IfS-Leiter Dr. Erik Lehnert bei einem Vortrag.

Das Institut für Staatspolitik (IfS) von Götz Kubitschek und Erik Lehnert ist PI-NEWS-Lesern seit vielen Jahren bekannt. Die konservativ-freiheitliche Denkfabrik aus Schnellroda ist einmalig in Deutschland. Denn sie ist politisch widerständig und unabhängig. Die meisten Bildungseinrichtungen mit politischem Anspruch sind links, linksliberal oder scharf links. Sie werden staatlich gefördert, von Gewerkschaften gestützt oder von Kommunen aufgepeppelt. Was sie zudem eint: Sie werden vom Verfassungsschutz auch dann in Ruhe gelassen, wenn sie extrem linke Ideologie verbreiten.

Anders das IfS. Weil es Kontakte zum „Flügel“ der AfD pflege und einzelne Identitäre, darunter Martin Sellner, als Gastautoren in der Institutszeitschrift „Sezession“ schreiben lasse, wurde es nun als „Verdachtsfall“ des Verfassungsschutzes ausgerufen. Das ist infam. Michael Klonovosky schreibt dazu in seinem Online-Tagebuch:

„Ich mag an Kubitschek, dass er ein Mann ist, der relativ unbeeindruckt von all den Denunziationen und Schikanen, die seit Jahren über ihn verhängt werden, das erledigt, was er meint tun zu müssen, in selbstbestimmter Entscheidung – man vergleiche ihn mit den Pudeln, die aus der sicheren Distanz der Redaktionsgehege und Institutsgatter ihre Dressurnummern gegen ihn aufführen –, während mir, als ich erstmals das Konterfei von Gevatter Haldenwang studierte, spontan – Allah weiß, dass es wirklich spontan und unbewusst geschah – eine Bemerkung des linken bayerischen Zupfgeigenhansels und CSU-Beschimpfers Hans Söllner durch den Kopf ging, der einmal über einen CSU-Politiker gesagt hat, immer, wenn er den sehe, denke er, wir hätten die Reichskristallnacht noch vor uns.“

Damit ist alles gesagt. Wobei, nicht alles. Denn dass Kubitschek entsprechend vorsorgte, ist offensichtlich. In dem von ihm mitbegründeten Institut gibt es zwei Ausarbeitungen für einen schmalen Taler, die den Verfassungsschutz und sein destruktives Wirken schonungslos auseinandernehmen.

In einer Studie mit dem passenden Titel „Wer schützt die Verfassung vor Karlsruhe“ schildert das IfS den Wandel des Volksbegriffes in Politik und Rechtssprechung. Das Bundesverfassungsgericht (eben in Karlsruhe) stelle die Betonung eines deutschen Volkes als Souverän in Deutschland schlechterdings als „extremistisch“ hin. Klar ist: Jede patriotische Kraft, die an Deutschland als demokratischem Nationalstaat festhält, ist damit potentiell extremistisch! Daher ist es umso wichtiger, dass man die Studie liest und Gegenaufklärung betreibt.

Der VS dient nicht dem Volk und seiner Souveränität, sondern eben der Abschaffung des Volkes und ebenjener Souveränität! Dieser Lehrsatz ist wichtig. Jeder in der AfD und in ihrem Umfeld ist angeraten, die Tragweite dieser Bedeutung zu verstehen.

Eine zweite Studie widmet sich direkt dem „Verfassungsschutz“. Bei der „Sezession“ wird es so zusammengefasst, was der VS und seine Kompagnons in Politik und Medien da treiben:

„Man verschiebt das Fenster des Sagbaren kontinuierlich nach links, um dann vermeintlich sorgenbeladen festzustellen, daß der rechte Protagonist damit einen »Rechtsruck« forciert hätte, dessen logische Folgen eine Verdachtsfall-Beobachtung oder die verschärfte, also vollumfängliche Beobachtung seien.

In diesem Sinne weist Schüßlburner darauf hin, daß es einzig und allein in der BRD bereits ausreicht, verbal, womöglich unter Zuhilfenahmen von »kräftigeren Ausdrücken«, ins Visier des Inlandgeheimdienstes zu geraten, der entsprechende Vorgänge mittels V-Leuten und anderen beauftragten Akteuren problemlos jederzeit selbst in Gang setzen kann. Wird eine Partei dem Establishment zu gefährlich, wird der Konkurrenzschutz in Gang gesetzt, das heißt Einsatz nachrichtendienstlicher Mittel, dann Steuerung einzelner Akteure einer Oppositionspartei, vermeintliche oder tatsächliche Radikalisierung, gefolgt von entsprechender kriminalisierender Berichterstattung der gebrieften Medien oder, bei politischer Relevanz des Akteurs, gar künftige Verbotsverfahren.“

Man sollte sich mit diesen Themen beschäftigen. Es geht hier beileibe nicht „nur“ um das IfS, nicht „nur“ um Identitäre oder „Flügel“. Es geht hier um alle politisch inkorrekten Meinungen aus Sicht des Establishments. Jeder kann ins Visier der Schlapphüte geraten, jeder kann diffamiert werden. Man muss daher dem IfS dankbar sein, dass es trotz aller Gefahren das Risiko auf sich nahm, entsprechende Vorarbeiten zu leisten, damit jeder die Winkelzüge der schwarzrotgrünen Front verstehen und bekämpfen kann.

Bestellinformationen:

» Institut für Staatspolitik: „Wer schützt die Verfassung vor Karlsruhe?“ – hier bestellen!
» Institut für Staatspolitik: „Verfassungsschutz“ – hier bestellen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Ist doch gut. Für mich ist das mittlerweile ein Qualitätsmerkmal.

    So wie früher „Made in Germany“.

    Erst war es zur Abschreckung und Boycott gedacht…

  2. Messer-Attacken: Syrische Hanauer mit Vollbart stechen auf Passanten ein.

    In Hanau haben gestern junge Männer „mit Vollbärten“ Passanten mit Messern angegriffen, vier der Opfer landeten noch in der Nacht in der Notaufnahme. Zwei Verdächtige wurden bereits festgenommen.

    Gestern Nacht meldete die Polizei Hanau: Nachdem gegen 22 Uhr in der Notaufnahme des Hanauer Klinikums kurz nach einander vier Personen mit Verletzungen, darunter auch Stichwunden, erschienen waren, fahndet die Polizei derzeit nach mehreren Männern. An der Fahndung war auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Passanten unabhängig voneinander in den Bereichen Leimenstraße/Langstraße, Hirschstraße und am Freiheitsplatz unterwegs. Als sie jeweils auf eine Personengruppe von fünf bis sieben Unbekannten trafen und angegriffen wurden.
    Vollbärte

    Die Täter sollen fast alle Vollbärte tragen. Einer ist etwa 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß und muskulös. Er hat dunkelblonde Haare und trug eine kurze Hose. Die verletzten vier Männer sind im Alter von 17, 23 (2x) und 26 Jahren. Nach derzeitigen Erkenntnissen schwebt keiner von ihnen in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen übernommen.

    Heute Morgen nun meldet die Polizei: „Nachdem gestern Abend vier Personen mit Verletzungen, unter anderem Stichwunden, im Klinikum in Hanau erschienen waren (wir berichteten), nahm die Polizei nach einem Zeugenhinweis zwei Verdächtige vorläufig fest. Die beiden Hanauer im Alter von 23 und 29 Jahren befinden sich derzeit in Gewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Hanauer Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen“.
    Syrische Hanauer

    Nach Informationen der Bildzeitung handelt es sich bei den beiden festgenommenen „Hanauern“ um Syrer. Auch die Opfer sollen einen Migrationshintergrund haben. Handelte es sich bei den Tätern um eine Art „Scharia-Polizei“, die über die Einhaltung des Ramadan in Hanau wachte?

    Laut Focus hat die Staatsanwaltschaft inzwischen bestätigt, dass es sich bei den festgenommenen Männern um Syrer handelt.
    Streit im türkischen Imbiss?

    Und weiter: „Zu den Hintergründen der Tat lägen bislang noch keine Information vor, erklärt der Sprecher der Staatsanwaltschaft weiter. „Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir keinerlei Hinweise darauf, dass die Angriffe einen politischen oder fremdenfeindlichen Hintergrund haben“, so Mies. Berichte, wonach den Angriffen ein Streit in einem türkischen Imbiss in der Hanauer Innenstadt vorausgegangen war, konnte Mies bislang nicht bestätigen.“

    https://philosophia-perennis.com/2020/04/29/messer-attacken-in-hanau-bartmaenner-stechen-auf-passanten-ein/

  3. Ich sah gerade Merkel in eine tagung, 15 cm abstand zu anderen leute !
    Naturlich , die scheiss regeln sind nur da fur das blode massen vieh .

  4. Ich schreibe ja nichts Neues, aber jeder, der je bei Antaios Bücher bestellt hat (jetzt kann ich endlich mal den Streber raushängen lassen: Ichichich! ;)) *Schnips. Schnips* Herr Lehrer, ich verpetze mich selbst!) ist in Haldenzwangs Datenbank.

    Wir sehen uns im Lager…

  5. Überwachung für den guten Zweck: Digitales Corona-Gesundheitszertifikat geplant

    Ein digitaler Immunitätsausweis wird derzeit von Akteuren aus Wirtschaft, Gesundheitssystem und Forschung entwickelt. Mit einem per Blockchain abgesicherten Coronavirus-Zertifikat sollen getestete Personen schneller wieder am Alltag teilhaben können.

    Die aktuelle Corona-Realität fördert immer wieder neue, zuvor noch undenkbare Lösungen zutage. Um sicher zu gehen, wer infiziert war, wer immun ist und wer eine Impfung erhalten hat, wird nun ein digitales Gesundheitszertifikat entwickelt. Es soll zur Vorlage bei anfordernden Stellen lückenlos die Corona-Biographie eines Menschen wie PCR-Tests, Antikörperbestimmungen und Impfstatus dokumentieren.

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/101844-ueberwachung-zum-guten-zweck-digitaler-gesundheitszertifikat-geplant/

  6. Linke liefern sich seit jeher Überbietungswettbewerbe, wer denn der linkere, der ideologietreuere ist- so wird es auch dieses mal sein. So lange noch „Feinde“ von außen generiert werden können, ist man sich einig- danach metzeln sie sich gegenseitig in ihrem abartigen Hass, wie damals die Bolschewiki und die sog. Menschewiki. man muss nur mal „10 Tage, die die Welt veränderten“ lesen.

  7. 16 Landesämter für Verfassungsschutz und dazu noch eine komplette Bundesbehörde. Tausende von Beamten, die für ihren Dienstherren politisch korrekt tätig sind und in (links-grünen) Teilbereichen das Denken eingestellt haben. Was soll man da erwarten? Ich wünsche allen Bediensteten dieser Ämter, dass das derzeitige politische System bis zu ihrer Pension bestehen bleibt, nicht, dass es für diese Leute noch mal ungemütlich wird.

    Im übrigen dürften die Summe der Verfassungsschutzämter ein billiger Papiertiger sein. Eine Ansammlung von vollständig korrekten aber auch überflüssigen Beamten. Interessant sind eigentlich nur die operativen Abteilungen. Aber wie das gesamte Staatswesen wurde das vermutlich schon so weit entkernt, dass da auch nicht mehr so wirklich was läuft …

  8. besser andere beobachten…

    „Hintergrund ist eine Debatte um Muezzinrufe während des Ramadan. Die Krefelder FDP forderte, den „Adhan-Gebetsruf“ nicht nur mit dem Glockengeläut gleichzusetzen, sondern ihn zu verstetigen. Es sei „sowohl aus immissionsrechtlicher wie aus Sicht der Religionsfreiheit keine andere Beurteilung vorzunehmen wie bei der Einordnung christlichen Glockengeläutes. Deshalb hinterfragen wir die Befristung der Genehmigung für Gebetsrufe“, begründete der Kreisvorsitzende Joachim Heitmann den Vorstoß. Der Ausländerbeirat stellte sich ebenfalls hinter die Moslems.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/debatte-um-muezzinruf-cdu-gegen-gleichsetzung-mit-glockengelaeut/

  9. Vor vier Jahren warb Dr. Anthony Fauci für die Vitamine C und D, weil sie vor Infektionskrankheiten schützen, und sagte, er selbst nehme jeden Tag 1000 mg Vitamin C ein. Doch jetzt macht er einen Rückzieher. Was hat sich verändert? Könnte es daran liegen, dass er Mitglied im Leadership Council ist, der dafür verantwortlich war, den »Global Vaccine Action Plan« der Gates Foundation zu erstellen?

    Auf einen Blick

    Der größte Klinikverbund im US-Bundesstaat New York, Northwell Health, verabreicht COVID-19-Patienten auf Intensivstationen drei- bis viermal täglich 1500 Milligramm Vitamin C intravenös, zusammen mit dem Malariamedikament Hydroxychloroquin und dem Antibiotikum Azithromycin.
    Dr. Anthony Fauci, Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) ist das Gesicht des Coronavirus-Expertenteams des Weißen Hauses. Er sagt, dass das Leben wahrscheinlich nicht zum Normalzustand zurückkehren wird, bis wir in der Lage sind, die gesamte Weltbevölkerung gegen COVID-19 zu impfen.
    Doch vor 4 Jahren bezeichnete Fauci Vitamin C und D als gut geeignet, um das Immunsystem zu stärken und Infektionskrankheiten zu bekämpfen.
    Die »Irish Longitudinal Study on Ageing« fand heraus, dass Vitamin C »bei der Prävention von Atemwegsinfektionen, der Reduzierung des Antibiotikaeeinsatzes und der Stärkung der Immunreaktion auf Infektionen eine entscheidende Rolle spielt«.
    Ein wissenschaftlicher Bericht vom April 2020 legt Beweise dafür vor, dass eine Vitamin-D-Supplementierung das Risiko für COVID-19-Infektionen und dadurch verursachte Todesfälle verringern könnte. Die Forscher empfehlen, den Vitamin-D-Spiegel auf 40 bis 60 ng/ml (100 bis 150 nmol/l) anzuheben. »Bei der Behandlung von Menschen, die mit COVID-19 infiziert sind, könnten höhere Vitamin-D3-Dosierungen von Nutzen sein«, so die Wissenschaftler.

    https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/dr-fauci-zieht-empfehlungen-zu-vitamin-c-und-d-zurueck/

  10. Wann findet denn wieder die nächste Bücherverbrennung statt? Da wird bestimmt Haldenwang zur Höchstform auflaufen: „Und ich übergebe den heiligen Flammen die Werke von Ellen Kositza…“
    Dieser Haldenwang ist so eine erbärmliche Molusske, einfach schlimm.

  11. INGRES 29. April 2020 at 13:21

    Corona wird dieses Terrorregime zu Fall bringen.

    Da sind wir komplett uneins:

    Corona ist der Fels, der dieses Terrorregime zementiert.

    Die Richtung war und ist schon lange klar: Im Namen von wachsweichen Moralinpostulaten („Gesundheit“, „Gemeinwohl“, „Sicherheit“) wird alles durchgedrückt, was den Bürger wieder auf den lebenslänglichen Status eines Säuglings einstampft.

    Daß die angeblich „mündigen Bürger“ mehrheitlich so wählen und zeigen, daß sie nie erwachsen werden wollen und immer sehnsüchtig an der Titte nuckeln wollen, treibt mich seit Jahren zur Verzweifelung.

  12. Man vergleiche:

    Hamburger Institut für Sozialforschung – präsentiert eine Wehrmachtsausstellung, die komplett aus Bildfälschungen besteht und verklagt Historiker, die das öffentlich anprangern

    Institut für Staatspolitik – fällt durch keine Irrelevanz auf und hat die Staatsorgane am Hals

  13. INGRES 29. April 2020 at 13:21
    Corona wird dieses Terrorregime zu Fall bringen.
    ———
    wenn es Corona nicht gäbe, man hätte es erfinden müssen.
    Unter dem Namen von Corona ist nun alles möglich, was man bisher nie für möglich gehalten hätte.
    mit dem Maskenzwang wird der Bürger symbolisch „entmündigt“ und „mundtot“gemacht.

  14. Theaterregisseur Castorf über Corona-Politik
    „Ich möchte mir von Frau Merkel nicht sagen lassen, dass ich mir die Hände waschen muss“
    Frank Castorf ruft zu „republikanischem Widerstand“ gegen die Pandemie-Maßnahmen auf. Wir sollten uns nicht länger den Dekreten von Virologieprofessoren und Politikern unterwerfen.
    https://www.spiegel.de/kultur/frank-castorf-ueber-angela-merkel-und-corona-moechte-mir-nicht-sagen-lassen-dass-ich-mir-die-haende-waschen-muss-a-5ff19227-383c-4168-a1da-6aef96950855

  15. Babieca 29. April 2020 at 13:39

    Die Richtung war und ist schon lange klar: Im Namen von wachsweichen Moralinpostulaten („Gesundheit“, „Gemeinwohl“, „Sicherheit“) wird alles durchgedrückt, was den Bürger wieder auf den lebenslänglichen Status eines Säuglings einstampft.
    […]

    Mir machen inzwischen die Funktionseliten mehr Sorgen als die Plebs.
    Erstgenannte scheinen mittlerweile Forschungsergebnisse und Empfehlungen für politische Handlungen abzuliefern, die deckungsgleich mit der Höhe finanzieller Zuwendungen von sogenannten Philanthropen und ihren Wünschen ausfallen.

  16. Waldorf und Statler 29. April 2020 at 13:40
    – Staubsaugerbeutel –

    Haha! War vor etwa einem halben Jahr Staubsaugerbeutel für meine Eltern – mit einem neuen Sauger, EU-kompatibel – einkaufen. Bei Saturn. Ich stand da wie vom Donner gerührt heiligen St. Bindian getroffen: Ein „moderner Staubsaugerbeutel“ unterscheidet sich in seiner fetten Wattierung und Polsterung und Saugfähigkeit (wtf!) in nichts mehr von einer modernen Damenbinde.

    Warum dann nicht diesen Müllfilter vor die Nase binden?/sarc

  17. Gauckler 29. April 2020 at 13:06
    Zwei Täter wurden bereits gefasst. Es handelt sich bei diesen „Männern“ um Syrer.

  18. Vielen Dank an das Institut für Staatspolitik. Es ist immens wichtig,eine Gegenmaßnahme in Bezug auf den undemokratischen Verfassungsschutz zu entwickeln. Weder IfS, noch die AfD oder Martin Sellner sind rechtsextremistisch. Eine Beobachtung ist keinesfalls gerechtfertigt. Wenn es nicht anders geht dann klagen, klagen, klagen.

  19. Bedeutungsschwanger wurde gestern in einer „Nachrichtensendung“ im Schwarzen Kanal Zwangsbezahlfernsehen „berichtet“ das die Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ wäre und vom VS beobachtet wird.
    Mit dem neuen Chef, Herrn Haldenwang läuft der Verfassungsschutz wie gewünscht 100 Prozent auf Linie.

    Während in deutschen Innenstädten syrische Messermänner wahllos mit dem Messer auf Passanten einstechen, lenkt man den Fokus der SchlaMichel_Innen (m, w, d) auf die „Gefahr von Rechts“.
    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mehrere-maenner-stechen-in-hanau-auf-passanten-ein-16746598.html
    Vier Männer wurden verletzt, einer davon schwebte in Lebensgefahr.

    In Buntburg (ehemals Marburg) haben zwei Ausländer mit kurzen, schwarzen, zurückgegelten Haaren einen 54 jährigen durch Schläge und Tritte verletzt, er erlitt eine Platzwunde an der Augenbraue. Ein Rettungswagen brachte ihn nach der Erstversorgung ins Krankenhaus.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4583639

  20. Die Behörden des Verfassungsschutzes müssten sich eigentlich als „Hüter der Verfassung“, insbesondere als „Hüter der Grundrechte“ ansehen. Davon ist nichts mehr zu sehen.

    Ja, hier lesen auch „Verfassungsschützer“ mit. Da frage ich mich, treibt es Euch nicht die Schamesröte ins Gesicht, wenn man die aktuellen Aktionen der Regierung sieht? Freiheit ist ein hohes Gut, aber davon ist nichts mehr zu merken. Was mich beruhigt ist, dass auch die Verfassungsschützer, ihre Partner, Kinder und die ganze Familie und sonstige Freunde leiden werden unter dem was aktuell passiert.

    Zur Frage der Relation von Freiheit und Sicherheit hat sich schon der sicher politisch unverdächtigte US-Präsident Franklin geäußert. Wer die Freiheit für die Sicherheit beschneidet wird im Ergebnis weder Freiheit noch Sicherheit haben.

  21. ES IST WIEDER GESCHEHEN aber wieder mal komisch, kein Pfandflaschensammler od. armer Rentner, sondern ausgerechnet irgendein Fremdländer “ Morsbacher “ findet mal wieder irgendwas von großem Wert, so wie alle angeblichen Asylanten, Flüchtlinge, Schutzsuchenden und Elenden aller Länder hier bei uns in D. ständig was von großem Wert entdecken, erspähen, finden, bemerken erblicken und erstöbern

    OT,-….Meldung vom 26.04.20

    Kurioser Fund im Bergischen 21-Jähriger öffnet Nähmaschine – dann ruft er die Polizei

    Morsbach -Dieser junge Mann …( aus Morsbach )… ist eine ehrliche Haut durch und durch. Ein 21-Jähriger aus Morsbach (*räusper-hust ) im Oberbergischen Kreis hat einen Haufen Geld gefunden und es seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben.Wer kennt die Sachen nicht, die „zum Verschenken“ am Straßenrand auf Abholer warten. Genau so standen zwei Nähmaschinen in Morsbach auf dem Gehweg. Der 21-jährige Morsbacher (*räusper-hust ) nahm sie mit nach Hause, um zu schauen, ob sie noch funktionieren. Mann aus Morsbach findet über 1000 Euro in Nähmaschine
    Im Inneren einer Nähmaschine machte der junge Mann …( aus Morsbach )… die verblüffende Entdeckung: Über 1000 Euro Bargeld waren dort versteckt. Der Finder …( ein junger Mann aus Morsbach )… wollte das Geld nicht für sich behalten. Aber wem gehörten die Nähmaschinen?Ehrlicher Finder …( ein junger Mann ) … aus Morsbach: „Hallo, ich habe Geld gefunden“Hilfesuchend rief er den -Imam der Gemeinde- Notruf der Polizei an. „Hallo, ich habe Geld gefunden“. Die Beamten der Polizeibehörde Oberbergischer Kreis machten sich dann auf die Suche nach dem rechtmäßigen Besitzer des Nähmaschinen-Geldes. Mit Erfolg! Weihnachtsmarkt-Händler hatte Geld in Nähmaschine vergessen. Ein 56-Jähriger war in der Vorweihnachtszeit als reisender Händler auf Weihnachtsmärkten unterwegs gewesen und hatte das Geld dort eigentlich nur vorübergehend deponieren wollen. Weil er für die Nähmaschinen keine Verwendung mehr hatte, stellte er diese zur Mitnahme an die Straße, ohne dabei aber an sein geheimes Versteck zu denken.Finderlohn für ehrlichen 21-Jährigen aus Morsbach Der 56-Jähriger war gegenüber der Polizei beeindruckt: „Ich finde es toll, dass der junge Mann …( aus Morsbach )… so ehrlich war“. Er nahm kurzerhand einen Teil des Geldes, um es dem jungen Mann …( aus Morsbach )… als Finderlohn zu übergeben. https://www.express.de/koeln/kurioser-fund-im-bergischen-21-jaehriger-oeffnet-naehmaschine—dann-ruft-er-die-polizei-36608280

    ich willl auuch waass finnn dännnn vielleicht den Killerwels von Offenbach, oder den Nazi Goldzug von Niederschlesien, dass Coca Cola Rezept oder das Bernsteinzimmer, den wirklich allerletzten der Familie Romanow, den Schatz der Nibelungen, den wirklich letzten Beutelwolf, den echten geheimen Maya Schrift Code, Bigfoot und Nessie ich finde Euch ! aber besser wäre, ich würde mal einen Batzen Gold, einen Koffer voll mit nicht nummerierten Bargeld ersatzweise einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen auf der Straße liegend finden,

  22. Die deutsche Demokratie wird leise,Schritt für Schritt umgebaut.
    Alles was nicht in die linke Mainstreamdenke passt,muss entfernt werden,
    mit „Stumpf und Stiel“ ausgerottet.
    Deshalb werden in den Schaltzentralen der Macht, die „Mächtigen“ ja
    im Sinne,der Merkelpolitik,ausgetauscht und ersetzt.
    Deshalb ist es unerheblich für die AfD,den zur Zeit,
    „Zahnlosen Tiger zu geben“.
    Man wird sie,wie alles zugehörige,versuchen auszurotten,
    der einzigste Schutz davor ist,mit Rechtsstaatlichen Mitteln zu
    kämpfen und dies,in allen Bereichen,egal ob Parteizeitung,oder
    Youtube,zu thematisieren,und öffentlich zu machen!

  23. Das_Sanfte_Lamm 29. April 2020 at 13:51

    Babieca 29. April 2020 at 13:39

    Die Richtung war und ist schon lange klar: Im Namen von wachsweichen Moralinpostulaten („Gesundheit“, „Gemeinwohl“, „Sicherheit“) wird alles durchgedrückt, was den Bürger wieder auf den lebenslänglichen Status eines Säuglings einstampft.
    […]

    Mir machen inzwischen die Funktionseliten mehr Sorgen als die Plebs.
    Erstgenannte scheinen mittlerweile Forschungsergebnisse und Empfehlungen für politische Handlungen abzuliefern, die deckungsgleich mit der Höhe finanzieller Zuwendungen von sogenannten Philanthropen und ihren Wünschen ausfallen.
    ————-
    Der Klassiker: Der „Autogipfel“ im Kanzleramt am 5.Mai. Die Autoindustrie „lobby’n“ und jammern am besten.
    Ich fand die Abwrackprämie damals gar nicht so schlecht („die Alte – Karre – abwracken“) und die Neger in Afrika haben sich bestimmt über meinen ollen Toyota gefreut, der noch für weitere 100.000 km gut war, aber in der gegenwärtigen Situation ist das unangebracht genauso wie den Ferienflieger Condor zu retten, damit wenig später die aufgehübschte Braut doch noch an die Polen verkauft werden kann. Das deutsche Personal fliegt dann ohnehin raus.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Debatte-um-Abwrackpraemie-gewinnt-an-Fahrt-article21726702.html

  24. @ Babieca 29. April 2020 at 13:54

    .. unterscheidet sich in seiner fetten Wattierung und Polsterung und Saugfähigkeit (wtf!) in nichts mehr von einer modernen Damenbinde.Warum dann nicht diesen Müllfilter vor die Nase binden?/sarc

    Ha,Haa,Ha bin sowieso der Meinung, ohne Ausnahme jeder und jede sollte sich irgendwas, sind es auch Damen Hygiene Artikel , zum Schutz vor -Hunden- Pilzen, Sporen, Bakterien, Viren, Keimen, ins Gesicht hängen … klick !

  25. gonger 29. April 2020 at 14:28

    Die Abwrackprämie wird diesmal, wenn überhaupt, als Kaufprämie für Elektroautos kommen. Das wäre dann wirklich eine dreiste Nötigung. Selbst Leute mit einem alterschwachen alten Diesel oder Benziner, der es aber noch jedes Mal mit etwas Nachhhilfe durch den TÜV schaffen könnte, wird doch niemals soviel Geld für ein Elektroauto ausgeben wollen, egal wie hoch die Prämie ist.

  26. lorbas 29. April 2020 at 14:21

    Bedeutungsschwanger wurde gestern in einer „Nachrichtensendung“ im Schwarzen Kanal/Zwangsbezahlfernsehen „berichtet“ das die Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ wäre und vom VS beobachtet wird. Mit dem neuen Chef, Herrn Haldenwang läuft der Verfassungsschutz wie gewünscht 100 Prozent auf Linie.

    Deshalb ja auch der Staatsfunk-Tatort (der mit der Negerin und Sellner als Mörder):

    Ich erfinde was, um auf Basis des Erfundenen eine Scheinwahrheit vorzugauckeln, die dann dazu dient, alle Kritiker auszuschalten, die noch wagen zu rufen „Aber der Kaiser ist nackt!“

    Andersons Märchen geht im Deutschland des Jahres 2020 so aus, daß das Mädchen verhaftet wird. Und die letzte Stimme der Vernunft erlischt.

    Brachialer Machterhalt tötet alles. Ist im Islam, im Kommunismus, in der Merkelrepublik. in der Leibeigenschaft immer gleich.

  27. Ich besitze die beiden Studien des IfS schon. Sonst würde ich sie jetzt sofort bestellen. Es lohnt sich.

  28. Mist! Da ist mir was komplett in die Grütze gegangen. So soll das sein:

    lorbas 29. April 2020 at 14:21

    Bedeutungsschwanger wurde gestern in einer „Nachrichtensendung“ im Schwarzen KanalZwangsbezahlfernsehen „berichtet“ das die Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ wäre und vom VS beobachtet wird. Mit dem neuen Chef, Herrn Haldenwang läuft der Verfassungsschutz wie gewünscht 100 Prozent auf Linie.

    Deshalb ja auch der Staatsfunk-Tatort (der mit der Negerin und Sellner als Mörder):

    Ich erfinde was, um auf Basis des Erfundenen eine Scheinwahrheit vorzugauckeln, die dann dazu dient, alle Kritiker auszuschalten, die noch wagen zu rufen „Aber der Kaiser ist nackt!“

    Andersons Märchen geht im Deutschland des Jahres 2020 so aus, daß das Mädchen verhaftet wird. Und die letzte Stimme der Vernunft erlischt.

    Brachialer Machterhalt tötet alles. Ist im Islam, im Kommunismus, in der Merkelrepublik. in der Leibeigenschaft immer gleich.

  29. Joppop 29. April 2020 at 13:16
    Ich sah gerade Merkel in eine tagung, 15 cm abstand zu anderen leute !
    Naturlich , die scheiss regeln sind nur da fur das blode massen vieh .
    ————————————————
    Nee, die Merkel versucht schon, Abstand zu halten. Sie war ja auch schonmal in Quarantäne, wegen des Arztbesuchs.
    Wenn es ihr also nicht gelingt (sei es aus Unfähigkeit oder anderen Gründen) kommt sie halt ins Risiko. Wie Albert von Monaco, Prinz Charles und Boris Johnson.

  30. Das Institut für Staatspolitik von Götz Kubitschek und Erik Lehnert
    —————–
    Hatte „Erik Lehnsherr“ gelesen. 🙂

  31. Verfassungsschutzpräsident betrachtet einen ARD-„Tatort“ als Beweis für einen Rechtsruck der Mitte

    So gelingen Partei- und Bilderbuchkarrieren

    Den zwangsgebührengesättigten öffentlich-rechtlichen Volkserziehern von ARD und ZDF ist kein Klischee zu dümmlich, um es mit vermeintlicher Starbesetzung nicht als Krimi-Soap unter die Leute zu bringen. So geschehen erneut am Sonntag, 26. April, mit dem ARD-„Tatort“ “National feminin”.

    Der Film, der eine schlappe Einschaltquote hatte, wäre schnell in der Versenkung verschwunden, wenn er nicht einen Verfassungsschutzpräsidenten auf den Plan gerufen hätte. Konkret den Präsidenten des Verfassungsschutzes Niedersachsen namens Bernhard Witthaut. Auf Twitter hat er den betreffenden „Tatort“ als Beleg dafür angeführt, dass Extremismus und Rassismus in der Mitte der Gesellschaft angekommen und mittlerweile auch weiblich sei.

    Hier sein Tweet (@BWitthaut) vom 26. April:

    „Der heutige #Tatort zeigt, dass #Extremismus & #Rassismus leider in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Das Problem #Rechtsextremismus wird noch immer als „männl.“ Problem wahrgenommen. Doch auch Frauen können extrem sein!“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/verfassungsschutzpraesident-betrachtet-einen-ard-tatort-als-beweis-fuer-einen-rechtsruck-der-mitte/

  32. @ alle. @Pi-news Team

    Aktuell soll es einen massiven Corona Ausbruch in einem Pforzheimer Schlachthof geben.

    Über 230 rumänische Fleischzerleger eines Subunternehmen sollen infiziert sein.

    Könntet ihr recherchieren wo die Arbeiter einquartiert sind? Es wäre interessant zu wissen auf wievielten Quadratmeter die Arbeiter zusammen leben und ob es sich ggf. Um eine Gemeinschaftswohnung handelt.

    Wir dürfen ja noch nicht mal unsere Angehörigen besuchen, da wäre es doch ein Skandal wenn es in Corona Zeiten Billigunternehmer gäbe die Massenunterkünfte betreiben.

    Hängt euch alle mal an den Fall ran und informiert auch die AFD Pforzheim und die lokalen Bürgerbewegungen.

  33. Babieca 29. April 2020 at 14:50
    lorbas 29. April 2020 at 14:21

    -Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ –

    Ich erlaube mir, dazu meinen Kommentar von gestern abend zu wiederholen, als mich die Nachricht im Halbschlaf noch erreichte:

    „Identitäre werden jetzt vom Verfassungsschutz als gesichert rechtsextrem eingestuft (Zdf heute). Dann war der Tatort ja doch die ganze Wahrheit… “

    Bald kommen die Nachrichten im Tatort statt davor oder danach. Ich hätte nicht gedacht, daß ich so eine plumpe Propagandamasche in Deutschland noch erleben darf. Diese konstante intellektuelle Beleidigung zersetzt einen auch auf Dauer. Das war natürlich der erste Tatort seit etwa dreißig Jahren und auch wieder der letzte.

  34. Das Bettenlager (!) im Saate Dänemark hat ein neuen Verkaufsschlager: CORONA
    Nennt man woanders: ‚Prokrustes-Bett‘.
    Man erkennt die Schläfrigen an der Maske.
    Man möchte versinken.

  35. Babieca 29. April 2020 at 14:50

    @lorbas 29. April 2020 at 14:21

    Deshalb ja auch der Staatsfunk-Tatort (der mit der Negerin und Sellner als Mörder)

    Moin 😀

    Ich beobachte den „Diskussionsverlauf“ dieses „Qualitätsproduktes“ © auf der entsprechenden FB Seite.
    Mehrfach am Tag ploppt die Meldung auf das der Seitenbetreiber selbst im Diskussionsverlauf kommentiert hat.
    *Augenroll*
    Es wird jedesmal auf die Netiquette *Augenroll* hingewiesen und Kommentatoren werden Namentlich erwähnt und auf ihr Fehlverhalten oder ihre ungebührliche Meinungsäußerung hingewiesen.
    Auch verschwinden Kommentare einfach so *Augenroll*.
    Beliebte Masche ist auch das „Unsichtbar machen“ von Kommentaren. *Augenroll*
    Damit wird der Eindruck (Framing) erweckt, dass das „Qualitätsprodukt“ © auf breite Zustimmung stösst.
    Eine Kommentatorin aus dem VER.DI Lager, also diejenigen die anstatt Arbeitnehmer zu vertreten gegen die größte Oppositionspartei „Hass und Hetze“ verbreiten, behauptet das es sich bei den kritischen Kommentaren um „Rassismus“ handelt und das wäre keine Meinung sondern strafbar. *Augenroll*

  36. johann 29. April 2020 at 14:46
    gonger 29. April 2020 at 14:28

    Die Abwrackprämie wird diesmal, wenn überhaupt, als Kaufprämie für Elektroautos kommen.

    Ja. Wieder was zum Beispiel Brachialpolitik, wieder vom CSU-Vollversager Scheuer, der ungestraft ein halbe Milliarde versenken kann (Maut) und dafür belohnt wird, indem er sich als CSU-Minister zügig (mit einem gescheiterten Abzockmodell) ein neues Abzock-Modell erfindet (wir können aktuell keine Steuererhöhung durchsetzen, also zocken wir mal wieder die deutschen Autofahrer (nicht die ausländischen aus Islamien) ab. Lesenswert, vor allem die Kommenatre:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-neue-strassenverkehrsordnung-kann-schnell-den-fuehrerschein-kosten/

    Ich dachte bisher, daß medialer Brechdurchfall ein Noroviren-Monopol hat.
    Aber Medienviren, Corona (sollten die nicht „Coronosten“ heißen?) und die Flasche Scheuer lehren einen täglich Neues.

  37. lorbas 29. April 2020 at 14:57
    Inszenierte Fernsehsendungen müssen jetzt schon als Beweis für Rechtsextremismus herhalten. Wie billig ist das denn? Dieser unseriöse Verein gehört sofort abgeschafft.
    Ist ja auch alles nur der Not geschuldet. Wenn es keinen echten Rechtsextremismus gibt, muss man nach jedem Strohhalm greifen.

  38. Friedolin 29. April 2020 at 15:02

    @Babieca 29. April 2020 at 14:50
    @lorbas 29. April 2020 at 14:21

    -Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ –

    Ich erlaube mir, dazu meinen Kommentar von gestern abend zu wiederholen, als mich die Nachricht im Halbschlaf noch erreichte:

    „Identitäre werden jetzt vom Verfassungsschutz als gesichert rechtsextrem eingestuft (ZDF heute). „

    Selbstverständlich wurde dabei noch der Bezug zur AfD optisch wie akustisch hergestellt.

  39. Statistik: „Keine Hinweise auf eine durch die Covid-19-Pandemie erhöhte Sterblichkeit“
    Aktuelle Zahlen des Landesamtes

    Die allgemeine Sterblichkeit in NRW hat sich durch die Covid-19-Pandemie offenbar nicht erhöht. Nach vorläufigen Informationen von Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt (IT.NRW) starben im März 2020 in NRW etwa 18.800 Menschen. Damit liegt die Zahl der Gestorbenen voraussichtlich sogar niedriger als im März 2019 (damals: 19.100). „Hinweise auf eine durch die Covid-19-Pandemie erhöhte Sterblichkeit sind aus diesen Daten für März 2020 nicht abzulesen“, teilte IT.NRW am Dienstag mit.

    Keine Auffälligkeiten im Vergleich zu den Vorjahren

    Auch für das erste Quartal 2020 zeigten die vorläufigen Sterbefallzahlen keine Auffälligkeiten im Vergleich zu den Vorjahren: Von Januar bis März 2020 starben mit 53.900 rund drei Prozent weniger Menschen als im ersten Vierteljahr 2019 (55.600). Generell sei die Zahl der verstorbenen Personen saisonalen Schwankungen unterworfen. Insbesondere während der Grippesaison (jeweils von Dezember bis März) seien die Sterbefallzahlen höher als im Rest des Jahres. Für März 2018 ermittelten die Statistiker nach eigenen Angaben mit 24.000 Sterbefällen beispielsweise den höchsten Monatswert der vergangenen fünf Jahre.

    Das Statistische Landesamt veröffentlicht die vorliegenden Ergebnisse, um Aussagen zum aktuellen Sterbegeschehen zu ermöglichen und damit Politik und Wissenschaft mit Entscheidungsgrundlagen zu unterstützen. Die Daten sind nach Angaben von IT.NRW teilweise noch nicht abschließend geprüft und die Sterbefallzahlen können sich durch Nachmeldungen der Standesämter noch erhöhen. Die Auswertung umfasst lediglich Todesfälle von Personen, die innerhalb des Landes verstarben und dort auch gemeldet waren.

    Zahlen für den Kreis Steinfurt

    Ähnlich ist die Entwicklung im Kreis Steinfurt. Hier starben nach Angaben von IT.NRW im März 389 Menschen (Vorjahr: 451). Im ersten Quartal starben insgesamt 1.092 Menschen. Im vergleichbaren Vorjahresquartal waren es 1.220.

    https://www.mv-online.de/region/kreis-steinfurt/statistik-keine-hinweise-auf-eine-durch-die-covid-19-pandemie-erhoehte-sterblichkeit-330054.html

  40. lorbas 29. April 2020 at 15:17

    -Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ –

    Selbstverständlich wurde dabei noch der Bezug zur AfD optisch wie akustisch hergestellt.
    ______________________

    Sehen Sie, das ist mir glatt entgangen. Blaue Farbe im Hintergrund oder wie? Diese Meldung nach dem idiotischen Tatort mit der Glatzennegerin hat mich quasi in ein Koma der Nicht-mehr-Aufnahmefähigkeit und Hoffnunslosigkeit gestürzt. Das kann doch irgendwie alles nicht wahr sein, die totale Trueman Show. Und wie blöde! Und es funktioniert!

  41. Der VS ist die letzte Waffe, die letzte Kanone, die die Systemparteien noch gegen die AfD in Stellung bringen können. Wenn das auch nach hinten losgeht, wenn das auch nicht wirkt, haben wir es geschafft!

  42. @ lorbas 29. April 2020 at 14:57

    …Der heutige #Tatort zeigt, dass – irgendwas- leider in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Das Problem #- irgendwas anderes- wird noch immer als Problem wahrgenommen….u.s.w.

    würde mich auch nicht wundern, wenn die niedersächsische Landwirtschaftsminister/in nach dem sehen der “ Animal Farm “ Verfilmung irgendein Pferd, nennen wir es … „Incitatus „ … zum Berater ihres Ministeriums macht

  43. Die Politische Geheimpolizei verfüllt ihren Auftrag! Schwert und Schild des Berliner Politbüros.! Skeptischen Zeitgenossen wird aber flau dabei im Magen, zu sehen, wie Opposition kriminalisiert wird. Meinungsfreiheit geht anders.

  44. pro afd fan 29. April 2020 at 15:15
    lorbas 29. April 2020 at 14:57

    Inszenierte Fernsehsendungen müssen jetzt schon als Beweis für Rechtsextremismus herhalten. …
    ___________________________

    In der Physik hat irgendwann im frühen 20. Jh. die Theorie die Praxis überholt. D.h. früher wurden praktische Beobachtungen und Versuche in der Theorie abgebildet, später sagte man mit den Theorien Versuche und Ereignisse voraus.

    Der Tatort war früher auch der Wirklichkeit gesellschaftskritisch hinterher, jetzt hat er sie überholt. Das ist schon ein dickes Ei. Selbst wenn man gegen „rechts“ ist, müßte man hier als Bürger langsam schnallen, daß etwas gehörig faul ist im Staate Dänemark.

  45. lorbas 29. April 2020 at 15:12
    Friedolin 29. April 2020 at 15:02
    johann 29. April 2020 at 14:46
    gonger 29. April 2020 at 14:28

    🙂 Oder besser 🙁
    Wie zu erwarten: Die einzig zugelassenen Meinungen sind die von Verdi und anderen totalitären Staatsanhängseln.

    Um mit Stefan Zweig abgewandelt zu reden: Zu den „Sternstunden der Menschheit'“ gehört nicht nur das Millisekunden-Rampenlicht-Abschütteln von Totalitarismus, sondern auch der zähe Kampf gegen den Totalitarismus, der sich wieder und wieder und immer wieder – der Mensch ist ein hierarchischer Herdenprimat, der sich der Gewalt fügt – durchsetzt.

    Wenn ich pessimistisch bin: Alles für den Arsch!

  46. Friedolin 29. April 2020 at 15:25

    @lorbas 29. April 2020 at 15:17

    -Identitäre Bewegung jetzt gesichert „rechstextrem“ –

    Selbstverständlich wurde dabei noch der Bezug zur AfD optisch wie akustisch hergestellt.
    ______________________

    Sehen Sie, das ist mir glatt entgangen. Blaue Farbe im Hintergrund oder wie?

    Durch das ständige Framing der ÖR unterlag ich einer Täuschung, die AfD wurde lediglich erwähnt.
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-28-april-2020-100.html Minute: 17:41

    Diese Meldung nach dem idiotischen Tatort mit der Glatzennegerin hat mich quasi in ein Koma der Nicht-mehr-Aufnahmefähigkeit und Hoffnunslosigkeit gestürzt. Das kann doch irgendwie alles nicht wahr sein, die totale Trueman Show. Und wie blöde! Und es funktioniert!

    Wegen dem PI Artikel zu der Sendung hatte ich die Flimmerkiste eingeschaltet und sie lief nebenbei. Als jedoch gleich zu Beginn die Furtwängler Systemkonform losplapperte und praktisch alle Werte in Frage stellt und die „bunte“ Gesellschaft pries, war mein Toleranzband schon überspannt.
    Auf Youtube umgeschaltet und interessante Videos geschaut.
    Zudem der maximalpigmentierte Unsympath kaum zu ertragen ist.

  47. Waldorf und Statler 29. April 2020 at 15:33

    Mischt man die beiden Pferde „Incitatus“ (der legendäre Hotte von Caligula) und „Boxer“ (der ideologisch getriebene Schufter aus Animal Farm), kommt in beiden Fällen Wurst raus.

    Beide mythische Pferde galten ihren jeweiligen Literaten als Vorbild. Und beide Literaten waren knochentrockenrealistisch: Es lohnt sich nicht!

  48. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 29.04.2020 – 09:35

    Öffentliches Küssen wird unter Strafe gestellt

    Obwohl am kommenden Wochenende die Ausgangssperre in Österreich ausläuft, müssen sich die Menschen dennoch weiter auf massive Einschränkungen in ihrem Leben einstellen. So hat Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) jetzt auch anklingen lassen, dass Paare, die sich öffentlich küssen, mit Strafen rechnen müssen. ..ganze Meldung … https://www.unsertirol24.com/2020/04/29/oeffentliches-kuessen-wird-unter-strafe-gestellt/

  49. pro afd fan 29. April 2020 at 14:06

    „Weder IfS, noch die AfD oder Martin Sellner sind rechtsextremistisch.“

    Es ist leider schon zum Fremdschämen peinlich, wie auch hier immer wieder wie ein pawlowscher Hund über’s rechte Stöckchen gesprungen wird.

    Was genau soll das denn sein, dieses „rechtsextremistisch“? Nationalsozialismus kann es nicht sein, denn der war/ist links.

    Der Ausdruck wird so häufig benutzt wie kaum ein anderer, aber noch nie ist eine stringente Definition darüber vernommen worden. Also – was genau bedeutet „rechtsextremistisch“? Und wer bestimmt das, falls es überhaupt bestimmt sein sollte?

  50. kommt jetzt die Aufführung „SOZIALIS-MURKS – die dritte“?
    Soll das jetzt der dritte Anlauf für eine Sozendiktatur in Deutschland innerhalb eines Jahrhunderts werden?
    Hat dieses Volk von Kriechern aus allem Übel der Vergangenheit nichts gelernt?
    Es soll diesmal niemand sagen dürfen: „wir haben ja von nichts gewußt“.
    Es ist zum Heulen.

  51. Typisch für ein gegen das eigene Volk gerichtetes System ist es, Kriminelle zu schonen aber politische Gegner als solche zu behandeln.
    Alexander Solschenizyn (1918-2008)

  52. lorbas 29. April 2020 at 15:55

    – Florence Ugumba aus Uganda –

    Zudem der maximalpigmentierte Unsympath kaum zu ertragen ist.

    Daß sie so aussieht …

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.513a195b-4658-46d0-9c8a-36ad76e03c0d.original1024.jpg

    … wie sie aussieht und damit exakt so, wie afrikanische Masken und Schnitzereien von Afrikanern über Afrikaner …

    http://www.karlhagenauer.at/images/stories/virtuemart/product/Afrikanerin%20B%C3%BCste%20Holz%2050er%20Hag%20(6).jpg

    … kann sie nichts! Isso! 🙂

    Nein, es gibt keine Menschenrassenrassen… Nie nicht im Leben nicht! Ischschwör!

    Ernsthaft: Was das Ganze so ekelhaft macht – gegen Rassen ist ü-ber-haupt-nix einzuwenden – ist die mörderische Ekelhaftigkeit, mit der z.B. Afrikaner, Schwarze, Neger überall auf der Welt auffallen. Dito Araber. Beide haben – auch nach rund 200 Jahren im Westen, wenn sie da leben – immer noch einen klar identifizierbaren Genotyp. Mit dem ein gewaltbereites, geschätztes, „soziologisches“ Ideal von Kriminell, Gangster, Räuber , Drogenhändler, Gewaltchef einhergeht.

    Und nein, es ist NICHT durch „repressive weiße Gesellschaften“ bedingt. Es ist das mächtige Ideal einer Gewalt-Clangesellschaft, die dem Affenfelsen etwas näher steht als die der zahmen Affen in Europa.

  53. Es scheint bei den Parteien einen Wettbewerb zu geben, die jeweils Unqualifiziertesten in Ämter zu bringen! Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Unbestrittene Meisterin in der Vergabe von Ämtern an Ungeeignete: die FDJ-Sekretärin im Kanzleramt, selbst ein solcher Fall politischen Missmanagements! Aber der AfD wird aus politischen Gründen der Vizeposten eines BT-Präsidenten verwehrt, trotz bester Kandidaten!

  54. Jeder , Ja jeder VS im Bund und Länder , ist der Büttel der jeweiligen Regierung . Ich denke , dass dieses System eine Eigendynamik entwickelte, die von den Verfassungsvätern niemals so gewollt war . Nachdem auch das Bundesverfassungsgericht von den Parteien okkupiert wurde, ist dieses Gericht inzwischen selbst ein Teil des Problems geworden . Es reicht eben nicht , einfach das Parteibuch ruhen zu lassen .
    Das Verfassungsgericht muss daher durch Wahlen des Souverän gewählt werden , um dadurch den Strickfehler zu beheben . Nur so wird der VS an der Kette gelegt .
    Der Wurmfortsatz der Parteien ist derzeit der VS , der nur verhindern soll, dass das derzeitige Parteienkartell seinen alleinigen Machtanspruch behält . Demokratisch ist da gar nichts , im Gegenteil, es zeigt doch mittlerweile Jedem , dass die Parteien sich über den Souverän und dem GG erhoben haben ; obwohl die Parteien nach dem GG nur an der politischen Willensbildung „ mitwirken „ sollen .
    Doch aus Mitwirkung ist Bestimmen , Beherrschen und Unterdrückung geworden , mir Hilfe dieser Institutionen .
    Das muss immer wieder betont und öffentlich gemacht werden . Die AfD scheint das nicht zu begreifen oder hat gar Schiss . Darum ist es wichtig , dass es solche Leute wie Sellner , Kubitschek, Klonovoski , Lehnert u.a. gibt . Sie sind der Stachel im Fleisch einer Parteiendiktatur … ähnlich der Geschwister Scholl .

  55. Einer meiner Lieblingssätze aus T&S:

    „Ich bin nicht taub, nur ein klein wenig harthörig!“

  56. Immer diese unverständlichen Anglizismen:

    „Wegen Corona arbeite ich jetzt auch im Homofick …“

  57. Die Schlusspassagen:

    Die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann kritisierte die Nominierung von Högl als „Affront gegen die Soldatinnen und Soldaten“. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP zog die FDP-Politikerin am Mittwoch die fachliche Eignung der SPD-Rechts- und Innenexpertin in Zweifel: „Frau Högl hat mit der Bundeswehr so viel zu tun wie ich mit dem Mäusemelken“, sagte sie. Högl sei im Bundestag bislang nicht mit Kompetenz bei Bundeswehr-Themen aufgefallen.

    Strack-Zimmermann warf SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich vor, mit der Nominierung einer fachlich nicht profilierten Kandidatin das Amt der Wehrbeauftragten zu schwächen. Die Bundeswehr durchlebe gerade „extrem herausfordernde Zeiten“, sagte die Liberale. „Jetzt jemanden zu nehmen, der von der Materie keine Ahnung hat, zeigt einfach, dass Herr Mützenich null Bock auf die Institution Bundeswehr hat.“

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/eva-hoehl-spd-politikerin-soll-neue-wehrbeauftragte-werden-a-db0f2c79-48ef-4579-ba1b-51770cb39bec

    Grüssen kann Högl schon: Winke, Winke!

    Wir erinnern uns mit Grausen:

    https://www.youtube.com/watch?v=MKM316988tQ

  58. Boah! Der Faschismus ist zurück:

    ÖSTERREICH

    Öffentliches Küssen wird unter Strafe gestellt

    Obwohl am kommenden Wochenende die Ausgangssperre in Österreich ausläuft, müssen sich die Menschen dennoch weiter auf massive Einschränkungen in ihrem Leben einstellen. So hat Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) jetzt auch anklingen lassen, dass Paare, die sich öffentlich küssen, mit Strafen rechnen müssen.

    https://www.unsertirol24.com/2020/04/29/oeffentliches-kuessen-wird-unter-strafe-gestellt/

    Wetten, dass dieser Grüne überall nur Rudi Arschober genannt wird?

  59. Penner 29. April 2020 at 16:33

    Sehr gute Ausführung! Müsste die AfD unbedingt beherzigen.

  60. Babieca 29. April 2020 at 16:45

    @Hans R. Brecher 29. April 2020 at 16:28

    SPD-Politikerin Högl soll neue Wehrbeauftragte werden
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/eva-hoehl-spd-politikerin-soll-neue-wehrbeauftragte-werden-a-db0f2c79-48ef-4579-ba1b-51770cb39bec

    Die SPD Futtertrog-Naz*isau (Achtung: Satire 😀 ) Högl sollte zugunsten einer People of Colour Person auf diese Stelle verzichten.
    Ich schlage als Wehrbeauftragte Florence Ugumba https://www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.513a195b-4658-46d0-9c8a-36ad76e03c0d.original1024.jpg vor.

  61. Hans R. Brecher 29. April 2020 at 17:02

    – Högl –

    Haha. Den Spiegel-Artikel kann ich nicht lesen, weil ich ungeduldig bin (habe Adblock): Ich muß mir, sagt mir die automatisierte Seite, für eine temporäre Ausnahme zum Lesen Werbung angucken, dann darf ich lesen. Oder ich verzichte auf Werbung und zahle.

    Nix Laberpeoesiealbum aus dem Buch der Sprüche „win-win“. Sonden lose-lose. Und mir tut es weniger weh…

  62. Esken hätte mir als Wehrbeauftragte(r) besser gefallen. Die hätte man im Kriegsfall noch an der Front einsetzen können…

  63. Joppop 29. April 2020 at 13:16

    Ich sah gerade Merkel in eine tagung, 15 cm abstand zu anderen leute !
    Naturlich , die scheiss regeln sind nur da fur das blode massen vieh .

    —————-

    Ist mir auch aufgefallen. Bei n-tv gesehen…..Merkel, Söder, einige Reporter etc. ziemlich dicht beieinander. Wo „Corona“ doch sooo gefährlich ist

  64. Penner 29. April 2020 at 17:25

    Högl als Wehrbeauftragte … Manoman . Vo… ist wichtiger als Eignung .

    Die Bundeswehr wird zur Högl-Landschaft. Wer beauftragte?

  65. Fakt ist, daß der merkelsche Altparteienschutz – aus Gründen vorsätzlicher Irreführung noch immer als „Verfassungsschutz“ bezeichnet – sich gemeinsam mit den Altparteien weit nach links bewegt hat, aber nicht „die Gesellschaft“, was immer einschlägige Demagogen darunter verstehen mögen, nach rechts. Die mit der Einsetzung des Merkel-Gehilfen Haldenwang endgültig abgedriftete Veranstaltung unter seiner Führung – ein Stellvertreter aus der türkischen Gegengesellschaft ist gleich mitgeliefert worden – ist somit Teil des Problems, aber nicht die Lösung.

    Diverse weitere von linksaußen installierte Funktionäre des Altparteienkartells, wie dem für eine linksextreme, von einer erfahrenen Stasi-Zuträgerin – Stichwort IM Viktoria alias DDR-Altkommunistin Kahane – geführte Spitzel-, Zensur- und Einschüchterungs-Stiftung tätige Thüringer „VS-Chef“ Kramer, runden die Erscheinung einer politisch korrumpierten, weithin ungesetzlich und verfassungswidrig hantierenden Vereinigung ab, die die Regierenden vor dem Gesetz, aber nicht das Gesetz vor den Regierenden schützt und von Merkel eigens dazu installiert und umgebaut wurde, um die demokratische Opposition zu zersetzen, zu der wir auch das aktuell angegriffene Institut für Staatspolitik hinzurechnen dürften.

    Wer also als Feind der Demokratie und des Grundgesetzes erkannt, entlarvt und bekämpft werden muß, ist in dem Zusammenhang die Merkel-Marionette Haldenwang und Konsorten, wohl kaum aber diejenigen, die Demokratie und Rechtsstaat in einem funktionierenden Nationalstaat weiterhin hochhalten und wiederherstellen möchten. Das klärt auch die Frage, wer von wem im Visier behalten und „beobachtet“ werden muß, nachdem wir keinen Verfassungsschutz mehr besitzen, da diejenigen, die sich so nennen, nicht die sind, die sie vorgeben zu sein.

    Die aber haben den Level eines bloßen „Verdachtsfalles“ weit überschritten.

  66. In keiner anderen westlichen Demokratie wird der Inlandsgeheimdienst zur Bespitzelung der Opposition und regierungskritischer Bürger eingesetzt. Deutschland geht immer weiter in Richtung von Merkels „DDR“…!

  67. @ „Der VS dient nicht dem Volk und seiner Souveränität,
    sondern eben der Abschaffung des Volkes und eben
    jener Souveränität.“

    Was machen die dann, wenn das Volk weg ist?
    Entweder geflüchtet, vertrieben oder umgevolkt?
    Wer bezahlt diese Typen dann. Die Clans?
    Wovon werden diese armen Schweine dann leben?
    Fazit: Sie können sich dann noch viele Scheine drucken,
    am effektivsten von der Rolle zum abwischen.
    Merkel im Mao-Kleid weist dann den Weg…

  68. Zugabe:
    Das Durchgeknallte an der ganzen Sache ist,
    daß es nun ein Gütesiegel „Vom VVS Überwacht“ gibt!

    Alle anderen Orgarnisationen und Parteien sind für
    den Bürger als staatstreu und korrupt verdächtig.

  69. Genaugenommen geht es dem heutigen bolschewistischen System gar nicht um Rechts. Es geht um die Ausschaltung der Opposition wie in der DDR und UdSSR. Die haben Angst vor dem freien Wort, dieselbe Angst wie in der alten bolschewistischen Nomenklatura.

    Wenn es politisch nützlich erschiene, verfolgten die Organe auch alle Skifahrer oder Aprikosenesser. Es ist denen buchstäblich egal, das zeichnet jedes sozialistische System aus, ob nun braun oder rot oder grün. Hitler ließ das freie Wort verfolgen so wie Stalin oder Mao. Und immer waren die Organe zur Stelle, beflissen und mahlend. Den Bürger verfolgend.

    Nicht nur die Regierung verletzt das Grundgesetz, es sind auch zum Teil die ausführenden Organe. Restauration der Demokratie, das Gebot der Stunde. Und dieses Unterfangen beginnt mit dem freien Wort. Wie eben gepflegt beim Institut für Staatspolitik oder bei PI-NEWS.

  70. Gestapo, Stasi, Verfassungsschutz…. Das „betreute Denken“ braucht eben seine Stallwächter… 🙁

Comments are closed.