Screenshot des taz-Artikels von Konrad Litschko über Christchurch, bei dem der Autor eine Verbindung des Attentäters zur AfD konstruiert.

Von RAMIN PEYMANI | Wut, Trauer und Entsetzen: Seit Tagen bestimmen die Attentate auf zwei neuseeländische Moscheen die Schlagzeilen. Der blinde Hass eines Psychopathen hat 50 Menschen das Leben gekostet. Eine ebenso große Zahl lässt er zum Teil schwer verletzt zurück. Damit hat der Terror auch Neuseeland erreicht, ein Land, das wie kaum ein anderes von Auswanderern und Touristen als Paradies verklärt wird. Mit seinem hinterhältigen Anschlag auf arglose Gottesdienstbesucher hat der australische Täter dem internationalen Terrorismus ein weiteres schreckliches Kapitel hinzugefügt.

Dabei ist es einerlei, ob religiöser Fanatismus, politischer Hass oder eine menschenverachtende Ideologie als Triebfeder dienen. Oft treffen diese Motive ohnehin zusammen. So auch beim 28-jährigen Massenmörder von Christchurch, der sich in seinem quasi-religiösen Wahn als „Ethno-Nationalist“ und „Öko-Faschist“ bezeichnet. Er habe die betenden Muslime deshalb als Opfer ausgewählt, weil diese durch ihre hohe Geburtenziffer nicht nur der „weißen Rasse“, sondern auch der Umwelt schadeten. Dies zeigt, wie nah sich die verschiedenen Ausprägungen von Extremismus in Wahrheit sind.

In Neuseeland glauben rund 50.000 der knapp 4,8 Millionen Einwohner an den Islam. Eine vernachlässigbare Zahl. Warum sich der Attentäter ausgerechnet die beiden Moscheen in Christchurch ausgesucht hat, geht auch aus seinem inzwischen öffentlich gewordenen „Manifest“ nicht hervor. Allerdings enthüllt es den abgrundtiefen Hass des Täters, der seinen Massenmord akribisch vorbereitet und kaltblütig ausgeführt hat.

Ausgerechnet jene, die stets vor der Instrumentalisierung des „islamistischen“ Terrors warnen, beklagen nun lauthals die geistige Brandstiftung Rechter

Rassismus darf nirgendwo auf der Welt einen Platz haben. Ebenso wenig wie „Islamismus“ oder andere Formen extremistischen Gedankenguts. Es ist deshalb folgerichtig, dass hierzulande alle politischen Parteien die Bluttat von Christchurch verurteilen. Dabei fühlt man sich genötigt zu erwähnen, dass auch die AfD dies am Freitag in einer eindeutigen Stellungnahme getan hat.

Um das Massaker für den „Kampf gegen rechts“ auszuschlachten, wird hier und da wahrheitswidrig der Eindruck erweckt, die Partei habe geschwiegen. Medien am linken Rand geben der AfD gar unverblümt eine Mitschuld an der Eskalation des Terrors. Dass ein Vertreter der Partei umgekehrt die Klimaschutzbewegung rund um Greta für das Massaker verantwortlich macht, weil sich der Täter als fanatischer Umweltschützer geoutet hat, ist allerdings ebenso grotesk. Der Hass des australischen Extremisten geht viel tiefer, als dass er durch aktuelle politische Strömungen motiviert wäre.

Genau das versucht jedoch die „taz“ zu suggerieren. Unter dem Titel „Vollstrecker einer Ideologie“ stellt sie die „Neurechten“, die sie bewusst in einem Atemzug mit Rechtsextremisten nennt, als Urheber einer Entwicklung dar, die zu den Morden von Christchurch geführt habe. Ausgerechnet jene Journalisten, die nach „islamistischen“ Anschlägen gebetsmühlenartig vor der Instrumentalisierung des Terrors warnen und sich verbitten, die Morde im Namen des Propheten in irgendeinen Zusammenhang mit dem Islam selbst zu bringen, können nun nicht laut genug beklagen, dass der Terror von Christchurch das Ergebnis der geistigen Brandstiftung rechter Politiker und ihrer Anhänger sei. Widerlicher geht es nicht.

Es ist schäbig von der „taz“, eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Politik reichen soll

Interessant ist auch, dass in keiner journalistischen Berichterstattung zu lesen war, es habe sich um einen „geistig verwirrten Einzeltäter“ gehandelt – ein Befund, der nach „islamistischen“ Taten praktisch niemals fehlt. Doch so wie Anders Breivik, der 2011 in Norwegen 77 Jugendliche erschoss, ist auch der Christchurch-Attentäter Brenton Tarrant nach jetzigem Stand nicht etwa Teil eines rechtsextremen Netzwerks, sondern ein einzelner gefährlicher Verrückter, der als tickende Zeitbombe herumlief, ohne den Behörden aufzufallen.

Es ist schäbig von der „taz“, derart unverhohlen eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Parteipolitik reichen soll, um zu vernebeln, dass Breivik, Tarrant und andere nationalistische Extremisten die Kriterien verwirrter Einzeltäter in eben jener Weise erfüllen, die man so gerne den ferngesteuerten Auftragskillern des IS zubilligt. Wieder einmal ist es der Umgang mit einem schrecklichen Verbrechen, mit dem sich ein Teil der Journalisten selbst ins Zwielicht stellt.

Wer Islamkritikern unterstellt, in Christchurch mitgemordet zu haben, verfolgt offenbar das Ziel, die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben, um seine eigene Daseinsberechtigung im extremen linken Lager zu verteidigen. Im verzweifelten Kampf um Auflagen und Klicks scheuen „taz“ und Co. nicht einmal mehr davor zurück, das Leid Hunderter Familien für ihre Ideologie zu missbrauchen. Indem sie die gesellschaftlichen Gruppen gegeneinander aufhetzen, machen sie sich – anders als diejenigen, die sie als geistige Brandstifter verunglimpfen – tatsächlich zu Tätern.


*Dieser Beitrag erschien zuerst auf der „Liberalen Warte“. Das aktuelle Buch des Autors Ramin Peymani „Chronik des Untergangs – Ist es für uns wirklich erst 5 vor 12?“ erhalten Sie auf Wunsch als signierte Ausgabe.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

212 KOMMENTARE

  1. Die deutschen Medien müssen bis nach Neuseeland reisen, um endlich einen echten Nazi aufzustöbern!
    Aber ob er auch ein waschechter Nazi ist, das ist nicht sicher! Am Ende ist es doch „nur“ ein Psychopath.

    Aber das wird später keiner mehr erfahren!

  2. ein guter Kommentar bei
    juergenfritz.com
    da werden auch die Morde
    an Christen thematisiert –
    und in welchem Verhältnis
    die Berichterstattung
    zu Morden an Mohammedanern
    steht.

  3. Das er ein echter Fan von Greta Thunberg ist, unterschlagen die allermeisten Medien.

    Aber etwas merkwürdig ist es schon. Wenn Muslime uns killen, dann sind die Muslime die „wahren“ Opfer und die eigentlichen Schuldigen sind die „Rächten“.

    Und wenn die Musel gekillt werden, sind wieder die Muslime die Opfer und die „Rächten“ die wahren Schuldigen.

    Wo ist denn da die Logik?

  4. Die Kabale lacht sich ins Fäustchen: das Spiel funktioniert doch wunderbar.
    Christen und Moslems,“Rechte“ und Linke lassen sich gegeneinander aufhetzen. Dann kommen die NWO Apologeten ins Spiel um wieder Ordnung ins Chaos zu bringen und ihre totale Diktatur zu etablieren.
    False Flag gelungen.

  5. und Erdogan
    darf sich des Videos
    aus Christchurch
    bedienen.
    mit absehbaren Folgen.
    Achso,
    ist europaaffin.

  6. Wieder HETZjagd in Nigeria, das Gut(tm)menschen und den feigen Propaganda-Chef >kai gniffke von tageSSchau nicht interessieren duerfen, lt. Befehl von feige Hochverraeterin merkill

    Muslime greifen christliches Dorf an legacy.quran.com/8/17, 9/29-33, zerstören Kirche

    -> Allah’s Messenger said, „By Him in Whose Hands my soul is, surely (Jesus,) the son of Mary(? God!) will soon descend amongst you (Endzeit) and will judge (und wird euch richten) mankind justly (as a Just Ruler); he (wenn Allah die ganze Welt beherrscht 8/39, 9/33) will break the Cross (wird das Kreuz brechen/zerstoeren -> Christentum/Trinity Dreifaltigkeit anbeten ist FALSCH) and kill the pigs (verwandelte Juden 5/60) und es wird keine ‚Jizya‘ 9/29 mehr geben (d.h. Besteuerung -> in Wirklichkeit: FriedenSSchutzgeld fuer die ‚besten Kreaturen‘ 98/7 von nicht-Muslims, den ’schlimmsten Kreaturen‘ 98/6, ‚… das ist wie die Mafia operiert‘ p166 AliSina.org) ….

    https://sunnah.com/bukhari/60/118

    frontpagemag.com/fpm/264847/break-cross-muhammad-commands-it-raymond-ibrahim

  7. Bisher wird der Gesellschaftskrieg verbal ausgetragen. Es wird nicht lange dauern, dann werden beide Parteien ihre Mistgabeln aus der Scheune holen, und diejenigen, die keine Scheune haben, die kommen mit der Armbrust.
    Bei hitziger Stimmung wo die Beleidigungen wirbeln, da fliegen auch bald die Fäuste!

  8. Ausgerechnet jene Journalisten, die nach „islamistischen“ Anschlägen gebetsmühlenartig vor der Instrumentalisierung des Terrors warnen und sich verbitten, die Morde im Namen des Propheten in irgendeinen Zusammenhang mit dem Islam selbst zu bringen, können nun nicht laut genug beklagen, dass der Terror von Christchurch das Ergebnis der geistigen Brandstiftung rechter Politiker und ihrer Anhänger sei. Widerlicher geht es nicht.

    Richtig.

    Es ist schäbig von der „taz“, derart unverhohlen eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Parteipolitik reichen soll, um zu vernebeln, dass Breivik, Tarrant und andere nationalistische Extremisten die Kriterien verwirrter Einzeltäter in eben jener Weise erfüllen, die man so gerne den ferngesteuerten Auftragskillern des IS zubilligt. Wieder einmal ist es der Umgang mit einem schrecklichen Verbrechen, mit dem sich ein Teil der Journalisten selbst ins Zwielicht stellt.

    Richtig.

    Soviel zum „Instrumentalisieren“, über das die MSM-Journos immer lautstark lamentieren, gackern und kakeln – aber eben nur, wenn es nicht aus Reihen der CDUCSUSDPFDPSEDGRÜNe kommt. Und das geht den verbliebenen rationalen Bürgern auf den Geist.

  9. So einfach, wie in dem Artikel es versucht wird, kann man es sich auch nicht machen – so wie es einen nicht weg diskutierbaren Zusammenhang zwischen normalen, friedlichen Moslems und den entsprechenden Terroristen gibt, so gibt es selbstredend auch einen Zusammenhang zwischen rechten und islamkritischen Auffassungen. Deswegen werden die rechten und islamkritischen Auffassungen aber noch lange nicht falsch oder gar verurteilenswert – bei Millionen von Menschen ist es aber fast schon normal, dass irgendwer irgendwann einmal meint, die Brechstange einzusetzen statt verbaler Argumente und evtl. hofft, dafür auch noch Beifall zu bekommen (hat er ja sogar z.T. auch bekommen). Das einzige was jetzt kommen wird, wird irgendein Moslem sein, der nun seinerseits in irgendeine Kirche rennen wird usw. usf. – we didn´t start the fire …

    Übrigens: Für alle Verschwörungstheoretiker: Das abgebildete Handzeichen muss nicht unbedingt etwas mit „W. Power“ etc. zu tun haben — da gibt es noch andere Gruppen, die die diese Handzeichen verwenden und die werden gerade nicht damit in Verbindung gebracht 😉

  10. Oh… da tauchte wieder B.r.e.i.v.i.k. im Kommentar auf, im Zitat einer Peymani-Passage. Eins der Worte, die automatisch in Moderation führen.

  11. Aber irgendwas muss das selbsternannte Satire-Magazin taz doch schreiben und der Titel „Völkersterben von seiner schönsten Seite“ war ja leider schon vergriffen und der Chefsatiriker ist zur „Welt“ abgewandert.

  12. „Rassismus darf nirgendwo auf der Welt einen Platz haben.“

    Ja, ja, geschenkt …
    Auch das geht letztlich am Thema vorbei, hilft nicht weiter, deckt die wahren Ursachen zu, denn:

    „Fast alle Kommentare zum Christchurch Massaker gehen am echten Problem vorbei. Es nützt überhaupt nichts, Krokodiltränen ob der schrecklichen Tat zu vergießen und zu überlegen, wie das Zusammenleben in einer multikulturellen Gesellschaft besser gelingen kann. Die Ursache des Massakers ist der Multikulturalismus. Es ist eine Ideologie, die nicht weniger radikal und brutal ist als Kommunismus und Nationalsozialismus.“
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1083-17-marz-2019

  13. „White Power“: Brenton Tarrant gibt ein rechtsextremes Handzeichen

    Falsch, mal wieder sind unsere „Qualitätsmedien“ hoffnungslos überfordert mit Internetkultur.

    Hier erlaubt sich der gewaltbereite Troll einen Insider „Scherz“, der auf eine Trollaktion durch 4chan namens „Operation O-KKK“ zurückzuführen ist, in der die Mitglieder spaßeshalber Druck auf die Medienanstalten ausübten, um dieses Zeichen als Symbol der „White Power“ Bewegung zu deuten und entsprechend damit nicht verbundene Politiker als Rassisten zu verleumden. Die Presse ist, freilich, dem Scherz reingefallen. Die erneute Verknüpfung dieses Handzeichens mit der „White Power“ Bewegung zeigt, wie dermaßen nutzlos und dumm diese Presseanstalten sind, und wie überfordert sie mit einer derart psychisch komplexen Figur wie Brentan Tarrant ist.

  14. Die verschleierte Bürgermeisterin von Christchurch ist noch nicht in der Realität angekommen, sie denkt es ist ein Kostümball.
    Jetzt will sie die Waffengesetze verschärfen!

    Einfach ein Kopftuch aufsetzen und die Waffen verbieten hört sich sehr vielversprechend an!
    Und schon ist das Problem gelöst!

  15. Nein, 50.000 Mohammedaner sind in einem Land von nur 4,8 Mio Einwohnern zwar eher wenig, aber dennoch keinesfalls „vernachlässigbar“. Sie werden das Land nachhaltig zu seinen Ungunsten in ihrem Sinne verändern, mit ihrem mörderischen Gewaltkult, ihren barbarischen Sitten und asozialen Verhaltensweisen, und sie werden sich rasant vermehren, ohne jegliche Integration. Hinzu kommen hohe „Flüchtlings“-Quoten. In 10-15 Jahren wird Neuseeland nicht mehr wiederzuerkennen sein.

  16. „Wer Islamkritikern unterstellt, in Christchurch mitgemordet zu haben, verfolgt offenbar das Ziel, die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben, um seine eigene Daseinsberechtigung im extremen linken Lager zu verteidigen.“

    so ist es.

  17. arminius arndt 18. März 2019 at 10:10

    Das abgebildete Handzeichen muss nicht unbedingt etwas mit „W. Power“ etc. zu tun haben — da gibt es noch andere Gruppen, die die diese Handzeichen verwenden und die werden gerade nicht damit in Verbindung gebracht

    Ja. Ich kannte es bisher nur als Tauchzeichen für „ok“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tauchzeichen

    Aber ist möglicherweise wie bei Kleiderständern, griechischen Friesen, Badezimmerkacheln und rechten Winkel: Und ewig grüßt das Hakenkreuz.

    ;))

  18. Wir können froh sein, dass wir hier in Deutschland, die AFD, PEGIDA und viele andere Bürgerbewegungen wie z.B. BPE (Bürgerbewegung PAX Europa) haben, die auf friedlichem Wege vor den Gefahren aus dem Koran und der Islamisierung warnen und gegen die Unfreiheit die der Islam bringt vorgehen.

    Wenn wir in Deutschland solche zivilgesellschaftlichen Initiativen oder Parteien wie die AFD nicht hätten, dann hätten wir so ein Massaker wie in Christchurch bestimmt auch schon längst in Deutschland gehabt, weil dann dem ein oder anderen hierzulande aus Ohnmacht über die von Angela Merkel betriebene Islamisierung unserer Heimat durch den großen Austausch, schon die Sicherungen durchgebrannt wären, weil einfach das Ventil fehlen würde in Verbindung mit dem Gefühl, dass die eigene Stimme nicht gehört wird und Angela Merkel und ihre Lumpen wie die SED über unser aller Köpfe hinweg entscheiden.

  19. In Italien knallst schon jeden Tag aber kaum je wird bei uns darüber berichtet. Da wird eben keine Mosche gebaut und wems nicht passt, der sich verpissen.

    Da kommen keine linken Medien mit ihren Schlägertrupps, so dass die Mehrheit nicht offen die Meinung zu sagen wagt.

  20. wir werden mit diesen „geistig verwirrten Einzeltätern“ wohl in unserer selbst geschaffenen freien und offenen Welt leben müssen , das gehört leider zum Buntsein Augenscheinlich dazu

  21. Zunächst: ich verabscheue und verurteile auch diese Terrormorde der Muslime in Christchurch.
    In dem Artikel heisst es: „hinterhältigen Anschlag auf arglose Gottesdienstbesucher “
    Aber zur Unterscheidung sollte es besser heissen: „hinterhältigen Anschlag auf arglose Moscheebesucher “ oder „hinterhältigen Anschlag auf arglose Allah-dienstbesucher “ (aber das klingt komisch).
    Der Unterschied zwischen dem Glauben gemäss Bibel und der Religion gemäss Koran muss herausgestrichen werden. Trotz dieser schrecklichen Morde.

  22. Vielleicht ist ja Huntington schuld?
    Immerhin hat Huntington den „Kampf der Kulturen“ schon vor einiger Zeit vorhergesagt bzw. einen möglichen, oder besser: wahrscheinlichen Verlauf beschrieben und es war/ist mehr als weltfremd, anzunehmen, dass dieser Kampf auf Ewig einseitig ausgetragen wird.

    Wer Territorialgrenzen verletzt, Ansprüche stellt und mit Druck und/oder Gewalt durchsetzen will, der bekommt irgendwann Ärger.
    Egal, ob schwarz oder weiss.

  23. ColonelBurton 18. März 2019 at 10:11
    „White Power“: Brenton Tarrant gibt ein rechtsextremes Handzeichen
    Falsch, mal wieder sind unsere „Qualitätsmedien“ hoffnungslos überfordert mit Internetkultur.
    _________________________________________________________________________

    Der macht ein G und ein T. Greta Thunberg 🙂

  24. Seit Tagen bestimmen die Attentate auf zwei neuseeländische Moscheen die Schlagzeilen.

    Es zieht nicht mehr.

  25. heute schon gelacht?

    „Der Zentralrat habe immer wieder angemahnt, daß die islamischen Gotteshäuser praktisch ungeschützt seien. „In der muslimischen Gemeinde leidet inzwischen das Vertrauen in die Arbeit der Sicherheitsbehörden. Viele haben das Gefühl, daß ihre Sorgen und ihr nachvollziehbares Sicherheitsbedürfnis nicht ernstgenommen werden.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/seehofer-gibt-kein-islamfeindliches-klima-in-deutschland/

  26. Der Zentralrat der Moslems verlangt nun einen besseren Schutz der Moscheen in Deutschland. Ich glaube allerdings, dass nun eher christliche Kirchen besonders geschützt werden müssten. Wer schon wegen einer Mohammed-Karikatur ausrastet wird diese Tat rächen wollen. Dass dies auch in Deutschland sein kann, halte ich für durchaus möglich.

  27. Wenn sog. „Ungläubige“ weltweit in zahlreichen Anschlägen gekillt werden, interessiert es auch niemand.

  28. Babieca 18. März 2019 at 10:15

    arminius arndt 18. März 2019 at 10:10

    Dieses Handzeichen kann auch einfach nur für „Ar*chloch“ stehen und wurde verwendet, bevor der erigierte Mittelfinger in Mode kam.

  29. Merkel (Honneckers Rache) wird in die Geschichte eingehen, als schlimmste Psychopathin, die es jemals auf der Welt gegeben hat. Man muss sich mal vorstellen, diese Frau wird bis nach Australien gehasst.

  30. würde Jeder in seinem angestammten Heimatland bleiben und dieses Heimatland ehren und dafür arbeiten, dann würden alle Probleme, die jetzt auf uns einprasseln gar nicht relevant sein

  31. aenderung 18. März 2019 at 10:29
    heute schon gelacht?

    …. Viele haben das Gefühl, daß ihre Sorgen und ihr nachvollziehbares Sicherheitsbedürfnis nicht ernstgenommen werden.“
    _________________________________________________________________

    Warum eigentlich nicht? In jeder Moschee sitzen ab sofort Mitarbeiter des Verfassungsschutz.
    Die können dann auch zur Sicherheit der Muslime auch gleich alles aufzeichnen zur späteren Auswertung.

  32. Die permanent stattfindenden weltweiten islamischen Terrorangriffe haben mit dem Islam nicht’s zu tun, der Terroranschlag in Neuseeland hat aber mit der AfD zu tun! Die linke Lügenpresse ist nur noch verachtenswert!

  33. @ verfassung1871 18. März 2019 at 10:37

    Hör doch auf mit dem Schrott, wir alle hier haben das Video gesehen.

  34. nicht die mama 18. März 2019 at 10:27

    Vielleicht ist ja Huntington schuld? Immerhin hat Huntington den „Kampf der Kulturen“ schon vor einiger Zeit vorhergesagt bzw. einen möglichen, oder besser: wahrscheinlichen Verlauf beschrieben (…)

    Yep. Der Mann war klug (sein Buch erschien 1996, er starb Heilig Abend 2008). Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und damit dem alles bestimmenden Konflikt der Supermächte (der alle anderen Konflikte überdeckt und ins „Ost-West-Schema“ gezwungen hatte) konnte sich der Islam wieder als hegemoniale Macht mit Weltgeltungsanspruch aufschwingen. So, wie er es seit seiner Gründung getan hat, unterbrochen nur von den kurzen Perioden, in denen er durch gründliche Niederlagen für einige Zeit Ruhe gab. Dann kam er wieder an und nervte.

    Huntington prägte den Satz „Die Grenzen des Islams sind blutig.“. Recht hat er.

  35. erst vor ein paar Tagen sah ich eine Dokusendung über Polizeiarbeit in Neuseeland. Es ging um Waffenhandel. Der Reporter sprach von einem Problemviertel in dem hauptsächlich Moslems leben. Dort sollte ein Täter festgenommen werden der jedoch großen Rückhalt in dem Viertel lebenden Bevölkerung hatte. Die Beamten wurden auch dort angepöbelt und beleidigt.
    Hier in den Medien berichten sie vom friedlichen zusammenleben der Neuseeländer mit Moslems.
    Wem darf ich jetzt glauben?

  36. Unsere Regierung hat klare Vorstellungen:

    Es gibt die guten Türken und die bösen Türken!
    Es gibt die guten Deutschen und die bösen Deutschen!

    Wer das verstehen will, der muss sich nur unser deutsches TOP-MODEL und ihren Familienclan ansehen:

    Jeder brauchbare Schwiegersohn ist willkommen, solange er den Affen für die Familie macht. Da kann er auch schwarz sein. Aber wehe er muckt, will seinen eigenen Charakter ausleben, dann wird er sofort entlassen! Wer sich nicht als Familientrottel einspannen lässt, der fällt unwiderruflich in Ungnade! – Auch hier war es wieder so, dass ein pfiffiger Italiener den Braten sofort gerochen hat bevor er serviert wurde und sich rechtzeitig selbst verabschiedet hatte!

    Und so läuft das in ganz Deutschland!

  37. jeanette
    18. März 2019 at 10:11

    Die Ardern ist Premierministerin von NZ und wie sollte es anders sein, ist ihre Partei das Gegenstück zur SPD. Bei uns war es ja noch besser. Nach dem Attentat in Paris bei dem illegalle Waffen benutzt wurden, verschärfte die EU die Waffengesetze in ganz Europa zum Schutz der Bürger. Da fragt man sich was die im EU Parlament für Drogen nehmen.

  38. Zum Ausgleich wird man bei islamischen Terroranschlägen weiterhin durch lautes Schweigen glänzen.
    (Wahrheitsmedien, Kirche, Politik,…)

    Terror ist im Übrigen kontraproduktiv hinichtlich einer störungsfreien Selbstbereicherung, „Geschäfts“abwicklung, „Volks“schädlinge außerhalb, unterhalb der Öffentlichkeit.

    a.) Eine Menschheit unterdrückter, hassinduzierter Individuen ist nicht überlebensfähig. (Islam)
    Eine Masse hassinduzierter, unterdrückter Individuuen wird sich selbst zerfleischen.

    b.) Eine Menscheit freier Individuen, die diese Freiheit missbrauchen durch bedingnslosen Egoismus unter Verneinung, Ablehnung eines übergeordneten „Wir“ ist nicht überlebensfähig.
    Entrückgratete Individuen sind auf Dauer nicht überlebensfähig, so sehr sie sich auch zum Melken eignen.

    Hoch das Bein!

    c.) Eine Menscheit

  39. korrägschn

    Terror ist im Übrigen kontraproduktiv hinichtlich einer störungsfreien Selbstbereicherung, „Geschäfts“abwicklung außerhalb, unterhalb der Öffentlichkeit.
    oder
    Terror ist im Übrigen kontraproduktiv hinichtlich einer störungsfreien Selbstbereicherung, „Geschäfts“abwicklung durch „Volks“schädlinge außerhalb, unterhalb der Öffentlichkeit.

  40. „Er wies die Popularklage einer islamischen Religionsgemeinschaft ab, wie es in einer Mitteilung vom Montag hieß. Aus Sicht der Verfassungsrichter ist ein Verbot für Richter, Staatsanwälte und Landesanwälte, in Verhandlungen religiös oder weltanschaulich geprägte Symbole oder Kleidungsstücke zu tragen, rechtens.

    Die Religionsgemeinschaft sah in der Regelung Verstöße gegen die Glaubens- und Gewissensfreiheit sowie gegen den Gleichheitssatz. Denn während Kopftücher verboten seien, dürften weiterhin Kreuze im Gerichtssaal hängen. Ein Gesetz allein für eine bestimmte Religionsgruppe zu schaffen, verstoße gegen die Grundsätze der bayerischen Verfassung.“

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/muenchen-verfassungsgerichtshof-kopftuchverbot-fuer-richterinnen-60727506.bild.html

  41. arminius arndt 18. März 2019 at 10:10

    Übrigens: Für alle Verschwörungstheoretiker: Das abgebildete Handzeichen muss nicht unbedingt etwas mit „W. Power“ etc. zu tun haben — da gibt es noch andere Gruppen, die die diese Handzeichen verwenden und die werden gerade nicht damit in Verbindung gebracht ?

    Das Zeichen bedeutet „reingeschaut“. ^^

  42. Die AfD hantiere mit „Wahnbildern“.

    Lüge! Die taz hantiert mit Wahnbildern und Lügen, die AfD verweist auf Fakten! Der taz kann man zur Instrumentalsierung ihrer Ziele die böswillige Verwechselung von Wahnbildern mit Fakten vorwerfen.

  43. Wer liest bitteschön dieses Zentralorgan der Alt 68èr und der faschistischen RAF-AntiFa??? Doch nur die islamophilen Deutschlandhasser und Abgehängten dieser Gesellschaft, die von der Errichtung eines Islam-Sozialismus schwadronieren und überwiegend von Sozialstaat schmarotzen! Linkspopulismus in reinster Form, kein Journalismus, sondern dumpfbackige Agitation und Propaganda, inhaltlich so wertlos wie das „Neue Deutschland“ und die „Junge Welt“. Dennoch haben sie offenbart, wie eng Linksextremismus mit anderen Formen des Extremismus zu vergleichen sind und hier die Linien verschwimmen, denn genau genommen war der Täter ein linker Ökofaschist, der alles Konservative ablehnt! Konservativ ist bekanntlich „rechts“ und nicht „links“, ist aber den Schmierfinken und Ideologen des linksextremistischen Käseblattes völlig egal, wenn sie doch wieder ihrer Mission nachgehen können, gegen alles was nicht links verortet wird mit Dreck zu bewerfen und zu bekämpfen. Selbstredend wird ein Zusammenhang zur AfD gestrickt, egal wie abstrus dieser auch immer ist! Wie viele Moslems lesen eigentlich dieses linke Schmierblatt? Was schreibt die TAZ eigentlich zur Christenverfolgung durch Fulani-Dschihadisten in Nigeria, bei der in den letzten Wochen 120 Menschen ermordet wurden? Wo bleibt die Empörung?! Die Zahl der ermordeten Christen liegt dort seit 2001 bei über 6000!!!
    http://WWW.1.cbn.com/cbnnews
    Schon gut, mit solchen Fakten läßt sich schlecht gegen die AfD hetzten und das Bild vom angeblichen friedlichen Islam belegen!

  44. Es war klar, dass sie die Opfer dieses mörderischen Scheißkerls gegen alles einsetzen, was sie hassen: Hurra! Islamkritiker, AfD, PEGIDA, Identitäre, Trump… es wird sofort alles in den Brei gerührt.
    Die Genossen in Österreich tun exakt das Gleiche und spinnen um den Mörder sogar ein „rechtes Schattennetz“.

    Da ist dann irgendwie noch Franco A. beteiligt und die Bundeswehr und der Verfassungsschutz und Elitesoldaten und ein Ritterorden und Polizisten und geheime Chatgruppen und Wiener Bälle und Burschenschaften… eben alles, was sie hassen. Und in „Hannibals“ Schattennetzwerk“ ist wahrscheinlich noch der gleichnamige Menschenfresser Mitglied.
    Man ziehe sich das mal rein:

    https://www.derstandard.de/story/2000099600939/spuren-nach-oesterreich-bei-rechtem-netzwerk-deutscher-soldaten?fbclid=IwAR1jricB1xIg2GczSwQzo6eIu9hARXSOUx7ec9tTdFa-fC2gR089a5rlNz4

    Was unsere „Linken“ nicht begreifen: Diese Morde waren weder links, noch grün, noch waren sie rechts. Diese Morde dienten keinem Ziel, haben haben nichts erreicht, konnten nichts erreichen, außer Leid, Hass und Spaltung.

    Unsere „Linken“ laufen nun seibernd dem Stöckchen nach, das der miese Scheißkerl geworfen hat – als wollten sie ebenfalls die Spaltung.

  45. @Freya- 18. März 2019 at 10:46
    Nanu Nana – Lässt hier ein Mitarbeiter der Bevormundungsstelle Amadeu Antonio Stiftung zensieren

    @ verfassung1871 18. März 2019 at 10:37
    Hör doch auf mit dem Schrott, „WIR ALLE“ hier haben das Video gesehen.

    Falls Du @Freya das Video gesehen hast. Gut. –
    Es gibt aber auch Menschen die es nicht gesehen haben.
    Hier ein weiterer Link zum unzensierten Neuseeland-Attentat-Zeit-dokument: https://vk.com/doc423403042_495605075?hash=c8d1a8075793c3d072&dl=a891d289c9167eb380

  46. Die Ursache sind die Kulturen, die im Multikulturealismus auf Kosten friedlicher Menschen unter diesen angesiedelt werden, basiert auf Lügen über die wahre Natur dieser Kulturen.

    Wozu gibt es diesen Multikulturalismus eigentlich?
    Um die friedlichen demokratischen Gesellschaften für immer zu zerstören, damit es sich ungehemmter herschen lässt über die Menschen. Multikulturalismus selber ist reiner Terror.

  47. Die permanent stattfindenden weltweiten islamischen Terrorangriffe haben mit dem Islam nicht’s zu tun, der Terroranschlag in Neuseeland hat aber mit der AfD zu tun! Die linke Lügenpresse ist nur noch verachtenswert!
    schulz61 18. März 2019 at 10:40

    Ja. Auch dazu etwas bei Klonovsky:
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1081-15-marz-2019
    –>
    „Ein gutes Beispiel ist dieser „Extremismusforscher“, den Focus-online aus seinem Flusensieb gefischt hat, auf dass er nach Weise eines Prantl oder Welke eine Verbindung nach Deutschland und zur AfD schlägt (während jene zwischen Islam, Masseneinwanderung, Bataclan und Breitscheidplatz in diesen Kreisen gern dementiert wird).“
    https://www.focus.de/politik/ausland/49-tote-rassismus-als-motiv-experte-warnt-nach-anschlag-auf-moschee-in-neuseeland-islamfeinde-auch-in-deutschland-immer-gewalttaetiger_id_10460169.html

  48. verfassung1871 18. März 2019 at 10:37
    Glauben oder Wissen – Der „Fake“ Anschlag in Neuseeland.
    Hier das Attentat Video unzensiert:

    PS: Schaut mal ab 12:45 – fällt euch was auf?
    ——————————————
    Was soll denn auffallen?
    Immer dieses Geheimnisvolle, sich wichtigmachen! Wir sind hier nicht bei der HUFFPOST!
    Keiner hat hier Zeit Videos zu sehen/ studieren.
    Schreiben Sie in möglichst nicht mehr als zwei Zeilen was Ihnen auffiel!
    Wie im Kindergarten das Zeit verschwenden mit Locken und Dramatisieren nervt!

  49. Biloxi
    18. März 2019 at 10:14
    —————-
    Man kann davon ausgehen, das die rote Premierministerin von NZ, die Karre jetzt vollends vor die Wand fährt. Man will ja tolerant sein und Wiedergutmachung leisten, da wird man die Musels noch leichter ins Land lassen. Bei einem Volk von ca. 4,5 Millionen wird da ziemlich schnell Feierabend sein. Ich hatte erst mal gar nicht soviel mitbekommen von Christchurch, weil ich über das Wochenende nicht da war aber was man so beim Twitteraccount von Jacinda Ardern für Kommentare lesen kann, da folgen die Neuseeländer ihrer roten Führerin freudig in den Untergang. Na Halleluja und viel Spass dabei. Vielleicht möchten Sie ja 5-10 Millionen von uns geschenkt haben, dann dauert es auch nicht so lange.

  50. Bevor ich hier las und nur das Bild mit dem „Handzeichen“ sah, war mir klar, das ist die 666… und zeigt, wess‘ geistig Kind der Killer ist…

    Wenn Psychopathen miteinander in Konflikte geraten, gewinnt immer der größere Psychopath 🙂

  51. verfassung1871 18. März 2019 at 10:37
    Glauben oder Wissen – Der „Fake“ Anschlag in Neuseeland.
    Hier das Attentat Video unzensiert:

    PS: Schaut mal ab 12:45 – fällt euch was auf?
    ——————————————
    WOLLEN SIE UNS HIER EINEN VIRUS REINSCHLEUSEN??

  52. DumSpiroSpero 18. März 2019 at 10:30
    … Ich glaube allerdings, dass nun eher christliche Kirchen besonders geschützt werden müssten.

    Ich glaube auch, dass es eher in diese Richtung gehen wird. Wir werden in der nächsten Zeit sicher einiges von den Mohammedanern lesen.

  53. Wäre eher verwunderlich, wenn die taz nicht so derartigen Diffamierungen gegriffen hätte.
    Übrigens ist es jetzt sehr einfach geworden, linksradikale Medien, ohne lange Hineinlesen, zu identifizieren.
    Es muss nur noch nach dem Gender*sternchen Ausschau gehalten werden. Praktisch, nicht wahr?

  54. @ jeanette 18. März 2019 at 11:02
    Da Sie Zeit haben zu schreiben aber keine Zeit haben diese Film-Sequenz bei 12:45 anzusehen,
    nehme ich mir die Zeit Ihnen zu schreiben.
    Warum wollen Sie sich unbedingt diesen Erlebnis-Orgasmus-Aha-Effekt entgehen lassen?
    https://vk.com/doc423403042_495605075?hash=c8d1a8075793c3d072&dl=a891d289c9167eb380

    verfassung1871 18. März 2019 at 10:37
    Glauben oder Wissen – Der „Fake“ Anschlag in Neuseeland.
    Hier das Attentat Video unzensiert:

    PS: Schaut mal ab 12:45 – fällt euch was auf?
    ——————————————
    Was soll denn auffallen?
    Immer dieses Geheimnisvolle, sich wichtigmachen! Wir sind hier nicht bei der HUFFPOST!
    Keiner hat hier Zeit Videos zu sehen/ studieren.
    Schreiben Sie in möglichst nicht mehr als zwei Zeilen was Ihnen auffiel!
    Wie im Kindergarten das Zeit verschwenden mit Locken und Dramatisieren nervt!

  55. taz?
    Ach ja: „Für die taz, die als grün-links versiffte Kolchose so geschmeidig in den Arsch der jetzigen Regierung paßt wie eine geölte Aubergine und offenkundig künftig nur noch von Steuergeldern zu existieren gedenkt …Die paar Hartzer, BAföG-Empfänger und nach Scheiße stinkende Gammler, die sich dieses Zeckenblatt antun, haben vom kunstvollen Wort eh soviel Ahnung wie Affen von Affenforschung.“ (Akif Pirincci)

    Dass die den Amoklauf von Christchurch für ihren „K(r)ampf gegen rechts“ instrumentalisieren werden, ist doch klar.
    Wie das NSU-Phantom kommt das denen wie gerufen & bestellt.

    Mit dem NSU war das ja auch so: Zuerst wurden die „Dönermorde“ politisch korrekt gezielt klein gehalten und wie üblich unter einen Orientteppich gekehrt, nachdem es Hinweise auf türkischen und kurdischen Nationalismus, Banden- und Clankriminalität etc. gab.
    Und nicht nur der Verfassungsschutz, sondern auch türkische und amerikanischer Geheimdienste, PKK-Terroristen waren „irgendwie“ beteiligt (die Zeugen Jehovas aber nicht!), was bis heute alles „ungeklärt“ ist, gerade so, wie die ideologische Sch… von GRÜNEN und Co.

    Jedenfalls erschien plötzlich das NSU-Trio – Simsalabim! – auf der Bühne, wovon bis heute der linksgedrehte Mainstream zehrt und womit er seine Agitprop-Maschine schmiert.

    Wenn es zum Terror von Christchurch etwas zu sagen gibt, dann dies: Diese Art des Terrors wurde ausschließlich durch den ISlam als „Religion des Friedens“ geschaffen und wird gleichwie orientalische Folklore zelebriert und in westliche Gesellschaften hineingetragen. Im Unterschied zum ISlamterror handelte es sich beim Täter in Neuseeland allerdings wirklich um einen „Einzeltäter“.

    Und!?
    Gibt es besondere Gründe für Distanzierungen und Betroffenheit, nachdem uns linksgrüne Ideologen ständig erklären, dass das Leben in den Metropolen „nun mal gefährlicher geworden“ ist, auch der Kölner Domplatz in der Silvesternacht oder Parks und Anlagen in Berlin, Frankfurt, München usw.!?
    Wie sagt Big Mother, Deutsche müssen akzeptieren, dass die Gewaltbereitschaft jugendlicher Ausländer besonders hoch ist.

    Wie man gehört hat, war der Amokschütze in Neuseeland auch „Ausländer“, nämlich Australier.
    Müssen uns seine Ideologie, seine Motive interessieren?

    Wohl nicht. Dass er auch „Umweltschützer“ war, passt im Übrigen durchaus, schließlich gibt es genügend terroristische Umweltschützer – wie alle Terroristen in totalitärer und ideologischer Selbstermächtigung – auch etliche „braune“ (neben „roten“ & „grünen“).

    Die GRÜNEN haben in ihrer Anfangszeit jede Menge Rechtsextremisten (mit „Umweltschutzgedanken“) angezogen, ihr marxistischer Mitbegründer Rudolf Bahro riet den GRÜNEN sogar, sich am Vorbild der NSDAP als „fundamentaloppositioneller Bewegungspartei“ zu orientieren – während die AfD keine „ehemaligen“ Rechtsextremisten als Mitglieder aufnimmt.

    Gibt es sonst noch was zu Christchurch/Neuseeland zu sagen!?
    Ich denke nicht.

    Der nächste ISlamische Terroranschlag jedenfalls kommt bestimmt, durch Täter mit „traumatischen Diskriminierungserfahrungen“ wie man „uns“ allenthalben beleeren wird, und zwar nicht am Arsch der Welt (wo es inzwischen auch schon Muslime gibt, wie wir nun wissen!), sondern in unserer Mitte!

    Und dann tönt es von Regierungsseite und rotgrüner Opposition bis zur taz wie folgt: Nicht zulassen, dass unsere Gesellschaft gespalten wird … Ändern sie nicht ihren Lebensstil … Gehen Sie weiterhin raus … Treffen Sie Freunde … Gemeinsam sind wir stark … Können das nur europäisch lösen … Warne die Populisten, die die Anschläge für ihre Sache ausschlachten wollen … und so weiter und so weiter.

    So wie es Veit Etzold in seinem neuesten Roman „Staatsfeind“ beschreibt (übrigens mit blöder Pointe):

    „Sie hatten kurz den Fernseher eingeschaltet. Auf dem Regal über dem Fernseher: Fotos von der Familie, Bilder aus Kairo und von den Pyramiden. Wie aus einem Katalog. Der Bundespräsident sprach zur Nation und gab den üblichen Sermon von sich, mit dem Unterton, dass die geopolitische Lage nun einmal sei, wie sie sei, das Land schon länger im Fadenkreuz von Islamisten stehe und man als Bürger in Deutschland solche Anschläge nun einmal leider zu ertragen aber wie schlechtes Wetter. … nicht zulassen, dass unsere Gesellschaft gespalten wird … Ändern sie nicht ihren Lebensstil … Gehen Sie weiterhin raus … Treffen Sie Freunde … Gemeinsam sind wir stark … Können das nur europäisch lösen … Ich warne die Populisten, die die Anschläge für ihre Sache ausschlachten wollen … und so weiter.
    Er warnte die Populisten, das Ganze nicht auszuschlachten, die Bürger, die ja nichts dafürkonnten, warnte er, ruhig zu bleiben, die Presse warnte er, sachlich zu bleiben, was so viel wie regierungskonform hieß. Die Einzigen, die er nicht warnte, waren die Terroristen.“
    Veit Etzold, STAATSFEIND, München 2019

    Schlimmer als ihr Terror ist freilich die Landnahme durch Muslime in Westeuropa, die demographische Zeitzünderbombe, gegen die ihre übrigen Bomben geradezu harmlos sind!

  56. Die linksversiffte, spd-, „staats“alimentierte (d.h., der Steuerdepp zahlt´s letztendlich) taz
    kann so etwas schreiben, sie muss keinen islamnormalen Eingriff in den redaktionellen Ablauf mit mittels Schnellfeuergewehren fürchten.
    Zur Abwechslung darf sie sich bei inzwischen normalen, „normalen“ islamischen Anschlägen weiterhin
    normal, „normal“, „tapfer“, feige wegducken.

    Heuchler!
    Ekelhaft.
    Ekelerregend.
    Als Kotzmittel ohne Chemie durchaus geeignet.
    Wie das mit dem Eiwickeln von Fisch hinsichtlich der Druckfarben aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Beim Abwischen des Hintern sollte man jedoch auf mögliches Abfärben achten, denke ich.

  57. @ Currywurscht 18. März 2019 at 11:05

    DumSpiroSpero 18. März 2019 at 10:30
    … Ich glaube allerdings, dass nun eher christliche Kirchen besonders geschützt werden müssten.

    Ich glaube auch, dass es eher in diese Richtung gehen wird. Wir werden in der nächsten Zeit sicher einiges von den Mohammedanern lesen.
    ———————-

    Vermute ich auch. Nur, „islamistischer“ Terror hat ja bekanntlich nichts mit dem Islam zu tun. Also, bitte weitergehen…

  58. Zitat:…Medien am linken Rand geben der AfD gar unverblümt eine Mitschuld an der Eskalation des Terrors….
    Hat die AfD eine Australische Filiale gegründet?

  59. Die linke Panikmache mit Adolf, dem Holocaust und der Wiederkehr des Nationalsozialismus funktioniert heutzutage eben besser denn je! Wer die AfD wählt, der ist automatisch auch für die Auswüchse von Christchurch. Oder für Breivik. Und vielleicht noch ein bisschen Chemnitz oder Gelbweste. Von den täglichen Einzelfällen durch muslimische Mörder und Vergewaltiger kein Wort. Anteilnahme an deutschen Opfern brauchen wir von den linken Hetzmedien nicht zu erwarten. Die allgemeine Wahrnehmung und Moral muss von grundauf verändert werden. So funktioniert der moderne Krieg.

  60. Wer liest denn eigentlich so ein linksversifftes Schmierenblatt.? Ich auf alle Fälle nicht.

  61. Kooler
    18. März 2019 at 10:40

    Bei dem Verfassungsschutz den wir zur Zeit haben kann man das vergessen. Die sollte sich lieber umbenennen in Regimeschutz.

  62. DumSpiroSpero 18. März 2019 at 10:30

    Der Zentralrat der Moslems verlangt nun einen besseren Schutz der Moscheen in Deutschland. Ich glaube allerdings, dass nun eher christliche Kirchen besonders geschützt werden müssten. Wer schon wegen einer Mohammed-Karikatur ausrastet wird diese Tat rächen wollen. Dass dies auch in Deutschland sein kann, halte ich für durchaus möglich.
    ———————————–

    Das ist leider naheliegend!

  63. Frank Rosin erschüttert: Onkel von TV-Koch brutal erschlagen, Polizei sucht Mohammed Akgül

    Halle – Fernsehkoch Frank Rosin trauert um seinen Onkel. Der 74-jährige war an den Folgen eines brutalen Übergriffs gestorben. Auch jetzt, ein knappes Jahr später, ist der Mörder noch immer auf freiem Fuß.

    Grund: bei der Auswertung eines DNA-Tests soll geschlampt worden sein. Zudem sei wichtigen Hinweisen nicht nachgegangen worden.

    Rosin: „Mir kommt es vor, als sei mein Onkel bloß Geschädigter zweiter Klasse.“

    https://www.mopo.de/news/promi-show/frank-rosin-erschuettert-onkel-von-tv-koch-brutal-erschlagen–polizei-sucht-diesen-mann-29653304

  64. @ mikaromeo 18. März 2019 at 11:13

    Wer liest denn eigentlich so ein linksversifftes Schmierenblatt.? Ich auf alle Fälle nicht.
    ————————

    Jemand muss sich leider mit dem Scheisspapier auseinandersetzen, da Scheisse bekanntlich Schmeissfliegen anzieht, die wiederum ihre Kollegen wieder heranholen. Aufklärung tut daher auch hier Not, auch wenns Kopfschmerzen und Brechreiz verursacht.

  65. @alis65 , 11:16

    @ mikaromeo 18. März 2019 at 11:13

    Wer liest denn eigentlich so ein linksversifftes Schmierenblatt.? I

    z. B. feige Antifa, new SS in town, ‚Hass 3/141 ist keine Meinung!‘

  66. Zu dem Helmkamera-Video: Ich kannte es in voller Länge noch nicht. Jetzt habe ich es gesehen.

    Bleibt nur eine Frage, z.B. an die taz: Ich habe auch so einen Duftbaum in meiner Karre, auch gelb, auch Vanille. Bin ich jetzt ein Massenmörder?

  67. Das dieser barbarische Massenmord die nächsten zwei Jahre bis ins letzte Detail instrumentalisiert und perfide der patriotischen Bewegung untergeschoben wird, war mir schon mit der ersten Radiomeldung klar.

    Ist aber nicht die einzige schlechte Nachricht für die AfD. Die Mitgliederzahlen stagnieren und auch zu den unzähligen Vorträgen und Diskussionsabenden für interessierte Bürger lässt die Beteiligung deutlich nach. Die öffentliche Stigmatisierung der AfD auf allen Kanälen beginnt Wirkung zu zeigen. Der Michel zieht sich wieder hinter die Gardine seiner Wohnstube zurück und beobachtet zum Beispiel die Aufmärsche am Freitagvormittag all der zukünftigen Links/Grünen Funktionäre. Die Lobpreisungen aller Politiker für die Friday- Bewegung hat ein klares Ziel. Hier wird sich eine willige junge Masse herangezüchtet, welche man mittelfristig in jede Schlacht schicken kann. Heute noch das „Deppenthema“ Diesel und vielleicht schon morgen eine Demo pro Islam oder gegen die AfD. Würde mich nicht wundern, wenn es bald die erste Solidarisierungsdemo der jungen Mädchen für den Islam gibt und die sich freiwillig mit Kopftuch bewegen.

  68. DumSpiroSpero 18. März 2019 at 10:30
    Der Zentralrat der Moslems verlangt nun einen besseren Schutz der Moscheen in Deutschland. Ich glaube allerdings, dass nun eher christliche Kirchen besonders geschützt werden müssten. Wer schon wegen einer Mohammed-Karikatur ausrastet wird diese Tat rächen wollen. Dass dies auch in Deutschland sein kann, halte ich für durchaus möglich.
    ———————————————–

    Dass diese Tat ungerächt bleibt ist eher eine Wunschvorstellung!
    Und wo wird gerächt? Gewöhnlich dort, wo es am leichtesten fällt!

    Mit „Hetzjagden“ werden sich die Rächer bestimmt nicht zufrieden geben!

  69. @ verfassung1871 18. März 2019 at 10:58
    Freya- 18. März 2019 at 10:46

    Der „Fake“ Anschlag in Neuseeland.

    Mir geht es nicht ums Video, das haben viele gesehen und gespeichert. Das war KEIN Fake Anschlag.
    Die Motivation des Australiers steht ja klar und deutlich in seinem Manifest. Aber Du kannst wohl kein Englisch. Jedes Mal dieses False Flag Geschrei, ich kann es nicht mehr hören.

  70. Die AfD hantiere mit „Wahnbildern“.
    Der boese Wolf 18. März 2019 at 10:56

    Diese „Wahnbilder“ werden ja auch gern „Verschwörungstheorien“ genannt. Auch dazu Klonovsky:

    „Ganze Städte und Stadtteile haben den Bevölkerungsaustausch schon zur Hälfte bewältigt: Blackburn, London-Tower Hamlets, Malmö, Marseille, Duisburg, Berlin-Neukölln etc. pp., es ist einfach ein Fakt. Und diejenigen, die den Austausch („Wandel“, „Buntheit“, „Offenheit“) gutheißen oder preisen, dürfen die Folgen auch ganz unbefangen schildern und in einem globalen Migrationspakt, der nur ein Wanderungsziel und nur eine Wanderungsrichtung kennt, allmählich als politisch gewollt festschreiben. Eine „Verschwörungstheorie“ wird erst daraus, wenn „Rechte“ sich dagegen erklären.
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1081-15-marz-2019

    Tja, andauernd Klonovsky. Aber was soll man machen, er ist nun mal einzigartig gut.
    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna

  71. Sachsen SPD unwählbar -SPD Landtagsabgeordneter setzt eigene Mutter vor die Tür.

    Der kann sich bei den ekelhaftesten Merkel-Importen einreihen, sowas ist für mich kein Deutscher.

    Widerlicher Roter Lump Mario Pecher -heute mit SPD-PArteibuch und sächsischer Landtagsabgeordneter ließ die eigene Mutter aus dem Haus werfen.

    So etwas nennt sich Sozialdemokrat.

    Dass im schönen Sachsen überhaupt so ein Arschloch lebt, konnte ich mir bislang gar nicht vorstellen, ich dachte bisher immer Heiko Maas oder Ralph Stegner seien die schlimmsten dieser gottlosen roten Marxistenbrut.

    Besonders schlimm finde ich aber, dass dieses Scheusal mit einer Christdemokratin verheiratet ist, die bei dieser menschenunwürdigen Sauerei an der Seite ihres Mannes mit zuschaut.

    Dieser Fall zeigt, dass gerade in den ostdeutschen Bundesländern viel SED sozialisiertes Geschmeis nach der Wende in die PArteien CDU und SPD untergetaucht ist und die dort heute ihre Machtphantasien weiter ausleben.

    So gesehen waren CDU und SPD in der DDR damals ja auch nur Nebendärme der SED, darin steckte die gleiche Scheisse wie im Hauptdarm SED.

    Was will das Volk an sozialem Einsatz von einem Mann wie Mario Pechern erwarten, der sein eigenes Fleisch und Blut vor die Türe setzt und dann noch mit einer CDU Frau verheiratet, dass zeigt doch mehr als deutlich, dass CDU und SPD die gleiche asoziale Einheitspartei ist und deren Funktionäre nur selbstsüchtige Fresser an den leistungslos aus dem Schweinetrog gezogenen Parlamentsdiäten sind.

    https://www.rtl.de/cms/zwickau-rtl-reporter-konfrontiert-spd-politiker-der-seine-mutter-vor-die-tuer-setzte-4308834.html

  72. Currywurscht 18. März 2019 at 10:54

    Hahaha…stimmt.
    Und wer „reingeschaut“ hatte, bekam einen kräftigen Knuff auf die Schulter.
    :mrgreen:

    Kindheitserinnerungen…

  73. sorry

    ich erspare mir weitere Korrektur des Gehackten sowie Löschung von Überbleibseln nicht weiter verfolgter Gedanken
    ( „c.) Eine Menscheit“ …und dann kommt nüscht,…der ist gut…)

    Dies dürfte im Sinne all derer sein, die sich durch die auf sie einstürzende Fülle von Informationen
    und vielleicht hier und da auch „Informationen“ e bissl überfordert sehen.

  74. @ UAW244 18. März 2019 at 11:19

    Ist aber nicht die einzige schlechte Nachricht für die AfD. Die Mitgliederzahlen stagnieren und auch zu den unzähligen Vorträgen und Diskussionsabenden für interessierte Bürger lässt die Beteiligung deutlich nach.

    Dann geht halt unter wie die Titanic wenn ihr so doof seid den SPD Medien zu glauben. Dann habt ihr es nicht anders verdient.

  75. nicht die mama 18. März 2019 at 11:26

    Currywurscht 18. März 2019 at 10:54

    …und als Abwehrmittel gab es „gestopft“, dann bekam der andere den Knuff.
    :mrgreen:

  76. OT
    Toller Vortrag, Weiter empfehlen❗ 😎

    AfD-Fraktion Bundestag
    Am 18.03.2019 veröffentlicht

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Kein Schulschwänzen für die Klimareligion! – Marc Jongen – AfD-Fraktion❗ 😎
    https://youtu.be/PTPlXJglM2Q

  77. Österreich: Betrug, sexuelle Belästigung und Fehlbehandlungen in mehreren Fällen werden dem im Steyr-Land tätigen syrischen Zahnarzt zur Last gelegt

    Im Gegensatz zu seinem Bruder, der ohne Anerkennung seines Studiums auch in der Praxis tätig war, war sein in Aleppo erworbener Doktortitel in Österreich nostrifiziert. Gutachter bezweifeln nun jedoch die Echtheit seiner Qualifikationen.

    https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/steyr-zahnarzt-schliesst-praxis-um-u-haft-zu-entgehen

  78. Aska 18. März 2019 at 11:12
    Zitat:…Medien am linken Rand geben der AfD gar unverblümt eine Mitschuld an der Eskalation des Terrors….
    Hat die AfD eine Australische Filiale gegründet?
    —————————————————–
    Die AFD ist an allem schuld was in keine Schublade passt!
    Wenn irgendwo etwas fehlt oder verschwindet, dann ist es auch immer die Putzfrau die klaut! (Bei Mord der Gärtner).
    Die AFD ist die Wiedervorlagemappe für Unangenehmes, für Arbeiten, mit denen sich niemand beschäftigen möchte!

  79. Ich muss immer an einen Winnetou-Film denken, in dem die Verbrecher die Farmer massakriert , und ihnen Indianerpfeile eingeschossen hatten, ihnen die Skalps genommen und sonstiges „Beweismaterial“ hinterlassen hatten.
    Es waren Verbrecher, welche die Eskallation wollten.
    Die Siedler waren natürlich sofort gegen die Indsman aufgebracht, sie wurden getäuscht und wollten Rache.

    Und warum soll dieser“Irre“ kein Geführter irgendeines Geheimdienstes sein(BRD), der eine Tat vollbringt, um die Menschen aufzubringen, damit sie ja keine „rechten“ wählen?

    Dem Weltkommunismus sind da ein paar Menschen, in diesem Fall Mohammedaner scheißegal.
    Ich vermute eine echte Tat mit verstecktem, psychologischen Hintergrund.
    So wie etwa Hakenkreuze von antifantenn irgenwo aufgemalt, um Stimmung zu machen.

    Wir denken nur nicht böse genug, weil wir es nicht so kennen.
    Denkfabriken sind für`s Denken da.

  80. Die Wahnbilder haben doch wohl eher die Linken Nazirausies und Hitlerseher. Die Messermordleugner und Statistikfälscher.

  81. jeanette 18. März 2019 at 10:11
    Die verschleierte Bürgermeisterin von Christchurch ist noch nicht in der Realität angekommen, sie denkt es ist ein Kostümball.
    Jetzt will sie die Waffengesetze verschärfen!

    Einfach ein Kopftuch aufsetzen und die Waffen verbieten hört sich sehr vielversprechend an!
    Und schon ist das Problem gelöst!

    ——–
    Ein Kopftuch aufsetzen, Waffen verbieten ist nichts anderes als Unterwerfung und hat nichts mit Trauer zu tun. Aber diese Scheinheiligkeit haben wir oft genug nach Attentaten in Frankreich gesehen !

  82. Pedo Muhammad
    18. März 2019 at 11:11
    Anschlag von Christchurch Schärferes Waffenrecht (isslam steht unter Naturschutz 9/29) im Eiltempo
    —————

    Interessant ist das in dem Artikel die Koalitionspartei „National“ schon wieder als Populisten bezeichnet werden. Dabei ist das bei der Partei so ähnlich wie bei der CDU. Angeblich konservativ aber in der Regierung doch eher links. Das Gegenstück zur AFD wäre in NZ wohl eher die „NZ First“ die sind aber nur auf 8,66 % gekommen. In dem Artikel wird auch erwähnt das der Täter keine halbautomatischen Waffen gekauft hat aber beim Attentat benutzte er vollautomatische die dort sowieso schon verboten sind. In einem englischen Artikel hatte ich gelesen das er Halbautomatische Waffen umgebaut hat auf Vollautomatisch. So hört sich das aber eher an als ob er Sie auf dem Schwarzmarkt gekauft hat.

  83. Neulich in Niger:

    Die Demonstranten zeigten sich am Samstag verärgert über die ausländische Präsenz. „Man öffnet die Tore für alle möglichen ausländischen Kräfte: Franzosen, Amerikaner, Italiener, Deutsche“, sagte einer der Protestorganisatoren, Moussa Tchangari. „Angeblich kämpfen sie gegen den Terrorismus und die illegale Migration. Allerdings verschlechtert sich die Sicherheitslage in unserem Land.“

    derstandard.at/2000099674954/Hunderte-protestieren-gegen-europaeische-Truppen-in-Niger

    Wenn Europäer mit den gleichen Argumenten gegen die islamisch-afrikanische Invasion in ihren Ländern – und dem damit einhergehenden katastrophalen Zusammenbruch der Sicherheit im öffentlichen Raum – demonstrieren, bekommen sie die Nazi- und Rassismuskeulen übergedroschen, daß die mürben Splitter nur so fliegen.

  84. UAW244 18. März 2019 at 11:19

    Heute noch das „Deppenthema“ Diesel und vielleicht schon morgen eine Demo pro Islam oder gegen die AfD. Würde mich nicht wundern, wenn es bald die erste Solidarisierungsdemo der jungen Mädchen für den Islam gibt und die sich freiwillig mit Kopftuch bewegen.

    ———————————-

    Wird wohl so kommen müssen. Es wird wohl auch ein beträchtliche Zahl linksverdrehter Frauen geben, die sich freiwillig beschneiden lassen, um so ihre Solidarität zur Religion des Friedens bekunden.

  85. verfassung1871 18. März 2019 at 11:10

    @ jeanette 18. März 2019 at 11:02
    Da Sie Zeit haben zu schreiben aber keine Zeit haben diese Film-Sequenz bei 12:45 anzusehen,
    nehme ich mir die Zeit Ihnen zu schreiben.
    Warum wollen Sie sich unbedingt diesen Erlebnis-Orgasmus-Aha-Effekt entgehen lassen?
    ———–
    Geht es darum, daß er von innen gegen die Scheibe schießt oder was ist auffällig?

  86. verfassung1871 18. März 2019 at 11:10
    @ jeanette 18. März 2019 at 11:02
    Da Sie Zeit haben zu schreiben aber…
    ————————–

    Was senden Sie Ihren Mist so als hätte ich das geschrieben?
    Ticken Sie noch ganz richtig?

  87. @Paul56 , 11:36

    … In dem Artikel wird auch erwähnt das der Täter keine halbautomatischen Waffen gekauft hat
    aber beim Attentat benutzte er vollautomatische die dort sowieso schon verboten sind. ….

    … deswegen, freige geschützte quran.com/9/29 zwangsfinanzierte tageSSchau

    NZ FIRST 🙂
    USA FIRST 🙂
    U.K. FIRST 🙂
    Deutschland FIRST 🙂
    Italien FIRST 🙂
    ….

  88. @ Paul56 18. März 2019 at 11:36

    Pedo Muhammad
    18. März 2019 at 11:11
    Anschlag von Christchurch Schärferes Waffenrecht (isslam steht unter Naturschutz 9/29) im Eiltempo
    —————

    Interessant ist das in dem Artikel die Koalitionspartei „National“ schon wieder als Populisten bezeichnet werden. Dabei ist das bei der Partei so ähnlich wie bei der CDU. Angeblich konservativ aber in der Regierung doch eher links. Das Gegenstück zur AFD wäre in NZ wohl eher die „NZ First“ die sind aber nur auf 8,66 % gekommen. In dem Artikel wird auch erwähnt das der Täter keine halbautomatischen Waffen gekauft hat aber beim Attentat benutzte er vollautomatische die dort sowieso schon verboten sind. In einem englischen Artikel hatte ich gelesen das er Halbautomatische Waffen umgebaut hat auf Vollautomatisch. So hört sich das aber eher an als ob er Sie auf dem Schwarzmarkt gekauft hat.
    ———————————

    In Deutschland bekommt man, dank der vielen lieben Neubürger, Waffen aller Gattungen. Alles nur eine Frage des Preises.

  89. Zitat:…Medien am linken Rand geben der AfD gar unverblümt eine Mitschuld an der Eskalation des Terrors….
    Hat die AfD eine Australische Filiale gegründet?

    ——-
    Vergessen wir nicht, das auch im Manifest die wahren Hintermänner und Hinterfrauen genannt werden, leider hat er den Erfinder des „arabischen Frühlings“ vergessen, den CIA

  90. Mic Gold 18. März 2019 at 11:40
    verfassung1871 18. März 2019 at 11:10
    @ jeanette 18. März 2019 at 11:02
    Da Sie Zeit haben zu schreiben aber keine Zeit haben diese Film-Sequenz bei 12:45 anzusehen,
    nehme ich mir die Zeit Ihnen zu schreiben.
    Warum wollen Sie sich unbedingt diesen Erlebnis-Orgasmus-Aha-Effekt entgehen lassen?
    ———–
    Geht es darum, daß er von innen gegen die Scheibe schießt oder was ist auffällig?
    ——————————
    Das verrät er ja nicht!
    Die Kommentarfunktion kann er (verfassung) offensichtlich auch nicht verständlich bedienen!

  91. Das macht die TAZ nachweislich und nachweisbar nicht zum ersten Mal. Ich bin jetzt zu faul und möchte lieber etwas anderes tun, als das jetzt hier ausführlich zu schildern. Vielleicht ein andermal.

    Der Kölner Stadt-Anzeiger tat das damals auch. Die betreffenden „Journalisten“, die das damals bei den beiden Medien veröffentlichten, sind freche Lügenbeutel.

  92. Den Dreh Massenmord mit aktiven Umweltschutz zu begründen hat er aus Uwe Bolls Meister-Trilogie „Rampage“, auf Englisch habe ich die 3 Filme sogar letztes Jahr auf YouTube finden können. Der Kiwi-Attentäter hat sich das bestimmt dutzende Male angeschaut und die Filme zum großen Teil auch kopiert.

    Ich halte es für Quatsch sich jetzt vom Täter zu distanzieren. Er war rechtsradikal, was auch in Ordnung ist. Er hat Dinge gemacht, die er selber für angemessen hielt, was man jetzt nicht mehr ändern kann. Provoziert hat ihn u.a. die umstrittene Kanzlerin Merkel. Sie trägt die Hauptschuld für seine Handlungen und nicht kollektiv wir. Nur so kann man das Framing der Merkelmedien durchbrechen, in dem man sich nicht selber zur Schwuchtel/ dummen Gans macht. Schuldzuweisungen immer ungelesen zurück an den Absender. Das sind die *rschlöcher, nicht wir.

  93. Werter RAMIN PEYMANI

    Sie erwähnen, „Rassismus darf nirgendwo auf der Welt einen Platz haben”.

    Von welcher Rasse reden Sie?

    Die “Islamrasse” möglicherweise?

  94. Mic Gold
    18. März 2019 at 11:40
    verfassung1871 18. März 2019 at 11:10

    @ jeanette 18. März 2019 at 11:02
    Da Sie Zeit haben zu schreiben aber keine Zeit haben diese Film-Sequenz bei 12:45 anzusehen,
    nehme ich mir die Zeit Ihnen zu schreiben.
    Warum wollen Sie sich unbedingt diesen Erlebnis-Orgasmus-Aha-Effekt entgehen lassen?
    ———–
    Geht es darum, daß er von innen gegen die Scheibe schießt oder was ist auffällig?
    ——————–
    Ja das meint er. Er schiesst auf die Scheibe diese geht aber nicht kaputt. Der Grund könnte folgender sein: In Ländern wie Neuseeland sind ausserhalb der Städte die Strasse extrem schlecht, deswegen wird dort gegen Steinschlag gerne eine Steinschlagfolie verwendet , die beim Auftreffen eines Steines das Zerbersten der Scheibe verhindern soll, um Unfällen vorzubeugen. Ähnliches kenne ich von Kanada. Meistens sind die Folien auf der Frontscheibe.

  95. Schläger hetzt Sohn (7) auf Richter-Sohn (7)

    Nicht einmal die jüngsten Familienangehörigen unserer Amtsträger sind vor Kriminellen sicher…

    Ein unglaublicher Fall aus Neustadt am Rübenberge (Region Hannover) schockiert Niedersachsens Justiz: Ein Straftäter ließ den minderjährigen Sohn (7) eines Strafrichters auf dem Schulhof verprügeln, weil ihm dessen Urteil nicht schmeckte!

    Jetzt wurde dem Deutsch-Serben Orhan D. (41) der Prozess gemacht. Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Anstiftung zur Körperverletzung.

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/hannover/hannover-aktuell/wegen-urteil-schlaeger-hetzt-sohn-7-auf-richter-sohn-7-60669080,view=conversionToLogin.bild.html

  96. Der Musel gehört nach Muselmanien. Nicht nach Neuseeland und nicht nach Deutschland. Wer den Musel in sein Gebiet lässt und es ihm so richtig heimelig gestaltet, der hat ganz bald kein Gebiet mehr.

  97. Paul56 18. März 2019 at 11:56

    Ja das meint er. Er schiesst auf die Scheibe diese geht aber nicht kaputt. Der Grund könnte folgender sein: In Ländern wie Neuseeland sind ausserhalb der Städte die Strasse extrem schlecht, deswegen wird dort gegen Steinschlag gerne eine Steinschlagfolie verwendet , die beim Auftreffen eines Steines das Zerbersten der Scheibe verhindern soll, um Unfällen vorzubeugen. Ähnliches kenne ich von Kanada. Meistens sind die Folien auf der Frontscheibe.
    ——–
    Einleuchtend. Mutig ist es jedenfalls, mehrfach von innen eine Flinte gegen die Scheibe abzufeuern.

  98. Der blinde Hass der Psychopathen der linken Schurknalisten der TAZ wird auch hier für noch mehr Spaltung und irgendwann Tote durch Linksextremisten sorgen.

    Journalistische Verantwortung kennen diese kommunistischen Ideologen nicht – diese Schreiberlinge sind mit Terroristen wie dem von Christchurch gleich zu setzen. Sie bereiten mit ihren Hass- und Hetzreden den geistigen Nährboden für linksextremistische Folge-Gewalt und erteilen mit ihren kruden Schmiereien Pauschalabsolution und ideologische Amnestie für Antifa und sonstige abnormen linksextremistischen Sturmtruppen ähnlich wie Militärpfarrer. Damit sind sie wie der Islam, in dem Täter ja nicht selbst Taten begehen, sondern angeblich ein Gotteswille geschehe. Diese Schreiberlinge und ihr moralischer Abschaum in den anderen Staatsmedien gehören verboten, verhaftet und wegen Volksverhetzung angeklagt, aber wahrscheinlich sitzen sie eher mit feigen Fischfilets auf der Besetzungscouch des rotrotkommunistischen Bundesbräsigdenten.

  99. Valis65
    18. März 2019 at 11:43

    In Deutschland bekommt man, dank der vielen lieben Neubürger, Waffen aller Gattungen. Alles nur eine Frage des Preises.
    ————
    Dann frage ich mich allerdings wo die Neubürger die herbekommen? Direkt zu von unserem Regime?

  100. Ist der kleine „Vorfall“ in Utrecht auch mal wieder nur so ein „Wahnbild“??? Oder nicht doch Realität?

  101. Es ist schäbig von der „taz“, eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Politik reichen soll

    ——
    Dieses Lügenblatt sollte sich doch mal damit auseinandersetzen, warum einer im fernen Neuseeland ausgerechnet Isslam-Merkel als im übertragenen Sinne „als Ausgeburt der Hölle“ bezeichnet !

  102. Wie lange wird Merkel brauchen, um für ihre direkten Nachbarn warme Worte zu finden? Garantiert wesentlich länger als bei dem Massaker am anderen Ende der Welt. Weiter weg geht nicht. Dennoch wird wohl eher Utrecht als regionales Ereignis abgetan werden.

  103. @ Brax Becker 18. März 2019 at 11:50
    Hier wird wieder ein Mohammed gesucht.

    https://www.express.de/news/promi-und-show/frank-rosin-erschuettert-onkel-von-tv-koch-brutal-erschlagen–polizei-sucht-diesen-mann-29653304


    Seit 1 Jahr wird schon nach dem gesucht! Und sie haben ihn immer noch noch nicht . Staatsversagen.

    Grund: bei der Auswertung eines DNA-Tests soll geschlampt worden sein. Zudem sei wichtigen Hinweisen nicht nachgegangen worden.

    Rosin: „Mir kommt es vor, als sei mein Onkel bloß Geschädigter zweiter Klasse.“

  104. Ich kann mir nicht vorstellen daß Brandon Tarrant weis wer Gauland , Weidel oder Meuthen überhaupt sind . Über Angela Merkel wusste er aber Beischeid .

  105. Alle sprechen von Christchurch – wir sprechen (auch) über Kaduna in Nigeria. Allein in den letzten drei Wochen wurden dort 120 Christen durch Korangläubige umgebracht.
    Auch wenn man Verbrechen nicht gegeneinander aufrechnen kann, so darf man doch die einen nicht ausschlachten und die anderen verschweigen. In deutschen Mainstream-Medien gibt es, soweit ich recherchieren konnte, bis dato dazu kein Wort.
    https://www.breitbart.com/africa/2019/03/16/nigerian-muslim-militants-kill-120-christians-three-weeks/
    (gefunden auf philosophia perennis)

  106. @ Paul56 18. März 2019 at 12:00

    Valis65
    18. März 2019 at 11:43

    In Deutschland bekommt man, dank der vielen lieben Neubürger, Waffen aller Gattungen. Alles nur eine Frage des Preises.
    ————
    Dann frage ich mich allerdings wo die Neubürger die herbekommen? Direkt zu von unserem Regime?
    ————————-

    Das meiste kommt aus Osteuropa. Zudem werden bei der Bundeswehr ab und an schlecht bewachte Depots ausgeräumt.

  107. „Es ist schäbig von der „taz“, eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Politik reichen soll“
    ——————————–

    Ach die taz! Glaubt jemand im Ernst dass diese linken „bottom feeder“ jemals aufhören würden im Trüben zu fischen!

  108. In Neuseeland glauben rund 50.000 der knapp
    4,8 Millionen Einwohner an den Islam. Dies werden
    binnen 15 Jahren dreimal soviele sein. Wetten?
    Natürlich darf dies keine Rechtfertigung für den
    neuseeländ. Öko-Terroristen sein. Er hat sich, wie
    Bxxx – den man hier nicht nennen darf, ohne in die
    Mod zu kommen – ein Manifest selbst erfunden u.
    beide sind Individualisten, sie haben keine Gruppe
    im Hintergrund.

    Während Moslems u. Kommunisten schon
    terroristische Manifeste haben u. zwar für Milliarden
    Anhänger u. potenzielle Ausführer/Terroristen,
    die dahinter stehen, dafür beten u. handeln.

  109. ridgleylisp 18. März 2019 at 12:12

    „Es ist schäbig von der „taz“, eine rechte Mittäterschaft zu konstruieren, die von Neuseeland bis in die Niederungen der deutschen Politik reichen soll“
    ——————————–

    Ach die taz! Glaubt jemand im Ernst dass diese linken „bottom feeder“ jemals aufhören würden im Trüben zu fischen!
    ———————–

    Wie kommt es eigenlich, dass die taz vom Staat finanziert wird? Wie sieht das im Detail überhaupt aus und werden andere, „systemrelevante“, Hetzblätter auch derart finanziert?

  110. Wie wunderlich, dass noch niemand die Musik im Hintergrund thematisiert hat.

    Sehr schönes Soldatenlied und sogar auf deutsch….
    Da gibt es wohl erst recht Rachegedanken, die in Germony auch leicht zu verwirklichen sind.

    Klar ist: Deutschland und die AfD ist schuldig.

  111. „Das Wahnbild in Utrecht schießt.“

    …warten wir´s ab.
    Nichts Genaues weiß man noch nicht.

  112. Valis65
    18. März 2019 at 12:11
    @ Paul56 18. März 2019 at 12:00

    Valis65
    18. März 2019 at 11:43

    Das meiste kommt aus Osteuropa. Zudem werden bei der Bundeswehr ab und an schlecht bewachte Depots ausgeräumt.
    ————
    Ok Osteuropa davon habe ich schon mal gehört aber das in Bundeswehrdepots Waffen abhanden kommen, ist in unseren Medien extrem selten zu hören. Na ja, da wird ja sowieso nur das berichtet was die Regierung wünscht.

  113. Der Attentäter konnte mit seinem Fahrzeug flüchten, weil weder hinter ihm noch vor ihm irgendwer einfahren wollte. Bei meinem Pech hätte ich nicht mal stehenbleiben können, um nach dem Weg zu fragen, schon wäre eine hupende Meute vor und hinter mir. Mir kam die Wahl des Platzes für das Fluchtauto seltsam vor.

  114. Nuernberger 18. März 2019 at 12:06
    Ich kann mir nicht vorstellen daß Brandon Tarrant weis wer Gauland , Weidel oder Meuthen überhaupt sind . Über Angela Merkel wusste er aber Beischeid .

    —–
    Er kennt nur die Hintermänner der ATTENTÄTER und zwar die Richtigen

  115. Entenflott 18. März 2019 at 12:25

    Wie wunderlich, dass noch niemand die Musik im Hintergrund thematisiert hat

    Stimmt. Es sind im Helmkamera-Video vier Lieder, in dieser Reihenfolge:

    – Das serbische Lied „Starkes Serbien“, ein Moslem-Abwehrsong aus den Balkankriegen ab 1992, „glorifiziert“ angeblich Radovan Karadzic; hier mit englischen Untertiteln:

    https://www.liveleak.com/view?t=aZy6y_1552634909

    – Ein Dudelsack+ Pfeiffer-Stück

    – „Fire“ (1968) von Arthur Brown – kennt jeder!

    https://www.youtube.com/watch?v=NOErZuzZpS8

    – noch eins, das ich noch nie gehört habe.

  116. Wenns ein Muselattentat in Utrecht sein „sollte“. Nicht verallgemeinern, nicht vorverurteilen, mehr Toleranz ansonsten seid ihr Rassisten. Islam ist Frieden. Attentäter hat den Koran falsch verstanden.

  117. Die taz wird dem grün-linken Spektrum zugeordnet.[5]

    Die taz entstand in der Folge des Tunix-Kongresses im Januar 1978 in Berlin und war auch eine Reaktion auf den „Deutschen Herbst“ 1977. Unter den taz-Mitgründern befanden sich unter anderem Hans-Christian Ströbele und Gaby Weber.

    Nach dem Gleichheitsgrundsatz bezog jeder Mitarbeiter den gleichen Lohn von 600 Deutsche Mark.[63] Da es im Gegensatz zur üblichen Hierarchie in Zeitungs-Redaktionen auch bessere Aufstiegsmöglichkeiten gab, wurde die taz oft als „Journalistenschule der Republik“ bezeichnet.

    Neben Ströbele begann beispielsweise auch der Redenschreiber von Bundeskanzler Schröder, Reinhard Hesse, seine Karriere bei der taz und war die spätere Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer bei der taz als Druckerin beschäftigt.

    Die vierte Nullnummer der taz erschien am 20. Januar 1979.[67]

    Die erste reguläre Ausgabe der taz erschien dann am 17. April 1979.[68] Die Zeitung verstand sich als Alternative – als tägliches Gegengift[69] – zum von ihr bisher ausschließlich bürgerlich orientiert empfundenen Zeitungsmarkt mit der Zielgruppe Studenten, Alternative, Grüne, Linksliberale, linke Sozialdemokratie und später auch für die ab 1980 anwachsende Hausbesetzerbewegung.

    Alice Schwarzer warf 2010 der taz vor, Anfang der 1980er Jahre „zentrales Forum der Pädophilie-Propaganda“ gewesen zu sein.[72][73] Die FAZ kritisierte 2011 die taz, indem sie ihr zuschrieb, „Päderasten“ eine Plattform gegeben zu haben, um „Kinderschändung ideologisch zu legitimieren“.[74]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Tageszeitung#Geschichte

    1970 gründete Semler zusammen mit Jürgen Horlemann und Peter Neitzke die maoistische Kommunistische Partei Deutschlands (Aufbauorganisation) (KPD/AO), deren Vorsitzender er später war.[5] Nach der Auflösung der KPD/AO 1980 arbeitete Semler als freier Journalist in Köln. Im Frühjahr 1989 zog er wieder nach West-Berlin und wurde +++Redakteur der +++taz, für die er auch als Rentner weiter als freier Autor tätig war.[5]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Semler

  118. Utrecht +++ Es wird nach einem roten Kleinwagen gefahndet. Laut dem Radiosender NOS soll es sich um einen roten Renault Clio handeln. Ein Wohngebiet sei abgesperrt. Es gibt ein Großaufgebot an Spezialkräften.
    Die Behörden hoben die Terror-Warnstufe in der Provinz Utrecht auf den höchsten Wert an.

  119. @ _Mjoellnir_ 18. März 2019 at 12:31
    Der Attentäter konnte mit seinem Fahrzeug flüchten, weil weder hinter ihm noch vor ihm irgendwer einfahren wollte. Bei meinem Pech hätte ich nicht mal stehenbleiben können, um nach dem Weg zu fragen, schon wäre eine hupende Meute vor und hinter mir. Mir kam die Wahl des Platzes für das Fluchtauto seltsam vor.

    Gar nicht seltsam. Er parkte so nah wie möglich, er ging ja einmal raus und holte eine andere Waffe aus seinem Auto, dann ging er wieder rein und schoss weiter. Der handelte extrem gut organisiert. So mein Eindruck vom Video.

  120. @ chalko 18. März 2019 at 12:37
    Nuernberger 18. März 2019 at 12:06
    Ich kann mir nicht vorstellen daß Brandon Tarrant weis wer Gauland , Weidel oder Meuthen überhaupt sind . Über Angela Merkel wusste er aber Beischeid .

    —–
    Er kennt nur die Hintermänner der ATTENTÄTER und zwar die Richtigen
    ___
    Merkel, Moslembruder Erdogan, Moslembruder Sadiq Khan.

  121. Also mir kommt die Szenerie ab 12:45 mittlerweile sehr seltsam vor (habe erst hier das Video erstmals gesehen). Z.b. als der Schütze die Flinte leer geschossen hatte, hört man deutlich das klicken des Schlagbolzens (13:19), dann repetiert er, schießt (13:20) dann wieder Leerschuß (Schlagbolzenklick). Alles ist annähernd gleich laut. Mir ist keine Flinte oder -munition bekannt, deren Mündungsknall auch nur annähernd so „laut“ ist, wie das Klicken des Schlagbolzens beim Leerschuß. Allerdings sehe ich nicht, ob er einen Schalldämpfer benutzt – es sieht aber nicht danach aus. Oder liege ich mit meiner „Analyse“ völlig daneben?

  122. Ich kann mich nicht erinnern, daß z.B. in diesem Fall https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-01/philippinen-bomben-kirche-tote-verletzte so ein tagelanges Gewese gemacht wurde, auch bei den dauernden Anschlägen in Ägypten auf koptische Christen nicht. Aber diesmal wahren es ja die edelsten Menschen, die es gibt, die, die dem Mondgötzen und seinem Terrorpropheten folgen. Oder was ist mit den alltägliche Übergriffen mohammedansichen Fulani-Hirten in Mali auf Christen, da werden Väter vor den Augen der Kinder massakriert, die Kinder dürfen bei der der Vergewaltigung der Mutter und der älteren Schwestern zusehen, sie sollen ja konvertiert werden, dann wissen sie wenigstens, wie sich so ein richtiger Nachfolger des Mörderpropheten gegenüber Ungläubigen verhalten muß. Die Kinder werden dann verschleppt und zu Kindersoldaten ausgebildet. Aber das ist wohl langweiliger Alltag….

  123. cruzader 18. März 2019 at 13:14

    Rechtsextremes Handzeichen?
    Also ich erkenne darin etwas anderes.

    Was daran liegt, dass es kein rechtsextremes Handzeichen ist. Schauen Sie sich doch bitte mal das Foto von dem Marvin an, der diesen Artikel geschrieben hat. Der ist doch noch nicht einmal mit dem Journalismusstudium fertig

  124. Drei Sachen muss man bei der Attacke von Brenton Tarrant auf die beiden muslimischen Gotteshäuser:
    1. Seinen großen Mut, sich alleine unter Lebensgefahr in das Wespennest zu begeben
    2. Seine geringe Trefferquote (17 Minuten Ballern ohne Gegenfeuer)
    3. Seine exzellenten Geschichtskenntnisse (wer kenn schon Nikita Stamatelopoulos, den Turcofagos oder Antonio Bragadino)

  125. In Neuseeland glauben rund 50.000 der knapp 4,8 Millionen Einwohner an den Islam. Eine vernachlässigbare Zahl.

    ——-
    Bei den Attentaten vom 11.9. waren es auch nur wenige Musels daran beteiligt, ist dies auch eine vernachlässigbare Zahl ?

  126. @Mic Gold 18. März 2019 at 13:00

    Bei lauten (Knall)Geräuschen regelt das Mikrofon herunter und in der folgenden Stille wieder rauf, sodass Umgebungsgeräusche wieder normal laut klingen. Sonst würde dein Lautsprecher explodieren.

  127. Eben im Radio gehört. Nicht nur die Tat in Neuseeland, sondern auch in Utrecht zeige, dass der private Waffenbesitz verboten werden müsse.
    Irre, die Bevölkerung soll wehrlos gemacht werden.
    Was wäre wohl gewesen, wenn in der Moschee und der Straßenbahn gesetzestreue Bürger gewesen wären, die nur zum eigenen Schutz Waffen tragen?

  128. “ PS: Schaut mal ab 12:45 – fällt euch was auf?“

    Der Attentäter feuert vermeintlich durch die Windschutzscheibe.
    Diese bleibt allerdings dem Anschein nach unversehrt?

  129. Der Anschlag in Utrecht zeigt doch , wie berechtigt inzwischen diese mutige Abwehr des Islam. Terror ist ! Wir werden noch erleben, dass solche Menschen einmal als Freiheitskämpfer gefeiert werden ! Doch ….. da möchte ich eine Pause einlegen,warum bekämpfen wir immer nur das Symtom und nicht die Ursachen ! Wilhelm Tell hatte das richtig erkannt und bekämpfte die Ursache … und nachhaltig Final !!!

  130. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. März 2019 at 10:16
    ====================
    Ihr wort in Gottes ohr
    die beste afd nützt aber nichts wenn es ewig so weitergeht.
    …ich muss bald mit verbundenen augen durch die fußgängerzone gehen damit ich nicht ausraste

  131. cruzader 18. März 2019 at 13:52

    @Mic Gold 18. März 2019 at 13:00

    Bei lauten (Knall)Geräuschen regelt das Mikrofon herunter und in der folgenden Stille wieder rauf, sodass Umgebungsgeräusche wieder normal laut klingen. Sonst würde dein Lautsprecher explodieren.
    ——-
    Kenne ich von aktiven Gehörschutz, da wird das elektronisch geregelt – aber gibt es diese Funktion so präzise und schnell wirkend (das ist ja ein ziemliches „Nischenfeature“ mit relativ hohem technischem Aufwand) in „Helmkameras bzw. -mikros“ auch?

  132. Kooler 18. März 2019 at 10:19

    In Italien knallst schon jeden Tag
    ==================
    Bitte, was knallt da ?
    ich hab keinen link entdeckt…

  133. jeanette 18. März 2019 at 14:14
    Was soll das Fingerzeichen auf dem Photo von dem Idioten bedeuten?

    Kannst du nicht wissen.
    🙂

  134. zweifel
    18. März 2019 at 13:54
    “ PS: Schaut mal ab 12:45 – fällt euch was auf?“

    Der Attentäter feuert vermeintlich durch die Windschutzscheibe.
    Diese bleibt allerdings dem Anschein nach unversehrt?
    ————11

    Er schiesst auf die Scheibe diese geht aber nicht kaputt. Der Grund könnte folgender sein: In Ländern wie Neuseeland sind ausserhalb der Städte die Strasse extrem schlecht, deswegen wird dort gegen Steinschlag gerne eine Steinschlagfolie verwendet , die beim Auftreffen eines Steines das Zerbersten der Scheibe verhindern soll, um Unfällen vorzubeugen. Ähnliches kenne ich von Kanada. Meistens sind die Folien auf der Frontscheibe. Die Projektile gehen zwar durch die Scheibe aber die Folie hält die Frontscheibe weiterhin zusammen.

  135. Werter RAMIN PEYMANI Sie erwähnen, „Rassismus darf nirgendwo auf der Welt einen Platz haben”. Von welcher Rasse reden Sie? Die “Islamrasse” möglicherweise?
    Connor 18. März 2019 at 11:54

    Oder wie ich um 10:10 sagte:
    „Rassismus darf nirgendwo auf der Welt einen Platz haben.“
    Ja, ja, geschenkt …
    Auch das geht letztlich am Thema vorbei, hilft nicht weiter, deckt die wahren Ursachen zu, denn:

    „Die Ursache des Massakers ist der Multikulturalismus.“
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1083-17-marz-2019

    Sorry, bringe das damit zum dritten Mal, aber ehe das nicht völlig klar ist, bleibt jedes Räsonieren flach und geht am Kern vorbei. Auch Herrn Peymanis Räsonieren.

  136. Das wirkliche Problem der Roten Halunken und der Politverbrecher,
    ist,daß sich das Volk,in Punkto Islam und auch Migration nicht verarschen lässt.
    Jede aufgetischte Lüge,vom friedlichen Islam,bis hin zur Facharbeiter Lüge,bei den Goldstücken,
    widerlegt sich irgendwann von alleine,man braucht nur darauf zu warten.

    Also wird versucht,durch diese völlig inakzeptablen Schuldzuweisungen,
    von Rechter Ideologie,bis zum Nazitum,alles und immer wieder kehrend,
    herunter zu beten, weil man keine Tatsachen und Argumente,für das verbrecherische
    und höchst Gefährliche Tun,der sogenannten „Entscheider“,in ihren Elfenbeintürmen,in Berlin
    und anderswo hat.
    Nur, ohne die böse AfD,den Orban´s und dem Nationalismus,der richtig und dringend nötig ist,
    würde alles auch keinen deut besser, man hätte nur Schwedische Verhältnisse, wo jedes
    Recht,zu Gunsten,der dortigen Migranten,positiv zu gestalten,und abweichende Meinungen,sowie
    Kritik,zu verhindern ist.
    Es darf nicht soweit kommen,daß ein ganzes Volk, zu schweigen hat,weil die anderen keine
    Argumente mehr haben,und die Realitäten, auch ein ganz andere Sprache sprechen.
    Klar,solche Massenmorde sind pervers,nur der Hype der darum gemacht wird,durch unsere
    Politschwurbler, ist noch viel perverser,weil sie ihr eigenes Versagen,damit verdecken wollen!

  137. Freya- 18. März 2019 at 13:01
    Update Utrecht: Mindestens 1 Toter :

    Der/ oder die Täter auf der Flucht in einem roten Renault Clio.
    Rutte ist „besorgt“ die Situation sei beunruhigend.

    —–
    Als sie die Grenzen nieder rissen und den Grundstein für solche Ereignisse schufen, waren sie im Jubeltaumel, plötzlich sind sie scheinheilig empört, da sie nicht genau wissen, schläft das Volk weiter oder wacht es auf ?

  138. 15.August 18. März 2019 at 11:31

    Da bin ich Ihrer Meinung. Die Rechten sind bei der EU-Wahl auf dem Vormarsch, deshalb mussten die NWO-Verbrecher unbedingt was dagegen unternehmen. Nachdem die Nummer mit dem Verfassungsschutz nicht mehr zieht, wird halt auf Terror gemacht, in der Hoffnung dass die Schlafschafe dann ihr Kreuz nicht bei rechten Parteien machen. Der Weltkommunismus geht über Leichen um sein Ziel zu erreichen.

  139. Biloxi 18. März 2019 at 14:52
    Richtig! Der Multikulturalismus wird nie funktionieren und bringt uns nur Chaos und Terror.

  140. Also bis jetzt bin ich noch Peymani-Fan.
    Er ist mit seinen christl. Eltern aus dem Iran
    geflohen u. bei der FDP aktiv.

    Aber weshalb nennt er eine Moschee ehrfurchtsvoll
    „Gotteshaus“ u. bezügl. Mohammed u. Terror „im Namen
    des Propheten“? Muß jeder wissen, wer DER Prophet sei?

  141. pro afd fan
    18. März 2019 at 15:07

    Gerade jetzt ist es wichtig rechte konservative Parteien zu wählen. Multikulti ist gescheitert und es ist jetzt wichtig dieses zu beenden. Die Moslems sollten sicher in ihre Herkunfsländer zurückzugebracht werden, wo Sie den Islam richtig ausleben können. Sie können dann in ihrer Welt leben und wir in unserer. So ist es für alle das Beste.

  142. Ich fürchte, Peymani hat die „Rassismus“-Keule tief verinnerlicht und plappert (Entschuldigung, Herr Peymani) diese Kampvokabel „Rassismus“ gedankenlos nach.

    Deshalb ja auch: „Ja, ja, geschenkt …“

  143. Ich muss ehrlich zugeben: Mir fällt es schwer, das Attentat von Christchurch zu verurteilen!

    – Da ist ein weißer Australier, der mitbekommt, wie die islamische Landnahme auch in seiner Region immer weiter voranschreitet.
    – Vielleicht war er in Europa und hat dort die negativen Folgen von Multikulti gesehen.
    – Vielleicht war er auch in einem muselmanischen Land und hat dort die islamistische Diktatur in Reinform erlebt.

    – Vielleicht hätte er sich auch gern politisch gegen die Masseneinwanderung engagiert, aber das gilt ja schon als Hetze und wird auch in Neuseeland bestraft.
    – Vielleicht wollte er auch eine Partei gründen, aber ließ es bleiben, als er gemerkt hat, dass solche Parteien in Neuseeland regelmäßig von den Wahlen ausgeschlossen werden.

    Ihn trifft meines Erachtens keine Schuld, auch wenn ich seinen Weg für falsch halte.

    Die wahren Verbrecher sind die, die die Masseneinwanderung von Muselmanen nach Neuseeland überhaupt erst zulassen oder sogar noch fördern.
    Die wahren Verbrecher sind die, die eine freie Meinungsäußerung über solche Themen nicht zulassen und entsprechende Parteien von den Wahlen ausschließen.

    Die neuseeländische Ministerpräsidentin sollte sich lieber um die Belange der Neuseeländer kümmern als mit Kopftuch in irgendwelchen Hasstempeln aufzutreten und warme Worte mit den Invasoren auszutauschen.

    Wenn die früheren Regierungen von Neuseeland das getan hätten, dann hätte es auch dieses Attentat nicht gegeben.

    Ihr könnt mich gern sperren dafür, aber das ist meine (wahrscheinlich politisch nicht ganz korrekte) Meinung dazu.

  144. jeanette 18. März 2019 at 14:14
    Was soll das Fingerzeichen auf dem Photo von dem Idioten bedeuten?

    —–
    Da Neuseeland eine Insel ist, wird das Zeichen sagen : Alles in Ordnung, ich tauche jetzt ab.
    ein Zeichen aus der Unterwasserwelt, sprich Tauchsport
    Übrigens halt ich eher die für Idioten, die sich nicht wehren ! Und aus meiner NVA-Zeit kenne ich den Satz: Angriff ist die beste Verteidigung

  145. Paul56 18. März 2019 at 15:25

    pro afd fan
    18. März 2019 at 15:07

    Selbstverständlich wähle ich nur AfD, das versteht sich von selbst. Da können sie noch so viele Fake-Terror-Inszenierungen aufführen.
    Und ja, Moslems sollen in ihren Ländern ihre Religion ausüben und uns in Ruhe lassen. Wir Christen gehen ja auch nicht in islamische Länder und zwingen denen unsere Religion auf.

  146. pro afd fan
    18. März 2019 at 16:06
    Paul56 18. März 2019 at 15:25

    pro afd fan
    18. März 2019 at 15:07
    ————
    Na das würde was geben, wenn wir Christen in muslimischen Ländern siedeln würden. Dann hätten wir schon einen weltweiten Religionskrieg, wobei unsere Medien uns als Invasoren beschimpfen würden und die Musels als Helden, die nur ihre Heimatländer verteidigen.

  147. Islampropaganda-Tipp für MORGEN in KREFELD:
    Lamya Kaddor zur Gast im Werkhaus: Lesung und Podiumsgespräch

    „Die Zerreißprobe: Wie die Angst vor dem Fremden unsere Demokratie bedroht“ – so heißt der Buchtitel der mehrfach ausgezeichneten Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor. Am Dienstag, 19. März 2019 liest sie um 19 Uhr aus ihrem Buch im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Werkhaus, Saumstraße 9 in Krefeld. Anschließend gibt es ein Podiumsgespräch mit dem städtischen Beigeordnetem Markus Schön und Emilia Kuperschmidt vom Migrationsdienst der Caritas. Christoph Bönders vom Krefelder Flüchtlingsrat moderiert die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei.

  148. OpiDoc79
    18. März 2019 at 15:33

    Die Neusseländer haben schon eine AFD ähnliche Partei, die NZ First. Die haben Sie aber nicht gewählt. Sie hat bei den letzten Wahlen nur 7,2 % bekommen. Stattdessen hat man sich mir Jacinda Ardern eine rot linksgerichtete Premierministerin gegönnt. Wie bestellt so geliefert ist ja hier immer das schöne Sprichwort.

  149. „Eichmann, B*****k, Spencer und der Terrorangriff von Christchurch – Der Ethnonationalismus als Verbindung aus Antisemitismus und Rassismus“
    –>
    Die staatliche Propaganda im Allgemeinen und Islamophilie im Besonderen, hier seitens eines „Referatsleiters für nichtchristliche Religionen im Staatsministerium Baden-Württemberg sowie Beauftragtem der Landesregierung gegen Antisemitismus“, wird immer irrwitziger:
    https://tapferimnirgendwo.com/2019/03/18/antisemitismus-beauftragter-blume-rueckt-juedin-in-die-naehe-von-adolf-eichmann/

  150. Kooler 18. März 2019 at 10:00
    Das er ein echter Fan von Greta Thunberg ist, unterschlagen die allermeisten Medien.

    Aber etwas merkwürdig ist es schon. Wenn Muslime uns killen, dann sind die Muslime die „wahren“ Opfer und die eigentlichen Schuldigen sind die „Rächten“.

    Und wenn die Musel gekillt werden, sind wieder die Muslime die Opfer und die „Rächten“ die wahren Schuldigen.

    Wo ist denn da die Logik?

    ———-
    Logik ? Diese Merkelinische Logik steckt auch schon die Aussage, die Sicherheit Deutschlands wird am Hindukusch verteidigt !

  151. Meine Rangliste der ekelhaftesten Zeitungen und Redaktionen:

    1. TAZ
    2. Tageslügel
    3. Welt
    4. Spiegel
    5. Zeit

  152. Screenshot des taz-Artikels von Konrad Litschko über Christchurch, bei dem der Autor eine Verbindung des Attentäters zur AfD konstruiert.

    ——-
    Der Täter hat doch die Drahtzieher beim Namen genannt, Litschko, seit wann ist die Hamburgerin Merkel in der AfD ?

  153. Altenesch 18. März 2019 at 17:05
    – Südländische Zeitung?
    – Frankfurter Rindschau?
    – Rheinische Pest?
    – verpennto?

  154. Hammelpilaw 18. März 2019 at 17:27
    ———————————————-

    Danke für die Ergänzung.

  155. Babieca 18. März 2019 at 10:06; Heute wurde auf ITV (englisches RTL-Anhängsel äh pendant) die Untat mit
    Trump in Verbindung gebracht.

    alles-so-schoen-bunt-hier 18. März 2019 at 10:12; Das wird wahrscheinlich ebenso wahr sein, wie die 4 Mio, die uns schon seit etwa 20 Jahren erzählt werden. Schon damals hatten wir gefühlt eher 10Mio. Mittlerweile mindestens 20. Ich würde in NZ also eher mit wenigstens 300k rechnen.

    schulz61 18. März 2019 at 10:40; Ich bezweifle, dass irgendjemand in NZ von der AfD schon mal gehört hat. Einige wenige Politiker mal ausgenommen. Die dürfte dort so bekannt sein, wie bei uns Parteien von dort.

    UAW244 18. März 2019 at 11:19; Wundert dich das mit den Mitgliedern. Ich weiss ja nicht, wie die ihre Post verschicken, bei anderen Parteien ist jedenfalls gross das Parteilogo aufm Umschlag aufgedruckt. Als AfD Mitglied muss man jedoch permanent mit Terror rechnen, besonders wenn man in ner Grossstadt wohnt,wenn bekannt wird, welcher Partei man nahesteht. Und grade bei Briefträgern kann man nicht sicher sein, dass die das für sich behalten.

    _Mjoellnir_ 18. März 2019 at 13:53; Gesetzestreue Bürger und Moslems, Scherzkeks. Wenigstens wenn die so drauf sind, wie die in Europa, Asien, Afrika.

  156. _Mjoellnir_ 18. März 2019 at 12:31

    Der Attentäter konnte mit seinem Fahrzeug flüchten, weil weder hinter ihm noch vor ihm irgendwer einfahren wollte. Bei meinem Pech hätte ich nicht mal stehenbleiben können, um nach dem Weg zu fragen, schon wäre eine hupende Meute vor und hinter mir. Mir kam die Wahl des Platzes für das Fluchtauto seltsam vor.
    —————————————–
    Hab den Streifen nur einmal gesehen. Allerdings sehr aufmerksam.

    Da fährt der Typ mit drei(?) Waffen auf dem Beifahrersitz gemütlich zum Tatort.
    Dort fährt er nicht aufs Gelände, sondern parkt in einer Seitengasse.
    Er öffnet die Heckklappe – holt seine Waffe – und lässt die Klappe offen stehen.
    Man erkennt ein paar rote Benzinkanister(?)
    Er geht ohne Hektik rein – ballert grob zielend auf Menschen, die bereits auf dem Boden liegen.
    Kein Geschrei, keine Abwehr (okay, einer kommt mal auf den Schützen zu).
    Das alle wirkt gespenstisch und absolut unreal.
    Ein Getroffener ist doch nicht sofort tot!
    Ein Körperschuss, Bauchschuss verursacht wahnsinnige Schmerzen,
    da muss mehr „Bewegung“ in der Opfermasse sein!
    Dann geht er raus, geht wieder rein, ballert nochmals los,
    aber die Menschen im Nebenraum sieht er offenbar gar nicht,
    will er nicht sehen.
    Es sollte sich jeder seine(!) Gedanken machen.
    Wir sehen nur, was wir sollen/dürfen!

    Jetzt seh ich ein Foto,
    wo der Attentäter mit der Hand das „bekannte Zeichen“ des Tieres formt.
    Man könnte also durchaus feststellen, dass wir in der Zeit der Offenbarung leben.

  157. September_ist_Wahltag 18. März 2019 at 19:07

    Der Täter ballert ständig drauflos, trotzdem ist alles ganz ruhig als er rausgeht. Kein Mensch weit und breit. Dann geht er wieder rein und schießt noch mal. Immer noch alles ruhig draußen.
    Scheinbar sind die Leute dort alle schwerhörig.

  158. Babieca 18. März 2019 at 12:38

    Das ist das „Grün ist unserer Fallschirm“ ein seh schönes Lied der Deutschen Fallschirmjäger.

  159. Als ich das Video gesehen habe(als es noch verfügbar war), fielen mir sofort einige Ungereimtheiten auf.
    Daß diese nicht nur mir aufgefallen sind, erklärt, warum es so schnell aus allen Quellen gelöscht wurde.
    Es war nicht schlimmer, als diese Videospiele, vor denen selbst unsere Kinder sitzen dürfen.
    Daß aber Patronenhülsen im Nichts verschwinden, das Auto über eine Leiche fährt, ohne zu holpern, der Mörder durch die Frontscheibe schoß, diese jedoch ganz blieb, sind nur 3 Sachen, die mir als Laie sofort auffielen.
    Auch das Beschriften der Waffen kam mir vor, wie wenn ein mohammedanischer Selbstmordattentäter seinen Ausweis am Tatort zurückläßt.
    Irgendwas stinkt hier, ich weiß nur noch nicht so richtig, wie ich es einordnen kann.
    Schön wäre es, wenn jemand glaubwürdig darüber berichten könnte, der vor Ort ist.
    Hat jemand Freunde dort?
    Irgendwie läßt NSU grüßen.

  160. Gerade sah ich mir mit Vergnügen auf „arte“ diesen französischen Film von 1961 an: https://de.wikipedia.org/wiki/Cleo_%E2%80%93_Mittwoch_zwischen_5_und_7

    Und in den zahlreichen Straßenszenen aus dem Paris von 1961 waren Hunderte, Tausende Menschen zu sehen. Darunter kein einziger – kein einziger! – Schwarzer oder als solcher erkennbarer Nordafrikaner. Kann mir irgendjemand erklären, warum dieses damalige Paris „ärmer“ oder langweiliger oder weniger liebens- und lebenswert gewesen sein soll als das heutige Paris?

  161. Biloxi 18. März 2019 at 23:35
    Gerade sah ich mir mit Vergnügen auf „arte“ diesen französischen Film von 1961 an: https://de.wikipedia.org/wiki/Cleo_%E2%80%93_Mittwoch_zwischen_5_und_7

    Und in den zahlreichen Straßenszenen aus dem Paris von 1961 waren Hunderte, Tausende Menschen zu sehen. Darunter kein einziger – kein einziger! – Schwarzer oder als solcher erkennbarer Nordafrikaner. Kann mir irgendjemand erklären, warum dieses damalige Paris „ärmer“ oder langweiliger oder weniger liebens- und lebenswert gewesen sein soll als das heutige Paris?

    —–
    Da Algerien erst 1962 unabhängig wurde, hat man auch erst 1962 das Füllhorn mit französischen Päßen über Algerien ausgeschüttet !

  162. @ chalko
    Es gab aber bereits im Oktober 1961 das „Massaker von Paris“ mit mindestens 200 toten Algeriern, von dem kaum einer etwas weiß:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Paris

    Es muss also schon Algerier in nennenswerter Zahl in Paris gegeben haben. Aber sie traten im Straßenbild nicht in Erscheinung. Wie anfangs bei uns ja auch die Türken. (Das unselige, verhängnisvolle „Anwerbeabkommen“ mit der Türkei wurde bekanntlich ebenfalls im Oktober 1961 besiegelt.)

    Was bei den wirklich sehr zahlreichen und ausgiebigen Straßenszenen auffiel: Auch die vielen, vielen Hunderte Autos, die man sah, waren so gut wie völlig „autochthon“. Jede Menge Peugeots 403, auch als Taxis, hier vereinzelt auch mal ein Citroen DS („Deesse = die Göttin“) „, Manchmal reihenweise Renault Dauphins: drei, vier hintereinander geparkt am Straßenrand. Ganz vereinzelt ein Ami-Haifischflossenauto. Ich meine, einen einzigen VW-Käfer gesehen zu haben, sonst überhaupt kein deutsches Auto. – Es war ein rein französisches Frankreich, die pure Nostalgie (deshalb habe ich mir den Film ja auch vor allem angeguckt).

    Der Peugeot 403 ist übrigens das „Columbo-Auto“, bei ihm ist es ein Cabrio: https://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_403

  163. Renault Dauphines muß es heißen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Renault_Dauphine

    Was sagt uns das „Massaker von Paris“? Es sagt uns: Verschiedene Ethnien auf einem Territorium, das gibt immer nur Ärger. Man hätte alles wissen können, nein: müssen. – Ende der 70er Jahre sah es dann schon völlig anders aus:

    „Eines Abends schaute ich in der Metro aufmerksam um mich: wir waren alle anderswoher gekommen … Unter uns befanden sich jedoch zwei oder drei Gestalten von hier, verlegene Gestalten, die so aussahen, als wollten sie um Entschuldigung bitten. Das gleiche Schauspiel in London.

    Die Völkerwanderungen ereignen sich heute nicht mehr auf dem Wege kompakter Umsiedlungen, sondern durch ununterbrochene Infiltrationen: man schleicht sich allmählich bei den “Eingeborenen” ein, die zu blutleer und zu vornehm sind, um sich noch zu der Idee eines “Territoriums” herabzulassen. Nach tausend Jahren Wachsamkeit öffnet man die Tore.“

    Aus: E. M. Cioran, „Gevierteilt”, im französischen Original erschienen 1979:
    https://www.anti-literatur.de/Rezension.Gevierteilt.84.html

  164. Hehehe, das nennt man „Staatsräson“:

    „Polizeiliche Angaben sprachen damals lediglich von drei Toten. … Die Liste des Historikers Jean-Luc Einaudi verzeichnet 384 Opfer, einschließlich aller Toten, die schon zuvor in den Gewässern rund um Paris gefunden wurden; jedoch sei die Zahl vermutlich höher, weil es bis heute ungeklärte Fälle und Vermisste gebe.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Paris

Comments are closed.