden?
    Finnland?
    Estland?
    Lettland?
    Litauen?
    Griechenland?
    Niederlande?
    Rumänien?
    Bulgarien?
    Russland?
    Brasilien?
    Kanada?
    Türkei?

  77. Wenn Mutti zu Hause ist bei ihrer Familie,
    stampft sie Kartoffeln,
    sagt sie.
    Da bleiben so kleine Stückchen ist der Konsistenz.

  78. Noch 7 Min.
    IRRE:

    Totale Gehirnwäsche.
    Die Bundesmutti. Kriegt da Beifall. Für ihr Gestotter und Gesabbel.
    Verteidigt den Supi-Dupi-Migrationspakt.

    Warum sind „PI-ler“ immun?

  79. int 16. November 2018 at 17:55

    Wenn Mutti zu Hause ist bei ihrer Familie,
    stampft sie Kartoffeln,
    sagt sie.
    Da bleiben so kleine Stückchen ist der Konsistenz.

    Das ist bei Erbrochenem auch so.

  80. int 16. November 2018 at 17:50
    VivaEspaña 16. November 2018 at 17:47

    Merkel sog. Führermonolog äh Bürgerdialog:
    Kuffnucke Ali vom SCHÜLERBEIRAT meldet sich zu Wort.
    Der ist minestens 35 wenn nicht 30.

    Und witzisch isser: Fragt Merkel, ob sie die heute-show guggt und was gegen Oliver Welke unternehmen will.

    Das ist alles so irre, dass ich es nicht abschalten kann.
    _______________________________________________

    Schieß´n aus!
    Nee, tu´s nicht.
    Das gibt nur Sauerei!

    ————————————-
    Zieh das Kabel! Drück die Sicherung raus! Denk an mögliche Folgeschäden im Gehirn!

  81. Hahahaha!! Pi Redaktion aufgepasst! Bald bekommt ihr Post von Verfassungsschutz wegen Verbreitung/Anwendung Nazi Lieder und Bilder…

  82. VivaEspaña 16. November 2018 at 17:56
    int 16. November 2018 at 17:55

    Wenn Mutti zu Hause ist bei ihrer Familie,
    stampft sie Kartoffeln,
    sagt sie.
    Da bleiben so kleine Stückchen ist der Konsistenz.

    Das ist bei Erbrochenem auch so.

    ———————————–
    Kartoffeln stampfen. Das gleicht auch ihrem politischen Programm.

  83. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 17:56
    Zieh das Kabel! Drück die Sicherung raus! Denk an mögliche Folgeschäden im Gehirn!

    Keine Sorge, habe immer PI bei sowas gleichzeitig an.
    (Erhöht allerdings die Tippfehlerrate.)

    So ferdisch.
    Puhhh.

    MERKEL MUSS WEG

  84. Das Lied fand ich auch im Kommersbuch – ein Beleg mehr für die völlige Geschichtsvergessenheit, um nicht zu sagen Dummheit, dieser Sozens und ihrer Journaille.
    Man sollte die wirklich alle in einen Sack…

  85. VivaEspaña 16. November 2018 at 17:56

    int 16. November 2018 at 17:55

    Wenn Mutti zu Hause ist bei ihrer Familie,
    stampft sie Kartoffeln,
    sagt sie.
    Da bleiben so kleine Stückchen ist der Konsistenz.

    Das ist bei Erbrochenem auch so.
    ________________________________________

    Kotzen hat „mitunter“ etwas Reinigendes.
    Das letzte Kotzen mus schon Schalt(!)Jahre zurückliegen.
    Vielleicht sollte man sich einmal zusaufen bis nichts mehr geht.

    Om unterschied dazu wollte sich ;utti mit dem Gestampfe,
    bei dem „so kleine Stückchen in der Konsistenz bleiben“
    als „die Mutti“, „die Hausfrau“, als ein Mensch wie die kleinen Arschlöcher,
    wie die kleinen Deppen, die sie verscheißert,
    als ein Mensch „wie du und ich“, wie man so sagt, schreibt,
    inszenieren.

    Jets alle Mutti,
    jets alle CDU wählen!

  86. VivaEspaña 16. November 2018 at 17:55
    Noch 7 Min.
    IRRE:

    Totale Gehirnwäsche.
    Die Bundesmutti. Kriegt da Beifall. Für ihr Gestotter und Gesabbel.
    Verteidigt den Supi-Dupi-Migrationspakt.

    Warum sind „PI-ler“ immun?

    ———————————-
    Vielleicht genetisch bedingt?

  87. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 18:05
    Vielleicht genetisch bedingt?

    Kann sein.
    Selektion.
    Die Elite trifft sich.

  88. nicht die mama 16. November 2018 at 18:02
    nicht die mama 16. November 2018 at 17:58

    Zum Blättern einfach aufs Buch klicken…

    ———————————–
    Schwierig wird’s erst für Jugendliche, die versuchen, bei einem realen Buch die Seiten zu wischen oder zu klicken … 🙂

  89. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 18:09

    Oooch, ich brauchte in der Tat einige Sekunden, um herauszufinden, wie man umblättert
    🙂

  90. VivaEspaña 16. November 2018 at 17:55
    Noch 7 Min.
    IRRE:

    Totale Gehirnwäsche.
    Die Bundesmutti. Kriegt da Beifall. Für ihr Gestotter und Gesabbel.

    ————————————-
    Gab’s vor der Veranstaltung Freibier und Psychodrogen? Wurden die Teilnehmer in den letzten drei Monaten lobotomiert?

  91. Wir dürfen gespannt sein, wie die Staatsmedien Merkels gekotzte Kartoffelsuppe nochmal wiederkäuen … böh, jetzt wird mir schlecht …

  92. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 18:21
    Gab’s vor der Veranstaltung Freibier und Psychodrogen? Wurden die Teilnehmer in den letzten drei Monaten lobotomiert?

    Die wurden angeblich aus den Bewerbern ausgelost.
    Gloobsch aber ne.

    Wer durfte sich denn da bewerben?

    Kann aber auch sein, dass die, die sich nicht bewerben wollten, draußen vor der Tür sind und „Merkel Hau ab“ rufen und ein Pfeifkonzert anstimmen.
    https://www.youtube.com/watch?v=rg-ParBVtB0

    Das sollen 600 sein. Drinnen waren weniger.

  93. Hans R. Brecher 16. November 2018 at 18:21
    VivaEspaña 16. November 2018 at 17:55
    Noch 7 Min.
    IRRE:

    Totale Gehirnwäsche.
    Die Bundesmutti. Kriegt da Beifall. Für ihr Gestotter und Gesabbel.

    ————————————-
    Gab’s vor der Veranstaltung Freibier und Psychodrogen? Wurden die Teilnehmer in den letzten drei Monaten lobotomiert?
    —- Euch wird was in Trinkwasser reingetan, Dauerhaft. sonnst Hirnwaesche hat den ganzen Arbeit geleistet…..

  94. int 16. November 2018 at 17:55

    Wenn Mutti zu Hause ist bei ihrer Familie,
    stampft sie Kartoffeln,
    sagt sie.
    Da bleiben so kleine Stückchen ist der Konsistenz.

    VivaEspaña 16. November 2018 at 17:56
    Das ist bei Erbrochenem auch so.

    Deswegen kann ich auch keine Bolognese und keinen Hüttenkäse essen.

    Du bist, was Du ißt.

  95. VivaEspaña 16. November 2018 at 18:31

    „Deswegen kann ich auch keine Bolognese und keinen Hüttenkäse essen.
    Du bist, was Du ißt.“

    Der Mensch glaubt im Allgemeinen, was er assoziiert.
    Nun ist zwecks Optimierung des Reibachs wohl jede Menge Gammelfleisch in Umlauf,
    ein edles Stück Fleisch blebt din edles Stück Fleisch,
    „so“ oder „so“.

    Was „Gehacktes“, Tatar… betrifft:
    Baldiger Verzehr ist angerate.
    (die Oberfläche ist um ein Vielfaches größer)

    Was Gehacktes aus vielen supermärkten betrifft:
    Entweder ist der Fettanteil eingfärbt(?) und viel zu hoch oder,
    in anderen Fällen,
    das Zeug schmeckt (bestenfalls) nach Nichts und es verdirbt so gut wie fast nicht.
    „Warum wohl“?
    Scheußliches Zeug!

    Eine gute Bolognese-Soße mit feinem Fleisch,…
    doch!

  96. OT

    int 16. November 2018 at 18:45
    Eine gute Bolognese-Soße mit feinem Fleisch,…
    doch!

    Für mich nicht. Vielen Dank.
    Die Konsistenz! Mit den Stücken drin!
    Gleiches gilt für Milchreis und Graupensuppe.

    Und jetzt muß ich dann auch noch an den Kartoffelstampf von der Zonenmastgans (c)eule54
    denken…..

  97. VivaEspaña
    16. November 2018 at 18:07
    Hans R. Brecher 16. November 2018 at 18:05
    Vielleicht genetisch bedingt?

    Kann sein.
    Selektion.
    Die Elite trifft sich.
    ++++

    Also – wenn die Evolution halbwegs funktioniert hätte, dürfte es so etwas wie die Zonenmastgans und ihr linksgrünes Geschmeiß gar nicht mehr geben!

  98. Seit 1968 sind ja alle Volkslieder „nazi“. Also schafften linksversiffte Lehrer gehorsam alle Musikklassen ab. Jetzt sitzen junge Leute dumm da, wenn man sie zum Mitsingen animiert.

  99. Babieca 16. November 2018 at 16:42
    … Toll eben ihr Satz: „Wenn ich abends zu meiner Familie nach Hause komme….“
    Bitte was? Familie? Habe ich da was verpasst? Gilt der Herr Sauer, der Gutachter ihrer Dissertation, jetzt schon als „Familie“?
    ————————————————————————————————————–

    „Familie“ ist manchmal größer als du denkst! Bei Einem gehören der Kater, der Hund, der Wellensitich, die Fische oder die Hausstaubmilden dazu. Ein Anderer wiederum weiß, dass er „nicht ganz alleine“ (nur so eine Redensart) ist !
    Und manchmal sind eben halt Stücke drin.

  100. „Die Skandalpresse dreht durch.“
    ———————————————————————-
    Und genau das ist deren Problem! Ob jemand derzeit noch mit korrekter sachlicher Berichterstattung seine Arbeit verkaufen kann, erscheint schon fraglich wenn man betrachtet, was man dagegen mit eher wahrheitslosen Inhalten reißerisch und scheinbar äußerst interessant, loswerden darf!

    Und immer mehr ehemalige „Leser“ erkennen das !

  101. Da haben sich die lupenreinen Sozialiaten mal wieder in ihren eigenen Fallstricken verheddert. 😀
    Wer den Sozis mal ihre eigene Dummheit so richtig um die Ohren hauen will, sollte dieses Buch lesen.
    Kellenter, Theodor: „Das Erbe Hitlers„

  102. RDX 16. November 2018 at 15:25

    @Das_Sanfte_Lamm:
    PI behauptet nicht, dass es ein Nazilied ist. Aber weil die Linken alles, was die Nazis irgendwie auch mal gemacht haben, mit „Nazi“ in Verbindung bringt, ist es doch eine Genugtuung anzusehen, dass die Linken auch etwas verwenden, was die Nazis verwendet haben.

    _____________________________________
    Warum sollte man die Hymne Arbeiterjugendtag 1920 jetzt verurteilen, Autobahnen gibt es ja auch noch obwohl die Nazis den Begriff gebrägt haben.

  103. Man beachte (nicht für stinkende, rote Socken, da zu dämlich):
    – Präsens = Sozialismus
    – Imperfekt = Nationalsozialismus
    qed

    Ein Fall für den SAntifa-‚faktenfinder‘ von Tagesschau.de namens Patrick Gensing.

    Mein Fazit: Die sind so blöd, dass sie die Schweine beißen!

  104. “ Das_Sanfte_Lamm 16. November 2018 at 15:05

    PI und die Nazivergleiche.
    Das Lied stammt aus dem Jahr 1914.“

    Das „Westerwald-Lied“ ist auch sehr viel älter als „die Nazis“.

    Diese Skandalisierung alten deutschen Liedguts wurde ja hier von den Linken (SPD) losgetreten!

  105. Nicht nur, dass die SPD alte SS-Lider singt. Sie ist auch die einzige legitime Nachfolgepartei, der Nationalsozialisten!
    Dies ist historisch bewiesen, wie ein Jeder nachlesen kann!
    Hier der Beweis:
    „S. 407
    Konnte aus den Kreisen der SPD noch Hilfe kommen? Der frühere sozialdemokratische Minister Paul Löhe hat als Ehrenpräsident bei der Eröffnung des neuen Deutschen Bundestages im Jahre 1948 seine Eröffnungsrede damit begonnen, das Gedächnis an den heroischen Widerstand der Sozialdemokraten in der “letzten Reichstagssitzung”, vom 23. März 1933, wachzurufen. In der Tat hat an diesem Tage die sozialdemokratische Fraktion geschlossen gegen das Ermächtigungsgesetz gestimmt. Aber Herr Löhe beging bewusste Irreführung der Öffentlichkeit, wenn er die Sitzung des 23. März, als die “letzte Reichstagssitzung” bezeichnete. Die letzte Sitzung des Reichstages fand am 17. Mai 1933 statt, und hier geschah etwas sehr Merkwürdiges. Herr Severing, Zeuge im Nürnberger Prozess, und der sozialdemokratische Abgeordnete, Rossmann, als Zeuge in meinem Ludwigsburger Entnazifizierungsverfahrens haben übereinstimmend ausgesagt, dass sie von Anbeginn in Hitler den Kriegskanzler erkannten. Der ganze Wahlkampf für den 5. März 1933, so erklärte Rossmann, sei von der Sozialdemokratie mit der Parole bestritten worden, dass die Wahl Hitlers den Weg zum Kriege bedeute. Dieselbe Sozialdemokratie schwenkte, am 17. Mai 1933, völlig in die Hitlerlinie ein. In dieser Reichstagssitzung wurde Hitler gerade für seine Außenpolitik ein Vertrauensvotum ausgesprochen. Hierbei stimmten die Sozialdemokraten nicht nur nicht gegen Hitler, sie enthielten sich auch nicht einfach der Stimme, sondern sie stimmten mit allen anderen Parteien des Reichstages für das Vertrauen in Hitlers Außenpolitik. Offenbar waren sie inzwischen der Meinung geworden, dass Hitler kein Kriegskanzler sei.“
    Biographie: Hjalmar Schacht 76 Jahre meines Lebens.
    Kindler u. Schermeyer Verlag, Bad Wörishofen

  106. Nachdem die „Junge Union“ das „Westerwaldlied“ abgesungen hat, das bis vor einiger Zeit auch zum traditionellen „Liedgut“ der Bundeswehr gehörte, droht ihr womöglich – Beobachtung durch den Verfassungsschutz!?

    Das oben angeführte Lied „Wann wir schreiten Seit´ an Seit´“ ist ein uraltes Kampflied der Sozialdemokratie!
    Deren Lieder, Lieder der Kommunsten, sowie die rote Fahnen übernahmen die National-Sozialisten ganz bewusst, um sich von „rechten Reaktionären“ wie Deutschnationalen, Stahlhelm oder Bayerischer Volkspartei, und sogar von ihrem „monarchistischen“ und „wirtschaftsliberalen“ Vorbild des Faschismus in Italien abzugrenzen, und als sozialistisch zu präsentieren. Planwirtschaft und Autarkie setzten sie denn auch um!
    Die Organisation von konjunkturellen Großprojekten – Siedlungshäuser und Autobahnen! – übernahmen die National-Sozialisten denn auch vom „demokratischen Sozialismus“ der Weimarer Republik, wie Götz Aly in HITLERS VOLKSSTAAT / RAUB, RASSENKRIEG UND NATIONALER SOZIALISMUS fundiert nachweist!

    Die biographischen Überläufer und Grenzgänger eines kommunistischen, internationalen und eines demokratischen Sozialismus zum nationalen, und umgekehrt, besonders jeweils nach 1933 und 1945, sind natürlich bezeichnend.

    Man sollte allerdings aus der „Gnade einer späten Geburt“ heraus nicht allzu selbstgerecht sein, wie beispielsweise die GRÜNEN mit ihren ebenso gesichts- wie geschichtslosen Weibern beiderlei Geschlechts: Geschichte gehört bekanntlich nicht zu den bevorzugten Fächern der Damenwelt, die haben´s mehr -Gender hin, Gender her -, mit Flora und Fauna in Biologie und dem Religionsunterricht!

    So kann es eigentlich nicht verwundern, dass die KGE herumerzählt, die „Dresdener Frauenkirche haben die Nazis zerstört“, und die CFR, dass „die Türken Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben“, so dass ihr warzenbereinigter Klon, die Katharina Schulze, Spitzenfrau der bayerischen GRÜNEN, die Trümmerfrauen gleich mal als „Nahzis“ denunziert.

    Dabei haben die GRÜNEN nicht nur den Linksextremismus der „neuen“, 68er-Linken absorbiert, sondern zumindest anfänglich, auch Positionen, ja ganze Gruppierungen, die heute als „rechtsextremistisch“ gelten würden, wie die national-neutralistische „Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher“ (AUD) des vormaligen „linken National-Sozialisten“ (und Hitler-Gegners) August Haußleitner, die mit ihren „Strukturen“ in den GRÜEN aufging und eine flächendeckende Ausbreitung vor allem in Bayern ermöglichte.
    [Später löste sich u. a. der maoistische, ja pol-potistische KBW samt Immobile(n), Verlag und Parteivermögen in die GRÜNEN auf, was diese nicht davon abhielt, in der Wendezeit die Fusion von FDP (West) und LDPD (Ost) sowie CDU (West) mit CDU (Ost) scharf moralisierend zu kritisieren.]

    Eine der grünen „Urmütter“ war die Luise Rinser, die in jungen Jahren Gedichte auf ihren „Geliebten Führer Adolf Hitler“ schrieb und später auf den „Geliebten Führer Kim Il Sung“ in ihrem „Nordkoreanischen Tagebuch“, dies, nachdem sie bereits als idealtypische Gutmenschin mit einem katholisch-sozialistischen „Glaubensbekenntnis“ und linksgrünen Dritte-Welt- und Drittes-Reich-Schuldkulten RAF-Terroristen beherbergt und – die GRÜNEN mitbegründet hatte.

    Ich muss jetzt an dieser Stelle nicht die Bilder totalitärer Massenaufmärsche in der DDR und dem Dritten Reich beschwören, deren beider Militarisierung und die „Geschlossenheit“ der beiden Staatsparteien!
    Übrigens gab es in der DDR sogar die <i"National-Demokratische Partei Deutschlands" (NDPD), mit der „ehemalige Nazis“ vom nationalen in den realen Sozialismus überführt werden sollten.

    Dem blutigen Totalitarismus des 20. Jahrhunderts – Bolschewismus und Faschismus -, ging der nationalistische und sozialistische Kollektivismus des 19. Jahrhunderts, zurück bis in die 1848er-Revolutionen, voraus!

    Der Sozialismus als Rezeptur von Gestern („Gerechtigkeit“) mag zwar noch in Griechenland (und Spanien) verfangen – mit großzügigem EUdSSR-Sponsoring -, aber er ist sonst fast überall in Europa überwunden worden.
    Nur nicht in Buntschland mit seinem System Merkill für weltweit alle, die „ihr mühselig und beladen seid – wann wir schreiten Seit´ an Seit´!“

    1944, im britischen Exil, und als es GRÜNE und eine grün-versiffte SPD noch nicht gab, schrieb der radikale österreichische Volkswirtschaftler Friedrich Hayek: „Während vielen, die die Entwicklung vom Sozialismus zum Faschismus aus nächster Nähe beobachtet haben, der Zusammenhang zwischen den beiden Systemen immer klarer geworden ist, sind in England heute noch die meisten Leute der Meinung, daß Sozialismus und Liberalismus vereinbar seien. Ohne Zweifel glaubt die Mehrzahl der Sozialisten bei uns noch immer fest an das liberale Freihandelsideal und würde entsetzt sein, wenn sie zu der Überzeugung käme, daß die Verwirklichung ihres Programmes die Vernichtung dieser Freiheit bedeuten würde. Das Problem wird noch immer so wenig erkannt, und die unvereinbarsten Ideale werden so leicht in einem Atem genannt, daß selbst heute über solche sich widersprechenden Begriffe wie ‚individualistischer Sozialismus‘ ernsthaft diskutiert wird.“(1944) Friedrich A. Hayek, DER WEG ZUR KNECHTSCHAFT, München 2014

Comments are closed.