Das letzte Aufgebot.

Von ECKI | Im Kongo haben ausgebuffte einheimische Beobachter herausgefunden, dass Ebola immer dort anzutreffen ist, wo sich ausländische Ärzte aufhalten. Deshalb tötet man die Ärzte und somit (theoretisch) auch die Krankheit. Der Aufschrei über derartige Unbildung ist hierzulande groß.

In Deutschland haben nicht weniger ausgebuffte Beobachter herausgefunden, dass das Klima immer dann wärmer wird, wenn der CO²-Gehalt in der Atmosphäre steigt. Deshalb verbietet man alles, was CO² ausstößt. Obwohl die Kausalität natürlich genau so umgekehrt ist, wie im ersten Fall, werden Schüler von führenden Politikern dazu aufgefordert die Schule zu schwänzen – im Kampf gegen das böse Kohlendioxid!

Alternativ zum Schwänzen könnte man in der Schule ein simples Experiment durchführen: Man stelle ein Glas Bier in den Schatten und ein weiteres in die Sonne. Jetzt dürfen die Schüler beobachten, in welchem Glas die Umwandlung von Kohlensäure in CO² schneller voranschreitet. Dort etwa, wo es warm ist?

Danach könnte man die Schüler dazu einladen, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse auf das Klima zu übertragen. Der Leistungskurs „Physik“ dürfte abschließend berechnen, wie viel mehr CO² bei einer Klimaerwärmung von – angenommen – 2°C in den Meeren freigesetzt wird und dieses mit der veränderten Zusammensetzung unserer heutigen Atmosphäre vergleichen. „Wow, so viel wird da frei?“ „Das ist ja viel mehr, als alle Autos, Schiffe und Kraftwerke auf der ganzen Welt zusammen ausstoßen!“

Bei dieser Erkenntnis käme man wahrscheinlich nicht sofort darauf, nur noch mit dem Liegefahrrad in den Urlaub fahren zu müssen.

Nicht so die Grünen-Chefin Claudia Roth, die gleich den Klimawandel als neuen möglichen Fluchtgrund anerkannt wissen will. Die ungelernte Bundestagskraft versteht es vortrefflich, mit Halbwahrheiten und Ängsten, das Gutmenschentum für ihre absurde Ideologie gefügig zu machen.

Auch die Qualitätsmedien achten peinlich genau darauf, ausschließlich regierungserhaltendes Gedankengut zu verbreiten. Dazu zählen natürlich nicht die Expertisen faktenverblendeter Wissenschaftler, sondern viel mehr die Gefühle der kleinen Greta: „You should panic!“

Und dieser kleinen Greta folgen die „schon-länger-hier-Lebenden“, gerne. Als Konsequenz treiben wir willig die Deindustrialisierung unseres Landes voran. Die 1,8 Millionen eingesparten Arbeitsplätze in der Automobilindustrie z.B. werden schließlich dringend gebraucht für die Entwicklung von neuer Elektromobilität. Es soll also auf Autos gesetzt werden, deren Auspuff zentral am Kraftwerk montiert wird oder deren Energie aus riesigen, eigens dafür aufzubauenden Vogel- und Insektenschreddermaschinen stammt. Das ein moderner Dieselmotor 150.000 km laufen dürfte, bevor er die CO²-Menge erzeugt hat, die man zur Herstellung eines einzigen PKW-Akkus benötigt, spielt dabei keine Rolle.

Da interviewt man doch lieber junge Paare, die verantwortungsvoll auf eigene Kinder verzichten, da diese während ihres Lebens, alleine durch das Atmen, eine erhebliche Menge des vermeintlich bösen Klimagases ausstoßen – vorbildlich!

Konsequenterweise wird man vermutlich nicht lange darauf warten müssen, bis man in jenen intellektuellen Stuhlkreisen den „Selbstmord für das Klima“ diskutiert.

In der Zwischenzeit werde ich unter der elitären Verachtung meiner grünen Nachbarn, mit den Abgasen meines Benzinrasenmähers die Bäume füttern. So zumindest wurde zu meiner Zeit das Prinzip „Photosynthese“ – im noch nicht gesinnungsüberwachten – Biologieunterricht erklärt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

247 KOMMENTARE

  1. Einen Jugendlichen, der wirklich was geleistet hat, beispielsweise einen Gewinner eines Chemie-Wettbewerbes, würden die GEZ-Abzocker nie und nimmer in ihre Sendung einladen. Denn immer wenn jemand Fachwissen anbringen will, „grätschen“ die Anne, die Maische oder der Bodo Illgner dazwischen. Selber bloß Soziologie studiert oder einen Studiengang abgebrochen, den jeder Schimpanse bestanden hätte, haben diese Minderleister eine natürliche Aggression gegen alle, die Leistung bringen.
    Da gibt man lieber Greta Thunfisch eine Bühne, die so doof ist, dass sie Korrelation als Beweis für Kausalität nimmt. Aber clever von den Eltern: wenn Greta sofort populär ist, kann sie sofort GrünIn im Parlament werden und muss nicht erst einen Schulabschluss verkaxxen oder ein Studium abbrechen.

  2. Ich nehme an, Herr Ecki, Sie sind kein Physiker. Ich auch nicht. Trotzdem wissen wir anscheinend mehr über Physik, als ein Professor Lesch (gestern Anne Will).

  3. „In der Energiewirtschaft wachsen die Zweifel, ob Deutschland Leitmarkt für Kraftwerkstechnik bleiben kann – das Geschäft mit Großturbinen liegt am Boden. Kommt es zu einer „kalten Dunkelflaute“, wäre Deutschland auf Stromimporte angewiesen.“
    Die SchildbürgerInnen von der Welt sind aufgewacht. Das hatte ich als junger Student meinem damaligen SPD-MdB schon vor 20 Jahren auf einer Wahlkampfveranstaltung gesagt und bin abgebügelt worden. Tolle Politik. Wir laufen sehenden Auges in die Scheixxe, aber am Ende will es keiner gewesen sein.

  4. Leider ist dieser Klimaschwindel kein 1. April Scherz, sondern ein teurer und krankhafter Blödsinn, mit dem die wohlstandsverwahrlosten Deutschen verrückt gemacht werden.

    Ziel: Von den echten Problemen des Landes ablenken und viel, viel Geld aus den „Klimasündern“ herauspressen.

  5. In der Tat:

    die Karikatur ist die Sache genial beschreibend!

    Man könnte daraus glatt eine Serie machen:

    alternativ als „Gesicht“ das von Fatima Roth, Harbeck, Göhring-Eckhard, Luise, oder Greta-Chucky verwenden!

  6. Schaut doch einfach, was füher passierte, als sich die Ede erwärmte. Die Wüsten ergrünten !
    Dieser Prozeß ist im vollen Gange, doch es wird nicht berichtet.
    Denkt doch einfach mal logisch, die Erde erwärmt sich, Eis schmilzt.
    Eis,welches auf Wasser schwimmt, kann den Meerespiegel nicht anheben, da dieses soviel Wasder verdrängt, wie es Volumen hat (Arktis)
    Es handelt sich bei diesem ganzen CO 2 Wahnsinn lediglich um Eis, welches auf Land schmilzt.
    Durch höhere Temperaturen, welche das Eis schmelzen lassen, steigt auch auf 70ß % dieses Planeten die Wasserverdunstung. Dadurch befindet sich mehr Wasser in dder Atmosphäre, welches auch über Wüstren und Trockengebieten abregnet. Ganz einfache Physik und Meteorologie.
    Angeblich seriöse Wissenschaftler dürfen nicht nur die Eisschmelze thematisieren, sondern müssen bei einem Temperaturanstieg auch die weltweite Wasserverdunstung und Nierdeschlag mit einbeziehen. Machen sie aber nicht !
    Wie die Vergangenheit gezeigt hat, werden die Wüsten ergünen !

  7. Jede Apokalypse hält nur solange, wie Angebot und Nachfrage funktioniert!

    Irgendwann fragen die Kunden der Apokalypse aber auch nach Rendite…

    Spätestens dann bricht aber das jeweils aktuelle Apokalypsen-System zusammen und eins ist sicher, das nächste kommt bestimmt!

  8. Wer war eigentlich in den 4 Millarden Jahren vor Erfindung des Verbrennungsmotors für die vielen Klimaveränderungen verantwortlich?

  9. Hat es eigentlich jemals einen wissenschaftlich bestätigten und in einem Versuch widerholbaren Nachweis dafür gegeben, dass das Molekül CO2 zu einer Erwärmung beiträgt?

    Ich möchte mal folgendes Gedankenexperiment anregen:

    – rechnet einmal das Volumen der Gasförmigen Atmosphäre aus (Teilvolumen einer Kugel)

    – dann stellt euch davon 0,04 % CO2 vor, welches darin frei verteilt ist, wohlgemerkt das CO2 steigt nicht auf und bildet auch keine geschlossene ringförmige Schicht in der Atmosphäre.

    – alleine der minimale Anteil des CO2 und die freie Verteilung im Gesamtvolumen belegen eigentlich, dass es Schwachsinn ist, zu glauben, es bestünde irgendeine Relevanz hinsichtlich der Erwärmung.

    Die Erwärmung ist völlig natürlich und seit 4,5 Mrd Jahren wandelt sich das Klima

    – Klimawandel ist ein Kontinuierlicher Vorgang seit 4,5 Mrd Jahren, von daher ist es Scharlatanerie von
    dem Klimawandel oder in Zeiten des Klimawandels zu reden. Es hat in der ganzen Erdgeschichte nie eine Zeit ohne Klimawandel gegeben.

    Den wissenschaftlichen Beweis für eine direkte Klimawirksamkeit des Moleküls CO2 sind uns die GRÜNEN Maulaffen bis heute schuldig geblieben. Welchen Beitrag CO2 quantitativ im Klimawandelgeschehen hat, hat auch noch nie einer dieser Maulhelden seriös ausrechenen können

    Sieht man sich die Quacksalber und Hüpfkinder auf den Schulschwänzer Demos an, braucht man auf solche wissenschaftlichen Antworten auch gar nicht erst zu warten.

    Mit dem CO2 Zertifikatehandel, wollen sich einige schmarotzer ohne arbeiten gehen zu müssen zu Millionären machen, das ist der Wahre Grund für die Erfindung der Lüge vom menschengemachten Klimawandel.

  10. # deruyter 1. April 2019 at 21:52

    Erderwärmungsangst ist wie wenn man bei einem Menschen bei 30 °C Körpertemperatur, Angst vor Körpererwärmung hat!

    In Wahrheit ist zum Wohle aller Menschen auf der Erde die „Durchschnitts-Temperatur“ der Erde mindestens um 3°C zu gering!

    Aber erklär das mal einem religiösen Klima-Anhänger, der will ja erfrieren und sterben…

    Denen kann man auch bei jeder CO2-Grafik erklären, wieviel davon Menschengemacht ist und logisch sofort beweisen, CO2 hat nix mit Menschen zu tun, ist denen einfach egal…

  11. Deutschland im Kriegswinter 1944/45

    Deutschland im Klimawahn 2019

    KdF = Kraft durch Freude Feind?taub.

    Der Stromverbrauch des Internets verursacht inzwischen ebenso viel CO2 wie der weltweite Flugverkehr, haben Experten berechnet. „Bereits im Jahr 2005 wurden rechnerisch weltweit rund 20 Eintausend-Megawatt-Großkraftwerke allein dafür benötigt, um den Strombedarf des Internets und der zugehörigen Datenzentren zu decken“, erklärt Joachim Lohse, Geschäftsführer des Freiburger Öko-Instituts gegenüber der Zeitung Die Welt. Zwischen den Jahren 2000 und 2005 habe sich der Stromverbrauch des Internets verdoppelt, die Datenmenge hätte sich sogar alle vier Monate verdoppelt.

    *https://www.zdnet.de/39157904/internet-produziert-so-viel-co2-wie-flugverkehr/

  12. @ Viper 1. April 2019 at 21:42

    Angela M. hat von Physik auch keine Ahnung. Damals gab es Studienabschlüsse für verdiente Parteimitglieder der SED.

  13. Da interviewt man doch lieber junge Paare, die verantwortungsvoll auf eigene Kinder verzichten, da diese während ihres Lebens, alleine durch das Atmen, eine erhebliche Menge des vermeintlich bösen Klimagases ausstoßen – vorbildlich!
    —————————
    Und wie steht es mit den Millionen nach Deutschland flüchtenden? Atmen die etwa kein böses Klimagas aus?

  14. Mich betrifft das alles schon nicht mehr!

    Echt cool sowas schreiben zu können!

    Mir tun nur die 2 Generationen vor mir leid.

    Lassen sich ihr Land und ihre Zukunft für Blödsinn rauben, für nix und voller Überzeugung!

  15. Pssst, so lange die Grünen daran glauben, sollten wir so argumentieren:

    Abschieben für das Klima!
    Klima retten, sagen die Grünen. Sie wollen Verantwortung zeigen für ihre Kinder und Enkel. Das ist löblich.
    Andere wollen in unserem Land Asylmissbrauch, Sozialkassenmissbrauch, Kriminalität, Vergewaltigung, Dschihad und Scharia reduzieren. Für unsere Kinder und Enkel. Das ist löblich.
    Und warum nicht beides gleichzeitig?!
    Win-win!!!

    In Deutschland beträgt der CO2-Austoß 8,9t/a, in Afrika nur rund 0,1 t/a

    Aktuell rund 2 Mio. Asylanten erzeugen in Deutschland 18 Mt/a CO2, das sind 15% vom Autoverkehr.
    Dazu noch alle 3 Mio. MiHi, die hier H4 erhalten, sind 27 Mt CO2 (23% vom Autoverkehr).
    Dazu ca. 2,5Mio. Muslime (die oben noch nicht enthalten sind), 22 Mt CO2 (19% vom Autoverkehr).
    Grünenwähler (4,2M) und Linkenwähler (4,3M) sagen doch immer, wie wichtig die Reduktion von CO2 ist.
    Dann sollen die mal nicht nur anderen Vorschriften machen und CO2-schädliche „Asylanten“ ins Land locken, sondern etwas fürs Klima tun!
    Wenn obige Weltverbesserer alle nach Afrika gehen, würden 142 Mt CO2 pro Jahr eingespart. Das entspricht 124% vom jetzigen jährlichen CO2-Ausstoß von allen Fahrzeugen in Deutschland, also super Sache!
    Also noch besser, als wenn alle Benziner UND alle Diesel vollständig verboten wären!!!

    Abschieben für das Klima!
    Migration für das Klima!
    Oder ist den Grünen und Linken das auf einmal doch nicht so wichtig?

    1 Jahr vor Gretas Zeitrechnung hat ein renommierter und zukunftsweisender Blog dies Thema schon mal angesprochen:
    http://www.pi-news.net/2018/01/abschieben-fuer-den-klimaschutz/

  16. WahrerSozialDemokrat 1. April 2019 at 21:55

    Jede Apokalypse hält nur solange, wie Angebot und Nachfrage funktioniert!

    Irgendwann fragen die Kunden der Apokalypse aber auch nach Rendite…

    Spätestens dann bricht aber das jeweils aktuelle Apokalypsen-System zusammen und eins ist sicher, das nächste kommt bestimmt!
    ______________________________________________________________________
    Bis sie denn wirklich, so ganz plötzlich und unerwartet aus dem Nichts kommt, in welcher Form auch immer. Ganz echt, in Farbe und bunt…wie so echte Apokalypsen nun mal stattfinden.
    Man kann allerdings davon ausgehen, dass selbst dann ein paar „Findige“ versuchen daraus Profit zu schlagen!

    Meine Meinung!

  17. Das Klima retten, so ein Schwachsinn – Klima ist eine sich kontinuierlich verändernder Zustand der Atmosphäre

    Die gleichen Leute die dort auf den Schulschwänzerdemos rumlaufen, werfen ihren Dreck in die Landschaft. Von denen hat sich noch nie einer die Finger schmutzig gemacht bei irgend einer Arbeit.

    Klima retten, die Welt retten – seht euch an wie vermüllt die Landschaft vielerorts ist, da siehst du keinen von diesen Schulschwänzer Kindern. Gartenarbeit …Pfui ….Stall ausmisten …pfui eklig.

    Diese Leute sind so degeneriert …. sie können nur konsumieren und reden das nach was ihnen skrupellose LinksGRÜNE Ideologen ins Gehirn rein pressen, ohne das Gesagte auch nur Ansatzweise auf Plausibilität zu prüfen, denn dann würden sie die Widersprüche erkennen, die in diesem ganzen erstunkenen und erlogenen Gefasel vom menschengemachten Klimawandel, zu finden sind.

    Der Klimawandel wurde von LinksGRÜNEN Ideologen erfunden, die sich mit diesem Gefasel, welches keiner wissenschaftlichen Untersuchung standhält, durchs Leben schleichen wollen um richtige Arbeit zu vermeiden.

    CO2 Zertifikatehandel haben windige Lumpen für sich als Einkommensquelle entdeckt, die Industrie kauft die Zertifikate und der Zertifikatsausgeber lässt irgendwo zum Nulltarif von Idealisten oder Hungerlöhnern Bäume pflanzen. Das von der Industrie erhaltene Geld für das Zertifikat steckt sich der GRÜNE Bionade-Bourgouies, der es herausgegeben hat, überwiegend in die eigenen Tasche und finanziert so sein Leben als Tunichtgut.

  18. Grätchens zivilcouragierte, neue Welt:
    Hirntote Jugendliche
    a) für die Strom aus der Steckdose kommt,
    b) Geld von Dracula in Frankfurt gedruckt wird,
    c) das Wetter und Klima von Diesel fahrenden Malochern gemacht wird,
    d) die nach einer Stunde ohne Smartphone schon in einem Entzugskoma fallen,
    e) sich ausschliesslich vom McDonalds Plastik ernähren und
    f) die dem mit lieblicher Stimme säuselnden internationale Hassprediger Frank-Walter S-M auf den Leim gehen,
    sollen das Wahlrecht bekommen um uns von deren Selbstmord zu retten?
    Wie alle Neger wissen existiert Ebola gar nicht und genest Duschen Aids.
    https://www.youtube.com/watch?v=aJtcKJYGOHA

  19. „Leider ist dieser Klimaschwindel kein 1. April Scherz, sondern ein teurer und krankhafter Blödsinn,“
    @Heisenberg73
    Wenn man mir jemand vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass eine Schulschwänzerin, die pausenlos blödliche Fratzen schneidet, zum gefeierten Star wird, mit Preisen überhäuft, hätte ich gesagt: du bist bescheuert, denk dir mal kreativere Aprilscherze aus- eher wechselt Levandowski zum 1. FC Nürnberg!
    Aber Merkels GEZ-Medien-Verdummungsmafia hat ganze Arbeit geleistet, das kann man nicht leugnen.

  20. Huronische Eiszeit begann vor 2,4 Mrd. Jahren und dauerte 300 Mio. Jahre
    Sturtische Eiszeit begann vor 735 Mio. Jahren und dauerte 35 Mio. Jahre
    Marinoische Eiszeit begann vor 650 Mio. Jahren und dauerte 15 Mio. Jahre
    Gaskiers-Eiszeit begann vor 582 Mio. Jahren und dauerte 2 Mio. Jahre
    Anden-Sahara-Eiszeit begann vor 450 Mio. Jahren und dauerte 30 Mio. Jahre
    Karoo-Eiszeit /
    Permokarbonisches Eiszeitalter begann vor 360 Mio. Jahren und dauerte 100 Mio. Jahre
    Känozoisches Eiszeitalter begann vor 33,5 Mio. Jahren und dauert bis heute an.
    Der Rest von 4,6 Mrd. Jahren Erdgeschichte war komplett eisfrei und die Durchschnittstemperatur lag zwischen 12 und 15 Grad höher als heute. Und diese Klimawandeltrottel denken, wir müssen wegen 2 Grad höheren Temperaturen, schon alle sterben.

  21. Bitte in Afrika verbreiten – und an Sawsan Cheblis Vater

    https://www.zeitjung.de/klimawandel-loesung-keine-babys-travis-rieder/

    Keine Neger mehr nach Europa holen, denn die konsumieren hier nur CO2 trächtige Produkte, in Afrika würden sie hingegen umweltschonende Selbsterhaltungslandwirtschaft betreiben, die viel weniger Rohstoffe verbraucht. Wenn 500 Mio Neger nach Europa kommen wollen um hier in Supermärkten Verpackungsintensive Produkte zu konsumieren, dann gehen wir im Müll erst richtig unter.

    Und jeder Neger und Mohammedaner will mindestens 9 Kinder, die aus den deutschen Sozialsystemen finanziert werden sollen! Arbeiten und studieren für den Fortschrit der Menschheit will man eher nicht . . Allah macht das alles! Allah hat deutsche Sozialsysteme für alle Menschen gemacht, auch für die Muslime.

  22. Fischelner 1. April 2019 at 22:08

    Und wie steht es mit den Millionen nach Deutschland flüchtenden? Atmen die etwa kein böses Klimagas aus?

    Jeder hier aufgenommene „Klimaflüchtling“ verursacht ein 100-faches an Treibhausgasen anstatt in seiner Heimat!

    Um das zu kompensieren, müssten mindestens je Flüchtling 10 Deutsche so arm werden wie ein Flüchtling in seiner Heimat…

    Für 8 Millionen Flüchtlinge in Deutschland müssten 80 Millionen Deutsche so arm sein wie das Land aus dem die Flüchtlinge kommen, nur alleine um zumindest Klimaneutral zu sein!

    Und mit arm sein meine ich weit unter German-Wohlstands-Sozi!

  23. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2019 at 22:20

    Schäblis Eltern können kein Deutsch, selbst nach so langer Zeit in Deutschland. Von Integration haben die noch nie etwas gehört.

  24. Triker 1. April 2019 at 21:58
    Wer war eigentlich in den 4 Millarden Jahren vor Erfindung des Verbrennungsmotors für die vielen Klimaveränderungen verantwortlich?
    —————-
    Dinosaurierpfürze!

  25. @ Hans R. Brecher 1. April 2019 at 21:59

    Künstliche Intelligenz (KI) existiert nicht. Die Bezeichnung ist eine linksfaschistoide Täuschung? Könnte sein. Egal. An dieser „KI“ ist nichts intelligent. Nichts. Das wäre ja noch schöner.

    Außer Marketing ist da Leere.

  26. Versuchte Scheidung auf Syrisch.

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – und des Polizeipräsidiums Karlsruhe:

    Ein 37 Jahre alter Mann wollte gegen Samstagmittag in Maulbronn offenbar seine 24-jährige Partnerin und die sieben Jahre alte Tochter aus dem Fenster der im Dachgeschoss gelegenen Wohnung werfen. Der aus Syrien stammende Tatverdächtige wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim der Haftrichterin vorgeführt und kam in Untersuchungshaft.

    Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei war es am Samstag gegen 11.45 Uhr – wie offenbar schon öfter – zu Streitigkeiten beider Partner gekommen. Bei dieser neuerlichen Auseinandersetzung habe der 37-Jährige auf seine Ehefrau eingeschlagen und versucht, sie aus dem Fenster zu drücken. Als sich wohl die 7-jährige Tochter einmischte, habe er das Kind hochgehoben und gleichfalls versucht, es aus aus dem Dachfenster des zweistöckigen Hauses zu werfen. Allerdings ging den Ermittlungen zufolge die Mutter dazwischen und konnte schlimmeres verhindern.

    Schließlich konnten hinzugerufene Polizeibeamte des Polizeireviers Mühlacker den sehr aggressiv gestimmten wie auch uneinsichtigen Mann, der mit seiner Familie in einer dortigen Asylunterkunft wohnt, vorläufig festnehmen. Während der Festnahme bedrohte und beleidigte er darüber hinaus die Beamten. Derzeit dauern die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Pforzheim wegen des Verdachts eines versuchten zweifachen Tötungsdeliktes noch an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4233891

  27. Haremhab 1. April 2019 at 22:24

    Schäblis Eltern können kein Deutsch, selbst nach so langer Zeit in Deutschland. Von Integration haben die noch nie etwas gehört.
    ________________________________________________________________

    Einzelfall :mrgreen:

  28. CO2, Klima, Ressourcenknappheit, Abholzung der Regenwälder , Plastikmüll und Migration sind nur die Symptome ein und derselben Ursache: Der Bevölkerungsexplosion, insbesondere in den Entwicklungsländern!
    Hier liegt das Übel für die Zukunft.
    Die Weltbevölkerung müsste wieder auf 2-4 Milliarden schrumpfen, um eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen.
    Aber an dieses Thema traut sich niemand mehr ran.

  29. @ Triker 1. April 2019 at 21:58

    Wer von 4 Milliarden Jahren redet, reden will, sollte auch die Beweisführung beherrschen. 99,9999 % können das nicht.

    Triker? Wie alt war die Erde vor 80 Jahren?

  30. „“ T.Acheles 1. April 2019 at 22:12

    Pssst, so lange die Grünen daran glauben, sollten wir so argumentieren:

    Abschieben für das Klima!““

    Schwarz speichert Wärme, da viele nach Germoney kommen, muss Deutschland leider schwitzen. *g*

  31. Zitat:
    ‚In der Zwischenzeit werde ich unter der elitären Verachtung meiner grünen Nachbarn, mit den Abgasen meines Benzinrasenmähers die Bäume füttern. So zumindest wurde zu meiner Zeit das Prinzip „Photosynthese“ – im noch nicht gesinnungsüberwachten – Biologieunterricht erklärt.‘

    Wunderbarer Witz. Hoffentlich fallen die grünen Nachbarn vom Balkon. Auf etwas Weiches.

  32. T.Acheles 1. April 2019 at 22:19
    Klarstellung
    In Deutschland beträgt der CO2-Austoß *pro Kopf* 8,9t/a,
    in Afrika nur rund 0,1 t/a.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Länder_nach_CO2-Emission

    … also ich bin kein Chemiker, kennt sich jemand aus mit der Sicht der Grünen?
    Stimmt obige Rechnung aus der Sicht der/die/das Grün*innix?
    ——————–
    Wenn alle 500 Millionen EU-Europäer nach Afrika auswandern, ist dann das Klima gerettet?

  33. Elijah 1. April 2019 at 22:28

    Versuchte Scheidung auf Syrisch.
    Man lese auch zwischen den Zeilen.
    Ehemann 37 Jahre alt, Ehefrau 24. Tochter 7 Jahre alt…
    Man kommt darauf, dass der Ehemann mit 29 Jahren das zu dem Zeitpunkt 16 jährige Mädchen bestiegen / begattet hat. Wie lange die schon verheiratet waren, steht in diesem Bericht allerdings nicht…Nunja…

  34. Die Karikatur ist ja der Hammer!
    Kann jeder sofort assoziieren.
    Beste Zeichnung die ich jemals von Wiedenroth gesehen habe.
    Ein Meisterwerk !!! Danke dafür.

  35. Beim Thema Klima sind wir inzwischen so weit, dass es als ausschließlich menschengemacht verstanden wird in Deutschland und dass Deutschland dazu berufen ist, dass zu ändern. Globale und kosmische Klimaeinflüsse sind inzwischen völlig außen vor. Ist ja auch alles viel einfacher, es auf das CO2 zu reduzieren, den Leuten damit Angst zu machen und dann zu herrschen, Wasser zu predigen und Wein zu saufen.

  36. So lustig wie das alles rüberkommt, man sollte nicht vergessen dass aktive Massnahmen die ein Volk dazu bringen sich nicht mehr fortzupflanzen, als eine Form von Genozid geächtet sind.

    Die massive Indoktrination westlicher Frauen mit männlichen Rollenbildern und diese Zukunftspanik und Ökofussabdruckhysterie, zusammen mit Pille und Abtreibung, zeigen ja überdeutlich Wirkung, und es wird nichts dagegen unternommen, im Gegenteil, die fatale Tendenz wird massiv befördert.

    Auch ein unblutiger Völkermord bleibt ein Völkermord, gegen den letztendlich dann auch jede denkbare Form von Widerstand legitim sein sollte.

  37. @ Fairmann 1. April 2019 at 22:30

    Diese Sorge ist unbegründet, Fairman. Diese Erde kann noch sehr viel mehr Menschen ernähren.

    Allerdings sind „unsere“ Mächtigen dazu nicht in der Lage. Daher auch diese menschenverachtende Panik. Die stört nicht so sehr die nicht vorliegende Überbevölkerung, sondern deren Angst die Macht zu verlieren.

  38. Wie verhält sich eigentlich der Wasserdampf in der Luft? Wasser hat ja eine hohe Wärmekapazität, kann also viel Wärme aufnehmen, was allerdings seine Zeit braucht, und gibt sie dann langsam wieder ab. Im Kleinen erlebt man das bei einer Wärmeflasche, im Großen an größeren Gewässern, wo ein ausgeglicheneres Klima herrscht als in einem trockenen Binnenland.
    Bei einer Erderwärmung gelangt durch Verdunstung natürlich auch mehr Wasser in die Atmosphäre. Dieser Wasserdampf kann die aufgenommene Wärme z.B. weiträumig, duch Winde getrieben, wieder abgeben, wodurch das gesamte Klima etwas ausgeglichener würde. Andererseits neigt der Wasserdampf zur Wolkenbildung. Somit wird von den Wolken ein Teil der Sonneneinstrahlung reflektiert, ebenso wie ein Teil der von der Erde abgestahlten Wärme von den Wolken reflektiert wird und auf die Erde zurückfällt. Ob dadurch die Erde eher abgekühlt oder erwärmt wird, kann ich so nicht beurteilen. Aus Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass bei bewölktem Himmel die Temperaturunterschiede im Tagesverlauf meistens geringer sind.
    Aufsteigender Wasserdampf, der kondensiert, gibt wieder Wärme ab, die zuvor von der Erde oder der umgebenden Luft aufgenommen wurde. Diese wird teilweise wieder an die umgebende Luft abgegeben, strahlt allerdings sowohl auf die Erde als auch in den Weltraum. Welcher Effekt überwiegt? Ich vermute, das sich hier auf der Erde mehr oder weniger ein Gleichgewicht eingependelt hat, das die auftreffende Wärme, sowie Licht, teilweise zum Pflanzenwuchs verwendet wird und zur Erwärmung der Gewässer beiträgt, andererseits auch wiederum so viel Wärme in den Weltraum abgestrahlt wird, dass die Durchschnittstemperatur auf der Erde nahezu konstant bleibt.
    Vergleichen wir das mit einem Thermostat an einer Heizung. Fällt die Temperatur, dann springt die Heizung an, übersteigt die Temperatur einen gewissen Wert, dann wird die Heizung abgestellt. So ähnlich verhält es sich auch bei der Erde. Sinkt die Temperatur zu stark ab, z.B. während einer Eiszeit, dann treten wieder temeperaturerhöhende Effekte stärker hervor, denn sonst wäre die Erde schon längst erfroren. Steigt die Temperatur über einen gewissen Wert, dann treten wiederum abkühlende Faktoren in Kraft, denn sonst wäre die Erde schon längst verschmurgelt. Dieses Ausbalancieren der mittleren Temperatur kann allerdings Jahre, Jahrzehnte, Jahrhunderte oder Jahrtausende dauern. Aber das ist, erdgeschichtlich gesehen, normal.
    Den Einfluss von Kohlendioxid auf diese Prozesse halte ich für vernachlässigbar.
    Übrigens, was ist eigentlich mit den Kondensstreifen der Flugzeuge? Tragen die eher zur Abkühlung oder zur Erwärmung der Erde bei? Darüber ließe sich trefflich diskutieren.

  39. Konsequenterweise wird man vermutlich nicht lange darauf warten müssen, bis man in jenen intellektuellen Stuhlkreisen den „Selbstmord für das Klima“ diskutiert.

    Hoffen wir’s!

  40. Warum habe ich eigentlich einen so langen Kommentar geschrieben? Ist doch sonst nicht meine Art. Aha, ich hab‘s. Heute ist der 1. April! 😉
    Kleiner Scherz. 🙂

  41. Dieser ganze Klimahype ist sowas von lächerlich
    und Volksschädlich,es werden Arbeitsplätze vernichtet,ohne Ende,
    aber das schöne daran ist, daß die,die diesen Unsinn verzapft haben,
    auch in der Mehrzahl diese negativen Auswüchse zu spüren kommen,
    wenn die Menschen in Länder abwandern,die sie noch in Brot und Arbeit bringen.

    Hier mal ein kleiner Auszug aus dem,für Schüler gemachten,Info-Stoff,Planet Erde,
    zum Klimawandel,also,es wurde für die Rotznasen verfasst,die heute n Kreischanfall
    kriegen,wenn die Gräte zur Audienz bittet!

    „Es gab Zeiten auf der Erde, da waren große Landflächen unter einer dicken Eisdecke begraben. Die Eismassen drangen zeitweise sogar bis in die Nähe des Äquators vor. Im Wechsel mit den Eiszeiten erfassten diesen Planeten gigantische Hitzewellen. Über Jahrmillionen war es so heiß, dass sogar am Nordpol Palmen wachsen konnten. Seit es die Erde gibt, wechseln sich Eis- und Warmzeiten ab. Klimawechsel gab es also schon lange bevor der Mensch die Erde bewohnte. Und diese natürlichen Klimaveränderungen hinterließen ihre Spuren.“

    „Auf der Erde haben sich in den letzten Millionen Jahren warme und kalte Zeiten abgewechselt. In den Warmzeiten schmolz das Eis, die Gletscher schrumpften. Während der Eiszeiten dagegen sank die Temperatur so stark, dass große Mengen von neuem Eis gebildet wurden.“

    „Es gab Zeiten auf der Erde, da waren große Landflächen unter einer dicken Eisdecke begraben. Die Eismassen drangen zeitweise sogar bis in die Nähe des Äquators vor. Im Wechsel mit den Eiszeiten erfassten diesen Planeten gigantische Hitzewellen. Über Jahrmillionen war es so heiß, dass sogar am Nordpol Palmen wachsen konnten. Seit es die Erde gibt, wechseln sich Eis- und Warmzeiten ab.“

    Hat dazu noch wer ne Frage?
    Ach ja, ausser,ob am Freitag wieder ne Schulschwänz Veranstaltung läuft…

    https://www.planet-schule.de/mm/die-erde/Barrierefrei/pages/Gletscher_der_Eiszeit.html

  42. Der Artikel von Jürgen Klein von der AFD Bad Kreuznach fast das ganze Thema sehr gut zusammen

    Mit freundlicher Empfehlung an das PI News Team!

    https://www.afdkh.de/

  43. Haremhab 1. April 2019 at 22:08
    @ Viper 1. April 2019 at 21:42

    Angela M. hat von Physik auch keine Ahnung, darum von einer epochalen Islam- und Rassenwanderung umso mehr.

    Angela Merkels Glanzleistung „Wir schaffen das“ hat Millionen Individuen zu tiefst gerührt: Nur übertroffen von der Vorsitzender*In der rumänischen Akademie der Wissenschaften Frau Dr. Ing. Elena Ceausescu mit ihrer Dissertation „Die stereospezifische Polymerisation von Isopren“ . Sie wurde zur liebenden „Mutter der Nation“ .

  44. Drei Monate Stromausfall in Deutschland und wir erreichen unsere Klimaziele 2020 noch spielend.
    Das ist die Musterlösung.
    Industrieabgase gegen Null.
    Individualverkehr gegen Null.
    Fleischverzehr aus (tierischer Produktion) gegen Null.
    Mieten werden wieder erschwinglich.
    Schule wird wieder gut, Klassengrößen um 10 Schüler und Freitags immer frei.
    Man kennt wieder seine Nachbarn, falls man noch welche hat.
    Waffenexporte gegen Null, die werden hier gebraucht.
    Einwanderung gegen Null.

  45. deruyter 1. April 2019 at 21:52
    Komischerweise wächst in Grönland die Eisdecke wieder.
    Aber was interessieren seit tausenden von Jahren Gläubige schon Fakten?
    Ich habe jedenfalls das Waldsterben überlebt, das Ozonloch und vieles mehr.
    Viel mehr Sorge bereitet mir die exponentiell wachsende grassierende Dummheit in Deutschland.

  46. @ Dichter 1. April 2019 at 22:40

    Eine demütige und bescheidene Antwort bzw. Frage:
    Was ist mit der extremen Komplexität des Wetters auf der gesamten Erde?

    Experimente sind NICHT möglich. Das ist ausgeschlossen.

    Diejenigen, die diesen Unsinn in die Welt gesetzt haben, haben selbst weder von Physik oder anderen Fächern genug Ahnung. Das war auch nicht deren Ziel. Die brauchten nur einen Aufhänger um deren Intrige, die Menschheit zu versklaven und reduzieren zu können.

    Der wahre Grund ist ein völlig anderer.
    Und in der Wissenschaft kann man sich auf Jahrhunderte in Details verstricken, aus denen man nie mehr ungeschoren davon kommt?

    Ich frage nur.

    Was im Kleinen funktioniert, muss nicht automatisch im Großen. So hatte ein mir bekannter Maschinenbauingenieur, ein angehender, die größten Probleme mit dem Treibhaus. Er hat es nicht verstanden. Er dachte die Erde wäre ein Glas oder ein geschlossenes Gewächshaus. Das stimmt beides nicht.

    Die Komplexität des Problems wird unterschätzt. Und dann sind da die großmäuligen Grünen und viele die damit sehr viel Geld verdienen wollen, weil die Grünen das zulassen.

  47. Die 4,6 Milliarden Jahre alte Erde ist ein aktiver, mörderischer, prinzipiell lebensfeindlicher Planet mit glühendem Kern, Plattentektonik mit all ihren Folgen, einer turbulenten, nicht berechenbaren Atmosphäre, unberechenbaren Meeresströmungen, Wasser in allen drei Aggregatzuständen, abhängig von Sonnen-und Mondzyklen- die teilweise Jahrtausende (z.B. Milancovic-Zyklus https://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi%C4%87-Zyklen) und Jahrmillionen umfassen.

    Fünf gigantische Artensterben sind bekannt, in denen „die Erde“ fast alles Leben auf ihr ausgerottet hat.

    Als Sauerstoff zum erstenmal produziert wurde, war es ein mörderisches Gas.

    Bis etwa Mitte des 20. Jahrhunderts in der 1. Welt – und heute noch in allen Entwicklungsländern – war „die Erde“/“die Natur“ ein mörderischer Feind (Hunger, Seuchen, Naturkatstrophen, Bazillen, Viren, Stürme, Erosion, Hochwasser, Bergstürze, Frühling, Sommer, Herbst und Winter oder „Tropen“), lebensgefährlich, der einem nach dem Leben trachtete, wenn man nicht intelligent genug war, sie in Schach zu halten oder zu nutzen. Die Erfindung von Klimaanlagen (modern), Bewässerungssystemen (alt) und intensiver Landwirtschaft gehören dazu.

    Dann kam plötzlich im abgesicherten, die Natur in Schach haltendem Westen (das auszuführen, dieses einmalige ausschließlich westliche Paradigma und seine Genese, sprengt den Kommentar) um 1962- 69 die Haltung auf: Huch! Dieser mörderische Planet ist soooooooooo zerbrechlich…

    Grete Thunfisch ist eine Folge.

  48. Autsch, da hat aber jemand genau ins Schwarze getroffen. Aber damit niemand den wissenschaftlichen Hintergrund der neuen Klimareligion hinterfragt, brauchen wir behinderte Schülerinnen und Bundestagsabgeordnete ohne vernünftige Berufsausbildung. Ich warte noch auf den Kommentar von KGE, denn ein abgebrochenes Theologiwestudium ist die beste Referenz in Glaubensdingen. Warum demonstrieren die Schüler nicht gegen die Abholzung des Regenwaldes und für die Aufforstung großer Waldgebiete? Damit könnte man zur Reduzierung des CO2 den besten Beitrag leisten. Das müsste aber mit allen Staaten der Welt verhandelt und in Angriff genommen werden.

  49. Tolkewitzer 1. April 2019 at 22:49

    Viel mehr Sorge bereitet mir die exponentiell wachsende grassierende Dummheit in Deutschland.

    Und das ist noch viel schädlicher als der Klimawandel.

  50. T.Acheles 1. April 2019 at 22:19

    … also ich bin kein Chemiker, kennt sich jemand aus mit der Sicht der Grünen?
    Stimmt obige Rechnung aus der Sicht der/die/das Grün*innix?

    Ich sehe keine Rechnung, sondern nur ein paar behauptete Zahlen.

    Die moderne Pädagogik sagt: Rechnen ist nicht so wichtig, und Fehler sind nichts schlimmes. Für was wurde wohl da die Grundlage gelegt?

  51. Dichter 1. April 2019 at 22:40
    Übrigens, was ist eigentlich mit den Kondensstreifen der Flugzeuge? Tragen die eher zur Abkühlung oder zur Erwärmung der Erde bei? Darüber ließe sich trefflich diskutieren.

    Kommt darauf an, was dem Kerosin beigemengt wurde.

  52. @ Babieca 1. April 2019 at 22:51

    Ist das so schwer zu verstehen?
    Das sind alles ungeprüfte Hypothesen.
    Es gibt keine Beweise, dass das so war. Wir reden hier nicht über sicheres Wissen, sondern über Interpretationen von Daten.

    Nur der Fairness halber.

  53. Die Schreibweise mit der hochgestellten 2 ist übrigens auch lustig, denn das bedeutet Kohlenmonoxid zum Quadrat.

  54. ThomasEausF … Abschieben für das Klima
    Wenn alle 500 Millionen EU-Europäer nach Afrika auswandern, ist dann das Klima gerettet?
    —-
    Frag das mal der/die/das Grün*innen
    Aber nach obiger Rechnung wäre es schon ein großer Fortschritt, wenn Asylanten, Mohammedaner, Linke und Grüne auswandern.
    Für mich würde das reichen 😉

  55. Witzig ist, wir labern über Klima um uns hier Testosteron abzubauen, während alle Muslime sich auf die Übernahme von Deutschland aktiv in testender Weise vorbereiten und sich aktivieren und bei jedem Schlag gegen uns Testosteron aufbauen…

    Klima war gestern!

  56. @ obelix57 1. April 2019 at 22:52

    Das ist keine Klimareligion, sondern das wird alles sehr fein und alles im Namen der atheistischen Wissenschaft verkündet, von der Kanzel. Überall stehen jetzt Kanzeln und Prediger. Aber alles im Namen der atheistischen Wissenschaft.

    Und die Grünen, das war immer komisch, negieren die Wissenscdhaft, sind technikfeindlich.

    Schon mal was vom Wort Wissenschaftsglaube gehört, hören wollen? Gibt es in jeder guten Bibliothek.

  57. @ Ginger 1. April 2019 at 22:59

    Das wurde alles im Namen der Wissenschaft ausgetanzt. Soweit zum Bildungsstand der Klimaretter.

  58. @ obelix57 1. April 2019 at 22:52

    Oder hier, als Anfang (Wikipedia darf man nicht trauen, niemals):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Szientismus

    Friedrich August von Hayek (echter Nobelpreisträger, der es auch verdient hat), jemand der die Freiheit des Menschen immer verteidigt hat, hat sich des Themas sehr angenommen. Sehr lesenswert, sehr informativ. Pflichtlektüre, eigentlich. Wenn die Unis nicht von linksfaschistoiden Stümpern kontrolliert wären.

  59. Es gibt pi Artikel, da wünscht man sich einen Drucker sehr viel A4,
    aus 100% Recyklingpapier und einen Tornado IDS.

  60. Lesenswert:

    Meinung
    Markthalle Neun in Berlin
    Aufstand der Aldi-Berliner gegen die grünen Gutverdiener
    Stand: 20:09 Uhr

    Die Markthalle Neun in Kreuzberg hat sich vom alternativen Projekt zum teuren Foodmarket gewandelt. Proteste der Anwohner zeigen: Das politisch-ökologische Sendungsbewusstsein des grünen Milieus verliert die sozialen Realitäten aus dem Blick.
    21

    In diesen Tagen macht ein Berliner Kulturkampf die Runde, der weit in die Geschichte zurückschauen lässt, zum Ursprung jenes bizarren Rituals, den Tag der Arbeit mit gewalttätiger Randale zu begehen. 32 Jahre ist die erste Straßenschlacht in Kreuzberg inzwischen her.

    Sie fand ihren Höhepunkt im Sturm auf einen Supermarkt der Urberliner Marke Bolle. Der wurde zunächst ausgeplündert und anschließend in Brand gesteckt. Noch viele Jahre später konnte man die Ruinen am Görlitzer Bahnhof bestaunen.

    Bolle war am 1. Mai 1987 nicht der einzige Laden, den – je nach Perspektive – der linksradikale Mob oder der revolutionäre Aufstand Unterprivilegierter traf. Auch Lokale anderer Ketten, die als nicht „kiezgerecht“ galten, wurden attackiert. Gleichwohl wurde der Sturm auf Bolle zum Gründungsmythos der Mai-Krawalle.

    Eine Generation später lohnt dieser Blick zurück, um den merkwürdigen Streit einzuordnen, der derzeit den Kreuzberger Kiez erschüttert. Vor einer schönen Markthalle aus dem Jahre 1891, nur wenige Hundert Meter vom Görlitzer Bahnhof entfernt, trafen sich am vergangenen Wochenende Menschen und demonstrierten: für Aldi und gegen Luxusfood. „Gutes Essen für alle statt Marktstände für Investor*innen“ brachte ein Plakat die Frontstellung auf den Punkt.

    Das ist einigermaßen erstaunlich, denn die Markthalle Neun, um die es geht, versteht sich selbst als „Kiezmittelpunkt“, als Forum einer kleingewerblichen Alternative gegen „Discounter und ihre Geschäftspraktiken“. Mit diesem Konzept konnte eine Anwohnerinitiative 2009 den Berliner Senat davon überzeugen, die baufällige Halle nicht an einen Großinvestor zu verkaufen, sondern nach einer denkmalgerechten Sanierung für einen reduzierten Kaufpreis einer Betreibergesellschaft zu übertragen.

    Seit 2011 bieten auf knapp 3000 Quadratmetern diverse Stände ihre Produkte an, die vom Bio-Käse aus Brandenburg bis zu den Würsten einer gläsernen Metzgerei reichen. Daneben haben zahlreiche Streetfood-Angebote dafür gesorgt, dass die Markthalle Neun inzwischen zu einem weit über Berlin hinaus bekannten Gastro-Hotspot geworden ist.

    Einziger Schönheitsfehler für die Betreiber und manche Kunden war allerdings ein Aldi-Markt, der bislang noch geduldet war, zum 31. Juli aber seine Kündigung erhalten hat. Stattdessen darf nun eine Filiale der Drogeriekette DM einziehen, die das Angebot des Wochenmarktes ergänzen soll, wie die Halleninhaber auf ihrer Website betonen. Außerdem unterstütze DM faire Produkte und soziale Projekte, wird einer von ihnen zitiert. Viele Anwohner sehen das offenbar anders. „Omi braucht Aldi“, hieß es auf einem Protestplakat.

    Man kann die Kreuzberger Aufregung durchaus als gelungene Versuchsanordnung einer nationalen Debatte verstehen. Auf der einen Seite fürsorgliche Aktivisten, die sich für gute Nachbarschaft, individuelle Läden und faire Produktionsbedingungen einsetzen und damit einen Gegenentwurf zu den Plantagen, Schlachthöfen und Fabriken bieten wollen, was „uns allen“ hilft, wie es geradezu beschwörend heißt.

    Auf der anderen Seite viele Nachbarn, für die die Markthalle Neun längst zu einer „Event-Location“ mit überhöhten Preisen verkommen ist, die die Touristen und ihre Busse nerven und die in Aldi den letzten Anbieter ausgemacht haben, der ihrem schmalen Einkommen gemäß ist. Einkaufen bei Aldi als Menschenrecht – was wohl die Plünderer von Bolle dazu sagen würden?

    Nun könnte man den Konflikt erst mal mit den Mitteln des gesunden Menschenverstandes lösen. Im Umkreis von zwei Kilometern gebe es vier weitere Aldi-Filialen, haben die Betreiber der Halle recherchiert, zudem mehrere Pennys und einen Lidl-Markt in 250 Meter Entfernung.

    Entgegen umlaufender Gerüchte sei der nicht von Schließung bedroht, beteuern sie, um außerdem darauf hinzuweisen, dass nach Auskunft der Aldi-Geschäftsführung kein Mitarbeiter durch die Kündigung seinen Job verlieren werde. Allerdings müsse sich ihre Halle „auch für die Händler und Produzenten rechnen, die hinter den ehrlichen Lebensmitteln stehen“, was möglicherweise auf ein weiteres Motiv der Kündigung verweist.

    Wirtschaftliche Zwänge können allerdings auch die Demonstranten ins Feld führen. Längst werden die Gründerzeitbauten des ehemaligen Postzustellbezirks SO 36 von der Gentrifizierungswelle überrollt. Die Mieten steigen, der Kiez verändert sich rasant, mit der Welt von „Herrn Lehmann“, mit dem Leander Haußmann 2003 dem Kreuzberg der Vorwendezeit ein cineastisches Denkmal setzte, haben viele Häuser nur noch die Fassade gemein. Und wenn diese saniert und gestrichen wird, stehen viele Bewohner vor der bangen Frage, ob sie sich das noch leisten könnten.

    Aldi bietet zwar keine Antwort darauf, aber es ist ein Symbol. Der Discounter steht für das Versprechen des niedrigen Preises, daneben auch für gelebte Tradition, die es um die Ecke so lange gab und die so viel realer war und ist als die Vision von einem Kiez, der durch kleine Gewerbetreibende und ihre gesunden Angebote zu einer humanen Insel im globalisierten Allerlei der Verbraucherkonzerne gemacht werden könnte.

    Das soziale Experiment der Markthalle ist für Kritiker längst ein Grund, warum „die Mieten hier weiter steigen und Menschen mit geringem Einkommen und kleine Gewerbetreibende verdrängt werden“, heißt es in einer Erklärung. Aldi steht aus dieser Sicht für die Be- und Verdrängten. Für sie lautet die logische Konsequenz: „Der Kapitalismus ist an allem schuld“, wie aus der Gruppe der Demonstranten zu hören war. Aldi als Verbündeten zu sehen sagt einiges aus über eine Stimmung im Land.

    Die Rhetorik der Aufklärung endet da, wo die Emotionen beginnen. Die missionarische Botschaft, mit natürlichem Anbau, individuellen Läden und fairen Preisen ließen sich gewachsene Strukturen einer heimeligen Nachbarschaft über die Zeit retten, verflüchtigt sich in dem Maße, wie diese gut gemeinten Rezepte als Motoren der Veränderung wahrgenommen werden. Wenn Fabrik-Gauda den Geschmack eines guten Frühstücks ausmacht, dann wird Bio-Bergkäse als störend empfunden, vor allem, wenn er wesentlich teurer ist und neue, gut verdienende Nachbarn die Schlange am Verkaufstresen verlängern.
    Beileibe kein Kreuzberger Problem

    Wenn die Entsorgung der Kiezvergangenheit mit moralischen Argumenten unterfüttert wird, gerät die Aufklärung selbst ins Zwielicht. Der antikapitalistische Furor, der sich im grünen Erbhof Kreuzberg reflexartig gegen Investoren, Schwaben, Touristen, Käufer, Sanierer, Politiker, alles Bürgerliche und Bürokratische Bahn bricht, wendet sich gegen seine Wortführer.

    Die Arroganz, mit der diese ihre Vorstellungen von einer besseren Weltordnung als alternativlose Verheißung durchzusetzen suchen, provoziert den Widerstand jener, in deren Namen dies geschieht. Das ist beileibe kein Kreuzberger Problem, sondern darf getrost auch auf andere Quartiere gewendet werden, in denen eine besser verdienende grün-bunt geprägte Bohème sich ihres politisch-ökologischen Sendungsbewusstseins versichert und dabei die sozialen Realitäten zunehmend aus dem Blick verliert.

    Auf die Preiskritik der Demonstranten angesprochen, gab die Inhaberin eines Markthallenstandes einem Reporter gegenüber zu Protokoll, dass die Nährwerte ihres Gemüses höher seien und man daher nicht so viel davon brauche. Außerdem würde ohnehin zu viel unnötiges Zeug gekauft. Gegen ein derartiges Weltverbesserungskonzept erscheint Aldi durchaus wie ein Symbol der Freiheit.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus191180145/Markthalle-Neun-Der-Aufstand-der-Aldi-Berliner.html

    Weiterführend hier ohne Bezahlschranke:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-die-markthalle-ix-nobelhart-und-schmutzig-betreiber-schreibt-an-michael-mueller/24168684.html

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-die-markthalle-ix-nobelhart-und-schmutzig-betreiber-schreibt-an-michael-mueller/24168684.html

  61. @ WahrerSozialDemokrat 1. April 2019 at 23:06
    Exakt. Genauso isses.

    @ Haremhab 1. April 2019 at 23:04
    Ja!!

  62. Ginger 1. April 2019 at 22:55

    st das so schwer zu verstehen? Das sind alles ungeprüfte Hypothesen.

    Holla, so grob wie seit dem ersten Kommentar hier auf PI.
    Zur Sache: Ich weiß. Du hattest hier ja neulich auch geschrieben, daß die Evolution und die Fossilien und die daraus resultierende Jahresrechnung zur Planetengeschichte „ungeprüfte Hypothesen“ sind. Eine stramm biblisch-kirchliche Argumentation, mit der die Amtskirche über Jahrhunderte versuchte, ihre göttliche These gegenüber Fragen wie „Wie kommen Ammoniten auf die Gipfel der Alpen“ zu halten. Spitzenmäßig war damals die klerikale Behauptung „Irgendwer hat große Knochen vergraben, um Saurier vorzutäuschen.“

    Überblick für Laien, Quellensammlung: „Entdeckung der Zeit“ (1985) von Stephen Toulmin/June Goodfield. So aktuell wie eh und je. https://www.amazon.de/Entdeckung-Zeit-Stephen-Toulmin/dp/3596273609

    Daß hier jetzt wieder Asbach-Diskussionen der Glaubensgeschichte angezettelt werden, ist ein Witz.

  63. Selbstmord fürs Klima finde ich eine ziemliche krasse Forderung.
    Über Sterbehilfe und Mord für das Klima kann man schon eher diskutieren.
    Klima-Kriege sind nicht unwahrscheinlich.
    Kampf ums Wasser oder freie Handelswege für Hilfslieferungen bzw. Boykottaktione kosten hete schon viele Menschenleben.
    Ene Weltwirtschaftskrise trifft die armen Länder noch stärker als die Exportnationen.
    Amerika, Europa und Russland kann sich stets selbst ernähren, Afrika sicher nicht.

  64. @ Babieca 1. April 2019 at 23:16

    So ein Kommentar stammt nicht von mir.

    Meine Aussagen stimmen, sind unparteiisch. Objektiv.
    Woher hast Du das, was Du mir jetzt zuschreibst?

    Warst Du vor 4,6 Milliarden Jahren dabei?
    Du lässt doch nur das Experiment zu.
    Und Deine Sinne. Wie machst Du das?
    Willst Du mir jetzt das Denken beibringen?
    Ich war nicht unfreundlich.
    Du bist unfreundlich.
    Denn, Du hast zweierlei Maßstäbe. Fällt Dir das nicht auf?

  65. Tolkewitzer 1. April 2019 at 22:49
    deruyter 1. April 2019 at 21:52

    Komischerweise wächst in Grönland die Eisdecke wieder.
    Aber was interessieren seit tausenden von Jahren Gläubige schon Fakten?
    Ich habe jedenfalls das Waldsterben überlebt, das Ozonloch und vieles mehr. (…)

    ——————————————————————————-

    Am Wochenende – beim Abstauben meiner Bücherregale –
    fiel mir ein Buch von 1985 entgegen (wollte sich wohl bemerkbar machen!)

    Der Titel: „So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen – Es ist soweit
    Der Autor: Hoimar von Ditfurth

    Wir befanden uns damals anscheinend am Vorabend des Untergangs!
    Heut sind wir schon ein ganzes Stück weiter. 😉

  66. @ Babieca 1. April 2019 at 23:16

    Nein, Deine Aussage ist unlogisch.

    Zitat:
    „Daß hier jetzt wieder Asbach-Diskussionen der Glaubensgeschichte angezettelt werden, ist ein Witz.“

    Du bist ein Witz, wenn Du so schreibst. Denn Du hast es Dir angewöhnt nit dem Mainstream zu gehen, und Deinen Verstand dabei (!) auszuschalten. Das ist keine Wissenschaft, wenn Du so vorgehst.

    Jeder Christ übrigens, muss automatisch GEGEN DIESEN KLIMASCHWACHSINN sein, denn die atheistische Kirche ALLEIN anzettelt. Logisch, oder?

    Du findest also Einseitigkeit toll?
    Labern ohne Beweisführung findest du überzeugend? Ja?
    Dann bist Du nicht für so etwas geschaffen worden.
    Fopp Dich selbst. Du spottest über jegliche Wissenschaft.
    Vor 80 Jahren war die Erde noch wie alt, gemäß Deiner atheistischen Wissenschaft?

  67. Jens Eits 1. April 2019 at 22:34
    Die Karikatur ist ja der Hammer!
    Kann jeder sofort assoziieren.
    Beste Zeichnung die ich jemals von Wiedenroth gesehen habe.
    Ein Meisterwerk !!! Danke dafür.

    Wiedenroth IST ein Meister.
    Und der Artikel ist auch sehr schön.

    Besonders das Bier-Experiment gefällt mir sehr gut.

    Ob Frau Dr. Mehrkill-Sauer, die ja im Fachbereich physikalische Chemie promoviert haben soll, das kapiert?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Untersuchung_des_Mechanismus_von_Zerfallsreaktionen_mit_einfachem_Bindungsbruch_und_Berechnung_ihrer_Geschwindigkeitskonstanten_auf_der_Grundlage_quantenchemischer_und_statistischer_Methoden#Hintergrund

  68. OT
    Ich bin heilfroh, dass ich es nach harter Auseinandersetzung mit meiner 10 jährigen Tochter verhindern konnte, dass sie am vergangenen Freitag zur “ Gretademo “ in Berlin gegangen ist.
    Mein Argument war, dass sie mit ihrem eigenem Namen eine Spende an den NABU tätigt, also etwas direkt für den Umweltschutz tut
    . Zwar wurde ich von dem ein oder anderen Mitstreitern hier gemaßregelt, dass auch der NABU eine überprüfentswerte Organisation sei, aber besser so als so !
    Also, falls hier Eltern oder Großeltern von “ betroffenen “ Kindern mitlesen, versucht es doch mal auf dieser Schiene.
    Im Schülerkreis wird es jedenfalls höher angesehen, aktiv etwas für den Umweltschutz getan zu haben als nur mit einem Plakat irgendwo herum gestanden zu sein.
    Jedenfalls bei denen, die noch etwas Gehirn in der Birne haben,

  69. Ginger 1. April 2019 at 23:04

    „Szientismus“- das Gegenteil von „Wir schaffen das“-Idiotie und CO2-Hohlbirnen.

    Wissenschaft war ein Stütze der westlichen Gesellschaft, heute sehen die Unis aus wie LSD-WG’s.
    Wenn der Verfall so weiter geht müssen wir in 2 Jahren alle Tannenzapfen anbeten.
    Wie konnte das passieren?

  70. @ Babieca 1. April 2019 at 23:16

    Zitat:
    ‚Überblick für Laien, Quellensammlung: „Entdeckung der Zeit“ (1985) von Stephen Toulmin/June Goodfield. So aktuell wie eh und je. https://www.amazon.de/Entdeckung-Zeit-Stephen-Toulmin/dp/3596273609

    a. Gegenfrage. Wieso betrügst Du?
    b. Was soll dieses alberne Buch beweisen?

    c. Du bist doch voreingenommen.

    d. Du kannst nicht erst Regeln aufstellen (Nur Experimente sind gültig und zulässig und meine Sinne) und dann dagegen verstoßen, EINDEUTIG und LOGISCH, und dann sagen, das wäre nicht schlimm, weil es Deinen eigenen Interessen zuspielt.

    e. Hast Du alles im obigen Buch NACHGEPRÜFT? Nee, oder. Das hast Du nicht.

  71. @ HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 1. April 2019 at 23:31

    Wie konnte das passieren? Sehr gute Frage.

    a. Überheblichkeit?
    b. Rede mit einem milden Muslim. Und stell ihm bohrende, kluge, sehr kluge, sehr scharfe Fragen.
    c. Warum lügt der Mensch?

  72. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2019 at 22:01

    (…)
    Die Erwärmung ist völlig natürlich und seit 4,5 Mrd Jahren wandelt sich das Klima.

    – Klimawandel ist ein Kontinuierlicher Vorgang seit 4,5 Mrd Jahren, von daher ist es Scharlatanerie von
    dem Klimawandel oder in Zeiten des Klimawandels zu reden. Es hat in der ganzen Erdgeschichte nie eine Zeit ohne Klimawandel gegeben.(…)

    ——————————————————

    Steht schon im Alten Testament: Solange die Erde steht, soll nicht aufhören
    Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

    (GENESIS 1. Mose 8,22)

  73. Wenn sich mit dem SED Mehrkill (und deren Links-Grünen) erst mal eine Erfolgs-Strategie beim Belügen der unmündigen Masse ergeben hat, dann ist keine Änderung mehr in Sicht.

    Danach kann den Unmüdigen rein alles verkauft werden.
    Alles nur eine Frage allzeit-großflächiger Propaganda zur Volksverdummung.

    Wenn 49 Untersuchungen den „Menschen gemachten“ Klimawandel für linkische Phantasie halten,
    dann muss man dem mit mindestens 50 Untersuchungen entgegentreten die das Gegenteil behaupten, um Unmündige mehrheitlich zur Folgsamkeit zu bekehren.

    In der Realität geht das Verhältnis natürlich wesentlich auseinander.

    Kaum eine Sache noch, bei der nicht eingeflochten wird, der „Menschen gemachte“ Klimawandel sei die eigentliche Ursache von diesem und jenem schlimmen Unbill.

    Volksverblödung.
    So ein Mehrkill und ähnliche linkisch-grüne Charaktere kennen nur sich selbst.

    Was Wahrheit und Klarheit ist, geht den völlig am Hintern vorbei.
    Hauptsache offenbar, einen Posten/die eigene Versorgung gesichert.

    Egal auf wessen Kosten und Zukunft.
    In solchen Regionen denken Polit-Irre natürlich NIE.
    Wie auch, wenn sie eine gebotene Laufbahn die Asozialität erfordert, angenommen haben?

  74. Verdammt! Wegen dem linken Scheiß bin ich heut kinderlos!

    Und wenn es im meinem Leben eines gibt was ich bereue, dann genau das!

    Ich hasse alles Linke alleine nur deswegen!

    Und nun wollen die Linken wegen Klima Angst machen? Wie absurd ist das denn?

    Linke sind für mich noch schlimmer als jeder Musel!

  75. @ Babieca 1. April 2019 at 23:16

    In Wahrheit tust Du folgendes.

    a. Du wirfst eine Aussage in den Raum, der Du (!) glaubst (!!). Das ist Glaube, was Du tust.

    b. Ich hingegen, zeige Dir den Weg, REIN WISSENSCHAFTLICH und KORREKT, wie Deine Info nur entstanden sein kann. Ich (!) DENKE (!!).

    c. Du kannst nicht erst Regeln aufstellen und dann dagegen verstoßen und den Menschen dann erzählen wollen, das wäre sicheres Wissen. Und wer Deinem Glauben nicht folgen will, ist ein Idiot und ein Hinterwäldler, oder was?

    d. Du hast Wissenschaft bis zum heutigen Tag nicht begreifen wollen und verstanden.

    e. Du musst bei Deinem Buch alles (!), ALLES, nachprüfen. Was der Autor da sagt, kann sehr interessant sein. Aber wie beweist er es?

    f. Die Beweisführung muss FÜR ALLE gleich sein. Ist das fair? Of course, my horse. Und wie das fair ist.

  76. @ Babieca 1. April 2019 at 23:16

    Ach, Babieca?
    Das ist kein Aprilscherz.
    Nee, nee. Knallharte, nachvollziehbare Realität. Sehr bitter.

    Würden sich diese Affen aus der atheistischen Ecke daran halten, diese Grünen, die Todeskultanbeter, dann hätten wir jetzt nicht diese Probleme.

  77. „CO2-Emissionen pro Kopf“ ist eine ebenso doofe statistische Größe wie „Bananen pro Eskimo“.
    CO2 wird – wenn man von den Emissionen im natürlichen Kreislauf absieht – vor allem in Industrie-Ländern emittiert. Das dann auf Köpfe auch in Ländern mit ganz anderen Strukturen zu beziehen ist typisch Grünwiki.

  78. Ginger 1. April 2019 at 22:51

    Ich wollte mit meinen Überlegungen nur etwas zum Nachdenken anregen, mehr nicht. Mir ist bewusst, dass das ganze Theme viel komplexer ist, aber die Tatsache, dass sich die Erdtemperatur in Millionen von Jahren stets in einem festen Temperaturintervall bewegt, zeugt davon, dass sich die Erdtemperatur selbst regelt, was kältere und wärme Phasen nicht ausschließt. Neben der Veränderung der Vegetation (dazu gehört auch die Rodung des Regenwaldes), der Sonnenzyklen, der Plattentektonik und anderer Phänomene ist die Erdtemperatur stets in dem Bereich geblieben, in dem Leben möglich war. Das ist schon erstaunlich.

  79. @ johann 1. April 2019 at 23:42
    „Bei INSA alles unverändert zur Vorwoche, AfD 13,5 Prozent.“

    Auch Reichslehrsender „Volksstimme Nordmark“ verpackt Politik in platte „Satire“
    „Die AFD besonders im Osten moechte die Uhren auf 1933 zurueckstellen“
    ab 47:20min hier
    hattps://www.ndr.de/info/podcast4274.html

    Exkurs wiki: „Die Rundfunkzeitschrift Schlesische Wellen –
    (Untertitel: Die billigste Rundfunk-Programmzeitung
    und das billigste Versicherungsblatt Ostdeutschlands) –
    bescheinigte schon 1932 den Programmmachern und der Post
    als Betreiber der Sendeanlagen, auf einem „Thron der Unnahbarkeit“ zu sitzen: „

  80. Großartige Karikatur, so böse wie treffend, in vollendeter, knapper Form, bei der jeder Strich sitzt, Gedankenräume öffnend, bei allem Sarkasmus letztlich immer noch human.

    Gratulation und Respekt, Götz Wiedenroth!

  81. Da wendet sich der Gast mit Grausen … (Friedrich Schiller, aber auf den hört heute eh keiner mehr). Ach, wär ich nur der Gast!

  82. T.Acheles 1. April 2019 at 22:19

    Klarstellung
    In Deutschland beträgt der CO2-Austoß *pro Kopf* 8,9t/a,
    in Afrika nur rund 0,1 t/a.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Länder_nach_CO2-Emission

    … also ich bin kein Chemiker, kennt sich jemand aus mit der Sicht der Grünen?
    Stimmt obige Rechnung aus der Sicht der/die/das Grün*innix?

    Nach diesen Zahlen ist für die GrünInnen doch ganz klar, dass der große Austausch bewerkstelligt werden muss. Wenn die Deutschen 8,9t/a Kohlendioxid produzieren, die Neger aber nur 0,1t/a, dann wird dadurch, dass die Deutschen durch Afrikaner erstezt werden, logischerweise das Weltklima gerettet, und alle sind glücklich, na ja, fast alle.

  83. Herr Soros investiert eine Milliarde in seine NGO´s……..und ist sich sicher , wenigstens das Dreifache daran zu verdienen, Greta sei Dank! Linksgrün ist entzückt! Hosianna!
    Volksverblödung in höchster Vollendung!

  84. QDichter: daraus folgt: mehr CO2 – mehr Grün? Oder?
    Darum: Als die Erde noch sehr grün (biologisch) war und es keine Wüsten gab, lag der CO2 Gehalt der Athmospähre um ein 10-20faches höher als zu heutigen grünen (politischen) Zeiten…..
    Selberdenken hilft!

  85. Uch Versuch es meinen Diskutanten mit Ötzi zu erklären. Den kennen auch alle.
    Ötzi starb nicht vor 5000 Jahren auf dem Gletscher und ist dann tiefer gerutscht. Er starb auf dem jetzigen Niveau. Dann erst entstand der Gletscher und hielt ihn in diesem guten Zustand.
    Da fällt ihnen erst mal nichts mehr ein.

  86. VivaEspaña 1. April 2019 at 23:28
    Jens Eits 1. April 2019 at 22:34
    Die Karikatur ist ja der Hammer!
    Kann jeder sofort assoziieren.
    Beste Zeichnung die ich jemals von Wiedenroth gesehen habe.
    Ein Meisterwerk !!! Danke dafür.

    Wiedenroth IST ein Meister.
    Und der Artikel ist auch sehr schön.

    Besonders das Bier-Experiment gefällt mir sehr gut.

    Ob Frau Dr. Mehrkill-Sauer, die ja im Fachbereich physikalische Chemie promoviert haben soll, das kapiert?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Untersuchung_des_Mechanismus_von_Zerfallsreaktionen_mit_einfachem_Bindungsbruch_und_Berechnung_ihrer_Geschwindigkeitskonstanten_auf_der_Grundlage_quantenchemischer_und_statistischer_Methoden#Hintergrund
    ————————————————————–

    Wie Mehrkill stehen auch westliche SED-Kreaturen für den Geist,
    sich als abartiges Gelumpe, peinlich aber trotzdem,
    sich einen Platz zur Bevormundung der Unmüdigen erobert haben zu können.

    Gelumpe zu sein, von dieser Daseinsform von asozialen Irren, hatten die Erfinder unserer grundlegenden Gesetze, leider noch nichts gewusst.

    Und nun glaubt der absolute Abschaum der Menschheit,
    er könne doch Irrlichten, wie er will.

  87. zur Karikatur.
    Die Hängebacken sehen aus wie der Hoden vom Papst, und genauso ohne Sinn und Zweck.

  88. schiddi 2. April 2019 at 00:45

    Die Hängebacken sehen aus wie der Hoden vom Papst

    Deshalb heißt das ja auch „Sackgesicht“… ;)))

  89. Wäre gut möglich, dass sich besonders fanatisierte Menschen fürs Klima umbringen. Oder wir führen gleich Menschenopfer ein, so wie es die alten Azteken praktizierten. Die opferten ihren imaginären Göttern Menschen wie am Fliessband.

  90. @ LEUKOZYT 2. April 2019 at 00:34

    nicht vergessen: heute ist „WORLD AUTISM DAY“ !
    ***https://www.lidl.ie/en/special-offers.htm?id=767

    ➡ Objektophiie
    Die Datenlage zur Objektsexualität – auch Objektophilie genannt – ist knapp. Oft wird die Objektsexualität mit etwaigen sexuellen Traumata erklärt. Hierfür gibt es allerdings keine validen Daten. In einer qualitativen Interviewstudie des „Electronic Journal of Human Sexuality“ von 2010 gaben fünf von 21 Befragten an, mit dem Asperger Syndrom diagnostiziert zu sein.

    Das Asperger Syndrom ist eine schwache Form von Autismus. Menschen mit dieser Störung entwickeln oft ganz spezielle Interessen, in die sie sich vertiefen. Etwa für naturwissenschaftliche Fächer, für Musik, oder sie legen ungewöhnliche Sammlungen an, die sie liebevoll aufbauen und pflegen – bis zu dem Punkt, an dem sie den Objekten eine Seele zusprechen.

    https://ze.tt/objektophilie-ich-habe-sex-mit-einer-boeing-737-800/

    Merke: Das Objekt kann auch Das Klima sein, dann ist es das Gräta-Thunfisch-Syndrom.
    😯

    Scheint in Schweden häufiger vorzukommen:
    Eija-Riitta Wallis Winther Arja Nikki Lee Eklöf (* 20. März 1954 in Schweden; † 31. Oktober 2015 in Liden (Sundsvall)[1]) – sie selbst nannte sich Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer – war eine schwedische Modellbauerin, die behauptete, mit der Berliner Mauer verheiratet zu sein.

    Die aus dem nordschwedischen Liden bei Sundsvall stammende Eklöf ging nach ihrer Vorstellung am 17. Juni 1979 eine Ehe mit der Berliner Mauer ein. Seit jeher von der Trennmauer zwischen West- und Ost-Berlin fasziniert, engagierte Eklöf einen „Animisten“, welcher vorgab, mit der Mauer zu kommunizieren und für diese auch das Ja-Wort zu geben. Seit dieser „Eheschließung“ führte Eklöf den Aliasnamen Eklöf-Berliner-Mauer (auf Englisch bzw. Schwedisch auch Eklöf-Berlin Wall oder Eklöf-Berlinmuren) (…).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eija-Riitta_Ekl%C3%B6f-Berliner-Mauer

    PS
    TV-Tipp
    Auf RTL läuft zZ eine Sendung zum Tourette-Syndom

  91. @ johann 1. April 2019 at 23:42

    Bei INSA alles unverändert zur Vorwoche, AfD 13,5 Prozent.

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm
    —————

    Das lässt hoffen. Es gibt doch noch einige Millionen Deutsche, die noch nicht hirnverbrannt sind. Leider sind die Hirnlosen noch in einer erdrückenden Überzahl.

  92. LEUKOZYT 2. April 2019 at 00:34

    nicht vergessen: heute ist „WORLD AUTISM DAY“ !
    ——————————–
    Mann oh Mann. Es wäre vielleicht einfacher und geschickter, gleich das ganze Jahr als „Jahr der (angeblich) sozial Benachteiligten“ auszurufen. Oder gleich ein ganzes Jahrhundert.

  93. VivaEspaña 2. April 2019 at 00:51

    Eija-Riitta Wallis Winther Arja Nikki Lee Eklöf (* 20. März 1954 in Schweden; † 31. Oktober 2015 in Liden (Sundsvall)[1]) – sie selbst nannte sich Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer – war eine schwedische Modellbauerin, die behauptete, mit der Berliner Mauer verheiratet zu sein.

    Die aus dem nordschwedischen Liden bei Sundsvall stammende Eklöf ging nach ihrer Vorstellung am 17. Juni 1979 eine Ehe mit der Berliner Mauer ein. Seit jeher von der Trennmauer zwischen West- und Ost-Berlin fasziniert, engagierte Eklöf einen „Animisten“, welcher vorgab, mit der Mauer zu kommunizieren und für diese auch das Ja-Wort zu geben. Seit dieser „Eheschließung“ führte Eklöf den Aliasnamen Eklöf-Berliner-Mauer (auf Englisch bzw. Schwedisch auch Eklöf-Berlin Wall oder Eklöf-Berlinmuren) (…).

    —————————–

    lol

  94. TV Tipp
    zZ RTL Tourette Syndrom

    Die zeigen einen Fall, wo der Tourette-Kranke (Jan) „strafbare, rechtsradikale Äüßerungen“ macht.
    „Er kann es nicht steuern.“
    Als Passwort gibt er in seinen Computer „Heil Hitler“ ein…

    DIE schrecken aber auch vor nix zurück

    LEUTE, äh, nee.

  95. @ VivaEspaña 2. April 2019 at 01:00

    TV Tipp
    zZ RTL Tourette Syndrom

    Die zeigen einen Fall, wo der Tourette-Kranke (Jan) „strafbare, rechtsradikale Äüßerungen“ macht.
    „Er kann es nicht steuern.“
    Als Passwort gibt er in seinen Computer „Heil Hitler“ ein…

    DIE schrecken aber auch vor nix zurück

    LEUTE, äh, nee.
    ——————

    Ist das eine Wiederholung? Ich hab derartiges schon mal vor Jahren gesehen. Der Knabe sollte sich von Antifa verseuchten Gebieten fernhalten, hehe.

  96. LEUKOZYT 2. April 2019 at 00:34

    nicht vergessen: heute ist „WORLD AUTISM DAY“ !
    *https://www.lidl.ie/en/special-offers.htm?id=767

    Kann mir da wer auf die Sprünge helfen? Warum haben die „Assistenzhunde“ Bänder um die Schnauzen bzw. oberhalb der Schnauze? Ich bin in der aktuellen Hundeausbildung nicht so fit. Ist das eine Weiterentwicklung der „Hunde-Haltis“ (Pferdehalfter für Hunde)?

    Dickes Hanfseil:

    https://www.lidl.ie/catalog3media/ie/theme/1286/complex/autism_header.jpg

    Dünnes rotes Fädchen:

    https://www.lidl.ie/catalog3media/ie/contentteaser/17952/lg-retina/dog.jpg

  97. VivaEspaña 2. April 2019 at 00:51

    Objektophilie

    Ich will 20 Mio. € heiraten. Leider verweigert die Bank, trotz meiner Liebesbeteuerungen, bis heute ihr Einverständnis 🙂

  98. Es gibt viele Tourettler, die sich auf Beleidigungen spezialisiert haben. Mir selbst ist einer über den Weg gelaufen, der tickmässig „Arschloch“, Wixer“, „Drecksau“ und ähnliches von sich gab.

  99. Nachtrag zu at 00:51

    Heute World-Autismus-Day (Leukozyt s.o.)

    Autismus -Unterform Asperger – Unterform Objektophilie

    Eija-Riitta Wallis Winther Arja Nikki Lee Eklöf (* 20. März 1954 in Schweden; † 31. Oktober 2015 in Liden (Sundsvall)[1]) – sie selbst nannte sich Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer – war eine schwedische Modellbauerin, die behauptete, mit der Berliner Mauer verheiratet zu sein. Sie erfand den Begriff objectum sexuality, welcher die Liebe von Menschen zu Gegenständen beschreibt. Eklöf gilt als erste Objektsexuelle der Moderne.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eija-Riitta_Ekl%C3%B6f-Berliner-Mauer

  100. @ Babieca 2. April 2019 at 01:04

    LEUKOZYT 2. April 2019 at 00:34

    nicht vergessen: heute ist „WORLD AUTISM DAY“ !
    *https://www.lidl.ie/en/special-offers.htm?id=767

    Kann mir da wer auf die Sprünge helfen? Warum haben die „Assistenzhunde“ Bänder um die Schnauzen bzw. oberhalb der Schnauze? Ich bin in der aktuellen Hundeausbildung nicht so fit. Ist das eine Weiterentwicklung der „Hunde-Haltis“ (Pferdehalfter für Hunde)?

    Dickes Hanfseil:

    https://www.lidl.ie/catalog3media/ie/theme/1286/complex/autism_header.jpg

    Dünnes rotes Fädchen:

    https://www.lidl.ie/catalog3media/ie/contentteaser/17952/lg-retina/dog.jpg
    ————————-

    Das ist schon seltsam. Ich habe aber keine Ahnung, wozu das gut sein soll.

  101. @ VivaEspaña 2. April 2019 at 01:06

    Nachtrag zu at 00:51

    Heute World-Autismus-Day (Leukozyt s.o.)

    Autismus -Unterform Asperger – Unterform Objektophilie

    Eija-Riitta Wallis Winther Arja Nikki Lee Eklöf (* 20. März 1954 in Schweden; † 31. Oktober 2015 in Liden (Sundsvall)[1]) – sie selbst nannte sich Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer – war eine schwedische Modellbauerin, die behauptete, mit der Berliner Mauer verheiratet zu sein. Sie erfand den Begriff objectum sexuality, welcher die Liebe von Menschen zu Gegenständen beschreibt. Eklöf gilt als erste Objektsexuelle der Moderne.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eija-Riitta_Ekl%C3%B6f-Berliner-Mauer
    ————————

    Die Gräte wird bestimmt bald das Klima heiraten.

  102. @ VivaEspaña 2. April 2019 at 00:51

    „Das Asperger Syndrom … spezielle Interessen…legen ungewöhnliche Sammlungen..“
    JA !!! ich sammle entleerte plastikverpackungen zur wiedernutzung als verpackung.
    wenn das sammelregal voll ist, fliegt das zeuch kommentarlos in die gelbe tonne.
    > spargel syndrom, engl „asperger“ 😉

    zur „objektophilie-ich-habe-sex-mit-einer-boeing-737-800/“
    deshalb haelt man dich geistig auch am boden zurueck.

  103. @ Babieca 2. April 2019 at 01:11

    Wurde Mexiko, äh , Mechicó, schon aus der UNO ausgeschlossen? Wg Popocatepetl und Zehozwo und Klima? Mal wieder der Dauervulkan, seit 25. März 2019 (wie jedes Jahr) frisch und munter:

    https://www.galileo.tv/video/erschreckende-naturgewalt-hier-explodiert-mexikos-beruehmter-vulkan-popocatepetl/

    https://www.reisereporter.de/artikel/7539-ausbruch-explosion-am-popocatepetl-vulkan-in-mexiko-spuckt-aschewolke
    ———————

    Das ist eindeutig ein Nazi-Vulkan. Zur Bekämpfung dessen sollten unbedingt sofort der Bundestrottel und die ranzigen Fischteile eingeflogen werden!

  104. LEUKOZYT 2. April 2019 at 01:11

    @ VivaEspaña 2. April 2019 at 00:51

    Ich liebe Asperger mit Sauce Hollandaise.

  105. Valis65 2. April 2019 at 01:02
    @ VivaEspaña 2. April 2019 at 01:00
    TV Tipp
    zZ RTL Tourette Syndrom
    Die zeigen einen Fall, wo der Tourette-Kranke (Jan) „strafbare, rechtsradikale Äüßerungen“ macht.
    „Er kann es nicht steuern.“
    Als Passwort gibt er in seinen Computer „Heil Hitler“ ein…(…)

    ——————

    Ist das eine Wiederholung? Ich hab derartiges schon mal vor Jahren gesehen. Der Knabe sollte sich von Antifa verseuchten Gebieten fernhalten, hehe.

    Ist Erstausstrahlung.
    Soll wohl eine Vorbereitung auf Gräta 2.0 sein? :

    Endstation Keller- Karriere trotz Tourette
    Folge 29
    Jan beginnt heute sein Praktikum im Stadtarchiv.

    Bis zu 580 000 Deutsche leiden an Tourette. Unkontrollierte Zuckungen, Ausrufe, die beleidigend sein können -ihre Tics machen den Erkrankten das Leben schwer. Zwei Betroffene am Anfang ihrer beruflichen Karriere: Jan musste seine Ausbildung zum Physiotherapeuten wegen der Krankheit abbrechen. Nun versucht er es mit einem Büro-Job. Jessica macht eine Ausbildung als Köchin. Welche Chancen haben Menschen auf dem Arbeitsmarkt, die anders sind? (Text: RTL)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.04.2019 RTL

  106. @ Valis65 2. April 2019 at 01:05
    „Es gibt viele Tourettler …„Arschloch“, Wixer“, „Drecksau“ und ähnliches von sich gab.“

    das war sicher ein maennlicher touretter.
    weibliche touretten verwenden ausdruecke der weiblichen wahrnehmungswelt.

    touretter sind nicht dumm und wissen sehr wohl, dass ihre krankheit lustig erscheint.
    ich wuerde in deren gegenwart aber nicht scherzen, sondern drueber hinweghoeren.
    tourette ist eine ungewollte krankheit, die den betroffenen schon genug belastet.

  107. Valis65 2. April 2019 at 01:09

    Die Gräte wird bestimmt bald das Klima heiraten.

    Du/Sie hast es verstanden. 😀 😀 😀

  108. @ LEUKOZYT 2. April 2019 at 01:19

    @ Valis65 2. April 2019 at 01:05
    „Es gibt viele Tourettler …„Arschloch“, Wixer“, „Drecksau“ und ähnliches von sich gab.“

    das war sicher ein maennlicher touretter.
    weibliche touretten verwenden ausdruecke der weiblichen wahrnehmungswelt.

    touretter sind nicht dumm und wissen sehr wohl, dass ihre krankheit lustig erscheint.
    ich wuerde in deren gegenwart aber nicht scherzen, sondern drueber hinweghoeren.
    tourette ist eine ungewollte krankheit, die den betroffenen schon genug belastet.
    ————–

    War ein junger Mann. Nein, ich lache natürlich diese Leute nicht aus. Aber ein wenig Scherzen sollte erlaubt sein, bitte keine Denkverbote.

  109. @ LEUKOZYT 2. April 2019 at 01:23

    @ Babieca 2. April 2019 at 01:11
    „…hier-explodiert-mexikos-beruehmter-vulkan-popocatepetl/“

    axolotl sehenswert !
    https://de.wikipedia.org/wiki/Axolotl
    ——————

    Oha, ein Schwanzlurch. Ich komm da gleich wieder ins Scherzen, wenn ich da an so manchen Akteur aus der linken Ecke denke…

  110. NUR MAL SO:

    Anders als Polizeibeamte sind Privatpersonen grundsätzlich nicht
    zur Anzeige wegen Diebstahl verpflichtet. Polizisten hingegen
    müssen jedwede Straftat zur Anzeige bringen.

    Für einige, speziell in § 138 StGB benannte Straftaten ergibt sich
    indes eine Anzeigepflicht auch für Privatpersonen.

    Wer beispielsweise von dem Vorhaben oder von der Ausführung eines
    Mordes oder eines ➡ Hochverrates erfährt und es unterlässt,
    dies zur Anzeige zu bringen, macht sich sogar selbst strafbar.
    (anwalt.org)

  111. @ VivaEspaña 2. April 2019 at 01:22

    Valis65 2. April 2019 at 01:09

    Die Gräte wird bestimmt bald das Klima heiraten.

    Du/Sie hast es verstanden. ? ? ?
    —————–

    Ich habs mit dem freundlichen „Du“. Ich komme aus einer Gegend, da grüssen sich jung und alt, reich und arm, dumm und schlau in diesem Modus. Sogar mir bekannte Polizisten spreche ich so an. Ansonsten sollte man das bei Staatsdienern bleiben lassen.

  112. Valis65 2. April 2019 at 01:25
    LEUKOZYT 2. April 2019 at 01:23

    – Axolotl/Schwanzlurch –

    Dolles Tier. Das mal 2010 ganz fies mit dem Roman „Axolotl“ instrumentalisiert (*Kreisch*) wurde. Das Ding mit dem Amphib liest sich in der Rückschau wie ein aufziehendes Thunfisch-Gewitter:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Axolotl_Roadkill

  113. Sehr zutreffende Karikatur, die sich hoffentlich weit verbreitet !!

    Desweiteren, aktuell noch ein Bomben-Alarm im Bahnhof Neumünster https://www.bild.de/news/inland/news-inland/neumuenster-bomben-alarm-im-bahnhof-sprengstoffhund-schlaegt-an-61000004.bild.html „Der Hund hat gleich mehrfach an einer Stelle angeschlagen“, so Bundespolizei-Sprecher Gerhard Stelke zu BILD. Die Entschärfer würden sich nun in aller gebotenen Vorsicht dem Waggon in schwerer Einsatzmontur nähern.

  114. Babieca 2. April 2019 at 00:48
    schiddi 2. April 2019 at 00:45

    Die Hängebacken sehen aus wie der Hoden vom Papst

    Deshalb heißt das ja auch „Sackgesicht“… ;)))

    HAHAHA. 😀 😀 😀

    Demzufolge hat ES, Das M, auch ein „Sackgesicht“.
    😯

  115. @ Babieca 2. April 2019 at 01:36
    „- Axolotl/Schwanzlurch –

    es ist zwar mitternacht durch, also schillen nach getaner nachrichtenarbeit,
    aber ich wollte nicht zu sehr vom „selbstmord fuers klima“ abschwaenzen/abschweifen
    es ging mir um die mechikanische endung popocacepetl/axolotl.
    biologisch interessant ist der dauergrinser a. aber allemal.

  116. @ VivaEspaña 2. April 2019 at 01:56
    „… der Hoden vom Papst…“

    ist kultur-utilitaristisch mit dem blinddarm verwandt: ueberfluessig.

  117. „Im Kongo haben ausgebuffte einheimische Beobachter herausgefunden, dass Ebola immer dort anzutreffen ist, wo sich ausländische Ärzte aufhalten. Deshalb tötet man die Ärzte und somit (theoretisch) auch die Krankheit.“

    Ausgezeichnet! So löst sich auch das Problem der Überbevölkerung in Afrika ganz von allein. Weitermachen!!!

  118. prof dr bernd lucke informiert ueber seinen eu-wahlantritt und sein buch

    „Liebe Unterstützer der Wahlalternative,
    viele von Ihnen haben mir in den letzten Wochen ihre Unterstützungsunterschrift zugesandt. Dafür möchte ich Ihnen ganz herzlich danken! Statt der erforderlichen 4000 Unterschriften haben wir weit über 5000 erhalten. Der Bundeswahlausschuss hat die Liste zugelassen und deshalb werden wir unter der Bezeichnung „LKR – Bernd Lucke und die Liberal-Konservativen Reformer“ zur Europawahl antreten.“

    wie zufaellig passend zur eu-wahl erscheint am 15.april sein buch „Systemausfall“.
    hattps://bernd-lucke.de/wp-content/uploads/2019/03/Systemausfall_Leseprobe.pdf

  119. @ LEUKOZYT 2. April 2019 at 02:07

    prof dr bernd lucke informiert ueber seinen eu-wahlantritt und sein buch

    „Liebe Unterstützer der Wahlalternative,
    viele von Ihnen haben mir in den letzten Wochen ihre Unterstützungsunterschrift zugesandt. Dafür möchte ich Ihnen ganz herzlich danken! Statt der erforderlichen 4000 Unterschriften haben wir weit über 5000 erhalten. Der Bundeswahlausschuss hat die Liste zugelassen und deshalb werden wir unter der Bezeichnung „LKR – Bernd Lucke und die Liberal-Konservativen Reformer“ zur Europawahl antreten.“

    wie zufaellig passend zur eu-wahl erscheint am 15.april sein buch „Systemausfall“.
    hattps://bernd-lucke.de/wp-content/uploads/2019/03/Systemausfall_Leseprobe.pdf
    —————–

    Ne FDP 2.0 braucht keiner.

  120. Babieca
    2. April 2019 at 01:11
    Wurde Mexiko, äh , Mechicó, schon aus der UNO ausgeschlossen? Wg Popocatepetl und Zehozwo und Klima?
    ++++

    Vor allem die Feinstaubemission des Vulkans ist 1000fach stärker, als die im gesamten 2. Weltkrieg!

    Da muss die EU unbedingt handeln und neue Grenzwerte für diesen und auch für die anderen Vulkane der Erde festlegen!

    Natürlich wird es bei der Grenzwertfestlegung insbesondere mit Italien Probleme geben, da dort z. B. der Ätna sich bislang über sämtliche Emissionsgrenzwerte hinweggesetzt hat!

    Merkel hat auch schon gedroht, deshalb Deutsche EU-Gelder für Italien zu kürzen!

    Mal Greta Thunfisch und Robert Habeck fragen, wie es weiter gehen soll!

    So kann es jedenfalls nicht bleiben!

  121. Die Frage ist vielmehr, ob zur EU-Wahl gegangen werden sollte. Dieses Parlament ist an sich überflüssig wie ein Kropf, da nicht entscheidungsbefugt. Es kann nur Empfehlungen aussprechen. Die echten Entscheidung werden vom Ministerrat der Migliedsländer getätigt. Und diese Minister sind nicht gewählt. Also, was soll dann dieser Schattentanz um das EU-Parlament? Ich sehe darin nur ein Endlager für unbeliebte Politiker aus den jeweiligen EU-Ländern.
    Ich gehe aber zur Wahl, da das Parlament auch ein Spiegelbild der aktuellen Stimmungen innerhalb der EU darstellt. Die patriotischen Kräfte können also zumindest symbolisch einen Gegenpart zu den herrschenden Eliten bilden.

  122. „Asberger“.

    Im Nachgang SED-linkisch vermehrkillter Irrer tauchen natürlich auch genetisch Ungewöhnliche auf,
    die ihren genetischen Bug, gleichsam zum Feature erklären.

    Man schaue sich an, welcher Unflad den Mehrkill umgibt.
    Der von sich aber denkt, wie smart er doch ist.

    Es ist das Prinzip Fliege/Scheiße.
    Beide Pestilenzen bestätigen sich, zusammen zu gehören.
    Und was zusammen gehört, das sollen die Minderheit der Klugen, nicht trennen dürfen.

    Frage: Wann ist eigentlich Voll-Idioten Tag?
    Antwort: seit der Islam in unser Land gelassen wurde.
    Also täglich.

  123. Sogar Israel hängt Deutschland im Bereich der KI ab. Das Land sollte nicht mehr Israel genannten werden, sondern „Is real“.

  124. Demokratie statt Merkel 2. April 2019 at 02:39

    Wieder mal sehr beeindruckende Prosa.
    Ich bin Fan!

  125. Aha, die durchgeknallten Klima-Kids sind also das Aufgebot der letzten Stunde …

  126. Valis65 2. April 2019 at 02:25

    Die Frage ist vielmehr, ob zur EU-Wahl gegangen werden sollte. Dieses Parlament ist an sich überflüssig wie ein Kropf, da nicht entscheidungsbefugt. Es kann nur Empfehlungen aussprechen. Die echten Entscheidung werden vom Ministerrat der Migliedsländer getätigt. Und diese Minister sind nicht gewählt. Also, was soll dann dieser Schattentanz um das EU-Parlament? Ich sehe darin nur ein Endlager für unbeliebte Politiker aus den jeweiligen EU-Ländern.
    *Ich gehe aber zur Wahl, da das Parlament auch ein Spiegelbild der aktuellen Stimmungen innerhalb der EU darstellt. Die patriotischen Kräfte können also zumindest symbolisch einen Gegenpart zu den herrschenden Eliten bilden.

    ___________________________

    *Richtig!

  127. Hans R. Brecher 2. April 2019 at 03:06

    Aha, die durchgeknallten Klima-Kids sind also das Aufgebot der letzten Stunde …
    ___________________________

    Herr Brecher,….Sie sind doch das letzte Aufgebot der Stunde.

    🙂

  128. Viper 2. April 2019 at 01:05
    VivaEspaña 2. April 2019 at 00:51

    Objektophilie

    Ich will 20 Mio. € heiraten. Leider verweigert die Bank, trotz meiner Liebesbeteuerungen, bis heute ihr Einverständnis ?

    —————————————–
    Das ist auch zu beliebig! Versuch’s mal mit Fort Knox … 🙂

  129. Bin Berliner 2. April 2019 at 03:12
    Hans R. Brecher 2. April 2019 at 03:06

    Aha, die durchgeknallten Klima-Kids sind also das Aufgebot der letzten Stunde …
    ___________________________

    Herr Brecher,….Sie sind doch das letzte Aufgebot der Stunde.

    ——————————-
    Bei 5 Stunden Zeitunterschied bin ich immer der letzte im Nachtclub … oder gibt es noch einen PI-ler in den Weiten des Pazifischen Ozeans?

  130. Über die Hälfte der Tageslügen-Sendung auf DDR 1 geht für Organspendepropaganda und Türkeinachrichten drauf!

  131. Stille Nacht, dunkle Nacht,
    Alles schläft; einsam wacht
    Nur der Brecherhans in Brasil …

  132. @Hans ——————————-
    Bei 5 Stunden Zeitunterschied bin ich immer der letzte im Nachtclub … oder gibt es noch einen PI-ler in den Weiten des Pazifischen Ozeans?

    Nebenan 🙂

  133. Auswaertiger 2. April 2019 at 04:20
    @Hans ——————————-
    Bei 5 Stunden Zeitunterschied bin ich immer der letzte im Nachtclub … oder gibt es noch einen PI-ler in den Weiten des Pazifischen Ozeans?

    Nebenan ?

    —————————————
    Echt? Paraguay? Uruguay? Argentinien?

  134. Bin Berliner 2. April 2019 at 04:12
    Gute Nacht!

    —————————–
    Gute Nacht, John-Boy Berliner!

  135. Soweit ich es verstanden habe, setzt VW jetzt auf Elektroautos, nicht weil sie von Greta so begeistert sind, nicht weil sie jetzt auch deutsche Ökos geworden sind, sondern weil China das für seinen Markt vorschreibt.
    Und China schreibt das nicht vor, um das Weltklima zu retten, sondern damit die Luft in seinen Städten, die wirklich nicht sehr sauber ist (im Gegensatz zu uns), eventuell besser wird.
    Und weil China der größte Absatzmarkt ist, stellt VW gleich fast seine gesamte Flotte um. Und weil VW clever ist, verlangt es dafür noch Subventionen von unseren Steuergeldern, weil VW jetzt ja auch das Klima retten will.
    Merke:
    1.) China bestimmt, was abgeht (z.B. bei VW), nicht deutsche Demonstranten.
    2.) Deutsche Subventionen hat jeder gern, obwohl sie jeder für absolut sinnlos hält.
    3.) Deutsche wollen vor allem ein „gutes Gefühl“ haben. Dann sind sie glücklich, wenn sie denken, dass sie die Welt retten. Niemand sollte ihnen die Wahrheit sagen, weil sie den sonst lynchen.
    Das nennt sich Arbeitsteilung: China bestimmt was geschieht. Die Deutschen wollen nur in Ruhe in ihrer Traumwelt leben, in der sie als Superman die Welt retten.

  136. @Valis65 2. April 2019 at 02:43
    Sie sehen das zu negativ. Deutschland ist Weltmeister bei den Ethikkommissionen.

  137. Hartz IV killt die EisbärInnen!

    Was allein die Hartz IV-Familienclans mit ihren AMG 6.3 CLS an CO2 emittieren, vernichtet alle Eisbären zwischen Grünland und den New Territories!

    Abschiebungen für das Klima! 🙂

  138. Der entscheidente Punkt bei der CO2 Frage ist, dass ab 150ppm schon alle von CO2 absorbierbare Wärmestrahlung in der unteren Atmosphäre (bis 1500m) absorbiert wird (Effekt bringt ca. 1,5C). Jede weitere Erhöhung des CO2-Spiegels führt zu keiner weiteren Erwärmung. Genau so wie eine schwarze Fläche sich in der Sonne nicht weiter erwärmt, wenn man sie mit noch mehr schwarzer Farbe bestreicht.

    Komischerweise wird dieses entscheidente Argument von beiden Seiten komplett ignoriert. Alle die hier gegen die Klimahysterie anschreiben, bedienen sich auch nur Argumenten 2. Klasse, die zwar wahr, aber weniger relevant sind.

  139. ORGANSPENDE

    Man könnte auch sagen:

    SELBSTMORD um ANDERE LEBEN ZU RETTEN!

    Dazu kommt noch
    Auch Herr SPAHN setzt sich über alle GESETZE hinweg:

    „Die Störung der Totenruhe ist der Rechtsbegriff für Leichenschändung. Nach deutschem Strafrecht wird sie bei einem vorsätzlichen Tatbestand mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft; auch der Versuch ist strafbar.“

  140. Wer einmal bei McDonald war um etwas zu essen oder nur Cafe zu trinken, der weiss wo der Plastikmüll herkommt, den auch die Jugend herbei führt. Ich habe noch nie so viel Plastikmüll gesehen wie bei McDonald! Da fange sogar ich an zu denken! Die einzig bestehende Partei in Deutschland (GRÜNE lt. Medien) hat den Namen „McDonald“ etc. noch nie erwähnt. Vor denen machen sie in die grüne Hose.
    Die Schüler, die Freitags für ein besseres Klima demonstrieren, schaffen dann 7 Tage die Woche wieder den ganz großen Plastikmüllhaufen. Den machen sie dann bei McDonald und Co. wieder haushoch! So irre ist die GRÜNE und Schüler-Welt! Ich werde 1-2 x pro Jahr einen McDonald betreten (man muss Bescheid wissen!), weil ich den Müll und anderes nicht ertragen kann. Schöne Plastik-Welt der McDonald-Jugend! Selber schuld, wenn man in solchen Restaurants verkehrt um „Müll“ zu essen! Teuer dazu pro GRAMM MÜLL.

  141. @Alvin 2. April 2019 at 07:34

    Ich habe noch nie so viel Plastikmüll gesehen wie bei McDonald!

    Du lügst. Und waert dann gar nie bei McDonalds. Die verpacken SEIT JAHREN alle Burgers, Pommes etc. in Pappe und Papier. Abgesehen von den Strohalmen.

    Geh in die Klapse.

  142. @Alvin 2. April 2019 at 07:34

    Geh mal nach Asien, dann weißt Du was Plastikmüll ist, Du grüner Spinner!

  143. @Alvin 2. April 2019 at 07:34

    Noch GRÜNER als MacDonalds geht nicht!

    Weitere umfassende Zielsetzungen betreffen den Bereich Verpackungen und Recycling: Bis 2025 sollen die Verpackungsmaterialien in allen McDonald‘s-Ländern nur noch aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen und sämtliche Verkaufsverpackungen wiederverwertet werden.

    https://www.mcdonalds.de/nachhaltigkeit

  144. Die ganzen Schüler sollten am nächsten Freitag nicht die Schule schwänzen und in den Städten mit den Antifa Typen rum lungern, sondern gleich früh morgens die Fernzüge nach Berlin in großen Grußßen und ohne Fahrkarte entern, und dort das regierungsviertel komplett lahm legen. Nebenbei stürmt die mitgereiste Antifa das Bundeskanzleramt und legt es in Schutt und Asche.

    Das wäre ein Zeichen gegen CO2 und das einmal Schule ausfallen lassen hätte uns dann alle weiter gebracht.

  145. Man muss schon allein deshalb AfD wählen, weil die einzig real existierenden Parteien in den Medien GRÜNE und CDU sind. Die GRÜNEN Chefin Baerbock ist an 1 Tag mit geschätzt 2-3 Frisuren in allen Sendern parallel zu sehen, bis am späten Abend bei „hart aber fair“. Es müssen unglaubliche Kilometer Filmmaterial von dieser Frau auf Lager liegen. Zu allen Themen werden nur GRÜNE befragt. Ist die AfD noch existent? Oder war wieder etwas in der Portokasse am Bodensee? Hat ein AfD-Mann wieder einen Strafzettel bekommen? Hat man in den Medien etwas gelesen?
    War ein AfD-Mensch in einem falschen WC? Etwa für das 4. Geschlecht? Das wäre die Titel-Story der deutschen Medien incl. GEZ.
    Wer noch etwas Selbstachtung hat, der muss ANDERS wählen wie GRÜN oder CDU! Aufzwingen von den Medien muss man sich nichts lassen!
    Die Briten lassen das auch nicht mit sich machen! Ein D. Trump auch nicht.

  146. CO2 wird tatsächlich zum Problem werden, wenn immer mehr Bäume den Windrädern und Gehölz den Holzpallets geopfert wird.

  147. „Ich habe noch nie so viel Plastikmüll gesehen wie bei McDonald!“
    *******************
    Der Laden, der übrigens prima Aktien hat, heißt bitte : McDonald’s!

    Und : schon mal den Verpackungsmüll bei IKEA gesehen? Oder sind die unverdächtig, weil aus Schweden?

  148. Ich war am Samstag kurz bei McDonald. Tassen etc. aus wiederverwertbarem Glas… habe ich da keine gesehen! Die Menge an Müll ist famos! Mag sein, dass sich der ganze Müll in 50 Jahren selbst aufgelöst hat. Das ist dann GRÜN.

  149. @ Alvin 2. April 2019 at 07:52

    Was wäre wenn und …. und wenn der wenn und der hätte.
    Dein Whataboutism kannste Dir auch sparen. Erst Lügen verbreiten, dann ablenken.

  150. Sehr gut beobachtet!….Die Karikatur….angelehnt an den letzten gefilmten Auftritt Adolf Hitlers,mit dem letzten Aufgebot der HJ,kurz vor seinem Selbstmord…….sie wird doch nicht etwa?

  151. @ Alvin 2. April 2019 at 08:01

    Das ist Papiermüll Du Seckel und kein Plastikmüll wie Du behauptet hast, und wenn so viele Hunger haben und was fressen wollen, alles neben dran schmeißen und nicht in den Papierkorb werfen, dann liegt es wohl an den Fressern und nicht an McDonalds.

  152. Als bekennender Klimahasser werde ich auch weiterhin den Grill anmachen um CO2 Uhr bewusst freizusetzen.

    Allerdings stimmt das mit der Erwärmung schon. Es ist in der näheren Umgebung des Grills deutlich wärmer als anderswo

  153. Klasse Karikatur! Ich vermisse jedoch Artur Axmann im Hintergrund…
    Die Klimaideologie ist genialste, die Menschen je ersonnen haben, weil sie weder falsifizierbar noch evaluierbar und kosmisch-umfassend ist. Es ist DAS romantische Projekt des 21. Jahrhunderts. Ziel ist die endgültige Überwindung der Entfremdung des Menschen mit sich und der Natur. Was ihn treibt, ist die Sehnsucht nach dem ein für allemal beruhigten Gewissen.
    Wenn ich für die Erhöhung des Lebensstandards für Arbeiter streite, kann ich evt. Erfolge messen. „Klimaerfolge“ sind nicht meßbar; diese Ideologie ist für ihre Anhänger also frustrationsresistent. Alles ist diesem hehrsten aller Menschheitsziele unterzuordnen; ihre Gegner sind keine bestimmten Volksfeinde oder Feinde der unterdrückten Massen, sondern Menschheitsfeinde, Feinde, von allem was lebt auf dieser Erde. Es hat bis dato keinen umfassenderen Feindbegriff gegeben. Es etabliert sich unter dem smarten Habeckschen Gewande ein Öko-Stalinismus, wobei die Jugend gegen die ältere Generation(en) aufgehetzt wird wie weiland in Chinas Kulturrevolution (die Opferzahlen gingen in die Millionen).
    Diesem Klimamoloch wird man ALLES opfern. Das erste Opfer ist die Wahrheit und der gesunde Menschenverstand; es folgen Freiheit, Recht, Wirtschaft, Leben.
    Der Michel bemerkt nicht, wie er im Schlafwagen in die nächste politische Katastrophe gefahren wird, womit wir wieder bei der Karikatur wären.

  154. Nichts gegen McDonald´s! Dazu passt noch der GRÜNE Lebensstil wie folgt. Wie gesagt: Alles ist nur eine Bühne!

    aus WELT
    MEINUNG
    MARKTHALLE NEUN IN BERLIN
    Aufstand der Aldi-Berliner gegen die grünen Gutverdiener

    Teure Event-Location: Die Markthalle Neun in der Kreuzberger Eisenbahnstrasse lockt viele Touristen an Teure Event-Location: Die Markthalle Neun in der Kreuzberger Eisenbahnstrasse lockt viele Touristen an
    Teure Event-Location: Die Markthalle Neun in der Kreuzberger Eisenbahnstrasse lockt viele Touristen an
    Quelle: picture alliance / Arco Images

    Seit dem Jahr 2011 bieten bei der Markthalle Neun auf knapp 3000 Quadratmetern diverse Stände ihre Produkte an, die vom Bio-Käse aus Brandenburg bis zu den Würsten einer gläsernen Metzgerei reichen. Daneben haben zahlreiche Streetfood-Angebote dafür gesorgt, dass die Markthalle Neun inzwischen zu einem weit über Berlin hinaus bekannten Gastro-Hotspot geworden ist.

    Einziger Schönheitsfehler für die Betreiber und manche Kunden war allerdings ein Aldi-Markt, der bislang noch geduldet war, zum 31. Juli aber seine Kündigung erhalten hat. Stattdessen darf nun eine Filiale der Drogeriekette DM einziehen. Viele Anwohner sind entrüstet. In Kreuzberg tobt ein Kulturkampf.

  155. deruyter 1. April 2019 at 21:52
    Durch höhere Temperaturen, welche das Eis schmelzen lassen, steigt auch auf 70ß % dieses Planeten die Wasserverdunstung. Dadurch befindet sich mehr Wasser in dder Atmosphäre, welches auch über Wüstren und Trockengebieten abregnet. Ganz einfache Physik und Meteorologie.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Danke! D a s müsste in den Schlagzeilen stehen, anstatt hier tief in den Kommentarspalten versteckt!

  156. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    1. April 2019 at 22:01

    „Hat es eigentlich jemals einen wissenschaftlich bestätigten und in einem Versuch widerholbaren Nachweis dafür gegeben, dass das Molekül CO2 zu einer Erwärmung beiträgt?
    … “

    xxxxxxxxx

    Hat es eigentlich jemals einen wissenschaftlich bestätigten und in einem Versuch widerholbaren Nachweis dafür gegeben, dass eine geringfügige Erwärmung unseres Erdklimas irgendwie schädlich für uns und die Welt wäre?

  157. Organic 2. April 2019 at 06:57
    Der entscheidente Punkt bei der CO2 Frage ist, dass ab 150ppm schon alle von CO2 absorbierbare Wärmestrahlung in der unteren Atmosphäre (bis 1500m) absorbiert wird (Effekt bringt ca. 1,5C). Jede weitere Erhöhung des CO2-Spiegels führt zu keiner weiteren Erwärmung. Genau so wie eine schwarze Fläche sich in der Sonne nicht weiter erwärmt, wenn man sie mit noch mehr schwarzer Farbe bestreicht.
    Komischerweise wird dieses entscheidente Argument von beiden Seiten komplett ignoriert. Alle die hier gegen die Klimahysterie anschreiben, bedienen sich auch nur Argumenten 2. Klasse, die zwar wahr, aber weniger relevant sind.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sehr richtig! Das ist auch mein Verdacht, das es sich bei der CO2 -Klimaerwärmung um eine Art „perpetuum mobile“ handeln könnte, also eine geschickt getarnte Behauptung, das Wasser den Berg hinauf fließt.

  158. Der Irrsinn ist Grün und Bunt. In Hamburg hat man Diesel-LKW eine Straße verboten. Die Fahren nun Umwege. Jetzt wundern sich die Klimahysteriker warum die Belastung im nahen Wohngebiet mit Klimagasen und Feinstaubtodespulver zunimmt. Alles Narren!

  159. “ NieWieder 2. April 2019 at 05:25
    Das nennt sich Arbeitsteilung: China bestimmt was geschieht.“
    —————————-
    Schon aufegfallen ? Die einstigen weit aufgerissenen großen rotzgrünen Mäuler, was die angeblichen „Menschenrechtsverletzungen“ Chinas angeht, sind auch schon eine ganze Weile lang verstummt. Nicht etwa, weil Rot-Grün = durchgemischt schön Braun jetzt an sich keine gutmenschelnde große Klappe mehr hätte, nein, China wird wohl mal nebenbei ganz süffisant „angeboten“ haben, doch paar Dutzend oder gar hunderte Millionen „Menschenrechtsverletzte“ einfach in den Westen gehen zu lassen. Den Verlust würden die da gar nicht mal merken – deren Auftreffen hier wäre allerdings schon „spürbar“ 😉

  160. @ Freya- 2. April 2019 at 07:38

    @Alvin 2. April 2019 at 07:34

    Ich habe noch nie so viel Plastikmüll gesehen wie bei McDonald!

    Du lügst. Und waert dann gar nie bei McDonalds. Die verpacken SEIT JAHREN alle Burgers, Pommes etc. in Pappe und Papier. Abgesehen von den Strohalmen.

    Geh in die Klapse.
    ———————-
    Das Müll ist nicht das Problem bei McD, sondern die CO2-Bilanz. Bei der Herstellung von Rindfleisch wird viel davon abgegeben. Zudem produzieren die LKWs, die die Läden beliefern, eine Menge vom sog. Treibhausgas. Eigentlich dürfte man nur noch das essen, was keinen Schatten wirft.

  161. @ westwoodtom 2. April 2019 at 08:31

    deruyter 1. April 2019 at 21:52
    Durch höhere Temperaturen, welche das Eis schmelzen lassen, steigt auch auf 70ß % dieses Planeten die Wasserverdunstung. Dadurch befindet sich mehr Wasser in dder Atmosphäre, welches auch über Wüstren und Trockengebieten abregnet. Ganz einfache Physik und Meteorologie.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Danke! D a s müsste in den Schlagzeilen stehen, anstatt hier tief in den Kommentarspalten versteckt!
    ————-

    Die Ideologen wollen die Welt so erhalten, wie sie gerade ist. Das ist aber nicht möglich, da sich alles ändert. Das Leben ist halt Veränderung, im Großem(plantetarischer Wandel) wie im Kleinen(Wandel im Leben eines einzelnen Menschens). Hier gibt es wieder einmal einen Vergleich zu der Ideologie der Nazis. Die wollten die alte deutsche Ordnung zementieren und zerstörten dadurch die halbe Welt.
    Die kommende Ökodiktatur wird dem wohl in nichts nachstehen.

  162. Es ist eine bodenlose Dummheit, von Verpackungsmüll zu sprechen!
    Verpackungen erfüllen eine wichtige Funktion. Nicht nur der Schutz der Produkte, auch die Sicherheit, daß alles vollständig ist und bleibt. Oder möchte jemand bei IKEA seinen Einkauf lose nach Hause tragen?
    Hat sich mal jemand die Energiebilanz einer Plastiktüte gegenüber einem Jutebeutel angesehen? Letzterer müßte 131x benutzt werden, um energetisch günstiger zu sein. Ebenso zum Beispiel die Gläser gegenüber den Kunststoff- oder Pappbechern. Wenn man sich mal die Herstellung eines Glasbehälters angeschaut hat und dagegen die eines Kunststoffbehälters, wird begreifen, daß der Glasbehälter kaum die Lebenserwartung hat, um in der Energiebilanz günstiger dazustehen, vom Energie- und Wasserverbrauch bei der Reinigung ganz zu schweigen.
    Kunststoffe, ebenso wie Pappe und Papier werden entweder recycled oder wandern in die Müllverbrennung. Sind nicht genug von diesen Stoffen vorhanden, muß bei der Müllverbrennung gutes Öl oder Gas zugeführt werden, aus denen eigentlich eine Unmenge neuer Kunststoffverpackungen oder andere wichtige Erzeugnisse wie zum Beispiel Benzin oder Diesel entstehen könnten, diese also eher Sekundärrohstoffe als Müll sind.
    Das Problem sind nicht diese Rohstoffe, das Problem sind auch hier wieder die Menschen, die ihre für sie wertlos gewordenen Schutzverpackungen achtlos in die Umwelt entsorgen. Und das fängt bereits bei der Zigarettenkippe an!

  163. @ Tolkewitzer 2. April 2019 at 10:22

    Es ist eine bodenlose Dummheit, von Verpackungsmüll zu sprechen!
    Verpackungen erfüllen eine wichtige Funktion. Nicht nur der Schutz der Produkte, auch die Sicherheit, daß alles vollständig ist und bleibt. Oder möchte jemand bei IKEA seinen Einkauf lose nach Hause tragen?
    Hat sich mal jemand die Energiebilanz einer Plastiktüte gegenüber einem Jutebeutel angesehen? Letzterer müßte 131x benutzt werden, um energetisch günstiger zu sein. Ebenso zum Beispiel die Gläser gegenüber den Kunststoff- oder Pappbechern. Wenn man sich mal die Herstellung eines Glasbehälters angeschaut hat und dagegen die eines Kunststoffbehälters, wird begreifen, daß der Glasbehälter kaum die Lebenserwartung hat, um in der Energiebilanz günstiger dazustehen, vom Energie- und Wasserverbrauch bei der Reinigung ganz zu schweigen.
    Kunststoffe, ebenso wie Pappe und Papier werden entweder recycled oder wandern in die Müllverbrennung. Sind nicht genug von diesen Stoffen vorhanden, muß bei der Müllverbrennung gutes Öl oder Gas zugeführt werden, aus denen eigentlich eine Unmenge neuer Kunststoffverpackungen oder andere wichtige Erzeugnisse wie zum Beispiel Benzin oder Diesel entstehen könnten, diese also eher Sekundärrohstoffe als Müll sind.
    Das Problem sind nicht diese Rohstoffe, das Problem sind auch hier wieder die Menschen, die ihre für sie wertlos gewordenen Schutzverpackungen achtlos in die Umwelt entsorgen. Und das fängt bereits bei der Zigarettenkippe an!
    ————–
    Vollste Zustimmung.

  164. Wenn wir doch schon von offensichtlich Irren regiert werden,warum verbietet man nicht das schlimmste „Treibhausgas“, das in Massen vorkommende Diwasserstoffoxid-Gas?

  165. @ Valis65 2. April 2019 at 09:54

    Die CO2-Bilanz? Irrelevant. Braucht kein Mensch. Der Gärtner darf sich vom (grünen) Bock nicht täuschen lassen.

    Müll könnte man verbrennen. Dann ist es weg. Wer ist gegen Müllverbrennung?

    Guten Morgen.

  166. Aus einem totalitären Märchen

    …und an diesem Tag hüpften die Klimaten noch höher als sie sich ohnehin schon hüpfend fortbewegten, um von der KliMaSi nicht als böse Kohlemenschen verdächtigt zu werden. Sie sprangen und hüpften vor Freude, weil ihnen ihre weise Herrscherin „Greta die Reine“ die Weisung erteilt hatte, mit den lästigen, unendlich komplizierten und viel zu fachchinesischen Debatten der Skeptiker der einzig wahren Religion des Weltklimas ein für allemal Schluß zu machen. Und zwar endgültig.

    Und so gingen sie hin und scherten den Klimaleugnern und Ungläubigen zunächst die Köpfe und die selbsternannten Wissenschaftler, die es in ihrem Frevel wagten, nach anderen, als der einzig gültigen Methode zu messen, stellten sie an den Pranger.

    Aber es half nicht und die ewiggestrig Dunkelblauen aller Länder fanden immer neue Argumente, obwohl Argumente doch mittlerweile verboten waren, da man sie in einer Welt, die logisch und gut ist gar nicht brauchte, wenn ein jeder eingeteamt und einsichtig in dem einzig wahren Glauben aufgeht, wie der Klimapapst „Habeck der Leuchtende“ schon im ersten klimatischen Konzil wetterte.

    Also musste der weltoffene und antirassistische Klimatismus noch gründlicher aufräumen mit seinen Feinden und so besann er sich auf alte, sehr bewährte, endlösende Methoden aus dem vergangenen Jahrhundert.
    Sage noch einer, man könne aus der Geschichte nichts lernen!

    Also ging man hin und schlachtete die Blockierer der neuen Zeit auf allen großen Plätzen der autofreien und ganz in grün gestrichenen Städte und hieb den aufmüpfigsten Argumentaristen die Köpfe vom Hals und der „Neue Mensch“ weinte vor Freude und alle Klimatisten erfasste eine Welle der Begeisterung:
    Endlich zog die grüne Vernunft in jedes Land und nichts konnte sie mehr aufhalten.

    Dann gab es ein großes Fest den ganzen Sommer lang und man feierte den glorreichen Sieg des „pluralistischen antifaschistischen Klimatismus“ und aus dem Weltall konnte man, rotglühenden hüpfenden Würmern gleich, kilometerlange Fackelzüge in jedem Land der Bewegung erkennen.

    Und wenn sie nicht verhungert sind
    dann hüpfen sie nioch heute.

  167. @ _Mjoellnir_ 2. April 2019 at 09:10

    Guten Morgen, schon alle Kommentare gelesen? 😉

    Zitat:
    „Hat es eigentlich jemals einen wissenschaftlich bestätigten und in einem Versuch widerholbaren Nachweis dafür gegeben, dass eine geringfügige Erwärmung unseres Erdklimas irgendwie schädlich für uns und die Welt wäre?“

    a. Was ist Wissenschaft?
    b. Experimente sind NICHT möglich.
    c. Die Natur Natur sein lassen, wäre strategisch, aus allen möglichen Perspektiven, immer die klügste, billigste Lösung.

    Das will der grüne Bock natürlich nicht. Schließlich will der Todeskultanbeter über dei Natur herrschen.

    d. Der Natur geht es blended. Sie hat noch keine Klage einreichen wollen.

  168. Bericht in unserer Tageszeitung……
    In einer unserer Grundschulen wandeln die Mütter auf den Pfaden der heiligen Greta:
    Für eine Woche wird darauf verzichtet, die Kinder mit dem SUV zur Schule zu fahren.
    🙂

  169. Hoffnungsschimmer 2. April 2019 at 11:27

    Bericht in unserer Tageszeitung……
    In einer unserer Grundschulen wandeln die Mütter auf den Pfaden der heiligen Greta:
    Für eine Woche wird darauf verzichtet, die Kinder mit dem SUV zur Schule zu fahren.

    Für so viel gutes Gewissen geht es dann ins nächste Nagelstudio um sich mit einem Satz neuer Fingernägel (Kunststoff) zu belohnen, natürlich nicht ohne sie auch noch farbenprächtig mit Lösungsmittelhaltigen Farben zu lackieren.
    Damit diese bei der Hausarbeit nicht stören oder gar abbrechen, werden Latexhandschuhe übergezogen, die aus biologisch gewonnenem Kautschuk auf Plantagen im ehemaligen Regenwald gewonnen werden und natürlich nach getan’er Arbeit im Müll landen.

  170. „Eine Runde“ oder „die Runde“ dreht im Bundestag eine Runde mit dem Liegefahrrad, ja,

  171. Alvin 2. April 2019 at 07:34

    Witzig. Gestern dachte ich auch plötzlich an Mc D. Mir kamen eher diese absolut unsinnigen Plastik“spielzeuge“ in den Sinn, die seit 20 Jahren oder so in BRD verkauft werden. Den Berg möchte ich mal sehen.

    Oder die Kinder Überraschungseier von Ferrero. Genau so sinnleer.

    Das Ding ist ja, dass man dieses sinnlose Zeugs logischerweise eher verbieten müsste, als Wattestäbchen.
    Aber, passiert nicht.

    http://www.mcdonalds.de/familien/spielzeug?cid=SEA_Google_Search_SitelinkKids_Text&gclid=Cj0KCQjwkIzlBRDzARIsABgXqV89PvI-jox0uUj0QXNmrlmTH5vDACGv_B3i7wd44NSG0hQSm_2Y-ZEaAgjmEALw_wcB

    Und hier ist natürlich Plastikmüll dabei. Das Plastikbesteck und die kleinen Ketchup und Mayotütchen noch nicht mal abgebildet.
    Und dann bedenken, Diesen Dreck wird es so oder ähnlich weltweit geben.
    UND dann ist Mc Donalds Fraß noch eklig, fettmachend und umweltungerecht.

    https://www.mcdonalds.de/familien/happy-meal?cid=SEA_Google_Search_Kids_Text&gclid=Cj0KCQjwkIzlBRDzARIsABgXqV8JsLsFGXpY4aUyCArQtS6JMlMAyagIdDglRAtmVZxVrhLQCE-hx8QaAhYDEALw_wcB

  172. Haremhab 1. April 2019 at 22:08
    @ Viper 1. April 2019 at 21:42

    Angela M. hat von Physik auch keine Ahnung. Damals gab es Studienabschlüsse für verdiente Parteimitglieder der SED.
    ——————————-

    Was war überhaupt ihr Dissertations-Thema? Ist es bekannt?

  173. Bin gespannt ob an den nächsten Freitagen auch von den Schülern gestreikt wird? Schliesslich haben die Ferien angefangen und ich wage es zu bezweifeln das Ihnen die Weltrettung die heilige Freizeit wert ist! 😉

  174. Valis65 2. April 2019 at 09:54
    @ Freya- 2. April 2019 at 07:38

    @Alvin 2. April 2019 at 07:34

    Ich habe noch nie so viel Plastikmüll gesehen wie bei McDonald!

    Du lügst. Und waert dann gar nie bei McDonalds. Die verpacken SEIT JAHREN alle Burgers, Pommes etc. in Pappe und Papier. Abgesehen von den Strohalmen.

    Geh in die Klapse.
    ———————-
    Das Müll ist nicht das Problem bei McD, sondern die CO2-Bilanz. Bei der Herstellung von Rindfleisch wird viel davon abgegeben. Zudem produzieren die LKWs, die die Läden beliefern, eine Menge vom sog. Treibhausgas. Eigentlich dürfte man nur noch das essen, was keinen Schatten wirft.

    Xxxxxxxxxxxx
    Dass Plastikmüll ein Problem darstellt, sagt nicht Alvin, sondern das sagen ua die Grünen.
    Es geht darum, dass sich dann aber ua grüne Pseudo -Weltretter nicht an große Konzerne heranwagen, auch wenn s logischer wäre für das, was sie vorgeben, zu wollen.

    Diese sinnlosen Plastikspielzeuge im Happymeal….einfach verbieten. Wo liegt das Problem?

  175. Tolkewitzer 2. April 2019 at 10:22
    Es ist eine bodenlose Dummheit, von Verpackungsmüll zu sprechen!

    Xxxxxxxxxxxx

    Stimmt.
    Gerade heutzutage lege ich umso mehr Wert auf Verpackungen. Gemüse? Bitte verpacken!!!!!!!!!!!!!

    Kosmetik? Bitte verpacken!!!!!!!!!!!!

    Und Glas fällt auch nicht vom Himmel (jaa glücklicherweise) sondern wird aus Sand gewonnen. Das wird die nächste Sau sein, die unsere Nachfolgegenerationen dann Hüpfen lässt auf Spastidemos.

  176. kann mir mal bitte jemand auf neu-grünisch den Widerspruch zwischen der reinen Lehre und der unter diesem Link zu findenden Darstellung von Durchschnittstemperatur und CO2 Gehalt über die letzten 600 Millionen Jahre erklären?

    https://www.geocraft.com/WVFossils/Carboniferous_climate.html

    Oder andere Idee: die PI Redaktion macht da mal was draus und fordert die Grünen dazu auf, das ganze naturwissenschaftlich zu widerlegen.

  177. Zum Bild oben: Klasse

    Deckt sich irgendwie mit dem da:
    https://dieunbestechlichen.com/2019/03/geleakt-kinder-klima-protestzuege-sind-eine-lang-geplante-komponente-der-klimaschutz-industrie/

    will heißten, für Schnellleser: die die Ökodiktatur fördernden Elemente schicken nun wie alle Diktatoren (ach die in spe) ne Kleene süße Maus vor, mit der die unkritischeren Kinder+Schüler angespitzt werden, um Psycho-Terror zu machen.
    Anders , also mit Überzeugung, kommen die nicht mehr weiter.

  178. CO²³²³³³² oder so . .

    Wer sagt uns denn, welche Durchschnittstemperatur
    auf unserer Erde die optimale ist?

    Ein oder zwei Grad mehr?
    3 Grad weniger?
    Oder . . .

  179. +++ Haremhab 1. April 2019 at 22:08
    @ Viper 1. April 2019 at 21:42
    Angela M. hat von Physik auch keine Ahnung. Damals gab es Studienabschlüsse für verdiente Parteimitglieder der SED.
    +++
    Was ich auch schon seit 100 Jahren sage! Die hat noch nie auch nur einen sinnvollen Satz zu einem Thema aus Physik und Technik gebracht. Das ist für einen technisch bewanderten Menschen vollkommen unmöglich durchzuhalten.

  180. Diedeldie 2. April 2019 at 12:27
    Und Glas fällt auch nicht vom Himmel (jaa glücklicherweise) sondern wird aus Sand gewonnen. Das wird die nächste Sau sein, die unsere Nachfolgegenerationen dann Hüpfen lässt auf Spastidemos.

    Die Ausgangsstoffe sind nicht das Problem, sondern daß Glas 1000 bis 1500 °C Schmelztemperatur hat, während Kunststoffe mit wenigen 100 Grad hinkommen.
    Aus Polyäthylen zum Beispiel kann man wieder Rohöl herstellen, lohnt sich aber nicht wegen der Energiekosten, aber es eignet sich zur Verbrennung, nachdem es als Verpackung ausgedient hat.
    Aus Glas wieder Sand zu machen, ist da schon schwieriger. Das landet irgendwann als rundgelutschte Glasscherbeam Strand.
    Aber über den Nutzen oder Schaden von Verpackungen zu unterhalten, ist müßig. Es geht sicherlich ohne, aber dann auch ohne den Komfort der Supermärkte, der längeren Haltbarkeit, der Vielfalt, der schnellen Selbstbedienung und vieles mehr.
    Ich bin einer Zeit aufgewachsen, als sogar die Butter noch vom Block geschnitten wurde und wir für die Milch eine Kanne mitbringen mußten. Selbst die Bonbons wurden aus Gläsern in Papiertüten abgefüllt und wenig später hatte man einen Klumpen. Beim Sauerkraut lief der Saft unten in der Spitztüte zusammen und wenn man nicht schnell genug zu Hause war, hatte man eine riesige Sauerei im Netz.
    Warum machen heute wohl die ganzen „Tante-Emma-Läden“ dicht? Weil viele gern und ausgiebig über den „Verpackungsmüll“ debattieren, selbst aber dann doch den bequemeren Weg gehen.
    Und wenn keiner mehr ins „Gasthaus zur goldenen Möve“, den „Besatzerimbiß“ oder auch McDonalds genannt, gehen würde, sondern in ein Lokal, wo er alles auf Tellern und in Gläsern serviert bekommt, wäre die Verpackungscuisine nicht so erfolgreich.

  181. Ich bin dann auch mal beim ‚Bäume füttern‘ , aber nicht mit dem Rasenmäher, — ne mit ’nem V8 Bj 98, deutlich über 5Ltr. Hubraum, keine Schubabschaltung bei 250km/. Ich will das das du in Panik gerätst Greta! Und übrigens, mein Sohn, (18J.), findet das cool! Der erbt die 450PS Schleuder, –ich lach‘ mir ’nen Ast, ihr verblendeten Grünen Heuchler!

  182. Der schwedische Klima-Mongo und die Wasserleiche aus der Uckermark – welch ein Dreamteam!

  183. jeanette 2. April 2019 at 07:02

    ORGANSPENDE

    UNWERTES LEBEN zu TÖTEN um ANDERE LEBEN ZU RETTEN!
    ————————————————————————
    Genau dieses menschenverachtende Einstellung kennen wir doch aus Deutschlands dunkelster Epoche.
    Dahin wollen wir nicht mehr zurück.
    Ganz abgesehen davon kann man aus einem toten Körper keine lebendigen Organe entnehmen. Ist doch logisch, oder nicht?
    Daraus die logische Schlussfolgerung zu ziehen überlasse ich jedem Einzelnen. Mir läuft’s bei dem Gedanken eiskalt den Rücken runter.

  184. Watschel 2. April 2019 at 16:56

    jeanette 2. April 2019 at 07:02

    ORGANSPENDE

    Ganz abgesehen davon kann man aus einem toten Körper keine lebendigen Organe entnehmen. Ist doch logisch, oder nicht?
    Daraus die logische Schlussfolgerung zu ziehen überlasse ich jedem Einzelnen. Mir läuft’s bei dem Gedanken eiskalt den Rücken runter.

    Genau aus diesem Grunde habe ich seit 2013 einen Nicht-Organspende-Ausweis: https://www.kritischebioethik.de/nicht-organspendeausweis-21-12-04.pdf

  185. Es ist leider wirklich das letzte Aufgebot. Die besten Zeiten für Deutschland sind zwar schon lange vorbei. Aber jetzt wird der eigentliche Abstieg exponentiell und unaufhaltsam voran schreiten. Auf eine Art sehr traurig – auf die andere Art aber auch sehr gut. Bloomberg hat vor ein paar Tagen schon darüber berichtet.

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-03-28/merkel-doesn-t-want-to-tell-germans-the-good-times-may-be-over

    Nur mit einem großen Abwärtsrutsch gibt es die minimale Chance, dass sich was ändert. Ich hoffe, dass dann noch ein Baum bzw. ein Stückchen intakte Natur existiert und nicht alles schon für die neuen Residenzen der zugereisten Menschenmassen zubetoniert wurde.
    Aber wenn es um Deutschlands Vernichtung geht, ist die Umwelt den grünlichen Heuchler*_innen eh egal. Migration first.

Comments are closed.