Von EUGEN PRINZ | Kein Zweifel, wir hätten längst eine Anordnung zum Tragen von Schutzmasken bei bestimmten Anlässen, wenn, ja wenn, genügend dieser Dinger vorhanden wären. Aber man kann halt schlecht eine Verordnung erlassen, die mangels Masse nicht einzuhalten ist.

Der Bedarf an Masken für den Fall einer Tragepflicht wäre immens. Die Bundesregierung geht von mehreren Milliarden Stück aus, die innerhalb der nächsten Monate benötigt würden. Und weil das so ist, hat sie kürzlich ein Angebot über 50 Millionen Schutzmasken aus Hongkong so lange und gründlich geprüft, bis diese schließlich anderweitig verkauft worden waren (PI-NEWS berichtete). Ja, so kennen wir unsere Pappenheimer.

Es ist anzunehmen, dass künftige Lockerungen beim Corona-Shutdown mit einer Schutzmasken-Tragepflicht verbunden sein werden. Bisher werden sie nur empfohlen. So Gott will und die Unfähigkeit der Regierung dem nicht entgegensteht, wird unser hochindustrialisiertes Land bis zur nächsten Zusammenkunft der Minipräsidenten mit der Gottkanzlerin, die benötigte Anzahl zusammengekratzt haben. Oder auch nicht.

Was bringen die Schutzmasken?

PI-NEWS hat mit einem Mediziner an einer großen Universitätsklinik Deutschlands über die Wirksamkeit und die richtige Anwendung von Schutzmasken gesprochen.

Bei mit COVID-19 infizierten Personen reduziert das Tragen einer Schutzmaske deutlich das Risiko, andere anzustecken. Das gilt auch schon für den normalen medizinischen Mundschutz und selbst genähte Masken. Durch das mechanische Hindernis vor Mund und Nase wird die Atemluft des Infizierten teils zur Seite gelenkt und teils nach vorne in der Ausstoßgeschwindigkeit und damit auch der Reichweite erheblich reduziert. Zu Deutsch: Die Viren fliegen nicht mehr so weit. FFP2-Masken sind seitlich abgeschlossen und haben vorne ein Atmungsventil. Somit wird die Reichweite nochmal reduziert und ein seitliches Entweichen der Atemluft verhindert.

Trägt ein Nicht-Infizierter die Maske über Mund und Nase, bleiben immer noch seine  Augen als Eintrittspforte für die Viren. Laut Auskunft des Mediziners ist die Datenlage der Studien gemischt, was die Schutzwirkung in so einem Fall betrifft, aber er war der Meinung, dass die Ansteckungsgefahr doch ein wenig gemindert wird.

Tragezeit

Nach Auskunft des Arztes kann man im normalen Alltagsgebrauch eine Schutzmaske etwa einen Tag lang tragen. Danach müssen Einwegmasken entsorgt und selbstgenähte Stoffmasken gewaschen werden.

Ausnahme: Wenn die Maske aufgrund bestimmter Umstände stark durchfeuchtet ist, muss sie vorher ausgetauscht werden. Das gebietet schon die Hygiene.

Maskengegner

Der Autor musste feststellen, dass eine etwaige Tragepflicht bei manchen Bürgern, insbesondere bei Frauen, auf starken Widerstand stoßen würde.

Die Argumente: Man sieht damit furchtbar aus, die Schminke wird verschmiert, man kommt mit der Gesichtsverhüllung daher wie eine Muslima, beim Jogging bekommt man keine Luft, Masken sind nach kurzer Zeit unhygienisch, sie fangen an zu stinken und außerdem bringen sie nichts.

Die Aufzählung ergibt sich aus den Gesprächen, die der Autor geführt hat und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Validität der Argumente bleibt der Urteilsfähigkeit der Leser überlassen.

Masken aus ungesunder Herkunft 

Allerdings scheint es nicht gesichert zu sein, dass alle nach Deutschland gelieferten Schutzmasken auch unter hygienisch einwandfreien Bedingungen hergestellt werden, wie das Beitragsvideo zeigt. Da kann es schon mal sein, dass solche Dinger von 10-jährigen Indern mit acht Jahren Berufserfahrung gefertigt werden. Erwischt man so eine Charge, dann atmet man mit der Umgebungsluft gleich auch noch das Keim-Biotop des Fußbodens einer Hinterhof-Werkstatt in den Slums von Mumbai ein.

Abschließend noch ein Aufruf an all jene, die gerade so eine hübsche hellblaue Schutzmaske wie in dem Beitragsvideo aufhaben: Einmal tieeef durchatmen!


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Ich teile das oben geschriebene zur Wirkung des Mundschutzes, er sollte vor allem getragen werden von Leuten, die Träger von Viren und Bakterien sind, und das sind ja nicht nur Corona-Viren, das können auch die Erreger für Masern, Grippe und TBC sind

    und da bin ich beim Punkt:

    als Merkel rief und alle, alle kamen, waren unter den Tausenden von Angekommenen mind. 2% Träger des TBC-Erregers (Aussage eines Chefarztes einer Münchner Lungenklinik)

    Hier hätte der Staat die Bürger schützen müssen, indem er diese Träger verpflichtet hätte, solche Masken zu tragen, um die Bevölkerung zu schützen.

    TBC kann tödlich erlaufen, die Behandlung ist aufwendig, kostet allein an Medikamenten 10…20.000 EUR monatlich und die Behandlung dauert mindestens 2 Jahre…

    Schon damals – 2015 – hat Merkel versagt, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden.

    Und ich schrieb jetzt nur TBC, die Masern-Epidemie war auch aktuell wegen der Goldstücke und vieles andere auch.

    Wer das konkret nachlesen will, schaut in die Bulletins der Robert-Koch-Instituts

  2. Diese ganzen Vorkehrungen machen wenig Sinn, dass müsste man längst gemerkt haben. Beim Einkaufen halten alle an der Kasse Abstand, bei den Regalen steht man allerdings Schulter an Schulter. Beim Bezahlen an der Kasse steht man vor einem Plastikglas, dahinter packt man ohne Schutz seinen Einkauf ein und verabschiedet sich bei der Kassiererin, wo kein Glas mehr vorhanden ist. Es dürfen nur zwei Menschen zusammen unterwegs sein, aber Familien dürfen ganze Ausflüge machen – da sagt keiner was. Seit der Quarantäne scheint es so, als wäre jetzt auf den grünen Wiesen mehr los als davor. Das wird daran liegen, dass die Leute ihr Bundesland nicht verlassen und eingesperrt werden. Man kann jetzt hier den laschen Vorgang mit „es geht ja nur darum die Ausbreitung auch nur etwas einzudämmen“ begründen, aber so einfach ist es nicht. Misstrauisch sollte uns machen, dass die Regierung erpicht darauf ist immer mehr Menschen zu testen, weil nur so die Zahl der Infektionen gesteigert werden kann. Den Rest sollte der Verstand erledigen, wenn man bedenkt warum die Regierung so scharf drauf ist die Menschen in Panik verfallen zu lassen (Medienwahnsinn, Todes-Live-Ticker,..), anstelle ruhig zu halten. Ist es nicht die Aufgabe einer Regierung die Menschen nicht in Panik verfallen zu lassen? Komisch, seit Greta passiert immer zunehmend das Gegenteil. Mit lautem Bellen lassen sich die Schafe besser in gewünschte Richtungen steuern.

    Die Maske hat eher einen psychologischen Wert als das sie uns von irgendwas schützen würde. Es sieht natürlich beängstigend aus, wenn alle Menschen mit Mundschutz rumlaufen. Das macht man den Gang zum Impfen schon aus Erleichterung selbstverständlich. Auch hier liegt der Grund mit diesen wahnsinnig machenden Nachrichten. Jeder Mensch muss sich entscheiden; will man Schaf oder Mensch sein?

  3. p.s. ich werde keine Maske tragen, weil ich mich fit halte, nicht rauche und nicht fett bin – kurz: ich gehöre nicht zur Riskiogruppe

    2015 trug ich eine, weil ich die Fallzahlen von TBC 2015 kannte – und wurde in den Öffentlichen schief angeguckt … vor allem von Angehörigen des devot-nationalmasochistischen Dummvolks

  4. Diejenigen, die mit größtmöglicher Schutzmaske vorteilhafter aussehen, werden bestimmt dafür sein.

  5. Wie setze ich eine Ausgangssperre elegant durch?

    Ich mache das Tragen von Mundschutz zur Pflicht, stelle aber keine Masken zum Erwerb bereit.

  6. Die Maskierten und die hysterischen Klopapierler werden bei der bereits wieder anhaltenden Trockenheit, die ich gar nicht auf einen Klimawandel beziehen möchte, schnell merken, daß ein hungriger Magen bzw. ein Loch im Geldbeutel deutlich mehr schmerzt als das geringe Halskratzen durch den pöhsen Virus.

  7. Kulturhistoriker:
    „Schon mal ne mohammedanerin mit hygienemaske gesehen?“

    Die Komplettverschleierung hat eine Maske mit inbegriffen. Schon verwunderlich, dass die so eine passende Gelegenheit nicht nutzen um diese wunderschöne Totenkult-Mode uns schmackhaft zu machen. Dabei gab es so einen Aufschrei um die Burkinis, wo bleiben die Burkonas?

  8. Statt Bikini- dieses Jahr Mund- und Nasenstreifen … also ich trage so ein Teil erst – und auch dann nur da wo es sein muss -, wenn die Dinger Vorschrift werden und man dafür zahlen muss, wenn man keine trägt.

  9. Zweiflerin
    17. April 2020 at 07:37
    Statt Bikini- dieses Jahr Mund- und Nasenstreifen … also ich trage so ein Teil erst – und auch dann nur da wo es sein muss -, wenn die Dinger Vorschrift werden und man dafür zahlen muss, wenn man keine trägt.
    ++++

    Hier mein favorisierter Corona-Schutz:

    https://images.app.goo.gl/Y9Dye71dGmzPNnq9A

  10. Zweiflerin 17. April 2020 at 07:37
    Statt Bikini- dieses Jahr Mund- und Nasenstreifen … also ich trage so ein Teil erst – und auch dann nur da wo es sein muss -, wenn die Dinger Vorschrift werden und man dafür zahlen muss, wenn man keine trägt.
    ————————-
    Das mache ich genauso.

  11. zum Video oben, dass muß man sich vor Augen halten, unglaublich! da spielt der Brandstifter Feuerwehr, würde mich nicht wundern, wenn im Nebenraum dieser Bude irgendwelche Verhütungsmittel etwa Kondome von den herumwuselnden -Bälgern- lieben Kindern im spitzen Fußbodendreck mit ihren schmutzigen Händen zusammengerollt, verpackt und von der WHO wegen der “ Geburtenkontrolle “ zum Export nach Afrika verschickt werden

  12. Abschließend noch ein Aufruf an all jene, die gerade so eine hübsche hellblaue Schutzmaske wie in dem Beitragsvideo aufhaben: Einmal tieeef durchatmen!

    ——————————————-

    Nein. Der richtige Aufruf lautet: Steh auf und schüttle Dich.

  13. Das sind genau meine (ketzerischen) Gedanken! Herzlichen Dank, Herr Prinz!

  14. Eine Maskenpflicht ist unsinnig, wenn selbst für das medizinische Personal zuwenig Masken vorhanden sind.

  15. .

    Betrifft: Masken-Engpaß Deutschland;

    .

    1.) WC-Papier-Bedarf Deutschlands pro Jahr: 4-6 Mrd. Rollen.

    2.) Marktführer “Essity“ stellt an 7 Standorten in D her.

    3.) Ein Land, das zu solch außergewöhnlichen Industrie-Leistungen fähig ist, kann auch Masken;

    4.) in entsprechender Zahl.

    5.) Totale medizinische Mobilmachung.

    .

  16. Merkel ist Kult

    wenn Merkel will dreht sich die Sonne um die Erde….

    Merkel braucht keine Schutzmaske, denn sie atmet durch die Unter…..

  17. @ Eugen Prinz

    .

    OT; @ EUGEN PRINZ (Artikel-Autor)

    .

    Sie hatten neulich (10.4) gut, kurz und knachkig Target 2 erläuert.

    Da hätte ich trotzdem eine Verständnisfrage, die ich nach Kommentarschluß (48 h) nicht mehr unterbringen konnte:

    Wieso überweist der italienische Unternehmer die eine Mio. Euro für den Kauf der Maschine nicht direkt auf das Konto des Deutschen Maschinen-Herstellers in Euro ??

    Die ganze Target-2-Problematik entfiele.

    Sondern wählt den Umweg Nationale italienische, EZB, Bundesbank, etc. .

    Vielleicht könnten Sie das nochmal in einem eigenständigen Artikel erklären.

  18. es ist halt wie im richtigen Leben:
    Hinterher ist man gescheiter.

    Was mich viel mehr umtreibt, ist,
    dass eine Durchseuchung der Jungen angestrebt wird, ohne das Virus genau zu kennen. Es heißt ja, dass es mit dem Grippevirus nicht vergleichbar ist, ganz andere zusätzliche dauerhafte Krankheiten verursacht (multiples Organversagen, Hirnhautentzündung . . .). Dazu kommt, das eine Reinfektion wahrscheinlich ist (Südkorea!)
    Also: wie genau und gründlich weiß man über COVID-19 bescheid: wenn das geklärt ist, kann man es auch auf die jüngere Bevölkerung loslassen. Und noch was: was dürfen dann die so genannten vulnerablen Bevölkerungsgruppen tun? Ab welchem Alter ist man vulnerabel?
    Darf ein über 65-jähriger dann noch seine Rente mit einem Minijob aufbessern?

  19. Grundsätzlich darf man Corona nicht verharmlosen !

    Mundschutz, Gummistiefel und Zwangsjacke sollten für jeden anständigen Bürger zur Pflicht werden. Und falls es mit der Weltseuche noch schlimmer wird, bräuchten wir auch Schutzschilde, Lanzen und Schwerter für unsre Ausgangsuniform.

    Wichtig: Den Anweisungen der Obrigkeit ist Folge zu leisten !

    Das ist oberste Dackelpflicht !

  20. Zum Video:

    So ist es halt, wenn man ca. 90 % der Dinge des Alltags (Schätzung) in Fernost fertigen läßt-nur um ein paar Cent mehr einzunehmen. Das müssen sich die geldgierigen Manager fragen lassen und von Ethik und menschenwürdigen Produktionsbedingungen möchte ich gar nicht reden.
    Die Globalisierung muß insgesamt auf den Prüfstand. Lebensnotwendige Dinge wie Medikamente und Schutzausrüstung muß meiner Meinung nach immer in ausreichenden Mengen für den Notfall vorhanden sein. Man sieht ja im jetzigen Notfall, wo so etwas hinführen kann-zu eine Mangelversorgung !

    Außerdem bietet die Corona-Krise meiner Meinung die Gelegenheit, sich über Sinn und Zweck der Globalisierung und ihre Folgen für die Menschheit Gedanken zu machen. Muß es wirklich sein, nur um Produkte ein Paar Cent (?) billiger zu produzieren, Waren über den ganzen Erdball transportieren zu lassen ?
    Vom Umweltschutz und Ressourcenschonung mal abgesehen.

  21. Ich muss Frau Merkel, bei einem einzigen Satz, mal uneingeschränkt Recht geben….
    Wir bewegen uns derzeit, mit allen Lockerungen, auf ganz dünnem Eis.
    Knackpunkt sind für mich die Schulen.
    Wenn die wieder starten, werden die Infektionen, besonders in den Familien, zunehmen.
    Von den Kitas, die ja irgendwann auch wieder öffnen werden, gar nicht zu reden.
    Dieser Virus ist wie ein Kampf gegen Windmühlen.
    Ohne Medikamente und Impfungen haben wir keine Chance ihn zu besiegen.

  22. Gestern in den heute Fake News auf DDR 2 wurde lamentiert, wie schlimm Corona erst für die ganzen armen Negerländer werden wird. Es wurden Bilder von Negern gezeigt, die sich natürlich wieder rege beschwerten. Komischerweise hatten fast alle Neger eine Maske auf. Offensichtlich sind also Negershitholes besser mit Masken versorgt als Merkelland. Das verwundert mich nicht, denn Heiko Masslos verschenkt und versendet ja in alle Welt Masken, um die deutsche Schuld abzuarbeiten. Die Eigenen können also sterben, damit Neger in der Sahelzone gschützt sind. Mehr Hass auf unser Land geht nicht!

  23. sauer11mann 17. April 2020 at 09:01

    Eine „Durchseuchung“ findet sowieso statt. Die einmalige Nachricht aus Südkorea, dass es zu Meningitis und Organversagen kam, sagt überhaupt nichts über das Coronavirus aus. Es gibt diverse Gründe Meningitis, Organversagen, etc. zu haben. Wenn der Patient nun auch Corona-positiv ist, sagt nichts über seine anderen vorhandenen Krankheiten aus. Es war also wieder einmal eine Nachricht, die nur Ängste und Panik schürt.

    Grauer_Wolf 17. April 2020 at 06:46

    Musste spontan herzlich lachen: „Angehörige des devot-nationalmasochistischen Dummvolks“ – herrlich.

  24. friedel_1830
    17. April 2020 at 08:47
    @ Eugen Prinz

    .

    OT; @ EUGEN PRINZ (Artikel-Auto)

    Wieso überweist der italienische Unternehmer die eine Mio. Euro für den Kauf der Maschine nicht direkt auf das Konto des Deutschen Maschinen-Herstellers in Euro ??
    ++++

    Damit die EU-Bongo-Bongo-Länder leichter Schulden vornehmlich zu Lasten der deutschen Steuerzahler machen können!

  25. Es gibt nichts schlimmeres in diesem Land wie Dackel, die sich den Befehlen der politischen Wohltäter verweigern ! Wie lange wollen wir sie noch frei rumlaufen lassen ?

    Der Maullappen für Covid-19 bis Covid-99 wird immer wichtiger !

    Und !

    Die Verweigerer sollten mit Folter rechnen !

  26. Jetzt Corona Pressekonferenz auf allen News Kanälen. Merkels schwuler Bankkaufmann und der dümmliche Tierarzt Wieler klären uns wieder über das Virus aus. Nur ein Wort: Negativauslese!

  27. Ministerpräsident Rutte,von den Niederlanden,war heute im Radio
    zu hören, Sinngemäß folgende Aussage,
    „Wir haben die besten Ärzte der Welt,und die sagen,wir brauchen
    diese Masken nicht,in der Öffentlichkeit,die, die vorhanden sind,
    nimmt man besser für Ärzte und das Pflegepersonal!“
    Alles klar?
    Resümierend ist festzustellen:
    Keiner weiss genaues nicht,aber alle machen mit,
    oder, wer die Studie ,oder den Experten,bezahlt,hat immer recht…

  28. Wenn eine solche Tragepflicht kommt, dann geh ich nicht mehr auf die Straße. Aber das will die Regierung ja.

  29. Ich gehe mal davon aus, dass zum Mundschutz bald auch völlige Armut hinzukommt

    Der Sargdeckel kann bestellt werden !

  30. Also ich war heute morgen um 9 schon bei
    Aldi im Ausländerviertel. Da gibt es freitags
    immer Klopapier. Womit ich meinen Vorrat auf
    96 Rollen aufstockte. Auch kaufte ich 2 x 1kg

    parboiled Reis, denn die Edekamärkte u.
    Edeka-Marktkauf haben keinen Reis mehr,
    nicht mal Milchreis, außer paar Tüten Uncle Ben´s
    vorgekaute Curry-Menüs.

    An der Kasse vor mir zwei dicke junge Ausländerweiber
    mit Kleinkind. Mit den Vorderrädern meines Einkaufswagens
    war ich 10cm über den Klebebandstrich gekommen u. mußte
    mir von der einen Rotznase einen Rüffel anhören. Der habe
    ich aber was gehustet:

    Ob sie nicht die Polizei rufen möchte, es sei eh alles Staatsterror,
    2017/18 starben an der Grippe 25.000 Deutsche, da hat kein Hahn
    danach gekräht. Sie sei eine Denunziantin u. solle vor ihrer
    eigenen Tür kehren…

    Seltsam angestarrt wird man von den idiotischen Maskenträgern
    mit ihren selbstgetöpferten Blümchenstoffmasken. Die meinen
    wohl, es sei schon Pflicht, Mundschutz zu tragen. Ich werde mich
    bis zur Strafandrohung weigern.

    Vorgestern sah ich wieder das alte Kurdenweib im bunten
    Zigeuner´schen Aufzug: Neuerdings hägt sie sich einen
    schmuddelweißen Lappen vors Gesicht, der bis auf die
    unförmigen Möpse hängt. Der Schritt zum Niqab ist nur
    noch zentimeterweit entfernt. Ich kommentiere dies
    immer unhöflich mit dem Wunsch, sie möge sich in
    die Türkei verpi… 😉

  31. schinkenbraten 17. April 2020 at 10:13

    „Wenn eine solche Tragepflicht kommt, dann geh ich nicht mehr auf die Straße.“

    Genau das sollten wir nicht tun, sondern erst Recht (ohne Mundschutz) auf die Straße gehen. So ein, wie auch immer gearteter, „Mundschutz“ wird erst umgeschnallt, wenn die NeoVopo im Anmarsch ist.

  32. @Aconitum C30

    ich schwöre auf Aconitum.
    Ihre Antwort:
    Das ist ja das was ich meine,
    die sollen oben Klartext reden.
    Sagen, was sie wissen. Abwägen.
    Auch den Bürger selbst entscheiden lassen

  33. oder knallhart entscheiden mit
    Belegen für ihre Entscheidung.

    die haben uns doch seit 75 Jahren zu vollwertigen demokratischen Staatsbürgern erzogen ( sagen sie, wenn es ihnen in den Kram passt).

  34. AKTUELL – MIT BRENNENDER SORGE

    1. Sorge: Übers Mundschutztragen Niqab u. Burka dulden,
    selbst im öffentl. Dienst.

    2. Sorge: Weil der islam. Freßmonat am 23. Apr. beginne
    u. erst am 23. Mai ende, dürfen die Kirchen nicht öffnen –
    nach einem idiotischen Gleichbehandlungsprinzip der
    Sonnenkönigin Angela-Erika.

    DEN CHRISTEN BEREITS OSTERN VERSAUT VON DEN

    WICHTIGTUERN POLITIKER & VIROLOGEN

    Die Christen wehren sich in der atheistischen BRDDR
    nicht, die roten Kasner-Kirchen mucken nicht auf.

    Corona-Lockerungen: Kirchen aus Sorge vor Ramadan-Chaos geschlossen
    16.04.2020 – 20:15 Uhr

    Nach BILD-Informationen sprach sich in der Schaltkonferenz gestern nur NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (59, CDU) für eine sofortige Öffnung von Gotteshäusern und die Zulassung von Gottesdiensten unter bestimmten Auflagen aus, konnte sich aber gegen die Kanzlerin und mehrere Ministerpräsidenten nicht durchsetzen. Lesen Sie mit BILDplus, warum sich dagegen entschieden wurde.

    KIRCHEN ZU WEGEN RAMADAN-CHAOS
    SPD-Evangele S. Gabriel: Das ist eine
    schräge Argumentation. Auch Bosbach
    sagt Vernünftiges. Video-Länge 10 Min.
    https://www.bild.de/video/clip/politik-inland/kirchen-aus-sorge-vor-ramadan-chaos-zu-gabriel-das-ist-eine-schraege-argumentati-70082730-70087728.bild.html

    +++++++++++++++++++++

    LASCHET & MERKELS APPENDIX ALTMAIER

    SOLLEN SICH AUCH GEFETZT HABEN.

    ALTMAIER, MERKELS FETTER NICKNEGER verteidigt
    dermaßen Merkels Corona-Lügen u. -Maßnahmen, daß
    man sich schon fremdschämt:

    „Gürtel stufenweise weiter schnallen“

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier verteidigte dagegen die Entscheidung, die Beschränkungen nur für wenige Wirtschaftszweige zu lockern. „Ich verstehe, dass jeder Bereich, der noch Einschränkungen unterliegt, möglichst schnell Lockerungen möchte“, sagte er der „Saarbrücker Zeitung“. Man könne aber „den Gürtel nur stufenweise weiter schnallen, um unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten und die Neuinfizierten-Rate möglichst gering zu halten.“ Die Rückkehr zur Normalität werde aber noch eine Weile dauern, betonte Altmaier. „Es wird ein Weg der kleinen Schritte sein.“
    https://www.n-tv.de/politik/Fuer-Arger-sorgen-nur-Laschet-und-Soeder-article21717285.html

  35. ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 17. April 2020 at 10:54

    BOSBACH IST – BEI ALL SEINER KRITIK AN DEN
    KIRCHENSCHLIESSUNGEN – AUCH NUR
    MERKELS WASSERTRÄGER:

    Im Zusammenhang nämlich, daß ab 4. Mai nur
    Läden bis 800m² Größe öffnen dürfen – ausgenommen
    bisher eh schon Lebensmittel-Discounter u. in einigen
    Bundesländern auch die Baumärkte – sagt er nicht oder
    hat es nicht gemerkt, daß seine Chefin Merkel genau diese
    Größenverordnung erpreßte:

    ➡ Aus anderen Bundesländern soll es Forderungen gegeben haben, die Regelung ohne Quadratmeterbegrenzung zu verabschieden. Das sei für Bundeskanzlerin Angela Merkel jedoch keine Option gewesen. „Dann wäre das nicht mehr mein Papier“, soll die Kanzlerin gesagt und damit ein Machtwort gesprochen haben.
    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-merkel-neu-aenderung-massnahmen-lockerung-kontaktsperre-kontaktverbot-news-aktuell-zr-13651083.html

    ICH HASSE DIESES KRIMINELLE MISTSTÜCK MERKEL!

  36. @ sauer11mann 17. April 2020 at 10:49

    Erinnern Sie sich noch an den Slogan
    „Mündiger Bürger“, der in den 1990ern
    bis Anfang des neuen Jahrtausends
    das erwünschte Erziehungsziel war?

    Seit Merkels Kanzlerschaft 2005 ist o.g. Slogan fast
    vollkommen aus den Mainstream-Medien verschwunden.

    Erwünscht, seit Merkel Kanzlerin ist: Der gehorsame
    Bürger, der (linke) Haltung (gegen Rechts) zeigt.

  37. @Marria-Bernardine 11.26

    ja – genau diese Dopelzüngigkeit und Verlogenheit
    macht mich so verrückT!
    irgendwie habe ich das Gefühl, umsonst gelebt zu haben:
    Alles geglaubt,
    Alles veroren.

    Jetzt die letzten Jährchen für sich
    noch ins Reine kommen und das Maul aufmachen –
    auch wenn du so zum Eremiten wirst!

  38. EGAL WIE BLÖDE MAN LUSCHET FINDET,

    ER IST NOCH NICHT VÖLLIG ABGEHOBEN:

    NRW GEHT SONDERWEG

    In einer Pressekonferenz informierte der stellvertretende Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen,Dr. Joachim Stamp (FDP), mit Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) und Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Donnerstagnachmittag darüber, wie das Bundesland die von der Regierung gefassten Beschlüsse umsetzen wird.

    (:::)

    Coronavirus in NRW: Auch Babyfachmärkte über 800 Quadratmeter dürfen öffnen

    „Wir haben vor, dass wir die Verordnungen über die gestrigen Beschlüsse heute noch veröffentlichen“, stellte Laumann außerdem in Aussicht. Klar sei, dass die nordrhein-westfälische Regierung die Beschlüsse zum Montag in Kraft setzen würde. „Es können alle Geschäfte bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern öffnen“, sagte der Gesundheitsminister. Ausnahmen von dieser Regelung seien wie auch bundesweit Autohäuser, Fahrradgeschäfte, Büchergeschäfte. Diese dürfen auch öffnen, wenn sie mehr als 800 Quardatmeter Verkaufsfläche besitzen. Speziell in NRW zählen zu diesen Ausnahmen auch Babyfachmärkte. Sie dürfen – dank einer Landesregelung – ebenfalls unabhängig von der Größe des Geschäfts ab Montag wieder öffnen.

    Für den Bereich Kinderbetreuung gab der stellvertretende Ministerpräsident und Familienminister Stamp einen Überblick über die künftigen Änderungen. „Wir werden die Notbetreuung auf etwa 10 Prozent der Kinder anheben und morgen kommunizieren, wer alles in den Genuss der Notbetreuung kommen kann“, kündigte Stamp an. Es gebe einen großen Druck in den Familien und das sei nicht nur eine Frage von Bequemlichkeit sondern von frühkindlicher Bildung.

    Mit Blick auf Kinder in bildungsfernen Familien oder Familien, in denen kein Deutsch gesprochen wird, gebe es große Herausforderungen. „Es kann nicht sein, dass wir bis zu den Sommerferien für irgendeine Gruppe gar kein Betreuungsangebot haben“, betonte Stamp. Das sei auch die Überzeugung der anderen 15 Familienminister.
    Coronavirus in NRW: Abschlussprüflinge können ab 23. April wieder zur Schule gehen

    Anschließend erläuterte Bildungsministerin Gebauer die nächsten Schritte in den Schulen. „Es kamen Irritationen auf, dass NRW ausschert. Das ist nicht so. Wir befinden uns im Geleitzug mit anderen Bundesländern“, betonte die FDP-Politikerin. Am kommenden Montag würden nun die weiterführenden Schulen für Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulträger geöffnet, damit dort die entsprechenden Hygienemaßnahmen umgesetzt werden könnten. „Dafür geben wir unseren Schulen drei Tage Zeit.

    Ab Donnerstag, 23. April, gehen dann die ersten Schüler zur Vorbereitung auf ihre Prüfungen und Abschlüsse wieder in die Schulen“, sagte Gebauer. Das betreffe 148.000 der insgesamt 2,5 Millionen Schüler in NRW.

    (:::)

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (59) hat die Entscheidung von Bund und Ländern verteidigt, das Tragen von Schutzmasken in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen lediglich zu empfehlen und nicht vorzuschreiben, so die Bild.
    +https://www.merkur.de/welt/corona-nrw-laschet-schuloeffnungen-kitas-abitur-pruefungen-lockerung-massnahmen-heinsberg-aktuell-tote-grenzen-zr-13642085.html

    Gottesdienste: Laschet für Öffnung – Woelki dankt

    16. April 2020

    Kardinal Rainer Maria Woelki hat dem NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet für „seinen Einsatz für schnellstmögliche Lockerungen des Gottesdienstverbots“ gedankt. Religionsausübung sei „eines der wichtigsten Grundrechte und gehört so zum Fundament, das unsere Gesellschaft trägt. Deshalb müssen Gottesdienste unter Auflagen zugelassen werden, je früher, desto besser“, schrieb Woelki am Donnerstagabend auf Twitter.

    ➡ Erste Reaktionen dort Twitter waren indes vorwiegend negativ.

    FOTO: Kardinal Woelki bei den Beratungen mit der Landesregierung
    (Foto: Land NRW) WAS NICHT DABEI STEHT: 🙁 NEBEN IHM HOCKT
    DER RADIKALE MOSLEM BURHAN KESICI, EIN ELENDES MISTSTÜCK!

    TAKTIERER Laschet: „Eines der höchsten Güter unserer demokratischen Verfassung“

    „Die Freiheit der Religionsausübung ist eines der höchsten Güter unserer demokratischen Verfassung“, erklärte Laschet nach dem Treffen. Gemeinsam wollten Landesregierung und Glaubensgemeinschafften in Nordrhein-Westfalen einen Weg aufzeigen, unter welchen Bedingungen öffentliche Gottesdienste in Zukunft wieder möglich sein können. Dieser Weg könnte Vorbild für ganz Deutschland werden, hieß es in einer Mittelung der Staatskanzlei.

    SOZIALISTISCHER ATHEISMUS & FREIMAURER-GEDANKENGUT
    IM VORMARSCH, DANK DDR-AGITPROP-TUSSI KASNER-MERKEL

    Merkel: Vorerst keine Öffentlichen Gottesdienste

    Kardinal Woelki hatte bereits am Mittwoch dem Nachrichtensender phoenix erklärt, das Erzbistum Köln bereite öffentliche Gottesdienste unter Beachtung von Schutz- und Hygieneauflagen in seinen Kirchen vor. Er hatte damit als einer der ersten katholischen Kirchenvertreter für Lockerungen ausgesprochen.

    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass es wegen der Corona-Pandemie vorerst keine öffentlichen Gottesdienste in Deutschland vorerst nicht geben werde. Ministerpräsident Laschet stellte daraufhin klar, dass Gottesdienste in NRW nie untersagt worden seien. Im Unterschied zu anderen Ländern habe seine Regierung zur Kenntnis genommen, dass die Gemeinschaften selbst entsprechende Regeln erlassen hätten, erklärte Laschet. „Und auf dem Weg wollen wir weiter gehen.“ Auf Bundesebene wird über die Frage der öffentlichen Gottesdienste am Freitag beraten. Dann besprechen sich Religionsvertreter und Bundesregierung.

    Laut einer Umfrage halten 70 Prozent der Deutschen öffentliche Gottesdienste in Zeiten der Corona-Pandemie für nicht notwendig.

    In einer gemeinsamen Erklärung vereinbaren die Landesregierung und die Glaubensgemeinschaften ein gemeinsames Vorgehen. Darin heißt es: „Gelebter Glaube spendet den Menschen gerade in Zeiten der Krise Kraft, Hoffnung und Zuversicht. Deshalb gehört es zu den schlimmsten Folgen der Corona-Epidemie, dass das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten und religiösen Festen eingestellt werden musste.“
    https://neuesruhrwort.de/2020/04/16/woelki-dankt-laschet-einsatz-fuer-lockerung-bei-gottesdiensten/

  39. jetzt müsste es nur ein Virus geben, was auch das Tragen einer Maske rechtfertigen würde.
    Corona in Deutschland ist es jedenfalls nicht.

  40. @ sauer11mann 17. April 2020 at 11:42

    Bitte nicht aufgeben! Ich bin 67 u. kenne
    noch die alte BRD vor Merkel. Wenn auch
    damals schon von den USA u. den 68-Linken
    gesteuert bzw. unterwandert, aber ein freies
    Deutschland, gemessen an der Merkel-Republik.

  41. @Maria-Bernhardine 12:03

    Danke tut gut!

    (Habe noch in den Ruinen der
    zerstörten Stadt für die Bauarbeiter „Bettsoicher“ zum Herstellen von Hustensaft gesammelt)

  42. @friedel_1830 17. April 2020 at 08:47

    „@ Eugen Prinz

    .

    OT; @ EUGEN PRINZ (Artikel-Autor)

    .

    Sie hatten neulich (10.4) gut, kurz und knachkig Target 2 erläuert.

    Da hätte ich trotzdem eine Verständnisfrage, die ich nach Kommentarschluß (48 h) nicht mehr unterbringen konnte:

    Wieso überweist der italienische Unternehmer die eine Mio. Euro für den Kauf der Maschine nicht direkt auf das Konto des Deutschen Maschinen-Herstellers in Euro ??

    Die ganze Target-2-Problematik entfiele.

    Sondern wählt den Umweg Nationale italienische, EZB, Bundesbank, etc. .

    Das ist so wen man nicht Western Union oder Paypal nutzt.

  43. Gilt doch auch bei neuer Kleidung. Vor den tragen einmal waschen.

    Ansonsten meine ich, dass jeder Schutz besser ist als keiner. Kann sich ja jeder selbst aussuchen. Jetzt noch

  44. @ friedel_1830 17. April 2020 at 08:47

    .

    OT; @ EUGEN PRINZ (Artikel-Autor)

    .

    Sie hatten neulich (10.4) gut, kurz und knachkig Target 2 erläuert.

    Da hätte ich trotzdem eine Verständnisfrage, die ich nach Kommentarschluß (48 h) nicht mehr unterbringen konnte:

    Wieso überweist der italienische Unternehmer die eine Mio. Euro für den Kauf der Maschine nicht direkt auf das Konto des Deutschen Maschinen-Herstellers in Euro ??

    Die ganze Target-2-Problematik entfiele.

    Sondern wählt den Umweg Nationale italienische, EZB, Bundesbank, etc. .

    Vielleicht könnten Sie das nochmal in einem eigenständigen Artikel erklären.
    _____________________________________________________________
    MOD: Das ist eine wirklich gute Frage! Ich habe mich bei einem erfahrenen Banker erkundigt. Der meinte, das sei nicht in einigen Sätzen zu erklären. Er empfahl die Lektüre der beiden Bücher von Hans-Werner Sinn „Die Target Falle“ und „Gefangen im Euro“.
    Ganz vereinfacht gesagt, würde das System der direkten Überweisungen dazu führen, dass das ganze Geld aus Italien abfließt. Das will man nicht.
    Ich hoffe, das hilft etwas weiter.
    Viele Grüße
    Eugen Prinz

  45. seegurke 17. April 2020 at 07:51

    Zweiflerin 17. April 2020 at 07:37
    Statt Bikini- dieses Jahr Mund- und Nasenstreifen … also ich trage so ein Teil erst – und auch dann nur da wo es sein muss -, wenn die Dinger Vorschrift werden und man dafür zahlen muss, wenn man keine trägt.
    ————————-
    Das mache ich genauso.
    —————————
    Ich mache es es genauso.

  46. @Kulturhistoriker 17. April 2020 at 07:11

    „Schon mal ne mohammedanerin mit hygienemaske gesehen?“

    Ja.

  47. Staat hält keine Schutzmasken bereit – „die Dinger bringen nichts und sollten Ärzten und Pflegern vorbehalten sein.“

    Aufeinmal soll man im ÖPNV Schutzmasken tragen um befördert zu werden.

    Ich kaufe bestimmt nicht 42 Schutzmasken á 12€ Pro Monat nur um zur Arbeit zu fahren.

    Da muß sich das Finanzamt was anderes einfallen lassen…

  48. Taucherbrille und einen halben Meter langen Schnorchel würde besser schützen und sieht auch nur wenig bekloppter aus 😉

    Gerade in Geschäften atme ich nur durch die Nase ein. Das mache ich eigentlich immer wenn Menschen in der Nähe sind oder andere Gefahren drohen. Vom Gefühl her bringt mir das mehr als Handschuhe. Und wie geil das ist wenn gebrauchte Einweghandschuhe im Einkaufswagen liegen. Da könnt ich denen ihre Handschuhe fressen lassen.

  49. Aconitum C30 17. April 2020 at 09:49
    sauer11mann 17. April 2020 at 09:01

    Eine „Durchseuchung“ findet sowieso statt. Die einmalige Nachricht aus Südkorea, dass es zu Meningitis und Organversagen kam, sagt überhaupt nichts über das Coronavirus aus. Es gibt diverse Gründe Meningitis, Organversagen, etc. zu haben…
    ——————————

    Wahrscheinlich war beim Essen noch ne Zecke an Blatt oder Grashalm. Die lösen doch Meningitis aus…

  50. An Hoffnungsschimmer 9:47

    Gar nichts wird passieren.
    Corona ist vielleicht für schwer Kranke der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt, aber für gesunde Menschen keine besondere Gefahr.
    Wenn ein Kind krank ist bleibt es eh zu Hause und die, die zur Schule gehen, sind dann wohl gesund.
    Wo ist denn bitte schön das erste vorher topp fitte Corona Opfer im Alter von 15, 25, 35 Jahren?
    Wo ?
    Ich hab noch nichts von so einem Opfer gehört.
    Am Jahresende wird man feststellen können, dass die Todesfälle gegenüber den Vorjahren gleichbleibend sind.

  51. @ Maria-Bernhardine 17. April 2020 at 10:54
    „Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier …
    . Man könne aber „den Gürtel nur stufenweise weiter schnallen,,..“

    sein lkw-zurrgurt mit hebelratsche vielleicht, aus seinen zeiten als sumo-ringer.
    meine guertel mit rollenverschluss dagegen sind stufenlos, meat loaf.
    aber was will man erwarten von einem universalminister-appendix,
    der nicht mal seine klamotten kennt, weil er angezogen wird.

  52. Omi 17. April 2020 at 14:08
    seegurke 17. April 2020 at 07:51

    Zweiflerin 17. April 2020 at 07:37
    Statt Bikini- dieses Jahr Mund- und Nasenstreifen … also ich trage so ein Teil erst – und auch dann nur da wo es sein muss -, wenn die Dinger Vorschrift werden und man dafür zahlen muss, wenn man keine trägt.
    ————————-
    Das mache ich genauso.
    —————————
    Ich mache es es genauso.
    —————-
    Meine Frau ist Chinesin. Neulich hat sie 200 einfache Masken von ihren Eltern geschickt bekommen – für ein paar Cent das Stück.
    Es handelt sich dabei um Masken des Typs EN 14683:2019. Eine weitere Bezeichnung könnte nahelegen, daß es sich dabei um Masken des Typs 2 handelt.

  53. sauer11mann
    Fall´s einer nicht weis was „Bettsoicher“ sind, = Löwenzahn.
    Ein altes Hausmittel und in der Küche vielseitig verwendbar, sehr gesund.

Comments are closed.