Von EUGEN PRINZ | Der Zwang, beim Einkaufen eine Schutzmaske zu tragen, fügt dem Einzelhandel massiven Schaden zu. Dass diese Regelung weder für das Verkaufspersonal noch für die Kunden angenehm ist, wurde bereits in diesem Artikel dargestellt. Allenfalls wäre noch zu ergänzen, dass viele Kunden bereits beim Betreten eines Marktes die erstbeste Verkäuferin fragen, wo der gesuchte Artikel zu finden ist, damit sie nicht lange suchen müssen und so schnell wie möglich wieder an die frische Luft kommen. Es wird nur noch das Nötigste eingekauft.

Was noch hinzukommt ist, dass der Maskenzwang die depressive Stimmung, die Deutschland wie ein grauer Schleier überzieht, noch verstärkt. In einer solchen Gemütslage ist man nicht in Konsumstimmung. Die Regierenden sollten sich vor Augen führen, dass die Umsatzeinbussen im Einzelhandel Arbeitsplätze kosten werden – und zwar nicht wenige.

Der Maskenzwang stösst nicht zuletzt deshalb auf so wenig Akzeptanz in der Bevölkerung, weil den Bürgern am Anfang der Corona-Krise erzählt wurde, Gesichtsmasken würden keinen Schutz vor einer Infektion bieten.

Eindeutiges Statement an der Ladentüre

Die Nürnberger Fleischfabrik Kraft und Lehr GmbH beschäftigt 20 Mitarbeiter und beliefert Kantinen und Großveranstaltungen, wie zum Beispiel „Rock im Park“ oder das Nürnberger Altstadtfest. Zudem gibt es dort einen Werksverkauf, bei dem sich auch Privatkunden mit Fleisch- und Wurstwaren eindecken können.

Vor etwa einer Woche brachte der Geschäftsführer, Frank Kraft, an der Ladentüre zum Werksverkauf folgenden Hinweis an:

Donnerwetter, der Mann hat Mumm, werden sich wohl die meisten Kunden gedacht haben.  Ein Foto des schriftlichen Hinweises an die Kunden ging in den sozialen Netzwerken viral, nachdem es jemand auf Facebook veröffentlicht hatte. Nun lautete die Frage: Wie wird die auf diese Weise herausgeforderte Staatsmacht reagieren?

Unternehmer mit Rückgrat und Toleranz

PI-NEWS wollte es wissen und hat gestern Nachmittag mit Frank Kraft gesprochen. Der Unternehmer berichtete, dass er um 10 Uhr vormittags bereits „Besuch“ von zwei uniformierten Polizeibeamten erhalten hatte. Diese wiesen ihn auf die Rechtslage hin und drohten mit einer Geldbuße in Höhe von 5000 Euro, falls der Schutzmaskenzwang nicht eingehalten werde. Notgedrungen fügte sich Frank Kraft, aber er erklärte gegenüber PI-NEWS:

„Ich muss mich zwangsläufig danach richten, stehe aber weiterhin hinter der Aussage.“

Besonders freut den Unternehmer der Zuspruch aus der Bevölkerung. Er habe aus der gesamten Republik etwa 500 Emails und Anrufe erhalten, wovon 98% positiv gewesen seien, so Kraft. Auch von seinen Kunden kamen keine Beschwerden, vom Verkaufspersonal sowieso nicht. Im Übrigen hätte er ja niemanden daran gehindert, eine Schutzmaske aufzusetzen. Er sei nur gegen den Zwang.

Auch Frank Kraft gehört zu jenen, die nicht verstehen können, warum zunächst die Information verbreitet wird, die Gesichtsmasken würden keinen Schutz bieten und dann kommt plötzlich die 180 Grad Wende, verbunden mit einem Tragezwang.

Es braucht keinen Propheten, um vorauszusagen, dass der Maskenzwang Söder zumindest einen Teil der Sympathiepunkte kosten wird, die ihm kürzlich unverdient in den Schoss gefallen sind.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Vor solchen Mitmenschen habe ich Respekt! Damit meine ich nicht die Polizisten, die diesen Unternehmer besucht hatten!

  2. Schade, dass es erst einer Corona-Krise bedurfte, damit manche erkennen, von welchen Idioten wir regiert werden.

  3. Ich finde diesen Mann auch sehr vernünftig und dem Wohl seines Personals verpflichtet, denn mit Maske zu arbeiten, ist eine Tortour. Aber ich hätte nicht vom „Kasperletheater“ geschrieben, sondern mich auf den Dr. Montgomery oder andere fachkompetente, medizinbasierte Maskenkritiker bezogen. Dagegen hätten die Beamten erst mal ein Argument bringen müssen. Und das hätte ich mir sofort aufgeschrieben und evtl. in den Netzwerken zur Diskussion gestellt. Dann wäre der Fall erst interessant geworden und hätte vielleicht eine effektivere Diskussion ausgelöst. Ich kriege keine Luft unter der Maske. Sie schützt mich nicht vor Ansteckung. Welcher Nonsens, wo ich doch große Abstände zu anderen Menschen einhalte! Und einen Schal, den ich, wenn nötig, schnell vors Gesicht halten kann, habe ich auch immer dabei.

  4. So lange die „Mehrheit“ der Wähler in Bayern immer noch der CSU den Arsch leckt, braucht sich dort auch Niemand über einen fiesen Geschmack auf der Zunge beschweren. Es gibt doch ODOL.
    H.R

  5. Ist das noch niemandem aufgefallen? Für all die Politiker, die gern andere Menschen herumkommandieren wollen (welcher Politiker tut das nicht…), bietet das Corona-Virus eine wunderbare Gelegenheit dazu!
    In dem Buch „Von der Sucht, andere zu bevormunden“ ist das alles sehr schön beschrieben. Angenehm zu lesen, lohnt sich!

  6. Es war halt ein Fehler der Regierung nicht von Anfang an auf Masken zu setzen. Siehe das Modell Jena, wo es seit dem Maskenzwang keine Neuinfektionen mehr gibt.
    Genau das wurde hier ja oft genug kritisiert,dass es keinen Maskenvorrat gab.
    Nun wiederum werden Maskenverweigerer als Helden dargestellt.
    Finde den Fehler !!

    Mit Masken für Alle hätte man sich den panischen Merkel/Drosten Lockdown sparen können.

  7. Hoffentlich macht ihm nicht das Söderregime in Nürnberg den Prozess! 🙂

    Es ist nicht verboten, die Merkelmaulkörbe mit durch Art. 5 GG gedeckte politische Meinungsäußerungen zu pimpen. So wie „Merkel vor Gericht“ oder „Merkelmaulkorb“ oder „Merkel, mach Shisha auf“.

    Das erregt zum Einen Aufmerksamkeit und zum Anderen kommen Sie erstaunlich schnell ins Gespräch mit Gleichgesinnten, so wie ich es immer öfter erlebe. Und den Leuten reicht es immer mehr und wohlstandsverwahrloste, linksgrüne Nichtsnutze sind erstaunlich still dieser Tage, wenn nicht gerade eine Kompanie Antiverschissten der Leibstandarte J. TrittIn in der Nähe ist.

    Gerade jetzt ist die Zeit für Graswurzelagitation: In kleinen Gesprächen über die Verbrechen des kommunistischen Merkelregimes aufklären, wir haben ja noch Grenzöffnung, Gretasteuer, Energiewende und Eurorettung in Petto.

    Und die MietmäulerInnen an Merkels Tropf? Empfehlen steuerfinanziert den ewigen Lockdown:

    https://www.welt.de/wissenschaft/article207622371/Coronavirus-Diese-Strategie-wird-von-deutschen-Spitzenforschern-empfohlen.html

    Das ist die Strategie, die deutsche Spitzenforscher jetzt empfehlen

    „Eine konsequente Eindämmung von Sars-CoV-2 ist aus epidemiologischer Sicht derzeit die einzig sinnvolle Strategie.“ Andere Strategien wie „zügige Durchseuchung“ oder „Eradikation“, also die Ausrottung des Virus, seien derzeit „nicht praktikabel“.

    Der Versuch, eine schnelle Herdenimmunität aufzubauen, sei deshalb nicht sinnvoll,

    Nun, mit Sklaven kennen sich diese MietmäulerInnen bestens aus, sind doch 95% ihrer Wissenschaftler zeitlich befristete Sklaven und nach 12 Jahren dann im Berufsverbot mit der Wahl Harvard oder Hartz IV.
    Wer solche Sklaven ausnutzt, der kann auch ein Volk unterwerfen. Dumm nur, dass auch diese MietmäulerInnen ohne Steuerzahler dann die Wahl zwischen Harvard und Hartz IV haben werden.

    Angela Merkel, äähhh, mach Shisha auf!

  8. Genau darum geht es. Wer Maske tragen will wird nicht gezwungen sie abzulegen und wenn ein Geschäft es nicht verlangt dann ist es eben kein Zwang. Niemand muss in diesem Laden einkaufen.
    Ich denke es ist leicht erklärbar warum die Masken einmal nicht schützen und dann doch.
    Zuerst gab es keine, die Regierung hat nicht vorgesorgt (sie waren beschäftigt mit „wer wird Kanzler“.
    Die wenigen die sie hatten spendierten sie den Chinesen – vermutlich Masken „Made in China“.
    Dann wurden Masken mit Hochdruck da und dort geordert und produziert.
    „Jetzt sind sie halt da“
    und wie bekommt man sie jetzt an den Mann, die Frau…
    Wer soll solchen Leuten noch glauben schenken

  9. HH 30. April 2020 at 06:46

    Ich habe jetzt schon bei schönstem Sonnenschein geschlossene Cabrios gesehen, in denen Einzelpersonen mit Maske fuhren.

    Das schönste immer verschlossene Cabrio im sonnigen Kalifornien war der Peugeot 403 von Inspector Colombo aber das war sicher defekt.

  10. Ich war gestern zum Einkaufen bei Edeka. Ein erfreulicher Anblick: Alle Angestellten liefen ohne Mundschutz umher.
    Als eine Kundin ohne Mundschutz am Obststand an mir vorbeiging, lobte ich sie, indem ich meinte: „Sie machen das richtig!“ was sie allerdings als Ironie auffaßte und eine Bescheinigung ihres Hausarztes aus dem Einkaufskorb hervorkramte, die sie vom Tragen des Mundschutzes aufgrund schwerer gesundheitlicher Beeinträchtigungen befreite.
    Sie erläuterte ihre Beschwerden: Herzinfarkt, Asthma und noch etwas, das ich vergessen habe. Sie war aufgrund einer Untersuchung beim Hausarzt mit Mundschutz erschien, der sofort reagierte und ihr denselben als zu gefährlich verbot.
    Es entspann sich ein Gespräch mit einem weiteren Kunden(älterer Herr) und einer Angestellten. Verkürzt:
    Der Herr meinte, die Masken hätten kostenlos verteilt werden müssen. Ich sagte: „Dafür hat der Staat kein Geld; aber ein junger Flüchtling kostet bis zu 6000 Euro im Monat.“ „Das stimmt“, meinte die Verkäuferin.
    „Aber die Leute wollen das ja so, sie haben diese Regierung gewählt.“ „Ich wähle überhaupt nicht mehr“, meinte der Herr, „die sind doch alle gleich“. „Nein, sind sie nicht, sie müssen die einzige Opposition, die AfD wählen“. Da hob der Herr den rechten Arm und sagte: „Noch mal so einen wählen, das mach´ ich nicht!“ Darauf sagte ich: „Diese Geste ist out; wir haben statt dessen die Raute…“
    Ob der Herr verstanden hat, was gemeint war, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Wichtig ist, mit den Leuten zu reden und die Thematik anzusprechen.

    Danach habe ich noch mit einer Nachbarin gesprochen, die mir auch von mehreren Bekannten berichtete, die wegen diverser Erkrankungen z.B. Chemotherapie, Bestrahlungstherapie, Rückgratverkrümmung und dadurch bedingte geringere Lungenkapazität, Schlaganfall, Pollenallergie u.a. keine Maske tragen dürfen.

    Irrenhaus Deutschland.

  11. Ja, Respekt vor diesem Mann!
    Auch ich kaufe nur noch das Nötigste ein, um
    schnellstmöglich den Laden verlassen zu können,
    und auch erfuhr von unmarkiertem Personal und
    anderen Kunden, dass diese Art der Vermummung
    als Unsinn angesehen wird.

  12. Ich musste herzlich lachen… wie er mir doch aus dem Herzen spricht. Und das! ist meine freie! Meinung
    ( Art. 5 GG )
    Bitte mehr von diesen aufrechten Menschen. Dass er auf Basis dieses verfassten Schreibens unverzüglich „netten Besuch“ bekommt, war sicher, wie das Amen (auch System-konform weniger werdende) in der Kirche.
    Alles Gute diesem und anderen an der Grenze zum Existenzverlust stehenden Unternehmen.

  13. Mutiger Geschäftsmann !
    Würden alle Ladenbesitzer so handeln, dann wären die Maskerade bald vorbei !

  14. Wann werden wir denn mal die „führenden“ Politiker wie z. B. Merkel, Altmaier, Seehofer, Maas… mit Maske sehen. AKK hat doch letztens beim Empfang der aus China eingeflogenen Masken gezeigt was sie davon hält, nämlich garnichts.
    Wir sollten immer wieder auf diese unterschiedlichen Haltungen hinweisen, um auch dem letzten noch erreichbaren Bürger auf die Verlogenheit hinzuweisen.
    Ich bin gespannt, wie weit die Gutgläubigkeit und Obrigkeitshörigkeit geht, bis diese Verarsche erkannt wird. Aber die Vergangenheit zeigt, wozu wir Deutsche fähig sind. Bis in den Untergang.
    Lassen wir es nicht soweit kommen!

  15. Habt ihr denn auch jeden überprüft, von wem die CDU und CSU, also Merkel und Söder ihre Stimmen als Bonus bekommen haben? Und sind das die selben, denen ihr sie denen gerade wieder absprecht?
    Ihr glaubt allen ernstes noch an diese Umfragen, wenn das alles in 5 Jahren passiert ist!

    WIE DUMM MUSS MAN SEIN?

    UNd warum macht man nicht eigene Umfragen und gibt sie der Öffentlichkeit rüber. Schafft es keine AFD oder eine andere Vereinigung, um selbst „repräsentativ“ eine 1000 bis 2000 Menschen Umfrage zu machen?

    Ich glaub nix mehr von denen und da tue ich schon gefühlt 40 Jahren nicht mehr. Meine einzige Wahl war einmal die AFD bei der Bundestagswahl. Davor hab ich 2-3 mal in meinem Leben gewählt. Und ich bin froh, dass ich es nie wieder tun werde. Kommt das Ende doch genau so, wie ich es mir erhoffe.

    Und ich muss nicht mal ein Kreuz machen, denn ich hab es immer bei mir. Es ist in mir drin und das ist immer die richtige Wahl. Ihr solltet lieber Vorbereitungen „ohne“ Geld und mit Anarchie treffen.

  16. Ja gut, Sympathiebekundungen per Email, aber jemand muß ihn vor Ort denunziert haben, sonst wäre die Pozilei dort nicht angetanzt.

  17. Bayern-Amigo Söder hat noch lange nicht genug. Er ist einer der lautesten Fürsprecher für die Zwangsimpfung.
    Wie man sowas wählen kann, ist mir schleierhaft.
    Aber: Hut ab vor dem Unternehmer, der sich gegen das Regime wehrt!
    Die Maske ist schon eine tolle Sache. Am 25.04. war das Coronavirus anscheinend noch derart ungefährlich, dass man keine „Maske“ tragen brauchte. Der Maskenzwang setzte erst am 27.04. ein. Ist denn das Virus binnen zweier Tage gefährlicher geworden? Ist der dünne Schal vorm Gesicht binnnen zweier Tage effektiver geworden, um ein Virus abzuhalten? Nein. Wir werden von I…. regiert, das ist es!

  18. Kraft & Lehr ist übrigens einer der besten Metzger in der Region. Beste Qualität. Nicht umsonst wird bei ihm bestellt. Einen Laden braucht Kraft & Lehr nicht. Vorbestellen und in der Hofeinfahrt abholen. Ein richtiger Metzger, der keine Angst hat. Selbst in einer so schweren Zeit, und wenn er nun von der Regionalpresse dafür denunziert wird.

  19. Merkels Hausschwein will jetzt die drohende Rezession, die sich durch die verfehlte Politik schon im Sommer 2019 abzeichnete, auf CORONA schieben.

  20. Marmorkuchen 30. April 2020 at 06:44

    Mit Masken für Alle hätte man sich den panischen Merkel/Drosten Lockdown sparen können.

    ————————-

    Schon mal auf den Gedanken gekommen, daß man sich den Lockdaun (dt.: Wegschließen, Arrest, vulgo Ausgangssperre) gar nicht sparen wollte?

  21. Was zu erwarten war:

    Corona-Urteil in Karlsruhe
    Freitagsgebete im Ramadan dürfen nicht generell verboten werden
    29.04.2020, 20:29 Uhr | dpa
    Freitagsgebete im muslimischen Fastenmonat Ramadan dürfen auch in der Corona-Krise nicht generell verboten werden. Im Einzelfall müsse es möglich bleiben, nach eingehender Prüfung eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, entschied das Bundesverfassungsgericht.
    Die Karlsruher Richter setzten im Eilverfahren auf Antrag eines religiösen Vereins aus Niedersachsen die Regelung in der dortigen Corona-Verordnung außer Kraft. Diese hatte keine Möglichkeit für Ausnahmen vorgesehen. (Az. 1 BvQ 44/20)

  22. Söder verweist auf sein christliches Gewissen ist aber gleichzeitig für Zwangsimpfungen. Es ist wirklich unglaublich, dass es immer noch User hier gibt, die glauben Söder (und Merkel) seien besser als die Grüninnen. Das Gegenteil ist der Fall CDU/CSU ist viel schlimmer!

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-markus-lanz-unertraeglich-bei-lanz-hagelt-es-kritik-fuer-gruenen-politiker-boris-palmer_id_11938817.html

    „Wenn ein Staat entscheidet, dass ab einem bestimmten Alter oder in einer bestimmten Situation jemandem bewusst eine Behandlung verweigert wird, das ist mit meinen ethischen und christlichen Vorstellungen nicht zu vereinbaren“,

  23. …PI-NEWS wollte es wissen und hat gestern Nachmittag mit Frank Kraft gesprochen…u.s.w.

    dann wird der Unternehmer sicher auch mal die PI,- Seite im I-net aufsuchen, und an dieser Stelle sei dem Frank Kraft ein ausdrückliches Danke für den trotzig genervten Spruch an der Ladentüre in Richtung Politik/Gesetzgeber gesagt,
    bin mir sicher andere Selbstständige u. Firmen werden folgen, Danke Fa.Kraft, ein Anfang im sichtbaren praktiziert protestierendem Widerstand zur aktuellen politischen Lage ist gemacht, hieß es doch von einem Bestsellerautoren und Pulitzerpreisträger im von ihm geschriebenen stets vergriffenen Buch nicht … “ Aufstehen statt Wegducken „ … klick !

    schön, dass es nicht immer die AfD allein als Opposition zur gegenwärtigen Politik braucht , noch schöner, dass immer mehr Leute im AfD Modus sind und bisher frühere Wirklichkeitsverweigerer ihr eigenes Denken in Frage stellen, Danke Fa. Kraft

  24. Weidel: Shutdown als Mittelstandsvernichtung

    Alice Weidel: Wirtschaft sofort wieder hochfahren – Shutdown darf nicht zum Mittelstandsvernichtungsprogramm werden.

    Zur Vorstellung der Frühjahrsprognose der Bundesregierung durch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alice Weidel:

    „Der katastrophale Wirtschaftseinbruch bestätigt die düstersten Erwartungen. Nach diesen Zahlen ist es unabdingbar, den ‚Shutdown‘ der deutschen Wirtschaft umgehend zu beenden. Jede weitere Woche des Stillstands kostet einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag und potenziert den volkswirtschaftlichen Schaden. Ohne konkrete Schritte zum umgehenden Wiederanfahren der deutschen Wirtschaft ist Altmaiers Optimismus unangebracht. Gerade im Blick auf den Auslandsschock müssen wir die Wirtschaft im Inland zügig wieder hochfahren.

    Der Shutdown droht schon jetzt zum Mittelstandsvernichtungsprogramm zu werden. Kleine und mittlere Unternehmen haben in der Regel weniger Rücklagen und Ausweichmöglichkeiten, um die Krise zu überstehen, und haben auch schwerer Zugang zu Hilfsgeldern und Überbrückungskrediten. Bricht ein noch länger anhaltender willkürlicher Stillstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, sind alle Erwartungen für einen raschen Wiederaufstieg utopisch und gravierende Wohlstandsverluste unvermeidlich.

    Allen Unternehmen des produktiven Sektors und in Handel, Dienstleistung, Gewerbe und Gastronomie muss jetzt unter Beachtung von Hygiene- und Distanzregeln die Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit ermöglicht werden. Das österreichische Beispiel zeigt, dass dies möglich ist. Deutschland darf sich nicht abhängen lassen. Lockerungen erst Ende Mai sind für die Gastronomie eindeutig zu spät, um Masseninsolvenzen zu verhindern.

    Staatshilfen müssen zeitlich strikt begrenzt sein und dürfen in keinem Fall mit politischer Einflussnahme und ideologischen Auflagen verbunden werden. Für das rasche Wiederanfahren der deutschen Wirtschaft bedarf es umfassender Entlastungen bei Steuerlast und Bürokratie. Maßnahmen wie eine deutliche Senkung der Mehrwertsteuer, vollständige Streichung des Solidaritätszuschlags, erleichterte Abschreibungen und Verzicht auf unrealistische Steuerforderungen sind das beste Konjunkturprogramm.

    Statt die Schuldenlast weiter in die Höhe zu treiben, muss die öffentliche Hand auch angesichts sinkender Steuereinnahmen den Gürtel enger schnallen, um die Innovations- und Regenerationskräfte der deutschen Wirtschaft wieder freizusetzen. Klientelpolitische Subventionen und Luxusausgaben und fehlgeleitete Ideologieprojekte wie ‚Klimaschutz‘, Energie- und Mobilitätswende müssen auf die Streichliste. Ein weiterer Kahlschlag im deutschen Mittelstand und der Missbrauch der Krise für Staatswirtschaft, Planwirtschaft und Ökosozialismus wäre für die Zukunft unseres Landes verheerend.“

    https://www.mmnews.de/politik/143697-weidel-shutdown-als-mittelstandsvernichtung

  25. WIDERSPRUCH ZUR MASKENPFLICHT

    Hiermit lehne ich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab
    &
    widerspreche der Maskenpflicht meines Bundeslandes.
    Dies begründe ich wie folgt.

    I. Grundgesetz
    (1) „Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit.“ (Artikel 2,
    Absatz 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland)
    Mit der Maskenpflicht ist man dazu gezwungen, ein Objekt an seinem Körper zu
    tragen, das das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit wie folgt
    einschränkt. Ein Mund-Nasen-Schutz verdeckt wesentliche Teile eines Gesichtes,
    insbesondere die Mundpartie. Vom Mundbereich geht jedoch ein essentieller Teil der
    Mimik – der zwischenmenschlichen Sprache – aus. Ist die Mimik durch einen MundNasen-Schutz verdeckt, ist es nicht möglich, mit seinen Mitmenschen frei zu
    kommunizieren und seine Persönlichkeit frei zu entfalten. Daher verstößt die
    Maskenpflicht gegen Art. 2, Abs. 1 des Grundgesetzes der BRD und ist demnach
    unzulässig.
    II. Gesundheitliche Gründe
    (1) Durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes steigt die Rückatmung von
    Kohlendioxid signifikant an. Das kann zu folgenden, unmittelbaren
    Gesundheitsrisiken führen. Eine Doktorarbeit, die 2004 bei der Technischen
    Universität München eingereicht und 2005 von der Medizinischen Fakultät
    angenommen wurde, hat „die Auswirkungen des Tragens u.a. von einfachen
    Schutzmasken untersucht.“ Das Ergebnis: „Sofort nach Anlegen einer normalen
    dünnen OP-Maske atmet man viel mehr ausgeatmetes CO2 ein. Es kommt zu
    Müdigkeit, schnellerer Atmung, Herzunregelmäßigkeiten, Konzentrationsschwäche,
    schlechterer Feinmotorik.“ Da die Pflicht, ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, in allen
    Bundesländern „aus gesundheitlichen Gründen“ abgelehnt werden darf und die
    gesundheitlichen Gründen hier dargestellt wurden, nehme ich von diesem Recht
    gebrauch und lehne das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aus gesundheitlichen
    Gründen ab.
    (2) Wie unter III. (1) & (2) von Experten bestätigt, überwiegt die Gefahr, sich bei
    unsachmäßiger Benutzung eines Mund-Nasen-Schutzes mit dem Virus zu infizieren,
    seinem Nutzen. Da ich ohne Unterrichtung durch medizinischen Fachpersonals keine
    sachgemäße Benutzung des Mund-Nasen-Schutzes sicherstellen kann, lehne ich das
    Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aus gesundheitlichen Gründen ab.
    III.Experten-Meinungen
    (1) Der Notfallhilfedirektor der Weltgesundheitsorganisation (im Folgenden mit „WHO“
    abgekürzt) Michael Ryan hat im Namen der WHO davon abgeraten, einen
    https://t.me/coronafakten Seite 1 von 2 23.04.2020
    Mundschutz zu tragen, wenn man nicht selbst krank ist. „Es gebe keinerlei
    Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre. Das Risiko, sich beim falschen
    Abnehmen zu infizieren, birgt eine größere Gefahr als der Nutzen des
    Mundschutzes.“ (31.03.2020)
    (2) Der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery hält eine
    gesetzliche Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes für falsch. „Wer eine Maske
    trägt, wähnt sich in Sicherheit.“ Bei unsachmäßigem Gebrauch können Masken
    sogar gefährlich sein. „Im Stoff konzentriert sich der Virus, beim Abnehmen berührt
    man die Gesichtshaut. Schneller kann man sich kaum infizieren“, warnt
    Montgomery. (23.04.2020)
    (3) In einer Studie vom 20.03.2020 hat die Bauhaus-Universität Weimar untersucht, wie
    effektiv ein Mundschutz im Vergleich zu keinem und in den Ellenbogen-Husten ist.
    Das Ergebnis: „Hustet der Träger in eine handelsübliche Staubschutzmaske strömt
    die Atemluft genauso wie ohne Schutzmaßnahme primär nach vorn aus. Würde eine
    andere Person davor stehen, bringt die Maske überhaupt nichts.“ Selbst eine
    chirurgisch-medizinischer Mundschutz bietet keinen 100-prozentigen Schutz.
    Dagegen erweist sich das Husten in den Ellenbogen als sehr effektiv: „Die Tröpfchen
    haben keine Möglichkeit zu entweichen. Wenige Partikel können entweichen.“
    (4) Das Robert-Koch-Institut weist im Artikel „COVID-19: Hygiene- und andere
    Schutzmaßnahmen. Schutz vor Ansteckung“ darauf hin, dass „es keine
    hinreichenden Belege dafür gibt, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das
    Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, tatsächlich
    verringert.“
    (5) Virologe Prof. Dr. Christian Drosten stellte in einem Interview klar, dass ein
    Mundschutz die Verbreitung des Coronavirus nicht aufhält. „Damit hält man das
    nicht auf. Die technischen Daten dazu sind nicht gut.“ (29.01.2020)
    Wie aufgeführt lehne ich aus gesundheitlichen Gründen und in
    Betrachtung der Aussagen von Fachexperten das Tragen eines
    Mund-Nasen-Schutzes ab und weise vorsorglich darauf hin,
    dass der Zwang zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
    gegen Art. 2, Abs. 1 des Grundgesetzes verstößt.
    Außerdem erkläre ich, im Falle einer
    Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen die Zahlung eines
    Bußgeldes Einspruch einzulegen und der Zahlung erst
    nachzukommen, wenn höchstrichterlich festgestellt worden ist,
    dass eine Maskenpflicht grundgesetzkonform ist.

    https://t.me/coronafakten Seite 2 von 2

  26. Ohnesorgtheater 30. April 2020 at 08:24

    Weidel: Shutdown als Mittelstandsvernichtung

    Alice Weidel: …gravierende Wohlstandsverluste unvermeidlich.

    ——————————————————————-

    Wie war das doch gleich nochmal – um AfD anzukreuzen, geht es den Deutschen noch zu gut?

    Nebenbei: Man sollte auch mal grundsätzlich Wohlstand und Konsumterror unterscheiden.

  27. Das Lügengebäude #COVID1984 kommt vollkommen ins Wanken. Nach dem gestrigen Versuch die Zahlen politisch korrekt nach oben zu lügen kommt schon heute ( welch Wunder) die Kehrtwendung. Der Wert bricht um 25 % ( ein Viertel !!!) ein. (z)

    https://www.rnd.de/wissen/neue-ermittlung-der-ansteckungsrate-rki-korrigiert-wert-drastisch-nach-unten-6C6X477NMR5PGNPK5MXNLBFD4U.html?
    Neue Ermittlung der Ansteckungsrate: RKI korrigiert Wert drastisch nach unten
    Das Robert-Koch-Institut hat die Ermittlung der sogenannten Reproduktionszahl geändert. Das Ergebnis: Die Ansteckungsrate liegt nun bei 0,75 und damit…

  28. das tötliche Virus wird über die Luft übertragen

    die ganze Zeit frage ich mich warum dann die Luft in Räumen nicht behandelt wird ?

    für mich ein klares Indiz dass alles ein abgekartetes Spiel ist

    und die Dummen nähen stolz Ihr Deppenabzeichen selbst

  29. Echter Regelbetrieb erst mit Impfstoff

    Der in NRW zuständige Minister Joachim Stamp (FDP) geht davon aus, dass es „einen echten Regelbetrieb, so wie wir ihn von vor der Krise kennen“, erst geben werde, „wenn wir den Impfstoff haben“. Einen eingeschränkten Regelbetrieb aber wolle er „nach den Sommerferien erreicht haben“, sagte Stamp am Mittwoch (29.04.2020) dem WDR.
    Das jetzt vorgestellte Konzept der Familienminister schlägt einen Ablauf für die Rückkehr vor, allerdings muss das Papier noch von der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten abgesegnet werden.

    Wie genau soll die Öffnung der Kitas ablaufen?

    Die Familienminister haben vier Stufen definiert: eingeschränkte Notbetreuung, erweiterte Notbetreuung, eingeschränkter Regelbetrieb und vollständiger Regelbetrieb. Wann genau welche Phase beginnen soll, steht noch nicht fest. Dies müssen die Bundesländer selbst entscheiden, je nach Entwicklung der Infektionszahlen. In NRW ist die Notbetreuung bereits mehrfach ausgeweitet worden.

  30. Italien wurde und wird immer noch gerne als Beispiel hergenommen und vermeintlichen „Corona-Leugner“ zu veranschaulichen, wie gefährlich das Virus doch tatsächlich sei. Tatsächlich war die Todesrate in Norditalien höher, als bei uns in Deutschland. Doch nach eigenen Aussagen der italienischen Regierung, die nun eine Studie veröffentlicht hat, gibt es ganz natürliche Gründe für die höhere Sterblichkeit in Norditalien.
    Weil ernsthafte Zweifel an der Genauigkeit der Covid-19-Testmethoden, den Ergebnissen, der Sterblichkeitsrate und der angeblich extremen Sterblichkeit des Virus laut geworden sind, hat die nationale Gesundheitsbehörde der italienischen Regierung eine Studie zur Letalität durch das Coronavirus veröffentlicht. Die Studie ergab, dass 99 % derer, die man als Corona-Tote deklarierte, bereits mit schweren, chronischen Vorerkrankungen zu kämpfen hatten. Zudem war die Luftverschmutzung bei Ausbruch des Virus in Norditalien überdurchschnittlich hoch.

    https://www.neopresse.com/gesellschaft/studie-der-italienischen-regierung-99-der-corona-toten-hatten-vorerkrankungen/?source=ENL
    NEOPresse – Unabhängige Nachrichten
    Studie der italienischen Regierung: 99 % der Corona-Toten hatten Vorerkrankungen
    Vorerkrankungen sind in Italien in aller Regel die Ursache für den Tod der Corona-Kranken gewesen. Auf dieser Basis werden wir eingesperrt…

    https://t.me/GWisnewski

  31. Was sagt eigentlich das StGB zur Maulkorbpflicht?

    § 240
    Nötigung

    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel (Maskenzwang) zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.

    (3) Der Versuch ist strafbar.

    (4) 1In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. 2Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
    1. eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder
    2. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht.

  32. Bayern ist halt in jeder Beziehung ein Vorreiter in Deutschland. Angefangen mit der (Ein)Bildung. Besonders verdient aber machte sich Bayern mit der Illegalisierung des Jesus Kreuzes in Klassenzimmern. Damals vor Zehn Jahren schon triumphierte die TAZ „Bayerische Schulen: Sieg gegen den Kruzifixwahn“. Bravo Bayern, Kruzifix runter, Masken rauf! Ihr macht das schon.

  33. Leserbrief:

    Wichtig !!! WER MASKEN AUFSETZT UNBEDINGT LESEN!!
    Ich habe lange im Krankenhaus auf der Chirurgie und unter Anderem auch im OP gearbeitet. Von daher kenne ich die Anwendung der Masken sehr genau! Im Krankenhaus wird mit zertifizierten medizinischen Masken gearbeitet. Selbst diese werden noch unterteilt in die „einfachen“ OP Masken die die meisten Menschen kennen, und die FFP2 und FFP3 Masken. Die einfachen OP Masken werden am häufigsten eingesetzt. Sie schützen den Patienten während der OP oder der Wundversorgung/Behandlung das Keime vom Arzt/Pflegepersonal in die Wunden gelangen. Unter Keimen sind hier Bakterien gemeint, keine Viren. Viren gelangen durch die OP Masken hindurch. Beim Tragen dieser OP Masken gibt es strenge hygienische Regeln. Unter Anderem sollen diese alle 20 Minuten, spätestens alle 30 Minuten ausgetauscht und entsorgt werden. Dabei um keinen Fall auf die oder an die Maske fassen, sondern nur am Band nehmen und in den dafür vorgesehenen Behälter geben um in die Verbrennung gebracht zu werden. Beim starken schwitzen oder sehr feuchter Atmung bitte öfters austauschen. Auf keinen Fall mit den Fingern an die Maske fassen. Beim Aufsetzen der Maske darauf achten, das die Innenseite nicht kontaminiert ist, also aus der Verpackung nehmen, direkt OHNE anzufassen aufsetzen!

    Um Viren abzufangen werden FFP2 oder FFP3 gebraucht. Die haben die nötigen Filter und Ventile, um Viren abzuhalten. Diese Masken dürfen länger getragen werden, im Maximalfall bis zu 8 Stunden. Der erst zur Anwendung gilt wie bei den OP Masken.
    Das ganz kurz zu den medizinischen Masken.

    Vom Bürger wird jetzt erwartet, bzw. er wird verpflichtet eine Maske zu tragen, die nicht zertifiziert ist, eine Maske die man sich möglichst selbst aus Baumwolle oder ähnlichen Stoffen näht. Diese Stoffe sind beim Tragen über Mund und Nase – unsere Atemwege!!! höchst bedenklich. Die Baumwolle hält keine Viren ab, wie die OP Masken. Wir reden hier doch aber von einem Virus, oder? Es heißt vom Gesetzgeber folgendes: auch beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist der Abstand von 1,5 – 2 Meter einzuhalten. Auch auf meine Nachfrage beim Gesundheitsamt weshalb die Masken getragen werden müssen, bekam ich die Antwort: “ Man muß die Masken lediglich als Reminder verstehen um den Abstand einzuhalten!“

    Allein schon diese beiden Aussagen bestätigen das die Masken Niemanden schützt, nicht den Träger und nicht die Anderen. Jetzt kommen einige und sagen naja, es hält aber die Tröpfchen auf beim Niesen und Husten. Sorry Leute, ich Niese oder Huste Niemanden ins Gesicht. Ich bevorzuge es in ein Einmaltaschentuch zu Husten oder zu Niesen um dieses dann direkt zu entsorgen- in den Müll. Ungern möchte ich den ausgehusteten Schnodder dann in meiner Maske weiter an meinem Gesicht kleben haben ? Nein im Ernst, sichtbare Partikel werden sicher von der Maske aufgehalten, aber die unsichtbaren Partikel gehen auch dann da durch – es ist Baumwolle! Und genau in diesen für unser Auge nicht sichtbaren Partikel befinden sich die für uns nicht sichtbaren Viren. Kurz und Gute, wir können mit dem Tragen dieser Mund-Nasen-Bedeckung Niemanden schützen. Was tun diese Masken aber? Sie belasten die Gesundheit des Trägers! Die hygienischen Vorgaben beim Tragen dieser Mund-Nasen-Bedeckung sollte genauso eingehalten werden wie bei den einfachen OP Masken.

    Jetzt sehe ich aber wie die Menschen da draußen mit dem Stoffe umgehen, und ich sehe dort Massenweise neue Lungenkranke – ganz ohne Corona. Warum?
    Viren und Bakterien befinden sich ständig um uns herum. Wir können das nicht vermeiden. Wenn wir jetzt ein Stück Baumwolle im Gesicht haben, sammeln sich da eine Menge Bakterien und Viren an. Teils von Außen, teils von Innen durch unsere Atmung. Unsere Atmung ist feucht, dadurch entsteht in dieser Mund-Nasen-Bedeckung ein wunderbar warm/feuchtes Milieu – ein idealer Nährboden damit sich die Bakterien vermehren können – Sekundärinfektionen drohen!!!! Dazu kommt es zu einer erhöhten CO2 Rückatmung, der normale und gesunde Gasaustausch O2/CO2 ist nicht mehr gewährleistet – Kreislaufschwierigkeiten und Kopfschmerzen sind hier die harmlosesten Auswirkungen. Beim Abnehmen der Maske fassen sehr viele Menschen den Stoff direkt an, somit besteht die Gefahr das sie sich dann sogar vermehrt mit Viren, auch mit Corona anstecken können!

    Ich könnte jetzt noch viel mehr auflisten. Ich möchte aufrütteln, damit wir im ein paar Monaten nicht haufenweise Menschen mit Asthma, chronischen Reizhusten oder wirklich schweren Lungenerkrankungen haben – und das ganz ohne CORONA!

  34. Also ich meine man sollt sich darauf konzentrieren zu klären welche Art von Maske die Ausbreitung des Virus verhindert und welche möglicherweise sogar die Infektion fördert Denn zumindest für mich gilt: Ich kann nicht Südkorea dafür loben (oder darauf hinweisen), dass die auch wegen Maskenpflicht (bzw. des normalen Tragens einer Maske) von Corona nicht betroffen sind und das für Deutschland ablehnen.

    Unbenommen bleibt natürlich darüber hinaus die Inkonsequenz, die mangelnde Vorbereitung und Organisation dieses unfähige, illegitimen korrupten Regimes zu attackieren. Aber an die Legalität der Verordnung muß man sich halt halten, wenn man sich kein Ordnungsgeld leisten kann oder will oder nicht in den Bau wandern will. Jedenfalls kann man sich dann darüber nicht legal beschweren.

  35. Faktisch werden wir von einem diktatorisch ins Amt gehieften Coronakabinett regiert

    dazu Söder der sagt dass unser Wohlstand nicht gehalten werden kann (da ja Milliarden an Asylanten verplant sind)

    dazu ein Staubsaugerbeutelvollidiot Lauterbach dazu, der uns Medial als Supervirologe verkauft wird….

    Deppen haben Deppen verdient

  36. INGRES 30. April 2020 at 09:19

    Also ich gehe grundsätzlich davon aus, dass eine Regierung das Recht hat (und auch haben muß) in Seuchenfall einschränkende Regeln zu erlassen. Wie das in einzelnen geregelt ist weiß ich nicht. Wenn es Fachleute gibt, die das für angreifbar halten sollen sie dagegen klagen. Ansonsten gibt es für mich da nichte zu diskutieren. Dass das Regime illegitim ist, kann die Legalität der Anordnung, falls juristisch nicht angreifbar nicht tangieren.
    Aber wie gesagt, es bleibt unbenommen, sowohl den Umfang der Seuche (was mich besonders interessiert) zu hinterfragen (und vor allem jetzt zu prognostizieren (ist wegen der Mathematik dahinter sehr interessant, weil man auch den Verlauf untersuchen kann) als auch besonders die unfähige und inkonsequente Reaktion darauf zu attackieren.

    Gleich setze ich zum ersten mal für 10 Minuten eine Maske auf (was ich sehr ungern tue, weil ich nicht sicher bin, ob diese Maske nicht infektiöser ist, als keine Maske), weil ich ein Brot brauche.

  37. Echter Unternehmer! Denn er hinterfragt die tatsächliche Situation in der Gesellschaft und dem Markt. Weitsichtigkeit gehört zu den vornehmsten Eigenschaften eines erfolgreichen Mittelstandes. Die müssen flexibler reagieren als ein lobbygetränkter heutiger Großkonzern.

    Und recht hat er. Was wurde nicht alles herbeizitiert von der amtlichen Regierungspropaganda: es gäbe keine auf Evidenz basierten Studien, dass Masken was bringen; im Gegenteil Masken sind schädlich, die erhöhen das Infektionsrisiko und und und.

    Und jetzt plötzlich das volle Gegenteil! 5.000 Euro Strafe noch obendrauf in Bayern.
    Nur Studien dazu finden sich auch wieder nicht.
    Da fühlt man sich nicht nur verklappst von der Nomenklatura, da wird man verklappst. In Echtzeit.

  38. Um was geht es denn bei der Coronakrise?

    Im Konstrukt der EU ist es doch immer problematisch gewesen, dass die Wirtschaftskraft Deutschlands, die bisher unbestritten war und auch wohl bewundert wurde, störte und stört. Da ist der Shutdown durch eine vermeintliche „Coronakrise“ hilfreich, die Volkswirtschaften der europäischen Länder anzugleichen bzw. die Volkswirtschaft der Deutschen zu zerstören. Das macht doch Sinn.
    Gleichzeitig werden „Flüchtlinge“ weiter ins Land gelassen, auch um das angespannte Gesundheitswesen weiter zu belasten.
    Und: gleichzeitig verhindert die „verkündete Coronakrise“ den Blick auf das eigentliche Problem, das anzupacken wäre, nämlich die Verbreitung des Islam in Deutschland und in Europa.

    Das sind drei Aspekte, die dazu führen werden, das Deutschland kraftlos daniederliegt, und das in jeder Beziehung. Es wird zu einer Rezession in allen Bereichen des Lebens kommen, und der Staat ist jetzt schon so pleite, und nicht nur der Staat, sondern der einzelne Bürger, der seit Jahrzehnten so durch Steuern belastet wurde, dass er fast nichts auf die hohe Kante legen konnte, dass es zu extremer Armut kommen wird.

    Wer ist dafür verantwortlich? Frau Merkel, der verlängerter Arm der kommunistischen SED, und ihre lechzenden oder sabbernden Lemminge aller Altparteien, sitzen auf warmen Sesseln und tun nichts, um die schlimmsten Folgen der herbei gezauberten Krise selbst anzugehen.

    Das ist nur noch kriminell!

  39. Erschreckt hat mich, daß besonders Männer auch im Freien Maske tragen, wo wir es gar nicht müssen. Sogar schon einen mit Visier gesehen, als es vor paar Wochen noch nicht mal Pflicht im Einzelhandel war. Wer ein Visier hat, bräuchte nicht auch noch Maske. Aber die Menschen sind panisch gemacht, sind hysterisch, also geisteskrank geworden.
    https://meinarztbedarf.com/wp-content/uploads/2020/04/Schutzvisier_covid_19_mein_arztbedarf.jpg

    Frauen sind nicht aufmüpfiger, sondern bloß eitler. Deshalb tragen sie diese häßl. Dinger nur dort, wo sie müssen. Denn ehrlich, auch ein geblümter Maulkorb ist einer! Ich gehe eigentl. nie ohne Lippenstift aus dem Haus, ansonsten frz. Make-up, also keines, jetzt bin ich sauer.

    Gerade als ich in meiner Stoffresteschublade wühlte, entdeckte ich einen noch neuen Spitzenslip in Hautfarbe. Den werde ich gleich entsprechend zu einem zarten Schlauchschal umwandeln, also unten abschneiden u. kurz vor betreten eines Ladens vorne hochziehen. Schon auf wenige Schritte Entfernung sieht er wie nichts aus. Hehehe, denn einige Geschäfte haben übereifrige Wächter, die jeden Kunden taxieren, als kämen Verbrecher.

    Mein Baumarktleiter hat keinen Wärter bestellt. Muß er nicht. Er muß die Kunden auch nicht zur Maske zwingen oder hinauswerfen. Jeder Kunde der keine Maske hat, bekommt eine einfache Einmalmaske geschenkt. Wenn derjenige sie nicht aufsetzt, ist es dann dessen Bier, nicht das des Geschäftes.
    https://cdn.yoursclothing.com/Images/ProductImages/NUDE_BRAZILIAN_BRIEF_146363_b738.jpg

  40. Der Mann hat keinen Mumm sondern schlicht den Arsch offen stehen. Für was soll man Schutzmaßnahmen erlassen wenn jeder hergelaufene Depp meint, kraft seiner Arroganz und Überheblichkeit würden sie für ihn nicht gelten?

  41. @ Marie-Belen 30. April 2020 at 07:02

    In ++Niedersachsen müssen die Mitarbeiter im
    Einzelhandel keine Masken tragen. Der Chef
    meines Baumarktleiters (NRW) ist deshalb
    schon bei CDU-Politikern vorstellig geworden,
    um die niedersächsische Lösung anzuregen.
    Dies sollten alle Geschäftsinhaber tun.

  42. In einigen Beiträgen hier gibt man seiner Verwunderung Ausdruck, dass man erst behauptete, dass Masken nicht nötig seien, dann aber eine Kehrtwende mit genau der entgegengesetzten Meinung vertrat, die in einer Maskenpflicht endete.

    Das ist doch klar, warum das sich so darstellt:
    Die Regierung wusste ganz genau, dass nicht genug Masken vorhanden waren (und sind) und produziert werden mussten. Man wollte den Bürger nicht in Panik versetzen. Und als die Regierung „fühlte“, dass mehr Masken vorhanden sind, im Übrigen durch Eigeninitiative der Bürger, nicht durch die Politik, erfolgte die Erklärung der Maskenpflicht.

  43. @kalter Zorn 30. April 2020 at 09:57
    „Der Mann hat keinen Mumm sondern schlicht den Arsch offen stehen…“
    ———————————————
    Wieso? Sie können doch bei ihm m i t Maske einkaufen, das hat er doch gesagt.

    Sie dürfen auch bei ihm gern der perfekte Merkel-Untertan sein und je nach Gemütslage Ihrer Kanzlerin eine Gesichtsmaske, lustige Hüte oder Blechstöpsel im Popo tragen. Da müssen Sie nix hinterfragen. Das können Sie gern tun. Aber warum machen Sie Andersdenkende dermaßen an?

  44. Zu „kalter Zorn“, 9:57:

    Wo ist das Problem?
    Tragen Sie doch eine Maske, wenn Sie Angst vor Ansteckung haben!

    Und ein Tip: Schalten Sie Ihren Schalter zum Kopf zum Arbeiten ein!

  45. Zu Ben Shalom 10:05:

    Shalom!

    Schöner hätte ich es nicht schreiben können! Danke!

    Shalom!

  46. @Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 30. April 2020 at 08:06

    „Marmorkuchen 30. April 2020 at 06:44

    Mit Masken für Alle hätte man sich den panischen Merkel/Drosten Lockdown sparen können.

    ————————-

    Schon mal auf den Gedanken gekommen, daß man sich den Lockdaun (dt.: Wegschließen, Arrest, vulgo Ausgangssperre) gar nicht sparen wollte?“
    Gab es in Deutschland ja nicht.

    @kalter Zorn 30. April 2020 at 09:57

    „Der Mann hat keinen Mumm sondern schlicht den Arsch offen stehen. Für was soll man Schutzmaßnahmen erlassen wenn jeder hergelaufene Depp meint, kraft seiner Arroganz und Überheblichkeit würden sie für ihn nicht gelten?“
    Ja das hat was von einem Bordell mit einem Schild: hier nur ohne Gummi.

  47. …“Je nach Gemütslage Ihrer Kanzlerin“

    Die SED Verlängerung, die herzallerliebste Kanzlorette, dreht ihr Fähnlein immer nach dem Wind. Da ist sie immer am richtigen Posten, je nach Gemütslage…….
    Sie haben Recht, Ben Shalom!

  48. Söder braucht keine Maske. Wenn der für die Kameras ein freundliches Gesicht aufsetzt, ist das Maske genug.

  49. @ kalter Zorn 30. April 2020 at 09:57

    In Kirchen soll man nicht mehr singen. Sie auch?
    Kretschmann, BAWÜ: Die Kirchen sollten zudem selbst entscheiden, ob Gläubige singen dürften. Virologen warnten in der letzten Zeit davor, weil es beim Singen zu vermehrten Tröpfcheninfektionen kommen könne.
    https://www.bild.de/politik/kolumnen/franz-josef-wagner/post-von-wagner-betrifft-singverbot-in-gottesdiensten-70333062.bild.html

    Merkel u. Spahn wollen Handy-Tracking. Sie auch?

    Spaltpilz Spahn will letztendlich Impfpflicht gegen jedes
    Wehwehchen. Sie auch? Wer mitmacht, soll mit
    mehr Freiheitsrechten belohnt, den anderen sollen
    sie beschnitten werden:

    Spahn ++rechnet ++nicht mit ++Notwendigkeit von ++Corona-Impfpflicht
    Sein Eindruck sei, dass die allermeisten ++Bürger sich eine solche ++Impfung
    ++wünschen würden, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Berlin.

    Propaganda – Nudging – Gehirnwäsche
    ➡ SPAHN: „Überall da, wo wir durch ++Bereitschaft und gutes
    ++Argumententieren zum Ziel kommen, braucht es aus
    meiner Sicht keine Pflicht.“ FÜR DIE ANDEREN SCHON GELL!

    Fiesling Spahn betonte, Impfungen auch gegen viele andere Krankheiten seien eine der größten Errungenschaften der Menschhheit. Er hoffe, dass nun auch Impfdebatten aus der Zeit vor der Corona-Krise „vielleicht in einem neuen Licht“ gesehen würden. Vor kurzem war eine Impfpflicht gegen Masern für Kitas und Schulen eingeführt worden, daran war auch Kritik laut geworden.

    SPAHN mutiert zum Diktator
    In dem zweiten Infektionsschutzgesetz ist offenbar geregelt, dass immunisierte Menschen zukünftig von Quarantäne-Maßnahmen ausgeschlossen werden könnten. Ob das nicht unter Diskriminierung falle, fragt eine Journalistin. Bisher könne man noch gar nicht nachweisen, ob Betroffene nach einer Erkrankung überhaupt immun seien. Die Antikörpertests würde immer besser und besser, so Spahn.

    Sollte eine entsprechende Immunität
    nachgewiesen werden können, sagt Spahn und betont den Konjunktiv, sollte sich nun eine Immunität nach einer Covid-19-Erkrankung nachweisen lassen, oder eben durch einen Impfstoff, dann wäre es für diese Menschen doch eine Erleichterung, nicht von möglichen Maßnahmen betroffen zu sein…
    https://www.merkur.de/politik/corona-deutschland-krise-olaf-scholz-merkel-spahn-lockdown-news-infektionsschutzgesetz-zr-13718098.html

  50. 🙁 Mit KONTAKTVERBOT soll u.a. errreicht
    werden, daß möglichst wenige Deutsche die
    Coronavirus-Krankheit durchmachen u.
    u. immun werden. Denn Schwuli Spahn,
    Tierarzt Wieler, Rasputin Drosten (u. Bill Gates)
    möchten möglichst viele Menschen impfen können.

    Tierarzt Wieler, Chef des RKI
    https://www.welt.de/img/videos/mobile206671339/4011357657-ci16x9-w1300/Coronavirus-Pressebriefing-im-RKI.jpg

    Merkels Berater Rasputin Drosten
    https://berliner-zeitung.imgix.net//2020/3/1/f97ffdc1-b4c1-4d1d-853b-40e983f48699.jpeg?rect=0%2C305%2C4760%2C1587&w=1024&auto=format

  51. Der Zwang, beim Einkaufen eine Schutzmaske zu tragen, fügt dem Einzelhandel massiven Schaden zu.

    Einkaufen in Thailand (Maskenterror)
    Beim Aussteigen auf dem Supermarktparkplatz trete ich beinahe auf einen am Boden liegenden älteren Herren. Der war gerade dabei Sechserpacks stilles Mineralwasser in seinen betagten Pickup zu laden. Der dritte Pack war wohl zuviel für ihn und hat ihn umgehauen. Aber in etwa einer Stunde sollte der tägliche Gewitterschauer ihn wieder aufwecken.
    Ich steige vorsichtig über den Herrn hinweg. Am Eingang steht ein Mitarbeiter der Security. Er hat die Augen weit aufgerissen und hyperventiliert hinter seiner Maske. Tja, 30 Grad Celsius im Schatten sind nicht ohne. Im dritten Anlauf schafft er es, die Temperatur meiner Stirn zu messen und mir ein rosa Sternchen aufs T-Shirt zu kleben. Ich lasse mir noch einen Klacks Desinfektionsgel auf die Hände geben und verrreibe es.
    Eine Raumpflegerin des Marktes ist geistesabwesend dabei die Griffe der zusammengeschobenen Einkaufswagen zu desinfizieren. Als ich vorsichtig den letzten Wagen herausziehe, erschrickt sie und wäre beinahe umgekippt. Sie entschuldigt sich mit einem Wai, den ich mit einem freundlichen Kopfnicken quittiere.
    Zuerst zur Gemüsetheke. Wo sind die Kartoffeln? Eine junge Verkäuferin mit Pferdeschwanzfrisur starrt auf eine Klarsichtpackung Äpfel, die sie mit beiden Händen umklammert hält. „Koh toht, man farang ju ti nai khrap?“ („Entschuldigung, wo sind die Kartoffeln?“). Hätte ich nicht tun sollen. Sie verdreht die Augen und sinkt vor einem Stapel Kisten mit Durian zusammen ohne die Äpfel loszulassen. Also weitersuchen. Hoppla, da sind sie ja.
    Hinter der Fleischtheke lehnt die Verkäuferin reglos und starrt mit glasigem Blick auf die vor ihr ausgebreiteten Delikatessen. Selbst energisches Betätigen der Thekenklingel vermag sie nicht aus ihrem komatösen Zustand zu wecken. Also muß die Göttergattin die nächste Zeit vegetarisch kochen.
    Der restliche Einkaufszettel ist schnell abgearbeitet und es geht zum Bezahlen.
    Vor der Kasse herrscht Chaos. Wild durcheinander stehen die Einkaufswagen und um sie herum liegen reglos einzeln und in Gruppen Mann, Weib und Kind. Zu lange getrödelt. CO2 kennt kein Pardon.
    Ich umfahre das Durcheinander und schlängle mich an eine freie Kasse. Nachdem ich alle Einkäufe auf das Laufband gepackt habe, muß ich die Kassiererin aufwecken. Ich ziehe vorsichtig an ihrer Maske und sage „Hello“. Sie fährt zusammen und holt tief Luft. Das bringt sie unter die Lebenden zurück und sie kann meine Sachen über den Scanner ziehen. Ich bezahle und verlasse den Laden. Draußen kniet eine Frau mit gesenktem Kopf hinter ihrem halbvollen Einkaufswagen, den Griff noch mit beiden Händen umklammernd. Wird schon wieder.
    Wie sagte schon der große Otto Lilienthal: „Opfer müssen gebracht werden.“

  52. @ Helmut Kogelberger 30. April 2020 at 10:55

    Und jetzt bitte noch den Urheber u. Link (zu) der Satire
    oder ist die Anekdote aus Ihrer Feder?

  53. Sehr beeindruckend, dieser Unternhemer.

    In vielen Märkten und Geschäften ist die Lösung mit der Plexiglasscheibe als Trennung im Kassenbereich die perfekte Lösung. Eine Schutzmaske für den Angestellten völlig sinnlos und eher von Nachteil, wie einige hier schon beschrieben haben. Ebenfalls kann durch den schon seit Wochen praktizierten begrenzten Einlass die Kundendichte in den Geschäften so geregelt werden, dass man sich aus dem Weg gehen kann.
    In Bus und Bahn, vor allem zu den Stoßzeiten, ist gegen das Maskentragen wenig zu sagen.

  54. Eilmeldung +++
    10:37 Corona: R-Zahl plötzlich deutlich gesunken und
    heftige Kritik am RKI – Institut reagiert JETZT live

    NÄCHSTE SAUEREIEN:

    Spitzentreffen steht an
    Kurz vor Merkels Corona-Gipfel:
    Erste Entscheidung gefallen – Kontaktsperren verlängert

    Update 10.26 Uhr: Die Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder im sogenannten Corona-Kabinett haben begonnen. Eine Beschlussvorlage wird gegen 14 Uhr erwartet. Mit weitreichenden Öffnungsbeschlüssen wurde vorerst noch nicht gerechnet. Die bundesweite Kontaktsperre wurde bereits im Vorfeld bis zum 10. Mai verlängert.

    Darüber und über den Umgang mit der Gastronomie und dem Tourismus sollte demnach frühestens bei der nächsten Bund-Länder-Schalte am 6. Mai entschieden werden. Es zeichnen sich jedoch bereits stärkere regionale Unterschiede ab.

    SONNENKÖNIG MARKUS
    Update 9.23 Uhr: Kurz vor den Beratungen von Bund und Ländern über die Lockerungen der Coronavirus-Maßnahmen, zeichnet sich deutlich ab, dass es starke regionale Unterschiede geben wird. So warnte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vor übereilten Öffnungen. Ohne Impfstoff drohe „eine zweite Welle“, so Söder im Bayerischen Rundfunk.
    https://www.merkur.de/politik/coronavirus-deutschland-merkel-kontaktbeschraenkung-rki-lockerungen-massnahmen-lockdown-regeln-news-zr-13744449.html

  55. Ganz klar, das hier die Staatsmacht die volle Härte des Gesetzes durchdrückt.
    Denn es ist Rum und Ehre zu ernten. Völlig anders schaut das schon beim Massenauftritt von Araberclans oder bei Beerdigungen von Zigeunern aus.
    Da wird vornehmen Zurückhaltung geübt, denn hier gibt es nur Backpfeifen und mehr zu holen.
    Dieses enorme Unterscheiden zeigt, wie dieser Staat an Macht verliert uns Angstschweiß sondergleichen absondert!

  56. # kalter Zorn 30. April 2020 at 09:57

    „Für was soll man Schutzmaßnahmen erlassen wenn jeder hergelaufene Depp meint, kraft seiner Arroganz und Überheblichkeit würden sie für ihn nicht gelten?

    War Ulbrichts und Honeckers „Antifaschistischer Schutzwall“ für Sie auch eine zu respektierende Schutzmaßnahme? …..Nur mal so nachgefragt.

  57. Joppop 30. April 2020 at 10:33
    Noch einige jahre und ihr bekommt alle eine Burka.
    ######
    Let op!
    Alleen vrouwen krijgen een boerka.
    Mannen mogen hun baard niet laten scheren in de kapsalon,
    ze dragen allemaal binnen een jaar een salafistische baard.
    😆
    H.R

  58. Natürlich kann ich nicht für die Mehrheit sprechen, ich kenn jedenfalls nur einen einzigen, der Söder gut findet und das auch nur, weil er sich bei den Siebenbürgern einschleimt. Dass er angeblich so beliebt ist, halt ich für Fake-News.

    Marmorkuchen 30. April 2020 at 06:44; Den hätte man sich generell sparen können, dass man wegen einer für den normalgesunden/kranken vollkommen harmlosen Erkältung so nen Aufriss macht, spottet jeder Beschreibung. Dass mehrfach vorerkrankte daran sterben, da kann auch Einzelhaft nix dran ändern, weil sich so ein Virus, darf aber auch Bakterie oder Schwammerl sein, sich gar nicht drum schert, ob da ne Tür dazwischen ist.

    HH 30. April 2020 at 06:46; Wer wird Kanzler? Doch eher, wer wird Miniprä.

    Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 30. April 2020 at 07:47; Nürnberg ist doch durch und durch Rotgrün. Bei denen liegt doch petzen schon in der DNA.

    Ohnesorgtheater 30. April 2020 at 08:24; Hatte ich ja schon geschrieben, in meinem Dorf wird das schon gemacht. Da sind sämtliche städtische Angestellte auf Kurzarbeit gesetzt. Bei den Beamten geht das leider nicht, sonst würds unser BGM sicher auch machen.

    Neunzehnhundertvierundachtzig 30. April 2020 at 09:13; Zehn Jahre, da hast du aber weitere 15 glatt unterschlagen. Das muss schon rund 25 Jahre her sein, dass die Steiner-Sekte damals wimre in Augsburg das Kreuz im Klassenzimmer verbieten liess. Das galt aber nicht generell, weil ich einige Jahre später zu nem Klassentreffen war, da hing das Kreuz ganz friedlich in der Klasse.

  59. Marmorkuchen 30. April 2020 at 06:44

    Mit Masken für Alle hätte man sich den panischen Merkel/Drosten Lockdown sparen können.

    ————————-
    Sie sind so richtig schön naiv.
    Wie jemand der immer Tagesschau guckt und bei Anne Will und Maischberger vorbeischaut. Aber witzig ist es.

  60. Der Blöder will unbedingt die Welle machen, während dem Murksel weiter die Maske wegschmilzt. „Ohne Impfung zweite Welle“. Hatten wir denn überhaupt schon eine?
    Die Maskenpflicht (PROKRUSTES) ist nur das Vormodul zur Zwangsimpfung!
    Was kommt als Nächstes ? Irgendwann werden welche abgeholt! Hatten ‚wir‘ das nicht schon mal?

  61. johann 30. April 2020 at 11:16; Mir wär aber recht unwohl, wenn der Busfahrer während der Fahrt nen Mundschutz tragen müsste. Da zieh ich die englische Lösung vor, dass der Fahrer in ner abgetrennten Kabine sitzt und der Kassierer separat rumgeht. Aber, keine Ahnung, ob das heute noch so ist, in den Filmen aus den 70ern sieht man das jedoch häufig.

  62. Hier gibts bei 70000 nur noch 11 aktive Fälle, Gestern noch 15, vorgestern 17. Also Zahlen wie in China. Aber leider wird das nun alles Merkel gedankt. Jedenfalls bis die Leute merken, dass kein Umsatz, kein Arbeitsplatz und kein Geld mehr da ist. Aber das war die einzige Möglichkeit das jetzige Regime zu beenden. Parlamentarisch ging da nichts mehr. Das muß man einfach den 87%-igen vorwerfen und das müssen die jetzt auch ausbaden.

  63. Achso, noch was vergessen, gestern gabs irgendwo ne Grafik, welche Länder wieviele Erkrankte pro Mio haben. Dabei nahm Belgien den europäischen Spitzenplatz ein. Ausgerechnet nach Belgien sind die Grenzen sperrangelweit offen. Während eine Einreise nach Schläfrig-Holzbein aus nem innerdeutschen Nachbarland nicht möglich ist.

  64. kalafati 30. April 2020 at 08:07
    Was zu erwarten war:

    Corona-Urteil in Karlsruhe
    Freitagsgebete im Ramadan dürfen nicht generell verboten werden
    29.04.2020, 20:29 Uhr | dpa
    (…) Die Karlsruher Richter setzten im Eilverfahren auf Antrag eines religiösen Vereins aus Niedersachsen die Regelung in der dortigen Corona-Verordnung außer Kraft. Diese hatte keine Möglichkeit für Ausnahmen vorgesehen. (Az. 1 BvQ 44/20)
    ——————–

    Ach! Das ist offensichtlich derselbe „muslimische Verein“, der bereits vor das OVG Lüneburg gezogen war und dort eine Abfuhr kassierte. Meines Wissens hatte das OVG keine Revision zugelassen. Also marschiert die Allah-Brigade sofort nach Karlsruhe, das sofort stattgibt: Schließlich scheint das GG schon lange durch den Koran ersetzt zu sein, denn die aus dem Koran abgeleitete Staats- und Gesellschaftsordnung bekommt regelmäßig die islamimanenten Sonderwünsche erfüllt. Vom Bundesverfassungsgericht.

  65. @Julian_Apostata 30. April 2020 at 11:58

    Marmorkuchen 30. April 2020 at 06:44
    Mit Masken für Alle hätte man sich den panischen Merkel/Drosten Lockdown sparen können.
    ————————-
    Sie sind so richtig schön naiv.
    Wie jemand der immer Tagesschau guckt und bei Anne Will und Maischberger vorbeischaut. Aber witzig ist es.
    +++++++++++++++++++++++

    Ich finde das nicht naiv, geschweige denn witzig.

    Der PI Autor „Tobias“ schaut wohl auch bei „Anne Will“ und Maische vorbei:
    http://www.pi-news.net/2020/03/mangelware-masken-warum-hat-spahn-nicht-seinen-job-gemacht/

    Hier macht Manfred Rouhs ein paar „Witzchen“:
    http://www.pi-news.net/2020/03/in-deutschland-fehlen-gesichtsmasken-beatmungsgeraete-und-testsets/

  66. Deutschland ist ein Gaga-Land. Aber das weiß ich schon lange. Keine Denker und Dichter in Sicht, nur laute Politclowns.

  67. Solche Leute dürfen dann noch weiter Fleisch verkaufen!

    Die FLEISCHFIRMA KRAFT sollte ihr Fleisch, das von ihrem Personal bespuckt wird, besser selbst essen!

    Und dieses asoziale Verhalten wird dann hier noch bejubelt!
    Erschreckend!

    Es ist nicht mutig, sondern einfach dumm und asozial!

    Gerade neulich, vor zwei Tagen, waren in einer Fleischfabrik 200 Arbeiter positiv getestet.

    GUTEN APPETIT!

    (Auch hier warte ich wieder darauf, dass sich nun unter meinem Kommentar der übliche Pool der Unbildung und der Verwünschungen auftut, in dem hin und wieder ein paar vereinzelte Goldfische temporär ihren Runden drehen.)

    MOD: Kaum sind Sie da, beleidigen Sie andere schon wieder! Lassen Sie das bitte, wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Kommentare gelöscht werden.

  68. @ uli12us 30. April 2020 at 11:56

    (…)
    “ Den hätte man sich generell sparen können, dass man wegen einer für den normalgesunden/kranken vollkommen harmlosen Erkältung so nen Aufriss macht, spottet jeder Beschreibung….“
    +++++++++++++++++

    Die Experten hier spotten inzwischen jeder Beschreibung!
    Das ist eine Verharmlosung, die ich in der Intensität durch die ständige Wiederholung und Ignoranz einiger Kommentatoren nicht einfach mehr so hinnehme.
    Das ist definitiv kein Schnupfen oder eine harmlose Erkältung:

    „Die Schäden an der Lunge sind irreversibel“, sagte Hartig im Gespräch mit der APA. Und das, obwohl sie bei der Kontrolle nach mehreren Wochen als klinisch gesund galten und lediglich einzelne Symptome wie Reizhusten oder reduzierte Leistungsfähigkeit aufwiesen.“
    (…)
    https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2020/04/tag-Coronavirus-Lungeschaden-Forschung-Uniklinik-Innsbruck-6708e11e-28dc-4843-a760-e7f926ace61c.html

    „COVID-19: Befall der Endothelien könnte Multiorganversagen erklären“
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112129/COVID-19-Befall-der-Endothelien-koennte-Multiorganversagen-erklaeren

    „COVID-19 ist auch eine systemische Gefäßentzündung
    Eine Infektion mit SARS-CoV-2 löst nicht nur eine Pneumonie, sondern auch eine Endotheliitis in den verschiedenen Organen aus – mit fatalen Folgen. Das berichten Forscher nach Autopsie von COVID-19-Patienten.“
    (Quelle: Aerztezeitung:COVID-19-ist-auch-eine-systemische-Gefaessentzuendung)

    Und Mediziner stossen bei der Behandlung der Erkrankten auf „Überraschungen“, da hat Ihr „Schnupfen“ ja echt was auf dem Kasten. PI berichtete am 21.04.20:
    Coronavirus: Sind Beatmungsgeraete in Wirklichkeit gefaehrlich?

  69. U.a. um die bisher bekannt gewordenen mathematischen Betrachtungen zum Verlauf der Epidemie beurteilen zu können habe ich jetzt auch mal mit der logistischen Funktion herumgespielt. Ich hatte mich ohnehin gewundert, dass es nicht mehr echte Mathematiker gegeben hat, die das aus dem Ärmel geschüttelt hätten.

    Die Kurve der bis zu einem bestimmten Tag aufgelaufenen Fälle (Total Cases) zeigt ja einen nahezu idealen „logistischen“ Verlauf. Ich habe mal mit dem Taschenrechner mit einer geeigneten Proportionalitätskonstante und verschiedenen Sättigungsraten herumprobiert. Und war überrascht, dass man fast alle Tageswerte bis auf kleine Abweichungen, manche fast punktgenau vorhersagen konnte. Ich war wirklich überrascht.
    Insbesondere kann man ja versuchen mit verschiedenen Sättigunsgwerten (also Obergrenzen fpr die Zahl der zu erwartenden Fälle den weiteren zeitlichen Verlauf. Neue Infektionen(Tag und die Dauer der Epidemie vorherzusagen.
    Schöne Spielerei. Mal sehen, ob man aus dem Verlauf der letzten Tage Schätzwerte rausbekommt welche Sättigungsgrenze man annehmen kann. Je nachdem wie hoch diese Grenze liegt und wie sich zeitlich streckt kann uns das noch einige Zeit begleiten, aber dann natürlich nur noch mit wenig Neuinfektionen.
    Also grundsätzlich würde ich sage, die Epidemie ist in Deutschland vorbei. Wobei ich nicht weiß, ob es eine zweite Welle geben kann.

  70. INGRES 30. April 2020 at 13:18

    Also ich frage mich, warum die Mathematiker und insbesondere die Statistiker an den Universitäten sich nicht zu Wort gemeldet haben.

  71. INGRES 30. April 2020 at 13:18

    Also ich muß jetzt mal prüfen ob die Schätzfunktion für verschiedene Phasen (von Maßnahmen) unterschiedlich genau ist. Ich meine, ich habe vorhin keine solchen Unterschiede wahr genommen. So was wurde ja schon in mathematischen Betrachtungen mehrfach behauptet. Das wär ja ein Ding.
    Auf den Maskeneffekt muß man ja noch warten. In Südkorea hatten die Masken sicher einen Effekt. Aber die hatten ja richtige Masken und haben ja auch noch andere Maßnahmen getroffen und die Masken von Anfang an eingesetzt.
    Hier werden die ja jetzt erst eingesetzt, nachdem die Epidemie im Auslauf begriffen ist (was nichts darüber aussagt, wie gefährlich die gesundheitlichen Folgeschäden sein werden). Die Anzahl der Todesfälle wird jedenfalls (in der BRD) gering (bleiben) ausfallen (also verglichen mit einer heftigen Influenza-Welle).

  72. Maria-Bernhardine 30. April 2020 at 11:26

    Also mit den Schätzungen für die Reproduktionsrate ist das nicht ganz so einfach. Die folgt nach der Methode des RKI nicht den Infiziertenzahlen die für einzelne Tage angegeben werden. Sondern die wird, da diese Meldungen ungenau sind wohl für zwei Intervalle abgegeben. Allerdings muß das natürlich tendenziell im Verlauf mit der Kurve der täglichen Infiziertenzahlen decken. Insofern war und ist zu erwarten, dass das R letztlich dem folgt, was unsereiner an den täglichen Infiziertenzahlen wahr nimmt. Aber das muß ich mir nochmal genau ansehen.

  73. Heute Vormittag war ich in einem V-Markt in einer süddeutschen bayerischen Mittelstadt. Vor dem Eintreten vermummte ich mich staatskonform mit meinem eigenen Halstuch.
    Als ich an die Kasse kam, saß dort hinter einer Plexiglas-Scheibe und durch eine zwangsverordnete OP-Maske entstellt eine der älteren Kassen-Damen, die ich als langjähriger Kunde allesamt aus gelegentlichem und unbeschwertem Kurzschwatzen beim Bezahlen „kenne“.
    Ich: „Huhu, erkennen Sie mich trotz meines Mummenschanzes? Ich bin ’s… Wie schaffen Sie das nur, hier stundenlang hinter Ihrem abartigen Maulkorb zu schuften?!“
    Das hätte ich besser nicht gesagt! Denn schlagartig wurden die Augen der Frau naß und ein oder zwei Tränen rannen in ihren Merkel/Söder-Maulkorb. Gesagt hat sie nichts, sondern schweigend ihre Arbeit verrichtet. Ich war ganz und gar fassungslos.
    Wortlos habe ich auf der Stelle gezahlt und mich für meinen launigen und eigentlich gut gemeinten, aber doch offensichtlich allzu bitteren Sarkasmus sehr geschämt. Mea culpa, V-Markt-Kassendame!
    Wie sagte Helmuth Schmidt doch 2007 in einem Interview mit der ZEIT?
    Schmidt: „Ich habe den Verdacht, daß sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.“
    ZEIT: „Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?“
    Schmidt: „Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.“
    Quelle: https://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/komplettansicht

    Don Andres

  74. Lasst uns zuammenschmeißen und 5000 Euro zusammenbekommen.
    Ihm gehört ne Medaille verliehen.

    Gut gemacht!!! Ist halt sch*** wenn ein Teil der Bevölkerung sein Gehirn noch benutzen kann, auch wenn´s anscheinend immer weniger werden.

    Apropo……Widerstand2020 hat mehr als 50.000 Mitglieder…..
    Wo ist die AFD???

  75. Don Andres 30. April 2020 at 14:03

    Kannte ich noch nicht. Ich hatte mich an der Studie von Homburg orientiert und dann hatte ich noch mitbekommen, dass ein israelischer Mathematiker sich zu Wort gemeldet hatte, dass die Verläufe überall gleich seien. Ich hätte gedacht, dass sich mehr zu Wort gemeldet hätten.

  76. Helmut Kogelberger 30. April 2020 at 10:55
    Vor der Kasse herrscht Chaos. Wild durcheinander stehen die Einkaufswagen und um sie herum liegen reglos einzeln und in Gruppen Mann, Weib und Kind. Zu lange getrödelt. CO2 kennt kein Pardon.

    Greta hat schon immer vor CO2 gewarnt!

  77. Hab hier in den letzten tagen die frage schon mal gestellt:
    Gibt es einen zusammenhang zwischen grippe-impfungen und corona-todesfällen?
    (wg. Zwangsimpfung)

  78. Gerade habe ich möglicherweise Glück gehabt. Nach Broteinkauf habe ich die Maske abgesetzt (der heiße Atem darunter ist tatsächlich unangenehmer als ich dachte. Gottseidank hab ich alles in Minutennähe und muß damit nicht in den Nahverkehr, außerdem juckts jetzt im Gesicht, wo man sich ja nicht hinfassen soll, aber ich habe ja die Hände gewaschen).
    Wie auch immer, ich leere den Briefkasten und sehe, dass da auch wieder Post für den türkischen Schneider (jetzigen Maskenproduzenten) drin ist. Gleichzeitig fährt auf der anderen Seite das Ordnungsamt vor. Ich geh aber völlig arglos ohne Maske in den Schneiderladen um die Post abzugeben. Der sagt nur Danke, aber als raus gehe fällt mir ein, was wenn das Ordnungsamt das gesehen hätte (zum Glück waren die auf dm Weg zum Netto).
    Also ein Bußgeld hätte ich mir nicht bieten lassen. Dann passiert was. Und zwar sofort an Ort und Stelle auch wenns das dann war.

  79. Übrigens das RKI (Wieler) hat mal wieder erzählt, wir stünden erst am Anfang der Epidemie. Das kann ja sein, aber er hat keine einziges Argument dafür abgeliefert, außer, dass irgendwo steht, dass sich mehr Gefährdete anstecken (allerdings gehen ja die Zahlen zurück).
    Wenn sich jetzt vermehrt Gefährdete anstecken und sterben, dann sagt das nichts über den (weiteren zeitlichen Verlauf) der Epidemie voraus. Offensichtlich läuft die Epidemie aus:

    https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/ (Chart: Daily New Cases)

    Also sollte der Wieler jetzt sagen, warum die Epidemie wieder aufflammen wird. Weiß hier jemand was dazu? Ich habe momentan nichts konkretes auf dem Schirm.

  80. INGRES 30. April 2020 at 15:24

    Also ich würde sagen, die Epidemie läuft aus. Aber die Todeszahlen können (werden) dagegen noch einige Zeit auf einem (nicht hohen), aber höheren Niveau verharren. Aber das hat mit dem zeitlichen Epidemie-Verlauf nichts zu tun. Das ist hier in Deutschland eine Besonderheit, da die Älteren später angesteckt wurden. Aber man muß sicher in den Altenheimen aufpassen (obwohl man ja dort nicht gerüstete war und wahrscheinlich nicht ist). In den Krankenhäusern kaum, die sind ja leer. Ich wüßte also nicht, wo jetzt sonst was aufflammen sollte.

  81. INGRES 30. April 2020 at 15:37

    Wenn man übrigens noch nicht am Ende ist, dann sieht das so aus:

    https://www.worldometers.info/coronavirus/country/russia/

    („Daily New Cases“)

    Rußland ist am Höhepunkt, bzw. steuert noch darauf zu. Man könnte natürlich versuchen aus anderen Verläufen den Verlauf für Rußland vorherzusagen.

    Ich frage mich, wie uns das RKI weis machen will, dass der russische Chart und der Deutsche irgendwie gleich wären, da wir ja auch hier erst am Anfang stünden.

  82. keine Regel ohne Ausnahme:
    Ausnahmen von der Maskenpflicht: Der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V. weist darauf hin, dass Menschen, bei denen es aufgrund einer Behinderung durch eine Mund-Nasen-Bedeckung zu erheblichen Einschränkungen in der Kommunikation oder der Sinnenwahrnehmung kommt auch beim Einkaufen oder im ÖPNV keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. Zu diesem Personenkreis zählen Menschen, die auf Gebärdensprache angewiesen sind, blinde Menschen oder Menschen mit Sprachebehinderungen oder schwerer geistiger Beeinträchtigung. Darüber hinaus sind auch Personen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie Krankheitsbildern wie verringertem Lungenvolumen, schwerem Asthma und Herz- und Lungenerkrankungen von dieser Pflicht befreit. Ein ärztliches Attest sei dabei nicht zwingend vorgegeben, aber hilfreich, da Verkaufsstellen des Einzelhandels und der öffentliche Personenverkehr im Rahmen ihres Hausrechts verlangen könnten, dass Kunden ohne Mund-Nasen-Bedeckung, die kein Attest haben, wieder gehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kundinnen und Kunden nicht auf andere Weise die gesundheitlichen Einschränkungen glaubhaft machen können, die sie daran hindern, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. In Betracht kommt beispielsweise das Vorzeigen eines Asthmasprays. Falls einer betroffenen Person aufgrund der fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung der Zutritt zum Einzelhandel oder zum ÖPNV verwehrt wird, sollte den Verantwortlichen der Verkaufsstelle oder dem Personal der Verkehrsbetriebe der Schwerbehindertenausweis oder das Attest vorgelegt werden. Sollte es im Nachhinein zu einem Ordnungswidrigkeitsverfahrens kommen, muss ein ärztliches Attest der jeweiligen Behörde vorgelegt werden.

    mein Rat: Attest vom Arzt ausstellen lassen und fertig, kann allerdings 15,- euro kosten.

  83. Auch Frank Kraft gehört zu jenen, die nicht verstehen können, warum zunächst die Information verbreitet wird, die Gesichtsmasken würden keinen Schutz bieten und dann kommt plötzlich die 180 Grad Wende, verbunden mit einem Tragezwang.

    ist doch ganz einfach zu verstehen, weil es zu diesem Zeitpunkt keine Schutzmasken in ausreichender Menge in Deutschland gab. Deshalb keine Verordnung zu diesem Zeitpunkt. Der Tragezwang für alle ist Diktatur und alle machen das brav mit. Egal ob so ne alte Dame unter der Maske halb am ersticken ist, sie muss sie tragen beim einkaufen. Basta!

  84. Demon Ride 1212 30. April 2020 at 12:19
    Demon Ride 1212 30. April 2020 at 12:36

    Die Experten hier spotten inzwischen jeder Beschreibung!
    Das ist eine Verharmlosung, die ich in der Intensität durch die ständige Wiederholung und Ignoranz einiger Kommentatoren nicht einfach mehr so hinnehme.(…)

    Es sind selbsternannte Experten, also keine.

    „Baby, ich habe ihn rechtzeitig rausgezogen“ Ist Boris-Becker-Ex Lilly etwa schwanger?

    https://www.express.de/news/promi-und-show/-baby–ich-habe-ihn-rechtzeitig-rausgezogen–ist-boris-becker-ex-lilly-etwa-schwanger–36609662

  85. Coronavirus: Nach Infektion im Dienst – Polizist (57) aus München stirbt an Folgen von Covid-19
    https://www.merkur.de/lokales/erding/flughafen-muenchen-ort60188/flughafen-muenchen-coronavirus-polizist-tot-bayern-covid-19-trauer-infektion-zr-13702946.html

    – 26-jähriger Türke, arbeitete in Seniorenheim, auf Intensiv keinerlei Vorerkrankungen festgestellt, zuvor starb der Großvater an/mit „Corona“. Türkische Familie verweigert Obduktion:
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-26-jaehriger-verliert-corona-kampf-jetzt-trifft-seine-familie-eine-endgueltige-entscheidung-id228998165.html
    Derselbe Fall:
    ***https://www.waz.de/staedte/essen/essen-26-jaehriger-stirbt-an-corona-keine-vorerkrankungen-id228993437.html (bezahl)

    – ***https://www.kurier.de/inhalt.obduktion-bestaetigt-21-jaehrige-frau-stirbt-durch-corona-infektion.22e8dda4-41c8-45de-a0d2-3c404425cebe.html (mit Vorerkrankung)

    – ***https://www.express.de/koeln/schuelerin–16–positiv-corona-alarm-an-koelner-schule–schueler-und-lehrer-in-quarantaene-36628586

  86. Es braucht keinen Propheten, um vorauszusagen, dass der Maskenzwang Söder zumindest einen Teil der Sympathiepunkte kosten wird, die ihm kürzlich unverdient in den Schoss gefallen sind.

    Wie „hervorragend“ sich die Extrem- und Wahnvorstellungen dieses Politclowns auf Bayern auswirken, kann jeder lesen, der sich die jeweils aktuellen Corona-Statistiken antut – Richtigkeit vorausgesetzt – , welche das Bundesland als Schlußlicht mit den schlechtesten Zahlen zeigen, deutlich schlechter noch als NRW.

    Widersprüche über Widersprüche, die auch ein Herr Söder-Impfzwang wird nicht erklären können und wohl auch nicht wollen. Damit freilich hat er sich die beste Empfehlung ausgestellt, die nur möglich ist, um als Merkels würdiger, noch grünerer Nachfolger deren gegen Land und Volk gerichteten Vernichtungsorgien fortsetzen zu können. Applaus! (Los, jetzt klatscht doch endlich!)

  87. Zu kalter Zorn 09:57

    Wer Schutzmaßnahmen, die nicht notwendig sind und Schaden anrichten (Wirtschaft), kritisiert, ist kein „hergelaufener“ Depp.
    Der aber, der solche Idiotie mit Freude durchführt, oder befolgt ist ein „hinterherlaufender“ Depp.

  88. Bravo, Herr Kraft. Hoffentlich folgen noch u.a. viele Unternehmer diesem Beispiel.
    Die bundesweite Karnevalsveranstaltung unter dem Motto „Maskenpflicht“ muss schnellstens beendet werden.

  89. @Neunzehnhundertvierundachtzig 30. April 2020 at 09:13
    Bayern ist halt in jeder Beziehung ein Vorreiter in Deutschland. Angefangen mit der (Ein)Bildung.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Volle Zustimmung.
    Ob wohl ein Bayer existiert, der mir sagen könnte, was es in Bayern gibt, was es nicht in andern Bundesländern ebenfalls, wenn nicht sogar besser gibt?
    Ich weiß aber vieles, was in Bayern schlechter ist als woanders.

  90. @Maria-Bernhardine 30. April 2020 at 09:51

    ………. Gerade als ich in meiner Stoffresteschublade wühlte, entdeckte ich einen noch neuen Spitzenslip in Hautfarbe. Den werde ich gleich entsprechend zu einem zarten Schlauchschal umwandeln ………….

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Heute meinen ersten Einkauf mit Unterhose (leuchtend blaue Boxershorts) gemacht. Über den Kopf und dann tief runter gezogen. Umschlang nun den Hals. Vorn habe ich ein Stück aufs Kinn gezogen. Mund und Nase blieben frei.
    Reaktionen der anderen Kunden: Kopfnicken, freundliches Lächeln, sowie zweimal „Daumen hoch“.
    Plötzlich steuerte mich ein ca. 50-jährig. Mann mit Maske an. Pöbelte drauf los, was mir einfiele, mir einen alten Schlüpper überzuziehen. Mit dem Zeigefinger zog er einen Kreis um sein Gesicht. „Mund und Nase müssen bedeckt sein“. Lachend entgegnete ich: „Gilt für sie vielleicht. Ich aber lasse mich nicht verar**hen. Sagen sie es dem da“. Dabei zeigte ich auf den maskenfreien Mitarbeiter, der Regale auffüllte, was nun vollends zur Schnappatmung führte. Meine sofort folgende Frage, was man denn als Hobbyblockwart so nebenbei verdient, veranlasste ihn, sich unter unverständlichem Gegrummel schnellen Schrittes zu entfernen.
    Eine schätzungsweise 80+ Omi bekam das mit. Schüttelte den Kopf, zeigte dem Typen hinterher und sagte zu mir: „Früher hat man solche Menschen an die Ostfront geschickt“.
    Es war köstlich. Morgen haben die Läden leider leider zu. Aber Samstag wieder. Ich brauche zwar nichts, gehe aber mehrmals einkaufen. Mit Schlüpper überm Kopp !!!

  91. @ kalter Zorn 30. April 2020 at 09:57

    Der Mann hat keinen Mumm sondern schlicht den Arsch offen stehen. Für was soll man Schutzmaßnahmen erlassen wenn jeder hergelaufene Depp meint, kraft seiner Arroganz und Überheblichkeit würden sie für ihn nicht gelten?

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Siehst du den Hut dort auf der Stange?

  92. @Hans.Rosenthal 30. April 2020 at 11:47
    Joppop 30. April 2020 at 10:33
    Noch einige jahre und ihr bekommt alle eine Burka.
    ######
    Let op!
    Alleen vrouwen krijgen een boerka.
    Mannen mogen hun baard niet laten scheren in de kapsalon,
    ze dragen allemaal binnen een jaar een salafistische baard.

    Xxxxxxxxxxxxx

    Niet mij.

  93. @jeanette 30. April 2020 at 12:31
    Solche Leute dürfen dann noch weiter Fleisch verkaufen!
    Die FLEISCHFIRMA KRAFT sollte ihr Fleisch, das von ihrem Personal bespuckt wird, besser selbst essen! ……..

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Vor Corona im Hotelrestaurant. Am Nebentisch solch eine hochnäsig eingebildete Schabracke. Vor ihr eine Flasche nicht gerade biligen Wassers.
    Sage ich zu meinem Bekannten: „Sieh mal dieses Wasser dort“.
    Sie, nebst offensichtlichem Ehemann, sieht erstaunt zu mir rüber.
    „Wenn man bedenkt, dass dieses Wasser bereits viele Millionen Jahre alt ist. Es kommt im ewigen Kreislauf immer wieder zum Vorschein. Und nun ist es dort in der Flasche“.
    Sie zieht die Augenbrauern hoch.
    „Was denkst du, wie oft das Wasser dort in der Flasche schon ein Dinosaurier ausgepi*st hat“.
    Ihre Lippen wurden zum Strich. Sie schob die Flasche beiseite und rührte sie auch nicht mehr an.

    Liebe jeanette, schon mal in Großküchen bei Hochbetrieb geschaut? Tun Sie es nicht, denn sie würden danach glatt verhungern. Soviel zu „…. sollte ihr Fleisch, das von ihrem Personal bespuckt wird…..“.

  94. Sorry, Nachtrag zu jeanette 30. April 2020 at 12:31 .

    ………… Gerade neulich, vor zwei Tagen, waren in einer Fleischfabrik 200 Arbeiter positiv getestet………
    (Auch hier warte ich wieder darauf, dass sich nun unter meinem Kommentar der übliche Pool der Unbildung und der Verwünschungen auftut, in dem hin und wieder ein paar vereinzelte Goldfische temporär ihren Runden drehen.)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wie viele Tage braucht das Fleisch, welches gekühlt oder gar tiefgefroren wird, um von der Fleischfabrik in die Pfanne zu wandern? „Überlebt“ (ich weiß, Viren leben nicht) der Virus das überhaupt?
    Wie lange behält bspw. der Coranavirus gekühlt (oder bei mind. -18° C gefrostet) seine Gefährlichkeit?

    Sollte der böse Virus es, was mehr als unwahrscheinlich erscheint, es auf dem evtl. angehusteten Fleisch bis in Ihre Küche schaffen, frage ich mich, in welchem infektionösem Zustand er die heisse Pfanne/Backofen etc. übersteht.

    Soviel zu, Zitat: ……….. dass sich nun unter meinem Kommentar der übliche Pool der Unbildung ……

    Sechs. Setzen.

  95. Ich schreibe ja schon seit einiger Zeit, dass Corona im Mai zu Ende ist. Und dass ich mich frage, wie sie das dann noch aufrecht erhalten wollen. Ich meine, dass es zumindest in Deutschland mustergültig so sein wird kann jeder mit bloßem Auge sehen. Aber man kann es auch mit einer mathematischen Kurve vorhersagen.
    Nun soll die technische Universität Singapur ihren Ruf aufs Spoiel riskiert haben und ebenfalls behaupten, das in vielen Ländern der Spuk im Mai vorbei sein wird.

    Ich war ja heute überrascht wie genau man zumindest für Deutschland eine Kurve finden kann die fast exakt den vergangenen Verlauf bechreibt. Mal sehen, welche Prognosen man dafür für den Mai ableiten kann. Da kann ich morgen spielen. Sowas nach ich gerne.

  96. @jeanette 30. April 2020 at 12:31
    Schön, wieder von Ihnen zu hören. Wäre echt schade für den Blog, wenn Sie sich nicht mehr einbringen. Den einen Einheitsbrei gibt es „draußen“ schon zum Erbrechen, einen weiteren weiteren braucht es nicht. Sie schreiben gerne in Großbuchstaben. Ein anderer in kleinen, und es gibt welche, die der Rechtschreibung nicht mächtig sind und da wird sich auch nicht drüber aufgeregt. Wie auch immer. Lassen Sie sich nicht mobben. Ihre Meinung ist genauso wichtig, wie von jedem hier. Und noch was, danke für die Blumen neulich.

Comments are closed.