1

Trump nennt Hollywood rassistisch

Von ARENT | Bei einer Diskussion am Weißen Haus und später auf Twitter hat US-Präsident Donald Trump Hollywood aufs Korn genommen. Er nannte Hollywood rassistisch und warf ihnen vor, sich als „Elite“ zu verstehen, tatsächlich aber hart arbeitende Menschen zu bekämpfen.

Auf Twitter schrieb Trump:

Übersetzung: „Das liberale Hollywood ist durch und durch rassistisch and agiert mit großer Wut und Hass! Sie mögen es, sich selbst ‚Elite‘ zu nennen, aber sie sind keine Elite. Tatsächlich sind es sogar oft die Leute, die sie so stark bekämpfen, die die eigentliche Elite sind. Der Film, der bald erscheint, wurde gemacht, um Menschen aufzuhetzen und Chaos zu verursachen. Sie schaffen ihre eigene Gewalt und versuchen, es anderen vorzuwerfen. Sie sind die wahren Rassisten und sehr schlecht für unser Land!“

Trump hat bereits mehrfach Hollywood-Filme kritisiert, die Konservative, Männer oder Weiße pauschal negativ darstellen. Seine jüngsten Aussagen könnten sich auf den Film „The Hunt“ bezogen haben, der für den September geplant ist und gerade eine Kontroverse in den USA ausgelöst hat.

Der Film hieß ursprünglich „Red State vs Blue State“ und ist als Satire gedacht. Darin jagen einige extrem Reiche Menschen, die an Republikaner erinnern. Allerdings schlagen die Gejagten irgendwann zurück.

Aufgrund dieser Umstände wurde dem Film vorgeworfen, politische Gewalt zu fördern. Wegen der jüngsten Anschläge wurde die Marketing-Kampagne ausgesetzt.