Für rund 1.200 Strafgefangene öffneten sich noch vor Weihnachten vorzeitig die Gefängnistore.

Die deutsche Justiz leistet sich auf Kosten der ohnehin geschundenen „schon länger hier Lebenden“ auch heuer wieder einen „Akt der Humanität“ und entließ in einer Weihnachtsamnestie rund 1.200 Strafgefangene vorzeitig aus der Haft.

Die Justizministerien der Länder begründeten ihre Entscheidungen unterschiedlich. Niedersachsen, Thüringen, Hamburg und Schleswig-Holstein, ebenso wie Mecklenburg-Vorpommern schoben „Weihnachten“ als Rechtfertigung vor. Brandenburg hingegen will seine Justizbeamten entlasten. Allein in NRW wurden 522 Häftlinge aufgrund „sozialer Aspekte“ rechtzeitig vor Weihnachten entlassen. Auch Bremen Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt öffneten ihre Gefängnistore. Voraussetzung soll „gute Führung“ gewesen sein.

Bayern ließ keine „soziale Gnade“ walten, verwies aber darauf, dass man „andere Möglichkeiten“ biete, Gefangenen ein „Weihnachten im Kreise ihrer Familien zu ermöglichen“.

In Niedersachsen gab es Häftlinge, denen es im deutschen Wellness-Knast so gut gefällt, dass sie eine vorzeitige Entlassung ablehnten.

Ein Akt der Humanität und vor allem die eigentliche Aufgabe der Justiz wäre es, die Bevölkerung vor Kriminellen zu schützen. Stattdessen macht man sich Gedanken darüber, wie man Personen, die dieser Gesellschaft Schaden zugefügt haben, Festtage im Kreis der Familie bereiten kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Für mich ist Weihnachten Genüge getan, wenn man die monatliche Prügelstrafe von 50 Peitschenhiebe auf 45 reduziert.
    Mehr verwöhnt diese Verbrecher nur zu sehr

  2. Wie ich das gerade noch mal lese, sehe ich, dass ich eigentlich ein nicht zeitgemäßer alter Mann bin.

    Ich bin noch in einer Zeit groß geworden, in der mal überzeugt war, dass man Menschen, denen die intellektuelle Reife fehlt, mittels einer Tracht Prügel sozialverträgliches Verhalten einbläuen kann. Es wirkt Wunder!

    Die Länder, die hauptsächlich mit dieser Klientel konfrontiert sind, pflegen das nach wie vor mit Erfolg. Das versteht mit Garantie auch der, der einer schriftlichen Urteilsbegründung mangels Intelligenz nicht folgen kann.

  3. Ein Akt der Humanität und vor allem die eigentliche Aufgabe der Justiz wäre es, die Bevölkerung vor Kriminellen zu schützen.

    Wenn das so wäre, dann gäbe es keine Verurteilungen zu einer bestimmten Dauer des Freiheitsentzugs, sondern auf unbestimmte Zeit und die Entlassung würde einzig und allein von der Beurteilung des Rückfallrisikos bestimmt. Ein solches System hat es m.W. noch in keinem Land jemals gegeben.

  4. In deutschen Gefängnissen steht als oberstes Ziel schon lange nicht mehr der Schutz der Bevölkerung oder die Bestrafung des Straffälligen, sondern die Resozialisierung in die Gesellschaft. Heißt also: Streicheleinheiten statt Härte.

  5. Diese vorwiegend islamischen
    Knast-Kuffnucken kommen frei, weil sie dann die SPD, die CDU mit Merkel und die Grünen wählen können!

  6. Ich möchte gern wissen, wie viel islamisch
    motivierte Kriminelle aus dem Orient und
    Afrika wieder auf die wehrlosen steuerzahlenden
    deutschen Dhimmis losgelassen wurden !!!!

  7. Für Sozialisten sind die Menschen eigentlich gut. Sie werden nur von der Gesellschaft verdorben. Durch das Streben nach Besitz und Luxus im bösen Kapitalismus geraten sie auf die schiefe Bahn. Schuld ist in ihren Augen nicht mit der Verbrechet, sondern das kapitalistische System. Der „arme“ Räuber ist für Sozialisten Teil ihres Klassenkampfes, wenn er von den Reichen stiehlt.

    Nach diesem ideologischen Grundmuster ist der Täter das Opfer. Daher empfinden Sozialisten Sympathie für ihn, statt für die eigentlichen Opfer. Und derher werden Strafen abgesenkt, Gefängnisse zu Kurhotels umfunktioniert und Verbrecher vorzeitig entlassen.

    Das größte Problem ist immer der Sozialismus, der rote, der grüne und der braune Sozialismus! Daher gilt auch heute noch:
    Freiheit statt Sozialismus!

  8. Alles andere als unwichtig. Wenn wir jetzt noch erfahren dürften, in welchem Verhältnis die Anzahl der freigelassenen Deutschen zu Nicht-Deutschen und Doppelpass-Deutschen steht, wäre die Nachricht wahrscheinlich noch interessanter. Wäre das vielleicht eine kleine Anfrage wert? Waren unter den Begnadigten auch ein paar Omas und Opas, die Hygieneartikel geklaut, Pfandflaschen im Bahnhof gesammelt oder schwarz gefahren sind, weil das Geld alle war?

    Das zu erfahren, wäre für mich persönlich wichtig, vielleicht würde es ja mit meinen Vorurteilen und meinem Rassismus aufräumen.

    Ja, ich weiss schon, das wird nicht statistisch erfasst.

  9. So wird RECHT zu Farce.
    RECHT und GESETZ werden durch ein „gutes Gefühl“ ersetzt.
    Es ist die Herrschaft der Beliebigkeit, nicht des RECHTs.
    Bananenrepublik.

  10. Bin zufälligerweise Pathologe.
    Und ich muß ehrlich sagen dass ich mit allen „Patienten“ absolut perfekt und problemlos auskomme.
    Die Zusammenarbeit macht einfach Spaß und ich habe ein absolut stressfreies Arbeitsfeld.
    Rassismus spielt bei mir auf dem Tisch keine Rolle mehr.
    Irgendwann landen sie ohnehin alle auf meinem Tisch.

  11. Ich würde gern mehr über die Häftlinge erfahren, die eine vorzeitige Entlassung ablehnten. Diesem Umstand würdig Clownhausen gebührt mehr als ein Einzeiler.

  12. Lesenswert!

    Es geht um Herrn Rahmstorf, der sicherlich vor über 20 Jahren mal als erfolgversprechender Wissenschaftler angefangen hat und sich dann auf das Glatteis das Meeresspiegelanstiegs begeben hat und mit seinen Prognosen bar jeder Mathematik sich zur internationalen Lachnummer gemacht hat. Eine tragische Figur, aber einer der Einflüsterer für Frau Dr. Merkels einsame Entscheidungen.

    Pseudowissenschaft pur. Ich glaube fast, dass er es selber weiß.

    https://kaltesonne.de/was-wir-gerne-unter-den-teppich-kehren/

  13. Herr Sarrazin, ich widerspreche Ihnen nur ungern. Deutschland schafft sich nicht ab, Deutschland verblödet. Momentan ist es im freien Fall. Sicher haben Sie das auch schon gemerkt. Zeigen Sie Rückgrat und verlassen diesen Verein „SPD“.

  14. Interessant wäre, wieviele GEZ.Verweigerer unter den amnesierten sind. GEZ steht dabei für Grünes Erziehungs Zentrum.

  15. Habe Weihnachten im Pflegeheim bei Vater und Mutter verbracht (größtenteils).
    Das sollten die Grün-Links-Kommunistischen-Armlöcher auch mal machen.
    Da kann man lernen, wie man alte Menschen füttert, säubert, pflegt und beim schxxx hilft.
    Habe auch 1.000Euro Landespflegegeld/Bayern für Pflegebedürftige überwiesen bekommen. Durfte dafür 24.500Euro Eigenanteil für das Pflegeheim bezahlen.
    Herzlichen Dank dafür an Hr. Dr. Söder & Co – habe natürlich dieses Almosen sofort zu 50/50 an die AfD und das Tierheim gespendet – Danke nochmals ihr Vollversager.
    Und versucht niemals mit mir zu reden – niemals !!!

  16. uli12us 26. Dezember 2019 at 20:50

    Netter Vertipper! Ich vergesse auch oft, die GEZ Gebühr zu zahlen. 🙂

  17. ein nettes weihnachtsgeschenk wohl hauptsächlich an muselmanische familien…auch als clans bekannt.
    was tut man gegen überfüllte knäste?
    ganz einfach…man entlässt die verbrecher!

  18. Auch ich kam vor Weihnachten 2018 aus der JVA Attendorn auf freiem Fuß . Meine Vergehen ? Beleidigung u. Bedrohung von Politikern , Richtern u. Staatsanwälten , wenn diese linke Politik weiter geht. Vorstrafen ? – keine!

  19. wir bräuchten dringend wieder zuchthäuser, die die roten damals abgeschafft haben.
    auch arbeitszwang kann wunder wirken.

  20. auch die shithole-countries öffnen ihre knäste und irrenhäuser—der inhalt kommt bevorzugt nach buntland.

  21. „Bild“: „Ihr Gesicht war komplett zerschnitten“.
    ___________________________
    Afghane ersticht Afghanin in Idstein (Hessen).
    (PI berichtete.)

    Einfach nur abstechen, hat ihm wohl nicht gereicht.
    Er hat ihr vorher noch, nach afghanischer Tradition
    das Gesicht zerschnitten.
    „Bild“-Bezahlartikel:
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/afghane-toetet-ehefrau-26-ihr-gesicht-war-komplett-zerschnitten-66932600,view=conversionToLogin.bild.html

  22. …. Gefangenen ein „Weihnachten im Kreise ihrer Familien zu ermöglichen“.

    Macht es anders rum. Dieses ganze kriminelle Clangesindel zu ihren schon einsitzenden Familienmitgliedern in den Knast stecken. So rum wird ein Schuh draus.

  23. Wenn innerhalb der nächsten Zeit jemand Opf….ähhh Erlebener von so einen Gnadenreichen wird hat selbstverständlich der verantwortliche Justizbeuger keinerlei Konsequenzen zu befürchten.
    Es muss erst einmal das System geändert werden das wer Verantwortung trägt selbstverständlich auch die Konsequenzen zu tragen hat. So wie jeder Arbeiter oder Handwerker auch.

  24. Hat die große Gnade doch hoffentlich nicht Gesinnungsverbrecher und andere schääbige Lumppen und weitere Politischeklasse-Feinde getroffen, sondern nur plusdeutschen Edelmenschen mit kreativer Einstellung zu Besitz und Gesundheit. Sonst wird noch jemand verunsichert.

  25. Blackwater 26. Dezember 2019 at 21:05

    Wie geht das? Ohne Vorstrafen gibt’s normalerweise doch Bewährung?

  26. Wahrscheinlich brauchte man Platz im Knast. Gleichzeitig kann man sich auch als großzügig und human darstellen.

  27. In den Gefängnissen sind nicht genug Haftplätze. darum werden einige freigelassen. Ob die weiter Straftaten verüben? Ist den Gutmenschen völlig egal.

  28. dr.ngome
    26. Dezember 2019 at 21:05
    wir bräuchten dringend wieder zuchthäuser, die die roten damals abgeschafft haben.
    auch arbeitszwang kann wunder wirken.
    ++++

    Noch besser wären Grenzkontrollen und Massenabschiebungen des eingeschleusten Schweinsgesindels!

  29. Dieser Schwachsinn (im Sinne schwach) wird seit Jahren auch in anderen EU Staaten von den Politdarstellern
    entschieden!

  30. @ eule54 26. Dezember 2019 at 21:57
    dr.ngome
    26. Dezember 2019 at 21:05
    wir bräuchten dringend wieder zuchthäuser, die die roten damals abgeschafft haben.
    auch arbeitszwang kann wunder wirken.
    ++++
    Noch besser wären Grenzkontrollen und Massenabschiebungen des eingeschleusten Schweinsgesindels!

    Eine vernünftige Regierung würde Tag und Nacht das ganze Gesocks in große Bundeswehrflugzeuge verfrachten, Beruhigungsspritzen in den Arsch und ab geht’s in Richtung Heimat – dort einen Tritt in den Arsch und rauswerfen mit Fallschirmen.

  31. Wenige wissen, dass hier etwa zigtausende mit gültigem Haftbefehl gesuchte Straftäter frei herumlaufen, weil die Gefängnisse knallvoll sind und es kein Personal gibt.

  32. Unbescholtenen Bürgern gönnt man über Weihnachten keinen Frieden. Man terrorisiert sie nach Erpressermanier einfach weiter. Wahrscheinlich gerade, weil Weihnachten ist.
    Dafür läßt man bei Kriminellen, die man so schon kaum bestraft, zusätzlich noch Milde wallten.
    Wer nun noch nicht weiß, wo der Hase im Pfeffer liegt, dem kann man nicht mehr helfen!

  33. Erst die Starftäter dann die Politiker ? Ich denke mal trotz aller positiv Berichterstatung durch die „gleichgeschalteten ?“ Medien(sorry ,fühlt sich so an…) liegts dann doch eher am Geld -wenn ich mir die Strassen hier so ansehe …bin ich mir sogar sicher , daß es daran liegt -oder? Tja, irgendeiner muss die Verköstigung der 500 000 Illegalen halt auch bezahlen -Frau Merkel und ihr Verein sieht sich da anscheinend nicht in der Bringschuld …?Warum eigentlich Herr Seehofer ?
    Und den Medien sind andere Sachen …sehr viel wichtiger …ich schlage deshalb die Nzz als neues WEst TV vor …ist auch billiger als 12 Milliarden für das „Pillepalle“ der Meinungsbildner die anscheinend nicht wissen wohin ihre Reise gehen soll …(welch Wunder ..bei der Lethargie …)

  34. Die Gefängnisse sind überfüllt. ( Mehrheit nicht deutsche Wurzel)
    100 000 te Haftbefehle werden nicht ausgeführt.

    Wie sagte einmal ein Herr Seehofer?

    Wir leben in einem Unrechtsstaat.

    Dieser Seehofer ist jetzt dafür verantwortlich.

  35. Die tatsächliche Begründung für diese himmelschreiend hilflose Handlung ist doch ganz einfach:

    Die Merkelsche Migrantenflut bringt eine solche Welle an Verbrechen mit sich, dass für die Aburteilung der zusätzlichen Straftaten gar nicht genug Haftraum vorhanden und kurzfristig zu erschließen ist.

    Das Unrecht hat unter Merkel Hochkonjunktur in einer Art und Weise, wie man sie ich vorher niemals hätte ausmalen können.

  36. Noch einfacher,Bereicherer entlassen, Deutsche rein in die Kiste, die brauchen Platz für die neuen Rechten.

  37. Früher haben die Kommunisten die Kriminellen aus den Gefängnissen befreit. Der Zweck war die Gesellschaft zu destabilisieren.

  38. Die Plätze werden gebraucht für GEZ-Verweigerer, Parksünder und 13 km/h zu schnell Fahrer …

    Gegenüber Deutschen mit festem Wohnsitz und eventuell Arbeitsplatz ist der „Staat“ (der ja eigentlich wir sein sollten) UNBARMHERZIG!

    Selbst von Alten und Kranken werden Bussgelder gnadenlos eingezogen oder GEZ-Verweigerer mit Erzwingungshaft gefügig gemacht

  39. Placker 26. Dezember 2019 at 20:56; Auch wenn ich Söder ungefähr so liebe wie den berühmten Pickel am A…
    Für die hohen Pflegekosten kann der gar nix. Nach meiner Erinnerung ist dafür Blüm verantwortlich.

    Radioheini 26. Dezember 2019 at 22:37; Sinnvoller wären Schiffe. Klar dauert der Transport dann länger, ist aber aufgrund der wesentlich höheren Anzahl ungleich billiger. Neulich hab ich mal was gehört, die grössten sollen 18.000 Container fassen. Wenn man da halbwegs wohnlich eingerichtete Container nimmt. Sagen wir mal in jeden sechsten oder neunten dort Sanitärräume einbaut. Dann wären das 15 oder 16.000 Container, So ein Teil ist 2,5*12m gross. Auf dem Raum lässt sich problemlos ne 5 köpfige Familie unterbringen. Also gesamt 75 – 80.000 Leute. Nach 50 Fahrten hat sich die Angelegenheit schon mal soweit entspannt, dass wir zumindest wieder durchatmen könnten. Vor allem spricht sich das auch rum. Du kommst um viel Geld nach Deutschland, dort wirst du in so nen Containerfrachter gepackt und zurück gehts nach Negerien.
    Ich weiss jetzt nicht, was die günstigste Schiffahrtsroute von Haramburg naoch Afrika ist

    franc 27. Dezember 2019 at 06:26; Und heute hat sich nix dran geändert

  40. Diese Weihnachtsamnestie ist unter deutschen Gefangenen nicht sehr beliebt, da die erlassenen Tage bzw. zwei bis 3 Wochen in Bewährung mit Auflagen umgewandelt wird und so die eigentliche Strafe – wenn auch als bedingte Freiheitsstrafe – so verlängert wird. Insofern sind es deutsche Insassen, die eine solche Amnestie ablehnen.

  41. In Niedersachsen gab es Häftlinge, denen es im deutschen Wellness-Knast
    so gut gefällt, dass sie eine vorzeitige Entlassung ablehnten !
    In ihre Heimatländern gibt es dieser Wellnesknast nicht !
    4 Mann pro zelle !
    Scheißeimer in der ecke !
    Undefineerbare Ratten Frass !
    Und ja die Fresse halten sonst
    gibt es was auf die Fresse !

  42. Unfassbar!

    Man will die Täter gar nicht bestrafen!
    Nützlicher scheinen sie draußen zu sein, wo sie der Bevölkerung zusetzen können!
    Aus irgendeinem Grund will man Verbrecher im Lande haben!
    Sonst würde man nicht alle Psychopaten und Mörder rufen und einladen weltweit.
    Und wenn die Kriminellen nicht „fleißig“ genug sind, dann wird eben die „zweite Stufe
    hochgefahren“: STROMAUSFALL für längere Zeit!

    Irgendwie muss man es doch schaffen können, das letzte bißchen störende Ordnung zu zersetzen und auszumerzen!

  43. Ja, Entlassung tut not. Knast kostet den Staat Milliarden und die sind ihm zu kostbar. Wenn man Millionen sparen kann durch vorzeitige Entlassung, dann kommt es auf ein paar Menschenleben nicht an. Nur das kann die Logik der Regierenden sein.

  44. Ein ziemlicher Teil derer die hier aus humanitären Gründen zur Weihnachtszeit zu ihren Familien entlassen werden , haben mit diesem Fest aufgrund ihres Glaubens sowieso nix am Hut .In NRW und Hessen immerhin 25%

  45. Bleibt zu hoffen, dass Mörder, Vergewaltiger und Räuber nicht zu neuen „Humanitären Akten“ schreiten

  46. @grosskonsul 27. Dezember 2019 at 16:07

    „Ein ziemlicher Teil derer die hier aus humanitären Gründen zur Weihnachtszeit zu ihren Familien entlassen werden , haben mit diesem Fest aufgrund ihres Glaubens sowieso nix am Hut .In NRW und Hessen immerhin 25%“
    Na in Sachsen-Anhalt und Brandenburg frag ich mich warum überhaubt noch Weinachten? Ist ja nicht mal mehr jeder 5. Christ

  47. An Klescher.
    Die Insassen, die eine vorzeitige Entlassung ablehnen, sind bestimmt Penner.
    Sie werden wegen einer Kleinigkeit, wie z.B. Schwarzfahren oder Ladendiebstahl, einsitzen.
    Wahrscheinlich sogar bewusst, um im Winter warm zu leben.
    Im Frühling zu Ostern werden sie die Entlassung dann annehmen.

Comments are closed.