Eric X., der Vergewaltiger von der Bonner Siegaue.

Von MANFRED ROUHS | Jene Menschen, die aus Afrika nach Deutschland fliehen, bilden keinen repräsentativen Querschnitt der afrikanischen Bevölkerung. Die Migration von einem Kontinent zum anderen ist teuer. Bis nach Deutschland schafft es nur, wer über genügend Geld verfügt. Sie ist attraktiv für Glücksritter und kleine Geschäftsleute, die eine nüchterne Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen – aber auch für Kriminelle auf der Flucht vor Strafverfolgung.

Eric Kwame Andam X., der Vergewaltiger von der Bonner Siegaue (PI-NEWS berichtete mehrfach), ist ein solcher Krimineller. Ein Mörder, der in Deutschland eine zweite Chance suchte, nachdem er sein Leben in Ghana verpfuscht hatte.

Geboren als Sohn eines wohlhabenden Besitzers einer Kakaoplantage, besuchte X. eine höhere Schule. Ihm schien die ganze Welt offen zu stehen. Er hätte als Tourist regulär Europa und den Rest der Welt bereisen können – wäre nicht nach dem Tod seines Vaters 2014 ein Erbschaftsstreit entbrannt. Und hätte er nicht seinen Schwager ermordet, den er als Konkurrenten im Kampf um das Erbe seines Vaters zur Kenntnis nehmen musste. X. griff zu einem Stock und schlug den Schwager tot. Dann bediente er sich am Familienvermögen und floh erst nach Libyen, wo er Alkohol panschte, dann nach Europa.

Er landete in Italien. Mit einem Schlauchboot hatte er sich auf den Weg gemacht. Eine Hilfsorganisation fischte ihn aus dem Wasser und brachte ihn an Land.

Asylgründe hatte er keine. Die Italiener wollten ihn nach Libyen zurückschicken. Er aber entzog sich der drohenden Abschiebung durch die Flucht nach Deutschland.

Hier fragte niemand nach seinen Papieren. Nach Strafvorwürfen. Er war ein „Refugee“, einer von denen, die das Herz der Bahnhofsklatscher höher schlagen lassen. Die in Deutschland so sehr herbeigesehnt werden, dass ihretwegen eine „Willkommenskultur“ inszeniert worden ist.

Es kam, wie es kommen musste: Der aggressive, unbeherrschte, kräftige 31-Jährige durchläuft das deutsche Asylverfahren. Untergebracht ist er in Bonn. Das Bundesamt für Migration (BAMF) hat zwar seine Abschiebung bereits verfügt, als er bewaffnet mit einer machetenartigen Säge durch die Bonner Siegaue streift, aber die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes, das sein Rechtsanwalt anruft, steht noch aus. Eric X. lässt seiner Frustration freien Lauf und greift ein junges Studentenpaar an. Mehrfach vergewaltigt er die Studentin vor den Augen ihres Freundes.

Zunächst gelingt ihm die Flucht, aber die Polizei spürt Eric X. auf und nimmt ihn fest. Ein Gutachter attestiert ihm eine Persönlichkeitsstörung sowie einen Hang zum Narzissmus. Er wird zu einer Haftstrafe verurteilt. Im Frühjahr steht die Berufungsverhandlung an. Sein Anwalt will auf verminderte Schuldfähigkeit plädieren.

Die offenen Grenzen Europas und der daraus resultierende freie Zugang nach Deutschland für jedermann kommen einer Einladung an Verbrecher aus aller Welt gleich, sich bei uns auf Kosten unseres Sozialsystems der Justiz ihres Landes zu entziehen. Ein Land, das keine Kontrolle über die Identität derer hat, die seine Grenzen überschreiten, verliert über kurz oder lang auch jede Chance auf die Aufrechterhaltung seiner inneren Sicherheit.

Wie viele Vergewaltigungen, wie viele Morde braucht es noch, bis sich diese Erkenntnis durchsetzt?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. „Wie viele Vergewaltigungen, wie viele Morde braucht es noch, bis sich diese Erkenntnis durchsetzt?“

    Wenn es keine Deutschen mehr gibt, dann ist es vorbei. Vorher nicht.

  2. Einer vielen Talente, die meine Rente sichern und unsere Wirtschaft am Laufen halten.

    Natürlich müssen wir für die traumatischen Fluchterfahrungen Verständnis haben und wenn auch das Investitions Saldo bisher negativ ist, wer sagt denn, dass dieses goldstück nicht einer unserer netto Großsteuerzahler wird?

    Und wer der kruden und skurrilen Auffassung ist, dass dieser negroide Mustermensch uns Jahrzehnte an der Backe kleben bleibt, muss dringend in einem Lager einen Integrationskurs absolvieren. Da kannst seine Islamophobie und sein Klimahassertum gleich mit therapiert werden

  3. Wenn er ein Mörder ist, kann man ihn sowieso nicht abschieben. Denn es ist gegen das Gesetz jemanden in ein Land anzuschieben, wo ihm – nach Deutschem Standard -unmenschliche Strafen drohen.
    In Ghana gibt es immer noch die Todesstrafe und Folter. Der „arme“ Mörder und Vergewaltiger müsste also nach einer Abschiebung mit dem Schlimmsten rechnen.
    Das kann man dem juten Jung unmöglich antun.

  4. Raub und Vergewaltigung: Die Opfer waren minderjährig

    Ein 28-Jähriger Iraker soll sich in Tübingen an zwei minderjährigen Mädchen vergangen und zwei Jungen beraubt haben. Er wurde am Donnerstag in Rottenburg festgenommen.

    Es ist ein gutes Jahr her: Im Dezember 2018 soll ein 28-Jähriger ein damals 13 Jahre altes Mädchen in seine Tübinger Wohnung eingeladen und an dem bekleideten Kind sexuelle Handlungen vorgenommen haben. Ebenfalls in seiner Wohnung soll er rund vier Wochen später einer 16-Jährigen Alkohol und Betäubungsmittel zur Verfügung gestellt und sie anschließend vergewaltigt haben.

    Zur Ermittlung des Täters half demnach auch die Aufklärung eines Raubes, den der irakische Staatsbürger am Abend des 24. August dieses Jahres im Bereich der Tübinger Blauen Brücke begangen haben soll. Dort soll er einen 14-Jährigen getreten und dessen Baseballmütze gefordert haben. Außerdem, so der Vorwurf, habe er dem zwölfjährigen Begleiter des Jugendlichen dessen Bluetooth-Box (die üblicherweise zum Musikhören genutzt wird) aus den Händen gerissen. Den beiden Jungen sei der Tatverdächtige nach Polizeiangaben flüchtig bekannt gewesen.

    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Die-Opfer-waren-zwischen-12-und-16-Jahre-alt-439668.html

  5. Am Wochenende hat die Polizei Mannheim wieder alle Hände voll zu tun

    Massenschlägereien mitten in der Nacht: Mann bewusstlos – 70 Personen wissen von nichts

    Tatort: Am Münzplatz
    Alle Täter mit orientalischem Aussehen

    Erst vor Kurzem kommt es vor einem Mannheimer Club zu unfassbaren Szenen: Aufgrund von „Streitigkeiten“ werden zehn Personen vor die Tür gesetzt. Kurze Zeit später kommen sie jedoch zurück – mit Baseballschlägern und Stöcken bewaffnet.

    https://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-mann-q6q7-bewusstlos-geschlagen-personen-wissen-nichts-13282079.html

  6. Ich frage mich schon, wie es geschehen konnte, daß die alten Leute bei diesen „südländischen Polizisten“ nicht mißtrauisch wurden…..

    Die falschen Polizisten heißen
    Ahmad K. (23), Farhad B. (35), Basim K. (33), Ibrahim S. (30), Mesut A. (28), Mirwet S. (29), Mehmed A. (30).

    Der Gesamtschaden, den die Bande vorwiegend durch das Abzocken der alten Leute verursachte, lag bei 520.000 Euro.
    Auch hier frage ich mich, wo das Geld geblieben ist. Haben die alten Leute ihren Schaden ersetzt bekommen?

    „Falsche Polizisten in Hannover zu hohen Haftstrafen verurteilt

    Sie stahlen einem Rollstuhlfahrer das Geld für seine Pflege und einem Rentner das Ersparte für seine Beerdigung: Sechs Männer und eine Frau brachten Senioren aus halb Deutschland um insgesamt eine halbe Million Euro. Nach sechsmonatigem Prozess hat ein Gericht in Hannover jetzt das Urteil über die falschen Polizisten und ihre „extrem perfide“ Masche gefällt.

    Die Angeklagten und ihre Verteidiger mussten nach den Plädoyers der Staatsanwaltschaft mit harten Strafen rechnen. Quelle: Michael Zgoll
    Hannover
    Der spektakuläre Prozess am Landgericht Hannover um Betrüger, die sich als falsche Polizisten ausgeben und alte Menschen um ihre Ersparnisse bringen, hat am Dienstag nach sechs Monaten ein aufsehenerregendes Ende gefunden. Sechs der sieben Angeklagten – darunter eine Frau –, wurden zu Haftstrafen zwischen drei und zehn Jahren verurteilt, nur ein Täter kam mit einer Bewährungsstrafe davon. Bislang saßen nur zwei Angeklagte in U-Haft, am Ende der zweistündigen Urteilsverkündung ließ Britta Schlingmann, Vorsitzende Richterin der 12. Großen Strafkammer, noch im Saal zwei weitere der Betrüger festnehmen. Polizisten und Justizwachtmeister waren in großer Zahl vor Ort, auch, um ausgewühlte Zuschauer im Zaum zu halten – doch dazu kam es nicht.

    Die echte Polizei stand mit sechs Fahrzeugen vor dem Landgericht bereit, falls es im Prozess um die falschen Polizisten zu Ausschreitungen kommen sollte. Quelle: Michael Zgoll
    Die bereits vielfach vorbestraften Täter wurden wegen 22 Delikten verurteilt. Dazu zählten neben gewerbsmäßigem Betrug auch Raub sowie Einbrüche in Apotheken, Firmengebäude und Wohnungen zwischen Mai 2017 und September 2018. Der Radius der Bande reichte von Bad Münder, Hameln und Goslar bis nach Bielefeld, Berlin und Köln. Mithilfe eines aus der Türkei agierenden Hintermanns schafften es die Täter, Senioren mit stundenlangen Lügen- und Schauergeschichten um angebliche Einbrecherbanden oder diebische Bankangestellte so lange zu beschwatzen, bis diese den Pseudo-Polizisten aus Angst um ihr Vermögen all ihr Hab und Gut anvertrauten. Ein Rentner aus Herford etwa stellte ihnen Bargeld und Goldbarren im Wert von 185.000 Euro vor die Tür, eine Seniorin aus Bielefeld verlor 172.000 Euro. Das älteste Opfer, eine 94-Jährige aus Berlin, wurde aber noch rechtzeitig misstrauisch: Die Frau deponierte nur eine Tüte mit alten Klamotten vor ihrem Haus.
    Urteil im Sinne der Anklage
    Die Strafen, die die Kammer verhängte, entsprachen in etwa den Anträgen der Staatsanwaltschaft: Zehn Jahre Haft für Ahmad K. (23), neun für Farhad B. (35), sechseinhalb für Basim K. (33), fünfeinhalb für Ibrahim S. (30), dreieinhalb für Mesut A. (28), drei für Mirwet S. (29) und zwei Jahre auf Bewährung für Mehmed A. (30). Der Gesamtschaden, den die Bande vorwiegend durch das Abzocken der alten Leute verursachte, lag bei 520.000 Euro.
    Die Richterin geißelte die Betrugstaten als „extrem perfide“. Dabei brachte die Bande einen Rollstuhlfahrer um all das Geld, das er sich für Pflege und Betreuung zurückgelegt hatte, ein anderer Rentner verlor das Ersparte zur Finanzierung seiner Beerdigung. „Sie haben Menschen um ihre Lebensleistung gebracht und ihnen wertvolle Erinnerungsstücke genommen“, sagte die Vorsitzende Richterin in Richtung der Täter. Viele Opfer kämen nicht klar mit dem Verlust, viele schämten sich schrecklich für ihre Gutgläubigkeit. „Doch nicht ein Angeklagter“, so Schlingmann, „hat sich bei einem der Opfer entschuldigt.“ Und Ibrahim S. soll vor wenigen Wochen, im laufenden Prozess, sogar eine erneute Betrugsstraftat begangen haben.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Falsche-Polizisten-werden-vom-Landgericht-Hannover-zu-hohen-Haftstrafen-bis-zu-zehn-Jahren-verurteilt

  7. Keine Macht diesen „Räten“ !

    .
    „Flüchtlingsrat Niedersachsen

    Kritik an Abschiebung eines 23-Jährigen aus Celle nach Afghanistan
    Am 6. November hat das Land Niedersachsen einen 23-Jährigen Afghanen in seine Heimat abgeschoben. Das kritisiert der Flüchtlingsrat scharf – ihm zufolge sei eine Abschiebung in das seit Jahren von Krieg geprägte Land „menschenrechtlich unerträglich“…….

    23-Jähriger gelobte Besserung
    Der 23-Jährige war den Angaben zufolge nach seiner Ankunft in Deutschland im Herbst 2016 wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der Mann habe die Tat aber bereut, die deutsche Sprache gelernt und eine Arbeit aufgenommen. „Es handelte sich bei dem Mann keineswegs um einen schweren Straftäter“, sagte Weber.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Kritik-an-Abschiebung-eines-23-Jaehrigen-aus-Celle-nach-Afghanistan

  8. Bei so viel Negativmeldung müssen auch mal die positiven Meldungen sein.

    Machen wir es einfach Focus-Online nach und informieren über die wirklich erfolgreichen Sachen.

    Dass 50 Eisbären ein Dorf in Sibirien überfallen und glücklicherweise vertrieben werden konnten, ist ein Zeic dass die Population noch nicht völlig ausgestorben ist.

    Und ein Gruß in die Arktis, wo die zwei Hilfsdiesel der Polarstern Tag und Nacht auf vollen Touren laufen, um bei Tiefkühltemperaturen Wärme und genügend Licht für die Forscher (*) liefern, die erkunden wollen, wieso die Arktis so schnell schmilzt.

    interessanterweise haben wir zurzeit den schnellsten Eis Zuwachs in der Arktis seit Geschichte der Erforschung der Seeeisausdehnung.

    11,4 Millionen Quadratkilometer sind mittlerweile von Eis bedeckt.

    Aber ich bin sicher, im nächsten Sommer kommt die Katastrophe wieder. Wenn auch nicht die Katastrophe, dann die Katastrophenmeldungen….

    (*) Die Auswahl der Forscher scheint äußerst einseitig zu sein. Es sind ausschließlich CO2 Jünger, die mit Millionen Steuern Geldern nachweisen wollen, wieso CO2 die Arktis zum schmelzen bringt. Man konnte scheinbar nur zu dieser Expedition eingeladen werden, wenn man glaubhaft versicherte, dass man irgendwas mit CO2 macht.

  9. Schwarzwald
    Villingen-Schwenningen

    Romäusring: Horde Betrunkener provoziert und schlägt zu

    Bei der von der Polizei gemeldeten Schlägerei am Samstag kurz vor Mitternacht am Romäusring (wir berichteten) waren keineswegs zwei Gruppen „aneinandergeraten“, wie die Polizei zunächst gemeldet hatte. Vielmehr war es eine ziemlich einseitige Aggression der größeren Gruppe.

    1 Täter als Rumäne identifiziert
    Rest der Schlägertruppe (15 – 20 junge Männer) flüchtete

    https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald/villingen-schwenningen/Romaeusring-Horde-Betrunkener-provoziert-und-schlaegt-zu;art372541,10374803

  10. OT
    Zitat aus dem “ Focus “ von heute, zum Mord an dem Feuerwehrmann in Augsburg.

    “ Dass der 17-Jährige für den Tod des Feuerwehrmannes verantwortlich sein soll, kann er kaum glauben. „Ich kenne den Halid sonst gar nicht so“, erklärt er. Seinen Freund beschreibt der junge Mann als konfliktscheu. Der Vorfall in Augsburg war in seinen Augen ein Unfall. “

    Es ist klar, wohin die Reise geht. UNFALL !

  11. Speziell in diesem Fall muss ich zunächst immer an die Worte „Duterte“ und „Hubschrauber“ denken. Nach gewissen Vorkommnissen in Indien denke ich auch an eine „Tatortbesichtigung um 03:00 Uhr morgens“. Wie immer gelingt es mir als guter Demokrat, diese Gedanken zu verscheuchen.

    Dem Photo nach zu urteilen hat das nette Kerlchen einen hohen Wiedererkennungswert, d.h. in jedem Knast wird sich herumsprechen, wer er ist und warum er einsitzt. Und Einzelzellen verstossen ja gegen die Menschenrechte. Auch zur Vorbereitung auf erste Freigänge sollte man ihm Teilhabe und soziale Kontakte in Gemeinschaftsräumen ermöglichen im Sinne eines modernen Strafvollzugs. Leider kann während der Schichtübergabe und der wöchentlichen Teambesprechung des Wachpersonals nur eine Notbesetzung vorhanden sein, und die kann ja nicht überall gleichzeitig aufpassen.

  12. Einmal 7,65 mm vermögen eine Menge Probleme im Handumdrehen zu lösen.

    Um die Wiedereinführung der Todesstrafe kommen wir angesichts der eingedrungenen archaischen Bestien gar nicht umhin. Für Mord, für Kinderschänder, für solche Fälle wie in diesem Artikel. Und auch für Mitwirkung am Hochverrat. Gemäß neunürnberger Tradition gilt hier nicht „nulla poene sine lege“ („keine Strafe ohne dann geltendes Gesetz“), sondern Siegerjustiz.

    Frau M. machen Sie sich schon mal den Hals frei!

  13. isabela1 10. Dezember 2019 at 09:03
    OT
    Zitat aus dem “ Focus “ von heute, zum Mord an dem Feuerwehrmann in Augsburg.

    “ Dass der 17-Jährige für den Tod des Feuerwehrmannes verantwortlich sein soll, kann er kaum glauben. „Ich kenne den Halid sonst gar nicht so“, erklärt er. Seinen Freund beschreibt der junge Mann als konfliktscheu. Der Vorfall in Augsburg war in seinen Augen ein Unfall. “

    Es ist klar, wohin die Reise geht. UNFALL !
    ————
    So leicht wird das aber nicht. Immerhin war der liebe Halid ja „polizeibekannt“.
    Und damit wird in der Regel nicht das Opfer, sondern der Täter bezeichnet.

  14. @ghazawat

    Die Klimahüpfer in D sollten dazu verpflichtet werden, sich in der ersten Unterrichtsstunde täglich bis 9:00 Uhr auf 3 sat das “ Alpenpanorama “ anzusehen. In der zweiten Stunde können sie dann darüber diskutieren, wie es sein kann, dass trotz ständiger Klimaerwärmung, bereits Anfang/Mitte Dezember solche Schneemassen in den Alpen liegen und solch eisige Temperaturen herrschen.

    Das muss ja im Frühjahr enorme Schmelzwasserflüsse geben. Daran ist dann sicher auch wieder der Klimawandel schuld.

  15. @ isabela1 10. Dezember 2019 at 09:03

    Im Sat1 Frühstücksfernsehen-Bericht über Augsburg… Betroffenheitsdeutsche die nicht glauben können, dass „Kinder“ so etwas tun! Ross & Reiter werden nicht benannt.

    Augsburg: Er wurde von einer Gruppe Merkel-Gästen totgeprügelt. Einfach so.

    Es kam zu keinem Streit. Dieses Gesindel schlug schon den ganzen Abend auf Passanten ein.

    Tiefes Mittelalter. Danke Merkel !

    https://twitter.com/IsabelVillalon1/status/1203367302491758593

    Das bedeutet, dass diese Totschläger schon den ganzen Abend frei agieren konnten und die feigen Deutschen nicht mal die Polizei zu Hilfe riefen.

  16. Lesebefehl!

    Es gibt noch ein paar klar denkende Zeitgenossen, sie haben aber keine Lobby und keine Öffentlichkeit. Im Gegenteil, man versucht, sie mit allen Mitteln stumm zu machen. Informieren Sie sich bei der sogenannten Gegenöffentlichkeit. Dort und nur dort sitzen die echten Wissenschaftler, nicht in Potsdam.

    „Ein Ablasshandel wie der auf CO2-Emissionen ist ein Riesengeschäft. Tatsächlich sind seit 2013 allein 2,5 Billionen US-Dollar in angebliche Maßnahmen gegen den Klimawandel geflossen. Effekt auf den CO2-Ausstoss: Null. Die Emissionen sind weiter gestiegen und sie werden weiter steigen, denn China und Indien bauen Kohlekraftwerke. Dort ist man daran interessiert, den Lebensstandard der eigenen Bevölkerung zu heben, während in europäischen Gesellschaften die Senkung des Lebensstandards politisches Ziel zu sein scheint.

    Am Ablasshandel verdient eine Armada von Kostgängern mit. Kostgänger, die Studien erstellen, die Lobbypolitik für diejenigen betreiben, die alternative Produkte zu denen, die vom Ablasshandel betroffen sind, vertreiben. Und die angebliche Qualitätspresse, deren Qualitäten vornehmlich darin zu finden sind, Kritik durch Anbiederung ersetzt zu haben, stellt den entsprechenden Kostgängern noch ein Forum zur Verfügung.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/12/10/der-klimawahnsinn-gefaehrdet-die-lebensgrundlagen-von-milliarden-menschen/

  17. Guten Morgen!
    Mit neuer Variante des Horrors sogar passend zum Thema:

    Autofahrer rammt einen Baum und lässt Beifahrerin verletzt zurück.
    Das ist zwar neuerdings das Neueste, aber noch nicht alles!

    DIE BEIFAHRERIN IST EIN GEISELOPFER, DAS VON DEM FAHRER
    MIT MESSERGEWALT VORHER INS AUTO GEZWUNGEN WURDE!!!!

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/unfall-in-berlin-mann-laesst-beifahrerin-zurueck-wurde-sie-entfuehrt-66592898.bild.html

    Da weiß man nicht ob man sagen soll:
    DER BAUM HAT DER FRAU DAS LEBEN GERETTET!

    Neuerdings haben die KRIMINELLEN sogar schon Fahrbaren Untersatz!

  18. @ ghazawat 10. Dezember 2019 at 09:00

    „… 50 Eisbären ein Dorf in Sibirien überfallen …“

    Das stützt jetzt doch meine kleine Theorie einer zunehmenden Eisbärplage, die sich über kurz oder lang bis zum Südpol zu den Pinguinen durchfressen wird, überall nur ausbleichende Knochen hinterlassend, sei es von Menschen, Giraffen oder Elefanten. Nichts wird vor ihnen sicher sein. Zur besseren Darstellung wäre in diesem Fall vielleicht kein Hockey- sondern ein Tennisschläger geeignet.

    Die Pinguine wähnen sich – noch – in einer ähnlich trügerischen Sicherheit wie die GrünInnen in den Speckgürtel-Vorstädten.

  19. Wie viele Vergewaltigungen, wie viele Morde braucht es noch, bis sich diese Erkenntnis durchsetzt?

    Per Erkenntnis wird sich das niemals durchsetzen. Die Dinge liegen so klar, dass es entweder eine physische oder ideologisch bedingt Fehlfunktion des Gehirns sein muß, wenn man sie nicht anerkennt. Die moderne Welt ist zu schwierig geworden als das Linke und Grüne selbständig in ihr leben könnten (und auch ein Laschet usw. z.B. nur auf niedrigstem Niveau). Die Hoch-Entwicklung sorgt dafür, dass der Westen sich selbst abschafft, weil die Menschen nicht mehr mitkommen und das ideologisch kompensieren müssen. Die die mitkommen durften das Heft nicht aus der Hand geben. Aber das ist angesichts der höheren Zahl der Gegenseite nicht möglich. Wenn sich der Sozialismus einmal durchgesetzt hat schlie0t sich dem auch der Mittelbau an und versucht leistungslos nach oben zu gelangen. Das sind dann die Richter und Beamten und Verwalter. Es ist alle.

  20. Und wieder ein gewalttätiges tiefschwarzes Goldstück.
    Es gibt also in Deutschland Goldstücke, natürlich alle Facharbeiter,
    die schon mal drei staatliche Identitäten im Kopf, aber kein Gehirn
    haben – und deshalb je nach Laune …
    Und der deutsche Feuerwehrmann ist tot. Es ist also nix von nix.
    Doch Frau Mehrkill, immer wieder und wieder Tote !
    Gehört das jetzt auch zur deutschen Identität ?
    Diejenigen, die eine „humorige“ Regimekritik vortragen,
    bekommen den existenzvernichtenden Maulkorb.
    Der M-ittel-D-eutsche-R-otfunk lässt die Maske fallen, das heißt
    die rothgrüne Meinungsdiktatur verhindert kabarettistische Regimekritik.
    Der verurteilte STASI-Mielke lässt kämpferisch grüßen.
    https://deutsch.rt.com/inland/95434-mdr-trennt-sich-von-kabarettist/
    Die Homepage von Uwe Steimle zeigt alle gestrichenen Sendetermine.
    http://www.uwesteimle.de/
    Alle, die NOCH den MUT haben dieser Diktatur zu widersprechen, können
    in einer persönlich (Name, Adresse, E-mail) zu zeichnenden Petition
    die Freiheit der Meinungsäußerung bei der MDRotfunk-Intendantin einfordern.
    https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-steimles-welt
    (Diese Petition braucht 50.000 Unterzeichner)
    10.12.2019 9.27 Uhr 35.157 Unterzeichner

  21. ThomasEausF 10. Dezember 2019 at 09:12

    isabela1 10. Dezember 2019 at 09:03
    OT
    Zitat aus dem “ Focus “ von heute, zum Mord an dem Feuerwehrmann in Augsburg.

    “ Dass der 17-Jährige für den Tod des Feuerwehrmannes verantwortlich sein soll, kann er kaum glauben. „Ich kenne den Halid sonst gar nicht so“, erklärt er. Seinen Freund beschreibt der junge Mann als konfliktscheu. Der Vorfall in Augsburg war in seinen Augen ein Unfall. “

    Es ist klar, wohin die Reise geht. UNFALL !
    ————————————————–

    Vielleicht sollte man einmal nachprüfen, was des 17-jährigen Konfliktscheuen Faust zur Eisenfaust hat werden lassen, dass jemand mit einem Faustschlag sofort tot ist!
    Vielleicht hatte der Konfliktscheue einen „Totschläger“ in seiner Faust, um vor seinen Freunden als „Großer Mann“ dazustehen!

    Wenigstens sind alle 7 eingesperrt. 7 auf einen Streich!
    Da werden sich alle 7 freuen, ihrem „Freund“ für den „Unfall“ dankbar sein!
    Von denen ist einer nicht besser als der andere.
    Früher gab es ein Sprichwort: „Wenn man alle in einen Sack steckte und draufschlüge, dann träfe man immer den Richtigen!“

    Zum Glück gibt es noch DREI LEBENDE ZEUGEN, sonst würde diese Bande das Blaue vom Himmel herunterlügen!
    Viele Opfer haben nicht das „Glück“, Zeugen um sich zu wissen! Und dies in einem Land, in dem ein Opfer ohne Zeugen verloren ist!

  22. Bluttat in Stuttgart – Fassungslosigkeit in der Forststraße

    Nachdem ein 37-Jähriger offenbar rein zufällig eine 77 Jahre alte Frau mitten auf der Forststraße im Stuttgarter Westen erstochen hat, ist die Betroffenheit unter den Anwohnern groß.

    Angst, auf die Straße zu gehen, haben die meisten dennoch nicht.

    Na, dann ist ja alles gut!

    Die Stuttgarterin Ursula Limbach-Mayer aus der Nachbarschaft des Tatorts ist gekommen, um eine Blume niederzulegen. Fast hätte sie die Stelle nicht gefunden. „Ich dachte, das erkenne ich gleich an vielen Kerzen und Blumen. Aber hier ist ja, bis auf die vier Kerzen, nichts“, sagt die 66-Jährige. Sie sei „entsetzt und traurig über so wenig Anteilnahme“ der Nachbarn.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bluttat-in-stuttgart-fassungslosigkeit-in-der-nachbarschaft-der-forststrasse.45f1ff01-e7f6-473b-98e1-73b9fc43d9fb.html

  23. @ Jeanette 10. Dezember 2019 at 09:32
    ThomasEausF 10. Dezember 2019 at 09:12

    Männer („Kinder“) mit entsprechendem Kampf/Boxtraining wissen WOHIN geschlagen werden muss um zu töten.

  24. Ganz großes Kino! Haben Sie es gewusst?

    „Die größte Klima-Delegation kommt aber auch dieses Jahr wieder aus Afrika. Die Elfenbeinküste schickte sage und schreibe 348 Teilnehmer nach Madrid. Die Namen füllen 29 Seiten in der COP25-Teilnehmerliste. Hand aufs Herz, wir würden diese attraktive Pauschal-Reisegelegenheit doch auch nicht auslassen: Flug, Unterkunft, Vollverpflegung, Tagespauschale und eine tolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten für 2-3 Wochen. Alles von der UNO bezahlt. “

    Und hier der link:

    https://kaltesonne.de/dumm-gelaufen-klimademonstranten-irrten-sich-in-der-adresse/

    Teilnehmerliste
    https://unfccc.int/sites/default/files/resource/COP%2025_Provisional%20List%20of%20Participants.pdf

    Lieber Steuerzahler in Deutschland. Genau das finanzieren sie mit!

  25. Und wo wollen die mit diesem schwarzen Terminator hin? mit dieser tickenden Zeitbombe?

    Der soll dann wieder im REWE einkaufen gehen?

    Wenn sie ihn entlassen, werden sie dem Facharbeiter dann auch sein Werkzeug, seine Kreissäge wieder aushändigen? Ist ja schließlich sein Eigentum!

  26. Deutschland ist zu einem Selbstbedienungsladen verkommen. Für Migranten so wie für 10% Parteien. Angeführt von einer Partei die „Chaos“ in ihr Programm geschrieben hat. Die einzige „Führung“ besteht darin, dass man dem links-Gesocks freien Lauf lässt. Parole- Was dem Land schadet, darf nicht verhindert werden. Ich habe mich immer gefragt, warum Wahlen alle 4, ja sogar 5 Jahre stattfinden. Jetzt weiss ich es.

  27. @ StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 09:34

    …da fehlt direkt noch eine islamische Kopftuchhexe
    die medienwirksam eine Rose, im Islam Symbol für
    Mohammed, niederlegt. Haben die Stuttgarter
    Nachrichten noch keine aufgetrieben?

  28. @ jeanette 10. …at 09:43 …Und wo wollen die mit diesem schwarzen Terminator hin? mit dieser tickenden Zeitbombe?</i<

    wenn es nach mir ginge, käme dieser Kerl auf eine aktive Vulkaninsel, ersatzweise zu irgendwelchen ausgehungerten wilden Viechern, etwa den Eisbären auf einer mitten im Eismeer schwimmenden Schelfeisinsel, zu irgendeinem südpazifischen Kannibalenstamm, aber zuallerletzt nach Deutschland in den Kerker zu dem Armin Meiwes, dem „Kannibalen von Rotenburg“, bis er gänzlich verschwunden ist

  29. Wenn ich soetwas wie auf dem Foto sehe, dann frage ich mich, was ist daran so toll, daß man sowas unbedingt im Land haben will? Ich empfinde eine Mischung aus Furcht und Ekel, habe bei dem Anblick aber keinerlei positiven Gefühlsregungen. Allein schon der Gedanke, daß man sowas in einer vollen Straßenbahn neben sich hat… Und ich glaube, daß zumindest die Furcht bei allen Weißen vorhanden ist, egal, ob sozialistische oder bürgerliche Weltaunschauung. Also: Was ist daran so toll?

  30. StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 08:40

    Frankfurt/Main: Attacke in S-Bahn S1: Mann fotografiert mutmaßliche Schläger!

    Wenn das Anfang Juni passierte, stellt sich die Frage, warum es erst Anfang Dezember veröffentlicht wurde! Oder ist die Frage nicht erlaubt, weil rassistisch?

    https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-attacke-s-bahn-mann-fotografiert-mutmassliche-schlaeger-zr-13282028.html
    —————————–

    Man möchte gar nicht wissen was diese verkommenen Typen in ihren Heimatländern schon alles angestellt haben.
    Die Stadt ist voll mit diesen schwarzen Kerlen! Da muss man äußerst wachsam sein, besonders wer hinter oder neben einem läuft oder sitzt!
    Besser gleich Abteil wechseln!

  31. lorbas 10. Dezember 2019 at 09:46

    Danke. Niemand wird später behaupten können, er habe es nicht wissen können. Allerdings werden sehr viele glaubhaft versichern können, es nicht verstanden zu haben. Die rasend fortschreitende Verblödung kann auch Herr Stürzenberger nicht aufhalten. Ändern wird sich erst etwas, wenn sich zur Blödheit Wut gesellt.

  32. Waldorf und Statler 10. Dezember 2019 at 10:04

    @ jeanette 10. …at 09:43 …Und wo wollen die mit diesem schwarzen Terminator hin? mit dieser tickenden Zeitbombe?</i<

    wenn es nach mir ginge, käme dieser Kerl auf eine aktive Vulkaninsel
    ————————

    Wenn der Staat nicht so dämlich wäre dann müsste er die Kerle sofort heimlich verschwinden lassen. Eine Spritze geben, rein ins Flugzeug und weg mit ihm nach Tripolis!
    Bis der aufwacht ist er schon wieder zuhause!

  33. DTV Fremdwörterlexikon 2003
    „DER WAHRIG“.
    Hier finden wir für den Begriff „MIGRATION“ u.a.folgende Definition:
    „Migration = Wirtswechsel von Parasiten“.

  34. Wir brauchen mehr Gefängnisse oder noch besser, sperrt die Verbrecher alle in das Reichstags-Gebäude, dort können sich dann die Politiker direkt den Folgen ihrer Politik annehmen.

  35. Muna38
    10. Dezember 2019 at 10:16
    Wir brauchen mehr Gefängnisse oder noch besser, sperrt die Verbrecher alle in das Reichstags-Gebäude, dort können sich dann die Politiker direkt den Folgen ihrer Politik annehmen.
    ++++

    Nein, diese Lösung ist viel zu teuer!

    Was wir brauchen, sind Grenzkontrollen und Massenabschiebungen!

  36. StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 09:36
    @ Jeanette 10. Dezember 2019 at 09:32
    ThomasEausF 10. Dezember 2019 at 09:12
    Männer („Kinder“) mit entsprechendem Kampf/Boxtraining wissen WOHIN geschlagen werden muss um zu töten.
    —————————————

    Die sind alle kampferprobt! Mit nichts anderem beschäftigen die sich den lieben langen Tag. Die haben ja sonst nichts anderes im Kopf!
    Sie wissen genau wenn jemand einen Schlag auf die Schläfe oder den Kehlkopf bekommt, dann ist er tot!
    Das weiß ja jede Krankenschwester, die die Zusammengeschlagenen dann wieder zusammenflicken darf!

    Der Feuerwehrmann war ein großer kräftiger Mann. Gegen ihn wäre der Zwerg gar nicht angetreten wenn er sich keine „Chancen“ versprochen hätte!
    Vor Gericht dann weinen und das Unschuldslamm spielen!
    Das ist doch das Allerletzte!
    Die gehören ALLE 7 LEBENSLÄNGLICH weggesperrt, allein um die Öffentlichkeit vor solchen Subjekten zu schützen!

    Ich kenne eine, die arbeitet mit solchen hoffnungslosen Subjekten als Sozialarbeiterin. Die hat schon Blessuren und Kratzspuren davon getragen. Von den abartigen Beleidigungen ganz zu schweigen. Einen Rohrstock dürfte die gar nicht benutzen. Sie muss sich anspucken, schlagen und treten lassen, bevor man zu zweit solch ein Früchtchen erst festhalten darf!

  37. Irgendwann werden all die Opfer dieser menschenverachtenden Politik entschädigt werden müssen.
    Wie auch die verbliebenen Demokraten, die politisch verfolgt werden.

    Irgendwann werden die Gutmenschen verzichten und zurückzahlen müssen, die momentan Bürger ohne Hemmungen ausplündern.

  38. MERKELS NEUES VOLK

    Bewährungsstrafen für Eltern, die Baby Mohamed
    verhungern ließen
    Kopftuch-Mutter ist wieder im fünften Monat schwanger
    Wird es ein Junge, soll er wieder Mohamed heißen

    Der marokkanische Vater und die in Kasachstan geborene
    Mutter (Rußlanddeutsche oder Mongolin?) mit deutscher
    Staatsangehörigkeit haben sechs weitere Kinder.

    Die Tatsache, dass die anderen sechs Kinder keinerlei
    Anzeichen für Vernachlässigung gezeigt hätten, sei
    außerdem strafmildernd, so der Richter weiter.
    https://www.rtl.de/cms/hamburg-bewaehrungsstrafen-fuer-eltern-die-ihr-baby-mohamed-verhungern-liessen-4445708.html

  39. @ StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 09:36

    Wiedereingliederungsprogramm Boxtraining für
    fremdkulturelle Straftäter, für biodeutsche
    Straftäter Ponyhof, Töpfern u. Malen…

  40. Nein Herr Rouhs ,,, die Frage lautet, wieviele Sesselfurzer lassen es sich hier in Deutschland von solchen Politverbrechern verursachten Zustände noch gefallen ??
    Wann endlich , zieht man diese Politiker endlich zur Verabtwortung ?? Es ist ein Hohn , dass man solche Leute auch noch “ posthum “ ein Verdienstkreuz verleiht ! Wacht endlich auf und wehrt Euch …!! Das Ganze System stinkt vom Kopf her !! So lange eine Merkel noch frei herum laufen darf, wird sich nichts .. aber auch gar nichts ändern !!

  41. CO2 ist Leben! 10. Dezember 2019 at 10:27

    Überlege gerade, für was wird diese Type wohl Spezialist sein.

    Fucken und Töten.

  42. Wohnung nur „an Deutsche“ – Vermieter muss 1000 Euro zahlen
    Das Augsburger Gericht entschied: Es sei „schlichtweg nicht hinnehmbar“, wenn ein Vermieter nur an deutsche Staatsangehörige vermieten möchte. Auch ein entsprechendes Inserat sei „offene Benachteiligung von Ausländern“.

    der Vermieter wird nun an niemanden mehr vermieten.

  43. Ich sage jetzt einmal bösartig, aber sicher mit einem Kern von Wahrheit:
    Jeder noch so schlimme Verbrecher aus Afrika oder sonstwo dient immer noch dazu, die Überfremdung Deutschlands voranzutreiben und da das neue Zauberwort für das Gemeinwesen „diversity“ heißt, ist alles, was unterschiedlich ist und von draußen kommt, gut.
    Jedenfalls scheint man nach dieser Maxime in Deutschland zu handeln.
    Das Bild des ghanaischen Verbrechers allein zeigt schon, daß wir so etwas hier nicht brauchen. Wer möchte diesem Individuum nachts begegnen, oder auch nur tagsüber?

  44. No ma-am 10. Dezember 2019 at 11:21

    Das arme, von germanischen Getränkekonzernen betrunken gemachte deutsche Kind.

  45. Gefängnisse in Afrika und Arabien geöffnet
    Der Bürger der BRD erfährt ja nicht was Mutti bei den vielen Staatsbesuchen aushandelt und welche Kontingente die BRD sich verpflichtet aufzunehmen aus diesen Regionen.

    Wenn alle Stricke reißen kann die BRD auch Ausgangsverbote in den neuen Ghettos aka „Ankerzentren“ einführen.

    87% finden die Ghettoisierung des Lands gut und Mutti schafft das schon.

    Erst kommen die Grünen Khmer und werden die Industrie in der BRD herunterfahren auf das Niveau eines Schwellenlandes und dann wenn kein Geld mehr da ist für die Umverteilung werden Die Grünen Khmer von der Moslembruderschaft abgelöst werden. Die schaffen das!

  46. Ach, der sieht ja herzallerliebst aus! Solch ein Knuffelchen möchte doch jede Frau in ihrem Bett haben!
    Ganz im Ernst – mir wird speiübel beim Anblick dieses Typen. Ich stelle mir gerade vor was die Studentin damals in den Siegauen alles erleiden musste als dieses widerliche Vieh über sie herfiel.

  47. In jedem anderen Bananenstaat, muß ein Krimineller für eine neue Identität viel Geld bezahlen. In Deutschland gibt es diesen Service völlig kostenlos und der Antragsteller wird sogar vollumfänglich versorgt. Ein unwiderstehliches Angebot für Vagabunden und Verbrecher aus aller Welt.

  48. Ich kann mich noch gut erinnern, als damals über die Tat dieses abartigen Affen berichtet wurde. Wieder eine junge deutsche Frau komplett entwürdigt, für das Leben „bereichert“. Das war – wie die anderen abartigen Verwerfungen z.B. mit dem 9-jährigen Kind auch – eine Vergewaltigung des gesamten Volkes. Das ist „Volksentwürdigung“, oder -verhetzung. Aber die Truman Show geht weiter wie jeden Tag.

  49. StopMerkelregime 10. Dezember 2019 at 09:17

    Das bedeutet, dass diese Totschläger schon den ganzen Abend frei agieren konnten und die feigen Deutschen nicht mal die Polizei zu Hilfe riefen.
    ———————————-

    Sie wollen ja nicht als Rassisten gelten! Sind alle von den Drecksmedien eingeschüchtert.

  50. ThomasEausF 10. Dezember 2019 at 08:28
    „Wie viele Vergewaltigungen, wie viele Morde braucht es noch, bis sich diese Erkenntnis durchsetzt?“

    Wenn es keine Deutschen mehr gibt, dann ist es vorbei. Vorher nicht.
    —————————–

    Schau in die Zukunft: Es wird noch UNZÄHLIGE Morde und Vergewaltigungen geben! Alles schon vorprogrammiert: Deutsche sollen ja „verrecken“.

  51. +++WARUM?+++

    Warum mußte der Weihnachtsmarkt-Waschbär sterben?

    DARUM:

    „Der Waschbär steht auf der EU-Liste der invasiven Arten“, sagte Baumbach. Der Verordnung nach müsse der Bestand dieser Tiere eingedämmt werden. Sie gelten als Gefahr für heimische Tierarten,(…)

    Von Jäger erschossen, nachdem er über Weihnachtsmarkt torkelte
    Darum musste der betrunkene Waschbär sterben

    https://www.bild.de/regional/thueringen/thueringen-aktuell/darum-wurde-der-betrunkene-waschbaer-vom-weihnachtsmarkt-erfurt-getoetet-66580302.bild.html

  52. Naglfar 10. Dezember 2019 at 09:19
    Danke für das Titelfoto, jetzt muss ich mein Frühstück erbrechen. Irrenhaus Buntschland…
    ===========================================================

    Die ethnische Zukunft dieses Landes !

  53. Die „damals“ vergewaltigte junge Frau kann sich herzlich bedanken bei ihrer notgeilen Geschlechtsgenossin Carola Rackete.
    Und wir Steuerzahler können uns bei der bedanken für Abertausende an Kosten, die ein Merkelscher Import-Verbrecher verursacht.
    Wie es psychisch um den Studenten steht, der die Vergewaltigung seiner Freundin mitansah / mitansehen musste – ich möchte es mir nicht ausmalen. Ich vermute, in solch einer Lebenssituation hat man tatsächlich nur noch ein Thema: Rettung der Ehre, um weiterleben zu können. Das heißt: den kriminellen Neger zu … behandeln.

    Neger sagt man nicht? Ah ja, man muss ja an sie vermieten (Ging heute durch die Medien: Import-Afrikaner erhält Entschädigung, weil der potentielle Vermieter ihn als Mieter ablehnte (und hoffenbar unklug genug im deutschen Sozialismus, das auch zu begründen).
    Und wenn sie als Arbeitgeber eine Stellenanzeige schalten, bitte dran denken: Wir suchen männlich/weiblich und unten drum unklar – sowie selbstverständlich auch schwatte Neger!

  54. Marie-Belen 10. Dezember 2019 at 08:54
    Ich frage mich schon, wie es geschehen konnte, daß die alten Leute bei diesen „südländischen Polizisten“ nicht mißtrauisch wurden…..
    +++++++++++++++
    Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, dass nach und nach die Kuffnucken in die Ämter gehievt werden?
    Ich habe allein in meiner Stadt schon mindestens zehn Typen mit arabischem Teint und Salafistenbart, in Polizeiuniform, gesehen. Plus Streifenwagen. Plus restdeutschen Kollegen.

  55. Augsburg war ein zufälliger Unfall. Ist halt passiert. Unfälle wird es immer geben. Problem gelöst.

  56. Was heißt da Wiedereinbürgerungs-Programm, Döpfern, Malern, usw.
    LKW- und Pilotenschein, alles umsonst, alles auf Kosten der fleißigen
    Deutschen. Als Dank bekommen Sie dann ein Messer in den Bauch.
    Wir haben nur noch irrsinnige in unserer Regierung !

  57. Juristen, die solches Dreckpack verteidigen und versuchen, die Täter möglichst straffrei davonkommen zu lassen, sind auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei!

  58. deutschland-ist-nicht-mehr-schoen 10. Dezember 2019 at 11:30
    „Das Bild des ghanaischen Verbrechers allein zeigt schon, daß wir so etwas hier nicht brauchen. Wer möchte diesem Individuum nachts begegnen, oder auch nur tagsüber?“
    Was wollen Sie denn, ist doch ein hübcher Neger! – Satire aus!

  59. Dieses Foto…!!!!!
    „Orang Utan“ III. war sein Vater …
    Weiter so!
    Geht auch gut mit „Janitscharen“! Die haben vor Wien den Popo vollbekommen!!!
    Das ist Buntes Deutschland! Möglichst Schwarz oder Dunkel …
    Was macht die doitsche Bullizei Nachts?
    Nix erkennen, nix wissen- bin mit „Migrationshintergrund“ und „herabgesetzter Einstellungs- Anforderung“ zu meiner Uniform und Waffe gekommen … so die „Begründung“.

    Elend, verdammtes, für Euch!

    Z.A.

  60. Was soll ich sagen. Zuerst war mir der Flügel der AFD suspekt. Jetzt ist er mir zu links.
    Jeden Tag neue Skandale durch die Messer-Boys.
    Und redest du mit einem verblendeten Flüchtlingsfreund, so kannst du dir immer wieder abhören, daß man nicht alle über einen Kamm scheren kann.
    Ich kann es nicht mehr hören.
    600.000 Tausend bereits durch alle Instanzen abgelehnte Schmarotzer sind hier. Hunderttausende werden noch dazu kommen, weil einfach kein Asylgrund vorliegt.
    Wenn uns die 600.000 pro Kopf und pro Monat jeweils 1000.-€ kosten, so sind das pro Monat 600.000.000 €
    Wo das Geld überall fehlt brauch ich hier gar nicht zu schreiben.
    Ohne härtestes Durchgreifen wird das nix mehr. Und um so ein Durchgreifen zu ermöglichen bedarf es einer gewaltigen Krise. Eine Krise so groß, daß dagegen 2008 ein laues Sommerlüftchen war.

  61. In der Dritten Welt legt oft eine ganze Familiensippe oder ein ganzes Dorf Geld zusammen, um einem jungen Mann die Kosten für die Schlepper-Mafia nach Europa zu finanzieren. Militärisch gesehen, bildet er einen Brückenkopf. Er peilt die Lage, kann aus Deutschland per Western Union Geld nach Hause schicken, weil die staatliche Alimentation üppig ist, ggf. aus Diebstählen oder Drogenverkäufen zusätzliches Geld generiert wird. Mittel- und langfristiges Ziel bleibt es aber, weitere Familienmitglieder nachzuholen.

    Wir haben in Deutschland „dank“ der 68er den Wert vom Familie ausgetrieben bekommen. In der Dritten Welt aber ist die Familie die einzige Sozialorganisation. Die hällt immer zusammen! Und wir sind ihre Beute…!

  62. Alle die hier vehement mehr Gefängnisse fordern sollten sich vor Augen halten das schon ein „normaler“ ALL-INCLUSIVE Gefängnisplatz über 400 € pro Tag und Insasse kostet.
    Ein Tag in der Forensik noch wesentlich mehr.
    Und ein Tag im neuen ABSCHIEBEGEFÄNGNIS in BERIN 1822 € pro Insasse kostet.
    Stand 2017 Antwort auf die Anfrage der AFD an den BERLINER SENAT.

  63. Wenn ich die Visage dieses Zellhaufens auf dem Artikelbild sehe, muss ich ganz schnell zur Kloschüssel laufen! Aber nicht zu deren normalen Gebrauch, da kommt nur Kotzen in Frage!

  64. Ich denke, dass das vom System so gewollt ist.

    Genau diese illegalen Straftäter verhelfen der Totalkontrolle durch den Eine-Welt-Staat zum Sieg.

    Wenn es keine Grenzen mehr gibt und jeder mittels Chip weltweit identifiziert und überwacht werden kann, wird alles „viiiel sichererer“ [sic! … PayPal-Claim]
    So wie Bargeld „böse“ ist, weil Kriminelle es als Zahlungsmittel bevorzugen.

    Wahrschinlich werden dann die der ausländischen Kriminalität müden Deutschen die ersten sein, die begeistert zur Schlachtbank rennen, um ihre Freiheit zu opfern.

  65. Neulivh in einem hochpreisigen Restaurant in teurer Villenvorortlage prahlte ein fettgefressener Deutscher Ende 50 mit Wampe bis zum Knie, er würde zu einem afrikanischen Konzert gehen.
    Das sei die Musik der Zukunft.
    Die EU findet ja auch, Neger seien die Zukunft.
    Ein Kollege Mitte Dreißig findet, wir westlichen Zivilisationen/Erste-Welt-Länder sollten aussterben, weil bei uns der Platz knapp wird…

    WAS UM ALLES IN DER WELT HABEN DIE IM TEE? Ist das das Aluminium aus den Chemtrails, das denen so langsam die Birne weichklopft?

Comments are closed.