Wenn in der letzten Bundestagssitzung einer der politisch hauptsächlich Verantwortlichen, nämlich Gesundheitsminister Jens Spahn, Bemerkungen macht, in einigen Monaten müsste wohl Politikern einiges „verziehen“ werden, dann sind das sehr verdächtige Töne.

Von WOLFGANG HÜBNER | Ja, Politiker können irren. Sie tun es oft genug. Das betrifft auch Politiker in Regierungsverantwortung. Ihre Irrtümer können allerdings für Millionen Menschen schwere, sogar tödliche Folgen haben. Da ich im Fall des Virus (noch) nicht an eine finstere Verschwörung gegen ganze Völker glaube, bin ich auch bereit, in den Entscheidungen der Bundesregierung nach den Ereignissen und Bildern aus Italien eine zeitweise entschuldbare Fehlentscheidung aus Panik zu sehen. Aber schon seit mehreren Wochen ist aufgrund der tatsächlichen Entwicklung nichts mehr von dem entschuldbar und begründbar, was nun auch noch in dem völlig nutzlosen Maskenzwang mündet, der mittlerweile auch von Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery scharf kritisiert wird.

Wenn in der letzten Bundestagssitzung einer der politisch hauptsächlich Verantwortlichen, nämlich Gesundheitsminister Jens Spahn, Bemerkungen macht, in einigen Monaten müsste wohl Politikern einiges „verziehen“ werden, dann sind das sehr verdächtige Töne. Offenbar bekommt da gerade jemand kalte Füße. Denn Spahn hat die Fakten ebenso gegen sich wie seine Kanzlerin, die samt ihrer wiederbelebten Partei so viel Gefallen an der Krise gefunden hat, dass sie jetzt sogar schon störende demokratische Diskussionen unterbinden möchte.

Spahn, Merkel und allen, die das sich immer klarer abzeichnende vielfältige Desaster zu verantworten haben, sei gesagt: Es wird nichts verziehen, nichts vergeben und nichts vergessen! Nicht aus Besserwisserei oder Rachsucht, sondern um der Gerechtigkeit willen. Diese Gerechtigkeit verlangt die volle Verantwortung für Entscheidungen, die das Leben und die Existenz von Millionen Menschen in Deutschland schwerer belasten und erst recht belasten werden als es das Virus je gekonnt hätte.

Werden wir konkret:

–         Die Bundesregierung hat keinerlei planvolle Vorbereitungen für einen durchaus nicht unwahrscheinlichen Pandemiefall getroffen.

–         Die Bundesregierung hat die Entwicklungen in China, immerhin ein unverzichtbarer Handelspartner der deutschen Exportindustrie, völlig unter-, das medizinische und gesundheitspolitische Chaos in Italien völlig überschätzt. Beides wäre vermeidbar gewesen.

–         Die Bundesregierung hat sich virologisch einseitig beraten lassen und mit den ihr stets „hilfreichen“ Medien fachlich vielfach begründete Kritik an der Einschätzung der Virus-Gefahr als auch an ihren Maßnahmen ignoriert und faktisch sogar unterdrückt.

–         Die Bundesregierung hat es nicht vermocht, ihrer ökonomischen und finanziellen Dominanz in der EU mit wesentlich geringeren wirtschaftlichen Einschränkungsmaßnahmen im eigenen Land zu genügen. Im Ergebnis ist nun eine Stützung schwacher und schwächerer Länder zur Aufrechterhaltung der EU notwendig, die nur mit inflationären Folgen und Verschuldungsorgien mit Belastungen für künftige Generationen zu realisieren ist. Das ist extrem unsozial.

–         Die Bundesregierung war unfähig, in der Zeit Schutzmaterial für medizinisches und pflegerisches Personal sowie für die Bevölkerung zu beschaffen, als es virologisch am dringendsten anzusehen war. Die jetzt von den Bundesländern und Kommunen auf unabsehbare Zeit auferlegte Maskenpflicht ist Hohn und willkürliche Schikane gegen die Bevölkerung, die von den gleichen Parteien zu verantworten sind, die auch die Bundesregierung stellen.

–         Die Bundesregierung hat offensichtlich keinen Plan und keinen Willen, den Exit aus den gesellschaftlichen, demokratischen und wirtschaftlichen Beschränkungen zu definieren. Dieser Exit muss jedoch auf jeden Fall vor der Entwicklung medizinisch einwandfrei geprüfter Medikamente oder Impfstoffe gegen das Virus erfolgen, da diese Entwicklung, wenn überhaupt, noch etliche Monate andauern dürfte.

–         Die Bundesregierung  verringert folglich mit jedem Tag der Weitergeltung der Beschränkungen fahrlässig die Aussichten von Millionen Menschen auf weiter gesicherte Arbeitsplätze und selbständige berufliche Existenzen, von den psychosozialen Folgen ganz zu schweigen. Die Bundesregierung tut das im Wissen darum, dass sie nicht in der Lage ist, den davon negativ betroffenen Menschen eine auch nur annähernd ausreichende existenzielle Alternative anbieten zu können.

–         Die Bundesregierung hat, allerdings mit Unterstützung oder Duldung der Opposition im Bundestag, ein demokratiewidriges Notstandsregime eingesetzt, das in keinem Verhältnis zu der tatsächlichen Virus-Gefahr steht. Damit hat die Bundesregierung dem Kampf gegen das Virus nicht genutzt, der Demokratie aber schweren Schaden zugefügt.

Das sind nicht alle Punkte, die der Bundesregierung vorzuwerfen sind und für die sie die politische Verantwortung hat. Aber diese Punkte reichen aus, um das schuldhafte Versagen der Bundesregierung zu belegen. Dieses Versagen ist zu groß und zu folgenreich, um „verziehen“ zu werden. Im Gegenteil: Die Mitglieder der Bundesregierung müssen dafür zur Verantwortung gezogen werden – politisch, moralisch und nach Möglichkeit auch juristisch!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

126 KOMMENTARE

  1. Immerhin: Die HAZ berichtet…..

    Professor Homburg: Lockdown war nicht nötig.
    Münchhausen von der Leibniz-Uni teilt diese Meinung nicht.

    .
    „War der Lockdown überflüssig? Professor aus Hannover kritisiert im Video „die Eliten“

    Einzelne Kritiker wie Stefan Homburg aus Hannover stellen die Beschränkung des öffentlichen Lebens wegen der Corona-Epidemie infrage. Virologen dagegen bemängeln den Umgang des Wirtschaftsprofessors mit Daten.

    Der hannoversche Finanzexperte Professor Stefan Homburg sorgt derzeit bundesweit mit einem Youtube-Video für Furore, in dem er die Notwendigkeit der Coronavirus-Lockdowns anzweifelt.

    Homburg behauptet, die Einschränkungen wären von Anfang an nicht nötig und auch nicht wirksam gewesen und behauptet, „die Eliten“ wüssten um die angebliche Wirkungslosigkeit der Maßnahmen. Gesundheitswissenschaftler widersprechen der Einschätzung des Wirtschaftsprofessors – und auch die Leibniz Universität geht auf Distanz.

    Professor: Lockdown war nicht nötig
    Homburg bezieht sich in dem Video, in dem er als ehemaliger Regierungsberater und Professor der Leibniz Universität Hannover vorgestellt wird, auf eine Auswertung des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom 15. April. Dabei geht es um die Reproduktionszahl R, die anzeigt, wie viele Menschen ein Covid-19-Infizierter durchschnittlich ansteckt. In einer Verlaufskurve ist dort zu sehen, dass sich R bereits seit etwa 20. März um 1 herum stabilisiert hat – also jeder Infizierte im Schnitt einen weiteren Menschen infiziert. Das sei für jeden sichtbar, meint der Professor beim Auftritt im Youtube-Kanal einer ehemaligen TV-Moderatorin. „Dazu muss man auch kein Mediziner sein.“ Die weitreichenden Kontakteinschränkungen sind in Deutschland erst am 23. März erfolgt. Derzeit liegt R bei 0,9.

    „Die Meinungsäußerung von Herrn Homburg wurde nicht im Namen der Leibniz Universität Hannover abgegeben, und die Hochschulleitung teilt diese Haltung ausdrücklich nicht“: Die Leibniz-Uni geht auf Distanz zu Prof. Dr. Stefan Homburg. Quelle: Kris Finn

    Homburgs Botschaft: Die Infektionsrate war bereits vor Inkrafttreten des Lockdowns auf ein stabiles Maß gesunken. Sämtliche Kontaktbeschränkungen, Restaurantschließungen und weiteren Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens hatten dann keinen Effekt mehr.
    RKI widerspricht: Faktoren nicht einzeln betrachten

    „Die Fallzahlen sind durch den Lockdown gesunken“, betont dagegen Susanne Glasmacher vom RKI. Und zuvor haben andere Einschränkungen Wirkung entfaltet. Bereits Anfang März durften größere Veranstaltungen nicht mehr stattfinden. Und in stark belasteten Regionen wie Heinsberg habe es schon im Februar strikte Quarantäneanordnungen zur Eindämmung des Virus gegeben. „Wir brauchten den Lockdown, damit sich die Fallzahlen nicht wieder hochschaukeln. Ohne Kontaktverbot wären die Übertragungen weitergegangen.“ Glasmacher betont, dass die Betrachtung einzelner Messgrößen wie der Basisreproduktionszahl allein nicht ausreicht.
    Auch Professor Gérard Krause stützt die Position des RKI. „Dass dieses sehr massive Maßnahmenbündel um den Shutdown keinen Einfluss auf die Verbreitung gehabt haben soll, kann ich mir kaum vorstellen“, sagt der Koordinator für Epidemiologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. Krause geht davon aus, dass der frühe Abfall der Infektionsmeldungen zum Teil das Ende der lokalen Infektionsherde wie Heinsberg widerspiegelt. „In diesem Fall wäre die Shutdown-Maßnahme tatsächlich genau zum richtigen Zeitpunkt erfolgt, weil sie dann nämlich überhaupt einen sehr steilen Anstieg deutschlandweit bisher hat verhindern können.“
    Homburg spricht jedoch auf Nachfrage weiter von „überschießenden Maßnahmen“. Im Youtube-Video behauptet er, „die Eliten“ wüssten, dass die Epidemie nicht gefährlich und längst abgeklungen sei. Der Professor bezieht sich auch auf Zahlen des Netzwerks Euro-Momo, das Daten zur Sterblichkeit in Europa abbildet. Euro-Momo warnt mit Blick auf Leugner der Pandemie vor Fehlinterpretationen seiner Daten, da die Auswertungen erst zeitverzögert erfolgen. Inzwischen spricht Euro-Momo für Anfang April von einer sehr hohen zusätzlichen Sterblichkeitsrate in zehn Ländern und Regionen Europas.
    Uni-Leitung distanziert sich
    Die Leibniz Universität sieht sich deshalb zu einer Klarstellung veranlasst. „Die Meinungsäußerung von Herrn Homburg wurde nicht im Namen der Leibniz Universität Hannover abgegeben, und die Hochschulleitung teilt diese Haltung ausdrücklich nicht“, betont Sprecherin Mechthild von Münchhausen. Sie verweist allerdings zugleich auf das Grundrecht der Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit in Deutschland.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Coronavirus-War-der-Lockdown-ueberfluessig-Professor-aus-Hannover-kritisiert-die-Eliten

  2. Ich habe sehr viel Verständnis für Frau Spahn. Sie hat sicherlich den größten Ärger damit, dass ihr vollbärtiger Ehepartner AIDS frei bleibt.

    Schließlich waren für die völlig inkompetente schwule Tunte die anonymen AIDS Test eines der wichtigsten Themen zu Beginn ihrer völlig überflüssigen Amtszeit.

    Ja ich oute mich gerne. Als konservativer, monogamer Heterosexueller bringe ich nicht die Modernität und Toleranz mit, eine schwule Tunte ohne die geringste Vorbildung als angebliche „Gesundheitsministerin“ zu akzeptieren, aber ich finde trotzdem den bodenlosen schwarzen Humor von Frau Dr Merkel großartig. Sowas muss man erstmal bringen.

  3. Zitiere hierzu gerne den geschätzten Mitkommentator Eurabier:

    „Ab Montag 5:45 müssen alle Kartoffeln den Covidstern tragen“.

    Roland Tichy zum Maulkorberlass:

    „Wie kann ein Volk sich nur derart erniedrigen lassen!?“

    Es wäre Aufgabe der AfD, für großes Geschrei zu sorgen!

  4. Alle reden von Lockerung. Dabei gehen die Repressionen weiter mit Maskenpflicht usw. Was soll der Mist?

  5. „Bemerkungen macht, in einigen Monaten müsste wohl Politikern einiges „verziehen“ werden, “
    _____________
    Dann hätte der Jensi sich eine andere Berufung suchen sollen. Einfach nur dazuhocken und abkassieren, dann wenn’s bergab geht zu rufen „ich war’s nicht“, das ist dann doch etwas zu einfach.
    Ich wundere mich eh schon, wie lange es noch dauern wird, bis der Begriff „Untersuchungsausschuss“ fallen wird. Vorzugsweise, bevor die Reisebeschränkungen aufgehoben werden. Sonst sucht der Jensi noch politisches Asyl.

  6. Ich bin Facharzt u.hab von Anfang an gesagt,dass das ganze ein Unsinn ist.Leider hat auch die AFD versagt weil es in ihren Reihen viele gibt die apokalyptische Szenarien für möglich halten.Kickl in Ö.ist ganz gut.Aber auch er spricht weiter von Testungen u.gibt so dem Virus Respekt der dem Virus nicht zusteht.

  7. Dem könnte man noch hinzufügen,
    – das der Hauptdarsteller des Außenministeriums die bitter benötigten Schutzausrüstungen lieber großherzig ins Ausland verschenkt hat.
    – daß unsere kaputtgesparte Bundeswehr nicht in der Lage war die bitter benötigten Schutzausrüstungen in Afrika ausreichend zu bewachen.
    – daß Deutschland ganz großzügig nicht nur ausländischen Kranken hilft (was ja durchaus in Ordnung ist) sondern ganz großkotzig auch sämtliche Kosten dafür übernimmt. Also vom Steuerzahler, der eh schon gebeutelt genug ist in dieser Situation.

  8. Schlechte Presse für Merkel und Spahn.

    .

    „CHEF DER HAMBURGER FORENSIK WIDERSPRICHT

    Rechtsmediziner: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben“

    Am Hamburger UKE wird unter der Leitung des renommierten Forensikers Klaus Püschel jeder Tote gründlich untersucht, der in der Hansestadt mit Covid-19 gestorben ist: Um die eigentliche Todesursache zu ermitteln. Die Arbeitsergebnisse verblüffen und haben das Robert-Koch-Institut mit großer Verspätung veranlasst, sich teilweise zu korrigieren.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/rechtsmediziner-ohne-vorerkrankung-ist-in-hamburg-an-covid-19-noch-keiner-gestorben/

  9. Wolfgang, unser Naivchen wieder!

    Das wird genauso vergessen wie die Taten Merkels und ihre Vergehen am deutschen Volk in den letzten Jahren. 😉

  10. GESUND OHNE MASKE! Weg mit dem Dreck.

    Wir zeigen Gesicht und vermummen uns nicht! ©Mark von Buch

    Das Schnellwarnsystem der EU für Verbraucherschutz (RAPEX) hat eine Warnung für mehrere importierte Atemschutzmasken veröffentlicht, da diese eine mangelhafte Filterwirkung aufwiesen. Die Behörde hat einen Rückruf vom Endverbraucher angeordnet, da Gesundheitsgefahr bestehe.

    https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/schnellwarnsystem-der-eu-rueckruf-waehrend-coronavirus-krise-atemschutzmasken-helfen-nicht_id_11913092.html?fbclid=IwAR3MedANTb1K61m9eJsN4XZGnVeG3w63fZ5fjiKL3ibFq2bv0hnJt1m8U1w

  11. „Es wird nichts verziehen, nichts vergeben und nichts vergessen! Nicht aus…Rachsucht…“!
    Dieser Bande weder vergebe, noch verzeihe ich auch nur den kleinsten und geringsten Fehler – hier habe ich deren Kampfrufe, „null Toleranz“, dermassen verinnerlicht, dass alles, was denen schadet mich erfreut und, im übertragenen Sinne, bereichert!

  12. Wenn man alle Verfehlungen, Rechtsbrüche, illegale Handlungen, Veruntreuung von Steuergeldern, Alimentierung der restlichen Menschheit, illegale Massenmigration und jetzt Corona-Versagen zugrunde legt, welche „Gerechtigkeit“ für die geknechteten, ausgebeuteten, erniedrigten, getöteten Bürger gäbe es denn? Dann müsste man die ganze Bande öffentlich hinrichten, oder wie? Wer in aller Welt sollte in diesem jämmerlichen Land wohl das in die Wege leiten? Die deutsche Justiz? Kaum, die ist damit beschäftigt, die einheimische Bevölkerung auszudünnen. Die Polizei? Genauso wenig. Gleiches Verhalten. Der Michel? Nein, der ganz sicher nicht. Wichtig wäre es, wenn die Bevölkerung endlich ihre rosa Brille und ihren Hass aufeinander überwinden könnte. Aber genau das hat schon Napolean angeprangert und für sich ausgenutzt.

  13. Wie nennt man einen Zusammenschluss von Schwulen, Lesben, hysterischen feministinnen, Betrügern, Koruupten, Drogensüchtigen, Pädophilien und Soziopathen?
    Bundesregierung!

  14. jeder kommt da mit einem andern Senf…

    „Corona – zweite Welle: „Regierung hat mit den Lockerungen ein falsches Signal gesendet“

    „Wann wird das Leben wie vor der Coronakrise? Noch sehr lange nicht, meint die Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum. Sie befürchtet, dass wir bald wieder da stehen, wo wir am Anfang waren.“

    „Spiegel“

  15. „Die Mitglieder der Bundesregierung müssen dafür zur Verantwortung gezogen werden – politisch, moralisch und nach Möglichkeit auch juristisch!“

    Jetzt mußte ich mich vergewissern, ob ich versehentlich beim „Postillion“ gelandet bin.

  16. Die Wirtschaft wird absichtlich geschwächt, Kontaktverbot und Maskenpflicht etc. sind Repressionen gegen Deutsche. Gegen Migranten wollen Polizei und Justiz nicht vorgehen.

  17. Verzeihen? Niemals!

    Es ist ja nicht „nur“ Corona, da geschah noch weit mehr Unverzeihliches, allen voran das Verbrechen der Zulassung bzw. Beförderung einer Masseninvasion.

    Die verantwortlichen gehören allesamt bis ans Ende ihrer Tage ins Zuchthaus. Oder noch besser: Komplett enteignet und dem Hartz-IV-Schicksal überlassen. Viel Spaß den Gestalten in Schlichtwohnung im Problemquartier, ohne Fahrstuhl, Klo auf halber Treppe. Die Vorstellung gefällt mir weit mehr als der verständliche Ruf nach dem Standgericht.

  18. Als die Zahl der Infizierten stieg, gab es keine Maskenpflicht.
    Jetzt fällt die Zahl und wir müssen Masken tragen.
    Ist doch logisch oder?

  19. Der boese Wolf 23. April 2020 at 10:52
    …… Es wäre Aufgabe der AfD, für großes Geschrei zu sorgen!
    M 23. April 2020 at 10:56
    ….. Leider hat auch die AFD versagt weil es in ihren Reihen viele gibt die apokalyptische Szenarien für möglich halten.
    Bei mir verfestigt sich immer mehr die Meinung, die AfD ist nur installiert worden um die Unzufriedenen aufzunehmen.
    Ob ich bei der nächsten Wahl noch wählen gehe bezweifle ich.
    Deuschelan hat fertig.

  20. Marie-Belen 23. April 2020 at 10:58

    „Schlechte Presse für Merkel und Spahn.“

    Wo bleibt die rettende Merkelmania?

  21. „…in einigen Monaten müsste wohl Politikern einiges „verziehen“ werden, …“

    Typisches Schwulengelaber. Jeder kleine Vorgesetzte trifft Entscheidungen, eben die bestmögliche nach Beurteilung der Faktenlage. Und wenn er zu oft daneben greift, muß er sein Köfferchen packen, abtreten und eventuell noch für den Schaden aufkommen. War außer Unfähigkeit verbrecherische Absicht dabei, gibt’s obendrein eine Abreibung. Das ist Sühne. Aber der breiige Hinterlader will wieder und wieder.

  22. Wahrscheinlich wird die Bundesregierung infolge Schlafvolk und Medienpropaganda (auch „dank“ deren künftiger Subventionierung) straflos ausgehen. Das hängt freilich von der Tiefe des bereits begonnenen Wirtschaftseinbruchs ab; und von der zuwachsenden Pleite der Eurostaaten vor allem am Mittelmeer.

    Trotzdem birgt auch dieses letztendlich unbefriedigende Davonkommen eine Lehre: Beim nächsten WHO-Streich, der nächsten aufgebauten Pandemie noch genauer hinzuschauen. Wenn man so will, eine Sensibilisierung, dass die „Lenker der Welt“ ihre Trickkiste noch immer voll haben.

    Genauso wichtig zu wissen, wer jetzt an der Viruskrise verdient und welche politische Agenda mit dieser eingeschlichen wird (Bargeldverbot, Körperchip, Reise- und Bewegungsbeschränkungen).

  23. Montgomery kritisiert den Maskenzwang bei falscher Anwendung und falschem Verhalten. Man sollte ihn schon geanu lesen. Die Mehrheit der Virologen halten Masken bei richtiger Anwendung für eine sinnvolle ergänzende Massnahme. Dass es immer noch Leute gibt, die Corona verharnlosend für eine normale Grippe halten, ist verwunderlich. Fast jede Regierung der Welt, von Trump bis Putin, sehen das anders. Sollte sich die AfD auf die Seite der Verharmloser stellen, wird sie in den Umfragen weiter abstürzen. Besser wäre es für sie, Vorschläge für einen realistischen Ausstieg und die Wiederankurbelung der Wirtschaft vorzuschlagen. Die Kritik daran, was man hätte früher besser machen können, interessiert den Bürger nur am Rande. Vielmehr will er Zukunftsperspektiven sehen, also Konzepte, die ihm Lichtblicke aufzeigen.
    Tatsächlcih scheint die AfD genauso wie die Grünen aus der öffentlichen Debatte verschwunden. In Folge sind die Umfragewerte für beide deutlich gesunken, bei den Grünen erfreulich, für die AfD bedauerlich. Die AfD scheint immer noch nicht krisenfest zu sein. Das lässt für die nächsten Wahlen nichts Gutes hoffen.

  24. Ohnesorgtheater 23. April 2020 at 11:13

    „Schweden verblüfft die Welt. Statt auf Lockdown setzt Stockholm auf Eigenverantwortung. Man werde nicht mehr Corona-Tote beklagen als anderswo, ist Epidemiologe und Regierungsberater Johan Giesecke überzeugt. Aber die Wirtschaft bleibe von massiven Schäden verschont.“

    Damit sind sich Schweden und – Weissrussland! – einig. Lukaschenko ist nicht so bescheuert, die heimische Wirtschaft den Bach hinuntergehen zu lassen. Auch Fussballspiele in den unteren Ligen sind erlaubt.

  25. Selbst Merkels Rasputin Drosten nennt die
    dem Volk befohlenen selbstgeklöppelten
    Alltagsmasken bloß „Höflichkeitsmasken“.

    Für Nichttragen gibt es ein Bußgeld. Einige
    Städte verlangen bereits 25€, auch von 50€
    hörte man schon.

    Flächendeckend beschlossen
    So viel müssen Sie jetzt in Ihrem Bundesland
    zahlen, wenn Sie keine Maske tragen

    HESSEN
    Bis zu 50 Euro drohen beim Verstoß
    gegen Maskenpflicht

    MECK-POMM:
    Bis zu 25 Euro Bußgeld

    NRW
    Bußgelder für Verstöße sind vorerst nicht vorgesehen.
    Auch Schals oder Tücher würden akzeptiert im Wege einer
    pragmatischen Lösung.

    RH-PF
    „Klar ist, das Ganze ist bußgeldbewehrt“, betonte Dreyer. Wie hoch das Bußgeld ausfallen wird, ist noch unklar.

    MEHR HIER:
    https://www.focus.de/finanzen/recht/flaechendeckend-beschlossen-diesen-betrag-muessen-sie-jetzt-in-ihrem-bundesland-zahlen-wenn-sie-keine-maske-tragen_id_11911502.html

    IRRE HÄKELMASKEN
    +https://www.haekeldinge.com/atemschutz-und-mundschutz-maske-gehaekelt/
    „Wir lassen alle Profimasken den Profis!“, schreibt
    Eckart von Hirschhausen. „Also: nicht hamstern,
    nicht klauen – selber basteln!“ …mit Häkelmaske,
    also Topflappen vor der Schnauze:
    https://www.stern.de/gesundheit/gesund-leben/eckart-von-hirschhausen/coronavirus–ein-plaedoyer-fuer-schutzmasken-von-eckart-von-hirschhausen-9208036.html

    Häkelmasken lustig:
    +https://www.saechsische.de/plus/wie-gut-schuetzen-schutzmasken-wirklich-corona-5189217.html

    HÄKELMASKE ANLEITUNG
    +https://anleitungen.wolle-handarbeit.eu/gesichts-maske-haekeln/

  26. Hat sich heute noch kein wirrologischer Volldrosten zu Wort gemeldet?

    Da spahnt wohl manchem Mitglied der Merkel-Junta, das Land an die Wand gefahren zu haben.

    Merkel kann sich retten, indem sie dem Volk befiehlt, sich morgen früh um 5:45 mit Merkelmaulkorb am Bahnhof bei den Viehwägen einzufinden.

    Das deutsche Untertanenvolk wird sich gehorrrrsamst dort einfinden.

    Gesegneten Ramadan!

    Angela Merkel, äh, mach Shisha auf

  27. Eurabier 23. April 2020 at 11:

    bitte schön,

    „Virologe Drosten sieht Lockerungen skeptisch: „Wir sind vielleicht gerade dabei, unseren Vorsprung zu verspielen“

    „Tagesspiegel“

  28. Natürlich kann man sich irren, auch unser Gesundheitsminister. Aber, an der Stelle sollte sich gefragt werden, ob es jemanden gegeben hat, der weniger irrte… das wäre dann für die Zukunft die Alternative zu den bestehenden Polizschranzen.

    Hätte es also jemanden gegeben, der die Krisen rund um Corona früher kommen sah und ein intelligenteres Konzept als Gegenmaßnahme auf dem Schirm hatte?

    Mein Eindruck war, dass es den ganzen feisten Maden im Speck doch nur drum ging, Fasching zu feiern… Fußballspiele … Sauffeste … und jetzt tun sie so, als hätte es nicht schon am 18.1. den ersten Coronafall in Krailling gegeben… und die österreichischen Apreski-Virenschleudern… nebst den ganzen Bildern aus Wuhan …

    Ein Land der Massenidiotie wird von einer Kleinqlique inkompetenter Idioten beherrscht… Passt doch.

  29. Kirpal 23. April 2020 at 11:36

    „Ein Land der Massenidiotie wird von einer Kleinqlique inkompetenter Idioten beherrscht… Passt doch.“

    genau auf den punkt, danke.

  30. @ aenderung 23. April 2020 at 11:07

    Freimaurertussi Angela Merkel-Sauer u. Rasputin Drosten
    hoffen auf, äh drohen mit, äh befürchten eine zweite Welle:
    https://twitter.com/c_drosten?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Rostock erklärt sich als Corona-frei (10.59 Uhr)
    Merkel kritisiert Lockerungen der Corona-Regeln als „zu forsch“ (9.23 Uhr)
    Merkel gibt um 9 Uhr im Bundestag eine Regierungserklärung ab (8.56 Uhr)
    Akzeptanz für Corona-Politik lässt langsam nach (6.55 Uhr)
    +https://www.stern.de/gesundheit/news-zum-coronavirus–rostock-erklaert-sich-zur-ersten-covid-19-freien-grossstadt-in-deutschland-9235334.html

    MONSTERMUTTIS REGIERUNGSERKLÄRUNG
    IM BUNDESTAG, HEUTE 23.04.2020

    DIE PANIK-MACHERIN

    Deutschland stehe noch immer am Anfang der Corona-Pandemie, sagte Kanzlerin Angela Merkel in ihrer Regierungserklärung im Bundestag. Sie mahnte, das Erreichte nicht zu verspielen.

    Länder in Corona-Krise teils zu forsch

    Wir leben nicht in der Endphase der Pandemie, sondern immer noch an ihrem Anfang. Wir werden noch lange mit diesem Virus leben müssen.

    Sie trage die Beschlüsse von Bund und Ländern zu ersten Lockerungen der Auflagen vorbehaltlos mit, betonte die Kanzlerin. Doch die Umsetzung bislang bereite ihr Sorgen. Das Vorgehen wirke mitunter „sehr forsch, um nicht zu sagen, zu forsch“. Welche Länder sie meinte, führte sie nicht aus. Merkel appellierte an die Menschen in Deutschland: „Lassen Sie uns jetzt das Erreichte nicht verspielen und einen Rückschlag riskieren.“ Erforderlich sei, „klug und vorsichtig“ zu handeln.
    +https://www.zdf.de/nachrichten/video/coronavirus-regierungserklaerung-merkel-100.html
    MERKEL OHNE HÄKEL-HÖFLICHKEITSMASKE

    Merkels Regierungserklärung in voller Länge 26 Min.
    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/corona-regierungserklaerung-merkel-100.html

  31. „Die Mitglieder der Bundesregierung müssen dafür zur Verantwortung gezogen werden – politisch, moralisch und nach Möglichkeit auch juristisch!“

    Und vor allem finanziell, das tut am meisten weh-! Und zwar richtig nachhaltig: bis aufs Hartz4-Niveau vollstrecken, inkl. Häuschen in Paraguay oder der Toscana. Dann merken es sich auch alle zukünftigen Linksrotgrünen.

    Gilt übrigens auch – und eigentlich vor allem – für ALLE 631 BT-Abgeordnete aus dem Jahre 2015 – !!!

  32. Maria-Bernhardine
    23. April 2020 at 11:39

    „Merkels Regierungserklärung in voller Länge 26 Min.
    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/corona-regierungserklaerung-merkel-100.html

    Man sollte immer im Hinterkopf behalten, das war Frau Dr. Merkel intellektuell nicht in der Lage ist, eine Regierungserklärung zu verfassen.

    Die werden auf dem Schreibtisch von Beate mit engen Mitarbeitern geschrieben. In der Regel hat sie ihre reden nie vorher gelesen und versucht während dem lispeln mühsam darüber nachzudenken was sie eigentlich gesagt hat.

    Genau daher kommen die ganzen Aussetzer.

    Als Kanzlerin ist sie eine einzige Katastrophe und wenn die Presse objektiv wären, dann wären die Angriffe gegen Präsident Trump harmlos, gegenüber den Angriffen dieser total Versagerin. Frau Dr Merkel ist eine einzige Beleidigung für einen intelligenten Demokraten

  33. @ ghazawat 23. April 2020 at 11:46

    …kann Merkel nicht hören, will Mittagessen
    u. es soll mir nicht hochkommen.

  34. Die Fehler der Regierungen in Bund und Ländern sind aus zwei Gründen geschehen:

    1. der typischen Hybris der Linksgrünen, über allen Gesetzen einschließlich der Naturgesetze zu stehen, und es besser zu wissen als alle anderen, auch die Ostasiaten, denn – ha – „wir sind Deutschland!“ Irrtum, wir sind schon lange nicht mehr Deutschland, sondern anfällig, schwach und hohl.

    2. der bodenlosen Verachtung für das eigene = deutsche Staatsvolk. Schutzmasken besorgen, pah, die verschenken wir, s. 1. Nun kann man sich in aller Ruhe den Staat und die Bürgerrechte (= Null) so basteln, wie man es gerne hätte.

    Eine Aufarbeitung und Sühne dürfte unmöglich sein, aber den weiteren Durchmarsch dürfen wir ihnen nicht erlauben.

  35. Jason Brough 23. April 2020 at 11:01

    „Dieser Bande weder vergebe, noch verzeihe ich auch nur den kleinsten und geringsten Fehler – hier habe ich deren Kampfrufe, „null Toleranz“, dermassen verinnerlich“

    Genau, null Toleranz!

  36. Früher hieß es „Geld regiert die Welt“;
    heute kann man sagen „Angst regiert die Welt“.

  37. Früher hieß es „Geld regiert die Welt“;
    heute kann man sagen „Angst regiert die Welt“.
    ………..
    Und morgen wird es heißen,
    „Merkel regiert die Welt“.

  38. Herr Hübner. Warum benutzen die Asiaten siehe Südkorea von Beginn an alle Masken?
    Weil sie so dumm sind und nicht wissen dass die nichts nützen? Sind die nutzlos ihrer Meinung nach?
    Man kann darüber streiten ob Pflicht oder freiwillig. Da würde ich auf freiwillig plädieren. Aber nutzlos?

  39. Nach wie vor interessiert mich die Herkunft des Virus; also ob wirklich ein Übergang von Tier auf Mensch stattfand oder doch aus einem Labor entwichen. Die RNA des Coronavirus weist verdächtige Sequenzen auf, Indizien wurden ja bereits von mehreren Fachleuten aufgezeigt. Man möchte ja nicht an eine gezielte Aktion glauben, nur beunruhigen einen auch zufällige Virusfluktuationen aus den Waffenlaboren.

    Dem kommunistischen Regime in China ist nicht zu vertrauen, seinen Zahlen sowieso nicht; auch nicht, dass die glorreichen Genossen erfolgreich waren. Vielleicht hat sich das Virus selber „verlaufen“, weswegen die Chinesen diesmal nicht unwahr haben, wenn sie behaupten, die Infektion unter Kontrolle zu haben? Diese Vermutung stützt sich auf folgenden Artikel in der Weltwoche:

    https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-17/kommentare-analysen/nach-zehn-wochen-liegt-das-wachstum-bei-null-die-weltwoche-ausgabe-17-2020.html

    „Nach zehn Wochen liegt das Wachstum bei Null
    Egal, ob ein Land einen Shutdown erlässt oder nicht: Überall verlaufe die Corona-Krankheit nach demselben Muster und in derselben Zeit, sagt der Mathematiker und frühere General Isaac Ben-Israel…“

  40. –Marie Belen 10,58h…Endlich einmal ein Link zu Wissenschaftlern „die es drauf haben“-fachlich haben mich diese Forschungsergebnisse 100% überzeugt! Ich wusste schon immer das Raucher immun gegen Covid 19 sind.Für die bedauerlichen Nichtraucher empfehlen die Wissenschaftler Nikotinpflaster als Mittel im Kampf um die Volksgesundheit gegen die Coronananas.Ich beglückwünsche mich selbst,in weiser Voraussicht habe ich den Kampf um die Volksgesundheit schon mit 13 Jahren begonnen.Aus Sorge um die Ansteckungsgefahr für meine Mitmenschen rauche ich …oder sollte ich besser sagen schütze ich ,meine Gesundheit und euer Ansteckungsrisiko mit bis zu 60 Reval ohne Filter täglich.
    Jung,dynamisch .fit und frei von Staatskrankheiten lautet mein Fazit nach fast 50 Jahren Therapie…Sorgen macht mir nur eines…ein plötzlicher WC Papier gleicher Run auf die lebensrettenden Nikotinwaren…ja,die WHO sollte froh sein das es Gesundheitspioniere wie mich gibt…Nebenbei bemerkt,persöhnliche sicher nicht ganz so wissenschaftlich fundierte Selbstversuche ergaben quasi als Nebeneffekt:Nikotin ist auch ein 100% sichers Mittel gegen AIDS,Pest und Cholera…mein Dank der Firma Reval!

  41. Wie die Bundesländer das Virus verwirren!

    Nach jetzt rund vier Wochen halbfreiwilliger Quarantäne ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen. Glaubt man den Bestimmungen der einzelnen Bundesländer, so ergibt sich zur Verbreitung von Covid19 folgendes Bild:

    Das Virus verbreitet sich generell und irre schnell in Kindergärten und Schulen. In Altersheimen rottet es Kundschaft und Belegschaft aus. In Hessen verbreitet sich das Virus durch Eisdielen (weswegen diese geschlossen sind), aber nicht in Baumärkten, sobald das Virus aber die bayerische Landesgrenze überquert, überlegt es sich das anders und verbreitet sich jetzt über Baumärkte (weswegen diese geschlossen sind), nimmt dafür aber Abstand von Eisdielen. Wenn und sofern die Eisdealer das Eis mit der gleichen Hand im Gummihandschuh, die soeben das Geld in Empfang genommen hat, in der Waffel über den Tresen reichen. Hübscher Nebeneffekt: Die bayerische Polizei bestraft Hessen, die sich ein bayerisches Eis holen, die hessische Polizei schnappt sich dafür bayerische Heimwerker.

    Das Virus hat eine weitere Besonderheit in Bayern: Es lauert auf Parkbänken, es sei denn, jemand sitzt darauf und liest. Dann liest das Virus mit und ist abgelenkt. Deswegen darf man ausdrücklich in Bayern auf einer Bank als Einzel- oder Doppelperson Platz nehmen, wenn man dabei liest und Tisch und Bett miteinander teilt. Sich selbst fremde Personen sollten aber nur mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern miteinander lesen und lieber nicht auf der gleichen Bank hocken.

    Ferner macht das Virus einen Unterschied zwischen diversen Supermarktketten. Im Aldi fällt das Virus nur Personen an, die keinen Einkaufswagen schieben, deswegen muss im Aldi jeder Besucher einen Einkaufswagen nehmen. Was die Gänge derart verstopft, dass sich die Leute aneinander vorbeiquetschen. Im Edeka ist das Virus etwas lockerer, da befällt es nur Toilettenpapierkäufer ab einer Anzahl X im Laden. Aus diesem Grund darf dort nur der Laden betreten werden, wenn dafür ein anderer Besucher den Laden verlässt. Dann ist das Virus irritiert und verkrümelt sich.

    Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe

    Auch erstaunlich ist, dass sich das Virus nur in einem Null- und 180 Grad Winkel verteilt, wie die diversen Markierungen in den Supermärkten zeigen. Seitlich sind diese nämlich recht eng nebeneinandergeklebt, mit weniger als wenigstens einer Armlänge Abstand. Gut, das Computerfahndungsfoto des Virus zeigt ja auch einen hübschen symmetrischen Schnitt, da kann man das verstehen.

    Außerdem verbreitet sich das Virus gerne in Elektronikmärkten, weswegen diese geschlossen sind. Es sei denn, es handelt sich um Großmärkte mit einer Elektronikabteilung. Da weiß das Virus nämlich nicht, ob es sich auf Cognac oder Computer setzen soll und entscheidet sich dafür, gar nichts zu tun. Deswegen kann man in Großmärkten nach wie vor Elektronik kaufen. Zumindest in Bayern und wenn man eine Gewerbeanmeldung hat. Diese immunisiert zusätzlich.

    In Rheinland-Pfalz treibt sich das Virus gerne in Kantinen herum, meidet diese aber in Baden-Württemberg und Berlin, wahrscheinlich hat es Angst, auf Grüne zu treffen. Deswegen sind Kantinen in Rheinland-Pfalz geschlossen, nebenan aber nicht. In Bayern wiederum hält das Virus die Tentakel still, wenn sich in einer Kantine nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Da lohnt sich die Verbreitung für das Virus nicht. Außerdem unterscheidet das Virus in Bayern nach Touristen und Geschäftsreisenden, denn Hotels, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen, dürfen geöffnet bleiben. Wer diese ominösen Gäste sind, die keine Geschäftsreisenden und keine privaten touristischen Zwecke verfolgen, steht in der Verordnung nicht drin.

    Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe – außer Bordellen, da ist das Virus gerne, was ich nachvollziehen kann. Deswegen sind Bordelle geschlossen, Banken hingegen nicht. Daneben fühlt sich das Virus in Berliner Buchläden unwohl (gut, so viel Literatur gib es da auch nicht), in Bayern hingegen sogar so pudelwohl, dass in Bayern Buchläden geschlossen, in Berlin jedoch offen sind.

    In Bayern juckt das keinen

    Das Virus befällt außerdem Zweitwohnsitzbewohner in Mecklenburg-Vorpommern (die deswegen aus dem Bundesland geschmissen werden) und Feriengäste in Schleswig-Holstein (deswegen ist für die Hamburger an der Stadtgrenze Schluss). Außerdem verbreitet sich das Virus in Rheinland-Pfalz in Sportboothäfen, was ein schwerer Schlag für die Sportbinnenschiffer ist. In Thüringen und Berlin müssen Bürger, die von einer Reise zurückkehren, die Behörden hierüber informieren und erst einmal 14 Tage zu Hause bleiben, in Bayern juckt das keinen. Außer, er kommt aus einem Gebiet, dass das Robert-Koch-Institut als „Risikogebiet“ ausgewiesen hat. Dann darf der möglicherweise fiebrige Transpirant für 14 Tage keine Hochschule betreten. Gut, das wäre sowieso sinnlos, die sind ja geschlossen. Thüringen nimmt dafür nur noch Thüringer auf, wer aus einem anderen Bundesland ohne triftigen Grund in das Staatsgebiet des deutschen demokratischen Bundeslandes Thüringen einreist, muss Thüringen ohne den Verzehr einer regionalen Bratwurst auch sofort wieder verlassen und darf Thüringen nur als Transitland benutzen. Außer, sie sind bekennende Infizierte. Dann dürfen sie nicht einmal das und müssen einen Umweg über Tschechien fahren.

    Während Sachsen ausdrücklich erwähnt, dass seine Bürger beispielsweise bei einem Wohnungsbrand das Haus verlassen dürfen, wurde dies in Bayern schlicht vergessen. Oder die Bayern gehen davon aus, dass es besser ist, wenn ein potentieller Virenträger verbrennt, als sich einem Feuerwehrmann auf weniger als zwei Armlängen Abstand nähert.

    Gegen das Virus komplett immun sind überraschenderweise Schutzsuchende aus aller Sklaven Länder, für die gilt keine der genannten Einschränkungen, diese dürfen weiterhin einreisen. Es sei denn, sie besuchen Deutschland zu touristischen Zwecken, weil sie sich gerne Deutsche in ihren Häuschen betrachten. Das wiederum ist verboten. Die müssen schon hier Schutz suchen – sonst gilts nicht.

  42. Nicht nur die Deutschen werden Merkel zu Füßen liegen,wenn Merkel in einer Regierungsansprache ein von ihr persönlich,neben den Regierungsgeschäften hergestellten Serum,zur Heilung von Corona präsentieren wird.

  43. @ Manfred24 23. April 2020 at 12:03

    Höflichkeitsgeste!
    Drosten nennt sie Höflichkeitsmasken.
    Andere Kultur – andere Sitten.
    In Japan schüttelt man sich ja auch nicht
    die Hände, sondern macht einen Diener.

    JAPANER – EIN VERWEICHLICHTES ANGSTVOLK?
    2017
    „Ich trage eine Mundschutzmaske, um einer Erkältung vorzubeugen. Außerdem habe ich eine Pollenallergie. Weil ich täglich eine neue Maske brauche, kaufe ich sie in Großpackungen. Das ist günstiger. Natürlich nehme ich nur die für Frauen, die sind weicher. Nur zum Essen nehme ich sie ab.“

    Die Japaner sind ein empfindliches Volk, vor allem gegenüber Kritik und Temperaturschwankungen. Der Sommer ist ihnen zu heiß, der Winter zu kalt, und Frühling und Herbst zu kurz.

    Japan steckt voller Gefahren. Also schützt man sich, so gut man kann. Vor Bazillen vor allem. Gerade jetzt. Bazillen wo man hinguckt. Wir sind wieder beim Thema…

    Hilfreich und liebevoll erklärt die junge Schöne im Apotheker-Outfit, wie man mit den Zellstoff-Masken umgeht. Der Spot wirbt für Produkte der Firma „Kowa“, dem Marktführer unter rund 100 japanischen Faserfabrikanten. Und Werbung wirkt:

    „Ich trage den Mundschutz aus Angst vor einer Erkältung. Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob man sie trägt oder nicht. Und so teuer ist das nicht. Ich zahle 400 Yen pro Karton, also gut 3 Euro für 30 Stück.“

    Die Hersteller kennen alle Argumente, zumal die, die sie selbst erfunden haben. So fand die „Japanische Industrievereinigung für Hygiene-Produkte“ heraus, dass die Ansteckungsrate mit Grippe durch Mundschutzmasken auf ein Fünftel sinkt.

    Dass sich der +++Absatz von Mundschutzmasken allein im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr um das Zweieinhalbfache steigern ließ, steht sicher auf einem anderen Blatt. Mundschutz ist Mode!

    Masken ersetzen wertvolle Zeit im Badezimmer

    Ganz ehrlich, wenn ich die Maske mal vergessen habe, fühl ich mich total unsicher, richtig gefährdet! Außerdem ist es praktisch. Wenn ich morgens keine Zeit zum Schminken habe, ziehe ich die Maske über. Man kann ja sein Gesicht dahinter verstecken!

    90 Prozent der Masken sind zwar Wegwerfartikel, aber es gibt auch welche aus Seide oder Baumwolle. Für Kinder bedruckt mit Manga-Motiven von „Ampanman“ oder „Winni The Pooh“, für Modebewusste in Farben, die zur Kleidung passen. Und für eben doch Geschminkte die Maske, die das Make-up schont:…

    Zunehmend werden Masken auch nachts getragen oder rund um die Uhr, den Schleimhäuten zuliebe mit Befeuchtung:…

    In Tokios U-Bahnen ist es zur Rush-Hour beklemmend eng. Da ist man vielleicht dankbar, wenn zwischen der eigenen und der nächstgelegenen Triefnase wenigstens ein Stückchen Zellstoff klebt. Japaner sind eben nicht nur empfindlich, sondern auch höflich.
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/schutz-aus-zellstoff-warum-so-viele-japaner-mundschutz.979.de.html?dram:article_id=292628

  44. Sodom und Corona , wohin man sieht !

    Nix da , Frau Spahn ! Pardon wird nicht gegeben !

    Auch bei Spahns zuhause gibt es Mecker . Von Herrn Spahn …

    Und vielleicht die Rute !

  45. Marie-Belen 23. April 2020 at 10:58
    Schlechte Presse für Merkel und Spahn.
    „CHEF DER HAMBURGER FORENSIK WIDERSPRICHT
    Rechtsmediziner: „Ohne Vorerkrankung ist in Hamburg an Covid-19 noch keiner gestorben“
    ————————————————
    ….dieser Nathsie aber auch, es muß an Covid-19 gestorben werden , alles
    andere ist Verschwörung. Fragt doch die Jensi Tunte. Und bloß kein Opfer
    obduzieren, sonst könnten all die Lügner auffliegen.

  46. AggroMom 23. April 2020 at 12:08

    Wie die Bundesländer das Virus verwirren! (…)

    Herrlich.
    :))))))))))))

  47. Hätte der Bankkaufspahn die Risikoanalyse seiner Regierung aus 2012 mal gelesen hätte, müsste er heute nicht so viel dazu lernen ….

    Die Nachrichten mal zusammen gefasst.

    Corona Regeln…ganz wichtig…

    1.Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es möchten, dann dürfen Sie es schon.

    2.Masken sind nutzlos, aber Sie sollten unbedingt eine tragen, denn sie kann Leben retten.

    3.Alle Läden sind geschlossen, ausser die, die geöffnet sind.

    4.Dieses Virus ist tödlich, aber dennoch nicht allzu beängstigend, außer dass es eventuell zu einer globalen Katastrophe führt, bei der dann sehr viele sterben.

    5.Jeder muss ZUHAUSE bleiben, aber es ist wichtig auch RAUSZUGEHEN, besonders bei Sonnenschein, aber es ist besser, nicht rauszugehen, außer natürlich für Sport, aber eigentlich NEIN …

    6.Es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln im Supermarkt, aber es gibt viele Dinge, die fehlen und andere sind zur Zeit nicht da.

    7.Das Virus hat keine Auswirkungen auf Kinder, außer auf diejenigen, auf die es sich auswirkt..

    8.Tiere sind nicht betroffen, aber es gibt immer noch eine Katze, die im Februar in Belgien positiv getestet wurde, als sonst noch niemand getestet wurde, plus ein paar Tiger hier und da und selten Hunde, eigentlich keine Hunde, aber manchmal doch auch schon …

    Jegliche Oberflächen, ausser das Fell ihres Haustieres, können die Krankheit natürlich übertragen.

    9.Sie werden viele Symptome haben, wenn Sie krank sind, aber Sie können auch ohne Symptome krank werden, Symptome haben, ohne krank zu sein, oder ansteckend sein, ohne Symptome zu haben, sowie visa versa.

    10.Man kann nicht in Altersheime gehen oder seine Grosseltern besuchen, aber man muss sich um die Alten kümmern und am besten Lebensmittel und Medikamente mitbringen.

    11.Das Virus bleibt auf verschiedenen Oberflächen zwei Stunden lang aktiv, nein vier, nein sechs, nein, habe ich Stunden gesagt, vielleicht Tage? Aber es braucht eine feuchte Umgebung. Aber eigentlich nicht unbedingt.

    Das Virus bleibt eigentlich nicht in der Luft, aber öfter mal schon. Vor allem in einem geschlossenen Raum..

    Es handelt sich hier grundsätzlich nicht um Schmierviren aber eine Schmierinfektion wäre möglich.

    12.Wir sollten so lange eingesperrt bleiben, bis das Virus verschwindet, aber es wird nur verschwinden, wenn wir eine kollektive Immunität erreichen, also wenn es zirkuliert..

    Dafür dürfen wir nicht zuviel eingesperrt sein, deswegen bleiben sie besser die meiste Zeit über Zuhause.

    13.Sollten Sie erkrankt gewesen sein, werden Sie möglicherweise später wieder erkranken, dazwischen sind Sie aber immun.

    14.Goldene Regel: Benutzen Sie ihr Gehirn und wenn nicht, halten sie einen enorm großen Vorrat an Mehl, Hefe, Nudel und Toilettenpapier bereit – das wird helfen.

    In diesem Sinne.. nehmt Euch das zu Herzen, das wird Euch retten, oder auch nicht.

  48. Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 11:46

    „Bei Frühsommerwetter?“

    Ja, stimmt, Schnabelmasken sind nichts für warme Tage, aber Halsschläuche wären mir auch zu warm. Habe eine rote Clownsnase mit Gummitbandhalterung bestellt. Darunter kommt dann ein diagonalgefaltetes Geschirrtuch oder ein Blatt von der Küchenrolle. Mir geht es nur darum, die groteske Lächerlichkeit der Drangsalierungen zu demonstrieren.

  49. aus dem Artikel

    „[…] Denn Spahn hat die Fakten ebenso gegen sich wie seine Kanzlerin, die samt ihrer wiederbelebten Partei so viel Gefallen an der Krise gefunden hat, dass sie jetzt sogar schon störende demokratische Diskussionen unterbinden möchte. […]“

    FALSCH!

    Merkel hat klipp und klar (spätestens) 2016 bei der Verabschiedung von Obama gesagt, was sie vom Deutschen Volk + dessen Herrschaft hält. Was sie von Deutschem, EU- und internat. Recht hält, zeigt sie noch deutlicher seit 2015.

    Nimmt niemand für voll, denn bisher gab es keine Reaktionen, so oft ich diese Aussage hier als Zitat eingestellt hatte. Und es war schon einige Male (zuletzt am 14.04. beim Artikel über die Medizinrechtlerin). Auch PI hat diese Aussage nicht als Aufhänger o. ä. für einen Artikel über die M-Diktatur genutzt.

    Nochmal:

    AMerkel sagte am 17.11.2016 (ab 39.47: https://youtu.be/48D2IM042p0 ):

    „[…] Aber was nicht sein kann, ist, daß die, die bestimmten Gruppen zugeordnet werden, sagen: ‚Wir sind jetzt das Volk und der Rest ist nicht das Volk‘. Dazu bin ich damals in der DDR nicht froh gewesen, daß das Volk dann was zu sagen hatte, nachdem es das viele Jahrzehnte nicht hatte. Und deshalb, glaube ich, brauchen wir natürlich immer wieder auf neue Gegebenheiten neue Antworten. Aber die Prinzipien haben Bestand […]“

  50. @ Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 11:46

    Zu einem Halsschlauch mit fett breitem Grinsen könnte ich mich zu überreden lassen, habe bislang aber keinen gefunden.

  51. Nachtrag:

    15. was ist mit der Impfung? die gibt es ab Oktober oder aber vielleicht auch nicht? Die wird uns immunisieren oder vielleicht auch nicht. Sie wird uns vor dem Tod retten oder vielleicht auch nicht. Sie wird Bill Gates viel Geld bringen aber vielleicht auch nicht. Hat nicht Einstein schon gesagt, das alles relativ ist? Hatte Einstein Corona? Vielleicht ist er an Corona gestorben, oder auch nicht..

  52. Lieber Herr Hübner,

    ich vernehme gerade heute am 23.04.2020 im Radio die Information unserer Kanzlerin Angela Merkel “ Wir befänden uns ( hier und heute ) erst am Anfang der Corona Krise. “

    Was macht eigentlich die AFD? Wir sollten mit allen rechtsstaatlich möglichen Mtteln verhindern, dass sich diese unsägliche Kanzlerin jetzt auch noch in der Corona Krise gemütlich einrichtet. Der Unmut im Volke ist bereits deutlich gewachsen.

  53. – Die Bundesregierung hat in völliger Verkennung der Lage hier bei uns dringenst benötigte Schutzausrüstung nach China und Palästina weggeschenkt.

  54. Manfred24 23. April 2020 at 12:03

    „Herr Hübner. Warum benutzen die Asiaten siehe Südkorea von Beginn an alle Masken?
    Weil sie so dumm sind und nicht wissen dass die nichts nützen? Sind die nutzlos ihrer Meinung nach?“

    Die evidente Antwort auf die Frage nach Sinn oder Unsinn ALLER Maßnahmen, gibt Ihnen die durchschnittliche Sterblichkeitsrate. Die ist momentan und war vor Ergreifung der Drangsalierungen unterdurchschnittlich. Daraus könnte man sarkastisch folgern, dass das Virus lebensverlängernd ist.

  55. Politiker und Verantwortung übernehmen ?
    Ich kenne im letzten Jahrhundert nur einige wenige:
    Adolf, Goebbels, Möllemann, Barzel.
    Ende
    Der Rest sah ruhig den Kollaterlaschäden ihrer kranken Handlungen zu.

  56. Ein sehr, sehr guter und wichtiger Beitrag, wie ich meine.
    Danke dafür.
    Hoffentlich wird er von vielen Menschen gelesen und verstanden und reflektiert.

    Ich frage mich auch schon seit der ersten Corona-Meldung:

    Gibt es in der Bundesregierung/Landesregierungen keinen Notfallplan?

    Warum haben die Regierenden unserer Gesundheitswesen demontiert?

    Warum können wir es uns leisten die, „die neu dazugekommen sind“, überaus großzügig mit Geld und Sachen auszustatten und „diejenigen, die schon länger hier leben“, schändlich zu vernachlässigen und zu vergessen. (z.B. Es gibt sehr viele Menschen, die auf die Tafeln angewiesen sind. Es wäre eine dringende, unbedingte Pflicht diesen Menschen zu helfen und ihnen ein würdiges Dasein zu verschaffen und diese Pflicht, nämlich grundlegendste Bedürfnisse zu befriedigen, nicht auf Freiwillige abzuschieben, die sich, ich muss es leider so sagen, damit zum nützlichen Idioten einer völlig verblendeten Politik machen.)

    Regnet es ab Morgen Geld vom Himmel? Oder woher sollen die Milliarden kommen, die jetzt verteilt werden? Von der arbeitenden Bevölkerung wohl kaum. Die wird gerade so weit es nur geht dezimiert.

  57. Um Verzeihung kann man bitten, sie aber nicht einfordern Herr Spahn. Also verzeihen „muss“ ich Ihnen gar nichts.

    Eine moralische Verantwortung wird niemand übernehmen, wir reden hier von Politikern, da spielt Moral keine Rolle.
    Eine juristische Aufarbeitung wird es nicht geben.
    Eine politische Aufarbeitung wird stattfinden. Alle Blockparteien, Staatspresse und -funk werden Merkel bescheinigen, Deutschland gerettet zu haben (schon wieder) und die Leute werden es glauben.

    Spahn sagte „Wir werden in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.“ Er geht also davon aus, daß auch die Bürger sich bei ihm entschuldigen werden müssen.

    -Auch er werde in einem halben Jahr möglicherweise feststellen müssen, dass er nicht „in jeder Lage immer richtig“ gehandelt habe.
    Daher sei er „immer ganz neidisch auf die, die schon immer alles gewusst haben“, so Spahn.-
    Wenn dem wirklich so wäre, dann hätte er den Bericht des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages nicht ignoriert.
    Spahn hätte es besser wissen können, er wollte nur eben nicht.

  58. Immerhin hat Spahn sich durchaus mal selbstkritisch gezeigt.

    Ich kann mich nicht erinnern, solche Töne in den letzten 20
    Jahren jemals von Politikern einer Bundesregierung gehört zu haben.

    Das Merkel ist Weltmeister im verfolgen auch falscher Politikziele,
    und dem ableugnen von Konsequenzen. Niemals würde sie
    sich derart äußern.

  59. @ Der boese Wolf 23. April 2020 at 12:33

    …dünner kühler Stoff, atmungsaktiv, s.o.

    Ich habe natürl. in meiner Schublade u.
    Kartons Tücher aller Machart, Materialien,
    Größen, Muster u. Farben.

    Doch der Schlauchschal hat Vorteile:
    er liegt wie ein lockerer Rollkragen
    am Hals bis zur Maskenbenutzung, mit
    einem Griff schnell nach oben gezogen
    über Mund u. Nase u. wieder zurück.

    Loop-Schal
    https://www.akowi.de/loop-schal-schlauchschal-damen-sommer-duenn-infinity-scarf-xxl-autiga—p2890.html
    Habe sogar Normalschals zusammengenäht,
    dünne u. dicke Strickschals, einfach praktisch im
    Winter; bei Wind auf dem Fahrrad fliegen einem die
    Enden nicht vors Gesicht. Dünne, lange halbtransparente
    wickle ich bis 4mal um den Hals, da kann ich dann ein
    oder zwei Schichten über Mund-Nase hochziehen.
    Verlieren kann man sie auch nicht, denn sie hängen
    geschlossen um den Hals, wenn ich nur zwei oder
    dreimal herumwickle, dann locker. Viele Möglichkeiten.
    je nach Länge/Umfang.
    https://www.kleiderkorb.de/kleidung/damenmode/accessoires/schals-halstucher/schlauchschals/1319884/loopschal-schlauchschal-loop-schal-tuch-chiffon-dunn-sommer-turkis-bunt-muster-neu.html

  60. was nun auch noch in dem völlig nutzlosen Maskenzwang mündet, (s.o.)

    Verehrter Herr Hübner, mit den Masken ist es genauso wie mit den Messern:
    Bei falscher Anwendung wird’s gefährlich

    der mittlerweile auch von Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery scharf kritisiert wird.(s.o.)
    Ei, wie wird man den WELTärztepräsident?

    One world, one order, no nations no borders

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Ulrich_Montgomery

  61. @ Der boese Wolf 23. April 2020 at 12:35

    Schlauchschal mit Motiv 😛
    https://www.roter-shop.de/media/image/fb/32/f8/tt29_1280x1280.jpg

    Multifunktionstücher, Schlauchtücher, Buffs im eigenen Design produzieren lassen als komplette Sonderanfertigung. Bedrucken im Allover Sublimationsdruck oder in Wunschfarbe nach Pantone eingefärbt. Werbeanbringung, Werbemotiv, Firmenlogo oder Werbeslogan vollflächig & randlos druckbar.

    Mindestmenge 500 Stück

    Die Multifunktionsschals sind aus elastischem, atmungsaktiven Mikrofaser. Das macht sie sehr leicht und angenehm zu tragen. Auf Wunsch machen wir aus ‘normalen’ Multifunktionstüchern reflektierende Schlauchtücher und statten sie mit zusätzlichen Reflektoren, Reflektorstreifen oder reflektierenden Logo oder Motiv Elementen aus. Damit wird man bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich besser gesehen und ist somit beim abendlichen Laufen oder Fahrradfahren sehr viel sicherer unterwegs. Eine weitere Variante des Werbegeschenks Multischal ist mit einer Einlage oder der kompletten Innenseite aus hochwertigstem, super soften Polar Fleece versehen.

    Gestalten Sie Ihr Schlauchtuch nach Ihren Wunschvorstellungen! Sie wollen Ihr Firmenlogo oder Kundenlogo auf die Halstücher und Kopftücher drucken? Sie wollen ein Multifunktionstuch im eigenen Design, mit Ihrem Motiv? Sie wollen Ihre Multitücher in Ihrer Pantone Wunschfarbe eingefärbt? Kein Problem. BUFFS lassen sich hervorragend und kosteneffizient veredeln und in eigenem Design bedrucken.

    Egal, welches Logo oder welches Motiv Sie uns vorgeben, egal wie filigran, egal wie klein Schriftzüge oder Slogans sind, egal welche Pantone Farbe Ihre Hausfarbe ist: Durch den eingesetzten Sublimations-Druck können wir Ihre Design und Motiv-Vorlagen 1zu1 umsetzen. Selbst fotorealistische Motive und Bilder oder eine reflektierende Werbeanbringung kann auf die Schlauchtücher problemlos gedruckt werden.
    https://www.happy-brands.com/produkt/multifunktionstuch-schlauchtuch-buff/

  62. AggroMom 23. April 2020 at 12:08

    Wie die Bundesländer das Virus verwirren! (…)
    ++++
    fast drehbuchreif für ein lustiges Filmchen

  63. Der boese Wolf 23. April 2020 at 13:01

    @ Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 12:55

    Danke, für 1,10 € kann man es ja mal probieren.

    Hehe – Lieferung 30. Mai bis 11. Juni …

  64. Unsere Volksverräter haben absichtlich viel zu spät reagiert, damit sich das Virus weiter ausbreiten konnte.
    Ich vergebe denen gar nichts, die müssen hinter Gitter.

  65. …Nichts verzeihen, nichts vergeben, nichts vergessen!…

    ein deutliches Zeichen und Vorbild der Bundespolitik wäre, wegen der C-Krise aus Solidarität zu irgendwelchen mehrheitlich deutschen Kurzarbeitern, und vom Jobverlust bedrohte Arbeiter auf ihr eigenes Salär zu verzichten besser noch zu spenden, statt Sympathie Bekundungen für Pflegekräfte und Discountmarkt Kassiererinnen zu beschwören siehe Meldung vom 22.4.2020 … Anders als Österreich Bundesregierung will Ministergehälter NICHT spenden … klick !

    diese verachtenswerte heuchlerisch kaltschnäuzige Großloge einer völlig abgebrühten Polit-Kaste wo genau sind denn die Linken – Rot – Grünen Politiker der besseren Lebensart aus dem Bundestag welche die “ Reichen “ noch vor kurzem erschießen wollten, die alle samt nun mal aus Anteil nehmender praktisch umgesetzter Solidarität zu allen Kurzarbeitern ihr eigenes Gehalt /Salär spenden könnten

  66. Der Teufel zeichnet sich dadurch aus, dass man ihn nicht erkennt.

    Die größte Leistung des Teufels war es, dass er uns glauben gemacht hat, dass es ihn nicht gibt.

    Bei Faust erschien er als niedlicher Pudel, in der Bibel kam er auch als Erzengel und der Volksmund sagt, er ist ein Eichhörnchen.

    Man nennt es auch Verblendung.

  67. Auch beim Pupen , sei es nun laut oder leise , mit oder ohne Geruch , trocken oder feucht , wird
    das fürchterliche Coronavir in Massen freigesetzt !

    Ergo :

    Geeignete Schutzvorrichtungen tragen !

    Z.B. : Sektkorken o. ä . …

  68. @ pro afd fan 23. April 2020 at 13:09

    Unsere Volkszertreter wußten, daß das
    Corona-Virus auch nicht gefählrlicher ist
    als ein durchschnittl. Grippevirus.

    Was diese wollen: Die Zwangsmaßnahmen
    über möglichst viele Monate hinausdehnen,
    mal lockern, dann Zügel wieder anziehen u.
    zugucken, wie das Volk springe.

    Politiker, auch Ärzte u. Virologen sind oft Psycho-
    u. Soziopathen: Freude an der Zerstörung.

    Gerade in die Machpositionen zieht es Soziopathen,
    sei es in die Politik, Krankenhäuser, Unis, Banken, NGOs.

  69. überall sieht man nun die „schicken selbstgeklöppelten Masken“ für die ganze Familie.
    gut gemeint, aber schlecht gemacht, sogar schädlich.
    NETZFUND:

    https://www.drcoldwellreport.com/2020/04/20/doktorarbeit-der-tu-munchen-von-2005-uber-auswirkungen-von-schutzmasken-auf-die-gesundheit-zeigt-verheerende-folgen/

    Doktorarbeit der TU München von 2005 über Auswirkungen von Schutzmasken auf die Gesundheit zeigt verheerende Folgen!

    Bitte die pdf-Datei sichern – ist bei mir schon einmal gelöscht worden: In einer Doktorarbeit der TU München von 2005 wurden die Auswirkungen beim Tragen u.a. von einfachen Schutzmasken untersucht. Das Fazit ist erschreckend. Sofort nach Anlegen einer normalen dünnen OP Maske atmet man viel mehr ausgeatmetes CO2 ein. Die Auswirkungen sind so stark, dass der Doktorand die Probanden nur über einen Zeitraum von 30 Minuten testen durfte, um sie nicht zu schädigen. Es kommt zu Müdigkeit, schnellerer Atmung, Herzunregelmäßigkeiten, Konzentrationsschwäche, schlechterer Feinmotorik.

    https://mediatum.ub.tum.de/doc/602557/602557.pdf

    da bleibt mir echt die Luft weg.

  70. Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 13:20
    Politiker, auch Ärzte u. Virologen sind oft Psycho-
    u. Soziopathen: Freude an der Zerstörung.
    Gerade in die Machtpositionen zieht es Soziopathen,
    sei es in die Politik, Krankenhäuser, Unis, Banken, NGOs.
    +++++
    nicht zu vergessen und mindestes genauso schlimm: die linksrotgrünen Indoktrinations- und Frühsexualisierungsgehilfen, genannt Kindergärtner*innen und Lehrer*innen.

  71. @ Babieca 23. April 2020 at 13:15

    Danke. Es geht nicht um mich,
    sondern um den Urheber des Textes.
    Kann man schon mal vergessen,
    sollte man aber nicht.

  72. Corona – das instrumentalisierte Virus

    Was die Vergeltung angeht:
    Werkzeug:
    Nagelfeile und Zahnstocher
    Material:
    1 m³ Granit
    Planziel: Feinsand
    Zeitraum: täglich
    Bei Nichtschaffen des Plans:
    Prügelstrafe
    So sieht Planwirtschaft aus
    (ein Traum)

  73. Ja Herr Hübner , Ihre Postulate hätte heute die AfD im BT gebrauchen können , denn den wenig hilfreichen Reden der AfD war es nicht vergönnt, es genau so auf dem Punkt zu bringen .

  74. @ Kassandra_56 23. April 2020 at 13:29

    Manche Soziopathen wissen, daß ihr Intellekt
    nicht ausreicht, um in höchste Machtpositionen
    zu gelangen, dann fälschen sie Zeugnisse oder
    geben sich mit einer anderen Machpostion auf
    niedrigerer Ebene zufrieden: Pfleger im Altenheim
    oder wie unser Hausmeister für die Seniorenwohnblöcke.
    Als Hausmeister ist er schon von zwei Schulen geflogen.
    Hier nimmt ihn die Hausverwaltungstussi ständig in
    Schutz, man munkelt, sie hätten was miteinander
    ode seien verwandt.

    Da die meisten Bewohner deutlich über 75 sind, stellt
    er sie als Querulanten oder Senile dar. Wobei er seine
    Lieblingsalten hat, die er gegen andere ausspielt. Am
    liebsten, wenn er Zuschauer hat, dann ist er übertrieben
    hilfsbereit u. plauscht mit ihnen. Wenn ihm wer nicht paßt,
    den schwärzt er bei der Hausverwaltung an u. veranlaßt
    Rundschreiben, man solle ihn nicht ansprechen sondern
    nur in seine Sprechstunde kommen… im Keller! Da gehe
    ich niemals hin. Am Ende hat man keine Zeugen.

  75. Es war doch zu erwarten, daß die islamische Mode, bei der man nur noch die Augen sieht, zur Pflicht wird. Orientalen sollen sich ja hier zuhause fühlen.

  76. Unglaublich, wie die AfD-Führung versagt. Als ob nicht auch sie wüsste: Wegen Existenznot und- Vernichtung werden mehr Hand an sich legen als durch CORONA ums Leben kommen. Herstellung des Normalzustands JETZT! Siehe SCHWEDEN und Weißrussland. Lang leben LUKASCHENKO!

  77. VivaEspaña 23. April 2020 at 13:36

    Rauchen kann tödlich sein – für Corona
    _______________________________

    Ich rauche zwar nicht, aber der Gedanke kam mir früher schon, daß ein Zigarillo o.ä. nach dem Essen doch auch Vorteile haben könnte, weil es evtl. Bakterien im Mundraum abtötet. Die Dosis macht halt das Gift, wie immer. Jedenfalls möchte ich als alter Knochen mal Pfeife rauchen. Das riecht einfach unglaublich gut.

  78. Lieber Herr Hübner, bei aller Wertschätzung Ihnen gegenüber, kann ich mir beim besten Willen
    nicht vorstellen, daß Sie Ihren Worten „Die Mitglieder der Bundesregierung müssen politisch,
    moralisch und auch juristisch zur Verantwortung gezogen werden“ Glauben schenken. Wie, so
    möchte ich fragen, soll denn das bei diesem politischen System das wir haben geschehen?

    Dazu müßten wir dieses System erst einmal in einer „Bürgerlichen Revolution“ so wie sie in
    dem Buch von Dr. Markus Krall gefordert wird, abschaffen. Dazu fehlt aber dem deutschen
    Charakter die politische Emanzipation. Die aktuellen Zustimmungswerte für die Kaste der
    Altparteien bestätigen doch dieses traurige Bild nur zur Genüge. Der Deutsche ist leider
    nicht fähig eine Revolution des Bürgertums auszuführen. Die Geschichte Deutschlands
    zeigt uns bis in die Gegenwart hinein, daß der Deutsche sich von einer Regierung und sei
    sie auch noch so schlecht nicht oder kaum selbst befreit. Das war in der Kaiserzeit so, daß war besonders bei den Nazis so und hält bis heute gegenüber der schlechtesten Führung die dieses
    Land jemals seit 1945 hatte, an. Da wird nicht aufgemuckt, da wird nicht aufbegehrt! Im Gegen-
    teil, da wird gefolgt und geschwiegen, geduckt und gebuckelt. Da werden den berufspolitischen
    Nutznießern aus dem linksgrün-schwarzen Altparteienkartell sogar noch die Steigbügel gehalten.
    Das ist des Deutschen politischer Masochismus.

    Und mit so einem deutschen Volk, Herr Hübner, hoffen Sie darauf, daß die Verantwort-
    lichen der Regierung politisch, moralisch und sogar juristisch zur Verantwortung gezogen
    werden? Ich wünsche es mit Ihnen sehr wobei die Chefin dieser Regierung schon längst
    auf Grund Ihrer Verfassungsbrüche und Vergehen hinter Schloß und Riegel gehörte.

    Das aber ist nur mit einer bürgerlichen Revolution in einem völlig neuen System erreichbar!
    Bis es dahin vielleicht doch einmal kommen wird, wird das deutsche Volk noch manch tiefes
    Schmerzental durchschreiten müssen. Der Führerkult des Leidens und Erniedrigens ist beim
    deutschen Charakter besonders ausgeprägt.

  79. @Cracker 23. April 2020 at 12:53
    Spahn sagte „Wir werden in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.“
    —————————-
    Wer plötzlich so redet, weiß heute (!) schon ganz genau, daß seine „Gesundheitspolitik für das Volk“ ein Verbrechen am Volk ist.
    Nichts wird verziehen. Die Verantwortung für diese menschenverachtende Politik muß da bleiben, wo sie hingehört: zu Merkel und Spahn und Konsorten.

  80. Alles richtig, Herr Hübner, aber: „als es virologisch am dringendsten anzusehen war.“

    Es war NIE am „dringendsten anzusehen“!

  81. Prof. Isaac Ben-Israel, ein israelischer Mathematiker, Analytiker und ehemaliger General behauptet, eine einfache statistische Analyse zeige, dass die Ausbreitung von COVID-19 nach etwa 40 Tagen ihren Höhepunkt erreicht und nach 70 Tagen auf fast Null abfällt.
    Unabhängig davon, in welchen Ländern das Virus zuschlägt und welche Maßnahmen die jeweiligen Regierungen erlassen, um die Ausbreitung zu verhindern, meint Ben-Israel, beweisen zu können, dass die Zahl der Infizierungen mit Corona automatisch und auch ohne “Lockdown” abnimmt.
    https://marialourdesblog.com/studie-zu-corona-corona-kommt-auch-ohne-lockdown-zum-erliegen-keine-verharmlosung-nur-harte-statistik/

    Bleibt gesund!

  82. Wird Zeit, dass man dieses Kommunistische Reststück, das 89 in die Kohl CDU untertauchen konnte nach Korea oder besser noch nach China entsorgt. Am Besten nach Wuhan.

    Es kann nicht sein, das Merkel mit ihrer internationalistischen Gesinnung unser Land und insbesondere unsere Wirtschaft Stück für Stück zerstört.

  83. Die Meiers, Müllers und Hubers wieder? Man weiß es nicht.

    „+++ 13:37 Polizei vertreibt hundert Jugendliche von Spielplatz +++
    …Trotz der Kontaktbeschränkungen haben sich rund hundert Jugendliche und junge Erwachsene auf einem Spielplatz in Hannover getroffen. Mit zahlreichen Einsatzkräften musste die Polizei gegen die Ansammlung vorgehen. Anwohner hatten die Beamten alarmiert, nachdem sie am Mittwochabend die Versammlung bemerkt hatten. Mit Lautsprecherdurchsagen forderte die Polizei die Heranwachsenden auf, den Platz zu verlassen – was diese dann auch taten.“ (ntv)

  84. „in einigen Monaten müsste wohl Politikern einiges „verziehen“ werden“

    Ich möchte mal wissen wie viele Mitarbeiter ihm behilflich sind wenn schon die „islamische Sprechpuppe“ 52 Leute unter sich hat!
    Haben die alle keine Ahnung? Sind wohl nur CDU-Mitglieder.

  85. Heut früh hab ich irgendwo gelesen, an C. wären bei uns bis heute etwas über 5.000 Leute gestorben. Wenigstens wir hier wissen, dass die meisten nicht an sondern mit C gestorben sind. Ausser aus Haramburg liegen zwar keinerlei gesicherte Daten vor, nicht nur aber auch weil das RKI eine Unbtersuchung verweigert.
    Dort ist kein einziger der mit C. gestorbenen, tatsächlich an C gestorben, sondern immer an seinen schweren Vorerkrankungen. Ob sich das auf alle anderen Übertragen lässt ist fraglich, eine einzige Quelle taugt als Beleg nicht so recht. Aber eine Tendenz wird zumindest dazu hingehen, dass die wenigstens tatsächlich an C. gestorben sind. Bei der Grippewelle vor 2 Jahren sind jedoch nachweislich 25.000 gestorben. Also die 5 fache Anzahl der behaupteten Opfer.

    annetopas 23. April 2020 at 14:04; Wie gesagt, bei diesem Corona handelts sich um simple Erkältungsviren, lassen wir mal dahingestellt, ob die Chinesen dran rumgebastelt haben. Und da heissts nun mal zurecht. Eine Erkältung dauert ohne Behandlung 14 Tage und mit Behandlung 2 Wochen.

  86. Da ich im Fall des Virus (noch) nicht an eine finstere Verschwörung gegen ganze Völker glaube, bin ich auch bereit, in den Entscheidungen der Bundesregierung nach den Ereignissen und Bildern aus Italien eine zeitweise entschuldbare Fehlentscheidung aus Panik zu sehen. (WOLFGANG HÜBNER)

    Das entspricht auch meiner Meinung.
    Wolfgang Hübner hat ja dazu eine ganze Reihe (regierungs-)kritischer Gesichtspunkte aufgeführt, unter anderem den, „die Bundesregierung hat die Entwicklungen in China, immerhin ein unverzichtbarer Handelspartner der deutschen Exportindustrie, völlig unter-, das medizinische und gesundheitspolitische Chaos in Italien völlig überschätzt. Beides wäre vermeidbar gewesen“.

    Ich kann mir nicht helfen, aber als etwas älterer Zeitgenosse, kann ich mir bis jetzt nicht vorstellen, dass es unter der Kanzlerschaft eines Helmut Schmidt oder eines Helmut Kohl ein solches „Notstands“-Regime, gegen das außerdem die „68er“ allein nur als reine „Option der Herrschenden“ auf die Straße gegangen waren, je hätte geben können!

    Okay, die jetzigen Notstandsmaßnahmen in „Deutschland“ wurden und werden nicht alleine und isoliert durchgeführt, sondern folgen ähnlichen Szenarien fast überall auf der Welt, wobei ich den Verweis auf Taiwan, Singapur und Südkorea (hundertprozentig auch Nordkorea!) wegen deren jeweiliger Insellage als eher naiv betrachte.

    Aber gibt das Ganze nicht den (rechten und linken) One-State-Befürchtungen recht, wenn man jetzt die Rolle der UNO und der WHO betrachtet, die ja auch einen weltweiten „Migrationspakt“ durchdrückten, der sich „natürlich“ überwiegend „an“ und gegen die nördlichen Wohlstandsländer richtet, und der mit seinen Initiatoren und „Staaten-Mehrheiten“ genauso viel wert ist, wie Erklärungen für „Menschenrechte“ und „gegen Rassismus“, die von Regimes wie Saudi-Arabien, Iran, Pakistan, Südafrika, Simbabwe usw. usf. pausenlos veranlasst werden!?

    Beispielsweise die Initiativen der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC), die nach dem Sieg Israels im Sechstagekrieg als Zusammenschluss sämtlicher Islamischer Staaten gegründet wurde (zur Zeit 56 Mitgliederstaaten), mit dem Ziel Revanche zu nehmen und Israel zu zerstören!
    Diese (OIC) ist „natürlich“ auch massiv und zentral in der UNO präsent und fordert seit ihrem Bestehen mehr oder weniger drohend (Öl und Terror!) die zivilisierten, nördlichen Länder auf, „Muslime nicht zu diskriminieren“ (das meint: bevorzugt und privilegiert zu behandeln), und sie ohne Rücksicht auf ökonomischen und sozialen Nutzen und jeden Verstand sowie jede Kant´sche und Hegel´sche Vernunft massenhaft unsere Länder penetrieren zu lassen: Natürlich wegen der Menschenrechte und um nicht des Rassismus verdächtigt zu werden …
    Sitz der OIC ist übrigens Saudi-Arabien, das bekanntlich ein Hort der Menschenrechte ist!

    Was nun die „von der WHO vorgeschlagenen“ Notstandsmaßnahmen betrifft, muss man, denke ich, schon auf Unterschiede zwischen einem Land wie Kenia oder Algerien hinweisen und einem entwickelten und arbeitsteiligen Noch-Industrieland wie unserem!

    Aber bekanntlich werden auch bei der Klima-Rettung solche „kleinen“ Unterschiede außen vorgelassen, weswegen nicht nur die rot-grüne Schmutzopposition, sondern auch deren Mehrkill-Regierung eifrigst eine De-Industrialisierung „Scheiß-Deutschlands“ betreiben – die sie nun dank Corona eingeleitet haben …

    Die linksgrünen Erlösungs- und Endlösungsphantasien kann man ja schon in nahezu jeder Stuhlkreis- und Sesselfurzer-Runde des ÖR-Talks hören, „politisch“ oder „nur unterhaltend“, wenn vor allem professionelle Gutmenschen in Gestalt diverser Kulturschaffender aus dem Unterhaltungssektor davon schwärmen, wie die von oben verordnete „Entschleunigung“ nach Corona wegen des Klimas weitergehen – müsse, mit jeder Menge sozialistischer Gebrauchsgüterwirtschaft (wie in der DDR oder Nordkorea!) statt einer „profitorientierten“, marktwirtschaftlichen Tauschwirtschaft!

    [Mit oder ohne Finanzspritzen unsererseits dürften Länder wie Kenia oder Algerien „nach Corona“ schneller auf die schwachen Füße kommen, als wir auf unsere, die wir nun zudem auch ganz nebenbei „Diktatur gelernt“ haben, die vollumfänglich unter linksgrünem Beifall stattfindet.
    Aber staatsfeindlich ist der Linksextremismus nur, wenn er in der Opposition ist, beispielsweise am ersten Mai in Kreuzberg oder als RAF im Untergrund.
    An der Macht exekutiert er dann regelmäßig den starken Staat, gegen den noch jeder europäische Absolutismus geradezu liberal war, vom skandinavischen Wohlfahrtsstaat bis zu den Roten Khmer, von der ehemaligen DDR bis Kuba!]

  87. Die mit unseren Steuergeldern finanzierten Vertreter einer Politik, die dazu führen bzw. dazu führt, dass sich Menschen zukünftig viel zu verzeihen haben, sollten aus Friedensgründen einen anderen Job machen.
    Ich werde nicht anklagen, aber auch nicht vergessen, sondern getrost den Herrgott richten lassen.

  88. Da ich im Fall des Virus (noch) nicht an eine finstere Verschwörung gegen ganze Völker glaube, bin ich auch bereit, in den Entscheidungen der Bundesregierung nach den Ereignissen und Bildern aus Italien eine zeitweise entschuldbare Fehlentscheidung aus Panik zu sehen. Aber schon seit mehreren Wochen ist aufgrund der tatsächlichen Entwicklung nichts mehr von dem entschuldbar und begründbar,
    ———————————————————————————————————————–
    D’accord Hr. Hübner- allerdings- wenn im Windschatten eines „demokratiewidrigen Notstandsregimes“ solche Aktivitäten vor sich gehen… Bevölkerungsteile auf internen, geheimen Listen erfasst (s.u.) werden und man das ganze noch mit den widersinnigen, teils nachweislich falschen Tatsachenbehauptungen der Regierung im Zuge der Krise mitdenkt… gibt das schon sehr zu denken.
    Danke nochmal an Ohnesorgtheater für den Beitrag (aus einem anderen Strang)
    ———————————————————————————————————————–

    Ohnesorgtheater 23. April 2020 at 08:15

    Politik und Polizei erstellen rechtswidrige Listen von Corona-Erkrankten.

    In mehreren Bundesländern ist bekannt geworden, dass Polizeibehörden Listen von Covid-19-Erkankten erstellt haben. Die schwerwiegenden Vorwürfe auf der Website netzpolitik.org richten sich insbesondere gegen Baden-Württemberg, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern.

    Aufgrund der angeordneten Übermittlung sensibler Gesundheitsdaten verfügen Politik und Polizei nun über entsprechende Listen. Landesdatenschutzbeauftragte bewerten dieses Vorgehen als rechtswidrig und illegal und fordern eine Löschung der Corona-Listen bei der Polizei.

    Interne Dokumente werfen zudem den Verdacht auf, dass in Niedersachsen Innenminister Boris Pistorius und Sozialministerin Carola Reimann (beide SPD) Datenschutzrechte gezielt zu umgehen versuchten.

    Das Erstellen der Listen, auf denen letztlich mehr als 100.000 Bürger zu landen drohen, wird von Experten als Missbrauch und Verstoß gegen die ärztliche Schweigepflicht nach § 203 StGB bewertet.

    Der Autor konnte eine E-Mail des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung einsehen, die an alle Landkreise, kreisfreien Städte, kommunalen Spitzenverbände und Gesundheitsämter ging. Dort heißt es (PDF-Dokument):

    »Weiterleitung der Informationen von positiv getesteten Personen an die Polizei: Die Anschriften der unter häuslicher Quarantäne stehenden Personen nach einem positiven Test auf Corona sind seitens der Gesundheitsämter an die Polizei zu übermitteln. Hinsichtlich der Übermittlung ist vertretbar, dies auf § 41 NPOG zu stützen. Eine Datenübermittlung stellt keinen Verstoß gegen die DSGVO dar.«

    Die SPD-Landesregierung fordert damit alle untergeordneten Behörden zum Rechtsbruch auf, doch weder berichten große Medienhäuser darüber, noch ist eine Sanktion durch die politisch kontrollierte Justiz zu erwarten.

    Auf Nachfrage musste auch eine Sprecherin des Bremer Innensenators bestätigen, dass durch die Gesundheitsbehörden des Landes entsprechende Daten an Polizeibehörden weitergeleitet wurden. Weitere Polizeidirektionen wie Göttingen und Osnabrück wurden von sich aus tätig und forderten Daten, wie Name und Anschrift, von Infizierten bei Gesundheitsämtern an.

    https://kopp-report.de/politik-und-polizei-erstellen-rechtswidrige-listen-von-corona-erkrankten/

  89. @Frank 23. April 2020 at 13:45
    Siehe SCHWEDEN …

    +++

    Das nur spärlich besiedelte Schweden kann man nicht mit D oder anderen Ländern Europas vergleichen… Außerdem hat Schweden trotz diesem Vorteil die selbe hohe Corona-Sterbequote wie die USA, also nachgewiesener Maßen eine „Übersterblichkeit“…

    Schweden wendet die Triage bei ü80 jährigen sowie bei Vorerkrankten an, mit voller Zustimmung ihrer Wickinger, äh, Einwohner…

    Also ich für meinen Teil würde auf solche Derbheiten gerne verzichten, für kenne ich einfach zu viele rüstige Alte und viel zu viele Vorerkrankte, die sich putzmunter ihres Lebens erfreuen…

  90. @der böse Wolf
    In der Afd gibt es seit wenigen Tagen schärfere Töne. Da scheint es intern langsam voran zu gehen zwischen den Lagern.
    Richtig ist aber auch, dass ich heute den Lindner schon konkreter fand mit seinen Aussagen. Nicht das ich die FDP jetzt deswegen wählen würde, aber es ist schon merkwürdig.

  91. Spahn, Merkel und allen, die das sich immer klarer abzeichnende vielfältige Desaster zu verantworten haben, sei gesagt: Es wird nichts verziehen, nichts vergeben und nichts vergessen!

    Dabei ist Merkel doch so nett und lächelt.
    Allerdings versteht sie offensichtlich nicht, was sie selber sagt. Blöder geht’s wohl nicht.
    Merkel zu Corona-Sicherheit „Eine Sekunde länger in die Augen gucken und lächeln!“
    https://www.rtl.de/videos/eine-sekunde-laenger-in-die-augen-gucken-und-laecheln-5e68e6b06034e552c65e5430.html

  92. Die Meinungen darüber, ob Gesichtsmasken hilfreich im Kampf gegen die Epidemie sind, gehen ja ganz schön auseinander. Ich persönlich halte sie für die Königs-Massnahme, weil der Virus Rotz einfach an Frau/ Mann bleibt und die Tröpfchen nicht nach gegenüber gelangen. Klar, paar Bakterien werden sich dort auch tummeln. Die Asiaten sind ja komplett mit Masken unterwegs, schon seit Monaten.
    Hier mal ein pro Masken Link:
    https://www.maskssavelives.org/

  93. „Nichts verzeihen, nichts vergeben, nichts vergessen!“

    Falls ich morgen den Löffel abgebe, bitte ich darum.
    Viele verdienen eine gerechte Strafe.

  94. VivaEspaña 23. April 2020 at 13:13

    Der Teufel zeichnet sich dadurch aus, dass man ihn nicht erkennt.“

    Er kann sich in alles und jeden verwandeln, auch in eine Stasi-Hexe.

  95. Eva Christiansen (* Juli oder August 1970 in Köln) ist eine leitende Mitarbeiterin der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt. Christiansen ist Leiterin der Abteilung Politische Planung, Innovation und Digitalpolitik im Bundeskanzleramt sowie +++Redenschreiberin.[1] Sie gehört zum engsten Kreis der Bundeskanzlerin, wie auch Büroleiterin Beate Baumann (* 28. Juli 1963 in Osnabrück)… [WIKI]

    DER INNERE KREIS DER KANZLERIN
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bundestagswahl-2017-der-innere-kreis-der-kanzlerin-angela-merkel.058c2406-69c5-40d2-95ac-906f35da6635.html

    ➡ Die Fernsehansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel anlässlich der COVID-19-Pandemie wurde am 18. März 2020 von ARD, ZDF und anderen Fernsehsendern als Aufzeichnung ausgestrahlt. Zwischen 25[1] und 30 Millionen[2] Menschen sahen die als „historisch“ bezeichnete Rede an diesem Tag.

    ➡ Merkel hatte den Text +++gemeinsam mit ihrer +++Büroleiterin Beate Baumann und +++Regierungssprecher Steffen Seibert erstellt. Der Ursprungstext enthielt längere Passagen zu den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie, die von Merkel aber wieder gestrichen wurden.[10]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehansprache_von_Bundeskanzlerin_Angela_Merkel_anl%C3%A4sslich_der_COVID-19-Pandemie

    …was Merkel über ihn(Ehemann Sauer) sagt: „Wir reden nicht dauernd über Politik, aber er ist auch indirekt ein guter Berater.“ Und er erkenne viel schneller als sie den Witz in Cartoons. Er müsse ihr das dann erklären. „Das ist natürlich bitter für den, der es sofort sieht.“
    +https://www.lr-online.de/nachrichten/der-oeffentlichkeitsscheue-professor-34278356.html
    Irgendwo las ich online, daß Sauer ihr schon einmal eine Rede schrieb,
    kann es nicht mehr finden. Jedenfalls ist er Mitglied im Freimaurerschloß
    der Leopoldina e.V.

  96. @Kirpal 23. April 2020 at 15:40

    Danke für diesen Beitrag. Ähnliches äußerte ich vor ein paar Tagen hier auch schon.
    Schweden hat im Vergleich zu den Nachbarn eine hohe Sterblichkeit und die Zahl der Infizierten steigt an. Auch in Schweden gibt es schon länger Einschränkungen, aber keinen Lockdown.

    „Also ich für meinen Teil würde auf solche Derbheiten gerne verzichten, für kenne ich einfach zu viele rüstige Alte und viel zu viele Vorerkrankte, die sich putzmunter ihres Lebens erfreuen…“

    Ich habe viele (ältere) Menschen in meinem Umfeld, die mir sehr nahestehen. Mehr oder weniger (schwer) Vorerkrankt (Vorerkrankt finde ich auch relativ).
    Auch munter, aktiv und lebensbejahend. „Umweltsäue“, von deren Fleiß wir alle profitiert haben und auch profitieren. Die aber nicht einsehen und auch nicht vorhaben, verfrüht am Rentensparprogramm teilzunehmen.

  97. In Jena soll keine Neuinfektion aufgetreten sein, seitdem die Einwohner eine Maske tragen müssen. Das muss für unsere Politiker eine Art Erleuchtung gewesen sein, denn noch vor ein paar Wochen wurde uns eingetrichtert, dass das Tragen einer Maske keine Ansteckung verhindert. Natürlich reiner Zufall, dass es zu dem Zeitpunkt gar keine Masken zu kaufen gab! Wenn es jetzt eine Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske im öffentlichen Nahverkehr und in Läden gibt, ist es wohl klar, dass wir vor ein paar Wochen falsch informiert wurden.

  98. @Maria-Bernhardine 23. April 2020 at 18:29

    „Die Zahl der Toten in Schweden erreicht eine neue Schwelle. Noch bleibt die Regierung bei ihrem moderaten Kurs. Doch der Premier droht mit schärferen Maßnahmen

    Schweden hat in der Coronavirus-Pandemie der Zahl von 2000 Todesfällen überschritten. Dies teilte die Gesundheitsbehörde in Stockholm mit. Insgesamt sind bis Donnerstag 2021 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben, 84 mehr als am Vortag. Schweden steht wegen seines Umgangs mit der Pandemie im Fokus, da die Regierung nur vergleichsweise geringe Beschränkungen des Alltags erlassen hat.

    Angesichts von Bildern gut besuchter Lokale in zum Beispiel Stockholm oder Göteborg hatte Ministerpräsident Stefan Löfven am Mittwoch eine Art letzter Warnung ausgesprochen. „Glauben Sie nicht für einen Augenblick, dass wir die Krise gemeistert haben“, sagte der Sozialdemokrat in einer Pressekonferenz in Stockholm.

    „Die Gefahr ist noch lange nicht vorbei.“ Die überwiegende Mehrheit der Bürger habe sich bisher an die Empfehlungen wie die Abstandsregeln gehalten. Aber: „Wir sind bereit, weitere Maßnahmen zu ergreifen.“ Allen Gastronomen müsse klar sein, „dass Restaurants und Bars geschlossen werden, wenn man sich nicht an die Regeln hält“.“
    (Tagesspiegel update 14:59)

  99. pro afd fan 23. April 2020 at 13:09

    Unsere Volksverräter haben absichtlich viel zu spät reagiert, damit sich das Virus weiter ausbreiten konnte.
    Ich vergebe denen gar nichts, die müssen hinter Gitter.
    ++++++++++++++++++
    Dito!

  100. @pro afd fan 23. April 2020 at 13:09

    „Unsere Volksverräter haben absichtlich viel zu spät reagiert, damit sich das Virus weiter ausbreiten konnte.
    Ich vergebe denen gar nichts, die müssen hinter Gitter.“
    Na und da gibt es noch andere Verräter die Umbedingt PEgida Jubileum feiern müssen selbst wen die Scheiße am dampfen ist.

  101. (…)was nun auch noch in dem völlig nutzlosen Maskenzwang mündet, der mittlerweile auch von Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery scharf kritisiert wird. (s.o.)

    Schlimmer als MSM hier bei PI inzwischen:
    Montgomery hat nicht die Maskenpflicht kritisiert, sondern die Verwendung von (versifften) Schals und Tüchern als Maske:

    Kritik an bundesweiter Maskenpflicht
    :
    Weltärztepräsident Montgomery hält Pflicht für Tücher und Schals für „lächerlich“

    Weltärztepräsident Ulrich Montgomery sagte unserer Redaktion, eine gesetzliche Maskenpflicht könne es nur für echte Schutzmasken geben – eine Pflicht für Schals oder Tücher sei „lächerlich“.

    https://rp-online.de/nrw/panorama/coronavirus-weltaerztepraesident-nennt-pflicht-fuer-schals-und-tuecher-laecherlich_aid-50181889

Comments are closed.