Von CARLO CLEMENS* | Heute beginnt Ramadan, der Fastenmonat der Muslime. Erstmals in der Geschichte Bergisch Gladbachs wird hier der Ruf des Muezzins erklingen. Die Yeni-Camii-Moschee am Refrather Weg hat dies mit Bürgermeister Lutz Urbach (CDU) und seinem Stab für außergewöhnliche Ereignisse abgestimmt. So lange die Besuchsbeschränkungen für Gotteshäuser gelten, soll an jedem Freitagmittag der traditionelle Gebetsruf erschallen.

Träger der Yeni Camii-Moschee ist der Bergische Förderverein zur Bildung und Integration e.V., Dachverband ist wiederum der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. (VIKZ). Der Verband mit Sitz in Köln steht in der Tradition des islamischen Gelehrten Süleyman Hilmi Tunahan und gilt als besonders erzreligiös. In der Vergangenheit ist er durch den Betrieb von Schülerwohnheimen an verschiedenen Orten bekannt geworden. In diesen Wohnheimen findet intensiver Koranunterricht statt.

In Bergisch Gladbach kam es in der Vergangenheit zum Konflikt mit dem Landesjugendamt. Gegenstand war die Genehmigung einer Internatsschule für junge Frauen, die zu Religionslehrerinnen für Mädchen ausgebildet werden sollen. Predigten finden in der Regel in türkischer Sprache statt. Eine deutsche Übersetzung folgt danach.

Religion und Glaube sind Privatsache. Als freiheitlich denkender Mensch liegt es mir fern, dass sich die Politik in diesen Dingen einmischt. Aus verschiedenen Gründen bin ich jedoch grundsätzlich gegen den Muezzin-Ruf:

  • Der lautstarke Gebetsruf hat den Sinn, dass sich Gläubige zum gemeinsamen Gebet versammeln. Gerade beim abendlichen Fastenbrechen im Ramadan kommen normalerweise auch in Bergisch Gladbach hunderte Muslime zusammen. Dies soll in diesem Fall zwar ausdrücklich nicht gewollt sein. Wir kennen jedoch die Bilder aus anderen Städten, etwa Berlin, Leipzig oder Mönchengladbach, in denen trotz Corona-Kontaktverbot hunderte Menschen dem Gebetsruf folgten.
  • Die fremd anmutenden arabischen Lautsprecherdurchsagen führen zu Lärmbelästigung in der Nachbarschaft. Anders als das Glockengeläut der Kirchen entspricht der Muezzin nicht unserer christlich-abendländischen Kulturprägung.
  • Der Wortlaut des Muezzins ist problematisch. Dort heißt es u.a.: „Allah ist groß (…). Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Allah.“ Der Expansionsanspruch des Islams wird proklamiert, der sich als einzig wahre Religion versteht. Andere Religionen oder gar Ungläubige werden untergeordnet.
  • Ich unterstelle dem einfachen Gläubigen keinen Expansionsanspruch. Allerdings zeigt die Realität in unseren Städten, dass wir bei Migranten aus dem islamischen Kulturkreis besonders Probleme mit Abschottung und Verselbstständigung haben. Parallelstrukturen werden durch eine falsche Masseneinwanderung noch verstärkt. Ein Verband, der sich besonders durch erzreligiöse Schulung junger Menschen hervortut, kann nichts zum allmählichen Zusammenwachsen in eine deutsche Leitkultur beitragen, sondern allerhöchstens zum einvernehmlichen Nebeneinander.
  • Die erfolgreiche Durchsetzung des temporären Muezzins in Bergisch Gladbach wird früher oder später zur Forderung des dauerhaften Muezzins führen. Dadurch, dass der muslimische Bevölkerungsanteil demografisch größer wird, wird auch der politische Druck nach immer mehr Zugeständnissen wachsen. Außer der AfD wird keine Partei Widerspruch leisten.

Gehört der Islam zu Deutschland? Diese Debatte war stets irreführend. Der Islam hat nichts beigetragen zur gewachsenen kulturellen Prägung Deutschlands und seiner Kultur. Zu Deutschland gehören jedoch durchaus Staatsbürger muslimischen Glaubens, die sich integrieren und anpassen, ihren Beitrag leisten, keine Parallelgesellschaften bilden und irgendwann in unserer Gesellschaft aufgehen.

Die AfD erhebt vielleicht als letzte relevante Partei in Deutschland noch den Anspruch, dass legal Zugewanderte und Einheimische irgendwann zusammenwachsen. Zuwanderung hat es schon immer gegeben. Aber bitte in einem Maß, der die Aufnahmefähigkeit nicht überstrapaziert, jegliche Anpassung unmöglich macht und letztendlich zur demografischen Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse führt. Wir waren niemals ein melting pot nach dem Muster klassischer Einwandererstaaten wie die USA oder Australien.

Religion ist Privatsache, ja. Aber der Islam besitzt eben eine politische Komponente – und sein Einfluss wächst und wächst. Aus diesem Grund: NEIN zum Muezzin in Bergisch Gladbach!


*Text gefunden auf der Facebook-Seite von Carlo Clemens

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. es werden immer mehr , die Front rück näher:
    Islamischer Gebetsruf ertönt um 13.30 Uhr
    Ruf des Muezzin erhitzt die Gemüter
    HAMELN. Der für Freitag erstmalig angesetzte „Ruf des Muezzin“ hat unter anderem in den sozialen Medien heftige Wellen geschlagen. Gegen 13.30 Uhr soll der Ruf von der Thiewall-Gemeinde ertönen – und nicht in ganz Hameln hörbar sein. Auch Superintendent Philipp Meyer sieht darin kein Problem und verweist auf das Recht auf freie Religionsausübung.

    zwei andere Gemeinden haben ,Gott sei es gedankt, erstmal eine Absage bekommen.

  2. Wie kommt das eigentlich dass seit wenigen Wochen mehr und mehr Städte das Geplärr zulassen, wo vorher immer noch eine lange Prüfung gemacht wurde wegen Schallschutz und wo renitente Nachbarn zumindest mal 2-3 Wochen Zeit hatten Unterschriften zu sammeln.

    Das geht doch eigentlich schon gar nicht bezüglich der Bürokratie.

  3. Kein anderes Volk der Welt ist so blöd, sein eigenes Land an Fremde zu verschenken und sich darüber noch zu freuen!

  4. Wahrscheinlich der bescheidene Preis für das Corona- Fiat Money. Wer Monopoly kennt, weiss was ich meine.

  5. Ich bin mal gespannt, ob und wie nun der AfD-Landesvorstand bzw. Kreisvorstand darauf reagiert. In Sachen Flügeauflösung waren sie jedenfalls sehr schnell aktiv. Vielleicht gibt es ja bald auch Minarett- T-Shirts mit der Aufschrift: Bergisch Gladbach 2020. Zum Bürgermeister: Er wohnt bestimmt nicht dort, wo man das Gezeter hören kann. Die CDU sollte endlich das C aus ihrem Namen löschen. Mit Christentum haben die doch nichts mehr am Hut.

  6. https://www.sn-online.de/Schaumburg/Stadthagen/Stadthagen-Stadt/Muezzin-Ruf-in-Stadthagen-Ditib-von-der-Ablehnung-der-Stadt-enttaeuscht
    Muezzin-Ruf in Stadthagen: Ditib von der Ablehnung der Stadt enttäuscht
    Der Vorsitzende der Türkisch-Islamischen Gemeinde Stadthagen (Ditib), Mehmet Yabas, zeigt sich enttäuscht über die Ablehnung seines Antrags, während des Fastenmonats den täglichen Gebetsruf von der Moschee erschallen zu lassen. Damit sei die Stadt den Weg des geringsten Widerstandes gegangen.
    ……………..
    es muss viel mehr aufgeklärt werden, was genau dieser Ruf bedeutet, man kann es nicht mit Glockenläuten gleichsetzen.
    Von Peter Helmes
    Überall in Deutschland sprießen jetzt nicht nur Moscheen aus dem Boden unserer Städte, sondern auch Minarette, aus denen der Ruf des Muezzin fünfmal täglich erschallt. Man wähnt sich im Orient, erwacht aber schnell aus dem Märchen von tausend und einer Nacht; denn der Muezzinruf ist kein Abend- oder Morgengebet, sondern ein Schlachtruf, ein Aufruf zum Kampf.

    Jedes Minarett, aus dem ein Muezzin ruft, steht symbolisch (und faktisch) für den Eroberungsstützpunkt einer totalitären Gewaltideologie. Doch wir schlafen weiter. Der Islam hat eine hohe Durchsetzungsaggressivität, trifft aber auf mangelhafte Verteidigungsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung. Das ist deutscher Alltag. Und damit ist auch die Frage beantwortet, ob Deutschland islamisiert wird.

  7. „Das machen wir selbstverständlich gerne möglich!“

    ———————————————

    Der würde sich auch noch mit Freuden für Kölner Silvesternacht-Verhältnisse bedanken!

  8. „Das machen wir selbstverständlich gerne möglich!“

    ———————————————

    Fehlt nur noch der Nachsatz: „Und wem das nicht gefällt, dem ist es freigestellt, unsere tolerante und weltoffene Stadt dauerhaft zu verlassen!“

  9. Zu Deutschland gehören jedoch durchaus Staatsbürger muslimischen Glaubens, die sich integrieren und anpassen, ihren Beitrag leisten, keine Parallelgesellschaften bilden und irgendwann in unserer Gesellschaft aufgehen.

    Irgendwann ? NIE.
    Der Islam ist wie ein latentes Virus, und kann immer wieder ausbrechen.
    KEINER, der sich zum Räuber, Vergewaltiger, Kinderschänder, Mordauftraggeber, Mörder, Kriegsherrn und Kriegsverbrecher Mohammed bekennt, gehört hierher.

  10. Suppenküche, Livestreams und Muezzin-Ruf Religionen auch in der Corona-Krise präsent
    BERGISCH GLADBACH –
    Die Kirchen schlafen auch während der Corona-Krise nicht: Viele Aktivitäten halten die Religionsgemeinschaften bereit-
    https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/bergisches-handelsblatt/bergisch-gladbach/suppenkueche–livestreams-und-muezzin-ruf-religionen-auch-in-der-corona-krise-praesent-36595406
    —————-
    Die Kirchen schlafen nicht, die liegen schon lange im Koma, und werden so bald auch nicht mehr erwachen.

  11. „Ich unterstelle dem einfachen Gläubigen keinen Expansionsanspruch…“ Und das in NRW??!! Ja, in welcher Welt lebt denn dieser Autor bitte???!!

  12. Wetten, dass die Politschranzen, die jetzt die Maskenpflicht für alle Normaldeutschen durchdrücken, in wenigen Tagen auf Moscheeböden kriechen und mit den Moslems das Fastenfressen zelebrieren?

  13. Muezzin-Ruf auch in Bergisch-Gladbach , JA ! DAS SOLL ER AUCH ! freuen wir uns doch für die praktisch umgesetzte verwirklichte Politik der Bergisch-Gladbacher Wähler , Bitte mehr von diesem wie in den 2017er Wahlplakaten versprochenen Irrsinn in dieser Stadt, denn die Mehrheit will es so

    hier mal die die BT- Wahl Ergebnisse für Bergisch-Gladbach von 2017 …CDU 38.15 %…SPD 25.98 %,… AfD 7.01 %, …FDP 15.10 %, …Grüne 7.81 %, … Linke 5.21 % und hier die Wahlergebnisse der letzten EU-Wahl vom 26.5.2019 für Bergisch-Gladbach CDU 28.88 %, … SPD 16.99 %, … Grüne 27.60 %, … AfD 6.91 % … … klick !
    Wie bestellt so geliefert !

  14. Glaube und Religion ist schizophrener Wahnsinn, Realitätsverlust und Emphatieverlust, endet sodann im Akutzustand dieser Krankheit, im Suizid.
    Jeder der das fördert unterliegt diesem Wahn!

  15. @Babieca

    Erinnerst Du Dich an meine VT der -M- Verschwörung?

    Sie geht weiter:

    Maskenpflicht! 🙂

  16. Hans R. Brecher 23. April 2020 at 19:07
    „Kein anderes Volk der Welt ist so blöd, sein eigenes Land an Fremde zu verschenken und sich darüber noch zu freuen!“

    Treffer!

  17. klingel, klingel…

    „Brüssel (Reuters) – Die Europäische Kommission erwägt einem internen Dokument zufolge eine zwei Billionen Euro schwere Finanzierung zum Wiederaufbau nach der Corona-Krise.“

    „Reuters“

  18. DIE TURKO- & ISLAMOPHILE MERKEL:
    „Von meiner Seite möchte ich sagen, dass unser früherer Bundespräsident Christian Wulff gesagt hat: „Der Islam gehört zu Deutschland.“ Das ist so. Dieser Meinung bin ich auch.“

    „Der Islam gehört zu Deutschland.“ – DLF: Merkel bei einer Pressekonferenz mit dem türkischen Ministerpräsidenten Davutoglu am 13. Januar 2015
    https://de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel

  19. „Bergisch Gladbach“

    Äh…
    Wer glaubt, dass er dort noch Deutsche findet, der täuscht sich.
    Türkich Gladbach passt besser
    Und Merkels „Bundesamt für Verfassungsschutz“ ist auch gleich nebenan
    Die treiben die Sache mächtig vorran

  20. Bergische Förderverein zur Bildung und Integration e.V.

    Das ist Taqiyya.
    Übersetzung ins Deutsche:
    Bergischer Dschihadverein zur Korampf-Indoktrinierung und Ersetzen des GG durch die Scharia e.V.

  21. Hallo, hab´da mal ne Frage:

    Wie geht es eigentlich Peter Bartels. Schon lange (seit seinem „Unfall“) nichts mehr von ihm gehört/gelesen.

  22. Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 19:28

    ich hatte erst gelesen,

    „dem Islam gehört Deutschland“

    ich Dummerchen.

  23. Der CDU Sack hat seine Villa bestimmt weit weg von dem abstoßenden Gekrächtze?!
    Wenn der Ruf wohlklingende Frequenzen hätte ,wäre das kaum ein Thema..

  24. Es wurde gemeldet, dass an NRW ab 1.5. wieder Gottesdienste ohne Einschränkungen stattfinden dürfen. Man gehe davon aus, dass die Besucher sich an die Abstandsregeln halten werden. Das bedeutet aber, dass auch alle Moscheen während des Ramadan geöffnet sind. Ob man sich da an die Regeln hält, möchte ich bezweifeln.

  25. Kern vom Muezzinruf (Adhan) ist die Shahada(1. Säule)
    „Es gibt keinen Gott ausser Allah
    und Mohammed ist sein Prophet“

    Damit werden die kriminellen Untaten vom Karawanenräuber, Vergewaltiger, Terroristen, Rassisten, Massenmörder, Islamisten und Faschisten Mohammed göttlich legitimiert.

    Das ist so, wie wenn jemand sagen würde:
    Adolf ist göttlich legitimiert,
    also was er tat (Holocaust, Angriffskriege, Rassistische Ideologie) ist „gut“ und im Sinne des einzig richtigen und „göttlichen“ Gesetzes.

    Mich schauderts.
    Ich will weder den einen, noch den anderen Faschismus in Deutschland haben.
    Auch nicht, wenn sich die Faschisten auf etwas „göttliches“ berufen.

    Das eigentliche Problem ist aber nicht der akustische Ruf (ein Symbol, vergleichbar mit dem Hknkreuz),
    sondern die Einstellung, das Wertesystem von Personen, die den Faschisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Den Muezzinruf zu verbieten wäre Symptombehandlung.
    Faschisten RAUS! setzt an der wesentlichen Stelle an.

    Offensichtlich fehlt dem Bürgermeister das Grundwissen über diese faschistische Ideologie, so dass er naiv deren Taqiyya glaubt.

  26. Wenn unsere Kirchen was drauf hätten, würden sie genau zu diesem Zeitpunkt sämtliche Glocken läuten. Aber die Popen kriechen ja lieber den Musels in den Arsch.

  27. je schneller wir uns daran gewöhnen desto einfacher wird unser Leben

    ändern können wir nichts mehr

    ….uns geht es doch allen gut

  28. @ PamPam 23. April 2020 at 19:32

    Wollte es vor paar Wochen auch schon mal
    wissen, aber hier keine Antwort bekommen.

    Jetzt sind wir schon zu zweit: Wie geht es
    Peter Bartels???

  29. Dieses Muezzin-Gejaule hört sich für mich schlimmer an als eine Kreissäge. Nie hätte man den Musels erlauben dürfen, nur einen einzigen ihrer Hasstempel auf deutschem Boden zu bauen. Wenn die Islam total wollen, nur in ihrer Heimat.

  30. @Lesefehler 23. April 2020 at 19:28
    Kam eigentlich schon die Forderung, zum „Ausgleich“ noch bei ein paar Kirchen das Bimmeln abzustellen
    ****
    Das weiß ich nicht, kann es mir aber lebhaft vorstellen. Mittlerweile denk ich sogar, daß die Gutis es im Rahmen der Solidarität begrüßen, den Rechtgläubigen das Glockengebimmel nicht zuzumuten. Alles eine Frage der Zeit.

  31. eilmeldung!!

    die noz jubelt:

    ab morgen täglich!! allahgeschrei über osnabrück! ob griesert hat das mit 4 kumpanen heimlich beschlossen!
    am stadtrat vorbei.
    nach dem hungerfest jeden freitag wüstengebrüll!

  32. Wo sind die Tierschützer und Grünen, geschützte Tierarten wie Turmfalke, Fledermäuse uvm. werden durch dieses Geplärre von den irren Musels empfindlich gestört…Flughafenbauten werden wegen eines Juchtenkäfers gestoppt hier werden Sonderregelungen geschaffen die mit nichts vereinbar sind..CDU Vollpfosten..

  33. BÜRGERMEISTER LUTZ URBACH (CDU): „DAS MACHEN WIR SELBSTVERSTÄNDLICH GERNE MÖGLICH“

    Merkt euch diesen Verräter!

  34. Hier hängen schon die Türkei Flaggen aus den Fenstern!

    Normal halt, schaut Euch doch mal bitte um, jeder sitzt mit dem Döner in der Hand am Straßerand.

    Macht sich sowieso keiner Gedanken.

    Kopftuch mit langem Mantel bei sommerlichen Temperaturen an der Ampel für mich so wie in deren Ländern eine Frau im Bikini.

    Dazu noch Mundschutz zum Kopftuch, bleiben nur noch die Augen frei, Sonnenbrille auf, fertig ist die Burka.

    Der Muezzin Ruf ist nur der Anfang.

    Wenn man es jemandem erzählt, glaubt es wieder keiner.

    Wieso wenn die Moscheen geschlossen sind, warum ruft der denn dann die Gläubigen zusammen?!

    Das Schließen der Kirchen hat keiner mitbekommen.

    Wenn noch Himmelfahrt und Pfingsten ausfallen, merkt es auch keiner.

    Bei Moslems immer so, ja das ist deren Gott, das muss man respektieren, die nehmen ihre Religion ernst.

    Bei Christen immer, ey, bist Du in so einer Sekte? Glaubst Du das alles wirklich?

    Es gibt nur noch islamische Kinderchen an den Schulen, in Religion wird natürlich der Islam besprochen.

    Allgemeinbildung halt.

  35. im buch des bösen steht detailliert beschrieben, wie man mit ungläubigen schweinen und hunden umzugehen hat.

  36. Ja der Lutz Urbach ist sicher ein guter Mensch. Ein weltoffener, bunter Willkommenskultur-Scheißer.

  37. Die Arschlöcher der südlichen EU-Bongo-Bongo-Länder leben seit Jahrzehnten über ihre Verhältnisse und wir sollen jetzt deren zu hohen Lebensstandard finanzieren!

    Sind unsere Politker total bekloppt?
    Vor allem die Sozen und die Grünen!

  38. @ Jens Eits 23. April 2020 at 20:12

    BÜRGERMEISTER LUTZ URBACH (CDU):
    Ich bin ein islamophiler AKriecher…

  39. die deutschen haben den kampf bereits verloren, noch ehe er begonnen hat.
    die islamisierung ist in ein paar jahren abgeschlossen. die mehrheit der restdeutschen scheint es so zu wollen.

  40. Ich unterstelle dem einfachen Gläubigen keinen Expansionsanspruch.

    Dieser „einfache Gläubige“ ist nicht viel anders als der einfache Michel: von Natur aus ein Mitläufer. Er wird den Teufel tun und sich denen, die den Eroberungsanspruch auch in die Tat umsetzen wollen, in den Weg stellen. Er wird ihnen zujubeln und sie auf seine bescheidene, feige Weise sowohl materiell als auch moralisch unterstützen. Haben wir doch alles selber schon gehabt, man braucht nur in den Spiegel zu schauen. Die Unterdrückungsbewegung zu unserer Aufklärung über den Islam funktioniert ja wiederum genauso. Mal darüber nachgedacht?

  41. Jagd auf 3. Oktober

    So langsam drängt sich mir der Verdacht auf, dass Deutschland schon viel früher und viel unterschwelliger islamisiert wurde, als wir es alle vermuten! Nicht erst seit Merkel!
    Du bist was Du isst!

  42. „… Zu Deutschland gehören jedoch durchaus Staatsbürger muslimischen Glaubens, die sich integrieren und anpassen, ihren Beitrag leisten, keine Parallelgesellschaften bilden und irgendwann in unserer Gesellschaft aufgehen….“
    _________________

    Liegt das mit der Parallelgesellschaft nicht in der Natur der Sache, nämlich dem Islam? Ich denke an die Lebensregeln (Schweinefleisch, Alkohol, Schächten, etc.), die Feste (Zuckerfest oder wie das heißt, Ramadan), die Gebetsbräuche, etc. Das wird einfach nichts hier. Aber es wurde durchgezogen, jetzt haben wir Jugoslawien in Mitteleuropa wahrscheinlich bald mit dem gleichen Ergebnis.

  43. Corona setzt Gutes wie Böses frei. Gutes: viele Geschäftsreisen werden über elektronische Medien obsolet, die Gesellschaft erkennt den Wert echter sozialer Kontakte, Schüler gehen wieder gerne in die Pauke und …
    Weiter gut, die Parteien zeigen wieder ihren Wesenskern, heißt man weiß wieder für was sie im Ernstfall wirklich stehen: Die sozialen fordern die Reichen ordentlich zu schröpfen. Die kommunistischen fordern den ganzen Laden zu zerdeppern. Die liberalen fordern freie Bahn für jeden und alles, auch für Viren. Und die konservativen wollen es aussitzen. Die christlichen lassen es bimmeln. Die mohammedanischen vom Turm jaulen. Das wiederum wird als Gutes schlecht verbleiben. Auch nach Corona wird das Gejaule bleiben, dieser Geist ist aus der Büchse, was Schlecht ist.

  44. Es gibt nur ein Mittel, zeitgleich auch zu rufen..nach dem lieben Gott oder der Erleuchtung, lasst uns zeitgleich mit den Musels rufen für unsere Freiheit.

  45. Ihr habt sicher schon gemerkt, dass es den Ratten nur um eines geht. Nämlich den einzig wahren Glauben auszumerzen. Und das ist Ostern ganz besonders so, denn dort ist das wichtigste Ereignis der Christenheit, was natürlich dem Satan und seinen Anhängern ein Dorn im Auge ist. Dazu muss man kein Antichirst sein und sich auch selbst nicht dazu bekennen, sondern man ist es, weil es Automatisch in einem ist, wenn man dafür eine Anregung ist. Das nennt sich Lügen und Täuschen.

    Das geht ganz einfach und ist beschrieben, denn diese Zeit kommt jetzt!

    „Offenbarung 13
    5 Und es wurde ihm ein Maul gegeben, das machte grosse Worte und hielt Lästerreden; und es wurde ihm Macht gegeben, dies zweiundvierzig Monate lang zu tun.
    6 Und es tat sein Maul auf zu Lästerreden gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Wohnung und alle, die im Himmel wohnen.
    7 Und es wurde ihm gegeben, Krieg zu führen gegen die Heiligen und sie zu besiegen; und es wurde ihm Macht gegeben über jeden Stamm und jedes Volk, über jede Sprache und jede Nation.
    8 Und anbeten werden es alle, die die Erde bewohnen, jeder, dessen Name nicht seit Anbeginn der Welt aufgeschrieben ist im Lebensbuch des Lammes, das geschlachtet ist.
    9 Wer Ohren hat, merke auf:

    10 Wer in Gefangenschaft gerät, zieht fort in die Gefangenschaft. Wer durch das Schwert fallen muss, wird durch das Schwert fallen. Hier ist von den Heiligen Standhaftigkeit und Glaube gefordert! “
    ——————————————————–
    Was da steht, ist in der Zeit des wahren Antichristen. Den erlebt Merkel gar nicht mehr, denn sie wird ein Opfer ihrer eignen Verlogenheit. Die Linken, Grünen, Roten, Schwarzen, Farbige, Einheimische, ja die ganze verkommene Jugend, Christen, Pfaffen, Moslems, alle diese Sorten sind Teil davon, sofern sie nicht im Buch des Lebens stehen. Es geht nicht um eine Person und was sie ist, sondern was sie schon immer war. ^^
    Von Anbeginn der Zeit.

    Nun, es geht um euch. Hier in diesem Bereich und als Beispiel für andere Bereiche auf der ganzen Weiten Welt. Ihr denkt, man muss nur der Ungerechtigkeit engegentreten. Das reicht aber nicht, den das Endergebnis ist für alle Pflicht. Wer an Gott, an Christus nicht wirklich glaubt, der hat verloren. Und für diese Zeit, die nach Brüssel und Merkels Bande kommt, ist der Antichrist da, denn er wird viele verderben, weil ihr als Beispiel alles hasst, was dann mir Kirche zu tun hat. Die Hure werden sie hassen. Sie einsam machen…
    Das ist der Vatikan. Aber die Kirche Jesu ist nicht der Vatikan. Aber ihr verbindet alles damit. Das ist euer Fehler. Den macht ihr nur einmal.

    Das ist der Sinn des Tieres. Er fängt die andere Seite auf. Lasst es euch eine Warnung sein, denn das Kontingent steht bereits „jetzt“ schon fest. Alle 2,5 Milliarden (also 1/3) ist dazu verdammt, sich in der Hölle ein Stelldichein zu geben, wenn sie abgeräumt wurden.
    Das ist keine Bosheit von mir und kein Wunschdenken, weil hier ja nichts in Namen Jesu wirklich auftaucht.
    Dafür mache ich das ja und ein paar andere wenige. Sondern es ist so, weil es schon lange lange vor dieser Zeit passiert ist.

    Lassen wir 2 Dinge zusammen kommen. Das Lindelied und die Offenbarung 12, die gerade jetzt in Kapitel 12 abläuft.
    Ihr werdet dann verstehen, was das bedeutet.

    Das Lindelied sagt die 3tägige Finsternis vorraus. Sie wird gnadenlos sein und nur der wahre Glaube wird euch retten. In dieser Dunkelheit sterben 1/3 aller Menschen + jene, die den seeligen Tod sterben, weil sie keinen Schutz gefunden haben oder anderen geholfen haben. Das Licht, was 3 Tage brennen wird als Kerze. Das werden auch die Gottlosen versuchen, sofern sie die Vorschrift kennen. Das Licht wird aber nicht brennen. Das ist dann ihr Ende in Form von Abholung.

    16
    Winter kommt, drei Tage Finsternis,
    Blitz und Donner und der Erde Riß.
    Bet daheim, verlasse nicht das Haus,
    Auch am Fenster schaue nicht den Graus!

    17
    Eine Kerz, die ganze Zeit, allein
    Gibt, wofern sie brennen will, dir Schein.
    Gift’ger Odem dringt aus Staubesnacht:
    Schwarze Seuche, schlimmste Menschenschlacht!

    20
    Zählst du alle Menschen in der Welt,
    Wirst du finden, daß ein Drittel fehlt, –
    Was noch übrig, – schau in jedes Land –
    Hat zur Hälft verloren den Verstand.

    Und die Offenbarung, die dieses 1/3 schon jetzt ausgewählt hat. Es ist bereits passiert!

    „Off 12

    3 Und ein anderes Zeichen erschien am Himmel: Siehe, ein Drache, gross und feuerrot, mit sieben Köpfen und zehn Hörnern, und auf seinen Köpfen sieben Diademe.
    4 Und sein Schwanz fegte ein Drittel der Sterne des Himmels hinweg, und er schleuderte sie auf die Erde.“

    ————————–

    Das ist das Böse am Ende aus der Endzeit. Diese Zahl ist Pflicht. Sie werden die Heiligen (die wahren Christen und Gläubigen), alles was dann zu Gott hält überwinden und sie werden uns ausgrenzen und sogar töten und töten wollen.
    Jeder von denen wird sich ein Zeichen geben. Und er kann nichts dagegen machen. Auf Stirn und rechter Hand. Kaufen und Verkaufen, dass ist es. Das ist aber noch nicht jetzt, sondern später, wenn es wirklich schlimm wird. Jetzt entsteht der Antichrist in seiner „Guten Sichtweise“, bevor er seine ganzes Potential seiner Gottlosigkeit ausleben wird. Das ist doch die Täuschung, damit kein „gottloser Gerechter“ sich durchmogeln kann. Dafür ist das Sieb Antichrist da.
    Wer an Gott nicht glaubt, der hat keine Zukunft. Merkt es euch. Deshalb werden auch Moslems übrig bleiben und auch andere, denn das Tier wird sie ebenfalls verbieten, was sie dann zum Kreuz bewegt, wenn Gott sich bemerkbar machen wird. Das kommt bald in Form von einer Hungersnot. Unsere Rettung.^^
    Aber es ist nicht das Ende, sondern der Anfang der totalen Bosheit.

    Das der Islam hier vor den christlichen Feiertagen gespannt wird, zeigt doch nur die Verkommenheit der Chirsten selbst und was sie wählen. Sie kennen den Teufel nicht mehr. Eine Dame sagte mal vor langer Zeit.

    „Über den eigenen Glauben spotten die Christen (Katholiken) lieber selber“

    Sie werden auch wieder versuchen, Ostern zu verhindern. Aich Weihnachten und andere Tage, die etwas mit Jesus Christus zu tun haben. Wer so den Islam hofiert, der hat für Jesus keinen Platz mehr.
    Bis sie es komplett und alles verbieten. Aber das hält ihr Ende nicht auf. Habt Geduld.

    Brüssel ist beschrieben. Nur ein Teil der ganzen Krake (Drache) auf der ganzen Welt. Auch der Kommunismus ist nur ein Teil davon. Seid wachsam über der ganzen Welt, sagte Jesus einmal.

    „Off12
    1 Und es erschien ein gewaltiges Zeichen am Himmel: eine Frau, bekleidet mit der Sonne, und der Mond unter ihren Füssen, und auf ihrem Haupt ein Kranz von zwölf Sternen. „

  46. Der Islam gehört zu Deutschland, so heisst es ja.

    Korrekt muss es lauten:

    Bald gehört Deutschland dem Islam.

    Denkt dran: Wählen statt zündeln! Nur so lässt sich die Welle aufhalten. Alles andere hat keinerlei Legitimation.

  47. @ Pforzheim Neu-Islamisdan 23. April 2020 at 20:36

    So langsam drängt sich mir der Verdacht auf, dass Deutschland schon viel früher und viel unterschwelliger islamisiert wurde, als wir es alle vermuten! Nicht erst seit Merkel!
    Du bist was Du isst!

    Genau genommen fing das schon langsam in den frühen 70ern an, als die Türken hier als „Gastarbeiter“ seßhaft werden durften, seit 1961 wurden sie angeworben, jedoch zeitlich begrenzt. Im NRW-Ballungsraum fing es an, erste Parallelgesellschaften bildeten sich. Der „Spiegel“ schrieb damals regelrechte Panikartikel, leider finde ich diese ad hoc nicht im Online-Archiv. Es entstanden in jeder größeren Stadt der West-BRD „Türkenzentren“, später mit Garagen-Moscheen.

  48. @ Harpye 23. April 2020 at 20:56

    Was wäre mit 600 Watt Lautsprechern – zielgerichtet aufs Minarett. Musik: Sympathy for the Devil.
    Gegen klerikalen Lärmterror.

    Ich habe noch eine transportable Disco-PA-Anlage mit 400 Watt im Keller. So bald es hier losgeht, nehme ich das Ding in Betrieb 🙂

  49. Pa Anlage gegen das Gejaule !
    Das macht Sinn – ich will das Gejammer nicht hören – Die sollen weg aus Deutschland.

  50. Matrixx12 23. April 2020 at 19:31
    Die Mauermörderpartei PDS („Die neue Mitte“) alias DIE LINKE gedenkt heute dem 150. Geburtstag von Massenmörder Lenin.

    https://twitter.com/linkeessen/status/1252970834005721090?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Eembeddedtimeline%7Ctwterm%5Elist%3ABILD%3Awir_sind_bild&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2F

    Noch Fragen?

    ————————————–
    Ist auch Merkels Vordenker:

    „Ich habe schon in der DDR von Lenin gelernt: zwei Schritte vorwärts, einen zurück – wenn es gut läuft; es kann auch mal umgekehrt sein.“

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-verleihung-des-henry-a-kissinger-preises-am-21-januar-2020-in-berlin-1714694

    Diese dXXXX SXX!

  51. Radioheini 23. April 2020 at 21:51
    @ Harpye 23. April 2020 at 20:56

    Was wäre mit 600 Watt Lautsprechern – zielgerichtet aufs Minarett. Musik: Sympathy for the Devil.
    Gegen klerikalen Lärmterror.

    Ich habe noch eine transportable Disco-PA-Anlage mit 400 Watt im Keller. So bald es hier losgeht, nehme ich das Ding in Betrieb ?

    —————————————
    Wer dann wohl wegen Lärmbelästigung und Störung des Religionsfriedens strafrechtlich belangt wird …???

  52. @Muna38 23. April 2020 at 21:56
    Pa Anlage gegen das Gejaule !
    Das macht Sinn – ich will das Gejammer nicht hören – Die sollen weg aus Deutschland.
    *****
    Man kann’s natürlich versuchen, den Scheiß mit guter Mucke zu übertönen. Ich will aber gute Mucke ohne Gejaule im Hintergrund. Bei mir auf dem Land noch möglich. Und schon gar nicht will ich was übertönen müssen. Ich werd aggressiv, wenn ich dieses Geplärre höre. Was würde einem Städter und sogenannten Modernisierungsverlierer anderes übrig bleiben, als die Stadt zu verlassen? Dauernder Bluthochdruck ist ungesund. Leider auch nur eine Frage der Zeit, wann das Gejaule auf dem Land los geht. So tolerant bin ich nun mal nicht, daß ich so was will.

  53. @ Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:10
    Radioheini 23. April 2020 at 21:51

    Ich habe noch eine transportable Disco-PA-Anlage mit 400 Watt im Keller. So bald es hier losgeht, nehme ich das Ding in Betrieb ?

    —————————————
    Wer dann wohl wegen Lärmbelästigung und Störung des Religionsfriedens strafrechtlich belangt wird …???

    Das dürfte klar sein: Meine Anlage wird dauerhaft eingezogen, ich bekomme ein Verfahren an den Hals. Selbstverständlich mit der vollen Härte des Gesetzes.

  54. Auch Osnabrück wird jetzt akustisch bereichert. Immobilienbesitzer werden staunen, denn Ihre Immobilie in höhrweite der Moschee ist nun nichts mehr wert…….. Alhamdudillah!

  55. Radioheini 23. April 2020 at 22:20
    @ Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:10
    Radioheini 23. April 2020 at 21:51

    Ich habe noch eine transportable Disco-PA-Anlage mit 400 Watt im Keller. So bald es hier losgeht, nehme ich das Ding in Betrieb ?

    —————————————
    Wer dann wohl wegen Lärmbelästigung und Störung des Religionsfriedens strafrechtlich belangt wird …???

    Das dürfte klar sein: Meine Anlage wird dauerhaft eingezogen, ich bekomme ein Verfahren an den Hals. Selbstverständlich mit der vollen Härte des Gesetzes.

    —————————–
    Genau!

    Man müsste etwas anderes finden. Eine Hühnerzucht mit Kikeriki-Hahn? 🙂

  56. @Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:06

    Herr Erbrecher, was verlinkst du da. Ich hatte etwas Mut und nun das.

    „Deshalb werde ich mich, wo auch immer, noch eine Weile als Bundeskanzlerin auch weiter für gute, intensive, wertegebundene transatlantische Beziehungen einsetzen. Und diese Auszeichnung heute ermutigt mich in dieser Arbeit. Herzlichen Dank.
    Dienstag, 21. Januar 2020“

    Das ist eine klare Drohung.

  57. Damit ist der Damm gebrochen. Geniesst es, Bürger.
    „Der lautstarke Gebetsruf hat den Sinn, dass sich Gläubige zum gemeinsamen Gebet versammeln. “
    Warum installieren die ihre 3000 Watt Anlage nicht gleich auf dem Kölner Dom.
    Komisch nur, dass bei der Erfindung des Islam es noch gar keine Verstärker und Lautsprecher gab. Darum mussten die ja überhaupt erst rauf auf die Bleistiftspitze. Ich hoffe, die bauen dem Wulff so ein Gebäude direkt vor die Nase.
    Hiesse ich jetzt Schäbli würde ich glatt gegen den Lärm klagen. Während das Glockengeläut noch neutral zum Gebet ruft, steckt hinter dem Muezzin eine politische Botschaft, die frei weg in die Luft krakeelt wird. Wer das nicht will, wird genötigt, das zu ertragen. Darüber hinaus kennen wir die Sprache nicht, und es ist daher nicht im Interesse öffentlicher Sicherheit, dass irgendwelche Aufrufe in einer fremden Sprache in den deutschen Luftraum geplärrt werden. Dafür gibt es entsprechende Länder, und Grenzen, damit jeder den Lebensraum hat, der seiner Kultur entspricht. Wie sähe es beispielsweise aus, wenn Schäbli gegen das Glockengeläut klagen würde? Wenn der Kampf um die Dezibel beginnt, hat Deutschland sofort verloren.

  58. @Harpiye
    „ Sympathy for the Devil.
    Gegen klerikalen Lärmterror.“

    Vorsicht vor den falschen Freunden!
    Warum soll ich mit der Bagage Mitleid haben?

  59. Mindy 23. April 2020 at 22:35
    @Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:06

    Herr Erbrecher, was verlinkst du da. Ich hatte etwas Mut und nun das.

    „Deshalb werde ich mich, wo auch immer, noch eine Weile als Bundeskanzlerin auch weiter für gute, intensive, wertegebundene transatlantische Beziehungen einsetzen. Und diese Auszeichnung heute ermutigt mich in dieser Arbeit. Herzlichen Dank.
    Dienstag, 21. Januar 2020“

    Das ist eine klare Drohung.

    —————————————
    Das heisst: MRKL bereitet sich auf die 5. Amtszeit vor! Sie will nicht nur Kohl (16 Jahre), sondern auch Bismarck (19 Jahre) übertreffen! Schrecklich! Eine FDJ-Schranze mit 20jähriger Kanzlerschaft! Sie wird das Kanzleramt nur noch mit den Füssen voran verlassen …

  60. Mit der Corona-Repression kann sich das Volk nicht dagegen auflehnen. Optimale Bedingungen, um solche Sachen einzuführen.

  61. An dieser Person wird wieder mal deutlich , wohin das „ Gutmensch-Gen „ führt . Wie sagte schon Einstein auf die Frage , gibt es etwas was größer ist als das Weltall … nach kurzer Überlegung sagte er : die menschliche Dummheit .
    Diesem Bürgermeister sieht man es schon an seinem Gesicht an , nach allen Seiten offen sein …. solche Leute können somit nicht ganz Dicht sein .
    Glaubt der wirklich, dass diese Rufe nach der Corona -Krise wieder beendet werden ? Das ist dann für die Gerichte ein Präzedenzfall !

  62. Die deutschen Kirchenfürsten haben sich bereits seit Jahren dem Islam unterworfen, weil sie Angst haben als „Ungläubige“ bezeichnet und entsprechend von Moslems behandelt zu werden.

  63. Wo sind die Patrioten, die bei ertönen des Muezzingeblökes, mit AC/DC’s Highway to Hell oder Guns’n Roses wellcome to the Jungle zurück beschallen???

  64. ZU Radioheini, 23. 4. 2020, 22:20

    Ich schnalle mir ein bronzenes Gorgoneion vor die Brust und singe die Arie der Königin der Nacht, dann gibt es keinen Muezzinruf mehr, weil dann die Türme unter dem Schalldruck des Forte in sich zusammenstürzen, und der Muezzin und sein Ruf in Staub aufgehen.
    Und dann sage ich: „Ich war das nicht,….das war Allah, der Rachegott!“

  65. @ Kritik des Phallozentrismus 23. April 2020 at 23:06

    …weil die Kirchen sich bei den linksversifften
    Mainstream-Medien lieb Kind machen wollen.

  66. Wo der Muezzin täglich 5 mal ruft, bezeichnet Trump mit Recht als Shithole. Deutschland ist kurz davor.

  67. @Kritik des Phallozentrismus 23. April 2020 at 23:06
    Die deutschen Kirchenfürsten haben sich bereits seit Jahren dem Islam unterworfen, weil sie Angst haben als „Ungläubige“ bezeichnet und entsprechend von Moslems behandelt zu werden.
    *****
    Dem wollte ich eigentlich widersprechen, aber je länger ich darüber nachgedacht habe, stimmt diese Aussage. Zumindest der erste Teil der „Unterwerfung“. Die Kirche unterliegt nach wie vor dem Glauben, Backe hinhalten reicht, um dem Gesagten Jesu zu entsprechen, weil sie will, daß die Gläubigen das glauben. Dabei ist es egal, ob es ein Muselmann, Buddhist, Hinduist, Christ, Mörder, Vergewaltiger oder sonst was ist. Das alleine ist schon perfide genug. Die Moslemaffinität kann ich mir nur so erklären, daß die Kirche versucht, auf das Gutmenschentum aufzubauen, weil sie meint, dahingehend noch genügend Macht zu besitzen. Von daher ist die Kirche dem Islam gehörig unterwürfig, weil sie meint, dem Mainstream zu folgen.
    Daß sie Angst hat vor dem Islam, weil dieser den christlichen Glauben nicht anerkennt und entsprechend behandelt werden, kann doch nur passieren, wenn sich eine Mehrheit der Strenggläubigen bildet. Dann muß sie wirklich richtig Angst haben.
    Will die christlich geprägte Welt das?
    Warum macht ihr Glauben das an den Kirchen fest? Schlimm genug, der Kirche zu trauen. Die meisten Gläubigen erkennen noch nicht mal ihre Kirchenhörigkeit. In diesen Zeiten wichtiger denn je.

  68. Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:49

    Mindy 23. April 2020 at 22:35
    @Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:06

    Herr Erbrecher, was verlinkst du da. Ich hatte etwas Mut und nun das.

    „Deshalb werde ich mich, wo auch immer, noch eine Weile als Bundeskanzlerin auch weiter für gute, intensive, wertegebundene transatlantische Beziehungen einsetzen. Und diese Auszeichnung heute ermutigt mich in dieser Arbeit. Herzlichen Dank.
    Dienstag, 21. Januar 2020“

    Das ist eine klare Drohung.

    —————————————
    Das heisst: MRKL bereitet sich auf die 5. Amtszeit vor! Sie will nicht nur Kohl (16 Jahre), sondern auch Bismarck (19 Jahre) übertreffen! Schrecklich! Eine FDJ-Schranze mit 20jähriger Kanzlerschaft! **Sie wird das Kanzleramt nur noch mit den Füssen voran verlassen …

    _____________________

    MRKL sollte sich besser auf Ihr Tribunal vorbereiten..Am Besten der ganzen Welt im orangefarbenen Hosentrampler präsentiert.

    **Nicht einmal dann…denn:

    Mir schwebt ein altes, klappriges Brett, mit quietschenden, lockeren Rollen vor, auf dessen morscher Oberseite, die mittlerweile plastizinierte, nun (da 2050) schon leicht gelblich angelaufene Fanzlerin, raufgetackert wurde, und pünktlich zum Jahrestag (Der Sieg über die Ungläubigen), von einer vor Stolz und Ehrfurcht, nur so platzenden, pakistanischen Politpraktikantin, dass an einer Schnur befestigte, neue Heiligtum aller Moslems, unter tosendem, islamischen Kriegsgejaule, in den neuen Bundestag, einem bunt und islamgerecht -ausgeschmückten Beduinenzelt, hinter sich reinzieht…

  69. ..um der dort jubelnden, bunten Meute, die frohe Kundschaft, weiterer 4 Jahre Kanzlerinnenschaft zu überbringen.

    🙂

  70. Links-grüne Willkommensklatscher kriegen sicherlich einen trockenen Orgasmus, wenn sie diesen Ruf hören.

    Solange die Menschen sich das gefallen lassen, was eine politische Minderheit möchte, wird immer weiter und weiter so gemacht.

  71. Bin Berliner 24.04.2020 at 0:27
    Boah, hast du verkommene Visionen…
    Bitte mehr davon 🙂

  72. Die Exekutive wird immer dreister, macht-geiler und frecher gegenüber dem Michel in der – in mehrfacher Hinsicht hausgemachten – „Krise“. Demonstrieren ist ja nun verboten und die Verwaltung ist ohnehin überlastet (mit Sesselfurzen) falls das falsche Anliegen vorgetragen werden soll.

  73. Die islamische Umweltverschmutzung hat , dank Corona , gewaltig zugelegt.

    Daß sich westliche Politiker als Hiwis und nützliche Idioten dieser Sache mit großer Selbstverständlichkeit annehmen , sie fördern und vorantreiben ; das ist wohl einmalig in der Geschichte der islamischen Expansion .

  74. Mindy 23. April 2020 at 22:35
    @Hans R. Brecher 23. April 2020 at 22:06

    Herr Erbrecher, was verlinkst du da. Ich hatte etwas Mut und nun das.

    „Deshalb werde ich mich, wo auch immer, noch eine Weile als Bundeskanzlerin auch weiter für gute, intensive, wertegebundene transatlantische Beziehungen einsetzen. Und diese Auszeichnung heute ermutigt mich in dieser Arbeit. Herzlichen Dank.
    Dienstag, 21. Januar 2020“

    Das ist eine klare Drohung.

    —————————————
    Das heisst: MRKL bereitet sich auf die 5. Amtszeit vor! Sie will nicht nur Kohl (16 Jahre), sondern auch Bismarck (19 Jahre) übertreffen! Schrecklich! Eine FDJ-Schranze mit 20jähriger Kanzlerschaft! Sie wird das Kanzleramt nur noch mit den Füssen voran verlassen …

    Hans R. Brecher 24. April 2020 at 01:39
    Gegen den Muezzin hilft Jodeln:

    Gegen das MRKL hilft kein Jodeln:
    https://www.youtube.com/watch?v=sab8CwtCiws

  75. VivaEspaña 24. April 2020 at 01:52
    @ Herrn Erbrecher

    Ha, das war jetzt echte Telepathie

    —————————————–
    Wo ist denn der Nachtclub?

  76. @Mindy 24. April 2020 at 00:04
    Es gab in der Geschichte eine gewisse Entwicklung:
    Bis Ende des 4. Jahrhunderts hatte sich das Christentum im Römischen Reich absolut durchgesetzt. Christentum und Römisches Reich wurden als synonym betrachtet. Und beides wurde als ewig angesehen.
    Als dann die Westgoten unter Alarich Rom 410 eroberten, führte das dann zu einer Erschütterung im geistigen Klima des Römischen Reiches. Ein Stimmung von Weltuntergang war die Folge. In diesem Augenblick haben geistige Führer des Christentum dieses vom Römischen Reich abgekoppelt: Mag das Römische Reich untergehen, mögen für die Menschen im Römischen Reich sehr schlimme Zeiten anbrechen, das Christentum kann sich auch vom Römischen Reich abkoppeln und an die neuen Eroberer ankoppeln.
    Was ich damit sagen möchte: Nur weil wir hier seit Jahrhunderten das Christentum haben, heißt es nicht, dass das Christentum uns unbedingt unterstützen wird oder auf unserer Seite steht. Es kann sich von uns abkoppeln und seine Zukunft ohne uns planen.

  77. @Radioheini 23. April 2020 at 21:36

    Nehmen Sie zum Beisiel den hier, „Wenn die Muftis kommen, gibt’s Zoff im Pütt“, Spiegel 15/1983, ab S. 86.

    Schön auch was über Algerier in Frankreich: „Braune Flut“, Spiegel 29/1964, ab S. 48.

    Tja, Augsteins Blatt hatte noch seine guten Seiten…

  78. Ein Stück Salami nach dem anderen.
    So geht Islam, NOCH !

    Hoffentlich kommt bald der Tag, an dem wir
    diese Hetztempel einer als Religion getarnten
    Raub- und Mordidelogie, Islam genannt, gegen
    sogenannte Ungläubige in unserem Lande
    wieder entfernen dürfen .

  79. 400 Watt für Sympathie for the devil?
    Die GEMA wird ne fette Rechnung schicken wegen öffentlicher Aufführung dieses Liedes….

  80. Pforzheim Neu-Islamisdan 23. April 2020 at 19:17
    „Ich unterstelle dem einfachen Gläubigen keinen Expansionsanspruch…“
    Und das in NRW??!!
    ___________________________________________________
    Der Muezzinruf ist nicht nur eine üble Lärmbelästigung, sondern GG-widrig.
    Tatsächlich ist der Muezzinruf eine Beleidigung Andersgläubiger,
    die in der Tradition der Ewigbeleidigten als Kuffar oder Gottlose bezeichnet werden.

    Man stelle sich vor, wie schnell Mazyek und seine grün-roten Vasallen zur Stelle wären, wenn von christlichen Kirchen geplärrt würde, der Islam wäre eine gottlose Religion und Mohammed wäre ein Betrüger (weil Gabriels Einflüsterungen frei erfunden sind).

    Der Muezzinruf passt zu Menschen, die vor Mohammedanern ihr Kreuz ablegen und ihre Religion verleugnen bzw. zu Kreuze kriechen. In einer säkularisierten Welt ist die Einführung des Muezzinrufs die Kapitulation vor dem Vor-Mittelalter, auch wenn dies naive Gesellen der CDU nicht erkennen.

  81. Die Yeni-Camii-Moschee am Refrather Weg hat dies mit Bürgermeister Lutz Urbach (CDU) und seinem Stab für außergewöhnliche Ereignisse abgestimmt. So lange die Besuchsbeschränkungen für Gotteshäuser gelten, soll an jedem Freitagmittag der traditionelle Gebetsruf erschallen.

    Wir werden sehen, ob das Ganze „nur solange gilt, wie die Besuchsbeschränkungen für Gotteshäuser gelten“, oder ob man das nicht doch wird für immer beibehalten wollen. Die Tür dazu ist schon mal aufgestoßen, und irgend eine fadenscheinige „Begründung“, die die Islam-Verbreiter in Politik und Blockparteien gerne schlucken werden, wird sich gewiß finden lassen.

    Die Vorgehensweise der Moscheen ist auch hier eine scheibchenweise. In der letzten Zeit allerdings sind die Scheiben mit wachsendem Erfolg infolge der reichlich vorhandenen willfährigen Steigbügelhalter dicker und, wie dies deren durch Islamfunktionäre geäußerte Verlangen nach staatlichen Geldzuwendungen beweist, immer unverschämter geworden. Wer denen, die im Affront gegen Christen- und Judentum ausrufen, daß ihr Gott der größere und einzige sei, auch nur einen kleinen Finger gibt, der muß wissen, daß danach erst die Hand, dann der ganze Arm und alsbald der Rest mit einkassiert sein werden.

    Leider scheinen fast 90 Prozent der Bürger – obschon recht viele hinter vorgehaltener Hand ihrem Unmut Luft machen – mit all dem einverstanden zu sein, sonst würden sie anders wählen, statt über das Ergebnis ihrer letzten Wahlentscheidung zu jammern.

  82. Ob der Bürgermeister auch seine Bürger gefragt hat ob sie sich das fürchterlich tierische Geheule und Gejammer regelmäßig anhören wollen……Einfach unglaublich solche widerliche Lärmveranstaltungen zu erlauben.

  83. Die Übersetzung des Muezzin-Rufs ist hier leider falsch. Anfangs heisst es nicht „Allah ist gross“ sondern „Allah ist der Allergrößte“. Dadurch wird der Aufruf erst faschistisch, da er die gläubigen Moslem rassistisch über alle anderen stellt und die Nicht-Muslime als „Ungläubige“ diskriminiert.

  84. Die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, ist in der Tat irreführend, da nie dazu erklärt wurde, was „gehört“ in diesem Zusammenhang bedeutet.

    Denn natürlich gehört der Islam zu Deutschland, genauso wie die Messermorde und Gruppenvergewaltigungen von „Ungläubigen“ seit 2015 zu Deutschland gehören.

  85. @Mantis 23. April 2020 at 19:10
    „Jedes Minarett, aus dem ein Muezzin ruft, steht symbolisch (und faktisch) für den Eroberungsstützpunkt einer totalitären Gewaltideologie.“

    Shalom Shabbat!
    Nun- dazu einige Worte aus dem Heiligen Land:
    Sie haben vollkommen recht bemerkt!!!
    Minarette, im Gaza oder in allen (!) Teilen des sog. „WJL“ sind auch oft „der Ärger“ der Jüdischen-, Christlichen- oder Konfessionslosen Anwohner. Nicht anders als bei Ihnen.
    Mohammedaner leben ihr ganzes verruchtes Leben im „Djihad“. Insofern, und ich weiß von WAS ich schreibe!, stimmt die Behauptung, „es ist kein Gebet, gleichzusetzen mit einer Predigt, sondern immer ein ‚Schlachtruf'“. Stimmt also.

    Es stört mich nicht mehr, wenn ich das Geblöke (jetzt nicht: Wir haben „Corona“ …) dieser abgebrochenen, entmannten (!) Riesen höre. Die grünen Leuchtstoffröhren (senkrecht angebracht!) an den Minaretten in den Grenzorten zum Israelischen Kernland sind ein guter Wegweiser- wie die roten Schilder mit weißen Totenkopf am Stacheldrahtzaun: Eine eindringliche Warnung!

    Nur- mit „der Eroberung“ will es seit 1948 nicht so recht klappen ….
    Da sieht es in Deutschland schon anders aus, was?

    Z.A.

  86. …. der „Muezzin“, der Entmannte:
    Früher, vor der Erfindung des „Lautsprechers“ über Kabel musste der arme Entmannte noch zig- Leiterstufen im engen Bleistift nach oben kraxeln. Und DAS fünf Mal am Tag!!! Wie anstrengend!
    Aber, es muss Erleichterung gewesen sein- denn schließlich reibt das große Gehänge eines Muselmanen beim Klettern nicht mehr im Schritt. Es ist ja weg ….
    Heute:
    …. ist das einfacher. Er studiert das Kreischen heimlich im Keller. Bringt er das, „stellt er sich vor“- beim Clan- Rat und bringt seine 500- Watt- Anlage gleich mit. Nebenher muss er 4 Frauen und 32 Kinder nachweisen … „Entmannung“ war einmal.

    Ende des Märchens. Oder doch Wahrheit?

    Shalom Shabbat!

    Z.A.

  87. @Hans-Peter Maier 24. April 2020 at 14:02

    „Die Übersetzung des Muezzin-Rufs ist hier leider falsch. Anfangs heisst es nicht „Allah ist gross“ sondern „Allah ist der Allergrößte““

    Witzig daran ist, daß die Mohammedaner damit ihrem angeblich so strengem Monotheismus widersprechen. „Allergrößte“ – von was? Doch nicht etwa der Trias aus Allah und den beiden Göttinnen mit „Al-„?

    Die primitive Islamideologie gehört schon wegen ihrer Dummheit verboten.

  88. @18_1968 24. April 2020 at 08:57
    Radioheini 23. April 2020 at 21:36

    Nehmen Sie zum Beisiel den hier, „Wenn die Muftis kommen, gibt’s Zoff im Pütt“, Spiegel 15/1983, ab S. 86.

    Schön auch was über Algerier in Frankreich: „Braune Flut“, Spiegel 29/1964, ab S. 48.

    Tja, Augsteins Blatt hatte noch seine guten Seiten…

    Danke, genau diesen „Mufti“-Artikel meinte ich. Ja, damals konnte man den „Spiegel“ noch als Nachrichtenmagazin bezeichnen. Heute ist er ein ultralinkes, regierungtreues Schmierblatt. Das einzige, was so einigermaßen gleich geblieben ist, das Layout der Titelseite. Was dazwischen steht, ist Müll.

Comments are closed.