Ein schwaches Bild, was wir heute im Bundestag erlebt haben. Angela Merkel verbreitete die bekannten Parolen – die Opposition, sofern es sie noch gibt, versäumte es, ordentlich auf den Putz zu hauen und die vielen Fehler der Regierung in der Corona-Krise zu benennen und auszuschlachten. Alexander Gauland sprach mit angezogener Handbremse, Christian Lindner erklärte brav das Ende der Einmütigkeit. Selbst Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch bezeichnete die Krisenbewältigung als „weitgehend passabel“. Was ist los mit diesem Land?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Genau dass haben wir auch gedacht !W
    Nach Corona ist die „Opposition“ vermutlich weg vom Fenster !
    Warum agieren die so verhalten (s. auch AfD Fragen an Herrn Spahn)
    zum Lockdown !

  2. Warum tragen die alle keine Masken? Das Rednerpult und der Bundestagspräsident dahinter auch niemals 1,5 M Abstand.

    Aber wir Bürger sollen den Irrsinn mitmachen, unglaublich!

  3. „Wochenlang hatten unsere Politiker und die Berater der Bundesregierung vom Robert-Koch-Institut auf Pressekonferenzen und in Talkshow-Sesseln gehockt und gebetsmühlenartig eine Legende verbreitet.
    Die Legende war die Behauptung, dass einfache Gesichtsmasken als Schutz vor Corona angeblich nutzlos seien und nicht gebraucht würden. Selbst die Kanzlerin warnte, Masken könnten bei falschem Gebrauch zur „Virenschleuder“ werden.
    Jetzt – bald vier Monate nach dem Ausbruch der Seuche in China – sind Masken endlich in nennenswerter Zahl in Deutschland vorhanden. Und immer mehr Landesregierungen verlangen ab sofort das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in Bus, Bahn und Geschäften.
    Dieser „Sinneswandel“ erhärtet leider den Verdacht, dass die Politiker zuvor nicht zugeben wollten, was offenkundig war: Die rechtzeitige Beschaffung der Masken, wie dies der Pandemieplan der Bundesregierung vorsieht, wurde schlicht versäumt.“ (BILD)

    Genau hier müsste eine Opposition ansetzen. Es geht ja nicht nur um Masken, sondern auch jegliche andere Schutzkleidung und Desinfektionsmittel. Alle folgenden Fehler bis hin zum Lockdown waren direkte Folgen der Versäumnisse. Hinzu kamen dann noch die nicht geschlossenen Grenzen und Flughäfen, Fasching, Fussball, Bayern-Wahl etc. Das reicht eigentlich, um die Regierung an die Wand zu nageln.

    Bei der Bewertung der Corona-Seuche als kleines Grippchen, wie es ja hier inzwischen zum PI-PC-Code geworden ist, wäre ich allerdings vorsichtig.

  4. Erst einmal läuft nur eins rund – das Umweltschutzprogramm.
    Der Verbrauch stagniert an allen Ecken und Enden. Da werden wohl noch ganz große Umweltsäue ins Gras beißen, nicht nur die zu ihrem eigenen Schutz abgetrennten Omas im Einzugsgebiet des WDR.
    Wenn ich Geld übrig hätte, würde ich nach einem Fonds suchen, der in Särge und Urnen für gestorbene Illusionen investiert. Wenn man sich sein ganzes Leben lang krummgelegt hat, um Kohle für den Lebensabend zu scheffeln und jetzt gibt es weder Weltreise, noch Boot, noch Sportwagen, noch Sport, noch Gourmetküche, ja nicht einmal neue Zähne zum Durchbeißen, selbst wenn man bis an die Zähne versichert ist, dann kann das einem alles vermiesen. Da hilft auch keine Kuschelwerbung von der Sparkasse.
    Wohl dem, der sich geschont hat und dem so etwas 10 Meter am Hintern vorbei geht.
    Vielleicht habe ich für einen Fonds bald etwas übrig.
    Da mir das Maske-Tragen schwerfällt, muss ich Gutmenschen aufsockeln, die meine Einkäufe erledigen und da landen keine Spontankäufe im Korb. Das hilft haushalten.

  5. https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Soeder-fuer-Impfpflicht-gegen-Coronavirus.html

    14:12
    Söder wäre für deutschlandweite Impfpflicht gegen das Coronavirus

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder würde in Deutschland eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürworten. „Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen“, sagte der CSU-Chef am Donnerstag nach einem Treffen mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) in Ulm. Bis es einen Impfstoff gebe, könne es keine Entwarnung und damit auch keine Lockerungen ohne gleichzeitige Auflagen wie eine Maskenpflicht geben.

    Wie Kretschmann betonte auch Söder, dass die Lockerungen, die andere Bundesländer zum jetzigen Zeitpunkt diskutierten oder gar bereits durchführten, für Bayern und Baden-Württemberg nicht infrage kämen. „Wir sind eine Gemeinschaft der Umsichtigen“, sagte Söder und verwies damit auf den vorsichtigen Öffnungskurs von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Die „Besonnenen“ seien überzeugt, dass die Gefahr durch das Coronavirus weiter bestehen bleibe. „Leichtsinn wäre ein schlechter Berater in dieser Situation.“

  6. Auch Virologen lerne bei Corona täglich dazu. Was sie sagen, ist nur für den aufenblicklichen Stand der Kenntnisse richtig. Selbst Fachleute lernen täglich dazu. Erfreulich sind die Ansätze bei der Erforschung eines Impfstoffs. Es scheint erste kleine Ergebnisse zu geben.

  7. was los ist?

    na, jedem wird langsam die Ausweglosigkeit klar , das Land geht im Sinne von Merkel kaputt und keiner kann was ändern daran

    die deutschen Firmen die nachher noch übrig sind kaufen die Chinesen und für uns wird es Zeit Mandarin oder wenigstens Arabisch zu lernen

  8. .

    Betrifft: Richtig / falsch in Virus-Krise

    .

    1.) Die Maskerade um Nützlichkeit der Masken war:

    2.) „veritable Volks-Verarsche“ (mit Verlaub)

    3.) Und Virologen Drosten, Kekulé, Schmidt-Chanasit haben sich willfährig

    4.) vor den Karren der Regierung spannen lassen, obwohl sie es besser wußten.

    .

  9. Welt.de : Söder befürwortet deutschlandweite Impfpflicht gegen Coronavirus
    Stand: 15:06 Uhr

    So, da ist sie, die Impfpflicht. Jetzt ist es vorbei mit meiner Kooperation, das geht zu weit. Sagt eine Durchgeimpfte (ja, liebe Autokorrektur, auch eine Durchgekämpfte… haha).

    Ich hab’s ja gesagt.

  10. .

    Betrifft: Wolfgangs Bosbachs (CDU) Europa-Rekord im Talkshow-Sitzen (*) wackelt

    .

    1.) *: bei Will, Illner, Plasberg, Maischberger, Lanz etc. .

    2.) Heißeste Aspiranten: Virologen Drosten, Kekulé, Chanasit.

    .

  11. Mit der Durchimpfung wollen die uns endlich einen
    CHIP einpflanzen ohne den man nicht reisen kann
    und der mehr weiß als ein Reisepaß.

  12. Hier nur ein paar Splitter der letzten Tage, ohne persönliche Wertung:

    Corona kann dazu führen, dass die Haut sich dunkel einfärbt, RAL etwa Pakistani.

    Corona erzeugt bläuliche, aufwölbende Flecken an Füssen und Zehen.

    Corona befällt nicht nur die Lunge, sondern auch das Herz, die Nieren und das Gehirn.

    Corona verschwindet vielleicht nicht aus dem Körper, sondern schläft nur ein wenig.

    Corona bleibt als Aerosol viel länger als bisher angenommen in der Luft ansteckend.

    Dann dazu ein Interview mit Luc Montagnier. Das ist nicht irgendwer. Er erhielt den Nobelpreis für Medizin für die Entdeckung des HI-Virus zusammen mit einer Kollegin.

    https://www.youtube.com/watch?v=2dqz9jwWBR4

    Seine sehr wohlwollende Interpretation, man habe wohl nach einem Impfstoff gesucht, dabei sei das Virus leider entwichen, lässt viel Spielraum für andere Varianten.

    In der DRC (Kongo-Kinshasa) sind gerade wieder mindestens drei neue Ebola-Fälle gemeldet worden, just als man die Epidemie für beendet erklären wollte. Könnte das ein perfektes Zwei-Komponenten-Virus ergeben?

  13. Nachdem Merkel ihre Rede gehalten hatte habe ich mich gewundert, dass niemand das Rednerpult desinfiziert, wie das nach jedem Sprecher geschehen sollte. Gauland musste also eventuell kontaminierte Stellen des Pults berühren.
    Bezeichnenderweise kam nach ihm sofort eine Sauberfrau angerauscht, die das Pult gründlich und ganz feucht mit Desinfektionsmittel abwischte.
    Ich werte das als Affront gegen die AFD und ihre Wähler.

  14. @ Heidelbergerin
    Das war leider klar, dass das kommen wird. Umso trauriger, dass es immer noch Leute gibt, die nicht merken was hier gespielt wird. Ja, sogar hier gibt es User (barackler), denen die Maßnahmen der Regierung noch nicht weit genúg gehen.

    Man sperrt euch doch zu Hause ein, Ihr I…! oder gebt euch die Kugel, dann werdet ihr nicht an Corona sterben. Oder muss euch das der Herr Söder auch noch vorschreiben?

  15. friedel_1830 23. April 2020 at 15:17

    Mamas (NICHT Muttis) Liebling Streeck (sponsored and promoted by —>storymachine, Kai Diekmann (BLöD) und Mronz (Witwer von Schwesterwelle) sowie NRW-Luschet) vergessen?
    Vorgestern zum wiederholten Mal bei Lanz, heute bei Illness.

    Bei Lanz sagte Streeck, darauf angesprochen, er sei mit den storymachine-Leuten schon vorher befreundet gewesen und hätte die Flut der Anfragen nicht bewältigen können.
    Das ist vollkommen lachhaft, denn jede Uni hat eine Pressestelle, die sich um sowas kümmert.
    Das ist ja vdL-style.

    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/corona-deutschland-macht-auf-mutig-oder-riskant-sendung-vom-23-april-2020-100.html

  16. Zitat 1:
    Barackler 23. April 2020 at 14:55
    Bei der Bewertung der Corona-Seuche als kleines Grippchen, wie es ja hier inzwischen zum PI-PC-Code geworden ist, wäre ich allerdings vorsichtig.

    Zitat 2:
    D Mark 23. April 2020 at 15:32
    Ja, sogar hier gibt es User (Barackler), denen die Maßnahmen der Regierung noch nicht weit genúg gehen.

    Die Diskussionskultur hier entwickelt sich immer mehr zu unter aller Sau.

    @Barackler sprach von verspäteten Maßnahmen und nicht von nicht zu weit gehenden.

    Es wird falsch zitiert, verzerrt, unterstellt und jeder niedergemacht, dessen Meinung vom neuen PC-Code abweicht.
    Wenn das alles nix nützt, wird ad personam gepöbelt oder der Strang geshreddert oder zugemüllt.

    Wenn alle einer Meinung sind, braucht man ja nicht mehr zu diskutieren.
    Um eine Wahrheitsfindung gehts da nicht, sondern nur noch ums Rechtbehalten.

    z.K.
    :mrgreen:

  17. Gemach, gemach, Herr Gärtner, es gibt eine Zeit für alles. Erstmal braucht die Regierung Zeit, die nötigen Fehler zu machen. Dann bedarf es genauer Analysen anhand von Fakten, um die Fehler aufzudecken. Dabei ein Mindestmaß an Fairness zu bewahren. Was hätte die Opposition anders gemacht, ohne sich umgekehrter Kritik auszusetzen?
    Wie gesagt, die Aufarbeitung des Krisenmanagements, oder besser die lange Abwesenheit dessen, sollte im Rahmen eines Untersuchungsausschusses geschehen. Kritik seitens der Journaille mit „fake news“ Vorwürfen, oder gar Verschwörungstheorievorwürfen zu beantworten, mag zwar opportun sein, ist aber unzureichend. Sich nur hinzustellen, und anzugeben, wir seien die Besten in Allem, ist beruhigend, wenn auch Verarsche. Tests wurden versäumt, aber wir sind Test Weltmeister, Statistiken wurden verfälscht wiedergegeben, da unvollständig, nur Virologen und Epidemiologen ins Scheinwerferlicht zu stellen, und die Pathologen vollkommen zu ignorieren, war schlichtweg falsch. Dann das leidige Maskenthema, von Brauchen Wir Nicht, bis nun hin zur Maskenpflicht, medienwirksam Kühlcontainer aufzustellen, ohne Notwendigkeit, verunsichert nur die Bevölkerung. Unterdessen holen wir uns noch echte Probleme hinzu. Kostspielige Probleme. Obwohl die Regierung keine Aussagen dazu treffen will, was uns der Migrationswahn bis jetzt gekostet hat und weiterhin kostet. Das ist noch lange nicht zu Ende. So schnell lässt die Opposition die Regierung nicht vom Haken.

  18. Wirtswechsel 23. April 2020 at 15:32
    Nachdem Merkel ihre Rede gehalten hatte habe ich mich gewundert, dass niemand das Rednerpult desinfiziert, wie das nach jedem Sprecher geschehen sollte. Gauland musste also eventuell kontaminierte Stellen des Pults berühren.
    Bezeichnenderweise kam nach ihm sofort eine Sauberfrau angerauscht, die das Pult gründlich und ganz feucht mit Desinfektionsmittel abwischte.
    Ich werte das als Affront gegen die AFD und ihre Wähler.

    Das ist der Hammer und das Allerletzte.
    Gibt’s dazu Filmmaterial?

  19. Ich meine, es ist nicht wichtig, aber ich versteh nicht, wieso der Gärtner jenseits der AfD von Opposition spricht (egal, ob de AfD dieser Rolle gerechter werden könnte). Aber wieso dehnt er den Begriff Opposition über die AfD hinaus aus. Ich hatte nämlich bei schwache Opposition unterstellt, dass die AfD gemeint sei.
    Ich meine de Mann ist sehr gut, aber der Gärtner spricht tatsächlich von allen Parteien die nicht in der Regierung sind.

  20. Felix Austria at 15:18
    „Mit der Durchimpfung wollen die uns endlich einen CHIP einpflanzen ohne den man nicht reisen kann und der mehr weiß als ein Reisepaß.“

    Noch hoffe ich ja, daß sich diese Befürchtung als VT herausstellt… aber leider liegt es für mich im Bereich des Möglichen, absolut.

    Und das Elegante: Damit braucht es natürlich keine Impfpflicht – man wird halt „nur“ von der Gesellschaft und dem öffentlichen Leben ausgeschlossen, inclusive der Reisefreiheit.

    D Mark, das ist auch mein Vorschlag: Jedem steht es doch frei, sich freiwillig in absolute Selbstquarantäne zu begeben. Oder kommt da das Argument „Aber ich muß doch zur Arbeit“? Dann muß man sich halt krankschreiben lassen aus psychischen Gründen, alles besser, als jetzt auf die Schnelle in vielleicht sogar überzogene oder auch unwirksame Maßnahmen zu stürzen, sämtliche Grundgesetze auszuhebeln und das komplette Land bzw. die Wirtschaft gegen die Wand zu fahren. Und als Krönung gibt es einen neuartigen Blitz-Impfstoff, der eine Sofortzulassung bekommt, mit freundlicher Unterstützung von Gates.

    Manchmal wünsche ich mir, ich träumte das alles nur.

  21. Mit dem lockdown wurde nur Zeit erkauft.
    Das Virus ist nicht verschwunden und die Zahlen an Infizierten wird bald wieder ansteigen.
    Noch sind nur unter 1% der Bevölkerung betroffen gewesen. Das Virus hat also noch 99% potentielle Opfer.
    Und es betrifft die ganze Welt, andere Kontineente haben in den letzten Wochen aufholen können und werden Europa noch übertreffen.
    Dazu kommt eine Weltwirtschaftskrise, die andere Länder noch viel schlimmer treffen wird als das Virus.
    Massenarbeitslosigkeit hier, Hungersnöte dort.
    Plünderungen, Unruhen, Regime-Wechsel etc. scheinen mir in vielen Staaten unumgänglich.

    Auch als Opposition darf man die Gefahrenbeurteilng der Regierung teilen, wenn diese richtig ist.
    Aber an muss die Versäumnisse und evtl. andere Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

  22. Trug die lispelnde Merkel wegen ihrer
    feuchte Aussprache Mundschutz???
    Oder aus ästhetischen Gründen???

  23. @Wirtswechsel 23. April 2020 at 15:32
    Nachdem Merkel ihre Rede gehalten hatte habe ich mich gewundert, dass niemand das Rednerpult desinfiziert, wie das nach jedem Sprecher geschehen sollte. Gauland musste also eventuell kontaminierte Stellen des Pults berühren.
    Bezeichnenderweise kam nach ihm sofort eine Sauberfrau angerauscht, die das Pult gründlich und ganz feucht mit Desinfektionsmittel abwischte.
    Ich werte das als Affront gegen die AFD und ihre Wähler.

    @Hans R. Brecher 23. April 2020 at 15:02
    Kanzlerin in Krisenzeiten: Angela Merkel ist mit Deutschland noch lange nicht fertig

    https://www.focus.de/politik/deutschland/kommentar-kanzlerin-in-krisenzeiten-angela-merkel-ist-mit-deutschland-noch-lange-nicht-fertig_id_11914077.html

    A.M. schafft in Friedenszeiten, wofür einer ihrer Vorgänger noch einen Weltkrieg auslösen musste: die Zerstörung unseres Landes!

    Sind das UV-Lampen, um das MRKL zu desinfizieren?
    https://p5.focus.de/img/fotos/origs11913534/7334669680-w630-h404-o-q75-p5/000-1qr7l3.jpg

  24. Barackler 23. April 2020 at 14:5

    Natürlich könnte man als AfD viel „Kritik“ üben. Aber Kritik ist doch sinnlos angesichts der Tatsache, dass der Ist-Zustand bewältigt werden muß. Und da kann man, da man nicht wirklich etwas weiß, derzeit nichts wesentlich anders machen.
    Es sein denn man würde sich dazu durchringen, dass die Gefährdeten notfalls sterben sollen. Das ist aber nicht sagbar. Man kann wohl sagen, dass man die Gefährdeten also auch Kerngesunde 68-jährige wie mich einsperren soll.
    Ansonsten gibt es nichts zu sagen. Südkorea trägt Masken und hat den größten Erfolg. Die Leute haben dort Disziplin, (die ich auch nicht habe) und wer sie nicht hat, mit dem wird sicher kurzer Prozeß gemacht.
    Forderungen an die AfD, was man aktuell anders machen könnte sind allesamt überflüssig. weil es nun mal derzeit gegen jede Forderung ein Gegenargument gibt.
    Kurz es gibt derzeit für die AfD kein einziges Argument auf dass sie sich gesichert stützen könnte.
    Wenn die AfD eine andere Politik machen wollte, müßte sie sagen, was sie u.U. in Kauf nimmt.
    Ansonsten ist es nun mal so, dass man aus den Fehlern des Regimes keine Alternativ-Politik für die aktuelle Situation ableiten kann.

  25. INGRES 23. April 2020 at 16:44

    Schweden hat es vorgemacht. Dort sagt der Chef-Epidemiologe einfach (noch), am Ende werde man nicht mehr Tote haben als woanders, aber man habe die Wirtschaft nicht zerstört.
    Abgesehen davon, dass Schweden ja längst an den Islam verloren ist und ebenfalls die eigene Bevölkerung ausrottet, ist das das einzige wozu sich auch die AfD sinnvoll durchringen müßte um die aktuelle Situation alternativ zu bestehen. Alles andere ist hinfällig. Nur wer ehrlich ist kann alternativ handeln.

  26. Felix Austria 23. April 2020 at 15:18
    Mit der Durchimpfung wollen die uns endlich einen
    CHIP einpflanzen ohne den man nicht reisen kann
    und der mehr weiß als ein Reisepaß.
    ________________________________
    Chip? Schön wär’s! So ein Ding hier wird uns eingesetzt (Dauer 1 Minute, aber lohnt sich):
    https://www.youtube.com/watch?v=RVdAgEbldMI

  27. @ Fairmann
    Selbst wenn es so wäre, wie Du schreibst, ist doch die erste Frage, wie gefährlich ist denn dieser Virus überhaupt? Ist es vergleichbar mit der Pest, oder ist er so schlimm wie eine „normale“ Grippe (ist sehr heftig).

    Und selbst wenn er der allergefährlichste Virus wäre, rechtfertigt er diese Maßnahmen? Das heisst sind die gesundheitlichen (nur die gesundheitlichen) Schäden durch die Maßnahmen nicht viel größer als durch den „Killervirus“

    Einstein soll folgendes gesagt haben:
    «Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.»

  28. Tja, Maas wollte wegen Auschwitz in die Politik und Söder arbeitet gerade an seinem Contergan.

  29. ich unterhielt mich heute bei Marktkauf mit
    meiner Lieblingsverkäuferin aus Herzegowina.
    Nachdem die Mitarbeiter Überstunden angesammelt
    haben, haben die Deutschen jetzt genug Vorrat u.
    kauften nicht mehr soviel. Nun muß sie Überstunden
    abbauen.

    Wir sprachen gerade über die Alltags-/Höflichkeitsmasken,
    wie sie Merkels Berater Rasputin Drosten nennt, u. über
    Sauerstoff u. Kohlendioxyabgabe beim Atmen, da
    mischte sich eine riesige fette Kundin ein, sie arbeite
    in der Altenpflege u. Masken würden schützen. Die Wal-Küre

    trug eine selbstgenähte Stoffmaske u. meinte, wenn der
    Stoff schön dünn sei, könne man gut atmen. Dann schütze sie
    aber nicht, meinte ich u. außerdem sei ein Supermarkt

    kein Pflegeheim u. ganz Deutschland eh nicht. Merkel
    sei ehemalige DDR-Sekretärin für Agit-Prop, wir erwachten
    just im Kommunismus, dreiviertel sei Staatsterror, so ich.

    Fazit: Fachidioten bestimmen das Leben in Deutschland!
    Virologen sehen überall Viren,
    Altenpfleger sehen überall Senile,
    Heilerzieher sehen überall Idioten,
    Psychologen* sehen überall Seelischkranke,
    Orthopäden sehen überall Plattfüße,
    Medienfuzzis sehen überall Sensationen,
    Politker überall Schafsvolk, das sie
    bevormunden wollen.

    ++++++++++++++

    *Psychologen gehören zur schlimmeren Sorte
    Fachidioten. Wenn man gerade in launiger
    Privatrunde sitzt, etwa im Garten mit Gitarre,
    dann verdirbt garantiert der Psychoheini die
    Stimmung, indem er psychologische Bewertungen
    über Teilnehmer abgibt. Was ist so schlimm daran
    wenn Klaus sich ein wenig mit seiner Klampfe produziert,

    wenn alle mitsingen wollen? Aber der Spaßverderber
    ist stets der Psychologe. Am Ende ist er alleine, dann
    schaut ihn nicht mal mehr seine linke Veganerin an,
    weil sie die Scheidung einreichte.

  30. Zitat aus RND!

    AfD-Abgeordneter will Kauf von 50 Millionen Masken vermitteln

    Der AfD-Bundestagsabgeordnete Paul Hampel will für Deutschland 50 Millionen Schutzmasken aus Hongkong vermitteln.
    Sie seien EU-zertifiziert und günstig zu bekommen.
    Doch auf eine definitive Antwort aus dem Kanzleramt wartet er seinen Worten nach noch.

    03.04.2020, 15:25 Uhr

    Wann bitte geht die Afd DAMIT mal an die Öffentlichkeit?

  31. Eva Christiansen (* Juli oder August 1970 in Köln) ist eine leitende Mitarbeiterin der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt. Christiansen ist Leiterin der Abteilung Politische Planung, Innovation und Digitalpolitik im Bundeskanzleramt sowie +++Redenschreiberin.[1] Sie gehört zum engsten Kreis der Bundeskanzlerin, wie auch Büroleiterin Beate Baumann (* 28. Juli 1963 in Osnabrück)… [WIKI]

    DER INNERE KREIS DER KANZLERIN
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bundestagswahl-2017-der-innere-kreis-der-kanzlerin-angela-merkel.058c2406-69c5-40d2-95ac-906f35da6635.html

    ➡ Die Fernsehansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel anlässlich der COVID-19-Pandemie wurde am 18. März 2020 von ARD, ZDF und anderen Fernsehsendern als Aufzeichnung ausgestrahlt. Zwischen 25[1] und 30 Millionen[2] Menschen sahen die als „historisch“ bezeichnete Rede an diesem Tag.

    ➡ Merkel hatte den Text +++gemeinsam mit ihrer +++Büroleiterin Beate Baumann und +++Regierungssprecher Steffen Seibert erstellt. Der Ursprungstext enthielt längere Passagen zu den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie, die von Merkel aber wieder gestrichen wurden.[10]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehansprache_von_Bundeskanzlerin_Angela_Merkel_anl%C3%A4sslich_der_COVID-19-Pandemie

    was Merkel über ihn(Ehemann Sauer) sagt: „Wir reden nicht dauernd über Politik, aber er ist auch indirekt ein guter Berater.“ Und er erkenne viel schneller als sie den Witz in Cartoons. Er müsse ihr das dann erklären. „Das ist natürlich bitter für den, der es sofort sieht.“
    +https://www.lr-online.de/nachrichten/der-oeffentlichkeitsscheue-professor-34278356.html
    Irgendwo las ich online, daß Sauer ihr schon einmal eine Rede schrieb,
    kann es nicht mehr finden. Jedenfalls ist er Mitglied im Freimaurerschloß
    der Leopoldina e.V.

  32. @ D Mark 23. April 2020 at 16:54

    wie gefährlich ist denn dieser Virus überhaupt? Ist es vergleichbar mit der Pest, oder ist er so schlimm wie eine „normale“ Grippe (ist sehr heftig).

    Über die tatsächliche Gefährlichkeit von COVID 19 erfährt man nirgendwo genaueres, handfestes. Ich habe inzwischen echt viel darüber gelesen und bin immer noch so dumm bzw. schlau wie am Anfang.

  33. Fairmann 23. April 2020 at 16:19

    Auch als Opposition darf man die Gefahrenbeurteilng der Regierung teilen, wenn diese richtig ist.
    Aber man muss die Versäumnisse und evtl. andere Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

    ————————————————–
    M.E. kann man innerhalb der gültigen Prämissen leider momentan nicht zwischen richtig und falsch unterscheiden. Andere Lösungsmöglichkeiten hätte es natürlich gegeben und es würde sie immer noch geben (auch wenn man das Ruder wirtschaftlich schon nicht mehr herumreißen kann). Aber innerhalb der gültigen Prämissen gibt es keine anderen Lösungsmöglichkeiten die man definitiv begründen könnte.
    Nun wenn man die Prämissen ändert kann man anders handeln. Also normal weiter leben und die Opfer auf natürliche Weise in Kauf nehmen. Wer das nicht will, kann in diesem Fall keine Opposition sein. Boris Palmer hat eine Alternative, er will auch Gesunde 68-jährige wegsperren. Das würde ich mir definitv nicht gefallen lassen, aber es ist eine alternative Grundlage des Handelns.

    Die AfD müßte sich ebenfalls alternative Prämissen für ihr Handeln zurecht legen. Auf derselben gutmenschlichen Grundlage sind ihr die Hände gebunden. Sonst kann sie eben nur auf Versäumnisse hinweisen, was aber aktuell nicht hilft. Und vom Michel als Nestbeschmutzung (oder so ähnlich) angesehen wird.

  34. “Wir werden nicht zulassen, dass technisch manches möglich ist, aber der Staat es nicht nutzt.” – Zum Thema Überwachung auf einer Wahlkampfveranstaltung in Osnabrück, [1] Mitschnitt, Januar 2008

    “Keine Euro-Bonds, solange ich lebe.” – „Keine Euro-Bonds, solange ich lebe“ zitiert aus einer Sitzung der FDP-Bundestagsfraktion am Dienstag, 26. Juni 2012 spiegel.de
    https://de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel#2005

  35. D Mark 23. April 2020 at 14:58
    https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Soeder-fuer-Impfpflicht-gegen-Coronavirus.html
    14:12
    Söder wäre für deutschlandweite Impfpflicht gegen das Coronavirus
    ——-
    Bill Gates ebenfalls. Irgendwie muß er ja seine jahrelangen (!) Ausgaben für die Investition wieder reinkriegen.

    18. APRIL 2020. Der Menschenfreund Bill Gates und das Coronavirus
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/der-menschenfreund-bill-gates-und-das.html

    Bill & Melinda Gates Foundation opens new European office in Berlin. Press Room, October 16, 2018

    Passend zum Brexit wird zusätzlich zum Büro in London eines in Berlin eröffnet, „um die Partnerschaft mit der deutschen Regierung und anderen Institutionen zu vertiefen, die auf dem Kontinent [= in den EU-Staaten] im Bereich Weltgesundheit und Herausforderungen der Entwicklung tätig sind.“
    https://www.gatesfoundation.org/Media-Center/Press-Releases/2018/10/New-European-Office-in-Berlin

  36. D Mark 23. April 2020 at 14:58
    *https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-live-Soeder-fuer-Impfpflicht-gegen-Coronavirus.html
    14:12
    Söder wäre für deutschlandweite Impfpflicht gegen das Coronavirus
    ——-
    Bill Gates ebenfalls. Irgendwie muß er ja seine jahrelangen (!) Ausgaben für die Investition wieder reinkriegen.

    18. APRIL 2020. Der Menschenfreund Bill Gates und das Coronavirus
    https://eussner.blogspot.com/2020/04/der-menschenfreund-bill-gates-und-das.html

    Bill & Melinda Gates Foundation opens new European office in Berlin. Press Room, October 16, 2018

    Passend zum Brexit wird zusätzlich zum Büro in London eines in Berlin eröffnet, „um die Partnerschaft mit der deutschen Regierung und anderen Institutionen zu vertiefen, die auf dem Kontinent [= in den EU-Staaten] im Bereich Weltgesundheit und Herausforderungen der Entwicklung tätig sind.“
    https://www.gatesfoundation.org/Media-Center/Press-Releases/2018/10/New-European-Office-in-Berlin

  37. Selbstentmachtung und Merkels Machtübernahme
    Der Bundestag hat sich selbts-hysterisiert und ist abgeschaltet
    Von der AfD ist wenig zu hören
    Keine medizinische oder wirtschaftliche Kompetenz

  38. Die Alt-Parteien scheinen die AfD im Bundestag eingeschläfert und eingeordnet zu haben, so wie dies zuletzt mit Lindner/FDP passiert ist.

  39. Man hat sich wohl bequemgemacht in Bundestag

    Was soll man auch erwarten, von einem Budnestag, welcher von einem Engländer renoviert und in unverschämterweise mit dieser Kuppel bedient wurde

  40. Das Kaspertheater funktioniert ganz sicher nicht wegen einer Kuppel eines Engländers.
    Obwohl, eigentlich funktioniert es ja genau wie gewünscht. Könnte man mal drüber nachdenken.

  41. Diese Luschen aus der Opposition sollen sich mal ein Beispiel an Herbert Kickl von FPÖ gestern im österreichischen Parlament nehmen.
    https://www.youtube.com/watch?v=gpdIUunAPys

    So geht Oppostion. So geht gesunder Menschenverstand. Diese ganzen Maßnahmen gehören endlich beendet und die gefährdeten Gruppen geschützt. Nicht die gesamte Bevölkerung und die Wirtschaft in Geiselhaft genommen.

  42. Übrigens es wird immer wieder vom Schutz der Gefährdeten Gruppen geredet. Zunächst mal, wer ist gefährdet. Da nicht nur Ältere angeblich an Covid19 sterben, würde ich sagen alle die vorerkrankt sind, wozu i.a. alle Älteren zählen. Wie will man denn diese Leute schützen? Man kann Besuche im Krankenhaus oder Altenheim verbieten, weiterhin jeden Kontakt mit Vorerkrankten. Wie soll das denn gehen? Wie soll man diese Gruppen schützen, ohne sie wegzusperren oder in Plastik zu packen.
    Und soll man nun jeden der sich noch für völlig gesund hält zwangsuntersuchen.
    Also ein spezieller Schutz funktioniert m.E. nicht.
    Wenn das Virus wirklich gefährlich ist (und wenn man sich UK ansieht, dann scheint es halt so zu sein), dann kann man versuchen die Abwehr dagegen weniger schädlich zu gestalten als das Virus selbst. Aber die Opfer wären unvermeidlich.

  43. Ist der Meuthen Schuld?Warum meldet sich die AFD nicht zu Wort wie Kickl in Österreich.Der Hofer in Ö-ist genauso ein Duckmauser.Begreift endlich dass das Ganze nur eine Hysterie ist.Ich sagte das von Anfang an u.bin Facharzt.

  44. Ich möchte nochmal das Wesentliche herausarbeiten: Wer die Prämisse akzeptiert, dass man angesichts eines möglicherweise kaum zu kontrollierenden Virus den Tod vermeiden muß, der mag ein guter und auch ein anständiger Mensch sein. Aber er kann sich in diesem Fall nicht mehr von System abgrenzen. Jenseits der Anweisung den Tod zu verhindern gibt es keinerlei Möglichkeit der begründeten Diskussion. Es ist derzeit nicht möglich den weiteren Verlauf einzuschätzen. In Deutschland ist bisher in der Tat nichts passiert, aber in UK ist der Teufel los. Ich weiß nicht woran das liegt und würde mich fpr Deutschland nicht aus dem Fenster lehnen.

  45. Hier die verschiedenen Kalendertage an denen
    in den verschiedenen Bundesländern die
    Maskenpflicht beginnt. In einigen begann sie
    vorgestern Mittw. u. gestern Donnerst. In
    berlin braucht man keine Masken beim Einkaufen,
    nur in Bus u. Bahn. Überallsonst in Bus, Bahn u.
    Geschäften. Überall unklar, ob auch auf Wochenmärkten.
    In Hessen auch in Post- u. Bankfilialen.

    Münster/Westf. läßt Maskenverweigerer aus öffentl.
    Gebäuden u. Nahverkehr hinauswerfen, verlangt aber
    noch kein Bußgeld.
    https://www.focus.de/finanzen/recht/maskenpflicht-in-deutschland-ab-wann-sie-wo-gilt-bundeslaender-im-ueberblick_id_11906207.html

    Am besten, man geht auf die Rathausseite seiner Stadt.

    +++++++++++++++++++++++++

    CORONA-BESCHÄFTIGUNGSTHERAPIE

    Mein persönl. Tip für Einweg-Mund-Nase-Maske:

    Ein Papiertaschentuch einmal diagonal zum Dreieck
    falten. die beiden gegenüberliegenden Ecken mit
    Malerkrepp verstärken. Ein Stück Hutgummi mit Hilfe
    https://www.stoffekontor.de/media/image/product/10706/lg/elastische-kordel-hutgummi-3-m-3-farben~2.jpg
    einer dicken Stopfnadel durchstechen u. verknoten. Das
    Gummiband/Hutgummi soll einmal um den Hinterkopf
    herumreichen u. etwas gespannt sein, gerade so, daß es
    nicht rutscht, aber auch das Papiertaschentuch nicht reißt.
    Bevor man nach Gebrauch das Papiertuch wegwirft, das
    Hutgummi retten für nächsten Gebrauch. Dieses Dreickecktuch
    ist leicht unterm Kinn offen, sodaß man nicht so schwitzt, wie bei
    total anliegenden Masken.

    Stofftaschentücher zum Dreieck gefaltet gehen auch, man
    kann sie bei 60 bis 90°C waschen, bügeln. Hier nähe man
    schnell von Hand ein Stück schmales Durchzuggummi an
    die beiden Ecken, ebenfalls wieder leicht gespannt. Muß man
    für seinen Kopf anpassen. Natürl. kann man auch breiteres
    Gummiband nehmen. https://kurzelinks.de/2tg5

    Wenn man mit Scheren Klebeband geschnitten u.
    mit Nadeln durchgestochen hat, pappen Klebereste
    daran. Mit etwas Nagellackentferner abwischen.

    Mann kann natürlich auch Geschirrtücher nehmen,
    die oft mittig schon löchrig sind, aber meist ist
    da noch genug Stoff dran, der noch gut ist, woraus
    man schöne Stücke abschneiden kann.

  46. @ Goldfischteich 23. April 2020 at 19:27

    Söder entwickelt sich immer mehr zum
    machtgierigen Diktator. Damit ist er
    noch schlimmer als Merkels u. Spahns
    Berater Rasputin Drosten. Letzterer will
    zwar einen kurzfristig zugelassenen Impfstoff,
    aber gibt wenigstens zu, daß er nicht für
    jeden geeignet sein werde bzw. Senioren
    die 5-fache Menge Serum brauchten; Tierversuche
    übrigens auch, auch an Äffchen. Widerlich!

    Christian Drosten: So etwas zum Beispiel, also Klinikpersonal, wo wir Personen haben, die grundsätzlich gesund sind und grundsätzlich in der Lage sind, auch eine gute Immunantwort zu machen.

    Ältere brauchen mehr Impfstoff

    Drosten …Genau, das könnte so eine bevorzugt zu beimpfende Gruppe sein. Und natürlich denkt man dann auch gleich, egal, ob es jetzt diese Impfstoffe sind oder irgendwas anderes – also wo man immer denken würde, egal, was wir haben, der erste Impfstoff, den wir haben, den müssen wir natürlich sofort zu den Risikogruppen geben. Diese Überlegung ist in Teilen vielleicht auch ein bisschen zu einfach gedacht, weil: Am Anfang, wenn die ersten Impfstoffe verfügbar sind, dann muss man vielleicht mit wenig Impfstoff einen hohen Effekt in der Bevölkerung erzielen wollen.

    Also, das Impfen von medizinischem Personal hat den allerhöchsten Effekt, wenn man verhindert, dass die alle ausfallen. Klar, das ist wichtig, das versteht jeder sofort. Bei dem Impfen zum Beispiel von älteren Personen gibt es in vielen Fällen ein großes Problem mit vielen Impfstoffen. Die brauchen mehr Impfstoff für die gleiche Immunantwort.

    Korinna Hennig: Eine höhere Dosis.

    Christian Drosten: Richtig. Und wenn diese Dosis aber limitiert ist, also wenn die Produktion des Impfstoffs limitiert ist und man weiß, da gibt es eine Patientengruppe, die braucht fünfmal mehr Impfstoff als der normale Patient – dann wird man ziemlich schnell an den Punkt kommen, wo man sagt, es ist praktisch gar nicht möglich, fünfmal mehr Impfstoff herzustellen. Also muss man sich überlegen, will man fünfmal mehr Impfstoff machen und damit die Leute impfen, die eine Risikogruppe sind? Oder will man fünfmal mehr Impfstoff machen und damit fünfmal mehr normale Patienten impfen, und damit den Bevölkerungsschutz signifikant anheben mit der Impfung und eben die Pandemie damit früher zum Stoppen zu bringen?

    Das sind alles Überlegungen, die muss man für jeden spezifischen Impfstoff separat machen. Das kann man nicht pauschalisieren. Wir können das hier in diesem Podcast jetzt auch wirklich nur so in diesem oberflächlichen Anfangsniveau besprechen. Ich kann immer nur andeuten, wo diese sehr schwierigen Probleme liegen. Dann muss man sagen: Ich habe hier nur Beispiele besprochen. Zu jedem Beispiel, das ich bespreche, gibt es noch drei oder vier andere große Probleme dazu. Und in fast allen Fällen muss man die immer spezifisch für jeden einzelnen Impfstoff behandeln.
    Zusammenarbeit hat Grenzen

    Korinna Hennig: Also auch ethisch komplizierte und heikle Fragen! Herr Drosten, wir haben Ihre Stimme jetzt schon sehr strapaziert. Eine abschließende Frage möchte ich trotzdem noch mal stellen. Wenn man sich anguckt, wie viel Impfstoffprojekte es weltweit gibt; es gibt eine internationale Impfstoffallianz, die CEPI, die für bessere Finanzierung sorgt, als wir das vorher oft bei der Impfstoffentwicklung kannten…
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/26-Coronavirus-Update-Genbasierte-Impfstoffe-haben-Potential,podcastcoronavirus170.html

  47. LISTIGE FORMULIERUNG

    aktualisiert: 23.04.20 15:40

    Im Kreis Gütersloh sind 590 Coronavirus-Infektionen bekannt.
    17 Covid-19-Patienten sind gestorben.
    Ab dem 27. April gilt die Maskenpflicht.

    Update: 23. April, 15.30 Uhr. Ab Montag (27. April) wird auch im Kreis Gütersloh, ebenso wie im Rest von NRW, die Maskenpflicht zum Schutz vor dem Coronavirus greifen. Das bedeutet, dass an Schulen, in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr Schutzmasken, Schals oder Tücher vor Nase und Mund getragen werden müssen.

    Was viele Bürger nicht wissen: Als öffentliche Verkehrsmittel gelten bei dieser Maßnahme auch Taxen. Zusätzlich sollten Fahrgäste hinten einsteigen und nicht auf dem Beifahrersitz.

    KREIS GÜTERSLOH rd. 365.000 Einw.
    Update: 22. April, 16.25 Uhr. Die neuen Corona-Zahlen aus dem Kreis Gütersloh sind nicht so positiv wie am Vortag. Die Zahl der Infizierten ist auf 590 gestiegen. Es gibt zwar erfreulicherweise auch 422 Genesungen, jedoch ist auch ein weiteres Todesopfer zu beklagen. Eine ältere Frau aus Steinhagen erlag der Krankheit Covid-19. Aktuell sind also noch 151 Menschen mit dem Coronavirus infiziert und 17 Patienten verstorben.
    https://www.owl24.de/owl/guetersloh-ort28779/coronavirus-kreis-guetersloh-infektionen-maskenpflicht-covid-19-sars-cov-2-owl-nrw-13574939.html

    Gastronomie stellt leere Stühle auf den Rathausplatz in Rheda
    am Donnerstag, 23.04.2020

    Morgen (24.04.) stehen verteilt auf dem Rahausplatz in Rheda viele leere Stühle. Es ist eine Aktion von 20 Gastronomen aus Rheda-Wiedenbrück, die damit auf ihre aktuelle Lage während der Corona-Krise aufmerksam machen. Mit den leeren Stühlen senden sie einen Hilferuf an die Bundes- und Landesregierung. Dieser geht auch als Brief raus.

    Seit mehr als fünf Wochen haben die vielen Gastronomen mittlerweile geschlossen. Die Betriebe kritisieren, dass Anträge auf Kurzarbeitergeld zum Teil noch unbearbeitet sind und sie kein Geld mehr an die Mitarbeiter vorschießen können. Das Königs, Reuter oder Hotel Sonne fordern ein Zukunftskonzept und schnelle, unbürokratische Hilfe. Insgesamt beschäftigen die 20 Betriebe in Rheda-Wiedenbrück 200 Mitarbeiter…
    RADIO GT SPD

  48. zu
    zu VivaEspaña 23. April 2020 at 15:34

    vdL-style

    Mein 6. Sinn, das wußte ich nicht:
    Interessant, eben gefunden:

    ***https://www.epochtimes.de/politik/europa/noch-eine-affaere-von-der-leyen-wegen-zusammenarbeit-mit-pr-agentur-story-machine-in-der-kritik-a3222890.html

    https://www.tah.de/welt/afp-news-single/von-der-leyen-arbeitet-nach-wie-vor-mit-pr-firma-story-machine.html

    https://web.de/magazine/politik/leyen-zahlt-social-media-beratung-storymachine-34645560

Comments are closed.